30.03.2014 Aufrufe

Pacta sunt servanda - Vergabe- und Vertragsrecht - ferber-scientific

Pacta sunt servanda - Vergabe- und Vertragsrecht - ferber-scientific

Pacta sunt servanda - Vergabe- und Vertragsrecht - ferber-scientific

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Pacta</strong> <strong>sunt</strong> <strong>servanda</strong><br />

<strong>Vergabe</strong>- <strong>und</strong> <strong>Vertragsrecht</strong><br />

Thomas Ferber, Potsdam, 6. April 2011


<strong>Vergabe</strong>rechtsgr<strong>und</strong>lagen<br />

Government Procurement Agreement<br />

(GPA)<br />

Internationales<br />

Recht<br />

EG-Vertrag, EG-<strong>Vergabe</strong>richtlinien<br />

EU-Recht<br />

Nationales Recht<br />

GWB Teil 4<br />

Haushaltsrecht<br />

BHO, LHO, GemHVO<br />

VgV<br />

Verw.-Vorschriften<br />

Verdingungsordnungen VOL/A, VOB/A, VOF


Zur Rechtsnatur des <strong>Vergabe</strong>rechts<br />

Verwaltungsverfahren?


Zur Rechtsnatur des <strong>Vergabe</strong>rechts<br />

●<br />

●<br />

●<br />

Obwohl Ausschreibungsverfahren streng<br />

formalisiert sind, handelt es sich nicht um<br />

Verwaltungsverfahren. 1<br />

Der Einkauf von Leistungen vollzieht sich nicht<br />

nach dem öffentlichen Recht. Stattdessen werden<br />

zivilrechtliche Verträge geschlossen. 1<br />

Der Vertrag kommt durch Zuschlag zustande.<br />

1) Heiermann/Zeiss/Kullack/Blaufuß. Praxiskommentar <strong>Vergabe</strong>recht, S. 19, 2. Auflage 2008


Ausschreibungsverfahren<br />

Veröffentlichung einer Ausschreibung<br />

=<br />

Einladung an die Bieter Angebote<br />

abzugeben


Ausschreibungsverfahren<br />

Die Angebote der Bieters im Ausschreibungsverfahren<br />

sind Angebote im Sinne des<br />

Zivilrechts <strong>und</strong> es gelten §§ 145-149 BGB.


Ausschreibungsverfahren<br />

Der Zuschlag durch den Auftraggeber<br />

stellt die Annahme des Angebotes dar<br />

(§§ 150 ff. BGB).


pacta <strong>sunt</strong> <strong>servanda</strong><br />

●<br />

●<br />

●<br />

Der Gr<strong>und</strong>satz pacta <strong>sunt</strong> <strong>servanda</strong> gehört zu den<br />

unverzichtbaren Gr<strong>und</strong>strukturen des <strong>Vertragsrecht</strong>s.<br />

Die Vertragsparteien können sich nicht durch einseitige<br />

Erklärung von der Bindung an den abgeschlossenen<br />

Vertrag lösen.<br />

Zur Aufhebung bedarf es wie beim Abschluss des Vertrages<br />

gr<strong>und</strong>sätzlich einer Willensübereinstimmung der Parteien.<br />

Palandt. Bürgerliches Gesetzbuch


Können Angebote zurückgezogen<br />

werden?<br />

?


Können Angebote zurückgezogen<br />

werden?<br />

●<br />

●<br />

§ 10 Abs. 2 VOL/A: Bis zum Ablauf der<br />

Angebotsfrist können Angebote in allen für<br />

deren Einreichung vorgesehenen Formen<br />

zurückgezogen werden.<br />

§ 12 EG Abs. 10 VOL/A: Bis zum Ablauf der<br />

Angebotsfrist können Angebote in allen für<br />

deren Einreichung vorgesehenen Formen<br />

zurückgezogen werden.


Wie lange gelten die Angebote?<br />

●<br />

Die Bindefrist bezeichnet die Spanne, bis zu<br />

deren Ablauf ein Bieter an sein Angebot<br />

geb<strong>und</strong>en ist.<br />

Angebotsfrist<br />

Wertung<br />

Bindefrist<br />

Wartefrist<br />

Abgabetermin<br />

Angebotsöffnung<br />

Auswahlentscheidung<br />

Zuschlagserteilung


Bindefrist<br />

●<br />

§ 12 EG Abs. 1, Satz 2 VOL/A:<br />

Die Auftraggeber bestimmen eine angemessene<br />

Frist, innerhalb der die Bieter an ihre<br />

Angebote geb<strong>und</strong>en sind (Bindefrist).


Bindefrist<br />

●<br />

Was passiert, wenn die Bindefrist abgelaufen ist<br />

<strong>und</strong> noch keine Auftragsvergabe erfolgt ist?


§ 101a GWB<br />

Informations- <strong>und</strong> Wartepflicht<br />

●<br />

●<br />

●<br />

Information der betroffenen Bieter, deren Angebote nicht<br />

berücksichtigt werden sollen.<br />

Ein Vertrag darf erst 15 Tage nach Absenden der Information<br />

geschlossen werden.<br />

Wird die Information per FAX oder elektronischem Weg<br />

versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Tage.


§ 101b GWB<br />

Unwirksamkeit De-Facto-<strong>Vergabe</strong><br />

Ein Vertrag ist von Anfang an unwirksam, wenn der Auftraggeber<br />

1.gegen § 101a verstoßen hat oder<br />

2.einen öffentlichen Auftrag unmittelbar an ein Unternehmen<br />

erteilt, ohne andere Unternehmen am <strong>Vergabe</strong>verfahren zu<br />

beteiligen <strong>und</strong> ohne dass dies aufgr<strong>und</strong> Gesetzes gestattet ist<br />

<strong>und</strong> dieser Verstoß in einem Nachprüfungsverfahren nach Absatz<br />

2 festgestellt worden ist.


§ 101b GWB<br />

Unwirksamkeit De-Facto-<strong>Vergabe</strong><br />

Die Unwirksamkeit gilt aber nur dann, wenn sie<br />

1.innerhalb von 30 Kalendertagen ab Kenntnis des Verstoßes im<br />

Nachprüfungsverfahren geltend gemacht wurde, maximal<br />

jedoch nicht später als sechs Monate nach Vertragsschluss<br />

2.innerhalb von 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der<br />

Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der<br />

Europäischen Union im Nachprüfungs-verfahren geltend<br />

gemacht wurde.


§ 9, § 11 EG VOL/A<br />

Vertragsbedingungen<br />

●<br />

●<br />

Die Allgemeinen Vertragsbedingungen<br />

(VOL/B) sind gr<strong>und</strong>sätzlich zum Vertragsgegenstand<br />

zu machen.<br />

Zusätzliche Allgemeine Vertragsbedingungen<br />

dürfen der VOL/B nicht<br />

widersprechen.


AGB<br />

Die Beifügung eigener AGB, die von den verbindlichen<br />

Festlegungen in den Verdingung<strong>sunt</strong>erlagen<br />

abweichen, auf der Rückseite des dem Angebot<br />

beigefügten Begleitschreibens führt zum Angebotsausschluss.<br />

<strong>Vergabe</strong>kammer Nordbayern, Regierung von Mittelfranken<br />

Beschluss vom : 19.03.2009, 21.VK - 3194 - 08/09


EVB-IT<br />

●<br />

●<br />

●<br />

Ergänzende Vertragsbedingungen für die<br />

beschaffung von IT-Leistungen.<br />

In den Verwaltungsvorschriften zu den<br />

Haushaltsordnungen des B<strong>und</strong>es <strong>und</strong> der<br />

Länder ist bestimmt, dass für Verträge im IT-<br />

Bereich die EVB-IT anzuwenden sind.<br />

Geltung zwischen den Vertragspartnern<br />

erlangen sie jedoch nur, wenn sie in dem<br />

jeweiligen Vertrag auch ausdrücklich<br />

vereinbart werden.


EVB-IT<br />

●<br />

●<br />

●<br />

●<br />

●<br />

●<br />

●<br />

●<br />

EVB-IT Kauf<br />

EVB-IT Dienstvertrag<br />

EVB-IT Überlassung Typ A<br />

EVB-IT Überlassung Typ B<br />

EVB-IT Instandhaltung<br />

EVB-IT Pflege S<br />

EVB-IT System<br />

EVB-IT Systemlieferung


DANKE

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!