Games Aktuell Magazin The Division (Vorschau)

964445.rt5yb

Playstation • Xbox • Nintendo • PC • Smartphone & Tablet

05.2014 / Ausgabe 130 / € 2,99

Magazin-Ausgabe

Nur € 2,99 /

Auch mit DVD für nur

€ 3,90 erhältlich.

L E I D E N S C H A F T

F Ü R

G A M E S

Open-World-Abenteuer der

nächsten Generation - exklusiv

für PS4, Xbox One und PC!

Gratis-Beilage

32 Seiten

Jubiläumsheft

The Crew

Grenzenloser Racing-Spaß

mit extremer Vielfalt!

Exklusiv: Der ultimative Grafik-kracher

The Division

• Spielwelt der nächsten Generation

• Die Menschheit am Abgrund

• Exklusives Entwickler-Interview

• Geniale Screenshots

Top-games im Test

The Elder Scrolls

Online

• infamous: Second Son

• Titanfall

• mEtal Gear Solid 5:

Ground Zeroes

www.gamesaktuell.de

Österreich € 3,30; Schweiz sfr 5,–;

Italien € 4,–

Special

Jobs in der Spielewelt: so klappt der einstieg!

Spiele-tester, Spiele-redakteur, Game Designer: So vielfältig ist das Angebot

in Deutschland. Plus Tipps zum Einstieg in die Mega-Branche


Ranked-Server

jetzt bestellen!

Miete dir jetzt deinen eigenen Battlefield 4-Gameserver von 4netplayers. So können bis

zu 64 Spieler auf dem Gameserver gegeneinander antreten und in die Schlacht ziehen.

www.4netplayers.de

QR-Code scannen

und hinsurfen!


GADVD

0514

www.gamesaktuell.de Editorial 3

hallo,

willkommen zur Games Aktuell 05/2014!

Zwischenbilanz

S

eit sechs Monaten sind PS4 und Xbox One am Markt – Zeit für eine Zwischenbilanz. Die PS4

ist im November als die leistungsfähigere und gleichzeitig um 100 Euro billigere Konsole mit

einem Stimmungsvorteil gestartet und hat diesen definitiv genutzt. Weltweit 6,5 Mio. verkauften

Geräten stehen 4 Mio. abgesetzte Xbox-One-Konsolen gegenüber (Quelle: VGchartz). Dass die

Händler immer noch Vorbestellerlisten abarbeiten und frische PS4-Konsolen gar nicht erst in den

Regalen landen, ist bezeichnend. Das Vermarktungsmotto „This is 4 the players“ (zu deutsch: Dies

ist für die Spieler) scheint den Nerv der Spielefans getroffen zu haben, Verarbeitungsmängel beim

Controller sowie noch fehlende Multimedia-Features bei der PS4 werden da gerne verziehen. Es

gibt zwar bisher wenige PS4-Exklusivtitel, aber mit zwei davon, Killzone: Shadow Fall und Infamous:

Second Son (S. 56), zeigt Sony, wie brillant Next-Gen-Konsolengrafik aussehen kann.

Natürlich wird gerade bei neuen Konsolen sehr auf die Grafik geachtet – wegen der stärkeren

Hardware hat man ja Hunderte von Euro ausgegeben und ist nicht bei der alten Konsole geblieben.

Das ist derzeit der Schwachpunkt der Xbox One, denn die Microsoft-Konsole schafft es in dieser

Hinsicht noch nicht, die Erwartungen der Spieler zu erfüllen. Viele Multiplattform-Titel sehen auf

der Xbox One (etwas) schlechter aus als auf der PS4 und auch der brandneue Actionkracher Titanfall

stinkt in optischer Hinsicht gegen den Sony-Konkurrenten Infamous: Second Son ab. Doch

erstens ist Grafik nicht alles und zweitens sind die Hardware-Unterschiede beider Konsolen nicht

so groß, als dass Microsoft diesen Nachteil nicht ausgleichen könnte. Hoffnung für Xbox-Anhänger

macht der Wechsel in der Führungsspitze. Neuer Xbox-Chef ist mit Phil Spencer ein Branchenveteran,

der jahrelang Chef der Sony Worldwide Studios war und auch bei Microsoft zuletzt die

Spieleentwicklung verantwortete. Spencer kündigte schon an, dass die Core-Gamer künftig an

Nummer 1 stehen werden und erst an zweiter Stelle der Entertainment-Bereich kommt. Eine

überraschende Kehrtwende, bewarb Microsoft die Xbox One doch bisher als All-in-One-Gerät und

setzte TV, Filme und Musik auf eine Stufe mit Games. Wohl schon im Vorfeld der E3-Messe im Juni

werden wir erfahren, was Microsoft für die Core-Gamer Neues in petto hat.

In eigener Sache: Die Umfrage zur Heft-DVD aus der GA 03/14 ist ausgewertet: Mehr als die

Hälfte der Teilnehmer hat dafür plädiert, das bisherige Format beizubehalten. Natürlich folgen

wir dem Wunsch der Leser. Apropos: Die technischen Probleme beim Abspielen auf der Xbox 360

konnten wir beheben, jetzt sollten die Videos wieder ruckelfrei laufen.

Viel Spaß mit der neuen Games Aktuell!

Thomas Szedlak

Chefredakteur

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

Games Music History: Von Arkanoid bis Turrican

Ohrwurmalarm für Retro-Fans: Die Musik-Sammlung Games Music History

von Computec Media bietet 26 Tracks aus einigen der größten Spiele-Klassiker!

Rob Hubbard, Martin Galway, Tommy Tallarico, Chris Hülsbeck:

Bei wem diese Namen Erinnerungen wecken, der darf

sich über eine ganz besondere Musik-Compilation freuen. Anlässlich

des 25-jährigen Jubiläums von Computec Media, Herausgeber

der Games Aktuell, erscheint „Games Music History“

mit vielen Klassikern der Videogames-Soundtracks von

1985–2014: Original-Musik aus Spielen wie Commando, International

Karate, Defender of the Crown, Turrican, Apidya, The

Great Giana Sisters und Earthworm Jim. Bonus Track ist On the

Run, ein neues Stück von Chris Hülsbeck aus der gleichnamigen

Monster-Puzzle-App für Tablets und Smartphones. Games

Music History ist ab sofort erhältlich. Probe hören und downloaden

könnt ihr bei iTunes, Amazon, Spotify und Google play.

Seit 5. März ist außerdem das

besonders hochwertig ausgestattete

Hochglanz-Sonderheft

Games History erhältlich (auch

unter shop.pcgames.de): Für

€ 9,99 gibt’s auf 164 Seiten Infos

satt. Konsolen & Heimcomputer,

die besten Games aller

Zeiten, die Evolution der Spielgrafik

und vieles mehr. Als Extra

liegt dem Bookazine ein prächtiges

Riesenposter zur Geschichte

der Spielkonsolen bei.

Games aktuell 05/2014

Die Heft-DVD

(in der Magazin-Ausgabe nicht enthalten)

GA_0514_DVDbedruck.in d 1 01.04.2014 12: 0:21

Auf dieser Seite sollte die Heft-DVD kleben.

Falls die DVD fehlt, wendet euch bitte an euren

Zeitschriftenhändler.

Die HD-Videos abspielen:

PC: Nutzt ein Wiedergabeprogramm wie den VLC Media

Player (auf dieser DVD).

PS3: Aktiviert in den Video-Einstellungen „Sequentielle

Wiedergabe“. Im Video-Bereich des PS3-Menüs wird die

DVD als „Daten-Disc“ angezeigt.

Xbox 360: Startet im Bereich „TV und Filme“ den

System-Video-Player und wählt die Disc aus.

Bei Problemen kann es helfen, die Videos auf die Festplatte

oder einen USB-Stick zu kopieren.


GADVD

0514

4

Games Aktuell 05/2014

Inhalt

alle themen dieser ausGabe im überblick

Vorschau

Assassin’s Creed: Unity............................................................................. 30

Bound by Flame......................................................................................... 40

Dragon Age: Inquisition............................................................................ 32

Lords of the Fallen..................................................................................... 36

Mario Kart 8............................................................................................... 34

Raven’s Cry................................................................................................. 38

The Crew..................................................................................................... 26

The Division................................................................................................ 14

Watch Dogs................................................................................................. 22

Aktuelle Termine........................................................................................ 42

Test

Atelier Escha & Logy: Alchemists of the Dusk Sky................................ 68

Bioshock Infinite: Burial at Sea 2............................................................ 73

Call of Duty: Ghosts – Devastation........................................................... 75

Castlevania 2: Lords of Shadow – Revelations......................................... 74

Diablo 3: Reaper of Souls......................................................................... 71

Dynasty Warriors 8: Complete Edition..................................................... 70

Infamous: Second Son.............................................................................. 56

Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes.......................................................... 66

Octodad: Dadliest Catch........................................................................... 75

The Elder Scrolls Online........................................................................... 64

The Walking Dead: Season 2 – A House Divided...................................... 75

Titanfall....................................................................................................... 60

World of Tanks: Xbox 360 Version............................................................ 74

Yaiba: Ninja Gaiden Z................................................................................. 70

Testcenter................................................................................................... 55

Geschmackssache..................................................................................... 76

Bestenliste.................................................................................................. 77

Mobile Gaming

Einleitung/Bestenliste................................................................................ 81

Handheld-Neuigkeiten.............................................................................. 80

Dudeski....................................................................................................... 85

FEZ.............................................................................................................. 83

Final Fantasy X / X-2 HD Remaster......................................................... 82

Frontline Commando 2............................................................................. 84

Lionheart Tactics....................................................................................... 85

Luftrausers................................................................................................. 82

Shin Megami Tensei.................................................................................. 85

Smash Hit................................................................................................... 84

The Lego Movie Video Game..................................................................... 83

Triblaster.................................................................................................... 84

TXK.............................................................................................................. 83

25 Jahre Computec: Lieblingsartikel von Hans Ippisch........................92

Thomas’ liebster Klassiker: Metal Gear Solid.......................................88

Games Aktuell vor 10 Jahren.................................................................90

Aktuell

GDC 2014.................................................................................................06

Spiele- und Branchen-News..................................................................08

Most Wanted: News zu euren Favoriten................................................12

Special

Ein Job in der Spieleindustrie................................................................44

technik

Technik-News.........................................................................................86

Standards

Ausblick...................................................................................................98

Community..............................................................................................94

Das Letzte...............................................................................................98

Das Team.................................................................................................54

Editorial...................................................................................................03

Impressum..............................................................................................95

Jederzeit-kündbar-Abo..........................................................................43

Leserbriefe..............................................................................................94

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

Games aktuell 05/2014

Test

• Atelier Escha & Logy: Alchemists

of the Dusk Sky

• Final Fantasy X / X-2 HD Remaster

• Infamous: Second Son

• Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes

• Titanfall

• Yaiba: Ninja Gaiden Z

GA_0514_DVDbedruck.indd 1 01.04.2014 12:00:21

vorschau

• Assassin’s Creed: Unity

• Cild of Light

• Dragon Age: Inquisition

• Raven’s Cry

The Elder Scrolls Online

• Watch Dogs

Trailer

• Deception 4: Blood Ties

• Murdered: Soul Suspect

• Sacred 3

• Trials Fusion

• Watch Dogs

Special

• Batman: Arkham Knight –

Traileranalyse

• Das Games-Aktuell-Quiz-Duell

• Facebook kauft Oculus VR

= Titelthema

DVD-Inhalt

Mehr als 95 Minuten HD-Videos von den

Top-Games dieses Monats!

• Grafikvergleich Metal Gear Solid 5:

Ground Zeroes

• Wii U: Keine Chance gegen PS4 und

Xbox One?

• Lego: Der Hobbit

• Lords of the Fallen

• Retro: Metal Gear Solid

The Division – Interview

The Division – Snowdrop Engine

• Watchdogs – Grafikvergleich 2012

mit 2014

Extras

• Inlay für DVD-Hülle

Games Aktuell Magazin 04-2014

• Bilder – Die Redaktion

• Bilder von Atelier Escha & Logy

• Bilder von Batman: Arkham Knight

• Bilder von Bound by Flame

• Bilder von Dragon Age: Inquisition

• Bilder von Infamous: Second Son

• Bilder von MGS5: Ground Zeroes

• Bilder von Titanfall

Tools

• Adobe Reader

• VLC Media Player


www.gamesaktuell.de Inhalt 5

spiele-index

Alle Titel dieser Ausgabe

von a bis z!

Assassin’s Creed: Unity....................................... 30

Atelier Escha & Logy: Alchemists of the Dusk Sky.... 68

Bioshock Infinite: Burial at Sea 2 ...................... 73

Bound by Flame.................................................. 40

Call of Duty: Ghosts – Devastation...................... 75

Castlevania: Lords of Shadow 2 – Revelations.... 74

Diablo 3: Reaper of Souls.................................... 71

Dragon Age: Inquisition....................................... 32

Vorschau

14 | The Division

Dudeski................................................................. 85

Dynasty Warriors 8: Complete Edition................ 70

FEZ........................................................................ 83

Final Fantasy X / X-2 HD Remaster.................... 82

Frontline Commando 2........................................ 84

Infamous: Second Son......................................... 56

Lionheart Tactics................................................. 85

Special

44 | Ein Job in der Spieleindustrie

Vorschau

22 | Watch Dogs

Lords of the Fallen............................................... 36

Luftrausers........................................................... 82

Mario Kart 8......................................................... 34

Metal Gear Solid.................................................. 88

Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes.................... 66

Octodad: Dadliest Catch...................................... 75

Test

60 | TiTAnfall

Raven’s Cry........................................................... 38

Shin Megami Tensei............................................. 85

Smash Hit............................................................. 84

The Crew............................................................... 26

The Division.......................................................... 14

The Elder Scrolls Online...................................... 64

The Lego Movie Video Game............................... 83

The Walking Dead: Season2 – A House Divided... 75

Titanfall................................................................. 60

Triblaster.............................................................. 84

TXK........................................................................ 83

Watch Dogs.......................................................... 22

Test

64 | The Elder Scrolls Online

World of Tanks: Xbox 360 Edition........................ 74

Yaiba: Ninja Gaiden Z........................................... 70


GADVD

0514

6 aktuell

Games Aktuell 05/2014

aktuell

Aktuelle Themen der Videospielwelt im Fokus

Game Developers Conference 2014

Grafik-Engines, Technik-Neuheiten, frische Games: Games Aktuell war für euch

auf der ersten großen Spielemesse des Jahres!

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

Games aktuell 05/2014

GA_0514_DVDbedruck.indd 1 01.04.2014 12: 0:21

Video auf DVD

Wie gut sieht die Snowdrop-Engine

aus, was

sind die Gründe für das

Auflösungsproblem uvm.

M

it einem Teilnehmerrekord

schrieb die Game Developers

Conference 2014 Geschichte.

In den vier Messe-Tagen strömten

rund 24.000 Fachbesucher in das

Mos cone Convention Center in San

Francisco. Während E3 und Gamescom

vor allem für die Spiele-Hersteller

interessant sind, fokussiert

die GDC Entwickler und ihre neuesten

Techniken. Brillante Show case-

Trailer und Tech-Demos sorgten

allerorten für große Augen.

Grafik von morgen

Crytek zeigte in San Francisco ein

Video zur Cryengine 3, in dem einige

Techniken zu sehen waren, die Crytek

auf der GDC angekündigt hat:

Physically Based Shading simuliert

die Interaktion zwischen Licht

und Materialen unter Einbeziehung

physikalischer Gesetze. Durch Geometry

Cache dagegen lassen sich

Wolken oder Explosionen derart

komplex in Echtzeit animieren, wie

das bislang nur in vorgerenderten

Szenen zu sehen war – wirklich beeindruckend!

Die Unreal Engine ist der meistlizenzierte

Spiele-Motor überhaupt.

Dementsprechend umfangreich

war Epics Showcase-Trailer. Das

Video strotzte zwar vor grandiosen

Licht- und Partikeleffekten, neue

Spielszenen gab es aber nicht zu

Wiese powered by Nvidia:

Die Würfel haben abgeknickte

Grashalme hinterlassen.

New ’n’ Tasty: Die GDC lie ferte

leckere Gameplay-Szenen aus

dem neuen Oddworld.


www.gamesaktuell.de aktuell 7

sehen. Interessanter war da schon

das Video des in San Francisco

ansässigen Entwicklers Unity

Technologies, der die neueste Version

seiner Multiplattform-Engine

präsentierte. Unity 5.0 überzeugte

durch fantastische Lichteffekte,

bot zum Beispiel sehr realistische

Oberflächen-Reflexionen.

Beeindruckend war auch Nvidias

Gras-Simulation. Die authentisch

animierten Halme knicken sogar ab,

wenn ein schweres Objekt drauffällt.

In einem Spiel wäre es dadurch zwar

schwerer, sich in einer Wiese zu verstecken,

es wäre aber realistisch.

Auch das jüngste Video der Snowdrop-Engine

von Ubisoft Massive

zeigt ganz viel Flora in nahezu fotorealistischer

Qualität – schaut euch

das Video auf der Heft-DVD an!

25 Indie-Spiele für Xbox One

Microsoft hat auf der GDC 2014 insgesamt

25 Indie-Games für Xbox One

angekündigt, die im Rahmen des Indie-Entwickler-Programms

ID@Xbox

auf der Spielekonsole erscheinen

werden. Mehr als 250 Entwickler sollen

sich bereits angemeldet und Xbox

One-Developer-Konsolen erhalten

haben. Ziel Microsofts ist es, den Prozess

so einfach wie möglich zu gestalten.

Zu den auf der GDC vorgestellten

Spielen zählen Indie-Games wie das

Arena-Ballspiel It Draws a Red Box,

das von Bomberman inspiriert wurde.

Strike Suit Zero ist ein Weltraum-Actionspiel,

Forced (siehe Bild) entführt

euch in eine Fantasy-Welt mit vielen

Puzzles und taktischen Möglichkeiten.

VR-Brillen im kommen

Sonys Virtual-Reality-Brille Project

Morpheus gehörte zu den spannendsten

Produkten, die auf der

GDC vorgestellt wurden. In grandiosen

PS4-Demos zeigte Sony, wohin

die Reise des Next-Gen-Gamings

geht – mehr dazu lest ihr in der

Technik-Rubrik auf Seite 86. Von der

Konkurrenz-Brille Oculus Rift kam

ein neues Dev-Kit nach Kalifornien,

mit OLED-Panel und 1080p-Auflösung.

Die Beschränkung auf 60 Bilder

pro Sekunde wurde aufgehoben,

was die Verträglichkeit der VR-Brille

weiter verbessert.

Den lang erwarteten Steam-Machine-Controller

hat Valve in San

Francisco endlich vorgestellt. Auffällig

sind die beiden Circle-Pads,

welche die von herkömmlichen Controllern

bekannten Analog-Sticks ersetzen

sollen. Laut Valve möchte man

damit zudem das Gefühl einer ultrapräzisen

Maussteuerung vermitteln.

Neue Eindrücke von kommenden

Spielen konnte man auf der GDC

traditionell nur wenige gewinnen.

Ein frischer Gameplay-Trailer von

Oddworld: New ’n’ Tasty machte Lust

auf das Comeback des stummen Geschöpfs.

Zudem kündigte Microsoft

satte 25 Indie-Spiele für die Xbox One

an – alles dazu lest ihr im Kasten.

Der Besuch der Game Developers

Conference hat sich wieder mal

gelohnt und wir freuen uns schon

auf die GDC 2015, die vom 2. bis 6.

März 2015 stattfinden wird. az

Physically Based Shading:

Die Cryengine 3 bietet einige

fortschrittliche Techniken.

GDC-Highlight: Mehr

Lichteffekte als in

der Disco – Unity 5.0.

Fotorealismus: Die Snowdrop-Engine

von The Division

macht gehörig Lust auf mehr!

Steam Machine Controller:

Keine Analogsticks, dafür

Circle-Pads – interessant.

Virtual Reality auf PS4:

Project Morpheus sorgte in

San Francisco für Furore.


8 aktuell

Games Aktuell 05/2014

kolumne

von

Matti Sandqvist

was wird aus

Oculus Rift?

Kaum eine Technologie ist zurzeit

im Spielebereich so angesagt

wie VR-Brillen. Die Vorstellung,

dass wir in unseren Spielwelten

mittendrin sein können, ist

auch geradezu famos. Vor allem

Oculus Rift wurden bis dato die

besten Chancen eingeräumt, da

der Indie-Hersteller mit Crowdfunding-Faible

einen ausgezeichneten

Ruf genießt und von vielen

Spieleherstellern bereits Unterstützung

zugesagt wurde. Doch

jetzt ist Datenkrake Facebook

im Spiel und alles scheint sich

um 180 Grad gedreht zu haben.

Die Ankündigung von Markus

„Notch“ Persson, die Entwicklung

einer Oculus-Rift-Variante

von Minecraft einzustellen, weil

ihm Facebook nicht geheuer sei,

mündete im Internet natürlich

gleich in ein Facebook-Gebashe

sondergleichen. Doch davon lasse

ich mir die Vorfreude auf Oculus

Rift nicht vermiesen. An der Firmenstruktur

will Facebook nichts

ändern und ich halte Mark Zuckerberg

für klug genug, die kreativen

Köpfe bei Oculus VR tatsächlich

in Ruhe weiterarbeiten zu

lassen. Und vor allem, den Fokus

auf Spiele nicht zu verändern. Da

kommt das Projekt her, da hat es

die größte Aufmerksamkeit und

die meisten Fans. Dass durch die

zusätzlichen Gelder auch weitere

Anwendungsmöglichkeiten umgesetzt

werden können, stört mich

nicht. Schließlich könnte ich mich

für Video-Chat-Anwendungen auf

Facebook ebenfalls begeistern.

Man muss ja sehen, dass mit Sony

und Project Morpheus auch nicht

gerade ein 4-Mann-Unternehmen

in direkte Konkurrenz zu Oculus

tritt. Da hilft es, wenn dank Facebook

ein wettbewerbsfähiger

Preis für Oculus Rift ermöglicht

wird. Konkurrez belebt nun mal

das Geschäft.

Facebook kauft Oculus Rift

Internetriese Facebook hat für

2,3 Milliarden Dollar Oculus VR,

das Entwicklerstudio hinter der

Virtual-Reality-Brille Oculus Rift,

übernommen. Am Grundprinzip

der VR-Brille soll nichts geändert

werden. Möglicherweise wird unter

der neuen Leitung die Entwicklung

Rapture als Vorlage für

Urlaubsresort?

Gute Nachrichten für alle Bioshock-Fans: Bald könnt

ihr das bedrückende Gefühl, in einer Unterwasserstadt

wie Rapture zu sein, nachempfinden. Denn

das Poseidon Undersea Resort plant im Fidschi-Archipel

seine Schleusen zu öffnen und wird circa 12 Meter unter

dem Meeresspiegel liegen. Neben einer Bibliothek,

einem Spa-Bereich und einer Heiratskapelle sollen Luxussuiten

für Gäste bereitstehen. Eine Woche Urlaub für

zwei Personen wird rund 30.000 Dollar kosten. Splicer

und Big Daddys werden zwar voraussichtlich nicht in den

Gängen auf Besucher lauern – das Unterwasserfeeling

aus Bioshock wird jeden Fan beim Durchwandern der

Gänge sicherlich trotzdem überkommen. Wer sich den

besonderen Ausflug leisten kann, findet auf www.poseidonresorts.com

weitere Bilder und kann den Trip der

besonderen Art schon mal reservieren.

beschleunigt und dementsprechend

das fertige Produkt früher auf den

Markt gebracht. Ähnlich wie nach

der Übernahme von WhatsApp soll

das verantwortliche Entwicklerteam

weiterhin unabhängig und in

Kalifornien ansässig bleiben. Kurz

nach der Bekanntgabe wurde vehemente

Kritik geäußert. Viele Fans,

die OR über Kickstarter unterstützt

hatten, forderten ihr Geld zurück.

Minecraft-Schöpfer Notch stellte

unmittelbar nach der Verkündung

die Arbeiten an einer Rift-Version

seines Bestseller-Spiels ein. Positiv

äußerte sich American McGee,

Game Designer hinter Alice: Madness

Returns, da er sich vorstellen

kann, durch Facebook die Virtual-Reality-Technik

der breiten Masse

etwas zugänglicher zu machen.

Laut Facebook-Gründer Mark Zuckerberg

bietet OR die Möglichkeit,

eine soziale Plattform der nächsten

Generation zu erschaffen. Neben Videospielen

soll die Oculus Rift ebenfalls

Anwendung in den Bereichen

Sport, Medizin und Bildung finden.

Games Aktuell meint: Lest hierzu unsere

Kolumne (siehe links).

Spielt Far Cry 4 im

Himalaya?

Laut mehreren Internet-Berichten wird Far Cry 4 wohl

in eisigen Höhen spielen. Glaubt man den Quellen, führt

euch der vierte Teil der Erfolgsserie in den Himalaya.

Demnach habt ihr im Spiel die Möglichkeit, auf Elefanten

zu reiten und wilde Kreaturen wie Yetis zu jagen. Inwieweit

man den Gerüchten trauen kann, wird sich wohl

in Kürze zeigen, spätestens auf der diesjährigen E3 im

Juni. Dort soll Far Cry 4 sogar schon spielbar sein. Der

Shooter soll den Berichten zufolge Anfang 2015 in den

Handel kommen.

Games Aktuell meint: Ein Far Cry im schneebedeckten

Gebirge können wir uns durchaus vorstellen. Mit Tempeln,

breiten Tälern und Höhlen hätte Ubisoft zudem die Möglichkeit,

für genügend Abwechslung zu sorgen. Wir sind optimistisch,

schon im nächsten Heft mehr sagen zu können.


Edle Bookazines

im Premium-Format

Mehr Fitness

& Gesundheit

So legen Sie die Grundlagen

für ein ganz

neues Wohlbefinden

Vom Training

zum Wettkampf

Starten Sie Ihre Läuferkarriere

perfekt motiviert

und bestens ausgerüstet

So kommen

Sie ans ziel

Mit Trainingsplänen und

Antworten auf alle

Einsteiger-Fragen

... auf 180 Seiten!

Mit Smartphone

fotografieren und

hinsurfen!

Jogging für Einsteiger – Lust am

Laufen: Fit in den Sommer 2014!

Jogging für Einsteiger ist jetzt überall am Kiosk erhältlich

oder einfach online bestellbar unter: shop.computec.de/edition


10 aktuell

Games Aktuell 05/2014

The Last of Us erscheint

wahrscheinlich für PS4

Sercan Sulun, Vice President und Marketing Manager von Playstation Türkei,

hat im Interview mit CNN Türk eine grafisch überarbeitete Version des

Erfolgsspiels im Sommer für PS4 in Aussicht gestellt. Inzwischen wurde

das Spiel bei einigen Online-Händlern gelistet. So bietet der spanische Shop

XTralife eine Complete Edition an, welcher der DLC Left Behind und eine Umhängetasche

beiliegt. Nach den Angaben von XTralife erscheint das Spiel am

19. Juni und soll rund 65 Euro kosten. Kurz nach dem Interview von Sercan

Sulun sagte zwar ein Sony-Sprecher, dass The Last of Us mitnichten für PS4

angekündigt sei. Eine etwaige Veröffentlichung wurde aber nicht dementiert.

Games Aktuell meint: The Last of Us auf Next Gen? Wir hätten absolut nichts

gegen eine grafisch aufgemotzte Variante einzuwenden.

Titanfall: Cheater werden

auf spezielle Server verbannt

Respawn Entertainment hat sich für ertappte Cheater in der PC-Version

von Titanfall etwas ganz Besonderes einfallen lassen. So können Schummler,

die von dem Anti-Cheating-Modul „FairFight“ erkannt und gesperrt

wurden, seit dem 21. März nur noch gegeneinader kämpfen. Damit werden

Spieler zwar nicht gänzlich aus dem Multiplayerspiel gekickt – ein Kampf gegen

faire Zocker ist jedoch ausgeschlossen. Respawn lässt den Hackern die

Möglichkeit, ihre ercheateten Kräfte gegeneinander auszutesten. Laut Entwicklerteam

soll „FairFight“ stetig verbessert werden. Dabei wird speziell an

den Algorithmen gearbeitet, die zur Cheater-Identifikation benötigt werden.

Games Aktuell meint: Hut ab für die Entwickler. „FairFight“ ist ein guter Ansatz,

wie in Zukunft gezielt gegen Cheater vorgegangen werden kann.

ANZEIGE

Gewinnspiel zum Film The Legend of Hercules (3D) – KinoSTART 1. Mai

Hercules, Sohn des mächtigen Göttervaters Zeus, hat die Bestimmung, König Amphitryon zu stürzen und den

Frieden im antiken Griechenland wiederherzustellen. Doch der mit gigantischer Kraft gesegnete Prinz ahnt noch

nichts von seiner wahren Herkunft und dem Schicksal, welches ihm prophezeit wurde …

Inszeniert wurde The Legend of Hercules 3D von Renny Harlin. Kellan Lutz (Twilight) ist Hercules, an seiner Seite

spielen Scott Adkins (The Expendables 2, Zero Dark Thirty) als König Amphitryon sowie Liam Garrigan und Gaia

Weiss. Mehr Infos: www.the-legend-of-hercules.de

Unsere Preisfrage: Wessen Sohn ist Hercules?

a) Apollon

b) Nike

c) Zeus

Das könnt ihr gewinnen!

Mit dem neuen „Concept E“ von Teufel erwartet euch eine

5.1-Multimedia-Komplettanlage mit Bluetooth für Konsole,

Film und PC. Der starke 500-Watt-XL-Subwoofer und fünf

2-Weg-Satelliten sorgen für besten Klang in dieser Klasse.

Zur serienmäßigen Vollausstattung des Concept E zählen eine

integrierte 5.1-USB-Soundkarte für echten Surround-Sound

an Notebook, PC & Mac sowie 6 digitale und analoge Eingänge

plus Dekodierung für Dolby Digital, Pro Logic2 & DTS. Die

innovative Puck-Control-Funkfernbedienung ermöglicht die

komfortable Steuerung im ganzen Raum. Und mit dem integrierten

Bluetooth-Empfänger streamt ihr Musik vom Smartphone/Tablet

kabellos auf das Concept E.

Teufel ist in Europa die Nr. 1 im Direktvertrieb von

Lautsprechersystemen. Zu den großen Serviceleistungen von

Teufel zählen 8 Wochen Probehören mit vollem Rückgaberecht

und bis zu 12 Jahre Garantie.

Teilnehmen ist ganz einfach:

Schickt eine E-Mail mit dem Betreff „The Legend of Hercules 3D“, eurem Namen, Anschrift und der richtigen Antwort an gewinne@gamesaktuell.de. Teilnahmeschluss: 21. Mai 2014. Teilnahmeberechtigt

sind alle Games-Aktuell-Leser mit Ausnahme der Mitarbeiter der Sponsoren und der COMPUTEC MEDIA GmbH. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Preise können nicht bar ausgezahlt werden.


Edle Bookazines

im Premium-Format

Mini-Computer

für 40 Euro

Alles über die Hard- und

Software des kleinen

Computer-Multitalents

Linux für

Einsteiger

Ganz einfach in das Betriebssystem

einarbeiten – mit

vielen Praxis-Beispielen

neue Projekte

selbst umsetzen

Lernen Sie programmieren

und verwirklichen Sie

Ihre kreativen Ideen

... auf 164 Seiten!

Mit Smartphone

fotografieren und

hinsurfen!

Raspberry Pi: Das erweiterte

Handbuch für den Mini-Computer

Raspberry Pi: Das erweiterte Handbuch ist jetzt überall am Kiosk erhältlich

oder einfach online bestellbar unter: shop.computec.de/edition


12 aktuell

Games Aktuell 05/2014

Most Wanted

Neuigkeiten zu euren Favoriten

Driveclub

Platz

18

Wirbel um Driveclub-Entwickler Evolution

Studios: Wie erst jetzt bekannt wurde, hat

Game Director Col Rodgers das Unternehmen

bereits im Februar verlassen. Nachdem in Internet-Foren

sogleich geschlussfolgert wurde,

dass Rodgers Weggang in einer nicht zufriedenstellenden

Entwicklung von Driveclub begründet

sei, nannte der Game Director private Gründe

als ursächlich für seine Entscheidung. So habe

Rodgers einen schwerkranken vierjährigen Sohn,

um den er sich mehr kümmern wolle. Unabhängig

von Rodgers Weggang sind die Evolution

Studios in Sonys Umstrukturierungsprogramm

eingebunden, das Entlassungen bei verschiedenen

Sony-eigenen Entwicklungsteams vorsieht.

Kurz darauf gab ein Sony-Sprecher bekannt, dass

Driveclub „spektakuläre Fortschritte“ mache und

man demnächst einen Erscheinungstermin nennen

werde – ursprünglich sollte das Rennspiel

zum PS4-Start im November letzten Jahres auf

den Markt kommen. Gerüchten, wonach Sonys

neu angekündigte Virtual-Reality-Brille Project

Morpheus schuld an der mehrmonatigen Verschiebung

von Driveclub sei, widersprach Sony.

Die Driveclub-Macher seien überhaupt nicht an

Project Morpheus beteiligt. Mehr zu Sonys VR-

Brille lest ihr in der Technik-Rubrik auf Seite 86.

Games Aktuell meint: Dass der Game Director

wenige Monate vor dem geplanten Release das Unternehmen

verlässt, ist natürlich schlecht für die

Entwicklung des Spiels. Die genannten Gründe verdeutlichen

aber, dass es weit wichtigeres im Leben

gibt als Videospiele. Wir freuen uns weiterhin auf

Driveclub – in Kürze will Sony den Release-Termin

bekannt geben.

uncharted 4 Mirror’s edge 2

Platz

11

Immer noch ist unklar, warum

Amy Hennig, Crea tive

Director und Story Writer bei

Uncharted-Entwickler Naughty

Dog, das Unternehmen kürzlich

verlassen hat. Inzwischen widersprach

Naughty Dog Gerüchten,

wonach ihre Kollegen Neil Druckmann

und Bruce Staley sie rausgedrängt

hätten, um Hennigs Arbeit

an Uncharted 4 zu übernehmen: „Es

ärgert uns sehr, dass so viele falsche

Geschichten im Umlauf sind,

die alle zu derselben schmerzhaften

Anschuldigung führen,“ heißt

es in einem Statement. Da es um

den Ruf zweier Angestellter gehe,

müsse man die Sache klarstellen,

ergänzte das Unternehmen. Amy

Hennig hatte Naughty Dog Anfang

März verlassen, nachdem sie zuvor

ihr zehnjähriges Jubiläum feierte.

Games Aktuell meint:

Hennig war von Beginn

an einer der kreativen

Köpfe hinter Uncharted.

Ihr Abschied

ist sicher ein Verlust.

Wir sind gespannt auf

die ersten Eindrücke

aus Uncharted 4.

Platz

14

Angeblich spielt das zweite

Mirror’s Edge in einer offenen

Spielwelt. Dies will jedenfalls

ein vermeintlicher Insider zu wissen

glauben. Demnach benötige

Mirror’s Edge 2 eine permanente

Online-Verbindung. Außerdem soll

man jederzeit in die Welt eines

anderen Spielers springen oder jemanden

zu sich einladen können.

Die Grafik des Action-Adventures

mit Ego-Perspektive

soll tatsächlich auf

dem Niveau des Debüt-Trailers

von der

E3 2013 liegen. Erscheinen

soll Mirror’s

Edge 2 laut der anonymen

Quelle allerdings

erst im Jahre

2016.

Games Aktuell meint: Eigentlich hatten

wir schon früher mit „Insider-Infos“

gerechnet, nachdem es so lange

keine Neuigkeiten zu Mirror’s Edge

2 gab. Dass der Titel in einer Open

World spielt, halten wir für durchaus

möglich, schließlich wählen immer

mehr Spieleentwickler diesen Weg.

An einen Release erst im Jahre 2016

können wir aber beim besten Willen

nicht glauben.


www.gamesaktuell.de Aktuell 13

Most-Wanted-Charts

Platz

(Vormonat)

PC

PS3

PS4

Xbox 360

Xbox One

Wii

Wii U

Spieletitel Hersteller Genre Termin

1 (2) Watch Dogs Ubisoft Action-Adventure 27.05.2014

2 (15) The Division Ubisoft Rollenspiel 4. Quartal 2014

3 (–) Batman: Arkham Night Warner Action-Adventure 4. Quartal 2014

4 (18) Wolfenstein: The New Order Bethesda Action 20.05.2014

5 (4) The Witcher 3: Wild Hunt Namco Bandai Rollenspiel Februar 2015

6 (–) Assassin’s Creed: Unity Ubisoft Action-Adventure 4. Quartal 2014

7 (6) Destiny Activision Action 09.09.2014

8 (5) The Order 1886 Sony Action-Adventure 4. Quartal 2014

9 (8) Dying Light Koch Media Action 3. Quartal 2014

10 (11) Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain Konami Action-Adventure März 2015

11 (7) Uncharted 4 Sony Action-Adventure 4. Quartal 2014

12 (10) Alien: Isolation Sega Action 07.10.2014

13 (22) Dragon Age: Inquisition Electronic Arts Rollenspiel 4. Quartal 2014

14 (21) Mirror’s Edge 2 Electronic Arts Action 4. Quartal 2014

15 (9) Project Cars Slightly Mad Studios Rennspiel 4. Quartal 2014

16 (12) Mario Kart 8 Nintendo Rennspiel 30.05.2014

17 (–) Risen 3: Titan Lords Deep Silver Rollenspiel 15.08.2014

18 (23) Driveclub Sony Rennspiel 2. Quartal 2014

19 (19) Halo 5 Microsoft Action 4. Quartal 2014

20 (13) Sniper Elite 3 505 Games Action 27.06.2014

most-wanted-charts – so macht ihr mit

Schickt eine E-Mail mit dem Betreff „Most Wanted“ an

leserbriefe@gamesaktuell.de und nennt uns eure drei

meisterwarteten Titel.

Project Cars

des virtuellen Gefährts

zu schauen. Um dieses

intensive Spielerlebnis

nicht nur PS4-Zockern

zu ermöglichen, wird

Project Cars auch die

Konkurrenzbrille Oculus

Rift unterstützen.

Sniper Elite 3

Platz

20

Der Weltkriegs-Shooter

wird hierzulande ungeschnitten

erscheinen. Dies ist deshalb

ungewöhnlich, da bei früheren

Sniper Elite-Folgen die Killcam in

der deutschen Fassung stets dem

Rotstift zum Opfer fiel. In Sniper Elite

3 ist die berüchtigte Killcam aber

auch bei uns enthalten: Die Kamera

verfolgt eine abgefeuerte Kugel bis

zum blutigen Einschlag – dabei wird

dann ein Röntgeneffekt aktiviert.

Wenig überraschend wurde Sniper

Elite 3 von der USK mit „Ab 18“ eingestuft.

Games Aktuell meint: Die X-Ray-

Killcam ist ganz schön heftig, auf

jeden Fall nichts für Minderjährige.

Vergleicht man das Ganze allerdings

mit den Splattereffekten von Dead

Space 3 oder Gears of War 3, ist nachvollziehbar,

dass die USK auch bei

Sniper Elite 3 keine Schnitte verlangt.

Platz

15

Entwickler Slightly Mad hat

angekündigt, dass Project

Cars Sonys Virtual-Rea lity-Brille

Project Morpheus unterstützen

werde. Durch die Kopf-Positionsbestimmung

der VR-Brille soll

es möglich werden, sich im Innenraum

des Automobils umzusehen

und sich beispielsweise auch umzudrehen,

um durch die Heckscheibe

Games Aktuell meint:

Bei Rennspielen wird gerne mit

Features herumgespielt. Multiscreen

ist unpraktikabel und teuer,

Head-Tracking unnütz, da man vor

dem TV-Gerät die Augen bewegt

und selten den Kopf. Eine VR-Brille

könnte einen echten Mehrwert bringen.

Wir verspüren gehörig Lust,

das auszuprobieren! Mehr zu Project

Morpheus lest ihr auf Seite 86.


GADVD

0514

14 vorschau

Games Aktuell 05/2014

TM

Rollenspiel Die Entwickler haben The Division vom ersten Tag an als Next-Gen-

Spiel konzipiert. Große Klappe, was dahinter? Wir haben das auf der GDC überprüft.

System:

Termin:

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

4. Quartal 2014 erscheint nicht 4. Quartal 2014 erscheint nicht 4. Quartal 2014

Wii

erscheint nicht

Wii U

erscheint nicht

Entwickler: Ubisoft Massive | Hersteller: Ubisoft

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

Games aktuell 05/2014

GA_0514_DVDbedruck.in d 1 01.04.2014 12: 0:21

Video auf DVD

Weitere Infos zu The Division

liefern unser Video-Interview

sowie ein

neuer Snowdrop-Trailer.

W

as habt ihr denn gerade gemacht?

Schulaufgaben erledigt?

Mit der Freundin einen Kaffee

getrunken? Die Kinder ins Bett

gebracht? Vermutlich war heute

ein ganz normaler Tag. Doch wer

weiß schon, ob auch der nächste

Tag normal verläuft. Was, wenn

sich in der kommenden Nacht eine

Epidemie in eurer Stadt ausbreiten

würde, mit Folgen, die katastrophaler

kaum sein könnten: Unzählige

Tote bedecken auf einmal die

Straßen, Infizierte suchen vergebens

Hilfe; Chaos und Leid, wohin

man blickt.

Der Entwickler Ubisoft Massive

verspricht, dieses Schreckensszenario

auf eine unvergleichlich

glaubwürdige Art und Weise darzustellen.

Schon seit rund vier

Jahren arbeiten die Schweden an

dem Ac tion-Rollenspiel, das euch

drei Wochen nach Ausbruch einer

solchen Epidemie als Geheimagent

ins abgeriegelte New York führt; mit

dem Ziel, die weitere Ausbreitung

zu verhindern und das Massensterben

zu ergründen. Die Macher

betonen, dass es in The Division

nicht um eine Postapokalypse wie

in typischen Endzeit-Titeln geht. Es

gibt Überlebende in der Sperrzone

– und es gibt noch Hoffnung.

Next-Gen-Schneeglöckchen

Auf der GDC in San Francisco

konnten wir den Entwicklern neue

Eine Metropole am Abgrund: New York in der Adventszeit

– idyllisch und stimmungsvoll war mal. Jetzt

wird das Stadtbild von Chaos und Leid bestimmt. (PC)


www.gamesaktuell.de vorschau 15

Next-Gen-Engine: Das Schadensmodell folgt physikalischen

Gesetzen und nicht vorberechneten Routinen. Alles soll

glaubwürdig sein, auch das Zerstören von Heckscheiben. (PC)

Bilder und Infos zur Spielwelt von

The Divison entlocken sowie überprüfen,

was Manhattan und die

weiteren Teile von New York so

glaubwürdig erscheinen lässt. Eine

entscheidende Rolle spielt dabei

der Grafik- und Physik-Motor namens

Snow drop-Engine. Da The

Division als Next-Gen-Titel konzipiert

wurde, hat Ubisoft Massive

von Beginn an mit entsprechender

Hardware gearbeitet. Das heißt,

man entwickelte das Spiel auf PCs,

die den ungefähren Spezifikationen

von PS4 und Xbox One entsprachen.

Die The Division-Macher

setzten sich hohe Ziele, achteten

aber auch darauf, dass ihre Engine

effizient mit der Hardware-Power

umgeht.

Deutliche Fortschritte gegenüber

der alten Generation zeigen

sich nicht zuletzt beim Schadensmodell.

Es basiert laut Art Director

Rodrigo Cortes nicht mehr auf vorberechneten

Skripts, sondern auf

physikalischen Parametern, die in

Echtzeit berechnet werden. Treffen

zum Beispiel Gewehrkugeln auf die

Scheiben von Autos, zersplittert

das Glas nicht jedes Mal auf die

gleiche Weise. Eintrittswinkel und

Kalibergröße haben stattdessen

Einfluss auf den Schaden eines

Objektes, ebenso wie die Dichte

des jeweiligen Materials.

Die Snowdrop-Engine vereinfacht

zudem Routineaufgaben, sodass

mehr Zeit für Kreativität und

die viel zitierte Liebe zum Detail

bleibt. Wenn zum Beispiel ein Art

Designer unzählige Automodelle

auf der Brooklyn Bridge platziert,

kann er diese ganz einfach per

Schieberegler mit verschiedenen

Farben und Formen versehen. Zudem

lassen sich Reifen, Glas oder

Metall unkompliziert physikalische

Eigenschaften zuweisen, ohne dass

noch ein Programmierer Hand anlegen

müsste. Atmosphäre- Killer

wie identische Autos oder undurchdringbares

Blech gehören

damit der Vergangenheit an.

Auch Shader-Effekte sind

mit der Snowdrop-Engine ein-

Abgeriegelt: Auf der Brooklyn Bridge stehen Hunderte von Autos,

keines gleicht dem anderen. Zumindest versprechen das die

Entwickler – wir werden es nachprüfen, verlasst euch drauf! (PC)

Wer seid ihr? Es gibt noch Leben im Katastrophengebiet. Ob man

einem Freund oder einem Feind begegnet, muss man erst herausfinden.

Ein gewisses Misstrauen ist überlebenswichtig. (PC)


16 vorschau

Games Aktuell 05/2014

interview

„Ich wäre wahrscheinlich ganz oben auf der Liste der Todesopfer.“

Ryan Barnard, Game Director bei Ubisoft Massive, sprach im Exklusiv-Interview mit uns über die Spielwelt von The Division,

über die Rollenspiel-Ausrichtung und über die Angst vor einer Real-Life-Katastrophe.

Games Aktuell: Was genau macht eure Spieltwelt so

glaubwürdig?

Ryan Barnard: Die Welt ist gerade am Zusammenbrechen.

Man erkennt New York zwar immer noch wieder,

dennoch erlebt man beim Durchstreifen der Stadt extrem

aufregende Momente. In den Wochen nach der

Katastrophe ist fast alles ausgefallen: Elektrizität,

Wasserversorgung, Kommunikation. Gesetze und Regeln

gelten nicht mehr. Dinge sind urplötzlich außer

Kontrolle geraten und die verbliebenen Bewohner ergreifen

Besitz von der Stadt. Wir versuchen, auch die

einzelnen Bezirke so originalgetreu darzustellen, dass

die Spieler das Gefühl haben, sich an einem bekannten

Ort zu befinden – allerdings in einem beunruhigenden

Szenario.

GA: Mit dem realistischen Setting sprecht ihr sicher

auch viele Action-Fans an, nicht nur RPG-Liebhaber.

Gibt es im Spiel verschiedene Modi, um Rollenspiel-Neulingen

den Einstieg zu erleichtern?

Barnard: Ich denke, gute Spiele müssen für jedermann

zugänglich sein und gleichzeitig die Spieltiefe und Qualität

bieten, um ambitionierte Spieler zu fordern. Das

war von Beginn an einer der Eckpfeiler bei der Entwicklung

von The Division.

GA: Ist es schwer, mit dem Druck einer Next-Gen-Entwicklung

zu leben, der Erwartungshaltung, dass man

es schafft, überall Maßstäbe zu setzen?

Barnard: Ja, aber es ist auch eine spannende Herausforderung.

Das Team setzt sich selbst sehr hohe Maßstäbe.

Wir wollen wirklich das beste Next-Gen-Spiel

machen, das wir können.

GA: Stell dir mal vor, du würdest morgen aufstehen

und in deiner Stadt wäre eine Epidemie ausgebrochen

– wie würdest du reagieren?

Barnard: (lacht) Wahrscheinlich wäre ich ganz oben

auf der Liste der Todesopfer. Ich bin so ein technikverrückter

Freak, dass ich schon in Panik gerate, sobald

das Internet ausfällt. Es ist eines der wichtigsten Dinge

im Universum von The Division, dass das Katastrophen-Szenario

nachvollziehbar erscheint und der Gedanke

daran bei vielen unserer Generation sofort für

Angstgefühle sorgt – mich einbezogen.

GA: Hast du dir

schon mal gewünscht,

die Rolle

mit einem anderen

Entwickler

zu tauschen und

an seinem Spiel

arbeiten zu können?

Zum Beispiel

als David Cage am

nächsten Cinematic-Adventure,

als Hideo Kojima an der Metal Gear

Solid-Reihe oder eine so abgedrehte Spielwelt zu erschaffen

wie Ken Levine in den Bioshock-Spielen?

Barnard: Hmmm, das ist ja schon eine ausgesprochen

erlesene Liste an Legenden der Spiele-Branche.

Es wäre mir eine große Ehre, MIT einem der genannten

Kollegen an einem Spiel zu arbeiten. Aber im Moment

würde ich The Division gegen nichts in der Welt

eintauschen wollen.

GA: Vielen Dank für das Interview!

Nachts ist es kälter als draußen : Die dynamischen

Tageszeitwechsel sorgen für ein beeindruckendes

Licht-und-Schatten-Spiel. (PC)

fach zu implementieren. Schnee

weht herrlich realistisch in Windrichtung,

Explosionen lassen

besser denn je erkennen, wo der

Ausgangspunkt der Detonation

ist. Auch die KI soll von der fortschrittlichen

Engine profitieren.

Allerdings können wir das Gegnerverhalten

anhand der bisherigen

Eindrücke noch nicht beurteilen.

kein typischer tom clancy

Es ist durchaus ungewöhnlich für

eine Tom-Clancy-Geschichte, dass

man die Katastrophe diesmal nicht

verhindern konnte, sondern sie ergründen

muss. Ebenso untypisch

ist das Genre von The Division.

Statt eines Third-Person-Shooters

haben sich die Schweden für ein

Ac tion-Rollenspiel entschieden.

Ohne Fantasy-Elemente, dafür mit

ständiger Online-Anbindung. Ihr

könnt zwar auch alleine die Missionen

bestreiten, doch dauerhaft

glücklich werdet ihr dabei nicht.

Denn in der offenen Spielwelt lauern

Räuberbanden, die sich alleine

kaum bezwingen lassen.

Möchte man sich zu einer Gruppe

zusammenschließen, besucht

man einen der Social Hubs. Natürlich

lassen sich auch Freunde

einladen. Sobald man die Mission

startet, verschwinden alle anderen

Spieler – ein reinrassiges MMO ist

The Divi sion also nicht. Sämtliche

Mitstreiter befinden sich in der Welt

des Gruppenleiters. Habt ihr euch

also zuvor mit einer Fraktion gestritten,

während sich der Teamchef

gut mit ihr gestellt hat, ist seine

„Realität“ für die folgende Mission

maßgebend. Eure getroffenen Entscheidungen

bleiben aber bestehen

und kommen zum Tragen, sobald

ihr wieder auf eigene Faust in eurer

Welt unterwegs seid oder ihr eine

Division anführt. Wir finden das System

nicht perfekt, haben aber auch

kein besseres Rezept auf Lager.

Rettet den Big Apple!

Neben einem Hauptmissions­

Strang, in dem ihr unter anderem

die Stromversorgung New Yorks

wiederherstellen müsst, erwarten

euch auch dynamische Events.

Habt ihr zum Beispiel eine verlassene

Polizei station inspiziert, ist es

möglich, dass später dort Plünderer

auftauchen. Es bleibt allerdings

dem Spieler überlassen, ob er sich

mit den bösen Jungs anlegt oder

nicht. Denn der Erfahrungsrang

spielt bei den dynamischen Missionen

keinerlei Rolle. Folglich können

auch Aufgaben kommen, die

euch zum diesem Zeitpunkt gnadenlos

überfordern.

Auf Gefechte gegen menschliche

Spieler muss man in dem


www.gamesaktuell.de vorschau 17

Aus dem Handgelenk

Futuristische Uhren sind ein echtes

Trendgadget – auch in The Division.

Das Menü wird direkt über die Armbanduhr

eures Helden in die Spielwelt

projiziert. Dabei legt sich ein

Unschärfe filter über den Bildschirm-Hintergrund,

um die Lesbarkeit

der Menüs zu verbessern. Neben Karte,

Inventar oder Social Features findet

sich am Handgelenk vor allen Dingen

das Skill-Menü. Hier lässt sich mit

den verdienten Upgrade-Punkten eine

Vielzahl von Talenten und Gadgets erwerben.

Angeboten wird zum Beispiel

eine Akustik-Granate, die man in feindliches

Gebiet wirft, um die Positionen

der Gegner zu lokalisieren. Da es in

The Division kein Klassensystem gibt,

kann jeder Spieler sämtliche Talente

erlernen. Die zig Upgrade-Möglichkeiten

dürften unserer Meinung nach einen

wichtigen Motivationsfaktor in dem

Action-Rollen spiel darstellen.

PvP-Gefecht: In Black Zones bekommt ihr es mit menschlichen

Gegenspielern zu tun. Wer keine Lust auf löchrige

Klamotten hat, sollte brav in Deckung gehen. (PC)

Online-Rollenspiel auch nicht verzichten.

Hierfür richten die Entwickler

mehrere sogenannte Black

Zones auf der Karte ein. Es steht

euch allerdings frei, ob ihr gegnerische

Teams angreift. Andererseits

werdet ihr bei einer feindlichen

Attacke nicht erst noch gefragt,

ob ihr euch dem Gefecht stellen

möchtet. Wenn ihr euch also in

eine Black Zone begebt, sollte ihr

jederzeit damit rechnen, eure Waffen

einsetzen zu müssen.

Schweden als klaSSenfeind

Die übliche Klasseneinteilung hat

Ubisoft Massive bewusst weggelassen.

Ihr bestimmt anfangs lediglich

das Aussehen eures Charakters

sowie dessen Vorgeschichte.

Teamarbeit: Mit Kameraden an der Seite macht The Division

nicht nur mehr Spaß, die Arbeit fällt auch deutlich leichter.

Vor allem wenn man die Skills untereinander aufteilt. (PC)


18 vorschau

Games Aktuell 05/2014

„Högschte Konzentration“: Dynamische Events sorgen

dafür, dass eine anscheinend verwaiste Location plötzlich

vor Gegnern wimmelt. Das bringt Spannung ins Spiel. (PC)

Dadurch wird die Startausrüstung

festgelegt. Das Erfahrungssystem

ist ganz klassisch: Absolvierte Missionen

und erledigte Gegner bringen

Upgrade-Punkte, mit denen

sich eine Vielzahl an Talenten und

Fähigkeiten freischalten lassen:

Die kugelförmige Mine sorgt für

eine bombige Überraschung, per

Adrenalin-Boost frischt man die

Lebens- und Ausdauerpunkte der

Kameraden auf. Sämtliche Gadgets

lassen sich während eines

Kampfes austauschen und auf die

jeweiligen Knöpfe legen. Man kann

also seine Taktik der Situation anpassen.

Die Kampfmechanik unterscheidet

sich kaum von klassischen

Third-Person-Shootern wie

den jüngsten Ghost Recon-Teilen.

Man wechselt von Deckung zu Deckung

und versucht, seine Wummen

gewinnbringend einzusetzen.

Während man auf Playstation 4 und

Xbox One eine Zielhilfe aktivieren

darf, peilen PC-Zocker die Widersacher

ohne künstlichen Magneten

mit der Maus an.

Da The Division eine nahe Zukunft

darstellen will, bietet das

Waffenarsenal keinerlei verrücktes

Zeugs. Pistolen und Gewehre besitzen

jeweils zwei Up grade-Slots,

etwa um den Rückstoß zu verringern

oder die Munitionskapazität

zu erweitern. Ihr findet die Wummen

übrigens selten auf der Straße,

sondern eher in Waffenläden

oder Polizeistationen – auch solche

Sachen tragen zu einer glaubwürdigen

Spielwelt bei. Dennoch

bleibt das Sammeln von Items ein

wichtiger Motivationsfaktor. Über

ein umfangreiches Crafting-System

lassen sich Ausrüstung und

Waffenmodifi kationen selbst herstellen.

Wie glaubwürdig sind die Bilder? Die Detailfülle ist enorm.

Wir hoffen, dass die Entwickler bei den Konsolenversionen

keine allzu großen Abstriche machen müssen. (PC)

Keine Endzeit-Stimmung: Auch nach Abschluss der Hauptstory

soll die Motivation hochgehalten werden. Wir sind

gespannt, ob die Entwickler dies tatsächlich schaffen. (PC)


www.gamesaktuell.de vorschau 19

Mehr Sonne als Wolken: Die bisherigen Eindrücke aus The

Division sind sehr positiv. Allerdings sind derart ambitionierte

Projekte mit vielen Risiken verbunden. Fortsetzung folgt! (PC)

wie geht’s nun weiter?

Bei einem rangbasierten Online-

Spiel stellt man sich natürlich immer

die Frage, wie das Spiel nach

dem Ende der Hauptstory die Motivation

hochhält. Laut Ubisoft Massive

kann man seinen Helden auch

nach Erreichen des Maximal levels

weiterentwickeln und verbessern.

Da sich die Entwickler schon früh

mit dieser Frage beschäftigt hätten,

habe man diesbezüglich schon

sehr konkrete Pläne, sagte Game

Director Ryan Barnard.

Unsere Pläne sind ebenfalls

konkret: Wir möchten The Divi sion

besser heute als morgen spielen,

unter anderem um mehr über

das Storytelling und über die Gefechte

zu erfahren. Wir gehen davon

aus, dass dies spätestens auf

der E3-Messe im Juni möglich

sein wird. Dann können wir auch

überprüfen, wie nahe die frischen

Herstellerbilder, die ihr in unserem

Artikel findet, dem Spiel kommen.

Weitere Eindrücke aus The Divi sion

liefern die Videos auf der Heft-

DVD. Darin seht ihr, welch beeindruckende

Grafik die Entwickler

aus der Snowdrop-Engine kitzeln.

Darüber hinaus liefern wir euch ein

exklusives Video-Interview mit Art

Director Rodrigo Cortes, frisch von

der Game Developers Conference

in San Francisco.

Die jüngsten Details aus Ubisofts

Action-Rollenspiel haben uns

deutlich neugieriger auf den

Next-Generation-Titel gemacht.

The Division könnte das RPG-Genre

wirklich auf den nächsten Level

hieven, sofern das schwedische

Entwicklerteam die hohen Maßstäbe

nicht nur bei der Grafik anlegt,

sondern bei sämtlichen Bereichen

des atmosphärischen Next-Gen-

Aben teuers.

az

Helfer: Für The Division wird es eine Companion-App geben.

Per Tablet kann man eine Drohne steuern und Freunde im Gefecht

unterstützen. Die Drohne lässt sich auch aufleveln. (PC)

Wusstet ihr schon, dass ... der Roman-Autor Tom Clancy am 1. Oktober 2013 im Alter

von 66 Jahren in seiner Heimatstadt Baltimore verstorben ist?

Meinung

Andreas Szedlak

Eines steht fest:

Ubisoft Massive geht

mit The Division seinen

eigenen Weg. Ein

Action-Rollenspiel,

angesiedelt in einem

realistischen Katastrophen-Setting

ohne Fantasy oder Aliens, das

ist nichts von der Stange. Durch die

RPG-Ausrichtung erwarte ich vor

allem eine sehr atmosphärische

Spielwelt und eine Story mit emotional

packenden Momenten. Wie nahe

die Entwickler an ihren ambitionierten

Zielen sind, kann ich natürlich

erst beurteilen, wenn ich The Division

gespielt habe. Die relativ lange Entwicklungszeit

von über vier Jahren

stimmt mich aber optimistisch, dass

der Ubisoft-Titel Herz und Seele hat.

einschätzung

Entwickler-Info

Das Malmöer Studio Massive gehört seit

2009 zu Ubisoft und hat unter anderem

World in Conflict (PC) entwickelt.

Pro und Contra

Glaubwürdige Spielwelt mit toller

Grafik und super Schadensmodell

Fesselnde Atmosphäre

Dynamische Missionen

Umfangreiches Skyillsystem

Interessantes Koop-Feature

Tom-Clancy-Geschichten verlaufen

meistens vorhersehbar.

Wertungstendenz

80-92

Fazit

„Next Gen“ ist hier kein Marketing-Blabla,

sondern Teil der Philosophie. The

Division hat das Zeug zum Superhit!


GADVD

0514

22 vorschau

Games Aktuell 05/2014

Astrein: Wie von Shootern gewohnt, zoomt

die Kamera über eure Schulter, wenn ihr

die Taste zum Zielen drückt. (PS4)

Action-Adventure Wenige Wochen vor dem Release liefern wir euch frische Spieleindrücke,

Infos zu den Minigames und unseren Beitrag zur derzeitigen Grafikdiskussion.

System:

Termin:

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

27.05.2014 27.05.2014 27.05.2014 27.05.2014 27.05.2014

Entwickler: Ubisoft Montreal | Hersteller: Ubisoft

Wii Wii U

erscheint nicht 3. Quartal 2014

Konter-Move: Aiden Pearce ist kein Muskelprotz,

kann sich aber notfalls auch im

Nahkampf zur Wehr setzen. (PS4)

Games aktuell 05/2014

N

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

GA_0514_DVDbedruck.indd 1 01.04.2014 12:00:21

Videos auf DVD

Kommentiertes Vorschau-Video,

Grafikspecial,

neuer Trailer –

das volle Programm!

atürlich war auch in der

Games-Aktuell-Redaktion die

Ent täuschung groß, als die Veröffentlichung

von Watch Dogs wenige

Wochen vor dem ursprünglichen

Termin verschoben wurde. Die negativen

Gefühle sind aber längst

der Vorfreude gewichen, die Ubisoft

mit der jüngsten Anspielmöglichkeit

noch erhöht hat.

Watch Dogs ist eines dieser

besonderen Werke, die euch vollkommen

in der Spielwelt versinken

lassen. Das virtuelle Chicago bietet

zahlreiche Aktivitäten. Nachdem wir

bei unserer ersten Zocksession im

vergangenen Jahr einige der Hauptmissionen

spielen durften, haben

wir nun ein besonders großes Augenmerk

auf die vielfältigen Nebenbeschäftigungen

gelegt.

Das Prinzip erinnert sehr an GTA

oder Assassin’s Creed: Zahlreiche

Symbole auf der Übersichtskarte


www.gamesaktuell.de vorschau 23

Grafik-Fake? So gut sieht Watch Dogs wirklich aus.

Nach der jüngsten Veröffentlichung neuer Spielszenen aus der PS4-Version ging ein Shitstorm durchs Netz. Vorwurf:

Das Gameplay-Video von der E3 2012 sei ein Fake gewesen. Wir klären auf – hier und im Video auf der Heft-DVD!

Rückblick: Auf der E3-Messe 2012 wird Watch Dogs enthüllt und avanciert dank

der überragenden Optik zu einem der großen E3-Highlights. So ein wunderschönes

Licht-Schatten-Spiel, so einen extrem hohen Detailgrad und so realistische

Wettereffekte hatte man nie zuvor gesehen. Jetzt, wenige Wochen vor dem Release,

hat Ubisoft ein neues Video gezeigt, diesmal von der PS4-Ver sion. Ihr ahnt

es schon: Die Grafikqualität ist weniger beeindruckend als 2012. Die Ausleuchtung

ist nicht so spektakulär, Wettereffekte sind keine zu sehen. Auf der Heft-DVD

findet ihr ein Vergleichsvideo mit Szenen von 2012 und von 2014. Schnell sah sich

Ubisoft dem Vorwurf ausgesetzt, auf der E3 2012 doch keine Echtzeit-Szenen,

sondern vorgerenderte Passagen gezeigt zu haben. Die Antwort kam prompt.

Mitnichten habe man „gecheatet“, vielmehr seien die Szenen anno 2012 aus der

PC-Version gewesen und man habe nie etwas anderes behauptet. Ein High end-

PC sei nun mal deutlich leistungsfähiger als eine PS4-Konsole, er koste aber

auch deutlich mehr. Außerdem zeigte das Video von 2012 mal ein Sonnen-, mal

ein Regen-Setting. 2014 hängen Wolken über dem virtuellen Chicago, was schicke

Lichteffekte und Reflektionen verhindert. Wir durften die PS4-Version schon

spielen und waren insgesamt sehr angetan von der optischen Qualität. Das

Großstadt-Feeling kommt super rüber, die Straßen und Bürgersteige sind belebt,

die Spielwelt steckt voller Objekte. Allerdings ist Watch Dogs zum jetzigen

Zeitpunkt nicht so ein Augenschmeichler wie Infamous: Second Son. Lichteffekte

und Spiegelungen sind weniger brillant, auch die Texturqualität ist nicht ganz

so scharf wie beim Open-World-Game von Sony. Trotzdem gefällt uns Watch

Dogs auch optisch schon sehr gut – und Grafik ist ja bekanntlich nicht alles.

Gespannt darf man sein, wie viel besser die Next-Gen-Fassungen im Vergleich

zu den Versionen für PS3, Xbox 360 und Wii U aussehen, welche Ubisoft

bis dato noch überhaupt nicht gezeigt hat. Man hat jüngst aber betont, dass

die Po wer der Next-Gen-Konsolen und des PCs zu einer „besseren Simulation“

beitragen. Ubisoft bezieht das auf die Wassereffekte, die Zahl der Menschen in

der Stadt und die Qualität der Beleuchtung. Auch soll es bei den NPCs eine größere

Variation geben als auf den weniger leistungsstarken Systemen.

Gameplay-Video E3 2012: Die Spielszenen stammen laut

Ubisoft aus einer frühen PC-Version und begeistern mit

unglaublich guten Wettereffekten und Spiegelungen. (PC)

Gameplay-Video März 2014: Das Video aus der PS4-Version bietet weniger

Hingucker, was vor allem an der Szenerie ohne Spiegelungen liegt.

Trotzdem sieht auch die PS4-Fassung von Watch Dogs sehr gut aus. (PS4)

zeigen euch, wo ihr Aktivitäten findet,

die Erfahrungspunkte und Geld

einbringen. Es gibt viele Minigames,

wobei Hütchenspiel, Wetttrinken,

Poker und Schach zunächst wenig

einfallsreich klingen. Sie sind aber

ein unterhaltsamer Zeitvertreib.

So gilt es beim Wettsaufen, einen

wackelnden Cursor mit dem Analogstick

innerhalb eines Kreises zu

halten und zum Abschluss die eingeblendete

Taste zu drücken. Natürlich

wird der Reaktionstest mit steigendem

Alkoholpegel schwieriger.

Nach getaner „Arbeit“ wankt Aiden

in GTA-Manier mit dickem Schädel

aus der Bar.

Unfair Play beim Poker

Wollt ihr eure Brieftasche auffüllen,

seid ihr beim Texas-Hold‘em-Poker

in einer schmierigen Spelunke

an der richtigen Adresse. Gegenüber

den KI-Mitspielern befindet ihr

euch im Vorteil. Ihr könnt mit eurem

Super-Smartphone den Stresslevel

des Gegenübers messen und so erahnen,

ob er blufft oder nicht. Oder

ich hackt gleich die Sicherheitskamera

im Raum und schaut den

Mitspielern frech in die Karten. Das

Schach-Minispiel bietet sowohl ein

direktes Duell gegen einen KI-Gegner

als auch Schach-Herausforderungen.

Dabei müsst ihr vorgegebene

Situationen mit einer bestimmten

Zugmenge überleben, zum Beispiel

mit einer Dame vier Züge gegen vier

Läufer und eine andere Dame.

Scannt ihr per Smartphone

spezielle Graffiti im Stadtgebiet,

startet ihr witzige Augmented-Reality-Spielchen.

Hier müsst ihr beispielsweise

auf Alien-Zielscheiben

ballern oder ein Hindernis-Rennen

absolvieren, in dem ihr unter Zeitdruck

virtuelle Münzen sammelt.

Eine weitere Nebenaufgabe ist die

Säuberung von Gang-Hauptquartieren.

Durch das Abhören von Telefonaten

gelangt ihr an die Standorte

der Gauner.

Es gibt in Watch Dogs also viel zu

tun, sehr viel sogar. Jeder Stadtbewohner

ist potenzieller Ausgangspunkt

einer weiteren Nebenmission.

Scannt den Passanten beim Vorbeilaufen

und ihr wisst Bescheid. So

entdeckt ihr einen Herrn mittleren

Alters, der fremdgegangen ist und

Bushaltestelle: In Watch Dogs gibt

es auch ein Nahverkehrsnetz. Ratet

mal, wer das hacken kann … (PC)

Lensflares: Diese Szene aus einem belebten

Park zeigt, dass auch die PS4-Fassung tolle

Lichteffekte und Spiegelungen bietet. (PS4)

Wusstet ihr schon, dass ... die Spielzeit laut Ubisoft über 100 Stunden beträgt, wenn man alles entdecken und erledigen will? Für die Story-Missionen werden 35–40 Stunden angesetzt.


24 vorschau

Games Aktuell 05/2014

interview

„Der NSA-Skandal hat uns nicht überrascht, da wir

schon seit Jahren in diesem Bereich recherchieren.“

Jonathan Morin, Creative Director von Watch Dogs, sprach mit uns über den

NSA-Skandal, den Next-Gen-Faktor von Watch Dogs und äußerte sich zu dem

Vorwurf, sein Werk sei nur ein GTA 5 mit Hacking.

Games Aktuell:

Bisher habt ihr

sehr wenig über

den Helden von

Watch Dogs gesprochen.

Wer ist

Aiden Pearce?

Jonathan Morin:

Aiden musste früh

der Mann in der

Familie sein, weil

der Vater nicht mehr da war. Als Aiden

merkt, dass er ein Talent für Logik und

Computerwissenschaften hat, schafft er

sich einen Freundeskreis aus Leuten,

die seine Interessen teilen. Die Grenzen

zwischen Legalem und Illegalem verschwimmen,

Aiden driftet ab und letztlich

muss seine Familie darunter leiden.

Das hinterlässt tiefe Spuren in Aidens

Seele und er sinnt nach Rache.

GA: Mal ehrlich, habt ihr euch gefreut, als

Whistleblower Edward Snowden die Machenschaften

der NSA aufgedeckt hat?

Morin: Es war für uns keine Überraschung,

da wir schon seit fünf Jahren

in diesem Bereich recherchiert haben.

Deshalb sind Parallelen zu unserer

Geschichte logisch. Meine Meinung ist:

Schlechte Dinge mögen aufgrund solcher

Wendepunkte passieren, aber am

Ende ist es immer das Beste, wenn solche

Machenschaften ans Licht kommen.

GA: Grand Theft Auto 5 war ein großer

Erfolg. Manche behaupten, Watch Dogs

sei nur ein GTA 5 mit Hacking.

Morin: Wir haben nie nein gesagt zu etwas,

das eine passende Lösung für uns

bot, nur weil es ein anderer schon gemacht

hat. Das wäre auch der falsche

Grund, um das auszuschlagen. Auf der

anderen Seite haben wir auch nicht

einfach ja gesagt, nur weil ein Feature

grundlegend anders war. Unterschiede

suchen, nur weil man Unterschiede

suchen will, ist nicht immer das Beste

für ein Spiel. Weil wir uns selbst treu

geblieben sind, konnten wir etwas erschaffen,

das sich stark unterscheidet.

Watch Dogs inter agiert mit der Umwelt

auf eine komplett andere Weise.

Der Fokus und wie man an Lösungswege

herangeht, ist einfach anders. Es ist

eine wesentlich offenere Stadt und ermöglicht

mehrere Spielstile.

GA: Wie wichtig ist es euch, mit Watch

Dogs „Gameplay der nächsten Generation“

zu bieten?

Morin: Es ist von großem Interesse für

uns, etwas Neuartiges zu erschaffen.

Auf der E3 2012 war das Feed back überwältigend,

dabei wollten wir damals

nur die Basis des Spiels zeigen: Herumlaufen,

Leute analysieren und Ampeln

hacken. In Watch Dogs steckt aber

viel mehr: die gigantische Freiheit für

den Spieler, die Möglichkeit, sogar für

den Blackout einer ganzen Stadt zu sorgen.

Auch das Herumspielen mit der KI

macht uns großen Spaß und der Spieler

wird hoffentlich viel Freude daran haben,

herauszufinden, welche Persönlichkeiten

es im Spiel gibt.

Exklusiv für Playstation: Dank eines Exklusivdeals zwischen Ubisoft und

Sony enthalten die Versionen für PS3 und PS4 exklusive Zusatzinhalte,

zum Beispiel vier Extramissionen mit mindestens 60 Minuten Spielzeit.

deshalb erpresst wird. Wenn ihr

wollt, dürft ihr ihm helfen und euch

eine kleine Belohnung verdienen.

Beim Scannen der Passanten könnt

ihr aber auch einfach deren Konto

leerräumen – eure Entscheidung!

Aufleveln gefällig?

Aiden Pearce ist zu Beginn alles

andere als allmächtig. Viele Fähigkeiten

müsst ihr erst freispielen.

Hauptmissionen, Nebenaufträge,

Minispiele, Multiplayer – alle Aktivitäten

bringen euch Geld und Erfahrungspunkte.

Letztere investiert

ihr in Skillpunkte, mit denen ihr

wiederum in einem Fähigkeitsbaum

Talente freischaltet und so neue

Spieloptionen erschließt. Es gibt vier

Haupttalente: „Hacken“ umfasst die

Interaktion via Smartphone mit der

Spielewelt. Anfangs könnt ihr Ampeln

und Straßenblocker manipulieren,

später das U-Bahn-System

beeinflussen, Hubschrauber zum

Absturz bringen oder die Kommunikation

der Polizei blockieren.

Das mächtigste Upgrade ist der

Blackout – das Lahmlegen der

Stromversorgung im Stadtviertel.

Das „Fahren“-Talent bezieht sich auf

die Interaktion mit Vehikeln. Durch

Upgrades könnt ihr dann beispielsweise

Autotüren automatisch öffnen,

den Schaden bei Kollisionen

reduzieren oder Reifen verstärken.

Neben Autos dürft ihr übrigens

auch Motorräder und Boote steuern,

Hubschrauber und Flugzeuge sind

dagegen passé.

Investiert ihr eure Skillpunkte

in das dritte Talent „Kampf“, dann

könnt ihr schneller zwischen Waffen

wechseln oder das Nachladen

verkürzen. Am wichtigsten ist hier

das Fokus-Feature, eine Zeitlupenfunktion,

die ihr von Beginn an aktivieren

dürft. Nach vier Sekunden ist

Knöllchenalarm: Auch hinterm Steuer will

Aiden Pearce nicht auf die Vorzüge seines

Hightech-Smartphones verzichten. (PS4)


www.gamesaktuell.de vorschau 25

Gut oder böse? Ihr entscheidet, wie sehr ihr euch an Recht

und Gesetz haltet. Prinzipiell verbindet Aiden Pearce mit der

Polizei eine Hassliebe – mit der Betonung auf Hass ... (PS4)

der Fokus aber schon wieder vorbei,

also heißt es upgraden!

Last, but not least gibt es das

Talent „Herstellung“. Während der

Missionen könnt ihr Kisten mit wertvollen

Ressourcen plündern. Aus

chemischen Komponenten, elektronischen

Teilen oder instabilen

Komponenten dürft ihr hilfreiche

Werkzeuge wie zum Beispiel Köder

herstellen. Weitere Gadgets könnt

ihr freischalten und verbessern. Alternativ

dürft ihr einige Bauteile in

Handwerksläden kaufen – do it yourself

ist aber günstiger!

so steurt sich watch dogs

Der Steuerung merkt man an, dass

bei Ubisoft Montreal seit Jahren

Leichte Mädchen: Einige

Missionen führen euch ins Rotlicht-Milieu

von Chicago. (PS4)

auch die Assassin‘s Creed-Reihe entsteht.

Kämpfe verlaufen schnell, direkt

und spannend. Der Einsatz der

Gadgets geht genauso locker von der

Hand wie das Manipulieren der Umgebung,

wenn ihr zum Beispiel ein

Heizungsrohr zur Explosion bringt

(ja, auch die Dinger sind vernetzt)

und eure Feinde damit schachmatt

setzt. Komfortabel funktioniert auch

das Deckungssystem: Per Cursor

dürft ihr einen Punkt frei anvisieren

und Aiden dann dorthin kommandieren.

Natürlich könnt ihr auch manuell

von Deckung zu Deckung laufen.

So gelingt vor allem der Wechsel

zwischen Nahkampf und Ferngefecht

sehr schnell – je nachdem, wie

eure Kampftaktik aussieht. Ihr habt

eigentlich immer die Wahl, die offene

Konfrontation zu suchen oder mit

Vorsicht, Köpfchen und Smart phone

vorzugehen. Hackt ihr euch zum

Beispiel in einem Gebäude von Kamera

zu Kamera, dann könnt ihr es

komplett von Gegnern befreien, ohne

es auch nur eine Sekunde selbst betreten

zu haben – dank kontrollierbarer

Objekte und ferngesteuerter

Explosionen! Diese Passage steht

stellvertretend für das gesamte

Spiel: Überall gibt es interessante

Möglichkeiten, die ihr nutzen dürft,

Meinung

Thomas Szedlak

Man merkt Watch

Dogs an jeder Ecke

an, dass es von den

Open-World-Experten

Ubisoft Montreal

kommt. Die spielerische

Freiheit ist groß, die Steuerung

geht wunderbar von der Hand und

die Präsentation ist auf Top-Niveau.

Zumindest spielerisch scheint die

siebenmonatige Verschiebung Watch

Dogs gutgetan zu haben. Optisch darf

man dagegen kein Effektfeuerwerk

Marke Infamous: Second Son erwarten,

zumal Watch Dogs ja nicht nur

für ein System erscheint, sondern für

sechs Plattformen. Allerdings finde

ich die Hacking-Hochburg Chicago

deutlich lebendiger und atmosphärischer

als das Seattle der Superkräfte.

aber eben nicht müsst. Genau das

macht den Reiz an Watch Dogs aus:

Chicago ist ein dynamischer Open-

World-Spielplatz in einem brisanten

Setting der digitalen Überwachung,

deren Realitätsbezug kaum größer

sein könnte. Ach ja, auch die Fahrmechanik,

für die der Driver-Entwickler

Reflections verantwortlich

zeichnet, hat uns überzeugt. Das

Lenken von Autos und Motorrädern

ist angemessen arcadig – wer sich in

GTA 5 wohlfühlt, der kommt auch mit

Watch Dogs gut klar. sz

einschätzung

Entwickler-Info

Mit circa 2.300 Mitarbeitern ist Ubisoft

Montreal (Assassin’s Creed, Far Cry) das

größte Spielestudio der Welt.

Pro und Contra

Wunderbar vielfältige Open World

Dichte Großstadt-Atmosphäre

Große spielerische Freiheit

Astreine Spielmechanik beim

Hacken, Kämpfen und Fahren

Überwachungsstaat-Thematik

Gute künstliche Intelligenz

Noch kein Held zum Warmwerden

Wertungstendenz

85-95

Fazit

So aufregend muss eine offene Spielwelt

sein! Heißer Anwärter für den

„Spiel des Jahres“-Award.


26 vorschau

Games Aktuell 05/2014

Rennspiel Die USA der nächsten Generation – nein, gemeint sind nicht Reformpläne

der US-Regierung, sondern Ubisofts Next-Gen-Racer. Wir sind probegerast!

System:

Termin:

D

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

3. Quartal 2014 erscheint nicht 3. Quartal 2014 erscheint nicht 3. Quartal 2014

ie Auswahl an Rennspielen war

in den vergangenen Jahren

ähnlich umfangreich wie die Aufpreislisten

von Audi A7 oder Mercedes

S-Klasse. Wen wundert es da,

dass die Blurs, Split Seconds oder

Fuels schon nach einer Runde mit irreparablem

Motorschaden auf dem

Autofriedhof gelandet sind. The Crew

passiert so etwas natürlich nicht, davon

sind die Verantwortlichen beim

Entwickler-Duo Ubisoft Reflections

und Ivory Tower überzeugt. Doch

warum eigentlich nicht? Schließlich

sind die Gesetze der Video spielwelt

noch unergründlicher als Bernie Ecclestones

Vorgaben für die aktuellen

Entwickler: Ubisoft Reflections/Ivory Tower | Hersteller: Ubisoft

Formel-1-Boliden. In die Zukunft

schauen können wir zwar nicht,

aber nach unserer ausgedehnten

Zock-Session in Paris dürfen wir

den The Crew-Machern zumindest

ein Zwischenzeugnis ausstellen.

quer durch die staaten

Eine frei befahrbare Miniatur-Ausgabe

der USA samt 16 Städten wie

Los Angeles, Miami, San Francisco

oder New York – wow! Stellt man

die Colorado-Spielwelt eines Forza

Horizon neben The Crew, wirkt das

wie ein Größenduell zwischen VW

Up! und Hummer H2. Laut Entwickler

würde eine Tour quer durch die

Wii

erscheint nicht

Wii U

erscheint nicht

Spielwelt von The Crew ungefähr

90 Minuten dauern – wohlgemerkt

auf der Autobahn und mit einem

gut aufgerüsteten Sportwagen.

Natürlich konnten wir das beim

Vorschau-Event in Paris noch nicht

überprüfen. Vielmehr hat uns aber

auch interessiert, was einem unterwegs

in The Crew die Zeit vertreibt.

500 Mini-Missionen sorgen für

regelmäßige Spielspaß-Nitros. Die

Aufgaben sind zwischen 20 und 40

Sekunden lang. Über der Straße

schwebende Symbole weisen auf

eine Mission hin. Fährt man durch,

geht’s los. Zum Beispiel müssen wir

einen Abschnitt unfallfrei beenden.

Und zwar so schnell, dass wir die

Goldmedaille erringen und rasch

aufsteigen im Massive-Multiplayer-Onlinegame,

als das die Entwickler

ihr Rennspiel selbst bezeichnen

– jedoch ist The Crew ein MMO mit

ausgewachsenem Storymodus.

Es war einmal ein fahrer ...

Die Kampagne von The Crew soll den

Spieler satte 20 Stunden beschäftigen.

Man verspricht uns sogar

eine tiefgehende, von einem Hollywood-Autor

geschriebene Story.

Ein altgedienter Spiele- Redakteur

denkt sich da sofort „Tausend Mal

gehört, tausend Mal ist nichts pas-

L.A. Sunset: Los Angeles darf in einer USA-Spielwelt natürlich

nicht fehlen. Die Lichteffekte sind aktuell leider nicht so

schön wie auf diesem Bild, das wir von Ubisoft haben. (PC)


www.gamesaktuell.de vorschau 27

Noch viel zu tun: Der Screenshot aus einem neuen Gameplay-

Video zeigt den aktuellen Entwicklungsstand. Von einem Next-

Gen-Rennspiel erwarten wir einen höheren Detailgrad. (PC)

interview

The Crew wird eine Liebeserklärung an sämtliche

Rennspiele, die wir so sehr mögen.“

Julian Gerighty, Creative Director bei Ubisoft Reflections,

sprach mit uns über den Storymodus, die Inspirationsquellen

und über die Vorteile der nächsten Konsolengeneration.

siert.“ Der Gähn-Drang wird noch

stärker, als Crea tive Director Julian

Gerighty anfügt, dass man keine Geschichte

auf Shakespeare-Niveau

erwarten solle. Nun gut, unsere Erwartungen

an eine Rennspiel-Story

liegen ohnehin auf Bordsteinkanten-Höhe.

Zu oft haben wir peinliche,

unfreiwillig komische Geschichten

erlebt. Im nebenstehenden Interview

erklärt Julian Gerighty, warum

das Team so viel Wert auf eine Kampagne

legt.

Theoretisch lässt sich der Storymodus

von The Crew sogar komplett

alleine spielen, doch sind dann einige

Aufgaben extrem schwer zu

meistern. Muss man etwa einen

Rivalen bei seiner Flucht so lange

rammen, bis seine Karre hinüber

ist, fällt dies alleine natürlich deutlich

schwerer als zu viert. Man sollte

also bedacht sein, stets eine Crew

zusammenzustellen oder einer beizutreten,

um den vollen Spielspaß

genießen zu können.

Wo eure Freunde gerade unterwegs

sind, lässt sich jederzeit auf

der Karte verfolgen. Rast zum Beispiel

ein Kollege durch Los Angeles

und ihr habt Lust auf einen Abstecher

zum Santa Monica Beach,

klickt ihr den Freund einfach an.

Wenige Sekunden später spiegelt

sich die kalifornische Sonne im Lack

eures Autos – zumindest bei der in

Paris gespielten PC-Version; die im

letzten Jahr auf der E3 ausprobierte

Xbox-One-Fassung tuckerte in Ladepausen

noch etwas gemächlicher

vor sich hin.

Gerne würden wir jetzt einen

Strandspaziergang machen, doch

dazu müssten wir ein Grand Theft

Auto 5 starten; The Crew dagegen

bietet trotz des Story-Features keinerlei

Zu-Fuß-Passagen. Laut Entwickler

würde dies vom Autofahren

ablenken, auf das es einzig in dem

Spiel ankomme. Daher wurden Ausflüge

per pedes vom Team nie in Betracht

gezogen.

Darfst an mir rumschrauben

Was uns besonders an The Crew

gefällt, sind die vielfältigen Tuning-Möglichkeiten.

Satte 19 Aufmotz-Kategorien

bietet jedes Gefährt,

elf davon verbessern die

Leistung, acht sind rein optischer

Natur. Es gibt also nicht den Offroader

oder den Flitzer, stattdessen

lässt sich jedes Auto individuell auf

die kommende Aufgabe abstimmen.

Steht ein Straßenrennen an, sind

Tempo und Kurvenstabilität gefragt,

bei einer Polizeiverfolgung bieten

sich Offroad-Reifen und verstärkte

Stoßstangen an.

Allerdings müsst ihr die ganzen

Tuning-Teile erst mal freispielen

oder unterwegs einsammeln. Damit

ihr möglichst viel Freude dabei habt,

dürft ihr eine Reihe von Fahrhilfen

nach Lust und Laune ab- oder zuschalten.

Die physikalische Varianz

der Gefährte ist dadurch erfreulich

vielschichtig. Wer sich nicht abmühen

will, darf ganz ohne wedelnden

Bürzel durch die USA rasen. Bei

deaktivierten Fahrhilfen muss man

sich nicht nur deutlich mehr anstrengen,

sondern auch gesteigerten

Wert auf das Customizing seines

Gefährts legen. Wir finden es gut,

dass die Entwickler in ihrem Racer

nicht nur auf simple Arcadesteuerung

gesetzt haben.

Games Aktuell: Letztes Jahr wurde das

Spiel verschoben. Wofür wurde die zusätzliche

Zeit verwendet?

Julian Gerighty: Wir haben die Zeit für

den Feinschliff verwendet und um sicherzugehen,

dass die Veröffentlichung

mit so wenig Problemen wie möglich

über die Bühne gehen wird. Da es sich

um ein MMO handelt, muss eine Menge

getan werden, um zu gewährleisten,

dass unsere Service-Infrastruktur mit

der hohen Anzahl der Leute fertig wird.

Die komplette Extrazeit wurde für ebendiese

Sachen aufgewendet. Wir befinden

uns nun schon eine ganze Weile in

der Abschlussphase, haben keine neuen

Funktionen eingebaut. Das Spiel ist vom

heutigen Standpunkt aus der Version

von der letztjährigen E3 um Welten voraus,

was das Visuelle betrifft, und insgesamt

viel besser.

GA: Ihr habt euch entschieden, einen Storymodus

einzubauen. Wie kamt ihr dazu?

Gerighty: Ich denke, eine Geschichte ist

etwas unglaublich Nützliches, um eine

Struktur zur Entdeckung des ganzen

Landes und sämtlicher Features zu erschaffen.

Es ist etwas, was ich im Grunde

als Tutorial für eine ausgewachsene

MMO-Erfahrung betrachte. Okay, es

ist ein Tutorial, das 20 Stunden dauert,

aber es ist eine eher angenehme Einführung,

die alles nett in Gang hält. Ein paar

meiner liebsten Need for Speed-Spiele

von Black Box hatten eine gewisse Storyline,

welche einen Grund zum Fahren

der Rennen lieferte. Es beschränkt sich

nicht mehr nur noch auf „Werde Erster“,

sondern „Werde Erster, weil dir dieser

Typ dein Gebiet streitig macht“. Diese

Art von Motivation wollte ich in meinem

Spiel sehen.

GA: Wo wir gerade von Need for Speed

sprechen: Was war die größte Inspirationsquelle

für The Crew? Manche von

eurem Team arbeiteten ja beispielsweise

an Driver: San Francisco mit.

Blechschaden vorprogrammiert:

An Action mangelt es

den Rennen nicht. (PC)

Gerighty: The Crew teilt

sich dieselben Gene mit

Test Drive Unlimited und

es steckt ein bisschen

Driver drin, immerhin

arbeitet Reflections daran.

Wir haben Teammitglieder,

die bei Burnout,

Split Second, GTA

oder Need for Speed mitentwickelt haben.

So gesehen ist The Crew ein bisschen von

allem. Wir lieben Videospiele und wir lieben

Racing-Games. Insofern wird The

Crew eine Liebeserklärung an sämtliche

Rennspiele, die wir so sehr mögen.

GA: Als ihr begonnen habt, das Spiel für

die neue Konsolengeneration zu entwickeln,

konntet ihr da neue Features

einbauen, welche zuvor nicht möglich

waren?

Gerighty: Die neue Generation erlaubte

uns, technisch effizienter zu arbeiten.

Test Drive Unlimited war ja beispielsweise

schon eine nahtlos ineinander übergehende

Online-Welt, nahezu ein MMO.

In The Crew haben wir die soziale Komponente

sowie die RPG-Elemente weiter

ausgearbeitet. Worüber heutzutage jeder

redet, ist eben genau diese nahtlos

ineinander übergehende Welt.

GA: Ihr habt Liberty City mit New York

City verglichen. Womit könnte dann die

komplette Welt aus The Crew verglichen

werden?

Gerighty: Schwer zu sagen, sie ist auf

jeden Fall groß. Der Grund dafür, dass

ich Liberty City mit New York verglichen

habe, war, dass ich GTA 4 bis zum Umfallen

gespielt habe. Ich kann die The Crew-

Map nicht mit der von WoW oder Skyrim

vergleichen, aber sie ist riesig. Das Interessanteste

ist jedoch nicht die Größe,

sondern die Vielfalt. Die Erstellung eines

Spieles mit solch einer großen Welt

ist schwierig, da die Größe nicht interessant

ist, wenn die Spielwelt nicht genügend

Abwechslung bietet.

Wusstet ihr schon, dass ... ihr Ghost-Daten eurer Freunde laden könnt und die KI-Gegner

dann deren Fahreigenschaften besitzen – ähnlich wie in Forza Motorsport 5?


28 vorschau

Games Aktuell 05/2014

New York bei Nacht: The Crew bietet viele Sehenswürdigkeiten.

Dass man bei einer Polizeiverfolgung am Times Square allerdings

Zeit fürs Sightseeing hat, darf bezweifelt werden. (PC)

wolken am himmel

Riesig groß und dennoch wunderschön

– selbst Rockstar Games hat

dies bei GTA 5 nicht an jeder Stelle

umsetzen können. Bei einem Next-

Gen-Titel wie The Crew müssen wir

die Messlatte sogar noch höher

legen. Daher sind wir von den optischen

Spieleindrücken der Pariser

PC-Version etwas enttäuscht. Detailgrad,

Texturqualität und Lichteffekte

sind bislang nur mittelmäßig.

Die meisten Bilder in unserem Artikel

stammen übrigens von Ubisoft

Reflections und spiegeln nicht den

aktuellen Entwicklungsstand wider.

Wir haben allerdings auch einige

Screenshots dazugepackt,

die einem neuen Gameplay-Video

entspringen, um den Unterschied

darzustellen. Natürlich bleibt noch

rund ein halbes Jahr Zeit bis zum

Release; dass man die Qualität der

Ubisoft-Bilder ganz erreichen kann,

glauben wir nicht.

Wie wichtig die Grafik letztlich für

die Spielspaß-Performance ist, hängt

wie so oft von den inneren Werten ab.

Motivieren Missionsvielfalt, Storymodus

oder Rangsystem genügend,

können wir auch mit einer bescheideneren

Optik leben. Vor allem erwarten

wir ein sauberes, bugfreies Spiel.

Diesbezüglich scheint Ubisoft Reflections

auf einem guten Weg, den sie in

den nächsten Monaten konsequent

weiterführen möchten, wie Julian Gerighty

im Interview verspricht. az

Meinung

Andreas Szedlak

Ich bin süchtig nach

Rennspielen und

rase fast durch jeden

angebotenen Titel.

Gleichzeitig suche

ich stets nach dem

gewissen Etwas, nach einer genialen

Innovation. Genial ist The Crew

sicher nicht, die Entwickler wollen

stattdessen durch Größe und Vielfalt

überzeugen, haben sich aus mehreren

Racing-Games die besten Sachen

abgeschaut. Das kann funktionieren,

wenn alle Getriebe-Zahnräder perfekt

ineinandergreifen. Daher finde

ich es auch richtig, dass Reflections

viel Zeit in das Feintuning investiert.

The Crew könnte eine sinnvolle Ergänzung

werden, an ein Genre-Pace-

Car glaube ich aktuell aber nicht.

einschätzung

Entwickler-Info

Das Team setzt sich aus vielen Rennspiel-erfahrenen

Entwicklern zusammen,

den Kern bildet Driver-Macher Reflections.

Pro und Contra

Riesige USA-Spielwelt mit vielen

Sehenswürdigkeiten

Hunderte Mini-Missionen

Variable Fahrphysik-Optionen

Viele Tuning-Möglichkeiten

Story-Modus Marke Need for

Speed? Wir ahnen Schlimmes.

Grafisch bislang mittelmäßig

Wertungstendenz

70-85

Fazit

Große Ambitionen, riesige Spielwelt

The Crew ist wirklich spaßig, aber

noch nicht restlos überzeugend.

Gutes Tempogefühl: Auf den obligatorischen Verwischeffekt

verzichten auch die The Crew-Macher

nicht, wie ihr am gelben Auto links erkennt. (PC)

Dreckschleuder: Ihr schaltet unzählige Tuning-Teile frei,

mit denen sich euer Gefährt optimal entsprechend der

Eigenheiten des Untergrundes abstimmen lässt. (PC)


Das Test-Magazin

für digitale Unterhaltung

Das beste aus allen Technik-Welten:

Flat-TVs | Smartphones | Tablets | Notebooks | Digitalkameras | Video | HiFi

plus: Die coolsten SPIELE und alle Film-Blockbuster

Auch als

Magazin-Variante

ohne DVD

für € 3,50

QR-Code scannen

und hinsurfen!

www.spielefilmetechnik.de

Neue Ausgabe jetzt am Kiosk erhältlich

oder einfach online bestellen unter:

shop.spielefilmetechnik.de

Auch erhältlich als ePaper bei:


GADVD

0514

30 vorschau

Games Aktuell 05/2014

Action-Adventure Ein Trailer, ein neues Assassin’s Creed, viele Gerüchte: Wir fassen zusammen, was man

bereits über das erste reine Next-Gen-AC weiß – und was alles vermutet wird.

System:

Termin:

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

4. Quartal 2014 erscheint nicht 4. Quartal 2014 erscheint nicht 4. Quartal 2014

enige Jahre nach der Handlung

von Assassin‘s Creed 3

W

scheint Ubisoft an die Geschichte von

Connor zumindest indirekt anknüpfen

zu wollen. Das Setting verlagert

sich von Amerika nach Europa. Die

ersten Szenen aus Unity entführen

uns in ein brodelndes Paris, in dem

die Revolution tobt und das einfache

Volk für mehr Gleichberechtigung

und Freiheit kämpft. Mittendrin –

oder besser gesagt oben drüber –

steht ein schweigender Assassine,

der zusieht, wie das Fallbeil der Guillotine

erbarmungslos sein blutiges

Werk verrichtet. Laut Gerüchteküche

wird der neue Protagonist den Namen

Arno tragen.

Entwickler: Ubisoft Montreal | Hersteller: Ubisoft

Die nächste generation

An Unity wird angeblich seit der Veröffentlichung

von Assassin’s Creed:

Revelations gearbeitet, also seit

etwa drei Jahren. Anders als beim

Cross-Gen-Vorgänger werdet ihr

die Französische Revolution nur auf

PS4, Xbox One und dem PC erleben

– Unity ist also ein reiner Next-Gen-

Titel! Ubisoft widmet sich vor allem

der Überarbeitung der Spielmechanik.

Ob das bedeutet, dass das Klettern

und Kämpfen endlich mehr Anspruch

aufweist, erfährt man wohl

erst im Rahmen der E3 im Juni. Die

Umsetzung des von der Revolution

gebeutelten Paris des 18. Jahrhunderts

jedenfalls überzeugt schon

Wii

erscheint nicht

Wii U

erscheint nicht

innerhalb den kurzen Szenen des

Trailers. Notre Dame erhebt sich

majestätisch in den Himmel, durch

die engen Gassen schwirren Papierfetzen

und in den Schaufenstern eines

kleinen Ladens spiegelt sich die

gegenüberliegende Straßenseite.

Auf dem großen Platz rund um das

Fallbeil tummelt sich eine aufgebrachte

Menschenmenge. Und was

euch erst an Protz und Prunk in den

Innenräumen der Gemächer des

Adels erwartet, deutet der Beginn

des Trailers an, in dem man einen

prachtvollen Ballsaal mit Marmorsäulen,

schweren Samtvorhängen

und edlen Holzvertäfelungen zu

Gesicht bekommt. Dem herbeige-

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

Games aktuell 05/2014

GA_0514_DVDbedruck.indd 1 01.04.2014 12: 0:21

Video auf DVD

Wir haben den opulenten

Debüt-Trailer von

Assassin’s Creed: Unity

für euch analysiert.

sehnten Fotorealismus kommt die in

Echtzeit berechnete Alpha-Footage

schon sehr nahe. Allerdings stammt

das Material von einem High -End-

PC. Ubisoft kann und will nicht garantieren,

dass diese Qualität auch

auf PS4 und Xbox One erreicht wird.

Es gibt auch Unkenrufe. Schon

wieder ein neues Assassin’s Creed?

Laut Ubisoft wäre es dumm, die

Nachfrage der Fangemeinde nach

neuen Spielen nicht zu befriedigen,

wenn doch die Möglichkeit besteht,

jedes Jahr einen Teil von guter Qualität

zu veröffentlichen. Zumindest,

wenn man sich wirklich der Überarbeitung

von inzwischen abgenutzten

Kernelementen widmet, haben wir

Gassenfeger: Die sonst vor Leben pulsierenden Straßen

sind leer – die Einwohner von Paris wohnen lieber

einer Hinrichtung bei. Sensationsgeiles Pack! (PC)

Ikonisch: Notre Dame erhebt sich über den Dächern

der Metropole an der Seine. Rechts im Bild: der neue

Assassine und wahrscheinliche Hauptcharakter. (PC)


www.gamesaktuell.de vorschau 31

Sapere aude! Über die Aufklärung und die Französische Revolution

Wir unterrichten euch, was eigentlich während der Französischen Revolution passiert ist – und welche historischen Personen ihr in Unity treffen könntet!

Während der Französischen Revolution

von 1789 bis 1799 wurde die absolute

Monarchie abgeschafft. Der Umbruch

hatte mehrere Ursachen, unter anderem

fand das autoritätskritische Gedankengut

der Aufklärung immer mehr

Rückhalt beim Bildungsbürgertum.

Zum anderen wurden lebenswichtige

Güter wie etwa Brot im verschuldeten

und von Missernten geplagten Frankreich

immer teurer, die Arbeiter hatten

also Schwierigkeiten, sich zu versorgen,

während Adel und Klerus in Saus

und Braus lebten. Die allgemeine Unzufriedenheit

entlud sich in der Revolution.

Königin Marie Antoinette sagte übrigens

nie „Wenn sie kein Brot haben, sollen sie

doch Kuchen essen!“ Das Zitat wurde

ihr in den Mund gelegt, um sie in einem

schlechten Licht darzustellen.

Die Bewegung der Aufklärung fußt auf

den Schriften zahlreicher Philosophen.

Der bekannteste Kernsatz lautet „Sapere

aude“. Kant übersetzte dies mit

„Habe den Mut, dich deines eigenen

Verstandes zu bedienen“. Demzufolge

gilt es als Tugend, Religion, Autorität,

Gesetze, Staat und die Handlungen

des Königs kritisch zu hinterfragen.

Auch wurde in der Epoche der Aufklärung

der wichtige Grundsatz „Freiheit,

Gleichheit, Brüderlichkeit“ geprägt,

die Feminismus-Bewegung, also die

Gleichberechtigung der Frau, nahm

Fahrt auf und allgemeine Menschenrechte

wurden öffentlich postuliert.

Wie ihr seht, war die Französische Revolution

ein extrem einfluss reicher Moment

in der Geschichte, der auch heute

noch Auswirkungen hat!

Napoleon Bonaparte

Zur Zeit der Französischen Revolution verdiente sich

der junge Korse Napoleon in der französischen Armee

seine Sporen. Er war ein Befürworter der Revolution,

lehnte aber die damit zusammenhängenden Ausschreitungen

ab. Den künftigen

Herrscher von Frankreich in

Unity kennenzulernen, ist sehr

wahrscheinlich, da er sich zeitweise

in Paris aufhielt. Laut der

Hintergrundgeschichte von Assassin’s

Creed war Napoleon zudem

der erste Besitzer des mythischen

Edenapfels ...

Ludwig XVI. & Marie Antoinette

Ludwig XVI. war der letzte König des sogenannten Ancien

Régime (bedeutet etwa „alter Staat“). Dem Volkszorn

versuchte er teilweise mit Waffengewalt, teilweise

mit Kompromissen beizukommen. Dennoch wurden

er und Marie entmachtet, eingekerkert und schließlich

enthauptet. Dabei hatte Ludwig durchaus Gutes für das

Volk getan und beispielsweise die Folter abgeschafft.

Die Hinrichtungen erfolgten 1793, es kann also gut sein,

dass man in Unity beide Personen lebendig antrifft.

Olympe de Gouges

Olympe war nicht nur eine Verfechterin der Frauenrechte,

sondern auch eine fleißige Schriftstellerin. Ihr

Theaterstück Zamore at Mirza behandelte das Schicksal

von Sklaven in den Kolonien. Bei der Premiere kam

es zu Tumulten, sie selbst landete

gar im Gefängnis. Sie verfasste

zudem ein Manifest über

die Rechte der Frau. Als weibliche

Schlüsselfigur der Revolution

wäre es nicht überraschend,

wenn man sie in Unity

treffen, vielleicht sogar aus der

Bastille befreien könnte!

Rousseau, Diderot, Montesquieu

Die drei französischen Philosophen gehören zu den

wichtigsten Köpfen hinter dem Aufklärungsgedanken.

Alle drei verstarben zwar noch vor dem Beginn der Revolution

im Jahr 1789, prägten diese durch ihre Schriften

aber entscheidend. Auch wenn die Denker wohl

nicht als Charaktere im Spiel enthalten sein werden –

es sei denn, die Geschichte von Unity startet vor dem

Jahr 1789 –, kommt man nicht umhin, auf deren Aussagen

und Schriften zu treffen.

Marquis de La Fayette

Der Marquis war ein glühender Verfechter der Aufklärungsidee

und kämpfte in Amerika für die Unabhängigkeit,

Menschenrechte und die Abschaffung der

Sklaverei. Als großer Held kehrte er 1781 nach Frankreich

zurück. Ebenfalls spannend:

La Fayette war Mitglied

der Freimaurer, einer Geheimgesellschaft,

die angeblich von

Templern gegründet wurde.

Besiegelt werden diese Indizien

vom wohl schlagkräftigsten Argument:

La Fayette tauchte bereits

in Assassin’s Creed 3 auf!

Jean Paul Marat

Marat war ein Multitalent und versiert in Physik, Medizin

und Politik. Die Revolution unterstützte er von Beginn

an, verlegte eine polemische Zeitung und stachelte

das einfache Volk zur Gewalt auf. 1793 wurde er von

einer Attentäterin, die in den Aufwiegeleien Marats einen

Verrat an den aufklärerischen Idealen sah, in seinem

eigenen Heim erstochen und posthum zu einem

Märtyrer der Revolution. Vielleicht trefft ihr ihn in Unity

nicht selbst, aber lest seine Zeitung?

nichts gegen ein neues Assassin‘s

Creed schon in diesem Jahr. Aber

vielleicht ist das nicht alles: Auch

wer noch keine PS4 oder Xbox One

besitzt, soll gerüchteweise nicht

leer ausgehen, denn es befindet

sich angeblich ein weiteres Assassin‘s

Creed-Spiel in Entwicklung, für

Xbox 360 und Playstation 3. Ob und

wie Unity und das ominöse Current-

Gen-AC zusammenhängen, ist noch

unbekannt. Nicht unwahrscheinlich

ist, dass Held Connor aus dem dritten

Teil der Reihe einen Auftritt in

Unity haben wird, eventuell als Mentor

des neuen Helden.

noch Viele fragezeichen

Welche historischen Persönlichkeiten

als Charaktere im Spiel in Frage

kommen könnten und was während

der Französischen Revolution

eigentlich passierte, haben wir im

Kasten oben aufgeführt. Außer der

Ab mit dem Kopf: Auf diese unrühmliche Art fanden

zahlreiche Menschen während der Revolution

ihr Ende, auch der König und die Königin. (PC)

Wusstet ihr schon, dass ... Gerüchten zufolge bei Unity nicht die Anvil-Engine früherer

Folgen, sondern die Snowdrop-Engine von The Division zum Einsatz kommt?

Ankündigung und dem Trailer hat

Ubisoft aber noch keine weiteren Informationen

zu Unity veröffentlicht,

daher kann man im Moment nur

spekulieren. Da heißt es abwarten

und Tee trinken – oder doch lieber

Meinung

Katharina Reuß

Piraten sind ja schön

und gut, aber die Revolution

ist ein ganz

anderes, meiner Meinung

nach viel spannenderes

Thema!

Andeutungen, dass diese Zeitepoche

Thema eines Spiels der Reihe sein

wird, finden sich übrigens schon in

Assassin’s Creed: Brotherhood. Hastig

aus dem Boden gestampft scheint

der Titel also nicht zu werden, dafür

sieht Unity auch jetzt schon viel zu gut

aus. Ich wünsche mir so sehr, dass

auch in Sachen Spielmechanik eine

Revolution stattfindet und ich beim

Meucheln und Klettern endlich mehr

gefordert werde. Klarer Fall: Auf kein

Assassin’s Creed habe ich mich bislang

mehr gefreut.

französische Cremetorte essen? Mit

der Französischen Revolution hat

sich Ubisoft auf jeden Fall ein sehr

spannendes Thema für die Fortsetzung

der beliebten Assassinen-Serie

ausgesucht. kr

einschätzung

Entwickler-Info

Die Hauptteile der Serien werden traditionell

intern bei den Experten von Ubisoft

Montreal entwickelt.

Pro und Contra

Bereits jetzt vorzügliche Optik mit

zahlreichen schönen Details

Überaus spannendes Setting

Liebevoll gestaltetes Paris

Befindet sich bereits seit drei

Jahren in der Entwicklung

Wird das Klettern und Kämpfen

endlich anspruchsvoller?

Wertungstendenz

75-95

Fazit

Noch gibt es mehr Fragen als Antworten,

der erste Blick macht aber

Lust auf mehr.


GADVD

0514

32 vorschau

Games Aktuell 05/2014

Rollenspiel Werdet Teil der Inquisition und bereist das blühende Fantasy-Reich Thedas! Freut euch auf

taktische Gruppengefechte, heiße Liebschaften und eine interessant-gefährliche Tierwelt!

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

System:

Termin:

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

4. Quartal 2014 4. Quartal 2014 4. Quartal 2014 4. Quartal 2014 4. Quartal 2014

Wii

erscheint nicht

Wii U

erscheint nicht

Games aktuell 05/2014

Entwickler: Bioware | Hersteller: Electronic Arts

B

ereits seit 2011 arbeitet Bioware

am dritten Part des Fantasy-Rollenspiels

Dragon Age. Das Team ist

sich bewusst, dass es einiger Änderungen

bedarf, um die Fans versöhnlich

zu stimmen. Denn die waren vom

zweiten Teil der Reihe größtenteils

enttäuscht. Und die Neuerungen sind

vielgestaltig: Abenteurer erkunden

nun deutlich größere Bereiche. Die

Geh doch zu Hause! Durch die Risse strömen Dämonen

nach Thedas. Als ob die Bewohner nicht schon genug

Ärger mit Banditen, Drachen und Riesen hätten. (PC)

automatisch regenerierende Lebensenergie

wurde gestrichen, stattdessen

dienen Tränke der Heilung. Das

Crafting ist komplexer, die Umgebung

lebendiger. Es gibt ein dynamisches

Wirtschaftssystem. Kämpfe punkten

durch die sogenannte Taktik-Kamera,

mit der gewitzte Feldherren die Party

geschickt über das Schlachtfeld dirigieren.

Daneben setzt Inquisition auf

die alten Bioware-Stärken: ein flexibles

Moralsystem und sympathische,

vielschichtige Charaktere.

The Dragon scrolls?

Dass Dragon Age Inquisition Anleihen

nimmt von Bethesdas The Elder

Scrolls 5: Skyrim, daraus macht das

Team kein Geheimnis. Auf den ersten

Blick fallen Parallelen auf – doch

GA_0514_DVDbedruck.in d 1 01.04.2014 12:00:21

nimmt man die Ähnlichkeiten genauer

in Augenschein, wird rasch klar,

dass Dragon Age nicht wahllos bei

der Konkurrenz kopiert. Da sind zum

einen die Drachen, die in der Fantasy-Welt

Thedas einfallen. Anders als

in Skyrim reden die Monster nicht

und sie tauchen auch nicht zufällig in

der Landschaft auf. Vielmehr handelt

es sich bei den schuppigen Biestern

um Zwischenbosse – und die können

unter Umständen zu mächtig für die

Party sein. Denn im Gegensatz zu The

Elder Scrolls leveln die Gegner nicht

mit. Beim Bereisen eines Gebiets wird

den Abenteurern angezeigt, auf welcher

Stufe sich die Feinde bewegen.

Manchmal empfiehlt es sich also,

zunächst einen anderen Weg einzuschlagen

und mehr Erfahrung zu

sammeln, bevor man sich mächtigen

Widersachern stellt. Egal an welchen

Aufträgen und Aktionen die Truppe

wächst, nach und nach werden neue

Storymissionen freigeschaltet. Neben

den klassischen Feinden wie Bären

und Banditen warten Riesen, Trolle

und eben die Drachen auf mutige

Kämpfer. Alle diese Übergrößen-Mo-

Beine wie ein Model: Als Angriffsziel bieten sich

hier natürlich die Beine an – so kann man den Hünen

zu Fall bringen und ihn dann ausschalten. (PC)

Neues Gesicht: Solas, der Elf, stößt in Inquisition zu

unserer Abenteurergruppe. Entsprechend seines

markanten Äußeren ist er recht exzentrisch drauf. (PC)


www.gamesaktuell.de vorschau 33

Das ist doch kein Zufall: Drachen sind auf das jeweilige

Gebiet zugeschnitten und tauchen nie zufällig auf.

Die riesigen Echsen dienen als Zwischenbosse. (PC)

delle haben unterschiedliche Trefferzonen.

Das bedeutet, dass wir unseren

Mannen befehlen, die Beine des

Drachens zu attackieren, sodass er

das Gleichgewicht verliert und wir ihm

schneller an die ungeschützte Gurgel

gehen können.

Taktischer Vorteil

Für die Extraprise Strategie sorgt

die taktische Kameraperspektive.

Wer nichts übrig hat für Kriegskunst,

der darf sich nach wie vor in

der Third-Person-Perspektive in den

Kampf stürzen, die Kumpane von der

KI kontrollieren lassen oder pausieren,

um direkte Befehle zu erteilen.

Alternativ schalten wir die Taktik-Kamera

an und sehen das Geschehen

nun aus größerer Entfernung und von

oben. Nun werden unter anderem

Laufwege der Party angezeigt und

wer gerade auf wen welche Zauber

wirkt. In der Praxis sieht das dann so

aus: Die Party spaziert querfeldein

und trifft auf eine Gegnergruppe. Mit

der taktischen Kamera verschaffen

wir uns einen Überblick. Auf dem

Hügel lauern Bogenschützen, hinter

den feindlichen Nahkämpfern in einiger

Entfernung wartet ein Riese mit

Axt sowie einige Magier. Wir schicken

den Schurken der Gruppe los, um einen

Bogenschützen von hinten auszuschalten,

unsere Elfin erledigt den

anderen mit einem gezielten Schuss.

Den Riesen blockieren wir mit einem

Zauber, dann kümmern wir

uns um die Magier, damit diese die

Nahkämpfer nicht mit Buffs stärken

können. Wir können jederzeit pausieren,

um unsere Strategie flexibel

anzupassen – spannend!

Sightseeing in thedas

Dank der Frostbite-Engine 3 versprühen

die detaillierten Umgebungen

mehr Flair als die Vorgänger. Anders

als etwa bei Skyrim handelt es sich

bei Inquisition zwar nicht um ein reines

Open-World-RPG, aber die beschränkten

Levelschläuche des Vorgängers

sind passé. Die Schauplätze

sind viel weitläufiger und laden – auch

durch die unterschiedlich starken

Feinde – zum mehrmaligen Erkunden

ein. Während in Origins nur die Lande

von Ferelden im Mittelpunkt standen,

durchforstet man in der Fortsetzung

auch Teile des Reichs von Orlais.

Aus dieser Gegend stammt auch ein

frisches Gesicht im Party-Kader, die

Wusstet ihr schon, dass ... sich der Name der Fantasy-Welt Thedas aus den Anfangsbuchstaben

der Worte The Dragon Age Setting zusammensetzt?

menschliche Magierin Vivienne. Neben

anderen Neuzugängen treffen

wir Bekannte wie den Zwerg Varric

und Kriegerin Cassandra. Wie zuvor

begleiten uns maximal drei Freunde –

mit denen wir wie gewohnt ausgiebig

quasseln, lieben und streiten. Zusammen

mit den 40 unterschiedlichen

Enden soll dieser Grad der Flexibilität

für einen hohen Wiederspielwert

sorgen. Der Fokus der Handlung liegt

übrigens auf dem Schließen der sogenannten

„Risse“. Das sind Öffnungen

in eine andere Dimension, durch die

Meinung

Katharina Reuß

Mehr ist eben doch

mehr – die Neuerungen

machen die

Rollenspielerfahrung

Dragon Age runder.

Wenn ich es simpel

und idiotensicher möchte, kann ich

auch Wimmelbildspiele zocken. Ich

sage Ja zu mehr Spieltiefe! Ein gutes

Beispiel: Beim Craften hängt die

Qualität der Objekte nun von den benutzten

Rohstoffen ab. Je besser das

Leder, desto stabiler auch der Lendenschurz!

Und die taktische Kamera

im Zusammenspiel mit der Party

sorgt für spannendere Kämpfe als

bei der Konkurrenz Skyrim, bei der

man ja meist alleine ist. Reines Open

World hätte ich zwar begrüßt, aber alles

ist besser als Schlauchlevels.

fleißig mies gelaunte Dämonen strömen

und Unheil stiften. Daher auch

der Titel des Spiels: Als Gründer und

Anführer der Inquisition schlagen wir

die Dämonen-Invasion im Reich Thedas

mutig zurück.

Die drei Jahre Zeit, die sich Bioware

für Inquisition genommen hat,

scheinen sich auszuzahlen. Mehr

Dynamik, mehr Taktik, mehr Freiheit

und Umfang: Das Team arbeitet fleißig

an der Ausbesserung der Kritikpunkte

des Vorgängers. So wird das

was mit dem Games-Hit! kr

einschätzung

Entwickler-Info

Die Experten für Action-Rollenspiele mit

lebendigen Charakteren kennt man unter

anderem von der Mass Effect-Reihe.

Pro und Contra

Taktische Kamera sorgt für flexibles,

strategisches Vorgehen

Offenere Umgebungen statt enger

Schlauchlevels

Gegner leveln nicht mit der Party

Interessante Charaktere

Grafisch spielt Inquisition bis jetzt

nicht in der ersten Liga

Wertungstendenz

80-90

Fazit

Wieder auf Erfolgskurs: Die sinnvollen

Änderungen lassen auf einen

echten Rollenspielhit hoffen!


34 vorschau

Games Aktuell 05/2014

Rennspiel Motor drosseln war gestern! Wir haben die Reifen in Mario

Kart 8 qualmen lassen und hatten so viel Spaß wie lange nicht mehr!

System:

Termin:

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

erscheint nicht erscheint nicht erscheint nicht erscheint nicht erscheint nicht

Entwickler: Nintendo | Hersteller: Nintendo

Wii Wii U

erscheint nicht 30.05.2014

in langer Boxenstopp: das letzte

E Mal drehte Mario im Jahr 2008

Runden auf einer stationären Konsole.

Die Zeit hat Nintendo genutzt,

um die gesamte Karosserie der Serie

auf Vordermann zu bringen. Nun

glänzt Mario Kart mit edler HD-Lackierung,

angerostete Teile wurden

durch nigelnagelneue Parts ersetzt

und das Fahrgefühl ist so gut wie nie

zuvor. Was Nintendo da aus der Garage

gelassen und in unserem Büro

geparkt hat, ist echte AAA-Klasse!

Wir dürfen uns in vier Cups mit

jeweils vier Strecken austoben. Wie

gewohnt haben wir die Wahl zwischen

den drei Schwierigkeitsgraden

50 cm³, 100 cm³ und 150 cm³.

Als echte Mario Kart-Veteranen

stürzen wir uns natürlich sofort

in die 150er-Klasse, werden dort

aber rasch von der gewitzten KI in

die Schranken verwiesen – und das

ganz ohne Dauer-Bombardement

von blauen Panzern!

Ein bisschen fairness

Anders als in der Wii-Version erhält

man weitaus seltener mächtige

Hilfsmittel wie den blauen

Koopa-Panzer, der automatisch den

Erstplatzierten trifft. Auch das Blitz-

Item, das alle gegnerischen Fahrer

schrumpft, taucht während unserer

etwa vierstündigen Fahrzeit nur

ein einziges Mal auf. Natürlich geht

es nach wie vor recht chaotisch auf

den Strecken zu, vor allem, da wieder

zwölf statt acht Teilnehmer um

die Wette fahren. Doch so frustrierend

wie in Mario Kart für die Wii ist

das Dasein auf dem ersten Platz zu

keinem Zeitpunkt. Die Pole-Position

ergattert mit hoher Wahrscheinlichkeit

der geschickteste Fahrer und

nicht der mit dem meisten Glück.

Ähnlich wie in Mario Kart 7 für

den 3DS bauen wir vor dem Beginn

des Rennens unseren Kart selbst

zusammen. Alle Karosserien weisen

unterschiedliche Werte in den

Kategorien Tempo, Beschleunigung,

Handling, Haftung und Gewicht auf.

Dazu kommt selbstverständlich

noch das Gewicht des Fahrers –

Wario zum Beispiel bringt deutlich

mehr auf die Waage als Baby Luigi.

Auch die Reifen und der Gleitschirm

ändern die Eigenschaften unseres

Fahrzeuges. Sammelt man fleißig

die auf den Strecken verteilten Münzen,

kann man sich weitere Bauteile

leisten. Neben klassischen Karts

düsen wir mit Motorrädern, Quads

und Dreirädern (!) über die wunderschönen

Kurse. Das Driften wurde

im Vergleich zu den Vorgängern vereinfacht,

wir müssen nicht mehr in

die entgegengesetzte Richtung lenken,

um uns in die Kurve zu legen.

Mach mir den Drift, Baby: Das vereinfachte Drift-System

bedeutet nicht, dass die Rennen anspruchsloser

geworden sind. Eher im Gegenteil! (Wii U)

Tricksereien: Während ihr euch in der Luft befindet, könnt

ihr Stunts auf Knopfdruck ausführen. Spielerisch relevant

sind die zwar nicht, Spaß macht‘s aber allemal. (Wii U)


www.gamesaktuell.de vorschau 35

Mit dem Blubb: Unterwasserabschnitte werden

euch oft begegnen. Passt auf die Skelettfische

auf, die sich hier herumtreiben! (Wii U)

Beinhart wie ein Chopper: Die Individualisierung der

Fahrzeuge macht richtig Spaß – dieses Motorrad mit dicken

Reifen passt perfekt zum Antihelden Waluigi. (Wii U)

Ganz schön süß: Die niedliche Toadette düst durch

den appetitlichen Level mit dem treffenden Namen

„Zuckersüßer Canyon“. Zum Anbeißen! (Wii U)

Auf der Zielgeraden: Leichtere Charaktere gleiten länger

als Schwergewichte wie Bowser. Der wird aber wohl

trotzdem vor Mario über die Ziellinie fahren. (Wii U)

Ein bisschen alt, viel neu

Zwei von den vier bei unserer Rennfahr-Session

spielbaren Cups bestehen

aus Retro-Strecken. Langweilig?

Von wegen! Die Umsetzung

der Klassikkurse ist hervorragend.

Nicht nur vereint Mario Kart 8 die

besten Strecken aus den Titeln für

den SNES, Gamecube, DS, 3DS und

Wii, es versieht sie auch mit durchdachten

Neuerungen. Auf Toads

Autobahn dürfen wir wahlweise

seitlich an der Wand entlangbrettern,

um Fahrzeugen auszuweichen

– allerdings ergattern wir so auch

weniger Items, da diese in der Mitte

der Straße platziert sind. Mario und

seine Freunde machen weder vor

Decken und Sprungschanzen noch

vor tiefen Wasserbecken halt. Die

Gestaltung der Strecken ist herrlich

abwechslungsreich und endlich ist

die Beschaffenheit unterschiedlicher

Untergründe beim Befahren

deutlich spürbar. Auch Abkürzungen

und alternative Wege entdeckt man

in Mario Kart 8 zuhauf.

Wieder eingeführt wurde die in

der Wii-Version gestrichene Möglichkeit,

Items wie Panzer und Bananen

hinter seinem Fahrzeug herzuziehen.

Auf diese Weise erhält man

beim Durchfahren eines Fragezeichen-Blocks

zwar keinen neuen Gegenstand,

dafür ist man vor Angriffen

von hinten geschützt, etwa durch

rote Panzer – ein wichtiger strategischer

Aspekt! Das Item-Repertoire

wurde zudem um zwei neue Gegenstände

erweitert. Die Piranha-Pflanze

schnappt nach anderen Fahrern

und zieht die eigene Karre nach vorne,

der Bumerang trifft (Zielwasser

vorausgesetzt) mehrere Gegner und

kehrt bis zu zweimal zum Besitzer

zurück.

Wusstet ihr schon, dass ... es seit 2007 einen Arcade-Automaten zu Mario Kart gibt,

bei dem ihr ein Tamagotchi im Rennen steuern könnt?

Komplettes tuning

So schön wie noch nie: Angesichts

der sich in den Pfützen der

Kuhmuh-Weide spiegelnden Sonne

und der beim Driften fein herumwirbelnden

Sandkörner in der Wüste

steht uns der Mund offen. Mario Kart

8 ist nicht nur gestochen scharf und

hat ein unverschämt charmantes

Design, es läuft auch superflüssig.

Erst wenn mehr als drei Spieler an

Rennen teilnehmen, wird die Framerate

auf 30 Bilder pro Sekunde beschränkt.

Im Rennfieber macht sich

das aber so gut wie gar nicht bemerkbar.

Im Splitscreen mit vier Fahrern

bereitet Mario Kart wie gewohnt den

meisten Spaß. Damit möglichst viele

Personen teilnehmen können,

unterstützt der Funracer sämtliche

Controller und Steuerungsarten, die

mit der Wii U kompatibel sind. Am

wenigsten genau und etwas krampfig

ist die Kontrolle mit Wii mote –

egal, ob man dabei den Controller

Meinung

Katharina Reuß

Ich dachte, aus dem

Alter für Mario Kart

sei ich herausgewachsen.

Aber kaum

düst der Klempner

vorbei, verfalle ich

wieder total dem Rennfieber. Mehr

Charaktere, eine größere Fahrzeugauswahl,

die bislang mit Abstand

beste Optik, ein faireres Spielerlebnis

– kann man sich als Funracer-Fan

denn mehr wünschen? Ich kann es

jedenfalls kaum abwarten, bis wieder

die Controller fliegen, bis wieder

Verwünschungen gegen die nächsten

drei Generationen und deren Haustiere

ausgestoßen werden. Und wenn

die Aussage „eine Strecke noch“ in

einem dreistündigen Zockmarathon

endet. THIS! IS! MARIO KART!

zum Lenken neigt oder das Steuerkreuz

dafür benutzt. Am bequemsten

düst es sich mit Pro-Controller

oder Gamepad. Der zusätzliche

Bildschirm auf dem Pad wird lediglich

zur Anzeige relevanter Infos wie

der Rangfolge genutzt – das macht

aber nichts, denn während des Rasens

konzentriert man sich ohnehin

komplett auf das Spielgeschehen.

Mario Kart 8 biegt auf die Zielgerade

ein – mit etwas Glück lest ihr den

Test in der nächsten Ausgabe! kr

einschätzung

Entwickler-Info

Wer kennt nicht das große N? Mario Kart

ist eine der zahlreichen Eigenmarken von

Nintendo.

Pro und Contra

Wunderschöne, saubere Grafik

Stark verbessertes Balancing

Toll aufbereitete Retrostrecken

Individualisierbare Fahrzeuge

Neue Items und Fahrer

Viele Steuerungsoptionen

Nur maximal vier statt fünf Spieler

gleichzeitig

Wertungstendenz

84-92

Fazit

Mit frisiertem Schlitten zurück auf

der Rennbahn: Sieht so aus, als würde

Mario die Pole-Position ergattern!


GADVD

0514

36 vorschau

Games Aktuell 05/2014

Rollenspiel Zwischen Hochglanz und Anspruch: Lords of the Fallen will die

Optik von The Witcher mit dem Spielprinzip von Dark Souls kombinieren.

System:

Termin:

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

4. Quartal 2014 erscheint nicht 4. Quartal 2014 erscheint nicht 4. Quartal 2014

achahmung ist das ehrlichste

N Kompliment: Der Erfolg des

ehemaligen Nischentitels Dark Souls

hat das deutsche Entwicklerstudio

Deck 13 zu Lords of the Fallen inspiriert.

Das Next-Gen-RPG als lieblose

Kopie abzuhandeln, damit würde

man dem Spiel jedoch unrecht tun.

Entwickler: Deck 13 / CI Games | Hersteller: City Interactive

EIN MANN, SIE ZU RETTEN

Harkyn ist die letzte Hoffnung der

Menschen. Ihr könnt das markante

Äußere des mit Tattoos übersäten

Hünen zwar nicht ändern, dafür

aber dessen Klasse. Nach Fantasy-Tradition

entscheidet ihr euch für

ein Dasein als Kleriker, Krieger oder

Dieb. Eure Spezialisierung ändert

jedoch nichts an eurer Aufgabe: Bewahrt

die Menschheit vor dem Untergang!

Mächtige Dämonen treiben

im Land ihr Unwesen und wollen

einen gefallenen, bösartigen Gott

zum Leben erwecken. Das klingt

zugegebenermaßen, als sei die Story

aus den abgegriffensten Blöcken

des von Generation zu Generation

weitergereichten RPG-Geschichten-

Baukastens zusammengesetzt.

Für ein Urteil ist es aber noch zu

früh; immerhin sieht Harkyn nach

Charakterkopf aus und vermag es

vielleicht, der klischeehaften Story

mehr Biss zu verleihen.

Die Entscheidung für eine der

drei Klassen beschneidet eure spielerische

Freiheit nicht. Zwar verfügen

Schurke, Krieger und Kleriker

über unterschiedliche Spezialfähigkeiten,

ihr könnt Harkyn aber

Wii

erscheint nicht

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

Games aktuell 05/2014

GA_0514_DVDbedruck.in d 1 01.04.2014 12:00:21

Wii U

erscheint nicht

zum Beispiel den Kriegshammer

und die Plattenrüstung wegnehmen

und ihm Dolche in die Hand drücken

– dann schleicht und attackiert er

flink wie ein Langfinger. Flexibles

Vorgehen ist in Lords of the Fallen

sehr wichtig: Ähnlich wie in Dark

Souls führt das blinde Einprügeln

auf die Dämonen nur selten zum

Erfolg. Haucht Harkyn sein Leben

aus, verliert ihr alle Erfahrungspunkte,

die ihr seit dem letzten

Speicherpunkt gesammelt habt.

Bergen könnt ihr das verlorene Gut,

indem ihr innerhalb eines vorgegebenen

Zeitrahmens zum Ort eures

Ablebens zurückkehrt. Auch das

erinnert stark an From Softwares

Rollenspiel, genauso wie die festen

Checkpoints, die euch nicht in der

Form eines Lagerfeuers, sondern

als „Scherbe“ präsentiert werden.

An diesen Orten investiert ihr eure

gewonnene Erfahrung in die Attribute

Magie, Stärke, Ausdauer, Beweglichkeit

und Vitalität.

DU KANNST NICHT VORBEI!

In vielen Rollenspielen säumen öde

Gegnertypen wie Riesenratten oder

Wolfsrudel den Weg zum Abspann.

Das Repertoire an Widersachern

besteht in Lords of the Fallen nicht

aus niederen Kreaturen, sondern

konfrontiert Harkyn mit riesigen,

oft stachelbewehrten, schwer gepanzertern

Dämonen. Der Sieg fällt

euch nicht in den Schoß; umso befriedigender

das Erfolgserlebnis.

Bei Bossgegnern ist besondere Vorsicht

geboten. Denn die ändern im

Verlauf des Kampfes gerne mal ihre

Taktik, sodass ihr ebenfalls gezwungen

seid, die Strategie anzupassen.

Geht der Obermotz zu Boden, erhaltet

ihr Waffen oder Ausrüstung

als Beute. Gegenstände finden sich

aber auch als Schätze verteilt in

der in Levelabschnitte aufgeteilten

Welt. Verglichen mit Schwergewichten

wie The Elder Scrolls 5: Skyrim

oder auch Dark Souls wirkt die angegebene

Spielzeit von 15 Stunden

gering. Laut Deck 13 soll der Titel

aber durch New Game Plus nach

dem ersten Durchgang zum Weiterspielen

animieren, außerdem strotze

die Welt nur so vor verborgenen

Geheimnissen und Nebenaufgaben.

Auch unterschiedliche Enden und

moralische Entscheidungen tragen

zum Wiederspielwert bei.

Ehrlichkeit statt PR-Geschwafel:

Die Entwickler gestehen ein, dass

Spielwelt und Kampfsystem keinen

Innovationspreis gewinnen werden.

Ins beste Licht gerückt: Das farbige Fensterglas

versieht den Raum mit einer stimmungsvollen

Atmosphäre. Nur der Dämon stört die Idylle. (PC)

Einer gegen alle: Ein Hardcore-Schwierigkeitsgrad wurde

von den Entwicklern bereits bestätigt, ein Koop-Modus

nicht. Aber was nicht ist, kann ja noch werden ... (PC)


www.gamesaktuell.de vorschau 37

Harkyn gegen Goliath: Nicht nur das Äußere, auch die

Fertigkeiten der Dämonen sind furchteinflößend. Nur

mit der richtigen Taktik erntet ihr im Kampf Erfolg. (PC)

Das sei aber auch nicht das Ziel.

Vielmehr soll Lords of the Fallen beliebte

Elemente so gut wie nur möglich

in einem Spiel kombinieren.

Neben dem bereits erwähnten Dark

Souls dienen Darksiders, Castlevania

und The Legend of Zelda als Inspirationsquellen.

Dementsprechend betrachtet

man das eigene Werk nicht

nur als reines Rollenspiel, sondern

als Genre-Mix aus RPG, Strategie

und Adventure.

Mein Schatz

Optisch hat Lords of the Fallen allen

genannten Spielen viel voraus.

Der Titel wird nämlich nur auf den

Next-Gen-Konsolen Xbox One und

PS4 sowie für den PC erscheinen

und sieht bereits jetzt sehr appetitlich

aus. Egal, ob im rieselnden

Schnee oder im gleißenden Sonnenschein:

die Umgebungen sind mit

vielen Details versehen, die liebevoll

modellierten Gegner schinden Eindruck.

Auch die Animationen, Lichtund

Partikeleffekte überzeugen. In

Sachen Design beweist Deck 13 Mut

zur Farbe und besticht vor allem

mit intensiven Rottönen und leicht

cartoonhaften Charaktermodellen,

die am ehesten vergleichbar sind

mit Figuren des Warhammer-Universums.

Verantwortlich für die

opulente Präsentation ist die eigens

entwickelte Fledge-Engine.

Erscheinen soll Lords of the Fallen

Ende des Jahres und damit mehrere

Monate vor dem heiß ersehnten

und ebenfalls wunderschönen

Edel-Rollenspiel The Witcher 3, das

im Februar 2015 veröffentlicht werden

soll. Nicht nur optisch haben

beide Spiele etwas gemein, Deck 13

konnte Thomaz Gop, den ehemaligen

Designer der Witcher-Reihe für

das Projekt gewinnen. Außerdem

greift das polnische Entwicklerstudio

CI Games den Jungs bei Deck 13

(bekannt durch die Adventure-Reihe

Ankh) vor allem bei der Arbeit an

den Umgebungen unter die Arme.

Lords of the Fallen will keine Kopie

sein, sondern ein Schmelztiegel

beliebter RPG-Elemente. Spannend

bleibt, ob die bunte Mischung am

Ende auf eigenen Beinen zu stehen

vermag.

kr

Wusstet ihr schon, dass ... „Dämon“ im archäologischen Sprachgebrauch tierköpfige

Mischwesen mit menschlichen Beinen oder Unterkörper bezeichnet?

Unter freiem Himmel: Die meiste Zeit verbringt

ihr zwar in abgeschlossen Bereichen, ab und zu

dürft ihr aber auch an die frische Luft. (PC)

Meinung

Katharina Reuß

Das Kampfsystem

von Dark Souls mit

der Optik von The Witcher

– das klingt fast

zu schön, um wahr zu

sein. Etwas unglücklich

finde ich jedoch die Namenswahl

dieses Rollenspiels. Lords of the

Fallen klingt nicht nur ähnlich austauschbar

wie die Hintergrundstory

des Spiels, sondern auch noch fast so

wie Castlevania: Lords of Shadow. Ich

habe ein wenig Angst, dass der Titel

zwar spaßige Elemente bietet, aber

durch den wilden Mix am Ende profillos

wirkt – ähnlich wie Darksiders.

Doch ich lasse mich natürlich gerne

eines Besseren belehren und freue

mich darauf, Lords of the Fallen bald

selbst spielen zu dürfen.

einschätzung

Entwickler-Info

Mit Venetica hat das vor allem für

Adventures bekannte Team Deck 13

Rollenspielerfahrung gesammelt.

Pro und Contra

Sehr schöne Optik mit vielen Details

und stimmiger Farbgebung

Taktisches Spielerlebnis

Viele versteckte Geheimnisse;

unterschiedliche Enden

Austauschbare Hintergrundstory

Entwickelt das Spiel genug eigenen

Charme?

Wertungstendenz

70-85

Fazit

Eine Hommage an die beliebtesten

Spielereihen der letzten Jahre mit

einer beeindruckenden Optik.


38 vorschau

Games Aktuell 05/2014

Action-Adventure Christopher Raven will Rache!

Und wir? Wir wollen ein tolles Spiel mit Piraten-

Setting! Ob sich beide Wünsche erfüllen?

System:

Termin:

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

14.10.2014 14.10.2014 14.10.2014 14.10.2014 14.10.2014

Wii

erscheint nicht

Wii U

erscheint nicht

Entwickler: Reality Pump | Hersteller: Topware

Regen im Paradies: Was ist schlimmer als ein

Sturm? Ein Sturm auf dem Ozean! Gut für Landratten:

Der Großteil des Titels spielt auf dem Festland. (PC)

Versumpft: Zimperlich geht man bei Piraten nicht miteinander

um. Statt Friede, Freude, Sonnenschein setzt Raven’s

Cry eine düstere Spielwelt für Erwachsene um. (PC)

P

iraten in der Karibik? Das ist

doch ein billiger Abklatsch

von Assassin’s Creed 4: Black Flag?

Falsch! Raven’s Cry befindet sich

bereits seit 2011 in der Entwicklung,

noch bevor Ubisofts Freibeuter-Spiel

überhaupt angekündigt

war. Nach einem Entwicklerwechsel

im letzten Jahr tut sich endlich was

an der Südsee-Front: Verantwortlich

zeichnet nun das polnische Team

Reality Pump (bekannt durch die

Rollenspiele Two Worlds und Two

Worlds 2), in dessen Heimat Krakau

wir selbst Haken ... äh ... Hand an

den Titel legen konnten.

Alles auf anfang

Wir wollen natürlich wissen, wie

sehr sich Raven’s Cry seit der Übernahme

verändert hat. Fast alles

werde neu programmiert, lässt uns

Tadeusz Zuber wissen, der als Studioboss

mit Vollbart und Kopftuch

durchaus dem gängigen Bild eines

Piraten entspricht. Nur Fragmente

der Hintergrundgeschichte und

Ideen seien übrig geblieben, selbst

die Engine sei eine neue. Betrachtet

man dazu noch die zahlreichen

Plattformen, für die Raven’s Cry

in diesem Jahr erscheinen soll,

wird klar, dass das Team noch jede

Menge Arbeit vor sich hat. Dementsprechend

klafften bei der von

uns gespielten Version noch einige

Lücken, zum Beispiel war der gefiederte

Begleiter des Helden nirgends

zu entdecken. Im fertigen Spiel soll

der Rabe nicht nur im Kampf helfen,

sondern auch bei der Erkundung der

offenen Spielwelt.

Passend zum Freibeuter-Setting

zwischen Raubzügen, Gesetzlosigkeit

und Alkoholmissbrauch ist der

Protagonist keine strahlende Heldenfigur,

sondern ein gebrochener

Mann. Angetrieben von Rachegelüsten

segelt Christopher Raven auf der

Suche nach dem Mörder seiner Familie

durch die Karibik. Während das

Moralsystem in Mass Effect zwischen

den Polen Gut und Böse unterscheidet,

erlaubt euch Raven’s Cry die

Wahl zwischen bösen und extrem

bösen Entscheidungen. Von unseren

Taten abhängig, ändert sich das

Verhalten der Inselbewohner uns

gegenüber (wir tippen auf die Varianten

feindselig und extrem feindselig),

außerdem warten zwei unterschiedliche

Enden auf den Spieler.

Christophers Unbarmherzigkeit soll

sich auch im Kampfsystem nieder-


www.gamesaktuell.de vorschau 39

schlagen, das zwar ebenfalls noch

nicht komplett fertiggestellt ist, das

uns beim Spielen aber mit brutalen

Finisher-Attacken konfrontiert.

auf hoher see

Zu einem Piratenabenteuer gehören

Kaperfahrten wie der sprechende

Papagei auf die Freibeuterschulter.

Wir durften in zwei vorgefertigten

Schiffsschlachten selbst am Ruder

Platz nehmen. Ähnlich wie in Assassin’s

Creed 4: Black Flag hängt der

Verlauf der Auseinandersetzung davon

ab, mit welchem Kahn man über

das Meer schippert. Das leichtere,

wendigere Schiff ist zwar einfacher

zu steuern, verursacht mit nur zwei

Kanonen an Bord aber wenig Schaden.

Viel behäbiger durchpflügt die

Galeone im zweiten Versuch die Wellen,

dafür ist sie schwer bewaffnet.

Auch hier verspricht Reality Pump

weitere Funktionen im vollendeten

Spiel. So sollen unterschiedliche Geschosse

wie Kanonenkugeln, Ketten

und Schrapnellladungen für einen

zusätzlichen Hauch Taktik sorgen

und auch die Moral eurer Crew entscheidet

mitunter über Sieg oder

Niederlage. Feindliche Kutter sollen

wir nicht nur gen Meeresgrund

schicken, sondern auch kapern können

– vorausgesetzt sie sind noch

seetauglich. Wer partout keine Lust

auf solche Gefechte hat, kann diesen

per Schnellreisefunktion aus dem

Weg gehen, allerdings sollen ohnehin

nur etwa 15 Prozent des Titels

aus den Schiffsduellen bestehen.

Egal wie unmöglich sich Christopher

in den im Spiel enthaltenen

Städten wie Port Royal (Jamaika),

Cartagena (im heutigen Kolumbien)

und Bridgetown auf Barbados aufführt

– auf seiner Heimatinsel St.

Lucia ist er immer willkommen. Wir

durften uns auf dem beschaulichen

Eiland umsehen. Vor Ort heuern wir

zum Beispiel Crew-Mitglieder an,

treiben Handel mit unseren erbeuteten

Schätzen, verpflichten uns, den

Inselbewohnern mit Quests unter

die Arme zu greifen, oder besuchen

die Kneipe, in der der betrunkene

Bodensatz der Piratengesellschaft

Sauflieder grölt.

Ehrenlos: In der Karibik liegen sechs größere

Fraktionen im Clinch miteinander. Mittendrin: der

gesetzlose Schwerenöter Christopher Raven. (PC)

auf halbmast

So vielversprechend die gespielten

Parts von Raven’s Cry wirken – das

Team hat noch viel zu tun. So fehlten

alle versprochenen 25 aufwertbaren

Piratenskills, auch das Schleichen

funktionierte nur sehr rudimentär,

ebenso das Kampfsystem. Die

Handlung liegt von Christophers Rachewunsch

abgesehen noch größtenteils

im Dunkeln, genau wie der

Umfang des Abenteuers. Immerhin

hat Reality Pump noch ein wenig

Zeit, um die fehlenden Elemente zu

implementieren. Statt im Mai wird

Raven’s Cry im Herbst 2014 in den

Ladenregalen stehen. Zumindest

optisch hat sich viel getan, zwischen

der Urversion des Titels aus dem

Jahr 2011 und der von uns gespielten

Ausgabe liegen Welten. Dank

der hauseigenen GRACE-Engine

soll die Anpassung des Spiels auf

die unterschiedlichen Plattformen

zeitsparend vonstattengehen. Eine

Ausnahme stellt die Version für die

PS3 dar – wegen der eigenwilligen

Architektur der Konsole muss hier

in größerem Rahmen nachjustiert

werden. Wir klopfen auf Holz(-Bein),

dass die Entwickler in Krakau es

schaffen, alle versprochenen Features

einzubauen – denn wenn das

der Fall ist, wartet mit Raven’s Cry

ein echter Geheimtipp. kr

Wusstet ihr schon, dass ... Piraten Augenklappen trugen, nicht weil es unter ihnen

viele Einäugige gab, sondern um bei Dunkelheit (etwa unter Deck) besser sehen zu

können? Dafür wird das abgedunkelte Auge einfach aufgeklappt.

Hart Backbord: Um Fahrt aufzunehmen, muss man das

Schiff so drehen, dass die Segel möglichst viel Wind einfangen.

Klingt simpel, ist aber gar nicht so einfach! (PC)

Meinung

Katharina Reuß

Wenn Raven’s Cry

wirklich die versprochene

Feature-Vielfalt

bietet, fällt der

Titel sicherlich auf

fruchtbaren Boden.

Viele Spieler haben ihre Liebe zum

Freibeuterdasein durch das erfolgreiche

Assassin’s Creed 4: Black Flag

entdeckt und dürsten nun nach mehr.

Bei einem relativ kleinen Team, bestehend

aus weniger als 50 Personen,

kann man zwar kein besseres

Ergebnis erwarten, als wenn sich ein

tausendköpfiges AAA-Studio um eine

riesige, etablierte Marke kümmert,

aber die Leidenschaft bringt Reality

Pump auf jeden Fall mit. In welchem

Zustand der Kahn Raven’s Cry in See

sticht, wissen wir im Herbst.

einschätzung

Entwickler-Info

Unter anderem Two Worlds und Two

Worlds 2 gehen auf das Konto des polnischen

Entwicklers Reality Pump.

Pro und Contra

Abwechslungsreiches Spielprinzip

Offene Spielwelt mit spannenden

Seeschlachten

Christopher ist kein Milchbubi,

sondern ein echter Widerling

Zahlreiche Features existieren

vorerst nur auf dem Papier

Grafisch nur Mittelmaß

Wertungstendenz

65-85

Fazit

Eine Empfehlung für alle, die AC 4:

Black Flag mögen – wenn am Ende

alle Versprechen eingelöst werden.


40 vorschau

Games Aktuell 05/2014

Waffe wechsel dich: Der Hauptcharakter beherrscht

sowohl den Umgang mit Dolchen als auch mit der

Armbrust sowie Äxten und Schwertern. (PS4)

Rollenspiel Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust: Als Söldner mit Dämonenfüllung kämpft ihr in

Bound by Flame gegen Horden von marodierenden Untoten.

System:

Termin:

V

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

13.05.2014 13.05.2014 13.05.2014 13.05.2014 erscheint nicht

Entwickler: Spiders | Hersteller: Koch Media

orsicht: Mit dämonischen

Kräften spielt man nicht! Auf

die harte Tour lernen muss das

der Hauptcharakter im Rollenspiel

Bound by Flame. Den Lebensunterhalt

verdient er (oder sie – ihr wählt

das Geschlecht aus) als Söldner, und

das Geschäft läuft gut, denn Krieg

steht bevor. Sieben Nekromantenfürsten

haben es auf die Herrschaft

über das Fantasy-Reich abgesehen

und entsenden zahllose Untote in

die Schlacht. Da im Gefecht und in

der Liebe bekanntlich alles erlaubt

ist, entschließen die Chefs unseres

Helden kurzerhand, einen Feuerdämonen

zu beschwören und den Nekromanten

auf den Hals zu hetzen.

Doch die Höllenkreatur hat andere

Pläne und setzt sich als Untermieter

in unserem Körper fest. Von der

Symbiose profitieren beide Seiten,

denn wir beherrschen fortan mächtige

Feuerzauber und der Dämon

erfreut sich an den Kämpfen, in die

wir verwickelt werden.

gut oder böse

Mit zwei zankenden Seelen in der

Brust müssen wir oft storyrelevante

Entscheidungen treffen. Ähnlich wie

in der Fable-Serie gibt das Äußere

des Helden Aufschluss über seine

Gesinnung. Liebäugelt man allzu oft

Wii

erscheint nicht

Wii U

erscheint nicht

mit den erbarmungslosen Vorschlägen

des Dämonen, dann wachsen

uns zwei überdimensionierte, brennende

Hörner aus dem Schädel.

Einen Helm können wir so natürlich

nicht mehr tragen, adieu Rüstungsbonus!

Dafür erhöht sich unsere Angriffskraft

durch den größeren Einfluss

des Höllenbewohners.

Der Fähigkeitenbaum verzweigt

sich in drei Äste und belohnt – ähnlich

wie in Skyrim – mit immer stärkeren

Fertigkeiten. Am Ende des jeweiligen

Upgrade-Weges wartet ein

besonders mächtiger Master-Skill.

Blindes Einprügeln auf Gegner

scheint im RPG-Genre im Moment

out zu sein, denn ähnlich wie bei

der Konkurrenz Lords of the Fallen

erfordern die teilweise bildschirmfüllenden

Gegenspieler taktisches

Vorgehen. Manche Feinde reagieren

empfindlich auf Feuer, anderen sollte

man sich lieber gar nicht nähern

und sie mithilfe der Armbrust erledigen.

Neben schweren Angriffen mit

Äxten oder Schwertern dürfen wir

auch ein Messer zücken, sind dann

flotter unterwegs und können einfacher

ausweichen. Sprengladungen

finden sich ebenfalls im Söldner-Rucksack.

Im Vergleich zur extrem flexiblen

und vielseitigen Charakterentwicklung

eines Dark Souls erscheint die

Helden-Spezialisierung in Bound

by Flame recht simpel auszufallen.

Dafür ist man nicht alleine, sondern

gemeinsam mit Begleitern unter-

Mut zur Lücke: Bevor wir uns dem garstigen

Mons trum mit dem offenen Brustkorb widmen,

sollten wir die kleineren Gegner ausschalten. (PS4)

Hand auf die Herdplatte gelegt? Die Beherrschung

von Pyromantie-Zaubern ist eine nette Belohnung dafür,

seinen Körper mit einem Dämon zu teilen. (PS4)


www.gamesaktuell.de vorschau 41

Schön, euch kennenzulernen: Wenn die Feinde mal

nicht in Form von Genre-Standards wie Skeletten auftauchen,

macht das Design wirklich etwas her. (PS4)

wegs, die man über das Taktikmenü

befehligen darf. Zwischen den

Party-Mitgliedern kann es sogar zu

Romanzen oder Feindschaften kommen

– klingt interessant.

Klasse statt masse

Dass Bound by Flame keine Open

World bietet und sich stattdessen

aus einigermaßen geräumigen Abschnitten

zusammensetzt, hat zwei

Gründe: Zum einen will sich das

Entwicklerstudio mit dem fantasytauglichen

Namen Spiders auf das

Erzählen der Hintergrundgeschichte

rund um Held und Dämon konzentrieren.

Zum anderen gesteht

man ein, dass nicht genug Personal

vorhanden ist, um ein hübsches

Sandbox-Gebiet mit ausreichend

sinnvollen Nebenbeschäftigungen zu

füllen. Das soll aber nicht bedeuten,

dass es außerhalb der Hauptquest

nichts zu tun gibt. Neben unterschiedlichen

Begleitern warten ein

Crafting-System für Rüstungen und

Gegenstände sowie Nebenmissionen

auf den Spieler. Die Handlung wird in

Kapitel eingeteilt, abhängig von unseren

Aktionen ändern sich diese

im Verlauf des Abenteuers. Auch die

moralischen Entscheidungen regen

zum erneuten Zocken an. Rechnet

man alle Zusatzquests mit ein, wird

man laut Entwicklern etwa 25 Stunden

benötigen, bis man das Ende

des Action-Rollenspiels zu Gesicht

bekommt. Wer sich mit Vorliebe in

RPGs mit dreistelliger Spielzeit vertieft,

dürfte davon wohl enttäuscht

sein. Aber wer ein kompaktes Fantasy-Erlebnis

mit knackigen Herausforderungen

sucht, findet sicher

Gefallen an Bound by Flame.

Grafisch sollte man kein Spektakel

wie etwa im heißersehnten The

Witcher 3 erwarten. Bound by Flame

positioniert sich im grafischen Mittelfeld

und wirkt durch das ausgelutschte

High-Fantasy-Setting ein

wenig austauschbar. Wie oft haben

wir schon Skelette und Trolle bekämpft

– die 08/15-Gegner werden

jedoch durch Bestien wie gigantische

Eiskreaturen und mächtige Drachen

wettgemacht. Die PS4-Ausgabe soll

Wusstet ihr schon, dass ... Agrippa von Nettesheim zwei Arten der Nekromantie

benennt? Er behauptet, es gäbe Scyomantie (das Beschwören eines Abbilds des Verstorbenen)

und Nekyomantie (das Wiederbeleben des toten Körpers).

Meinung

Katharina Reuß

Mein Schulterdämon

flüstert mir zu,

dass Bound by Flame

eher ein mittelmäßiges

Spiel wird. Mein

Schulterengel hingegen

sagt, ich solle dem Titel auf jeden

Fall eine Chance geben. Ich neige

dazu, dem Engel zuzustimmen. Denn

mit der Fable-Serie hatte ich jede

Menge Spaß und dass Bound by Flame

mich nicht wochen- und monatelang

beschäftigen wird, ist eine nette Abwechslung

nach dem Zeitfresser Dark

Souls 2. Die Open World wegzulassen

und die Erzählung zu straffen ist eine

gute Entscheidung, denn nichts ist

schlimmer als eine gähnend leere

Fantasy-Landschaft, in der es nichts

zu erledigen gibt.

in einer Auflösung von 1080p laufen

und sowohl das Touchpad als auch die

Leuchtleiste sowie die Lautsprecher

des Dualshock-Controllers nutzen.

Wieso kommt eigentlich keine Version

für die Xbox One? Angeblich habe

man vergessen, rechtzeitig ein Dev-

Kit zum Programmieren anzufordern.

Ob das nun stimmt oder nicht – das

Veröffentlichungsdatum im Mai hat

das Team mit Absicht gewählt, denn

da wird kein „großes“ Konkurrenzprodukt

veröffentlicht. In einer Liga

mit den Genre-Schwergewichten will

und kann man laut eigener Aussage

nicht spielen. Dafür wolle man den

nach RPGs dürstenden PS4-Besitzern

ein spannendes, storylastiges

und forderndes Rollenspiel liefern.

Für Xbox 360, PS3 und PC erscheint

Bound by Flame ebenfalls, eine Ausrichtung

ausschließlich auf Next Gen

war für den Titel zu keinem Zeitpunkt

geplant.

kr

einschätzung

Entwickler-Info

Das französische Studio Spiders kennt

sich im Fantasy-Sektor aus, ist aber ein

recht kleines Team.

Pro und Contra

Interessantes Moralsystem

Mit Begleitern, denen man Befehle

geben kann

Taktisches Kampfsystem

Klassensystem recht eingeschränkt

Optik und Setting mit wenigen

Highlights

Wertungstendenz

65-80

Fazit

Zwar kein Anwärter auf den Genre-

Thron, aber ein durchdachtes RPG

mit interessantem Moralsystem.


42 Vorschau

Games Aktuell 05/2014

Coming soon

Auf einen Blick: Die aktuellen Erscheinungstermine

Termine (Konsole & PC)

Spieletitel Genre Termin

Alien: Isolation Action 07.10.2014

Neu Art of Balance Geschicklichkeit 30.06.2014

Neu Assassin`s Creed: Unity Action-Adventure 4. Q. 2014

Batman: Arkham Knight Action-Adventure 4. Q. 2014

Bayonetta 2 Action 3. Q. 2014

Below Action-Adventure 2. Q. 2014

Bound by Flame Rollenspiel 09.05.2014

Child of Light Action-Adventure 30.04.2014

D4 Action-Adventure 3. Q. 2014

Dark Souls 2 Rollenspiel 25.04.2014

Deep Down Rollenspiel 3. Q. 2014

Destiny Action 09.09.2014

Die Sims 4 Strategie 4. Q. 2014

Dragon Age: Inquisition Rollenspiel 4. Q. 2014

Drakengard Rollenspiel 21.05.2014

Driveclub Rennspiel 2. Q. 2014

Dying Light Action 3. Q. 2014

EA Sports UFC Sport 2. Q. 2014

Everybody’s Gone to the Rapture Adventure 3. Q. 2014

Evolve Action 3. Q. 2014

Festival of Magic Rollenspiel 1. Q. 2015

Final Fantasy 15 Rollenspiel 2015

Game of Thrones Adventure 4. Q. 2014

Get Even Action 2015

Neu Guilty Gear Xrd SIGN Action 4. Q. 2014

Halo 5 Action 4. Q. 2014

Hitman 6 Action 2015

Homefront 2 Action 4. Q. 2014

Hotline Miami 2: Wrong Number Action 3. Q. 2014

Hyrule Warriors Action 4. Q. 2014

Killer is Dead Action 09.05.2014

Kingdom Come: Deliverance Rollenspiel 4. Q. 2015

Kingdom Hearts 3 Rollenspiel 4. Q. 2014

Legend of Grimrock 2 Rollenspiel 2. Q. 2014

Neu Lego The Hobbit Action-Adventure 11.04.2014

Lily Bergamo Action 3. Q. 2014

Lords of the Fallen Rollenspiel 4. Q. 2014

Mad Max Action 3. Q. 2014

Mario Kart 8 Rennspiel 30.05.2014

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain Action-Adventure März 2015

Mirror’s Edge 2 Action 4. Q. 2014

Mittelerde: Mordors Schatten Action 3. Q. 2014

Murdered: Soul Suspect Adventure 06.06.2014

No Man’s Sky Action-Adventure Nov. 2014

Persona 5 Rollenspiel 4. Q. 2014

Persona 4: The Ultimax Suplex Hold Action 3. Q. 2014

Prey 2 Action 4. Q. 2014

Project Cars Rennspiel 4. Q. 2014

Neu Project Phoenix Rollenspiel 2015

Project Spark Strategie 2. Q. 2014

Quantum Break Action-Adventure 3. Q. 2014

Rabbids Invasion Adventure 4. Q. 2014

Raven’s Cry Action-Adventure 14.10.2014

Rime Action-Adventure 3. Q. 2014

Risen 3: Titan Lords Rollenspiel 15.08.2014

Neu Sacred 3 Rollenspiel 22.08.2014

Samurai Warriors 4 Action 2. Q. 2014

Shadow of the Beast Action 3. Q. 2014

Sherlock Holmes Adventure 2. Q. 2014

Sniper Elite 3 Action 27.06.2014

Star Citizen Action 4. Q. 2014

PC

PS3

PS4

Xbox 360

Xbox One

Wii

Wii U

Termine (Konsole & PC)

Spieletitel Genre Termin

Sunset Overdrive Action 3. Q. 2014

Super Smash Bros. U Action 2. Q. 2014

Tales from the Borderlands Adventure 2. Q. 2014

Tales of Xillia 2 Rollenspiel 3. Q. 2014

Tales of Zestiria Rollenspiel 4. Q. 2014

Terraria 2 Action-Adventure 2. Q. 2014

The Amazing Spider-Man 2 Action 2. Q. 2014

The Crew Rennspiel 3. Q. 2014

The Division Rollenspiel 4. Q. 2014

The Evil Within Action-Adventure 29.08.2014

The Golf Club Sport 2. Q. 2014

The Last Guardian Action-Adventure 4. Q. 2014

The Legend of Zelda Wii U Action-Adventure 4. Q. 2014

The Lego Movie Videogame Action-Adventure 11.04.2014

The Order 1886 Action-Adventure 4. Q. 2014

The Witcher 3: Wild Hunt Rollenspiel Feb. 2015

The Witness Adventure 2. Q. 2014

Titanfall Action 10.04.2014

Transistor Rollenspiel 3. Q. 2014

Triad Wars Action 4. Q. 2014

Trials Fusion Rennspiel 17.04.2014

Tropico 5 Strategie 4. Q. 2014

Ultra Street Fighter 4 Action Juni 2014

Uncharted 4 Action-Adventure 4. Q. 2014

Until Dawn Action-Adventure 3. Q. 2014

Valiant Hearts : The Great War Adventure 3. Q. 2014

War Thunder Action 2. Q. 2014

Watch Dogs Action-Adventure 27.05.2014

Wildstar Rollenspiel 2. Q. 2014

Wolfenstein: The New Order Action 20.05.2014

Wonder Flick Rollenspiel 2. Q. 2014

World of Speed Rennspiel 4. Q. 2014

Worms: Battlegrounds Strategie 4. Q. 2014

Termine (Handheld)

Spieletitel Genre Termin

Demon Gaze Rollenspiel 25.04.2014

Neu Disgaea 4: A Promise Revisited Rollenspiel 2. Q. 2014

Helldivers Strategie 3. Q. 2014

Hometown Story Strategie April 2014

Hotline Miami 2: Wrong Number Action 4. Q. 2014

Joe Danger 2: The Movie Strategie 2. Q. 2014

Kirby Triple Deluxe Jump & Run 16.05. 2014

Kodoku Action 2015

Monster Hunter 4G Action-Adventure 4. Q. 2014

Murasaki Baby Adventure 2. Q. 2014

Oddworld New’N Tasty Jump & Run 3. Q. 2014

Persona 4: Dancing All Night Party 2015

Persona Q: Shadow of the Labyrinth Rollenspiel 4. Q. 2014

Neu Phantasy Star Nova Rollenspiel 4. Q. 2014

Neu Projekt Phoenix Strategie 3. Q. 2015

Neu Rainbow Skies Rollenspiel 4. Q. 2014

Neu Ragnarok Rollenspiel 2. Q. 2014

Samurai Warriors 4 Action 2. Q. 2014

Sonic Boom Action 4. Q. 2014

Super Smash Bros. 3DS Beat ’em Up 2. Q. 2014

The Amazing Spider-Man 2 Action 2. Q. 2014

Neu Transformers: Rise of the Dark Spark Action 4. Q. 2014

Valhalla Knights 3 Gold Action 4. Q. 2014

Velocity 2X Action 4. Q. 2014

PC

PS3

PS4

Xbox 360

Xbox One

3DS

Wii

Wii U

PS Vita


Jetzt

9%

sparen!

Jetzt regelmäßig per Post.

Im Abo ohne Verpflichtung!

• Jederzeit

kündbar

• Günstiger

als am Kiosk

• Lieferung

frei Haus

• Pünktlich

und aktuell

Einfacher und

bequemer online

abonnieren:

shop.gamesaktuell.de

Bestellung via http://shop.gamesaktuell.de oder Coupon ausgefüllt abschicken an: Leserservice Computec, 20080 Hamburg, E-Mail: computec@dpv.de, Tel.: 0911-99399098,

Fax: 01805-8618002* (*14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, max. 42 Cent/Min. aus dem dt. Mobilfunk);

Österreich, Schweiz und weitere Länder: Leserservice Computec, 20080 Hamburg, E-Mail: computec@dpv.de, Tel.: +49-911-99399098, Fax: +49-1805-8618002

7

Ja, ich möchte das Games-Aktuell-jederzeit-kündbar-Abo!

€ 42,20/12 Ausgaben (= € 3,52/Ausg.); Österreich € 49,50/12 Ausg.; Ausland € 54,20/12 Ausg. (Preise inkl. MwSt. und Zustellkosten.)

Adresse des neuen Abonnenten, an die auch die Abo-Rechnung

geschickt wird: (bitte in Druckbuchstaben ausfüllen) Ich zahle bequem per Bankeinzug

Name, Vorname

Straße, Hausnummer

PLZ, Wohnort

IBAN

BIC

Bankinstitut


1122765

Dort findet ihr auch eine Übersicht

sämtlicher Abo-Angebote

von Games aktuell und weiterer

COMPUTEC-Magazine.

Telefon-Nummer (für evtl. Rückfragen)

E-Mail-Adresse

• Der neue Abonnent war in den letzten zwölf Monaten nicht Abonnent von

Games Aktuell.

• Der Abopreis gilt für zwölf Ausgaben, wird automatisch verlängert und

kann jederzeit schriftlich gekündigt werden. Zu viel gezahltes Geld für noch

nicht gelieferte Hefte erhalten Sie zurück.

• Das Abo beginnt mit der nächsterreichbaren Ausgabe, eine genaue Information

dazu erhalten Sie in einer E-Mail-Bestätigung. Bitte beachten Sie,

dass die Belieferung aufgrund einer Bearbeitungszeit von ca. 2 Wochen

nicht immer mit der nächsten Ausgabe beginnen kann.

Kontoinhaber

SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige die DPV Deutscher Pressevertrieb

GmbH, Düsternstr. 1-3, 20355 Hamburg, Gläubiger-Identifikationsnummer

DE77ZZZ00000004985, wiederkehrende Zahlungen von meinem Konto mittels

Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der

DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften

einzulösen. Die Mandatsreferenz wird mir separat mitgeteilt.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum,

die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die

mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Ich zahle per Rechnung

Datum, Unterschrift (bei Minderjährigen gesetzlicher Vertreter)

Widerrufsrecht: Die Bestellung kann ich innerhalb der folgenden 14 Tagen ohne Begründung beim COMPUTEC-Kunden-Service, 20080 Hamburg, in Textform (z.B. Brief oder E-

Mail computec@dpv.de) oder durch Rücksendung der Zeitschrift widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.


44 special

Games Aktuell 05/2014

Entwickler,

PR-Manager,

Spieletester oder

Journalist? Games

Aktuell beleuchtet

die interessantesten

Berufsfelder

der Games-Branche

und gibt Tipps

zum Einstieg.

Aufsteiger: Zu Gast bei RedLynx, den Entwicklern

von Trials Fusion. Das einstmals kleine Team ist

inzwischen auf über 80 Mitarbeiter angewachsen.

eutschland spielt! Nach einer

repräsentativen Umfrage

D

vom Bundesverband Interaktive

Unterhaltungsmedien (kurz: BIU)

vertreiben sich rund 34,2 Millionen

Deutsche regelmäßig die Zeit

mit Computer- und Videospielen.

Mal zu Hause an der Konsole, mal

unterwegs mit dem Smartphone.

Für Dr. Maximilian Schenk, den Geschäftsführer

des BIU, ist klar: „So

gut wie jeder zweite Deutsche nutzt

Computer- und Videospiele. Das

beweist: Digitale Spiele sind längst

ein Massenmedium. Sie fesseln

immer mehr Menschen mit guten

Geschichten und interaktiven Inhalten.

Sie sind Freizeitbeschäftigung,

Leidenschaft, Hobby, Kulturgut und

fester Bestandteil des Familienlebens.“

13,5 Millionen Menschen spielen laut Statistik

täglich. Diese hohe Affinität macht sich in den

Umsätzen bemerkbar. Allein im Jahr 2013 gaben

die Deutschen mehr als 1,8 Milliarden Euro für ihr

Hobby aus. Mehr als 75 Prozent entfielen dabei

auf den Kauf von Spielen, entweder als physischer

Datenträger oder als Download.

Videospiele sind Teil des alltäglichen Lebens

geworden – und für nicht wenige ist es ein Traum,

Teil der Industrie zu werden, mit Games den Lebensunterhalt

zu bestreiten. Doch wie in jeder anderen

Branche gibt es im Spielesektor unzählige

Möglichkeiten und Berufe. Wir zeigen, wie ihr den

Weg in die Branche schaffen könnt, welche Voraussetzungen

ihr für die Arbeit als Entwickler, Tester,

PR-Manager oder Redakteur erfüllen müsst.

Facettenreiche Spieleentwicklung

Die Entwicklung eines Video- oder Computerspiels

ist ein komplexes Unterfangen. Die Zeiten,

in denen wenige Programmierer ausreichten, um

ein Spiel auf die Beine zu stellen, sind längst vorüber.

An großen Entwicklungen wie Crysis oder

auch Die Siedler arbeiten inzwischen 100 oder

mehr Mitarbeiter mit unterschiedlichsten Aufgaben.

Produzenten, Programmierer, Game-Designer,

Spieletester und die sogenannten Artists.

Es reicht also nicht, wenn ihr einfach nur „Spieleentwickler“

werden wollt. Ihr solltet euch schon

darüber im Klaren sein, in welche Richtung euer

Aufgabenbereich eigentlich gehen soll.

Ein Produzent hat beispielsweise eine sehr

verantwortungsvolle Aufgabe. Bei ihm laufen

alle Fäden zusammen. Er koordiniert die Teams

und nimmt mit seinen Entscheidungen direkten


www.gamesaktuell.de special 45

Schnittstelle: Producer Kim Lahti führt der europäischen

Fachpresse Trials Fusion vor. Produzenten repräsentieren

die Entwicklerteams häufig bei Außenterminen.

Einfluss auf das Gameplay selbst. Zudem kümmert

er sich darum, dass die sogenannten „Milestones“,

also Zwischenziele innerhalb der Entwicklung,

zu einem bestimmten Zeitpunkt und mit

einem festgelegten Budget eingehalten werden.

Die Programmierer kümmern sich um die

Grundstruktur des Spiels. Sie passen etwa die

Grafik- oder die Physik-Technik an. Ihnen zur

Seite stehen die Artists. Im Grafik-Bereich sorgen

diese für das Aussehen des Spiels, entwickeln

3D-Modelle oder auch die Stilistik der Spielwelt.

Die Sound-Designer hingegen sorgen für die

Klangkulisse, die Musik und die Geräusche.

Den vielleicht spannendsten, aber auch kreativ

herausforderndsten Job hat ein Game-Designer

wie unser Experte Paul Narducci von Ivory Tower

(The Crew). Game-Designer sind für das eigentliche

Spielerlebnis verantwortlich: Wie laufen die

Missionen ab? Welche Faktoren haben Einfluss

auf die Spielbalance? Sie arbeiten eng mit den

Spieletestern zusammen, die das Programm auf

Herz und Nieren prüfen und dafür Sorge tragen,

dass der Spielspaß nicht durch Fehler jeglicher

Art getrübt wird.

Berufseinstieg als Spieletester

Till Boos hat vor über zehn Jahren sein Hobby

zum Beruf gemacht. Direkt von der Schulbank

weg bewarb er sich als Spieletester bei Blue Byte

und arbeitete unter anderem an bekannten Titeln

wie Die Siedler 3 und Die Siedler 4 mit. Inzwischen

ist er Lead Tester bei Blue Byte und betreut sein

Team, welches zurzeit die Bugs aus dem Browser-Spiel

Die Siedler Online herausfiltert. Dennoch

weiß er, dass es für den Job als Spieletester einen

ganz besonderen Typen Mensch erfordert: „Man

muss schon pingelig sein und eine gewisse Freude

daran haben, andere auf ihre Fehler hinzuweisen.“

Außerdem benötigt der Beruf eine Form von

Beharrlichkeit und Ausdauer. Denn der Spieletester

zockt nicht gemütlich vor sich hin. Vielmehr

erstellt der Teamleiter eine Testliste, auf die es

besonders zu achten gilt. Man spielt also ähnliche

Inhalte oder Abschnitte des Spiels immer und

immer wieder. Till Boos führt diesen Punkt aus:

„Natürlich macht die Arbeit an einem Videospiel

Spaß. Aber es ist auch echte Arbeit, die gleichen

Positionen eines Programms immer wieder zu

kontrollieren.“

Diese Belastung hat durch Browser-Spiele zugenommen.

„Früher hatte man einen festen Arbeitszyklus.

Da wusste man, dass danach etwas

Neues kommt. An Die Siedler Online arbeite ich

inzwischen kontinuierlich seit drei Jahren.“ Damit

es den Mitarbeitern nicht langweilig wird, wechselt

Till deren Aufgaben immer wieder durch. Mal

kontrollieren sie spezielle Gameplay-Elemente,

mal überprüfen sie das User-Feedback.

Der Beruf des Spieletesters ist ein klassischer

Einsteigerjob in die Gamesbranche. Eine spezielle

Vorbildung oder gar ein abgeschlossenes Studium

benötigt es nicht. Till Boos ergänzt: „Man sollte

eine hohe Affinität zu Videospielen haben und in

der Lage sein, das Produkt mit den Konkurrenten

zu vergleichen.“ Jenny Pawliczek, Mitarbeiterin

der Personalabteilung von Blue Byte, dazu: „Trotzdem

wünschen wir uns als Bewerbung mehr als

nur einen tabellarischen Lebenslauf. Ein vernünftig

formuliertes Motivationsschreiben sollte dabei

sein. Außerdem sind gute Englischkenntnisse

notwendig. Die fachliche Eignung prüfen wir dann

in kleinen Tests.“ Blue Byte schreibt aktuell die

Position des Spieletesters nur zur Festanstellung


46 special

Games Aktuell 05/2014

interview

Vom DJ zum Game-

Designer?

Paul Narducci arbeitet mit dem

Team von Ivory Tower an Ubisofts

Open-World Rennspiel The Crew. Er

berichtet darüber, wie er seinen Beruf

als Game-Designer aufgenommen

hat und welche Voraussetzungen es bei

einem Unternehmen wie Ivory Tower gibt.

Games Aktuell: Wie bist du Game-Designer geworden?

Paul Narducci: Eigentlich hatte ich erst gar nichts

mit Videospielen am Hut. Vor etwa 15 Jahren habe

ich noch als DJ und in der Musikindustrie gearbeitet,

um Geld zu verdienen. Allerdings war ich damals

schon großer Fan von Atari und deren Programmen.

Da habe ich mich als Spieletester beworben. Zu meinen

Projekten gehörte unter anderem V-Rally 3. Offensichtlich

habe ich meinen Job gut gemacht. Denn zwei

Monate später war ich schon Game-Designer von Test

Drive: Unlimited.

GA: Was würdest du jemandem raten, der gerade von

der Schule kommt und in der Spielebranche Fuß fassen

möchte?

Narducci: Das ist natürlich eine schwierige Frage! Private

Hochschulen sind häufig sehr teuer. Die Beiträge

kann sich ganz sicher nicht jeder leisten. Der Hauptfaktor

für die Arbeit in der Spielebranche ist die eigene

Motivation. Zeig deine Leidenschaft für Videospiele,

schraube dein eigenes Ego zurück und sei jederzeit

bereit, etwas zu lernen. Es gibt viele Bewerber, und

es gehört auch eine gehörige Portion Glück dazu, zur

richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. In unserem Job

geht es nicht unbedingt um Zahlen und Codes, es geht

in erster Linie um Leidenschaft zu Spielen. Und die

kann man beispielsweise auch zeigen, indem man im

Internet mit Mods oder anderen Projekten experimentiert.

Immer wieder werden Modder und Fans aus Foren

rekrutiert.

Journalistenalltag! Beim Hands-on-Event zu The Crew spielt die

Presse gemeinsam im Netzwerk. Immer mit dabei: Notizblock

und Stift. Wahlweise auch ein Tablet-PC oder das Smartphone.

GA: Was sind deine Aufgaben als Spieldesigner?

Narducci: Ich kümmere mich um das Missionsdesign

von The Crew. Wir haben in dem Spiel eine riesige

Spielwelt, daher müssen wir die passenden Regeln

und Orte für die Missionen finden und natürlich

auch die richtige Belohnung für die Aufgabe. Wir befinden

uns gerade in der letzten Phase der Entwicklung,

daher kümmere ich mich auch um die Balance

innerhalb der Missionen. Ich lege also fest, welche Belohnungen

es etwa beim Erreichen bestimmter Zeiten

gibt oder wie schnell oder langsam die KI-Gegner fahren

dürfen.

GA: Jetzt die Gretchenfrage: Wie sieht es mit dem

Geld aus und wie viel arbeitest du in der Woche? Man

hört immer wieder Horrorgeschichten über extreme

Crunch-Times bei Entwicklerstudios.

Narducci: Geld darf keine Motivation sein. Natürlich

sind wir nicht arm. Aber wir arbeiten auch enorm viel.

Ich würde schätzen, wir kommen so auf 50 Stunden

die Woche, manchmal auch mehr. Gerade wenn du dir

die Entwicklungszeiten anschaust, die in einem Programm

wie The Crew stecken. Natürlich gibt es Stress

und Crunch-Times, aber – zumindest bei Ivory Tower –

arbeiten wir hier seit zehn oder mehr Jahren zusammen.

Man wächst zusammen, und das versüßt die gemeinsame

Arbeit an einem „coolen“ Projekt. Wer kann

schon von sich behaupten, mit seinen Freunden etwas

derart Kreatives auf die Beine zu stellen?

aus. Praktika sind aber unter gewissen Umständen

möglich, etwa „wenn ein Kandidat zwar nicht

über die notwendige Erfahrung, dafür aber über

viel Engagement verfügt.“ Zudem stellt Blue Byte

erfahrenen Spieletestern Aufstiegsmöglichkeiten

in Aussicht: „Neben dem Lead Tester können

Spieletester auch zum QA-Manager aufsteigen.

Da nimmt der organisatorische Teil der Arbeit

weiter zu. Abhängig von den Interessen und Vorkenntnissen

ist zudem der Sprung in das Entwicklerteam

von Blue Byte möglich.“

Ohne Ausbildung wird’s schwer!

Neben Blue Byte – und dem Frankfurter Unternehmen

Crytek – ist das Hamburger Entwicklerteam

Daedelic eine echte Institution in Deutschland.

Es gilt als der Erfinder des modernen

Grafik-Adventures und heimste mit Spielen wie

Edna bricht aus oder der Deponia-Reihe bereits

etliche Entwicklerpreise ein. Steffen Boos, übrigens

weder verwandt noch verschwägert mit Till

Boos von Blue Byte, ist dort als Studio Lead und

Produkt Manager tätig, arbeitete zuletzt an dem


www.gamesaktuell.de special 47

Kreatives Kollektiv: Teamwork wird auch beim Studium an der Games

Academy in Frankfurt oder Berlin großgeschrieben. Gemeinsam sucht

man nach Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten. (Quelle: Games Academy)

Rollenspiel Das Schwarze Auge: Blackguards und

schraubt derzeit mit seinem Team an Silence:

The Whispered World 2. In seiner Position sorgt

er für eine möglichst reibungslose Entwicklung

des Spiels und vermittelt beispielsweise zwischen

Entwicklern und Producern, muss aber auch stets

ein waches Auge auf Budget und Zeitplan haben.

Wer bei Daedelic anfangen möchte, der „muss

extrem engagiert sein und außerdem in seinem

Bereich wirklich Ahnung haben.“ Eine bloße Ausbildung

bei der Games Academy reicht da längst

nicht mehr aus. „Wir erwarten, dass sich Leute

auch in ihrer Freizeit mit der Thematik beschäftigen

und eigene Projekte – vielleicht sogar mit

einem kleinen Team – verfolgen,“ erklärt Boos im

Interview. „Wir achten nicht allein auf die Zeugnisse.

Uns sind Arbeitsproben deutlich wichtiger.

Wenn du dein Studium abgebrochen hast, weil du

nur Shader programmiert hast, dann wirst du bei

uns eben Shader entwickeln. Das bloße Abarbeiten

von Schulprojekten genügt nicht.“ Dadurch,

dass sich inzwischen jeder im Internet Tutorials

zur Spieleentwicklung und Grafik-Engines herunterladen

kann, habe jeder die Möglichkeit, mit der

Technik zu experimentieren.

Allerdings sollte niemand seine eigenen Fähigkeiten

überschätzen: „Wir bekommen hier

immer wieder Bewerbungen, in denen Leute viel

Call of Duty gezockt haben und jetzt genau wissen,

wie man das Spiel besser machen könnte.

Es herrscht eine völlig falsche Vorstellung von der

Spiele entwicklung, die nur dadurch zerstreut werden

kann, indem man einmal selbst Hand anlegt.“

Der Beruf des Spieleentwicklers sei zwar weiterhin

quereinsteigertauglich, allerdings kommen

viele der jüngeren Bewerber aus einer klassischen

Ausbildung oder direkt aus dem Studium.

Zu den von Steffen Boos favorisierten Hochschulen

gehören unter anderem die Hochschule für

Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg,

die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW)

Berlin und die Zürcher Hochschule der Künste

(ZHDK) in der Schweiz. Denn hier wird extrem viel

mit Projekten gearbeitet, was letztlich dem praktischen

Berufsleben am nächsten kommt.

Dennoch sieht Steffen Boos den Standort

Deutschland für Spieleentwicklung als problematisch

an, da ihm hier die staatliche Unterstützung

fehlt. „Mal 10.000 Euro hier, mal 100.000 Euro

dort. Das ist ein Witz, wenn man mal überlegt, wie

viele Millionen in die Filmindustrie gepumpt werden

für Streifen, die dann keiner anschaut.“ Steffen

Boos wünscht sich daher eine bessere Lobby-Arbeit

und staatliche Fördergelder, schließlich

seien Computer- und Videospiele das Medium der

Zukunft.

Sprachrohr für die Öffentlichkeit

Damit die breite Öffentlichkeit überhaupt von

den entwickelten Spielen erfährt, benötigen die

Firmen auch PR- und Marketing-Abteilungen.

Während kleinere Unternehmen häufig auf Agenturen

zurückgreifen, regeln große Unternehmen

wie Ubisoft, Electronic Arts oder Activision Blizzard

derlei Aufgaben im eigenen Haus. Norman

Habakuck arbeitet seit über zehn Jahren bei

Ubisoft Deutschland und leitet dort die PR-Abteilung.

Für ihn war es ein sehr geradliniger

Karrier e verlauf: „Ich bin gelernter Diplom-Kaufmann,

Schwerpunkt Marketing und Kommunikation.

Ich habe mich aber bereits vorher praktisch

in die Branche orientiert und ein Praktikum bei

Ubisoft gemacht.“

Die Aufgabenbereiche eines PR-Managers

sind vielfältig. Presseanfragen zu Ubisoft-Spielen

landen direkt bei den Kollegen im Posteingang.

Journalisten bitten dort etwa um bestimmte Materialien

wie Screenshots, Testversionen oder

Videos und fragen potenzielle Interviewpartner

an. Ubisoft ist ein internationales Unternehmen,

und daher ist die sichere Beherrschung von Englisch

in Wort und Schrift absolut Pflicht. „Unser

wichtigstes Werkzeug ist der E-Mail-Account. Die

erste Tätigkeit des Tages ist der Blick in den Posteingang.

Während wir hier in Europa nachts ge-


48 special

Games Aktuell 05/2014

Verantwortungsvoller Job: Das Schwarze Auge: Blackguards wurde vom Hamburger

Team Daedelic entwickelt. Für unseren Experten Steffen Boos war es

das erste große Spiel unter ihm als Produkt-Manager und Studio Lead.

Teurer Spaß: Die Ausbildung zum Game-Designer

an der Games Academy dauert zwei

Semester. Die Studiengebühren belaufen sich

auf rund 10.000 Euro, können aber in Raten

abbezahlt werden. (Quelle: Games Academy)

schlafen haben, haben die amerikanischen Kollegen

beispielsweise ihren Arbeitsalltag bestritten.

Also schaut man erst mal, was davon aufzuarbeiten

ist.“ Telefonkonferenzen mit den Kollegen im

Ausland werden grundsätzlich nur auf Englisch

geführt. Dazu muss man englische Pressetexte

und E-Mails verstehen und übersetzen können.

„Grob geschätzt spreche ich sicher die Hälfte des

Tages Englisch,“ betont der PR-Manager.

Wenn dann noch womöglich nicht für Öffentlichkeit

gedachte Inhalte ins Internet durchgesickert

sind, dann brennt auch bei Ubisoft der

Baum. „Eine gewisse Multitasking-Fähigkeit beziehungweise

Belastbarkeit wird schon verlangt.

Der Beruf des PR-Managers ist zweifellos einer

der stressigsten Bürojobs, die du dir suchen

kannst“, erklärt Habakuck. Auch Pressereisen zu

Entwicklerpräsentationen gehören hier zum Arbeitsalltag.

Die Stelle ist absolut „quereinsteigertauglich“

– ein abgeschlossenes Studium ist nicht

zwingend notwendig, wohl aber viele Fachkenntnisse.

Daher bildet Ubisoft auch aus: „Das hier ist

ein Job, in dem im Falle der genannten Ausbildung

der Begriff „Kaufmann“ drin steckt und deshalb

kommen auch Bereiche wie die Mathematik

und das Rechnungswesen mit dazu. Sie sind Teile

der Ausbildung und werden an der Berufsschule

vermittelt.“ Das eigentliche Spielen von Titeln wie

Assassin’s Creed IV: Black Flag oder Splinter Cell:

Black List macht nur einen verschwindend geringen

Teil der Arbeit aus.

Wer nach der Schule direkt bei Ubisoft in

Düsseldorf anfangen möchte, der hat die Möglichkeit,

mit einem Praktikum in die Branche

hineinzuchnuppern. Eine Übernahme und eine

anschließende Ausbildung sind möglich: „Ubisoft

bietet natürlich auch verschiedene Ausbildungsplätze

in unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens“,

erläutert Norman Habakuck. „Etwa

beim Kaufmann beziehungsweise Kauffrau für

Marketingkommunikation. Während der Ausbildung

lernst du unter anderem das Produkt-Marketing

und die Pressestelle kennen.“

Abhängig davon, in welcher Abteilung

man schlussendlich arbeitet, sind auch Erfahrungen

mit Social-Media-Plattformen

wie Facebook, Twitter oder Youtube erforderlich.

„Beim Controlling oder in der Buchhaltung

ist das nicht so relevant. Kommst du

aber in den Presse- oder in den Community-

Management-Bereich, dann sind Facebook und

Twitter das Tagesgeschäft. Community-Manager

sind für die Betreuung der Youtube- und

Ubisoft-Channels zuständig.“


www.gamesaktuell.de special 49

interview

„Man braucht einen langen Atem!“

Volker Bonacker ist Branchenkenner, Blogger, freier Autor und war bis vor Kurzem Editorial

Content Manager bei Gamesload. Aktuell referiert er am Mediencampus der Hochschule

Darmstadt über den Spielejournalismus.

Games Aktuell: Was würdest du einem Berufseinsteiger

empfehlen, der Spieleredakteur werden möchte?

Volker Bonacker: Zuerst sollte er seine Erwartungshaltung

drosseln. Wer gleich auf Festanstellung, dickes

Gehalt und stundenlange Zock-Orgien spekuliert,

wird schnell enttäuscht sein. Wer sich dagegen

auf Patchwork-Einkommen, Selbstständigkeit, Kundenakquise

und Papierkram einlässt, der findet sicher

sein Plätzchen. Es ist nur eben eine Branche, in der hoher

Konkurrenzdruck herrscht, in die viele rein wollen

und in der man sich zunächst mal einige harte Jahre

lang einen Namen machen muss. Wer den langen Atem

dazu hat, kann’s also durchaus versuchen.

GA: Nachdem du ja auf beiden Seiten – Gamesload und

Journalismus – gearbeitet hast: Was sind die Unterschiede

oder Gemeinsamkeiten?

Bonacker: Ähneln in dem Sinn, dass du am Puls der

Zeit bleiben musst. Was bewegt die Leute? Was passiert

gerade? Unterscheiden eher darin, dass du in der Industrie

mehr Zeit in Meetings verbringst, Koordination

mit anderen Bereichen an Bedeutung gewinnt. E-Commerce

ist ein ganz anderes Betätigungsfeld, aber eines,

dass definitiv Spaß macht, weil’s ganz neue Herausforderungen

mit sich bringt.

GA: Inwiefern könnte Spielejournalismus als eigenes

Lehrfach an Universitäten aufgegriffen werden?

Bonacker: Derart spezialisiert würde ich

es nicht aufgreifen. Du bekommst mit

dem Thema auch schwer sechs Semester

gefüllt. Aber auf Projektbasis – wie ich

es nun an meiner ehemaligen Hochschule

anbiete – ist es sicherlich sinnvoll und

ergänzt den Lehrplan. So können die Leute

vorab reinschnuppern und schauen, ob das

Thema was für sie ist. Gleiches gilt auch für Game-Studies-Angebote

in anderen Studiengängen

– beispielsweise Kulturwissenschaften. Da passt das

genauso gut.

GA: Wie siehst du den Einfluss von Youtube – Stichwort

Let’s Player – auf die Branche? Warum sollte der

kleine Olaf nicht einfach einen Youtube-Kanal aufmachen

und Spiele kommentieren, anstatt in den Journalismus

zu gehen? Ist Youtube-Star inzwischen eine

Alternative zum Beruf?

Bonacker: Wenn man sich mal anschaut, wie viele Leute

da mittlerweile mit schlecht gemachten Abklatschen

der „Großen“ reindrängen, ist das definitiv keine Alternative.

Das Feld ist ganz gut besetzt und wer denkt,

er wird automatisch zum Star, nur weil er einen Youtube-Kanal

einrichtet und sich beim Zocken zuschauen

lässt, der vergisst, dass es immer mehr als nur den

Standard braucht, um aufzufallen. Und mehr als Standards

sehe ich gerade nicht.

PR-Veteran: Norman Habakuck ist inzwischen seit über zehn Jahren in der PR-Abteilung

von Ubisoft tätig. Auch das französische Unternehmen wächst stetig: „Gab es früher

nur einen großen Titel wie Splinter Cell, haben wir nun gleich mehrere pro Jahr!“

Der Spielejournalismus

Das „Gegenstück“ zu

PR und Marketing von

Spielefirmen ist der

Journalismus. Magazine

wie Games Aktuell,

Play 3 oder PC Games

sowie deren Internet-Präsenzen

berichten

täglich über neue

Entwicklungen in der

Spielebranche. Redakteure,

Auszubildende

(Volontäre) und freie

Mitarbeiter schreiben

Vorschauberichte, testen

Videospiele, führen

Interviews und stehen

inzwischen auch in

Webshows oder Podcasts

ihren Mann.

Thomas Szedlak,

Chefredakteur der Games

Aktuell, ist seit 15

Jahren in der schreibenden

Zunft tätig und

weiß: „Eine klassische

Ausbildung zum Spielejournalisten gibt es nicht.

Grundsätzlich sind fundierte Englischkenntnisse

absolut Pflicht. Außerdem sollte man sehr gutes

Wissen über die Materie sowie eine flotte Schreibe

besitzen.“ Zudem lohnt sich Eigenengagement.

Nie war es so einfach, ein Blog oder gar ein

eigenes Spielemagazin im Internet auf die Beine

zu stellen. „Natürlich zeigen uns solche Aktivitäten,

dass nicht nur die Leidenschaft für Games

vorhanden ist, sondern auch der Drang, darüber

zu berichten.“ Diese Liebe zu Videospielen sollte

sich in der Bewerbung spiegeln. In einem Medienberuf

reicht es schon lange nicht mehr aus, nur

ein 08/15-Anschreiben aus dem Internet ein wenig

anzupassen. Man sollte unbedingt Kreativität

zeigen. Etwas Einfallsreiches designen, basteln

oder schreiben. Es gibt viele Bewerber, deshalb

muss man versuchen, mit Ideen und Witz aus der

Masse herauzustechen.

Ein Abitur oder gar ein abgeschlossenes Studium

sind dagegen nicht zwingend notwendig.

„Uns ist die Arbeit im Team wichtiger als Noten.

Natürlich schauen wir schon darauf, wie es um

Deutsch- und Englischkenntnisse bestellt ist.

Aber prinzipiell sind Noten nicht entscheidend.

Daher bieten wir erst einmal ein drei- bis sechsmonatiges

Praktikum an, wenn wir das Gefühl haben,

dass ein Kandidat wirklich den Wunsch hat,


50 special

Games Aktuell 05/2014

Pflichttermin: Bei großen Messen wie der gamescom ist die gesamte

Branche auf den Beinen. Entwickler präsentieren ihre Spiele, PR-Mitarbeiter

organisieren und Journalisten berichten vor Ort. (Quelle: gamescom)

Durchhaltevermögen nötig: Browser-Spiele wie Die Siedler

Online stellen die Qualitätssicherung auf eine Bewährungsprobe.

Denn das Programm entwickelt sich immer weiter.

in diesem Beruf zu arbeiten.“ Die Chance auf eine

Übernahme sind im Anschluss an das Praktikum

möglich. Thomas Szedlak erinnert sich: „Kollegen

wie Katharina Reuß oder Matti Sandqvist haben

bei der Games Aktuell als Praktikanten angefangen

und wurden danach im Rahmen eines zweijährigen

Volontariats zum Redakteur ausgebildet.

Volontäre rekrutieren wir gerne aus (ehemaligen)

Praktikanten. Schließlich kennt man sie dann

schon und kann sie besser einschätzen.“

Handwerker und Rampensau

Man sollte sich keine Illusionen machen: Der Beruf

des Spieleredakteurs dreht sich nicht allein

um das pure Zocken. Es ist eine Arbeit, in der

Tugenden wie Verlässlichkeit, Belastbarkeit und

Teamfähigkeit besonders wichtig sind. Schließlich

drängen immer wieder Deadlines, etwa wenn die

nächste Ausgabe der Games Aktuell zur Druckerei

muss. Reisetätigkeiten gehören ebenfalls zum

Alltag eines Spielejournalisten. Mehrtägige Trips

ins Ausland – teilweise auch an Wochenenden

oder zu ungemütlich frühen Uhrzeiten – sind fester

Bestandteil des Berufsbilds. Gerade hier sind

gute Englischkenntnisse gefragt. Interviews mit

Entwicklern oder Prominenten laufen nur in den

seltensten Fällen auf Deutsch ab.

Zudem hat sich das Berufsbild Spieleredakteur

in den letzten Jahren stark gewandelt. „Wir

produzieren hier nicht nur das Print-Magazin Games

Aktuell, sondern auch Videos und Podcasts.

Eine gewisse Souveränität vor der Kamera und


www.gamesaktuell.de special 51

interview

Studieren an der Games Academy

Heico Purwin, Standortleiter der Games Academy in

Frankfurt

In seiner Tätigkeit plant Purwin Stundenpläne, rekrutiert

Dozenten, ist erste Kontaktperson für Interessenten

an der Games Academy und kümmert sich um die

Studenten in ihrer Ausbildung.

Games Aktuell: Was sind die Unterschiede zwischen der

Games Academy in Berlin und in Frankfurt?

Heico Purwin: Im Gegensatz zu der Games Academy in

Berlin ist die in Frankfurt keine private Hochschule, sondern

eine Privatschule. Im Amtsdeutsch heißt das „eine

staatliche angezeigte Hochschule in privater Trägerschaft“.

Die Hochschule gibt es ausschließlich in Berlin,

aber auch erst seit April 2014.

dem Mikrofon sollte daher vorhanden sein. Aber

natürlich werden die Mitarbeiter regelmäßig gecoacht,

schließlich ist noch kein Meister vom

Himmel gefallen.“

Der Spieleredakteur muss also eine Mischung

aus Handwerker und Rampensau sein. Eine gute

Eigenorganisation sowie Kommunikations- und

Teamfähigkeiten sind ebenso wichtig wie Engagement,

Belastbarkeit und Kreativität.

Auf die Frage, ob der Beruf des Spieleredakteurs

ihm auch nach 15 Jahren noch Spaß macht,

antwortet Thomas Szedlak ganz offen: „Natürlich

haben sich die Zeiten geändert. Die Teams sind

in den letzten Jahren kleiner geworden, die Aufgaben

vielfältiger durch Podcasts, Videos und

Websites. Dadurch ist auch die Belastung größer.

Trotzdem ist es noch immer eine tolle Art, sein

Geld zu verdienen. Letztlich haben wir alle hier

unser Hobby zum Beruf gemacht. Jeder Tag verläuft

spannend, weil jeden Moment eine spannende

Meldung hereinkommen oder uns ein Publisher

eine heiße Exklusivstory anbieten kann.“

Jetzt seid ihr dran!

Ganz egal ob als Spielentwickler, PR-Manager

oder Spielejournalist – ohne Eigenengagement

und Motivation geht in der Games-Sparte nichts.

Getreu dem Motto „Früh übt sich, wer ein Meister

werden will“ fordern alle Unternehmen ein gerütteltes

Maß an Vorbildung und Energie. Nutzt das

Internet als Kontaktmöglichkeit, entwickelt eigene

Projekte und versucht, mit viel Kreativität aus

der Masse an Bewerbern hervorzustechen. Wenn

dann vielleicht noch die eigenen Zeugnisse ganz

gut aussehen und ihr obendrein dem Englischen

nicht abgeneigt seid, dann kann der Traum, einen

Job in der Spieleindustrie zu ergattern, Wirklichkeit

werden.

ob/bpf

Quereinsteiger: Till Boos arbeitet

bei Blue Byte als Lead

Tester. Er hat den direkten

Weg von der Schulbank zum

Spieletester geschafft.

GA: Wie wirkt sich das auf die Finanzierung aus?

Purwin: Die Gebühren für den Artist, Programmierer und den

Producer belaufen sich für vier Semester auf rund 20.000 Euro.

Für den Game-Designer sind es bei zwei Semestern rund 10.000

Euro. Staatliche Beihilfe gibt es in Berlin das Schüler-BaFög. In Hessen

ist das nicht möglich. Hier gibt es Wohngeld. Ansonsten gibt der Staat

nichts dazu! Da muss man natürlich rechnen. Bei der Finanzierung sind

wir den Studenten entgegengekommen und haben gesagt: „Ihr zahlt

statt monatlich 800 Euro lediglich 400 Euro jeden Monat und die restlichen

400 Euro nach der Ausbildung in monatlichen Raten.“ Wir haben

hier in Hessen versucht, die staatliche Anerkennung zu bekommen. Der

Antrag lief, allerdings wäre dann die Prüfung zum „staatlich anerkannten

Game-Designer“ auch vom Schulamt in Frankfurt gemacht worden. Also

dem gleichen Amt, das auch Prüfungen unter anderem für Kosmetik und

Sicherheit macht. Deshalb haben wir abgelehnt und unsere Unabhängigkeit

behalten. Das hat aber auch den Vorteil, dass uns niemand reinredet.

Wir entscheiden also, welche Inhalte gelehrt werden. Wir können sehr

schnell auf Neuerungen in der Industrie reagieren. Beispielsweise haben

wir die Oculus Rift bereits seit letztem Jahr im Programm und können bereits

darauf entwickeln.

GA: Welche Grundvoraussetzungen setzt ihr an eure Studenten?

Purwin: Schulnoten sind uns grundsätzlich egal. Wir wollen, dass die

Leute einen Realschulabschluss haben, damit sie ein gewisses Alter haben.

Uns sind andere Kenntnisse wichtiger. Programmierer, die bei uns

anfangen möchten, müssen zwei Programmiersprachen anwenden können.

Wir lassen uns dann beispielsweise Programme zeigen, die sie geschrieben

haben. Wenn diese Fähigkeiten ausreichen, können wir sie

zum Game Programmer ausbilden. Artists müssen sehr gut zeichnen

können. Keine Monster und Mangas! Sondern Dinge, die vor ihnen sind.

Wenn alle Stricke reißen, schicken wir sie in den Zoo und lassen sie fünf

Koalas zeichnen. Auch wer in den 3D-Bereich einsteigen will, muss bei

uns zeichnen können. Es geht also eher ins Kunsthandwerk. Man macht

das, was der Auftraggeber anfragt. Da fängt der Artist nicht bei Crysis 7

an, sondern vielleicht bei Mein Ponyhof. Wir sagen auch, dass man mit

diesem Job nicht reich wird. Diese Pille muss jeder Interessent erst mal

schlucken.

GA: Vermittelt ihr Absolventen? Wo sind Absolventen der Games Academy

gelandet?

Purwin: Wir sind eine Drehscheibe. Es gibt wenige Anfragen, bei denen

sich Angebot und Nachfrage treffen. Die direkte Vermittlung klappt in der

Regel selten. Wir bekommen aber Stellenausschreibungen häufig bevor

sie veröffentlicht werden. Ich kann dann schauen, wer in den letzten zwei

Jahren den Abschluss gemacht hat und qualifiziert für den Job wäre. Auf

der anderen Seite gibt es aber auch die großen Anfragen der Industrie,

etwa wenn ein neues Studio eröffnet wird und die Firmen zu uns kommen,

um aktiv zu rekrutieren. Während des Studiums gibt es zudem Bewerbungstraining

und wir helfen auch bei vertraglichen Angelegenheiten.

Mein Vorzeigestudent für solche Fragen ist Patrick Gladys. Der kam

vor vier Jahren in mein Büro gefallen und sagte: „Ich muss eine Ausbildung

machen. Ich will zu Crytek.“ Der hat hier zwei Jahre seine Ausbildung

in Game Art & Animation gemacht und im Anschluss bei Crytek angefangen.

Seine Arbeit kann man jetzt sehen. Von ihm stammen weite

Teile des Waldlevels in Ryse: Son of Rome für die Xbox One.


edle BookAzI

Im premIum-FormAt

Auf 164 Seiten

25 Jahre Spielegeschichte

in einem Heft

Vom NeS bis zur pS4

die besten Games, die

wichtigsten Hersteller

inkl. XXl-poster

Nur € 9,99

WeItere premIum-BookAzINeS Im HANdel:

Auf 212 Seiten

■ Basiswissen aneignen & volle

Kamera-Kontrolle haben

■ Foto-Techniken & Bildbearbeitung

■ Schritt für Schritt: Ihre ersten

Foto-Projekte

Nur € 12,99

Auf 180 Seiten

■ Grundlagen für Gesundheit & Fitness

■ Vom Trainings- und Wettkampf-Alltag

■ Perfekt ausgerüstet und motiviert

■ Alle Einsteiger-Fragen beantwortet

Nur € 9,99


NeS NES

Auf 164 Seiten

Der leichte Einstieg in die

Welt des Mini-Computers

Linux kennenlernen

Eigene Projekte

verwirklichen

Nur € 9,99

Auf 164 Seiten

■ Für alle Smartphones &

Tablets mit Android-OS

■ Die besten Apps

■ Musik, Fotos, Videos managen

Auf 180 Seiten

■ Die intuitive Anleitung

für Microsoft Excel

■ Für Windows & Mac

■ Mit Praxis-Beispielen

Nur € 9,99

Nur € 9,99

Alle Bookazines bequem online bestellen:

shop.computec.de/edition

Jetzt auch für

das iPad in der

Computec-Kiosk-App


54

Games Aktuell 05/2014

Das Team

Was ihr schon immer über uns wissen wolltet

„Was war euer Traumberuf während der Kindheit?“

LeserFrage des Monats von RoninXM aus der Online-Community

Schickt eure Fragen per E-Mail (Betreff: Teamfrage des Monats) an: leserbriefe@gamesaktuell.de!

Thomas Szedlak

Chefredakteur

Klingt vorhersehbar, aber

da ich mit 11 Jahren einen

C64 bekommen und schon

damals Games-Magazine

gelesen habe, kristallisierte

sich „Spieleredakteur“ früh

als Traumberuf heraus.

Bei der GA seit: 2003

Spielt zurzeit: South Park,

Infamous: SS, Titanfall

Andreas Szedlak

Redaktionsleiter

Ich hab’ oft davon

geträumt, Fußballprofi

zu sein. Während meiner

kurzen Karriere im

Jugendbereich merkte ich

allerdings, dass mir dazu

einfach das Talent fehlt.

Bei der GA seit: 2004

Spielt zurzeit: Infamous:

SS, Titanfall, Quizduell

Katharina Reuß

Redakteurin

Nach dem Dinosaurierforscher

kam mit etwa zehn

Jahren der Traumberuf

Comiczeichner. So ein

bisschen träume ich da

auch heute noch von,

wenn ich ehrlich bin.

Bei der GA seit: 2007

Spielt zurzeit: Dark Souls

2, MGS 5: GZ, TESO

Matti Sandqvist

Redakteur

Ich wollte Pilot werden.

Leider kam mir meine

Größe da nicht entgegen,

früher wurden Kandidaten

bevorzugt, die unter 1,90

Meter sind – da hat’s

dann letztlich nur zum

Segelflugschein gereicht.

Bei der GA seit: 2010

Spielt zurzeit: Diablo 3

Sebastian Zelada

Freier Redakteur

Wie Katha wollte auch ich

Dino-Fossilien ausbuddeln

und träumte später

davon, Autodesigner oder

Videospielredakteur zu

werden. Für Letzteres hat

es ja glücklicherweise

gereicht.

Bei der GA seit: 2012

Spielt zurzeit: Yaiba: Ninja

Thorsten Küchler

Redaktionsleiter Video

Rockstar natürlich oder

ersatzweise Profifußballer

– für beides hat es in

Sachen Talent nicht ganz

gereicht. Dann eben doch

„nur“ Videospiele-Tester-Schreiber-Zocker.

Bei der GA seit: 2004

Spielt zurzeit: Joe Danger

(iOS), Trials Fusion

Olaf Szymanski

Video-Redakteur

Tatsächlich Spieleredakteur!

Nachdem ich mit

12 Jahren mitbekommen

habe, dass Zeichentrickfilm-Zeichner

mindestens

18 Bilder für eine Sekunde

zeichnen müssen …

Bei der GA seit: 2014

Spielt zurzeit: Dota 2, Planetside

2, Project Zomboid

Marc-Carsten Hatke

Online-Redakteur

Da ich aktiv Tennis gespielt

habe, wollte ich natürlich

Tennis-Profi werden. Hat

aber letztlich nur zum

2. Stadtmeister gereicht

(außer in Virtua Tennis, da

war ich besser) ^^ .

Bei der GA seit: 2011

Spielt zurzeit: RIFT,

Rayman Origins

David Mola

Leitung Layout

Als Kind wollte ich unbedingt

Reporter werden und

durch die Welt tingeln und

über irgendwas berichten.

Jetzt berichtet man mit

meiner Hilfe eben über

Videospiele. Läuft!

Bei der GA seit: 2014

Spielt zurzeit: God of War

HD-Collection, Civ V

Bilder des Monats

Mario Kart sorgte diesen Monat für qualmende Reifen in

der Redaktion. Andy und Praktikant Michi lieferten sich

eine erbitterte Schlacht im GA-Quizduell. Nach der Arbeit

ging es auf den Bolzplatz um das tolle Wetter auszukosten.

Mehr Bilder aus unserem Redaktionsalltag auf der Heft-

DVD sowie auf www.gamesaktuell.de!

Asphaltjagd: Nintendo

kam vorbei und hatte Mario

Kart 8 dabei! Logisch,

dass wir gleich mit den

Kollegen der N-Zone um

die Wette gerast sind.

WM-Vorbereitung: Am 8. Mai nominiert Jogi

Löw seinen Kader für Brasilien. Da müssen

wir uns sputen, um in Form zu kommen!

Wissensdurst: Das GA-Quizduell ließ die Köpfe

von Andy und Praktikant Michi qualmen. Die Strafe:

ein Schluck „Estus Flakon“ aus Dark Souls 2.


www.gamesaktuell.de 55

testcenter

Unser Wertungssystem im Überblick

Die Systemleiste

Hier seht ihr auf einen Blick alle wichtigen Infos – für welche Plattform erscheint das Spiel, wie viel kostet es?

System:

Termin:

Preis:

PC

21.09.2017

ca. € 40,-

PS3

21.09.2017

ca. € 60,-

PS4

21.09.2017

ca. € 80,-

Xbox 360

erscheint nicht

Xbox One

21.09.2017

ca. € 80,-

Wii

21.09.2017

ca. € 40,-

Wii U

21.09.2017

ca. € 60,-

Entwickler: Electrovision | Hersteller: Microsony | Sprache: Deutsch | Altersfreigabe: ab 16

PC

Das jeweilige Spiel erscheint für dieses System.

Xbox 360

Das jeweilige Spiel erscheint für dieses System leider nicht.

Der Wertungskasten

Prägnant und übersichtlich: Unser Wertungskasten samt Pro- und Contra-Auflistung

Wertung

Stärken und Schwächen

Spannende Story

Sehr abwechslungsreich

Detaillierte Optik

Humorvolle Dialoge

Riesiger Umfang

Faire Checkpoints

Tolle Atmosphäre

Doofe KI

Seltene Frust-Momente

Häufige Ladezeiten

PC

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: sehr gut

89

Sound: gut

Einzelspieler: sehr gut

Mehrspieler: sehr gut

PS4 One

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: gut

88

Sound: gut

Einzelspieler: sehr gut

Mehrspieler: sehr gut

sehr gut

Von wenigen Ecken und Kanten abgesehen

ein sehr rundes und extrem

unterhaltsames Spielerlebnis.

Stärken und Schwächen

Die Eigenheiten, Stärken und Schwächen des Spiels

sowie deren Gewichtung für die Bewertung erkennt

ihr an den Pro- und Contra-Punkten.

= tolles Feature

= gute Sache

= hervorstechendes Ärgernis

= kleine Macke

Wertungskasten bei einem System

Ist nur ein System angegeben – hier der PC –, haben

wir das jeweilige Spiel nur auf dieser Plattform getestet.

In der Systemleiste (siehe oben) könnt ihr nachsehen,

ob es für andere Systeme erscheint.

Die Einzelwertungen

Bei den Einzelwertungen betrachten wir die verschiedenen

Aspekte des Spiels und bewerten mit Schulnoten.

Bei der Grafik-Wertung entscheidet einzig der

optische Eindruck, nicht die (theoretische) Leistung einer

Konsole. Bessere Grafik, höhere Grafik-Wertung.

Wertungskasten bei mehreren Systemen

Unterscheidet sich ein Spiel auf mehreren Plattformen

nicht oder nur marginal voneinander, fassen wir

die Bewertung zusammen. Auf etwaige leichte Unterschiede

geben wir bei den Systemunterschieden an.

Die Spielspaßwertung

Unsere Spielspaßwertung geben wir auf einer Skala

von 0 bis 100 an. Sie setzt sich dabei nicht aus den

Einzelwertungen von Grafik und Sound zusammen.

Einzel- und Mehrspielerwertung fließen ein, gewichtet

wird nach der Ausrichtung des Titels.

Die Schulnoten

Die Einzelwertungen für Sound, Grafik, Einzelspielerund

Mehrspieler-Part vergeben wir in Schulnoten.

Die Gesamt-Schulnote, die sich das Spiel bei uns

verdient hat, lest ihr im Fazit am Ende des Tests im

Wertungskasten. Ihr könnt die Zahl aber auch einfach

umrechnen: Hier seht ihr, welche Schulnote welche

Wertungsregion abdeckt und was sie zu bedeuten hat.

Super (90-100)

Hier werden Maßstäbe gesetzt!

Sehr gut (85-89)

Ein rundum gelungenes Spiel ohne

größere Schwächen

Gut (75-84)

Nicht frei von Schwächen, doch die

positiven Seiten überwiegen deutlich.

Befriedigend (65-74)

Hier sticht nichts aus der Masse heraus.

Ausreichend (55-64)

Für Fans kein Fehlkauf, aber mit wenigen

Lichtblicken

Mangelhaft (40-54)

Viele grobe Schnitzer

Ungenügend (0-39)

Zum Hände-über-dem-Kopf-Zusammenschlagen!


GADVD

0514

56 test

Games Aktuell 05/2014

Infamous: Second Son

Action Nach Killzone: Shadow Fall kommt hier der zweite PS4-Exklusivtitel mit atemberaubender

Next-Gen-Grafik! Kann der Spielablauf mit der optischen Brillanz mithalten?

System:

Termin:

Preis:

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One Wii

erscheint nicht erscheint nicht erhältlich erscheint nicht erscheint nicht erscheint nicht

ca. € 70,-

Entwickler: Sucker Punch | Hersteller: Sony | Sprache: Deutsch | Altersfreigabe: Ab 16

Wii U

erscheint nicht

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

Games aktuell 05/2014

GA_0514_DVDbedruck.in d 1 01.04.2014 12: 0:21

Video auf DVD

Grandiose Optik und viel

Action seht ihr in unserem

kommentierten

Testvideo.

Sehenswert: Beim Einsatz der Superkräfte

wird nicht an Licht- und

Partikeleffekten gespart. (PS4)

offensichtlich als bei GTA 5 und fällt

beim Spielen kaum ins Gewicht. Die

Bildrate geht gerade bei schnellen

Drehungen etwas in die Knie, fällt

aber nie unter 30 Bilder pro Sekunde.

Der optische Gesameindruck ist

umso positiver, wenn man bedenkt,

in welchem Affenzahn man gelegentlich

durch Seattle saust und dass bei

der Zerstörungsorgie durchaus mal

eine Brüstung oder eine kleine Brücke

zu Bruch geht.

W

enige Wochen vor Watch Dogs

(Release am 27. Mai) zeigt Sucker

Punch, wie grandios eine Open-

World-Großstadt auf der PS4 aussehen

kann. Anfangs konnten wir uns an

der extrem objektreichen Spielwelt in

Full-HD-Auflösung kaum sattsehen.

Innenstadt, China town, Park, Hafen

– an vielen Ecken des virtuellen

Seattles gibt es etwas zu bestaunen,

zumal die Sonne am Himmel für viele

Lichtreflexionen, Spiegelungen und

Schatten sorgt und so der Spielwelt

einen natürlichen Look verleiht. Dazu

kommen die sehenswerten Spezialeffekte,

wenn Held Delsin Rowe seine

Rauch- oder Neonkräfte einsetzt.

Und wer in seinem Leben schon zu

viele verwaschene Texturen und

flimmernde Kanten gesehen hat,

wird sich sofort in die knackscharfe

Infamous-Optik mit toller Weitsicht

verlieben. Um die auf den Bildschirm

zu zaubern, mussten die Entwickler

aber etwas tricksen. Bei genauerem

Hinsehen fällt das von GTA bekannte

Level-of-Detail-System auf: Objekte

oder Schatten erstrahlen erst in

voller Blüte, wenn man ihnen näher

kommt. Allerdings ist das weniger

aussen Super, Innen gut

Mit der grandiosen Grafik-Qualität

kann der Spielablauf nicht ganz mithalten.

Infamous: Second Son setzt

das Spielprinzip der beiden erstklassigen

Vorgänger fort, wagt mit

frischem Helden und verändertem

Schauplatz aber auch einen kleinen

Neuanfang. Der Protagonist Delsin

Rowe ist ein smarter junger Mann,

der durch Zufall zu einem Conduit

wird – zu einem jener Menschen,

die wegen ihrer übernatürlichen

Kräfte vom Department of Unified

Protec tion (D.U.P.) als Bioterroristen

verfolgt werden. In Seattle möchte

Delsin Rache an der D.U.P.-Leiterin

Augustine nehmen, die ebenfalls

übernatürliche Fähigkeiten besitzt,

Nur gucken, nicht anfassen: Im virtuellen

Seattle sind Autos an der Tagesordnung.

Selbst fahren dürft ihr aber nicht. (PS4)

Ungleiche Brüder: Dass Held Delsin (rechts) ständig

über die Stränge schlägt, gefällt Reggie überhaupt

nicht – Delsins Bruder ist nämlich ein Cop. (PS4)


www.gamesaktuell.de test 57

Hoch hinaus: Die Superkräfte lassen euch zwar

nicht in Superman-Manier fliegen, bugsieren Delsin

aber für ein paar Sekunden in die Luft. (PS4)

Gutes Karma, böses Karma: Durch gute

Taten ladet ihr euren Supermove (Anzeige

links oben) auf. Das lohnt sich! (PS4)

genauer gesagt die „Betonkraft“.

Augustine ist verantwortlich dafür,

dass Del sins Tante Betty nun – im

wahrsten Wortsinne – einen Klotz

am Bein hat.

Trotz Open World: Der Spielablauf

ist mit der Vielfalt eines GTA 5

oder Assassin’s Creed 4 nicht vergleichbar.

Kein Autofahren, kein

Flugzeugfliegen, keine Schifffahrten

– die Nebenmissionen sind eher

öde, beschränken sich hauptsächlich

auf das Zerstören von Überwachungskameras,

Drohnen und

D.U.P.-Kontrollpunkten sowie das

Überwältigen von Agenten oder Drogendealern.

Gelegentlich wird euer

Controller dank Sixaxis-Funktion zur

Spraydose: hochkant halten, kräftig

schütteln und dann sprayen.

Keine Bioterroristen! Vereinzelt trefft ihr auf Leute, die gegen Conduits

(wie ihr einer seid) demonstrieren. Ihr dürft ihnen sogar auf

die Mütze hauen – erwartet dann aber kein gutes Karma ... (PS4)

Fokus auf hauptMissionen

So steht das Bewältigen der Story-

Missionen, was zehn bis zwölf Stunden

in Anspruch nimmt, klar im

Mittelpunkt. Zu Spielbeginn kommt

Delsin an seine erste übernatürliche

Kraft. Fortan könnt ihr Rauchschüsse

abfeuern, Schwefelbomben werfen

sowie per Rauchsprint rennen

und sogar über einen Lüftungsschacht

im null Komma nichts aufs

Dach eines Gebäudes gelangen. Im

Spielverlauf erhält Delsin die Kräfte

weiterer Conduits. Mit „Neon“

könnt ihr dann zum Beispiel die

Schwachpunkte der Gegner anzeigen

lassen, Feinde per Stase-Blase

einfrieren und mit Lichtgeschwindigkeit

Häuser wände hochrasen.

Die Besonderheit von „Video“ ist

eine Unsichtbarkeitswolke, die

euch (Überraschung!) unsichtbar

macht. Auch könnt ihr drachenartige

Wesen als Ablenkung herbeirufen.

Zum Schluss gelangt ihr an die

„Beton“-Kraft für steinige Bombardements

und besonders harte Nahkampf-Angriffe.

Schön: Mit in der

Spielwelt verteilten Scherben könnt

ihr die Kräfte individuell upgraden.

Was Infamous von vielen Actionspielen

unterscheidet: Ihr dürft nicht

per Knopfdruck zwischen den Kräften

wechseln oder diese gar kombinieren.

Stattdessen müsst ihr jede

Kraft aufladen und könnt dann auch

nur diese einsetzen. Rauch holt ihr

euch an Schornsteinen oder brennenden

Fahrzeugen, Neon an grell

leuchtenden Reklametafeln, Video

an Sat-Schüsseln oder LED-Bildschirmen

und Beton an Pfeilern

oder von besiegten Gegnern.

Das macht die Kämpfe etwas

hektisch, da ihr immer ein Auge

Wusstet ihr schon, dass ... bei der optional anwählbaren englischen Vertonung der

Held von Troy Baker (The Last of Us, Bioshock: Infinite) gesprochen wird?

auf etwaige Ladestationen werfen

müsst. Überhaupt sind die Ausein

andersetzungen mit bis zu 15 koordiniert

agierenden D.U.P.-Wachposten

kein Zuckerschlecken. Wird

Alarm geschlagen, rücken sofort

benachbarte Einheiten an und

schießen auch von entfernt liegenden

Dächern auf euch. Fies sind die

mit Betonkräften ausgestatteten

Elite-Soldaten oder die muskulösen

Gatling-Gunner. Färbt sich das

Bild schwarz-weiß, dann heißt es

für euch: schnell weg hier und ein

Gute Story stark präsentiert

Die Zeiten, in denen man bei Actionspielen die Story vernachlässigen konnte,

sind längst vorbei. Das wissen zum Glück auch die Leute bei Sucker Punch.

Viele Games konfrontieren den Spieler mit einer verschachtelten Handlung, vergessen

dabei aber, dass nicht über Komplexität, sondern über menschliche Schicksale Emotionen

geweckt werden. Wie schon der Sony-Titel The Last of Us geht auch Infamous:

Second Son einen anderen, einen besseren Weg. So sind die Hauptcharaktere Delsin

Rowe und sein Bruder, der Cop Reggie, gut ausgearbeitet und machen im Spielverlauf

eine Entwicklung durch. Aber auch Nebendarsteller wie die vorlaute Fetch Walker

(Bild) sind vielschichtig. Die Story geht

zwar nach dem tollen Opener etwas

zäh weiter, gewinnt im letzten Drittel

aber an Fahrt und wartet mit emotionalen

Momenten und Überraschungen

auf. Insgesamt kann die Handlung nicht

mit der von The Last of Us mithalten,

gehört aber zu den besseren im Videospielbereich

und wird zudem in starken

Zwischensequenzen präsentiert.


58 test

Games Aktuell 05/2014

infos

Schwierigkeitsgrad

leicht mittel schwer

Zusatzinfo

Neben der normalen Fassung gibt’s zwei

Sondereditionen. Die Special Edition (79

Euro) enthält als Boni eine Delsin-Beanie

sowie die Bonusmission Cole’s Legacy. In

diesem DLC erfahrt ihr, was zwischen den

Ereignissen von Infamous 2 und Infamous:

Second Son geschah. Die Collector’s Edition

(Bild) für 89 Euro bietet zusätzlich ein

Jeanswesten-Cover für die Spielehülle,

einen Satz Abzeichen, eine Sammelmünze

sowie einen Flaschenöffner.

Augenschmaus in Full HD: Wenn die untergehende Sonne die Umgebung in Abendröte

hüllt, geht Lichteffekt-Fetischisten das Herz auf. Das Ganze ist allerdings geskriptet,

einen Tag-Nacht-Wechsel in Quasi-Echtzeit (wie bei GTA 5) gibt es nicht. (PS4)

paar Sekunden erholen. Einen Energiebalken

gibt es nicht, auch die

Möglichkeit, eure Panzerung aufzurüsten,

haben die Entwickler nicht

vorgesehen.

Die Kämpfe mit den Wachposten

verlaufen zwar oft ähnlich, die Action

ist aber trotzdem packend und gewinnt

durch das Ausprobieren neuer

Kräfte beziehungsweise Upgrades

immer wieder an Spannung. Einige

Missionen fallen etwas aus der Reihe,

sind aber wenig anspruchsvoll.

Mal müsst ihr einen Tatort untersuchen

und ein paar Fotos schießen,

mal einen flüchtigen Conduit durch

die Stadt verfolgen oder ein Funk signal

orten.

So stellen die wenigen Bosskämpfe

eindeutig das spielerische

Highlight dar. Hier wäre Spoilern

strafbar, aber macht euch auf knackige

Fights mit mächtigen Gegnern

Chance vertan: In einigen Missionen müsst ihr Tatorte untersuchen.

Der spielerische Anspruch dabei ist aber sehr gering. (PS4)

gefasst, bei denen auch eure grauen

Zellen zum Einsatz kommen.

gut oder böse

Wie bei den Vorgängern bleibt es

euch überlassen, ob ihr Delsin als

Gutmenschen oder als Fiesling

spielt. So könnt ihr Gegner fesseln,

aber auch eliminieren, Zivilisten

verschonen oder in Mitleidenschaft

ziehen, Demonstranten gegen Bioterrorismus

am Leben lassen oder

eben nicht. Auch in Schlüsselsituationen

der Handlung müsst ihr euch

entscheiden und beeinflusst so den

Fortgang sowie euren Karmawert.

Für manche Upgrades benötigt ihr

gutes oder böses Karma und gelegentlich

müsst ihr euch für eine

von zwei Missionen entscheiden.

Dadurch ergibt sich ein nicht zu

unterschätzender Wiederspielwert,

zumal man nach Abschluss der

Haupthandlung weiterzocken darf,

neue Nebenmissionen freigeschaltet

werden und es auch eine kleine

Zusatzhandlung gibt.

An der Steuerung haben wir

nichts auszusetzen, sie geht locker

von der Hand und verschont euch

meist vor hakeligen Situationen.

So ist auch das Durchqueren der

Stadt und das spektakuläre Bugsieren

des Helden auf Gebäudedächer

durchaus ein Spaßfaktor. Auf der

Minusseite müssen wir vermerken,

dass Delsin immer noch nicht

schwimmen kann. Bei Berührung

mit Wasser wird er wieder an Land

gesetzt. Abgesehen davon, dass das

unlogisch ist, nervt es auch innerhalb

von Missionen, wenn man nach

einem gegnerischen Schlag unfreiwillig

im Wasser landet und zum

letzten Checkpoint versetzt wird.

Wenn Sucker Punch keine Lust darauf

hat, dem Helden das Schwimmen

beizubringen, dann sollen sie

halt das Wasser in der Spielwelt

aussparen.

Eure Surround-Anlage bekommt

bei Second Son einiges zu tun. Die

Kämpfe werden vorzüglich untermalt

von wummernden Effekten und

treibendem Industrial Rock. Bei der

Sprachausgabe ist es wie meistens:

Die deutschen Stimmen klingen

ganz gut, die englischen Sprecher

sind besser. Schön: Das Umschalten

auf „nichtlokalisiertes Audio“ geht

bequem über das Optionsmenü, Untertitel

gibt es auch.

sz

Meinung

Thomas Szedlak

Next-Gen-Optik UND

Next-Gen-Spielablauf

– noch ist das wohl etwas

zu viel verlangt.

So sehr mich die Grafik

in den ersten Stunden

begeistert hat, so sehr habe ich

danach die Abwechslung vermisst.

Die actionreichen Kämpfe verlaufen

zwar meist spannend und das Experimentieren

mit den Kräften sorgt für

Akzente, aber die Spielwelt ist nicht

vielfältig und atmosphärisch genug,

damit ich so richtig eintauchen kann

– so wie es bei GTA 5 oder Assassin’s

Creed 4 der Fall war. Die knackigen

Bosskämpfe gefallen mir dagegen

sehr gut, ich werde sie bestimmt

noch mal im höheren Schwierigkeitsgrad

spielen.

Wertung

Stärken und Schwächen

Superbe Grafik: Lichteffekte, Texturen

und Objekte vom Feinsten

Spannende Bosskämpfe

Heiße Action mit vier Superkräften

Klasse Filmszenen

Gute Charaktere, emotionale Story

Zu wenig Abwechslung

Langweilige Nebenmissionen

Etwas leblose Spielwelt

Delsin kann nicht schwimmen.

PS4

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: super

Sound: sehr gut

Einzelspieler: gut

82

Mehrspieler: nicht vorhanden

gut

Mit das schönste Videospiel überhaupt,

von der offenen Spielwelt haben

wir uns aber mehr versprochen.


Spiel die

Monster-Puzzle-App!

Für Tablets und

Smartphones

erhältlich!

Soundtrack

von Chris

Hülsbeck!

auf os, Android &

Facebook!

JETZT DOWNLOADEN!

Kein QR-Code-Scanner?

Hol dir die App gratis in

deinem Download-Store!

Auch kostenlos spielbar auf


GADVD

0514

60 test

Games Aktuell 05/2014

Titanfall

Action Aller Anfang ist schwer – oder doch nicht? Respawns Debüt-Titel zeigt, wohin die Reise in der

nächsten Shooter-Generation geht. Kann Titanfall dem Anspruch als Xbox-One-Systemseller gerecht werden?

System:

Termin:

Preis:

E

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

erhältlich erscheint nicht erscheint nicht 10.04.2014 erhältlich

ca. € 50,-

ca. € 60,- ca. € 60,-

Entwickler: Respawn Entertainment | Hersteller: Electronic Arts | Sprache: Deutsch | Altersfreigabe: Ab 18

ntwickler Respawn setzt bei

Titanfall alles auf eine Karte.

Einzelspieler-Modus? Längst beim

Altmetall. Online-Kampagne? So

schmucklos wie eine Well blech-

Hütte. Brillante Full-HD-Optik? Vielleicht

beim nächsten Mal. Glänzenden

Edelstahl findet man dagegen

im Kern des Ego-Shooters. Doch wie

viel Anziehungskraft verleihen die

innovativen Titan-Schlachten dem

Xbox-One-Kaufmagneten?

Kampagne klein geschrieben

Von der Multiplayer-Kampagne haben

wir uns mehr versprochen, denn

die Story-Schnipsel beschränken

sich auf Missionsinfos in ordentlicher

deutscher Sprachausgabe und

auf ganz kurze Cut-Scenes aus der

Spielerperspektive. Zumindest gibt

es einen roten Faden, eine Aufgabe

knüpft an die nächste an. Ob ihr

Aufträge erfüllt oder nicht, spielt

für den Fortlauf jedoch keine Rolle.

Verliert ihr zum Beispiel den Kampf

um Treibstoff-Depots, reichen die

Vorräte halt nur für einen Monat

und nicht für länger. Nach der Miliz-Kampagne

folgen die Missionen

der Interstellar Manufacturing Corporation

(IMC). Die identische Story

Wii

erscheint nicht

Wii U

erscheint nicht

wird dabei aus dem gegenüberliegenden

Blickwinkel erzählt, was die

Spannung auch nicht erhöht.

Letztlich kann die Online-Kampagne

einen guten Einzelspieler-Modus

nicht wirklich ersetzen.

Zumal man schon nach weniger

als drei Stunden beide Handlungsstränge

absolviert hat. Wer also eine

emotionale Geschichte sucht, ist bei

Titanfall falsch – unsere Hoffnung in

diese Richtung war ohnehin gering.

Stattdessen durfte man vom neuartigen

Titan-Konzept ein erfrischendes

Gameplay erwarten und wird

nicht enttäuscht!

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

Games aktuell 05/2014

GA_0514_DVDbedruck.indd 1 01.04.2014 12: 0:21

Video auf DVD

Kommentierte Szenen

aus PC- und

Xbox-One-Version im

ausführlichen Testvideo.

zwei spiele in einem

Schon das ausführliche Tutorial

zeigt: Das Spielerlebnis unterscheidet

sich massiv – je nachdem, ob

man als kleiner Pilot oder als riesiger

Titan kämpft. Die Fußsoldaten-Schlachten

der ersten Gefechtsminuten

erinnern merklich an die

jüngsten Call of Duty-Teile. Schnell

haben wir einige Gegner vor der

Flinte. Dabei handelt es sich in der

Regel um KI-Bots, die in Kapseln

im Kampfgebiet landen und sich

schnurstracks in die Schlacht stürzen.

Prinzipiell ist CPU-gesteuertes

Fallobst eine leckere Idee, denn

Unfreiwillig komisch: Die Online-Kampagne ist zu kurz und

uninspiriert, um einen mitfiebern zu lassen – auch wenn

das die Macher in den Dialogen versuchen. (Xbox One)

Schnarchnase: Ob man einen menschlichen Spieler vor

der Flinte hat oder einen KI-Bot – einen sogenannten Grunt

–, merkt man leicht an der Reaktion des Feindes. (PC)

Schwergewichte unter sich: Bei Last Titan Standing hört

der Subwoofer gar nicht mehr auf zu beben. Uns hat der

Modus neben Herrschaft am besten gefallen. (PC)

Rodeo-Ritt: Habt ihr einen Titan erklommen, dürft ihr seine

Elektronik zerstören. Doch Vorsicht: Hat der Riese ein Nuklear-Ausstieg-Kit

an Bord, sterbt ihr bei der Explosion. (Xbox One)


www.gamesaktuell.de test 61

Map-DLCs und Spielmodi-Updates

Respawn hat mehrere Zusatzinhalte angekündigt. Neben kostenpflichtigen

Kartenpaketen soll es gratis neue Spielmodi geben.

Für 25 Euro lässt sich ein Titanfall-Season-Pass beziehen, durch den

man Zugang zu den drei Download-Paketen erhält, die in den nächsten

Monaten erscheinen. Ohne Season Pass zahlt man jeweils zehn

Euro, man spart im Abo also 5 Euro. Die Pakete erweitern vor allem die

Kartenauswahl. Außerdem sollen weitere noch nicht bekannte Inhalte

in den Paketen liegen. Wir hoffen, dass Respawn neben neuen Waffen

auch den einen oder anderen zusätzlichen Titan liefert. Darüber

hinaus haben die Titanfall-Macher weitere Spielmodi angekündigt. Die

sollen mittels Gratis-Updates jedermann zugänglich gemacht werden.

Um welche Spielarianten es sich genau handeln wird, hat Respawn

ebenso wenig verraten wie den Zeitpunkt der Updates. Allerdings

hat Studio-Chef Vince Zampella in Aussicht gestellt, dass sich irgendwann

auch private Matches austragen lassen werden. Möglicherweise

wird auch ein Clan-Feature nachgereicht, das Titanfall bislang fehlt.

Weitere Kampfgebiete angekündigt: Zu den 15 enthaltenen

Karten kommen per Download-Content noch weitere

Maps hinzu – allerdings kostenpflichtig. (Xbox One)

dadurch ist trotz der Beschränkung

auf zwölf menschliche Spieler genügend

auf der Karte los. Außerdem

stellen sich schnell Erfolgserlebnisse

ein. Die Glücksgefühle werden

jedoch von der Tatsache geschmälert,

dass die gedankenverlorenen

KI-Feinde gerne mal vergessen,

wo sich der Gewehrabzug befindet.

Mehr Widerstand wäre spannender

und befriedigender gewesen.

Call of Duty schnöde kopieren,

das wollten die Respawn-Verantwortlichen

um CoD-Erfinder Vince

Zampella natürlich nicht. Daher

haben die Kalifornier verschiedene

Special-Moves in Titanfall eingebaut,

die viel Dynamik in die Gefechte

bringen. Mittels Wandlauf

und Jetpack-Schub entflieht man

als Pilot blitzschnell feindlichen

Geschossen oder dringt in Gebäude

ein. Ohnehin haben Camper kein

ruhiges Leben, da es fast überall

mehr als zwei Zugangswege gibt.

Befindet man sich in unmittelbarer

Nähe zu einem gegnerischen Titan,

kann man ihn erklimmen und als

Rodeoreiter die Elektronik so lange

mit Kugeln vollpumpen, bis der Riese

an Bleivergiftung zu Grunde geht

– klasse! Noch mehr Spaß erwartet

den Spieler, sobald der eigene Titan

kampfbereit ist …

titan als Freund und helfer

Unser metallener Kumpane ist multifunktional

einsetzbar, das bringt

eine Taktiknote mit sich: Blitzschnell

steckt uns der Titan in seine Kopfkapsel

und macht uns zur ultimativen

Kampfmaschine. Auf Befehl

dackelt er auch hinter uns her oder

stellt sich als Wache an einen von

uns bestimmten Punkt. Letzteres

macht sich vor allem in den Hardpoint-Gefechten

bezahlt, in denen

man wie im Herrschafts-Modus von

Call of Duty drei Areale einnehmen

und halten muss. Es erleichtert das

Verteidigen enorm, wenn einem jemand

den Rücken freihält – insbesondere,

wenn dieser jemand 20 Meter

groß und schwer bewaffnet ist.

Die meiste Freude stellt sich jedoch

als Titan-Steuermann ein. Wenn

sich die Bildschirme flugs zu einem

Screen zusammenfügen und

die Riesenwumme am rechten Arm

sichtbar wird, wirkt dies jedes Mal

wie eine Machtspritze. Man atmet

einmal tief durch und genießt das

Gefühl der Überlegenheit. Fußsoldaten

werden von den bierfassgroßen

Geschossen erschlagen oder

einfach vom Titan zertreten. Allerdings

geben wir uns nur so lange

mit dem Fußvolk ab, bis der erste

Riesengegner unsere volle Aufmerksamkeit

auf sich zieht.

Die Titan-Gefechte sind das absolute

Highlight, zumal sie sehr gut

ausbalanciert sind. Sogar als vergleichsweise

schwach gepanzerter

Stryder hat man eine Chance gegen

einen dicken Ogre, kann sich das

Leichtgewicht doch flotter in Deckung

begeben. In Kampfpausen

erholt sich der Titan-Schild, erst

wenn er zerstört ist, nimmt der Riese

ernsthaften Schaden. Ogre und

der Mittelklasse-Titan Atlas haben

dagegen Vorteile im Nahkampf.

Spätestens wenn sich die beiden wie

Schwergewichts-Boxer gegenseitig

auf die Mütze hauen, dankt man

Respawn für die tolle Idee mit den

Titans. Bei perfekt getimter Nahkampfattacke

reißt unser Riesenkamerad

sogar die Kapsel des

Gegners auf, packt den feindlichen

Piloten und schleudert ihn an die

nächste Wand – noch mehr Schadenfreude

geht nicht.

Anfangs dürften sich weniger

erfahrene Spieler noch etwas überfordert

fühlen, da man gleich zwei

Steuerungssysteme lernen muss.

Doch hat man sich erst einmal an

die Eigenheiten von Pilot und Titan

gewöhnt, weiß man die jeweiligen

Special-Features immer besser einzusetzen.

Mit jeder Stunde Spielzeit

steigt der Spielspaß und das Ausloggen

aus der Lobby fällt zunehmend

schwerer. Gleichzeitig bekommt

man immer mehr Lust zum Herumexperimentieren

mit den Extras.

Unsichtbarer Dieb: Als Pilot dürft ihr einen Tarnmodus aktivieren.

Dies ist besonders in Capture the Flag nützlich, wenn

ihr gerade dabei seid, die feindliche Fahne zu entführen. (PC)

Titan-Bewaffnung: Rechts seht ihr die momentane

Ausstattung des Ogre. Das Loadout-System ist schön übersichtlich,

Neulinge finden sich schnell zurecht. (Xbox One)

Wusstet ihr schon, dass ... bereits Patches erschienen sind, die das Balancing optimiert haben? Zum Beispiel wurde der Schaden der zielsuchenden Smart-Pistol abgeschwächt.


62 test

Games Aktuell 05/2014

infos

Schwierigkeitsgrad

leicht mittel schwer

Zusatzinfo

Die Xbox-360-Version von Titanfall wurde

kurfristig auf 10. April verschoben

und kam somit leider zu spät für unseren

Vergleichstest in dieser Ausgabe.

Unser Urteil zum Current-Gen-Titanfall

lest ihr auf www.gamesaktuell.de.

Beste Optik: Auf dem PC kommen die Explosionen

noch einen Tick besser zur Geltung. Auch die Waffentexturen

profitieren von der höheren Auflösung. (PC)

Systemunterschiede

Auf modernen PCs läuft Titanfall in

Full-HD-Auflösung und ohne Bildrateneinbrüche.

Die Xbox-One-Fassung

muss mit 792p auskommen. Die meiste

Zeit werden 60 Bilder pro Sekunde

erreicht, ab und an fällt die Framerate

allerdings etwas ab, zumeist in Last-Titan-Standing-Gefechten.

Laut der Entwickler

könnte die Xbox-One-Auflösung

per Patch noch auf 900p erhöht werden.

Objekte der Begierde

Das Loadout-System ist angenehm

übersichtlich, jeder findet sich auf

Anhieb zurecht. Allerdings stehen

auch weniger Waffen und Extras

bereit als etwa in CoD: Ghosts. Für

den Titan schaltet man zum Beispiel

eine spezielle Rauchwolke frei, die

neben der Sicht auch die Elektronik

des Gegenübers schwächt. Der Pilot

erkennt dank eines Radar-Upgrades

Gegner durch Wände hindurch.

Für zusätzliche Würze sorgen

Burn Cards. Eine davon dürft ihr

vor jedem Spawn einsetzen, sie gilt

allerdings nur bis zum nächsten

Ableben. Per Burn Card lässt sich

etwa die fette Titanabwehr-Wumme

gegen eine zweite Primärwaffe

tauschen oder kleine KI-Roboter

hacken, die dann für uns kämpfen.

Zwischen den Matches lassen sich

bis zu drei Burn Cards auf die Slots

verteilen, nach der Partie liegen frische

Karten bereit.

Spielkameraden: Die Map Drachenland beherbergt auch die

namensgebenden Riesenvögel – oben seht ihr einen. (Xbox One)

Das Balancing profitiert vom Burn-

Card-System – die Features gelten

halt nur für eine gewisse Zeit – und

von der recht geringen Waffen- und

Gadget-Auswahl. Von Beginn an

hatten wir nie den Eindruck, dass

Camper oder Sniperschützen zu viel

Macht besitzen oder dass man als

Fußsoldat keine Chance gegen einen

Titan hätte. Beim Matchmaking

muss Respawn allerdings nachbessern.

Auf das Zusammenstellen der

Teams scheinen Erfahrungsstufen

überhaupt keinen Einfluss zu haben.

Habt ihr Rang 50 erreicht, dürft

ihr in die nächste Generationsstufe

wechseln. Dabei verliert ihr allerdings

sämtliche freigeschalteten

Dinge, erhaltet aber einen Erfahrungspunkte-Bonus,

um schneller

wieder an die begehrten Gadgets

zu gelangen. Schluss ist bei

Generations stufe 10. Ob alle Titanfall-Spieler

dahin wollen, möchten

wir jedoch bezweifeln. Denn obwohl

die meisten der 15 Maps interessant

gestaltet sind und vereinzelt

sogar dinosauerierähnliche Aliens

umherstapfen oder Bodensoldaten

von Drachen verspeist werden, verliert

das Spiel an Reiz, sobald man

alles freigeschaltet hat. Zumal die

Modi-Auswahl hauptsächlich Standardkost

bietet: Team-Deathmatch,

Capture the Flag, Herrschaft, alles

nix Besonderes. Am spektakulärsten

ist sicher Last Titan Standing,

in dem Teams aus je fünf Titans gegeneinander

kämpfen und wo nach

anfänglicher Abtastphase stets ein

wahres Effektfeuerwerk entsteht.

Keine Next-Gen-Optik

Grafisch haut uns Titanfall nicht vom

Hocker, selbst die in Full-HD-Optik

erstrahlende PC-Fassung nicht.

Die Xbox-One-Version läuft nur in

792p-Auflösung. Aus der betagten

Source Engine entspringen detailarme

Texturen, auch das Zerstörungsmodell

ist für einen brachialen

Titan-Shooter anno 2014 echt

schwach – kein Vergleich zur Frostbite-Engine

von Battlefield-Entwickler

DICE. Prima gefallen uns dagegen

die Spezialeffekte. Wenn unser

Titan per Vortex Shield feindliche

Kugeln abfängt und die Geschosse

für einen Moment vor seiner Riesenhand

schweben, sieht das genial

aus. Die Soundkulisse gibt keinen

Grund zur Klage. Wer eine Surround-Anlage

mit Subwoofer sein

Eigen nennt, genießt eine packende

Hightechkrieg-Atmosphäre. az

Meinung

Andreas Szedlak

Titanfall erzeugt

bei mir jede Menge

Glücksgefühle. Respawn

zeigt mit dem

Debüt-Titel, wie man

das von Dauerbrennern

wie Call of Duty und Battlefield

immer ausgelutschtere Online-Shooter-Genre

beleben kann. Es war eine

tolle Idee, Titans einzubauen und

den Spielverlauf zudem zweizuteilen.

Doch auch wenn mich die Gefechte

nach anfänglicher Eingewöhnung

echt süchtig gemacht haben, bleibt

das Gefühl, dass etwas Potenzial

ungenutzt blieb. Noch interaktivere

Maps, ein zeitgemäßes Schadensmodell,

mehr Titanvarianten und innovative

Spielmodi – damit hätte mich

Titanfall noch glücklicher gemacht.

Wertung

Stärken und Schwächen

Abwechslungsreiche Matches

durch Pilot- und Titan-Gameplay

Dynamische und spaßige Gefechte

Hervorragendes Balancing

Prima Burn-Card-System

KI-Bots bringen Erfolgserlebnisse

Kein Einzelspieler-Storymodus

Online-Kampagne kurz und schnöde

Matchmaking verbesserungswürdig

Grafisch eher enttäuschend

PC One

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: gut

Sound: sehr gut

Einzelspieler: nicht vorhanden

85

Mehrspieler: sehr gut

sehr gut

Der rasante und vielfältige Online-Shooter

bringt Schwung ins Genre

– verschenkt aber etwas Potenzial.


Die besten Tracks der

Games-Geschichte

Unter anderem mit:

Rob Hubbard

Commando, The Last V8

Martin Galway

Wizball, Arkanoid,

Green Beret u. a

Chris Hülsbeck

Giana Sisters, Turrican,

Apydia u. a.

Tommy Tallarico

Earthworm Jim

Sound Of Games

Wings, Days of Dawn

JETZT im iTunEs-sTorE DoWnLoADEn!

Auch bei

Amazon, Google

play & Spotify

erhältlich!

LEIDENSCHAFT FÜR GAMES

Hier finden Sie aktuelle Infos rund um das

Thema 25 Jahre Computec Media:

www.gamesaktuell.de/computec25

Magazine/e-PaPer bOOKazines

Webseiten aPPs

gaMes gaMing-server


64 test

Games Aktuell 05/2014

Kaltblüter: Die Argonier sind Echsenwesen

und eine von zwei eher Tieren als Menschen

ähnelnden Rassen im Spiel. (PC)

Vorabtest

Wieso kein finaler Test?

The Elder Scrolls Online startete erst

wenige Tage vor Redaktionsschluss,

wir konnten dem umfangreichen Online-Rollenspiel

noch nicht genug Zeit

für einen ausführlichen Test widmen.

Zudem ändert sich die Dynamik eines

MMORPGs im Spielverlauf oft. Unser Abschlussurteil

lest ihr im nächsten Heft.

The Elder Scrolls Online

Online-Rollenspiel Ein MMORPG im Zwiespalt: Begeistert TESO Fans der

Einzelspielerreihe und Anhänger von Online-Games gleichermaßen?

System:

Termin:

Preis:

U

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

erhältlich erscheint nicht 2.Quartal 2014 erscheint nicht 2.Quartal 2014

ca. € 50,-


ca. € 60,-


ca. € 60,-

Entwickler: Zenimax Online Studios | Hersteller: Bethesda Softworks | Sprache: Deutsch | Altersfreigabe: Ab 16

ngewohnt für alle Liebhaber

der Serie The Elder Scrolls: Im

Tutorial-Dungeon tummeln sich zig

Spieler – das Gefühl, den einen, auserwählten

Helden zu spielen, geht

verloren. MMORPG-Kenner hingegen

wird der Tumult wenig stören,

vielmehr dürften sie sich ob des reibungslosen

Verlaufs des Spielstarts

am Release-Tag überrascht zeigen.

Auf nach Tamriel

In The Elder Scrolls Online entscheidet

ihr euch für einen weiblichen

oder männlichen Charakter und

wählt eine der zehn Rassen. Die

kennt man aus den Einzelspielerteilen,

die katzenähnlichen Khajiit

etwa sind geborene Langfinger,

während die kampferprobten Nord

einen Bonus auf Zweihandangriffe

erhalten. Abhängig von der von euch

verkörperten Rasse seid ihr Teil von

drei unterschiedlichen Bündnissen

in Tamriel, die in unterschiedlichen

Gebieten ins Abenteuer starten. Das

Aussehen eurer Spielfigur könnt ihr

nach Herzenslust anpassen, der

riesige Editor sorgt dafür, dass kein

Held dem anderen gleicht. Charakterklassen

gibt es hingegen nur vier.

Anders als etwa in Skyrim ist die

Charakterausrichtung also weniger

flexibel. Dafür gibt es insgesamt 150

Fähigkeiten pro Klasse – ob diese für

Skill-Vielfalt im Spiel sorgen oder ob

es am Ende nur den einen, richtigen

Weg zum effektiven Helden gibt, wird

Wii

erscheint nicht


Wii U

erscheint nicht


die Zeit und das Endgame zeigen.

Nebenher könnt ihr euch in einem

von sechs Berufen versuchen.

Kampf- und Questsystem ähneln

stark dem Vorgänger The Elder

Scrolls 5: Skyrim. Das bedeutet, dass

ihr von langweiligen Sammelaufgaben

weitgehend verschont bleibt

und eure Handlungen Einfluss auf

die Spielwelt haben. Ein Beispiel:

In einem Dörfchen werden wir von

den Bewohnern darauf hingewiesen,

dass die Patienten des ansässigen

Arztes verdächtig oft versterben. Ob

wir da mal Nachforschungen anstellen

könnten? Na klar! Schnell

entpuppt sich der vermeintliche

Heiler als verrückter Kannibale, der

sich an den Überresten seiner Opfer

gütlich tut. Wir legen ihn aber nicht

um, sondern stecken ihm, dass ihn

die Dorfbewohner verdächtigen. Als

Dank erhalten wir eine Belohnung,

müssen aber fortan damit klarkommen,

dass uns die restlichen

Dorfbewohner nicht trauen und

uns schneiden. Die schön erzählten

Quests profitieren von den voll vertonten

Dialogen. Oft lohnt es sich,

genau hinzuhören, um später auf

Fragen von NPCs die richtigen Antworten

geben zu können oder Rätsel

zu lösen – auch wenn es in den

Aufgaben doch die meiste Zeit um

Waffengewalt und Kämpfe geht.

Neben den Auseinandersetzungen

mit computergesteuerten

Feinden, die man alleine oder in

der Gruppe in Angriff nimmt, darf

man im Krieg gegen die anderen

beiden Parteien eingreifen. Ab Level

zehn steht euch das PvP-Schlachtfeld

offen. Sobald ihr es betretet,

werden eure Werte denen eines

Maximallevelcharakters angepasst

(im Moment ist das Stufe 50), eure

Ausrüstung bleibt aber gleich. Das


www.gamesaktuell.de test 65

Im Team: In Dungeons kämpft ihr euch alleine oder mit

Begleitern voran. Hier warten größere Bossgegner als

die genretypischen Zombies oder Skelette auf euch. (PC)

infos

Schwierigkeitsgrad

leicht mittel schwer

Zusatzinfo

Das Grundspiel kostet 50 Euro. Nach

dem Kauf des Titels könnt ihr einen Monat

spielen, jeder weitere Monat schlägt

mit einer Abogebühr von etwa 13 Euro

zu Buche. Wer bereit ist, für ein Artbook

und eine Figur einen Aufpreis von 20

Euro zu zahlen, der greift zur Imperial

Edition.

Systemunterschiede

Konsolenbesitzer müssen sich noch

gedulden, ein genauer Termin für TESO

auf PS4 und Xbox One steht noch nicht

fest, auch wenn der Titel noch in diesem

Sommer (gerüchteweise im Juni) an

den Start gehen soll. PC- und Konsolenzocker

sollen nach dem Release auf

gemeinsamen Servern unterwegs sein.

Schleich dich: Waldelfen

sind begabte Bogenschützen

und Stealth-Experten. (PC)

bedeutet, dass ihr zwar gegen etwa

gleichstufige Kontrahenten faire

Kämpfe austragen könnt; betritt

aber ein erfahrener Spieler die Manege,

ist der Ofen schnell aus. Zudem

wird momentan noch auf dem

Megaserver in den USA ge zockt,

sodass Latenzen teilweise dafür

sorgen, dass man stirbt, bevor man

überhaupt den Gegner oder das

Geschoss zu Gesicht bekommt. Abschließend

lässt sich das Balancing

im PvP-Bereich nicht bewerten,

auch wenn die Schlachten um strategisch

wichtige Punkte wie Festungen

inszenatorisch viel hermachen.

Ein Blick in die zukunft

TESO sieht gut aus und bietet eine

riesige Spielwelt sowie unterhaltsame

Quests mit guter Präsentation.

Das Kampfsystem ist actionreich

Aufgeräumt: Die Lebensenergie-, Ausdauerund

Zauberleiste am unteren Bildschirmrand

kennen Fans aus den anderen Serienteilen. (PC)

Wusstet ihr schon, dass ... euer Charakter zu Beginn des Spiels umgebracht wird und

sich dann im Oblivion wiederfindet, wo der Editor startet?

Weit gereist: Die Architektur

weist ortsabhängige

Unterschiede auf. (PC)

und setzt auf die Qualitäten der

Einzelspielerserie, wartet also mit

Zaubern, Nahkampfangriffen und

kritischen Schleich- und Schusswaffenattacken

auf. Ob die Qualität der

Nebenaufgaben und die der Hauptstory

auch noch mit einem Level von

40 oder höher für Kurzweil sorgt,

lässt sich zu diesem Zeitpunkt noch

nicht sagen. Erfreulich: Auch neben

den Schlachten und Raids gibt es viel

zu tun, Gildenmitglieder können beispielsweise

Läden eröffnen.

Der Sammeltrieb wird serientypisch

früh geweckt, in der Welt

sind zahlreiche nützliche Items

verborgen. Der moralische Aspekt

einiger Quests hebt sich von Konkurrenztiteln

ab, ohne dabei in eine

schwarz-weiße Darstellung der

Handlung zu verfallen. Die ersten

Stunden sind somit ein vielversprechender

Ausblick auf ein Online-Rollenspiel,

das von den Tugenden

eines Einzelspieler-RPGs

profitiert. Wie es mit der Langzeitmotivation

aussieht, erfahrt ihr in

der nächsten Ausgabe. kr

Meinung

Katharina Reuß

Ja, anfangs haben

mich die herumhüpfenden

Spieler durchaus

gestört – ich bin

hier doch der Held!

Aber nach kurzer Zeit

war ich so von TESO gefangen wie

bei all den Offline-Einzelspielerteilen

zuvor. Man merkt, dass Tamriel

nicht auf dem Reißbrett nur wegen

dieses MMORPGs entstanden ist,

sondern dass es sich dabei um eine

seit 20 Jahren etablierte, lebendige

Fantasy-Welt handelt. Und besonders

gefällt mir, dass der Bildschirm

nicht überladen wird von Hunderten

eingeblendeten Zahlen, Symbolen

und anderem MMO-Krimskrams.

Stattdessen ist das Interface schön

übersichtlich.

Einschätzung

Stärken und Schwächen

Gut präsentierte, vollvertonte

Quests

Sehr große Spielwelt mit vielen

Beschäftigungsmöglichkeiten

Tolle Atmosphäre

Liebevoll gestaltete Dungeons

Gute Technik

Schick inszenierte Schlachten

Nur vier Charakterklassen

Manchmal Latenzprobleme

PC

Wertungstendenz

80-90

Einschätzung gut bis sehr gut

Ein mit viel Liebe und technischer

Finesse gestaltetes MMORPG mit

großem Potenzial.


GADVD

0514

66 test

Games Aktuell 05/2014

Metal Gear Solid 5:

Ground Zeroes

Action-ADVenture Ein kleiner Schritt in Sachen Umfang, aber ein großer

Schritt für das Genre: Snake kehrt mit MGS 5: Ground Zeroes zurück!

System:

Termin:

Preis:

R

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

erscheint nicht erhältlich erhältlich erhältlich erhältlich

ca. € 30,- ca. € 30,- ca. € 30,- ca. € 30,-

Entwickler: Kojima Productions | Hersteller: Konami | Sprache: Deutsch | Altersfreigabe: Ab 18

Fast zum Anfassen: Snakes Tasche sieht dank realistischem

Faltenwurf und toller Modellierung richtig

echt aus. Auch die Beleuchtung ist erste Sahne. (PS4)

einrassige Schleichspiele sind

tot? Von wegen! Nach zig Einsätzen

und geretteten Gefangenen können

wir versichern: Ground Zeroes

haucht dem darbenden Stealth-Genre

mithilfe einer Open-World-Umgebung

neues Leben ein.

GANZ SCHÖN KNACKIG!

Snake sah in seinem hautengen

Kostüm noch nie so gut aus. Die

Optik von Ground Zeroes ist nicht nur

auf PS4 und Xbox One, sondern auch

auf PS3 und Xbox 360 sehr sauber.

Und damit meinen wir nicht, dass

die Umgebung steril daherkommt,

ganz im Gegenteil. Vielmehr muss

man genau hinschauen, um kleine

Optik-Fehler zu entdecken. Ganz

selten ploppen Gegenstände ins

Bild, ab und zu kommt es zu Clipping-Fehlern,

aber das ist alles, was

man dem Titel von der technischen

Warte aus vorwerfen kann. Tearing,

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

Games aktuell 05/2014

Wii

erscheint nicht

GA_0514_DVDbedruck.in d 1 01.04.2014 12: 0:21

Wii U

erscheint nicht

Video auf DVD

Die Screenshots werden

der Opulenz von Ground

Zeroes nicht ganz gerecht

– schaut das Video!

nachladende Texturen, Einbrüche

der Framerate – von alldem ist in

Kojimas neuem Werk keine Spur zu

finden. Stattdessen brilliert Ground

Zeroes mit feinen Texturen, tollen

Lichteffekten, einer gigantischen

Weitsicht und wunderschönen Animationen.

Der Sound steht dem

grandiosen Äußeren des Spiels in

nichts nach. Schwere, wehende

Flaggen, schmatzende Stiefel, plätschernder

Regen – selbst die banalsten

Sounds klingen klasse. Die

(englischen) Sprecher, allen voran

Kiefer Sutherland zum ersten Mal

in der Rolle als Snake, machen eine

hervorragende Figur. Die musikalische

Untermalung hält sich meistens

vornehm zurück, sorgt so aber

für noch mehr Gänsehautgefühl,

wenn sie dann in spannenden Momenten

voll einsetzt. Alternativ kann

man über Snakes Kassettendeck

beliebten Melodien aus dem Vorgänger

Peace Walker lauschen.

GAR NICHT DUMM!

Dumme Gegner zu überlisten macht

keinen Spaß – zum Glück verhalten

sich die Widersacher im Camp

Omega recht realistisch. Gegen einen

Schleichprofi wie Snake haben

sie dennoch wenig Chancen, zumindest

beim Kampf Mann gegen

Mann. Zieht ihr die Aufmerksamkeit

eines ganzen Bataillons auf euch,

hat selbst der Serienveteran das

Nachsehen – richtig so! Die gesamte

Steuerung samt Nahkampfsystem

ist nun viel intuitiver zu bedienen.

Wer die beste Note für seinen Einsatz

abstauben will, der sollte gänzlich

ungesehen zu seinem Ziel vordringen

und genauso verschwinden.

Die Neuerungen wie etwa das Markieren

von Feinden per Fernglas und

die kurze Zeitlupenfunktion machen

das Spiel glücklicherweise nicht zu

einfach. Vielmehr wird dadurch der

Eindruck verstärkt, einen fähigen

Superagenten zu verkörpern, der in

brenzligen Situationen blitzschnell

reagiert. Einen Alarm in letzter Se-

Zwei „Verlierer“: Xbox 360 und PS3 liegen gleichauf

und bieten die schlichteste Optik. (Xbox 360)

Der zweite Sieger: Nicht in Full-HD, aber deutlich

schärfer kommt die Xbox One daher. (Xbox One)

Gewinner: In feinster Optik präsentiert

sich das Spiel auf der Playstation 4. (PS4)


www.gamesaktuell.de test 67

infos

Schwierigkeitsgrad

leicht mittel schwer

Systemunterschiede

Auf PS3 und Xbox 360 macht das Spiel

eine gute Figur, ruckelt aber an manchen

Stellen. Davon abgesehen gibt es

wenig Bildfehler.

Wichtiger Hinweis

Auch als Download erhältlich!

(Für Xbox 360, Xbox One,

PS3 und PS4)

Ninja am Steuer, das wird teuer: Erstmals dürfen

Snake und Raiden (der aber nur auf Xbox-Konsolen) in

Fahrzeugen wie diesem Jeep Platz nehmen. (Xbox One)

Auf der Lauer: Nimmt Snake Gegner per

Fernglas ins Visier, werden diese markiert. (PS4)

kunde durch das Zeitlupen-Feature

abzuwenden ist ohnehin besser, als

sich auf die etwas launische automatische

Speicherfunktion zu verlassen.

Puristen können natürlich

auch ohne diese beiden Spielhilfen

durch das Camp schleichen.

NICHT SO PRALL?

Der umfangreichste Part mit einer

Spielzeit von zwei bis drei Stunden

ist die Hauptmission (Rettet Chico

und Paz aus dem Gefangenenlager),

die den Prolog von The Phantom Pain

darstellt und eingerahmt wird von

gewohnt hochwertigen Zwischensequenzen.

Daneben warten vier Zusatzaufgaben,

die jeweils innerhalb

von maximal einer Stunde bewältigt

werden und bei denen Abwechslung

großgeschrieben wird. Wer alle

neun versteckten XOF-Badges in

der Hauptmission sammelt, erhält

Zugriff auf den letzten Einsatz. Der

unterscheidet sich je nach Konsole.

Auf PS3 und PS4 erlebt ihr eine

Reminiszenz an den ersten Teil der

Reihe, komplett mit pixeligem Outfit

für den Helden Snake. Auf Xbox 360

und Xbox One spielt ihr hingegen

Raiden und müsst Körperfresser

ausschalten. Sein Katana lässt der

Cyber-Ninja jedoch im Hubschrauber,

spielerisch ist der Unterschied

zu den Missionen mit Snake gering.

Zusammengefasst kommt ihr in

Ground Zeroes auf eine Spielzeit von

etwa fünf bis sieben Stunden, wenn

ihr nur die Missionen nacheinander

abhakt. Durch Highscore-Jagden

und spezielle Achievements lässt

sich aber das Doppelte rausholen.

WIE WÄHLT IHR?

Klare Sache: Wer eine Next- Gen-

Konsole sein Eigen nennt, sollte

der Version für PS4 oder Xbox One

den Vorzug geben. Sonys aktuelle

Spielemaschine hat in Sachen

Grafik die Nase weit vorne, nur auf

der PS4 läuft Ground Zeroes in betörender

1080p-Auflösung. Die Xbox

One kommt knapp danach mit einer

Auflösung von 720p; beide Ausgaben

laufen mit 60 Frames. Zwar

ist der Detailgrad auf Xbox 360 und

Wusstet ihr schon, dass ... Big Boss, der Protagonist in Ground Zeroes, laut

Hintergrundgeschichte von MGS im Jahr 2014 stirbt? Ruhe in Frieden!

Letztes Mittel: Angriff sollte nur zur Not eingesetzt

werden, falls Snake ertappt wird. (Xbox One)

PS3 niedriger, die Lichteffekte sind

nicht so hübsch, die Weitsicht nicht

so beeindruckend, aber es handelt

sich nicht um dahingeschluderte

Last-Minute-Versionen des Titels.

Auch auf den alten Plattformen

bleibt Ground Zeroes von Macken

verschont, die anderswo grassieren.

Ist Ground Zeroes trotz des eher

mageren Umfangs ein Pflichtkauf?

Für Fans der Serie und alle

Stealth-Liebhaber auf jeden Fall.

Auch wer auf Stealth-Action-Hybriden

steht, kann einen Blick riskieren;

ebenso all diejenigen, die sich bislang

aufgrund der komplexen Hintergrundgeschichte

nicht an die Metal

Gear Solid-Serie wagten. Die Story ist

auf das Wesentliche beschränkt und

unterhält auch dann einigermaßen,

wenn man nicht weiß, wer Paz und

Chico eigentlich sind. Wir verraten

es trotzdem an dieser Stelle: Ground

Zeroes spielt zeitlich direkt nach

Peace Walker im Jahr 1975. Paz ist

die Doppelagentin aus euren Reihen,

Chico ein ehemaliger Kindersoldat,

der sich euch angeschlossen hat. Wie

es weitergeht, verrät dann The Phantom

Pain, dessen Handlung ab dem

Jahr 1984 einsetzt.

kr

Meinung

Katharina Reuß

Snake beweist, dass

er auch nach 25

Jahren noch der

Schleichkönig ist. Wo

andere Spiele planlos

Action mit Stealth mischen,

merkt man bei Ground Zeroes,

dass sich Kojima Productions viele

Gedanken um die Zukunft des Genres

gemacht hat. Alle neuen Funktionen

verbessern das Erlebnis Metal Gear

Solid ungemein. Gerade in Sachen

Steuerung liegen Welten zwischen alten

Teilen der Reihe und dem Auftakt

von The Phantom Pain. Natürlich ist

der Umfang des Spiels nicht immens

– euch sollte bewusst sein, dass ihr

kein vollwertiges Metal Gear Solid 5

mit Bossfights und ausgearbeiteter

Story bekommt.

Wertung

Stärken und Schwächen

Saubere und scharfe Optik

Grandioser Sound

Gute Steuerung

Abwechslungsreiche Missionen

Tolle Zwischensequenzen

Sinnvolle Neuerungen

Viele versteckte Anspielungen

Reine Missions-Spielzeit nur etwa

fünf bis sieben Stunden

Checkpoints manchmal unfair

PS4 One

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: sehr gut

Sound: sehr gut

Einzelspieler: gut

84

Mehrspieler: nicht vorhanden

PS3 360

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: gut

Sound: sehr gut

Einzelspieler: gut

83

Mehrspieler: nicht vorhanden

gut

Ein Genre-Wegweiser mit exquisiter

Technik und einer grandiosen Inszenierung,

aber wenig Umfang.


GADVD

0514

68 test

Games Aktuell 05/2014

Atelier Escha & Logy:

Alchemists of the Dusk Sky

Rollenspiel Ihr steht auf Anime-Rollenspiele und mixt in eurer Freizeit

leidenschaftlich gern Cocktails? Dann seid ihr bei diesem Titel genau richtig!

System:

Termin:

Preis:

E

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

erscheint nicht erhältlich erscheint nicht erscheint nicht erscheint nicht

ca. € 50,-

in Fantasy-Dorf befindet sich

in Aufruhr: Flüsse sind ausgetrocknet,

die Ernte ist schlecht,

Monster machen sich in den umliegenden

Wäldern breit. In so einem

Fall können nur erfahrene Alchemisten

die Stadt wieder auf Vordermann

bringen! Für diesen Job bieten

sich zwei angehende Akademiker an

– die beiden Protagonisten!

Retter in der Not

Im 15. Teil der Alchemistensaga

stürzt ihr euch wahlweise als aufstrebende

Jungchemikerin Escha

oder als ernster Alchemiekenner

Logy in das Abenteuer. Im Dienste

Entwickler: Gust | Hersteller: Koch Media | Sprache: Englisch | Altersfreigabe: Ab 12

der Regierung ist es eure Aufgabe,

der Natur im Gebiet rund um die

Stadt Colseit neues Leben einzuhauchen.

Helfen soll dabei euer

umfassendes Wissen über Tinkturen,

Tränke und andere alchemistische

Rezepte.

Ihr erhaltet in schöner Regelmäßigkeit

neue Aufgaben, die es

innerhalb einer gewissen Zeitvorgabe

zu erledigen gilt und die für die

Genesung der Umwelt sorgen. Keine

Angst – die Intervalle sind dabei sehr

großzügig bemessen, sodass es kein

Problem sein sollte, die Hauptmission

plus 24 Nebenquests innerhalb

der Vorgabe zu erfüllen. Es ist dabei

Wii

erscheint nicht

Wii U

erscheint nicht

empfehlenswert, alle Zusatzquests

zu übernehmen, denn mit jedem

erfolgreichen Auftrag erhaltet ihr

nützliche Boni und Geld, das ihr wiederum

in Ausrüstung und Material

stecken könnt. Außerdem schaltet

ihr spezielle Rezeptbücher frei, die

eure Herstellungsliste um ein Vielfaches

erweitern.

Kesselgulasch

Und da kommen wir auch schon

zum Hauptaugenmerk des Spiels.

Wie in den Vorgängern konzentriert

ihr euch besonders auf die Synthese

von Gegenständen. Nach und nach

erhaltet ihr durch Erkunden der

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

Games aktuell 05/2014

Video auf DVD

In unserem Testvideo

erläutern wir die Besonderheiten

des Japano-Rollenspiels.

Weltkarte unzählige Rohstoffe, die

ihr nicht nur für das Erfüllen eurer

Missionsziele braucht, sondern die

ihr auch in Heiltränke und Ausrüstung

für euer Team umwandeln

könnt. Das Alchemie-System in Atelier

Escha & Logy ist sehr komplex,

auch nach vielen Spielstunden erkennt

ihr noch neue Kniffe. Eure angefertigten

Gegenstände verseht ihr

mit unterschiedlichen Eigenschaften,

die je nach Situation mehr oder

weniger hilfreich sind.

Rollenspieltypisch lernt ihr im

Spielverlauf viele Charaktere kennen.

Einige von ihnen schließen sich

eurem couragierten Vorhaben an

und unterstützen die Hauptfiguren

in den Kämpfen. Um an Materialien

zu kommen und die Umgebung des

Dorfes zu bereinigen, stellt ihr euch

oft garstigen Untieren in runden-

GA_0514_DVDbedruck.in d 1 01.04.2014 12: 0:21

Sonderbare Charaktere: Im Laufe eures Abenteuers lernt

ihr eine Menge unterschiedliche Figuren kennen. Einige

werden explizit in Zwischensequenzen vorgestellt. (PS3)

Furchteinflößend: Bossmonster haben einiges auf dem Kasten

und stecken eine Menge Schläge ein. Mit entsprechendem

Teamwork ist aber auch dieses Untier zu schlagen. (PS3)

Feurige Angelegenheit: Die begehbaren Gebiete werden

mit der Zeit immer abwechslungsreicher. Hier sucht ihr zum

Beispiel in einer Vulkanlandschaft nach Rohstoffen. (PS3)

Sieht toll aus: Einige Sequenzen bekommen neben dem

Standardgespräch noch ein hübsches Artwork spendiert.

Die Charaktermodelle sehen allesamt stimmig aus. (PS3)


www.gamesaktuell.de test 69

infos

Schwierigkeitsgrad

leicht mittel schwer

Jetzt geht’s rund: Mächtige Skills lassen auch das größte

Monster irgendwann alt aussehen. Hier zeigt gerade

Protagonist Logy, dass mit ihm nicht zu spaßen ist. (PS3)

basierten Schlachten. Insgesamt

schickt ihr bis zu sechs Krieger in

den Kampf. Dabei stellen sich drei

der mutigen Charaktere an die

Front, der Rest positioniert sich in

der geschützten hinteren Reihe. Bei

den Auseinandersetzungen wird

großer Wert auf taktisches Vorgehen

gelegt, ansonsten zieht man

rasch den Kürzeren. Jeder Kämpfer

erlernt im Laufe der Zeit Skills, mit

deren Hilfe er in der Schlacht gegen

große Untiere auf Kosten der MP

mächtige Techniken ausführt.

Im Vergleich zu den Vorgängern

wurde das Support-System erweitert.

Durch Angriffe auf umstehende

Feinde erhöht sich eure Energieleiste.

Habt ihr genug Kraft gesammelt,

lassen sich fiese Angriffsketten bilden,

die jedem Widersacher richtig

weh tun. Wenn es brenzlig wird,

können die Support-Punkte auch

zur Verteidigung eingesetzt werden;

dann wirft sich ein Mitstreiter

schützend vor einen Kollegen, der

gerade attackiert wird.

Nur noch 5 Minuten, Mama

Atelier Escha & Logy schafft es rasch,

den Sammler in euch anzusprechen

und so auf Dauer zu motivieren.

Auch der Spielfluss gestaltet sich

angenehm, die Nebenmissionen

fügen sich stimmig in die Handlung

der Hauptmission ein, sodass

ihr selten Umwege nehmen müsst

Komplexes Unterfangen: Im Herstellungsmenü könnt

ihr eure Rohstoffe in nützliche Items umwandeln. (PS3)

oder hängen bleibt. Begleitet werdet

ihr von fröhlichem Japano-Pop, den

man natürlich mögen muss. Ebenfalls

sehr japanisch ist die Optik: Die

Cel-Shading-Grafik bezaubert mit

detaillierten Anime-Charaktermodellen

und Monstern, manche Umgebungen

sehen jedoch etwas karg

aus. Unfreiwillig komisch wirken einige

Animationen – Logys seltsame

Bewegungen lassen vermuten, dass

der arme Kerl dringend eine Toilette

aufsuchen muss. Der Umfang

mit etwa 40 Stunden Spielzeit geht

in Ordnung, zumal es verschiedene

Enden gibt – wer alle sehen will, hat

also eine ganze Weile zu tun.

Nicht überzeugen kann die Story,

denn die ist im Vergleich zu anderen

Vertretern des Rollenspielgenres

nur Nebensache. Der Titel fesselt in

erster Linie durch die komplexe und

motiverende Synthese-Funktion,

Wusstet ihr schon, dass ... bereits ein Nachfolger angekündigt wurde? Das Spiel soll

Atelier Sherry: Alchemists of the Dusk Sea heißen und dieses Jahr in Japan erscheinen.

aber nicht, weil man wissen will, wie

die Geschichte ausgeht. Fans der

Serie wissen jedoch, dass die Story

von Atelier nie im Vordergrund stand.

Können Rollenspielfans ohne

Bedenken zugreifen? Ja – wenn

ihr Japano-Fans seid. Das Crafting-System

mit den flexiblen Möglichkeiten

bei der Herstellung von

Items ist zwar eine rundum gelungene

Sache, jedoch ist das Spiel

nicht unbedingt etwas für jedermann.

Die Einführung in die Synthese

wird zwar erstaunlich gut über

das Spiel aufgeteilt, Genreneulinge

könnten sich aber schnell überfordert

fühlen und so vergrault werden.

Erschwert wird dieser Fakt dadurch,

dass das Spiel komplett ohne deutsche

Übersetzung daherkommt. Die

englische und ebenfalls vorhandene

japanische Sprachausgabe klingt

zwar sehr gut, wer allerdings über

schlechte Fremdsprachenkenntnisse

verfügt, sollte sich den Kauf zweimal

überlegen.

mh/kr

Zusatzinfo

Atelier Escha & Logy: Alchemists of the

Dusk Sky ist inzwischen schon der

fünfzehnte Teil der beliebten Japano-Rollenspiel-Reihe.

1997 erschien in

Japan mit Atelier Marie: The Alchemist

of Salburg der erste Ableger für die

Playstation. Die ersten fünf Spiele der

Atelier-Serie wurden nur in Japan veröffentlicht;

erst der sechste Titel Atelier

Iris: Eternal Mana fand 2005 den Weg

nach Europa und Nordamerika. Atelier

Rorona: The Alchemist of Arland war

2009 der erste Teil für PS3. Inzwischen

existieren schon fünf Titel der Reihe für

die Playstation 3. Der sechzehnte Teil

Atelier Sherry: Alchemists of the Dusk

Sea wird am 26. Juni in Japan erscheinen.

Ein Europatermin steht noch aus.

Meinung

Katharina Reuß

Das Markenzeichen

der Reihe – nämlich

Tränkemixen – hebt

dieses Rollenspiel erfolgreich

von anderen

Japano-RPGs ab. Es

dauert zwar ein wenig, um in Sachen

Synthese komplett durchzusteigen,

aber hat man die Hürde genommen,

macht das Panschen wirklich Spaß.

Vielleicht wird im nächsten Teil der

Fokus noch etwas mehr auf die Story

gelegt, die irgendwo zwischen

den ganzen Mixturen hängen bleibt.

Wie es genretypisch leider zu erwarten

ist, bevölkern zudem einige

Klischee-Pappkameraden die Umgebung.

Somit ist Atelier zwar kein

nächstes Ni no Kuni, aber dennoch ein

empfehlenswertes Japano-RPG.

Wertung

Stärken und Schwächen

Motivierendes Spielprinzip mit

Suchtpotenzial

Stimmungsvoller Soundtrack

Sinnvolle Neuerungen, die den

Spaßlevel konstant hoch halten

Verbessertes Kampfsystem

Keine deutsche Sprachausgabe

und Untertitel

Einsteiger könnte das Synthese-System

etwas überfordern

PS3

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: befriedigend

Sound: sehr gut

Einzelspieler: gut

80

Mehrspieler: nicht vorhanden

gut

Der bislang beste Teil der beliebten

Japano-Reihe. Wer auf das Spielprinzip

steht, hat lange Zeit Freude.


70 test

Yaiba: Ninja Gaiden Z

Action Mehr Fast Food als Sushi: Der Zombie-Slasher mischt US-Comic- und

Anime-Stil zu einem anspruchslosen, aber turbulenten Vergnügen.

System:

Termin:

Preis:

Y

aiba, der konsequent auf

Badass getrimmte Ninja, metzelt

sich durch Heerscharen Untoter

aller Couleur: Elektro-Zombiebräute,

brennende Wiederbeseelte oder

auch irre Clowns mit Kettensägen.

Kann da noch was schiefgehen?

Nicht gerade zimperlich: Yaiba langt ordentlich zu. Kompromisslose

Finisher sind da an der Tagesordnung. (PS3)

Purer Hass

Yaiba präsentiert sich geradlinig,

kompromisslos auf Action gepolt

und vor allem rasend schnell. Die

Spieltiefe der Hauptserie wird aber

nie erreicht, auch wenn die Zom bies

über diverse Elementar-Angriffe verfügen

(z. B. Feuer

oder Elektrizität)

und mit einer Prise

Taktik traktiert

werden müssen.

Doch im Prinzip

brechen Gegnerwellen

um

Gegnerwellen

über euch herein

und machen nur

sporadisch Platz für Bossfights. Wer

damit kein Problem hat oder genau

das sucht, wird seine helle Freude

haben und sich nur an einigen frustigen

Passagen stören. Beispielsweise

wenn die Kamera so ungeschickt

platziert ist, dass ihr eure Gegner

(teils Bosse) nicht sehen könnt oder

wenn Gefechte weniger vom Können,

sondern eher vom Zufall abhängen.

Abseits dieser Schnitzer überzeugt

das Spiel dafür mit zwar ebenso

plattem wie derbem, aber durchaus

unterhaltsamem Humor und stylishem

Comicstil. Nach dem Durchzocken

motiviert aber selbst der nette

freispielbare Retro-Modus nicht

mehr lange.

ze

Dynasty Warriors 8: Complete Edition

Action Ein Dreivierteljahr nach dem Release auf PS3 und Xbox 360 folgt nun

die Complete Edition. Endlich das erste Dynasty Warriors für PS4. ENDLICH!

System:

Termin:

Preis:

A

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

erscheint nicht 21. März 2014 erscheint nicht 21. März 2014 erscheint nicht

-

ca. € 60,-

-

ca. € 60,-

-

Entwickler: Team Ninja | Hersteller: Tecmo Koei | Sprache: Deutsch | Altersfreigabe: Ab 18

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

erscheint nicht erscheint nicht erhältlich erscheint nicht erscheint nicht

-

-

ca. € 60,-

-

-

ls eine der am unterschiedlichsten

aufgefassten Videospielreihen

gilt bei Dynasty Warriors:

für die einen der Inbegriff des epischen

Schlachtengetümmels, für

andere stupides Tastenhämmern,

befreit von Sinn und Verstand.

Wie ein Ei dem anderen: Charakterliche Variation suchen wir vergebens.

Grafisch sieht’s nur etwas besser aus als auf PS3. (PS4)

Um was geht’s noch mal?

In konsequenter Serienmanier hält

sich der neueste Teil nicht lange mit

einer Geschichte auf. Serienneulinge

verpassen sowieso nichts, die banale

Geschichte um verfeindete Clans

bleibt sporadisch erzählt. Kurzerhand

werden wir

in das erstbeste

Schlachtfeld versetzt

und dürfen

reihenweise

Backpfeifen

verteilen. Wie

gewohnt wird

man von sämtlichen

Anzeigen,

Effekten und

Wii

erscheint nicht

-

Wii

erscheint nicht

-

Entwickler: Tecmo Koei | Hersteller: Koch Media | Sprache: Deutsch | Altersfreigabe: Ab 12

Wii U

erscheint nicht

-

Wii U

erscheint nicht

-

sich lästig in die Kamera drängelnden

Objekten förmlich erschlagen.

Selbst der ungeübte Spieler kann

per Tastenhämmern mit sämtlichen

Fußsoldaten den Boden wischen.

Dementsprechend eintönig fällt das

Getümmel aus. Die Reizüberflutung

in Kombination mit der penetranten

Monotonie strengt nach einer halben

Stunde nur noch an. Serien-Veteranen

mögen ihre Freude an dem

Chaos haben, doch selbst als Fan

kann man die grausige KI sämtlicher

Beteiligter nicht mehr gutheißen.

Zu zweit im Koop-Modus macht

es auch nicht mehr Spaß. So bleibt

der riesige Umfang die größte Stärke

des Spiels.

va

infos

Schwierigkeitsgrad

leicht mittel schwer

Systemunterschiede

Im Prinzip sind beide Versionen ebenbürtig.

Die optionale Installation auf der

Xbox 360 drückt die recht langen Ladezeiten

minimal. Der Unterschied von

wenigen Sekunden fällt aber kaum auf.

Wertung

Stärken und Schwächen

Sehr stylishe Comic-Präsentation

Schnelle, harte Action

Elementarangriffe sorgen für eine

gewisse Spieltiefe

Kamera sorgt bisweilen für Verwirrung

Immer wieder unfaire Passagen

PS3 360

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: gut

Sound: gut

Einzelspieler: befriedigend

71

Mehrspieler: nicht vorhanden

befriedigend

Yaibas Rachefeldzug kann auf Dauer

nicht fesseln. Für Fans schneller und

harter Action dennoch zu empfehlen!

infos

Schwierigkeitsgrad

leicht mittel schwer

Zusatzinfo

Die Complete Edition enthält bis zu 82

spielbare Charaktere sowie das Add-on

Xtreme Legends und unterstützt zusätzlich

die Cross-Play-Funktion für PS4

und PS Vita.

Wertung

Games Aktuell 05/2014

Stärken und Schwächen

Reichlich Unterhaltung und Inhalt

für Fans der Serie

Kameraprobleme und mangelnde

Übersicht wie aus dem Bilderbuch

Stupides KI-Verhalten

Abwechslungsbefreites Verkloppen

wehrloser Klongegner

PS4

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: ausreichend

Sound: gut

Einzelspieler: befriedigend

66

Mehrspieler: befriedigend

befriedigend

Monotonie in Spielform: hektisches

Dauergekloppe, das auch auf der PS4

wenig reizvoll daherkommt


www.gamesaktuell.de test 71

infos

Schwierigkeitsgrad

leicht mittel schwer

Systemunterschiede

Technische Unterschiede von PC- zu

Konsolenversion bleiben wie gehabt.

Weiterhin ist die Ausweichrolle konsolenexklusiv.

Mehrspielermodus

Spieler online: 1-4 | Spieler offline: 1-4

Blablabla: Abseits der gewohnt fantastischen Render-Sequenz zu Beginn,

beschränkt sich die Vermittlung der Geschichte um den blassen Antagonisten

Malthael auf banale Dialoge. Selbst eine Endsequenz hat man sich gespart. (PC)

Diablo 3: Reaper of souls

Rollenspiel Wir haben Diablo 3 auf seinen Höhen und Tiefen begleitet.

Nun klärt sich im Test, wie es um das heiß erwartete Add-on steht.

System:

Termin:

Preis:

D

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One

erhältlich 3.Quartal 2014 3.Quartal 2014 3.Quartal 2014 3.Quartal 2014

ca. € 40,- ca. € 40,- ca. € 40,- ca. € 40,- ca. € 40,-

Entwickler: Blizzard North | Hersteller: Blizzard Entertainment | Sprache: Deutsch | Altersfreigabe: Ab 16

iablo ist nicht mehr, jetzt ist

Malthael angesagt. Zurück in

Sanktuario, bleibt uns keine Zeit

auszuruhen, es wollen Monster erschlagen

werden!

Malthael und die Menschen

Nachdem wir im letzten Akt des

Hauptspiels den titelgebenden Teufel

verräumt haben, erwartet uns

im Add-on ein Altbekannter: der

gefallene Erzengel Malthael. Selbiger

hält nicht so viel von Menschen,

denn nach dessen Ansicht kann

Frieden nur ohne solche existieren.

Die dünn erzählte Story fällt bis

zum enttäuschenden Ende leider

ziemlich banal aus. Dafür kann auf

jeden Fall wieder das Gameplay inklusive

knackigem Schwierigkeitsgrad

überzeugen. Auf keinen Fall

sollte man den letzten Bosskampf

unterschätzen, denn ehe man sich

versieht wird man an den letzten

Checkpoint zurückgeknüppelt.

Looten und Leveln

Sobald der Abspann über den Schirm

läuft, können wir uns im Abenteuermodus

versuchen, welcher ohne

Story-Geplänkel auskommt, sodass

wir uns vollends auf Sammeln und

Shopping: Bei der neu eingeführten Mystikerin werden wir schnell Gold los. Hier können wir

nicht nur Optik, sondern auch Eigenschaften unserer Ausrüstung individualisieren. (PC)

Wii

erscheint nicht

-

Wii U

erscheint nicht

-

Skillen konzentrieren können. Motivierend

fällt das endlich abgerissene

Auktionshaus in Kombination mit

dem verbesserten Beutesystem aus,

sowie die auf 70 angehobene Levelgrenze

und die Einführung neuer

Schwierigkeitsgrade. Besonders die

Mystikerin bereichert das Spielgeschehen:

Eben diese Gesellin erlaubt

uns natürlich den Handel, viel

interessanter ist aber ihre Fähigkeit,

Aussehen sowie Eigenschaften

eures Hab und Guts zu verändern.

Ebenso beschert uns Reaper of

Souls zusätzlich zu neuen Gegnern,

Bossen und Umgebungen mit dem

Kreuzritter eine Klasse, welche im

Nahkampf nicht so hart austeilt wie

Kollege Barbar, dies aber durch den

Einsatz von Himmelszaubern kompensiert.

Viel Neues bietet Reaper of

Souls zwar nicht, dennoch macht es

Altbekanntes besser, vor allem wegen

dem bereits seit Längerem veröffentlichten

Patch 2.0.1 Der Preis

wirkt angesichts des eher mageren

Umfangs und des „fehlenden“ Endes

happig, Diablo-Veteranen haben

aber wahrscheinlich eh schon zugeschlagen.

va/ms

Mit Freunden und/oder Fremden habt

ihr die Möglichkeit, gemeinsam auf

Monsterjagd zu gehen. Bis zu 4 Spieler

gleichzeitig können eine ausgewählte

Quest absolvieren, wobei mit jedem

zusätzlichen Teilnehmer der Schwierigkeitsgrad

angehoben wird. Aufgrund

des Matchmaking-Systems sollten

sämtliche Gruppen ausgeglichen aufgestellt

werden.

Meinung

Matti Sandqvist

Es ist wieder Zeit, Dämonen

zu bekriegen

und Ausrüstung zu

sammeln. Reaper of

Souls bietet nicht viel

Neues, korrigiert dafür

altbekannte Macken. Zwar kann

man frische Inhalte an einer Hand

abzählen, insgesamt macht Blizzard

aber so ziemlich alles richtig, von

der schwächelnden Story einmal abgesehen.

Bei dem im Vergleich zum

Hauptspiel düstereren Leveldesign

fühle ich mich sogar angenehm an

die gute, alte Diablo 2-Zeit zurückerinnert.

Lediglich mit dem hohen Preis

und der enttäuschenden Präsentation

der Geschichte kann ich mich nicht

anfreunden. Da hätte uns Blizzard auf

jeden Fall mehr bieten können.

Wertung

Stärken und Schwächen

Patch sowie Add-on merzen viele

Macken des Hauptspiels aus

Ausgezeichnetes Balancing

Leveldesign und Atmosphäre

schaffen Diablo 2-Nostalgie

Insgesamt geringer Umfang zu

sehr hohem Preis

Banale Geschichte inklusive

08/15-Bösewicht

„Fehlende“ Endsequenz

PC

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: gut

Sound: gut

Einzelspieler: gut

84

Mehrspieler: gut

gut

Reaper of Souls kann sich sehen lassen,

trotzdem wären mehr Inhalt bzw.

Neuerungen nicht verkehrt gewesen.


72 test

Games Aktuell 05/2014

Download-Games

Tests und News zu aktuellen Download-Hits und DLCs

kurzmeldungen

Battlefield 4: NAVAL Strike

Wurde der DLC für den PC wegen technischer

Probleme zunächst auf unbestimmte

Zeit verschoben, so ist er

inzwischen erhältlich. Xbox-One-Besitzer

können diesen bereits seit dem 27.

März spielen.

Deponia für die PS3

Der Auftakt der vom PC bekannten

Point&Click-Adventure-Trilogie wird

voraussichtlich im Sommer 2014 im

PSN erhältlich sein. Für die Konsolenportierung

soll die Steuerung komplett

überarbeitet und an den PS3-Controller

angepasst werden.

keine Spiele mehr auf

Datenträgern über origin

Ab dem 4. April 2014 stellt Electronic

Arts den Vertrieb von Disc-Spielen über

Origin komplett ein. Laut EA betrifft

diese Maßnahme 99% der Origin-User

nicht, da Retail-Spiele zwar vereinzelt

angeboten, aber kaum von den Kunden

wahrgenommen wurden.

WarFACE für Xbox 360

Am 27. März startete die Open Beta

des Free2Play-Shooters aus dem Hause

Crytek auf der Xbox 360. Voraussetzung

für die Teilnahme ist eine

Xbox-Live-Goldmitgliedschaft. Die erspielten

Erfahrungspunkte sollen in das

finale Spiel übertragen werden können.

Dead SPACE für lau

Bis zum 08. Mai 2014 bietet EA die Origin-Version

des Horror-Titels von 2008

zum Download an. Für den kostenlosen

Erwerb wird ein Origin-Konto benötigt.

Bear SimuLATor

Nach der überwältigenden Resonanz

im Internet bezüglich des Goat Simulators

für PC (Video auf gamesaktuell.de)

erwartet Fans abgedrehter Tier-Simulationen

das nächste Projekt der Begierde.

Der durch Kickstarter finanzierte

Titel Bear Simulator hat nach

wenigen Tagen bereits das angestrebte

Ziel von 29.000 Dollar übertroffen.

News

Molyneux: „Indie-Branche hat keine Zukunft“

DAy z: entwickler

bekommt Unterstützung

Der tschechische Entwickler Bohemia Interactive hat

ein slowakisches Studio übernommen, welches das

Team bei der Entwicklung von DayZ unterstützen soll.

Mit den insgesamt 25 zusätzlichen Entwicklern wird das

neue Entwicklerteam fortan unter den Namen Bohemia

Interactive Slovakia weiterhin an dem Zombie-Survival-

Titel DayZ arbeiten und vorrangig die künstliche Intelligenz

der Zombies verbessern. Dean Hall persönlich hatte

die Übernahme bereits vor einiger Zeit angedeutet.

Games Aktuell meint: Die zusätzliche Unterstützung wird

DayZ kaum schaden. Wir können nur hoffen, dass die Standalone-Version

nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.

Für Branchen-Veteran

Peter Molyneux (Populous,

Black & White,

Fable) ist die Beliebtheit

der Indie-Szene eine

Phase, der in absehbarer

Zeit ihr Ende bevorsteht.

„Diese Dinge

folgen einem Kreislauf.

Genießt diese Zeit, denn sie ist nicht

von Dauer“, so die Worte von Molyneux,

der im derzeitigen Erfolg vieler

Independent-Produktionen nur

einen Hype sieht, der spätestens in

fünf Jahren abebbt. Molyneux zieht

Vergleiche zur Musikindustrie, in

der sich ständig Trends ändern.

Problematisch sei vor allem der finanzielle

Sektor, da bestimmten

Konzepten finanzieller Erfolg verwehrt

ist. Nichtsdestotrotz lobt er

die Indie-Branche, da diese eine Alternative

zu den großen Studios sei.

Außerdem stelle sie für junge Entwickler

ein Sprungbrett in die Gaming-Industrie

dar. Molyneux selbst

kehrte 2012 seinem Studio Lionhead

sowie Microsoft den Rücken, um das

Indie-Studio 22Cans zu gründen.

Games Aktuell meint: Erfolg ist immer

relativ, ein Sterben der Indie-Szene

in den nächsten Jahren können wir

uns aber überhaupt nicht vorstellen.

Dazu sind sie im Mobile- und Download-Segment

viel zu beliebt.

Game of Thrones: weder

Prequel noch Sequel

Laut Dan Connors von Telltale Games wird die Geschichte

des angekündigten Game of Thrones-Adventures

parallel zur Handlung der Serie beziehungsweise

der Bücher verlaufen. Connors Aussage zufolge bietet

dieser Handlungszeitraum genügend Möglichkeiten für

zusätzliche Storystränge. Das Adventure wird auf George

R.R. Martins erfolgreicher Romanreihe „Das Lied von

Eis und Feuer“ basieren. Telltale Games arbeitet derzeit

neben Game of Thrones noch an The Wolf Among Us, The

Walking Dead und Tales from the Borderland.

Games Aktuell meint: Wir können uns kaum einen passenderen

Entwickler für diese komplexe Vorlage vorstellen!

GrATIS für PS-Plus-MITGLIEDEr

Mitglieder des Premium-Dienstes von

Sony haben Zugriff auf neue Gratis-Titel:

Unter anderem können Abonnenten

auf der PS4 den 2D-Actiontitel Mercenary

Kings und auf der PS3 Pro Evolution

Soccer 2014 herunterladen. Für die PS

Vita gibt es das Rennspiel MotoGP 13.

Sly Cooper: Jagd durch die Zeit und der

Indie-Hit Hotline Miami sind ebenfalls

für PS3 und PS Vita verfügbar.


www.gamesaktuell.de test 73

Tests

Bioshock InfinIte: Burial at sea 2

Action Die wohl letzte Beteiligung von Ken Levine an einem Bioshock-Spiel ist großartig geworden. Erlebt in

der Rolle von Elizabeth das grandiose Finale der Trilogie.

PC

€ 15,-

PS3

€ 15,-

PS4

-

Hersteller: 2K Games | Sprache: Deutsch | Spieler: 1

Elizabeth blickt über die sonnendurchflutete

Stadt Paris. Der Eiffelturm

wirft seine Schatten auf die

kleinen Gassen mit ihren Bewohnern.

Französische Gentlemen wünschen

der jungen Frau einen guten

Tag, sie wirken fröhlich und ausgelassen.

Plötzlich bemerkt unsere

Protagonistin ein kleines Mädchen

mit rotem Luftballon. Es ist Sally

aus Episode 1. Die Kleine rennt davon,

verfolgt von Elizabeth, während

sich der Himmel schwarz färbt und

die Leute wie durch Geisterhand

verschwunden scheinen. Die Jagd

endet in einer dunklen Seitengasse.

„Booker DeWitt“ ist auf einer Tür zu

lesen. Sally taucht hinter uns auf, alles

wird schwarz. Elizabeth wacht in

Rapture auf, sie liegt benommen vor

dem Halunken Atlas.

Was ist hier los?

So verwirrend wie der Einstieg geht

die zweite Episode der Seebestattung

munter weiter. Nach einigen Gesprächen

besteht eure Aufgabe darin, den

psychisch labilen Doktor Suchong zu

finden. Ein Vorhaben, das sich dank

der recht hohen Splicer-Anzahl als

äußerst schwierig erweisen könnte.

Anders als Held Booker aus dem

Hauptspiel und dem ersten DLC ist

360

€ 15,-

One

-

Wii

-

Wii U

-

Elizabeth mehr darauf bedacht, ihren

Gegnern aus dem Weg zu gehen.

So könnt ihr Widersacher von hinten

lautlos erschlagen oder euch unbemerkt

an ihnen vorbeischleichen.

Dabei hilft auch das Plasmid „Spanner“,

das ähnlich wie der Horchmodus

von The Last of Us die Bewegungen

eurer Gegner durch Wände

hindurch lokalisiert. Elizabeths Waffen

haben zudem fiese neue Tricks

auf Lager. Mit einer Armbrust verschießt

ihr Betäubungspfeile oder

versetzt per Gasangriff eure Feinde

in einen tiefen Schlaf. Gewehr und

Revolver sind wie gewohnt für Draufgänger

vorhanden - die Munition ist

allerdings ziemlich rar gesät ...

Déjà-vu

Wie im Hauptspiel legt die Seebestattung

besonders viel Wert auf

die Geschichte. In regelmäßigen

Abständen erzählen Zwischensequenzen,

warum die sonst so taffe

Elizabeth ängstlich und allein

durch Rapture streifen muss. Liebhaber

der Wolkenstadt Columbia

freuen sich auf ein Wiedersehen

mit der schönen Himmelsmetropole

und erleben, so viel sei verraten,

auch das eine oder andere

Déjà-vu.

Dank der siebenstündigen Spielzeit

sind die 15 Euro Kaufpreis gerechtfertigt.

Wer alles finden will, ist noch

länger beschäftigt. Fans von besonderen

Herausforderungen versuchen

sich im 1998-Modus, bei dem

ihr keinen Gegner töten dürft.

Fazit: Ein würdiger Abschluss der

Trilogie. Das eine oder andere Mal

wird dem Spieler kaum Zeit zum

Atmen gelassen. Besonders in

den letzten 20 Minuten ist Gänsehaut-Feeling

angesagt. Bleibt zu

hoffen, dass wir nicht das letzte

Fette Party: Rapture zeigt an

vielen Stellen seinen gewohnt

skurrilen Humor. (Xbox 360)

Wertung

Stärken und Schwächen

Grandios präsentierte, fesselnde

Geschichte.

Verbindet die Stärken von Rapture

und Columbia.

Wunderschöner Sound und Kulisse

Gegner manchmal etwas dämlich

Mal in die Welt von Bioshock eintauchen

durften.

mh

infos

Schwierigkeitsgrad

leicht mittel schwer

Zusatzinfo

Ken Levine gab im Februar 2014 bekannt,

sich von der Marke Bioshock zu

verabschieden und sich anderen Projekten

zu widmen. Der Spieleentwickler erhielt

weltweit mit der Bioshock-Trilogie

großartige Rezensionen.

360

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: sehr gut

Sound: super

Einzelspieler: super

90

Mehrspieler: nicht vohanden

Sei mein Singvogel: Aufmerksame

Spieler können so manches

Geheimnis aufdecken. (PS3)

Gleich hab ich dich: Für Elizabeth

ist es sicherer, lautlos

anzugreifen. (Xbox 360)


74 test

Games Aktuell 05/2014

World of Tanks: Xbox-360-Edition

Action

PC

-

Dem erfolgreichen Free2Play-Panzer-Shooter gelingt der Sprung auf die Microsoft-Konsole, wenn auch mit Abstrichen.

PS3

-

PS4

-

Hersteller: Wargaming.net | Sprache: Deutsch | Spieler: 1-30

Wer Krieg mit den großen Kindern in

großen Gefährten spielen will, sollte

sich warm anziehen: Auf weitläufigen

Karten kämpft ihr in einem von zwei

Teams mit bis zu 30 Spielern. Als

Kommandant eurer eigenen Kriegsmaschine

ist der Erfolg rein vom

eigenen Können sowie dem der Mitspieler

abhängig. Wer seinen Panzer

360

Gratis

One

-

Wii

-

Wii U

-

kennt und den des Gegners, der hat

einen entscheidenden Vorteil in der

Schlacht. Im offenen Gefecht müsst

ihr auf Deckung achten und notfalls

den Rückzug antreten. Kassiert ihr

beispielsweise einen Treffer auf die

Fahrzeugketten, werdet ihr bewegungsunfähig

und so zum leichten

Ziel. Aus über 100 Fahrzeugen in fünf

Klassen wählt ihr ein eigenes Kriegsgerät.

Die in Scharmützeln verdiente

Währung kann in neue Motoren

und Geschütze investiert werden.

Auch eure Crew darf sich durch Erfahrungspunkte

Spezialfähigkeiten

zulegen. Das Verbesserungssystem

bleibt dabei stets übersichtlich, im

Gegensatz zur PC-Fassung fehlen jedoch

Inhalte. Beispielsweise vermissen

wir bestimmte Panzer und viele

Maps. Bast lern wird die Zusammenfassung

von Forschung und Ausbau

zu Paketen sauer aufstoßen.

Zwar ist das Spiel kostenlos, die

Voraussetzung, um online zu spielen,

ist auf der Xbox 360 jedoch wie

immer ein Xbox-Gold-Konto. Nicht zu

Wertung

Im Gegensatz zu seinem Vater hat

der „junge Mann“ aber so manchen

Trick auf Lager. Ob in Gestalt eines

Wolfes über breite Klippen springen

oder Steine von eingestürzten Gängen

in der Zeit zurückschicken – einige

Fähigkeiten hätten sehr gut in

das Hauptspiel gepasst. Auch kann

Alucard sich wie sein Vater in einen

Fledermausschwarm verwandeln.

Was der Sohn dem Vater voraus hat:

Er kann überflüssige Kletterpassagen

damit einfach überfliegen.

Entwickler Mercury Steam hat

netterweise komplett auf die nervigen

Stealth-Elemente des Hauptspiels

verzichtet. Zudem spielt die

Geschichte ausschließlich in Dracuvergessen:

Premium-Account-Besitzer

profitieren zwar von Boni auf Erfahrung

und Währung, in den Genuss

spielerischer Vorteile kommen sie

dadurch aber nicht. Die Steuerung

wurde passabel an den 360-Controller

angepasst, aber vor allem

die Menüführung fällt teilweise arg

hakelig aus. Technisch kommt die

Konsolenfassung weder visuell noch

akustisch an ihren PC-Bruder heran.

Fazit: Statt auf Reflexe setzt World

of Tanks auf Taktik und Teamwork.

Wer eine Verschnaufpause von

hektischen Standard-Shootern und

Reaktionstests benötigt, macht mit

Wargamings Galionsfigur nichts verkehrt.


va

Stärken und Schwächen

Gefechte mit taktischem Tiefgang

Motivierendes Spielprinzip, vor

allem durch Freischaltbares

Abstriche in Technik und Inhalt

gegenüber PC-Version

Umständliche Menübedienung

360

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: ausreichend

Sound: gut

Einzelspieler: nicht vorhanden

76

Mehrspieler: sehr gut

Castlevania: Lords of Shadow 2 – Revelations

Action-Adventure

Weißes Haar, blasse Haut: Nach Papa Dracula begibt sich Alucard auf finstere Blutjagd.

PC

€ 15,-

PS3

€ 15,-

PS4

-

Hersteller: Konami | Sprache: Deutsch | Spieler: 1

Revelations spielt vor der Haupthandlung

von Lords of Shadow 2. Als

aschfahler Alucard bereitet ihr sorgsam

die Auferstehung eures Vaters

vor. Da besagter Erzeuger aber leider

etwas blutleer erscheint, ist es

eure Aufgabe, Draculas Waffen und

Mächte behutsam im Schloss für

die Abholung zu platzieren. Anders

360

€ 15,-

One

-

Wii

-

Wii U

-

als im Hauptspiel konzentriert sich

Revelations mehr auf das Lösen von

Rätseln. Statt ganz nach dem Vorbild

des Vampirfürsten in jedem zweiten

Abschnitt erbitterte Kämpfe gegen

Monsterhorden zu führen, ist Alucard

die meiste Zeit damit beschäftigt,

seine Fähigkeiten gekonnt einzusetzen,

um den richtigen Weg zu finden.

Wertung

Stärken und Schwächen

Neue Fähigkeiten, die toll in das

Castlevania-Universum passen

Steuerung wunderbar flüssig

Wenig Kämpfe

Rätselpassagen ziehen sich oft

unnötig in die Länge

las Schloss und nicht in der Großstadt.

Warum allerdings die Kämpfe

im Story-DLC so kurz kommen, können

wir nicht nachvollziehen. Alucard

steuert sich ausgesprochen flüssig

und sorgt bei den Gegnern mit

seinem Schwert für blutige Köpfe.

Umso ärgerlicher ist es, dass wir in

den knapp 4 Stunden Spielzeit kaum

die Gelegenheit haben, den Finsterlingen

ordentlich eins auf die Rübe

zu hauen. Besonders für den äußerst

hartnäckigen Endboss hätten wir uns

etwas mehr Vorbereitung gewünscht.

Fazit: Einfallsreiche, wenn auch

etwas actionarme Vampir-Meuchelei

mit zähen Rätselpassagen. Zum

Glück ohne Stealth! mh

PS3

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: gut

Sound: gut

Einzelspieler: gut

82

Mehrspieler: nicht vohanden


www.gamesaktuell.de test 75

The Walking Dead: Season 2 – A House divided

Adventure

Nach einem schwächeren Start der zweiten Staffel findet Telltale mit der neuen Episode zu alter Stärke zurück.

PC

€ 4,99

PS3

€ 4,99

PS4

-

360

€ 4,99

One

-

Wii

-

Hersteller: Telltale Games | Sprache: Englisch | Spieler: 1

Wii U

-

Wie gewohnt schließt A House Divided

unmittelbar an das Ende der ersten

Episode an. Uns erwarten glaubhafte

Dialoge und interessante Charaktere.

Die Story wechselt von ruhigen

Unterhaltungen zu nervenzerreißenden

Situationen, die oft komplett

auf Gewalt verzichten. Vor allem

Wertung

Stärken und Schwächen

Geschichte und Charaktere auf

gewohnt hohem Niveau

Zwischenmenschliche Konflikte

erinnern an die TV-Umsetzung

Häufige Kameraprobleme

Unsichtbare Levelbegrenzungen

zwischenmenschliche Beziehungen

stehen im Vordergrund, während die

Untoten fast nebensächlich scheinen.

Speziell die Dynamik verschiedener

Gruppen Überlebender zueinander

erzeugt Spannung und zwingt

uns dazu, zwischen Sympathien bestimmter

Personen zu wählen. Die

gelegentlichen Kampfsequenzen

wissen spielerisch wie atmosphärisch

zu überzeugen. Störend fällt

allerdings die oft starre Kamera auf,

welche verbunden mit der gemächlichen

Laufgeschwindigkeit Clementines

sowie den häufig auftauchenden

unsichtbaren Wänden den Spielfluss

mindert. Immerhin scheint Telltale

die gewohnten technischen Probleme

so langsam in den Griff zu bekommen,

auch wenn uns langatmige

Ladezeiten teilweise komplett aus

dem Geschehen reißen.

Fazit: Mit A House Divided gewinnt

The Walking Dead wieder an Fahrt,

hoffentlich lässt uns Telltale nicht allzu

lange auf Episode 3 warten. va

PS3

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: befriedigend

Sound: gut

Einzelspieler: gut

85

Mehrspieler: nicht vorhanden

Octodad: Dadliest Catch

Action Mit chaotisch schlackernden Tentakeln taumeln wir als

verkleideter Oktopus durch die alltägliche Welt der Menschen.

Call of Duty: Ghosts – Devastation

Action Der zweite DLC zum Shooter-Knaller beeinhaltet neue

Maps und eine Erweiterung der Extinction-Serie.

PC

ca. € 10,-

PS3

-

PS4

ca. € 10,-

360

-

One

-

Wii

-

Hersteller: Young Horses | Sprache: Englisch | Spieler: 1-2

Wii U

-

PC

€ 15,-

PS3

€ 15,-

PS4

€ 15,-

360

€ 15,-

One

€ 15,-

Wii

-

Hersteller: Activision | Sprache: Deutsch | Spieler: 1-18

Wii U

-

Im zweiten Abenteuer des

tintenfischigen Protagonisten

erwartet uns abermals

die größte Herausforderung,

die es für einen

Oktopus gibt: Der Alltag

eines Familienvaters.

Dabei sind wir dafür verantwortlich,

dass sich der

titelgebende Octodad auf seinen wabbeligen

Tentakeln mit wenig Aufsehen

durch einen Ozean-Themenpark

oder Supermarkt mogelt. Per Tastendruck

bewegen wir die entsprechenden

Beine oder aber fuchteln uns

wild gestikulierend durch die Levels.

Solange wir nicht einen Tentakel im

Gesicht vorbeigehender Passanten

versenken und uns aus dem Blickfeld

diverser Meeresbiologen halten,

werden wir selten an die fairen

Checkpoints zurückgesetzt. Der alberne

Spießrutenlauf bleibt während

der zweieinhalbstündigen Kampagne

konsequent unterhaltsam. Nebenbei

kann man sich im lokalen Koop oder

Level-Editor austoben.

Fazit: Wem der charismatische Kopffüßer

nicht ans Herz wächst, der

muss schon eine Abneigung gegenüber

Meeresbewohnern haben. va

Fans der Ballerorgie erhalten

mit Devastation die

volle Ladung Shooterkost.

In vier neuen Maps habt

ihr die Möglichkeit, euer

Können unter Beweis zu

stellen. In Ruins verschlägt

euch das Spiel in eine zerfallene

Tempellandschaft,

in Behemoth schießt ihr auf einer

große Brücke Widersacher in Grund

und Boden. Die anderen beiden Karten

sind serientypisch ausgeklügelt

und bieten viele taktische Möglichkeiten.

Mit im DLC enthalten ist zudem

eine weitere Episode der Extinction-Reihe.

Der Modus mit dem

Namen „Mayday“ verschlägt euch

auf ein Geisterschiff, auf dem sich

einige eklige Viecher rumtreiben.

Neben dem neuen Gegnertyp Seeder

zeigt auch ein Riesenkrake, dass er

von eurer Gegenwart nicht allzu begeistert

ist. Zum Glück hat Activision

den Ripper eingebaut, welcher eine

Kombination aus Sturmgewehr und

Maschinenpistole darstellt.

Fazit: Abwechslungsreicher DLC für

Shooterveteranen. Das Geisterschiff

hebt sich erfrischend von den Standardsettings

ab.

mh

Wertung

Wertung

Stärken und Schwächen

Herzerwärmende und gleichzeitig

humorvolle Präsentation

Spaßige Steuerung, die sich vor

allem im Offline-Koop bewährt

Wenige, simple Schleichsequenzen

Teilweise sperrige Kamera

PC PS4

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: ausreichend

Sound: gut

Einzelspieler: gut

81

Mehrspieler: sehr gut

Stärken und Schwächen

Ausgeklügelte Karten, die taktischen

Spielraum schaffen

Erfrischendes Setting der

Extinction-Episode

Neuer, cooler Gegnertyp Seeder

Sniper sind im Vorteil

360 One

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: gut

Sound: gut

Einzelspieler: –

86

Mehrspieler: sehr gut


76 test

Games Aktuell 05/2014

geschmackssache

Unsere ganz persönliche Meinung zu den wichtigsten Tests dieser Ausgabe.

Redakteur

Experte für:

Thomas Szedlak

Shooter, Sport, Interactive

Movies, Adventures

Katharina Reuß

Action, Jump & Run, Rollenspiele,

Beat ‚ em up

Andreas Szedlak

Action, Sport, Rennspiele,

Strategie, Adventures

Matti Sandqvist

Strategie, Rollenspiele,

Ego-Shooter

Sebastian Zelada

Action, Sport, Rennspiele,

Jump & Run

Diesen Monat im Profi-Check: Meinung: Meinung: Meinung: Meinung: Meinung:

Titanfall

Test auf Seite: 60

Systeme:

PC 360

One

Infamous: Second Son

Spielspaß

85

Test auf Seite: 56

System:

PS4

Spielspaß

82

The elder Scrolls Online

Vorab-Test

auf Seite: 64

Systeme:

PC PS4

One

Einschätzung

80-90

Das rockt! Respawn hat

es tatsächlich geschafft,

die Nische neben CoD

und Battlefield zu besetzen

und frischen Wind

ins Shooter-Genre zu

blasen. Nur die so gar

nicht Next-Gen-mäßige

Optik stört mich.

Infamous ist leider kein

Open-World-Spiel zum

Eintauchen geworden.

Nach ein, zwei Stunden

verspürt man den Drang,

etwas anderes zu machen.

Für den kleinen

Geile-Grafik-fette-Action-Hunger

aber perfekt!

Meine derzeitige Rollenspielbegeisterung

reicht

nur bis South Park. Die

extremeren RPG-Erlebnisse

(vor allem online)

überlasse ich gerne Katha

& Co. Zumal TESO

auf den Konsolen ja noch

nicht angekommen ist.

Die einzigen Mechs,

die mich interessieren,

stammen aus NGE

und die besten „Titanen“

gibt’s eh in Shadow of the

Colossus. Gäbe es eine

Einzelspielerkampagne,

hätte ich vielleicht mal

reingeschaut.

Dass ich Infamous permanent

mit dieser anderen

(indizierten) Superkräfte-Videospielserie

verwechsle, sagt schon

viel darüber aus, wie

sehr mich der Titel interessiert.

Aber hübsch ist

das Spiel. Yay.

Meine Skepsis gegenüber

einem Mehrspieler-Elder

Scrolls (und die

war groß) konnte ich ablegen.

Klar, mir wäre ein

sechster Teil lieber gewesen,

aber TESO überzeugt

sowohl als MMOG

als auch als Serienteil.

Einmal größer sein als

Matti, dank Titanfall geht

das endlich! Dumm nur,

dass er seinen eigenen

Titan hat und wir uns

dann doch auf Augenhöhe

begegnen. Egal, ich

mach trotzdem Kalakukko-Brotkrümel

aus ihm.

Ich hatte es befürchtet,

dass Second Son vor allem

grafisch überzeugt

– daran sieht man sich

halt nach einiger Zeit

satt. Halb so wild, beim

nächsten Mal wird bestimmt

auch spielerische

Abwechslung geboten.

Also, wenn nicht einmal

Katha das neue Elder

Scrolls voll und ganz in

ihr Herz schließt, was erwartet

ihr dann von mir?

Was, einen Witz? Okay,

gerne: „Zwei Dumme

schwimmen im See, sagt

der eine: Hey, ...

Kurzweiliger können virtuelle

Gefechte kaum

werden! Auch wenn Titanfall

grafisch nicht

bombastisch ist und das

Spiel für so manchen

nach rund 30 Stunden

eintönig werden könnte,

liebe ich es einfach!

Hübsch, aber spielerisch

eher auf dem gleichen

Niveau wie der Vorgänger.

Da ich kein großer

Freund von Open-World-

Spielen bin und noch keine

PS4 mein Eigen nenne,

kommt Second Son

auf die Warteliste.

Ehrlich gesagt, wäre mir

ein neues Fallout von

Bethesda deutlich lieber

gewesen. Doch wer

auf Online-Rollenspiele

steht, kommt um TESO

kaum herum, dafür ist es

einfach zu liebevoll gemacht.

Ein reiner Multiplayer-Shooter

ist eigentlich

nichts für mich. Titanfall

fühlt sich aber herrlich

frisch an. Da mach ich

das Schlachtfeld gerne

mal unsicher. Auch wenn

Andy mich sicher über

den Haufen ballert.

Grafisch ein echter Genuss,

aber spielerisch

stagniert die Serie. Da

ich die Vorgänger aber

gerne gespielt habe, bin

ich auch hier in meinem

Element. Hoffentlich

gibt’s beim nächsten Mal

ein paar Innovationen.

Ich mag Rollenspiele eigentlich

gerne, aber mit

MMOGs kann man mich

jagen. Mir missfällt einfach

das ganze Konzept

und das wird sich auch

niemals ändern. Ergo

mache ich auch einen

großen Bogen um TESO.

Atelier Escha & Logy:

Alchemist of the DusK Sky

Test auf Seite: 68

System:

PS3

yaiba: Ninja gAiden Z

Spielspaß

80

Test auf Seite: 70

Systeme:

PS3 360

Spielspaß

71

Meine derzeitige Rollenspielbegeisterung

reicht

nur bis ... ;) Für den genialen

Titel gibt es von mir

einen Extrapunkt. Den

muss ich aber leider wegen

der fehlenden deutschen

Untertitel gleich

wieder abziehen.

Der extravagante Grafikstil

hätte mich vor ein

paar Jahren noch vor

die Konsole gezogen,

aber mittlerweile hab ich

mich daran sattgesehen.

Was bleibt, ist ein durchschnittliches

Actionspiel

mit ganz viel Pixelblut.

Gut gemixt: Alchemie

trifft auf Rollenspiel. Außerdem

unterscheidet

sich der Spielverlauf

je nach Charakterwahl.

Kein Japano-Überhit

(dafür werden zu wenig

neue Inhalte geboten),

aber allemal spaßig.

Ich mag ja humorvolle

Spiele, die sich selbst

nicht fürchterlich ernst

nehmen. Vielleicht sehe

ich deshalb über die (leider

zahlreichen) Probleme

des Spiels auch

leichter hinweg als andere

Spieler.

... wie kommt’s, ich bin

ganz nass. Sagt der andere:

Kein Wunder es

regnet ja ...“ Super, wenigstens

ihr lacht über

den Witz, denn hier finden

ihn alle doof. Apropos

doof: Der Titel von diesem

Atelier geht gar nicht.

Titanfall stillt meinen Actionbedarf

derzeit vollkommen.

Aus dem Ninja-Alter

bin ich eh längst

raus. Als Kind hab ich

sehr gerne Ninja-Filme

geschaut, aber das

ist 10 oder 12 Jahre her,

oder so ...

Es soll japanische Titel

geben, von denen nicht

einmal Spieleredakteure

etwas gehört haben. Atelier

Escha & Logy gehört

auf jeden Fall dazu und

klingt dann doch recht

spannend – vielleicht

hole ich es noch nach.

Vor der Ninja Gaiden-Reihe

habe ich einen Heidenrespekt

– schon

wegen des Schwierigkeitsgrades.

Doch der

neueste Ableger spricht

mich nicht an, dafür ist

mir das Gameplay zu

durchschnittlich.

Als Halbbolivianer verfüge

ich über einen enormen

Wissensschatz im

Bereich Panschen, Strecken

und Anreichern.

Hier kann ich meine

Kenntnisse wunderbar

einbringen, was mir einen

Heidenspaß bereitet.

Anspruchslose Zombie-Metzelei

mit derbem

und nicht selten plattem

Humor. Die spielerische

Brillanz der Hauptreihe

ist in weiter Ferne, der

testosteronschwangere

Männerabend aber auf

jeden Fall gesichert.

Legende: = Ich liebe es! = Genau mein Fall = Find ich gut! = Ganz okay! = Lässt mich kalt! = Da nehm ich Reißaus!


www.gamesaktuell.de test 77

Bestenlisten

Stets topaktuell! Die umfassende Kaufberatung für alle Systeme.*

Action/Action-Adventure

Platz Spieletitel

Getestet

PC

PS3

PS4

Xbox 360

Xbox One

Wii

Wii U

Rollenspiele

Platz Spieletitel

Getestet

PC

PS3

PS4

Xbox 360

Xbox One

Wii

Wii U

1 Grand Theft Auto 5 11/2013 97 97

2 The Last of Us 07/2013 93

3 Bioshock: Infinite 05/2013 91 90 90

4 Killzone: Shadowfall 11/2013 90

5 DmC: Devil May Cry 02/2013 90 90 90

6 Crysis 3 03/2013 90 86 89

7 Halo 4 12/2012 90

8 Hitman: Absolution 12/2012 89 89 89

9 Assassin’s Creed 4: Black Flag 12/2013 87 88 87

10 The L. of Zelda: The Wind Waker HD 11/2013 88

1 The Elder Scrolls 5: Skyrim 12/2012 92 91 91

2 Mass Effect 3 04/2012 91 91 91 88

3 The Witcher 2 05/2012 89 89

4 Lightning Returns: Final Fantasy 13 03/2014 88 88

5 Ni No Kuni 02/2013 88

6 Diablo 3 10/2013 88 88 88

7 Guild Wars 2 10/2012 88

8 World of Warcraft: Mists of Pandaria 11/2012 87

9 South Park: Stab der Wahrheit 03/2014 86 86 86

10 Torchlight 2 11/2012 85

11 Dishonored: Die Maske des Zorns 11/2012 88 87 87

12 Far Cry 3 01/2013 88 86 86

13 Max Payne 3 06/2012 88

14 Dark Souls 2 03/2014 88 88

15 Tomb Raider: Definitive Edition 03/2014 87 87

Jump & Run

Platz Spieletitel

Getestet

PC

PS3

PS4

Xbox 360

Xbox One

Wii

Wii U

1 Rayman Legends 09/2013 90 90 90 90 90 90

2 Der Puppenspieler 10/2013 88

Adventure

Platz Spieletitel

Getestet

PC

PS3

PS4

Xbox 360

Xbox One

Wii

Wii U

3 Super Mario 3D World 12/2013 85

4 Donkey Kong Country: Tropical Freeze 03/2014 84

5 New Super Mario Bros U 12/2012 83

1 The Walking Dead 06/2013 88 88 88

2 Goodbye Deponia 12/2013 84

3 The Cave 03/2013 82 81 81 80

4 Geheimakte 3 10/2012 81

5 The Night of the Rabbit 07/2013 76

Partyspiel

Platz Spieletitel

Getestet

PC

PS3

PS4

Xbox 360

Xbox One

Wii

Wii U

1 DJ Hero 2 12/2010 91 91 91

2 Rock Band 3 12/2010 89 89 89

Strategie

Platz Spieletitel

Getestet

PC

PS3

PS4

Xbox 360

Xbox One

Wii

Wii U

3 Guitar Hero: Warriors of Rock 11/2010 86 86 86

4 Game & Wario 07/2013 80

5 Mario Party 9 03/2012 80

1 Company of Heroes 2 08/2013 88

2 XCOM: Enemy Within 01/2014 86 86 86

3 Pikmin 3 08/2013 86

4 Total War: Rome 2 10/2013 85

5 Rise of Venice 11/2013 84

Sport

Platz Spieletitel

Getestet

PC

PS3

PS4

Xbox 360

Xbox One

Wii

Wii U

1 FIFA 14 10/2013 92 89 92 89

2 NBA 2K14 11/2013 88 88 90 88 90

3 NHL 14 10/2013 87 87

4 WWE 2K14 12/2013 82 82

5 PES 2014 11/2013 80 80 80

Rennspiel

Platz Spieletitel

Getestet

PC

PS3

PS4

Xbox 360

Xbox One

Wii

Wii U

1 Forza Motorsport 5 01/2014 87

2 F1 2013 11/2013 87 87 87

3 Forza Horizon 11/2012 86

4 Gran Turismo 6 01/2014 85

5 Sonic & All-Stars Transformed 01/2013 83 83 80

6 Little Big Planet: Karting 12/2012 82

7 Need for Speed: Most Wanted 12/2012 81 80 80 80

8 Test Drive: Ferrari Racing Legends 07/2012 80 80 80

9 Grid 2 07/2013 79 79 79

10 Dirt Showdown 07/2012 78 78 78

* Alle Spiele, die älter als 24 Monate sind, werden ersetzt (Ausnahme: Partyspiele).


shop.gamesaktuell.de

Games Aktuell

Jetzt einen neuen Leser werben und

Games aktuell

dVd-ausgabe

www.gamesaktuell.de/dvdleserwerbenleser

deine Vorteile:

• Fette Prämie

• Inklusive DVD mit HD-Videos

• Kostenlose Lieferung

• Pünktlich und aktuell

• Bei Bankeinzug: 2 Hefte kostenlos!

• Exklusiver Abonnenten-Newsletter

9%

Preisvorteil*

+ Prämie!

(*gegenüber dem Kauf

im Einzelhandel)

Games aktuell

magazin-ausgabe

www.gamesaktuell.de/magazinjahresabo

10%

Preisvorteil!

(gegenüber dem Kauf

im Einzelhandel)

deine Vorteile:

• Kostenlose Lieferung

• Pünktlich und aktuell

• Bei Bankeinzug: 2 Hefte kostenlos!

• Exklusiver Abonnenten-Newsletter


shop.gamesaktuell.de

Abo-Angebot!

eine fette Prämie kassieren.*

Unter anderem in in diesem Monat als als Prämien* unter shop.gamesaktuell.de verfügbar:

Playstation 3 -

Cordless Mediaboard Pro

toM ClanCy’s the division

(für PS4, Xbox One und PC)

FiFa Fussball-weltMeistersChaFt

brasilien 2014*

(für PS3 und Xbox 360)

€ 25,- 4netPlayers.de-GutsChein

*Prämie mit Zuzahlung

*Prämie mit Zuzahlung

Bequemer und schneller online aBonnieren:

shop.gamesaktuell.de

Hier findet ihr eine

Übersicht sämtlicher

Abo-Angebote von

GAmeS Aktuell und

weiterer COmPuteCmagazine.

LEIDENSCHAFT FÜR GAMES

*Bitte Beachten: Eine Prämie gibt es nur für ein Abo der DVD-ausgabe.


80

Games Aktuell 05/2014

mobile gaming

Was gibt es neues für den nintendo 3ds und die ps vita?

kurzmeldungen

News

Neuigkeiten rund um Handheld, Tablet und Smartphone

Tomodachi Collection bald

auch in europa erhältlich?

Hinter dem kryptischen Titel verbirgt

sich eine Lebenssimulation für

den 3DS, bei der die putzigen Mii-Figuren

im Mittelpunkt stehen. In Japan

ist das Spiel recht erfolgreich und

nun mehren sich die Gerüchte, dass Tomodachi

Collection auch in Europa veröffentlicht

werden soll. Im Netz ist ein

französischsprachiger Trailer aufgetaucht,

außerdem wurden ausgewählte

Mitglieder des Club Nintendo per Mail

nach ihrer Meinung zum Titel befragt.

Lego Ninjago: Nindroids für

playstation vita und 3ds

Das actionreiche Spiel, basierend auf

der Handlung der TV-Serie, soll noch in

diesem Sommer sowohl für die Vita als

auch den 3DS erscheinen.

Mario Golf: world tour

Nintendo schwingt den

Schläger und veröffentlicht

Mario Golf im

Mai für für den 3DS

– wir haben eine fast

fertiggestellte Vorschauversion

gespielt.

Der sechste Teil der

erfolgreichen Golfserie

wird erneut von Camelot Software

entwickelt. Als spielbare Charaktere

stehen unter anderem Donkey Kong,

Wario, Bowser, Peach und natürlich

Allround-Talent Mario am Abschlagplatz

bereit. Zum ersten Mal

golfen wir nicht nur auf dem Rasen,

sondern auch in einem Unterwasserlevel.

Nicht nur die veränderte

Spielphysik, auch die tolle Optik

machen das zu einem Vergnügen.

Für Arcade-Spaß sorgen gewohnt

durchgeknallte Items. Mario Golf:

World Tour wird in Europa am 2. Mai

erscheinen.

Games Aktuell meint: Eingelocht –

das neue Mario Golf ist ein Knaller!

Super Smash Bros. für den 3ds

auch ohne cel-shading-Look

Im Miiverse gab Nintendo bekannt,

dass man den markanten Cel-Shading-

Look des Prügelspiels für den 3DS in

den Optionen abschalten kann.

Neues spiel für die PS Vita: The

Irregular at magic Highschool

Square Enix kündigte das Spiel zunächst

nur für Japan an. Der Titel basiert

auf einer erfolgreichen Fantasy-Mangareihe.

Metrico: innovatives Rätselspiel

für die PS Vita

Im exklusiven Vita-Spiel Metrico müsst

ihr unterschiedliche Rätsel lösen und

dabei eine Umgebung erforschen, die

aus Infografiken wie Kuchendiagrammen

besteht. Das Spiel bezieht auch

die Umgebung ein. Zum Beispiel nimmt

die Vita wahr, wie ihr die Konsole haltet

und wie hell es im Raum ist. Das Indie-Game

wird mit etwas Glück noch in

diesem Sommer veröffentlicht.

trophäen-transfer bei

Borderlands 2

Eure Trophäen könnt ihr zwischen Vita und PS3 übertragen.

Das wurde auf der Games Developers Conference

bekannt, in deren Rahmen man die Vita-Portierung

spielen konnte. Zeit, um Trophäen in Borderlands

2 zu sammeln, hatte man massig, das Spiel wurde

2012 veröffentlicht. Die Portierung übernimmt das Studio

Iron Galaxy, erscheinen soll die Vita-Version noch

im Frühjahr. Einen konkreten Termin gibt es aber nicht.

Games Aktuell meint: So muss Cross-platform Gaming

aussehen. Wir hoffen aber, dass die auf der GDC bemerkbaren

Framerate-Probleme noch ausgebügelt werden.

Neues 3DS-Spiel von

Mega-man-Erfinder

Azure Striker Gunvolt heißt das neue Projekt von Keiji

Inafune und wird demnächst in Japan als Download

bereitstehen. Ob der Action-Shooter auch noch Europa

kommt, ist nicht bekannt. Dass das Spiel stark

an die Mega Man-Serie erinnert, zeigen die ersten

Screenshots und Videos. Bei Azure Striker Gunvolt handelt

es sich um einen Sidescroller, bei dem ihr mit dem

titelgebenden Helden Gunvolt dank elektrischer Superkräfte

die Welt von Unholden befreit.

Games Aktuell meint: Inafune ist einer der Meister der

2D-Sidescroller – hoffentlich kommt das Spiel zu uns!


www.gamesaktuell.de mobile gaming 81

neue DS-Modelle, eines

davon extrem limitiert

Auf dem nordamerikanischen Markt gibt es neue Sondermodelle des 3DS

und 2DS, während in Japan ein Schüler ein extrem seltenes Exem plar

der 3DS-Konsole erhielt. Eine weiß-goldene Variante des Nintendo 3DS

XL wird im Bundle mit dem Spiel Disney Magical World am 11. April in den

USA veröffentlicht. Ebenfalls in Kürze erhältlich ist dort eine pinke Va riante

des 2DS, die der Nintendo-Prinzessin Peach gewidmet ist. Ob es eines oder

gar beide Sondermodelle nach Europa schaffen, ist noch unbekannt. Außerdem

verschenkte Nintendo in Japan anlässlich der Pokémon-Schülermeisterschaften

an den glücklichen Gewinner einen schwarzen Nintendo

3DS XL mit einem Glurak X auf der Vorder- und dem Namen des Siegers

auf der Rückseite. Von diesem Gerät gibt es nur ein einziges Exemplar

auf der ganzen Welt. Das offizielle Schülerturnier wird jedes Jahr abgehalten

und lockt traditionell mit besonders begehrten Preisen. Wer selbst

einmal Lust hat, an einem Pokémon-Turnier teilzunehmen, kann sich auf

www.pokemon.com nach regionalen Wettkämpfen in seiner Umgebung

umsehen. Mit etwas Glück und viel Können werdet ihr dann vielleicht gar

zu den Europa- und Weltmeisterschaften eingeladen.

neue Firmware für die

playstation vita

Firmware 3.10 und 3.12 für die Playstation Vita bieten neue Funktionen

wie eine Kalender-App und andere Verbesserungen. Das große Update

3.10 ladet ihr wie immer über das Netz herunter und installiert es dann

auf eurer PS Vita. Eine der wichtigsten Neuerungen ist die Kalender-App,

die mit Google synchronisiert werden kann. Außerdem ist nun (theoretisch

– eine große Speicherkarte vorausgesetzt) Platz für 500 statt wie zuvor 100

installierbare Programme. Eine weitere App dient der Verwaltung eurer

Dateien und sortiert beispielsweise Fotos nach Größe. Mit dem Messenger

zeichnet ihr nun Sprachnachrichten auf, die ihr auch an PS4-Besitzer

senden könnt. Die Kindersicherung, die Musik- und die Video-App wurden

verbessert. Nicht explizit von Sony erwähnt wurde ein weiteres Feature

des Updates: Das Update 3.10 verhindert die Emulierung einer PSP und

unterbindet so das Hacken des Geräts und illegales Zocken von Spielen.

Die nur vier Tage nach dem großen Update zusätzliche Aktualisierung 3.12

korrigiert einige durch 3.10 entstandene Fehler und sorgt für eine verbesserte

Performance eurer Taschenkonsole. Wie immer empfehlen wir, die

Firmware möglichst aktuell zu halten.

Handheld-Bestenliste

Platz Spieletitel Genre Hersteller Getestet

DS

3DS

PSP

PS Vita

1 Pokémon X & Pokémon Y Rollenspiel Nintendo 11/2013 92

2 New Super Mario Bros. 2 Jump & Run Nintendo 09/2012 91

3 Neu Fez Adventure Trapdoor 05/2014 90

3 Fire Emblem: Awakening Strategie Nintendo 05/2013 90

5 Bravely Default Rollenspiel Nintendo 01/2014 90

6 Persona 4 Golden Rollenspiel Atlus 03/2013 89

7 Tearaway Action-Adventure Sony 12/2013 88

8 Zero Escape: Virtue’s Last Reward Adventure Koch Media 04/2013 88 88

9 Little Big Planet PS Vita Jump & Run Sony 10/2012 88

10 Donkey Kong Country Returns 3D Jump & Run Nintendo 06/2013 88

11 Neu Final Fantasy X / X-2 HD Remaster Rollenspiel Koch Media 05/2014 87

11 The Legend of Zelda: A Link Between Worlds Action-Adventure Nintendo 12/2013 87

12 Hotline Miami Action Dennaton Games 08/2013 87

13 Metal Gear Solid: Snake Eater 3D Action-Adventure Konami 04/2012 87

15 Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant Adventure Nintendo 12/2013 86


82 mobile gaming

Games Aktuell 05/2014

Handheld-Tests

Spiele für PS Vita und Nintendo 3DS im Test

Final Fantasy x/X-2 HD

Remaster

Rollenspiel Lange hat’s gedauert, aber das Warten hat sich

gelohnt: So müssen HD-Remakes aussehen!

System: PS Vita

Preis: ca. € 40,-

Hersteller: Square Enix

Sprache: Deutsch

Termin: erhältlich

Altersfreigabe: ab 12

3DS


Final Fantasy X und sein Nachfolger

X-2 sind gut gealtert. Beide Spiele

präsentieren sich in diesem Remake

in Bestform! Das liegt auch an

der umsichtigen Aufbereitung. Die

Soundtracks wurden neu arrangiert,

es gibt einen zusätzlichen Epilog,

„Dark Aeon“-Bossfights, ein neues

Dungeon und Minispiel, außerdem

wurden die Charaktere überarbeitet.

Vor allem Final Fantasy 10 überzeugt

mit einer toll erzählten Geschichte

und spannenden, rundenbasierten

Gefechten. Die Story des zweiten

Teils kann da nicht ganz mithalten,

bewegt sich aber dennoch auf gutem

Niveau. Mit über 100 Stunden

Spielzeit stimmt zudem der Umfang.

Der Vita-Touchscreen wird zum

Beispiel eingesetzt, um die Gruppe

zwischen Gefechten zu heilen. Insgesamt

gibt es nur wenige Anlässe

zum Meckern: Zum einen wäre es

vor allem für Kenner schön gewesen,

die langen Zwischensequenzen

überspringen zu können, zum anderen

wurden einige Nebencharaktere

nicht so aufwendig verschönert wie

die Helden, sie wirken deshalb ein

wenig wie Fremdkörper.

Fazit: An diesem HD-Remake führt

für Fans der Serie kein Weg vorbei.

Mit viel Liebe wurden beide Spiele

auf Vordermann gebracht und überzeugen

auch heute noch mit einer

fantastischen, großen Welt, sympathischen

Charakteren, gelungenen

Kampfsystemen und einer verspielt

bunten Optik.

kr

Luftrausers

Action Arcade-Dogfights in Sepia-Optik: Erobert auf der Vita

und der PS3 mit dem Download-Spiel Luftrausers den Himmel!

System: PS Vita

Preis: ca. € 9,99

Hersteller: Devolver Digital

Sprache: Englisch

Termin: erhältlich

Altersfreigabe: nicht geprüft

3DS


Wie genau die amerikanischen Entwickler

auf den Namen gekommen

sind, wissen wir nicht. Mit Sicherheit

sagen können wir aber, dass

Luftrausers ein richtig gutes Spiel

ist. Dabei könnte das Flugzeug-Geballer

auf den ersten Blick simpler

nicht sein: Drückt ihr den Analogstick

oder das Steuerkreuz nach

oben, startet ihr von einem Flugzeugträger

aus ins Gefecht. Auf die

gleiche Weise gebt ihr Gas und lenkt

euer Gefährt. Zwischen Meer und

undurchdringlicher Wolkendecke

am oberen Bildschirmrand warten

nun feindliche Jets, Jäger, Bomber,

Artillerieschiffe und sogar riesige

gegnerische Flugzeugträger darauf,

von euren Kanonen auseinandergenommen

zu werden. Je länger ihr

durchhaltet, desto stärker werden

die Gegenspieler, außerdem erhaltet

ihr Punktemultiplikatoren für Abschüsse.

Wenn ihr nicht gerade mit

der X-Taste ballert, wird das Flugzeug

automatisch repariert. Erledigt

ihr die Missionsziele (ein Beispiel:

schaltet 30 Feinde aus), erhaltet ihr

neue Flugzeugteile als Belohnung.

Dadurch eröffnen sich neue taktische

Möglichkeiten. Habt ihr euch

erst einmal mit der ungewöhnlichen

Steuerung arrangiert, könnt ihr euren

eisernen Vogel perfekt an euren

liebsten Spielstil anpassen. Die in

Brauntönen gehaltene Optik ist zwar

schlicht, aber auch markant und

verleiht dem Titel Retro-Charme.

Fazit: Ein motivierender Arcade-

Titel, ideal für kurze, vergnügliche

Zock-Sessions. Je nach Genre-Erfahrung

ist eventuell Eingewöhnungszeit

für die Steuerung erforderlich.

Wer einen Titel mit ausgeklügelter

Story und aufwendigen Levels sucht,

ist bei Luftrauser definitiv an der

falschen Adresse.

kr

Wertung

Wertung

Stärken und Schwächen

Extrem umfangreich

Zusatzinhalte, bessere Texturen

und neu arrangierte Musik

Gute Kampfsysteme

Zwischensequenzen lassen sich

nicht überspringen.

PS Vita

Einzelwertungen

Spielspass

Grafik: gut

Sound: sehr gut

Einzelspieler: sehr gut

87

Mehrspieler: nicht vorhanden

Stärken und Schwächen

Freischaltbare Flugzeugteile mit

unterschiedlichen Eigenschaften

Zunächst ungewohnte, aber gelungene

Steuerung

Nur ein Endlos-Level

Seltene Ruckler

PS Vita

Einzelwertungen

Spielspass

Grafik: befriedigend

Sound: befriedigend

Einzelspieler: gut

77

Mehrspieler: nicht vorhanden


www.gamesaktuell.de mobile gaming 83

Fez

Adventure Nicht verpassen: Der bezaubernde Indie-Hit ist nun

als Download für Vita, PS3 und PS4 erhältlich!

System: PS Vita

Preis: ca. € 10,-

Hersteller: Polytron

Sprache: Deutsch

Termin: erhältlich

Altersfreigabe: ab 0

3DS


Der kleine Gomez lebt in einer zweidimensionalen

Pixelwelt. Plötzlich

erscheint ein seltsamer Quader,

der dem Helden die Kraft der Perspektive

verleiht – von nun an kann

Gomez per Knopfdruck den Betrachtungswinkel

ändern. Doch das

Universum droht auseinanderzubrechen.

Gomez kann sein Zuhause

nur retten, wenn er alle verstreuten

Dimensionswürfel findet. Was nach

einer öden Sammel-Quest klingt,

entpuppt sich als herausragend gestaltete,

kluge Mischung aus Jump

& Run und Adventure. Viele der Würfelteile

sind gut verborgen, besonders

die Quadrate aus Antimaterie.

Außerdem steckt in der putzigen Pixelwelt

viel mehr als vermutet. Wer

die Geheimsprachen und -schriften

im Spiel verstehen will, muss aufmerksam

die Umgebung studieren.

Die farbenfrohe Optik sieht auf dem

Display der Vita brillant aus, nur

selten trüben Ruckler bei langen

Kamerafahrten leicht den Genuss.

Für appetitliche Farbenspiele am

Himmel sorgt der Tag-Nacht-Rhythmus.

Auch die entspannende Geräuschkulisse

passt perfekt zur meditativen

Knobelei. Auf der Vita wird

die Spielwelt mit den Schultertasten

oder mit dem Touchpad auf der

Rückseite der Konsole gedreht. Das

Touchpad lässt sich dabei nicht deaktivieren;

da passiert es schon mal,

dass man versehentlich die Ansicht

wechselt. Ansonsten funktioniert die

Steuerung ganz hervorragend. Nach

wie vor verläuft man sich ab und zu

oder verliert die Orientierung – die

Karte sieht zwar toll aus, ist aber

recht unübersichtlich.

Fazit: Ein Pflichtkauf für alle, die Fez

noch nicht kennen. Der Genremix

vereint großartiges Leveldesign mit

einer bezaubernden Retro-Optik und

bietet jede Menge Spielspaß – wer

alle Würfel auf eigene Faust finden

will, ist lange beschäftigt. Ein besonderes

Schmankerl, das dem Spiel

eine ganz neue Dimension verleiht,

wartet nach dem Durchspielen. kr

The lego movie video game

Action-Adventure

System: PS Vita

Preis: ca. € 40,-

Hersteller: Warner Games

Sprache: Deutsch

Termin: erhältlich

Altersfreigabe: ab 6

15 Levels, über 90 Charaktere mit

unterschiedlichen Fähigkeiten –

das hört sich zunächst

nach einer Menge

Umfang an, doch die

meisten Abschnitte

bewältigt man in weniger

als fünf Minuten.

Wer möchte, kann

alle Levels abermals

zocken, um Erfolge

freizuschalten. Spiele-

Wertung

Das Spiel zum Film zum Spielzeug

3DS

ca. € 40,-

Stärken und Schwächen

Charaktere haben unterschiedliche

Fähigkeiten

Helden aus verschiedenen Franchises

(zum Beispiel Batman)

Ausgelutschtes Spielprinzip

Sehr kurz

TxK

3D-Effekt

ausreichend

risch bietet auch dieses Lego-Game

gewohnte Kost: Löst simple Rätsel,

verhaut andere Lego-Figuren und

sammelt sogenannte Studs!

Fazit: Die Filmausschnitte sind ein

netter Bonus, das Spielprinzip leidet

jedoch unter Abnutzungserscheinungen.

kr

3DS

Einzelwertungen

Spielspass

Grafik: befriedigend

Sound: befriedigend

Einzelspieler: ausreichend

62

Mehrspieler: nicht vorhanden

Action Das knallbunte Download-Effektgewitter ist ein sogenannter

Tube-Shooter – und eine echte Augenweide!

gleitet, werden immer komplexer.

System: PS Vita 3 DS

Preis: ca. € 6,99 – Für eure Bemühungen erhaltet ihr

Hersteller: Llamasoft

Power-ups und natürlich Punkte.

Sprache: Englisch

Fazit: Der umfangreiche Shooter

Termin: erhältlich

mit psychedelischer Neon-Optik und

Altersfreigabe: nicht geprüft

treibendem Soundtrack ist ein surreales

In TxK steuert ihr euer stilisiertes

Erlebnis, das man so schnell

Raumschiff am Rand einer geometrischen

nicht aus der Hand legt. kr

Form ent-

lang. Ihr bestimmt

dabei die Richtung und

schießt Feinde ab, die

sich euch von unten

nähern. Mit der Zeit

werden nicht nur die

Gegner stärker, auch

die Umrisse, an deren

Rändern ihr entlang-

Wertung

Wertung

Stärken und Schwächen

Toll gestaltetes Spiel mit der

Perspektive

Großartige, wenn auch teilweise

sehr knackige Rätsel

Manchmal verläuft man sich.

Touchpad nicht abschaltbar

PS Vita

Einzelwertungen

Spielspass

Grafik: gut

Sound: gut

Einzelspieler: super

90

Mehrspieler: nicht vorhanden

Stärken und Schwächen

Einzigartige Neon-Grafik

Faires Checkpoint-System

Tolle musikalische Untermalung

Viele Power-ups und Gegnerarten

Manche Levels nicht so gelungen

Ab und zu unübersichtlich

PS Vita

Einzelwertungen

Spielspass

Grafik: sehr gut

Sound: sehr gut

Einzelspieler: gut

82

Mehrspieler: nicht vorhanden


84 mobile gaming

Games Aktuell 05/2014

phOne- & Tablet-Tests

Die besten Spiele des Monats für Smartphone und Tablets

Smash Hit

Geschicklichkeit

Der Name ist Programm, denn so spaßig war das Zertrümmern von Dingen schon lange nicht mehr.

iOS

Gratis

Android

Gratis

Hersteller: Mediocre AB

Sprache: Deutsch

Speicherbedarf: 96,4 MB

Mehrspieler-Modus: Nein

Windows

-

Smash Hit ist ein Rail-Shooter der

besonderen Sorte. Ihr gleitet wie auf

Schienen durch cool designte Levels,

welche optisch an die CGI-Welten

von Tron erinnern. Dabei stoßt ihr auf

Hindernisse, die es aus der Bahn zu

räumen gilt. Zu diesem Zweck steht

euch eine begrenzte Zahl von Stahlkugeln

zur Verfügung, die ihr durch

Antippen des Screens abfeuert. Geht

euer Kugelvorrat zu Ende, heißt es

„Game Over“. Glücklicherweise stehen

überall Kegel herum, die euer

Kugelkonto füllen, wenn ihr sie zertrümmert.

Die ersten Levels sind

relativ easy zu meistern, doch später

geht ohne Präzision und Taktik

gar nichts mehr. Achievements und

Bestenlisten erhöhen die Motivation

deutlich. Wer hat die größte Distanz

zurückgelegt? Wem gelang die beste

Trefferserie? Wer hat die meisten

Kugeln angehäuft? Genial: Das Spiel

ist gratis, doch wer an Checkpoints

speichern möchte, kann für knapp 2

Euro die Vollversion aktivieren.

Fazit: Das simple Spielprinzip fesselt

ab der ersten Sekunde und ist ideal

für die Session zwischendurch. Erinnert

an den Klassiker Rez. ai

Wertung

Stärken und Schwächen

Einfach zu erlernen, aber nur

schwer zu meistern

Achievements und Bestenlisten

Schicke Präsentation

Speicherpunkte sind nur in der

Vollversion vorhanden

iOS

Android

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: sehr gut

Sound: sehr gut

Einzelspieler: sehr gut

88

Mehrspieler: nicht vorhanden

Triblaster

Action Dieser abgefahrene Shooter könnte glatt als Nachfolger

des Arcade-Klassikers Tempest durchgehen.

iOS

€ 0,89

Android

€ 0,89

Windows

-

Hersteller: Bulkypix

Sprache: Englisch

Speicherbedarf: 91,8 MB

Mehrspieler-Modus: Nein

„Das ist ja wie Tempest!“, riefen wir

freudig erregt nach der Installation.

Ihr steuert ein Dreieck

auf einem Raster hin

und her und ballert auf

herannahende, feindliche

Objekte. Der Vektor-Grafikstil,

die Bildschirmanzeigen

und

der treibende Sound

sprühen dabei nur so

vor Retro-Charme. Das

Wertung

Tempo wird von Level zu Level höher

und damit wären wir beim großen

Problem von Triblaster: Die Steuerung

per Wischgeste ist für diese Art

Spiel eigentlich nicht präzise genug.

Fazit: Für Retro-Fans, die mit der

schwammigen Steuerung leben können.

ai

Frontline Commando 2

Action Schnörkellose Freemium-Baller-Action in technisch

opulentem Gewand gefällig?

iOS

Gratis

Android

Gratis

Hersteller: Glu Games

Sprache: Deutsch

Speicherbedarf: 96,4 MB

Mehrspieler-Modus: Ja

Windows

-

Im Nachfolger des populären Deckungs-Shooters

verschanzt ihr

euch erneut hinter

Objekten, nehmt gegnerische

Einheiten

aufs Korn und ballert,

was das Zeug hält.

Jedes Kapitel besteht

aus mehreren kurzen

Shootouts und Bosskämpfen,

die ideal für

unterwegs sind. Stö-

Wertung

rend sind die ständigen In-App-Store-

Hinweise und die Tatsache, dass irgendwann

ohne Echtgeld-Einsatz

kaum noch Erfolge zu erzielen sind.

Wer nicht ewig viel Zeit investieren

will, muss also ordentlich blechen.

Fazit: Cooler Deckungs-Shooter in

schicker Optik.

ai

Stärken und Schwächen

Äußerst gelungene Präsentation im

spacigen Retro-Style

Adrenalin pur!

Ein paar zusätzliche Extras und

Power-ups hätten nicht geschadet.

Steuerung zu schwammig

iOS Android

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: gut

Sound: sehr gut

Einzelspieler: gut

77

Mehrspieler: nicht vorhanden

Stärken und Schwächen

Technisch und spielerisch anspruchsvoller

Shooter

Spiel ist gratis und umfangreich …

… doch im späteren Spielverlauf

sind In-App-Käufe beinahe Pflicht.

PvP nur mit Wartepausen

iOS Android

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: sehr gut

Sound: sehr gut

Einzelspieler: gut

79

Mehrspieler: befriedigend


www.gamesaktuell.de mobile gaming 85

Lionheart Tactics

Rundenstrategie Hobby-Strategen mit Fantasy-Faible werden

diese App sofort ins Herz schließen.

Dudeski

Action Diese Ski-Abfahrt ist nur etwas für Spieler mit schnellen

Reflexen und guten Nerven.

iOS

Gratis

Android

-

Windows

-

Hersteller: Kongregate

Sprache: Englisch

Speicherbedarf: 83 MB

Mehrspieler-Modus: Nein

Wie in Final Fantasy Tactics kloppt,

hackt, schießt und zaubert ihr hier

rundenweise, bis entweder

eure Gegner

oder eure Heldentruppe

ausradiert

wurde. Allerdings sind

bei Lionheart Tactics

die Story und das Regelwerk

nicht annähernd

so kompliziert.

Wer echtes Geld investiert, kommt

schneller voran, dabei sind die Preise

sehr fair und man kommt gratis

ebenfalls gut durchs Spiel.

Fazit: Erfahrene Taktiker kommen

hier auch ohne In-App-Käufe relativ

gut über die Runden.

ai

iOS

€ 1,79

Android

-

Windows

-

Hersteller: Static Oceans Corp

Sprache: Englisch

Speicherbedarf: 103 MB

Mehrspieler-Modus: Nein

Simpel: Um euren Skiläufer nach

links oder rechts zu steuern, tippt

ihr einfach auf die entsprechende

Bildschirmhälfte. Tippt ihr auf beide

Seiten, setzt das Männlein zum

Sprung an. So weicht ihr auf dem

zufallsgenerierten Kurs nicht nur

Hindernissen aus, sondern sammelt

auch Tannenzapfen ein, die sich in

Power-ups investieren lassen. Pfeilschnell,

unerbittlich und einfach gut!

Fazit: Ihr sucht eine echte Herausforderung

für eure Reflexe? Dann solltet

ihr hier unbedingt zugreifen! ai

Wertung

Wertung

Stärken und Schwächen

Rundenbasiertes RPG mit ordentlicher

Spieltiefe.

Asynchrone Mehrspieler-Schlachten

in der Arena.

Story etwas lieblos präsentiert.

Nur mit Online-Verbindung.

iOS

Android

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: sehr gut

Sound: gut

Einzelspieler: sehr gut

82

Mehrspieler: gut

Stärken und Schwächen

Genial einfaches Spielprinzip mit

hohem Suchtfaktor

Charmante Pixel-Optik…

… die technisch natürlich nicht in

der Oberliga mitspielt.

Hoher Frustfaktor

iOS

Einzelwertungen

Spielspaß

Grafik: befriedigend

Sound: gut

Einzelspieler: gut

83

Mehrspieler: nicht vorhanden

Shin Megami Tensei

Rollenspiel

iOS

Gratis

Hersteller: Index Digital Media

Sprache: Englisch

Speicherbedarf: 25,8 MB

Mehrspieler-Modus: Nein

Ein echter Klassiker des JRPG-Genres wurde endlich für die iOS-Plattform umgesetzt.

Android

-

Windows

-

Der SNES-Klassiker ist nie offiziell

außerhalb Japans erschienen und

das macht diesen Release natürlich

doppelt interessant. Schauplatz ist

eine Highschool, die ins Reich der

Dämonen gebeamt wurde. Ihr müsst

euch durch eine mysteriöse Welt

kämpfen, in der bestimmte Todsünden

eine sehr wichtige Rolle spielen.

Warnung: Dieses RPG ist knallhart

und für Laien ohne Walktrough quasi

unbezwingbar. Top!

Fazit: Grafisch eher unansehnlich,

aber spielerisch noch immer gut!

Wertung

Stärken und Schwächen

Kompromissloses JRPG mit

extrem steiler Lernkurve

Für Fans von Persona und Co. ein

absolutes Muss

Grafisch sehr altbacken

Steuerung nicht perfekt

iOS

Einzelwertungen

Grafik: Ausreichend

Sound: Ausreichend

Einzelspieler: gut

Mehrspieler: nicht vorhanden

Spielspaß

81

Phone&Tablet-Bestenliste

Platz Spieletitel Genre Hersteller Getestet

iOS

Android

Windows

1 Sword & Sworcery: EP Action-Adventure Capybara Games – 93 93

2 Might & Magic: Clash of Heroes Strategie Ubisoft 03/2013 92

3 Rayman: Jungle Run Jump & Run Ubisoft 11/2012 91 91

4 Angry Birds: Star Wars Geschicklichkeit Rovio Entertainment 01/2013 91 91 91

5 Infinity Blade 2 Rollenspiel Chair Entertainment 01/2012 91

6 Anomaly Warzone Earth Strategie Chillingo 10/2011 90 90

7 Cut the Rope: Time Travel Geschicklichkeit Chillingo 06/2013 89 89

8 Gemini Rue Adventure Wadjet Eye Games 06/2013 89

9 Neu Smash Hit Geschicklichkeit Mediocre AB 05/2014 88 88

10 Fish Out Of Water! Geschicklichkeit Halfbrick Studios 07/2013 88


86

Games Aktuell 05/2014

Technik

Futuristische Gadgets, neues Zubehör, spannende Technik-News

kurzmeldungen

Cortana ist Microsofts

Pendant zu siri und Google Now

Auf dem Mobile World Congress 2014

hat Microsoft die Windows-Phone-Version

8.1 vorgestellt. Das Betriebssystem

bietet Nutzern einen persönlichen

Assistenten oder besser gesagt eine

Assistentin. Denn der Name Cortana

lehnt sich nicht zufällig an die weibliche

KI an, die in mehreren Halo-Teilen

dem Master Chief in in allen Lebenslagen

zur Seite steht. Cor tana bietet

ein Notizbuch, durchsucht E-Mails

oder sucht nach Flügen. Wie Apples

Siri oder Google Now lässt sich Cortana

per Sprachbefehl steuern.

Amazon fire TV – Konkurrenz

für Apple TV

Nun hat auch Amazon eine Settop-Box

im Angebot. Fire TV ist deutlich leistungsstärker

als Apple TV und bietet

auch Spiele. Amazon möchte die

Strea ming-Kiste offen gestalten und

auch Mitbewerber an Bord holen. Bislang

ist Amazon Fire TV nur in den USA

erhältlich, für 99 Dollar.

Virtual-Reality-Helm: Project Morpheus zerstört

jede Frisur, sitzt aber erfreulich sicher.

Echt: So sieht der Mars wirklich aus, die Morpheus-Demo

zeigt originale Curiosity-Aufnahmen.

Virtual Reality für die Playstation 4:

Project Morpheus auf der GDC ausprobiert

PS4

Wer Virtual Reality als den Inbegriff

von Next-Gen-Gaming sieht,

den dürfte die GDC in seiner Meinung

bestärkt haben. Sony hat die

VR-Brille Project Morpheus auf der

Game Developers Conference in

San Francisco erstmals der Weltöffentlichkeit

präsentiert und damit

für viel Aufsehen gesorgt. Seit drei

Jahren ist das PS4-Zubehör bereits

in der Entwicklung – wir konnten die

Virtual -Reality-Brille in Kalifornien

ausprobieren.

Virtueller hai, echte angst

Project Morpheus ist groß und relativ

schwer, mehr Helm als Brille.

Das unangenehme Druckgefühl am

Schädel gerät jedoch ganz schnell in

Vergessenheit, als wir in die Fratze

eines zähnefletschenden Hais blicken

– in einem Tauchkäfig irgendwo

im Meer und nur durch Eisenstangen

vom Maul des Flossentiers getrennt.

Mit Wucht rammt der Hai den Käfig

und lässt uns gehörig Zusammenzucken.

Okay, die Sequenz stammt

„nur“ aus einer Technik-Demo,

doch können wir uns nun lebhaft

vorstellen, wie packend etwa

ein VR-Tauchgang in Assassin’s

Creed 4: Black Flag wäre.

Eine weitere Demo-Sequenz

lässt uns den Mars erkunden,

was kaum weniger beeindruckend

ist als die Hai-Attacke.

Die Aufnahmen stammen von

der Mars-Sonde Curiosity, die

in der Demo ebenfalls zu sehen

ist. Auch wenn Project Morpheus

auf der GDC als PS4-Zubehör

präsentiert wurde, plant

Sony, die VR-Brille auch in anderen

Bereichen anzubieten,

wie uns Shuhei Yo shida, Chef

der Sony Worldwide Studios,

im Interview verriet: „Virtual

Reality kann größer sein als der

Spielemarkt. Man kann damit wunderschöne

Orte auf der ganzen Welt

besuchen.“

Move-Technik

Die VR-Brille besitzt zwei leuchtende

Leisten und kommuniziert auf die

gleiche Weise mit der PS4-Kamera

wie ein Move-Controller. Vor euren

Augen sitzt ein fünf Zoll großes

1080p-Display. Für den 3D-Eindruck

sorgen zwei spezielle Linsen, die

das Bild aufteilen und zudem verzerrt

ausgeben, um einen optimalen

Rundumeindruck zu erzeugen. Insgesamt

füllt die Brille ein Sichtfeld

von 180 Grad aus, was gemeinsam

mit dem 3D-Sound für ein sehr intensives

Mittendrin-Gefühl sorgt,

das der Konkurrenz-Brille Oculus

Rift in nichts nachsteht.

Einen Erscheinungstermin für

Project Morpheus hat Sony auf der

GDC noch nicht genannt. Auch eine

Preisangabe steht noch aus. Möglicherweise

liefert die E3 im Juni die

ausstehenden Infos. Gut möglich,

dass in Los Angeles einige Spieleentwickler

Project-Morpheus-Demos

von ihren Titeln präsentieren

werden. Wir halten euch über Sonys

Virtual-Reality-Brille natürlich

auf dem Laufenden.

Games Aktuell meint: Nun sind mit

Project Morpheus, Oculus Rift (mehr

dazu auf Seite 8) sowie True Player

Gear (siehe Kasten unten) schon drei

verheißungsvolle Virtual-Reality-

Brillen in der Pipeline. Vieles spricht

dafür, dass es sich nicht nur um ein

temporäres Phänomen handeln wird,

sondern dass die Zukunft des Gamings

tatsächlich eng mit Virtual Reality

verbunden ist. Allerdings müssen die

Spiele entsprechend angepasst werden.

Third-Person-Titel benötigen zum

Beispiel eine optionale Ego-Perspektive,

denn nur aus der Ich-Ansicht ist

Virtual Rea lity wirklich sinnvoll. az

True Player Gear

Schon seit neun Jahren arbeitet eine

kleine kanadische Firma an einer Virtual-Reality-Brille

für PC und Konsolen.

True Player Gear ähnelt nicht nur optisch

der Oculus-Rift-Brille, sondern

auch hinsichtlich der technischen Daten.

So nutzt True Player Gear einen

OLED-Screen mit einer Auflösung von

1.920 x 1.080 Pixeln. Das Blickfeld umfasst

allerdings nur 90 Grad. Der Marktstart

dürfte frühestens 2015 erfolgen.


Das Kult-magazin für gamer

nur Digital für aPPle iPaD: Jetzt im aPP store mit gratis-leseProbe

ausserDem in eDge De #265 – aPril 2014

tim schafer über storytellinG

Wie rennfahrer mit Gt 6 trainieren

zu Gast bei Den No-MaN‘s-sky-machern

komplett interaktiv

komplett in Deutsch

nur für apple ipaD

eDGe is the trademark of future publishing limited, a future plc

group company, uk 2014. used under licence. all rights reserved.


GADVD

0514

88

Games Aktuell 05/2014

Wir stellen euch unsere liebsten spiele-klassiker vor!

Thomas’ Liebster Klassiker

Metal Gear Solid

Snake, SNAKE, SNAAAAKE! Unser Chefredakteur

hat zu einem der besten Spiele aller Zeiten eine

ganz persönliche Beziehung.

Productionnumber:

DVD-Label GADVD0514

Games aktuell 05/2014

GA_0514_DVDbedruck.in d 1 01.04.2014 12: 0:21

Video auf DVD

Erlebt, wie MGS im Jahre

1999 aussah und wie

die berüchtigte deutsche

Synchronisation klang.

Fakten

Metal Gear Solid

Entwickler: KCEJ West

Hersteller: Konami

Genre: Action-Adventure

Erschienen: 1999

Systeme: PS1, PC

H

ideo Kojimas Meisterwerk wird

mir aus drei Gründen für immer

in Erinnerung bleiben: Wegen der

überragenden Qualität, wegen der

berüchtigten deutschen Synchronisation

(dazu gleich mehr) – und weil

die „Tactical Espionage Action“ für

die PS1 das erste Blockbuster-Game

war, das mich beruflich tangiert

hat. Zeitgleich mit dem US-Release

von Metal Gear Solid im Oktober 1998

trat ich bei der MAN!AC meinen ersten

Job als Spieleredakteur an.

Damals war es normal, dass

selbst die wichtigsten japanischen

Spiele (Gran Turismo, Resident Evil

etc.) mit mehrmonatiger Verzögerung

nach Europa kamen. Heutzutage

ist das allenfalls noch bei Japano-Rollenspielen

der Fall. Bei Metal

Gear Solid war der Europa-Release

für den 26. Februar 1999 anberaumt.

So lange wollte ich natürlich nicht

warten und habe mir die US-Version

besorgt. Als Neuling ließ man mich

verständlicherweise nicht gleich den

Testbericht für diesen wichtigen Titel

schreiben. Wobei der Importtest

der US-Version eh untersagt wurde,

denn zur damaligen Zeit gingen die

Europa-Abteilungen von Konami,

Sony und Co. rigide gegen Importe

vor, was bei den Lesern für großen

Unmut sorgte. Ein paar Jahre später

schafften es die Hersteller dann endlich,

Spiele weltweit gleichzeitig zu

veröffentlichen und von da an hatte

sich die Importproblematik erledigt.

Getestet werden durfte also nur

die deutsche Version mit einer – ich

muss es leider so hart sagen – ganz

üblen Synchronisation.

Aus der synchro-hölle

Ich erinnere mich daran, wie ein Konami-Vertreter

mit einer deutschen

Preview-Version in die Redaktion

kam, um uns stolz „die erstklassigen

Sprecher“ zu präsentieren. Ich will

jetzt nicht zu viel ausplaudern, aber

der Konami-Mann schien von der

Synchro hellauf begeistert, während

die anwesenden Redakteure mit fassungslosem

Gesichtsausdruck dasaßen.

Wohlgemerkt: Ende der 1990er

war man im Spielebereich noch nicht

so gute Vertonungen gewohnt wie das

heute der Fall ist. Doch selbst für damalige

Verhältnisse klang das Ganze

lächerlich schlecht. Schaut euch das

MGS-Video auf der Heft-DVD an und

ihr wisst, wovon ich spreche.

Konami zog die Lehren aus dem

Fiasko: Bei der MGS-Reihe gab es

danach nie mehr eine deutsche

Sprachausgabe. Ähnlich wie in der

GTA-Reihe wird bei MGS traditionell

extrem viel gesprochen, sodass Konami

eine Synchro auf hohem Niveau

wohl einfach zu teuer kommt.

Die schlechten Stimmen sowie

die vielen Falschbetonungen mindern

zwar die Atmosphäre, trotzdem

ist auch die deutsche Version großartig.

Metal Gear Solid hat es geschafft,

Schleich-Action salonfähig zu machen

und Spielern wie mir den Spaß

am langsamen Vorantasten, konzentrierten

Beobachten von Wachen und

Kameras sowie überlegten Einsetzen

Der Soldat Thomas Szedlak

Für den Nachfolger Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty, der 2002 für PS2 veröffentlicht

wurde – und auch Teil der 2012 erschienen MGS HD Collection (PS3, PS Vita, Xbox 360)

war – ließ sich Hideo Kojima eine besondere Community-Aktion einfallen. Fans konnten

sich auf der Konami-Website mit Namen, Geburtsdatum und Blutgruppe registrieren.

Gehörte man zu den 350 Auserwählten, trug im fertigen Spiel einer der Soldaten

den Namen und zudem eine „Hundemarke“ (Dogtag) mit den persönlichen Daten

um den Hals. Als mir Kojima im Jahre 2001 im Interview auf der E3 von dieser Aktion

erzählte und stolz ergänzte, dass sich schon über 30.000 Fans registriert hatten, sagte

ich nur: „Cool! Äh, ich bin einer von diesen 30.000.“ Ich hatte mich kurz zuvor auf

der Website eingetragen.

Darauf hin versprach mir

der MGS-Erfinder, sich darum

zu kümmern, dass ich

im Spiel lande. Und Kojima

hielt Wort! Im leichten

Schwierigkeitsgrad

findet ihr „mich“ auf der

„KL Connecting Bridge“

der Ölplattform. Geht bitte

gnädig mit mir um –

ihr kriegt das Dogtag nur,

wenn ihr mich nicht tötet!

Da legst dich nieder: Die erhöht positionierte Kamera sorgte bei Metal

Gear Solid für gute Übersicht, ideal für ein Schleichspiel. Neuere Folgen

(inkl. MGS 5) spielt ihr aus der Third-Person-Perspektive. (PS1)


www.gamesaktuell.de retro 89

Psycho Mantis: Der Bossgegner mit Gasmaske und telepathischen

Fähigkeiten las scheinbar die Gedanken des Spielers. In Wirklichkeit

holte er sich die Informationen von der Memory Card. (PS1)

Scope: Das Multifunktionsfernglas

ist in allen MGS-Folgen

ein hilfreicher Begleiter. (PS1)

des vielfältigen Equipments zu vermitteln.

Ich muss zugeben, dass mich die

vielschichtige Story, die in langen Dialogen

und Cutscenes transportiert

wurde, nie sonderlich interessiert

hat und ich sie auch nicht komplett

kapiert habe. Aber das Gameplay ist

unerreicht und die Bossgegner sind

legendär. Allen voran Psycho Mantis,

der Telepath von FOXHOUND, also

von dem genetisch getunten Spezialkommando,

dem Solid Snake in der

geheimen Einrichtung in Alaska das

Handwerk legen soll. Psycho Mantis

kann Gedanken lesen und reagiert

daher blitzschnell auf jede meiner Aktionen.

Der geniale Trick, um Psycho

Mantis zu besiegen: Man muss das

Controllerkabel aus Port 1 ziehen und

in Port 2 stecken – nun ist man vor

den telepathischen Angriffen gefeit.

Es gibt zwar noch zwei weitere Wege,

den Bossgegner zu bezwingen, aber

die Nummer mit dem Umstecken des

Controllers ist das Genialste, was sich

bis dahin ein Entwickler hat einfallen

lassen. Ich bin stolz darauf, selbst auf

diesen Lösungsweg gekommen zu

sein. Zugegeben: Psycho Mantis lieferte

vor dem Kampf Hinweise. Erst

verlangte er, den Controller auf den

Boden zu stellen, um ihn wie von Geisterhand

in Bewegung zu versetzen

(die Vibration wurde aktiviert). Danach

demonstrierte er seine telepathischen

Fähigkeiten: „Du magst Castlevania,

wie?“ wusste er, gefolgt von „Du

spielst gern Konami-Spiele“. Mein Erstaunen

war riesig, denn Psycho Mantis

hatte recht. Erst nach einer Weile

realisierte ich, dass der Bösewicht

nicht meine Gedanken, sondern den

Inhalt meiner Memory Card las. Da

sagte ich zu mir: „Thomas, hier musst

du vierdimensional denken!“

aus dem dialog-Himmel

Legendär auch das Scharfschützen-Duell

mit Sniper Wolf – nie zuvor

hatte ich mit einem Bossgegner so

viel Mitleid wie mit dem attraktiven

Racheengel. Ihre letzten Worte habe

ich noch heute im Kopf: „Endlich verstehe

ich. Ich wartete nicht darauf, zu

töten. Ich wartete darauf, getötet zu

werden. Ein Mann wie du, du bist ein

Held. Bitte erlöse mich.“ Legendär!

Metal Gear Solid kam bei Kritikern

und Spielern super an. Auf

metacritic.com liegen Metascore

und User-Bewertungen bei 94%.

Von dem Meisterwerk verkaufte Konami

weltweit über sechs Millionen

Exemplare – für damalige Verhältnisse

ein großer Erfolg.

Mit Metal Gear Solid: Special Missions

erschien am 29. Oktober 1999

eine Stand-alone-Erweiterung mit

verschiedenen Trainingsmissionen

in einer virtuellen Realität. Im März

2004 veröffentlichte Konami das

Gamecube-exklusive Metal Gear

Solid: The Twin Snakes, eine Neuauflage

des Originals mit überarbeiteter

Grafik, neuen Cutscenes sowie

kleineren inhaltlichen Änderungen.

Den Prolog der neuesten Folge Metal

Gear Solid 5 findet ihr übrigens im

Testbereich dieser Ausgabe. sz

Vorsicht! In der FOXHOUND-Basis in Alaska musste

man sich an Dutzenden Wachen vorbeischleichen

und immer ein Auge auf die Karte werfen. (PS1)

Metal Gear Solid heute spielen

Auf cdosabandonware.com

kann man sich Metal Gear

Solid gratis und legal für

PC herunterladen, allerdings

ohne Sprachausgabe.

Digital und mit deutschen

Stimmen gibt es

Metal Gear Solid im Playstation

Network. Die Emulation

des PS1-Originals

ist spielbar auf PS3, PSP

sowie PS Vita und kostet

9,99 Euro. Empfehlenswert

ist zudem Metal Gear

Solid: The Legacy Edition –

die Sammlung für 50 Euro

enthält alle (!) MGS-Folgen

als HD-Edition für die PS3.

Sogar die beiden 2D-Vorgänger

Metal Gear (1987)

und Metal Gear 2: Solid

Snake (1991) sind dabei.


015_VGA_05_2004_ME.ps 26.03.2004 11:09 Uhr Seite 15

90 retro

Games Aktuell 05/2014

vor 10 jahren

Worüber wir damals geschrieben haben

games aktuell

05/2004

Viel Neues brachte der Mai! Zum einjährigen Jubiläum der (Video-)Games

Aktuell kam das Magazin erstmals mit einer PC-Vollversion in den Handel:

Racing Simulation 2 von Ubisoft befand sich auf der Heft-CD. Gleichzeitig

wurde der Preis auf 1,99 Euro erhöht. In Ausgabe 05/2004 gab es

die ersten Infos zum Rockstar-Hit Grand Theft Auto: San Andreas. Apropos

Andreas: Es stieß auch ein neuer Redakteur zum Team – und er war gekommen,

um zu bleiben.

014_VGA_05_2004_ME.ps 26.03.2004 11:09 Uhr Seite 14

Endlich hat das Warten ein Ende: Die verschwiegenen

Herren von Rockstar Games rücken

die ersten Infos zum nächsten GTA raus.

DIE FAKTEN

Fakt 1: Das nächste "Grand Theft

Fakt 2: "Grand Theft Auto: San

Auto" heißt "San Andreas".

Fakt 3: Der angestrebte Veröffentli-

Andreas" erscheint zuerst und

vorerst exklusiv für die PS2.

chungstermin für Europa ist

der 22. Oktober 2004.

GTA-HISTORY von Grand Theft Auto

Die Entstehungsgeschichte

1999: GRAND THEFT AUTO 1999: GTA: LONDON 1969 1999: GRAND THEFT AUTO 2

GROSS-

SAN

STADTIMPRESSIO-

FRANCISCO

NEN "SAN FRANCISCO"

Jetzt fragen Sie sich vielleicht, wie die neue

Stadt "San Andreas" aussehen wird. Anhand

Jetzt fragen

einiger

Sie

Impressionen

sich vielleicht,

aus

wie

San

die

Francisco

wollen

neue

Stadt "San Andreas"

wir Ihnen

aussehen

zeigen, was

wird.

Sie

Anhand

im

nächsten

einiger

"GTA"-Teil

Impressionen

erwartet.

aus "San Francisco"

wollen wir Ihnen zeigen, was Sie im

nächsten "Grand Theft Auto"-Teil erwartet.

Xxxx xx xxxxx xxx xxxxx Xxxx xx xxxxx

xxx xxxxx Xxxx xx xxxxx xxx xxxxx Xxxx xx

Ø Nicht ganz so beeindruckend

wie in

New York, aber

dennoch eine sehr

schöne Skyline.

Ø Wie der Name

des Stadtteils Chinatown

bereits verrät,

leben hier vor allem

Chinesen.

Anfang 1998 startete der Siegeszug der

"GTA"-Serie. Mit recht pixeliger 2D-Optik,

aber spielerisch äußerst umfangreich,

war das Spiel der Grundstein für den späteren

Erfolg. Hierzulande hat sich der Titel

aber nicht sehr gut verkauft.

JAHR: 1998

TITEL: Grand Theft Auto

HERSTELLER: BMG Entertainment

ENTWICKLER: DMA Design

FAZIT: Technisch

war das Spiel kein Hit,

doch faszinierte die

revolutionäre Spielfreiheit

ungemein.

Mitte 1999 folgte der zweite Streich in

Form einer Missionen-CD. Nur wer das

Grundspiel "Grand Theft Auto" besaß,

durfte mit dieser Zusatzdisc einen Ausflug

ins "swinging" London machen.

JAHR: 1999

TITEL: GTA: London 1969

(Mission CD)

HERSTELLER: Take 2

ENTWICKLER: DMA Design

FAZIT: Nette Missionen-CD

mit spärlichem

Umfang – leider nur

zusammen mit dem

Original spielbar.

Eigentlich war das lang erwartete Sequel

ein Rückschritt: Gerade mal 75 Missionen

galt es zu bewältigen und die drei Städte

des Vorgängers wurden zu einer anonymen

Metropole zusammengefasst. Wenigstens

war die Grafik in Teil zwei etwas besser.

JAHR: 1999

TITEL: Grand Theft Auto 2

HERSTELLER: Take 2

ENTWICKLER: DMA Design

FAZIT: Genialer Nachfolger

– zwar nicht

ganz so umfangreich,

dafür aber grafisch

deutlich schöner.

Ø Ein Wahrzeichen von San Francisco

sind die berühmten Cable-Cars.

2002: GTA 3

2003: GTA: VICE CITY

S

eit November 2002 wurde viel gemunkelt,

spekuliert und gemutmaßt – und jetzt gibt

es endlich erste Fakten zum neuesten Teil der erfolgreichsten

Videospiel-Serie der jüngsten Zeit.

Diesmal geht Rockstars "Grand Theft Auto"-

Serie mit dem Zusatznamen "San Andreas" an

den Start – für uns keine Überraschung, denn bereits

im ersten "GTA" aus dem Jahre 1998 gab es

neben den Stadtteilen Liberty City und Vice City

einen Bezirk dieses Namens.

Vorlage für die Großstadtkulisse ist diesmal

San Francisco (siehe Kasten). Dort liefert sich

der Spieler haarsträubende Auseinandersetzungen

mit der Chinesen-Mafia und brettert mit seinem

Wagen die steilen Hügel der Stadt hinab.

Sicher scheint uns hingegen, dass die Entwickler

von Rockstar North auch diesmal wieder die

Atmosphäre der kalifornischen Großstadt perfekt

einfangen werden.

Leslie Benzies, Präsident von Rockstar North,

ist zuversichtlich: Man wolle mit "Grand Theft

Auto: San Andreas" einen Titel schaffen, der die

Serie neu definiere und in puncto spielerischer

Freiheit und detailverliebtem Design neue

Maßstäbe setze.

Ungeklärt bleibt weiterhin das Jahr, in dem

das Abenteuer spielt. Darf sich der Spieler in den

siebziger Jahren als Flower-Power-Gangster nach

oben arbeiten oder ist das Szenario in der

Gegenwart angesiedelt? Auf diese Fragen reagie-

Ø Die Golden GateBridge ist das

Wahrzeichen von San Francisco.

ren die Entwickler bisher nur mit einem breiten

Grinsen. Auch Sam Houser, Präsident von Rockstar

Games, zeigt sich selbstsicher: "In den vergangenen

beiden Jahren haben wir uns enorm

unter Druck gesetzt, um sicherzustellen, dass wir

alles Mögliche tun, um die Erwartungen der Leute

mit ‘Grand Theft Auto: San Andreas’ zu übertreffen.

Obwohl wir in der Entwicklung noch Monate

vor uns haben, sind wir bereits jetzt auf das Erreichte

stolz und können es nicht erwarten, das

Spiel zu veröffentlichen."

Für uns hört sich das so an, als müssten wir

keine Terminverschiebungen fürchten. Der offizielle

Erscheinungstermin ist nämlich gar nicht

mehr so weit entfernt, bereits am 22. Oktober

soll der Action-Knüller in Europa kommen.

Und nun bleibt uns nichts weiter, als auf das

nächste Informationspaket aus der Rockstar-Zentrale

in New York zu warten, und das kann

bekanntlich dauern. Wie auch immer dieses ausfallen

wird: Videogames Aktuell informiert Sie

garantiert über die neuesten Spiel-Features und

Handlungs-Detail s– versprochen! MH

Mit Teil drei wurde die populäre Spielmechanik

von "Grand Theft Auto" erstmals in

die dritte Dimension gehievt. Diesmal

diente eine schicke Polygon-Kulisse als actionreicher

Abenteuer-Spielplatz.

JAHR: 2002

TITEL: GTA 3

HERSTELLER: Take 2

DMA Design

FAZIT: Grandiose

"GTA"-Neuauflage, die

mit schicker Polygon-

Grafik einen unbeschreiblichen

Siegeszug antrat.

Das ist eindeutig ein Entwickler-Rekord:

Binnen eines Jahres hatte Rockstar North

(ehemals DMA Design) einen Nachfolger

zu "GTA 3" aus dem Boden gestampft, der

mehr Spaß brachte als alle Folgen zuvor.

JAHR: 2003

TITEL: GTA: Vice City

HERSTELLER: Take 2

Rockstar North

FAZIT: Mit genialem

80er-Feeling und dickem

Lizenz-Soundtrack

der bislang erfolgreichste

Titel der

"GTA"-Serie.

Mai 2004 15

14

www.gamesaktuell.de

Der Name „GTA“ toppt alles

Okay, heutzutage würden wir sicherlich keine Titelstory mehr ohne ein einziges Bild aus dem Spiel machen. Doch die ersten Infos

zu Grand Theft Auto: San Andreas haben uns damals dazu verleitet. Natürlich war der Playstation-2-Titel letztlich weit entfernt von

den San-Francisco-Fotos im Artikel. Doch wenn wir es jemandem zutrauen, irgendwann einmal diesen viel zitierten Fotorealismus

in einem Open-World-Game zu erreichen, dann sind es die Rockstars!


Ø ASSAULT: Auch das ist UT 2004: Hier nehmen Sie eine Raumstation ein. Zunächst gilt

Zwei Ego-Shooter-Bomben kommen uns in

Doch was denkt ihr??? Wer wird aus diesem

sogar beide?? Ich werde mir wahrscheinlich

"Half-Life 2" kaufen, da ich denke, dass mein

Vater mir "Doom 3" verbietet... soll ja ein

ziemlich harter Schocker werden.

Datum: 15.03.04 19:46 Uhr

Ich denke mal, ich werde nur "Doom 3" kaufen.

Ø SCORPION: Der Buggy verschießt grüne

Energiebänder. Er ist wendig und eignet sich

Thema: Re: Demo in VGA?

Datum: 15.03.04 15:15 Uhr

sollte nicht zu sehr steigen, da das Magazin sonst

wieder allen anderen gleicht! Aber das Problem

liegt in Folgendem: Games Aktuell berichtet über

alles (PS2-PC-XBox-GBA-GC), also was für eine

Thema: Re: Tomb Raider – Angel of Darkness

Datum: 16.03.04 12:30 Uhr

Ich hoffe, ich habe jetzt die richtige Stelle. Der

"Hund" nennt sich glaube ich Reaper? Ist ja auch

Zwischendurch erscheint Munition. Das musst

Ø WWW.GAMESAKTUELL.DE: VGA-

Leser diskutieren online im Forum.

www.gamesaktuell.de retro 91

045_VGA_05_2004_ME.ps 25.03.2004 11:02 Uhr Seite 45

044_VGA_05_2004_ME.ps 25.03.2004 11:02 Uhr Seite 44

UNREAL TOURNAMENT 2004

Der neueste Multiplayer-Shooter aus der Unreal-Reihe lockt mit

Panzern und mehr Strategie. Vernichtet UT die Genre-Konkurrenz?

Ø GIGANT: Der Leviathan verfügt über die

beste Panzerung und bietet Platz für fünf.

Ø FOLGE DEM LICHT: Auf Tastendruck

kann man sich den Weg anzeigen lassen.

Ø GRANATWERFER: Per Sekundärfunktion

explodieren die haftenden Geschosse.

zum Überbrücken größerer Entfernungen.

Ø HELLBENDER: Der Jeep ist ideal, um

sich schnell im holprigen Gelände zu bewegen.

Zudem verfügt er über zwei Geschütze.

es, mit dem Spacefighter die Schutzschilde zu deaktivieren. Nach der Landung bahnen Sie

sich zu Fuß den actionreichen Weg zum Energiekern.

Ø TREFFSICHER: Dank automatischer

Zielsuch-Funktion eliminiert der Avril-Raketenwerfer

Fahrzeuge und Flieger effektiv.

Ø ARAC ATTACK: Die Roboterspinnen lauern

auf den Feind, um dann selbständig zuzuschlagen.

Fluchtversuche sind zwecklos.

Ø WERKSTATT: Die Sekundärfunktion

der Link Gun dient als Reparaturwerkzeug.

Ø AUTSCH! Nun wird auch grafisch dargestellt,

aus welcher Richtung man unter

Beschuss genommen wird.

Ø ONSLAUGHT: Auf der Karte oben rechts wird angezeigt, welche Power-Knoten wir

bereits eingenommen haben. Jetzt noch schnell mit dem Goliath-Panzer einige Kanonen-

Schüsse abgefeuert – und der nächste Knoten gehört uns!

D

er Vorgänger "UT 2003 (dt.)" stand für

herausfordernde Mehrspieler-Kämpfe,

große Waffenvielfalt und schön gestaltete

Levels. Kritik gab es für die wenig inspirierenden

Spielmodi: Deathmatch? Nichts Neues. Capture

the Flag? Schon oft gesehen. Wir waren also

gespannt, ob Epic Games in "Unreal

Tournament 2004" mit dem innovativen

Onslaught- und dem vom ersten "Unreal

Tournament" bekannten Assault-Modus der

große Wurf gelungen ist. Ausgiebig getestet haben

wir übrigens – im Gegensatz zu manch anderem

Magazin – die deutsche Verkaufsversion.

UMFANG: Insgesamt werden zehn Kampfarten

geboten. Die erwähnten Modi werden ergänzt

durch Bombing Run, bei dem man einen

Ball im gegnerischen Tor unterbringen muss, und

Double Domination. Hier gilt es, zehn Sekunden

lang beide Stationen einzunehmen, um zu punkten.

Auch Deathmatch-Variationen wie Invasion

oder Last Man Standing sind wieder enthalten.

Auf über 40 neuen Maps kann man sich

nach Herzenslust austoben. Praktisch:

Sämtliche Karten aus den Vorgängerversionen

können in "UT 2004" geladen werden. Die

Waffenanzahl wurde auf 17 erweitert; nach wie

vor finden sich Klassiker wie der Raketenwerfer

oder das Sturmgewehr – dieses jetzt auch als

Doppelvariante. Die insgesamt neun Fahrzeuge

und Flieger sind für die Assault- und Onslaught-

Partien hinzugekommen.

SPIEL: Der neue Onslaught-Modus ist

schnell erklärt: Zwei Teams halten jeweils eine

Festung mit einem Power-Kern. Auf der Karte

sind so genannte Power-Knoten verteilt, die es

einzunehmen gilt. Hat man auf diese Weise ein

lückenloses Stromnetz aufgebaut, kann der gegnerische

Reaktor zerstört werden.

Um die größeren Strecken zwischen den Knoten

zügig zu überwinden, nutzen Sie die neuen

Vehikel. Mit dem ausreichend gepanzerten Hellbender-Jeep

kommen Sie rasch voran. Zum Abfeuern

der Plasma-Strahlen benötigen Sie entweder

einen Kameraden oder Sie verlassen das

Steuer des Jeeps und begeben sich selbst an

eines der beiden Geschütze.

Neben dem äußerst wendigen, aber schwachen

Scorpion-Buggy stehen der stahlharte Goliath-Panzer

und die rollende Festung Leviathan bereit.

Beide besitzen eine hohe Feuerkraft und

schalten so aus größerer Entfernung Geschütze

oder Fahrzeuge aus. Feinde lassen sich auch aus

der Luft attackieren, hierfür nutzen Sie den Raptor-Jäger

mit seinen Plasma-Bällen und Raketen.

Wie bei den Feuerwaffen aktivieren Sie hier mit der

rechten Maustaste die Sekundärfunktion. Im

Assault-Modus müssen Sie mit Ihrem Team vorgegebene

Aufgaben erledigen – und dies möglichst

schnell, da die gegnerische Mannschaft genauso

lange Zeit hat, ihrerseits die Missionsziele

zu erfüllen. Dies wiederum versuchen Sie zeitgleich

mit Ihren Kollegen zu verhindern. Beispielsweise

nehmen Sie eine Raumstation ein oder verteidigen

eine Roboterfabrik.

Das reichhaltige Waffenarsenal wurde um einige

brauchbare Schießprügel erweitert. Sniper-

Fans haben jetzt ein neues Scharfschützengewehr

zur Hand, das allerdings durch eine kleine Rauchwolke

nach jedem Schuss den Standort des

Schützen verrät. Beim Granatwerfer bringen Sie

verschossene Granaten durch die Sekundärfunktion

zum Explodieren. Mit den Ziel suchenden

Geschossen des Avril-Raketenwerfers eliminieren

Sie Fahrzeuge und Flieger. Ungewöhnlich sind die

neuen Spinnen-Minen. Diese stählernen Drohnen

springen automatisch Feinde an, sobald diese in

ihre Nähe kommen.

Solo-Spieler freuen sich über einen aufgebohrten

Turnier-Modus. Zunächst spielen Sie sich

durch fünf Deathmatch-Kämpfe, um Zugriff auf

vier weitere Ligen zu erhalten. Neu: Sie müssen den

selbstlosen Einsatz ihrer Team-Mitglieder mit

bezahlen. Siegreiche Matches bringen Credits, mit

denen Sie neue Teamkameraden anheuern können.

Geht das Geld aus, lässt sich durch verschiedene

Wettspiele das Konto aufbessern. Technisch macht

"UT 2004" einen noch besseren Eindruck als der

Vorgänger. Sowohl die teilweise wunderschönen

Maps als auch die Spielfiguren weisen einen höheren

Detailgrad auf, was nur unmerklich zu Lasten

der Hardware geht.

FAZIT: Nicht selbstverständlich für einen

Multiplayer-Shooter: "UT 2004" bietet schon

im Einzelspieler-Modus eine XXL-Portion

Spielspaß. So richtig genial wirds aber erst

mit mehreren Mitspielern im Netzwerk oder

im Internet. Die neuen Modi verlangen strategisches

Vorgehen und die abwechslungsreichen

Fahrzeuge lassen sich exakt durchs

Gelände steuern. So haben wir uns das vorgestellt!

Auch Details wie die Leuchtspuren die

den Weg zum Ziel weisen, sind sinnvolle

Verbesserungen. Lediglich die Physik-Engine

wurde kaum weiterentwickelt und steht hinter

dem, was vorab von "Half-Life 2" oder "Doom

3" zu sehen war, doch ein gutes Stück zurück.

Trotzdem: Viel mehr Spaß kann man mit

einem Multiplayer-Shooter nicht haben! AZ

TESTERGEBNIS

UNREAL TOURNAMENT 2004

System

PC PS2 Xbox GC

Erscheint erhältlich

Preis

50 Euro

Zu beachten In der deutschen Version wurde auf

Splatter-Effekte verzichtet.

Genre Ego-Shooter

Hersteller Atari

Pro & Contra

082_VGA_05_2004_ME.ps 29.03.2004 9:33 Uhr Seite 82

Ø

Ø

Á

Á

PC-Anforderung

Anzahl der Spieler 1-32

Onlinefähig

Langzeitmotivation hoch

Schwierigkeitsgrad einstellbar

www.unrealtournament.com

Vibration Lenkrad Lightgun

Headset Tastatur Maus

Multitap Speichern

Texte Sprachausgabe

USK Spieldauer

deutsch


✔ ✔ ✔

16

Einsteiger


nach Level

deutsch

unbegrenzt

Herausfordernde Spielmodi

Coole Vehikel, die ins Spiel passen

Fahrzeuge nicht in allen Modi

Verbesserungswürdige Physik-Engine

Bild

Teilweise wunderschön

gestaltete Levels, detaillierte

Charaktere

Ton

Erstklassige Soundeffekte,

sehr gute deutsche

Sprachausgabe

Wer den Vorgänger

mochte, wird "UT 2004"

lieben. Actionreiche

Kämpfe – nun auch mit

Vehikeln. Shooter-Fan,

was wi lst du mehr?

1 1

1

GRAFIK

SOUND

WERTUNG

Mai 2004 45

44

www.gamesaktuell.de

Nur Mehrspieler-Gefechte? Reicht doch!

Wer braucht schon eine Einzelspieler-Kampagne? Im Jahre 2004

hat niemand einen Story-Modus vermisst, zu packend waren die

Mehrspieler-Schlachten in Unreal Tournament 2004. Mit 40 neuen

Maps fiel die Kartenauswahl allerdings auch deutlich größer aus

als etwa in einem Titanfall. Tester war übrigens damals wie heute

ein gewisser Andreas Szedlak – es war seine Testpremiere bei der

(Video-)Games Aktuell.

NEUER BEITRAG SETUP MAILBOX SUCHE USER LOGOUT

Hier haben Sie das Wort. In unserem eigens

eingerichteten Online-Leserforum

unter www.gamesaktuell.de diskutiert

sich die Videospieler-Gemeinschaft die

Finger heiß. Wir wollen Ihnen die besten

Themen nicht vorenthalten und liefern

Ihnen hier in Zukunft die spannendsten

Diskussionspunkte.

Thema: "Doom 3" vs. "Half-Life 2"

Autor: Gameplayer

Datum: 14.03.04 22:12 Uhr

LESERFORUM ONLINE

Thema: Demo in VGA?

Thema: Tomb Raider – Angel of Darkness

Autor: Chris

Autor: Cari

Datum: 12.03.04 20:40 Uhr

Datum: 15.03.04 17:47 Uhr

Wie wärs mit einer Demo in der VGA?? Das Hey Leute!

wäre bestimmt cool. Da VGA jetzt schon so Ich brauch’ unbedingt eure Hilfe! Ich bemüh’

viele Käufer hat, wäre das vielleicht ein Ruck mich jetzt schon seit 2 Monaten, weiterzukommen,

aber es klappt einfach nicht! Ich

für die VGA. Für 1 Euro mehr würde ich lieber

auch eine Demo dazu haben wollen. Ich spiel’ grad mit dem Typen (nicht Lara) und bin

meine, dadurch wird man auch keine Käufer bei dem komischen Hund! Außerdem hab ich

verlieren, wenn das Heft mal 1 Euro für eine keine Munition mehr und bin dann gleich tot!

Demo mehr kostet, oder?

nächster Zeit entgegen. Beide haben eine

klasse Grafik und eine tolle Physik-Engine.

Hätte einer einen Tipp oder besser: Weiß vielleicht

jemand, wie man die Cheats eingibt?

Danke schon mal!

Autor: Borussenchristian

Rennen als Sieger hervorgehen??? Habt ihr

vor, euch eines dieser Spiele zu kaufen, oder

Eine Demo-CD ist nicht schlecht, aber der Preis

Autor: Oete

Thema: Re: "Doom 3" vs. "Half-Life 2"

CD beilegen? PC-Demo? PS2-Demo? GC-

Demo? Xbox-Demo?

nicht relevant. Ich weiß es nicht mehr 100 pro,

ich glaube aber, so war es. Wenn der auf dich

Autor: Chris

Soweit ich weiß, sind multifunktionale CD-

ROMs, die auf allen vier Systemen laufen, unmög-

zustürmt, draufhalten, irgendwann blieb der glaube

ich benommen sitzen, dann hin und ihm mit

lich.... das ist wohl das größte Problem! Aber

der Vorschlag hat was!

diesem Diskus eine verplätten. Dann haut das

Vieh ab und greift irgendwann wieder an.

Ich zocke nie auf dem PC und ich weiß auch nicht,

ob "Half-Life 2" für die PS2 oder für die Xbox

erscheint. Den ersten Teil von "HL" hab ich zwar

nicht gezockt, aber trotzdem kann man noch einsteigen.

"Doom 3" wird das Rennen gewinnen.

du ein paar Mal

machen, frag mich

jetzt aber nicht, wie

oft, ist schon ne Weile

Darüber wurde damals diskutiert

Zwar bestand gamesaktuell.de damals nur aus einem Forum. Doch

immerhin lautete der Name der Seite schon exakt wie heute – man

verzichtete also bereits auf das im Heft erst Jahre später gestrichene

„Video“ im Titel. Diskutiert wurde unter anderem über das Duell

Doom 3 vs. Half-Life 2, außerdem bat man um Tipps zu Tomb Raider:

Angel of Darkness. Uns würde ja interessieren, ob die User Gameplayer,

Chris, Oete oder Borussenchristian noch heute in unserem Forum

unterwegs sind, eventuell unter neuen Nicknames ...

Ø TOMB RAIDER: Lara Crofts Abenteuer

sind ziemlich knifflig. Deshalb helfen sich

Leser gegenseitig weiter.

WWW.GAMESAKTUELL.DE – SO GEHT’S

WIE REGISTRIEREN SIE SICH?

1.

2.

3.

Klicken Sie auf der Startseite von

www.gamesaktuell.de auf "Forum".

Klicken Sie in der oberen Zeile auf

"Registrierung"

Füllen Sie die Felder "Username",

"E-Mail" und "Ort" aus.

her bei mir ;) Ich hoffe,

ich konnte dir helfen, wenn du ne andere

Stelle meinst, musst du das genauer

erklären...

Ø DOOM 3 VS. HALF-LIFE 2: Welcher

Shooter wird der beliebtere werden?

Warten Sie auf die Bestätigungs-

Mail, mit der Sie Ihr persönliches

Password erhalten werden.

4.

82

www.gamesaktuell.de


92 Retro

Games Aktuell 05/2014

LEIDENSCHAFT FÜR GAMES

Unsere Redakteure blicken zurück:

Lieblingsartikel

aus 25 Jahren Computec-Geschichte

Hans

Ippisch

1991 Meine erste Titelstory

Ausgabe: Playtime 10/91 | Artikel: Darkman

Ein heißer Sommer. Meine erste Titelgeschichte. Eine Filmumsetzung. Ocean als

Produzent. Ja, ich kann mich wirklich noch sehr gut an meine erste Titelgeschichte

für die Playtime erinnern. Natürlich war ich begeistert, dass ich die Titelgeschichte

für die Playtime machen durfte. Doch die Begeisterung hielt nicht lange an. Ocean

war damals einer der größten Spieleproduzenten weltweit und sorgte mit Krachern

wie Wizball, Yie-Ar Kung Fu, Green Beret oder Arkanoid für Aufsehen. Gleichzeitig

schaffte es der englische Publisher aber auch, mit billigen Lizenzspielen zu enttäuschen. Darkman

gehörte eher in die letzte Kategorie. Zum einen war noch nicht einmal der Kinofilm ein Hit, zum

anderen war das Spiel ein belangloses Jump & Run, wie sie damals am Fließband produziert wurden. Ich

kämpfte tagelang mit dem Artikel – und kritzelte im Freibad meine letzten Änderungen auf den Ausdruck.

Besser wurde das Spiel einfach nicht. Und der Film erst recht nicht.

1993 Mein erstes Magazin als Chefredakteur

Autor: Hans Ippisch | Ausgabe: Amiga Games 02/93

Seit über 35 Jahren PC- und Konsolenspieler

aus Leidenschaft

Hans Ippisch ist Geschäftsführer/

Chief Operating Officer und seit 1991

für Computec Media tätig. Er baute

zunächst u. a. als Chefredakteur

den Bereich der Konsolen- und Jugendzeitschriften

auf und übernahm

ab 2005 als Commercial Director

bzw. ab 2009 als Verlagsleiter

übergreifende Verantwortung. Zuvor

veröffentlichte er als selbstständiger

Entwickler im Zeitraum 1986 bis

1991 zehn kommerziell erfolgreiche

Computerspiele.

Mit der Ausgabe 10/92 startete die Zeitschrift Amiga Games – übrigens parallel mit der PC

Games. Ab der Ausgabe 12/92 hatte ich die Ehre, die Verantwortung für die damals meistverkaufte

Single-Format-Zeitschrift von Computec zu übernehmen. Akribisch versuchte ich, Monat für Monat das bestmögliche

Paket aus Titelstory, Demoversion und Tipps zusammenzustellen. Die Ausgabe 02/93 war ein großer Wurf. Indiana Jones als

Titelstory, eine spielbare Demo von Lemmings 2 auf der Diskette und ein Bericht über Wing Commander für den Amiga im Heft.

In der Tat: Diese Ausgabe war ebenfalls sehr erfolgreich. Sie verkaufte sich über 75.000 Mal. Doch ab diesem Zeitpunkt ging es

dann nur noch abwärts. Der Amiga-Markt schrumpfte Monat für Monat, zur Ausgabe 12/96 erschien die Amiga Games letztmals

als eigenständiges Magazin. Ab Ausgabe 01/97 war es ein Teil vom Amiga Magazin aus dem Hause Magna Media. Sie hatten uns

Amiga Games zuvor abgekauft und stellten es acht Monate später ein. Während ich mich auf den Launch unseres Nintendo-Magazins N-ZONE

konzentrierte …

1997 Der Magazin-Dauerbrenner

Autor: PC Games 07/2010 | Ausgabe: N-ZONE 06/97

Der Verkauf der Amiga Games Ende 1996 hatte einen Grund: Wir wollten uns auf dem lukrativeren Markt der Konsolenzeitschriften

ausbreiten und hatten dafür zunächst das Nintendo-Segment ins Auge gefasst, in der Annahme, dass das Nintendo

64 die meistverkaufte Konsole vor Sony PlayStation und Sega Saturn werden würde. Monatelang bastelte ich zusammen

mit Grafikern an dem Heftkonzept und der Optik. Ein auffälliges Titelseiten-Design mit weißem Hintergrund, Tipps-Karten

in jeder Ausgabe, monatliche Japan- und USA-News, Import-Tests und ein attraktiver Preis waren das Erfolgsrezept, das

N-ZONE schon mit der dritten Ausgabe zum meistverkauften Nintendo-Magazin Deutschlands machte. Das war wirklich

beachtlich, immerhin gab es damals sage und schreibe vier weitere monatliche Nintendo-Zeitschriften. Auch heute ist die

N-ZONE (aktuell ist die Ausgabe 203 im Handel) noch das meistverkaufte Magazin für Nintendo-Fans, allerdings auch das

Einzige, das überhaupt noch erscheint.

1998 Die Multimedia-CD plus Zeitschrift

Autor: Hans Ippisch | Ausgabe: PlayStation Zone 12/98

Nach dem Erfolg von N-ZONE folgte im Jahr darauf mit PlayStation Zone der Angriff auf den schon damals mehr als überfluteten

Playstation-Magazin-Markt. Doch auch dort gelang uns das Kunststück, innerhalb weniger Monate die Marktführung zu

erobern – und das noch vor dem offiziellen PlayStation-Magazin! Der Grund war in diesem Fall klar: PlayStation Zone hatte

monatlich eine aufwendige Demo-CD, auf der sich fünf spielbare Demos, Filme, Bildergalerien, Tipps & Tricks und Spielstände

befanden. Dass wir dazu offiziell lizenzierte PlayStation-Entwickler werden mussten, war die einfachere Aufgabe. Dass wir dies

werden durften, kostete mich etwa ein halbes Jahr an Überzeugungsarbeit bei Sony CEE in London. Am Ende gefiel der Erfolg

nicht allen, schließlich geriet das offizielle PlayStation-Magazin deutlich ins Hintertreffen. Die Anzahl der spielbaren Demos

wurde schrittweise beschränkt, und als uns auch noch verboten wurde, Spielstände auf die Demo-CD zu nehmen und den Namen

„PlayStation“ zu führen, stellten wir Mitte 2000 um auf eine Demo-DVD und den Namen PlayZone. Ende 2007 legten wir

schließlich die Hefte play³ (das wir kurz vorher von CyPress erworben hatten) und PlayZone zusammen. Noch heute stammen

die meisten der über 6.000 Abonnenten aus der PlayStation Zone-Ära.


FETT!

Zwei

DVDs!

PLUS

16 Seiten

extra!

Inkl. Top-

Vollversion!

Nur 5,99 €uro!

Auch erhältlich: Pc Games Magazin & Pc Games extraklasse

QR-Code scannen

und hinsurfen!

Jetzt bequem

online bestellen

oder abonnieren:

shop.pcgames.de


94

Games Aktuell 05/2014

community

Vier Seiten nur für euch – die Community!

Kathas Strophen

Nehmt Kontakt auf: Ihr erreicht mich per E-Mail an: leserbriefe@gamesaktuell.de

Oder per Post an: Computec Media AG, GA-Leserbriefe, Dr.-Mack-Str. 83, D-90762 Fürth

Werte Leser,

mögt ihr Simulationen? Ich zumindest

habe eine große Schwäche

für das Genre, das ja leider

ein Nischendasein fristet. Dass

man sich jetzt der Natur als Vorlage

für Spielkonzepte widmet,

nachdem jahrelang Themen

wie Busrouten, Flughäfen oder

landwirtschaftliche Betriebe die

Simulationslandschaft bestimmten,

ist eine tolle Sache! Der

Ziegensimulator und der angekündigte

Bärensimulator für den

PC bringen frischen Wind in die

Sparte. Da gäbe es noch so viele

Möglichkeiten – wie wäre es mit