Jahresrückblick 2012

cassiopeia

Jahresrückblick 2012

Sehr geehrte Damen und Herren!

Das Jubiläumsjahr 2012 war ein besonderes Jahr. Neben den zwei zusätzlichen Konzerten im Jänner und Dezember,

haben wir uns auch auf die Suche nach einem neuen Kapellmeister gemacht. Nach den ersten Probemonaten

und dem Abschlusskonzert im Dezember bin ich der vollen Überzeugung, dass wir mit Roman Gruber

einen hervorragenden Nachfolger für Heribert Roßmann gefunden haben. An dieser Stelle auch nochmals herzlichen

Dank an Heribert für seine 13-jährige Tätigkeit als Kapellmeister. Die Zusammenarbeit hat immer bestens

funktioniert und viele Entscheidungen konnten zum Wohle der Kapelle getroffen werden.

Das Land Kärnten durften wir im Jubiläumsjahr zweimal vertreten. Einmal beim 33. Blasmusikfest in Wien und

einmal bei der 2. Europäischen Blasmusikwallfahrt nach Mariazell. Hier möchte ich auch erwähnen, dass die

Kosten für beide Veranstaltungen (Bus und Unterkunft) nicht von der Trachtenkapelle übernommen werden

mussten. Die 1. Bezirksmeisterschaft anlässlich des Gründungsjubiläums war auch ein voller Erfolg und die

teilnehmenden Kapellen haben sich dabei sehr gut amüsiert.

Mein Wunsch für die nächsten Jahre ist, dass die Bevölkerung bei unseren Konzerten wieder zahlreicher teilnimmt.

Wir bekommen immer wieder zu hören, wie feierlich und schön es ist, wenn kirchliche und weltliche

Feierlichkeiten durch die Trachtenkapelle umrahmt werden. Viele von Ihnen unterstützen uns auch bereits

finanziell und dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Dennoch bitten wir sie, dass sie uns auch mit ihrer

Anwesenheit bei unseren Konzerten unterstützen. Johannes Gross sagte bereits: „Der Applaus ist das Brot des

Künstlers“.

Wir danken für Ihren Applaus bei unseren Konzerten und für Ihre Unterstützung.

Johannes Dörfler, Obmann

Impressum:

Herausgeber: Trachtenkapelle Ebene Reichenau, 9565 Ebene Reichenau 105, ZVR 085624037

Für den Inhalt verantwortlich: Johannes Dörfler, 9565 Ebene Reichenau 105

Text und Layout: Johannes und Isabella Dörfler, Tobias Trattler

Fotos: Trachtenkapelle Ebene Reichenau, privat

1


TK Ebene Reichenau www.tkebenereichenau.at Jahresrückblick 2012

HERIBERT - KAPELLMEISTER-STELLVERTRETER

Die Taktstockübergabe 1999 ist mir noch in besonderer Erinnerung, da zum einen der Nockstadl

bis auf den letzten Platz gefüllt war und damit die 25-jährige Kapellmeistertätigkeit meines Vaters

Alfred Rossmann für die geleistete Arbeit durch einen zahlreichen Besuch entsprechend

gewürdigt wurde, und zum anderen mir die Gelegenheit geboten wurde, die eigenen musikalischen

Vorstellungen an Hand eines Klangkörpers umzusetzen. Ein wesentlicher Teil meiner

Kapellmeistertätigkeit war sicher die intensive Jugendarbeit in den Jahren 2001 – 2007 in Form

von eigenen Jugendcamps in St. Oswald. In dieser Zeit haben wir es geschafft, die Jugend mit

ganz einfachen Mitteln zu faszinieren. Ihnen bereits in den Anfängen viel Zeit zu widmen, den

Spaß und die Freude am Musizieren in den Vordergrund zu stellen und eine richtige Gruppendynamik

auszulösen. Der Höhepunkt war sicherlich die Teilnahme am 1. Österreichischen Jugendblasorchesterwettbewerb

in Gratkorn bei Graz 2005. Mit 52 Jungmusikern aus unserer

Gemeinde (gemeinsam mit der TK Patergassen), Fanbussen, eigenem Outfit und einem gemeinsamen Ziel, wurde der

Grundstein für den heutigen Anteil der Jugend innerhalb unserer Kapelle gelegt. Heute sind diese Jugendlichen zu

wertvollen Musikern und Vorbildern gereift. Natürlich haben auch andere Effekte, wie die Ausstattung mit neuen

kindergerechten Instrumenten, die finanzielle Unterstützung bei Kursen, Schulungen, Musikschulbeiträgen, Organisation

von neuen interessanten Veranstaltungen und Übertragung von Verantwortung, den Aufschwung verstärkt und

mitgetragen. Musikalisch konnte das Niveau über die Jahre trotz vieler Neuzugänge, aber auch zahlreicher Abgänge

gehalten werden. Zu meinen persönlichen Höhepunkten zählen: die Spanienreise im Jahr 2000, der Showblock „Musik

in Bewegung“ mit der TK Patergassen 2001, die Teilnahmen an den Bundesblasmusikfesten in Wien, die dreimalige

Auszeichnung mit dem Kärntner Löwen, das Partnerschaftsfest in Nersingen, die Wallfahrt nach Mariazell, sowie die

zwei Auszeichnungen zum beliebtesten Kapellmeister.

Abschließend darf ich mich bei allen Musikerinnen und Musiker für die geleistete Probenarbeit und ihren persönlichen

Einsatz bedanken. Einen ganz besonderen Dank an den Obmann Johannes Dörfler, der zeitgleich mit mir die Obmannfunktion

übernommen hat. Die Zusammenarbeit hat immer bestens funktioniert und es wurden gemeinsam viele

Entscheidungen zum Wohle unseres Vereines getroffen - Danke Hannes.

Als einzigen kleinen Wehrmutstropfen in meiner Kapellmeistertätigkeit darf ich das schwindende Interesse der

Bevölkerung an der Blasmusik feststellen. Hier darf ich die Bitte an die einheimische Bevölkerung aussprechen, die

Vereinsarbeit künftig wieder mit ihrer persönlichen Anwesenheit zu würdigen.

Meinem Nachfolger Roman Gruber wünsche ich für die künftigen Aufgaben und Herausforderungen mit der TK Ebene

Reichenau viel Kraft und Ausdauer.

Mit musikalischen Grüßen, Heribert Roßmann

ROMAN - DER KAPELLMEISTER

Geschätzte Reichenauerinnen und Reichenauer, liebe Freunde der TK Ebene Reichenau!

Im letzten Vereinsjahr hat es bei der Trachtenkapelle eine gravierende Änderung gegeben - ein

neuer Kapellmeister steht seit 1. Oktober dem Verein als musikalischer Leiter vor. Wird das

funktionieren - ein Kapellmeister aus einem fremden Ort? Wie wird das gehen? Wie ist der

wohl? Das sind wahrscheinlich nur einige wenige Fragen, die aufgetreten sein dürften. Und

genau so ist es mir natürlich auch ergangen - für mich war es eine große Herausforderung,

mich auf dieses "Abenteuer" einzulassen. Aber warum das Ganze? Ich bin seit 2005 Kapellmeister

in meiner Heimatgemeinde Zederhaus - und es macht mir nach wie vor sehr viel Spaß und

Freude! Trotzdem suchte ich schon seit einiger Zeit nach einer zusätzlichen Herausforderung,

um mich musikalisch weiterentwickeln zu können und neue Aspekte meiner Tätigkeit kennen zu lernen.

Wie sich im Frühjahr 2012 herausstellte, sollte diese neue Herausforderung "Trachtenkapelle Ebene Reichenau" heißen.

Bereits bei den ersten Gesprächen mit Obmann Hannes Dörfler und Mitgliedern des Vorstandes machte sich eine

2

2


Jahresrückblick 2012 www.tkebenereichenau.at TK Ebene Reichenau

angenehme Atmosphäre breit - es kam das Gefühl auf, "das könnte passen". So wurde dann auch vom Vorstand der

Beschluss gefasst, dass ich ab. 1. Oktober der Musikkapelle als Kapellmeister vorstehen darf. Nach einigen Wochen am

Dirigentenpult und dem ersten gemeinsam absolvierten Konzert kann ein erstes Resümee gezogen werden - es macht

sehr viel Freude, das gemeinsame Musizieren entwickelt sich prächtig, wir verstehen uns gut! Aber all das wäre nicht

möglich, wenn nicht schon über viele Jahre ausgezeichnete Arbeit in der TK Ebene Reichenau geleistet worden wäre!

Man beachte die unzähligen Erfolge und Auszeichnungen bei Wertungsspielen, sowie die oftmaligen Einladungen zu

Gastspielen in vielen Regionen Österreichs - oft als offizieller Vertreter des Kärntner Blasmusikverbandes.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei meinem Vorgänger Heribert Rossmann für seine geleistete Arbeit zum

Wohle der TK Ebene Reichenau und im Sinne einer kontinuierlichen Entwicklung der Blasmusik bedanken - höchste

Anerkennung für diese großartigen Leistungen!

Für die Zukunft freue ich mich auf eine gute und konstruktive Zeit mit der TK Ebene Reichenau, auf das wir viel bewegen

und erreichen mögen!

Mit blasmusikalischen Grüßen, Roman Gruber

MUSIKALISCHE HÖHEPUNKTE 2012

8. Jänner - Jubiläumsjahr Eröffnungskonzert

Zur Eröffnung des Jubiläumsjahres fand erstmals ein

Konzert nur mit Traditionsmärschen und Polkas statt.

Die Zuhörer lauschten aufmerksam den Klängen und

fanden die Idee sehr gut. Schade war, dass aufgrund des

parallel stattfindenden Weltcups in Bad Kleinkirchheim,

noch einige Besucher mehr im Nockstadl Platz gehabt

hätten.

24. März - Jubiläumskonzert

Im ersten Teil des Jubiläumskonzertes erklang symphonische

und traditionelle Blasmusik. Der zweite Teil bot

den einzelnen Formationen aus der Kapelle die Möglichkeit

zur Präsentation. So präsentierten sich die Reichenauer

Tanzlmusi, der TK-Männerchor sowie das

Quartett der TK. Die Glocken erklangen und Florian und

Andrea sorgten gesanglich für einen gelungenen Konzertabend

im gut gefüllten Nockstadl.

20. Mai – Konzertwertungsspiel in Ossiach

Beim Konzertwertungsspiel in Ossiach konnte die Trachtenkapelle in der Stufe D, 84,50

Punkte erreichen. Gespielt wurden die Stücke „Fliegermarsch“, „Der Jakobsweg“ und

„Noahs Ark“. Erstmals gab es einen neuen Bewertungsmodus. Dieser hat 85 Punkte als

Basis, die man bei einer vollständig korrekten Spielweise erreicht. Je nachdem, ob ein

Stück besser oder schlechter gespielt wird, erhält man Punkteabzüge oder Gutpunkte.

3


TK Ebene Reichenau www.tkebenereichenau.at Jahresrückblick 2012

1. und 2. Juni – 33. Österreichisches Blasmusikfest

Gemeinsam mit der Stadtkapelle Feldkirchen hat die TK

Ebene Reichenau das Land Kärnten beim 33. Österreichischen

Blasmusikfest in Wien vertreten. Nach Proben und

einem Musicalbesuch am Freitagabend konzertierten wir

am Samstag am Karlsplatz. Über 600 Musikerinnen und

Musikern sorgten dann am Samstagnachmittag beim

Marsch vom Heldenplatz über die Ringstraße und beim

Gemeinschaftskonzert vor dem Rathaus für eine imposante

Klangkulisse.

16. Juni – 80-jähriges Gründungsjubiläum und 1. Bezirksmeisterschaft

Am 16. Juni 2012 fanden sich insgesamt 230 Musikerinnen und Musiker in Ebene Reichenau ein, um den 80. Geburtstag

der Trachtenkapelle Ebene Reichenau zu feiern. Gleichzeitig fand das Bezirksmusikertreffen des Bezirkes Feldkirchen teil.

Erstmals ausgetragen wurde die erste Bezirksmeisterschaft. Nach dem Einmarsch der einzelnen Kapellen erfolgte der

Festakt mit dem Gemeinschaftsspiel. Der Musikverein Predlitz-Turrach erwartete die Kapellen danach bereits im Nockstadl

und sorgte mit seinem Gästekonzert für Unterhaltung.

Bis zum Start der ersten Bezirksmeisterschaft spielte die Weißbacher Partie der Stadtkapelle Feldkirchen. Um 19.45 Uhr

startete die erste Bezirksmeisterschaft. In fünf verschiedenen Disziplinen mussten sich die Teams, bestehend aus 8 Mitgliedern,

messen. Zwischen den Bewerben sorgen Kleingruppen aus den einzelnen Kapellen für gute Stimmung. Nach

dem fünften und letztem Bewerb, einem Fitnessparcours, der unter anderem das Austrinken von 0,5 l Wasser, den Verzehr

eines Krapfen mit anschließendem Aufblasen eines Luftballons umfasste, konnte schlussendlich die TK St. Urban

überlegen den ersten Bezirksmeistertitel in Empfang nehmen. Am zweiten Platz landete die MK Himmelberg vor der TK

Steuerberg. Den vierten Platz teilten sich die TK Patergassen und die FMK Zedlitzdorf. Am sechsten Platz landete die TK

Tiffen vor der Stadtkapelle Feldkirchen. Es war ein lustiger, spannender und unterhaltsamer Abend und wir hoffen, er hat

auch den teilnehmenden Kapellen gut gefallen.

4

4


Jahresrückblick 2012 www.tkebenereichenau.at TK Ebene Reichenau

29. und 30. September – Österreichische Blasmusikerwallfahrt

nach Mariazell

Mariazell im nordöstlichen Teil der Steiermark war das Ziel

der 2. Mitteleuropäischen Blasmusikwallfahrt. Nach unserer

Ankunft um 13.30 Uhr spielten wir ein Konzert am Hauptplatz

in Mariazell. 2000 Musikerinnen und Musiker konzertierten

am Samstagabend unter dem Motto „Musik erhellt die Welt“

vor der Basilika. Am Sonntag wurde die Deutsche Messe aufgrund

der schlechten Wetterprognose in der Basilika gespielt.

Die Messe wurde von Bischof Egon Kapellari zelebriert. Nach

der Agape machten wir uns wieder auf dem Heimweg.

20. November – Verleihung 3. Kärntner Löwe

Bereits zum dritten Mal konnte die TK Ebene Reichenau

den Kärntner Löwen im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung

in Empfang nehmen.

Der Kärntner Löwe ist eine Auszeichnung des Landes

Kärnten und wird an Kapellen verliehen, die innerhalb

von 5 Jahren bei 3 Wertungsspielen, wobei mindestens

eine Konzert- und eine Marschwertung absolviert werden

muss, insgesamt mehr als 250 Punkte erreichen.

Kärntenweit gibt es nur 3 Kapellen, die diese Auszeichnung heuer bereits zum Dritten Mal verliehen bekommen haben.

Neben der TK Ebene Reichenau wurden die TK Patergassen und die STK Feldkirchen zum Dritten Mal ausgezeichnet.

30. Dezember – Jubiläumsjahr Abschlusskonzert

Mit Marsch und Polka endete unser Jubiläumsjahr am

Sonntag, 30. Dezember im Nockstadl in Ebene Reichenau.

Dies war gleichzeitig auch das erste Konzert unter der Leitung

von unserem neuen Kapellmeister Roman Gruber.

Da dieses Konzert, mit ausschließlich traditioneller Musik,

sehr guten Anklang fand, haben wir uns vorgenommen,

dies als Fixpunkt in unseren Terminkalender aufzunehmen.

So wird es auch heuer Ende Dezember wieder ein Konzert

unter dem Motto "Marsch und Polka" geben.

5


TK Ebene Reichenau www.tkebenereichenau.at Jahresrückblick 2012

KAMERADSCHAFTLICHE HÖHEPUNKTE 2012

22. Jänner – Rodeln auf der Nockalmstraße

Bei herrlichem Wetter und besten Verhältnissen fand das

vereinsinterne Rodeln auf der Nockalmstraße statt.

Christian Kollmitzer hatte als Organisator alles vorbereitet,

damit wir uns nach der anstrengenden Rodelpartie wieder

stärken konnten. Auch für den Transport der Rodler und

der Schlitten war vorgesorgt, sodass einem vergnüglichen

Nachmittag nichts mehr im Wege stand. Nach einigen

Rodelrunden stärkten wir uns im „Zielgelände“ bei Tee,

Glühmost und Selchwürsten.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Peter Schmölzer und

Thomas Seebacher, die die Nockalmstraße für uns geräumt

haben.

25. August – Gokart Rennen und

Brauereibesichtigung

Nach 40 Runden Training und 69 Runden Rennen

am Rundkurs beim ÖAMTC-Trainingsgelände in

Mail bei St. Veit standen die Sieger fest. Das Team 5

mit Katharina Laßnig, Harald Laßnig und Christoph

Rossmann sicherten sich den Sieg mit 13 Sekunden

Vorsprung auf das Team 4 mit Evelyn Gaggl, Christian

Kollmitzer und Markus Schmölzer.

Nach dem Rennen ging es mit dem Bus zur Hirter

Brauerei. Nach einer sehr interessanten Führung

durch die Brauerei schmeckten das Gulasch sowie

die Hirter Bier- und Limonadespezialitäten sehr.

Erstmals mit dabei war auch unserer neuer Kapellmeister

Roman Gruber.

21. Dezember – interne Weihnachtsfeier im

Probelokal

Nach der Probe wurde mit besinnlichen Klängen

auf der Harmonika von Obmann Hannes auf das

bevorstehende Weihnachtsfest eingestimmt.

6

6


Jahresrückblick 2012 www.tkebenereichenau.at TK Ebene Reichenau

WEITERE HÖHEPUNKTE

Musiker-Nachwuchs

Julia Unterrainer erblickte am 17. August 2012 in Klagenfurt

das Licht der Welt. Bei ihrer Geburt brachte sie stolze 3700 g

auf die Waage und war 50 cm groß. Den stolzen Eltern

Thomas und Mariko Unterrainer gratulieren wir recht herzlich

zu ihrer ersten Tochter und wünschen der Familie Unterrainer

alles erdenklich Gute und viel Gesundheit.

Hochzeit

Unser Trompeter Christian Steiner gab am 1.

September seiner langjährigen Freundin Silvia

Wieser das Ja-Wort. Die MusikerInnen der

Trachtenkapelle folgten ihrem Kollegen nach St.

Martin, wo die kirchliche Trauung stattfand.

Diese wurde auch vom Quartett der Trachtenkapelle

musikalisch umrahmt. Auch die gemeinsamen

Kinder Carolin und Mathias freuten sich

über die Hochzeit. Gefeiert wurde am Abend

am Techelsberg, wo auch die MusikerInnen

herzlich eingeladen waren und mit einem Taxi

zur Abendunterhaltung anreisten.

Beliebtester Kapellmeister des Bezirkes Feldkirchen 2012

Heribert Roßmann

Die Kärntner Regionalmedien riefen in Kooperation mit dem Trachtenhaus Strohmaier

und der Hirter-Brauerei zur Wahl des beliebtesten Kapellmeisters auf.

Gezählt wurden nur original unterzeichnete Stimmzettel, die unser Obmann schachtelweise

nach Klagenfurt schickte. Vorwiegend unsere Jugend schrieb sich die Finger wund.

Mit 17.000 Stimmen wurde Heribert telefonisch über seinen Bezirkssieg informiert. Der

Landessieger wurde erst beim Strohmaier-Kirchtag in Weitensfeld bekanntgegeben. Dies

wurde mit über 50.000 Stimmen Christian Wastian von der TK Finkenstein.

Als Preis wurde Heribert vom Trachtenhaus Strohmaier eingekleidet und die gesamte

Trachtenkapelle wurde zu einer Besichtigung der Hirterbrauerei und auf 50 Liter Hirter-

Bier eingeladen.

Dies war bereits das 2. Mal, dass Heribert zum beliebtesten Kapellmeister im Bezirk gewählt

wurde. 2008 konnte er sich schon einmal diesen Titel sichern.

7


TK Ebene Reichenau www.tkebenereichenau.at Jahresrückblick 2012

JUGEND

27. JUNI - MILITÄRMUSIK UND BLASMUSIKJUGEND

Die Militärmusik Kärnten sowie die Blasmusikjugend aus Kärnten

eröffneten in einer gemeinsamen Formation von mehr als 120 Musikerinnen

und Musikern, unter der Leitung von Prof. Oberst Sigismund

Seidl und Landesjugendreferent Mag. Andreas Schaffer, die Konzertreihe

„Konzerte im Landhaushof" in Klagenfurt. Von der Trachtenkapelle

Ebene Reichenau mit dabei waren Martin Schusser und Mathias

Rossmann.

Bundeswettbewerb Musik in kleinen Gruppen

Alle zwei Jahre wird rund um den Österreichischen Nationalfeiertag

der Bundeswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ der

Österreichischen Blasmusikjugend veranstaltet. Dieses Jahr fand

der Wettbewerb im Konservatorium Wien und im Konzerthaus

statt. Die Qualifikation für den Bundesbewerb erfolgte über die

Landesbewerbe. Marlies Maierbrugger konnte mit ihren Kollegen

von der Hornconnection Süd in der Finalrunde hervorragende

94,67 von 100 möglichen Punkten erspielen. Wir sind sehr

stolz auf diese Leistung und hoffen, dass es auch in Zukunft mit

demselben Elan weitergeht.

2. September – Informationsnachmittag für Nachwuchsmusiker

Noch vor Beginn des Schuljahres luden wir alle Kinder

zwischen 6 und 12 Jahren in unser Probelokal ein, um

ihnen unserer Instrumente vorzustellen. Sehr erfreulich

ist, dass wir diesmal Kinder auch für seltene Instrumente

wie Oboe oder Fagott begeistern konnten. Derzeit stehen

18 Jungmusikerinnen und Jungmusiker in Ausbildung.

Einige der neuen MusikschülerInnen hatten auch

bereits Ihren ersten "Auftritt": Sie durften beim Abschlusskonzert

ihre Instrumente vorstellen.

JungMusikerLeistungsAbzeichen 2012

Florian Seebacher

auf der Tuba

Am Bild: Tina Stingl, Soline Winkler, Elisabeth

Bacher, Elisabeth Maier, Michael Bacher

8

JMLA - Silber

Florian Maierbrugger Trompete

Sehr guter Erfolg

JMLA – Junior

Alexander Maier Schlagwerk

Ausgezeichneter Erfolg

Herzliche Gratulation zu diesen Leistungen!

33 Gesamtproben

Statistik 2012

25 Registerproben

23 Ausrückungen

Musikerstand der Trachtenkapelle zum 31.12.2012:

63 Mitglieder inklusive 2 Marketenderinnen

21 Musikerinnen und 42 Musiker

der Altersdurchschnitt liegt bei 28,3 Jahren

8

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine