"In" Krailling / Ausgabe 19 - Gemeinde Krailling

krailling.de

"In" Krailling / Ausgabe 19 - Gemeinde Krailling

oek - RAUMORDNERISCHES ENTWICKLUNGSKONZEPT

Krailling nimmt am „Raumordnerischen Entwicklungskonzept“ der Kommunen

im Münchner Südwesten teil

Mit dem Kick-Off-Termin am 12.03.2013 im Rathaus Planegg startet der Prozess für die Erarbeitung eines

Raumordnerischen Entwicklungskonzepts (ROEK) für den Raum München-Südwest. Nach den positiven Entscheidungen

aller acht beteiligten Kommunen (Stadt Germering, Landeshauptstadt München, Stadt Starnberg,

Gemeinde Gauting, Gemeinde Gräfelfing, Gemeinde Krailling, Gemeinde Neuried, Gemeinde Planegg)

beginnt nun die inhaltliche Arbeit.

Für die Bearbeitung ist folgendes Team verantwortlich: Ernst

Basler + Partner, Zürich (Verkehr) / Keller Damm Roser

Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München (Freiraum) /

Lehrstuhl für Entwerfen und Siedlungsentwicklung der TU

Darmstadt (Siedlung) / Prof. Alain Thierstein, Lehrstuhl für

Raumentwicklung der TU München (Moderation) und 03 Architekten,

München (Projektleitung, Prozesssteuerung).

Diskutiert werden in erster Linie drei wesentliche Themen,

die bei der Entwicklung eines gemeinsamen räumlichen

Konzepts für den Raum des Münchener Südwesten eine entscheidende

Rolle spielen: der Verkehr, Freiraum und öffentlicher Raum, der Städtebau. Dies alles vor dem

Hintergrund des prognostizierten Wachstums für die Region München. Wichtig wird dabei sein, nicht nur die

Quantitäten zu betrachten, sondern vor allem eine qualitätvolle Entwicklung auf allen Ebenen zu erreichen.

Dies kann nur in einem gemeinsamen, interkommunalen Prozess zu tragfähigen und auch in der Zukunft

wirksamen Konzepten und Stoßrichtungen führen.

Beim Kick-Off, der ersten gemeinsamen Veranstaltung, waren Vertreter der Fachebene der Bauverwaltung

sowie auch der politischen Ebene aller beteiligten Kommunen anwesend.

Der nächste Workshop findet am 07.05.2013 im Rathaus Krailling statt, bei dem die Ziele des ROEK im Detail

herausgearbeitet werden sollen.

Foto: Gemeinde Planegg

ein neuer maibaum für krailling

Am 1. Mai ist es wieder so weit: Zahlreiche „Mannsbilder“ werden

mit Hilfe von „Schwaiberln“ den ca. 30m langen Kraillinger

Maibaum aufstellen. Das Ganze erfolgt traditionsgemäß ohne

technische Hilfe. Ein großes Ereignis für Krailling, das hoffentlich

wieder von sehr vielen Kraillingerinnen und Kraillingern begleitet

wird. Das Aufstellen dauert ca. 2 Stunden, bis der Maibaum dann

um Punkt 12 Uhr steht.

Danach begibt sich die ganze Maibaumgesellschaft zum örtlichen

Feuerwehrgelände in der Margaretenstraße 24d und feiert

dort bei zünftiger Blasmusik weiter. Es werden neben Bier

vom Faß auch Spezialitäten vom Grill sowie ein großes Kaffeeund

Kuchenbüffet angeboten.

Die diesjährige Maibaumfeier in Pentenried findet im Rahmen eines Dorffestes rund um den 2012 aufgestellten

Maibaum ab 11.00 Uhr statt. Bei zünftiger Live-Musik, Bier vom Faß und Spezialitäten vom Grill läßt

sich der Feiertag genießen. Das Fest wird vom Verein „Siedlervereinigung Pentenried e.V.“ veranstaltet.

7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine