Amtsblatt der Stadt Wernigerode - 03 / 2014 (4.52 MB)

wernigerode.de

Amtsblatt der Stadt Wernigerode - 03 / 2014 (4.52 MB)

AMTSBLATT

STADT WERNIGERODE

Wernigerode, 15. Februar 2014

22. Jahrgang // Nr. 03/14

HTV zertifiziert Tourist-Informationen in Wernigerode und Schierke

Harz-Informationen vorerst

komplett

Der Wernigerode Tourismus GmbH mit ihren

Tourist-Informationen in Schierke und Wernigerode

wurde im Januar zum wiederholten Male die

›i-Marke‹ des Deutschen Tourismusverbandes für

weitere drei Jahre verliehen. Die Zertifizierung als

›Harz-Information‹ vergab der Harzer Tourismusverband

hingegen zum ersten Mal.

Der Harzer Tourismusverband, kurz HTV zertifizierte

die Tourist-Informationen in Wernigerode

und Schierke, die nun die Reihe der insgesamt zehn

Harz-Informationen vorerst komplettieren. In den

vergangenen Monaten erhielten bereits die Informationen

in Bad Lauterberg, Quedlinburg, Goslar

und Hahnenklee, Osterode, Braunlage, Halberstadt

und Nordhausen diese Auszeichnung.

Der Harzer Tourismusverband reagiert damit

in Kooperation mit seinen Partnern in den Tourismusorten

auf die wachsende Mobilität der Gäste

und die gestiegenen Ansprüche der Besucher im

Hinblick auf Beratung und Service. Eine Grundvoraussetzung

um als Harz-Information zertifiziert zu

werden, ist die Auszeichnung mit der i-Marke des

Deutschen Tourismusverbandes. Diese Zertifizierung

konnte nun für die Wernigerode Tourismus

GmbH verlängert werden.

Verschiedene Untersuchungen und Befragungen

belegen, dass die Gäste des Harzes mobil und

umfassend interessiert sind. Nur selten bleiben die

Besucher während des gesamten Aufenthalts in einem

Ort. Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung

gehören zum Standard. Das Reiseziel heißt

HARZ und diesem Trend müssen auch die Partner

vor Ort gerecht werden. So können Gäste in den

zertifizierten Harz-Informationen künftig eine regionale

Beratungskompetenz und umfassende

Informationen erwarten. Der Abteilungsvorstand

Marketing des HTV hat intensiv an der Entwicklung

und Vorbereitung dieses Partnermodells gearbeitet

und einen Kriterienkatalog entwickelt, den

die Tourist-Informationen erfüllen müssen, wenn

sie als Harz-Information ausgezeichnet werden

möchten. Zu den Basiskriterien gehört die gültige

i-Marke des Deutschen Tourismusverbandes, eine

zentrale Lage, ein attraktives Erscheinungsbild sowie

ein umfassendes Serviceangebot. Jede Harz-

Information wird mit einem einheitlichen Regalmodul

im Harz-Design ausgestattet, in welchem die

gesamtharzer Produkte des HTV auszulegen sind.

Des Weiteren werden die Mitarbeiter im Rahmen

von drei Pflichtschulungen jährlich umfassend über

neue Angebote in der Region informiert.

Diese Ausgabe des Amtsblattes enthält die

Allgemeinverfügung zum Sachsen-Anhalt-Tag

mit Informationen für alle Anwohner und

Gewerbetreibenden!

WERNIGERODE


WERNIGERÖDER AMTSBLATT

WWW.WERNIGERODE.DE

Große Muster-

Küchen-AKTION

Jetzt Träume erfüllen und richtig sparen!

KNAPPE

Küchen

Dornbergsweg 19 · 38855 Wernigerode

Tel. 03943 260 811 · Fax 03943 260 676

www.LIVA-Küchen.de · info@liva-kuechen.de

Lust auf mehr Bad ?

Preisbeispiel:

Häcker AV 3065 altweiß

Acryl Hochglanz

2.450,-

Abholpreis, Selbstdemontage,

Festpreis für alle Holz-Möbelteile,

Lieferung, Montage und Geräte

nach Wahl gegen Aufpreis möglich

8 Ausstellungsküchen warten auf ihre neuen Besitzer!

Besuchen Sie unsere Ausstellung in Wernigerode oder vereinbaren Sie gleich Ihren

persönlichen Beratungstermin. Jede Küche gibt es nur einmal!

Wir planen und

realisieren komplette

der zum Fixtermin

und Fixpreis.

Sämtliche Handwerksarbeiten

werden dabei

auf Wunsch von uns

organisiert, koordiniert

bzw. ausgeführt.

Damit Sie von Anfang an

lange Freude an Ihrem

neuen Bad haben !

Am Schreiberteich 6 a / 38855 Wernigerode / Tel. 03943 25066

baederprofi@knappebm.de

2

03/2014


WWW.WERNIGERODE.DE

Erneute Auszeichnung mit der

begehrten i-Marke

Die Geschäftsführerin des Harzer Tourismusverband

Carola Schmidt (2. von links) überbrachte die beiden

Zertifizierungsunterlagen. Erdmute Clemens, Geschäftsführerin

der Wernigeröder Tourismus GmbH,

Sabine Krüger, Leiterin der Tourist-Information Wernigerode

und Ilona Baxmann, Leiterin der Tourist-

Information Schierke nahmen die Urkunden glücklich

entgegen (von links).

Die Wernigerode Tourismus GmbH verteidigte erfolgreich

die Auszeichnung für ihre Tourist-Informationen

in Schierke und Wernigerode und erhielt

erneut die i-Marke. Seit 50 Jahren verantwortet der

Deutsche Tourismusverband die Zertifizierung.

555 Informationsstellen können deutschlandweit

das Gütesiegel für sich in Anspruch nehmen.

Seit 2006 ist die Grundlage der Zertifizierung eine

Lizenznahme der i-Marke durch die Touristinformationen.

Eine Tourist-Information, die sich dem

hohen Anspruch des Lizenzverfahrens stellt, muss

zunächst 15 Pflichtkriterien erfüllen. Hat sie diese

Voraussetzungen gegenüber dem Deutschen Tourismusverband

nachgewiesen, wird ein Tester entsandt,

der vor Ort weitere 40 Kriterien bewertet.

Dabei ist eine Mindestpunktzahl nachzuweisen,

um in die Reihe der besten Touristinformationen

Deutschlands aufgenommen zu werden. Carola

Schmidt, Geschäftsführerin des Harzer Tourismusverbandes

freute sich über die Auszeichnung der

beiden Wernigeröder Tourist-Informationen: »Die

gelabelten Informationen komplettieren die Reihe

der Harz-Informationen. Sie haben nicht nur mit

Bravur die Kriterien erfüllt, sondern liegen zudem

an touristisch stark frequentierten Punkten.«

Erdmute Clemens, Geschäftsführerin der Wernigerode

Tourismus Gmbh ergänzt: »Für die Tourist-

Informationen in Schierke und Wernigerode ist es

selbstverständlich, auch die Printprodukte des HTV

anzubieten. Unsere Mitarbeiter sind geschult. Sie

haben in den vergangenen zwei Jahren regelmäßig

an den Schulungen der Tourismusakademie teilgenommen.

In der Tourist-Information Wernigerode

haben wir aufgrund der Fülle unterschiedlicher

Informationsmaterialien eine neue Systematik zur

schnellen Orientierung und Präsentation umgesetzt.

Seit letztem Jahr bieten wir außerdem einen

öffentlichen Internetzugang auf touristisch relevante

Seiten sowie kostenloses WLAN für unsere Gäste.

Dem Anspruch einer Harz-Information werden wir

gerecht und freuen uns jetzt auf eine einheitliche,

standardisierte Form der Präsentation.« //

INFORMATIONEN

Alle Details zu den Harz-Informationen und wo

diese zu finden sind, finden alle Interessierte unter

www.harzinfo.de oder Tel. 05321-34040.

Gedenktag für die Opfer des Nazi-Regimes

Vor 69 Jahren, am 27. Januar 1945, kamen sowjetische

Soldaten in das Konzentrationslager Auschwitz.

Ihnen bot sich ein Bild des Schreckens: Sie

trafen auf Überlebende, die nur noch aus Haut und

Knochen bestanden, auf Berge von Leichen. Sie

hörten von Gräueln, die jedes Begreifen überstiegen.

Mehr als eine Million Menschen verloren allein

in Auschwitz ihr Leben. Der Name dieses Lager

wurde zum Inbegriff für den nationalsozialistischen

Massenmord und seine entmenschlichte Vernichtungsmaschinerie;

Auschwitz wurde zum Synonym

für den Holocaust.

Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus:unter

anderem Landrat Martin Skiebe, MdL Evelyn Edler,

Gabriele Nehrkorn, Kreistagsmitglied Carsten Nell,

Oberbürgermeister Peter Gaffert, Stadtratspräsident

Uwe-Friedrich Albrecht, MdL Angela Gorr (von links).

Anlässlich des Gedenktages an die Opfer des

Nationalsozialismus lud die Stadt Wernigerode

gemeinsam mit dem Landkreis Harz am Montag,

27. Januar in der Mahn- und Gedenkstätte Veckenstedter

Weg zu einer Gedenkveranstaltung

ein. Dort wurde mit Ansprachen und Kranzniederlegungen

der Toten gedacht.

Die Mahn- und Gedenkstätte erinnert an das

dunkelste Kapitel der neuen deutschen Geschichte.

Während des Kriegsjahres 1941 entstand das

Lager für Zwangsarbeiter aus Flandern und Nordfrankreich.

Ab 1943 diente es als Außenlager des

KZ Buchenwald. Bis zu 800 Häftlinge waren hier

untergebracht.

Bundespräsident Roman Herzog hatte 1996

den 27. Januar zum nationalen Gedenktag für die

Opfer des Nationalsozialismus proklamiert. //

Sozialamt zieht um

Das Sozialamt des Landkreises Harz zog Anfang

Februar 2014 vom Standort Wernigerode, Rudolf-Breitscheid-Straße

10 und 19 nach Halberstadt

in die Schwanebecker Straße 14 um.

Auch nach dem Umzug in die Kreisstadt werden

in Außenstellen weiterhin Ansprechpartner

für die Bürgerinnen und Bürger in Wernigerode

vor Ort erreichbar sein.

IMPRESSUM

WERNIGERÖDER AMTSBLATT

Neuer Erdgasbus für

Wernigerode

Die Harzer Verkehrsbetriebe (HVB) haben dank einer

neuen Kooperation mit den Stadtwerken Wernigerode

einen zusätzlichen Erdgasbus angeschafft,

der in Wernigerode eingesetzt wird. Damit verfügt

die HVB über eine Flotte von 140 Bussen, von denen

40 mit dem umweltfreundlichen Erdgas angetrieben

werden.

Da Erdgasbusse in der Anschaffung ca. 30.000

Euro teurer als herkömmliche Dieselbusse sind,

wären ohne die Zusammenarbeit ausschließlich

preisgünstigere Modelle gekauft worden. »Durch

die Kooperation werden wir in die Lage versetzt,

auch weiterhin die umweltfreundlichen Erdgasbusse

einzusetzen.«, so der Geschäftsführer der HVB,

Bjoern Smith.

»Für die Stadt Wernigerode ist sowohl ihr attraktives

Stadtbusnetz wie auch der Einsatz von

Erdgasbussen ein wesentlicher Bestandteil unseres

Konzepts nachhaltige Stadt«, sagte der Wernigeröder

Oberbürgermeister Peter Gaffert. Auch der

Landkreis unterstützt diese Kooperation auf lokaler

Ebene ausdrücklich, »da für uns als touristische Region

der Umweltschutz eine herausragende Bedeutung

hat.« so Landrat Martin Skiebe. »Gegenüber

Diesel ist die regionale Wertschöpfung beim Erdgas

deutlich höher und von daher für alle Seiten ein

Gewinn. Das Geld bleibt hiermit in der Region«, so

Steffen Meinecke, Geschäftsführer der Stadtwerke

Wernigerode. //

Herausgeber

Oberbürgermeister Peter Gaffert

Redaktion

Pressestelle

Telefon 03943 654105

pressestelle@stadt-wernigerode.de

Erscheinungsweise

monatlich

Auflage

20.000 Exemplare

Gesamtherstellung

Harzdruckerei GmbH Wernigerode

Max-Planck-Straße 12/14

38855 Wernigerode

Telefon 03943 5424-0

Fax 03943 542499

info@harzdruck.de

www.harzdruck.com

Papier

80 g/qm matt gestr. h‘h. Inapa Bavaria

Anzeigenberatung

Ralf Harms

Telefon 03943 542427

r.harms@harzdruck.de

Verteilung

Kostenlose Verteilung im Stadtgebiet

Bezugsmöglichkeiten über den Verlag

Einzelpreis 0,70 , zuzüglich Versandkosten

Medien-Service-Harz-Börde GmbH

Westendorf 6

38820 Halberstadt

Telefon 03941 6992-42

Fax 03941 6992-44

Sie haben kein Amtsblatt erhalten?

Rufen Sie an!

Frau Beutler 03941 6992-42

03/2014

RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN 3


WERNIGERÖDER AMTSBLATT

WWW.WERNIGERODE.DE

Nur eine genaue Diagnose hilft

Kostenlose Lese-/Rechtschreibtests im LOS

tat eine Fünf.

ie Lehrerin werden.

schaftler bestätigen:

rderung lohnt sich * .

ar eigentlich nie schlecht in der

Nur beim Schreiben machte sie

hler. Im letzten Jahr dann vererte

sich ihre Rechtschreibung

nsiven Übens. Ihre Eltern waren

Deutscharbeiten waren für

Laura ein rotes Tuch. In allen

Fächern kam sie gut mit, aber

Lesen und Rechtschreibung

waren eine einzige Katastrophe,

erzählt ihre Mutter. Sie

konnte sich einfach nicht richtig

konzentrieren. Dabei ist sie

nicht dumm – im Gegenteil.

Doch wie sollte sie je ihren

Schulabschluss erreichen?

raten im LOS

Probleme im Lesen und

ießen ihre Eltern auf das LOS.

Schreiben werden oft als

Mutter vereinbarte sofort einen

Konzentrationsmängel interpretiert.

Wie Laura verfügen

hstermin. Denn Sarah und ihre

ollten keine Zeit mehr verlieren.

viele Kinder nicht über die

in der Schule

erforderliche Sicherheit im

en wird Sarah Lesen seit oder rund Rechtschreiben. sechs Das LOS fördert Ihr Kind ganz

im LOS gezielt individuell dort, gefördert. wo es Schwächen in der Rechtschreibung, im Lesen,

reibsicherheit und

aber

ihr

auch

Wortschatz

bei der Konzentration hat.

Testtag im LOS

am 22.02.2014

rt und sie ist wieder motiviert.

en – und dafür,

ute Noten.

erricht

e

r. 99,










* Infos unter www.LOSdirekt.de





Über den individuellen Förderunterricht

für Ihr Kind

informiert Sie Yvonne Hoefert,

LOS Wernigerode,

Liebfrauenkirchhof 2,

Telefon 0 39 43 / 6 94 26 30.

Ausgezeichnete Leistung

für unterwegs.

• Honda Handy-Stromerzeuger sind kompakt, leise,

kraftstoffsparend und ideal für sensible Anwendungen.

EU 10i ab

899,-€ *

Abb. zeigt

Handy-Stromerzeuger

EU 10i

* Händler Hauspreis

WOLFSHOLZER

Maschinen & Geräte GmbH

Wolfsholz Maschinen & Geräte GmbH

38855 Wolfsholz Wernigerode

Tel. 03943/55336 • Fax 46146

38855 Wernigerode

Tel. 03943 / 55336 · Fax 46146

1. PLATZ

Kategorie: Stromerzeuger

2. PLATZ

Let‘s Play Ukulele

WORKSHOP

mit Daniel Schusterbauer

QUALITÄT

durch Leistung

Freitag 7.März

18 Uhr

4

03/2014


WWW.WERNIGERODE.DE

Neue Sterne stehen in den Startlöchern

Nach dem international vielbeachteten Klavierwettbewerb

im Jahr 2012 wird vom 7. bis 13. April

2014 zum vierten Mal der Wettbewerb »Neue

Sterne« in Wernigerode stattfinden.

Künstler und Juroren finden in Wernigerode

ideale Wettbewerbsbedingungen. Ausgehend vom

Niveau der vergangenen Veranstaltungen und den

erwartenden über 80 internationalen Bewerbungen

Der Flügel im Wernigeröder Rathaus steht schon

bereit für die Eröffnungsveranstaltung Anfang April

von Pianistinnen und Pianisten kann ein musikalischer

Wettstreit auf höchstem Niveau versprochen

werden. Mit der Einbeziehung des historischen Rathauses

als Ort der Auslosung und eines Eröffnungskonzertes

mit den bisherigen Preisträgern wird der

Klavierwettbewerb noch attraktiver in die Stadt

eingebunden.

In Sachsen-Anhalt sucht der »Neue-Sterne-

Klavierwettbewerb« seinesgleichen. Die meisten

Wettbewerbe richten sich an Musikstudenten

oder Absolventen. Der Modus des »Neue Sterne«-

Wettbewerbes ohne Altersbegrenzung ermöglicht

es auch solchen Pianisten teilzunehmen, die nicht

mehr Studenten oder unmittelbare Absolventen

sind. Dies drückt sich im hohen, international gültigen

Niveau der bisher teilnehmenden Künstler aus

und stellt in der deutschen Wettbewerbslandschaft

eine Besonderheit dar.

Die Verflechtung des Klavierwettbewerbs in die

regionale Kulturlandschaft hat sich bewährt und

wird 2014 weiter ausgebaut. So ist zum Beispiel das

finale Konzert in Begleitung des Philharmonischen

Kammerorchesters Wernigerode geplant. Die Realisierung

wird wieder eine echte Herausforderung

für die Pianisten und das Orchester darstellen, trägt

aber wesentlich zur Attraktivität des Wettbewerbes

Stadtwächter um ein Wappen reicher

Die Schilder zeigen jeweils das Stadtwappen und den

Namen der Partnerstadt.

Die Tierwelt im Kinderbuch

Das Harzmuseum Wernigerode eröffnet am 25. Februar

2014 um 19 Uhr im Festsaal des Rathauses

eine neue Sonderausstellung. Die Schau steht unter

dem Motto »Die Tierwelt im Kinderbuch – Illustrationen

von Heinz-Helge Schulze.

Nach einer Ausbildung zum Gebrauchswerber

und dem Studium der Theaterkunstmalerei an der

Fachhochschule für bildende Künste in Dresden

ging Heinz-Helge Schulze zunächst nach Berlin an

die Deutsche Staatsoper, wo er für die Gestaltung

der Kulissen zuständig war.

Seit 1979 arbeitete Schulze als freiberuflicher Illustrator

für namhafte Zeitschriften wie z. B. Trommel,

Frösi oder auch ABC-Zeitung. Aber auch in

Zeitschriften wie der Für Dich, oder dem Satiremagazin

Eulenspiegel gestaltete er die Kinderseiten.

Bereits fünf Jahre später, 1984, verschob Schulze

den Fokus seiner Arbeit auf das Illustrieren von Kinderbüchern.

Er arbeitete unter Anderem für Verlage

wie dem Kinderbuchverlag Berlin, dem Junge-Welt-

Buchverlag oder dem Altberliner Verlag. Seine vielen

Sachbuchillustrationen, besonders die Tier- und

Pflanzenzeichnungen, begeisterten bereits Viele.

Ende Januar sind die »Stadtwächter«, die die Besucher

an den Ortseingängen von Wernigerode

begrüßen, um ein Stadtwappen reicher geworden.

Mitarbeiter des Bauhofes brachten an den sechs

Meter hohen Stelen jeweils eine Tafel der vietnamesischen

Partnerstadt Hoi-An an. Auf der Tafel sind

Name und Wappen der vietnamesischen Stadt zu

sehen. Damit zeigen die Stadtwächter nun wieder

alle Partnerschaften, die die Bunte Stadt am Harz

pflegt. Neben Hoi-An sind bereits die drei anderen

Städte Neustadt an der Weinstraße, Carpi (Italien)

und Cisnadie/Heltau (Rumänien) vertreten. //

Die Ausstellung wird im Harzmuseum bis zum

18. Mai 2014 immer Montags bis Sonnabends 10

bis 17 Uhr sowie an Feiertagen 14 – 17 Uhr zu sehen

sein.

Zum Museumsfrühling, am 23. März 2014,

wird Heinz-Helge Schulze in Wernigerode unter

der Fragestellung »Wie entsteht eine Illustration«

durch die Ausstellung führen. //

Illustration von Heinz-Helge Schulze

WERNIGERÖDER AMTSBLATT

bei. Das gleiche gilt für die enge Einbindung des

Landesgymnasiums für Musik Wernigerode und die

Kreismusikschule Harz, insbesondere deren Außenstelle

Wernigerode.

Eine Besonderheit ist auch die Einbindung der

Villa Russo als internationale musische Begegnungsstätte

in Wernigerode. Wiederholt war das

von den Musikern Barbara und Thomas Toppel angeschobene

Projekt Unterkunft und Proberaum für

Teilnehmer am Wettbewerb.

Mit der Einbeziehung des historischen Rathauses

als Ort der Auslosung und eines Eröffnungskonzertes

mit bisherigen Preisträgern wird der Wettbewerb

noch attraktiver in die Stadt eingebunden.

Die Vorrunde wird in der Kreismusikschule Harz

»Andreas Werckmeister« in Wernigerode austragen.

Mehr als 500 Schülerinnen, Schüler und Pädagogen

der Kreismusikschule können auf diese Weise

die Veranstaltungen besuchen und den direkten

Kontakt zu den Pianisten und Jurymitgliedern genießen.

Der Wettbewerb ist damit auch ein Motor

der musischen Bildung in der Stadt Wernigerode

und im Landkreis Harz.

Veranstalter des Wettbewerbes ist der Verein

der Freunde jüdischer Kunst- und Kultur e. V. in

Kooperation mit der Stadt Wernigerode. //

Olympia-Produkte

Made in Wernigerode

Viele Trainer und Athleten tragen dieser Tage bei den

Olympischen Spielen in Sotchi Hörakustik-Produkte

aus Wernigerode. Diese wurden im Vorfeld von

Christoph Dunkel und seinem Team für jeden Sportler

maßgefertigt. Mit der Funktechnik im Ohr können

Trainer, wie z.B. Skisprungbundestrainer Werner

Schuster oder der Biathlon-Cheftrainer der Männer

Mark Kirchner auf der Strecke Kontakt halten.

Drei Nationen – Deutschland, Russland und

die USA tragen inzwischen Varianten der maßgefertigten

Hörlösungen. Die Unterstützung durch

Christoph Dunkel erkennt man beim Fernsehen

am orangefarbenen Logo, welches eine Hirschkuh

zeigt. //

Vor der Olympiade wurde Christoph Dunkel (Mitte)

stark angefragt um noch rechtzeitig Nachschub

oder Ersatz zu liefern. Auch Biathleten wie Erik

Lesser (links) oder Andrea Henkel tragen Hörgeräte.

Lesser nutzt ein spezielles Hörgerät während

des Wettkampfs, das die Geräusche der Konkurrenz

ausblendet und ihm damit eine gesteigerte

Konzentration ermöglicht. Foto Immo Feldmer

03/2014 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN 5


WERNIGERÖDER AMTSBLATT

Preiswerte Berufsbekleidung

von A wie Arzt bis Z wie Zimmermann

Arbeitsschutzartikel, Schutzkleidung

Gehör-, Hand- und Augenschutz, Arbeitsschutzhandschuhe

Brandschutz- und Feuerwehrbedarf

Betriebl. Brandschutz, Feuerwehrbekleidung, Feuerlöscher,

Feuerlöscherüberprüfung, Feuerwehrausrüstung

Große Anzahl an Kälte- und Nässeschutzbekleidung.

Pilotjacken bis Größe 5XL erhältlich

NEU:

High-Q Winter-Softshell-Hose

mit Knieverstärkung

WWW.WERNIGERODE.DE

HEIKO DUCKEK

UMZÜGE

NL Quedlinburg

Steinweg 77

Tel. 03946 / 81 05 15

NL Goslar

Schilderstraße 13

Tel. 05321 / 6 89 85 66

TRANSPORTE

LAGERHAUS

Mühlenstraße 60

38889 Blankenburg

buero@duckek-umzuege.de

Tel. 03944 /35 35 00

www.duckek-umzuege.de

Weiterhin im Angebot:

Forstschutzbekleidung

Mitschurin

GALABAU & TECHNIK e. G.

Dornbergsweg 38

38855 Wernigerode

Tel. 03943 26451-29 · Fax 26451-17

berufsbekleidung@mitschurin.de

www.mitschurin.de

Öffnungszeiten:

Mo.–Fr. 9–18 Uhr, Sa 9–12 Uhr

Wohnflächen ca. 67 m 2 und ca. 91 m 2

der mit Dusche und Badewanne

Terrasse oder Balkon

Carport zu jeder Wohnung

6

03/2014


WWW.WERNIGERODE.DE

Internationales Flair im Sachsen-Anhalt-Team

Marta Carvalho ist Portugiesin. Bei der Stadt

Wernigerode absolviert sie derzeit ein Praktikum

Marta Carvalho fühlt zum ersten Mal Schnee.

im Rahmen des Leonardo-da-Vinci-Programms.

»Leider wird es nur zwei Monate dauern, aber

ich hoffe, diese schöne Stadt kennenzulernen und

mein Deutsch ein bisschen zu verbessern.« Marta

Carvalho hat einen Abschluss in Kommunikationswissenschaft

von der Universidade Nova de Lisboa

und schreibt gern Inhalte für das Internet, organisiert

Events oder schreibt Berichterstattungen.

»Mir gefällt jetzt schon die Arbeit mit dem Team

des Sachsen-Anhalt-Tags 2014. Die Menschen in

der Stadt und im Büro haben mich gut aufgenommen.

Das freut mich sehr! Übrigens bin ich hier zum

ersten Mal im Schnee! Es ist alles so schön hier! Mir

gefallen die Ruhe, die Atmosphäre und die Fachwerkhäuser.

Bestimmt werde ich mit meiner Familie

herkommen und ihnen alles zeigen.«

Noch mehr zu Marta findet man auf ihrem Blog:

http:/ /wernigerodestorytelling.blog.com/ //

WERNIGERÖDER AMTSBLATT

Mitwirkende im

Festumzug gesucht

Für den Festumzug zum Sachsen-Anhalt-Tag

am 20.07.2014 benötigen wir Statisten. Zur

Präsentation des historischen Wernigerodes

suchen wir bevorzugt Familien, aber auch Einzelpersonen.

Die Kostüme werden gestellt. Wer gern mitmachen

möchte, meldet sich bitte per Email, mit

Name, Telefonnummer, Alter und Konfektionsgröße

(bitten beachten Sie, dass die Kostüme

aus nicht-dehnbaren Stoff bestehen).

Das OrgBüro erreichen Sie unter Melanie.Kipper@wernigerode.de

Wir bitten um Verständnis, wenn wir nicht jeden

einbeziehen können, da dies von der Größe

und Anzahl der Kostüme abhängt. //

Bundeswehr Landeskommando Sachsen-Anhalt bereit sich auf SAT vor

Das Landeskommando der Bundeswehr in Sachsen-Anhalt

bereitet sich auf die Präsentation auf

dem Sachsen-Anhalt-Tag vor.

Am 05. Februar 2014 fand dazu ein Vor-Ort-

Termin mit Oberstleutnant Uwe Ried und Hauptmann

Erich Fritzsche vom Landeskommando in

Wernigerode statt, der insbesondere die Aufstellung

der Präsentationsflächen der Bundeswehr

und der Technikschau beinhaltete. Die Bundeswehr

wird sich im Bereich der Bahnhofstraße vor

der Feuerwehr zeigen und koordiniert dabei auch

die Präsentationen weiterer Partner, wie der Polizei

und des Technischen Hilfswerks. Ein Schwerpunkt

der Präsentation wird neben der Vorstellung von

technischen Geräten und Fahrzeugen auch der

Karriere-Treff der Bundeswehr sein. Neben den Berufen

im militärischen Bereich gibt es auch diverse

zivile Berufsfelder, die vorgestellt werden sollen.

»Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit

der Stadt Wernigerode und sind mit unserem

Standplatz zwischen den großen Medienbühnen

vom MDR und von SAW sehr zufrieden«, so

Oberstleutnant Uwe Ried.

Nun gehe man in die Detailplanungen, die in

einer großen Runde mit allen technischen Partnern

Anfang März abschließend besprochen werden sollen.

//

Hasseröder Brauerei bleibt wichtiger Partner der Stadt Wernigerode

Die Hasseröder Brauerei, Teil der weltweit führenden

Brauereigruppe Anheuser-Busch-InBev, unterstützt

die Stadt Wernigerode in den kommenden

fünf Jahren mit einem finanziellen Betrag, der dem

Sport- und Kulturbereich zu Gute kommen soll.

»Unsere langjährige Partnerschaft zum Wohle der

Stadt wollen wir auch langfristig sichern und damit

einen Beitrag leisten, dass Kulturevents wie

das Rathausfest, das Internationale Brahmsfestival

und diverse Sportveranstaltungen auch weiterhin

kostenfrei besucht werden können« umreißt Oliver

Bartelt, Unternehmenssprecher bei Anheuser-

Busch InBev, das Engagement des Unternehmens.

Gemeinsam mit Christian Neuhäuser von der

Hasseröder Brauerei wurde der Partnerschaftsvertrag

zwischen der Brauerei und der Stadt Wernigerode

um fünf Jahre verlängert. Christian Neuhäuser

würdigte die sehr gute Zusammenarbeit mit der

Stadt und stellte heraus, dass mit diesem Vertrag

die Planungssicherheit für Kultur- und Sportveranstaltungen

in den nächsten Jahren gegeben ist.

Hasseröder lebt von seiner Herkunft – dementsprechend

unterstützt auch die Stadt Wernigerode

die Brauerei. »Wir freuen uns über die notwendigen

Erweiterungsbauarbeiten an der Brauerei und

unterstützen diese«, so Oberbürgermeister Peter

Gaffert. Er freue sich auch, dass »seine Unterschrift

unter den Vertrag kostenlose Veranstaltungen

für die Bürgerinnen und Bürger sichert. Ohne die

Unterstützung der Hasseröder Brauerei und vieler

anderer Unternehmen der Stadt wären Kultur- und

Sportveranstaltungen, wie sie in Wernigerode stattfinden,

durch die Stadt allein nicht zu finanzieren«,

so Peter Gaffert.

Von der regionalen zur nationalen Marke hat

Hasseröder einen erfolgreichen Weg beschritten.

»Ich weiß sie als verlässlichen Partner an der Seite

der Stadt, dass ist wichtig und soll in den nächsten

Jahren ein Baustein für eine intensive und

freundschaftliche Zusammenarbeit sein« so Oberbürgermeister

Peter Gaffert. Höhepunkt diesen

Jahres werde die gemeinsame Organisation des

Sachsen-Anhalt-Tages sein. »Hasseröder ist dabei

als exklusiver Bierpartner mit dabei« freut sich auch

Organisationschef Andreas Heinrich. Dabei wird

besonders auf nachhaltige Veranstaltungsorganisation

gesetzt.

»Die Hasseröder Brauerei gehört zu den modernsten

und damit umwelt- und ressourcenfreundlichsten

Brauereien weltweit. Neben dem

Umweltschutz macht sich Anheuser-Busch I auch

stark, um im regionalen Umfeld der Brauereien zu

unterstützen. Für uns vor Ort ist das eine Partnerschaft,

auf die wir stolz sind«, so Peter Gaffert. //

SPONSOREN DES SACHSEN-ANHALT-TAGES

autohaus wernigerode

So vielseitig wie Ihre Ansprüche.

03/2014

RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN 7


WERNIGERÖDER AMTSBLATT

WWW.WERNIGERODE.DE

Die Multifunktionsarena in Schierke nimmt Gestalt an

Im Zuge der Umsetzung des »Integrierten Ortsentwicklungskonzeptes

Schierke« sollen neben

verkehrlichen Entflechtungsmaßnahmen, der

Sanierung der Kindertagesstätte und der Neuerrichtung

des Konzertpavillons im Kurpark auch

das denkmalgeschützte Ensemble des vorhandenen

Natureisstadions in den Jahren 2014/15 zu einer

multifunktionalen, ganzjährig nutzbaren Veranstaltungsstätte

umgebaut werden. Notwendige Vorplanungen

wurden dazu im zeitweiligen Ausschuss

Schierke vorgestellt.

Bis März 2014 sollen konkrete Architekturplanungen,

eine Wirtschaftlichkeitsanalyse, ein Betreiberkonzept

und Kostenanalysen sowohl zu den

Bau- als auch zu den Betreiberkosten vorgelegt

werden. Im Anschluss wird der Stadtrat über die

Realisierung des Vorhabens entscheiden.

Für das Projekt wurde im Rahmen einer europaweiten

Ausschreibung ein Architekturbüro gesucht,

dass die Planungen für das Bauwerk durchführt.

Das Verfahren ist über das Kompetenzzentrum

Stadtumbau organisiert und durchgeführt worden.

Gewinner des Wettbewerbs ist das Büro »graft«

aus Berlin.

Parallel zum Umbau des historischen Eisstadions

sollen die denkmalgeschützte Tribüne und des

ebenfalls denkmalgeschützte Schiedsrichterturm

saniert werden. Die Stadtverordneten haben im

Sommer vorigen Jahres beschlossen, dass die Planungen

durch »graft« vorangetrieben werden. //

So könnte die Mehrzweckarena aussehen: Im

Sommer sind Konzerte, Sportevents und touristische

Freizeitangebote geplant. Im Winter soll die

Arena von Dezember bis Februar mit einer Eisbahn

locken. Die Visualisierungen stammen alle vom

Berliner Architekturbüro Graft.

Verbrennen von Gartenabfällen im Frühjahr/Baum- und

Strauchschnittsammlung

Das Verbrennen von Gartenabfällen ist ab dem 01. März bis zum 20. April 2014

in folgenden Zeiträumen nur einmalig auf Gartengrundstücken auf denen sie

angefallen sind, in der Stadt Wernigerode und den dazugehörigen Ortsteilen

erlaubt:

»»

Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr,

»»

Samstag von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr

»»

Sonn- und Feiertage sind ausgeschlossen.

Osterfeuer fallen nicht unter die Regelungen. Diese müssen gesondert beim

Ordnungsamt der Stadt Wernigerode bis zum 31. März 2014 beantragt werden.

Das Verbrennen von pflanzlichen Gartenabfällen ist bei Inversionswetterlagen

(austauscharmer Luft) sowie bei extrem trockener oder feuchter Witterung verboten.

Beim Verbrennen sind nachfolgend genannte Mindestabstände einzuhalten:

»»

20 m zu Gebäuden/10 m zu Gartenlauben

»»

10 m zu öffentlichen Verkehrsflächen

»»

300 m zu Krankenhäusern

»»

10 m zu naturschutzrechtlich geschützten Gebieten und Objekten

Die Verbrennungsstelle darf eine Grundfläche von 1,5 m × 1,5 m und eine

Höhe von 1 m nicht überschreiten. Kleingartenanlagen können einen zentralen

Brennplatz errichten. Die zu verbrennenden Gartenabfälle müssen trocken sein.

Das Feuer ist unter ständiger Kontrolle zu halten. Nähere Auskünfte zu den

detaillierten Abbrennvoraussetzungen gibt die Untere Abfallbehörde des Landkreises

Harz, Friedrich-Ebert-Straße 41, in Halberstadt, Telefon 03941/5970-

5766 bzw. das Ordnungsamt der Stadt Wernigerode, Nicolaiplatz 1, Telefon

654 329.

Alternative Entsorgungsmöglichkeiten

Die kostenlose Baum- und Strauchschnittsammlung der enwi Entsorgungswirtschaft

des Landkreises Harz AöR, findet für die Stadt Wernigerode und den dazugehörigen

Ortsteilen in diesem Frühjahr ausschließlich im Monat April statt.

Dabei erfolgt die Abholung in Wernigerode am Samstag, 12.04.2014. Der Termin

für die Ortsteile Benzingerode, Minsleben, Silstedt und Reddeber ist für

Freitag, 04.04.2014 und für den Ortsteil Schierke und Drei-Annen Hohne für

Mittwoch, 16.04.2014 geplant.

Die Baum- und Strauchschnittsammlung findet als Straßensammlung statt. Bei

dieser werden Strauch- und Heckenschnitt, Laub, Rasenschnitt sowie Stauden

mitgenommen. Das Material muss am Sammeltag bis 07:00 Uhr an der Straße

vor dem Wohngrundstück gebündelt abgelegt werden. Ein Bündel dürfen bis

zu 25 kg schwer und bis zu 2 m lang sein, die Äste 15 cm dick. Für Heckenschnitt

oder Laub bietet die enwi kompostierbare Papiersäcke zum Preis vom

0,50 € an oder Sie verwenden hierfür Körbe oder Eimer, welche einfach entleert

werden können (bitte keine Textil- oder Plastiksäcke bzw. Müll- oder Regentonnen).

Die genaueren Abholvoraussetzungen einschließlich der benannten Ausgabestellen

für die Säcke, entnehmen Sie dem Abfallkalender der enwi des Landkreises

Harz 2014, welcher jedem Haushalt zugegangen ist.

Weiterhin können die Annahmestellen (Wertstoffhöfe) für kostenlose Selbstanlieferung

von Grünschnitt (max. 1 m³ je Anlieferer) genutzt werden, welche

ebenfalls im o. g. Abfallkalender verzeichnet sind. Für die Stadt Wernigerode

und die dazugehörigen Ortsteile sind es die Wertstoffhöfe Wernigerode, Am

Köhlerteich 9 (ELMO-Gelände), sowie der Wertstoffhof Oberharz in Elbingerode,

Mühlental (an der B 27).

8 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN

03/2014


WWW.WERNIGERODE.DE

WERNIGERÖDER AMTSBLATT

Öffentliche Bekanntmachungen zum Sachsen-Anhalt-Tag 2014

Information zum Sachsen-

Anhalt-Tag für Gewerbetreibende

im Innenstadtbereich

In der Sondernutzungserlaubnis für Gewerbetreibende des Innenstadtbereichs

für das Jahr 2014 ist der Zeitraum vom 14. bis 25.07. 2014 ausgenommen.

An diesen Tagen findet der Auf- und Abbau für den Sachsen-Anhalt-Tag

sowie das eigentliche Landesfest statt. Aufgrund sicherheitsrechtlicher Einschränkungen

benötigt jeder Gewerbetreibende eine Berechtigung zur Aufstellung

von Werbeaufstellern, Warenauslagen oder Außensitzplätzen. Dazu

muss ein formloser Antrag gestellt werden. Diesem wird nach erfolgter Prüfung

im Organisationsbüro, in Abhängigkeit der Sicherheitsauflagen, stattgegeben

oder abgelehnt.

Für die Zeit vom 18. bis 20.07.2014 wird für die Bewirtschaftung von Außensitzplätzen

ein Vertrag geschlossen und ein Entgelt nach Anlage der Allgemeinverfügung

vom 31.01.2014 erhoben.

Fragen dazu beantwortet Ihnen Frau Dalichow unter der Telefonnummer

03943/654 432.

Ihre Anträge sind bis spätestens 04. Juli 2014 im Organisationsbüro Sachsen-

Anhalt Tag, Schlachthofstraße 6, 38855 Wernigerode, einzureichen

Allgemeinverfügung zur

Durchführung des

18. Sachsen-Anhalt-Tages 2014

in der Stadt Wernigerode

Auf der Grundlage des § 6 der Gemeindeordnung des Landes Sachsen-Anhalt

(GO LSA), der §§ 60 b, 69 der Gewerbeordnung (GewO), des § 1 Abs. 1, Satz 1

des Verwaltungsverfahrensgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (VwVfG LSA)

in Verbindung mit §§ 35 und 41 Abs. 3, Satz 2 und Abs. 4 des Verwaltungsverfahrensgesetzes

(VwVfG) in den jeweils derzeit geltenden Fassungen wird

die Durchführung des Sachsen-Anhalt-Tages wie folgt geregelt:

1. Die Stadt Wernigerode richtet den 18. Sachsen-Anhalt-Tag 2014 im Zeitraum

vom 18. bis 20. Juli 2014 als öffentliche Veranstaltung aus.

2. Die Veranstaltung wird als Volksfest gemäß §§ 60b, 69 GewO festgesetzt.

3. Zum Festgebiet werden nachfolgend aufgeführte Straßen, Wege und Plätze

erklärt:

»»

Albert-Bartels-Straße

»»

Alte Poststraße

»»

Am Katzenteich

»»

Am Vorwerk

»»

Angerstraße

»»

Bahnhofsplatz

»»

Bahnhofstraße

»»

Brandgasse

»»

Breite Straße

»»

Büchtingenstraße

»»

Burgberg

»»

Burgstraße

»»

Feldstraße

»»

Gerichtsstraße

»»

Große Bergstraße

»»

Große Schenkstraße

»»

Grubestraße

»»

Grüne Straße

»»

Gustav-Petri-Straße

»»

Halberstädter Straße, ab Ecke Wegestraße südwestwärts

»»

Heidestraße

»»

Heltauer Platz

»»

Hinterstraße

»»

Ilsenburger Straße, ab Kreuzung Alte Poststraße südwärts

»»

Johanniskirchweg

»»

Johannisstraße

»»

Johann-Sebastian-Bach-Straße

»»

Kanzleistraße

»»

Kleine Bergstraße

»»

Kleine Schenkstraße

»»

Klint

»»

Klintgasse

»»

Kochstraße

»»

Kohlgartenstraße, ab Kreuzung Wegestraße südwestwärts

»»

Kohlmarkt

»»

Kuhgasse

»»

Liebfrauenkirchhof

»»

Lindenallee

»»

Marktstraße

»»

Marktplatz

»»

Mauergasse

»»

Mittelstraße

»»

Neuer Markt

»»

Nicolaiplatz

»»

Oberengengasse

»»

Oberpfarrkirchhof

»»

Pfarrstraße

»»

Ringstraße

»»

Rudolf-Breitscheid-Straße

»»

Sackgasse

»»

Schäferstraße

»»

Schmatzfelder Straße, ab Kreuzung Minslebener Straße südwärts

»»

Schöne Ecke, nördliches Teilstück in Richtung Burgberg

»»

Schlachthofstraße

»»

Schreiberstraße

»»

Steingrube

»»

Teichdamm

»»

Totenweg

»»

Unter dem Küchengarten

»»

Unter den Zindeln

»»

Unterengengasse

»»

Vor der Mauer

»»

Vorwerk

»»

Waldhofstraße

»»

Walther-Rathenau-Straße

»»

Wegestraße

»»

Westernstraße

4. Zur Festumzugsstrecke werden erklärt:

Aufstellflächen

»»

Otto-von-Guericke-Straße

»»

Theodor-Fontane-Straße

»»

Park- und Freiflächen im »Harzpark«

Die Aufstellflächen sind am Sonntag, dem 20. Juli 2014 von 06:00 Uhr bis

18:00 Uhr voll gesperrt!

5. Umzugsstrecke

»»

Theodor-Fontane-Straße

»»

Max-Otto-Straße

»»

Minslebener Straße

»»

Ernst-Pörner-Straße

»»

Kohlgartenstraße

»»

Kreisverkehr Lindenallee (Turbokreisel)

»»

Breite Straße

»»

Marktplatz

»»

Westernstraße

»»

Unter den Zindeln

»»

Heltauer Platz

WERNIGERODE

03/2014 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN 9


WERNIGERÖDER AMTSBLATT

WWW.WERNIGERODE.DE

Auflösungsflächen

»»

Kraftfahrzeuge durch den Altstadtkreisel über Ochsenteichstraße,

Schlachthofstraße oder Feldstraße in alle Richtungen; Pferde und Fuhrwerke

über Pfarrstraße, Albert-Bartels-Straße, Bahnhofstraße, Vor der Mauer,

Kreisverkehr Roseninsel, Minslebener Straße, Hilde-Coppi-Straße, Große

Dammstraße, Elise-Crola-Straße, Theodor-Fontane-Straße zu den Aufstellflächen

sowie nach Durchfluss des Festumzugs über die Minslebener

Straße, Theodor-Fontane-Straße zu den ebenfalls Aufstellflächen

»»

fußläufige Umzugsteilnehmer (extern) über die Fußgängerbrücke des

Altstadtkreisels in die Feldstraße zu den dort wartenden Bussen

»»

fußläufige Umzugsteilnehmer (intern) über die Pfarrstraße in das Schulgebäude

des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums (Heltauer Platz) zur Abgabe

der Kostüme

Die Umzugstrecke und die Auflösungsflächen sind am Sonntag, dem 20. Juli

2014 von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr voll gesperrt!

6. Veranstaltungszeiten

Für den 18. Sachsen-Anhalt-Tag gelten folgende Veranstaltungszeiten:

Freitag, den 18. Juli 2014 von 15:00 Uhr bis 24:00 Uhr

Samstag, den 19. Juli 2014 von 10:00 Uhr bis 24:00 Uhr

Sonntag, den 20. Juli 2014 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Der Ausschank ist am jeweiligen Tag bis spätestens 30 Minuten danach zu

beenden.

In der Zeit vor der Veranstaltungseröffnung am 18. Juli 2014 finden bereits ab

12:00 Uhr Festaktivitäten statt.

Für die Medienbühnen auf der Angerspitze, dem Bahnhofsplatz sowie auf

dem Ochsenteichgelände gelten folgende Veranstaltungszeiten:

Freitag, den 18. Juli 2014 von 15:00 Uhr bis 01:00 Uhr

Samstag, den 19. Juli 2014 von 10:00 Uhr bis 01:00 Uhr

Sonntag, den 20. Juli 2014 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Der Ausschank ist am jeweiligen Tag bis spätestens 30 Minuten danach zu

beenden.

Der Partybereich von »89.0 RTL« befindet sich im Industrie- und Gewerbepark

»Nord-West«, Im Bruchanger und wird zu folgenden Zeiten betrieben:

Freitag, den 18. Juli 2014 von 20:00 Uhr bis 04:00 Uhr

Samstag, den 19. Juli 2014 von 20:00 Uhr bis 04:00 Uhr

Der Ausschank ist am jeweiligen Tag bis spätestens 30 Minuten danach zu

beenden.

7. Die Präsentation der Landkreise, Vereine und sonstiger nicht gewerblicher

Anbieter erfolgt:

Freitag, den 18. Juli 2014 von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Samstag, den 19. Juli 2014 von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Sonntag, den 20. Juli 2014 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Die Besetzung der Stände muss in den o.g. Kernzeiten gewährleistet sein.

Eine Verlängerung der Öffnungszeiten ist am 18. und 19. Juli 2014 durchaus

möglich.

8. Für den Auf- und Abbau im Festgebiet gelten folgende Regeln:

a) Die Vorbereitungen im Festgebiet beginnen seitens der Stadt Wernigerode

am Montag, dem 14. Juli 2014 ab 08:00 Uhr.

b) Der Aufbau der anbietereigenen Stände beginnt am Donnerstag, dem 17. Juli

2014 ab 08:00 Uhr und ist am Freitag, dem 18. Juli 2014 bis spätestens 12:00

Uhr abzuschließen.

c) Der Abbau der anbietereigenen Stände beginnt am Sonntag, dem 20. Juli

2014 ab 18:00 Uhr und ist am Montag, dem 21. Juli bis spätestens 14:00 Uhr

abzuschließen. Die Nachtruhe ist, in der Zeit von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr, in

der Innenstadt einzuhalten.

d) Die Nachbereitungsarbeiten seitens der Stadt Wernigerode sind bis Freitag,

dem 25. Juli 2014, 06:00 Uhr abzuschließen.

e) Für den Abbau der Bühnen gelten gesonderte Regelungen.

8. Die Stadt Wernigerode erhebt von allen gewerblichen Teilnehmern zum 18.

Sachsen-Anhalt-Tag, auf der Grundlage einer vertragsrechtlichen Vereinbarung,

ein privatrechtliches Entgelt (siehe Anlage).

9. Alle innerhalb des Festgebietes erteilten Sondernutzungserlaubnisse werden

gemäß § 4 Absatz 5 der Sondernutzungssatzung der Stadt Wernigerode in

der derzeit geltenden Fassung für den Zeitraum vom 14. bis 25.07.2014 außer

Kraft gesetzt.

10. Verkehrsführung, Verkehrsbeschränkungen und Einschränkungen des Gemeingebrauchs

a) Während des gesamten Festzeitraums ist mit erheblichen Verkehrsbeschränkungen

für Anwohner und Gewerbetreibende zu rechnen. Diese beinhalten

auch die Einschränkung des Gemeingebrauchs der öffentlichen Straßen.

b) Für den gesamten Festzeitraum wird eine gesonderte Verkehrsführung erarbeitet,

die geänderte Verkehrs- und Parkbedingungen beinhaltet. Das Befahren

des Festgebietes ist grundsätzlich nur mit Sonderberechtigung erlaubt.

Widerrechtlich parkende Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt.

c) Das Festgebiet wird vom 17. Juli 2014, 08:00 Uhr bis zum 21. Juli 2014,14:00

Uhr für den fließenden Verkehr voll gesperrt.

d) Die Einfahrt für Lieferfahrzeuge wird

vom 17.07.2014, 08:00 Uhr bis zum 18.07.2014, 12:00 Uhr,

am 19.07.2014 von 02:00 Uhr bis 09:00 Uhr und

am 20.07.2014 von 02:00 Uhr bis 09:00 Uhr sowie ab 18:00 Uhr

durch das Zusatzzeichen »Lieferverkehr frei« gestattet. Außerhalb dieser

Zeiten ist das Befahren des Festgebietes mit Lieferfahrzeugen ausgeschlossen.

e) Die Einfahrt für Anlieger wird vom 18.07.2014 bis 20.07.2014 jeweils von

02:00 Uhr bis 09:00 Uhr gestattet. Außerhalb dieser Zeiten ist das Befahren

des Festgebietes mit Kraftfahrzeugen ausgeschlossen. Für die Anwohner

des Festgebietes und Personen mit berechtigtem Interesse, stehen ab dem

16.07.2014, 08:00 Uhr Ausweichparkplätze zur Verfügung.

Die Antragsformulare für die Nutzung der Ausweichparkplätze sind ab dem

05.06.2014 online unter www.sat2014.de oder im Organisationsbüro donnerstags

von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr erhältlich.

Fristende für die Entgegennahme der Anträge ist der 04.07.2014.

Das Verschicken oder die Ausgabe der Parkberechtigungen erfolgt durch

das Organisationsbüro nach Antragsbearbeitung, spätestens jedoch bis zum

14.07.2014.

f) Das Befahren des Festgebietes außerhalb der unter e) genannten Zeiten kann

nur in absoluten Ausnahmefällen erlaubt werden. Die notwendigen Sonderberechtigungen

werden nur auf Antrag erteilt, der ab 05.06.2014 zu den

unter e) genannten Zeiten im Organisationsbüro oder per E-Mail mit Begründung

gestellt werden kann.

Postanschrift

Stadt Wernigerode

Organisationsbüro 18. Sachsen-Anhalt-Tag

Schlachthofstraße 6

38855 Wernigerode

Email: sat@wernigerode.de

11. Die sofortige Vollziehung dieser Verfügung wird angeordnet.

12. In-Kraft-Treten

Diese Allgemeinverfügung wird im Amtsblatt der Stadt Wernigerode vom

15.02.2014 bekannt gemacht und tritt am darauf folgenden Tag in Kraft. Am

26. Juli 2014 tritt die Allgemeinverfügung außer Kraft.

BEGRÜNDUNG

Der 18. Sachsen-Anhalt-Tag 2014 ist das einmal jährlich stattfindende große

Landesfest des Landes Sachsen-Anhalt. Es bietet den unterschiedlichen Regionen

aus Sachsen-Anhalt die Möglichkeit, sich mit ihren regionalen Besonderheiten

und Sehenswürdigkeiten in Regionaldörfern und auf Landesbühnen

zu präsentieren. Ferner sind die großen Radiosender Sachsen-Anhalts auf

eigenen Medienbühnen vertreten und sorgen für eine festliche musikalische

Umrahmung des Programms.

Diese Großveranstaltung, zu der nicht nur Gäste aus ganz Sachsen-Anhalt,

sondern auch Gäste aus den benachbarten Bundesländern erwartet werden,

ist ein großer Publikumsmagnet. Aus den Erfahrungen der vorangegangenen

Sachsen-Anhalt-Tage ist davon auszugehen, dass ca. 250.000 Besucher erscheinen

werden.

Um den Besonderheiten dieser Großveranstaltung gerecht zu werden und

den Ablauf zu ermöglichen bedarf es der vorstehenden Regelungen. Die

Stadt Wernigerode ist berechtigt, diese Regelungen vorzunehmen, da insbesondere

das öffentliche Interesse an der Durchführung des Landesfestes die

Interessen Einzelner überwiegt.

10 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN

03/2014


WWW.WERNIGERODE.DE

WERNIGERÖDER AMTSBLATT

Die Anordnung der sofortigen Vollziehung dieser Allgemeinverfügung beruht

auf § 80 Abs. 2 Nr. 4 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) in der derzeit

geltenden Fassung. Sie kann angeordnet werden, wenn dies im öffentlichen

Interesse notwendig ist. Das besondere öffentliche Interesse ist gegeben, da

ein störungsfreier Ablauf der Großveranstaltung mit einem über-durchschnittlichen

Besucherstrom gewährleistet werden muss. Ohne die Anordnung der

sofortigen Vollziehung hätte die Einlegung eines Widerspruchs zur Folge, dass

die Allgemeinverfügung bis zur Entscheidung über den Widerspruch nicht in

Kraft tritt und somit der eigentliche Zweck dieser Regelung nicht mehr zum

Tragen kommt. Das Interesse der Stadt Wernigerode an der Wirksamkeit dieser

Allgemeinverfügung überwiegt hier deutlich dem Interesse eines möglichen

Widerspruchsführers an der vorläufigen Nichtvollziehbarkeit. Daher ist

die Anordnung der sofortigen Vollziehung im besonderen öffentlichen Interesse

geboten.

RECHTSBEHELFSBELEHRUNG

Gegen diese Verfügung kann innerhalb eines Monates nach Bekanntgabe

schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Wernigerode, Marktplatz

1,38855 Wernigerode, Widerspruch erhoben werden.

Die durch die Anordnung der sofortigen Vollziehung entfallende aufschiebende

Wirkung des Widerspruchs kann auf Antrag gemäß § 80 Abs. 5 VwGO

durch das Verwaltungsgericht Magdeburg, Breiter Weg 203-206, 39104

Magdeburg, ganz oder teilweise wieder hergestellt werden.

Wernigerode, den 31.01.2014

Peter Gaffert, Oberbürgermeister

Anlage zur Allgemeinverfügung

Standentgelte – Gewerbliche Teilnehmer/Versorger und Präsentationen

1 Getränkewagen/

Tresen strecke

2 Imbiss stände bis 6 m² 600,00 €,

danach 60 €/m²

3 Bowle bis 20 m² 1.200,00 €,

danach 80 €/m²

4 Cocktails und Bowle bis 25 m² 2.000,00 €,

danach 90 €/m²

Kategorie 1 Kategorie 2 Kategorie 3 Bemerkungen

60,00 €/m² 40,00 €/m² 20,00 €/m² Entgelt richtet sich

nach Stand größe

400,00 €,

danach 50 €/m²

1.000,00 €,

danach 65 €/m²

1.500,00 €,

danach 75 €/m²

200,00 €,

danach 30 €/m²

Festpreis bzw. Preis

nach Stand größe

------------- Festpreis bzw. Preis

nach Stand größe

------------- Festpreis bzw. Preis

nach Stand größe

5 Wein 500,00 € 400,00 € ------------- Festpreis

6 Süß- und Backwarenstand

(Sofort verzehr) bis 8 m²

500,00 €,

danach 50 €/m²

300,00 €,

danach 40 €/m²

200,00 €,

danach 30 €/m²

7 Verkaufohne festen Standplatz (Bauchladen) 200,00 € 200,00 € 200,00 € Festpreis

Festpreis bzw. Preis

nach Stand größe

8 Marktstand (Spielwaren, Kunst- und Handwerk,

Bücher, Tee) bis 4m Frontlänge

Grundpreis 200,00 €,

danach

30,00 €/lfd. Meter

Grundpreis 100,00 €,

danach

20,00 €/lfd. Meter

Grundpreis 80,00 €,

danach

15,00 €/lfd. Meter

Festpreis bzw.

pro lfd. Frontmeter

9 Marktstand Lebensmittel bis 4 m Frontlänge Grundpreis 300,00 €,

danach

30,00 €/lfd. Meter

Grundpreis 200,00 €,

danach

20,00 €/lfd. Meter

Grundpreis 100,00 €,

danach

10,00 €/lfd. Meter

Festpreis bzw.

pro lfd. Frontmeter

10 Präsentation Gewerbe (keine Autos) 50,00 €/m² 30,00 €/m² 10,00 €/m² pro lfd. Frontmeter

11 Präsen tationen von touristischen Partnern,

Vereinen, Verbänden und anderen Institutionen

ohne kommerziellen Charakter

0,00 € 0,00 € 0,00 €

Entgelt für die Nutzung von Außenplätzen

Kategorie 1 Kategorie 2 Kategorie 3 Bemerkungen

Außenplätze für ortsansässige Gastronomen 50,00 €/Sitzplatz 30,00 €/Sitzplatz 15,00 €/Sitzplatz Entgelt richtet sich

nach beantragten

Sitzplätzen

Die genannten Preise sind Netto-Preise und beziehen sich auf die gesamte

Veranstaltung vom 18. – 20.07.2014.

Das Organisationsbüro kann auf Antrag nach Prüfung und sachgerechtem

Ermessen von diesen Regelsätzen abweichende Standentgelte erheben.

NEBENKOSTENPAUSCHALEN

Diese Pauschalen sind Netto-Beträge und werden zzgl. der Standentgelte erhoben.

Sie beziehen sich ebenfalls auf den gesamten Veranstaltungszeitraum

vom 18. – 20.07.2014.

Nebenkosten

Strom

Schuko

16 A

32 A

63 A

Speisen/

Getränke/

40,00 €

45,00 €

65,00 €

90,00 €

Restliche

Händler

30,00 €

35,00 €

50,00 €

75,00 €

Wasser 40,00 € 20,00 €

Müll 30,00 € 20,00 €

Security 25,00 € 25,00 €

Vereine und andere

touristische Angebote

10,00 € für das

gesamte Wochenende

03/2014 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN 11


WERNIGERÖDER AMTSBLATT

WWW.WERNIGERODE.DE

Einteilung der Kategorien – Straßenzugehörigkeit

KATEGORIE 1

Kriterien:

»»

großer Bühnenstandort (Medienbühne) sowie zentrale touristische Anlaufpunkte

»»

stark frequentierter Standort

»»

längere Verweildauer der Besucher und Gäste des Festes, da ganztägige

Programme auf den Bühnen

»»

Abendprogrammgestaltung mit Publikums anziehenden Programmen

Straßen/Plätze: Bahnhofsvorplatz, Angerspitze, Ochsenteichgelände (Medienbereich),

Marktplatz, Nicolaiplatz, Kohlmarkt

KATEGORIE 2

Kriterien:

»»

stark frequentierter Standort

»»

zeitlich versetzte Präsentationen und Programme aus dem jeweiligen regionalen

Gebiet

»»

Präsentationen und Programme an themenbezogenen Standorten (Mittelaltermarkt,

Weltoffenes Sachsen-Anhalt, Kirchendorf etc.)

Straßen/Plätze: Burgstraße, Marktstraße, Johann-Sebastian-Bach-Str., Oberpfarrkirchhof,

Klint, Klintgasse, Teichdamm, Vor der Mauer, Bahnhofstraße

im Bereich der Präsentationsflächen des Landes Sachsen-Anhalts Westernstraße

bis Ecke Heidestraße, Neuer Markt, Johannistraße, Gustav-Petri-Str.,

Johannisstraße, Roseninsel, Lindenallee, Johanniskirchweg, Totenweg, Grüne

Straße, Johann-Sebastian-Bach-Str., Schöne Ecke

KATEGORIE 3

Kriterien: Verbindungsstraßen im Festgebiet mit keiner direkten Bühnenanbindung

Straßen/Plätze: Bahnhofstraße im Bereich der Präsentationsflächen, Westernstraße

ab Heidestraße bis Westerntor, Unter den Zindeln

Stadtrats- und Ortschaftsratswahlen am 25. Mai 2014

WAHLBEKANNTMACHUNG

Gemäß § 6 und § 15 des Kommunalwahlgesetzes für das Land Sachsen-Anhalt

(KWG LSA) mache ich folgendes bekannt :

1. Auf Grund § 29 Abs. 2 der Kommunalwahlordnung für das Land Sachsen-

Anhalt (KWO LSA) fordereich hiermit zur Einreichung von Wahlvorschlägen

und Wahlvorschlagsverbindungen für die am 25. Mai 2014 von 8.00

bis 18.00 Uhr stattfindende Wahl zum Stadtrat in Wernigerode und für die

Ortschaftsratswahlen in Benzingerode, Minsleben, Reddeber, Schierke und

Silstedt auf. Die Wahlvorschläge sind möglichst frühzeitig unter der nachfolgend

aufgeführten Adresse einzureichen:

Wahlleiter der Stadt Wernigerode

Rathaus Wernigerode - Wahlbüro Zimmer 211

Herr Reuleke (03943/ 654 113)

Marktplatz 1, 38855 Wernigerode.

Die Einreichungsfrist endet gem. § 21 Abs.2 des KWG LSA am Montag,

dem 31. März 2014 um 18.00 Uhr. Später eingegangene Wahlvorschläge

können nicht berücksichtigt werden.

2. Für den Stadtrat von Wernigerode werden 40 Vertreter gewählt. In den

Wahlvorschlägen können bis 45 Bewerber benannt werden. Das Wahlgebiet

bildet einen Wahlbereich.

3. Für die Ortschaftsräte Benzingerode, Minsleben, Reddeber, Schierke und

Silstedt werden je 7 Vertreter gewählt. In den Wahlvorschlägen können bis

12 Bewerber benannt werden.

4. Wahlvorschläge für die Stadtratswahl und die Ortschaftsratswahlen können

von Parteien im Sinne des Artikels 21 des Grundgesetzes, von Gruppen von

Wahlberechtigten (Wählergruppen) und von Einzelpersonen (Einzelbewerber)

eingereicht werden. Die eingereichten Wahlvorschläge können miteinander

verbunden werden. Entsprechende Erklärungen der Parteien, Wählergruppen

oder Einzelbewerber sind dem Wahlleiter gegenüber schriftlich und

übereinstimmend abzugeben.

Für Parteien und Wählergruppen, die die Voraussetzungen des § 21 Abs. 10

KWG LSA erfüllen, tritt an die Stelle der Unterstützungsunterschriften nach

§ 21 Abs.9 die Unterschrift des für das Wahlgebiet zuständigen Parteiorgans

oder des Vertretungsberechtigten der Wählergruppe. Für Einzelbewerber, die

die gleichen Voraussetzungen erfüllen, tritt an die Stelle der Unterstützungsunterschriften

ihre persönliche Unterschrift.

Die nachfolgend aufgeführten Parteien, Wählergruppen oder Einzelbewerber

erfüllen diese Voraussetzungen:

»»

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

»»

DIE LINKE (DIE LINKE)

»»

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

»»

Freie Demokratische Partei (FDP)

»»

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)

Weiterhin erfüllen diese Voraussetzungen für die Wahl zum Stadtrat

»»

Wählergemeinschaft Haus und Grund Wernigerode (Haus & Grund)

»»

NPD

sowie

für die Wahl zum Ortschaftsrat von Benzingerode

»»

Freie Wählergemeinschaft Benzingerode (FWB)

für die Wahl zum Ortschaftsrat von Minsleben

»»

Bürger für Minsleben (BfM)

für die Wahl zum Ortschaftsrat von Reddeber

»»

Unabhängige Wählergemeinschaft Reddeber

für die Wahl zum Ortschaftsrat von Schierke

»»

Bund Schierker Bürger (BSB)

und für die Wahl zum Ortschaftsrat von Silstedt

»»

Bürger für Silstedt (BfS).

Für Parteien die unter § 22 Abs.1 des KWG LSA fallen, besteht das Erfordernis

der Wahlanzeige beim Wahlleiter des Landes Sachsen-Anhalt.

5. In allen anderen Fällen benötigen Parteien und Wählervereinigungen, gemäß

§ 21 Abs.9 des KWG LSA, für Wahlvorschläge persönliche und handschriftliche

Unterstützungsunterschriften

»»

von 100 Wahlberechtigten für den Stadtrat Wernigerode

»»

von 8 Wahlberechtigten für den Ortschaftsrat Benzingerode,

»»

von 5 Wahlberechtigten für den Ortschaftsrat Minsleben

»»

von 6 Wahlberechtigten für den Ortschaftsrat Reddeber

»»

von 5 Wahlberechtigten für den Ortschaftsrat Schierke und

»»

von 9 Wahlberechtigten für den Ortschaftsrat Silstedt.

Unterstützungsunterschriften dürfen erst nach dem Zeitpunkt dieser Bekanntmachung

gesammelt werden. Jeder Unterzeichner muss seine Wahlberechtigung

zum Zeitpunkt des Wahltages nachweisen. Die Formblätter für die

Unterstützungsunterschriften sind im Wahlbüro (Rathaus, Zimmer 211) der

Stadt Wernigerode erhältlich.

12 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN

03/2014


WWW.WERNIGERODE.DE

WERNIGERÖDER AMTSBLATT

6. Entsprechend § 29 Abs.2a der KWO LSA weise ich darauf hin, dass Staatsangehörige

aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union nach den

für Deutsche geltenden Voraussetzungen wahlberechtigt und wählbar sind.

Ferner ist darauf hinzuweisen, dass sie nicht wählbar sind, wenn sie nach den

deutschen oder den Rechtsvorschriften des Staates, dessen Staatsangehörigkeit

sie besitzen, vom Wahlrecht ausgeschlossen sind oder sie infolge Richterspruchs

die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter

verloren haben.

7. Wahlvorschläge müssen in Inhalt und Form dem § 21 des KWG LSA und dem

§ 30 der KWO LSA entsprechen. Dazu zählen u.a. die persönlichen Angaben

der Bewerber, Reihenfolge der Bewerber, Namen der Partei bzw. Wählergruppen

und deren Kennwörter, Benennung von Vertrauenspersonen, Versammlungsniederschriften

zur Bestimmung der Bewerber und ihrer Reihenfolge,

Zustimmungserklärungen der Bewerber, Wählbarkeitsbescheinigungen und

wenn notwendig Unterstützungsunterschriften sowie Erklärungen bei Unvereinbarkeit

von Amt und Mandat. Über die Zulassung der eingereichten

Wahlvorschläge entscheidet der Wahlausschuss in öffentlicher Sitzung am 02.

April 2014 um 16 Uhr im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses Wernigerode.

8. Gleichzeitig sind unter Hinweis auf §13 Abs. 1 bis 3 der KWG LSA alle Parteien

und Wählergruppen des Wahlgebietes aufgerufen, geeignete Bürger

und Bürgerinnen als Mitglieder für die Wahlvorstände zu gewinnen und dem

Wahlbüro bis zum 07.03.2014 zu benennen.

Alle zur Einreichung von Wahlvorschlägen notwendigen Unterlagen und

Formblätter sind im Wahlbüro der Stadt Wernigerode (Rathaus, Zimmer

211) erhältlich bzw. können im Internet unter www.wernigerode.de/Stadt-

Bürger/Stadtverwaltung/Wahlinformationen abgerufen werden.

Hans-Joachim Kühne

Wahlleiter

Stadtrats- und Ortschaftsratswahlen am 25. Mai 2014

Berufung des Wahlleiters und seines Stellvertreters

Für die am 25. Mai 2014 stattfindenden Stadtrats- und Ortschaftsratswahlen

berief der Stadtrat der Stadt Wernigerode in seiner Sitzung am 07.11.2013

entsprechend des § 9 des Kommunalwahlgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt

den Wahlleiter und seinen Stellvertreter.

Als Wahlleiter wurde

Herr Hans-Joachim Kühne

Eisenberg 13

38855 Wernigerode

und als stellvertretender Wahlleiter Herr Volker Friedrich

Am Horstberg 18

38855 Wernigerode

berufen. Beide gaben die Verpflichtung zur gewissenhaften Erfüllung ihrer

Amtspflichten gemäß §§ 30 - 32 der Gemeindeordnung des Landes Sachsen-

Anhalt ab.

Bekanntmachung der berufenen Mitglieder des

Wahlausschusses

Vorsitzender

Kühne, Hans-Joachim

Eisenberg 13

38855 Wernigerode

Beisitzerin

Pilz, Mandy

Kesselmühlenstr. 2

38855 Wernigerode

Beisitzer

Dr. Eggemann, Gerd

Mannsbergstr. 1

38855 Wernigerode

Stellvertretender Vorsitzender

Friedrich, Volker

Am Horstberg 18

38855 Wernigerode

Stellvertretende Beisitzerin

Waldhausen, Waltraud

Heinrich-Heine-Str. 7

38855 Wernigerode

Stellvertretende Beisitzerin

Tannert, Brigitte

Schöne Ecke 40

38855 Wernigerode

Beisitzerin

Theel, Irmtraud

Heinrich-Heine-Str. 145

38855 Wernigerode

Beisitzer

Lehmann, Peter

Bei den Schlehen 21

38855 Wernigerode

Beisitzer

Porsche, Helmut

Mühlental 60

38855 Wernigerode

Stellvertretender Beisitzer

Haake, Hermann

Kopernikusstr. 12

38855 Wernigerode

Stellvertretende Beisitzerin

Lange, Andrea

Bollhasental 6

38855 Wernigerode

Stellvertretende Beisitzerin

Hampe, Ines

Gartenstr. 10

38855 Wernigerode

Öffentliche Sitzungstermine des Wahlausschusses

Mittwoch,19. März 2014, 16.00 Uhr – Rathaus, Kleiner Sitzungssaal

»»

Konstituierung und Verpflichtung des Wahlausschusses

»»

Informationen des Wahlleiters zur Kommunalwahl

»»

Abstimmung zur weiteren Verfahrensweise und den Terminen des Ausschusses

Mittwoch,02. April 2014, 16.00 Uh – Rathaus, Kleiner Sitzungssaal

»»

Zulassung der Wahlvorschläge zur Wahl des Stadtrates und zu den Ortschaftsratswahlen

in Benzingerode, Minsleben, Reddeber, Schierke und

Silstedt

Montag,02. Juni 2014 um 16.00 Uhr – Rathaus, Kleiner Sitzungssaal

»»

Feststellung des amtlichen Endergebnisses der Stadtratswahl sowie der

Ortschaftsratswahlen in Benzingerode, Minsleben, Reddeber, Schierke und

Silstedt

Online Tipps aus Wernigerode und der Region

REGIONALES STADTGESCHICHTE TIPPS UND HINWEISE SOCIAL MEDIA

www.wernigerode.de www.wernigerode-in-jahreszahlen.de www.zuhause-im-harz.de www.twitter.com/Wernigerode_de

www.sat2014.de www.wernigerode-einst-jetzt.de www.barrierefrei-im-harz.de www.facebook.com/stadt.wernigerode

www.bibliotheken-wernigerode.de www.hausgeschichte-wernigerode.de www.hvb-harz.de/ www.facebook.com/Sachsen.Anhalt.Tag.2014

www.miniaturenpark-wernigerode.de www.sachsen-anhalt-wiki.de www.einkaufen-wernigerode.de www.twitter.com/Jug_Wernigerode

www.harzmuseum.de www.museum-digital.de www.medienportal-lsa.de/ www.myspace.com/stadtjugend_wernigerode

03/2014 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN 13


WERNIGERÖDER AMTSBLATT

WWW.WERNIGERODE.DE

Öffentliche Bekanntmachung

Amt für Landwirtschaft Flurneuordnung und Forsten Mitte

Einladung zur Versammlung der Teilnehmer, Wahl des neuen

Vorstandes und Schlussfeststellung

im Flurbereinigungsverfahren Vorharz Nord 2,

nunmehr Landkreis Harz, Verf.Nr. 0308015 (WR015)

1.) Einladung zur Versammlung der Teilnehmer im Flurbereinigungsverfahren

Vorharz Nord II.

In dem Flurbereinigungsverfahren Vorharz Nord 2, nunmehr Landkreis Harz,

Verf.Nr. WR015, sind alle Festsetzungen des Flurbereinigungsplanes ordnungsgemäß

ausgeführt. Gegenseitige Verpflichtungen und Ansprüche zwischen

Beteiligten, Teilnehmergemeinschaft und Flurbereinigungsbehörde bestehen

nicht mehr. Aus diesem Grund soll für das Flurbereinigungsverfahren

Vorharz Nord 2 nach § 149 Flurbereinigungsgesetz (in der Fassung der Bekanntmachung

vom 16. März 1976 (BGBl. I S. 546), zuletzt durch Artikel 17

des Gesetzes vom 19. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2794) geändert – FlurbG)

die Schlussfeststellung erlassen werden.

Durch die Schlussfeststellung wird angeordnet, dass die Teilnehmergemeinschaft

über die Beendigung dieses Verfahrens hinaus bestehen bleibt und ihre

Angelegenheit durch Satzung zu regeln hat. Die Satzung wird am 19.03.2014

von den in der Versammlung anwesenden Teilnehmer mit der Mehrheit der

abgegebenen Stimmen beschlossen.

Für die Teilnehmer liegt die Satzung vom 5.03.2014 bis zum 19.03.2014 in

der Gemeinde Nordharz, Bauamt, Straße der Technik 4, 38871 Gemeinde

Nordharz OT Veckenstedt in der Zeit öffentlich aus.

Hiermit wird zu einer Versammlung der Teilnehmer des

Flurbereinigungsverfahrens Vorharz Nord2

zum Mittwoch, den 19. März 2014 um 18.00 Uhr in die Bauernstube

in der Gemeinde Nordharz in Veckenstedt, Lindenstrasse 8a

eingeladen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Beschlußfassung über die Satzung

3. Aufgaben und Vermögen der Teilnehmergemeinschaft

4. Wahl des neuen Vorstandes

5. Verschiedenes

2.) Schlussfeststellung

In dem Flurbereinigungsverfahren Vorharz Nord 2, nunmehr Landkreis Harz,

mit der Verf.-Nr. WR 015, wird hiermit nach § 149 Flurbereinigungsgesetz

(FlurbG) die Schlussfeststellung erlassen. Es wird festgestellt, dass die Ausführung

nach dem Flurbereinigungsplan erfolgt ist und den Beteiligten keine Ansprüche

mehr zustehen, die im Flurbereinigungsverfahren hätten berücksichtigt

werden müssen. Die Unterlagen für die Berichtigung des Grundbuches und

des Liegenschaftskatasters sind an die dafür zuständigen Behörden abgegeben

worden. Mit der Abgabe dieser Unterlagen hat die Zuständigkeit der Flurbereinigungsbehörde

geendet. Alle danach ergehenden Regelungen erfolgen

außerhalb des Verfahrens. Etwaige Berichtigungsansprüche wegen Fehlern bei

der Eintragung im Grundbuch sind außerhalb des Flurbereinigungsverfahrens

zu erledigen. Sie stehen der Schlussfeststellung nicht entgegen.

Des Weiteren ist festzustellen, dass die Aufgaben der Teilnehmergemeinschaft

nicht abgeschlossen sind. Die Teilnehmergemeinschaft erlischt nicht. Sie bleibt

über die Beendigung des Verfahrens nach § 151 FlurbG als Körperschaft des

öffentlichen Rechts für das Flurbereinigungsverfahren Vorharz Nord II bestehen.

Der Teilnehmergemeinschaft verbleiben folgende Aufgaben:

a. Abwicklung von Verpflichtungen,

b. Verwaltung und Unterhaltung der gemeinschaftlichen Anlagen (z.B. Wege,

Wegeseitengräben, Anpflanzungen, Grünstreifen),

c. Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen,

d. Heranziehung der Teilnehmer zu den Bau-, Unterhaltungs- und Verwaltungskosten.

e. sonstige gemeinschaftliche Angelegenheiten der Teilnehmer.

Die Teilnehmergemeinschaft wird im Rahmen der Selbstverwaltung fortgesetzt.

Die Anzahl der Vorstandsmitglieder wird mit 5 Personen festgesetzt. Die

Teilnehmergemeinschaft hat ihre Angelegenheiten dann durch Satzung nach

§ 18 Abs. 3 FlurbG zu regeln. Der auf der Grundlage der Satzung gewählte

neue Vorstand übernimmt seine Aufgaben nach der Wahl, jedoch frühestens

mit dem Datum der Bestandskraft der Schlussfeststellung.

3.) Begründung der Schlussfeststellung:

Der Abschluss des Flurbereinigungsverfahrens ist zulässig und begründet. Alle

Festsetzungen des Flurbereinigungsplanes sind ordnungsgemäß ausgeführt

worden. Die gegenseitigen Verpflichtungen und Ansprüche aus dem Flurbereinigungsplan

und seinen Nachträgen zwischen Beteiligten, Teilnehmergemeinschaft

und Flurneuordnungsbehörde sind unanfechtbar erledigt. Die

Festsetzungen des Flurbereinigungsplans sind ordnungsgemäß ausgeführt

worden. Die Unterlagen für die Berichtigung des Grundbuchs und die des

Liegenschaftskatasters sind an die dafür zuständigen Behörden abgegeben

worden. Die Berichtigung ist erfolgt.

Die Teilnehmergemeinschaft bleibt über den Abschluss des Verfahrens hinaus

bestehen. Durch den Flurbereinigungsplan hat die Teilnehmergemeinschaft

das Eigentum und die Unterhaltung an Wirtschaftswegen und landschaftsgestaltenden

Anlagen, mangels einer anderweitigen gesetzlichen Regelung,

übernommen.

Die Teilnehmergemeinschaft muss auch über den Abschluss des Flurbereinigungsverfahrens

hinaus in die Lage versetzt werden, die Anlagen zu unterhalten

und die für die Unterhaltung notwendigen Beiträge zu heben. Zu diesem

Zweck hat der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft eine Satzung erarbeitet.

Die bildet die Grundlage für den Fortbestand der Teilnehmergemeinschaft.

Im Rahmen dieser Teilnehmerversammlung ist der neue Vorstand nach Maßgabe

der beschlossenen Satzung zu wählen, da der bisherige Vorstand nur

für die Dauer des Flurbereinigungsverfahrens gewählt wurde. Der auf der

Grundlage der Satzung gewählte neue Vorstand übernimmt seine Aufgaben

nach der Wahl, jedoch frühestens mit dem Datum der Bestandskraft der

Schlussfeststellung da zu diesem Zeitpunkt das Amt des alten Vorstandes endet.

Somit wird sichergestellt, dass der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft

auch über die Beendigung des Flurbereinigungsverfahrens hinaus jederzeit

handlungsfähig ist.

Die Flurneuordnungsbehörde hat die Anzahl der Vorstandsmitglieder auf 5

festgesetzt. Hierdurch wird gewährleistet, dass im Rahmen einer Wahlsatzung

auch bestimmte Zusammensetzungen des Vorstandes durch die Teilnehmerversammlung

beschlossen werden können.

4.) Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen die Schlussfeststellung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe

Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist beim Amt für Landwirtschaft,

Flurneuordnung und Forsten Mitte, Große Ringstraße, 38820

Halberstadt, schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen. Die Frist wird auch

durch Einlegung des Widerspruchs bei der Außenstelle des Amtes, Ritterstr.

17-19, 39164 Wanzleben oder beim Landesverwaltungsamt Halle, Ernst-

Kamieth-Str. 2, 06112 Halle/Saale als obere Flurbereinigungsbehörde, gewahrt.

Bei schriftlicher Einlegung des Widerspruchs wird die Frist nur gewahrt,

wenn das Widerspruchsschreiben bis zum Ablauf der angegebenen Frist bei

der Behörde eingegangen ist. Gegen die Schlussfeststellung steht auch dem

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft der Widerspruch an die Obere Flurbereinigungsbehörde

zu.

Bernd Weber

14 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN

03/2014


WWW.WERNIGERODE.DE

WERNIGERÖDER AMTSBLATT

KFZ-Meisterbetrieb

Wo ist Meyer?

Unsere Leistungen:

Fahrzeug-und Ersatzteilhandel · Reparatur von Fahrzeugen aller Art HU / AU

Inspektion · Reifen, Achsvermessung, Einlagerung

Karosserieinstandsetzung · Klimaservice

. . . in Wernigerode

Veckenstedter Weg 15 · Tel. 0 39 43 / 60 57 56

Restaurant & Café Winkler

Die top Adresse nicht nur für Brockenwanderer und Reisegruppen

in Schierke. Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie im traditionsreichen

Restaurant & Café Winkler, das nach umfangreichen

Umbauarbeiten jetzt auch in ein Kaminzimmer einlädt. Wir bieten

Ihnen ein reich­haltiges Speisen­, Kuchen­ und Eis becherangebot.

Lassen Sie sich von unseren Kaffeespezialitäten verwöhnen.

Unser Restaurant und Kaminzimmer mit je 50 Plätzen sowie

unsere sonnige Terrasse eignen sich ideal für Busreisende

& Familienfeiern. Für unsere Gäste kostenfrei:

Parkplatz für Pkws, Busse und Biker!!! Brockenstraße 33 • 38879 Schierke • Telefon: 03 94 55 / 235

restaurant-cafe-winkler@t-online.de • www.restaurant-cafe-winkler.de

03/2014 15


WERNIGERÖDER AMTSBLATT

WWW.WERNIGERODE.DE

// Termine

Die genauen Termine und

weitere Infos im Internet auf

https://myspace.com/

stadtjugend-wernigerode

KONTAKT

Amt für Jugend, Gesundheit

und Soziales, Stadtjugendpflege

Wernigerode,

Schlachthofstraße 6

38855 Wernigerode

Tel. 03943-654517

JUGENDHAUS CENTER

Benzingeröder Chaussee 1,

Telefon 0 39 43-2 22 91

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Donnerstag

14:00 – 21:00 Uhr

Freitag // jeden 2. Samstag

14:00 – 22:00 Uhr

Kinderzeit

14:00 – 18:00 Uhr

REGELMÄSSIG

jeden Montag

Spieleworkshop – Offene

Angebote // 16:00 – 17:00

Uhr Fitness Mädchen //

17:00 – 19:00 Uhr Fitness

Jungen

jeden Dienstag

15:00 – 18:00 Uhr Töpferwerkstatt

// 16:00 – 17:00

Uhr Musikworkshop

jeden Mittwoch

15:00 – 17:30 Uhr Kreativwerkstatt

// 17:00 – 19:00

Uhr Fitness Jungen

jeden Donnerstag

15:00 – 18:00 Uhr »Ko-op-

Tag« – Ein Projekt mit den

Kindern aus dem Wohngebiet

Stadtfeld – Themenbezogene

Angebote / Sport & Turniere

/ Kreativangebote / Ausflug

& Erleben / Eltern kochen für

Kinder

jeden Freitag

14:00 – 18:00 Uhr Entdecken

& Erleben // 17:00 – 20:00

Uhr Jugendkoch AG //

18:30 – 19:30 Uhr Fitness

Jungen

jeden 2. Samstag:

ab 14:00 Uhr Samstagscafé

mit Back AG für Kinder und

Jugendliche // 14:00 –

22:00 Uhr Offene Angebote

OFFENE ANGEBOTE

Dart // Fitness // Billard //

Tischtennis // Bandprobe //

Kickern // Internet // Spielen

u. v. a. m.

HIGHLIGHTS

Freitag, 07.03.2014

15:00 – 18:00 Uhr Seeland

Halberstadt (für Kinder ab 10

J.), Kosten: 2,50 €, Anmeldung

notwendig!

Freitag, 14.03.2014

15:00 – 18:00 Uhr Kino,

Kosten: 1,50 €, Anmeldung

notwendig!

Freitag, 21.03.2014

Skihütte oder Bergwerk,

nähere Infos im Center

Freitag, 28.03.2014

15:00 – 18:00 Uhr Museumsnachmittag,

Kosten: 1 €

Samstag, 29.03.2014

Nachtturnier, Stadtfeldhalle

– nähere Infos im Center

JUGENDCLUB HARZBLICK

Heidebreite 8,

Telefon 0 39 43-63 36 61

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Donnerstag

14:00 – 21:00 Uhr

Freitag // jeden 2. Samstag

08. und 22.03.2014

14:00 – 22:00 Uhr

Kinderzeit

14:00 – 18:00 Uhr

REGELMÄSSIG

jeden Montag

14:00 Uhr Fußball-AG mit

Hortkindern // 15:00 Uhr

Spielwork shop

jeden Dienstag

15:00 Uhr Kreativ angebot

jeden Mittwoch

14:00 Uhr Fußball-AG mit

Hortkindern // 16:00 Uhr

Musik workshop // 19:00 Uhr

Hallenzeit für Jugendliche

(außer in den Ferien)

jeden Donnerstag

15:00 Uhr Kinderkochstudio

// 18:00 Uhr Kochen und

Backen für Jugendliche

jeden Freitag

15:00 Uhr Exkursionstag

jeden 2. Samstag

Offene Angebote

(ab 11.01.2014)

OFFENE ANGEBOTE

Dart // Fitness // Billard //

Tischtennis // Bandprobe //

Kickern // Internet //Spielen

u. v. a. m.

HIGHLIGHTS

Freitag, 07.03.2014

15:00 Uhr Wanderung zum

Schloss Wernigerode

Montag, 10.03.2014

16:00 Uhr UNO-Turnier

Freitag, 14.03.2014

15:30 Uhr Rodelspaß im

Oberharz // 19:00 Uhr Treffinternes

Dartturnier für Jugendliche

Freitag, 28.03.2014

19:00 Uhr DVD-Abend für

Jugendliche

Freitag, 21.03.2014

Samstag 22.03.2014

Hüttenfreizeit im

Oberharz,Anmeldung erforderlich!

Weitere Informationen im

Jugendtreff Harzblick

Samstag, 29.03.2014

Nachtturnier – Stadtfeldhalle

– nähere Infos im Center

JUGENDTREFF SILSTEDT

Harzstraße 26 a, Silstedt,

Telefon 0 39 43-24 97 52

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo 13:30 – 21:30 Uhr

Di 13:30 – 21:30 Uhr

M 14:00 – 21:00 Uhr

Do 14:00 – 21:00 Uhr

Fr 14:00 – 23:00 Uhr

Sa 16:00 – 22:00 Uhr

Am 07.03.2014 ab 18:00 Uhr

geschlossen.

REGELMÄSSIG

täglich

14:00 – 15:00 Uhr Gespräche

bei Tee & Gebäck über das

Alltägliche & Probleme

jeden Montag

18:00 – 20:00 Uhr Volleyund

Fußball in der Turnhalle

Silstedt

jeden Mittwoch

14:00 – 20:00 Uhr Sportspiele

und Tischtennis in der Mehrzweckhalle

Benzingerode

jeden Freitag

15:00 – 18:00 Uhr Spielnachmittag

// 18:00 – 20:00 Uhr

Kochclub

HIGHLIGHTS

Montag, 03.03.2014

15:00 – 18:00 Uhr Kleine

Rosenmontagsfeier // 20:00

– 21:00 Uhr Zeit für individuelle

Gespräche

Dienstag, 04.03.2014

15:00 – 18:00 Uhr Rodeln im

Papental (bei Schnee)

Freitag, 07.03.2014

14:00 – 15:00 Uhr Einkauf für

eine Skihüttenfreizeit //

15:00 – 18:00 Uhr Rodeln

und Tierbeobachtung am

Hohnekopf

Montag, 10.03.2014

15:00 – 18:00 Uhr Gesellschaftsspiele

// 20:00 – 21:00

Uhr Zeit für individuelle Gespräche

Dienstag, 11.03.2014

15:00 – 16:00 Uhr Hausaufgabenhilfe

// 16:00 – 18:00

Uhr Gesellschaftsspiele und

Gespräche

Freitag, 14.03.2014

15:00 – 18:00 Uhr Gesellschaftsspiele,

Dart, Kicker //

18:00 – 22:00 Uhr Kinobesuch

Montag, 17.03.2014

15:00 – 18:00 Uhr Spielezeit

Dienstag, 18.01.14

16:00 – 18:00 Uhr Präventionsgespräche

über Alkohol

und Drogen

Freitag, 21.03.2014

15:00 – 18:00 Uhr Sport- und

Gesellschaftsspiele // 20:00

– 23:00 Uhr Nachtwanderung

in Drei-Annen Hohne

Samstag, 22.03.2014

14:00 – 18:00 Uhr Ausflug

nach Braunlage Eislauf, 10 €

20:00 – 22:00 Uhr Kickerturnier

im Treff

Montag, 24.03.2014

15:00 – 17:00 Uhr Spielbeschäftigung

// 18:00 – 20:00

Uhr Wir planen Unternehmungen

für das nächste Vierteljahr

Dienstag, 25.03.2014

15:00 – 18:00 Uhr Spiel und

Gespräche

Freitag, 28.03.2014

15:00 – 18:00 Uhr Gesellschaftsspiele

// 20:00 – 23:00

Uhr Kinobesuch

Montag, 31.03.2014

15:00 – 18:00 Uhr Brett- und

Würfelspiele // 20:00 – 21:00

Uhr Zeit für individuelle Gespräche

JUGENDTREFF

BENZINGERODE

Schützenplatz, Benzingerode

Telefon 0 39 43-24 97 16

ÖFFNUNGSZEITEN

Di 16:00 – 20:30 Uhr

Mi 14:30 – 21:30 Uhr

Do 14:30 – 21:30 Uhr

Fr 16:00 – 20:30 Uhr

Sa 06:00 – 20:00 Uhr

REGELMÄSSIG

täglich

14:00 – 14:30 Uhr Gespräche

über das Alltägliche und

Probleme // 17:30 – 19:00

Uhr Kochclub (1 €)

jeden Montag

18:00 – 20:00 Uhr Volleyund

Fußball in der Turnhalle

Silstedt

jeden Mittwoch

14:00 – 20:00 Uhr Sport spiele

und Tischtennis in der Mehrzweckhalle

Benzingerode

HIGHLIGHTS

Mittwoch, 05.03.2014

17:00 – 17:30 Uhr Planung

Skihütte für die Jüngsten (8 €)

// 20:00 – 21:00 Uhr Zeit für

persönliche Gespräche

Donnerstag, 06.03.2014

15:00 – 17:30 Uhr Kleine

Faschingsfeier mit Spielen

Samstag, 08.03.2014, 09:00

Uhr – Sonntag, 09.03.2014,

ca. 10:00 Uhr

Skihütte am Hohnekopf für

die Jüngsten mit Rodeln,

Lagerfeuer und Nachtwanderung

(Kosten 8 €)

Donnerstag, 13.03.2014

15:00 – 16:00 Uhr Hausaufgabenhilfe

// 16:00 – 17:30

Uhr Rodeln am Austberg //

20:00 – 21:00 Uhr Spiele und

Gespräche

Mittwoch, 19.03.2014

20:00 – 21:00 Uhr Gesellschaftsspiele

Donnerstag, 20.03.2014

15:00 – 16:00 Uhr Hausaufgabenhilfe

// 16:00 – 17:30

Uhr Wanderung und Spurenlese

auf der Stuvenburg //

20:00 – 21:00 Uhr Zeit für

individuelle Gespräche

Mittwoch, 26.03.2014

19:30 – 21:00 Uhr Kleines

Kickerturnier

Donnerstag, 27.03.2014

15:30 – 17:30 Uhr Ausflug ins

Christianental // 19:30 –

21:00 Uhr Dartturnier

JUGENDTREFF SCHIERKE

Achtung Ortswechsel!

Wegen Bauarbeiten finden

die Treffs des Jugendclubs

zurzeit in der Schierker

Baude, Barenberg 18 in

Schierke statt.

Telefon über Schierker Baude

039455-8630

ÖFFNUNGSZEITEN

Mi 15:00 – 18:00 Uhr

Do 15:00 – 18:00 Uhr

16 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN

03/2014


WWW.WERNIGERODE.DE

Aufruf zum Girls’Day und Boys’Day 2014

Am Donnerstag, 27. März 2014 ist Girls’Day

und Boys’Day! Für Schülerinnen bietet dieser

Tag jährlich die Chance, sich ganz konkret über

handwerklich-technische und IT-Berufe sowie über

naturwissenschaftlich-technische Studiengänge zu

informieren und im persönlichen Kontakt mögliche

Vorbehalte abzubauen. Für Schüler bietet der Tag

die Gelegenheit, Beruf im sozialen, erzieherischen

oder pflegerischen Bereich kennen zu lernen. Der

Tag ist häufig ein Schlüsselerlebnis in der Berufsorientierung

der jungen Menschen und trägt nachweislich

zu einem positiven und realistischen Image

der Berufsgruppen bei.

Girls’Day und Boys’Day steht für Vielfalt und

Chancengleichheit, eröffnet Aussichten – ganz individuell

nach Talent und Neigung. Dieser Tag ist

heute wichtiger Baustein der Berufs- und Studienorientierung

und trägt dazu bei, vielfältige Kompetenz

für unsere Zukunft zu sichern.

Die Stadtverwaltung Wernigerode öffnet ihre

Türen für die Schülerinnen und Schüler, um verschiedene

zukunftsorientierte Berufe vorzustellen.

BRANDSCHUTZ

Der Bereich Brandschutz stellt das Berufsbild des/

der Brandmeisters/-meisterin vor. Feuerwehrleute

leisten schnelle und qualifizierte Hilfe in Not

und Gefahr. Das spannende Aufgabenfeld im

Bereich des vorbeugenden und abwehrenden

Brandschutzes sowie die dafür notwendige Technik

werden präsentiert. Anmeldungen bitte direkt

über Matthias Treuthardt: Tel. 03943/654 370,

Email: mtreuthardt@stadt-wernigerode.de

Beginn: 9 Uhr, Treffpunkt: Bahnhofstraße 35,

Haupteingang im Feuerwehrgerätehaus

BADEANLAGEN

Im Bereich Badeanlagen können Schülerinnen und

Schüler die vielseitige Ausbildung zum/zur Fachangestellten

für Bäderbetriebe kennen lernen, eine

Kombination aus sportlichen, technischen und

wirtschaftlichen Interessen. Bitte die Anmeldungen

direkt an Herrn Ralf Schult senden: Tel. 0170

4433807, 03943/5575746, Email: rschult@stadtwernigerode.de.

Beginn: 9 Uhr, Treffpunkt: Schwimmhalle, Weinbergstraße.

WERNIGERÖDER AMTSBLATT

Wernigeröder Schwimmhalle Foto © Skadi Schüler

Stadtfeld. Die Menschen in unserer Gesellschaft

werden immer älter und hieraus ergeben sich zahlreiche

Ausbildungsbereiche mit Zukunftschancen

für Mädchen und Jungen. Bitte anmelden unter

folgenden Kontakt: Frau Sieglinde Golz, Telefon:

03943/55350.

Beginn: 9 Uhr, Treffpunkt: Haupteingang,

Ernst-Pörner-Straße 13

Foto: © Jugendfeuerwehr Wernigerode

SENIORENHEIM

Einen Einblick in den Arbeitsalltag in einem Seniorenheim,

in die abwechslungsreichen Aufgabenfelder

sowie in die guten Weiterentwicklungsmöglichkeiten

ermöglicht die Gemeinnützige Gesellschaft

für Sozialeinrichtungen, Seniorenzentrum

Seniorenheim der GSW im Stadtfeld

Durchweg positive Resonanz für Kita-Umbau

Zur Schaffung zusätzlicher Krippenplätze wurde in

der Kita »Am Schäferteich« in Benzingerode die Errichtung

eines Anbaus und die Umgestaltung der

vorhandenen Räume notwendig. Der Startschuss

für die Bauarbeiten fiel im April 2013.

Während der Anbau planmäßig hochgezogen

werden konnte, stellten die Bauarbeiter Anfang Juli

im Bereich des bestehenden Gebäudes Durchfeuchtungen

im Fußboden fest. Die Ursache war ein Leck

in einer Warmwasserleitung. Da eine Trocknung

der Dämmschicht nicht möglich war, musste ca. die

Hälfte des Fußbodens erneuert werden. Die Kosten

hierfür übernahm die Versicherung. Die Umbauten

im Innenbereich verlängerten sich für circa sechs

Wochen. Die Kosten von ca. 185.000 € wurde zu

75 Prozent vom Land gefördert.

Die Kinder gastierten während der umfangreichen

Bauarbeiten in den Kindergärten ›Musikus‹

und ›Nöschenröder Hummelhaus‹. Durch die

Stadtnähe wurde die plötzlich nötig gewordene

Interimslösung für die Kinder zu einer spannenden

Zeit. »Wir haben die Zeit gut genutzt. Zahlreiche

Ausflüge in die Innenstadt, zum Schloss, zu verschiedenen

Museen, zum Wildpark und Co. standen

auf unserem kompaktem Programm. Für die

Kinder war es eine tolle Erfahrung.« berichtet Jeannine

Hartmann, Leiterin der Einrichtung. »Ein bisschen

wie Klassenfahrt im größeren Sinne.« ergänzt

Claudia Engelke, Mutter des zweijährigen Bela.

Inzwischen sind die Kinder und Mitarbeiter der

Kita »Am Schäferteich« wieder in ihr Stammhaus in

Das Haus bietet viel Platz für die 1 ½ Jährige Henni

(links), Lotta und ihre Spielkameraden. Auch Leiterin

Jeanine Hartmann ist glücklich, dass jetzt mehr Platz

für die Kinder da ist.

Benzingerode eingezogen. Die Kleinen haben die

Eingewöhnung gut gemeistert. Die Erzieherinnen

freuen sich über die durchweg positive Resonanz,

die sie von den Eltern und Gästen der Kita bekommen.

Sie selbst freuen sich, auf die Bedürfnisse der

Kinder bedarfsgerechter reagieren zu können. Waren

zuvor Krippen- und Kitabereich eine Einheit, so

gibt es jetzt getrennte Zone. Das schafft Ruhe und

Geborgenheit für die Kleinen und gibt den größeren

Kindern mehr Möglichkeiten, den Tag individuell

zu gestalten. Vielen Dank für die geleistete Arbeit

sagen alle Kinder und Mitarbeiterinnen, die sich im

neu gestalteten Haus sehr wohl fühlen. // WZ

Ausflug ins

Bauspielhaus

Am Sonnabend, dem 18. Januar 2014 fuhren die

jüngsten Besucher des Benzingeröder Jugendclubs

in das Bauspielhaus Thale. Vier Stunden lang hatten

acht Jungen und Mädchen Zeit, sich in der 2400 m²

großen Indoor-Spielhalle mit Riesenrutschen, Kletterspinnennetz,

Bällebad, E-Kart-Bahn, Wasserbecken

mit Powerpaddelbooten u.v.a.m.. sportlich

auszutoben.

Alle kamen sehr gut miteinander aus, spielten

und turnten gemeinsam und bei kleinen Problemchen

unterstützten und halfen sie sich gegenseitig.

Der Nachmittag hat den Jugendlichen viel Spaß gemacht,

und so entstand gleich der Plan, demnächst

gemeinsam in die Skihütte zu fahren, um ein paar

schöne Stunden im Harz mit Lagerfeuer, Grillen,

Rodeln und einer Nachtwanderung zu verbringen.

// Jugendtreff Benzingerode

13. JUNI 2014

KINDERTAG IM BÜRGERPARK

Das diesjährige Motto lautet

KINDERTRÄUME

03/2014 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN 17


WERNIGERÖDER AMTSBLATT

Saisonstart im Fürstlichen Marstall

Mit dem Improvisationstheater Bremen startet

der Fürstliche Marstall in die neue Saison. Am 5.

April berichten die »best-ager« Hertha und Martha

auf amüsante Weise von ihren Erfahrungen bei

der Gründung einer Wohngemeinschaft und dem

friedlichen wohnen im Alter. Aber von Ruhe kann

leider keine Rede sein: immerzu schrillt die Türklingel,

fortlaufend kommt Besuch und bringt Verwirrung,

Komplikation und Leben in die Bude.

Das besondere an dem Theaterstück ist, dass

die anwesenden Zuschauer durch eine Klingel, die

durch das Publikum wandert, die Handlung und

den Verlauf des Stückes wesentlich beeinflussen

können. Garantiert geht es dabei herzlich, schrullig,

philosophisch und krachend komisch zu.

Eintrittskarten für »Hertha & Martha« gibt es

für 16 Euro im Vorverkauf (Abendkasse 18 Euro)

Hertha und Martha – Eine tragikomische Impro-Sitcom

in der Tourist-Information Wernigerode, Tel. 03943

55378 35 oder unter www.marstall-wernigerode.

de. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. //

WEITERE TERMINE IM FÜRSTLICHEN MARSTALL

Sonntag, 20. April 2014

16:00 Uhr Konzert zum Ostersonntag, Philharmonisches

Kammerorchester Wernigerode

Freitag, 9. Mai 2014

20:00 Uhr MIDTSOMMER TOUR Keimzeit Akustik

Quintett

Samstag, 31. Mai 2014

20:00 Uhr Edith Piaf – Non, je ne regrette rien, ein

literarisches Konzert, Christa Platzer & Band

Samstag, 14. Juni 2014

20:00 Uhr Die goldenen 20er – Eine musikalische

Revue, Casanova Society Orchestra, Berlin

Mittwoch, 13. August 2014

15:00 Uhr Die verkaufte Braut, Oper im Rahmen

der Schlossfestspiele, Philharmonisches Kammerorchester

Wernigerode

Mittwoch, 10. September 2014

19:30 Uhr Kabarett »Alarmstufe Blond«,

Die Herkuleskeule Dresden, Birgit Schaller

Samstag, 16. Oktober 2014

19:30 Uhr Costa Rica – Naturparadies zwischen

Karibik und Pazifik, 3-D-Show von Stephan Schulz

Samstag, 22. Oktober 2014

20:00 Uhr Kalte Katzen leben länger –

Die Wladimir Kaminer Show

Veranstaltungen zum Frauentag 2014

Der Internationale Frauentag wird weltweit von

Frauenorganisationen begangen. Dieser Weltfrauentag

entstand in der Zeit um den Ersten Weltkrieg

im Kampf um die Gleichberechtigung und das

Wahlrecht für Frauen und kann auf eine lange Tradition

zurückblicken. Frauen kämpften und kämpfen

für ihre Rechte, wie bessere Arbeitsbedingungen,

gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige

Arbeit und die Gleichstellung der Frau. Viele Frauen

sind berufstätig, leider oft zu prekären Bedingungen

und zu niedrigsten Löhnen, in unfreiwilliger

Teilzeit, befristet oder in Minijobs. Ein Job reicht

dann oft zum Leben nicht mehr aus. Wir brauchen

dringend gute und gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingungen

für Frauen und Männer.

VERANSTALTUNGEN ANLÄSSLICH

DES INTERNATIONALEN FRAUENTAGES

»»

Im Namen der Stadt Wernigerode lädt die

Gleichstellungsbeauftragte herzlich zur traditionellen

Frauentagsfeier am Donnerstag, 6.

März 2014, um 15:00 Uhr, in den Rathaussaal

ein. Die Feier findet in Kooperation mit dem

Frauenzentrum und dem Deutschen Gewerkschaftsbund

statt. Karten gibt es ab dem 3.

Februar 2014 im Frauenzentrum Wernigerode.

Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten.

»»

Zum Frauenempfang in der Stadt Wernigerode

lädt das Frauenzentrum in Kooperation

mit den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt

und des Landkreises am Mittwoch, 12. März,

um 19:00 Uhr, in die Remise am Marktplatz

ein. Die Künstlerin, Anny Herrmann,

präsentiert ihr politisches Kabarett mit

dem provokanten Titel »Ist das Politik

oder kann das weg?«. Bei einem kleinem

Imbiss und Getränken können alle Gäste

vor und nach der Darbietung miteinander

ins Gespräch kommen. Um eine Voranmeldung

im Frauenzentrum Wernigerode wird

gebeten. Karten sind im Frauenzentrum oder

an der Abendkasse erhältlich.

»»

Am 17. März, 19:00 Uhr, hält die Gesundheitsmanagerin

Katja Mann einen interessanten

Vortrag über Sucht im Alltag. Alkohol und

Nikotin sind hier nicht Blickpunkt, vielmehr

geht es um Sucht im Allgemeinen, die Vielzahl

der Möglichkeiten und wie unser Leben ganz

heimlich davon bestimmt wird und natürlich

auch darum, wie wir es merken können, um

selbstbestimmt zu leben.

»»

Am 20. März, 17:00 Uhr, findet im Frauenzentrum

der juEx-Themenabend statt. Katina

Hacker referiert zum Thema Zeitmanagement.

Alle kennen es nur zu gut – es häufen sich die

Termine auf Arbeit, im Ehrenamt und in der

Familie, allen möchte man es Recht machen

und die To-Do-Liste nimmt einfach kein Ende

… Um diesem Chaos zu entgehen oder es in

Zukunft erst gar nicht entstehen zu lassen, ist

ein optimales und auch individuelles Zeitmanagement

unabdingbar.

WWW.WERNIGERODE.DE

Gehirn, bleib aktiv!

Alle 14 Tage dienstags trifft sich die Gruppe »Unterhaltsames

Gehirntraining« im Senioren- und

Familienhaus, Steingrube 8. In der gepflegten Umgebung,

jahreszeitlich geschmückt, werden die Gehirnzellen

trainiert und gefordert.

Unterhaltsames Gehirntraining bedeutet, dass

der Wortschatz, Denkwege und vergessene Kenntnisse

aktiviert werden. Dabei staunt jeder, wie er

ungenutzte Fähigkeiten zum Leben erwecken und

einsetzten kann. Beim Lösen der Aufgaben werden

gemeinsam Schwierigkeiten überwunden. Dabei

gehören Lachen über Irrtümer oder Abgucken für

eine fröhliche, aber auch konzentrierte Stimmung

dazu. Versager gibt es nicht! Jeder trägt dazu bei,

die Aufgaben zu lösen.

Unterstützt wird die Gruppe organisatorisch

und finanziell durch die Stadt Wernigerode.

Die Selbsthilfegruppe samt Leiterin Almut Fischer

freut uns auch auf neue Mitstreiter. Alle Interessierten

sind herzlich eingeladen, einfach mal

reinzuschauen. Nähere Informationen erhalten Sie

am Telefon unter 03943-605044. //

Jeden zweiten Dienstag trifft sich die Gruppe im

Familien- und Seniorenhaus Wernigerode.

»»

In Halberstadt und in Quedlinburg finden

Kooperationsveranstaltungen des DGB, Landkreis

Harz, Stadt Halberstadt und Stadt Quedlinburg

mit der Künstlerin Tatjana Meißner

statt. Die Comedy-Lesung »HERR MÖSLEIN

IST TOT« findet am 12. März, 17:00 Uhr, im

Festsaal Rathaus Halberstadt und am 13.

März, 17:00 Uhr, in der Aula Bildungshaus

Carl Ritter in Quedlinburg statt. Die Karten

können in der Halberstadt Information bzw.

Quedlinburg Information erworben werden.

KONTAKT FRAUENZENTRUM WERNIGERODE

Breite Straße 84, Telefon: 03943 626012,

Mail: FrauenzentrumWR@web.de.

Tatjana Meissner unterhält mit der Comedy-Lesung

»Herr Möslein ist tot«. Foto Robert Lehmann

18 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN

03/2014


WWW.WERNIGERODE.DE

WERNIGERÖDER AMTSBLATT

// Termine

STADT WERNIGERODE

REGELMÄSSIG

täglich

10:30 Uhr Stadtführung:

1000 Schritte rund ums Rathaus,

Tourist-Information,

Marktplatz 10 // 12:00 Uhr

Nationalpark Harz – Mit dem

Ranger einmal um die Brockenkuppe,

ca. 1 h, Treffpunkt:

Eingang Brockenhaus

Mittwoch

14:00 Uhr Nationalpark Harz

– Ranger-Tag am HohneHof,

Naturerlebniszentrum Hohne-

Hof, Tel 039455-8640

Samstag

Sonderfahrt mit dem Traditionszug

zum Brocken // 14:00

Uhr Stadtführung: 1000

Schritte rund ums Rathaus,

Tourist-Info, Marktplatz 1

HIGHLIGHTS

Sonntag, 02.03.2014

16:00 Uhr GEMEINSCHAFTS-

KONZERT PKOW MIT KREIS-

MUSIKSCHULE HARZ, KiK-Saal

im HKK-Hotel

Donnerstag, 6. März 2014

15:00 Uhr Frauentagsfeier,

Rathaussaal

Sonntag, 09.03.2014

19:00 – 22:00 Uhr THE

BLUES BROTHERS Ultimate

Live-Tribute 2014

Die Show vereint in 2 ½ Stunden

Tempo, Action, coole

Sprüche und fetzige Livemusik,

Harzer Kultur- & Kongresszentrum

im HKK-Hotel

Wernigerode, Eingang: Albert-Bartels-Straße

Mittwoch, 13.03.2014#

15:00 Uhr GENERATIONEN-

KONZERT Musik für Jung und

Alt, Aula Stadtfeldgymnasium,

VVK: Tageskasse

Freitag, 21.03.2014

19:30 Uhr STUNDE DER KLAS-

SIK, Aula des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums,

VVK:

Sibylle Claus, Tel.

03943/605770, PKOWclaus@t-online.de

Sonntag, 23.03.2014

MUSEUMSFRÜHLING, Museen

der Stadt Wernigerode und

Ortsteile // 15:30 Uhr FAMI-

LIENKONZERT »Vater und

Sohn« (ab 4), Rathaussaal

VVK: Tageskasse

Samstag, 29.03.2014

20:00 – 22:30 Uhr SIMIN

TANDER 4TET: Jazz, Aula

Gerhart-Hauptmann-Gymnasium,

Westernstr. 29

Sonntag, 30.03.2014

16:00 Uhr TEUER ODER TÄU-

SCHUNG: Gerd Ilte und Dr.

Christian Juranek sprechen

über alte Gegenstände (Objekte

zur Bewertung bitte bis

9. März im Schloß abgeben),

Schloß Wernigerode ®

Sonntag, 30.03.2014

18:00 Uhr DREAMS OF MUSI-

CAL: Ein Mix der größten

Klassiker und aktuellen Musicals

versprüht einen Abend

lang das prachtvolle Flair des

New Yorker Broadways,

Harzer Kultur- & Kongresszentrum

im HKK-Hotel

Wernigerode, Eingang: Albert-Bartels-Straße

SENIOREN- UND FAMILI-

ENHAUS WERNIGERODE

Steingrube 8

Tel. 03943-605044

VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 02.03.2014

11:15 Uhr Hospizverein Wernigerode

– Sonntag gegen

Traurigkeit

REGELMÄSSIG

Montag

09:15 Uhr Englisch // 09:30

Uhr Selbsthilfegruppe 50 plus

// 10:00 Uhr Schach // 11:00

Uhr Englisch // 13:30 Uhr

Volkssolidarität – Skat //

14:30 Uhr Singgemeinschaft

// 16:00 Uhr Hospizverein –

Sprechzeit // 17:30 Uhr

Selbsthilfegruppe Suchtbetroffene

// 17:00 Uhr Selbsthilfegruppe

für Menschen mit

Depressionen

Dienstag

09:30 Uhr Kontaktegruppe –

Alte Handarbeitstechnik //

10:00 Uhr Gymnastik //

14:30 Uhr Englisch

Mittwoch

09:30 Uhr Kontaktegruppe

– Gesprächskreis »Fragen zur

Zeit« // 11:00 Uhr Englisch //

14:00 Uhr Kreativgruppe //

15:00 Uhr Selbsthilfegruppe

Seelisch Belastete // 15:00

Uhr Weißer Ring – Opferberatung

// 17:00 Uhr Qigong

// 19:00 Uhr Qigong

Donnerstag

10:00 Uhr Nordic Walking //

14:00 Uhr Spielnachmittag //

14:30 Uhr Kontaktegruppe –

Aktiv Kreativ

VERANSTALTUNGEN

Montag, 03.03.2014

14:30 Uhr Selbsthilfegruppe

Frauen nach Krebs

Dienstag, 04.03.2014

14:30 Uhr Geselliges Tanzen

// 14:30 Uhr SPD – AG 60

plus // 15:00 Uhr Arbeitskreis

– Hartz IV // 15:00 Uhr

Schreibwerkstatt

Mittwoch, 05.03.2014

14:00 Uhr Selbsthilfegruppe

Blinde und Sehbehinderte //

18:00 Uhr Hospizverein –

Trauergesprächskreis

Donnerstag, 06.03.2014

10:00 Uhr Instrumentalkreis

// 14:00 Uhr Initiative –

Wandergruppe der ehemaligen

Lehrer // 14:00 Uhr Bund

der Ruheständler und Hinterbliebenen

– Vorstand

Freitag, 07.03.2014

09:00 Uhr Töpfern // 09:30

Uhr Seniorenvertretung der

Stadt Wernigerode e. V. –

Vorstand

Montag, 10.03.2014

14:30 Uhr Selbsthilfegruppe

Parkinsonbetroffene

Dienstag, 11.03.2014

10:00 Uhr Unterhaltsames

Gehirntraining //14:30 Uhr

Seniorentanz im Sitzen //

15:45 Uhr Seniorentanz – Einsteiger

Mittwoch, 12.03.2014

09:30 Uhr Seniorentanz –

Fortgeschrittene // 14:00 Uhr

Initiativgruppe Naturfreunde

// 16:00 Uhr Selbsthilfegruppe

MS-Betroffene

Donnerstag, 13.03.2014

14:00 Uhr Selbsthilfegruppe

Rollifahrer // 14:00 Uhr Bund

der Ruheständler und Hinterbliebenen

– Mitgliedertreffen

Dienstag, 18.03.2014

14:30 Uhr Geselliges Tanzen

// 15:00 Uhr Arbeitskreis

Hartz IV

Mittwoch, 19.03.2014

18:00 Uhr Hospizverein Wernigerode

– Trauergesprächskreis

Donnerstag, 20.03.2014

09:30 Uhr Lesekreis //10:00

Uhr Instrumentalkreis

Freitag, 21.03.2014

09:00 Uhr Töpfern

Dienstag, 25.03.2014

10:00 Uhr Unterhaltsames

Gehirntraining // 14:00 Uhr

Initiativgruppe Sparkasse 60

plus // 14:30 Uhr Seniorentanz

im Sitzen // 15:00 Uhr

Rentenberatung // 15:45 Uhr

Seniorentanz – Einsteiger //

16:15 Uhr Kochen – gesund,

günstig und lecker

Mittwoch, 26.03.2014

// 09:30 Uhr Seniorentanz

– Fortgeschrittene // 14:00

Uhr Selbsthilfegruppe Diabetiker

Donnerstag, 27.03.2014

14:00 Uhr Selbsthilfegruppe

Kehlkopflose // 14:00 Uhr

Bund der Ruheständler und

Hinterbliebenen – Vorstand

Unter 03943-605044 können

nähere Informationen erfragt

oder persönliche Gesprächstermine

vereinbart werden.

VOLKSSOLIDARITÄT

REGIONALVERBAND HARZ

Albert-Bartels-Straße 30

Tel.: 03943-625190

REGELMÄSSIG

Dienstag

13:00 Uhr Skat // 14:00 Uhr

Rommé

VERANSTALTUNGEN

Freitag, 21.03.2014

Frauentagsfeier im Restaurant

»Vogelherd« in Blankenburg

FRAUENZENTRUM

WERNIGERODE

Breite Str. 84

Tel.: 0 39 43-62 60 12; Mail:

FrauenzentrumWR@web.de

BERATUNGSZEITEN

Mo 10 – 12 // 13 – 19 Uhr

Di 10 – 12 // 13 – 17 Uhr

Mi 10 – 12 // 13 – 19 Uhr

Do 10 – 12 // 13 – 17 Uhr

REGELMÄSSIG

Montag

10:00 Uhr Ernährungskurs

»ICH nehme ab« // 14:00

Uhr Kreativkreis // 16:00 Uhr

Englisch, Gruppe 1 // 17:30

Uhr Verkauf im Solidaritätsshop

»Stöberstube«

Dienstag

10:00 Uhr Café um 10:00 //

13:30 Uhr Englisch, Gruppe 2

// 15:30 Uhr AG Malen und

Zeichnen

Mittwoch

10:00 Uhr Literaturkreis //

14:00 Uhr Treffen alleinstehender

Frauen // 17:30 Uhr

Al-Anon Familiengruppe

Donnerstag

10:00 Uhr Basis-Frauen-

Kolleg für Migrantinnen //

10:00 Uhr Verkauf im Solidaritätsshop

»Stöberstube« //

14:00 Uhr Frauentreff

Freitag

10:00 Uhr Basis-Frauen-

Kolleg für Migrantinnen //

15:00 Uhr Gymnastik für

Migrantinnen

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 08.03.2014

10:00 Uhr Beckenbodengymnastik

Mittwoch, 12.03.2014

19:00 Uhr Frauentagsempfang

in der Remise

Samstag, 15.03.2014

10:00 Uhr Beckenbodengymnastik

Montag, 17.03.2014

19:00 Uhr Sucht im Alltag

Samstag, 22.03.2014

10:00 Uhr Beckenbodengymnastik

SENIORENVERTRETUNG DER

STADT WERNIGERODE E. V.

Am Barrenbach 6

38855 Wernigerode

Telefon: 03943-633693

Donnerstag, 27.02.14

14:30 Uhr Generationscafè

»Jung und Alt gemeinsam«

im Speisesaal des Seniorenzentrums

Stadtfeld Wernigerode,

Ernst-Pörner-Straße 13.

Kinder und Jugendliche der

Stadtfeld-Schulen führen ein

Kulturprogramm auf.

Donnerstag, 13.03.2014

15:00 Uhr Generationenkonzert

mit Übergabe des

Bürgerpreises 2013 an die

Seniorenvertretung der

Stadt Wernigerode e. V. in

der Aula des Stadtfeldgymnasiums

Wernigerode,

Ernst-Pörner-Straße 15.

Am 22. März öffnen wieder

alle Museen zum Museumsfrühling

ihre Pforten!

03/2014 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN 19


WERNIGERÖDER AMTSBLATT

WWW.WERNIGERODE.DE

Frühjahrsputz für Ihr Hausapotheke,

wir beraten Sie gern dabei !

Ahorn-Apotheke

Ernst-Pörner-Str. 4

Tel. 03943/22140

Fax 500260

Brockenblick-Apotheke

Halberstädter Straße 13 (E-Center)

Tel. 264846

Fax 264847

Auerhahn-Apotheke

Ilsenburger Straße 42

Tel. 267497

Fax 267496

Apothekerin Rita Fuhrmann www.apotheke-wernigerode.de Email: ahorn-apo@t-online.de

Rentenberatung Peter Knöppel

Seit Tagen heiß diskutiert und jetzt

veröffentlicht!

Die Mütterrente und die Rente mit 63

sollen kommen.

Nicht jeder wird davon profitieren.

Wir bieten an:

• Rentenbescheidsprüfung,

Kontenklärung, Zusatzrenten-DDR

• Durchsetzung von Renten vor der

Verwaltung oder bei Gericht

• Rentenplanung, Statusprüfung,

Rentenberechnung

Sichern Sie sich jetzt mit uns Ihre

Rentenansprüche.

Wir beraten Sie auch in Wernigerode.

rentenberater

Rentenberater

Peter Knöppel

Geiststraße 11

06108 Halle

Termine unter

0345 6782374

www.anwaltsofort-halle.de

sofort

Jeden Monat neu:

HAUSTÜR DES MONATS

deutsche Markenware

auch in Alu und Holz mögl.

viele Farben lieferbar

beste Preis-Leistung

Besuchen Sie uns im Studio

Wernigerode, Feldstraße 5

Telefon 602040

Mo–Do 9–12/14–17, Fr 9–12

oder nach Absprache

1.620,– E

inkl. MwSt.

20

03/2014


WWW.WERNIGERODE.DE

WERNIGERÖDER AMTSBLATT

// GRATULATION ZUM GEBURTSTAG

101

Charlotte Krebs

Ellen Harries

90

Werner Kammerath

Hans Eggert

Elfriede Sandner

Elfriede Kühn

Elfriede Berger

Erich Hartmann

85

Günter Rönigk

Hildegard Abel

Ursula Gnendiger

Ilse Bormann

Hans Strutz

Anneliese Downar

Erika Bräunling

Ingeburg Heise

Waltraud Eiselt

Karl-Heinz Scholz

80

Edeltraut Gallun

Ernst Seelemann

Kurt Lohf

Hans Tesenwitz

Karl-Heinz Hahn

Horst Fricke

Regina Bornemann

Willi Sparfeldt

Charlotte Kühnel

Inge Alscher

Harry Hopstock

Edelhard Konopka

Ilse Degener

Ingeborg Wiecker

Heinz Behnke

Günter Katschewski

Lore Böhler

Edeltraud Rabe

Horst Gille

Herbert Bosse

Elisabeth Klemm

Thilo Banse

75

Manfred Newie

Ursula Siggelkow

Marlies Lange

Werner Bergner

Klaus Herbst

Erika Schökel

Hildegard Schalnat

Karl-Jürgen Wille

Krystyna Schimanski

Wilfried Wolf

Heinrich Warich

Katharina Borchert

Annemarie Willke

Gerda Kleinwächter

Helene Trümpelmann

Waltraud Bein

Gabriele Förster

Helmut Sgodzay

Gerhard Helbing

Rosemarie Rummert

Renate Bollmann

Erika Körber

Doris Hackelberg

Margarete Friebe

Margitta Wittenberg

Lothar Holzheuer

Gundula Grzeschiok

Gisela Haase

70

Helga Pfeiffer

Karl-Heinz Gödecke

Werner Böhm

Dieter Endler

Karin Wirth

Bernhard Bergmann

Herbert Bergmann

Werner Seliger

Vronie Hahne

Edelgard Günther

Andre Fischer

Wolfgang Schulz

Rüdiger Waller

Irma Putbrese

Rosemarie Möbes

Gundel Wieser

Gerd-Dieter Fölsche

Kurt Stürzebecher

Karl-Heinz König

Lothar Zablinski

Karin Werner

Jürgen Knappe

Gisela Nordhausen

Uwe Schickerling

Hans-Joachim Hentsch

Klaus-Peter Reimers

Helga Fischer

Brigitte Leers

Maritta Jahrend

Sabine Eilers

Siegfried Hantke

Ernst-Günter Jensen

Bernd-Peter Valentin

Lothar Krökel

Eike Winter

Dagmar Dr. Heuck

Erika Weidlich

Werner Strauß

Heinz Nitschke

// Kirche

EV. FREIKIRCHLICHE

GEMEINDE – ARCHE

Freiheit 59

GOTTESDIENST UND

KINDERGOTTESDIENST

Sonntag, 02.03.2014

10:00 Uhr mit Abendmahl

Sonntag 09./16./23.03.2014

10:00 Uhr

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 01.03.2014

19:00 Uhr Jugendtreff

Dienstag, 04.03.2014

19:00 Uhr Bibelgespräch

Freitag, 07.03.2014

17:00 Uhr Pfadfinder

Samstag, 08.03.2014

19:00 Uhr Jugendtreff

Dienstag, 11.03.2014

19:00 Uhr Bibelgespräch

Freitag, 14.03.2014

17:00 Uhr Pfadfinder

Samstag, 15.03.2014

19:00 Uhr Jugendtreff

Dienstag, 18.03.2014

19:00 Uhr Bibelgespräch

Mittwoch, 19.03.2014

15:00 Uhr Seniorentreffen

Freitag, 21.03.2014

17:00 Uhr Pfadfinder

Samstag, 22.03.2014

19:00 Uhr Jugendtreff

Dienstag, 25.03.2014

19:00 Uhr Bibelgespräch

Freitag, 28.03.2014

17:00 Uhr Pfadfinder

Samstag, 29.03.2014

19:00 Uhr Jugendtreff

EV. CHRISTUS GEMEINDE

WERNIGERODE-SCHIERKE

Friedrichstraße 62

GOTTESDIENSTE

Sonntag, 02.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst,

Christuskirche

Sonntag, 02.03.2014

11:30 Uhr Gottesdienst,

Schierker Pfarrhaus

Sonntag, 09.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst,

Christuskirche

Donnerstag, 13.03.2014

19:00 Uhr Passionsandacht,

Christuskirche

Sonntag, 196.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst,

Christuskirche

Sonntag, 16.03.2014

11:30 Uhr Gottesdienst,

Schierker Pfarrhaus

Donnerstag, 20.03.2014

19:00 Uhr Passionsandacht,

Christuskirche

Sonntag, 23.03.2014

10:00 Uhr Familiengottesdienst,

Christuskirche

Donnerstag, 27.03.2014

19:00 Uhr Passionsandacht,

Christuskirche

Sonntag, 30.03.2014

10:00 Gottesdienst, Christuskirche

Sonntag, 30.03.2014

11:30 Uhr Gottesdienst,

Schierker Pfarrhaus

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 15.03.2014

14:00 Uhr Flohmarkt, Gemeindesaal,

Kirchstraße 18

GEMEINDEARBEIT

Mittwoch, 05.03.2014

19:30 Uhr Gemeindekirchenratssitzung

Montag, 10.03.2014

19:30 Uhr Aktivkreis, Pfarrhaus

Dienstag, 11.03.2014

14:30 Uhr Gemeindenachmittag,

Pfarrhaus

JUGEND UND KINDER

Montags

18:00 Uhr Junge Gemeinde,

Pfarrhaus

Mittwoch, 05.03.2014

17:00 Uhr Konfirmanden Kl.

7, Pfarrhaus

Samstag, 08.03.2014

10:00 Uhr Äktschen-Samstag,

Jugendzentrum Oberpfarrkirchhof

Mittwoch, 12.03.2014

17:00 Uhr Konfirmanden Kl.

8, Pfarrhaus

Mittwoch, 12.03.2014

19:30 Uhr Elternabend, Konfirmanden

Kl. 8, Pfarrhaus

Donnerstag, 13.03.2014

15:00 Uhr Christenlehre,

Pfarrhaus

Mittwoch, 19.03.2014

17:00 Uhr Konfirmanden

Kl. 7, Pfarrhaus

Mittwoch, 26.03.2014

17:00 Uhr Konfirmanden

Kl. 8, Pfarrhaus

Donnerstag, 27.03.2014

15:00 Uhr Christenlehre,

Pfarrhaus

KIRCHENMUSIK

Donnerstags

19:30 Uhr Chorprobe, Gemeindehaus

EV. KIRCHL. GEMEINDE

ST. GEORGIIKAPELLE

Ilsenburger Straße 11

GOTTESDIENSTE

parallel Kindergottesdienst,

anschließend Kirchenkaffee

Sonntag, 02.03.2014

10:00 Uhr Familiengottesdienst

G. Weber

Sonntag, 09.03.2014

10:00 Uhr A. Konrad, anschließend

gemeinsames

Mittagessen

Sonntag 16.03.2014

10:00 Uhr G. Weber

Sonntag 23.03.2014

10:00 Uhr G. Fiedelak

Sonntag 30.03.2014

10:00 Uhr G. Weber

VERANSTALTUNGEN

Montag, 03.03.2014

18:00 Uhr ök. Friedensgebet

in der Sylvestrikirche

14:30 Uhr Seniorennachmittag,

G. Weber

Dienstag, 04.03.2014

09:30 Uhr Frauengebetskreis

überkonfessionell

REGELMÄSSIG

Mittwoch

09:45 – 11:00 Uhr Krabbelgruppe

Donnerstag

15:00 Uhr Bibelgesprächskreis

Freitag

19:00 Uhr Selbsthilfegruppe

Sucht BKD

EV. KIRCHEN GEMEINDE

ST. JOHANNIS

Pfarrstraße 24

GOTTESDIENST UND

KINDERGOTTESDIENST:

Sonntag, 02.03.2014

10:00 Uhr Innenstadt-Gottesdienst

in St. Sylvestri

Sonntag, 09.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst im

Martin-Luther-Saal; anschließend

Kirchenkaffee; Pfrn. Dr.

H. Liebold

Sonntag, 16.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst im

Martin-Luther-Saal; Pfrn. Dr.

H. Liebold

Sonntag, 23.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst im

Martin-Luther-Saal; Pfrn. Dr.

H. Liebold

Sonntag, 30.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst im

Martin-Luther-Saal mit

Abendmahl, Taufen und dem

Vorschulkinderkreis; Pfrn. Dr.

H. Liebold

03/2014 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN 21


WERNIGERÖDER AMTSBLATT

WWW.WERNIGERODE.DE

VERANSTALTUNGEN

Mittwoch, 05.03.2014

14:30 Uhr Gemeindenachmittag

der Senioren

Freitag, 07.03.2014

19:00 Uhr Weltgebetstag im

Martin-Luther-Saal

Mittwoch, 12.03.2014

14:30 Uhr Seniorentanz mit

Frau Damm im Martin-

Luther-Saal

Donnerstag, 13.03.2014

18:00 Uhr Taufkurs für

Erwachsene im Pfarrhaus

Dienstag, 18.03.2014

14:30 Uhr Gesprächskreis im

Pfarrhaus

Donnerstag, 20.03.2014

15:00 Uhr Bibelstunde im SZ

»Stadtfeld«

Dienstag, 25.03.2014

15:45 Uhr Bibelstunde im SZ

»Burgbreite«

Mittwoch, 26.03.2014

19:00 Uhr Taizé-Andacht im

Martin-Luther-Saal

Donnerstag, 27.03.2014

Taufkurs für Erwachsene im

Pfarrhaus

REGELMÄSSIG

Jeden Dienstag

15:00 Uhr Christenlehre

Klassen 1 – 3 im Haus

Gadenstedt // 16:00 Uhr

Christenlehre Klassen 4 – 5 im

Haus Gadenstedt // 19:30

Uhr Kantoreiprobe im

Martin-Luther-Saal

Jeden Mittwoch

10:00 Uhr Krabbelgruppe

im Pfarrhaus // 19:15 Uhr

Jugendkreis ab Klasse 9 im

Pfarrhaus

Jeden Donnerstag

19:00 Uhr Chorprobe des

St. Johannis-Chores im

Martin-Luther-Saal

KONFIRMANDEN

Mittwoch, 05.03.2014

17:00 Uhr Konfirmanden

Klasse 7 im Martin-Luther-

Saal

Mittwoch, 12.03.2014

17:00 Uhr Konfirmanden

Klasse 8 im Martin-Luther-

Saal

Mittwoch, 19.03.2014

17:00 Uhr Konfirmanden

Klasse 7 im Martin-Luther-

Saal

Mittwoch, 26.03.2014

17:00 Uhr Konfirmanden

Klasse 8 im Martin-Luther-

Saal

CHRISTENLEHRE

Konfirmanden und Christenlehre

siehe Kirchengemeinde

St. Sylvestri/Liebfrauen

19:15 Uhr Jugendkreis ab

Klasse 9

SELBSTÄNDIGE

EV.-LUTH. KIRCHE

Lindenbergstraße 23

GOTTESDIENSTE

KIRCHENGEMEINDE

ST. SYLVESTRI/LIEBFRAUEN

09.03.2014

09:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst

23.03.2014

11:00 Uhr Predigtgottesdienst

www.sylvestri-liebfrauenwernigerode.de

»»

St. Sylvestrikirche:

Oberpfarrkirchhof

»»

Haus Gadenstedt:

Oberpfarrkirchhof 13

»»

Luttersaal: Pfarrstraße

GOTTESDIENSTE UND

KINDERGOTTESDIENSTE

Sonntag, 02.03.2014

10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst,

St. Sylvestrikirche,

Einführung der Kantoren

Anne und Olaf Engel

Sonntag, 09.03.2014

10:00 Uhr, Gottesdienst, St.

Sylvestrikirche

Sonntag, 16.03.2014

10:00 Uhr, Gottesdienst, St.

Sylvestrikirche

Sonntag, 23.03.2014

10:00 Uhr, Gottesdienst der

Konfirmanden der 7. Klasse

mit anschließendem gemeinsamen

Singen, St. Sylvestrikirche

Sonntag, 30.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst,

St. Sylvestrikirche

Montag, 03.03.2014

18:00 Uhr Friedensgebet St.

Sylvestrikirche, Oberpfarrkirchhof

Freitag, 07.03.2014

19:00 Uhr Weltgebetstag,

Luthersaal, Pfarrstraße

Freitag, 21./28.03.2014

17:00 Uhr Passionsandachten,

St. Sylvestrikirche,

Oberpfarrkirchhof

GRUPPEN UND KREISE

Montag, 03.03.2014

20:00 Uhr Frauenabend im

Haus Gadenstedt

Mittwoch, 05.03.2014

20:00 Uhr Männerrunde,

Haus Gadenstedt

Montag, 10.03.2014

19:30 Uhr Sitzung des GKR,

Haus Gadenstedt

Mittwoch, 12.03.2014

14:30 Uhr Frauenhilfe im

Pfarrhaus

Mittwoch, 12./26.03.2014

19:30 Uhr Theatergruppe im

Pfarrhaus

Montag, 17.03.2014

19:00 Uhr Frauengesprächskreis

55+ im Pfarrhaus

Mittwoch, 19.03.2014

14:30 Uhr Gesellige Tänze

(50 +), Luthersaal

Mittwoch, 19.03.2014

14:30 Uhr Handarbeitskreis,

Haus Gadenstedt

Montag, 24.03.2014

19:30 Uhr Bibelgesprächskreis,

Pfarrhaus

Mittwoch, 26.03.2014

14:30 Uhr Gemeindenachmittag,

Altenheim »Harzfriede«

JUNGE GEMEINDE UND

CHRISTENLEHRE

Dienstags

Christenlehre

15:00 Uhr 1. – 3. Klasse,

16:00 Uhr 4. – 5. Klasse,

Haus Gadenstedt

Mittwochs

Konfirmanden

05./19.03.2014

17:00 Uhr Konfirmanden 7.

Klasse, Haus Gadenstedt

12./26.03.2014

17:00 Uhr Konfirmanden 8.

Klasse, Haus Gadenstedt

Freitag, 14.03.2014

15:30 Uhr Teenie-Kirche 6.

Klasse, Christusgemeinde

Samstag, 08.03.14

10:00 Uhr – 13:00 Uhr

Äktschen-Samstag,

Jugendzentrum, Oberpfarrkirchhof

6

Sonntag, 02.03.14

15:00 Uhr Familientreff

Haus Gadenstedt, Oberpfarrkirchhof

13

MUSIKALISCHE GRUPPEN

Montags

19:30 Uhr Flötenensemble,

Haus Gadenstedt

Dienstag

19:30 Uhr Kantorei,

Luthersaal

Mittwoch

16:30 Uhr Kinderchor I und II,

Haus Gadenstedt

Donnerstag

15:30 Uhr Spatzenchor

(4 Jahre – 1. Klasse), Haus

Gadenstedt // 16:30 Uhr

Kinderchor (2. – 6. Klasse),

Haus Gadenstedt // 19:00

Uhr Kirchenchor, Luthersaal

Freitags

18:00 Uhr Ökumenischer

Bläserkreis, Haus Gadenstedt

HARZER TAFEL

Donnerstag, 06./20.03.2014

10:30 Uhr St. Sylvestrikirche,

Seiteneingang Südseite

ÖKUMENISCHE

WÄRMESTUBE

jeden Mittwoch

09:00 Uhr, Haus Gadenstedt,

kleiner Saal

KATHOLISCHE PFARREI

ST. BONIFATIUS

Sägemühlengasse 18

GOTTESDIENSTE

Samstag, 01.03.2014

18:00 Uhr Gottesdienst

Sonntag, 02.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst

Samstag, 08.03.2014

18:00 Uhr Gottesdienst

Sonntag, 09.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst

Samstag, 15.03.2014

18:00 Uhr Gottesdienst

Sonntag, 16.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst

Samstag, 22.03.2014

18:00 Uhr Gottesdienst

Sonntag, 23.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst

Samstag, 29.03.2014

18:00 Uhr Gottesdienst

Sonntag, 30.03.2014

10:00 Uhr Gottesdienst //

16:00 Uhr Versöhnungsgottesdienst

freitags

17:00 Uhr Kreuzwegandachten

VERANSTALTUNGEN

Mittwoch, 26.03.2014

19:00 Uhr Sitzung des Pfarrgemeinderats

REGELMÄSSIGES

außer in den Ferien

Mittwochs

Christliche Studentengemeinde,

(siehe Semesterplan)

Donnerstags

19:30 Uhr Chorprobe

Freitags

16:00 Uhr Kinderschola //

18:00 Uhr Jugend

NEUAPOSTOLISCHE

KIRCHE WERNIGERODE

Lüttgenfeldstraße 3b

GOTTESDIENSTE

Sonntags

09:30 Uhr

Mittwochs

20:00 Uhr

Sonntag, 02.03.2014

10:00 Uhr

REGELMÄSSIGES

Montags

19:30 Uhr Chorprobe des

Gemeindechores

SONNTAGS

09:00 Uhr Kinderchor und

-unterricht in verschiedenen

Altersgruppen

VERANSTALTUNGEN

Dienstag, 18.03.2014

19:30 Uhr Andacht in der

Kurklinik Teufelsbad

KINDER UND JUGEND

Sonntag, 09.03.2014

09:45 Uhr Religions- und

Konfirmandenunterricht

Sonntag, 16.03.2014

10:00 Uhr Jugendgottesdienst

Sonntag, 23.03.2014

10:00 Uhr Kindergottesdienst

Energieberatung der

Verbraucherzentrale

An jedem letzten Freitag im Monat bietet die Verbraucherzentrale

Sachsen-Anhalt e.V. Energieberatungen durch. Von

13 bis 16 Uhr oder nach vorheriger Terminvereinbarung.

INFORMATION

Frauenzentrum Frau und Bildung e.V.

Breite Str. 84, 38855 Wernigerode

Telefon 0800-809 802 400 (kostenfrei)

oder unter 03941-442576

22 RATHAUS // ORTSTEILE // SACHSEN-ANHALT-TAG 2014 // AMTLICHES // BILDUNG // SOZIALES // VERANSTALTUNGEN

03/2014


WWW.WERNIGERODE.DE

WERNIGERÖDER AMTSBLATT

03/2014 23


WERNIGERÖDER AMTSBLATT

WWW.WERNIGERODE.DE

Audi

Vorsprung durch Technik

Momente, die bewegen.

Faszination auf den ersten Blick. Linien mit Tiefe.

Dynamische Proportionen. Kombiniert in eleganter Leichtigkeit.

Offen für neue Ideen. Grenzenlose Freiheit. Das Audi A3 Cabriolet.

Jetzt bei uns erleben.

Das neue

Audi A3 Cabriolet

Dornbergsweg 45 • 38855 Wernigerode • Tel.: 03943 533300 • Fax: 03943 53399 • www.ah-wr.de

24

03/2014

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine