Pressemitteilung Integrationspreis - Kreissparkasse Heinsberg

kreissparkasse.heinsberg.de

Pressemitteilung Integrationspreis - Kreissparkasse Heinsberg

Seite 1 von 2

Pressemitteilung

Sparkassen-Stiftung schreibt erstmalig den

Integrationspreis aus

Im Kreis Heinsberg leben Menschen aus vielen

verschiedenen Nationen. Sie haben unterschiedliche

Muttersprachen und gehören verschiedenen Religionen an.

Die Vielfalt unserer Bevölkerung beschränkt sich aber nicht

auf Herkunftsgeschichten, sondern umfasst zugleich die

Lebenserfahrung mehrerer Generationen, eine große

Spannbreite beruflicher Werdegänge, sozialer Lagen und

unterschiedlicher Interessen.

Diese kulturelle Vielfalt und das Zusammenleben von

Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern spielen

eine große Rolle in unserer Gemeinschaft.

Integration und Völkerverständigung sind daher wichtige

Voraussetzungen für ein friedliches Miteinander aller

gesellschaftlichen Gruppen.

Die Kreissparkasse Heinberg hat sich seit vielen Jahren dem

Gedanken der Völkerverständigung verschrieben und fördert

durch die im Jahre 1989 gegründete Sparkassen-Stiftung

verschiedene Maßnahmen und Projekte, durch die sich

Menschen verschiedener Nationen besser kennenlernen,

Verständnis für ihre Sorgen und Probleme aufbringen sowie

ihre Eigenarten und Besonderheiten respektieren können.

Zudem würdigt die Stiftung seit dem Jahr 2002 jährlich

diejenigen, die sich in besonderer Weise aktiv für die

Völkerverständigung im Kreis Heinsberg einsetzen, mit dem

Begegnungspreis.

Der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes,

Sparkassendirektor Thomas Pennartz, erläuterte die

Beweggründe, einen weiteren Preis ins Leben zu rufen: "Das

Thema Integration hat in den vergangenen Jahren immer

mehr an Bedeutung gewonnen. Wir haben dies daran

erkannt, dass uns bei den Ausschreibungen zum

Begegnungspreis in der Vergangenheit viele Bewerbungen

erreicht haben, deren Fokus darin lag, Bürgerinnen und

Bürger mit Zuwanderungsgeschichte in unsere Gesellschaft

zu integrieren. Einige Vorschläge wären durchaus eines

Preises würdig gewesen. Da diese Projekte allerdings nicht

den Kriterien des Begegnungspreises entsprachen, kam eine

Berücksichtigung für diesen Preis nicht in Frage. Das Thema

Integration liegt uns aber genauso am Herzen, sodass wir

uns dazu entschlossen haben, einen weiteren Preis der

Sparkassen-Stiftung zu vergeben. Dieser soll das


Seite 2 von 2

Engagement derjenigen würdigen, die sich durch

herausragende Maßnahmen und Projekte für die Integration

einsetzen."

Sparkassendirektor Hans-Josef Mertens ging auf Details zur

Ausschreibung des Preises "Integration 2013" ein: "Für den

mit 5.000,00 € dotierten Integrationspreis können sich alle

Einzelpersonen, Teams, Vereine, Institutionen, Schulklassen,

usw. bewerben, die in den letzten zwölf Monaten

herausragendes ehrenamtliches Engagement im Bereich der

Integration von Menschen mit Migrationshintergrund

gezeigt haben. Dabei müssen die möglichen Preisträger aus

dem Kreis Heinsberg stammen bzw. mit ihren Initiativen

nachhaltig in ihn hineinwirken. Die Maßnahmen und Projekte

können in verschiedenen Bereichen, unter anderem im

Bereich Kultur, Politik, Soziales, Kunst, Sprache und Sport

angesiedelt sein. "

Vorschläge für Preisträger bzw. Bewerbungen können vom

1. Februar bis 30. April 2013 eingereicht werden. Dies kann

mittels Antwortkarte erfolgen oder auch formlos an den

Geschäftsführer der Sparkassen-Stiftung, Herrn Thomas

Aymans, Hermann-Josef-Gormanns-Straße 14-16, 41812

Erkelenz (Telefon 02431 804-269). Des Weiteren können

auch Vorschläge über das Internet (www.kreissparkasseheinsberg.de)

eingereicht werden.

Nach Ende der Ausschreibungsfrist wird eine Jury den

Preisträger aus den eingereichten Vorschlägen auswählen.

Bei der Bewertung werden folgende Kriterien berücksichtigt:

Innovativer Ansatz

Nachhaltigkeit des Projektes

Ehrenamtliches Engagement

Kreativität

Unter allen Einreichern von Vorschlägen verlost die

Sparkassen-Stiftung drei Reisegutscheine im Wert von je

€ 600,00.

Informationen zum Integrationspreis können ab dem

1. Februar 2013 im Internet (www.kreissparkasseheinsberg.de)

abgerufen werden. Zudem liegen

Antwortkarten in allen Filialen der Kreissparkasse Heinsberg,

beim Zeitungsverlag Aachen in Heinsberg, der Rheinischen

Post in Erkelenz, in den Bürgerbüros der Städte und

Gemeinden sowie bei der Kreisverwaltung aus.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine