STADTGEBURTSTAG 2013 - Effekte 2013

effekte.karlsruhe.de

STADTGEBURTSTAG 2013 - Effekte 2013

STADTGEBURTSTAG 2013

/ RUND UMS SCHLOSS

21. – 23.06.

KARLSRUHE

WILL ES WISSEN

#sgka13

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


INHALT

Die beste Regionalbank in

Baden-Württemberg sagt

vielen Dank!

Verbraucher bescheinigen der Sparda-Bank in Tests eine gute Beratung, Zuverlässigkeit,

Top-Leistungen, höchste Kundenzufriedenheit, Bestnoten für Preis/Leistung und Kundenorientierung.

Die Auszeichnung zur besten Regionalbank in Baden-Württemberg und

weitere Auszeichnungen sind für uns eine Bestätigung, auch künftig Außergewöhnliches

für Sie zu leisten.

Testen Sie uns und unsere ausgezeichneten Leistungen!

Lt. Kundenmonitor: Die Bank mit den zufriedensten Kunden

www.sparda-bw.de

Die Sparda-Bank freut sich, Premiumsponsor

für das Stadtjubiläum 2015 zu sein.

GRUSSWORTE

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

HIGHLIGHTS AUF EINEN BLICK

KARLSRUHE WILL ES WISSEN

ERFINDERNACHT

DRAISINENRENNEN

BEWEGUNGSLABOR

GALERIE DES SCHEITERNS

OSKARL

EXPERIMENTE-PARK

TRIBUT AN CARL BENZ

BAUZAUNGESTALTUNG EFFEKTE

DAS PROGRAMM 2013

WIR FEIERN KLIMAFAIR!

STADTJUBILÄUM 2015

STADTPLAN

SG-2

SG-4

SG-6

SG-8

SG-10

SG-12

SG-14

SG-17

SG-18

SG-20

SG-22

SG-25

SG-26

SG-47

SG-48

SG-49

IMPRESSUM

Herausgeber Stadtmarketing Karlsruhe GmbH

Kaiserstraße 142 – 144, 76133 Karlsruhe

Tel.: 0721-35236-0, Fax: 0721-35236-20, info@stadtmarketing-karlsruhe.de

Geschäftsführer Norbert Käthler, Handelsregister-Nr. HRB 109748

Amstgericht Mannheim, Ust-ID: DE219549340

Redaktion Dr. Simone Sudmann, Dominique Allard, Naemi Dischinger,

Dr. Sibylle Orgeldinger

Bildquellen Das Urheberrecht liegt, wenn nicht anders angegeben,

bei den beteiligten Akteuren selbst.

Weitere Fotos Stadtmarketing Karlsruhe GmbH; Jürgen Rösner;

Axel Bach; ONUK; Fabry

Gestaltung WE DO communication GmbH GWA, Berlin

Druck E&B engelhardt und bauer Druck und Verlag GmbH, Karlsruhe

Internet www.stadtmarketing-karlsruhe.de


GRUSSWORTE

Karlsruhe ist mit über 40.000 Studierenden an neun Hochschulen

und seinen zahlreichen Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen

ein wichtiger Wissenschaftsstandort in

Baden-Württemberg. Doch für viele Bürgerinnen und Bürger

ist die Wissenschaft eine Welt, die ihnen teilweise fremd ist,

zu der sie nicht immer einen Zugang haben. Dies will das

Wissenschaftsfestival EFFEKTE ändern, indem es Karlsruhe

in ein riesiges Mitmach-Labor verwandelt. Über zehn Tage

bieten über einhundert interessante und aufregende Wissenschaftsformate

Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, den

26 Karlsruher Wissenschaftseinrichtungen ein Stück näher zu

kommen. Schließlich lautet das Motto des 298. Stadtgeburtstags,

den wir dieses Jahr feiern, „Karlsruhe will es wissen“.

Feiern Sie also mit beim „Fest der jungen Forscher“, feuern

Sie die Wagemutigen beim Draisinenrennen an oder machen

Sie sich schick für das Kostümexperiment „Erfindernacht“.

Vom 21. bis 30. Juni bietet Karlsruhe Wissenschaft für alle.

Kinder und Jugendliche können bei der EFFEKTE-Rallye herausfinden,

wo überall in der Fächerstadt die Wissenschaft zu

Hause ist, bei einem Science Dinner gibt es zum Drei-Gänge-

Menü eine Portion Forschung on top und über einhundert

Studierende und Lehrende der Hochschule für Musik sorgen

mit „Music to go“ für den richtigen „Effekte“-Klang.

Und keine Angst vor dem Domino-EFFEKT?! Dahinter verbirgt

sich die Eröffnungsshow des Festivals mit spektakulären

Aktionen: Echtzeit-Experimente, Open-Air-Installationen und

Musik-Performances wollen Wissenschaft und Bürgerschaft

einander näherbringen, sie stärker vernetzen. Lassen Sie sich

also ein auf das Experiment Wissenschaft – von positiven

Nebeneffekten darf ausgegangen werden.

Ich wünsche Ihnen bei diesen vielfältigen Programmpunkten

gute Unterhaltung, dass dabei die Information nicht zu kurz

kommt und sie Ihnen die Welt der Wissenschaft näher bringt.

Dr. Frank Mentrup

Oberbürgermeister

Stadt Karlsruhe

Wissenschaft in Karlsruhe aktiv erleben und hautnah begreifen,

das ist dieses Jahr auf dem 298. Stadtgeburtstag

möglich. Ganz nach dem Motto „Karlsruhe will es wissen“

wird der Karlsruher Schlossgarten zum lebendigen Experimentierfeld

und zur Bühne für das Karlsruher Erfindertum.

Wir freuen uns auf ein einmaliges Fest rund um das Karlsruher

Schloss, das von mehr als 100 Institutionen aus Wissenschaft,

Kultur, Sport und Freizeit gestaltet wird. Grenzen

zwischen den Disziplinen und Laboren werden überwunden,

um gemeinsame Erlebnisse zu schaffen. So treffen die

Experimentierfreude der Karlsruher Bürgerinnen und Bürger

und der Forschergeist der Karlsruher Wissenschaftsinstitutionen

beim Stadtgeburtstag 2013 aufeinander. Dies zeigt,

dass Karlsruhe eine herausragende Wissenschaftsstadt ist.

Wir haben das Wissenschaftsfestival EFFEKTE und den

Karlsruher Stadtgeburtstag miteinander verbunden, um

die Kräfte in der Stadt effektiv zu bündeln. Zudem wollen

wir die einmalige Chance nutzen, mit Ihnen gemeinsam in

Karlsruhe ein unvergessliches Fest zu feiern.

Gehen Sie mit uns dem Karlsruher Forschergeist auf die Spur!

Norbert Käthler

Geschäftsführer der

Stadtmarketing Karlsruhe GmbH


SG-4

STADTGEBURTSTAG 2013 / ALLGEMEINE INFORMATIONEN

ALLGEMEINE INFORMATIONEN / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-5

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

ANFAHRT PKW I KVV I SHUTTLE Der Stadtgeburtstag 2013 ist

für alle Gäste bequem zu erreichen. Für die Anreise mit dem Auto

stehen Ihnen die innerstädtischen Parkhäuser zur Verfügung, deren

aktuelle Verfügbarkeit über das Parkleitsystem angezeigt wird.

Zusätzlich gibt es Parkplätze an der Europahalle (Park & Ride) und

am Wildparkstadion (Park & Walk).

Aufgrund des zu erwartenden Besucheraufkommens empfehlen

wir den Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) für Ihre Anreise. Durch

die Sperrung des Streckenabschnitts zwischen Kronen- und Marktplatz

für Straßenbahnen kann es im Streckenplan zu Änderungen

kommen. Einen Umleitungsplan inden Sie auf Seite EFF-73.

Für den Weg zwischen Innenstadt und Schlossgelände können Sie

das „Schloss-Shuttle“ nutzen, das regelmäßig zwischen Schlossplatz

und Schlossgarten pendelt.

Die meisten Veranstaltungen des Stadtgeburtstags sind barrierefrei

zugänglich. Da wir dies leider nicht für alle Veranstaltungen garantieren

können, bitten wir mobilitätseingeschränkte Personen, sich

unter der E-Mailadresse INFO@STADTMARKETING-KARLSRUHE.DE im

Vorfeld über die örtlichen Gegebenheiten zu informieren.

ORGANISATION I VERANSTALTER

Stadtmarketing Karlsruhe GmbH

Kaiserstr. 142 – 144, 76133 Karlsruhe

VERANSTALTUNGEN SPEZIELL FÜR KINDER

PROGRAMM UND AKTUELLE INFORMATIONEN

unter www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de

STADTPLAN Auf den Mittelseiten dieses Hefts inden Sie einen

detaillierten Stadtplan mit allen Veranstaltungsorten. Die Veranstaltungen

zum Stadtgeburtstag sind hellgrün markiert. Auf den Seiten

SG-49 / 50 inden Sie eine Detailansicht der Veranstaltungen auf

dem Schlossgelände.

WISSENSCHAFTSFESTIVAL EFFEKTE Vom 21. bis 30. Juni 2013

indet in Karlsruhe das Wissenschaftsfestival EFFEKTE statt.

Das Programm der EFFEKTE inden Sie auf den Seiten EFF-6 bis EFF-68.

Die Veranstaltungsorte der EFFEKTE sind hellblau auf dem Stadtplan

markiert.

ORIENTIERUNG UND HILFE VOR ORT Den Weg zu den Stadtgeburtstagsattraktionen

weisen Ihnen Infotafeln und zusätzliche

Infostände am Marktplatz, Schlossplatz sowie im Schlossgarten.

Auf dem Schlossgelände stehen Sanitäter bereit und mehrere

Sanitätsstreifen sind unterwegs. Für verloren gegangene Kinder

und deren Eltern wird ein „Eltern-Kind-Treffpunkt“ eingerichtet.

In Notfällen können Sie sich direkt an die Einsatzzentrale der Sicherheits-

und Rettungskräfte am westlichen Schlosslügel wenden.

FAHRRADPARKPLÄTZE Fahrradparkplätze inden Sie in unmittelbarer

Nähe des Schlossgeländes. Das Radfahren ist während der

Veranstaltung aus Sicherheitsgründen auf dem gesamten Schlossgelände

nicht gestattet.


SG-6

STADTGEBURTSTAG 2013 / HIGHLIGHTS AUF EINEN BLICK

HIGHLIGHTS AUF EINEN BLICK / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-7

HIGHLIGHTS AUF EINEN BLICK

21.06. 22.06. 23.06.

ERÖFFNUNG DES STADTGEBURTSTAGS SG-26

PROGRAMM GROSSE BÜHNE

ERFINDERNACHT SG-10

DAS SCHLOSSTURMEXPERIMENT:

MITTERNACHTSPERFORMANCE

SG-27

DOMINO-EFFEKT?!

ERÖFFNUNG DES

WISSENSCHAFTS-

FESTIVALS

EFFEKTE

EFF-10

GALERIE DES SCHEITERNS SG-17

FEST DER

JUNGEN

FORSCHER:

OSKARL SG-18

FEST DER

JUNGEN

FORSCHER: EXPERIMENTE-PARK SG-20

DRAISINENRENNEN SG-12

BEWEGUNGSLABOR

SG-14

TRIBUT AN CARL BENZ SG-22

KULTUR TRIFFT WISSENSCHAFT

FÊTE DE LA MUSIQUE SG-30

CITY ROOMING –

LECKER TO GO SG-36

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-8

STADTGEBURTSTAG 2013 / KARLSRUHE WILL ES WISSEN

KARLSRUHE WILL ES WISSEN / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-9

KARLSRUHE WILL ES WISSEN

FREITAG, 21. JUNI BIS SONNTAG, 23. JUNI 2013

RUND UMS SCHLOSS

Wissenschaft, Technologie und Hochschulen haben in Karlsruhe Tradition

– und weisen in die Zukunft. Die Stadt verfügt über zahlreiche

national und international bekannte Forschungseinrichtungen; an

neun Hochschulen sind mehr als 40.000 Studierende eingeschrieben.

Ganz im Zeichen der Wissenschaft steht der 298. Karlsruher Stadtgeburtstag:

Rund um das Schloss, den Mittelpunkt der geträumten und

geplanten Stadt, begegnen sich der Forschergeist der Wissenschaftseinrichtungen

und der Wissensdurst der Bürgerinnen und Bürger.

„Karlsruhe will es wissen“ – unter diesem Motto laufen von Freitag,

21. Juni, bis Sonntag, 23. Juni 2013, zahlreiche neue und bewährte

Aktionen und Events kostenfrei für Wissbegierige aller Altersgruppen.

Der Schlossgarten wird zum lebendigen Experimentierfeld und zur

Bühne für die Karlsruher Forscher, Entdecker und Erinder. Beim

Eröffnungsabend am Freitag wird der Stadtgeburtstag mit einer

Überraschung am Schlossturm eingeleitet. Über drei Tage können

Besucherinnen und Besucher Ideenreichtum und Innovationsfreude

unter anderem im Bewegungslabor, auf der Erindernacht oder

beim Fest der jungen Forscher kennenlernen. Ob Energieforschung,

Klimaforschung oder Teilchenphysik, Mathematik, Wirtschaftswissenschaften

oder Ernährungsforschung – Neugier und Fragen

sind erwünscht. Wer weiß, welcher Erindergeist noch unentdeckt

in Karlsruhe schlummert!

STADTGEBURTSTAG

MEETS EFFEKTE

Ein Experiment der besonderen Art erwartet die Besucherinnen und

Besucher am Samstagabend beim Karlsruher Schloss: Ein Domino-

EFFEKT?!, künstlerisch in Szene gesetzt, bildet den Höhepunkt des

diesjährigen Stadtgeburtstags. Gleichzeitig markiert er den Start des

Wissenschaftsfestivals EFFEKTE, das zum ersten Mal in Karlsruhe

stattindet.

Von Freitag, 21. Juni, bis Sonntag, 30. Juni 2013, verwandelt sich

Karlsruhe in ein großes Mitmach-Labor, in dem jeder forschen,

staunen und entdecken kann. Mehr als 200 spannende Wissenschaftsformate

bieten den Besucherinnen und Besuchern über zehn

Tage Gelegenheit, rund 35 Karlsruher Einrichtungen näher kennenzulernen.

EFFEKTE ist Wissenschaftskommunikation 2.0: Die Wissenschaftseinrichtungen

bündeln ihre Kommunikationsaktivitäten

und bringen wichtige Akteure aus Forschung und Hochschulen mit

Bürgerinnen und Bürgern zusammen.

Ein Wiedersehen gibt es dann 2015 – im großen Jubiläumsjahr,

in dem Karlsruhe seinen 300. Stadtgeburtstag feiert.

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-10

STADTGEBURTSTAG 2013 / ERFINDERNACHT

ERFINDERNACHT / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-11

Der Höhepunkt um Mitternacht am Schlossturm: Mit künstlerischer

Multimediaperformance und Pyroevent nimmt der Turm verschiedene

„Aggregatzustände“ an, wenn der Berliner Lichtkünstler Philipp

Geist nach der mobilen Kreisperformance 2011 nun wissenschaftlich

„auf den Punkt kommt“. Gemeinsam mit dem Pyromeister Rainer

Ellenberger wird er hier ein einmaliges Ereignis zum Ort der Grundsteinlegung

kreieren.

Dann öffnet der Gartensaal seine Türen für eine Tanznacht im Kostüm.

DJ Alex Ryba, der Gentleman des Electro-Swing, legt bis in die

Morgenstunden auf.

Die Erindernacht wird präsentiert von der Sparda-Bank.

ERFINDERNACHT

EIN KOSTÜMEXPERIMENT

FREITAG, 21. JUNI, AB 18:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Anmeldung zum Kostümwettbewerb und Gästeliste Electro-Swing-

Party unter: WWW.STADTGEBURTSTAG-KARLSRUHE.DE/PROGRAMM

Ob als Albert Einstein, Frida Kahlo, Mr. Spock oder Glühbirne, eingeladen

sind alle, die als Erinder, Künstlerin oder auch als Erindung

verkleidet zu Livemusik und Shows in den Schlossgarten kommen!

Ab 18 Uhr sorgen ein „Pimp-you-up-Friseur“ und Accessoires in den

Erinderbuden dafür, sich auch in letzter Minute noch verwandeln

zu können.

Der professionelle Querdenker Georg Schweitzer moderiert die Erindernacht

im Schlossgarten. Im „Big Walk“ mit Marchingband begleitet

er um 20 Uhr Kostümerinder zu ihrer Präsentation. Später wird

„jazzaret“ mit einer Tanzperformance die Gewinner präsentieren.

Sei mit deiner Kreation dabei!

In der etwas anderen „Dating Show“ auf der Schlossterrassen-

Lounge wird Schweitzer die Gäste ab 21 Uhr in ihre Lieblingsrollen

schlüpfen lassen. Unter dem Motto „Er-indet Sie – stimmt die Chemie“

entstehen mit Improtheater und Showelementen völlig neue „Beziehungen“.

Die Lounge mit patenten Snacks und einem Cocktaillabor

ist Treffpunkt der Kostümierten für die ganze Nacht.


SG-12

STADTGEBURTSTAG 2013 / DRAISNENRENNEN

DRAISNENRENNEN / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-13

AUF DIE DRAISINEN, FERTIG, LOS!

FREITAG, 21. JUNI BIS SONNTAG, 23. JUNI

SCHLOSSPLATZ

Erleben, wie sich der Vorgänger des Fahrrads anfühlt: Seit 2002 läuft

in Karlsruhe das sportliche und unterhaltsame Draisinenrennen – in

Andenken an Karl Drais, dem Erinder der Laufmaschine. Schulklassen,

Sportvereine, Prominente sowie alle interessierten Erwachsenen

und Jugendlichen sind aufgerufen, am Karlsruher Draisinenrennen

teilzunehmen. Der Karlsruher Karl Drais, ursprünglich Karl Friedrich

Christian Ludwig Freiherr Drais von Sauerbronn, erfand 1817 die aus

Holz bestehende, 40 Kilogramm schwere Laufmaschine. Die heutigen

Konstruktionen bestehen aus innovativen Materialien, sind

formschön gestaltet und deutlich leichter als der Prototyp von Drais.

Beim Draisinenrennen werden die Maschinen nach wie vor per pedes

ange trieben. Dank der verschiedenen Rennformate bietet dieses

Ereignis sowohl Herausforderungen für hochmotivierte Könner als

auch viel Vergnügen für die ganze Familie. Die Allerjüngsten können

ihr eigenes kleines Laufrad zum Draisinenrennen mitbringen und

auf dem Kinderparcours gegeneinander antreten.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Medaillen. Die Erstplatzierten

erhalten zudem attraktive Preise. Die Teilnahme erfolgt

auf eigene Gefahr. Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen eine

Teilnahmeerlaubnis ihrer Eltern und ggf. einen Ausweis.

Für alle Rennen ist eine Anmeldung erforderlich:

DRAISINENRENNEN@STADTMARKETING-KARLSRUHE.DE

Trainingsmöglichkeiten gibt es am 12. und 13. Juni, jeweils von 15 bis

18 Uhr, bei der Jugendverkehrsschule der Verkehrswacht, Willy-Andreas-

Allee (Engländerplatz), Haltestelle Linkenheimer Tor, Buslinie 73.

FREITAG, 21. JUNI

Ab 9:00 Uhr

SCHÜLER-RENNEN

SAMSTAG, 22. JUNI

11:00 – 14:00 Uhr FREIES TRAINING UND QUALIFYING

Ab 13:00 Uhr

DIE DICKEN FISCHE (Live-Musik)

14:00 – 15:00 Uhr LADIES AND MEN CUP

15:00 – 16:00 Uhr FITNESSSTUDIO RENNEN

16:00 – 16:30 Uhr FAHRRADVERSTEIGERUNG MIT MARTIN WACKER

Ab 16:30 Uhr

BADISCHE MEILE

SONNTAG, 23. JUNI

Ab 11:00 Uhr

11:00 – 14:00 Uhr KINDERPARCOURS

LES ARTVENTURIERS (Unterhaltungsprogramm)

11:00 – 13:00 Uhr TEENIE-RENNEN

Ab 13:00 Uhr

Ab 13:00 Uhr

Ab 15:00 Uhr

DIE NACHTIGALLEN (Live-Musik)

STADTTEIL-RENNEN

PROMI-RENNEN

16:15 Uhr SIEGEREHRUNG UND ÜBERGABE DES

DRAIS-WANDERPOKALS

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-14

STADTGEBURTSTAG 2013 / BEWEGUNGSLABOR

BEWEGUNGSLABOR / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-15

BEWEGUNGSLABOR

SAMSTAG, 22. JUNI UND SONNTAG, 23. JUNI, 10:00 – 18:00 UHR

SCHLOSSGARTEN

Das Bewegungslabor im Karlsruher Schlossgarten, präsentiert von

der AOK – die Gesundheitskasse, bietet rund 25 verschiedene Stationen

zum Mitmachen an. Im Mittelpunkt steht der Spaß an Bewegung

und sportlichen Aktivitäten. Gleichzeitig gibt das Bewegungslabor

Antworten auf vermeintlich einfache Fragen: Warum kann ich springen?

Wie werden Kraft und Ausdauer gemessen?

Jede Station bietet die Möglichkeit, neue Formen der Bewegung und

des Sports auszuprobieren. Als echtes Labor zeigt das Bewegungslabor

aber auch, wie bestimmte Abläufe funktionieren. Was passiert

beim Springen? Lässt sich Kraft messen? Wie funktioniert der Orientierungssinn?

Das Bewegungslabor soll die Neugier der Kinder und

Jugendlichen wecken, ihnen zeigen, welche Fähigkeiten sie besitzen,

und Antworten auf ihre Fragen liefern.

DAS LABOR FÜR KRAFT UND FITNESS

Stationen (u. a.): Jump & Reach-Test, Kraftmessplatten, Air Track,

Trampolinanlage, Kinderturnwelt, Ruderergometer

DAS GESCHICKLICHKEITSLABOR

Stationen (u. a.): Pipe-Juggling, Holz-Hörz-Spielmobil, Slackline-Garten

DAS LABOR FÜR ORIENTIERUNG

Stationen (u. a.): Aero-Trimm, Geocaching

DAS LABOR FÜR SCHLAGFERTIGKEIT UND MUT

Stationen (u. a.): Der AOK-Spidertower, Selbstverteidigung und

Kampfkunst

DAS LABOR FÜR SCHNELLIGKEIT UND AUSDAUER

Stationen (u. a.): Sprinttest, Laktattest

Die Stadtmarketing Karlsruhe GmbH organisiert das Bewegungslabor

in Kooperation mit dem Badischen Turner-Bund.

Dafür werden die einzelnen Stationen im Schlossgarten zu fünf

Laboren gebündelt:

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


Kinderturnstiftung

Baden-Württemberg

Kinder BewegeN

ENergieN

Kinderturn

Kongress

21. bis 23. Juni 2013 in Karlsruhe

˘˘˘ www.kinderturnkongress.de

nutzeN

GALERIE DES SCHEITERNS / STADTGEBURTSTAG 2013

GALERIE DES SCHEITERNS

PLEITEN, PECH UND PANNEN

SONNTAG, 23. JUNI, 16:00 – 17:00 UHR, 18:30 – 19:30 UHR

SCHLOSS KARLSRUHE, GARTENSAAL

Die Potenzialität des Versagens wohnt jedem kreativen Akt inne –

der Kunst wie der Wissenschaft. Wissenschaft ist ein steter Prozess

des Trial and Error, des Versuchens und Scheiterns.

Thomas Edison, ein großer Erinder des 19. Jahrhunderts, vertrat

schon zu seiner Zeit eine positive Auffassung des Scheiterns:

„Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10.000 Wege gefunden,

wie es nicht funktioniert.“

SG-17

Zu Gast bei der „Galerie des Scheiterns“ ist „Die Show des Scheiterns“

aus Berlin WWW.SHOW-DES-SCHEITERNS.DE – eine Vor tragsreihe, bei

der Freiwillige über gescheiterte Projekte berichten – ob kommerzielles,

künstlerisches oder Wissenschaftsprojekt: Eingebettet in ein Rahmenprogramm

aus Musik und Quiz werden die Gescheiterten vor und

mit dem Publikum für ihren Mut gefeiert, etwas gewagt zu haben.

Eine umfangreiche Fortbildungsveranstaltung für ErzieherInnen,

GrundschullehrerInnen, ÜbungsleiterInnen und Interessierte.

Weitere Informationen – auch zur Anmeldung – finden Sie unter

www.kinderturnkongress.de

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-18

EFFEKTE 2013 / OSKARL

OSKARL / EFFEKTE

SG-19

OSKARL

FEST DER JUNGEN FORSCHER

SAMSTAG, 22. JUNI, 11:00 – 16:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Beim „osKarl“ werden 23 Schülerprojekte unterstützt, bei denen

Schülerinnen und Schüler zusammen mit Partnern der Hochschulen,

Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus der Technologie-

Region Karlsruhe das Thema EFFEKTE aus den unterschiedlichsten

Perspektiven erforscht haben. Auf dem Fest der jungen Forscher

präsentieren sie am 22. Juni ihre Ergebnisse. Eine Jury aus Vertretern

von Schulen, Wissenschaft, Medien und Wirtschaft bewertet die

Arbeiten. In fünf Kategorien (nach Altersklasse und Schulform)

wird je ein osKarl verliehen. Der osKarl ist eine Auszeichnung, die

die Stadt seit 2012 an herausragende Schüler forschungsprojekte aus

Karlsruhe und Umgebung vergibt. Die ofizielle Verleihung indet um

17:10 Uhr auf der großen Bühne im Schlossgarten statt. Gemeinsam

mit Schauspielern des Jakobus-Theaters gestaltet, wird die Preis verleihung

gleichzeitig eine Bühnenshow der beson deren Art, bei der

alle Zuschauer auf ihre Kosten kommen.

GRUNDSCHULEN

Von der Feder zum Flügel (Hans-Thoma-Schule)

Eine Zeitreise in das Alte Ägypten (Schloss-Schule)

Insekten in Durlacher Hinterhöfen (Schloss-Schule)

Wir entwickeln eigene Knobelspiele (Grundschule Wolfartsweier)

Ein Leben ohne Kunststoff? (Merkurschule Ottenau)

UNTER- UND MITTELSTUFE

Herstellung von Messgeräten für den Aufbau einer Wetterstation

(Edith-Stein-Gymnasium Bretten)

Emissionsfreier Raketenantrieb mit Materialien aus Haus und Garten

(Merkurschule Ottenau)

Begegnung mit der 4. Dimension (Schülerlabor Mathematik)

Experimentierkoffer (Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe)

MITTEL- UND OBERSTUFE

EficienCity (Heisenberg-Gymnasium Bruchsal)

Erlebnispark Körperbehinderung (Markgrafen-Gymnasium)

Grünasium (Heisenberg-Gymnasium Bruchsal)

Grundwasser für Afrika (Pamina-Gymnasium Herxheim)

Modellierung – Brücke zwischen realer und mathematischer Welt

(Helmholtz-Gymnasium)

Zehnkampf für Teams aus Körperbehinderten und Nichtbehinderten

(Markgrafen-Gymnasium)

Zehnkampf Inklusion (Ludwig-Marum-Gymnasium Pinztal)

Lumineszenz (Humboldt-Gymnasium)

Erlebnispark Goethe (Goethe-Gymnasium)

Prozessoptimierung zur Klebefolienverwendung

(Edith-Stein-Gymnasium Bretten)

HECTOR-SEMINAR

Bewegungsalphabet – Robotik

Drucken mit Aha-Effekt

Entwicklung einer KIT-News-App

Genanalyse verschiedener TCM-Planzen

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-20

EFFEKTE 2013 / EXPERIMENTE-PARK

EXPERIMENTE-PARK / EFFEKTE

SG-21

EXPERIMENTE-PARK

FEST DER JUNGEN FORSCHER

SONNTAG, 23. JUNI, 10:00 – 18:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Unter dem Motto „Schauen, Staunen, Mitmachen“ können Besucherinnen

und Besucher Wissenschaft hautnah erleben. Anfassen und

Ausprobieren sind im Experimente-Park ausdrücklich erwünscht.

Der Experimente-Park wird präsentiert von der Siemens AG.

NATURWISSENSCHAFTEN UND TECHNIK –

ENTDECKEN, ERFORSCHEN, ERKLÄREN

Siemens Karlsruhe

WASSERBAU ZUM ANFASSEN

Bundesanstalt für Wasserbau

ANWENDUNGSORIENTIERTE ROBOTIK FÜR SCHÜLER

UND STUDIERENDE

Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe

LEGO::LAB – SPIELEND ZUR INFORMATIK

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

RENNWAGEN UND FAHRSIMULATOR

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

ATOMDETEKTIVE – ATOMEN AUF DER SPUR

Institut für Transurane

ENERGIE ERLEBEN!

KIT House of Competence

MATHEMATIK ERLEBEN, ENTDECKEN UND BEGREIFEN

KIT Schülerlabor Mathematik

ALCHEMISTENGOLD UND FARBEXPERIMENTE

KIT Helmholtz-Schülerlabore

MATHEMATIK AKTIV

Pädagogische Hochschule Karlsruhe

KINDERLABOR

Pädagogische Hochschule Karlsruhe

BODENLOSE EFFEKTE

Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe

KIBUNET – DEIN EIGENES KINDERBUCH AUF DEM IPAD

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-22 STADTGEBURTSTAG 2013 / TRIBUT AN CARL BENZ TRIBUT AN CARL BENZ / STADTGEBURTSTAG 2013 SG-23

TRIBUT AN CARL BENZ

SONNTAG, 23. JUNI 2013, AB 11:00 UHR

SCHLOSSPLATZ UND ZIRKEL

„Tribut an Carl Benz“ war ursprünglich ein Oldtimerkorso zu Ehren

des Karlsruher Erinders Carl Benz. Das Ereignis fand erstmals 1999

statt und stößt seitdem auf äußerst positive Resonanz.

2013 gewähren die Mitglieder des Vereins Tribut an Carl Benz einen

Blick ins Innere ihrer geliebten Oldtimer. „Hauben auf“ erlaubt

den Besucherinnen und Besuchern unter die Motorhauben der Fahrzeuge

zu schauen. Deren Besitzer zeigen die jeweiligen historischen

Entwicklungen und die damals bahnbrechenden Neuerungen der

Motoren und erklären, wie diese funktionieren. Zusätzlich gibt es

eine Werkstatt, in der Karosseriebauer, Sattler und andere Fachleute

vorführen, wie alte Automobile Schritt für Schritt restauriert werden.

Anlässlich des Stadtgeburtstags und des Wissenschaftsfestivals

EFFEKTE verbindet Karlsruhe Tradition und Moderne und thematisiert

neben der Entwicklung des Automobils, die auf den Karlsruher

Erinder Carl Benz zurückgeht, auch die Zukunft der Mobilität, bei

deren Erforschung Karlsruhe ebenfalls eine Vorreiterrolle einnimmt.

Daher steht der Präsentation der Oldtimer eine Ausstellung von

Karlsruher Elektrofahrzeugen und Innovationen gegenüber.

Ab 17:30 Uhr indet ein Auto mobilkorso um den Zirkel statt.

Dieses Mal führen Automobile der Zukunft den Korso an.

Für alle Fälle ...

die richtigen Partner.

Peter Göhringer

Tätigkeitsschwerpunkte:

Straßenverkehrsrecht,

Erbrecht, Inkasso

Interessenschwerpunkte:

Haftungsrecht, Versicherungsrecht

Ines Göhringer

Fachanwältin für Verkehrsrecht

Interessenschwerpunkte:

Versicherungsrecht, Medizinrecht

Andreas Raab

Interessenschwerpunkte:

Verwaltungsrecht, Straßenverkehrsrecht,

öffentliches Baurecht

Die Anwälte GGG

Tilo Staudacher

Pforzheimer Straße 21, 76227 Karlsruhe, Telefon: 0721.944300

Durchwahlen KFZ-Unfallschaden: 0721.94430-19, -26, -51, -52

E-Mail: info@ggg-kanzlei.de, www.ggg-kanzlei.de

Tätigkeitsschwerpunkte:

Strafrecht, Straßenverkehrsrecht

(Verkehrsstrafrecht), Erbrecht

Interessenschwerpunkte:

Wettbewerbsrecht, Internet- und

Telekommunikationsrecht

Sabine Prestenbach

Fachanwältin für Miet- und

Wohnungseigentumsrecht

Fachanwältin für Verkehrsrecht

Interessenschwerpunkte:

Versicherungsrecht,

Kaufvertragsrecht


Karlsruhe feiert

Stadtgeburtstag

und wir sind dabei!

BAUZAUNGESTALTUNG EFFEKTE / STADTGEBURTSTAG 2013

BAUZAUNGESTALTUNG EFFEKTE

DIALOG AUF BAUZÄUNEN

BAUSTELLEN DER KOMBILÖSUNG IN DER INNENSTADT

SG-25

Was kommt nach dem Internet? Wird Beamen jemals Wirklichkeit?

Wie lang ist die Milchstraße? – Diese und viele weitere Fragen der

Karlsruherinnen und Karlsruher an die Forschung zeigt die Gestaltung

von Bauzäunen anlässlich des Wissenschaftsfestivals EFFEKTE.

Die Bauzaungestaltung bringt alle Karlsruher Wissenschaftseinrichtungen

symbolisch mit der Bürgerschaft zusammen. Charakteristische

Motive der Einrichtungen, in Beziehung gesetzt zu ausgewählten

Fragen von Bürgern aus dem interaktiven EFFEKTE-Logo, setzen den

Dialog zwischen Wissenschaft und Bürgerschaft ins Bild.

Kostenlose AOK-TAUSCHKARTE besorgen,

EINTAUSCHEN UND

GEWINNEN!

Antworten auf ausgewählte Fragen gibt es beim Übermorgentalk

auf dem Wissenschaftsfestival EFFEKTE am 30. Juni um 18 Uhr im

Schloss und unter WWW.EFFEKTE-KARLSRUHE.DE. Ziele des Festivals

sind unter anderem, die wissenschaftlichen Insti tutionen gemeinsam

in die Stadt zu bringen und die Öffentlichkeit auf unterhaltsame

und qualitativ hochwertige Weise für Themen der wissenschaftlichen

Einrichtungen zu interessieren. Dies soll durch die Präsentation der

Einrichtungen ab 27. Mai 2013 für ein Jahr auf rund 100 Bauzaunelementen

in der Innenstadt deutlich werden.

Ein Projekt des Kooperationsmarketings in Zusammenarbeit mit den

Karlsruher Wissenschaftseinrichtungen.

SchwimmNudel mitnehmen + iPad gewinnen!

Kommen Sie am Event-Wochenende an unseren Stand

im Schlosspark, informieren Sie sich über die attraktiven

Gesundheitsangebote der AOK und holen Sie sich

die SchwimmNudel-Tauschkarte.

Mit etwas Glück gewinnen Sie

noch ein iPad!

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-26

STADTGEBURTSTAG 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-27

DAS PROGRAMM 2013

FREITAG, 21. JUNI

FREITAG, 21. JUNI

GROSSE BÜHNE

ERFINDERNACHT

KAUWELA

17:30 I GROSSE BÜHNE

Souliger Boom Boom Funk mit

energiegeladener Bühnenshow und

sattem Live-Sound. Ein Highlight, das

Generationen und unterschiedlichstes

Publikum zum Tanzen vereint und einen

unvergesslichen Abend garantiert!

ERFINDE DICH NEU

18:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Hüte basteln, Accessioires inden, frisieren und fotograieren

für Kurzentschlossene.

BIG WALK

20:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Kostümparade mit Marching Band

OFFIZIELLE ERÖFFNUNG DES STADTGEBURTSTAGS

19:00 UHR I GROSSE BÜHNE

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup eröffnet effektvoll den

298. Stadtgeburtstag „Karlsruhe will es wissen“.

THE CURBSIDE PROPHETS FEAT. RAFFA SHIRA

21:00 UHR I GROSSE BÜHNE

The Curbside Prophets, das sind vier

Jungs aus Karlsruhe, die mit ihrer

Surf-Rock-Reggae-Musik jeden Liebhaber

akustischer Gehörgangmassagen

mit den Ohren wackeln lassen.

TOMMY BALDU PROJEKT

22:30 UHR I GROSSE BÜHNE

Der Schlagzeuger und Produzent TOMMY BALDU stellt speziell

für diesen Abend eine Band mit hungrigen Künstlern zusammen,

die dem eigenen SONG und Werken aus der Musik geschichte die

Ehre geben werden. Das Aufeinandertreffen dieser Musiker verspricht

ein einmaliges Erlebnis, sowohl für die Band als auch für

das Publikum.

PRÄSENTATION EXPERIMENTELLER KOSTÜME

20:20 UHR I GROSSE BÜHNE

Moderiert und kommentiert von Georg Schweitzer

ER-FINDET SIE – STIMMT DIE CHEMIE

21:00 UHR I SCHLOSSTERASSENLOUNGE

Datingrunde | Improtheater von und mit Georg Schweitzer

KOSTÜMPRÄMIERUNG

22:00 UHR I GROSSE BÜHNE

„Jazzaret“ tanzt zum Auftakt der Preisverleihung

DAS SCHLOSSTURMEXPERIMENT: MITTERNACHTSPERFORMANCE

00:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Mit künstlerischer Multimediaperformance und Pyroevent nimmt

der Turm verschiedene „Aggregatzustände“ an. Der Berliner

Lichtkünstler Philipp Geist und der Pyromeister Rainer Ellenberger

erschaffen gemeinsam ein einmaliges Ereignis zum Ort der Grundsteinlegung.

DJ ALEX RYBA ELECTRO-SWING

00:15 UHR I GARTENSAAL SCHLOSS 35

Tanznacht im Kostüm mit dem Gentleman des Electro-Swing

aus Linz. Anmeldung erforderlich (siehe Seite SG-10).

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


PROGRAMM / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-29

FREITAG, 21. JUNI

DRAISINENRENNEN

SCHÜLER-RENNEN

09:00 UHR I SCHLOSSVORPLATZ

Auftakt zum Draisinenrennen:

Karlsruher Schulklassen treten gegenein

ander an. Einige von ihnen starten

sogar mit selbst gebauten Draisinen.

Weitere Informationen siehe Seite

SG-12 / 13.

Anmeldung erforderlich: draisinenrennen@stadtmarketing-karlsruhe.de

KULTUR TRIFFT WISSENSCHAFT

Ob Print oder digitale Medien –

E&B engelhardt und bauer realisiert

Kommunikation mit IQ

WISSENSCHAFTLICHE ZOOFÜHRUNG:

AUFBAU UND FUNKTION VON SINNESORGANEN BEI TIEREN I

15:00 – 16:00 UHR I ZOOLOGISCHER STADTGARTEN,

TREFFPUNKT ELEFANTENANLAGE 32

Der Begriff „Bionik“ bezieht sich auf

die Übertragung von Phänomenen

der Natur auf technische Bereiche.

Welche zoologischen Phänomene

dabei einzubeziehen sind, verrät diese

spannende Führung.

Eintritt: Erwachsene 6,50 € / Kinder 3,00 €

EINBUSSE AN WEIBLICHKEIT? VON DER HÖHEREN

TÖCHTERSCHULE ZUM ERSTEN MÄDCHENGYMNASIUM

DEUTSCHLANDS

17:00 – 18:00 UHR, 18:30 – 19:00 UHR

TREFFPUNKT: BRUNNEN HINTER DER POSTGALERIE,

STEPHANPLATZ 8

Ein Gang durch die Geschichte der Frauenaus- und -fortbildung.

E&B engelhardt und bauer Druck und Verlag GmbH

Käppelestraße 10 | 76131 Karlsruhe

Tel +49 721 96226-100 | Fax +49 721 96226-101

center@ebdruck.de | www.engelhardtundbauer.de

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-30

STADTGEBURTSTAG 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-31

FREITAG, 21. JUNI

SAMSTAG, 22. JUNI

FÊTE DE LA MUSIQUE

17:00 – 19:00 UHR, 20:00 – 22:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

Dieses Fest steigt jedes Jahr am Tag

der Sommersonnenwende und feiert

die Musik als lebendige Kunst. In diesem

Jahr leiten unsere Nachbarn aus

Frankreich die Feierlichkeiten des

Karlsruher Stadtgeburtstags auf dem Schlossplatz musikalisch ein –

ein Zeichen grenzüberschreitender kultureller Zusammenarbeit.

MÜDIGKEITSGESELLSCHAFT – VERSUCH ÜBER DIE MÜDIGKEIT

URAUFFÜHRUNG 20:00 – 22:00 UHR

STUDIO, BADISCHES STAATSTHEATER 3

Philosophisches Theater in ungewöhnlicher

Haltung: In Rückenlage lassen

sich die Zuschauer auf die philosophisch-utopischen

Gedankenspiele

über die „gemeinschaftsstiftende“

Müdigkeit bei Peter Handke und

Burn-Out bei Byung-Chul Han ein.

Eintritt: Erwachsene 13 €, Kinder / ermäßigt 7 €

BADISCHES VOLKSLEBEN.

LÄNDLICHE LEBENSWEISEN IM 19. JAHRHUNDERT

NOCH BIS 30.06.2013, DI – DO 10:00 – 17:00 UHR,

FR – SO UND FEIERTAGE 10:00 – 18:00 UHR

BADISCHES LANDESMUSEUM 1

SPUREN DER ERINNERUNG

17:00 – 19:00 UHR I GEDOK KÜNSTLERINNENFORUM,

MARKGRAFENSTR. 14 2

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Sylvia Kiefer aus Gips und

Beton, aus Alltagsmaterialien und Fundstücken.

GROSSE BÜHNE

PERRY O‘PARSON

14:00 UHR I GROSSE BÜHNE

Bezaubernder Folk von Perry O‘Parson. Nachdenkliche, minimalistisch

arrangierte Musik mit Tiefgang – Klänge, die die Seele berühren.

MIT KOPFBALL AUF ENTDECKERTOUR

15:15 UHR I GROSSE BÜHNE

Die ARD Kopfball-Show zu Gast in

Karlsruhe. Kopfball-Reporter Burkhardt

Weiß macht sich auf einen unterhaltsamen

Streifzug durch die Wissenschaften

– mit spannenden Experimenten

zum Mitmachen und Filmen zu außergewöhnlichen

Fragen aus dem Alltag.

BAREFOOT

16:30 UHR I GROSSE BÜHNE

Die Band, die getreu ihrem Namen immer barfuß auftritt, gewann

den Offerta Music-Award 2012 und darf sich nun „beste Coverband

der Region“ nennen. Freuen Sie sich auf Pop, Soul und R&B-Interpretationen,

die Gänsehautfeeling erzeugen.

PHYSICS VS. CHEMISTRY – DER SHOWDOWN

17:55 UHR I GROSSE BÜHNE

Um den ewigen Wettstreit zwischen Chemikern und Physikern zu

klären, treten zwei „typische“ Vertreter dieser Wissenschaften in

einer Game-Quiz-Reality-Show gegeneinander an. Gewinnen kann

dabei nur einer – der Zuschauer! Unterhaltsames Bühnenprogramm

mit dem Jakubus-Theater Karlsruhe.

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-32

STADTGEBURTSTAG 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-33

SAMSTAG, 22. JUNI

SAMSTAG, 22. JUNI

OLLI ROTH & FRIENDS

18:45 UHR I GROSSE BÜHNE

Die akustische Gitarre und natürlich

seine herausragende Stimme sind

sein Markenzeichen. Gefühlvolle Balladen,

Uptemposongs oder auch mal

stampfende Swampgrooves. Handgemachte

Musik frei nach dem Motto:

„LET THE MUSIC DO THE TALKING!“.

TREAGLES

20:15 UHR I GROSSE BÜHNE

Dem Lebenswerk und der Geschichte der Eagles widmet sich das

Projekt „The Treagles“. In wohl einmaliger Form werden sowohl

ältere, unbekanntere Songs sowie die Hits von „Hotel California“

bis „Tequila Sunrise“ als auch brandneue Lieder auf die Bühne

gebracht und in erstklassiger Besetzung präsentiert.

DOMINO-EFFEKT?!

22:00 UHR I GROSSE BÜHNE

Eine Collage aus virtuellem Design, Filmen, Reden, Tanz, Performanceartistik,

wissenschaftlichen Live-Darstellungen und Musik macht

das Thema „Wissenschaftsstandort Karlsruhe“ sinnlich erfahrbar.

Weitere Informationen siehe Seite EFF-10.

BENOIT AND THE MANDELBROTS

23:30 UHR I GROSSE BÜHNE

Das Ensemble versteht den Laptop als

ihr Hauptinstrument und widmet sich

vor allem dem Live-Coding, dem

Programmieren in Echtzeit. Sie nutzen

die Programmiersprache als auf den ersten Blick unintuitives,

doch gleichzeitig ausdrucksstarkes Interface zwischen Mensch und

Maschine, um mit ihr Klang und Musik zu improvisieren.

BEWEGUNGSLABOR

Karlsruhe will es wissen -

MiRO gratuliert

zum Stadtgeburtstag 2013!

Deutschlands größte Quelle für

Mobilität und Wärme ist in Karlsruhe

10:00 – 18:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Rund 25 verschiedene Stationen laden

zum Mitmachen ein, vermitteln Spaß an

Bewegung und sportlichen Aktivitäten.

Dazu gibt es Antworten auf vermeintlich

einfache Fragen: Warum kann

ich springen? Wie werden Kraft und

Ausdauer gemessen? Weitere Informationen

siehe Seite SG-14 / 15.

Jeder 4. Liter Benzin an deutschen Zapfsäulen kommt aus Karlsruhe. Hier

ist die Mineraloelraffinerie Oberrhein zu Hause, eine der modernsten und

leistungsfähigsten Raffinerien Europas. Die Mitarbeiter der MiRO arbeiten

rund um die Uhr dafür, die Versorgung des gesamten Südwestens mit

Energie aus hochwertigen Mineralölprodukten sicherzustellen. Und daran,

unser aller Leben ein gutes Stück einfacher und bequemer zu machen,

denn die MiRO sorgt nicht nur für Mobilität und ein warmes Zuhause, sie

liefert auch den Grundstoff für viele Produkte in unserem Alltag - von CDs

über Sportkleidung bis zu Medikamenten.

Mineraloelraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG

Mehr Informationen unter www.miro-ka.de

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-34

STADTGEBURTSTAG 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-35

SAMSTAG, 22. JUNI

SAMSTAG, 22. JUNI

DRAISINENRENNEN

FREIES TRAINING UND QUALIFYING

11:00 – 14:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

Bevor es in die Startlöcher geht, haben

alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer

des Draisinenrennens die Möglichkeit

ein Vorabtraining auf dem Schlossplatz

zu absolvieren.

FEST DER JUNGEN FOSCHER

PRÄSENTATION DER OSKARL-SCHÜLERFORSCHUNGSGRUPPEN

11:00 – 16:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Insgesamt 23 für den osKarl nominierte

Schülergruppen präsentieren ihre

Forschungsergebnisse.

Weitere Informationen siehe Seite

SG-18 / 19.

„DIE DICKEN FISCHE“

13:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

Die Dicken Fische versprühen ihre gute Laune durch anspruchsvolle

Musik – 100 % live, Entertainment und Publikumskontakt. Ein Mix

aus Akustik-Pop-Rock-Reggae erwartet Sie.

LADIES AND MEN CUP

14:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

FITNESSSTUDIO RENNEN

15:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

FAHRRADVERSTEIGERUNG MIT MARTIN WACKER

16:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

BADISCHE MEILE

16:30 UHR I SCHLOSSPLATZ

Die Sportlichsten der Sportlichen treten auch in diesem Jahr wieder

zur Bestreitung der Badischen Meile an und fahren genau 8,88889 km

lang um den Sieg.

Weitere Informationen siehe Seite SG-12 / 13.

Für alle Rennen ist eine Anmeldung erforderlich:

draisinenrennen@stadtmarketing-karlsruhe.de

VERLEIHUNG DES OSKARL

17:10 UHR I GROSSE BÜHNE

Bereits zum zweiten Mal wird der osKarl vergeben, die Auszeichnung

für herausragende Schülerforschungsprojekte aus Karlsruhe und

Umgebung. Zusammen mit Schauspielern des Jakobus-Theaters

wird die Preisverleihung gleichzeitig eine Bühnenshow der besonderen

Art, bei der alle Zuschauer auf ihre Kosten kommen.

Weitere Informationen siehe Seite SG-18 / 19.

KULTUR TRIFFT WISSENSCHAFT

7XSTOOL – ROBOTERPERFORMANCE

15:00 – 15:30 UHR, 17:00 – 17:30 UHR, 19:00 – 19:30 UHR

Durch die präzisen Schnitte eines computergesteuerten Industrieroboters

entsteht aus rohen Baumstämmen der Hocker „7Xstool“.

Ort wird auf www.pawlofsky.de bekanntgegeben.

WISSENSCHAFTLICHE ZOOFÜHRUNG

15:00 – 16:00 UHR I ZOOLOGISCHER STADTGARTEN, 32

TREFFPUNKT ELEFANTENANLAGE

Eintritt: Erwachsene 6,50 € / Kinder 3,00 €.

Siehe auch Seite SG-29.

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-36

STADTGEBURTSTAG 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-37

SAMSTAG, 22. JUNI

SONNTAG, 23. JUNI

G. M. CANTACUZINO – EINE HYBRIDE MODERNE.

KURATORENFÜHRUNG DURCH DIE AUSSTELLUNG

17:00 – 18:00 UHR I ARCHITEKTURSCHAUFENSTER,

WALDSTRASSE 8 4

Kurator Dan Teodorovici führt durch

die Ausstellung, die einen Querschnitt

durch das Werk des rumänischen

Architekten, Malers und öffentlichen

Intellektuellen George Matei Cantacuzino

(1899 – 1960) zeigt.

CITY ROOMING – LECKER TO GO

SCHLOSSGELÄNDE

Mobile Gastro-Stationen für den öffentlichen Raum – ein Projekt

des HfG-Fachbereichs Produktdesign und der Stadtmarketing

Karlsruhe GmbH.

SPUREN DER ERINNERUNG

14:00 – 16:00 UHR I GEDOK KÜNSTLERINNENFORUM,

MARKGRAFENSTR. 14 2

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Sylvia Kiefer aus Gips und

Beton, aus Alltagsmaterialien und Fundstücken.

GANZ NAH. VOR ORT. UM DIE ECKE.

IMMER FÜR SIE ERREICHBAR.

Stadtwerke Karlsruhe:

Wir versorgen Sie mit Trinkwasser,

Erdgas, Strom und Fernwärme

GROSSE BÜHNE

HIMPSL’S UNTERBIBERGER HOFMUSIK

10:30 UHR I GROSSE BÜHNE

Hierbei handelt es sich nicht um

alltägliche Blasmusik! Das Septett

ist spezialisiert auf eine unorthodoxe

Kombination der traditionellen Blasmusik

aus oberbayrischen Geilden mit

internationalem Jazz und Einlüssen aus der türkischen Volksmusik.

LAUT & TEUER

13:00 UHR I GROSSE BÜHNE

Seit fünf Jahren schon gibt es die Band

„Laut & Teuer“. Vom handwerklichen

Können her echte Prois, plegt die

Band, die auch unter dem ambitionierten

Titel „Jazzorchestra Karlsruhe“

irmiert, die Klassiker des Genres wie

Count Basie oder Duke Ellington, setzt aber nach wie vor auch einen

starken Akzent auf die modernen Linien des Jazz mit Arrangements

beispielsweise von Thad Jones, Rob McConnell oder Bob Mintzer.

MIT KOPFBALL AUF ENTDECKERTOUR

14:45 UHR I GROSSE BÜHNE

Siehe auch Seite SG-31.

EVA CROISSANT

16:00 UHR I GROSSE BÜHNE

Die junge Singer-Songwriterin war

die Überraschung bei der zweiten

Staffel von „The Voice of Germany“.

Mit verträumten Melodien, ehrlichen

Texten und ihrer ausdrucksstarken

Stimme erinnert die junge Sängerin an Alin Coen,

Philipp Poisel oder Silbermond.

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de

www.stadtwerke-karlsruhe.de


SG-38

STADTGEBURTSTAG 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-39

SONNTAG, 23. JUNI

SONNTAG, 23. JUNI

KONRAD STÖCKEL’S WELTWUNDER

17:15 UHR I GROSSE BÜHNE

Wie stellt man in nur zwei Minuten ein leckeres Eis her? Und wie

kann man seinen eigenen Körper zum Stromnetz umrüsten?

„Weltwunder“ Konrad Stöckel ist Daniel Düsentrieb, MacGuyver

und Yps mit Gimmick in einer genialen Gestalt!

WAS WÄRE WENN?

18:30 UHR I GROSSE BÜHNE

Klar kann man sich über vieles den Kopf

zerbrechen, aber letztendlich zählt

das, was man tut. Das Tun hat es den

vier Jungs aus Karlsruhe angetan:

aus dem Besten etwas Neues schaffen –

Ein geladenes Elektro-Rock-Gemisch.

101.8

www.die-neue-welle.de

HOFFMAESTRO

20:00 UHR I GROSSE BÜHNE

Jedes der elf Bandmitglieder bringt

seinen eigenen musikalischen Hintergrund

in die Band, so dass im Endeffekt

eine Mischung aus Ska, Punk,

Rock’n’Roll, Reggae, Country und

elektronischer Musik zu dem wird,

was Hoffmaestro so besonders macht und was sie selber als

„skank-a-tronicpunkadelica“ bezeichnen.

HEAVYTONES MIT MARTA JANDOVA UND JOO KRAUS

21:30 UHR I GROSSE BÜHNE

Die Band ist mit fast 2.000 Einsätzen bei Stefan Raabs Show „TV

Total“ die präsenteste und proilierteste Band im deutschen Fernsehen.

Das Repertoire der Heavytones umfasst viele Musikrichtungen.

Sie spielen Songs von Earth, Wind and Fire, Stücke von Jamiroquai

bis hin zu aktuellen Songs aus den Charts.

GALERIE DES SCHEITERNS

16:00 – 17:00 UHR, 18:30 – 19:30 UHR

SCHLOSS KARLSRUHE, GARTENSAAL 35

Zu Gast bei der Veranstaltungsreihe

„Galerie des Scheiterns“ ist dieses

Jahr „Die Show des Scheiterns“

(www.show-des-scheiterns.de) der

Gruppe Kulturmassnahmen aus Berlin.

Scheitern ist etwas Symphathisches –

denn nur wer etwas versucht, kann auch scheitern.

Weitere Informationen siehe Seite SG-17.

Fan werden auf

www.facebook.com/dieneuewelle

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-40

STADTGEBURTSTAG 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-41

SONNTAG, 23. JUNI

SONNTAG, 23. JUNI

BEWEGUNGSLABOR

10:00 – 18:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Rund 25 verschiedene Stationen laden zum Mitmachen ein,

vermitteln Spaß an Bewegung und sportlichen Aktivitäten.

Weitere Informationen siehe Seite SG-14 / 15.

DRAISINENRENNEN

KINDERPARCOURS

11:00 – 14:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

Auf dem Kinderdraisinen-Parcours können die kleinen Draislerinnen

und Draisler (bis 6 Jahre) ihr Geschick auf dem eigenen Laufrad

unter Beweis stellen.

LES ARTVENTURIERS

AB 11:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

Clowns, Animateure, Komiker und Musiker bilden die Gruppe

„Les Artventuriers“ aus Frankreich, die mit ihren bunten Kostümen

und lustigem Programm nicht nur die Kinder zum Lachen bringen.

TEENIE-RENNEN

11:00 – 13:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

DIE NACHTIGALLEN

AB 13:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

Sie sind wie die echten Könige der Singvögel wahre Gesangskünstler,

ausgestattet mit tollen Stimmen und ausgefallenen Instrumenten.

STADTTEIL-RENNEN

AB 13:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

Karlsruher Stadtteile schicken erneut ihre Bürgerinnen und Bürger

um den begehrten Drais-Wanderpokal ins Rennen.

PROMI-RENNEN

AB 15:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

Der Erinder des Laufrades Karl Drais würde seinen Karlsruher

Promi-Kollegen sicher mit einem weiten Vorsprung davon fahren.

Doch auch ohne ihn stellen sie sich der 200 m langen Strecke.

Weitere Informationen siehe Seite SG-12 / 13.

Für alle Rennen ist eine Anmeldung erforderlich:

draisinenrennen@stadtmarketing-karlsruhe.de

SIEGEREHRUNG

16:15 UHR I SCHLOSSPLATZ

Die Sieger des Stadtteil- und Promi-Rennens werden gekürt und

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup übergibt den Drais-Wandelpokal.

FEST DER JUNGEN FOSCHER

EXPERIMENTE-PARK

10:00 – 18:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Unter dem Motto „Schauen, Staunen, Mitmachen“ können Besucherinnen

und Besucher Wissenschaft hautnah erleben. Anfassen

und Ausprobieren sind im Experimente-Park ausdrücklich erwünscht.

Weitere Informationen siehe Seite SG-20 / 21.

TRIBUT AN CARL BENZ

11:00 – 17:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

Der Verein Tribut an Carl Benz öffnet

die Hauben seiner Oldtimer und zeigt

die damals bahnbrechenden Neuerungen

der Motoren. Höhepunkt ist ein

Automobilkorso auf dem Zirkel rund

ums Schloss. Weitere Informationen

siehe Seite SG-22 / 23.

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-42

STADTGEBURTSTAG 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-43

SONNTAG, 23. JUNI

SONNTAG, 23. JUNI

DAS AUTONOM FAHRENDE AUTO COCAR:

OHNE FAHRER DURCH KARLSRUHE

11:00 – 17:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

Informatik macht es möglich: Das FZI Forschungszentrum Informatik

zeigt mit dem selbst fahrenden Forschungsauto CoCar, wie das

Auto der Zukunft allein fahren und ohne Fahrer parken kann.

HAUBEN AUF!

13:00 – 14:00 UHR I SCHLOSSPLATZ

Besitzer von Oldtimern zeigen Besuchern historisch bahnbrechende

Erindungen in den Motoren ihrer Fahrzeuge.

AUTOKORSO

17:30 UHR I ZIRKEL

Zum ersten Mal wird der Korso um den Zirkel von Automobilen der

Zukunft angeführt. Weitere Informationen siehe Seite SG-22 / 23.

KULTUR TRIFFT WISSENSCHAFT

EUGÈNE DELACROIX UND DIE DEUTSCHE MODERNE

11:00 – 12:00 UHR I STAATLICHE KUNSTHALLE 5

Der Maler Eugène Delacroix, dem die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

2003 eine große Landesausstellung widmete, gilt allgemein als ein

Wegbereiter der Moderne. Zu Recht, wie dieser Vortrag zeigt.

TISCH-TÜFTELEIEN MIT DEN PHYSIKANTEN

14:00 – 19:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Erstaunliche kleine Experimente

bringen das Publikum zum Lachen und

Nachdenken: Welches Ei rollt schneller

eine schiefe Ebene hin unter – ein rohes

oder ein gekochtes? Wie lässt sich mit

Luftringen eine drei Meter entfernte

Kerze auspusten?

WISSENSCHAFTLICHE ZOOFÜHRUNG:

ANATOMIE UND BEWEGUNGSABLÄUFE BEI SÄUGETIEREN

15:00 – 16:00 UHR I ZOOLOGISCHER STADTGARTEN,

TREFFPUNKT ELEFANTENANLAGE 32

Der Begriff „Bionik“ bezieht sich auf

die Übertragung von Phänomenen

der Natur auf technische Bereiche.

Welche zoologischen Phänomene

dabei einzubeziehen sind, verrät diese

spannende Führung.

Eintritt: Erwachsene 6,50 € /

Kinder 3,00 €

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-44

STADTGEBURTSTAG 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-45

SONNTAG, 23. JUNI

SONNTAG, 23. JUNI

KUNST UND TECHNIK IM DIALOG:

DAS KARLSRUHER INSTITUT FÜR TECHNOLOGIE

15:00 – 16:00 UHR, 16:30 – 17:30 UHR

TREFFPUNKT: POSTAMT AM BERLINER PLATZ 9

Der KIT-Campus Süd – früher Universität

Karlsruhe – ist nicht nur Stätte

der Wissenschaft, sondern mit seinen

Bauwerken und Skulpturen auch ein

Ort der Kunst.

DIE HESPERIDEN-HAINE DES HEINRICH HÜBSCH

16:00 – 17:00 UHR I TORBOGENSAAL,

BOTANISCHER GARTEN, HANS-THOMA-STRASSE 6 6

Die Bauten des Botanischen Gartens

wurden von Heinrich Hübsch als

homogenes Ensemble konzipiert.

Am sogenannten „Italienischen Garten“

kulminiert die Idee des Hesperiden-

Haines, der architek tonisch als romantisches

Bild inszeniert werden sollte.

Vortrag mit anschließender Führung.

CITY ROOMING – LECKER TO GO

SCHLOSSGELÄNDE

Mobile Gastro-Stationen für den öffentlichen Raum – ein Projekt des

HfG-Fachbereichs Produktdesign und des Stadtmarketings Karlsruhe.

VOM JAGDSCHLOSS ZUR RESIDENZ DES RECHTS

11:00 – 12:00 UHR I BADISCHES LANDESMUSEUM 1

In den Jagdgründen der badischen

Markgrafen wurde einst das Karlsruher

Schloss als Zentrum einer absolutistischen

Planstadt errichtet. Heute steht

Karlsruhe mit dem Bundesverfassungsgericht

wie keine andere Stadt für

Freiheit und Demokratie – erleben Sie

die Führung zur 300jährigen Geschichte

Karlsruhes im Badischen Landesmuseum.

SPUREN DER ERINNERUNG

11:00 – 14:00 UHR I GEDOK KÜNSTLERINNENFORUM,

MARKGRAFENSTR. 14 2

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Sylvia Kiefer aus Gips und

Beton, aus Alltagsmaterialien und Fundstücken.

ALLES WISSEN STAMMT AUS DEM MYTHOS –

MARKUS LÜPERTZ UND „TTT“

20:00 – 22:00 UHR I KONZERTHAUS, FESTPLATZ 9 7

Die Literarische Gesellschaft, die

Stephanus-Buchhandlung und

Karlsruhe|Kongress präsentieren einen

der großen Künstler der Gegenwart:

Markus Lüpertz tritt im Konzerthaus

mit „TTT“ auf – Livemusik

mit Lesungseinwürfen aus dem Werktagebuch „Herkules“.

Eintritt frei. Platzkarten sind bei der Stephanus-Buchhandlung,

Tel. 0721-919520, erhältlich; Restkarten gegebenenfalls an der

Abendkasse.

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


WIR FEIERN KLIMAFAIR / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-47

WIR FEIERN KLIMAFAIR!

Manchmal wirkt ein Nickerchen Wunder.

Wie 1715 – damals brachte ein kurzer Schlaf

Markgraf Karl Wilhelm zu einer wunderbaren

Vision. Er träumte von einer Residenz

mit Straßen wie Sonnenstrahlen. Kurz darauf

verwirklichte er seinen Traum und

gründete Carolsruhe.

Heute strahlt die Fächerstadt mit ihrer

Universität und als Residenz

des Rechts weit über die Grenzen

hinaus und feiert bald 300-jähriges

Jubiläum. Zu diesem Anlass

schenkt Hoepfner Karlsruhe

einen besonderen Hochgenuss,

der selbstverständlich

hier gebraut wird.

Carls ist bernsteinfarben, vollmundig-würzig

und genau

das Bier, um auf den Stadtgeburtstag

2015 anzustoßen.

Ein Carls auf Karlsruhe!

Das Stadtjubiläum 2015 soll nach einem Beschluss des Karlsruher

Gemeinderats klimaneutral und ökologisch nachhaltig gefeiert

werden. Damit beim runden Geburtstag in zwei Jahren alles sitzt,

feiert Karlsruhe bereits den diesjährigen Stadtgeburtstag klimafair.

CO 2 VERMEIDEN UND VERRINGERN

Gemeinsam mit seinen Partnern, der KEK – Karlsruher Energieund

Klimaschutzagentur und der KlimAktiv Tübingen, hat das Stadtmarketing

Karlsruhe den CO ² -Ausstoß des Stadtgeburtstags genauer

betrachtet und untersucht, wie er sich verringern lässt. Auch dieses

Jahr soll es ein vielfältiges Programm geben – daher lassen sich

nicht alle CO ² -Emissionen vermeiden. Der verbleibende CO ² -Ausstoß

wird jedoch ausgeglichen.

WIE FUNKTIONIERT DER CO 2-AUSGLEICH?

Für jede beim Stadtgeburtstag ausgestoßene

Tonne CO ² zahlt das Stadtmarketing einen

inanziellen Ausgleich in den Karlsruher

Klimaschutzfonds der KEK ein (www.klimafairkarlsruhe.org).

Der Fonds inanziert damit

Klimaschutzprojekte, welche die gleiche

Menge CO ² einsparen.

WELCHE KLIMASCHUTZPROJEKTE WERDEN UNTERSTÜTZT?

Der Karlsruher Klimaschutzfonds fördert Projekte in Karlsruhe und

in Entwicklungsländern, die ohne zusätzliche inanzielle Unterstützung

nicht realisierbar wären. Neben der Reduzierung der CO ² -

Emissionen helfen die Projekte sozial benachteiligten Menschen.

Im Projekt „Aktion Stromspar-Partner“ beispielsweise erhalten

einkommensschwache Haushalte in Karlsruhe eine kostenlose

Stromsparberatung sowie Energiesparlampen und Zeitschaltuhren.

www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de


SG-48 STADTGEBURTSTAG 2013 / STADTJUBILÄUM 2015

STADTJUBILÄUM 2015

300 JAHRE KARLSRUHE

Karlsruhe ist eine junge Stadt mit weltoffener Atmosphäre. Hier zeigt

sich, dass Ausgeglichenheit, Kunst, Kultur und Genuss die Menschen

zu außergewöhnlichen, neuen Ideen anregen.

Knapp 400 Einreichungen kamen im 2010 gestarteten Wettbewerb

„15 Ideen für KA2015“ aus der Karlsruher Bevölkerung. Nach dem

Ideenwettbewerb und dem Stadtgeburtstag 2011 „Karlsruhe nimmt

Fahrt auf“ ist der 298. Stadtgeburtstag in diesem Jahr der nächste

große Schritt auf dem Weg zum Stadtjubiläum.

Im Herbst 2013 geht es dann um die bis dahin in den Stadtteilen

gesammelten Ideen für Stadtteilprojekte zum Jubiläum. In vielen

Stadtteilen haben sich dazu schon Arbeitsgruppen zusammengefunden.

Bringen Sie sich ein und gestalten Sie mit Ihren Ideen

den 300. Stadtgeburtstag von Karlsruhe!

2015 GEHT’S RUND

Dann feiert Karlsruhe vom 17. Juni bis zum 24. September im Festivalsommer

seinen runden Geburtstag und das Schlossareal im Zirkel

wird zum zentralen Ort des Stadtjubiläums.

Informationen rund um das Stadtjubiläum 2015

inden Sie auf WWW.KARLSRUHE2015.DE

Folgen Sie uns auf twitter @KA2015

und werden Sie Freund auf facebook

KA2015


STADTPLAN / STADTGEBURTSTAG 2013

SG-50


21. JUNI – 30. JUNI 2013

RUND UM DAS KARLSRUHER SCHLOSS

UND IN DER GANZEN STADT

Jetzt mitmachen

und interaktives Logo gestalten unter

www.effekte-karlsruhe.de

www.effekte-karlsruhe.de

Kooperationspartner:

Sponsoren:

Medienpartner:


INHALT

GRUSSWORTE

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

HIGHLIGHTS AUF EINEN BLICK

WISSENSCHAFTSFESTIVAL EFFEKTE

DOMINO-EFFEKT?!

SCIENCE SPEED-DATING

EFFEKTE-RALLYE

SCIENCE DINNER

SCIENCE SHOPPING

BODENLOSE EFFEKTE

KARLSRUHE KLINGT – MUSIC TO GO

WISSENSWERKSTATT

DAS PROGRAMM 2013

VERANSTALTUNGEN ÜBER

EINEN LÄNGEREN ZEITRAUM

STUDIENBERATUNG

PARTNER

SPONSOREN

INITIATOREN UND VERANSTALTER

UMLEITUNGSPLAN KVV

STADTPLAN

EFF-2

EFF-4

EFF-6

EFF-8

EFF-10

EFF-11

EFF-12

EFF-13

EFF-14

EFF-15

EFF-16

EFF-17

EFF-20

EFF-67

EFF-68

EFF-69

EFF-70

EFF-72

EFF-73

EFF-75

Antworten für Karlsruhe

sollten vor allem eines sein:

ganzheitlich.

Deutschland geht neue Wege. Mit Antworten für eine nachhaltige Stadtentwicklung.

IMPRESSUM

Herausgeber Stadtmarketing Karlsruhe GmbH

Kaiserstraße 142 – 144, 76133 Karlsruhe

Tel.: 0721-35236-0, Fax: 0721-35236-20, info@stadtmarketing-karlsruhe.de

Geschäftsführer Norbert Käthler, Handelsregister-Nr. HRB 109748

Amstgericht Mannheim, Ust-ID: DE219549340

Redaktion Dr. Simone Sudmann, Dominique Allard, Naemi Dischinger,

Dr. Sibylle Orgeldinger

Bildquellen Das Urheberrecht liegt, wenn nicht anders angegeben, bei den

beteiligten Akteuren selbst.

Weitere Fotos Stadtmarketing Karlsruhe GmbH; Jürgen Rösner; Axel Bach;

ONUK; KIT, Courtesy NASA / JPL-Caltech; CMS Collaboration, CERN; NASA,

ESA and G. Bacon (STScI); Fabry; Wolfgang Schaible / Bild der Wissenschaft

Gestaltung WE DO communication GmbH GWA, Berlin

Druck E&B engelhardt und bauer Druck und Verlag GmbH, Karlsruhe

Internet www.stadtmarketing-karlsruhe.de

siemens.com/answers


GRUSSWORTE

Wissenschaft ist auf herausragende Forscherinnen und

Forscher angewiesen, Wissenschaft braucht aber auch das

Verständnis der Bürgerinnen und Bürger für das, was in den

Wissenschafts- und Forschungsinstituten und den Laboren

in unserem Land passiert.

Ich freue mich, dass die Karlsruher Wissenschafts- und Kultureinrichtungen

gemeinsam mit der Wirtschaft und der Stadt

Karlsruhe das Wissenschaftsfestival EFFEKTE veranstalten.

Das Wissenschaftsfestival macht Lust auf Forschung: Ob die

EFFEKTE-Rallye, das Fest der jungen Forscher, das Science

Dinner oder eines der vielen weiteren Angebote – beim Wissenschaftsfestival

in Karlsruhe gibt es reichlich Gelegenheit,

Wissenschaft hautnah und auf spielerische und unterhaltsame

Weise zu erleben.

Gern habe ich die Schirmherrschaft übernommen, weil Veranstaltungen

dieser Art das Interesse der Menschen an Wissenschaft

und Forschung wecken und fördern können. Wir müssen

die Menschen in unserem Land frühzeitig für die Themen der

Forschung sensibilisieren. Nur so können Wissenschaft und

Forschung auf den Rückhalt in der Bevölkerung zählen.

Initiativen wie das Wissenschaftsfestival EFFEKTE tragen

dazu bei, dass Wissenschaft einen festen Platz in der Gesellschaft

findet. Und es zeigt, dass Wissenschaft Spaß machen

kann. Allen Besucherinnen und Besuchern, insbesondere

den Kindern und Jugendlichen, wünsche ich viel Freude beim

Experimentieren.

Prof. Dr. Johanna Wanka

Bundesministerin für

Bildung und Forschung

Als Schirmherr begrüße ich im Namen der Landesregierung

Baden-Württemberg alle Besucherinnen und Besucher herzlich

zum Wissenschaftsfestival EFFEKTE 2013 in Karlsruhe.

Karlsruhe ist ein exzellenter Wissenschaftsstandort im Land,

mit einer hervorragenden Vernetzung von Hochschulen,

Forschungseinrichtungen und Wirtschaft – weit über die

regionalen Grenzen hinweg. Die Riege der Erfinder aus Karlsruhe

spricht für sich: Karl Drais erfand 1817 das Fahrrad,

Carl Benz 1885 das Automobil, 1886 entdeckte Heinrich Hertz

die elektromagnetischen Wellen und 1984 wurde in Karlsruhe

die erste E-Mail in Deutschland empfangen. Und hier wird

an den drängenden Fragen unserer Zeit geforscht: energieeffiziente

und umweltverträgliche Mobilität oder nachhaltige

ressourcenschonende Energieversorgung, um nur einige

Zukunftsthemen zu benennen.

Das Wissenschaftsfestival EFFEKTE steht für ein Konzept, das

Wissenschaft und Forschung nicht nur präsentiert, sondern

auch für das Publikum greifbar macht. Ziel ist ein nachhaltiger

Austausch und die Stärkung der Synergieeffekte zwischen

Stadt, Wissenschaft und Kultur. Das Festival präsentiert

ein Beteiligungsformat, in dem die Wissenschafts- und Forschungslandschaft

neben dem Austausch unter den Beteiligten

auch den intensiven Dialog mit der Bürgerschaft sucht.

Die Besucherinnen und Besucher erwarten spannende Projekte,

Bühnenshows, Ausstellungen und Experimente. Jung und

Alt erhalten die Möglichkeit, sich selbst auf Erkundungstour zu

begeben und das experimentierfreudige Kind und den großen

Forscher in sich selbst zu entdecken.

Ich danke allen Beteiligten für ihren kreativen Einsatz und

ihr großes Engagement. Den Besucherinnen und Besuchern

wünsche ich eine anregende Tour durch die Veranstaltungsangebote.

Winfried Kretschmann

Ministerpräsident des

Landes Baden-Württemberg


EFF-4

EFFEKTE 2013 / ALLGEMEINE INFORMATIONEN

ALLGEMEINE INFORMATIONEN / EFFEKTE 2013

EFF-5

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

EFFEKTE-DOME

Informationen rund um das Wissenschaftsfestival EFFEKTE.

ORGANISATION I VERANSTALTER

Stadtmarketing Karlsruhe GmbH

Kaiserstr. 142 – 144, 76133 Karlsruhe

PROGRAMM UND AKTUELLE INFORMATIONEN

unter www.effekte-karlsruhe.de

STADTPLAN

Auf den Mittelseiten dieses Hefts inden Sie einen detaillierten

Stadtplan mit allen Veranstaltungsorten der EFFEKTE. 1

Die Veranstaltungen zum Karlsruher Stadtgeburtstag 2013 vom

21. bis 23. Juni inden Sie auf den Seiten SG-6 bis SG-46.

Am Abend wird der EFFEKTE-Dome zur außergewöhnlichen Spielstätte

für Wissenschaftstheater und Vorträge. Nachts wird er illuminiert

und taucht den Schlossplatz in eine ganz besondere Atmosphäre.

VERANSTALTUNGEN

Veranstaltung speziell für Kinder

Ausstellung, Besichtigung, Führung

Mitmachangebot, Workshop

Musik, Theater, Film, Comedy

Vortrag

ANREISE

Für die Anreise mit dem Auto stehen Ihnen die innerstädtischen Parkhäuser

zur Verfügung, deren aktuelle Verfügbarkeit über das Parkleitsystem

angezeigt wird. Für die Anreise mit öffent lichen Verkehrsmitteln

empfehlen wir den Karlsruher Verkehrsverbund (KVV).

Durch die Sperrung des Streckenabschnitts zwischen Kronenplatz

und Marktplatz für Straßenbahnen kann es im Streckenplan zu

Änderungen kommen. Einen Umleitungsplan inden Sie in diesem

Heft auf Seite EFF-73.

PROGRAMMBEIRAT

Das Programm des Wissenschaftsfestivals EFFEKTE wurde in Zusammenarbeit

mit dem Programmbeirat ent wickelt, der das Projekt bereits

seit 2012 begleitet.

Dr. Henry Delincée Max Rubner-Institut

Dörthe Eickelberg Moderatorin bei ARTE „X:ENIUS“

Dr. Klaus Gaßner Leiter der Gesamtredaktion BNN

Prof. Klaus Kunzmann Professor Emeritus TU Dortmund

Dr. Rainer Lisowski Vertretung der Professur für Betriebswirtschaftslehre

mit dem Schwerpunkt öffentliches Marketing

Hochschule Osnabrück

Monika Presting Redaktion TELEAKADEMIE SWR

Prof. Dr. Volker Saile Chief Science Oficer

Karlsruher Institut für Technologie

Martin Schneider Stellvertretender Leiter der

Wissenschaftsredaktion SWR

Prof. Dr. Hartwig Steusloff Bevollmächtigter Berater

der Institutsleitung des Fraunhofer IOSB

Prof. Dr.-Ing. Markus Stöckner Prorektor der

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Dr. Eckart von Hirschausen Kabarettist

Wir können leider nicht für alle Veranstaltungen der EFFEKTE einen

barrierefreien Zugang garantieren, daher möchten wir mobilitätseingeschränkte

Personen bitten, sich unter der E-Mailadresse

INFO@STADTMARKETING-KARLSRUHE.DE im Vorfeld über die örtlichen

Gegebenheiten zu informieren.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-6

EFFEKTE 2013 / HIGHLIGHTS AUF EINEN BLICK

HIGHLIGHTS AUF EINEN BLICK / EFFEKTE 2013

EFF-7

HIGHLIGHTS AUF EINEN BLICK

21.06.

22.06.

23.06.

24.06.

25.06.

ERÖFFNUNG DES

STADTGEBURTSTAGS

SG-26

DOMINO-EFFEKT?!

ERÖFFNUNG DES

WISSENSCHAFTSFESTIVALS

EFFEKTE EFF-10

GALERIE

DES

SCHEI-

TERNS

SG-17

ERFINDERNACHT

SG-10

Eröffnung

ZKM_GAMEPLAY

EFF-20

EFFEKTE-RALLYE EFF-12

FEST DER JUNGEN FORSCHER SG-18

(osKarl 22.06. & Experimente-Park 23.06.)

CITY ROOMING – LECKER TO GO SG-36

EFFEKTVOLL AM KIT EFF-23

ATOMEN AUF DER SPUR EFF-22

SCIENCE SPEED-DATING EFF-11

SCIENCE DINNER EFF-13

WISSENSWERKSTATT EFF-17

26.06.

27.06.

28.06.

29.06.

30.06.

SCIENCE SPEED-DATING EFF-11

SCIENCE DINNER EFF-13

WISSENSWERKSTATT EFF-17

ATOMEN AUF DER SPUR EFF-22

EFFEKTE-RALLYE EFF-12

BODENLOSE EFFEKTE

AUF DEM FRIEDRICHS-

PLATZ EFF-15

TAG DER OFFENEN

TÜR IM MAX-RUBNER-

INSTITUT EFF-63

LANGE

NACHT

DER

MATHE-

MATIK:

BEST OF

EFF-55

SCIENCE SHOPPING

EFF-14

KARLSRUHE KLINGT –

MUSIC TO GO EFF-16

ÜBERMORGENTALK

EFF-66

USTA UNIFEST EFF-60


EFF-8

EFFEKTE 2013 / WISSENSCHAFTSFESTIVAL EFFEKTE

WISSENSCHAFTSFESTIVAL EFFEKTE / EFFEKTE 2013

EFF-9

WISSENSCHAFTSFESTIVAL

EFFEKTE

WISSEN SCHAFFEN UND NEUE WEGE GEHEN

21. BIS 30. JUNI 2013

Das Wort „Effekte“ kommt von den lateinischen Wörtern „effectus“

und „eficere“; es bedeutet so viel wie „Zustandsänderung“,

„Wirkung“ oder „Ergebnis“. Dementsprechend zielt das Wissenschaftsfestival

EFFEKTE darauf ab, Synergien zwischen den Wissenschaftseinrichtungen

freizusetzen, Menschen für die Forschung zu

begeistern und der Wirtschaft die großen Potenziale der Karlsruher

Wissenschaftslandschaft zu zeigen.

Vom 21. bis 30. Juni 2013 verwandelt sich Karlsruhe in ein Mitmach-

Labor, in dem jeder forschen, staunen und entdecken kann.

Die EFFEKTE 2013 ist ein Wissenschaftsfestival der neuen Generation:

Erstmals bündeln die wissenschaftlichen Institutionen ihre Aktivitäten

zur Wissenschaftskommunikation, bringen wichtige lokale Akteure

aus der Wissenschaft mit der Bürgerschaft zusammen und setzen

nachhaltige Impulse für die Proilierung als Wissenschaftsstadt.

In Karlsruhe konzentriert sich auf engstem Raum eine herausragende

Wissenschafts- und Forschungslandschaft mit 17 nationalen und

internationalen Forschungseinrichtungen, neun Hochschulen und

über 40.000 Studierenden.

Das Wissenschaftsfestival EFFEKTE ist eines der ausgezeichneten Projekte

in der Finalrunde des Wett bewerbs zur „Stadt der Wissenschaft“.

Dieser Wettbewerb ist eine Initiative des Stifterverbands der Deutschen

Wissenschaft und wird von der Deutschen Bank unterstützt.

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna

Wanka und Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried

Kretschmann haben die Schirmherrschaft für das Festival EFFEKTE

übernommen.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-10

EFFEKTE 2013 / DOMINO-EFFEKT?!

SCIENCE SPEED-DATING / EFFEKTE

EFF-11

DOMINO-EFFEKT?!

ERÖFFNUNG DES WISENSCHAFTSFESTIVALS EFFEKTE

SAMSTAG, 22. JUNI, 22:00 UHR I SCHLOSSGARTEN, GROSSE BÜHNE

Eine Collage aus virtuellem Design, Filmen, Reden, Tanz, Performanceartistik,

wissenschaftlichen Live-Darstellungen und Musik macht

den „Wissenschaftsstandort Karlsruhe“ für die Bürgerinnen und

Bürger sinnlich erfahrbar. Die Performance bewegt sich im Spannungsfeld

der Netz-Archetypen und der vernetzenden Algorithmen

der Wissenschaft.

Die einstündige Produktion des Industrial Theater unter der Regie

von Professor Enno-Ilka Uhde zeigt, dass die Welt in unserer Hand

liegt und dass Karlsruhe ein Ort ist, an dem Menschen in der

Grundlagenforschung der angewandten Wissenschaft strategisch

Lösungsvorschläge für die Zukunft erarbeiten.

SCIENCE SPEED-DATING

FRAGEN AN EXPERTEN

MONTAG, 24. JUNI BIS DONNERSTAG, 27. JUNI

Das Science Speed-Dating bietet Gelegenheit, in einem lockeren

Eins-zu-eins-Gespräch Fragen an Experten zu stellen, die man im

alltäglichen Leben nicht trifft. Aus verschiedenen wissenschaftlichen

und künstlerischen Einrichtungen der Stadt Karlsruhe inden sich

Expertengruppen zu bestimmten Themen zusammen. Der Besucher

informiert sich auf der Website des Wissenschaftsfestivals unter

WWW.EFFEKTE-KARLSRUHE.DE/PROGRAMM/HIGHLIGHTS, wann welche

Expertengruppe beim Science Speed-Dating zur Verfügung steht.

Anhand von kurzen Steckbriefen werden die Experten vorgestellt,

und die Besucher melden sich vorab per E-Mail für eine Experten-

Runde an: WISSENSCHAFTSFESTIVAL2013@IOSB.FRAUNHOFER.DE.

Nach der Anmeldung treffen sich die Science Speed-Dater, und die

Fragerunde beginnt. Wie beim richtigen Speed-Dating ist die Redezeit

auf fünf Minuten beschränkt. Anschließend wechseln die Fragenden

zum nächsten Experten. Ein Moderator erklärt zu Beginn den

Ablauf und gibt das akustische Zeichen zum Wechseln.

Das Science Speed-Dating richtet sich an alle, die Spaß daran haben,

mit Schülern, Bürgern und Kollegen aus anderen Einrichtungen

in Kontakt zu kommen, sich über Fachgebiete auszutauschen und

interessante Menschen kennenzulernen. Da pro Runde nur fünf

Plätze verfügbar sind, empiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-12 EFFEKTE 2013 / EFFEKTE-RALLYE SCIENCE DINNER / EFFEKTE EFF-13

EFFEKTE-RALLYE

ELEKTRONISCHE SCHNITZELJAGD FÜR GROSS UND KLEIN

FREITAG, 21. JUNI BIS SONNTAG, 30. JUNI

Im Rahmen des Wissenschaftsfestivals EFFEKTE läuft eine elektronische

Schnitzeljagd durch die TechnologieRegion Karlsruhe, die

EFFEKTE-Rallye. Interessierte können sich die Applikation auf ihr

Smartphone herunterladen und dann direkt an dem Spiel teilnehmen.

Die Fragen kommen aus unterschiedlichen Themenbereichen

von Wissenschaft und Forschung bis hin zu Kunst und Kultur und

sind auf die jeweiligen Rallyestationen bezogen.

Wenn eine Aufgabe gelöst ist, erscheint eine Map, auf der eine Stecknadel

das Ziel anzeigt. Der Teilnehmer muss sich dorthin begeben

und einen QR-Code mit seinem Smartphone einscannen – dieser führt

ihn dann zur nächsten Aufgabe oder Frage, die er bearbeiten muss.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Wahl zwischen einer

leichten, einer mittelschweren und einer schwierigen Route. Damit

ist die Rallye für Groß und Klein, Schülerinnen und Schüler, Studierende

und die ganze Familie geeignet. Erfolgreiche Rallyeteilnehmer

dürfen sich auf eine Preisverleihung am Ende des Wissenschaftsfestivals

freuen.

Die App zur EFFEKTE-Rallye kann über die bekannten Android- und

iOS-Stores kostenlos heruntergeladen werden. Den Direktlink zum

Download inden Sie auf WWW.EFFEKTE-KARLSRUHE.DE/PROGRAMM/

HIGHLIGHTS.

SCIENCE DINNER

WISSENSCHAFTLICHE ERKENNTNISSE AUF DEN TISCH GEBRACHT

MONTAG, 24. JUNI BIS DONNERSTAG, 27. JUNI

Welche Soße wähle ich zu den Nudeln? Die rote oder die grüne?

Oder nehme ich statt Tomatensoße einfach eine Tablette mit konzentrierten

Bestandteilen der Tomate? Soll ich Weißbrot oder lieber

Vollkornbrot essen?

Gerade beim Essen stehen wir täglich vor unzähligen Möglichkeiten.

Wir treffen unsere Wahl nach unterschiedlichen Kriterien – Geschmack,

Aussehen, Zeitaufwand, Gesundheit, Kaloriengehalt ... Was uns

nicht immer bewusst ist: Hinter jedem Essen stehen viele wissenschaftliche

Erkenntnisse, die bei der richtigen Wahl helfen können.

Das Max Rubner-Institut zeigt einige Beispiele und bringt Wissenschaft

auf den Tisch: Vom 24. bis 27. Juni gibt es jeden Tag in einer

anderen Karlsruher Kantine oder Mensa ein Science Dinner nach

wissenschaftlichen Erkenntnissen, bestehend aus einem Mittagessen

zu einem von der Kantine oder Mensa gewählten Thema. Dazu

werden als Beilage entsprechende Informationen aus der modernen

Ernährungsforschung und als Nachspeise ein Quiz serviert.

Die Kantinen und Mensen hatten für das Mittagsgericht drei Themen

zur Auswahl: 1. „Riechen, Sehen, Schmecken“; 2. „Tabletten statt

Tomaten?“; 3. „Ballaststoffe – machen nicht schwer, sondern gesund“.

Infos darüber, welche Aktion es wann an welcher Einrichtung gibt

und ob die Mensa / Kantine öffentlich zugänglich ist, gibt es unter

WWW.MRI.BUND.DE/VERANSTALTUNGEN.


EFF-14

EFFEKTE 2013 / SCIENCE SHOPPING

BODENLOSE EFFEKTE / EFFEKTE

EFF-15

SCIENCE SHOPPING

SHOPPING MACHT SCHLAU

SAMSTAG, 29. JUNI, 10:00 UHR BIS LADENSCHLUSS

GESCHÄFTE IN DER INNENSTADT

Einkaufen in Karlsruhe macht schlau. Denn beim „Science Shopping“

in zahlreichen Geschäften der Karlsruher Innenstadt präsentieren

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre neuesten Forschungsergebnisse

und klären wissenschaftliche Rätsel des Alltags.

Nähere Informationen zu teilnehmenden Geschäften im Aktionslyer

„Science Shopping“ oder unter WWW.EFFEKTE-KARLSRUHE.DE.

Science Shopping ist eine Veranstaltung von Stadtmarketing,

KASIG und City Initiative Karlsruhe (CIK) innerhalb des Kooperationsmarketings

zur Kombilösung in Zusammenarbeit mit den Karlsruher

Wissenschaftseinrichtungen.

BODENLOSE EFFEKTE

WISSENSCHAFT ZUM ZUSCHAUEN UND MITMACHEN

SAMSTAG, 29. JUNI, 10:00 – 18:00 UHR I FRIEDRICHSPLATZ

Zahlreiche Veranstaltungen bringen Klein und Groß das Thema

„Wissenschaft“ auf spielerische und unterhaltsame Weise näher.

In Zelten bietet das Karlsruher Naturkundemuseum verschiedene

Mitmachaktionen mit Bezug zur Landesausstellung „bodenlos –

durch die luft und unter wasser“ an und präsentiert Highlights, die

zusammen mit Kooperationspartnern entwickelt wurden. So lässt

die DHBW Karlsruhe einen Stratosphärenballon steigen und verfolgt

dessen Weg, der Modelllugsportverein Ettlingen bietet Modellliegen

für Kinder an und ANA & ANDA laden um 15 Uhr zu einer

musikalischen Führung durch die „bodenlos“-Ausstellung ein.

Ab 10 Uhr gibt es auch auf der Bühne ein vielseitiges Programm:

10:00 Uhr START DER LUFTBALLON-AKTION FÜR KINDER

MIT GEWINNSPIEL (DHBW KARLSRUHE)

12:00 Uhr START DES STRATOSPHÄRENBALLONS

(DHBW KARLSRUHE)

14:00 Uhr SCIENCE COMEDY: „PHYSICS VS. CHEMISTRY –

DER SHOWDOWN“ (JAKOBUS-THEATER)

16:00 Uhr PREISVERLEIHUNG DES „BODENLOS“-GEWINNSPIELS

(STAATLICHES MUSEUM FÜR NATURKUNDE KARLSRUHE)

17:00 Uhr „KARLSRUHE KLINGT – MUSIC TO GO“

(HOCHSCHULE FÜR MUSIK KARLSRUHE)

17:30 Uhr SCIENCE VISION SHOW

(HOCHSCHULE FÜR GESTALTUNG KARLSRUHE)

Durch das Programm führt Hausmeister Blaumann zusammen mit

seiner Mülltonne „Hugo Müller“.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen auf dem Friedrichsplatz ist frei.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-16 EFFEKTE 2013 / KARLSRUHE KLINGT WISSENSWERKSTATT / EFFEKTE EFF-17

KARLSRUHE KLINGT

MUSIC TO GO

SAMSTAG, 29. JUNI, 16:00 – 21:00 UHR I INNENSTADT

Auch an musikalischen Effekten wird es während des Wissenschaftsfestivals

in der Karlsruher Innenstadt nicht mangeln. Ob Oper

im Kaufhaus, Samba in den Straßen oder Klassik vor der Kirche

St. Stephan: Bei „Karlsruhe klingt – music to go“ versetzen über

100 Studierende und Dozenten der Hochschule für Musik die Stadt

in Schwingung.

Los geht es am Samstag um 16 Uhr auf dem Kirchplatz St. Stephan.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein vielseitiges und abwechslungsreiches

Programm, bei dem auch die wissenschaftlichen

Aspekte der Musik nicht zu kurz kommen. Um 20 Uhr gibt es auf

dem Kirchplatz St. Stephan ein großes Abschlusskonzert.

Informationen zum detaillierten Programm erhalten Sie am Veranstaltungstag

in den teilnehmenden Geschäften sowie in den

Informationszelten auf dem Marktplatz und Platz St. Stephan.

Weitere Informationen auch unter WWW.HFM-KARLSRUHE.DE.

Karlsruhe klingt – Music to go ist eine Veranstaltung von Hochschule

für Musik Karlsruhe, Stadtmarketing Karlsruhe GmbH, KASIG und

City Initiative Karlsruhe (CIK) innerhalb des Kooperationsmarketings

zur Kombilösung.

WISSENSWERKSTATT

EXPERIMENTE ZUM MITMACHEN

SONNTAG, 23. JUNI BIS FREITAG, 28. JUNI

Naturwissenschaftliche Phänomene und Alltagstechnik kennenlernen:

Die Wissenswerkstatt bietet Schülerinnen und Schülern Gelegenheit

zum Experimentieren – in einer lockeren Lernatmosphäre und fachkundig

unterstützt von Professoren und Forschenden der jeweiligen

wissenschaftlichen Einrichtung. Zu den Workshops melden sich die

Schülergruppen vorab online an.

Die Wissenswerkstatt richtet sich vor allem an Schülergruppen ab

Klassenstufe 10, die Spaß daran haben, in die Labore und Werkstätten

der Hochschulen und Forschungseinrichtungen hineinzuschnuppern.

Die Themen kommen aus Energie- und Materialforschung,

Architektur und Bauwesen ebenso wie Maschinenbau und

Informatik. Weitere Angebote richten sich an Grundschulkinder

mit einem Faible für Mathematik und Technik.

Die Workshops sind kostenlos, da pro Termin jedoch nur begrenzt

Plätze verfügbar sind, empiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung

unter: WWW.PKM.KIT.EDU/WISSENSWERKSTATT.


EFF-18

EFFEKTE 2013 / WISSENSWERKSTATT

WISSENSWERKSTATT / EFFEKTE 2013

EFF-19

WISSENSWERKSTATT

VERANSTALTUNGSORT: SIEHE ENTSPRECHENDE NUMMER

AUF DEM ÜBERSICHTSPLAN

GEOTHERMIE – WÄRME UND ENERGIE

AUS DEM INNEREN UNSERER ERDE

23.06., 14:00 – 17:00 UHR

24.06., 10:00 – 17:00 UHR

Landesforschungszentrum

Geothermie, KIT, Gebäude 50.41 57

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK –

WIE WIRD BEISPIELSWEISE EIN

DUSCHGEL PRODUZIERT?

24.06., 28.06., 10:00 – 12:00 UHR

HsKA, Gebäude LI, Raum 07 14

UM HAARESBREITE – DIE WELT

DER MIKROSCHALTUNGEN

24.06., 10:00 – 12:00 UHR

HsKA, Gebäude F, Raum U010 13

EISBREI & CO. – WAS HABEN

KÜHL- UND KLIMATECHNIK MIT

DER UMWELT ZU TUN?

24.06., 25.06., 26.06.,

10:30 – 12:00 UHR

HsKA, Gebäude LI, Labor 043 14

AUF SAND GEBAUT UND DOCH

STABIL. EIN MODELLVERSUCH

24.06., 26.06., 14:00 – 16:00 UHR

HsKA, Treffpunkt vor Gebäude LB 11

SONNENENERGIE –

VERSUCHE MIT SOLARZELLEN

24.06., 14:00 – 17:00 UHR

HsKA, Treffpunkt Gebäude E 15

AUF BIEGEN UND BRECHEN – WIE

BAUMATERIALIEN GEPRÜFT WERDEN

25.06., 09:00 – 10:00 UHR

25.06., 14:00 – 15:00 UHR

27.06., 13:30 – 14:30 UHR

HsKA, Gebäude LB, Raum 023 11

AUF DEN SPUREN VON COULOMB,

FARADAY UND WESTINGHOUSE –

GRUNDLAGENVERSUCHE ZUR

ELEKTRIZITÄT

25.06., 09:00 – 12:00 UHR

HsKA, Treffpunkt Gebäude E 15

STUDIERENDE BAUEN EINEN

RENNWAGEN

25.06., 10:00 – 12:00 UHR

HsKA, Gebäude F, Raum 110 13

3D-LASERSCANNING FÜR ARCHÄO-

LOGIE UND DENKMALSCHUTZ

25.06., 10:00 – 12:00 UHR

HsKA, Gebäude LB, Raum 003 11

WARUM MAN MIT WASSER STAHL

SCHNEIDET – MODERNE MATERIAL-

BEARBEITUNG

25.06., 10:00 – 12:00 UHR

HsKA, Gebäude LI, Labor 15 14

AUF DIE STEUERUNG KOMMT ES AN

– WARUM EIN AUFZUG ODER EINE

WASCHSTRASSE FUNKTIONIEREN

25.06., 10:00 – 12:00 UHR

HsKA, Gebäude M, Raum U01 12

TECHNIKREISE DURCH DIE

MODELLFABRIK DER DHBW

25.06., 14:00 – 16:00 UHR

DHBW, Erzbergerstr. 121 5

VOM 3D-MODELL ZUM 3D-DRUCK

25.06., 14:00 – 16:00 UHR

HsKA, Gebäude LI, media::lab –

Multimedia Labor, Raum 141 14

WIE FUNKTIONIERT

EIGENTLICH MEIN HANDY?

SCHÜLERVORLESUNG UND LABOR

25.06., 14:00 – 16:30 UHR

HsKA, Gebäude E, Raum 113 15

LEGO::LAB – SPIELEND ZUR

INFORMATIK

26.06., 13:00 – 16:00 UHR

HsKA, Gebäude E, lego::lab,

Raum U06 15

DER ROBOTER MACHT DEN

DRECK WEG

26.06., 14:00 – 16:00 UHR

HsKA, Gebäude E, Raum 206 15

ALLROUND ENGINEERING – IM

ZUSAMMENSPIEL VON MECHANIK,

ELEKTRONIK UND INFORMATIK

26.06., 14:00 – 17:00 UHR

HsKA, Gebäude F, Raum U010 13

KINDERWERKSTATT TECHNIK

27.06., 10:00 – 12:00 UHR

Pädagogische Hochschule,

Gebäude III 17

MULTITALENT STRÖMUNGS-

MASCHINEN – WARUM FLIEGT

EIN FLUGZEUG UND WIE WIRD

MIT WASSER STROM ERZEUGT?

27.06., 10:00 – 13:00 UHR

HsKA, Gebäude LI, Labor 016 14

HÖRST DU MICH? SCHALL

UND SEINE EIGENSCHAFTEN.

SCHÜLERVORLESUNG

27.06., 11:30 – 13:00 UHR

HsKA, Gebäude P, Raum 001 16

MEIN ROBOTER LERNT TANZEN

27.06., 12:00 – 16:00 UHR

HsKA, Eingang Gebäude E 15

WÄRME AUS HOLZ: WIE ICH MIT

MODERNER SENSORIK MENSCH

UND UMWELT SCHÜTZEN KANN

27.06., 14:00 – 15:30 UHR

HsKA, Eingang Gebäude P 16

MATHE MAGIE

28.06., 10:00 – 16:00 UHR

Pädagogische Hochschule,

Gebäude II, Hörsaal A020

KEIN SCHALL UND RAUCH:

WERKSTOFFUNTERSUCHUNG

MIT ULTRASCHALL- &

HÄRTEPRÜFUNG

28.06., 13:00 – 15:00 UHR

HsKA, Gebäude M, Raum U10 12

WAS ERNEUERBARE ENERGIEN

LEISTEN KÖNNEN: HEIZEN MIT

ERDWÄRME UND STROM-

ERZEUGUNG MIT ABWÄRME

28.06., 14:00 – 15:30 UHR

HsKA, Gebäude E, Raum 101 15

SCHWIMMENDER UND LEUCH-

TENDER BETON – BAUMATERIALIEN

IM 21. JAHRHUNDERT

28.06., 14:00 – 15:30 UHR

HsKA, Gebäude B, Raum 404 10

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-20

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-21

DAS PROGRAMM 2013

FREITAG, 21. JUNI

FREITAG, 21. JUNI

ZKM_GAMEPLAY

15:00 – 18:00 UHR I ZKM 9

ERDBEBEN, VULKANAUSBRÜCHE, TSUNAMIS –

KANN FORSCHUNG AM KIT ZUR BEWÄLTIGUNG VON

NATURKATASTROPHEN BEITRAGEN?

18:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 109 42

DUDELN UND DADDELN

19:00 – 24:00 UHR I ZKM 9

Das ZKM | Medienmuseum eröffnet eine neu gestaltete Ausstellung

zum Medium des Computerspiels und experimentellen Spielformen,

um die Facetten der Spiele aufzufächern und diese in allen ihren

Dimensionen auszuloten.

PHYSIKALISCHES KOLLOQUIUM

17:15 – 18:45 UHR I KIT, GEBÄUDE 30.22,

OTTO-LEHMANN-HÖRSAAL 45

Vortrag von Professor Immanuel Bloch vom Max-Planck-Institut

für Quantenoptik und der Ludwig-Maximilians-Universität München.

KIT = KIT-Campus Süd

FILMSEMINAR: DEUTSCH-FRANZÖSISCHE

FILMBEZIEHUNGEN. INTERKULTURALITÄT, POLITIK UND

ÄSTHETIK IN KINOFILMEN

SEMINARTERMINE: 21.06., 28.06., 05.07., 12.07.,

19.07., 26.07. JEWEILS 17:30 – 19:00 UHR

KIT, GEBÄUDE 10.81, HÖRSAAL 62 53

50 Jahre Élysée-Vertrag bilden den Anlass, einen Blick auf über

100 Jahre deutsch-französische Filmbeziehungen zu werfen,

um die Dynamik interkultureller Beziehungen zwischen Politik,

Gesellschaft und Ästhetik nachzuzeichnen. Ein Seminar mit

Wolfgang Petroll. Eintritt: Erwachsene 38 € / Studierende 29 €

Einen ganzen Abend können sich experimentierfreudige Erwachsene

mit allem vergnügen, was die ZKM-Medienwerkstatt an Equipment

hergibt: vom Gameboy als Musikinstrument über Spiegelrelexkamera

und iPod bis hin zu programmierbaren Lego-Robotern.

Gebühr: 35,00 € Anmeldung erforderlich: workshops@zkm.de

SAMSTAG, 22. JUNI

PHYSIK AM SAMSTAG

10:00 – 12:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 30.22, GAEDE-HÖRSAAL

Allgemeine Vorträge aus dem Bereich Festkörperphyik. Auf Schülerinnen

und Schüler, die auch den Vortrag am 29. Juni besuchen,

wartet eine Tombola.

INFORMATIONSSTAND NATURKATASTROPHEN UND

AKTUELLES WETTER WELTWEIT (CEDIM)

10:00 – 12:00 UHR I KIT, WIESE VOR GEBÄUDE 20.11 41

45

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-22

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-23

SAMSTAG, 22. JUNI

SAMSTAG, 22. JUNI

ATOMEN AUF DER SPUR (ITU)

NOCH BIS 30.06.2013, 10:00 – 18:00 UHR

KIT, GEBÄUDE 20.20

Teste deine Geschicklichkeit beim Durchführen einer chemischen

Trennung in einem Handschuhkasten oder beim Bedienen eines

Telemanipulators. Nukleare Forensik - mit dem Rasterelektronenmikroskop

unterwegs als atomarer Detektiv.

STRAHLENSCHUTZ (KIT, FTU)

NOCH BIS 30.06.2013, 10:00 – 18:00 UHR

KIT, GEBÄUDE 20.20

Demonstration einer Nebelkammer, Nachverfolgung von ionisierender

Strahlung; Messung von Gebrauchsgegenständen, die natürlich

vorkommende radioaktive Stoffe enthalten; es besteht außerdem

das Angebot, mitgebrachte Gegenstände (z. B. Großvaters Uhr mit

Leuchtziffern) für die Besucher / -innen auszumessen.

ROLLENDE AUSSTELLUNG „SELBSTBESTIMMT, AKTIV UND

MOBIL AUCH IM ALTER: SO KANN TECHNIK DEN ALLTAG

IN DEN EIGENEN VIER WÄNDEN ERLEICHTERN“

10:00 – 18:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

EFFEKTVOLL AM KIT

10:00 – 20:00 UHR I KIT, WIESE VOR GEBÄUDE 20.11 41

Eine Ausstellung der Forschungsschwerpunkte für Wissbegierige:

Das Karlsruher Institut für Technologie präsentiert sich in einer kleinen

Zeltstadt zu den Themen Energieforschung, Robotik, Meteorologie

und vielem mehr.

DER SEISMISCHE HAU-DEN-LUKAS

10:00 – 20:00 UHR I KIT, WIESE VOR GEBÄUDE 20.11 41

Jahrmarkt trifft Wissenschaft: Beim seismischen Hau-den-Lukas

lassen sich mit einem Hammerschlag Wellen in der Erde anregen

und aufzeichnen. Je stärker der Schlag, desto stärker die Wellen.

KA-RaceIng E. V.

10:00 – 20:00 UHR I KIT, WIESE VOR GEBÄUDE 20.11 41

VERNETZEN – ENGAGIEREN – GESTALTEN:

KIT-ALUMNI & FÖRDERER

10:00 – 20:00 UHR I KIT, WIESE VOR GEBÄUDE 20.11 41

Siehe auch Seite EFF-26.

Das Formula Student Team des KIT entwickelt, konstruiert und fertigt

zwei Rennwagen; beim Konstruktionswettbewerb Formula Student

tritt es gegen über 500 Teams von internationalen Hochschulen an.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-24

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-25

SAMSTAG, 22. JUNI

SAMSTAG, 22. JUNI

ZUSE Z22 – VORTRAG VON HERRN LORENZ HANEWINKEL

(DIPL. PHYSIKER UND KONSTRUKTEUR DER ZUSE Z22)

11:00 – 12:30 UHR I ZKM_VORTRAGSSAAL 9

kleine und große Nachwuchsforscher beispielsweise Lavalampen

bauen oder „Kirchturmglocken im Ohr“ erzeugen.

ENERGETISCHE OPTIMIERUNG VON GEBÄUDEN

14:30 – 15:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 111 42

MIT OPTIMIERUNG GEHT ALLES BESSER

16:00 – 16:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 109 42

PRÄSENTATION DER OSKARL-SCHÜLERFORSCHUNGSGRUPPEN

11:00 – 16:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Weitere Informationen siehe Seite SG-18 / 19.

WAS SIE SCHON IMMER VON DER ALLGEMEINEN

PÄDAGOGIK WISSEN WOLLTEN

KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 109 42

12:00 UHR: Welche Lehrer braucht das Land? (Prof. Dr. Beichel)

13:00 UHR: Was sollte ein Schulabsolvent heute wirklich wissen?

(Prof. Dr. Fees)

14:00 UHR: Lob der Disziplin?! (Dr. Mikhail)

15:00 UHR: Zu welchen Werten soll man heute erziehen?

(Prof. Dr. Rekus)

KRYPTOLOGIKUM – KRYPTOGRAPHIE BEGREIFEN

14:00 – 14:45 UHR, 15:00 – 15:45 UHR

ZKM_MUSEUMSBALKON 9

Mit der Ausstellung wollen das Kompetenzzentrum für angewandte

Sicherheitstechnologie des KIT und das ZKM Kryptographie verständlich

machen. Besucherinnen und Besucher können die kryptographische

Methodik spielerisch erfahren. Führung durch die Ausstellung.

Begrenzte Teilnehmerzahl.

PHYSIK IM ALLTAG – SPIELEND PHYSIK ERLEBEN

14:00 – 18:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 006 42

Der Experimente-Parcours des MINT-Kollegs zeigt spannende Phänomene

aus der Physik zum Anschauen und Mitmachen – so können

QUARTIER ZUKUNFT – LABOR STADT:

WERKSTATTBERICHT MIT IDEENWORKSHOP

16:30 – 19:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 001 42

Der Werkstattbericht stellt den aktuellen Stand des KIT-Projekts

„Quartier Zukunft – Labor Stadt“ vor. Im anschließenden Workshop

erarbeiten die Teilnehmer Ideen nachhaltiger (Stadt-)Entwicklung.

Anmeldung erforderlich: ariane.dony@kit.edu,

Betreff: Labor Stadt – Werkstattbericht

OSKARL-VERLEIHUNG

17:10 UHR I GROSSE BÜHNE

Weitere Informationen siehe Seite SG-18 / 19.

DOMINO-EFFEKT?!

22:00 UHR I GROSSE BÜHNE

Eröffnung des Wissenschaftsfestivals EFFEKTE.

Weitere Informationen siehe Seite EFF-10.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-26

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-27

SONNTAG, 23. JUNI

SONNTAG, 23. JUNI

EXPERIMENTE-PARK

10:00 – 18:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

Unter dem Motto „Schauen, Staunen, Mitmachen“ können Besucherinnen

und Besucher Wissenschaft hautnah erleben. Anfassen und

Ausprobieren sind im Experimente-Park ausdrücklich erwünscht.

Weitere Informationen siehe Seite SG-20 / 21.

VERNETZEN – ENGAGIEREN – GESTALTEN:

KIT-ALUMNI & FÖRDERER

10:00 – 18:00 UHR I KIT, WIESE VOR GEBÄUDE 20.11 41

Ehemalige, Förderer und Unternehmen ermöglichen am KIT viele

Projekte. Die Veranstaltung präsentiert spannende Fördermöglichkeiten

in der KIT-Stiftung sowie die Angebote des Netzwerks

KIT-Alumni und des Company & Career Service.

ROLLENDE AUSSTELLUNG „SELBSTBESTIMMT, AKTIV

UND MOBIL AUCH IM ALTER: SO KANN TECHNIK DEN ALLTAG

IN DEN EIGENEN VIER WÄNDEN ERLEICHTERN“.

10:00 – 18:00 UHR I SCHLOSSGARTEN

EFFEKTVOLL AM KIT

10:00 – 18:00 UHR I KIT, WIESE VOR GEBÄUDE 20.11 41

Eine Ausstellung der Forschungsschwerpunkte für Wissbegierige:

Das Karlsruher Institut für Technologie präsentiert sich in einer kleinen

Zeltstadt zu den Themen Energieforschung, Robotik, Meteorologie

und vielem mehr.

DAS AUTONOM FAHRENDE AUTO COCAR:

OHNE FAHRER DURCH KARLSRUHE

11:00 – 17:00 UHR I SCHLOSSPLATZ UND ZIRKEL

Unser Service begeistert.

Ihr Medienhaus für erfolgreiches Marketing.

Weitere Informationen siehe Seite SG-22 / 23.

GALERIE DES SCHEITERNS

16:00 – 17:00 UHR, 18:30 – 19:30 UHR

SCHLOSS KARLSRUHE, GARTENSAAL 35

Zu Gast bei der Veranstaltungsreihe „Galerie des Scheiterns“ ist

dieses Jahr „Die Show des Scheiterns“ (www.show-des-scheiterns.de)

der Gruppe Kulturmassnahmen aus Berlin. Scheitern ist etwas Symphathisches

– denn nur wer etwas versucht, kann auch scheitern.

Weitere Informationen siehe Seite SG-17.

Erbprinzenstraße 4-12, 76133 Karlsruhe

Telefon 0721 1610-100 · Telefax 0721 1610-111

info@gbt.de · www.gbt.de

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-28

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-29

SONNTAG, 23. JUNI

MONTAG, 24. JUNI

KA-RaceIng E. V.

10:00 – 18:00 UHR I KIT, WIESE VOR GEBÄUDE 20.11 41

Siehe auch Seite EFF-24.

STADTSPAZIERGANG QUARTIER ZUKUNFT –

LABOR STADT: NACHHALTIGES STADTLEBEN IN KARLSRUHE

12:00 UHR I TREFFPUNKT WIRD BEI ANMELDUNG

BEKANNT GEGEBEN

KIT-GUERILLA PHYSIK – SCHNELLE,

ÜBERFALLARTIGE EXPERIMENTE ZUM MITMACHEN!

10:00 – 14:00 UHR I KAISERSTRASSE, SCHLOSSGARTEN

SCIENCE DINNER

11:00 – 14:00 UHR

Das Max Rubner-Institut bringt die Wissenschaft an den Mittagstisch:

Vom 24. bis 27. Juni indet jeden Tag in einer anderen Kantine

oder Mensa Karlsruhes ein Science Dinner mit „wissenschaftlichen“

Mahlzeiten statt. Weitere Informationen siehe Seite EFF-13.

SCIENCE SPEED-DATING; FRAUNHOFER-EXPERTEN-RUNDE

SCHLOSS KARLSRUHE, TURMZIMMER 35

Führung für Erwachsene, Führung für Schulkinder ab 5. Klasse.

Ein Spaziergang durch das Gebiet des KIT-Projekts „Quartier Zukunft –

Labor Stadt“ macht die Vielfalt nachhaltigen Stadtlebens in Karlsruhe

für die Teilnehmer erfahrbar und greifbar.

Anmeldung erforderlich: ariane.dony@kit.edu,

Betreff: Stadtspaziergang (Erwachsene bzw. Kinder)

MONTAG, 24. JUNI

ALLES ANSICHTSSACHE? GESUNDHEIT UND KRANKHEIT ALS

SOZIALE KONSTRUKTION. VORTRAG VON DR. BIANCA LEHMANN

10:00 – 13:00 UHR I GESCHÄFTSSTELLE DER AWWK,

RÜPPURRER STR. 1A, HAUS B, SEMINARRAUM 5.26 48

Anmeldung erforderlich: www.awwk-karlsruhe.de, 0721-608 47974

Gebühr: Erwachsene 16 € / Studierende 9 €

13:00 UHR: Roboter und Computerspiele

14:00 UHR: Kamera, Licht und Sensoren

15:00 UHR: Daten und Informationen:

beschaffen & verarbeiten

16:00 UHR: Interaktiv und Interaktion

Fragen an Experten stellen, die man im normalen Leben nie trifft

und wie beim richtigen Speed Dating ist die Redezeit beschränkt.

Anmeldung erforderlich: wissenschaftsfestival2015@iosb.fraunhofer.de

Weitere Informationen siehe Seite EFF-11.

RAUMEROBERER – COMPUTERSPIELE IN TRICKFILMMANIER

10:00 – 13:00 UHR I ZKM 9

Anmeldung erforderlich: workshops@zkm.de

Gebühr: Schulklasse 135,00 €, ab 16 Teilnehmer 270,00 €

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-30

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-31

MONTAG, 24. JUNI

MONTAG, 24. JUNI

BÜCHER DES MITTELALTERS:

HANDSCHRIFTEN UND WIE SIE ENTSTANDEN

14:00 – 18:00 UHR I BADISCHE LANDESBIBLIOTHEK 28

Die Workshop-Teilnehmer probieren Grundtechniken des Entstehungsprozesses

aus und überlegen, was die Forschung heute

aus den wertvollen Handschriften erfährt.

Anmeldung erforderlich: stello@blb-karlsruhe.de, 0721-175 2340

WISSENSCHAFTLICHE ZOOFÜHRUNG:

AUFBAU UND FUNKTION VON SINNESORGANEN BEI TIEREN II

15:00 – 16:00 UHR I ZOOLOGISCHER STADTGARTEN,

TREFFPUNKT ELEFANTENANLAGE 32

Eintritt: Erwachsene 6,50 € / Kinder 3,00 €

NANOMATERIALIEN IM LEBENSMITTELBEREICH –

VORTRAG VON DR. RALF GREINER, MAX RUBNER-INSTITUT

18:00 – 19:00 UHR I RATHAUS, BÜRGERSAAL 38

Nanopartikel sind für das menschliche Auge unsichtbar, doch mit

der geeigneten Technik lassen sie sich aufspüren. Dr. Ralf Greiner

berichtet über die Verwendung von Nanomaterialien in Lebensmitteln

und über die aktuelle Forschung.

HÄNDIGKEIT IM ALLTAG: DAS LEBEN IN EINER CHIRALEN

WELT UND UNSER BEZUG ZU BILD UND SPIEGELBILD.

18:00 – 19:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 30.42 49

Wir leben in einer Welt, in der Bild und Spiegelbild häuig unterschiedliche

Eigenschaften aufweisen, und passen uns oft unbemerkt

diesen Gegebenheiten an – wie, zeigt dieser Vortrag.

3D-TECHNOLOGIE IM KULTURHISTORISCHEN BEREICH

19:00 – 20:30 UHR I BADISCHE LANDESBIBLIOTHEK 28

WENN DAS DACH OFFEN IST, GEHÖREN DIE WOLKEN

MIT ZUM FEST.

15:00 – 18:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 30.23, 13. STOCK 44

Besuch der Wettermessstation auf dem Physikhochhaus am KIT

Anmeldung erforderlich: klimabuero@kit.edu

MEDIATION ZUM ANFASSEN:

KONSTRUKTIVE KONFLIKTLÖSUNG STATT GERICHT?

17:30 – 19:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 30.96 SR, RAUM 104 51

Welche Wege gibt es, um die vielfältigen Konliktsituationen,

welche die natürlichen und juristischen Personen nicht (mehr)

allein bewäl tigen können, konstruktiv zu lösen?

Anmeldung erforderlich: katarzyna.schubert-panecka@kit.edu

Der Vortrag von Prof. Dr. Ing. Urs Bopp erklärt das Funktionsprinzip

von optischen 3D-Scannern und 3D-Druckern. Am Beispiel des

Speyerer Evangelistar zeigt er die Einsatzmöglichkeiten dieser

Technologie im kulturhistorischen Bereich.

Eine Veranstaltung des Quaternio Verlag Luzern.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-32

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-33

MONTAG, 24. JUNI

MONTAG, 24. JUNI

AS WE MAY THINK – LERNEN UND TECHNISCHE

GEDÄCHTNISERWEITERUNG

19:00 – 21:00 UHR I HFG KARLSRUHE, RAUM 303 8

Im Vortrag sollen Ergebnisse eines Forschungsprojektes vorgestellt

werden, das sich mit dem Zusammenhang von Handlungstheorie

und Lerntheorie sowie den Möglichkeiten zur technischen Erweiterung

des Gedächtnisses beschäftigt.

WARUM NEUTRINOS DOCH NICHT SCHNELLER

ALS LICHT SIND?!

19:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 109 42

Vortrag von Daniel Hilk und Marcel Kraus, KIT.

BIN ICH RADIOAKTIV?

19:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 111 42

Vortrag von Lukas Hehn und Bernhard Siebenborn, KIT.

BOTEN AUS DEM UNIVERSUM:

NEUTRINOS, DUNKLE MATERIE UND KOSMISCHE STRAHLUNG

19:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 109 42

SUPERNOVA-WISSENSCHAFTSTHEATER

FOLGE I: ROBOTIK IM RAMPENLICHT

20:00 – 21:00 UHR I EFFEKTE-DOME, SCHLOSSPLATZ

Ein Roboter als bester Freund? Prof. Dr. Tamin Asfour vom Institut

für Anthropomatik am KIT trifft auf einen experimentierfreudigen

Schauspieler – Wissenschaft als schöne Kunst betrachtet.

Eintritt: Erwachsene 4 € / ermäßigt 2 €

DIE HÖCHSTEN ENERGIEN IM UNIVERSUM –

SIND SCHWARZE LÖCHER SUPERBESCHLEUNIGER?

VORTRAG VON DR. RALPH ENGEL

20:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 109 42

DER LANGE WEG ZUR ENTDECKUNG DES HIGGS-BOSONS

20:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 111 42

Vortrag von Prof. Dr. Guido Drexlin zum Thema Astroteilchenphysik.

RELATIVITÄT, QUANTEN UND FELDER:

KONZEPTE DER TEILCHENPHYSIK.

19:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 111 42

Der Vortrag von Prof. Dr. J. Kühn (KIT) bietet eine kurze Einführung

in Relativitätstheorie, Quantenmechanik, Quantenfeldtheorie

und die fundamentalen Bausteine der Materie. Er erörtert neueste

Entwicklungen, besonders die Bedeutung der Entdeckung des

Higgs-Bosons.

Der Vortrag von Prof. Dr. Thomas Müller (KIT) behandelt wissenschaftliche

Fragen und experimentelle Methoden rund um das neue

Elementarteilchen, das aller Voraussicht nach das Higgs-Boson ist,

und zeigt aktuelle Resultate.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-34

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-35

DIENSTAG, 25. JUNI

DIENSTAG, 25. JUNI

RAUMEROBERER – COMPUTERSPIELE IN

TRICKFILMMANIER

10:00 – 13:00 UHR I ZKM 9

Gebühr: Schulklasse 135,00 €, ab 16 Teilnehmer 270,00 €

Anmeldung erforderlich: workshops@zkm.de

KIT-GUERILLA PHYSIK – SCHNELLE, ÜBERFALLARTIGE

EXPERIMENTE ZUM MITMACHEN!

10:00 – 14:00 UHR I KAISERSTRASSE, SCHLOSSGARTEN

SCIENCE DINNER

11:00 – 14:00 UHR

Weitere Informationen siehe Seite EFF-13.

MIT GPS ÜBER DEN ACKER

13:00 – 16:00 UHR I LANDWIRTSCHAFTLICHES TECHNO-

LOGIEZENTRUM AUGUSTENBERG (LTZ), KUTSCHENWEG 20,

RHEINSTETTEN-FORCHHEIM 4

SCIENCE SPEED-DATING;

EXPERTEN DER STAATLICHEN KUNSTHALLE

13:00 UHR I STAATLICHE KUNSTHALLE 24

Alles was Sie schon immer über die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

wissen wollten. Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen siehe Seite EFF-11.

SCIENCE SPEED-DATING; EXPERTEN-RUNDE

MAX RUBNER-INSTITUT ZUM THEMA ERNÄHRUNG

UND LEBENSMITTEL

14:00, 15:00 UHR

SCHLOSS KARLSRUHE, TURMZIMMER 35

Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen siehe Seite EFF-11.

KRYPTOLOGIKUM – KRYPTOGRAPHIE BEGREIFEN

14:00 – 14:45 UHR, 15:00 – 15:45 UHR

ZKM_MUSEUMSBALKON 9

Führung durch die Ausstellung. Siehe auch Seite EFF-24.

In diesem Workshop können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

mit dem Handy / Navi die Grundlagen für den landwirtschaftlichen

Einsatz von GPS erarbeiten, ein GPS-Rucksacksystem testen

und herkömmliches Arbeiten mit GPS-gesteuerten Verfahren

vergleichen. Diese Veranstaltung ist geeignet für Jugendliche ab

15 Jahren und Erwachsene.

Anmeldung erforderlich: poststelle@ltz.bwl.de

GEOCACHING-RALLYE AUF DEN SPUREN

DER „WELTKULTUR / GLOBAL CULTURE“

15:00 – 17:00 UHR I BADISCHES LANDESMUSEUM 34

Bei einer digitalen Schatzsuche erforschen die Teilnehmerinnen und

Teilnehmer mithilfe von GPS-Geräten transkulturelle Phänomene

im und ums Museum. Bekannte und verborgene Karlsruher Orte

verraten viel über die kulturellen Verlechtungen unserer Welt.

Anmeldung erforderlich: Badisches Landesmuseum 0721-9266520

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-36

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-37

DIENSTAG, 25. JUNI

DIENSTAG, 25. JUNI

WISSENSCHAFTLICHE ZOOFÜHRUNG:

BIOLOGISCHE SOZIALSYSTEME UND DEREN FUNKTION

15:00 – 16:00 UHR I ZOOLOGISCHER STADTGARTEN,

TREFFPUNKT ELEFANTENANLAGE 32

Eintritt: Erwachsene 6,50 € / Kinder 3,00 €

BESICHTIGUNG DES KATRIN-EXPERIMENTS

16:00 – 17:00 UHR

TREFFPUNKTE:

15:25 UHR, KIT-CAMPUS SÜD, GEBÄUDE 30.81; 50

15:55 UHR, KIT-CAMPUS NORD, SÜDTOR,

HERMANN-VON-HELMHOLTZ-PLATZ 1,

EGGENSTEIN-LEOPOLDSHAFEN 22

HÄNDIGKEIT IM ALLTAG: DAS LEBEN IN EINER CHIRALEN

WELT UND UNSER BEZUG ZU BILD UND SPIEGELBILD.

18:00 – 19:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 30.42 49

Siehe auch Seite EFF-31.

GEZIELTE ALPHA-THERAPIE – EINE NEUE WAFFE IM KAMPF

GEGEN KREBS.

19:00 – 20:00 UHR I RATHAUS, BÜRGERSAAL 38

Gezielte Alpha-Therapie ist ein neuartiger, vielversprechender

Ansatz zur Behandlung von Krebs und Infektionskrankheiten.

Der Vortrag von Prof. Dr. Th. Fanghänel, Direktor des Instituts

für Transurane, stellt die Methode vor und berichtet über erste

klinische Erfolge.

GESUNDE ERNÄHRUNG – WAS IST DAS?

19:00 – 20:00 UHR I SCHLOSS KARLSRUHE, GARTENSAAL 35

Vortrag von Prof. Dr. Bernhard Watzl, Max Rubner-Institut

WHAT YOU HEAR IS WHAT YOU GET

19:00 – 20:15 UHR I JAKOBUS-THEATER, KAISERALLEE 11 7

Das Karlsruhe Tritium Neutrino Experiment KATRIN am Campus

Nord des KIT wird die Masse des Neutrinos messen – eines Elementarteilchens,

das über zehn Milliarden mal leichter ist als ein

Wasserstoffatom. Anmeldung erforderlich: visit@katrin.kit.edu

VOM PAPER AUF DIE BÜHNE!

ERGEBNISSE AUS DER STUDIERENDENFORSCHUNG

IN DER THEABIB&BAR ERLEBEN

16:00 – 19:00 UHR I „THEABIB&BAR“ IM BADISCHEN

STAATSTHEATER 43

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen den ungewöhnlichsten

Lernort Karlsruhes kennen. Sie erfahren, wie und wo Studierende

heute lernen, wie ein gelungener studentischer Arbeitsplatz aussehen

kann – und was all dies mit dem Staatstheater Karlsruhe zu

tun hat. Im Anschluss Voraufführung von „Eine (mikro)ökonomische

Welt geschichte getanzt“.

WYHIWYG – ein englisches Live-Theaterhörspiel und spannendes

Erlebnis für alle Menschen, unabhängig von ihren Möglichkeiten

visueller Wahrnehmung.

Eine Veranstaltung des Kinder- und Jugendtheaters Speyer e. V.

Anmeldung erforderlich: www.jakobus-theater.de

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-38

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-39

DIENSTAG, 25. JUNI

DIENSTAG, 25. JUNI

GEHT DER ERDE BALD DAS HELIUM AUS?

19:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 111 42

Vortrag von Marco Röllig und Kerstin Schönung, KIT.

WAS HAT EIN GRÜNER LASER MIT DER

NEUTRINOMASSE ZU TUN?

20:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 111 42

WIE LAUT WAR DER URKNALL?

19:00 UHR I EFFEKTE-DOME, SCHLOSSPLATZ

Vortrag von Nancy Wandkowsky, KIT. Wer dem Nachhall des Urknalls

lauscht, kann viel über Entstehung und Entwicklung des Universums

lernen. Wissenschaftler erforschen die 13,7 Milliarden Jahre alte

Geschichte des Universums mithilfe ausgeklügelter Instrumente.

EINE (MIKRO)ÖKONOMISCHE WELTGESCHICHTE, GETANZT

VON PASCAL RAMBERT

19:30 – 21:00 UHR I BADISCHES STAATSTHEATER,

KLEINES HAUS 43

Voraufführung. Siehe auch Seite EFF-51.

Eintritt: Erwachsene 6 € / ermäßigt 2 €

DIE KLEINSTEN BAUSTEINE DER NATUR:

DIE WELT DER ELEMENTARTEILCHEN.

19:30 UHR I EFFEKTE-DOME, SCHLOSSPLATZ

Vortrag von Prof. Dr. Margarete Mühlleitner, KIT.

SUCHE NACH EINER NEUEN ERDE!

19:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 111 42

Vortrag von Magnus Schlösser. Das Karlsruhe Tritium Neutrino

Experiment KATRIN am KIT wird die Masse des Neutrinos messen.

DIE DUNKLE SEITE DES UNIVERSUMS

20:30 UHR I EFFEKTE-DOME, SCHLOSSPLATZ

Der Vortrag von Prof. Dr. Wim de Boer (KIT) erörtert die Suche

nach der Natur der Dunklen Materie – einerseits tief in der Erde,

andererseits im Weltraum.

WAS IST EIGENTLICH DIESE DUNKLE MATERIE?

20:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 111 42

In diesem Vortrag von Benjamin Leiber (KIT) lernen die Zuhörer

die Methoden der Suche nach erdähnlichen Planeten kennen und

werfen einen Blick auf ferne und exotische Himmelskörper.

Vortrag von Geertje Heuermann, KIT. Die Masse unseres Universums

besteht nur zu fünf Prozent aus der uns bekannten sichtbaren

Materie. Der Rest verschwindet in Dunkelheit. Aber was ist diese

Dunkle Materie? Und wie können wir sie inden?

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-40

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-41

DIENSTAG, 25. JUNI

MITTWOCH, 26. JUNI

REALITY CHECK: DUNKLE MATERIE IN DER TV-SERIE

„THE BIG BANG THEORY“

21:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 111 42

Vortrag von Daniel Hilk und Benjamin Schmidt, KIT.

MITTWOCH, 26. JUNI

FACHTAGUNG KULTUR 2013 DES DEUTSCHEN

STUDENTENWERKS – WISSENSCHAFT ALS KULTUR:

KOOPERATIONS UND VERMARKTUNGSMODELLE FÜR

DIE STUDENTENWERKE

26.06.2013, 09:00 – 17:00 UHR

27.06.2013, 09:00 – 13:00 UHR

STUDENTENHAUS DES STUDENTENWERKS KARLSRUHE,

ADENAUERRING 7 55

Anmeldung erforderlich: stefan.grob@studentenwerke.de,

030-29772720

RAUMEROBERER – COMPUTERSPIELE IN TRICKFILMMANIER

10:00 – 13:00 UHR I ZKM 9

SCIENCE DINNER

11:00 – 14:00 UHR

Weitere Informationen siehe Seite EFF-13.

SKANDAL IN KARLSRUHE – EIN MORDPROZESS UND

DIE PRESSEFREIHEIT IM JAHR 1907

14:00 – 17:00 UHR I BADISCHE LANDESBIBLIOTHEK 28

Was soll, was darf die Presse? In dem Workshop erschließen die

Teilnehmer Originaltexte zu einem spektakulären Mordprozess

von 1907 – so wird Geschichtswissenschaft erlebbar.

Anmeldung erforderlich: stello@blb-karlsruhe.de, 0721-175 2340

SCIENCE SPEED-DATING; EXPERTEN-RUNDE AUS DER

DHBW KARLSRUHE

14:00, 15:00 UHR I SCHLOSS KARLSRUHE, TURMZIMMER 35

Alles was Sie schon immer über die Duale Hochschule Baden-

Württemberg Karlsruhe wissen wollten.

Anmeldung an: wissenschaftsfestival2013@iosb.fraunhofer.de

Weitere Informationen siehe Seite EFF-11.

WISSENSCHAFTLICHE ZOOFÜHRUNG:

KOMMUNIKATIONSMECHANISMEN IM TIERREICH II

15:00 – 16:00 UHR I ZOOLOGISCHER STADTGARTEN,

TREFFPUNKT ELEFANTENANLAGE 32

Gebühr: Schulklasse 135,00 €, ab 16 Teilnehmer 270,00 €

Anmeldung erforderlich: workshops@zkm.de

KIT-GUERILLA PHYSIK – SCHNELLE,

ÜBERFALLARTIGE EXPERIMENTE ZUM MITMACHEN!

10:00 – 14:00 UHR I KAISERSTRASSE, SCHLOSSGARTEN

Eintritt: Erwachsene 6,50 € / Kinder 3,00 €

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-42

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-43

MITTWOCH, 26. JUNI

MITTWOCH, 26. JUNI

WENN DAS DACH OFFEN IST, GEHÖREN DIE WOLKEN

MIT ZUM FEST

15:00 – 18:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 30.23, 13. STOCK 44

Besuch der Wettermessstation auf dem Physikhochhaus am KIT.

Anmeldung erforderlich: klimabuero@kit.edu

BESICHTIGUNG VON GROSSFORSCHUNGSANLAGEN

AM KIT-CAMPUS NORD

16:00 – 19:00 UHR I TREFFPUNKT: BUSHALTESTELLE NEBEN

GEBÄUDE 30.81 50

Anmeldung am 22. und 23. Juni am KIT-Infostand oder an:

wissenschaftsfestival@pkm.kit.edu

WELCHE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL

NEHMEN DIE DEUTSCHEN

16:00 – 17:00 UHR I RATHAUS, BÜRGERSAAL 38

Vortrag von Dr. Thorsten Heuer, Max Rubner-Institut.

Vitamine und Mineralstoffe werden üblicherweise über Lebensmittel

aus reichend aufgenommen. Dennoch greifen manche Menschen

zu Nahrungsergänzungsmitteln. Wie groß ist diese Gruppe und wie

groß ist die damit verbundene Nährstoffzufuhr?

MICHAEL ENDES GESCHICHTE VON DER SCHÜSSEL UND

VOM LÖFFEL. KINDER-SPIELEN-FÜR-KINDER THEATER,

MIT BLICK HINTER DIE KULISSEN

17:00 UHR I THEATER „DIE KÄUZE“, KÖNIGSBERGER STR. 9 61

Es waren einmal zwei Königreiche, das eine lag links von einem

hohen Berg und das andere rechts … Eine sommerliche Kinderspielen-für-Kinder-Produktion,

aufgeführt von den Jungkäuzen.

Eintritt: 6 €, Kartenvorbestellung: www.kaeuze-theater.de

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-44

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-45

MITTWOCH, 26. JUNI

MITTWOCH, 26. JUNI

ARMUT UND REICHTUM

17:00 – 18:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.12, RAUM 214 40

Die Verteilung von Einkommen und Vermögen steht wieder ganz

oben auf der gesellschaftspolitischen Agenda. Dieser Vortrag

erörtert, welchen Einluss das unweigerliche Ende eines langen

Schuldenzyklus auf Armut und Reichtum in Deutschland haben wird.

WISSENSCHAFT HEUTE – ESSAYISTISCHE TEXTE

VON UND MIT MATTHIAS GÖRITZ UND SCHÜLERN / -INNEN

DES HUMBOLDT GYMNASIUMS KARLSRUHE

19:00 – 20:30 UHR I PRINZ-MAX-PALAIS, MUSEUM FÜR

LITERATUR AM OBERRHEIN, KARLSTRASSE 10 18

SCIENCE SPEED-DATING; EXPERTEN-RUNDE AUS DEM KIT

ZUM THEMA „UNIVERSUM“

17:00 – 18:00 UHR I SCHLOSS KARLSRUHE,

TURMZIMMER 35

Weitere Informationen siehe Seite EFF-11.

Anmeldung an: wissenschaftsfestival2013@iosb.fraunhofer.de

FORSCHUNG UND WISSENSCHAFT AN DER

KARLSHOCHSCHULE INTERNATIONAL UNIVERSITY

18:00 UHR I KARLSHOCHSCHULE INTERNATIONAL

UNIVERSITY, KARLSTRASSE 36 – 38 20

Der Autor Matthias Göritz liest und diskutiert mit Schülerinnen

und Schülern des Karlsruher Humboldt Gymnasiums essayistische

Beiträge, die sich kritisch mit medialen Kommunikationsmitteln,

Verantwortung der Wissenschaft sowie Mobilität auseinandersetzen.

DAS KATRIN-EXPERIMENT – EINE WAAGE FÜR DIE

LEICHTESTEN TEILCHEN DER WELT

19:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 006 42

Die Hochschule präsentiert ihre vielfältigen Forschungsaktivitäten,

die im Sinne einer kulturwissenschaftlich geprägten interpretativen

Wirtschaftswissenschaft ausgerichtet sind.

Anmeldung erforderlich: www.karlshochschule.de

SCHIMMELPILZGIFTE IN LEBENSMITTELN –

BEDEUTUNG UND VERMEIDUNGSSTRATEGIEN

19:00 – 20:00 UHR I SCHLOSS KARLSRUHE, GARTENSAAL 35

Vortrag von Dr. Markus Schmidt-Heydt, Max Rubner-Institut.

Das Karlsruher Tritium Neutrino Experiment KATRIN am Campus

Nord des KIT soll die Masse des Neutrinos genau bestimmen –

die Masse eines Elementarteilchens, das über zehn Milliarden mal

leichter ist als ein Wasserstoffatom. Vortrag von Simone Rupp, KIT.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-46

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-47

MITTWOCH, 26. JUNI

MITTWOCH, 26. JUNI

TAKT UND MASS – ÜBER RHYTHMUS, HARMONIE UND

DISSONANZEN IM KARLSRUHER STADTBILD

19:00 UHR I RATHAUS BÜRGERSAAL 38

Der Plan der Stadt Karlsruhe ist weltbekannt – das Stadtbild, das

darauf aufbaut, wirkt in vielen Bereichen ernüchternd provinziell.

Der Vortrag geht den Gründen dieser Diskrepanz nach und zeigt

Chancen auf, die „Musikalität“ des städtebaulichen Gefüges

zu steigern. Vortrag von Florian Burgstaller, HsKA.

LAUTLOSE SPRACHKOMMUNIKATION –

SPRACHERKENNUNG AUF DER BASIS VON MUSKELAKTIVITÄT

19:30 – 20:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 111 42

SUPERNOVA-WISSENSCHAFTSTHEATER

FOLGE II: AUF DER SUCHE NACH DER WELTFORMEL

20:00 – 21:00 UHR I EFFEKTE-DOME, SCHLOSSPLATZ

Was sind die Bausteine der Natur? Professor Ulrich Nierste vom

Institut für Theoretische Teilchenphysik des KIT trifft auf einen

ex perimentierfreudigen Schauspieler – Wissenschaft als schöne

Kunst betrachtet. Eintritt: Erwachsene 4 € / ermäßigt 2 €

REALITY CHECK: NEUTRINOS IN DER TV-SERIE

„THE BIG BANG THEORY”

20:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 006 42

Dieser Vortrag von Stefan Groh (KIT) beleuchtet besonders das

Ver ständnis der Charaktere im Zusammenhang mit Neutrinos.

SCIENCE MOVIE: URBANE WÄRMEINSELN IN KARLSRUHE

20:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.40, EIERMANN-HÖRSAAL 46

Klimawandel und Wärmeinseleffekt haben in großen Städten nicht

nur die Oberlächentemperaturen ansteigen lassen. Auch das

Grundwasser hat sich erwärmt. Unter den Städten schlummern

daher enorme Energiequellen, die bis heute ungenutzt sind.

SCIENCE MOVIE: DIAMANTENFIEBER – EIN DIAMANT IST

UNVERGÄNGLICH!...?

19:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.40, EIERMANN-HÖRSAAL 46

Sind Diamanten wirklich unvergänglich? Dieser Frage geht der

Experimentalvortrag nach. Außerdem präsentiert er Sequenzen

aus Filmen mit James Bond und Superman, in denen Diamanten

eine besondere Rolle spielen, und überprüft ihren Wahrheitsgehalt.

WAS BRINGEN MIR NEUTRIONOS UND DAS WISSEN

ÜBER IHRE MASSE?

19:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 006 42

Vortrag von Sebastian Fischer, KIT.

TALENT – LEIDENSCHAFT – ANERKENNUNG

KARLSRUHER PERSÖNLICHKEITEN, DIE DAS WISSENSCHAFT-

LICHE UND KULTURELLE LEBEN DER STADT VERKÖRPERN

20:30 UHR I SCHLOSS KARLSRUHE, GARTENSAAL 35

Autobiograische Erzählungen von Talent und Leidenschaft, von

Originalität, Eigensinn und Anerkennung: eine Buchvernissage

mit musikalisch begleiteter Lesung aus biograischen Miniaturen.

NEXT_GENERATION 5.0

ZKM 9

Internationales Treffen der elektronischen Hochschulstudios.

Das detaillierte Programm zur Veranstaltung inden Sie unter:

www.zkm.de/musik

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-48

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-49

DONNERSTAG, 27. JUNI

DONNERSTAG, 27. JUNI

DEN SÜSSEN FRÜCHTEN AUF DER SPUR:

VOM BAUM ÜBERS SMARTPHONE INS LABOR

09:00 – 12:00 UHR I LANDWIRTSCHAFTLICHES

TECHNOLOGIEZENTRUM AUGUSTENBERG (LTZ),

OBSTHOF, NESSLERSTR. 23 – 31 63

KRYPTOLOGIKUM. KRYPTOGRAPHIE BEGREIFEN

14:00 – 14:45 UHR, 15:00 – 15:45 UHR

ZKM_MUSEUMSBALKON 9

Führung durch die Ausstellung. Siehe auch Seite EFF-24.

WISSENSCHAFTLICHE ZOOFÜHRUNG:

FORM UND FUNKTION DER TARNUNG UND WARNUNG BEI TIEREN

15:00 – 16:00 UHR I ZOOLOGISCHER STADTGARTEN,

TREFFPUNKT ELEFANTENANLAGE 32

Eintritt: Erwachsene 6,50 € / Kinder 3,00 €

SYMPOSIUM: ROBOTER – EFFEKTE AUF KULTUR

UND RECHT

18:00 – 22:00 UHR I NEUES STÄNDEHAUS, VORTRAGSSAAL 36

Workshop rund um Früchte: reife Kirschen ernten und ihre Qualität

beurteilen, Schädlinge oder Krankheiten am Baum erkennen,

mit dem Smartphone übermitteln und unterm Mikroskop prüfen.

Die Veranstaltung ist geeignet für Jugendliche von 12 bis 15 Jahren.

Anmeldung erforderlich: poststelle@ltz.bwl.de

RAUMEROBERER – COMPUTERSPIELE IN

TRICKFILMMANIER

10:00 – 13:00 UHR I ZKM 9

Gebühr: Schulklasse 135,00 €, ab 16 Teilnehmer 270,00 €

Anmeldung erforderlich: workshops@zkm.de

KIT-GUERILLA PHYSIK – SCHNELLE, ÜBERFALLARTIGE

EXPERIMENTE ZUM MITMACHEN!

10:00 – 14:00 UHR I KAISERSTRASSE, SCHLOSSGARTEN

SCIENCE DINNER

11:00 – 14:00 UHR

Weitere Informationen siehe Seite EFF-13.

Anhand von zwei Robotersystemen werden Mensch-Roboter-Interaktion

und Robotereinsatz unter Aspekten der Rechtslage und der

Technikfolgenabschätzung diskutiert. Musikalische Beiträge und

Videoauszüge aus Karlheinz Stockhausens Helikopter-Streichquartett

vermitteln ergänzende Einsichten. Das Symposium wird veranstaltet

vom Karlsruher Forum für Kultur, Recht und Technik e. V.

ALGORITHMEN UND SYSTEMENTWICKLUNGEN ZUR

PRÄZISEN MULTISENSORISCHEN GNSS/MEMS-BASIERTEN

NAVIGATION UND OBJEKTGEOREFERENZIERUNG

19:00 – 19:45 UHR I EFFEKTE-DOME, SCHLOSSPLATZ

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-50

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-51

DONNERSTAG, 27. JUNI

DONNERSTAG, 27. JUNI

WARUM MILKA-KÜHE LILA SIND UND RED BULL FLÜGEL

VERLEIHT. ZUR WIRKUNG VON KOGNITIVEN SCHEMATA

IM MARKENMANAGEMENT

19:00 – 20:00 UHR I SCHLOSS KARLSRUHE, GARTENSAAL 35

LEBENSMITTELAUSWAHL UND KAUF REGIONALER

PRODUKTE IN DER DEUTSCHEN OBERRHEIN-REGION.

19:00 – 20:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 111 42

Vortrag von Dr. Carolin Krems, Max Rubner-Institut.

SCIENCE MOVIE: INSIDE SCIENCE – WISSENSCHAFT UND

IHRE WAHRNEHMUNG

19:00 – 21:00 I KINEMATHEK, STUDIO 3, KAISERPASSAGE 6 25

BEST OF SCIENCE SLAM KARLSRUHE

19:00 UHR I ZOOLOGISCHER STADTGARTEN, SEEBÜHNE 31

2013 gibt es zum ersten Mal einen Best of Science Slam Karlsruhe –

gesucht ist der Beste der Besten! Studierende, Doktoranden und

Wissenschaftler stellen in nur zehn Minuten auf unterhaltsame

Weise ihre Forschung vor. Das Publikum kürt den Sieger. Anmeldung

erforderlich: best-of-scienceslam@stadtmarketing-karlsruhe.de

VOM ZAUBER DER ZAHLEN UND FIGUREN

19:30 – 21:15 UHR I VHS KARLSRUHE E. V., HOFGEBÄUDE,

KAISERALLEE 12 E 2

Mathematik zum Genießen: eine bunte Mischung mathematischer

Überraschungen, bezaubernd und leicht verständlich.

Eintritt: 15,00 €

Anmeldung erforderlich: www.vhs-karlsruhe.de, 0721-98575-0

EINE (MIKRO)ÖKONOMISCHE WELTGESCHICHTE, GETANZT

VON PASCAL RAMBERT. DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG

20:00 – 21:30 UHR I BADISCHES STAATSTHEATER,

KLEINES HAUS 43

Eine Auswahl von neuen und überarbeiteten Filmbeiträgen zu

Wissenschaft und Forschung am KIT. Vor der Vorführung gibt es

eine Einleitung, danach eine Diskussion über die Inhalte.

DIE WELT ALS FORMAT

19:00 – 21:00 IHR I HFG KARLSRUHE, RAUM 304 8

Der Vortrag behandelt einen der Haupteffekte, welche die heutige

Welt prägen: die Formatierung unserer Lebenswelt anhand von

Modellen, die zur Realität wurden. Dieser Prozess wird anhand der

Stadtentwicklung seit dem 19. Jahrhundert nachgezeichnet.

KIT-SOMMERFEST

19:00 – 22:00 UHR I KIT, FORUM (GRÜNFLÄCHE) 52

Zum Abschluss des KIT-Sommerfestes treffen sich Mitarbeiter und

Studierende des KIT mit Besuchern der EFFEKTE zu einer gemeinsamen

Abschlussparty mit Science Comedy und Konzert.

Vom Tauschhandel der Südsee-Urvölker bis zur globalen Finanzkrise:

50 Karlsruher loten auf der Bühne gemeinsam mit einem Philosophen

aus, wie die Ökonomie zur Leitwissenschaft unserer Zeit geworden ist.

Eintritt: 5 € bis 28 €

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-52

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-53

DONNERSTAG, 27. JUNI

FREITAG, 28. JUNI

BENOIT AND THE MANDELBROTS

20:00 UHR I EFFEKTE-DOME, SCHLOSSPLATZ

KIT-GUERILLA PHYSIK – SCHNELLE, ÜBERFALLARTIGE

EXPERIMENTE ZUM MITMACHEN!

10:00 – 14:00 UHR I KAISERSTRASSE, SCHLOSSGARTEN

TAG DER OFFENEN TÜR IM ÖKOLOGISCHEN LERNGARTEN

DER PÄDAGOGISCHEN HOCHSCHULE

10:00 – 16:00 UHR I ECKE ENGLER-BUNTE-RING, ZWISCHEN

„AM FASANENGARTEN“ UND „WALDPARKPLATZ“ DES KIT 58

Die Band betrachtet den Laptop als ihr Hauptinstrument und widmet

sich vor allem dem Live-Coding, das heißt Programmieren in Echtzeit,

als musikalische Aufführungspraxis.

NEXT_GENERATION 5.0

ZKM 9

Das detaillierte Programm zur Veranstaltung inden Sie unter:

www.zkm.de/musik. Siehe auch Seite EFF-62.

FREITAG, 28. JUNI

FÜHRUNGEN DURCH DIE LABORE EINER ÖFFENTLICHEN

FORSCHUNGSEINRICHTUNG (KIT)

10:00 – 11:00 UHR, 14:00 – 15:00 UHR, 16:00 – 17:00 UHR,

18:30 – 19:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 30.42 49

Anmeldung erforderlich: thierry.muller@kit.edu

RAUMEROBERER – COMPUTERSPIELE IN

TRICKFILMMANIER

10:00 – 13:00 UHR I ZKM 9

Gebühr: Schulklasse 135,00 €, ab 16 Teilnehmer 270,00 €

Anmeldung erforderlich: workshops@zkm.de

Studierende stellen ihre Projektarbeiten einem breiten Publikum vor.

Für Kinder und Erwachsene gibt es kleine Workshops und viel zu

sehen, zu hören, zu fühlen, zu riechen und zu schmecken.

Anmeldung für Gruppen: lerngarten@ph-karlsruhe.de

MEMBRANEN – KÜNSTLICHER HIMMEL

10:00 – 17:00 UHR I KIT, STANDORT WESTHOCHSCHULE,

HERTZSTRASSE 16, TREFFPUNKT: INNENHOF 1

Ein Parcours stellt den Bereich des Membran-Leichtbaus dar und

bietet Versuche, bei denen die Besucherinnen und Besucher

mitmachen können.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-54

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-55

FREITAG, 28. JUNI

FREITAG, 28. JUNI

GEODÄTISCHE GRUNDLAGEN DES GEOCACHING –

MODERNE SCHNITZELJAGD MIT GPS

13:30 – 15:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.40, RAUM 048 46

STATT-THEATER: HOFGESCHWÄTZ UND STADTGEFLÜSTER

16:00 – 18:00 UHR I BOTANISCHER GARTEN,

TORBOGENGEBÄUDE 23

Dieser praxisnahe Workshop richtet sich an alle, die sich schon

immer gefragt haben, wie in einem GPS-basierten Fahrzeugnavigationssystem

die Position bestimmt wird oder wie das beim

Geocaching eingesetzte Messsystem GPS-Koordinaten ermittelt.

FÜHRUNG DURCH DAS INSTRUMENTENMUSEUM DES

GEODÄTISCHEN INSTITUTES

14:00 – 15:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.40, FOYER 46

Anmeldung erforderlich: norbert.roesch@kit.edu

WISSENSCHAFTLICHE ZOOFÜHRUNG:

BIODIVERSITÄT AUS DEM BLICKWINKEL DER EVOLUTION

15:00 – 16:00 UHR I ZOOLOGISCHER STADTGARTEN,

TREFFPUNKT ELEFANTENANLAGE 32

Eintritt: Erwachsene 6,50 € / Kinder 3,00 €

BESICHTIGUNG DES KATRIN-EXPERIMENTS

16:00 – 17:00 UHR

TREFFPUNKTE:

15:25 UHR, KIT-CAMPUS SÜD, GEBÄUDE 30.81 50

15:55 UHR, KIT-CAMPUS NORD, SÜDTOR,

HERMANN-VON-HELMHOLTZ-PLATZ 1 22

Anmeldung erforderlich: visit@katrin.kit.edu

Siehe auch Seite EFF-36.

Rundgang mit Schauspielszenen zur Karlsruher Stadtgeschichte

zwischen Botanischem Garten und Nymphengarten.

Gebühr: 15,00 €

Anmeldung an: info@stattreisen-karlsruhe.de, 0721-161 36 85

BESICHTIGUNG VON GROSSFORSCHUNGSANLAGEN

AM KIT-CAMPUS NORD

16:00 – 19:00 UHR I TREFFPUNKT: BUSHALTESTELLE NEBEN

GEBÄUDE 30.81 50

Anmeldung an: wissenschaftsfestival@pkm.kit.edu

LANGE NACHT DER MATHEMATIK – BEST OF (HsKA)

16:00 – 24:00 UHR I RATHAUS, BÜRGERSAAL 38

Auf unterhaltsame und spielerische Weise erleben die Besucher der

Veranstaltung der Hochschule Karlsruhe, wie vielfältig Mathematik

auch in Verbindung mit anderen Wissenschaften ist und wie oft wir

im Alltag mit ihr zu tun haben.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-56

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-57

FREITAG, 28. JUNI

SAMSTAG, 29. JUNI

KUNST UND TECHNIK IM DIALOG:

DAS KARLSRUHER INSTITUT FÜR TECHNOLOGIE

17:00 – 18:00 UHR, 18:30 – 19:30 UHR

TREFFPUNKT POSTAMT AM BERLINER PLATZ, KARLSRUHE 47

Weitere Informationen siehe auch Seite SG-44.

TECHNIKUTOPIEN UND ZUKUNFTSTECHNIK UM 1900

18:00 – 19:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 111 42

Um 1900 war die Zukunft in Bewegung geraten: Fantastisch anmutende

Fahrzeuge, neue Energien, die Eroberung des Weltraums und

der Meerestiefen wurden erwartet, aber auch neue Möglichkeiten

der Vernichtung. Spannende technische Zukünfte standen bevor.

MEMBRANEN – KÜNSTLICHER HIMMEL

10:00 – 13:00 UHR I KIT, STANDORT WESTHOCHSCHULE,

HERTZSTRASSE 16, TREFFPUNKT: INNENHOF 1

Siehe auch Seite EFF-53.

TRIBUT AN CARL BENZ – DAS EMOBILITÄTSZENTRUM

KARLSRUHE STELLT SICH VOR. TAG DER OFFENEN TÜR

10:00 – 16:00 UHR I EMOBILITÄTSZENTRUM KARLSRUHE

AM OSTRING, HEINRICH-WITTMANN-STR. 23 62

BODENLOSE EFFEKTE AUF DEM FRIEDRICHSPLATZ

10:00 – 18:00 UHR I FRIEDRICHSPLATZ, KARLSRUHE 37

SUPERNOVA-WISSENSCHAFTSTHEATER

FOLGE III: SCHÖNE NEUE WELTEN

20:00 – 21:00 UHR I EFFEKTE-DOME, SCHLOSSPLATZ

Welche Technik wird die Zukunft zerstören? Professor Armin

Grunwald vom Institut für Technikfolgenabschätzung des KIT trifft

auf einen experimentierfreudigen Schauspieler – Wissenschaft als

schöne Kunst betrachtet. Eintritt: Erwachsene 4 € / ermäßigt 2 €

NEXT_GENERATION 5.0

ZKM 9

Das detaillierte Programm zur Veranstaltung inden Sie unter:

www.zkm.de/musik. Siehe auch Seite EFF-62.

SAMSTAG, 29. JUNI

PHYSIK AM SAMSTAG

10:00 – 12:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 30.22, GAEDE-HÖRSAAL 45

Allgemeine Vorträge aus dem Bereich Festkörperphyik.

Auf Schü lerinnen und Schüler, die auch den Vortrag am 22. Juni

besucht haben, wartet eine Tombola.

Spannendes Bühnenprogramm und Mitmachaktionen, die Klein und

Groß das Thema „Wissenschaft“ auf spielerische und unterhaltsame

Weise näher bringen. Weitere Informationen siehe Seite EFF-15.

WELTKULTUR / GLOBAL CULTURE

10:00 – 18:00 UHR I BADISCHES LANDESMUSEUM 34

In der neuen Sammlungsausstellung sind bisher verborgene Schätze

aus dem Nahen und Fernen Osten zu entdecken. Im Dialog miteinander

und mit europäischen Werken zeugen die Objekte von kulturellen

Wechselwirkungen und tragen so zu einem neuen Verständnis der

eigenen Identität bei.

Eintritt: Erwachsene 4,00 € / Kinder 0,50 €

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-58

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-59

SAMSTAG, 29. JUNI

SAMSTAG, 29. JUNI

EINBUSSE AN WEIBLICHKEIT? VON DER HÖHEREN

TÖCHTERSCHULE ZUM ERSTEN MÄDCHENGYMNASIUM

DEUTSCHLANDS – SPURENSUCHE IN KARLSRUHER

HINTERHÖFEN

12:00 – 13:00 UHR, 14:00 – 15:00 UHR I TREFFPUNKT:

BRUNNEN HINTER DER POSTGALERIE, STEPHANPLATZ 19

WISSENSCHAFTS-PUPPENTHEATER

„EXPEDITION ZUM BLAUEN PLANETEN“

14:00 – 14:45 UHR, 16:00 – 16:45 UHR I EFFEKTE-DOME,

SCHLOSSPLATZ

HTML CLICK ADVENTURE

13:00 – 17:00 UHR I ZKM 9

Die Weltraumforscher Alpha und Beta erreichen mit letzten

Treibstoffreserven einen Planeten mit glänzend blauer Oberläche,

sinken zu ihrem Schrecken aber ein. Es wird immer dunkler …

Wer kann Licht ins Dunkel bringen und den beiden Forschern helfen?

Dieser Workshop richtet sich an Familien mit Kindern ab acht Jahren.

Mithilfe neuer Medien erschaffen sie ihr eigenes Spielfeld, in dem

sie sich wie in einem Labyrinth auf der Suche nach der Aulösung

bewegen. Gebühr: Erwachsene 20 € / Kinder 10 €

Anmeldung erforderlich: workshops@zkm.de

FÜHRUNG DURCH DAS INSTRUMENTENMUSEUM

DES GEODÄTISCHEN INSTITUTES

14:00 – 15:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.40, FOYER 46

Anmeldung erforderlich: norbert.roesch@kit.edu

TAG DER ARCHITEKTUR 2013:

ARCHITEKTUR UND STADTPLANUNG – EINFACH GESTALTEN

14:00 – 17:00 UHR I TREFFPUNKT: 14:00 UHR VOR DEM

ARCHITEKTURSCHAUFENSTER, WALDSTRASSE 8 26

Die Busrundfahrt führt zu mehreren Objekten im Stadtgebiet.

Anmeldung erforderlich: kb-karlsruhe@akbw.de, 0721-22 546

WISSENSCHAFTLICHE ZOOFÜHRUNG:

PHYSIOLOGISCHE LEISTUNGEN BEIM TAUCHEN

15:00 – 16:00 UHR I ZOOLOGISCHER STADTGARTEN,

TREFFPUNKT ELEFANTENANLAGE 32

Eintritt: Erwachsene 6,50 € / Kinder 3,00 €

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-60

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-61

SAMSTAG, 29. JUNI

SAMSTAG, 29. JUNI

USTA UNIFEST

15:00 – 05:00 UHR I FORUM UND MENSA AM KIT,

ADENAUER RING 7 54

KARLSRUHE KLINGT – MUSIC TO GO

16:00 – 21:00 UHR I GESCHÄFTE UND STRASSEN

DER INNENSTADT, PLATZ ST. STEPHAN 27

Mitten auf dem Campus Süd des KIT steigt das größte studentisch

organisierte Fest Süddeutschlands mit einem abwechslungsreichen

Programm aus Live-Acts, Kleinkunst und Mitmachangeboten,

abgerundet durch eine fulminante Afterparty.

Eintritt: Außenbereich 0 €, Innenbereich ab 18 Jahren: VVK 3 € / AK 4 €

AKTIV-WORKSHOP „URBAN GARDENING LEICHT GEMACHT“

15:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 001 42

Eingeleitet wird die Veranstaltung um 16:00 Uhr auf dem Platz

St. Stephan. Das Abschlusskonzert beginnt um 20 Uhr.

Weitere Infor mationen siehe Seite EFF-16.

CO2-BILANZ ZUKÜNFTIGER INDIVIDUELLER MOBILITÄT

17:00 – 17:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 109 42

DU MUSST DEIN LEBEN ÄNDERN –

NACH PETER SLOTERDIJK. URAUFFÜHRUNG

19:30 – 21:30 UHR I SCHLOSS KARLSRUHE, GARTENSSAL 35

Der Workshop erläutert das neue Gärtnern in der Stadt und seine

Entstehung und macht es anschließend praktisch erfahrbar.

Anmeldung erforderlich: ariane.dony@kit.edu

ZUKÜNFTIGE KRAFTSTOFFE FÜR VERBRENNUNGSMOTOREN

16:00 – 16:30 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 109 42

Philosophisches Theater mit Udo Jürgens und 2raumwohnung:

700 Seiten Philosophie von Peter Sloterdijk über den modernen

Menschen werden mit Popmusik zu einem philosophisch-musikalischen

Seminar gemixt. Eintritt: Erwachsene 13 € / Kinder 7 €

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-62

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-63

SAMSTAG, 29. JUNI

SONNTAG, 30. JUNI

NEXT_GENERATION 5.0

ZKM 9

Das Treffen der elektronischen Hochschulstudios bietet Studierenden

im Feld elektronischer Musik eine Plattform. Zu sehen und zu hören

sind ektroakustische Werke, live-elektronische Kompositionen und

audiovisuelle Installationen. Das detaillierte Programm zur Veranstaltung

inden Sie unter: www.zkm.de/musik

SCIENCE SHOPPING

10:00 UHR – LADENSCHLUSS I GESCHÄFTE IN DER INNENSTADT

Weitere Informationen siehe Seite EFF-14.

KONZERT INS BODENLOSE – MUSIKALISCHE FÜHRUNG

DURCH DIE AUSSTELLUNG „BODENLOS“

15:00 UHR I NATURKUNDEMUSEUM KARLSRUHE 29

WELTKULTUR / GLOBAL CULTURE

10:00 – 18:00 UHR I BADISCHES LANDESMUSEUM 34

Eintritt: Erwachsene 4,00 € / Kinder 0,50 €

WELTKULTUR / GLOBAL CULTURE:

KURATORENFÜHRUNG MIT DR. SCHOOLE MOSTAFAWY

11:00 – 12:00 UHR I BADISCHES LANDESMUSEUM 34

Eintritt: Erwachsene 2,00 € / Kinder 0,50 € (zzgl. Eintritt)

TAG DER OFFENEN TÜR IM MAX RUBNER-INSTITUT

11:00 – 17:00 UHR I MAX RUBNER-INSTITUT,

HAID-UND-NEU-STRASSE 9 60

Veranstaltungen rund um Ernährung und Lebensmittel: Laborführungen,

Vorträge und Mitmachaktionen für Groß und Klein –

Geschmackstests, Fatsuitparcours, Fahrradergometer, Malwettbewerb,

Ernährungsquiz und vieles mehr.

Das Karlsruher Künstlerinnen-Paar ANA & ANDA entführt das

Publikum auf eine musikalische Reise durch die Ausstellung

„bodenlos“: Fischgesänge, Vogelpfeifen und Dutzende von

Instrumenten bringen die Ausstellung zum Klingen.

HTML CLICK ADVENTURE

13:00 – 17:00 UHR I ZKM 9

Gebühr: Erwachsene 20 € / Kinder 10 €

Anmeldung erforderlich: workshops@zkm.de

Siehe auch Seite EFF-58.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-64

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

PROGRAMM / EFFEKTE 2013

EFF-65

SONNTAG, 30. JUNI

SONNTAG, 30. JUNI

ALTE SCHÄTZE NEU ENTDECKEN – FIZ KARLSRUHE IST

DER TECHNISCHE BETREIBER DER DEUTSCHEN DIGITALEN

BIBLIOTHEK (DDB)

14:00 – 14:45 UHR I SCHLOSS KARLSRUHE, GARTENSSAL 35

KRYPTOLOGIKUM – KRYPTOGRAPHIE BEGREIFEN

14:00 – 14:45 UHR, 15:00 – 15:45 UHR

ZKM_MUSEUMSBALKON Siehe auch Seite EFF-24. 9

AUS IDEEN ERFOLGE MACHEN – DIE RELEVANZ VON

PATENTINFORMATIONEN FÜR DEN INNOVATIONSPROZESS

14:45 – 15:30 UHR I SCHLOSS KARLSRUHE, GARTENSSAL 35

Der Vortrag veranschaulicht anhand von Beispielen die hohe Relevanz

von Patentinformationen im Innovationsprozess und stellt die Angebote

zur Patent- und Informationsrecherche von FIZ Karlsruhe vor.

WISSENSCHAFTLICHE ZOOFÜHRUNG:

WISSENSCHAFTLICHE INSTRUMENTE ZUM SCHUTZ DER NATUR

15:00 – 16:00 UHR I ZOOLOGISCHER STADTGARTEN,

TREFFPUNKT ELEFANTENANLAGE 32

Eintritt: Erwachsene 6,50 € / Kinder 3,00 €

STAUBZIFFERN & LIEDERLICHE ZAHLEN

15:00 – 16:15 UHR I INSEL THEATER, KARLSTRASSE 49 B 21

INFORMATIONSKOMPETENZ IM ZEITALTER VON GOOGLE

UND WIKIPEDIA – SUCHEN UND FINDEN VON VERTRAUENS-

WÜRDIGER INFORMATION

15:30 – 16:15 UHR I SCHLOSS KARLSRUHE, GARTENSSAL 35

GOCA – KONZEPT, MODELLBILDUNG UND TECHNISCHE

REALISIERUNG EINES SYSTEMS ZUM GEOMONITORING VON

ANLAGEN UND IM NATURKATASTROPHENSCHUTZ

16:00 – 16:45 UHR I EFFEKTE-DOME, SCHLOSSPLATZ

Vortrag von Prof. Dr. Reiner Jäger, HsKA.

HOW SCIENCE INFLUENCES OUR CULTURE

16:00 – 18:00 UHR I KIT, GEBÄUDE 20.13, RAUM 001 42

Englischsprachiger Workshop im Rahmen der internationalen

Konferenz TWIN 2013.

Anmeldung erforderlich: www.twin.aiesec-karlsruhe.de

BENOIT AND THE MANDELBROTS

17:30 UHR I EFFEKTE-DOME, SCHLOSSPLATZ

Siehe auch Seite EFF-52.

WECHSELWIRKUNGEN. KOMPONIST – ORGEL – WERK.

18:00 – 20:30 UHR I CHRISTUSKIRCHE KARLSRUHE,

RIEFSTAHLSTRASSE 2 6

Kann Mathe Spaß machen? Dieses Theaterstück macht die Schönheit

der Mathematik sichtbar – für Kinder ab acht Jahren und alle, die der

schwierigsten aller Wissenschaften noch eine Chance geben wollen.

Naturwissenschaftstheaterprojekt in Zusammenarbeit mit dem ZAK

(Uraufführung). Eintritt: Erwachsene 12 € / Kinder 7 €

Mit einer multimedialen Präsentation der Reger-Werkausgabe,

einem Orgelkonzert und einer Orgelführung gehen Kantor Carsten

Wiebusch (Christuskirche) und Dr. Stefan König (Max-Reger-Institut)

der Wechselwirkung zwischen Komponist und Instrument nach.

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-66

EFFEKTE 2013 / PROGRAMM

VERANSTALTUNGEN ÜBER EINEN LÄNGEREN ZEITRAUM / EFFEKTE 2013

EFF-67

SONNTAG, 30. JUNI

VERANSTALTUNGEN

ÜBER EINEN LÄNGEREN ZEITRAUM

ÜBERMORGENTALK

18:00 – 20:00 UHR I SCHLOSS KARLSRUHE, GARTENSSAL 35

Prominente Persönlichkeiten aus der Karlsruher Wissenschaftsund

Forschungslandschaft diskutieren über spannende Zukunftsfragen,

die zuvor von Bürgerinnen und Bürgern über das interaktive

EFFEKTE-Logo gestellt wurden. Die Veranstaltung indet in

Kooper ation mit dem Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaften

Karlsruhe (ZAK) statt.

AM FALSCHEN ORT – STÜCK VON ALICE MONICA

MARINESCU & DAVID SCHWARTZ (URAUFFÜHRUNG)

19:00 – 20:30 UHR I BADISCHES STAATSTHEATER, STUDIO 43

Ein dokumentarischer Theaterabend über das Schicksal von

Flüchtlingen an der Außengrenze der Europäischen Union.

„Am falschen Ort“ erzählt von Flucht und Vertreibung –

und von der Suche nach einer neuen Heimat.

Eintritt: Erwachsene 13 € / Kinder 7 €

NEXT_GENERATION 5.0

ZKM 9

Internationales Treffen der elektronischen Hochschulstudios.

Das detaillierte Programm zur Veranstaltung inden Sie unter:

www.zkm.de/musik

BADISCHES VOLKSLEBEN.

LÄNDLICHE LEBENSWEISEN

IM 19. JAHRHUNDERT

13.04. – 30.06.2013,

DI – DO 10:00 – 17:00 UHR,

FR – SO 10:00 – 18:00 UHR

BADISCHES LANDESMUSEUM 34

BODENLOS

25.04. – 27.10.2013

DI – FR, 9:30 – 17:00 UHR

SA – SO, 10:00 – 18:00 UHR

NATURKUNDEMUSEUM

KARLSRUHE 29

FOTO-AUSSTELLUNG EFFEKTE

08.05. – 29.08.2013,

MO – FR 09:00 – 17:00 UHR

FRAUNHOFER IOSB 59

ZKM_GAMEPLAY

AB 21.06.2013,

MI – FR, 10:00 – 18:00 UHR,

SA – SO, 11:00 – 18:00 UHR

ZKM 9

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN IM ZKM

21.06. – 23.06.2013,

26.06. – 30.06.2013

ZKM 9

Die Uhrzeiten sind der Homepage

www.zkm.de zu entnehmen.

Gebühr: 2,00 € + Eintritt ins Museum

Freitags ab 14:00 Uhr Eintritt frei.

KRYPTOLOGIKUM –

KRYPTOGRAPHIE BEGREIFEN

21.06. – 30.06.2013

MI – FR, 10:00 – 18:00 UHR,

SA – SO, 11:00 – 18:00 UHR

ZKM 9

EFFEKTE-RALLYE

21.06. – 30.06.2013

Informationen unter:

www.effekte-karlsruhe.de/programm/

highlights

und auf Seite EFF-12

WALD SCHAFFT WISSEN –

WALDWISSENSCHAFT!

21.06. – 30.06.2013

LINDENRONDELL, AHAWAG / 33

KREUZUNG LINKENHEIMER ALLEE

Station ist durchgängig geöffnet.

RIESIGE EXPERIMENTE FÜR KLEINE

TEILCHEN (AUSSTELLUNG)

21.06. – 30.06.2013

10:00 – 18:00 UHR

KIT, GEBÄUDE 30.22,

FOYER 45

IDEEN 2020 – EIN RUNDGANG

DURCH DIE WELT VON MORGEN

21.06. – 10.07.2013

10:00 – 18:00 UHR

KIT, FOYER IM GEB. 10.50 56

www.ideen2020.de

ATOMEN AUF DER SPUR

22.06. – 30.06.2013

10:00 – 18:00 UHR

KIT, GEBÄUDE 20.20

STRAHLENSCHUTZ –

MESSUNG VON RADIOAKTIVITÄT

22.06. – 30.06.2013

10:00 – 18:00 UHR

KIT, GEBÄUDE 20.20

MS WISSENSCHAFT 2013

28.06. – 01.07.2013

10:00 – 19:00 UHR

RHEINHAFEN, BECKEN 2,

HOCHBAHNSTRASSE 3

Anmeldung für Schulklassen:

www.ms-wissenschaft.de/tour

WELTKULTUR / GLOBAL CULTURE

AB 29.06.2013

DI – DO 10:00 – 17:00 UHR

FR – SO,

FEIERTAGE 10:00 – 18:00 UHR

BADISCHES LANDESMUSEUM 34

Eintritt: Erwachsene 4,00 € / Kinder 0,50 €

Freitags ab 14:00 Uhr Eintritt frei.


EFF-68

EFFEKTE 2013 / STUDIENBERATUNG

PARTNER / EFFEKTE 2013

EFF-69

STUDIENBERATUNG AM KIT

KIT-SERVICEZENTRUM INFORMATION UND BERATUNG (ZIB),

ZÄHRINGERSTR. 65, KARLSRUHE 39

STUDIUM DER INGENIEUR-

WISSENSCHAFTEN

24.06.2013 I 14:00 – 16:00 UHR

29.06.2013 I 14:00 – 14:30 UHR

ZWISCHEN ABITUR UND STUDIUM

24.06.2013 I 16:00 – 18:00 UHR

29.06.2013 I 13:00 – 13:30 UHR

ERFOLGREICH STUDIEREN

25.06.2013 I 14:00 – 16:00 UHR

STUDIUM ARCHITEKTUR

UND BAUINGENIEURWESEN

25.06.2013 I 16.00 – 16.30 UHR

29.06.2013 I 16.00 – 16.30 UHR

BEWERBEN AM KIT –

KEIN STRESSTEST!

26.06.2013 I 14:00 – 16:00 UHR

28.06.2013 I 16:00 – 18:00 UHR

29.06.2013 I 13:00 – 13:30 UHR

STUDIUM DER GEISTES- UND

SOZIALWISSENSCHAFTEN

26.06.2013 I 16:00 – 18:00 UHR

29.06.2013 I 12:00 – 12:30 UHR

WAS WILL ICH STUDIEREN?

27.06.2013 I 14:00 – 16:00 UHR

29.06.2013 I 15:00 – 15:30 UHR

STUDIENBERATUNG AN DER HSKA

MOLTKESTR. 30, 76133 KARLSRUHE

STUDIUM DES LEHRAMTS

27.06.2013 I 16:00 – 18:00 UHR

29.06.2013 I 15:00 – 15:30 UHR

STUDIUM DES WIRTSCHAFTS-

INGENIEURWESEN

28.06.2013 I 14:00 – 16:00 UHR

29.06.2013 I 12:00 – 12:30 UHR

STUDIUM DER INGENIEUR-

WISSENSCHAFTEN

29.06.2013 I 14:00 – 14:30 UHR

STUDIUM DER BIOLOGIE UND

CHEMISCHEN BIOLOGIE

29.06.2013 I 14:00 – 14:30 UHR

STUDIUM DER

GEOWISSENSCHAFTEN

29.06.2013 I 15:00 – 15:30 UHR

STUDIUM INFORMATIK UND

INFORMATIONSWIRTSCHAFT

29.06.2013 I 16:00 – 16:30 UHR

STUDIUM CHEMIE UND

LEBENSMITTELCHEMIE

29.06.2013 I 17:00 – 17:30 UHR

PHYSIK-STUDIENGÄNGE

29.06.2013 I 17:00 – 17:30 UHR

STUDIUM DER MATHEMATIK

29.06.2013 I 17:00 – 17:30 UHR

ALLGEMEINE STUDIENBERATUNG

24.06., 25.06., 26.06. UND 28.06.2013

ANMELDUNG: 925-1088, STUDIENBERATUNG@HS-KARLSRUHE.DE

25.06.2013, 12:00 – 14:00 UHR, GEBÄUDE A, RAUM 017

OFFENE SPRECHSTUNDE (OHNE ANMELDUNG)

PARTNER

DER EFFEKTE 2013

A

AIESEC Karlsruhe

Akademie für Wissenschaftliche

Weiterbildung Karlsruhe (AWWK)

ANA & ANDA

Architektenkammer Baden-Württemberg

Kammergruppe Karlsruhe-Stadt

Architekturschaufenster e.V.

B

Badische Landesbibliothek

Badischer Turner-Bund e.V.

Badisches Landesmuseum

Badisches Staatstheater Karlsruhe

Bundesanstalt für Wasserbau

C / D

City Initiative Karlsruhe e.V. (CIK)

Duale Hochschule

Baden-Württemberg Karlsruhe

E

eMobilitätszentrum Karlsruhe

European Commission,

Joint Research Centre

Institute for Transuranium Elements

F

FIZ – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur

Karlsruhe

Forschungszentrum Informatik,

Karlsruhe (FZI)

Fraunhofer-Institut für Optronik,

Systemtechnik und Bildauswertung

(Fraunhofer IOSB)

G

GEDOK Karlsruhe

H / I / J

Hochschule Karlsruhe –

Technik und Wirtschaft

Industrial | Theater

Jakobus-Theater in der Fabrik e.V.

K

Karlshochschule International University

Karlsruher Forum für Kultur,

Recht und Technik e.V.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Karlsruher Messe- und

Kongress-GmbH (KMK)

Karlsruher Schieneninfrastruktur-

Gesellschaft mbH (KASIG)

L

Landwirtschaftliches Technologiezentrum

Augustenberg (LTZ)

Literarische Gesellschaft | Museum für

Literatur am Oberrhein

M

Max Rubner-Institut

Bundesforschungsinstitut für

Ernährung und Lebensmittel

Max-Reger-Institut

MS Wissenschaft

Musik an der Christuskirche

P / Q

Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Quaternio Verlag Luzern

S

Schülerakademie Karlsruhe e.V.

Staatliche Hochschule für Gestaltung

Staatliche Hochschule für Musik Karlsruhe

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Staatliches Museum für Naturkunde

Karlsruhe

Stadt Karlsruhe

Stadtjugendausschuss Karlsruhe e.V.

stattreisen Karlsruhe e.V.

Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand

Studentenwerk Karlsruhe AöR

T / U

Theater „Die Käuze“

UStA des Karlsruher Instituts

für Technologie

V / W / Z

vhs Karlsruhe e.V.

Waldpädagogik Karlsruhe

ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

und Studium Generale

ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie

Karlsruhe

Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe


EFF-70

EFFEKTE 2013 / SPONSOREN

SPONSOREN / EFFEKTE 2013

EFF-71

SPONSOREN

DER STADTGEBURTSTAG UND DAS WISSENSCHAFTSFESTIVAL

EFFEKTE WERDEN PRÄSENTIERT VOM PREMIUMSPONSOR:

FREUNDE:

HAUPTSPONSOREN:

BUSINESS-SPONSOREN:

MEDIENPARTNER:

G. BRAUN

Telefonbuchverlage GmbH & Co. KG

www.effekte-karlsruhe.de


EFF-72

EFFEKTE 2013 / INITIATOREN UND VERANSTALTER

INITIATOREN UND VERANSTALTER

DES WISSENSCHAFTSFESTIVALS EFFEKTE

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR

OPTRONIK, SYSTEMTECHNIK

UND BILDAUSWERTUNG IOSB

HOCHSCHULE KARLSRUHE –

TECHNIK UND WIRTSCHAFT

INSTITUT FÜR TRANSURANE (ITU)

KARLSRUHER INSTITUT

FÜR TECHNOLOGIE (KIT)

MAX RUBNER-INSTITUT (MRI) –

BUNDESFORSCHUNGSINSTITUT FÜR

ERNÄHRUNG UND LEBENSMITTEL

STAATLICHE HOCHSCHULE FÜR

GESTALTUNG KARLSRUHE (HFG)

STADTMARKETING KARLSRUHE GMBH

ZKM I ZENTRUM FÜR KUNST UND

MEDIENTECHNOLOGIE KARLSRUHE


1

2

3

2

6

3

5

6

3

5

6E

6E

S5

S2

1

4

1

4

4

S2

S2

S5

S2

8

UMLEITUNGSPLAN KVV / EFFEKTE 2013

EFF-73

UMLEITUNGSPLAN KVV

UMLEITUNGSPLAN WÄHREND DER SPERRUNG

ZWISCHEN KARLSRUHE MARKTPLATZ UND KRONENPLATZ

Projekte prozessorientiert planen

ab Montag, 29. April 2013, 04:45 Uhr,

bis voraussichtlich Mitte November 2013.

Weinbrennerpl.

Lessingstr.

O.-Sachs-Str.

R4 Offenburg

S31 Freudenstadt

S32 Achern

R4

3

S31 S32

Europaplatz/

PostGalerie

Herrenstr.

Waldstadt

Europäische Schule

S1 S11

S1 S11

S51 S52

S51 S52

S4 S41

S1 Bad Herrenalb

S11 Ittersbach

S2

Marktplatz

Marktplatz Marktplatz

S4 S41

4 4

S2

R2

S3

S31 S32

S2 Spöck

R5 R92

R2 Mannheim

R92 Mainz

Osteroder Str. Reitschulschlag

Elbinger Str. (Ost)

Reitschulschlag

Jägerhaus Jenaer Str.

Waldstadt Zentrum Geroldsäcker

!

Glogauer Str. Hagsfeld Bf

Mühlburger Tor und Schillerstraße

Im Eichbäumle Hagsfeld Süd

Am Mühlburger Tor werden die


S2

Heide

Fächerbad

neuen Haltestellen in der Grashofstraße

und vor dem Helmholtz-Gymnasium Neureut-Heide


bedient.

Heidehof

Sinsheimer Str. 5 E Rintheim

Die Haltestelle Schillerstraße in der Duale Hochschule

Rintheim

Hirtenweg/

S3 Germersheim (via Heidelberg)

Kaiserallee wird nicht mehr bedient.

S31 Odenheim

Lilienthalstr.

Technologiepark


S32 Menzingen

S1, S11 Hochstetten

Synagoge

Forststr.

S2 Rheinstetten

Kunstakademie/Hochschule

S5 Wörth

Hauptfriedhof

Ostring

S52 Germersheim

2 Siemensallee

Rintheimer Str.

6 Daxlanden/Rappenwört 6 E Kaiserplatz

Karl-Wilhelm-


Mühlburger

Tor

Kaiserplatz

Platz

6E

S1 S11

S1 S11

5 Durlacher

1

1

S2

S2

Tor/KIT Gottesauer

S5

S5

Platz/BGV

S52

S52

1

6

5

S4 S41

2

Kronenplatz

S4




S5

Schillerstr.

Schloss Gottesaue/

Sophienstr.

Karlstor Ettlinger Tor/

Mendelssohnplatz

Philipp-Reis-Str./

KA-Durlach S4 Heilbronn

Hochschule für Musik

R5 Stuttgart

Staatstheater


2

Konzerthaus

1 die neue welle

S5 Pforzheim

5

5

5

S2

S2

Wolfartsweierer

Str.

Auer Str./

S5

S5

5 Rheinhafen

Mathystr.

S4 S41

Arbeitsagentur

Kongress-

Ostendstr.

Dr. W. Schwabe

Kolpingplatz

zentrum

Baumeisterstr.

Friedrichschule


ZKM

Gritznerstr. Schlossplatz

Welfenstr. Ebertstr.

Hbf

Augartenstr.

Werderstr.


1 Oberreut

Vorplatz

Killisfeldstr.

Turmberg



2

2

2

2


3

4

4

Barbarossaplatz

Tivoli

Durlach

6

6E

Ellmendinger Str.

S51 S52

S4 S41

Ostmarkstr.

S1 S11

Tivoli

Karl-

Poststr.

Schlesier Str. (West) Weysser-Str.

R51 Neustadt

Albtalbahnhof

S3

S4 Achern

Steiermärker Str.

S51

S31 S32

S41 Freudenstadt

R51

R2 R5 R92

S4 S41

Zündhütle

S51 Germersheim

KA-Hauptbahnhof

R2 R92

Wolfartsweier Nord

Karlsruhe Hbf

Wolfartsweier

6 E

Yorckstr.



R2 R92 R2 R92 R2 R92

Tullastr./VBK


5 E

1

S4

S5

S3

Tullastraße

S31 S32

R5

Gültig ab 29. April 2013


Weinweg

Untermühlstr.

Hubstr.

1 1

8

S3

S31 S32

R5


Grötzingen Bf

Oberausstr.

• Strategische Planung und Steuerung von Projektportfolios

• Überblick über Termine, Ressourcen, Skills und Kosten

aller Projekte im Unternehmen

• Berechtigungen über Workfl ows

• Benutzeroberfl äche einfach anpassbar

• Standardisierte ERP-Schnittstellen (z.B. SAP)

• Userunabhängiges oder Named-User-Lizenzmodell

• Standard-Prozessmodelle nach DIN, PMI, PRINCE2

oder kundenindividuelle Prozesse

• 30 Jahre PM-Erfahrung

4


S4

Karlsruhe Hbf




Linie / Haltestelle

Schienenersatzverkehr

Bedienung nur in Pfeilrichtung

Eilzughalt (S1/S11, S4/S41, S5/S52)

Endhaltestelle/ -bahnhof

R- /S- /Tramlinie

Busanschluss

KVV Kundenzentrum

© Herausgeber und Grafik:

Karlsruher Verkehrsverbund GmbH

Stand: 03.04.2013. Änderungen vorbehalten.

Weitere Informationen

Für die Tramlinie 5 in Rintheim verkehrt ein Ersatzverkehr mit Bussen (Linie 5E) von der Tullastraße

5 E

über Hauptfriedhof - Rintheim - Forststraße - Ostring - Tullastraße.

Am Kronenplatz wird nur die Haltestelle in der Fritz-Erler-Straße und am Marktplatz nur die Haltestelle

vor der Pyramide bedient. Die Haltestelle Volkswohnung entfällt für den Zeitraum der Sperrung.

H

Die Haltestellen Schloss Gottesaue und Wolfartsweierer Straße werden von der S5 nicht bedient.

Die Haltestelle Rintheimer Straße wird von der Linie 5E nicht bedient.

Die Tramlinie 8 ersetzt die Tramlinie 2 im Abschnitt Durlach - Wolfartsweier. Sie verkehrt während der

Bauarbeiten in denselben Taktintervallen wie die Tramlinie 2.

Der morgendliche Eilzug der Stadtbahnlinie S2 von Stutensee kommend verkehrt ab Hauptfriedhof

EILZUG über die Haltestellen Durlacher Tor - Kronenplatz - Mendelssohnplatz - Ettlinger Tor zum Marktplatz.


EILZUG

Die Eilzüge der Stadtbahnlinie S5 verkehren ab Tullastraße über die Haltestellen Gottesauer Platz -

Durlacher Tor - Kronenplatz - Mendelssohnplatz - Kongresszentrum zum Hbf Vorplatz und umgekehrt.

www.effekte-karlsruhe.de

PLANTA Projektmanagement-Systeme GmbH ist einer der führenden

Anbieter von Enterprise Project Management-Software

auf dem europäischen Markt. PLANTA bietet seit 30 Jahren branchenunabhängige

Softwarelösungen für unternehmensweites

Projektmanagement und ist in den Bereichen IT, F&E, Automotive

sowie Maschinen- und Anlagenbau mit über 520 Unternehmenslizenzen

bei 50.000 Anwendern im Einsatz.

PLANTA Projektmanagement-Systeme GmbH

Bunsenstraße 14, 76135 Karlsruhe,

Tel.: 0721-8281111, info@planta.de,

www.planta.de


EFF-75 EFFEKTE 2013 / STADTPLAN

Ähnliche Magazine