PDF, 0.2 MB - Robert-Bosch-Krankenhaus

rbk.de

PDF, 0.2 MB - Robert-Bosch-Krankenhaus

Ihre Ansprechpartner

Chefarzt

Prof. Dr. med. Eduard F. Stange

eduard.stange@rbk.de

Pflegedienstleitung

Ursula Matzke

ursula.matzke@rbk.de

Unser Leistungsspektrum

Abteilung für Gastroenterologie,

Hepatologie

und Endokrinologie

Chefarztsekretariat

Stephanie Bügler-Mietens, Telefon 0711/8101-3406

stephanie.buegler-mietens@rbk.de

Oberärzte

Dr. med. Heinz-Peter Kreichgauer

heinz-peter.kreichgauer@rbk.de

Dr. med. Christian Schäfer

christian.schaefer@rbk.de

Dr. med. Katja Rothfuß

katja.rothfuss@rbk.de

Dr. med. Oliver Müller

oliver.mueller@rbk.de

Dr. med. Markus Escher

markus.escher@rbk.de

Anmeldung Endoskopie

Andrea Wurster, Telefon 0711/8101-3463

So finden Sie uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Von Stuttgart Hauptbahnhof mit den Stadtbahn-Linien

U7 Richtung Mönchfeld, U6 Richtung Gerlingen oder U15

Richtung Zuffenhausen bis zur Haltestelle Pragsattel. Von

dort weiter mit der Buslinie 57 Richtung Burgholzhof bis

zur Haltestelle Robert-Bosch-Krankenhaus.

Anmeldung Magen-Darm-Sprechstunde, Lebersprechstunde

und Zentrum für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Telefon 0711/8101-3457

Anmeldung stationäre Behandlung

Telefon 0711/8101-3537

Anmeldung Wahlleistungspatienten

Telefon 0711/8101-3122

Station 1B, Telefon 0711/8101-3515

Station 4B, Telefon 0711/8101-3537

Station 3C, Telefon 0711/8101-3531

Station 4G, Telefon 0711/8101-3122

RBK 875816/04.13

Mit dem Auto

Über B 10 oder B 27 bis zur Kreuzung Pragsattel.

Dort in die Siemensstraße/B 295 Richtung Calw/Leonberg

abbiegen. Nach etwa 100 m an der ersten Ampel rechts

in die Leitzstraße einbiegen und dem Straßenverlauf

über die Auerbachbrücke folgen. Am Kreisverkehr

rechts in das Klinikgelände einbiegen. Parkmöglichkeiten

im klinikeigenen Parkhaus.

Robert-Bosch-Krankenhaus

Auerbachstraße 110, 70376 Stuttgart

info@rbk.de, www.rbk.de

Eine Einrichtung der Robert Bosch Stiftung


Liebe Patientinnen und Patienten,

liebe Interessierte,

unsere Abteilung versorgt vor allem Patienten, die

mit Erkrankungen der inneren Organe zu uns kommen.

Eine Vielzahl von Beschwerden kann auf eine

behandlungsbedürftige Erkrankung in diesem Bereich

hinweisen – zum Beispiel Bauchschmerzen, ein veränderter

Stuhlgang, Gewichtsabnahme, Übelkeit

oder Sodbrennen.

Wenn uns ein Patient aufsucht, informieren wir uns

zunächst in einem ausführlichen Gespräch genau

über die aktuellen Beschwerden und die gesamte

Krankengeschichte. Das weitere Vorgehen besprechen

wir direkt mit dem Patienten. Unsere Maxime ist, nur

so viel Diagnostik wie nötig und so schonend wie

möglich zu betreiben sowie die therapeutischen

Maßnahmen möglichst zügig vorzunehmen.

Dabei arbeiten wir im Rahmen des zertifizierten

Darmzentrums und des Zentrums für chronischentzündliche

Darmerkranungen eng mit den anderen

Fachabteilungen des Robert-Bosch-Krankenhauses

zusammen. Auch Rehabilitationsmaßnahmen, zum

Beispiel in der dem Haus angeschlossenen Klinik für

Geriatrische Rehabilitation, werden rasch organisiert.

Mit diesem Faltblatt wollen wir Ihnen einen Überblick

über das Leistungsspektrum unserer Abteilung geben.

Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Fragen auch persönlich

zur Verfügung.

Prof. Dr. med. Eduard F. Stange

Chefarzt der Abteilung für Gastroenterologie,

Hepatologie und Endokrinologie

Schwerpunkte der Abteilung

Die Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und

Endokrinologie deckt das komplette diagnostische und

therapeutische Spektrum aller Erkrankungen des Magen-

Darm-Traktes, der Leber und der Hormondrüsen ab.

Besondere Erfahrungen bestehen auf folgenden Gebieten

··· Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Morbus

Crohn und Colitis ulcerosa), vor allem bei schweren

Verläufen

··· Lebererkrankungen, insbesondere Diagnostik und

Therapie der chronischen Hepatitis B und C sowie

anderer Formen chronischer Leberkrankheiten

··· Stoffwechselstörungen, die durch unausgewogene

Ernährung und bewegungsarme Lebensweise hervorgerufen

werden und zur Entwicklung von Fettsucht,

Diabetes und Bluthochdruck führen (so genanntes

Metabolisches Syndrom)

··· Alle Formen der endoskopischen Diagnostik und Therapie

mit besonderer Expertise in der operativen Endoskopie,

zum Beispiel Entfernung von Gallen- und Bauchspeicheldrüsengangsteinen,

Einlage von Endoprothesen

(Stents) bei Tumorengen, Polypenentfernung, lokale

Tumorbehandlung mit Argon-Beamer, lokale Tumorentfernung

durch endoskopische Mukosaresektion (EMR)

oder endoskopische Submukosadissektion (ESD)

··· Diagnostik von Tumorerkrankungen im Bereich der

Verdauungsorgane und Festlegung der weiteren Therapie

in Zusammenarbeit mit den anderen Fachdisziplinen des

zertifizierten Darmzentrums.

Folgende endoskopische und sonographische

Methoden werden bei uns angeboten

··· Magenspiegelung (Gastroskopie)

··· ERCP (Darstellung der Gallenwege und des

Bauchspeicheldrüsengangs)

··· Dickdarmspiegelung (Koloskopie),

inkl. Chromoendoskopie

··· Endosonographie (endoskopischer Ultraschall)

··· Doppel-Ballon-Enteroskopie

··· Videokapsel-Endoskopie

··· Mini-Laparoskopie

··· pH-Metrie

··· Hochauflösende Manometrie

··· H 2 -Atemtests

··· Ultraschalldiagnostik einschließlich Kontrastmittelsonographie

und ultraschallgesteuerten Punktionen

oder Drainagen

Neben dem Chefarzt betreuen fünf erfahrene Oberärzte

im Team mit den Assistenzärzten und den Pflegekräften

die insgesamt vier Stationen mit 72 Betten und die

diagnostischen Einrichtungen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine