Telekommunikation ohne Strom - Strom ohne Telekommunikation?

ftp.mi.fu.berlin.de

Telekommunikation ohne Strom - Strom ohne Telekommunikation?

Telekommunikation ohne

Strom - Strom ohne

Telekommunikation?

Prof. Dr.-Ing. Jochen Schiller

jochen.schiller@fu-berlin.de


Was passiert wenn

der Strom ausfällt?

Ideen?

Licht, Computer, Heizung, Fernseher, Herd, Kühlschrank ...

Fahrstuhl, Ampeln, S-/U-Bahn, ...

Frischwasser (Druckerhöhung), Abwasser,

Lebensmittelversorgung

Zahlungsverkehr, Gesundheitswesen, ...

Notstromaggregate?

Viel zu wenige, kein Anschluss, Betankung?

Tankstellen! Ohne Pumpen (strombetrieben) kein

Treibstoff...


„Tipps“ bei

Stromausfall

Übernommen von www.blackout-dasbuch.de/ueberlebenstipps.html

Prävention

Telefonnummer der Störungsmeldestelle Ihres zuständigen

Elektrizitätswerkes bereithalten.

Taschenlampe mit Batterien bereithalten.

Verhaltensweisen und Sicherheitstipps bei Stromausfall

Störungsmeldestelle Ihres zuständigen Elektrizitätswerkes anrufen.


Geht das denn

überhaupt?

Klassische (analoge) Telefone

praktisch verschwunden

Kaum ISDN mit Notstrom

Umstieg auf VoIP-Systeme auch

zu Hause z.B. via DSL-Router

Ohne Strom kein Telefon!

Ortsvermittlungsstellen: 15min bis 8h Notstrom

Bild: dpa

Fernvermittlungsstellen: 8h bis 4 Tage Notstrom

Münsterland, 2005: 88% der Festnetzanschlüsse tot

Also das Handy!


Grober Aufbau des

Mobilfunksystems

Kernnetz

mit

Verwaltung

OMC, EIR,

AUC

VLR

HLR

MSC

GMSC

VLR

MSC

Festnetz

BSC

BSC

Funkbereich

Bild: HTC


Was geht nach einem

Stromausfall noch?

Akku vom Handy voll? - Prima!

Basisstation: 15min bis 8h Notstrom

Rest der Infrastruktur länger, hilft aber nichts

Zudem: jeder will schnell was melden

-> Netzzusammenbruch...

Daher privilegierter Zugriff für Behörden, Versorger,

Notrufe, Netzbetreiber

hilft aber nur, wenn noch Strom vorhanden ist

Behördenfunk (TETRA): nur 2h Notstrom

Sehr große Schwankungsbreite je nach Netzbetreiber

Münsterland 2005: 73% der Handys tot

Radio geht meist noch - zur Not im Auto, Batterie hält!

Bild: www.nobbi.com


Wie abhängig ist die

Stromversorgung von der

Telekommunikation?

Smart Grid, Smart Metering,

Energiewende, Dezentralisierung

Steigende Vernetzung von

Versorgern und Verbrauchern

Fernsteuerung von

Kraftwerken

Flexible Anpassung von

Erzeugung an Verbrauch

E-Energy: Auf dem Weg zum

Internet der Energie

IKT ist der Schlüssel zum

Umbau der

Energieversorgung

Bild: www.e-energy.de


Probleme der

Vernetzung

Angreifbarkeit der IKT-Infrastruktur

analog zum „normalen“ Internet, gleiche Technologie

Angreifbarkeit der Steuersysteme

Smart Meter zu Hause, SCADA (supervisory control

and data acquisition) im Kraftwerk

Viele Steuerungssysteme sind offen!

en.wikipedia.org/wiki/SCADA#Security_issues

Bereits einfacher Zugang verfügbar, z.B. Shodan

Beherrschbarkeit der Komplexität

z.B. Bangkok geschätzt 14 Mio. Knotenpunkte zum ansteuern/überwachen

Bild: pacetoday.com.au

... und ohne Strom geht keine IKT - wie soll die IKT dann die

Energieversorgung steuern?


Stromausfall betrifft

viele Bereiche

Verletzlichkeitsparadoxon

„In dem Maße, in dem ein Land

in seinen Versorgungsleistungen

weniger störanfällig ist, wirkt

sich jede Störung umso stärker

aus.“ www.bmi.bund.de

Verstärkung durch immer weiter

gehende Abhängigkeit

Bild: www.tab-beim-bundestag.de


Das passiert schon

nicht...

...oder?

technisches/menschliches Versagen,

organisierte Kriminalität, Pandemie,

schweres Naturereignis

Klimawandel, verstärkt dezentrale Energieerzeugung, massive

Schwankungen erneuerbarer Energien, Vernetzung der Erzeuger

IKT-Ausfall Stromausfall

Panik ist unsinnig

Aufklären hilft! Bewusstsein schaffen und sinnvoll vorsorgen


Literatur

Umfangreiche Untersuchung

TAB-Studie Blackout

Ferienlektüre

www.tab-beim-bundestag.de

Blackout von Marc Elsberg

Neue Forschungsansätze

www.blackout-das-buch.de

Forschungsforum Öffentliche Sicherheit

www.sicherheit-forschung.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine