Download – Katalog - Krieghoff

krieghoff.de

Download – Katalog - Krieghoff

Sportflinten


In der globalen Gemeinde der Wurfscheiben-Schützen hat die Krieghoff K-80 einen ganz

eigenen Stellen wert. Sie hat nicht nur Geschichte geschrieben, sie setzt auch heute Standards.

Persönliche Erfahrung und der intensive Dialog mit Sportschützen aus der ganzen Welt sind

der Motor für die dynamische Weiter entwicklung dieser erfolgreichen Wett kampf flinte.

Dieser Katalog gibt einen Einblick in die faszinierende Welt der

K-80 und K-20 und ihre Geschichte.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Blättern!

Dieter Krieghoff Phil Krieghoff Peter Braß

Geschäftsführer H. Krieghoff GmbH


Inhaltsverzeichnis

Die K-80 Story........................................................................................4

Das Krieghoff ‚K‘-System........................................................................6

Technik und Service ..............................................................................8

K-80 Laufbündeloptionen ...................................................................10

Feine Hölzer und Schaft nach Maß .....................................................14

Schaftkonfigurationen ........................................................................16

K-80.....................................................................................................20

Trap...............................................................................................22

Parcours, Skeet .............................................................................26

K-20.....................................................................................................32

Ausstattungsoptionen...................................................................34

Parcours, Skeet, Jagd.....................................................................36

Gravuren............................................................................................38

Gravurenstudio.............................................................................40

Gravurvarianten...........................................................................42

Sondergravuren ............................................................................50

2 3


Die K-80 Story

1954, bei Krieghoff in Ulm hatte man gerade die

Fertigung von Waffen wieder aufgenommen, bereiste

L. M. Donaldson, mehrfacher Trap-Champion in den USA,

die junge Bundesrepublik auf der Suche nach einem kompetenten

Waffenhersteller. Im Gepäck hatte der amerikanische Spitzenschütze

die Idee zu einer Wettkampfflinte, die er in Deutschland fertigen

lassen wollte. Sein deutscher Partner, Viktor Brandl, machte ihn

schließlich mit Heinrich und Heinz-Ulrich Krieghoff bekannt.

Sehr schnell erkannte man bei Krieghoff das

große Potenzial, das besonders im amerikanischen

Sportflintenmarkt lag. So konnte die

Idee von Donaldson schnell konkrete Formen

annehmen.

Als echte Wettkampfflinte hatte Remington in den dreißiger Jahren

das Modell 32 konzipiert, die Fertigung dieser komplexen Flinte jedoch

nach kurzer Zeit wieder eingestellt.

Die konstruktiven Grundzüge dieser Urahnin aller Wettkampfflinten

bildeten nun die Ausgangsbasis für das Ulmer Flintenprojekt. Der Name

‚K-32‘ weist auf diese Ursprünge hin. Auch die charakteristische Form

des Systems verleugnet die Verwandtschaft nicht, liegt hier doch einer

der wesentlichen Gründe für die legendäre Haltbarkeit dieser Flinten:

Durch den weit vorne und hoch liegenden Drehpunkt ist die Belastung

des hakenlosen Verschlusses minimiert. Schusszahlen von weit über

einer Million aus einer Flinte mögen sich märchenhaft an hören, sind

von K-32 und K-80 jedoch in vielen Fällen tatsächlich erreicht worden.

Völlig neu konstruiert wurden das gesamte Schloss und der Abzugsmecha

nismus. Schon die erste K-32 hatte den exzellent trocken stehenden

Einabzug mit zuverlässiger, mechanischer Umschaltung.

Auch die Gestaltung des Laufbündels ließ keine Zweifel am sportlichen

Charakter der K-32 aufkommen: Die Läufe waren komplett frei liegend

und zueinander justierbar konstruiert. In den Anfangsjahren,

Wechsel chokes waren noch nicht verfügbar, warb Krieghoff damit, dass

für die K-32 dreißig verschiedene Laufkonfigurationen angeboten

wurden.

Optimierung

auf die jeweilige Disziplin

und perfekte Anpassung an individuelle

Anforderungen gehörten bei den Krieghoff

Sportflinten von Anfang an zum Konzept.

Die K-32 wurde vertragsgemäß zunächst exklusiv in den USA vertrieben,

wo sie sich eine schnell wachsende Anhängerschaft engagierter Sportschützen

erwarb. Die Erfolge von Kenneth Jones, der mit der K-32

1966 in Wiesbaden die Weltmeisterschaft im Trap erringen konnte,

und Don Haldeman, der 1976 in Montreal olympisches Gold gewann,

sollen hier stellvertretend für ungezählte sportliche Höchstleistungen

mit der K-32 genannt sein.

Der rege Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit Krieghoff Schützen

wurde noch intensiver, nachdem Dieter Krieghoff 1979 nach Nordamerika

übersiedelte und Krieghoff International Inc. gründete.

Aus diesem Dialog entstand die K-80 als Weiterentwicklung der K-32.

In der Reihe der Sportler, die in besonderem Maß zur Evolution der

Krieghoff Wettkampfflinten beigetragen haben, ist zuallererst Kay Ohye

zu nennen, der seit Jahrzehnten einen herausragenden Platz unter

Amerikas Trap-Schützen einnimmt.

Seine Impulse haben, ebenso wie die Erfahrung vieler anderer, zur

K-80 als der flexibelsten und zuverlässigsten Wettkampfflinte der Welt

geführt. Mit der K-80 wurde das Abzugssystem weiter verbessert und

die laterale Verstellbarkeit eingeführt. Auch die Ergonomie der Schäfte

wurde weiter optimiert. Revolutionär war auch die verstellbare

Schiene für Trap-Läufe für Spezialdisziplinen.

Mit Wechselchoke-Einsätzen gewann das Laufbündel Flexibilität und

universellere Einsatzmöglichkeiten.

Der Vertrag über die Lieferung der ersten

2.000 Flinten – und eine der ersten K-32

Wettkampfflinten

Mit der K-20 hielt das kleinere Kaliber Einzug in

die Phalanx der Krieghoff Sportflinten. Sie bietet

alle technischen Highlights der ‚großen‘ Schwester

in schlankerer und leichterer Form – ist also tatsächlich

für die kleinere 20er-Patrone konstruiert

und nicht etwa ein kleinkalibriges Laufbündel in

einer normal dimensionierten Basküle.

Die wachsende internationale Popularität der K-80 geht vor allem

einher mit der zunehmenden Verbreitung des Parcours-Schießens

in Europa und Amerika. Die ‚Sporting‘-Versionen von K-80 und K-20

sind mit den Erfolgen so herausragender Schützinnen und Schützen

wie Andreas Löw (GER), Corey Cogdell (USA), Gebben Miles (USA),

Ben Husthwaite (GBR), Mark Winser (GBR), Inna Alexandrova (RUS),

Therese Lundqvist (SWE) und Véronique Girardet (FRA) verbunden.

Neue Versionen, wie die K-80 Parcours zeigt die

un gebrochene Dynamik in der Entwicklung der

Krieghoff Wettkampfflinten. Offensichtlich ist die

K-80 Story also eine Geschichte mit viel Zukunft.

Protagonisten der ersten Stunde:

Hal duPont, Nick Maynard, Viktor Brandl,

Heinz-Ulrich Krieghoff (v. l. n. r.)

Frühe Triumphe:

H. Krieghoff, Kenneth A. Jones,

Trap Weltmeister 1966,

und H.-U. Krieghoff

Don Haldeman gewinnt in

Montreal olympisches Gold

Kaye Ohye, legendärer

Trap-Schütze und wichtiger

Impulsgeber für die Weiterentwicklung

der K-80

Die 4. und 5. Krieghoff Generation:

Dieter Krieghoff und Phil Krieghoff

4 5


‚Forever young‘

Das einzigartige Krieghoff ‚K‘-System

Zuverlässigkeit, Haltbarkeit, Flexibilität – mit

diesen Eigenschaften, die sich in ungezählten

Wettkämpfen bewährt haben, ist die K-80 zu

einer Legende geworden.

Von vorne, der Mündung, bis hinten, der Schaftkappe, ist diese Sportflinte

auf den Wettkampf ausgelegt. Kompromisse gibt es nicht. Ein

Entwicklungsprozess, der die K-80 von Anfang an begleitet, sorgt dafür,

dass sie immer die optimal und up-to-date ausgestattete Flinte für die

hohen Ansprüche im Wettbewerb ist. Möglich ist das durch das Prinzip

der uneingeschränkten Kompatibilität. So ist zum Beispiel das

Laufbündel ‚Trap Special‘ mit verstellbarer Schiene nicht nur in neuen

K-80 Flinten zu finden, sondern kann problemlos auch in eine frühe

K-32 eingelegt werden.

Choke-Systeme

Nach Wahl kann jede K-80 mit konventionellen Festchokes oder Wech selchokes

ausgestattet werden. Die Wechselchokes sind für das blitzschnelle,

einfache Wechseln mit Rändelung und deutlicher Kenn zeichnung versehen.

Wechselchokes aus Titan sind ebenfalls ver füg bar und können

alternativ eingesetzt werden. Bei allen Wechsel chokesystemen stehen

zehn Einsätze von Skeet bis Super- Voll zur Verfügung.

Läufe

Die Läufe werden in den Lauflängen 71 cm, 76 cm und 81 cm angeboten.

Sie sind komplett freiliegend, also thermisch voneinander entkoppelt.

Die Treffpunktlage der Läufe zuein an der kann sehr einfach reguliert

werden. Für maximale Belastbarkeit und hohe Lebens dauer sind

alle Verbindungen am Laufbündel hart gelötet. Die Patronen lager sind

für maximale Lebensdauer hartverchromt, der lange Übergangskonus

mindert den gefühlten Rückstoß. Das Lauf innen profil gewährleistet

gleichmäßige Deckung und maximale Ge schwindigkeit der Garbe. Jede

K-80 ist ab Werk für Stahlschrot beschossen.

Die ‚gläserne K-80‘ gibt den Blick auf ihr Innenleben frei

Visierschienen

Auch bei der Visierschiene sorgt die Hartlötung für dauerhaft feste

Verbindungen. Alle Schienen sind ventiliert und mit einem markanten

Korn mit Kontrasteinlage und Mittelkorn ausgerüstet. Die Form der

Schiene ist für die jeweilige Disziplin optimiert.

Verstellbare Schienen ermöglichen die einfache Einstellung der

Treffpunktlage und die Anpassung an persönliche Vorlieben.

Ejektoren

Robuste Ejektoren in eigener Bauart mit starken, langlebigen

Schraubenfedern werfen die abgeschossene Hülse zuverlässig aus.

System

Der Verschluss der K-80 hat sich den Ruf der ‚Unkaputtbarkeit‘ er -

worben. Tatsächlich sind mit vielen Flinten bereits Schuss zah len

von über einer Million problemlos erreicht worden. Das System

ver riegelt hakenlos, so dass die Basküle flach gebaut sein kann.

Der Drehpunkt liegt sehr weit vorne und sehr hoch, wo durch die

Hebelkräfte beim Schuss äußerst gering gehalten werden. Die Verschlussplatte

ist selbstnachstellend konstruiert und bildet eine große,

hoch belastbare Verriegelungsfläche. Der Verschlusshebel ist ergonomisch

optimal angeordnet, so dass das Öffnen des Verschlusses minimalen

Kraftaufwand erfordert.

Abzug

Die Charakteristik des Abzugs wird immer wieder als ‚perfekt‘ ge lobt.

Der Abzug löst bei ca. 1.500 g, dem ‚Idealgewicht‘ aus. Die Um schaltung

erfolgt zuverlässig, rein mechanisch, ohne Rückstoß.

Mit einem Hebel vor dem Abzug wird die Schussreihenfolge der Läufe

gewählt. Das Ab zugszüngel lässt sich in der Länge passend auf die

individuelle Finger länge des Schützen einstellen.

Sicherung

Die Schiebesicherung liegt hinter dem Verschlusshebel. Ein Druckknopf

verhindert das versehentliche Betätigen. Für den reinen Sporteinsatz

lässt sich die Sicherung einfach deaktivieren.

Schaft

Für jede Disziplin stehen für die K-80 optimal gestaltete Vorder- und

Hinterschäfte zur Verfügung. Der verstellbare Hinterschaft ermöglicht

die einfache Anpassung an persönliche Anforderungen. Selbst ver ständlich

ist auch eine individuelle Maßschäftung kein Problem. Intuitiver

und wiederholgenauer Anschlag sind die Prioritäten bei der Gestaltung

aller Schaftkomponenten. Dazu gehört unter anderem der ‚Palm Swell‘

des Pistolengriffs, der einen besonders sicheren und immer gleichen

Griff bietet. Die feine Fischhaut sorgt für den entsprechenden festen

und sicheren Halt.

Balance

Die ausgewogene Balance der K-80 unterstützt den dynamischen

Bewegungsablauf beim Schießen und sichert so die Treffer, auf die

es ankommt.

6 7


Nach Mass: Technik und Service

Parcours und Skeet, das sind die Disziplinen von Véronique Girardet,

der vielfachen F.I.T.A.S.C.-Weltmeisterin im Parcours-Schießen. Ihre

Flinte ist die K-80. Ihre vielfältigen Wettkampf-Einsätze verlangen

höchste Flexibilität von ihrer Flinte. Schaft und Schiene sind auf ihre

persönlichen Vorlieben abgestimmt. Jeder Parcours, jede Station hat

eigene Anforderungen. Choke-Einsätze müssen schnell und einfach

gewechselt werden. Als Mitglied des französischen Olympiakaders

im Skeet-Schießen setzt Véronique Girardet ihre K-80 auch in dieser

Disziplin ein. Mit einem 28"-Lauf und einem für Skeet optimierten

Hinterschaft ist die K-80 ebenso fit für die olympische Disziplin wie

die berühmte Schützin.

Dies ist die eine Seite der K-80. Mit einer um fassenden

Auswahl an Vorder- und Hinter schäf ten,

drei Standardlauflängen und festen und verstellbaren

Schienen ist die Flinte einfach und optimal

an die Anforderungen jeder Disziplin anpassbar.

Ein weiterer Faktor macht aus der K-80 weit mehr als ‚nur‘ eine hervorragende

Flinte für das sportliche Flintenschießen. Der Schütze,

der sie führt, geht mit ihr eine Partnerschaft ein, in der er seine

Fähigkeiten und Möglichkeiten in Erfolge verwandeln kann. Dazu

ist weit mehr erforderlich als zuverlässige Konstruktion und höchste

Qualität.

Zu den ‚Soft Factors‘, die helfen, sich jederzeit

voll auf das nächste Ziel zu konzentrieren,

gehört der Krieghoff Service, der mit versierten

Büchsenmachern und kompetenter Beratung bei

vielen wichtigen Schießen vor Ort präsent ist.

Jede K-80 kann auch nachträglich mit jeder Komponente des gesamten

Programms ausgestattet werden. Durch das Prinzip der Kompatibilität

bleibt die K-80 daher immer aktuell. Ein Faktor, der natürlich auch

wesentlich zu ihrer Wertbeständigkeit beiträgt.

Erfolgsfaktoren: ungestörte Konzentration, der richtige Lauf, der optimale

Lauf innendurchmesser, der passende Schaft und effektiver Service beim Schießen.

So bricht man Scheiben!

8 9


K-80: Laufbündeloptionen

Leistung und Flexibilität – die Laufbündelvarianten für die K-80

bieten optimale Auslegung für die unterschiedlichen Disziplinen und

Anpassung an persönliche Anforderungen.

Ihre extreme Belastbarkeit haben K-80 Läufe vielfach unter Beweis

gestellt. Sämtliche Verbindungen sind hartverlötet. Die komplett freiliegenden

Läufe können sich bei Erwärmung spannungsfrei ausdehnen.

Die Patronenlager sind im Kaliber 12, 20 und 28 hartverchromt.

Die Deckung der Läufe zueinander kann durch Wechseln der vorderen

und hinteren Distanzringe in Stufen reguliert werden. Die einzige

Ausnahme ist hier das Laufbündel der K-80 ‚Parcours‘.

Sechs Schienenformen bieten für jede Disziplin die richtige Lösung.

Ein gut dimensioniertes Perlkorn mit weißer Kontrasteinlage und

ein Messingmittenkorn ergänzen die Visierung.

Das Laufinnenprofil mit 18,6 mm Bohrung garantiert die hohe

Schrotge schwin digkeit und eine gleichmäßige Deckung. Das serienmäßige

Choke -System mit kurzen Wechselzeiten hat sich in vielen

Wettkämpfen bewährt.

Auf Wunsch können auch Titan-Chokes eingesetzt werden.

Die Choke-Systeme für die

K-80: brünierte ‚Factory

Chokes‘ (Stahl), Titan-Chokes

und vergoldete Titan-Chokes

Visierschiene: ‚Sporting‘, 10 mm konisch, verlötet; Lauflänge: 71, 76 oder 81 cm, mit optionalen Titan-Chokes

Visierschiene: ‚Trap Special‘, 12 mm konisch, verstellbar, max. 100 % Hochschuss (optional Pro-Schiene mit 120 % Hochschuss),

Lauflänge: 76 oder 81 cm, mit optionalen Titan-Chokes

Visierschiene: ‚ProSporter‘ bzw. ‚ProTrap‘, 10 mm bzw. 12 mm konisch, verstellbar, Lauflänge: 76 oder 81 cm,

mit optionalen Titan-Chokes

Visierschiene: ‚Doppeltrap Special‘, 12 mm konisch abgesetzt, verstellbar, Lauflänge: 76 oder 81 cm,

mit optionalen Titan-Chokes

Visierschiene: ‚Trap‘ 12 mm konisch abgesetzt, verlötet, Lauflänge: 76 oder 81 cm, mit optionalen Titan-Chokes

Visierschiene: ‚Parcours‘, komplett verlötetes Laufbündel, Lauflänge: 71, 76 oder 81 cm mit Festchokes

10 11


K-80: Laufbündel-Optionen

Freiliegende Laufbündelvarianten für die K-80 71 cm 76 cm 81 cm

Kal. 12/76 (3") ‚Sporting‘-Visierschiene, konisch (10 – 6 mm)

Ausstattungen der K-80 Laufbündel

Patronenlager 12 / 76*


Andreas Löw

Kal. 20/76 (3") ‚Sporting‘-Visierschiene, konisch (10 – 6 mm) * *

Kal. 28/76 (3") ‚Sporting‘-Visierschiene, konisch (10 – 6 mm) * *

Kal. .410/76 (3") ‚Sporting‘-Visierschiene, konisch (10 – 6 mm) * *

Kal. 12/76 (3") ‚Trap‘-Visierschiene, konisch, abgesetzt (12– 8 mm)

Kal. 12/76 (3") ‚Trap Special‘-Visierschiene, verstellbar *

Kal. 12/76 (3") ‚Trap Special Pro‘-Visierschiene, verstellbar *

Kal. 12/76 (3") ‚Doppeltrap Special‘-Visierschiene, verstellbar * *

Kal. 12/76 (3") ‚ProSporter‘ / ‚ProTrap‘-Visierschiene, verstellbar * *

Kal. 20/76 (3") ‚ProSporter‘ / ‚ProTrap‘-Visierschiene, verstellbar * *

Kal. 28/76 (3") ‚ProSporter‘ / ‚ProTrap‘-Visierschiene, verstellbar * *

Kal. .410/76 (3") ‚ProSporter‘ / ‚ProTrap‘-Visierschiene, verstellbar * *

Weitere Kaliber: 20/76*, 28/76*, .410/76

‚Factory Chokes‘ Wechselchokes mit Rändelung

‚Titan-Optionen‘ Abzug und Distanzring aus

Titan für Kaliber 12 und 20

Laufportung

Krieghoff Balance System‘ – Laufgewicht für

Kaliber 12 (40 g)

Stahlschrotbeschuss (Lilie) (nur Wechselchokeausführung)

P = Standard p = Option

* Patronenlager hartverchromt



Egal welche Disziplin – Es gibt

immer die passende Krieghoff.

Meine Wahl ist die K-80 ‚Doppeltrap

Special‘. Das erweiterte Sichtfeld

der konisch abgesetzten, verstellbaren

Visierschiene schafft die

perfekte Voraussetzung für eine

schnelle, präzise Zielerfassung. Die

Vorteile liegen auf der Hand und das

Ergebnis überzeugt: Silber bei den

Weltmeisterschaften, bereits nach

einem Jahr Training mit der K-80

‚Doppeltrap Special‘.

Kal. 12/76 (3") ‚Skeet‘-Visierschiene

= Verfügbar (Festchoke- und Wechselchokeausführung) * = Verfügbar (nur Festchokeausführung) = Nicht verfügbar

Verlötetes Laufbündelvariante für die K-80 71 cm 76 cm 81 cm

Kal. 12/76 (3") ‚Parcours‘-Visierschiene (8 – 6 mm)

= Verfügbar (nur Festchokeausführung M/IM) = Nicht verfügbar

Mündungsbündige Briley-Wechselchokeeinsatz optional erhältlich

‚Sporting‘

‚Trap‘

‚Trap Special‘

Die optionale Laufportung sorgt dafür, dass die Mündung beim Schuss nicht zu

stark „hochspringt“ und der Rückstoß gleichzeitig verringert wird.

Die perfekte Balance – mit den Laufgewichten des ‚Krieghoff Balance Systems‘.

Kombiniert mit den Schaftgewichten des ‚Krieghoff Balance Systems‘ (S. 19) können

Krieghoff Bockdoppelfinten ganz einfach an die persönlichen Anforderungen angepasst

werden.

‚Parcours‘

‚Doppeltrap Special‘

‚ProSporter‘

12 13


Nach dem Mass der Natur

Der Schaft einer Flinte spielt

nicht nur beim ästhetischen Er -

schei nungs bild eine wichtige Rolle,

er ist auch für eine zentrale Funktion,

nämlich die schnelle und

in tu itive Ziel auf fassung, ganz

we sentlich verantwortlich.

In rund 16 Arbeitsstunden wird aus

einem der Rohlinge aus unserem gut

sortierten Schaftlager ein Schaft mit

perfekten Maßen und einem ebenso

perfekten Finish.

„Die Läufe schiessen, aber der Schaft

trifft!“ ® , mit diesem Satz hat Ludwig

Krieghoff diesen Zusammenhang

schon vor über hundert Jahren

wahrhaft ‚treffend‘ formuliert.

Systematisch unter mauert

hat er seine Erkenntnis

mit dem ‚Krieghoff’schen

Schaftmaß-Verfahren‘,

das eine tiefgreifende

Innovation bedeutete

und daher bereits 1903

patentiert wurde.

Auf der Grundlage dieser Systematik ermitteln die Schäfter bei

Krieghoff auch heute die individuellen Maße für K-80 Schützen.

15 verschiedene Maße definieren die korrekten Dimensionen des

Schaftes. Zusammen mit dem erfahrenen Auge und dem hand werklichen

Können des Schäfters entsteht auf diese Weise ein Schaft von

vollendeter Form, der wie von selbst in den Anschlag gleitet.

Ambitionierte Schützen machen mit einem Maßschaft ihre persönliche

K-80 Konfiguration perfekt – eine wichtige Voraussetzung, wenn es

darum geht, das persönliche Leistungspotenzial zu maximieren.

Till-Justus Hille, DSB Nachwuchsschütze des Jahres 2012 und Deutscher Meister 2013

im Trap bei den Junioren, beim Maßnehmen für einen neuen Schaft für seine K-80.

Vor der Formgebung steht beim Schaft die Wahl des Holzes. Rund achtzig

Jahre dauert es, bis aus einem Nussbaum ein Schaft werden kann.

Dabei bringt die Natur etwas hervor, das die Sinne mit seiner edlen

und immer einzigartigen Maserung anspricht wie kaum ein anderes

Material.

An dem eher unscheinbaren Kantel zu sehen, wie der Schaft am

vorteil haftesten anzulegen ist, wie Struktur und Maserung die

An forderungen an Festigkeit und Schönheit am besten erfüllen,

ist die Kunst des erfahrenen Schäfters.

Ist mit Beitel und Feile die endgültige Form gefunden und der Schaft

fugenlos an die Basküle angepasst, vollenden die scharf geschnittene

Fischhaut und die Oberflächenbehandlung das Werk. Klassisch geölt

oder lackiert – jede Methode unterstreicht die natürliche Schönheit des

Holzes auf eigene Art. Das Resultat ist ein Schaft, der für Auge und

Hand ein Genuss ist.

Dass Individualität bei Krieghoff großgeschrieben

wird, zeigt sich auch am Schaftlager, in dem über

1.000 Hölzer in allen Qualitätsklassen zur

Auswahl stehen. Die Qual der Wahl liegt beim

Kunden – aber gerne beraten wir dabei.

14 15


4

Der Lauf schiesst, aber der Schaft trifft ® ‚Sporting‘ Hinterschaft (Abb. 1)

1

Bei der Ergonomie einer Flinte ist der Schaft eine Komponente von

entscheidender Bedeutung. Nicht ohne Grund ist der von Ludwig

Krieghoff geprägte Satz „Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft“ ® fast

jedem Schützen geläufig. Auf ihn geht auch das patentierte Krieghoff

Schaftmaß-Verfahren zurück, das bis heute die Basis für Maßschäfte

der K-80 ist.

Vorderschaft ‚Trap / Skeet‘, schräger oder gerader Abschluss

verstellbar, vertikal 14 mm, horizontal 10 mm

Länge: 365 mm, Senkung: 40 mm / 58 mm / 70 mm

2

5

‚Trap‘ Hinterschaft (Abb. 4)

verstellbar, vertikal(14 mm), horizontal (10 mm)

Länge: 365 mm, Senkung 42 mm / 52 mm

Auch die Serienschäfte der K-80 bieten die optimale Auslegung für

die jeweilige Disziplin. Wer seine K-80 flexibel in verschiedenen

Disziplinen verwenden möchte, kann Hinter- und Vorderschaft ohne

Probleme wechseln. Auch lässt sich der originale Vorderschaft mit

allen Wechselläufen verwenden. Verstellbare Hinterschäfte erfreuen

sich bei Trap-, Skeet- und Parcours-Schützen wachsender Beliebtheit.

Mit vertikaler und horizontaler Verstellbarkeit bieten sie die perfekte

Anpassbarkeit an persönliche Anforderungen.

Vorderschaft ‚Sporting‘, schräger ‚Schnabel‘-Abschluss

‚ProSporter‘-Hinterschaft (Abb. 2),


verstellbar, vertikal 14 mm, horizontal 10 mm


Länge: 365 mm, Senkung: 40 mm / 55 mm / 68 mm;

Schränkung oben 1 mm, unten 11 mm

3

‚ProTrap‘ Hinterschaft (Abb. 5)

verstellbar, vertikal (14 mm), horizontal (10 mm)

Länge: 365 mm, Senkung: 42 mm / 53 mm

6

Die präzise geschnittene Fischhaut und der ergonomisch an die

Handform angepasste Pistolengriff gehören zu den funktionalen

Details der Schaftgestaltung. Auch das Design der Schaftkappe ori entiert

sich an den Anforderungen der jeweiligen Disziplin. Die Trap-

Schaftkappe ist speziell für das Schießen aus dem Voranschlag gestaltet.

Die ‚Sporting‘-Schaftkappe mit ihrer glatten Einlage am oberen

Abschluss ist für den schnellen Anschlag ausgelegt.

Neben der perfekten Funktion trägt der Schaft mit dem natürlichen

Werkstoff Holz wesentlich zur ästhetischen Anmutung einer K-80 bei.

Aus fünf Standardschaftholzqualitäten kann gewählt werden. Die

besonders widerstandsfähige Lackoberfläche bringt die warme Farbe

und die feine Maserung des verwendeten Nussbaumholzes dauerhaft

und attraktiv zur Geltung.

Vorderschaft ‚Parcours‘, schräger Abschluss

‚Parcours‘ Hinterschaft (Abb. 3)

verstellbar, vertikal 14 mm, horizontal 10 mm

nicht verstellbare Schäfte verfügbar

Länge: 365 mm, Senkung: 42 mm / 50 mm

8

‚Trap Special‘ Hinterschaft (Abb. 7)

verstellbar, vertikal 14 mm, horizontal 10 mm,

Länge: 365 mm, Senkung: 41 mm / 67 mm

Erhöhter Schaftrücken für ‚Doppeltrap Special‘-Visierschiene (Abb. 6)

Schränkung: oben 3 mm, unten 13 mm

Maßschaft mit ergonomischem Formgriff und Fingerrillen (Abb. 8)

Maße individuell auf die Schützenhand abgestimmt

Ausführung mit verstellbarer Schaftkappe

7

16

17


Schaftkonfigurationen für Individualisten

K -80 Hinterschaft Schaftrücken Schaftfinish Schäftung

verstellbar

nicht

verstellbar

Lack Öl rechts links gerade

Sporting p

ProSporter p p

Parcours p p p

Trap p

ProTrap

Trap Special p p

= Standard p = Option = Nicht verfügbar

Zusatzausstattungen K-80 K-20

Verstellbare Schaftkappe p

Schaftlängenverstellung p

Schaftgewichte p p

p = Option = Nicht verfügbar

K -20 Hinterschaft Schaftrücken Schaftfinish Schäftung

verstellbar

nicht

verstellbar

Lack Öl rechts links gerade

Sporting- und Jagdflinte p

ProSporter p

= Standard p = Option = Nicht verfügbar

Als Zusatzoption bietet die Krieghoff Schaftkappenverstellung die Möglichkeit,

Senkung, Schränkung und Pitch millimetergenau anzupassen. Dabei ist die

Senkung um bis zu 26,6 mm und die Schränkung um bis zu 37 mm möglich.

Die perfekte Balance – mit den Schaftgewichten des ‚Krieghoff Balance Systems‘.

Kombiniert mit den Laufgewichten des ‚Krieghoff Balance Systems‘ (S. 12) können

Krieghoff Bockdoppelfinten ganz einfach an die persönlichen Anforderungen angepasst

werden.

Rechts- und Linksschaft

K-80 ‚ProSporter‘

Rechts- und Linksschaft

K-80 ‚Trap Special‘

In Kombination mit der verstellbaren

Schaft kappe kann der Schaft durch die

Schaftlängenverstellung zusätzlich in

seiner Länge verändert werden. Einfach

und bequem können 6,5 mm breite

Distanzplatten je nach Kundenwunsch

montiert werden.

18 19


K-80 Trap

Trap ist die älteste und populärste

Wurfscheibendisziplin. Auf der ganzen

Welt wird diese Sportart nach unterschiedlichsten

Regeln ausgeübt.

Gerade in dieser Disziplin spielt die

K-80 ihre Stärke voll aus: Die perfekte

Anpassungsfähigkeit an die technischen

Herausforderungen dieses Sports und

die persönlichen Wünsche ambitionierter

Schützen.

Das Resultat: Das persönliche Leistungsoptimum

kann bis an seine Grenzen

ausgeschöpft werden. Angespannte Konzentration

verwandelt sich in Treffer,

die zählen.

20 21


K-80 Trap

Die ehernen Regeln des Trap-Schießens gelten für Amateure und

Nationalkader-Schützen gleichermaßen. Wer vorne mitspielen will,

darf sich in diesem Sport keine vermeidbaren Fehler erlauben.

Die K-80 ‚Trap Special‘ bietet eine Konfiguration,

die sich perfekt an den Schützen und die je -

weilige Trap-Disziplin anpasst.

Besonders bewährt hat sich die verstellbare Schiene dieser Ausführung.

Die höhere Visierlinie bietet bessere Übersicht und eine

aufrechtere und entspanntere Schießhaltung. Mit der Rändelschraube

am Korn kann die Treffpunktlage ganz einfach über einen weiten

Verstellbereich justiert werden. Die Dimensionen des verstellbaren

Hinterschaftes sind an die erhöhte Visierlinie angepasst.

So lässt sich die K-80 ‚Trap Special‘ ideal an

die persönlichen Maße des Schützen anpassen.

Jede Chance wird damit optimal genutzt.

K-80 ‚Trap Special‘

Standardgravur und Standardschaftholz

K-80 ‚Trap‘

Gavurvariante ‚Celtic‘ und

Schaftholz: Kategorie 03

Die Standardeinstellung der ‚Trap Special‘-Visierschiene liefert eine

Deckung von ungefähr 70 % / 30 % hoch. Der gesamte Verstellbereich

reicht von etwa 60 % / 40 %, also fast Fleck, bis praktisch 100 % hoch.

Auch als ‚Pro-Version‘ mit einem Verstellbereich von 80 % / 20 % bis

120 % hoch erhältlich.

Jede K-80 Trap wird mit fünf Wechselchokes geliefert.

Viele Schützen bevorzugen die K-80 Trap in ganz ‚klassischer‘ Konfiguration:

Diese Variante besitzt eine feste, abgesetzte, konische

12 – 8 mm-Schiene. Für die Schaftform kann zwischen ‚Trap Monte

Carlo‘ und dem ‚verstellbaren Trap Monte Carlo‘ gewählt werden.

Optional können verlängerte Titan-Choke-Einsätze bestellt werden.

Auf Anfrage sind auch Festchokeausführungen lieferbar.

David Ball

K-80 mit Lauflänge 81 cm,

Wechsellauf 76 cm,

Maßschaft Trap Monte Carlo,

verstellbar

„Vor über 20 Jahren war ich auf

der Suche nach der zuverlässigsten

Wettkampfflinte mit dem niedrigsten

Rückstoß. Meine Wahl viel auf die

K-80. Was soll ich sagen – ich schieße

die K-80 noch heute!“

Perfektes Zusammenspiel von verstellbarem Schaft und verstellbarer Trap-Schiene.

(John Bellamy – Schütze der englischen Mannschaft)

22 23


K-80 Trap

K-80 Trap

Kaliber: 12/76

Wechselchokes: austauschbar

Lauflänge: 76 cm, optional 81 cm

Gewicht: ca. 3,9 kg

K-80 Trap

Lauflänge: 76 cm, abgesetzte, konische Schiene

Wechselchokes: Titan-Chokes, optional

Vorderschaft: ‚Standard Trap‘

Verstellbarer Hinterschaft: ‚Trap‘

Gravurvariante: ‚Super Scroll‘, vernickelt

Schaftholz: Kategorie 01

Schaftfinish: Lack

K-80 ProTrap

Lauflänge: 76 cm, abgesetzte Schiene

Wechselchokes: Titan-Chokes, optional

Vorderschaft: ‚Standard Trap‘

Verstellbarer Hinterschaft: ‚ProTrap‘

Gravurvariante: ‚Heritage Game II‘, nitriert

Schaftholz: Kategorie 05

Schaftfinish: Lack

K-80 Trap Special

Lauflänge: 81 cm, verstellbare Schiene

Wechselchokes: Titan-Chokes, optional

Vorderschaft: ‚Standard Trap‘

Verstellbarer Hinterschaft: ‚Trap Special‘

mit verstellbarer Schaftkappe

Gravurvariante: ‚Vintage Scroll‘, vernickelt

Schaftholz: Kategorie 01

Schaftfinish: Lack

K-80 Doppeltrap Special

Lauflänge: 76 cm, abgesetzte, konische Schiene

Wechselchokes: Titan-Chokes, optional

Vorderschaft: ‚Standard Trap‘

Verstellbarer Hinterschaft: ‚Trap Special‘

Gravurvariante: ‚Gold Standard‘, brüniert

Schaftholz: Kategorie 01

Schaftfinish: Lack

24 25


K-80 Parcours, Skeet

Reaktion und präzise, dynamische

Bewegung. Die Disziplinen Skeet und

Parcours stellen ihre eigenen Anforderungen

an den Schützen und seine

Flinte.

Besonders Parcours-Schützen sehen

sich immer wieder mit unbekannten

und schwierigen Zielen konfrontiert.

Ent spre chend flexibel muss die Wettkampf

flinte sein, will man in diesem

Umfeld erfolgreich bestehen. F.I.T.A.S.C.

Weltmeister Gebben Miles (USA) und

Ben Husthwaite (GBR), sowie Mark

Winser (GBR), Inna Alexandrova (RUS)

und viele andere vertrauen auf die

K-80.

Auch bei den Olympischen Spielen

in der Disziplin Skeet, ist die K-80 die

Wettkampfflinte für ambitionierte

Schützen und Weltmeister wie

Véronique Girardet (FRA) and Therese

Lundqvist (SWE).

26 27


K-80 Parcours, Skeet

Schnelle Ziele, die in unterschiedlichsten Winkeln und Höhen zu

treffen sind, verzeihen keine Fehler. Mit Schaftdimensionen und einer

Visierung, die vollkommen an die individuellen Erfordernisse angepasst

sind, kann sich die Konzentration ungeteilt auf das Wesentliche

fokussieren: Richtung und Geschwindigkeit des Ziels erfassen und das

perfekte Timing der eigenen Bewegung. Das Resultat ist roter Staub

und das gute Gefühl einen Punkt gemacht zu haben. Bei Parcours und

Skeet begeisterten Schützen und erfolgreichen Profis steht die K-80

Parcours seit vielen Jahren hoch im Kurs – ihre flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten,

perfekte Balance und sprichwörtliche Zuverlässigkeit

sorgen für herausragende Performance.

Das Schießen ‚Heads up‘ hat sich aktuell als

neuer Stil etabliert – viele Erfolge sprechen

dafür.

Die verstellbare ‚ProSporter‘-Visierschiene ist das hervorstechendste

Designmerkmal der K-80 ‚ProSporter‘. Damit ist die K-80 ‚ProSporter‘

ideal für diesen Schieß-Stil ausgestattet. Die ‚ProSporter‘-Visierschiene

bietet nicht nur eine erhöhte Visierlinie, sondern ist auch in einem

großen Bereich stufenlos und schnell individuell justierbar. Auch der

Rücken des verstellbaren Hinterschafts ist gegenüber der ‚Sporting‘-

Version erhöht und damit auf die Visierlinie der ‚ProSporter‘-

Visierschiene abgestimmt.

Spezielle Verstellkeile – unter der Schiene montiert – ermöglichen es

dem Schützen eine Deckung von 50 / 50 einzustellen, oder einen leichten

Hochschuss von 60 / 40. Die Standardeinstellung liegt bei 50 / 50.

Der Wechsel zum 60 / 40-Keil kann leicht durch einen qualifizierten

Krieghoff Büchsenmacher durchgeführt werden.

K-80 ‚Sporting‘,

konische Visierschiene,

Gravurvariante: ‚Vintage Scroll‘, Titan-Abzug,

Schaftholz: Kategorie 04

K-80 ‚ProSporter‘, ‚ProSporter‘-Visierschiene,

Gravurvariante: ‚K-80 Logo‘, Schaftholz: Kategorie 04

Eine beliebte Zusatzausstattung sind verlängerte Titan-Choke-

Einsätze, hier abgebildet in der vergoldeten Variante mit passendem

Distanzstück. Diese können optional bestellt werden. Auf Anfrage sind

auch Festchokeausführungen lieferbar.

Ben Husthwaite

„Fast 20 Jahre schieße ich nun mit

der K-80 und würde niemals wieder

eine andere Flinte schießen. Immer

wenn ich die K-80 mit anderen

Flinten vergleiche muss ich feststellen,

dass meine K-80 die beste am

Markt verfügbare Bockdoppelflinte

ist. Mehr als 20 Medaillen bei

Weltmeisterschaften bestätigen das.

Überzeugen Sie sich selbst – Sie

werden überrascht sein!“

Die K-80 ‚ProSporter‘ bietet maximale Flexibilität

für maximale Performance. Schütze und Flinte

werden mit dieser Konfiguration zu einer

Ein heit, deren Teile sich effizient ergänzen.

Die K-80 ‚ProSporter‘ ist in den Lauflängen 76 cm und

81 cm lieferbar.

Die höhere Visierlinie bietet bessere Übersicht und eine aufrechtere

und entspanntere Schießhaltung. Der verstellbare Hinterschaftes

ist in zwei Dimensionen, Senkung und Schränkung justierbar.

28 29


K-80 Parcours, Skeet

K-80 Sporting, Skeet

Kaliber: 12/76

Wechselchokes: austauschbar

Lauflänge: 76 cm, optional 71 cm oder 81 cm

Gewicht: ca. 3,9 kg

K-80 Sporting

Lauflänge: 81 cm, konische Schiene

Wechselchokes: Titan-Chokes, optional

‚Schnabel‘-Vorderschaft

Verstellbarer Hinterschaft: ‚Sporting‘

Sondergravur, nitriert

Schaftholz: Kategorie 04

Abzug vergoldet

Schaftfinish: Lack

K-80 Parcours

Lauflänge: 81 cm, verlötetes Laufbündel

Festchokeausführung

Vorderschaft: ‚Parcours‘

Hinterschaft: ‚Parcours‘, nicht verstellbar

Gravurvariante: ‚Vintage Scroll‘, vernickelt

Schaftholz: Standard

Schaftfinish: Öl

K-80 ProSporter

Lauflänge: 81 cm, ‚ProSporter‘-Visierschiene

Wechselchokes: Titan-Chokes, optional

‚Schnabel‘-Vorderschaft

Verstellbarer Hinterschaft: ‚Sporting‘

Gravurvariante: ‚Renaissance‘, nitriert

Schaftholz: Kategorie 04

Schaftfinish: Lack

K-80 Sporting, Skeet

Lauflänge: 76 cm, konische Schiene

Wechselchokes: ‚Factory Chokes‘

‚Schnabel‘-Vorderschaft

Verstellbarer Hinterschaft: ‚Sporting‘

Gravurvariante: ‚Crown Grade‘, nitriert

Schaftholz: exklusives Wurzelmaserholz

Abzug vergoldet

Schaftfinish: Lack

30 31


K-20: Filigrane Stärke

Die ‚Zwanziger‘ übt auf viele eine

ganz eigene Faszination aus. Leicht

und schlank steht sie den Flinten im

üblichen Kaliber 12 in der Leistung

in nichts nach.

Die K-20 präsentiert sich in allen Punkten

als ‚echte‘ Krieghoff. Alle Merk male des

legendären K-80 Systems finden sich –

kalibergerecht angepasst – auch in der

K-20. Auch die Außenabmessungen der

Basküle sind entsprechend verkleinert.

Das ist der Grund für die faszinierend

schlanke Form und die exzellente Balance

dieser Flinte. Auf dem Parcours,

dem Skeet-Stand oder auf der Jagd, die

K-20 brilliert in jeder Rolle.

32

33


K-20 Ausstattungsoptionen

Ein elegantes und kompaktes 20er-System als Herzstück einer

Krieghoff Flinte für Parcours, Skeet und Jagd – in aller Kürze ist dies

die Idee der K-20.

Alle Eigenschaften, die die K-80 zur Legende gemacht haben, finden

sich auch in der K-20. Das betrifft nicht nur das stabile System mit

seinen hervorragenden Abzügen, sondern auch die Variabilität in den

Möglichkeiten, die K-20 nach persönlichen Vorstellungen zu konfigurieren.

Neben Schaftvarianten erschließen die Wechsellaufoptionen die

gesamte Palette der ‚kleinen‘ Schrotkaliber. So gesehen könnte die K-20

eigentlich auch K-20 / 28 / .410 heißen. Die Laufbündeloptionen für die

K-20 bieten drei Lauflängen, verlötete oder verstellbare Visierschienen

und eine Auswahl von drei verschiedenen Schrotkalibern.

Auch bei den Gestaltungsmöglichkeiten steht die K-20 nicht zurück:

Aus dem gesamten Programm der Gravurvarianten kann gewählt

werden. Für individuelle Gestaltungswünsche gibt es bei Krieghoff

ohnehin keine Grenzen.

Laufbündelvarianten für die K-20 20/76 28/76 .410/76

Die Kaliberoptionen der K-20:

.410/76 (oben), 28/76 (mitte), 20/76 (unten)

Visierschiene ‚Sporting‘ konisch, verlötet, Kaliber 20, 28 and .410, Lauflänge 71, cm 76 cm und 81 cm, mit ‚Factory Chokes‘

Visierschiene ‚ProSporter‘, konisch, verstellbar, Kaliber 20, Lauflänge 76 cm und 81 cm, mit ‚Factory Chokes‘

Visierschiene ‚ProSporter‘, konisch, verstellbar, Kaliber 28, Lauflänge 76 cm und 81 cm, mit ‚Factory Chokes‘

Visierschiene ‚ProSporter‘, konisch, verstellbar, Kaliber .410, Lauflänge 76 cm und 81 cm, mit ‚Factory Chokes‘

Bohrung 15,7 mm 13,8 mm 10,2 mm

Lauflänge 71 cm (nicht für ‚ProSporter‘-Visierschiene) P P P

Lauflänge 76 cm P P P

Lauflänge 81 cm P P P

Stahlschrotbeschuss (Lilie) bis 1/2-Choke möglich P m m

‚Factory Chokes‘ – Wechselchokes mit Rändelung P P P

Konische Visierschiene, verlötet P P P

‚ProSporter‘-Visierschiene, verstellbar P P P

P= Standard m = Nicht verfügbar

K-20 ‚Schnabel‘-Vorderschaft

K-20 ‚Schnabel‘-Vorderschaft

Hinterschaft K-20, nicht verstellbar

Länge: 365 mm

Senkung: 38 mm / 56 mm / 68 mm

‚ProSporter‘ Hiterschaft, verstellbar

Länge: 365 mm

Senkung: 38 mm / 56 mm / 68 mm

34 35


K-20 Parcours, Skeet, Jagd

K-20

Kaliber: 20/76, 28/76, .410/76

Wechselchokes: austauschbar

Lauflänge: 76 cm, optional 71 cm und 81 cm

Gewicht: ca. 3,4 kg

K-20

Lauflänge: 81 cm, konische Schiene

Wechselchokes: ‚Factory Chokes‘

‚Schnabel‘-Vorderschaft

Hinterschaft ‚Sporting‘

Gravurvariante: ‚Gold Plantation‘, Bunteinsatz

Schaftholz: Kategorie 03

Abzug vergoldet

Schaftfinish: Lack

K-20

Lauflänge: 76 cm, konische Schiene

Wechselchokes: ‚Factory Chokes‘

‚Schnabel‘-Vorderschaft

Hinterschaft ‚Sporting‘

Gravurvariante: ‚Parcours Special‘, vernickelt

Schaftholz: Kategorie 04

Schaftfinish: Lack

K-20 ProSporter

Lauflänge: 81 cm, ‚ProSporter‘-Visierschiene

Wechselchokes: ‚Factory Chokes‘

‚Schnabel‘-Vorderschaft

Hinterschaft: ‚ProSporter‘, verstellbar

Gravurvariante: ‚Renaissance‘, nitriert

Schaftholz: Kategorie 05

Abzug vergoldet

Schaftfinish: Lack

36

37


Höchste Leistung in der

Disziplin ‚Schönheit‘

Eine Krieghoff Wettkampfflinte ist

immer eine sehr individuelle Waffe.

Seit jeher haben Graveure Waffen

kunstvoll veredelt und dadurch ihrem

Charakter und ihrem Wert Ausdruck

verliehen.

Was liegt also näher, als die Einmaligkeit

einer Krieghoff ‚K‘ mit der

Aura einer künstlerischen Gravur

zu unterstreichen?

Die folgenden Seiten geben Eindrücke

und Anstöße zu den Möglichkeiten,

die Krieghoff ‚K‘ in einem ganz persönlichen

Stil zu gestalten.

38

39


Das Krieghoff Gravuren-

Studio: Eine Idee wird Kunst

Die klaren Flächen und Konturen der K-80 bieten ein großzügiges –

und großartiges – Gestaltungsfeld für Gravuren jeder Stilrichtung und

Ausführung.

Die große Auswahl an Gravurmotiven zeigt die

Vielfalt der künstlerischen Möglich keiten zur

Gestaltung der K-80.

Viele Schützen realisieren mit der K-80 ihre ganz persönlichen

Wunschvorstellungen von ‚ihrer‘ individuellen Wettkampfflinte –

die Gravur ist dabei natürlich ein ganz elementarer Teil.

Aus ihrer grundlegenden Idee entwerfen die

Krieghoff Graveure die stilsichere Gesamt ge staltung

für Flinten, die es eben nur einmal gibt.

Im Dialog entwickelt sich so aus ersten Skizzen ein stimmiges Ganzes

aus Motiv, Stil und Material. Das Repertoire der Krieghoff Graveure ist

umfassend: vom tiefen Relief bis zur allerfeinsten Bulino-Gravur, von

der klassischen Jagdszene bis zur vielfältigen Ornamentik verschiedener

Epochen. Edelmetalleinlagen und Oberflächenveredelungen – der

gestalterischen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die ‚Crown Grade‘ aus dem Repertoire der Gravur varianten.

Leben dige Flugwildszene mit Jagdhund in ausdrucksvollem Relief,

zeigen das zeichnerische Talent des Künstlers. Das Hauptmotiv

kontrastiert mit einem fein detailliert, im Bulino-Stil ausgeführten

Hintergrund.

Deckend eingerahmt wird das Medaillon von Arabesken mit ausgestochenem

Grund und einer feinen Goldkontur. Die detaillierte

Gestaltung schließt alle anderen Metallteile wie Verschlussplatte,

Abzugsbügel und Patentschnäpper mit ein.

Mit Erfahrung, Feingefühl und Talent werden

auf diese Weise feine Kunstwerke geschaffen, die

Leidenschaft und Persönlichkeit des Besitzers

ebenso reflektieren wie Wert und Qualität einer

exquisiten Waffe.

40 41


Gravurvarianten

Das umfangreiche Programm an Gravurvarianten für die K-80 und

die K-20 bietet eine Fülle an attraktiven Motiven. Die folgenden Seiten

zeigen eine Auswahl der beliebtesten Ausführungen.

‚Standard‘

‚Super Scroll‘

Gemeinsam ist den Gravuren aus dem Krieghoff Gravurenstudio die

perfekte handwerkliche Ausführung. Alle Gravuren werden direkt ins

volle Kasten material gearbeitet. In unterschiedlichsten Ausführungsgraden

finden Liebhaber reiner Ornamentgravuren oder figürlicher

Darstellungen ihre Wunschgravur. Das Repertoire der Stile schließt

Flachstichgra vuren, plastische Reliefs, feine Bulino-Arbeiten oder

Edel metall ein lagen ein. Abhängig vom Gravurmotiv, ist die Oberfläche

der Basküle mattvernickelt, nitriert oder brüniert.

Die in der Krieghoff Preisliste aufgeführten Ausstattungsvarianten

kombinieren häufig gewählte Gravuren mit entsprechenden

Schaftholzqualitäten.

‚Vintage Scroll‘

‚Celtic‘

‚Gold Super Scroll‘ – brüniert

‚Vintage Game I‘

‚Rausch Scroll‘

‚Vintage Game II‘

‚Vintage Game III‘

42

43


Gravurvarianten

‚Bavaria Suhl Mystic‘

‚Plantation Scroll‘

‚Suhl Scroll‘

‚Parcours Special‘

‚Waterfowl Medallion‘

‚Gold Uplander‘ – brüniert

44 45


‚Highland Game I‘

Gravurvarianten

‚San Remo‘

‚Highland Game II‘

‚Sovereign Scroll‘

‚Gold Bavaria Royal‘

‚Bavaria Suhl‘

46 47


Gravurvarianten

‚Heritage Scroll‘

‚Renaissance‘

‚Heritage Game I‘

‚Renaissance Uplander‘

‚Heritage Game III‘

48 49


Sondergravuren

„Versuchungen sollte man nachgeben – wer weiß,

ob sie wiederkommen.“ (Oscar Wilde)

Die Spitze des Könnens! Einmal im Jahr zeigen die Büchsenmacher,

Graveure und Schäfter ihr Können: In der Waffe des Jahres wird seit

1999 jährlich eine Krieghoff Waffe in besonders edler Ausstattung

gefertigt.

Bei diesem Einzelstück, unserer ‚Waffe des Jahres 2012‘, handelt es

sich um eine von Gregor Stögner gravierte K-80 Bockdoppelflinte.

Die Motive aus der amerikanischen Historie sind genauso beeindruckend

wie einzigartig. Die exklusive Gravur zeigt die Unterzeichnung

der Unabhängigkeitserklärung, die amerikanischen Soldaten in den

drei großen amerikanischen Kriegen sowie, auf der Unterseite, die

berühmte Freiheitsstatue.

Wir sind stolz auf unsere ‚Waffe des Jahres 2012‘, die durch ihre

facettenreiche Schönheit überzeugt.

50 51


Sondergravuren

Dieses Flintenpaar zeigt die vielfältigen Möglichkeiten einer hochwertigen

Ornamentgravur mit Goldakzenten. Verschlungene florale

Ornamentik, akzentuiert mit goldeingelegten Blüten (oben).

Kräftige Blattarabesken, fein gestochen mit kontrastreiche Details in

Gold, betonen diese edle Gesamtkomposition (unten).

Realistisch, in Relief gravierte, historische Szenen zur Zeit des

amerkianischen Goldrauschs zieren dieses Unikat.

52 53


Sondergravuren

Der Hintergrund dieser Gravur wurde in vier verschiedenen Goldarten

gearbeitet: Gelbgold, Weißgold, Rotgold und Grüngold. Die

Pferdemotive sind im Bulino-Stil ausgeführt. Einen ganz besonderen

Akzent setzen kunstvolle Pflanzenornamente.

Fein ausgeführte, flächendeckende ‚Englische Arabesken‘ mit spektakulären,

ins Ornament integrierten Flugwildszenen. Verschlussplatte,

Abzugsbügel und Vorderschaft harmonisch mit Art-Deco-Ornamenten

ergänzt.

54 55


Sondergravuren

Dieses exquisite Meisterstück beweist eindrucksvoll die manigfaltigen

Möglichkeiten der K-80 eine ganz persönliche Note zu verleihen. Ihrer

Fantasie setzen wir keine Grenzen.

Medallion in Gold eingefasst, mit unterschiedlichen Flugwildmotiven.

Die Außenkonturen des Medallions wurden mit zarten Blattausläufern

und Goldakzente ergänzt.

56 57


Sondergravuren

Erlesenes Kunstwerk mit tief ausgearbeiten Flugwildköpfen in

zentraler Position. Europäisches Flugwild integriert in feinen, akribisch

ausgeführten Blattarabesken runden das Gesamtbild gekonnt ab.

Viele versteckte Details überraschen immer wieder das Auge des

Betrachters und hauchen dieser besonderen Gravur Leben ein.

Die kunstvollen Tiermotive wurden im Bulino-Stil ausgeführt.

Der Verschlusshebel der Waffe wurde aufwändig durchbrochen.

58 59


Impressum

Wir arbeiten ständig an der Weiterentwicklung unserer

Produkte. Deshalb bitten wir um Verständnis, dass Änderungen

in Ausführung und Technik von den in diesem Katalog gezeigten

Varianten möglich sind.

Der Erwerb von Waffen ist nur für Inhaber einer Erwerbserlaubnis

möglich.

Fotografie: Thomas Kärcher, Ralf Kröling, Ralf Müller, Ppsstudios,

Yorck Dertinger und Lynne Green.

Alle Rechte vorbehalten.

H. Krieghoff GmbH · Jagd- und Sportwaffen

Boschstraße 22 · 89079 Ulm

Postfach 2610 · 89016 Ulm

Deutschland

Telefon: 0731 / 4 01 82 - 0

Telefax: 0731 / 4 01 82 - 800

info@krieghoff.de · www.krieghoff.de

Version: 03/2014


H. Krieghoff GmbH

Jagd- und Sportwaffen

Boschstraße 22 · 89079 Ulm · Deutschland

Tel.: +49 731 40182-0

Fax: +49 731 40182-800

www.krieghoff.de

info@krieghoff.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine