Pressemitteilung - Kreissparkasse Ahrweiler

kreissparkasse.ahrweiler.de

Pressemitteilung - Kreissparkasse Ahrweiler

Pressemitteilung

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 8. Februar 2013

Kreissparkasse Ahrweiler unterstützt „Blutzuckersüß“ – ein neues Projekt

des Bunten Kreises e. V.

Bildunterschrift:

Der KSK-Vorstandsvertreter Günter Witsch überreichte der Vereinsvorsitzenden Inka Orth eine Spende über

500 Euro für das „Blutzuckersüß“-Projekt des Bunten Kreises Bonn-Ahr-Rhein-Sieg e.V.

„Blutzuckersüß“ heißt das Projekt des Bunten Kreises Bonn-Ahr-Rhein-Sieg e.V.,

das die Kreissparkasse Ahrweiler (KSK) mit einer Starthilfe von 500 Euro

unterstützt.

Erschreckend hohe Zahlen der Neuerkrankungen bei diabeteskranken Kindern

und Jugendlichen veranlassten den Bunten Kreis, ihr Projekt „Blutzuckersüß“

auszubauen und weiterzuentwickeln. Der Verein möchte Eltern und Kindern

Unterstützung geben, wenn sie nach der Diagnosestellung ihr häusliches Umfeld

plötzlich der veränderten Lebenssituation anpassen müssen. Der Bunte Kreis hat


Seite 2

Pressemitteilung, 8. Februar 2013

zu diesem Zweck die Anforderungen zur sozialmedizinischen Nachsorge

aufgegriffen und ein neues Konzept für betroffene Familien erarbeitet.

“Wichtig ist uns, dass die Familien mit dem Erlernten aus den Diabetesschulungen

auch zu Hause zurecht kommen. Das ist das Wichtigste überhaupt.

Die Familien sollen wissen, dass ihnen in der Anfangsphase jederzeit ein

Ansprechpartner zur Seite steht“, so die Vereinsvorsitzende Inka Orth. Auf

Initiative des Bunten Kreises e.V. wurde daher auch eine Nachsorgeschwester im

Bereich der Kinderdiabetes ausgebildet, die fortan professionelle Hilfe leisten

kann.

Darüber hinaus wird der Verein viel Präventionsarbeit leisten, indem er in

Kindergärten und Schulen die Erzieher und Lehrer mit dem Thema vertraut

macht und somit auch den Kindern und Klassenkameraden den Umgang mit

einer chronischen Erkrankung nahe bringen wird.

“Es darf auf gar keinen Fall passieren, dass Kinder mit einer chronischen

Erkrankung aus den Gemeinschaften ausgeschlossen werden. Dies kann man nur

erreichen, indem man das Umfeld mit dem Umgang der Krankheit vertraut

macht“, führte Inka Orth die Vereinsaktivitäten weiter aus.

Der Bunte Kreis stellt betroffenen Familien zudem auch Paten an die Seite, die

selber seit vielen Jahren von der Krankheit ihres Kindes betroffen sind und

wertvolle Tipps geben können. Wer Interesse hat, eine solche Patenschaft zu

übernehmen, kann sich gerne unter info@bunterkreis.de oder 02641-8097734

melden.

Pressekontakt:

Patricia Schaefer

Kreissparkasse Ahrweiler

Wilhelmstraße 1, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon 02641 380-5126

patricia.schaefer@ksk-ahrweiler.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine