Handlungsbereiche Einzelne Handlungsfelder Ein ... - Kreuzlingen

kreuzlingen.ch

Handlungsbereiche Einzelne Handlungsfelder Ein ... - Kreuzlingen

Handlungsbereiche

Ein Zentrum

für Kreuzlingen

bilden und entwickeln

Verkehrsentwicklung

ganzheitlich steuern

Die Stadt Kreuzlingen

positionieren und ihr

Image aufwerten

Wohnqualität in den

Quartieren verbessern

Kultur, Freizeit und

Tourismus gesamtheitlich

entwickeln

Fördern einer

Kreuzlinger Identität

Politik als Vorbild

Aktive Jugendpolitik

entwerfen

Regionale Wertschöpfung

fördern

Siedlungs- und

Freiraumentwicklung

im Gesamtblick

Einzelne Handlungsfelder

− Leben in die Stadt bringen, Frequenzen erhöhen, Identität stiften: Markt, Begegnung,

Kulturbeiz, Veranstaltungen koordinieren

− Qualität im Detailhandel fördern, Detaillisten einbinden

− Wohnen im Zentrum

− Verwaltung zusammenführen (Stadt, Bezirk, Schule, Kanton)

− Umsetzung: Gesamtblick auf Mobilität und Verkehr, Runder Tisch Mobilität in

Kreuzlingen, Strategie: Schwerpunkte setzen.

− Durchgangsverkehr reduzieren (ggf. Analyse vertiefen)

− Verkehrsknoten stärken (Verbindung ZH, SG, M, S)

− Mobilität als Lernthema

− Verkehrsleitsystem

− Durchlässigkeit nach Konstanz verbessern (Auto, Velo, Fussgänger)

− Konzept zur Förderung von Fussgänger- und Veloverkehr

− Die Stärken kennen und Sorge dazu tragen, Stärken bekannt machen

− Inhalt: Wohnstadt, Stadt der Bildung und Wissenschaft, Natur, Freizeitwert,

CH-Subzentrum der Agglomeration, „Schweizer Qualität“, Genuss, Luxus,

Banken, Fachgeschäfte.

− Ergänzung zu Konstanz (Natur, Freizeit, Seeburg, keine Hektik)

− Ghettos entgegenwirken: Durchmischung fördern, Quartiere attraktiver gestalten,

Wohnqualität an Verkehrsachsen erhalten und verbessern

− Angebote Kultur/ Sport besser koordinieren (mit Nachbargemeinden)

− Seeburg und Seerücken mit jeweiligen Stärken weiter attraktivieren

− Seeufer West aufwerten

− Touristisches Fernziel: IGA 2017

− Bereitschaft zur geistigen Mobilität fördern

− „Kreuzlinger Denken“

− positive Werte vermitteln, positive Einstellung zur eigenen Stadt

− Transparente Entscheidungen, Controlling Umsetzung Leitbild

− „Machen“: mit kleinen, aber cleveren Schritte anfangen,

− Bürokratische Hemmnisse abbauen, innovative Idee fördern

− Junge ernst nehmen

− Koordination der zahlreichen Angebote und Vereinsaktivitäten

− Freies Angebot ausbauen, selbstbestimmte Freizeitgestaltung

− Entwicklung des Wirtschaftsstandorts regional denken

− Auch Arbeitsplätze in den Nachbargemeinden helfen dem Wohnstandort

Kreuzlingen

− neue und bestehende Unternehmen gleichermassen im Auge behalten

− Leitbild der Innenverdichtung

− Vernetzung See – Seerücken: Bäche freilegen,

− Grün erhalten und schaffen (z.B. nicht benötigte Parkplätze)

− Energie als Oberthema: Energiestadt, öff. Bauten, Minergie, etc..

3


Ideenbörse

Hier einige der im bisherigen Verlauf der Leitbildentwicklung gesammelten Projekt-Ideen:

• Erlebnisweg am See: Natur, Kunst & altes

Handwerk

• Didaktisches Zentrum mit vielen Themenforen

Kreuzlingen als "GrünEnergie Stadt"

• Verbindung See – Seerücken über die Bäche

und Freiräume

• Mobilitätsmanagement

• Markthalle zur Zentrumsbelebung

• Meeting-Point im Zentrum

• Überdachung Löwenstrasse

• Touristen-Shuttle Konstanz/Lago – Kreuzlingen

• Kreuzlinger- oder Schweizer-Büro in Konstanz

4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine