17.04.2014 Aufrufe

Mein .Liefj[ingsrezqt - Ziltendorf

Mein .Liefj[ingsrezqt - Ziltendorf

Mein .Liefj[ingsrezqt - Ziltendorf

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

..Mein .Liefj[ingsrezqt

lrdbeerbowk

500 g ütihuren, 2 tjf:

~1ucker1 4 cC 'Wein6ranJ,

2!JJaschen Wei_§wdn1

1 J:CasvluSekt

!Dk vorEeniuten 5rcfbeeren

mitaemCludur bestreuen1

mit Wdnbram;{ betrf!tu_fefnundmit

12. '.Ffosohe


Weijwe,mine·m gef_cij ge­

EeJW..1Ycu:JH,rwa zwe,;stJund'm,

hi restCiohen~utgehuRften

1Vtm,zuffieeAVund aCfes rwr:h~

mak kurzziefim-fa5sen-.'Vor

MmServiermdwSmt~

zugdJen.


Mixen Sie gern? Wenn Sie noch

et•~sungeübt~nd.könnenlhnen

die Rezepte unseres Büchleins dabei

zuverlässige Helfer sein. Sie werden

Spaß daran finden. die vielfältigen

Varianten auszuprobieren und dabei

auch ihre eigenen Mixgetränke zu

erfinden. Ganz gleich. ob es sich um

pikante Gemüsesaft-Cocktails.

erfrischende Milch-Mixgetränke.

kühle Limonaden oder kleine

alkoholische Drinks handelt. Sie

werden für jeden Anlaß etwas

finden. Auch für die Zubereitung

von Bowlen und Likören, heißem

Punsch sowie Tee- und Kaffeespezialitäten

finden Sie Anregung.

Wenn Sie zu Ihren Getränken

selbstgebackene Knabbereien

anbieten möchten. blättern Sie

bitte auf den Seiten 107 bis 123.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


GETRÄNKE­

BÜCHLEIN

BELEBENDES

UND ERFRISCHENDES

VERLAG FÜR DIE fRAU

LEIPZIG


Michaelsen. Rosita:

Ge1ränkebüchlein: Belebendes

u. Erfrischendes/ (erarb. von

Rosita Michaelsen). - Leipzig:

Verlag für die Frau, 1987.

ISBN 3-7304-0079-7

NE: HST

l. Auflage

© Verlag für die Frau. DDR

Leipzig 1987

Redaktionelle Erarbeitung:

Rosita Michaelsen

Typografie und Einband:

Günter Mannsbart

Fotografie: Heinz Schütze

Brigitte Weibrecht

Arrangement: Rosita Michaelsen.

Hannelore Reinhardt-Fischer

Lizenz-Nr.: 405122187

Satzherstellung:

Druckerei Volkswacht Gera

Druck: Druckerei Volkswacht Gera

Reproduktion: Grafische Werke Zwickau

Buchbinderische Weiterverarbeitung:

Gra[ischer Großbetrieb lnterdruck

Printed in the German Democratic

Republic

LSV 9229

Bestellnummer: 6732338


INHALT

Pikantes aus Gemüsesäften

Erfrischendes mit Früchten 17

Delikatessen aus Milch, Joghurt

und Buttermilch 31

Bunt gemixt für kleine Feste 51

Bowlen mit und ohne Alkohol 67

Liköre - selbst bereitet 79

Heißer Punsch für kühle Zeiten 85

Einladung zur Teestunde 95

Kaffeespezialitäten 101

Gebäck für die Party 107


MoRGEl\TRCl\K

4 jllnge Möhren, 1 h grüne

Gllrke, 4 Tomaten,

'I! grüne Paprikafmcht, Zllcker,

Salz, Cayennepfeffer,

4 Eßl. sallre Sahne.

Die Möhren putzen, die Gurke, die

Tomaten sowie die Paprikafrucht

gründlich waschen und alles in der

Saftzentrifuge entsaften. Den Saft

mit den Gewürzen kräftig abschmekken,

in 4 Gläser verteilen und mit

je 1 Eßlöffel möglichst dicker saurer

Sahne garnieren.


GuRKENCOCKTAIL

1 frische grüne Gurke,

1 12 Tasse Apfelsaft.

1 Tee/. Zitronensaft.

Salz. Dill.

Die gründlich gewaschene ungeschälte

Gurke klein schneiden und

durch die Saftzentrifuge geben. Mit

Zitronensaft und Salz abschmecken.

In Gläser verteilen und mit feingehacktem

Dill bestreuen. Nach Belieben

mit je 1 Gurken- und Zitronenscheibe

garnieren. Gurken-Cocktail

schmeckt gut gekühlt am besten.


SCHARFER GEMÜSEMIX

I/; griine Gurke,

J Paprikafrucht, 4 Möhren,

Salz, Pfeffer.

Gurke. Paprika und Möhren roh

entsaften. Die Säfte miteinander vermischen,

mit Salz und Pfeffer kräftig

abschmecken. Auf die gleiche Weise

lassen sich Säfte aus anderen Gemüsearten

bereiten. Gemüse mit

Äpfeln oder Birnen kombiniert,

ergibt ebenfalls erfrischenden Saft.

Möhren- und Apfelsaft vermischt.

schmeckt gut mit etwas Zucker oder

Honig anstelle von Salz und Pfeffer.

II


TOMATEN-EI-MIX

8 reife Tomaten,

4 Eßl. Zitronensaft, 1 '2Tee/.

Sel/eriesalz, Worcestersoße,

Peppersoße, 4 Eigelb, Kerbel,

Kresse, Zitronenmelisse

oder Schnittlauch,

Pfeffer, 2 Eßl. Sahne.

Die gehäuteten Tomaten im Mixer

pürieren. Gewürze und Eigelb zufügen

und alles gut vermischen. In

4 Gläser verteilen und mit beliebigen

gehackten Kräutern und Pfeffer

bestreuen. Mit der ungeschlagenen

Sahne garnieren.

Variante: Eigelb nicht mit verrühren,

sondern zum Schluß in jedes Glas

1 Eigelb gleiten lassen.

13


GURKEN-RADIESCHEN-COCKTAIL

l/1 Salatgurke, Zucker,

Salz, [eingeschnittener Dill,

Radieschen.

Gurke waschen und entsaften. Saft

mit Zucker und Salz abschmecken.

Feingeschnittenen Dill und Radieschenscheiben

zufügen und servieren.

Variante: Nach Belieben etwas

Zitronensaft untermischen. Der Saft

wird dadurch pikanter. Mit Zitronenscheibe

garnieren. Den Cocktail gut

gekühlt servieren.

[ 5


APFEL-KOHLRABI-SAFT

3 Äpfel,

1 junger Kohlrabi.

Äpfel waschen. Kohlrabi schälen.

Alles grob zerkleinern und durch den

Entsafter geben. Junge Kohlrabiblättchen

können mit entsaftet werden.

Nach Belieben in kleinen Gläschen

oder ausgehöhlten Äpfeln servieren.

Variante: Den Saft beliebig süß mit

Zucker oder Honig oder pikant mit

Pfeffer. Salz und gehackten Kräutern

abschmecken.

17


V IT AMINSPRUDEL

(Einzelportion)

'I! Glas schwarzer oder

roter Johannisbeersaft,

2 Eßl. Zitronensaft,

Zuckersirup

nach Geschmack,

Selterswasser.

Johannisbeersaft, Zitronensaft und

Zuckersirup miteinander kräftig verquirlen,

in Gläser geben und mit

Selterswasser auffüllen und mit frischen

Johannisbeeren garniert servieren.

19



HoLUNDERSAFr

I kg sehr reife

Holunderbeeren,

500 g Zucker.

Die sauber verlesenen, gewaschenen

und abgetropften Früchte pürieren

und durch ein Sieb streichen. Den

Saft mit dem Zucker etwa 5 Minuten

kochen lassen. Den abgeschäumten

Saft in Flaschen füllen, verkorken

oder mit Gummikappen schließen

und nochmals 15 Minuten im Wasserbad

pasteurisieren. Eiskalt ist Holundersaft

eine wunderbare Erfrischung,

heiß mit Gewürznelken und Zimt ein

wirksames Getränk gegen Erkältung.

21


ZITRONENLIMO~ADE

Saft l'Oll 6 Zitronen,

225 g Zucker oder

Zuckersirup, 8 Eiswürfel,

4 Z11·eige frische Minze

oder 4 Zitronenscheiben.

Zitronensaft. 1 Liter kaltes Wasser

und Zucker oder Zuckersirup in

einen Krug geben und gut verrühren.

In jedes Glas 2 Eiswürfel geben. die

Limonade darübergießen. Mit jeweils

einem Minzezweig oder einer

Zitronenscheibe garniert servieren.

21


ZITRONEN-TONIC

(Einzelportion)

l/2Zitrone,

2 Eß/. Zitronensaft,

2 Eiswürfel, Tonic-Wasser.

Die Zitronen in sehr dünne Scheiben

schneiden und in ein Glas geben,

Zitronensaft und Eiswürfel zufügen.

Mit gut gekühltem Tonic-Wasser auffüllen.

Variante für den Abend: Dem Getränk

1 Gläschen Zitronenlikör zufügen,

jedoch nur für Erwachsene!

25


FRüCHTESPRUDEL

(alkoholfrei)

350 g gemischte Früchte

(Erdbeeren, Himbeeren

oder Pfirsiche,

Aprikosen oder Äpfel,

Apfelsinen), Zitronensaft,

etwa 50g Zucker,

4 Kugeln Vanilleeis,

lf2 Flasche wr Obstart

passender Fruchtsaft,

Selterswasser.

Das vorbereitete, gegebenenfalls

grob zerschnittene Obst mit Zitronensaft

und Zucker locker vermengen

und in hohe Gläser verteilen. Danach

Vanilleeis, Fruchtsaft und Selterswasser.

alles gut gekühlt, zugeben

und sofort auftragen.

27


KIRSCH-COLA

(Einzelportion)

2 Kugeln Vanille-Eis,

1;,1 Sauerkirschsaft, Cola,

l Maraschinokirsche.

Eis und Sauerkirschsaft in ein gut

gekühltes hohes Glas geben. Mit

Cola auffüllen. Mit der Maraschinokirsche

garnieren. - Das Getränk

schmeckt auch sehr gut, wird anstelle

von Vanille-Eis Schokoladen- oder

Fruchteis zugefügt.

Variante für Erwachsene: 1 Schuß

Rum oder Weinbrand zufügen.


ERDBEER-BunERMILCH

11 Bwtermilch,

2 Eßl. Zucker,

200 g frische Erdbeeren

oder 4 Eßl. Erdbeermark

oder 4 Eßl. Erdbeersirup.

Die Buttermilch mit dem Zucker

und den vorbereiteten und gewaschenen

Erdbeeren oder dem Erdbeermark

oder Erdbeersirup gründlich

mixen. Anstelle von Erdbeeren

lassen sich auch entsteinte Kirschen,

Aprikosen, Pfirsiche, Himbeeren,

Brombeeren, Heidelbeeren oder andere

Früchte verwenden. Dieses

Buttermilchgetränk ist eisgekühlt an

heißen Sommertagen sehr erfrischend.

3 1


MELONEN-SAHNE-MIX

l große Melone,

Zitronensaft,

300g Sahnequark,

knapp 1;,1 saure Sahne,

etwas Milch, 3 Eßl. Zucker,

1 Tee/. Vanillinzucker.

200g Brombeeren.

Die Melone halbieren, von den

Kernen befreien und das Fruchtfleisch

in Würfel schneiden oder

runde Bällchen ausstechen. Mit

Zitronensaft beträufeln. Quark mit

saurer Sahne. Milch, Zucker und

Vanillinzucker zu einer kremigen

Masse verquirlen und mit den Melonenwürfeln

und den Brombeeren

vermischen. Alles in Gläser verteilen

oder in die Melonenhälften füllen.

Mit einigen Brombeeren garnieren.


HIMBEERMIX

(Einzelportion)

1 Handvoll Himbeeren,

3 Eiswürfel, 1/8/ Milch,

4 Eßl. Himbeersaft,

l Tee/. Zitronensaft,

2 Eßl. Schlagsahne.

Die Himbeeren etwas zerdrücken und

mit allen anderen Zutaten im Mixer

kräftig mischen. In ein Glas geben

und mit Schlagsahne und 1 Himbeere

garnieren. Anstelle von Himbeeren

lassen sich ebensogut entkernte Kirschen,

Pfirsiche. Heidelbeeren oder

andere Früchte verwenden.

3 5


-

(


BIRSFNFLll'

2 sehr reife, saftige

Birnen, 4 Eigelb,

5 Eßl. Sanddomsaft,

2 Eß/. Zucker, 1 121 Milch.

1 Prise Zimt.

Alle Zutaten mit dem Mixstab des

elektrischen Rührgerätes gut vermischen.

bis die Birnen püriert sind

und in Bechergläsern servieren. Sind

die verwendeten Birnen sehr süß.

empfiehlt es sich, weniger Zucker zu

verwenden. Nach Belieben läßt sich

das Getränk mit je 1 Eßlöffel Schlagsahne

pro Portion verfeinern.


KRÄUTERMILCH

(Einzelportion)

l Tee/. feingehackte

Kräuter, l/4/ Milch,

Salz, Muskatnuß.

Feingehackte Kräuter (Schnittlauch,

Petersilie, Kerbel, Dill) mit der Milch

gut vermischen, mit den Gewürzen

kräftig abschmecken und in ein hohes

Glas geben. Besonders erfrischend

schmeckt das Getränk, wenn es anstelle

von Milch mit Buttermilch,

Joghurt oder saurer Sahne zubereitet

wird.

19


TOMATENMILCH

(Einzelportion)

1;,1 Milch, 3 Tee/.

Tomatenketchup,

2 Tee/. Zitronensaft

I Prise Pfeffer,

nach Belieben Salz.

Alles miteinander mixen und in ein

Glas gehen. Mit gestoßenen Eiswürfeln

servieren.

Variante: Tomatenmilch läßt sich

auch von frischen Tomaten zubereiten.

Dafür 3 bis 4 Tomaten enthäuten

und durch ein Sieb streichen. Dann

mit der Milch und den übrigen Zutaten

vermischen und kräftig abschmecken.

~ 1


GRON-WEISSE DILLSAHNE

1 Salatgurke,

3 junge Zwiebeln,

1141 Milch

1/sl saure Sahne,

Salz, Pfeffer,

frischer Dill.

Die Gurke schälen, die Zwiebeln

putzen, waschen und kleinschneiden.

Alles mit der Milch, der sauren Sahne

und de!l Gewürzen in den Mixer

geben oder mit dem Mixstab des

Handrührgerätes mischen. Das Getränk

in vier Gläser verteilen. Je

1 Teelöffel gehackten Dill zufügen

und gut gekühlt servieren.

Variante: Anstelle von Zwiebeln

Borretschblätter untermixen.

43


MöHRENJOGllURT

1 /;/ frischer Möhrensaft,

1/x/ Joghurt,

1 Ei, Salz, 2 Tee/.

Zucker, Saft von 1 Zitrone,

Muskat.

Alles miteinander gründlich mixen.

In Gläser verteilen und kühl servieren.

Ebenso lassen sich Möhrenmilch

oder -buttermilch zubereiten.

Nach Belieben kann das Getränk mit

frischen gehackten Kräutern (Dill.

Petersilie. Schnittlauch, Kerbel oder

Zitronenmelisse) noch verfeinert

werden.


SoMMERMIX

(Einzelportion)

4 Eßl. frische Johannisbeeren,

2 Eiswürfel,

11,1 kalte Milch,

l Prise Zimt,

1 Tee/. Puderzucker.

Johannisbeeren und Eiswürfel in ein

hohes Glas geben. Milch. Zimt und

Puderzucker im Mixer mischen und

darübergießen.

Variante: 1 Ei daruntermixen und

das Getränk mit 1 Eßlöffel geschlagener

Sahne garnieren .

. p


ScHOKLADENM1L.c11

(2 Portionen)

50 g Schokolade,

l Tee/. Zucker,

2c/ Kakaolikör,

11,/Milch,

1 /xl Schlagsahne,

gehackte Mandeln.

Die Schokolade im Wasserbad flüssig

werden lassen. dann mit Zucker.

Kakaolikör und Milch gut mischen.

In Gläser gießen. Die halb fest

geschlagene Sahne vorsichtig etwa

1 cm hoch darauf gießen. Mit gehackten

Mandeln garnieren.


WoDKA-CocKTAIL

(Einzelportion)

4c/ Wodka, 2cl Wermut

weiß oder rot, Eiswürfel,

1 Kirsche oder

Cocktailkirsche.

Wodka und Wermut mit Eis gut

rühren, in ein Cocktailglas geben

und mit der Kirsche garnieren.

Variante: Ein größeres Glas verwenden

und beliebig 1 Schuß Sodawasser

zufügen. Anstelle der Kirsche

1 Zitronenscheibe zum Garnieren

verwenden.

51



.._„„


RAUHREIF

(Einzelportion)

2c/ Zitronensaft,

2c/ Cura!;aO, 2c/ Rum,

6 bis 8 Eiswürfel,

J Zitronenspalte, Zucker,

J Maraschinokirsche.

Zitronensaft, Cura'>ao, Rum und Eiswürfel

miteinander im Shaker gut

schütteln. Den Glasrand mit der

Zitronenspalte einreiben, in Zucker

tauchen und den Rand antrocknen

lassen. Das Getränk vorsichtig in das

Glas gießen und mit 1 Maraschinokirsche

garniert servieren.

i.l


. . . ~


•,

.,__.

~;

'; ' ,

J~·

-.".-_ 11 ••..


PRAIRIE ÜYSTER

(Einzelportion)

2 Tee/. Worcestersauce,

l Eigelb, 2 Tee/.

Tomatenketchup, Salz,

Pfeffer, Paprika-Edelsüß,

Zitronensaft.

Die Worcestersauce in ein kleines

Weinglas geben, das Eigelb darauf

gleiten lassen. Tomatenketchup,

Salz, Pfeffer, Paprika sowie einige

Tropfen Zitronensaft zufügen. Unverrührt

servieren.

55


WHISKY-Ei-MILCH

(Einzelportion)

I Eigelb, 4cl Whisky,

1 1 8 1 Milch,

I Prise Muskat.

Eigelb und Whisky miteinander

gründlich mixen und in ein Glas

abseihen. Mit Milch auffüllen und

mit Muskat bestreuen. Beliebig mit

Minze- oder Zitronenmelisseblättchen

garnieren. Das Getränk gut

gekühlt servieren. Einen kleinen

Löffel dazu reichen.

Variante: Anstelle von Whisky

Weinbrand verwenden.

)7


ZmwNEN-CocKTAIL

(2 Portionen)

Knapp l/4/ Weißwein,

2 Eigelb,

Saft von 1 Zitrone,

Zucker nach Geschmack,

3 Eßl. Sahne,

2 Zitronenschalenspiralen,

2 Zweige Zitronenmelisse.

Weißwein, Eigelb, Zitronensaft und

Zucker schaumig mixen, die Sahne

langsam hinzufügen, in Cocktailgläser

geben und mit je 1 Zitronenspirale

und 1 Zweig Zitronenmelisse

garnieren.

59


Lor-;GDRINK „SoMMERAllENn··

(Einzelportion)

6c/ wei(Jer Rum,

4c/ Zit;·onen.mft,

Bel Orangensaft,

l Tee/. Fruchtsirup,

l Tee/. Zucker, 2 Eiswürfel

4 Erdbeeren.

Rum mit Säften. Sirup und Zucker

verrühren. über die zerstoßenen Eiswürfel

gießen. Mit Erdbeeren garnieren.

Anstelle von frischen Erdbeeren

lassen sich Pfirsichspalten. Kirschen

oder andere Früchte zum Garnieren

verwenden.

(q


CHERRYSOUR

(Einzelportion)

2 Eiswürfel,

l Tee/. Zuckersirup,

Saft von einer Zitrone,

4cl Kirschlikör,

Sodawasser,

3 Cocktai/kirschen,

l Zitronenscheibe

Zerkleinerte Eiswürfel mit Zuckersirup,

Zitronensaft und Kirschlikör

im Mixbecher kräftig schütteln, in ein

Becherglas gießen und nach Belieben

mit Sodawasser auffüllen. Mit Cocktailkirschen

und einer Zitronenscheibe

garnieren.


KuLLERPFIRSICH

(Einzelportion)

1 kleiner Pfirsich,

1 Glas Sekt.

Den Pfirsich vorsichtig säubern, am

besten mit einer weichen Bürste abbürsten

und mit der Gabel vorsichtig

ringsum bis zum Kern einstechen.

Den Pfirsich in ein Sektglas oder in

eine Sektschale legen und mit eisgekühltem

Sekt auffüllen. Wenn sich

der Pfirsich voll Sekt gesogen hat,

beginnt er sich zu drehen. Zum Kullerpfirsich

eine kleine Gabel und ein

Obstmesser reichen.


MAIBOWLE

400g Wald- oder Gartenerdbeeren,

1 Dose Ananas,

einige Zitronenme/isse­

Blättchen, 2 Flaschen

Weißwein, 2 Flaschen Sekt.

Die Erdbeeren kurz waschen und

vorbereiten, dann in das Bowlengefäß

geben. Ein paar Scheiben Ananas

ganz lassen, die restlichen in

Stücke schneiden. Beides zu den Erdbeeren

geben. Die Zitronenmelisse

ebenfalls zufügen. Mit dem gut gekühlten

Wein auffüllen und die

Bowle zugedeckt etwa 2 Stunden

kühl stellen. Kurz vor dem Servieren

den eisgekühlten Sekt zugießen.


RosENBOWLE

6 voll aufgeblühte Rosen,

JOOg Zucker, 6cl Weinbrand,

2 Flaschen Weißwein,

Zucker nach Belieben,

1 Flasche Sekt oder Selters.

Die Rosenblätter mit Zucker, Weinbrand

und dem Weißwein in das

Bowlengefäß geben und zugedeckt

im Kühlschrank durchziehen lassen.

Vor dem Servieren die Rosenblätter

entfernen, die Bowle mit Zucker abschmecken

und mit Sekt auffüllen.

Jedes Glas mit einer Rose garnieren.


KINDERBOWLE

(4 bis 6 Personen)

200g Erdbeeren,

200g Kirschen,

200 g Pfirsiche,

2 Eß/. Zucker,

1 Päckchen Vanillinzucker,

4c/ Zitronensaft,

3 Flaschen

Fruchtlimonade.

Die Früchte einzuckern, den Vanillinzucker

und Zitronensaft zufügen

und kurz ziehen lassen. 1 Flasche

Limonade dazugeben und alles

1

h Stunde kühl stellen. Vor dem

Servieren die restliche Limonade

zugießen.

71


PFIRSICHBOWLE

8 reife Pfirsiche,

200g Zucker,

2 Glas Weinbrand,

2 Flaschen Weißwein,

1 Flasche Schaumwein

oder Selterswasser.

Die Pfirsiche schälen, halbieren und

entsteinen. Dann nach Belieben in

Würfel schneiden und mit Zucker,

Weinbrand und einer Flasche Weißwein

ansetzen. 1 bis 2 Stunden kühl

stellen, durchziehen lassen, dann den

restlichen Wein zugießen. Kurz vor

dem Servieren den Schaumwein zufügen.

73


ArFELBOWLE

(alkoholfrei)

2 bis 3 reife

aromatische Äpfel,

2 Eßl. Zucker,

2 Flaschen Apfelsaft

3 Flaschen Selterswasser.

Die Äpfel schälen, Stiele, Blüten und

Kerngehäuse entfernen und die

Äpfel in Würfel schneiden. Mit

Zucker durchstreuen. Den Apfelsaft

aufgießen und den Ansatz durchziehen

lassen. Vor dem Anrichten

das Selterswasser zugeben.

75


ÄPFELSANGRIA

(14 bis 18 Portionen)

3 Äpfel, 2 Orangen,

2 bis 3 Eß/. Zucker,

4c/ Weinbrand,

2 Flaschen Rotwein,

1 Flasche Sekt oder

Selterswasser.

Die gewaschenen, entkernten Äpfel

in dünne Scheiben schneiden. Die

Orangen sorgfältig schälen, daß die

weiße Haut mit entfernt wird. Die

Früchte in Spalten teilen und in ein

Bowlengefäß geben. Mit Zucker bestreuen,

mit Weinbrand beträufeln.

Den Rotwein zufügen. Die Sangria

1 Stunde kalt stellen. Vor dem Servieren

gut gekühlten Sekt oder

Selterswasser zugießen.

77


SAUERKIRSCHLIKÖR

l kg Sauerkirschen,

/Stück Zimtrinde,

2 Nelken, Jl/4/ Doppelkorn

500g Zucker:

Die Sauerkirschen zerdrücken, dabei

etwa ein Drittel der Kerne aufschlagen.

Zusammen mit den ungemahlenen

Gewürzen und dem Alkohol in

weithalsige Flaschen füllen. Fest verkorkt

für 4 Wochen an einen sonnigen

Platz stellen, täglich durchschütteln.

Dann durchseien. Die Rückstände

mit einer Lösung aus 112 Liter

Wasser und dem Zucker übergießen,

durchschütteln. durchseihen, mit

dem Alkoholauszug vermischen, in

Flaschen füllen und verschließen.

79


J OHANNISBEER-HIMBEER-LIKÖR

1 kg schwarze Johannisbeeren,

125g Himbeeren, 2 Nelken,

21 hochprozentiger Weinbrand,

500g Zucker.

Die gewaschenen, entstielten und

leicht zerdrückten Johannisbeeren in

einen Steintopf geben. Die vorbereiteten

Himbeeren und die Nelken zufügen.

Alles mit dem Weinbrand

übergießen und umrühren. Den Topf

zu6inden und etwa 8 Wochen stehen

lassen. Dann alles durch ein Tuch

gießen. Den Zucker mit l/4Liter

Wasser aufkochen und abgekühlt

zum Likör geben. Den Likör in Flaschen

füllen und verschließen.

81


ÄPFELKORN

3 Flaschen Apfelsaft,

I Tasse Zucker, I Flasche

hochprozentiger Klarer,

3 Tropfen Bitter-Mandel­

Aroma, 4cl Weinbrand.

2 Tassen Apfelsaft erhitzen und den

Zucker darin auflösen. Alles abkühlen

lassen und mit den übrigen Zutaten

vermischen. Den Apfelkorn in

Flaschen füllen, verkorken und kühl

aufbewahren.


\.'. -

1 •

„ • ...::


RoTWEINPUNSCH

I Flasche Rotwein,

/00 g Zucker,

Saft von je I Zitrone

und Orange,

2 Nelken,

Angostura nach Geschmack,

t/xl Rum, I Orange.

Rotwein mit Zucker, 1(.d Wasser,

Zitronen- und Orangensaft und Gewürzen

erhitzen, aber nicht kochen

lassen. Den Rum zufügen. Die gut

gereinigte Orange in dünne Scheiben

schneiden und ebenfalls zufügen.

Den Punsch in feuerfesten Gläsern

servieren und heiß trinken.


BIERPUNSCH

11 helles Bier,

100 g Zucker, 1 Stückchen

Zimtrinde, Schale von

l/2 gut gereinigter Zitrone,

1 Tee/. gemahlener Ingwer,

4 Eigelb.

Bier, Zucker, Zimt, Zitronenschale

und Ingwer zum Kochen bringen.

Eigelb schaumig schlagen, dabei das

kochendheiße Bier langsam zugießen.

In feuerfesten Gläsern servieren.

Dazu schmeckt sehr gut herzhaftes

Gebäck.


ÄPFELPUNSCH

1 l Apfelsaft,

1 Prise gemahlener Zimt

oder 1 Stückchen

Zimtstange, 3 Gewürznelken,

50g Zucker, /0 Eßl.

Apfelkorn, 3 Äpfel,

3 Eßl. Zitronensaft.

Den Apfelsaft mit der Zimtstange,

den Nelken und dem Zucker erhitzen,

nicht kochen lassen! Vom Feuer

nehmen und zugedeckt etwa 10 Minuten

ziehen lassen. Mit Apfelkorn abschmecken.

Die gewaschenen, von

Blüte, Stiel und Kernhaus befreiten

Äpfel in feine Würfel schneiden, mit

Zitronensaft beträufeln und in die

Gläser verteilen. Den Punsch heiß

darübergießen. Mit Apfelringen garniert

servieren.


KINDERPUNSCH

1 Flasche Birne-Orange­

Saft oder Apfelsaft,

1 Zitrone, 4 Eßl. Honig,

l Orange.

Den Birne-Orange-Saft mit dem

Zitronensaft vermischen, erhitzen,

aber nicht kochen lassen. Den Honig

unterrühren, in jedes Glas 2 Orangenscheiben

geben, mit dem heißen

Saft auffüllen und mit Zitronenspirale

garnieren. Dieser Kinderpunsch

schmeckt sowohl heiß als

auch gut gekühlt ausgezeichnet.

91


FEUERZANGENBOWLE

3 Flaschen Rotwein,

5 Nelken, je 1 gut gereinigte

Zitrone und Orange,

1 Stück Zimtstange,

1 Zuckerhut, 1 Flasche Rum.

Rotwein mit Nelken, Zitronen- und

Orangenschale sowie -saft und Zimt

erhitzen. Nicht kochen lassen. Das

Gefäß mit dem erhitzten Rotwein

auf das entzündete Rechaud stellen.

Darauf die Feuerzange mit dem Zukkerhut

legen, mit dem Rum tränken,

entzünden und immer wieder mit

einer Kelle nachgießen, bis Rum und

Zucker verbraucht sind. In feuerfesten

Gläsern servieren.

93


TEEPUNSCH

5 Tee/. schwarzer Tee,

/ Stück Zimtstange,

lf2Flasche Rotwein,

200g Zucker, l Weinglas Rum,

l Weinglas Weinbrand,

Saft von l Zitrone.

Tee und Zimt mit 3 1• Liter kochendem

Wasser aufbrühen, 5 Minuten

ziehen lassen und in eine heiße

Kanne gießen. Rotwein mit Zucker

bis kurz vor dem Kochen erhitzen,

dann mit dem heißen Tee, Rum,

Weinbrand und dem heißen Zitronensaft

mischen. In vorgewärmten

Gläsern servieren.

95


4 Tee/. schwarzer Tee,

8 Eßt. Eiskrem oder

Vanil/eeis, 4 kleine

Likörgläser Kirschlikör,

4 Gläschen Weinbrand,

'/,/Schlagsahne.

Tee mit lh Liter kochendem Wasser

aufbrühen, 5 Minuten ziehen lassen.

abgießen und abkühlen lassen. Je

2 Eßlöffel Eiskrem in 4 hohe Gläser

verteilen, mit Kirschlikör. Weinbrand

und kaltem Tee auffüllen. Mit

der steif geschlagenen Sahne garnieren

und gut gekühlt servieren.

97


PFEFFERMINZLIMON/\DE

2 Eßl. Zitronensirup,

1/Bl Pfefferminztee oder

1 Eßl. frische Pfefferminzeblä1tchen,

Eiswürfel,

Selterswasser.

Den Sirup mit dem kalten Tee vermischen,

2 Eiswürfel zufügen und mit

Selterswasser auffüllen. Werden frische

Minzeblättchen verwendet, empfiehlt

es sich, diese mit Wasser bedeckt

im Eiswürfelbehälter einzufrieren.

Dieses Getränk schmeckt auch -

allerdings nicht für Kinder - mit

einem Pfefferminzlikör vermischt

sehr gut.

99


E1s1v\OKKA

4 Tassen Mokka.

8 Stiick Wii1felzucker,

4 Eßl. Weinbrand,

je 4 Kugeln Vanilleund

Schokoladeneis,

4 Eßl. Schlagsahne.

Den Mokka sehr gut kühlen und in

4 Gläser gießen. Den Zucker mit dem

Weinbrand tränken und ebenfalls in

die Gläser verteilen. Je 1 Kugel

Vanille- und Schokoladeneis zufügen.

Mit der sehr steif geschlagenen

Sahne garnieren. Alles eiskalt servieren.

101


MOKKA SPEZIAL

(EINZELPORTION)

1 Tasse starker Kaffee,

1 Tasse kräftiger Kakao

mit Wasser gekocht),

4c/ Rum, Zucker

nach Geschmack,

1 Eßl. Schlagsahne.

Den heißen Kaffee mit dem heißen

Kakao vermischen und in ein großes

feuerfestes Glas geben. Den Rum

zufügen und nach Belieben mit

Zucker abschmecken. Die Schlagsahne

daraufgeben und alles sofort

heiß servieren.

103


ÜEWÜRZKAFFEE

Y~ 1 frisch aufgebrühter

Kaffee. 3 Eßl. Zucker.

5 Nelken. 1 Stück

Zimtstange.

8cl Weinbrand.

1 / 8 1 Schlagsahne.

Orangenschale,

Kaffee zuckern. Nelken und Zimt

zufügen, etwa 3 Minuten zugedeckt

ziehen lassen. In vorgewärmte Gläser

je 2cl Weinbrand geben. mit Kaffee

auffüllen. Steif geschlagene Sahne

obenaufsetzen. Mit gut gereinigter

Orangenschale garnieren.

105


Gebäck

für die

Party


HERZHAFfES UND SÜSSES GEBÄCK

ZU VIELEN GETRÄNKEN

Käsehörnchen

500g Mehl, 30g Hefe,

1 Tee/. Zucker,

knapp 1;,1 Milch,

Jlf! Tee/. Salz.

2 Tee/. Kümmel, 8 Eßl. Öl,

2 Eigelb, Kümmel und

Reibekäse zum Bestreuen.

Das Mehl in eine Schüssel sieben, in

die Mitte eine Vertiefung drücken,

die Hefe hineinbröckeln, mit dem

Zucker, etwas Milch und wenig Mehl

verrühren. Etwas Mehl darüberstäuben

und zugedeckt an einem warmen

Ort gehen lassen. Restliche Milch,

Gewürze und Öl an den Teig geben,

so lange kneten, bis er glatt ist und

Blasen wirft. Ausrollen und 7 cm

große Quadrate daraus schneiden.

107


Hörnchen formen, auf ein gefettetes

Blech legen, leicht mit Mehl bestäuben

und nochmals gehen lassen.

Nach etwa 20 Minuten mit Eigelb bestreichen,

mit Reibekäse und Kümmel

bestreuen und im vorgeheizten

Ofen bei 220 °C backen.

Salzstangen

250g Mehl, J Messerspitze

Backpulver, 125g Bwter,

125g geriebener Käse,

J Ei, Salz, 4 Eßl.

saure Sahne, Paprika

Belag: J Tasse saure

Sahne, J Eigelb, Paprika,

Kümmel, Salz.

Mehl, Backpulver, Butter. geriebenen

Käse, Ei. Salz. saure Sahne und Paprika

zu einem Mürbeteig verkneten,

dann 30 Minuten kalt stellen. Den

Teig 1 cm dick ausrollen. 1 Tasse

108


saure Sahne mit Eigelb verquirlen.

den Teig damit bestreichen. Paprika,

Kümmel und Salz darüberstreuen

und beliebig große Stangen schneiden.

Bei etwa 200 °C hellgelb backen.

Käsegebäck

200g Mehl, 1 gestr.

Tee/. Backpulver, 200g

geriebener Käse, 1 Eßl.

gewiegte frische Kräuter,

Salz, Edelsiiß-Paprika,

2 Eier, JOOg B1111er

oder Magarine,

1 Eigelb, Mohn, gehackte

Nüsse, Mandeln.

Mehl und Backpulver vermischen.

150g Käse. Salz. Paprika, Eier und

die weiche Butter zufügen und alles

zu einem Mürbeteig verkneten. Den

Teig in Alufolie gewickelt etwa

1 Stunde kühl stellen. Dann auf be-


mehltem Brett dünn ausrollen und

runde Plätzchen von etwa 3 cm

Durchmesser ausstechen. Die Plätzchen

mit verquirltem Eigelb bestreichen

und nach Belieben jeweils mit

Mohn, gehackten Nüssen, Mandelblättchen

oder geriebenem Käse bestreuen.

In der vorgeheizten Röhre

bei 200 °C etwa 12 Minuten hellbraun

backen.

Kümmelstangen

I Päckchen gefrorener

Blätterteig, I Eigelb,

Kümmel, Salz.

Den aufgetauten Blätterteig ausrollen,

mit verquirltem Eigelb bestreichen,

mit Kümmel und Salz bestreuen.

Den Teig in beliebig große

Stangen schneiden und auf dem mit

Wasser abgespülten Blech bei 250 °C

etwa 12 Minuten backen.

110


Hackfleischtaschen

1 Päckchen Blätterteig

(gefroren), 1 Eßl. Öl,

1 Zwiebel, 250g Hackfleisch,

3 Tomaten,

1 Paprikafrucht,

JOOg Oliven,

125 g Champignons,

2 Tee/. Kapern,

1 Knoblauchzehe, Salz,

Pfeffer, Thymian,

l/xl Brühe,

1 hartgekochtes Ei,

1 Eigelb.

Den Blätterteig auftauen. Im erhitzten

Öl Zwiebelwürfel glasig dünsten,

das Hackfleisch zufügen und anbraten.

Enthäutete, kleingeschnittene

Tomaten, Paprikastreifen, Oliven,

blättrig geschnittene Champignons

und Kapern zugeben. Alles mit

Knoblauch, Salz, Pfeffer und Thy-

III


mian würzen. Brühe zugießen und

die Masse etwa 20 Minuten leise

kochen lassen. Dann Eiwürfel unterheben.

Den Blätterteig ausrollen und

Kreise von etwa 12cm Durchmesser

ausstechen. Je 1 Eßlöffel der Masse

darauf geben. Die Ränder mit Wasser

bestreichen und zusammenklappen.

Die Ränder mit einer Gabel zusammendrücken.

Die Hackfleischta·

sehen mit verquirltem Eigelb bestreichen

und auf dem mit Wasser befeuchteten

Blech etwa 15 Minuten

ruhen lassen. Dann bei 225 °C etwa

20 bis 25 Minuten backen.

Speckkuchen

500g Mehl, 80g Margarine,

Salz, 1 1•1 Milch,

30g Hefe, 5 Eier, 400g

Speck, 25g Margarine

zum Brate11, Kiimmel,

11.2


l/x/ .1·a11rC' Sahn!',

1 EfJI. Stärkemehl.

Das gesiebte Mehl in eine Schüssel

geben. Margarineflöckchen auf dem

Mehlrand verteilen. etwa 1 Teel.

Salz darüberstreuen. Lauwarme Milch

mit zerbröckelter Hefe verquirlen

und von der Mitte des Mehls einrühren.

1 Ei zugeben und den Teig

gründlich durcharbeiten. Warm stellen

und etwa 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig zusammenstoßen. nochmals

durcharbeiten und gleichmäßig

ausrollen. Auf dem gefetteten Blech

nochmals etwa 20 Minuten gehen lassen.

Inzwischen den in kleine Würfel

geschnittenen Speck in der Margarine

glasig braten. auf den Teig verteilen.

mit Salz und Kümmel bestreuen. Die

restlichen Eier mit Stürkemehl und

Salz im Wasserbad schlagen. Wenn

die Masse dick wird. über den Speck

1 1 J


gießen. breitstreichen und bei Mittelhitze

backen.

Schinkenpastete

200g Mehl, 1 Prise

Salz, 125g Margarine,

60 g Schmalz, 4 Eß/.

Eiswasser, 250 g roher

Schinken, 250 g gares

Rindfleisch, 2 Eier,

200ml süße Sahne,

5 Eßl. Dessertwein, 50g

Cornflakes, JOOg Rosinen,

2 Tee/. Senf, Pfeffer,

J Eigelb.

Das Mehl mit dem Salz vermischen,

kalte Margarine und Schmalz in Würfel

schneiden und mit dem Mehl verkneten.

Dann das Eiswasser zufügen,

den Teig rasch weiterkneten, zu

einem rechteckigen Block formen

und auf dem bemehlten Backbrett

114


längs ausrollen. Den ausgerollten

Teig so zusammenlegen, daß die

obere Kante auf der Mitte liegt. Die

untere Kante darüberdecken. Den

Teig wieder nach den offenen Seiten

hin zu einem Rechteck ausrollen.

Diesen Vorgang etwa viermal wiederholen.

Das Teigpaket in Alufolie

gewickelt im Kühlschrank 1 Stunde

ruhen lassen. Schinken und Rindfleisch

durch den Fleischwolf drehen.

Eier, Sahne, Dessertwein. Cornflakes,

Rosinen und Senf nacheinander

zufügen, alles miteinander vermengen

und mit Pfeffer abschmecken.

Den Teig aus der Folie nehmen,

2mm dünn ausrollen und in zwei

ovale, etwa 30cm lange Flächen

schneiden. Eine davon auf das gefettete

Backblech legen. Die Schinkenmasse

darauf geben und mit der zweiten

Teigplatte bedecken. Die Rän-

115


der zusammenrollen und festdrücken.

damit die Füllung nicht herauslaufen

kann. Aus den Teigresten kleine

Blätter ausschneiden, mit verquirltem

Eigelb bestreichen und auf der

Pastete als Verzierung festkleben. In

die Mitte der Pastete ein Loch stechen.

damit der Dampf entweichen

kann. Die Pastete mit dem restlichen

Eigelb bestreichen. Danach

bei 225 °C etwa 45 Minuten hacken.

Schinkenpastete schmeckt heiß und

auch kalt sehr gut.

Schokoladenbrezeln

125g Butter, 200g Zucker,

250g Mehl, 2 Eier, 50g Kakao,

I Päckchen Vanillinzucker

112 Päckchen Backpulver,

2 Eßl. Milch.

Butter. Zucker, Mehl. Eier. Kakao.

Yanillinzucker. Backpulver und


Milch zu einem Teig verkneten und

einige Stunden in Folie gewickelt im

Kühlschrank ruhen lassen. Dann

vom Teig Stückchen abschneiden, zu

Röllchen formen und zu Brezeln

legen. Mit Eigelb bestreichen und bei

mäßiger Hitze etwa 30 Minuten

backen. Nach Belieben mit Puderzucker

besieben.

Butter-Kringel

500g Mehl. 250g Bwrer,

/25g Zucker, 7 Eigelb.

grober Zucker.

Mehl, Butter, Zucker und 6 Eigelb zu

einem Teig verkneten und eine Weile

in den Kühlschrank stellen. Den

kühlen Teig ausrollen und runde

Kringel oder Plätzchen ausstechen.

Mit verrührtem Eigelb bestrichene

Seite in Hagelzucker tauchen.

Auf gefettetem Blech im vorgeheiz-

117


ten Ofen bei 200°C 10 bis 15 Minuten

goldbraun backen.

Weinbrandplätzchen

JOOg Orangeat, JOOg

Zitronat, 2 Eßl. Weinbrand,

1 Tee/. gemahlener Ingwer,

250g Mehl, 125g Butter

oder Margarine,

1 Päckchen Vanillinzucker,

65 g Zucker, 1 Ei.

Sehr fein gewiegtes Orangeat und

Zitronat mit Weinbrand und Ingwer

vermischen und zugedeckt eine Weile

beiseitestellen. Mehl, Butter, Vanillinzucker,

Zucker und Ei schnell zu

einem Teig verkneten. Den Teig

etwa 30 Minuten kühl stellen, dann

auf dem leicht bemehlten Backbrett

ausrollen. Die Früchte-Weinbrand­

Masse darauf verteilen und den Teig

zu einer Rolle zusammenrollen. Die

118


Rolle in dünne (etwa 3 mm) Scheiben

schneiden und auf gefettetem Blech

bei 200°C etwa 15 Minuten backen.

Herzhafte Mandelplätzchen

150g Mehl, JOOg Butter,

1 Ei, 1 Eigelb,

150g Tollenser Käse,

Salz, Paprika, 80ml

saure Sahne, 1 Eigelb

zum Bestreichen,

süße Mandeln.

Das Mehl sieben, die weiche Butter

flöckchenweise darübergeben. Eigelb

und Ei zufügen. Den geriebenen Käse

mit den Gewürzen vermischen und zusammen

mit der Sahne ebenfalls dazugeben

und alles zu einem Mürbeteig

verarbeiten. Den Teig 2 Stunden kühl

stellen, dann ausrollen, Plätzchen

ausstechen, auf ein gefettetes Blech

legen, mit verquirltem Eigelb bestrei-

119


chen und obenauf mit abgezogenen

Mandeln garnieren. Dann bei 200°C

knusprig backen.

Pitta

300g Mehl, 1 Prise Salz,

1Ei,1 Tee/. Essig, 400g

gemahlene Haselnüsse,

200 g Zucker,

2 Päckchen Vanillinzucker,

200g Rosinen, abgeriebene

Schale von 1 gut gereinigten

Zitrone, 4 Eßl. Rum,

6 Eßl. Öl, 450g heller Sirup.

Mehl, Salz, Ei und Essig mit 1

/xl

lauwarmem Wasser zu einem Strudelteig

rühren. Wenn der Teig glänzend

ist und sich von der Schüssel

löst, den Teigkloß auf ein Brett

legen, einen erwärmten Topf darüberstülpen

und den Teig eine Weile

ruhen lassen. Für die Füllung gemah-

120


lene Nüsse mit Zucker. Yanillinzukker.

Rosinen. Zitronenschale und

Rum vermengen. Den Strudelteig

auf einem bemehlten Brett sehr dünn

ausrollen und vorsichtig ausziehen.

dann in etwa 12cm mal 16cm große

Rechtecke schneiden. Auf ein gefettetes

Backblech 3 dünn mit Öl bestrichene

Teigrechtecke übereinanderlegen.

Darauf eine reichlich l cm

hohe Schicht der Nußmischung geben

und l Eßlöffel Sirup darüberträufeln.

Darauf wieder 3 mit Öl bestrichene

Rechtecke legen. darauf

wieder eine Nußschicht und Sirup

geben. Den Vorgang nochmals wiederholen.

Zum Schluß mit 3 Tcigschichten

bedecken. Jede Pitta besteht

aus 12 Teigschichten und 3 Füllungen.

Die angegebene Teigmenge

ist ausreichend für etwa 3 Pittas. Die

Pittas bei 200°C etwa 45 Minuten in

121


der Röhre backen. Dann den restlichen

erwärmten Sirup über die Pittas

gießen und noch etwa 10 Minuten

in der warmen Röhre stehen lassen.

Die Pittas 1 bis 2 Tage trocknen lassen,

dann lassen sie sich gut in Stücke

schneiden.

Teekuchen

200g Haselnüsse,

1 gehäufter Tee/. Zimt,

2 Päckchen Vanillinzucker,

JOOg Maraschinokirschen,

250 g Buller oder Margarine,

250g Zucker, 4 Eier,

250g Mehl, 3 Tee/. Backpulver,

Puderzucker zum

Bestäuben.

Die Haselnüsse mahlen und mit Zimt

und Vanillinzucker vermischen. 75 g

Kirschen in Scheiben schneiden. Die

Butter schaumig rühren. Zucker und

122


Eier nacheinander daruntcrrühren.

Nüsse, Kirschen. gesiebtes Mehl und

Backpulver locker unter die Eikrem

mischen. In einer kleinen gefetteten

Springform etwa 1 Stunde backen,

erkalten lassen. mit Puderzucker bestäuben

und mit den restlichen Kirschen

garnieren.

2cl = 0,021 = 1 Likörglas

0,11 = lOOg = SLikörgläser

1 normale Spirituosen- oder Weinflasche=

0.71 = 70cl

= 35 Likörgläser

1 Liter = 1000 ml (Milliliter)

Alle Rezepte sind. wenn nicht anders

vermerkt, jeweils für 4 Personen

berechnet.

123


REZEPTVERZEICHNIS

Apfelbowle 75

Apfel-Kohlrabi-Saft 17

Apfelkorn 83

Apfelpunsch 89

Apfelsangria 77

Bierpunsch 87

Birnentlip 37

Butter-Kringel 117

Cherry Sour 63

Dillsahne, grün-weiße 43

Eismokka \Cl!

Eis-Tee 97

Erdbeer-Buttermilch 31

Feuerzangenbowle 93

Früchtesprudel 27


Gebäck 107

Gemüsemix. scharfer 11

Gewürzkaffee 105

Gurkencocktail 9

Gurken-Radieschen-Cocktail 15

Hackfleischtaschen 111

Himbeermix 35

Holundersaft 21

Johannisbeer-Himbeer-Likör

81

Käsegebäck 109

Käsehörnchen 107

Kinderbowle 71

Kinderpunsch 91

Kirsch-Cola 29

Kräutermilch 39

Kullerpfirsich 65

Kümmelstangen 110

Longdrink .. Sommerabend„

61


Maibowle 67

Mandelplätzchen, herzhafte 119

Melonen-Sahne-Mix 33

Möhrenjoghurt 45

Mokka spezial 103

Morgentrunk 7

Pfefferminzlimonade 99

Pfirsichbowle 73

Pitta 120

Prärie Oyster 55

Rauhreif 53

Rosenbowle 69

Rotweinpunsch 85

Salzstangen 108

Sauerkirschliköre 79

Schinkenpastete 114

Schokoladenbrezeln 116

Schokoladenmilch 49

Sommermix 47


Speckkuchen 112

Teekuchen 122

Teepunsch 95

Tomaten-Ei-Mix 13

Tomatenmilch 41

Vitaminsprudel 19

Weinbrandplätzchen 118

Whisky-Ei-Milch 57

Wodka-Cocktail 51

Zitronen-Cocktail 59

Zitronenlimonade 23

Zitronen-Tonic 25


Jrisn Coffee

( einu[Eor#on)

3 oC Whisky, 1 :fasse

!Mokfu1- I J:ucker, schCag­

saline-

!Dm ange-warmtm Whisky

in ein ebenfaCU ci nge -

warmfes ieuafestes g fas

gehen. :He~m.%.oklia zu-


girj}en, t~ach 9eschmack

zuckern. Xafre, CtivhtgeschCagetu,

dickff ussige

Salinea~d'as getrank

gCeitm Cassrn.!Dmlie~m

Xa_{f,et aurchdi~ kuhk

Safow fdmiwrch trinken.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!