Oberlausitzer Sechsstädtebund

oberlausitz.com

Oberlausitzer Sechsstädtebund

Oberlausitz.kulturell

...........................................................................................................................................................

Der Oberlausitzer Sechsstädtebund

The Upper Lusatian Six Towns League

...........................................................................................................................................................

Bautzen · Görlitz · Kamenz · Löbau · Lubań · Zittau


Ferienregion Oberlausitz | Upper Lusatia holiday region

Bundesrepublik

Deutschland

Leipzig: 120 km

Chemnitz: 90 km

AB-Dreieck

Dresden-West

77b

2

DD-Gorbitz

Oberlausitz

DD-Altstadt

78

173

Radeburg

Marsdorf

DD-Hellerau

81a

Thiendorf

81b

Ortrand

19

Schönborn

Schönfeld

21

DD-Flughafen

172

Schwarzheide

Ruhland

Hermsdorf

82 AB-Dreieck

Dresden-Nord

Dresden

Laußnitz

e

Olbersdorf

Oybin

Ottendorf-

Okrilla

17

Großräschen

Klettwitz

16

Schwepnitz

Olbers-

dorfer

See

Gebirge

Bertsdorf-

e

Ottendorf-

Okrilla

Neukirch

Königsbrück

Oberlichtenau

Pulsnitz

Berlin: 150 km

Pulsnitz

Kamenz

Kamjenc

Ohorn

Lauta

Bernsdorf

Oßling

Straßgräbchen

Elstra

Halštrow

Rammenau

Wachau

Großröhrsdorf

Bischofswerda

Radeberg

Großharthau

Arnsdorf

Rossendorf

Senftenberg

W

Stolpen

Steina

Bergen

Hoyerswerda

Wojerecy

Wittichenau

Kulow

Ralbitz

Nebelschütz

Panschwitz-

Kuckau

Burkau

Spremberg

Schmölln-

Putzkau

Puschwitz

Crostwitz

Demitz-

Thumitz

Knappenrode

Groß Särchen

Königswartha

Neustadt

Schwarze Pumpe

Neschwitz

Gaußig

Göda

Neukirch/

Lausitz

Spreewald: 60 km

Cottbus: 30 km

Spreetal

O en

Weißig

Speicherbecken

Lohsa II

Lohsa

Milkel

Bautzen-West

Schleife

Lausitzer r

Seenland

d

estlausi

itnaz

Döbern

Boxberg

Uhyst

berlau Uhys

und TAd

OObebrgue

Olbasee

hlee

eichOlb

Blaue Adria

Guttau

Großdubrau

Radibor

Malschwitz

Bautzen

Budyšin

Bad Muskau

Kromlau

Weißwasser

Běła Woda

Nochten

Klitten

Lieske

Wartha

a a

Reichwalde

Thräna

Diehsa

Weißenberg

Wóspork

Kreba

Mücka

Kollm

Eibau

Zielóna Gora: 85 km

Zagań: 60 km

Krauschwitz

Weißkeißel

Rietschen

Uhsmannsdorf

Niesky

Niska

Kodersdorf

Rothenburg

Horka

Großhennersdorf

Görlitz/

Zgorzelec

ec

Obergurig

Hochkirch

Reichenbach

rigroßlpoastw Großpostwitztz

Sohland/

Wilthen

Rotstein

Löbau

Kirschau

sitzCuneewa Cunewalde

Schönbach nbrac

Bernstadt Hagenwerder

Schirgiswalde

Oppach

Obercunnersdorf

Steinigtwolmsdorf

Spremberg

Strahwalde

Ostritz

Sohland/ Spree

Neusalza-

Herrnhut

Ebersbach

Ge

twu

sel

nd ck schafNi

Neißeland

t

Republik

Polen

Wrocław (Breslau): 165 km

Jelenia Góra (Hirschberg): 70 km

E40

352

355

Zgorzelec

Lubań: 20 km

30

Lubań

Jawor

3

DD-Südvorstadt

Pirna

Praha (Prag): 120 km

6

Pirna

Karte:

Werbung Kroemke • MGO

Elbe

Sebnitz

Autobahn

Bundesstraße

Landstraße

Bahnstrecken (mit Linienbetrieb)

Bahnstrecken (Güterverkehr)

Tschechische

Republik

Bahnstrecken (touristischer Linienbetrieb)

Touristische Via Sacra (Ausschnitt), www.via-sacra.info

Historische Via Regia (Ausschnitt), www.niz.de/viaregia

Neugersdorf

Seifhennersdorf

Waltersdorf

Hörnitz

Jonsdorf

Oderwitz

Jablonné v Podještědi

Hirschfelde

sitzer Heide-

Naturp

urpark

Zittaue

Großschönau

tauer

Zittau

Liberec (Reichenberg): 20 km

Liberec

Praha (Prag): 110 km

Die Oberlausitz liegt im Dreiländereck Deutschland – Polen – Tschechien.

Böhmische, schlesische, sorbische und sächsische Einflüsse prägten hier

eine überaus reiche Kultur. Mitten im Herzen Europas lädt eine einzigartige

Ferienregion ein, die mit großer landschaftlicher Vielfalt bezaubert –

vom Oberlausitzer Bergland und dem Naturpark Zittauer Gebirge über die

Heide- und Teichlandschaft mit Sachsens einzigem Biosphärenreservat bis

zum Lausitzer Seenland und dem Lausitzer Neißeland mit außergewöhnlichen

Wasser- und Parklandschaften. Am besten, Sie überzeugen sich

selbst davon. Herzlich willkommen in der Oberlausitz!

Upper Lusatia is situated at the spot where the borders of Germany, Poland

and the Czech Republic meet. Bohemian, Silesian, Sorbian and Saxon influences

have left their marks on an extremely rich culture. Right in the heart

of Europe, this is an inviting, unique holiday region which enchants visitors

with its abundantly diverse landscape, from the Upper Lusatian mountains

and the Zittau Mountains National Park to the heath and pond landscape

with Saxony’s only biosphere reservation or the Lusatian Lakeland and the

Lusatian Neisse region with its extraordinary water and park landscapes. But

why not just find out for yourself? A warm welcome to Upper Lusatia!

Marketing–Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH

Tzschirnerstraße 14 a | 02625 Bautzen | Phone +49 3591 4877-0 | Fax +49 3591 4877-48

info@oberlausitz.com | www.oberlausitz.com | www.oberlausitzer-sechsstaedtebund.de

Impressum Herausgeber und Redaktion: Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH – Arbeitsgruppe Oberlausitzer Sechsstädtebund | Konzept, Text, Layout, Satz: www.oe-grafik.de

Übersetzung: Fairwell Travel und Schweitzer Sprachendienst | Fotos: Bautzen: Dietmar Berthold, Manfred Lohse, Matthias Bulang (SN), Stadtverwaltung Bautzen, Tourist-Information Bautzen-Budyšin;

Görlitz: Gunnar Buchwald, Alexander Römisch, Schlesisches Museum Görlitz, René Pech, Sabine Wenzel; Kamenz: René Pech, Stadtverwaltung Kamenz, Steinborn;

Löbau: Peter Emrich, Stadtverwaltung Löbau, Ralf Ganter (Stiftung Haus Schminke); Lubań: Archiv, Stefan Kosłowski, Paweł Sokołowski; Zittau: Abegg-Stiftung, Manfred Lohse, René Pech

Druck: Lausitzer Druckhaus GmbH, Bautzen | 1. Auflage: 20.000 Stück | 2. Auflage: 15.000 Stück | 3. Auflage: 20.000 Stück

Hergestellt mit Fördermitteln des Freistaates Sachsen im Rahmen des Förderplanes Tourismus


Der Oberlausitzer Sechsstädtebund | The Upper Lusatian Six Towns League

Sechs Städte der Oberlausitz – Bautzen, Görlitz, Kamenz, Löbau, Lauban

(heute Lubań, Polen) und Zittau – schlossen 1346 ein Bündnis zum ge -

meinsamen Schutz der Handelswege. Zu jener Zeit war der Landfrieden in

der Region oft in Ge fahr. Die Oberlausitz weckte Begehrlichkeiten bei den

Fürsten der umliegenden Gebiete, wichtige Verbindungen wie die Via Regia

wurden von Wegelagerern heimgesucht. Der Sechsstädtebund bekam den

Segen des späteren Kaisers Karl IV., unter seiner Ägide erlebten die Städte

eine wirtschaftliche und kulturelle Blüte. Prächtige Rat- und Bürgerhäuser,

stolze Kirchen und wehrhafte Befestigungsanlagen künden von jener Zeit

und schaffen ein einzigartiges Flair, das pulsierendes Leben der Gegenwart

mit dem Atem großer Geschichte verbindet.

Six towns of Upper Lusatia – Bautzen, Görlitz, Kamenz, Löbau, Lauban (now:

Lubań, Poland) and Zittau – concluded an alliance for the joint protection

of the trade routes in 1346. At that time, public peace in this region was

often in danger. Upper Lusatia was a subject of desire among the sovereigns

of the surrounding regions. Significant routes, such as the Via Regia, were

befallen by highwaymen. The Six Towns League was given the blessing of

the later Emperor Karl the Fourth. Under his aegis, the cities experienced

boom years and a cultural revival. Splendid town halls and townhouses,

majestic churches and proud fortifications bear witness to that time and

create a unique aura combining pulsating modern-day life with a hint of

great history.

Bautzen Budysin

Görlitz /Zgorzelec

Kamenz

Löbau


Luban Lauban

Zittau


2 | 3

Bautzen Budysin


Stadt der Türme

Town of Towers

Bautzen bietet dem Betrachter eines der schönsten und charaktervollsten

deutschen Städtebilder. Neben der Ortenburg erheben sich kraftvoll mittel -

alterliche Türme und Basteien auf einem Felsplateau, um das sich in einem

Tal die noch junge Spree windet. Viele der farben prächtigen Häuser der

Altstadt sind reich mit barocken Verzierungen geschmückt. Romantische

Gassen und versteckte Winkel laden zu Spaziergängen ein. Zahlreiche Museen,

Kultureinrichtungen und Veranstaltungen bieten Gelegenheit, die Ge schichte

und das einzigartige Flair dieser über 1000 Jahre alten Stadt kennenzulernen.

Überall locken Cafés, Restaurants, urige Kneipen und Übernachtungs -

möglichkeiten in historischen Gemäuern zum Genießen und Verweilen.

sechsstädtebund

sixtownsleague

Alte Wasserkunst und Michaeliskirche

Old Waterworks and St. Michael’s Church


Adressen | Addresses

Angebot 1

Hauptmarkt | Main market

Stadtfest | Town festival

Bautzen has one of the most beautiful, individual townscapes in Germany.

Next to Ortenburg Castle, powerful medieval towers and bulwarks dominate

a rock plateau, around which the still young River Spree snakes its way in

a valley. Many of the colourful houses in the old town centre are richly

decorated with Baroque ornamentations. Picturesque alleys and secluded

corners make an inviting spot for a stroll. Numerous museums, cultural

facilities and events give the visitors the opportunity of getting to know

the history and the unique aura of this town dating back more than a

thousand years. Everywhere there are cafés and restaurants, historic inns,

pubs with a real local flavour and accommodation in historical buildings

inviting visitors to have a great time here.

Öffentliche Stadtführungen

»1000 Schritte durch

1000 Jahre Bautzen«

inklusive Dombesichtigung

Dauer: ca. 1,5 Std.

Erleben Sie das Flair der mittelalterlichen

Stadt bei einem geführten

Rundgang inkl. Dombesichtigung.

Apr. bis Okt.: Mo.–Fr. 14 Uhr,

Sa. 11 u. 14 Uhr, So. und Feiertage

11 Uhr, Nov. bis März: Sa. 11 Uhr

Preis: 5 € p. P., (erm. 2,50 €,

Kinder unter 6 Jahre kostenfrei)

Treffpunkt: Tourist-Information

Bautzen-Budyšin

Angebot 2

Matthiasturm | St. Matthew's Tower

Individuelle Stadterkundungen

... auf dem Bautzener Geschichtspfad

mit rund 60 sehenswerten

Objekten: Info-Tafeln an allen

Objekten; illustrierte Broschüre in

der Tourist-Information erhältlich

… per Audio Guide und Kopfhörer,

in deutscher und englischer Sprache:

in der Tourist-Information

ausleihbar

… per Audio Guide fürs Handy,

Android und iPhone

(jeweils kostenpflichtig)


Tourist-Information

Bautzen-Budyšin

Bautzen-Budyšin

Tourist Information

Hauptmarkt 1

02625 Bautzen

Tel. +49 3591 42016

Fax +49 3591 327629

touristinfo@bautzen.de

www.tourismus-bautzen.de

Museum Bautzen

Ur- und Frühgeschichte, Regionalgeschichte,

Stadtgeschichte, bedeutende

Kunstsammlung, Sonderausstellungen

Bautzen Museum

Prehistory and early history, regional

history, urban history, significant art

collection, special exhibitions

Kornmarkt 1

Tel. +49 3591 49850

April bis September:

Di. bis So., Feiertage 10–17 Uhr,

Oktober bis März:

Di. bis So., Feiertage 10–18 Uhr,

öffentliche Führungen:

Di., Do., Sa. 11 Uhr

www.museum-bautzen.de

Alte Wasserkunst

Technisches Museum mit Aussichts -

plattform und Sonderausstellungen

Old Waterworks

Technical museum with viewing platform

and special exhibitions

Wendischer Kirchhof 7

Tel. +49 3591 41588

April bis Oktober: tägl. 10–17 Uhr

November bis März: tägl. 10–16 Uhr

Januar nur Sa., So. 10–16 Uhr

Dom St. Petri (Simultankirche)

St. Peter's Cathedral

(interdenominational church)

April bis Oktober:

Mo. bis Sa. 10–17.30 Uhr,

So. 13–17.30 Uhr

November bis März:

Mo. bis Sa. 10–16 Uhr, So. 13–16 Uhr

Domschatzkammer

Cathedral Treasury

Mo. bis Fr. 10–12 Uhr u. 13–16 Uhr

1. Sa. im Monat 10–15 Uhr

Tel. +49 3591 351950


4 | 5

Bautzen Budysin


Eine Stadt – zwei Kulturen

One town – two cultures

Das Leben in Bautzen ist vom Miteinander zweier Nationalitäten geprägt:

Seit Jahrhunderten leben hier sowohl Deutsche als auch Sorben, Angehörige

des kleinsten slawischen Volkes mit reicher Kultur und lebendigem

Brauch tum. Besonders die Ostertraditionen mit dem Höhepunkt der sonntäglichen

Osterreiter-Prozessionen ziehen jährlich tausende Besucher in

die Stadt und ihre Umgebung. Das Sorbische Museum und die Sorbische

Kulturinformation vermitteln ein vielschichtiges Bild zur Geschichte und

Lebensweise der Sorben. Das zweisprachige Deutsch-Sorbische Volkstheater

be geistert mit einem anspruchsvollen Repertoire, und das Sorbische

National-Ensemble ist mit seinen Tourneen in der gesamten Welt gefragt.

sechsstädtebund

sixtownsleague

Sorbisches National-Ensemble

Sorbian National Ensemble


Adressen | Addresses

Sorbische Kulturinformation

Sorbian Cultural Information

Postplatz 2

Tel. +49 3591 42105

Mo. bis Fr. und Ostern: 10–16.30 Uhr

Osterreiter | Easter Horsemen

Reichenstraße | Reichenstraße

Sorbisches Museum

Kultur, Geschichte und Lebensweise der

Sorben in der Ober- und Niederlausitz,

Sonderausstellungen

Sorbian Museum

Culture, history and way of living of

the Sorbs in Upper and Lower Lusatia,

special exhibitions

Ortenburg 3–5

Tel. +49 3591 2708700

April bis Oktober: Mo. bis Fr. 10–17 Uhr;

Sa., So., Feiertage 10–18 Uhr

November bis März: Mo. bis Fr. 10–16 Uhr;

Sa., So., Feiertage 10–17 Uhr

www.museum.sorben.com

Angebot 3

Deutsch-Sorbisches Volkstheater |

German-Sorbian Theatre

Life in Bautzen is characterised by two nationalities working and living

together: for centuries, the town has been inhabited not only by Germans

but also by Sorbs, members of the smallest Slavonic people with a rich

culture and lively customs. In particular, the Easter traditions with the

highlight of the Sunday Easter Horseman processions attract thousands of

visitors who come to the town and its surroundings every year. The Sorbian

Museum and the Sorbian Cultural Information Centre convey a multi-faceted

picture of the Sorbs' history and their way of life. The bilingual German-

Sorbian Theatre thrills the crowd with its high-class repertoire, and the

Sorbian National Ensemble with its tours is in demand all over the world.

Sorbische Gastlichkeit entdecken

Leistungen:

• 2 Ü/F im familiengeführten

Hotel Dom-Eck in Bautzen

• Begrüßungsgetränk

• ein 4-Gang-Menü im Sorbischen

Restaurant »Wjelbik«

• Eintritt in das Sorbische Museum

• Stadtführung durch Bautzen

• WLAN, Garagenstellplatz

Preis: 198 € pro Person im DZ

(EZ-Zuschlag: 66 € pro Person)

Buchung unter:

Tel. +49 3591 501333

info@wjelbik.de

Angebot 4

Sorbische Ostereier | Sorbian Easter Eggs

Bautzen – Lust auf Kultur

Leistungen:

• 2 Ü/F im BEST WESTERN Plus

Hotel Bautzen

• 3-Gang-Menü im Hotel-Restaurant

• Stadtführung durch Bautzen

• Besuch der Gedenkstätte

• Besuch des Museums Bautzen

• Besuch der Alten Wasserkunst

• kostenfreie Nutzung des Saunaund

Fitnessbereiches

Preis: 139 € pro Person im DZ

(Preis im Einzelzimmer: 200 €)

Buchung unter:

Tel. +49 03591 4920

info@hotel-bautzen.bestwestern.de


Deutsch-Sorbisches Volkstheater

(mit Burgtheater)

German-Sorbian Theatre

(with Castle Theatre)

Seminarstraße 12

Tel. +49 3591 584274

www.theater-bautzen.de

Reichenturm

Der schiefe Turm von Bautzen

(1,44 m Abweichung vom Lot)

Reichen Tower

The leaning tower of Bautzen

(1.44 m deviation from plumb)

Reichenstraße

Tel. +49 3591 460431

April bis Oktober: tägl. 10–17 Uhr

Gedenkstätte Bautzen

Gedenkstätte für die Opfer politischer

Gewaltherrschaft in den Gefängnissen

Bautzen I und II

Bautzen Memorial

Memorial for the victims of

political dictatorship in the prisons

Bautzen I and II

Weigangstraße 8a

Tel. +49 3591 40474

ganzjährig: Mo. bis Do. 10–16 Uhr

Fr. 10–20 Uhr,

öffentliche Führungen: Fr. 17 Uhr;

Sa., So., Feiertage 10–18 Uhr

öffentliche Führungen: 14 Uhr

www.gedenkstaette-bautzen.de


6 | 7

Görlitz /Zgorzelec


Städtebauliches Gesamtkunstwerk

An architectural work of art

Görlitz, die deutsch-polnische Europastadt an der Neiße, gehört zu den

schönsten Städten Deutschlands. Da sie im Zweiten Weltkrieg von Zerstörungen

verschont blieb, präsentiert sie sich noch heute als faszinierendes

Bilderbuch aus 800 Jahren Kulturgeschichte mit einer Fülle prächti ger

Bauten von Gotik bis Jugendstil. Die meisten der fast 4.000 Kultur denk mä ler

der Stadt wurden in den letzten Jahren aufwendig und mit viel Liebe saniert.

So begegnet man mittelalterlichen Türmen, spätgotischen Arkaden am

Unter markt und stattlichen Renaissance-Bürgerhäusern nahe der Neiße

ebenso wie barocken Stadtpalais am Obermarkt oder ausgedehnten Gründerzeitvierteln.

Eine reiche, at traktive Kulturszene sorgt für pulsierendes Leben

in diesem einzig artigen Umfeld.

sechsstädtebund

sixtownsleague

St. Peter und Paul mit Altstadtbrücke

St. Peter and Paul with Old Town Bridge


Görlitz/Zgorzelec, the truly European German-Polish town on the River

Neisse, is one of the most beautiful towns in Germany. Left unscathed by

destruction during the Second World War, Görlitz still appears today as a

fascinating picture book of 800 years of cultural history, with a whole host

of splendid buildings from the Gothic period up to Art Nouveau. In recent

years, most of the nearly 4,000 cultural monuments in the town have been

redeveloped laboriously and with loving care. Thus, there are medieval

towers, late Gothic arcades on the Lower Market Square and magnificent

Renaissance townhouses near the River Neisse as well as the Baroque

town residences on the Upper Market Square and extensive Wilhelminian

Quarters. A rich, attractive cultural scene brings pulsating life to these

unique surroundings.


Adressen | Addresses

Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH

Görlitz-Information & Tourist-Service

Görlitz Information & Tourist Service

Fleischerstr. 19 | 02826 Görlitz

Tel. +49 3581 47570

Fax +49 3581 475747

willkommen@europastadt-goerlitz.de

www.goerlitz.de

www.facebook.com/StadtGoerlitz

twitter.com/StadtGoerlitz

Schlesisches Museum zu Görlitz

Schlesien – faszinierende Region mitten

in Europa, mit bewegter Geschichte und

vielfältiger Kultur.

Silesian Museum of Görlitz

Silesia – a fascinating region right in

the middle of Europe, with an eventful

history and diverse culture.

Brüderstraße 8 | Tel. +49 3581 87910

www.schlesisches-museum.de

Di.–So. 10–17 Uhr

Senckenberg Museum

für Naturkunde Görlitz

Die Vielfalt und Schönheit der Oberlausitzer

Natur: Biologie, Geologie, Ökologie

Senckenberg Museum of Natural

History Görlitz

The variety and beauty of nature in

Upper Lusatia: biology, geology, ecology

Am Museum 1 | Tel. +49 3581 47605100

www.naturkundemuseum-goerlitz.de

www.senckenberg.de/goerlitz

Di.–So. 10–17 Uhr

Untermarkt | Lower Market Square Sommerabend | Summer evening Marienplatz | Marienplatz Square

Kulturhistorisches Museum

GÖRLITZER SAMMLUNGEN

FÜR GESCHICHTE UND KULTUR

Cultural History Museum

Görlitz historical and cultural collections

Neißstraße 29 | 02826 Görlitz

Tel. 03581 671355 | museum@goerlitz.de

www.museum-goerlitz.de

Di.–So. 10–17 Uhr

Angebot 1

Zeitreise durch Görlitz

Leistungen:

• 2 Ü/F in einem Mittelklassehotel

• Abendessen (3-Gang-Menü,

exkl. Getränke) am Anreiseabend

• Teilnahme am öffentlichen

Stadtrundgang

• Eintritt und Führung im

Heiligen Grab zu Görlitz

• Gemütliche Kaffeepause

• Bebilderter Reiseführer Görlitz

Termin: ganzjährig auf Anfrage

Preis: ab 135 € p. P. im DZ,

EZZ ab 50 €*

Buchung unter:

Tel. +49 3581 47570

willkommen@europastadt-goerlitz.de

Angebot 2

Görlitz radelnd erkunden

Leistungen:

• 3 Ü/F im familien geführten Hotel

• Abendessen am Anreisetag

(3-Gang-Menü, exkl. Getränke)

• Mietfahrrad an 2 aufeinander -

folgenden Tagen

• Radwanderkarte Oberlausitz

• Touristisches Informations -

material zum nahen Umland

Fotomuseum Görlitz

Fotografie von 1820 bis zur Gegenwart

Photographic Museum Görlitz

Photography from 1820 to the present

Löbauer Straße 7

Tel. +49 3581 878761

www.fotomuseum-goerlitz.de

Di.–So. 12–18 Uhr

Termin: ganzjährig auf Anfrage

Preis: ab 165 € p. P. im DZ,

EZZ ab 75 €*

Buchung unter:

Tel. +49 3581 47570

willkommen@europastadt-goerlitz.de


8 | 9

Görlitz /Zgorzelec


Stadt ohne Grenzen

Town without borders

Seit der Erweiterung der Europäischen Union im Jahre 2004 ist die Stadt

tatsächlich in die Mitte des Kontinents gerückt. Gemeinsam mit Zgorzelec,

dem auf der östlichen Seite der Neiße gelegenen polnischen Teil, hat sich

Görlitz 1998 zur Europastadt erklärt und zeigt, wie die Menschen zweier

Nationen Grenzen überwinden können. 2004 wurde schließlich an historischer

Stelle die neue Altstadtbrücke eröffnet. Diese moderne Fußgängerbrücke

ermöglicht es, in zwei Ländern unterwegs zu sein, ohne die Stadt

zu verlassen. Die Lage im Dreiländereck macht die Stadt zudem zu einem

perfekten Ausgangspunkt für Ausflüge nach Polen oder Tschechien, zum

Beispiel ins Riesengebirge, nach Breslau oder Prag.

sechsstädtebund

sixtownsleague

Untermarkt

Lower Market Square


Adressen | Addresses

Heiliges Grab

Spätmittelalterliche Nachbildung der

wichtigsten Teile in der Jerusalemer

Grabeskirche: Doppelkapelle zum Heiligen

Kreuz, Salbhaus und der Grabkapelle

Holy Sepulchre

Late medieval copy of the most significant

parts of the Jerusalem Church of

the Holy Sepulchre: palatine chapel

to the Holy Cross, Salbhaus (Ointment

House) and the sepulchral chapel

Heilige-Grab-Straße 79

Tel. +49 3581 315864

www.heiligesgrab-goerlitz.de

Mo. bis Sa. 10–16 Uhr,

So. u. Feiertage 11–17 Uhr

(saisonal verlängert)

Schlesisches Museum | Silesian Museum Sonnenorgel | Sun Organ Heiliges Grab | Holy Sepulchre

Angebot 3

Since the expansion of the European Union in 2004, the town has indeed

shifted into the heart of the continent. While Görlitz and its Polish sister

town, Zgorzelec, on the eastern banks of the River Neisse, were divided

in the aftermath of World War II, they are growing closer again. In 1998

the two towns adopted the title “European City” and together as one they

show how people can bridge boundaries. In 2004 the new bridge between

the town halves was opened once again just as it was in the past. This

modern pedestrian bridge allows walkers to visit two countries without

leaving the town. The town's geographic location near the meeting point

of three borders also makes it a perfect starting point for short trips to

Poland or the Czech Republic, to destinations such as the Giant Mountains

(Krkonoše), Wrocław or Prague.

Görlitz für Genießer

Leistungen:

• 2 Ü/F in einem 4-Sterne-Hotel,

Champagner-Empfang

• 1 romantisches Candle-Light-

Dinner, geführter Stadtrundgang

durch die Altstadt, gemütliche

Kaffeepause in einem hist. Café

• Eintritt in das Schlesische Museum

• umfangreiches Informaterial und

Reise führer

Termin: ganzjährig auf Anfrage

Preis: ab 189 € p. P. im DZ, EZZ 60 €

Buchung unter:

Tel. +49 3581 47570

willkommen@europastadt-goerlitz.de

Angebot 4

Öffentliche Stadtführungen

Rundgang durch die

historische Altstadt

Täglich um 10.30 Uhr,

Saisonale Erweiterung

01.03.–31.10. tägl. um 14 Uhr,

Treffpunkt: Görlitz- Information,

Dauer: 90 Minuten

Preis: 6 € p. P., ermäßigt 5 €

(Schüler, Studenten,

Schwerbehinderte)


Spielzeugmuseum Görlitz

Spielzeuge aus dem Erzgebirge von

1850 bis heute. Einzigartige Miniatur -

landschaft unter Glas. Original eingerichtete

Spielzeugmacherstube.

Görlitz Toy Museum

Toys from the Erzgebirge mountains

from 1850 until today. Unique miniature

landscape behind glass. Originally

furnished toy-maker room.

Rothenburger Straße 7

Tel. +49 3581 405870

www.spielzeugmuseum-goerlitz.de

Mi., Do., Fr. 10–12 Uhr, 14–16 Uhr;

Sa., So. 14–17 Uhr

Naturschutz-Tierpark Görlitz

5 ha kleiner Naturschutz-Tierpark,

»Schaufenster der Natur« mit etwa

500 Tieren

Görlitz Nature Conservation Zoo

Little nature conservation zoo covering

an area of 5 hectares, »Shop window

of nature« with about 500 animals

Zittauer Straße 43

02826 Görlitz

Tel. +49 3581 407400

www.tierpark-goerlitz.de

März bis Oktober: 8–18 Uhr

November–Februar: 8 Uhr bis

Einbruch der Dunkelheit

Jakob-Böhme-Haus, Zgorzelec

Jakob-Böhme-House, Zgorzelec

Ulica Daszynskiego 12,

59-900 Zgorzelec, Polen

Tel. +48 75 7754616

Thematische Führungen

mit dem Nachtwächter oder Stadtwächter,

durch die Altstadt & das

Heilige Grab, durch die Görlitzer

Filmkulisse, als Rundfahrten

Termine unter www.goerlitz.de

oder unter Tel. 03581 47570.


10 | 11

Kamenz


Die Lessingstadt

The Lessing town

Die westlichste Stadt des Sechsstädtebundes ist berühmt durch ihren

größten Sohn: 1729 wurde hier Gotthold Ephraim Lessing geboren. Seine

Ideale von Aufklärung und Toleranz gelten bis heute als univer selle Richtschnur

für menschliches Handeln. Die Ringparabel aus Lessings bekanntes -

tem Werk »Nathan der Weise« gehört weltweit zum Kanon humanistischer

Bildung. Im Museum des 1931 erbauten Lessinghauses begegnet man dem

faszinierenden Werk und der Person des Dichters auf vielfältige Art. Zahlreiche

Winkel der Stadt erzählen authentisch von der Kindheit Lessings,

die der Pfarrerssohn hier verbrachte.

sechsstädtebund

sixtownsleague

Lessinghaus

Lessing House


Adressen | Addresses

Fleischbänke | Butchers' Stalls

Forstfest-Umzug | Forest Festival Parade

Kamenz-Information

Auskünfte, Übernachtungen,

Tickets, Stadtführungen

Kamenz Tourist Information

Information, accommodation,

tickets, sightseeing tours

Schulplatz 5, 01917 Kamenz

Tel. +49 3578 3792-05, Fax -91

kamenzinformation@kamenz.de

www.kamenz.de/tourismus

www.facebook.de/kamenz.news

täglich 10–18 Uhr

(24.12.–1.1. geschlossen)

Roter Turm und St. Marien |

Red Tower and St. Marien Church

Angebot 1

The westernmost town of the Six Towns League is famous for its greatest son:

Gotthold Ephraim Lessing was born here in 1729. His ideals of enlighten -

ment and tolerance are today still a universal guiding principle for human

behaviour. “The Parable of the Three Rings” from Lessing's most popular

work “Nathan the Wise” belongs to the canon of humanistic education

around the world. Lessing's house, built in 1931, is now a museum revealing

the poet's fascinating works and character in various ways. In the town

there are plenty of spots which were the authentic setting for Lessing's

childhood here as the son of a priest.

Auf Lessings Spuren –

Stadtführung

Malzhaus und Pichschuppen |

Malt House and Pitching Shed

An welcher Stelle stand Lessings

Geburtshaus, wo fand seine Tauffeier

statt und welche Schule

besuchte er? Kommen Sie mit

auf eine Zeitreise ins 18. Jahr -

hundert zu authentischen Plätzen

der Kindheit des großen deutschen

Dichters und Aufklärers.

Angebot 2

Lessing-Büste mit Kindern |

Bust of Lessing with children

Wahrheitssuchender Reisender

Liebender – Führung durch die

Dauerausstellung des Lessing-

Museums


Lessing-Museum

Ausstellung zur Person, dem Werk und der

Wirkung des großen deutschen Dichters

und Aufklärers Gotthold Ephraim Lessing

Lessing Museum

Exhibition about the person, work and

influence of the great German poet

and philosopher of the Enlightenment,

Gotthold Ephraim Lessing

Lessingplatz 1–3

Tel. +49 3578 379111

www.lessingmuseum.de

Di.–Fr. 9–17 Uhr

Sa., So., Feiertage 13–17 Uhr

Museum der Westlausitz – Elementarium

Dauerausstellung mit 7 Themenwelten

zu Zoologie, Geologie, Botanik, Archäologie

und Kulturgeschichte der Region

Museum of Western Lusatia –

Elementarium

Permanent exhibition with 7 themerelated

sections about zoology, geology,

botany, archaeology and cultural history

of the region

www.museum-westlausitz.de

Stadtgeschichtliche Ausstellung

im Malzhaus (über Brücke angeschl.)

Kostbarkeiten aus dem Ratsschatz,

Historie von Kamenz

Exhibition of Urban History in the

Oast-House (connected via a bridge)

Precious objects from the council vaults,

history of Kamenz

Pulsnitzer Straße 16

Tel. +49 3578 78830

www.stadtgeschichte.lessingmuseum.de

Di.–So. und Feiertage 10–18 Uhr

am 24.12, 31.12.

und 1.1. geschlossen

Dauer: ca. 1 Stunde

Preis: 3 € p. P., ermäßigt 1,50 €

Buchung: Lessing-Museum Kamenz

Tel. +49 3578 379-111, Fax -119

kontakt@lessingmuseum.de

Der Rundgang macht mit Leben,

Werk und Nachwirkung Lessings

vertraut. Man lernt seine Lebensstationen

kennen, seine Bedeutung

bis heute, seine Freunde aber

auch sein privates Schicksal.

Dauer: ca. 45 Min.

Preis: 6 € pro Person (Eintritt und

Führung), ermäßigt 3 €

Buchung: Lessing-Museum Kamenz

Tel. +49 3578 379-111, Fax -119

kontakt@lessingmuseum.de


12 | 13

Kamenz


Sakrale und botanische Schätze

Religious and botanical treasures

1225 wurde Kamenz erstmals urkundlich erwähnt. Von der Bedeutung der

Stadt in der Glanzzeit des Sechsstädtebundes künden vor allem mehrere

mittelalterliche Sakralbauten, die das malerische En semble vorwiegend

klassizistischer Bürgerhäuser noch überragen. Einen besonderen Schatz bil -

det ein Ensemble von Spätgotischen Schnitzaltären, das unter anderem im

Sakralmuseum der Klosterkirche St. Annen zu bewundern ist. Am Rande

der Stadt lädt der Kamenzer Hutberg mit seinem weiträumigen Park zu

Spaziergängen im Grünen ein. Das im 19. Jahrhundert von Wilhelm Weiße

gestaltete Areal bezaubert mit einer seltenen Vielfalt von Koniferen- sowie

Rhododendron- und Azaleenarten, die die Anlage jedes Jahr im Mai in ein

Blütenmeer verwandeln.

sechsstädtebund

sixtownsleague

Marktplatz mit Rathaus

Market Square and Town Hall


Kamenz was first mentioned in records in 1225. In particular, several medi -

eval religious buildings, which even tower above the picturesque ensemble

of mainly classicist townhouses, bear witness to the significance of the

town in the high period of the Six Towns League. Eight late Gothic carved

altarpieces, which can be admired in three churches, are a special gem.

On the outskirts of Kamenz, the Hutberg hill with its spacious park is an

inviting spot for a stroll in the countryside. This enchanting area, laid out

in the nineteenth century by Wilhelm Weiße, features an unusual variety

of conifers as well as rhododendron and azalea species which turn the

park into a sea of flowers every year in May.


Adressen | Addresses

Museum der Westlausitz –

Sammelsurium

Schaumagazin, Fachwissenschaftlern bei

der Arbeit zusehen, Werkstätten und

Labore, auf Anmeldung Führungen

Museum of Western Lusatia –

miscellaneous collection

Visit the storeroom, watch experts at

work, workshops and laboratories,

guided tours on appointment

Macherstraße 140

Tel. +49 3578 3746710

Mo.–Fr. 9–16 Uhr

Klosterkirche und

Sakralmuseum St. Annen

Ausstellung mit fünf

spätgotischen Schnitzaltären und

weiteren sakralen Schätzen

St. Annen monastery church and

museum of religious artifacts

Exhibition with five late Gothic carved

altarpieces and other religious gems

Schulplatz 5, 01917 Kamenz

Tel. +49 3578 379205

www.museum.lessingmuseum.de

täglich 10–18 Uhr

(24.12.–1.1. geschlossen)

Lessing-Turm | Lessing Tower

Oben links | Top left:

Klosterkirche und Sakralmuseum St. Annen |

St. Annen monastery church and museum of

religious artifacts

Evangelisch-Lutherische

Kirchgemeinde Kamenz

Hauptkirche St. Marien, Katechismus -

kirche, St.-Just-Kirche, Kirchenführungen,

offene Kirchen, Orgelseminare

Protestant-Lutheran Parish Kamenz

Main Church St. Marien, Catechism

Church, St. Just Church, guided tours

through the churches, organ seminars

Kirchstraße 20

Tel. +49 3578 304199

www.kirchgemeinde-kamenz.de

Rhododendron | Rhododendron Innenansicht Klosterkirche und Sakral -

museum St. Annen | Inside museum of religious

artifacts and St. Annen monastery church

Angebot 3

Führung Klosterkirche und

Sakralmuseum St. Annen

In St. Annen ist Kunst von europäischem

Rang in ihren regionalen

Verwurzelungen u. ihren lebendigen

religiösen Bezügen zu erleben. Hier

präsentieren sich fünf spätgotische

Schnitzaltäre und weitere hochrangige

sakrale Kunstschätze. Darüber

hinaus wird die Geschichte des

Klosters erläutert.

Dauer: ca. 1 Stunde

Preis: 6 € pro Person (Eintritt und

Führung), ermäßigt 3 €

Buchung:

Lessing-Museum Kamenz

Tel. +49 3578 379-111, Fax -119

Angebot 4

Rhododendron- und Azaleenblüte

auf dem Hutberg – Führung

Ein Blütenmeer aus Farbe und

Duft erwartet Sie von Ende April

bis Anfang Juni am und auf dem

Kamenzer Hausberg. Von einem

sachkundigen Gärtnermeister

werden Ihnen auch die vielen

weiteren botanischen Kostbarkeiten,

wie fremdländische Gehölze,

vorgestellt.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Termine: Ende April bis Anf. Juni

(je nach Stand der Blüte)

Preis: 60 € je Gruppe bis 40 Pers.

Zisterzienserinnen-Kloster

St. Marienstern

bewohnte Kloster-Anlage, Schatz -

kammer, Klosterladen, Kräuter- und

Ernährungszentrum

St. Marienstern Cistercian Nunnery

Inhabited nunnery complex,

treasure chamber, nunnery shop,

herb and nutrition centre

Cisinskistraße 35

01920 Panschwitz-Kuckau

Tel. | Fax +49 35796 99444

www.marienstern.de

Buchung: Kamenz-Information

Tel. +49 3578 379-205, Fax -291


14 | 15

Löbau


Stadt am Berge

Town at the foot of the mountain

Welchen Eindruck das Städtchen Löbau auf Besucher macht, zeigt schon

sein Name: Das slawische Wort »lubij« bedeutet »die Liebliche« ... Löbau

wurde 1221 erstmals urkundlich erwähnt. Noch heute zeugt sein historischer

Stadtkern rund um den Altmarkt mit seinen schmucken Gebäuden

und einem imposanten Rathaus von einer wechselvollen Vergangenheit.

Geschichtlich bedeutsam war Löbau vor allem als Konventort des Oberlausitzer

Sechsstädtebundes. Im Löbauer Handwerker- und Sechsstädtebundmuseum

kann man den originalen Pokal des Bündnisses bestaunen. Direkt

vor der Stadt lädt der Löbauer Berg zum Erholen in der Natur ein. Auf seinem

Gipfel thront Löbaus Wahrzeichen, der »König-Friedrich-August-Turm«.

sechsstädtebund

sixtownsleague

Rathaus

Town Hall


Adressen | Addresses

Tourist-Information Löbau

Löbau Tourist Information

Altmarkt 1

02708 Löbau

Tel. 03585 450140

Fax 03585 450141

tourist-info@svloebau.de

www.loebau.de

Nordseite Altmarkt |

North side of Old Market Square

Angebot 1

Even the name of this little town shows the impression Löbau gives visitors:

the Slavic word “lubij” means “the lovely one”. The first documentary evidence

of Löbau's existence is from 1221. Its historical town centre around

the Altmarkt (Old Market) with its neat buildings and an imposing town

hall still testifies today to its eventful past. Löbau was, above all, historically

significant as the convention place for the Upper Lusatian Six Towns

League. In the Handwerker- und Sechsstädtebundmuseum (Museum of

Crafts and the Six Towns League), the goblet originally used to celebrate

the league can be admired. Just outside the town, Löbau Hill (Löbau er

Berg) is an inviting spot to relax in the countryside. On its peak stands

Löbau's landmark, the King Friedrich August Tower.

Löbau – Konventstadt des

Sechsstädtebundes erleben

Erleben Sie Löbau mit unserer Rats -

frau Adelgunde bei einem Stadtrundgang

mit Besichtigung des

Handwerker- und Sechsstädtebund -

museums. Genießen Sie danach

ein traditionelles Konventmenü.

Ein Ausflug führt Sie zum König-

Friedrich-August-Turm.

Dauer: ca. 3,5 Stunden

Preis p. P.: 39,50 € ab 20 Personen

Kontakt: TI-Löbau

Tel. +49 3585 450140

tourist-info@svloebau.de

Stadtansicht | View of town

Altmarktpassage | Old Market Mall

Angebot 2

Sagenwanderung auf

dem Löbauer Berg

In die Welt der Sagen des Löbauer

Berges entführt Sie unser Zwerg

Olli. Auf einem Rundgang entdecken

Sie die Vielzahl ge heimnis -

voller Orte des Berges und erfahren

manch Sagenhaftes.

Nach einem Aufstieg auf den gusseisernen

Aussichtsturm lassen Sie

den Tag bei einem Baudenabend

mit Oberlausitzer Küche ausklingen.

Dauer: 3 Stunden,

Preis p. P.: 23,50 € ab 20 Personen


Konventblasen | Convention Brass Players

Sechsstädtebund- und

Handwerkermuseum Löbau

Geschichte der Stadt und des Sechs -

städtebundes, Handwerk, Kunst und

Volkskunst der Oberlausitz

Craftsmen and Six Towns League

Museum of Löbau

History of the town and the Six Towns

League, trade, art and popular art of

Upper Lusatia

Johannisstraße 3–5

Tel. +49 3585 450363

Di. bis Fr. 10–17 Uhr,

Sa. bis So. 13–17 Uhr

Stiftung Haus Schminke

Kunsthistorisch einzigartige Wohnhaus-

Architektur im Stil der Moderne von

Hans Scharoun, 1933 im Stil der

Moderne von Hans Scharoun entworfen

Schminke House Fondation

A unique piece of art history: residential

building architecture in a Modernist style

designed by Hans Scharoun, 1933

Kirschallee 1b

Tel. +49 3585 862133

www.stiftung-hausschminke.eu

März bis Oktober: Di.–So. 10–17 Uhr

Nov. bis Februar: Di.–So. 13–17 Uhr

Galerie Arkadenhof

Betrieben von der Regionalgruppe

Löbau des Oberlausitzer Kunst vereins,

monatlich wechselnde Ausstellungen

Arcade Courtyard Gallery

Run by the Löbau group of the Upper

Lusatian Art Club (Oberlausitzer Kunst -

verein), exhibitions change monthly

Rittergasse 10

Tel. +49 3585 402969

Di., Do. 16–19 Uhr, Mi. 15–19 Uhr

Sonn-und Feiertage 15–17 Uhr

Kontakt: TI-Löbau

Tel. +49 3585 450140

tourist-info@svloebau.de


16 | 17

Löbau


Architektur-Pretiosen

Architectural gems

Löbau besitzt zwei weltweit einmalige architektonische Besonderheiten.

Der »König-Friedrich-August-Turm« ist der einzige in Steck technik errichtete

gusseiserne Aussichtsturm. Er zeugt nicht nur von handwerklich vollendeter

Eisengießerkunst, sondern auch dem bürgerschaftlichen Engagement eines

Löbauer Bäckermeisters, der das Vorhaben im Jahr 1854 verwirklichte. Er

ermöglicht einen herrlichen Rundblick über die gesamte Oberlausitz. – Ein

Juwel der architektonischen Moderne ist an der Kirschallee zu finden. Das

Haus Schminke wurde 1930–33 nach einem Entwurf des berühmten Architekten

Hans Scharoun errichtet. Formen, Materialien und Bauauffassung

inspirieren Baukünstler bis in die heutige Zeit.

sechsstädtebund

sixtownsleague

Haus Schminke

Schminke House


Löbau has two special architectural features which are unparalleled any -

where in the world. The King Friedrich August Tower is the only cast-iron

lookout tower made using interlocking parts. It reveals not only a mastery

of the art of iron casting in terms of craftsmanship, but also the civic commitment

of a Löbau master baker who organised the project in 1854. It

gives visitors a beautiful panoramic view of all Upper Lusatia. A jewel of

modernist architecture is to be found at Kirschallee. Haus Schminke was

built based on designs by the famous architect Hans Scharoun from 1930

until 1933. Its shapes, materials and architectural idea still inspire architects

up to the present day.


Nikolaikirche | St. Nicolai’s Church

Adressen | Addresses

Bauspielhaus Löbau

Sammlung von Baukästen und Spiel -

zeugen unterschiedlichster Materialien

und Epochen

Löbau Construction Game Museum

(Bauspielhaus)

Collection of building blocks and

toys made of different materials,

from various epochs

Hartmannstraße 4

Tel. +49 3585 468398

info@bauspielhaus.de

www.bauspielhaus.de

Mo.–Fr. 9–17 Uhr, So. 14–17 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Historischer Lokschuppen

Betrieben vom Verein »Ostsächsische

Eisenbahnfreunde« e.V.; historische

Eisenbahnfahrzeuge, u. a. zwei Dampfloks,

Dieselloks, Triebwagen, Personen-,

Speise und Schlafwagen

Historical Engine Shed

Run by the East Saxon Rail Enthusiasts'

Club; historical railway vehicles,

including two steam engines,

diesel locomotives, railcars, carriages,

dining and sleeping cars

Maschinenhausstraße 2

Tel. +49 3585 219600

info@osef.de | www.osef.de

Mi. 9–14 Uhr

Kulturzentrum Johanniskirche

Johanniskirche Civic Centre

Johannisplatz 6/8

02708 Löbau

Tel. +49 3585 450351

www.loebau.de

Blick auf Löbau | View of Löbau

Angebot 3

Historisches und

Modernes in Löbau

Stadtführung mit anschließendem

Rundgang durch das Haus Schminke

(Beton-Stahl-Glas – ein technisches

Denkmal der Moderne), von

Prof. Hans Scharoun 1933 erbaut.

Er selbst bezeichnete es als »das

Haus, das mir das liebste war«.

Ausklang bei Kaffee und Kuchen

im Haus Schminke.

Dauer: 3 Stunden

Preis: 9,50 € pro Person

Kontakt: TI-Löbau

Tel. +49 3585 450140

tourist-info@svloebau.de

www.loebau.de

König-Friedrich-August-Turm |

King Friedrich August Tower

Angebot 4

Eisenbahnnostalgie

Eisenbahntechnik vergangener

Jah re kann man im Historischen

Lokschuppen erleben. Der Verein

»Ost sächsische Eisenbahnfreunde«

öffnet mittwochs von 9–14 Uhr

seine Tore. Auf Wunsch Führerstandsmitfahrten

nach Voranmeldung.

Preise:

bis 4 Personen: 10 €

5–10 Personen: 15 €

ab 11 Personen: 2 €

Gusseiserner König-Friedrich-

August-Turm

Cast-iron King Friedrich August Tower

Auf dem Löbauer Berg

Zufahrt über Herwigsdorfer Straße

Informationen über Tourist-Information

On Löbau Mountain

Access via Herwigsdorfer Strasse

Information through Tourist Information

Altmarkt 1

02708 Löbau

Tel. +49 3585 450140

tourist-info@svloebau.de

www.loebau.de

Anmeldung unter:

Tel. 03585 219600

info@osef.de


18 | 19

Luban Lauban



Alte Handelsstadt

Old trading town

Lubań (früher: Lauban) ist eine der ältesten Städte Niederschlesiens. Sie

gehört heute zu Polen und liegt im Isergebirgsvorland, am Flüsschen Queis

(Kwisa). Im Mittelalter kreuzten sich hier wichtige Handels- und Verkehrswege,

deshalb entwickelte sich Lauban zu einer Stadt der Kaufleute und

Handwerker. Vor allem Weberei und Brauerei prägten ihren guten Ruf in der

Region. Von der einstigen Wehrhaftigkeit Laubans künden noch beachtliche

Reste der 1318 errichteten Ringmauern aus Basalt. Auch der 45 Meter hohe

Brüderturm stammt aus jener Zeit. Zur wertvollen Bausubstanz aus dem

14. bis 16. Jahr hundert, die bis heute im Stadtbild bewahrt blieb, gehören

die Marienkirche (1384), das Rathaus (1539–41) und das Salzhaus.

sechsstädtebund

sixtownsleague

Stadtzentrum

Town Centre


Adressen | Addresses

Stadtinformation Lubań

Lubań Town Information

59-800 Lubań

ul. Bracka 12

Tel. +48 75 7222541

it@luban.pl

www.lcr.luban.pl

www.luban.pl

Regionalmuseum | Regional Museum

Marienkirche | Church of Our Lady

Lausitzer Entwicklungszentrum –

Lausitzer Galerie

Lusatian Development Centre –

Lusatian Gallery

59-800 Lubań

Rynek, Sukiennice 38

Tel. +48 75 6464484

it@luban.pl

www.lcr.luban.pl

Rathausportal | Town Hall Gate

Sommerhaus | Summer House

Lubań (once Lauban) is one of the oldest towns in Lower Silesia. Today in

Poland, it is situated in the foothills of the Jizera Mountains, on the little

River Kwisa. In the Middle Ages, significant trade and travel routes crossed

here, making Lubań a town of merchants and craftsmen. Weaving and brew -

ing in particular gave the town its good reputation in the region. Much

of the wall built to encircle the town in 1318 still remains, a sign of

Lubań's resistance to attackers. The 45-metre-high Brüderturm Tower also

dates back to this period. There are also buildings which have graced the

town since the 14th to 16th centuries, including the Marienkirche (Church

of Our Lady, 1384), the Town Hall (1539–41) and the Salzhaus (Salt House).


Regionalmuseum

Regional Museum

59-800 Lubań

Rynek, Ratusz 1

Tel. +48 75 7223213

muzeum@mr.luban.pl

Städtisches Kulturhaus

Municipal Arts Centre

59-800 Lubań

ul. Tadeusza Kosciuszki 4

Tel. +48 75 6462340

kulturamdk@o2.pl

Städtisches Sport- und

Erholungszentrum

Municipal Sports and

Recreation Centre

59-800 Lubań

ul. Rózana 2

Tel. +48 75 6460606

mosirluban@homer.pl

www.mosirluban.pl

Angebot 1

Spaziergang durch

die Stadt Lubań

Luban ist die einzige Stadt in

Polen, wo diese ungewöhnliche

Tour in die geologische Vergangenheit,

in die Welt der faszinierenden

Vulkane möglich ist.

Dauer ca. 1 Stunde,

nach Bestellung

Preis: ab 8 Personen: 70 zł

Buchung:

Informationszentrum

Lubań, ul. Bracka 12

Tel. +48 75 7222541

it@luban.pl

Angebot 2

Spaziergang durch die Altstadt

mit Mulitimedialpräsentation

Über die Jahrhunderte wechselten

sich die Einflüsse lausitzer,

schlesischer, tschechischer, deutscher

und polnischer Kultur ab.

Dauer ca. 1,5 h, nach Bestellung

Preise: bis 7 Personen: 85 zł,

8–11 Personen: 110 zł,

12–20 Personen: 150 zł,

ab 21 Personen: 200 zł

Buchung:

Informationszentrum

Lubań, ul. Bracka 12

Tel. +48 75 722 2541

it@luban.pl


20 | 21

Luban Lauban



Faszinierende Umgebung

Fascinating surroundings

Die Umgebung Lubańs lädt mit zahlreichen natürlichen und historischen

Sehenswürdigkeiten zu Ausflügen ein. Lehrpfade wie der »Pfad erloschener

Vulkane« und Naturdenkmale wie der »Park und Basaltkegel auf dem

Stein berg« vermitteln faszinierende Blicke in die Erdgeschichte. Die nahe

gelegenen Burgen in Czocha und in Kliczkow zeugen von bewegten Zeiten.

Heute dienen sie als romantische Hotels. Südlich von Lubań befindet sich

der Kurort Swieradów-Zdrój (Bad Flinsberg), der seit vier Jahrhunderten

wegen seiner mineral haltigen Quellen und seines heilkräftigen Moors

geschätzt wird. Von hier aus bieten sich viele Gelegenheiten zum Wandern,

Radwandern und Wintersport.

sechsstädtebund

sixtownsleague

Markt

Market Square


The surroundings of Lubań, with their numerous natural and historical

sights, are the perfect place for excursions. Nature trails such as the “Trail

of the extinct volcanoes” and natural monuments such as the “Steinberg

Hill Park and Basalt Cone” convey fascinating insights into the history of

the earth. The nearby castles in Czocha and in Kliczkow bear witness to

eventful times. They are romantic hotels today. To the south of Lubań,

there is the resort of Swieradów-Zdrój, valued for four centuries for its

mineral springs and medicinal moor. From here, there are many opportunities

for walking, cycling and winter sports.


Adressen | Addresses

Zamek Czocha (Burg Tzschocha)

Hotel und Museum

(Vorburg, Folterkammer)

Zamek Czocha (Czocha Castle)

Hotel and Museum

(first fortification, torture chamber)

59-820 Lesna

Tel. +48 75 7211553

www.zamekczocha.pl

Zamek Kliczkow (Schloss Klitschdorf)

Hotel (Besichtigung per Führung)

Zamek Kliczkow (Kliczkow Castle)

Hotel (guided tours)

www.kliczkow.com.pl

Stadt Swieradow-Zdroj (Bad Flinsberg)

Traditionsreicher Kurort

(Heilwasser, Moor)

Swieradow-Zdroj resort

Tradition-steeped health resort

(medicinal water and moor)

59-850 Swieradów-Zdrój

Tel. +48 75 7816350

www.swieradowzdroj.pl

Park | Park

Im Isergebirge | In the Jizera Mountains

Basaltformation | Basalt formation

Queis-Talsperre | Kwisa Dam

Angebot 3

Zu den Lubańischen Vulkanwegen

Die größte Ansammlung von Relikten

des Vulkanismus ist der Basalt -

hügel Steinberg (282 m ü. NN);

ein Steinbruch mit gleichmäßigen

Basaltsäulen von einer Höhe bis zu

18 m ist als Naturdenkmal geschützt.

Angebot 4

Mit Natur, Geschichte

und Rucksack

Dauer: 1,5 bis 5 Stunden,

nach Bedarf und Bestellung

Preis: ab 8 Personen 100 zł/h

Information:

Regionalne Centrum Edukacji

Ekologicznej, 59-800 Lubań

Rynek-Ratusz

Tel. +48 75722 6835

eko@luban.com.pl

Ein wunderschöner Landschaftspark

– eine grüne Oase (Fläche

14 ha) wurde vor fast 200 Jahren

angelegt. Zurzeit kann man hier

60 Baumarten erkennen; 30 da von

sind als Naturdenkmale ge schützt.

Dauer: 1,5 bis 5 Stunden,

nach Bedarf und Bestellung

Preis: ab 8 Personen 100 zł/h

Information:

Regionalne Centrum Edukcji

Ekologicznej, Lubań,

Rynek-Ratusz

Tel. +48 75722 6835

eko@luban.com.pl


22 | 23

Zittau


Stadt der Fastentücher

Town of the Lenten Veils

Sachsens südöstlichste Stadt ist über 750 Jahre alt. Unmittelbar im Grenzbereich

zu Schlesien und Böhmen gelegen, war sie einst ein blühendes

Handelszentrum und wurde als »die Reiche« gepriesen. Ihr historischer

Stadtkern mit Gebäuden von Gotik bis Klassizismus ist nahezu vollständig

erhalten geblieben. Einzigartig in Deutschland: die Zittauer Fastentücher.

Die kostbaren Textilkunstwerke werden im Museum Kirche zum Heiligen

Kreuz und im Museum Franziskanerkloster präsentiert; sie bilden eine

besondere Attraktion an der grenzüberschreitenden touristischen Route

»Via Sacra«. Das Große Fastentuch (56 m 2 ) zeigt 90 biblische Bilder, das

Kleine (15 m 2 ) die Kreuzigung.

sechsstädtebund

sixtownsleague

Markt mit Rathaus

Market Square and Town Hall


Adressen | Addresses

Tourist-Information Zittau

Tourist Information Zittau

Markt 1 (Rathaus)

02763 Zittau

Tel. +49 3583 752200

Fax +49 3583 752161

tourist-info@zittau.de

www.zittau.de

Angebot 1

Heffterbau | Heffter Building

Museum Kirche zum Heiligen Kreuz |

Church of the Holy Cross Museum

Saxony's most south-eastern town is more than 750 years old. Situated

directly on the border of Silesia and Bohemia, it was once a blossoming

trade centre and was praised as the “Rich One”. Its historical town centre with

buildings dating back from the Gothic period to Classicism has been preserved

nearly completely. One of a kind in Germany: the Zittau Lenten Veils.

The precious textile works of art are presented in the Museum Kirche zum

Heiligen Kreuz (Church of the Holy Cross Museum) and in the Museum

Franziskanerkloster (Franciscan Monastery Museum). They are a special at -

traction on the “Via Sacra” cross-border tourist route. The larger veil (56 m 2 )

shows ninety biblical scenes, the smaller one (15 m 2 ) the crucifixion.

Stadtrundgang

Zittauer Kulturpfad

Der Kultur- und Denkmalpfad der

Stadt Zittau berührt insgesamt

52 Sehenswürdigkeiten und macht

Sie mit der einst reichsten Stadt

des »Oberlausitzer Sechsstädtebundes«

bekannt.

Dauer: ca. 2 Stunden

Preis: ab 4 € pro Person

Termine:

jeden Sa. 11 Uhr (ganzjährig);

Mo.–Do. 14 Uhr (April bis Oktober)

Für Gruppen zusätzl. Terminvereinb.

Buchung:

Tel. +49 3583 752200

tourist-info@zittau.de

Angebot 2

St. Johannis | St. Johannis

Salzhaus | Salt House

Zittau – Stadt der Fastentücher

Erleben Sie einen Stadtrundgang

entlang des Zittauer Kulturpfades

mit Besuch der in Deutschland

einmaligen Fastentücher von 1472

und 1573. Genießen Sie danach

ein Oberlausitzer Menü in einem

historischen Wirtshaus.

Für Gruppen ab 10 Personen.

Dauer: ca. 5 Stunden

Preis: ab 22 € pro Person

Termine: ganzjährig n. Vorbestell.


Museum Kirche zum Heiligen Kreuz –

Großes Zittauer Fastentuch (1472)

Darstellungen der biblischen Geschichte

auf 90 Bildern (8,20 m x 6,80 m) –

einmalig in Deutschland

Church of the Holy Cross Museum –

Large Zittau Lenten Veil (1472)

Depictions of biblical history in

90 pictures (8.20 m x 6.80 m) –

one of a kind in Germany

Frauenstraße 23

Tel. +49 3583 5008920

November bis März:

täglich außer Mo. 10–17 Uhr

April bis Oktober:

täglich 10–18 Uhr

Kulturhistorisches Museum

Franziskanerkloster und Kleines

Zittauer Fastentuch (1573)

Museum für Naturkunde, Geschichte,

Kunst und Kultur des Zittauer Landes

Museum of Cultural History –

Franciscan Monastery and Small Zittau

Lenten Veil (1573)

Museum for nature study, history,

art and culture of the Zittau region

Klosterstraße 3

Tel. +49 3583 554790

November bis März:

täglich außer Mo. 10–17 Uhr

April bis Oktober:

täglich 10–17 Uhr

Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau

(mit Waldbühne Kurort Jonsdorf)

Gerhart Hauptmann Theatre Zittau

with forest stage at Jonsdorf

health resort

Theaterring 12

Tel. +49 3583 770536

Buchung:

Tourist-Information Zittau

Tel. +49 3583 752200

tourist-info@zittau.de


24 | 25

Zittau


Naturnah im Dreiländereck

Close to nature where three borders meet

Anstelle der mittelalterlichen Stadtmauer umgibt seit dem 19. Jahr hun dert

ein »Grüner Ring« mit stattlichem Baumbestand die histo rische Innenstadt.

Wertvolle Gebäude wie das klassizistische Stadtbad von 1873, die Fleischer -

bastei mit der Blumenuhr, die Bau gewerkenschule, die Kreuz- und die

Weberkirche prägen die Ringbebauung. Direkt vor der Haustür Zittaus lädt

Deutschlands kleinstes Mittelgebirge zum Entspannen, Wandern und Klettern

ein – er reich bar auf herrlich nostalgische Art mit einer dampflokbetriebenen

Schmalspurbahn. Wie in der gesamten Region finden sich hier

zahlreiche Umgebindehäuser, Zeugnisse alter Volksarchitektur. Östlich an

das Zittauer Gebirge schließen sich bei den polnischen und tschechischen

Nachbarn das Iser- und das Riesengebirge an.

sechsstädtebund

sixtownsleague

Fleischerbastei

Butchers’ Bastion


Instead of the medieval town wall, a green belt with an impressive tree

population has surrounded the historical town centre since the 19th century.

Precious buildings, such as the Fleischerbastei (Butchers' Bastion), the

Baugewerkenschule (Building Trade School), the Kreuzkirche (Church of the

Holy Cross) and the Weberkirche (Weavers' Church) are characteristic of

the buildings along the belt. Right on Zittau's doorstep, Germany's smallest

low mountain range is the perfect place to relax, walk and climb, and can be

reached in a wonderfully nostalgic way on a steam-powered narrow-gauge

railway. As in the entire region, there are many traditional timber-framed

houses known as “Umgebindehaus” to be found here; the remains of a tra -

ditional folk architecture. To the east, in Poland and the Czech Republic, the

Zittau Mountains link on to the Jizera Mountains and the Giant Mountains.


Adressen | Addresses

Schinkel-Denkmal »St. Johannis

Zittau« mit Aussichtsturm

Einweihung der Kirche 1837,

Turmhöhe 60 m, 266 Stufen

Schinkel Monument »St. Johannis

Zittau« with lookout tower

Opening of the church in 1837,

height of the church tower 60 m,

266 steps

Johannisplatz 1

Tel. +49 3583 510933

April bis Oktober:

Mo. bis Fr. 12–18 Uhr;

Sa., So. und Feiertage 10–16 Uhr

November bis März:

Mo. bis Fr. 10–16.30 Uhr;

Sa., So. und Feiertage 10–16 Uhr

und 13–16 Uhr

Stadtbad Zittau (1873)

Ein modernes Hallenbad im

klassizistischen Baudenkmal

Zittau Municipal Indoor

Swimming Pool (1873)

A modern indoor swimming pool in a

classicistic architectural monument

Töpferberg 1

Tel. +49 3583 79690960

Dornspachhaus | Dornspach House

»Bimmelbahn« | Narrow-gauge railway

Zittauer Schmalspurbahn

Dampfbetrieb seit 1890 – der schönste

Weg ins Zittauer Gebirge

Zittau narrow gauge railway

Steam locomotives since 1890 –

the most beautiful way to the Zittau

mountains

Bahnhofstraße 41

Tel. +49 3583 540540

Angebot 3

Marktplatz | Market Square

Der »Grüne Ring« in Zittau

Erleben Sie einen unterhaltsamen

Abendspaziergang entlang des

»Grünen Ringes«, der mit seinen

gepflegten Parkanlagen, und

historischen Gebäuden die Altstadt

Zittaus umschließt.

Angebot 4

Johanneum | Johanneum

Ein romantischer Ausflug

Tierpark im Weinaupark

Heimattierpark seit 1965

Zoo in the Weinaupark

Zoo of native animals since 1965

Weinaupark 2 A

Tel. +49 3583 701122

April bis Oktober 9–18 Uhr

November bis März 9–15.30 Uhr

Dauer: ca. 1,5–2 Stunden

Preis: ab 4 € pro Person

Termine: Freitag 14 Uhr

(April bis Oktober)

Für Reisegruppen zusätzliche

Terminvereinbarungen möglich!

Buchung unter

Tel. +49 3583 752200

tourist-info@zittau.de

Das Zittauer Gebirge empfängt den

Besucher mit einem lebendigen

Hauch deutscher Romantik.

Leistungen: 3 Ü/F im 3-Sterne-Hotel

in Zittau oder im Kurort Oybin, Be -

sichtigung der Zittauer Fastentücher,

Aufstieg zum Türmer von St. Johannis

Zittau, Hin- und Rückfahrt mit

der Schmal spurbahn, Besuch Burg

und Kloster Berg Oybin; Termine:

ganzjährig, außer an Feiertagen

Preis: ab 169 € pro Person im DZ

Buchung unter

Tel. +49 3583 752200

tourist-info@zittau.de


Veranstaltungshöhepunkte (Auswahl)

Januar

• »Ptači kwas« Vogelhochzeit

Sorbischer Brauch, Bautzen (25.01.)

• Großes Orchester der Weihnachtshilfe,

Lubań

Januar | Februar

• Lessing-Tage Kamenz

(alle 2 Jahre, 2013 etc.)

März

• Wanderfahrt »Lubańer Winter«

• Bunter Sorbischer Ostereiermarkt,

Bautzen (5 Wo. vor Ostern, Sa./So.)

April

• Wandertage »Drei Tage – drei Länder«,

Lubań

• Zittauer Musiknacht

• Konvent'a Löbau – Zittau

• Zittauer Gebirgslauf und Wandertreff

• Frühlingseinkaufsfest, Kamenz

• Kreuzweg von der Peterskirche zum

Heiligen Grab, Ostermorgenfeier am

Heiligen Grab, Görlitz (Ostern)

• Osterhasentag Löbau (So. vor Ostern)

• Schauverzieren Sorbischer Ostereier,

Osterblasen, Osterreiter-Prozession,

Bautzener Eierschieben, Bautzen (Ostern)

Mai

• Bautzener Frühling Stadtfest

• Lausitzer Anradeln, Kamenz

• Blütenlauf auf dem Hutberg, Kamenz

• Nacht der offenen Kirchen und Museen,

Kamenz

• Löbauer Maschinenhaustage (2. Mai-WE)

• Neiße-Filmfestival Zittau

• »Spectaculum Citaviae« Mittelalterliches

Theaterspektakel, Zittau

• Zittauer Klosterfest

Mai | Juni

• Jazztage Görlitz

Mai bis September

• Open-Air-Saison (Klassik bis Rock)

auf der Hutbergbühne, Kamenz

Juni

• Tag der Vereine mit Brauereifest der

Löbauer Bergquell Brauerei

• Lange Nacht der Museen, Bautzen

• Fete de la Musique, Kamenz, Görlitz

• Straßenfest am Klostertor, Kamenz

• Jugendtheatertreffen des

Sechsstädtebundes, Löbau

• Wanderfahrt »Lubańer Frühling«

• Lubańer Tage

• Europamarathon Görlitz/Zgorzelec

• Erlebnistag Berzdorfer See

• Tag der offenen Sanierungstür, Görlitz

• Braufest der Sinne,

Landskron Brauerei Görlitz

Juni bis August

• Zittauer Filmnächte

Juni | Juli

• Lausitzer Musiksommer, Bautzen und

Region (alle 2 Jahre, 2014)

• Sommertheater, Görlitz

Juli

• Schlesischer Tippelmarkt, Görlitz

• Altmarktfest Löbau

• Zittauer Stadtfest

• Volksfestival, Lubań

Juli | August

• Bautzener Theatersommer Open Air

• Kamenzer Orgelsommer

August

• Musikfest Schmochtitz, Bautzen

• Bautzener Wasserkunstfest

• »ViaThea« – Internationales Straßen -

theaterfestival Görlitz

• Kamenzer Forstfest (Woche um den 24.08.)

• Karitativ-Festival »Gib mir die Hand« Lubań

• Turmfest auf dem Löbauer Berg

• Görlitzer Altstadtfest (letztes August-WE)

• Bautzener Senfwochen

September

• Tag des Offenen Denkmals in allen

Städten (2. So. im September)

• Löbauer Stadtfest (2. September-WE)

• Internationaler Stadtlauf, Bautzen

• Bergpokallauf Löbau,

Bergradrennen Löbau

• Bautzener Herbstchorsingen

• Nacht der Kirchen, Zittau

• Mandau Jazz, Zittau

• Altertümliches Einkaufsfest, Kamenz

(letzter So. im September)

• Folklorum Kulturinsel Einsiedel,

Zenten dorf (immer am 1. September-WE)

September | Oktober

• Internationale Wanderfahrten

»Riesengebirge«, Lubań

• Altertümliches Einkaufsfest, Kamenz

Oktober

• Wanderfahrt »Lubańer Herbst«

• Zittauer Musiknacht

November

• Romantica Einkaufs- und Erlebnisabend,

Bautzen

• Einkaufsnacht, Kamenz

November | Dezember

• Weihnachtsmärkte in allen Städten

Dezember

• Christkindelmarkt, Görlitz

• Hosianna-Singen auf dem Marktplatz,

Kamenz (24.12., 18 Uhr)

• Orgelkonzert zum Jahreswechsel,

Kamenz (31.12.)

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen

möglich! Aktuelle Veranstaltungstipps

finden Sie auf den Internetseiten der

Städte und auf www.oberlausitz.com

Unser Reiseangebot: 5 Tage · 6 Städte · Tausend Eindrücke

Bautzen-Görlitz-Kamenz-Löbau-Lubań-Zittau

Pauschalangebot: Geltung ganzjährig, Anreise freitags. Übernachtung alternativ in Görlitz, Zittau oder Bautzen möglich.

Das Programm wird entsprechend dem Angebot und der Öffnungszeiten individuell für Ihren Reisetermin gestaltet,

je nach Übernachtungsort sind die Tagesprogramme austauschbar, Anreise und Fahrten zu Besichtigungsorten erfolgt im eigenen Pkw.

1. Tag: Ankunft in Görlitz und Begrüßung im Hotel, mittelalterlicher Nachtspaziergang durch die Stadt, Abendessen in einer

historischen Gaststätte in der Altstadt.

2. Tag: Historische Stadtführung durch Görlitz, Besichtigung des Heiligen Grabes, Fahrt nach Lubań, dort Stadtspaziergang mit

Besuch des Regionalmuseums. Rückfahrt nach Görlitz, Abendessen.

3. Tag: Spaziergang in Löbau mit Besichtigung des gusseisernen König-Friedrich-August-Turms. Nachmittags Führung in Zittau,

Besichtigung des Großen und des Kleinen Zittauer Fastentuches. Abendessen.

4. Tag: Besuch der Lessingstadt Kamenz mit Besichtigung des Lessing-Museums, im Anschluss Führung in der über 1000-jährigen

Stadt Bautzen-Budyšin mit Eintritt in das Sorbische Museum. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Abreise

Leistungen: 4 Ü/F (***- oder ****-Hotels); 4 Abendessen; ein mittelalterlicher Nachtspaziergang; 3 Stadtführungen (Görlitz, Zittau,

Bautzen); Kombikarte Zittauer Fastentuch; Eintritte Sorbisches Museum Bautzen, Heiliges Grab Görlitz, König-Friedrich-August-Turm Löbau,

Lessingmuseum Kamenz; Umfangreiches Informationsmaterial aller sechs Städte.

Preis: ab 319 € pro Person im DZ, EZZ 20 € je Übernachtung

Informationen und Buchungen: Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH | Tel. +49 3581 475722

und Tourist-Information Zittau | Tel. +49 3583 752137

www.oberlausitzer-sechsstaedtebund.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine