P R E S S E – I N F O R M A T I O N - Schutz GmbH & Co. KGaA

schuetz.net

P R E S S E – I N F O R M A T I O N - Schutz GmbH & Co. KGaA

P R E S S E I N F O R M A T I O N

Kommunale Bauprojekte / Kinder- und Bildungsstätten /

Heizungstechnik / Flächenheizung

08-10-13

Kinder brauchen ein gesundes Klima

Lernen mit warmen Füssen, kühlem Kopf und ohne störende Geräusch-

Kulisse / airConomy-Energiekonzept für Kitas und Schulen überzeugt durch

Nachhaltigkeit und Funktionalität für Klein und Groß / Dauerhaft niedrige

Energiekosten für kommunale Träger und Bauherren

__________________________________________________________________________________________

Selters/Wesel/Hohenbrunn/Saarbrücken (hds). Das Natur- und Klimabewusstsein

ist bereits bei Jugendlichen zwischen 12 und 25 Jahren sehr hoch ausgeprägt. Zu

diesem erstaunlichen Ergebnis kam die aktuelle Shell-Jugendstudie. Über die Hälfte

der befragten Teenager (53 Prozent) betrachten den Klimawandel als

existenzbedrohend. Sie sind daher zu persönlichen Konsequenzen in ihrem

Alltagsleben absolut bereit. Als effektivste Maßnahmen wurden unter anderem das

Energiesparen aufgeführt sowie eine ökologisch orientierte Lebensweise. Egal, ob

Zuhause, in der Bildungs- oder Freizeiteinrichtung: Jugendliche erleben ihre Umwelt

bewusst und das Handeln der Erwachsenen wird als Vorbildfunktion besonders

wahrgenommen. Die Sensibilisierung der nachfolgenden Generation für ein

ressourcenschonendes Verhalten beginnt daher schon von klein auf.

Die Zeiten, in denen bei laufender Heizung die Fenster stundenlang sperrangelweit

offen standen und wertvolle Energie vergeudet wurde, gehören endlich der

Vergangenheit an. Die technologischen Entwicklungen sind ihren Kinderschuhen

1


längst entwachsen und haben sich im Markt etabliert. Auch Gemeinden und

Kommunen als Träger sozialer Einrichtungen wie Kindergärten oder Schulen haben

die Zeichen der Zeit erkannt und nutzen die neuen Techniken. Denn diese arbeiten

nicht nur extrem ressourcen- und kostenschonend, sondern sorgen auch für echte

Nachhaltigkeit. Gleichzeitig eröffnen sie ihren Nutzern völlig neue Komfort-

Perspektiven.

Perfekt temperierter Krippen-Anbau

Der Anbau einer Kinderkrippe an den bestehenden Kindergarten „Am Schulgarten 4“

im bayrischen Hohenbrunn nahe München ist ein Rundum-Beispiel in puncto

Nachhaltigkeit und Energiebewusstsein. 48 Kinder kommen hier alltäglich in den

Genuss der modernen klimafreundlichen Innovation airConomy aus dem Hause

Schütz Energy Systems. Das Flächenheizsystem, das Heizen, Lüften und auf

Wunsch der jeweiligen Bauherren auch Kühlen kann, wurde im Kinderkrippen-

Neubau auf einer Fläche von insgesamt 486 Quadratmetern installiert.

Den Kern des Systems bildet eine Warm-Wasser-Flächenheizung mit integrierter

kontrollierter Wohnraumlüftung. Sie ermöglicht rund um die Uhr eine Frischluftzufuhr

über nahezu unsichtbare Lüftungsschlitze. Normalerweise sind diese im Boden

installiert. Damit die kleinen maximal drei Jahre alten Knirpse diese aber nicht

zum „Superversteck“ für Murmeln, Stifte und Co. umfunktionieren, hat die Architektin

die Lüftungsauslässe in die höher gelegene Brüstung eingebaut. Von hier aus erfolgt

nun kontinuierlich der Austausch von geruchs- und schadstoffbelasteter Luft mit

wohltemperierter Frischluft.

Gesundes Klima für die Jüngsten

Besonders die zum Teil erst acht Wochen alten Babys, deren Bewegungsradius sich

in der ersten Zeit auf die angenehm warme Fußbodenfläche beschränkt, profitieren

von den gesunden Klimaverhältnissen. Das störende und für Kinder auch riskante

Öffnen der Fenster zum regelmäßigen Lüften ist nicht mehr erforderlich. Rund um

die Uhr erfolgt die kontrollierte Versorgung mit frischer und bereits vorgewärmter

Außenluft. Weiteres Plus: Keime, Bakterien oder Schmutz haben im

multifunktionalen Flächenheizsystem airConomy keine Chance. Dies bestätigte

2


Anfang letzten Jahres sogar höchst offiziell das Hygiene-Institut des Ruhrgebiets in

Gelsenkirchen. Sämtliche Anforderungen an raumlufttechnische Anlagen und somit

die Richtlinie VDI 6022, Blatt 1, erfüllt das System des Westerwälder Herstellers

einwandfrei. Dank leichter Handhabe erweist es sich für die alltägliche Arbeit in der

Hohenbrunner Kita als ganz besonders geeignet.

Neubau mit erneuerbarer Raumluft

Auch der neugebaute Kindergarten „Jägersfreude“ in Saarbrücken schätzt die

Vorteile des multifunktionalen Flächenheizsystems „Made in Germany“. Die

städtische Kita bietet für 90 Kinder ab einem Jahr Tagesplätze in gemischten

Gruppen an. Das Haus verfügt über zwei Etagen. In der oberen befinden sich die

Gruppenräume, in der unteren sind der Turn- und Essensraum sowie

Personalräume und Büros untergebracht. In allen Aufenthaltsräumen, auf einer

Fläche von 1.105 Quadratmetern, erfolgte die airConomy-Installation. Auch hier

kommt es mit den beiden Funktionen Heizen und Lüften zum Einsatz.

Frischluft nicht nur in der Pause

„Jetzt braucht ihr aber dringend frische Luft!“ Diesen Satz werden die Grundschüler

in Wesel bald nicht mehr hören. Die 180 Mädchen und Jungen gehören zu den

Glücklichen, die Ende dieses Jahres in einer nagelneuen Schule lernen dürfen. Die

Stadt hatte sich für den Neubau entschieden, nachdem die Schülerzahlen in den

letzten Jahren zurückgingen und die alte, ehrwürdige Schule aus dem Jahr 1860

renovierungsbedürftig wurde. Besonderen Wert legten die Stadtoberhäupter bei der

Planung des hochmodernen Energie-Plus-Gebäudes auf eine passende

umweltschonende und energieeffiziente Heizungstechnik, die obendrein einfach und

schnell zu handhaben ist.

Plangenau in die Zukunft

Als das Heizungssystem, das am besten geeignet schien, erwies sich für die Planer

das Flächenheiz- und Lüftungssystem airConomy. Die Funktionsweisen der Anlage

fügten sich genau in das technische Gesamtkonzept des modernen Energie-Plus-

Gebäudes ein. So gewährleistet das Heizungssystem rund um die Uhr eine optimale

3


Luftqualität sowie ideale Raumtemperaturen. Da unweit der Schule eine viel

befahrene Bahnstrecke liegt, die das Lernen bei geöffnetem Fenster beeinträchtigt,

war für die Planer ein Unterricht bei stets geschlossenen Fenstern erstrebenswert.

Die dreifach isolierverglasten Verbundfenster mit integriertem Sonnenschutz

unterstützen die Geräuschpegel-Minderung von draußen. Zudem runden sie

zusammen mit einer besonders energieeffizienten Decken-Beleuchtung das

technische Ausstattungspaket ganzheitlich ab. Gerade in Zeiten schrumpfender

öffentlicher Haushalte zahlen sich diese energie- und kostenschonenden

Investitionen ganz besonders aus.

Ruhige und allergikerfreundliche Lernatmosphäre

Vom kontinuierlichen Austausch der geruchs- und schadstoffbelasteten Luft mit

Frischluft profitieren aber nicht nur gesunde Schüler und Lehrer, sondern vor allem

auch Allergiker. Sie können in der neuen Schule sprichwörtlich aufatmen: Die

integrierten Filter der Lüftungsanlage halten Pollen und Feinstaub-Partikel auf, bevor

sie in die Räume gelangen. Die Belüftungsfunktion verhindert zudem die Bildung

von Feuchtigkeit und Schimmelpilz.

Und nicht zuletzt: Das Flächenheizsystem airConomy kommt ganz ohne zusätzliche

Schalldämpfer aus. Von Strömungs- und Lüftungsgeräuschen bis hin zu Stimmen

aus dem Nachbarraum werden sämtliche Geräusche durch das airConomy-System-

Modul gedämpft. Der zusätzliche Einbau eines Schalldämpfers ist bei dieser Anlage

daher nicht erforderlich! Der Platz, den ein derart großes Gerät im Technikraum

beanspruchen würde, kann nun für andere Zwecke sinnvoller genutzt werden.

Mehr Informationen: www.schuetz.net

Zeichen (inkl. Leerzeichen + Headlines): 7.249

4


Bildtexte

Foto 1:

Kinderkrippe Hohenbrunn bei München: Behaglichkeit für 48 Kinder rund um die Uhr

mit airConomy aus dem Hause Schütz Energy Systems.

Bild-Nachweis: Regina Koelbl, Architekturbüro Bonnet

Foto 2:

Kinderkrippe Hohenbrunn bei München: Der Austausch von geruchs- und

schadstoffbelasteter Luft mit Frischluft erfolgt mit airConomy.

Alternativ-Motiv: Kinderkrippe Hohenbrunn

Foto 3:

Kita „Jägersfreude“ in Saarbrücken: In allen Aufenthaltsräumen heizt und lüftet das

multifunktionale Flächenheizsystem airConomy aus dem Hause Schütz.

5


Foto 4:

Kita „Jägersfreude“ in Saarbrücken: Im Neubau kommt auf einer Fläche von 1.105

Quadratmetern das Flächenheizsystem airConomy zum Einsatz.

Foto 5:

Grundschule Wesel: Das hochmoderne Energie-Plus-Schulgebäude ist mit dem

energieeffizienten airConomy-System von Schütz ausgestattet.

Foto 6:

Grundschule Wesel: Die airConomy Funktionsweisen fügten sich genau in das

technische Gesamtkonzept des Energie-Plus-Gebäudes ein.

Foto 7:

Grundschule Wesel: Qualität hat einen Plan die Installation von airConomy erfolgte

unter Fachanleitung aus dem Hause Schütz Energy Systems (v. l. n. r. Heinz Rühl,

Inhaber Rühl Haustechnik GmbH; Edgar Göttfert, Planungsbüro K & L

Energietechnik GmbH; Heiner Verstege, Stadt Wesel; Qamil Hasaj, Projektleiter

Schütz Energy Systems; Thomas Strotmeier, Rühl Haustechnik GmbH).

Bilder 2 7 / Nachweis: Schütz Energy Systems

Abdruck honorarfrei Beleg erbeten

6


Die Schütz GmbH & Co. KGaA wurde 1958 gegründet. Der Sitz der Unternehmenszentrale

befindet sich in Selters im Westerwald (Deutschland). Weltweit verfügt Schütz über 38

Produktionsstandorte mit rund 3.000 Mitarbeitern auf allen Kontinenten. Durch die Besetzung

von zum Teil unangefochtenen Spitzenpositionen in den drei Geschäftsfeldern Industrial

Packaging, Energy Systems und Industry Services ist das Familienunternehmen inzwischen

wichtiger Trendsetter und Innovationsgeber.

Als international führender Hersteller von hochwertigen Transportverpackungen

(Intermediate Bulk Container, Kunststoff- und Stahlfässer) bietet Schütz seinen Kunden

komplette Systemlösungen individuell abgestimmt auf die entsprechende Supply Chain. Im

Rahmen eines geschlossenen Kreislaufsystems übernimmt der Schütz Ticket Service in

allen wichtigen Industrienationen der Welt die schnelle Abholung und Rekonditionierung

entleerter Schütz-IBCs, ganz im Sinne der Nachhaltigkeitsphilosophie der

Unternehmensgruppe.

Die Flächenheizungs-, Heizöl- und Abgas-Systeme von Schütz sind praxisgerecht und

wirtschaftlich. Sie erfüllen daher ebenfalls höchste Ansprüche an Umweltfreundlichkeit

dank innovativer Technik und umfassendem Service.

Schütz verfügt über eine hohe Fertigungstiefe und damit Wertschöpfung im eigenen

Unternehmen. Sämtliche Produkte werden mit eigenen Anlagen gefertigt, alle wichtigen

Produktions- und Fertigungsanlagen im Haus entwickelt und auch hergestellt.

Zeichen (inkl. Leerzeichen + Headlines) im Kasten: 1.455

V. i. S. d. P. :

Alexander Muster, Schütz Energy Systems, Schützstraße 12, 56242 Selters

Presse-Kontakte:

hd...s agentur für presse- und öffentlichkeitsarbeit, Heike D. Schmitt, Anke Brockert;

Kaiser-Friedrich-Ring 23, 65185 Wiesbaden, T. 0611 9 92 91-0, F. 0611 9 92 91-30,

E-Mail: h.d.schmitt@hds-pr.com, a.brockert@hds-pr.com

7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine