Pressemitteilung - Canson Infinity

canson.infinity.com

Pressemitteilung - Canson Infinity

Inkjet-Canvas

Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

A. Vokabular ................................................................................................... 1

B. Technologie, Handhabung, Druck und Fertigstellung ........................... 2

1. Technologie der Spezialbeschichtung für den Inkjet-Druck ......................... 2

2. Temperatur und Luftfeuchtigkeitswerte .......................................................... 3

3. Lagerung unbenutzter Canvas-Rollen .......................................................... 3

4. Auspacken und Handhabung von Canvas-Rollen ........................................ 4

5. Pigmenttinten: Ausgasen, Trocknung und Feuchtigkeit ............................... 5

6. Einrichten des Druckkopfs/Papiers .............................................................. 5

7. Ansaugkraft/Banding .................................................................................... 5

8. Farbmanagement-Einstellungen (ICC-Profile und RIP) ............................... 5

9. Verwendung von Aufwickelspulen ................................................................ 6

10. Wasserbeständigkeit .................................................................................. 6

Wasserbeständigkeitstest ................................................................................ 7

11. Handhabung von Inkjet-Drucken ................................................................ 7

12. Lackierung von Drucken............................................................................. 8

13. Verwendung von Künstlermaterialien auf Inkjet-Canvas ............................ 9

C. Technische Spezifikationen - Canson Infinity Canvas ........................... 9

Museum Canvas Water Resistant Matte 440 g/m² ........................................... 9

Canson Artist Canvas Water Resistant Matte 390 g/m ² ................................. 10

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

Canson Artist Canvas Professional Gloss 390 g/m² ....................................... 11

Auftragen von Clearstar type C-Lack auf wasserfestem Canvas ............ 12

www.cansoninfinity.com

1


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

A. Vokabular

Canvas

Acryl-Gesso

Flächengewicht

Kettfäden

Schussfäden

Fadenzahl

Ein Gewebe, das oft für Malereien, Drucke und andere Anwendungen

genutzt wird. Es benötigt eng gewobenes Material, das sowohl flexibel

als auch stark und lange haltbar ist.

Die weiße Oberfläche auf der Inkjet bedruckbaren Leinwand ist eine

Mischung aus Titaniumoxid, Calciumcarbonat in einer Acrylpolymeremulsion.

Das Gewicht einer Leinwand wird in Gramm pro Quadratmeter angegeben

bevor die Beschichtung aufgetragen wird.

Fasern, die der Länge nach von oben nach unten durch die Leinwand

laufen.

Fasern, die der Breite nach von links nach rechts durch die Leinwand

laufen. Häufig auch als „Füllfasern“ bezeichnet.

Die Anzahl der Fasern in den Kett- und Schussfäden in einem

Quadratinch Leinwand oder Gewebematerial.

Schussfäden

Kettfäden

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

Oberfläche

Tooth

Interstice

Kitty

Pepper

Das Muster der Leinwand, welches durch die Rauheit und die

Einheitlichkeit der Fasern in den Kett- und Schussfäden beeinflusst ist.

Die Abriebeigenschaften der Oberfläche.

Der niedrigste Punkt zwischen den Kett- und Schussfäden, der eine

Vertiefung erzeugt.

Partikel (Schwebstoffe), die auf der Leinwand während des Einwebprozesses

zurückbleiben. Kitty sind meistens auf der Rückseite oder der

unbeschichteten Seite der Inkjet-Leinwand sichtbar.

Schwarze oder braune Partikel von Baumwollsamen, die in der Gessobeschichtung

der Leinwand zurückbleiben, nachdem diese gewoben

www.cansoninfinity.com

2


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

wurde. Typischerweise tendieren alle Baumwollleinwände zu einem

höherem Partikelanteil als Polyblendleinwände.

All Cotton Canvas Leinwände, die aus 100%

Baumwolle bestehen. Leinwände aus 100% Baumwolle

können nachgeben oder ermatten, wenn sie auf Keilrahmen

aufgespannt und hoher Feuchtigkeit ausgesetzt werden.

Polyblend Canvas Leinwände aus synthetischen

Fasern und Baumwollfasern. Eine Polyblendleinwand ist

technisch den Leinwänden aus 100% Baumwolle überlegen

und hat eine einheitlichere Textur, die von der Dichte des

Leinwandgewebes abhängt. Auch unter „Polycotton“-

Leinwand bekannt.

Dimensionsstabilität Die Leinwand ist, wie alle

gewobenen Waren, nicht dimensionsstabil. Sie kann

überspannt werden, ihre Form verlieren, von der

Luftfeuchtigkeit beeinflusst werden und ihr Gesso kann

brechen, wenn sie bei Kälte aufgespannt wird.

Aufspannen von Canvas Die Leinwand wird häufig

auf einen Keilrahmen aufgespannt, um eine größere Tiefe in

das Bild zu bekommen. Beim Aufspannen kann die

Leinwand beschädigt werden. Die scharfen Ecken des

Keilrahmens sollten im Vorhinein leicht abgeschmirgelt

werden. Somit kann das Gesso beim Aufspannen weniger

leicht brechen.

B. Technologie, Handhabung, Druck und

Fertigstellung

ist.

1. Technologie der Spezialbeschichtung für den

Inkjet-Druck

Canson bietet derzeit 3 verschiedene Leinwände für

Inkjetdruck mit Dye- und Pigmenttinten an. Jede Leinwand

hat eine quellbare, polymerbasierte Tintenempfangsemulsion,

die mit vielen original Herstellertinten kompatibel

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

Alle Canson Infinity Leinwände sind frei von optischen Aufhellern und somit ideal

alterungsbeständig und farbecht.

Quellbare, polymerbasierte Tintenempfangsemulsionen gelten als die optimale Technik zur

langfristigen Druckarchivierung. Eine Vielzahl von Studien weist darauf hin, dass mikroporöse

Beschichtungen von Ozon angegriffen werden und der Druck anschließend abblättern kann.

www.cansoninfinity.com

3


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

Die Abbildungen beschreiben die derzeit gängigen Beschichtungstechniken: quellbar und

mikroporös. (Quelle: Popular Photography and Imaging, März 2003, „The Truth About Inkjet

Prints”).

2. Temperatur und Luftfeuchtigkeitswerte

Es ist sehr wichtig, dass Temperatur und Luftfeuchtigkeit in der Druckumgebung den von

Canson empfohlenen Werten entsprechen, um folgende Probleme zu vermeiden: übermäßig

langsames Trocknen (siehe Pigmenttinten: Ausgasen, Trocknung und Feuchtigkeit), dunkle

Streifen auf dem Druck, Gessobruch (durch Kälte) und, bei einigen Drittausrüstertinten,

Tintenverwischung durch hohe Temperaturen.

Für die drei Canvas-Sorten von Canson Artist Canvas Professional Gloss, Artist Canvas

Water Resistant Matte und Museum Canvas Water Resistant Matte liegt die ideale

Temperatur bei 10 – 29°C.

Die Luftfeuchtigkeit im Raum sollte 30-65% betragen.

Viele Druckerhersteller warnen vor Problemen mit verschmierenden Tinten, wenn bei anderen

Luftfeuchtigkeitswerten als den empfohlenen gedruckt wird. Des Weiteren sind Lacke, die

nach dem Trocknen aufgetragen werden, stark von Temperatur und Luftfeuchtigkeit

abhängig.

3. Lagerung unbenutzter Canvas-Rollen

Gelegentlich genutzte Canvas-Rollen sollten schnellstmöglich wieder in ihrer Original

Plastikverpackung verstaut werden, der Deckel verschlossen und in vertikaler Position

gelagert werden. Canvas-Rollen sollten niemals über Nacht ungeschützt im Drucker liegen,

da sie sehr anfällig für das Eindringen von Gas, Feuchtigkeit und die Aufnahme von Staub in

der Luft sind. Unbenutzte Leinwand muss bei geeigneter Temperatur und Luftfeuchtigkeit

gelagert werden.

4. Auspacken und Handhabung von Canvas-Rollen

Wenn eine Rolle Inkjet-Canvas aus der Box genommen wird, sollte sie nur an ihrem

Rollenkern berührt werden. Fingerabdrücke und unsichtbarer Schmutz an den Händen

können die Druckqualität negativ beeinflussen. Die Verwendung von sauberen Handschuhen

oder Tüchern beim Auspacken und Einspannen von Rollenware wird empfohlen.

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

5. Pigmenttinten: Ausgasen, Trocknung und Feuchtigkeit

Pigmenttinten, die bei Großformatdruckern verwendet werden, haben verschiedene Glykole

und Glyzerine, die partikelförmige Pigmente bilden. Diese Pigmente werden dann durch den

Druckkopf abgegeben.

Leider verdunsten diese Substanzen eher langsam. Selbst wenn es sich trocken anfühlt,

bleibt eine erhebliche Anzahl an Verbindungen in nicht vollständig trockenem Zustand in der

bedruckten Schicht. Die Verdunstung dieser Verbindungen nennt man „Ausgasung“.

www.cansoninfinity.com

4


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

Die Ausgasungsrate ist abhängig von Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Eine hohe

Luftfeuchtigkeit oder niedrige Temperaturen verzögern die Verdunstung erheblich. Wenn ein

Druck, sowohl auf Papier, als auch auf Leinwand, in einen Glasrahmen kommt, bevor die

Tinte vollständig ausgegast ist, kann es zu Beschlagen des Glases oder Kondensation

kommen. Die Ausdünstungsbeschaffenheit der Glykolausgasung beeinflusst die relative

Trocknungszeit eines Produkts.

HP Vivera Pigmenttinten, Canon Lucia Pigmenttinten und Epson K3 Ultrachrome

Pigmenttinten haben eigene Tintenrezepturen, die alle Ausgasen erfordern. Die Zeit des

Ausgasens kann allerdings variieren. Um die Ausgasung zu beschleunigen nutzen einige

Druckereien Trocknungsräume mit Temperaturkontrolle, Trocknungsboxen oder Räume mit

hoher Luftzirkulation.

6. Einrichten des Druckkopfs/Papiers

Stellen Sie sicher, dass die Trägerplatte des Druckers so ausgerichtet ist, dass die Dicke der

Leinwand angenommen wird. Wenn die Trägerplatte zu tief eingestellt ist, kann ein

Druckkopfausfall auftreten, der die Leinwand, den Drucker oder beides beschädigen kann.

Horizontale Streifen können bei zu eng eingestellten Trägerplatten auftreten. Alle Drucker

haben in ihrer Bedienungsanleitung vollständige Informationen für dicke und dünne

Druckmedien. Die Stärke aller drei Canson Leinwände sind in den Produktdatenblättern

angegeben (Anlage 1).

7. Ansaugkraft/Banding

Vakuum, oder auch Papieransaugkraft genannt, kann bei vielen Großformatdruckern

eingestellt werden. In einem Großformatdrucker wird das Druckmedium durch ein Vakuum

richtig platziert, wenn der Druckkopf über das Medium fährt und es durch den Drucker läuft.

Canson Museum Canvas ist ein besonders starkes Produkt. Canson Artist Canvas, sowohl

Matte als auch Glossy, sind sehr fein gewoben und benötigen weniger Ansaugkraft. Wenn die

Ansaugkraft zu groß ist, können vertikale Linien, sog. Banding entstehen. Bei dem Drucker

Epson 9800 sollte die Ansaugkraft von Standard auf -2 reduziert werden, um exzellente

Ergebnisse zu erzielen. Alle Probleme, die mit vertikalem Banding zusammenhängen, können

durch die Vakuumeinstellungen beeinflusst werden.

8. Farbmanagement-Einstellungen (ICC-Profile & RIP)

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

ICC-Profile stehen kostenlos auf www.cansoninfinity.com zur Verfügung. Diese Profile sind für

jede Leinwand und gängige Großformatdrucker erstellt worden. Einige Druckerhersteller

empfehlen allerdings die Verwendung von Drittanbieter RIPs. Viele RIP-Nutzer erstellen ihre

eigenen Profile. Einige RIP-Hersteller profilieren die gängigsten Druckmedien auf dem Markt

und stellen diese Profile dann zur Verfügung, z.B. Ergosoft, EFI/Best, CGS, GMG, ColorBurst,

ColorByte, Onyx, KPG/Creo, Wasatch etc.

9. Verwendung von Aufwickelspulen

Viele Druckerhersteller nutzen eine Aufwickelspule. Aufwickelspulen sind auf dem Boden im

vorderen Teil des Druckers angebracht und erlauben multiple Drucke, die auf sich selbst

aufgewickelt werden. Das verhindert, dass die Drucke einzeln geschnitten werden müssen,

www.cansoninfinity.com

5


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

wenn sie den Drucker verlassen. Wenn eine Rolle voll ist, kann sie entfernt und die Drucke

entnommen werden. Um richtiges Trocknen und Ausgasen sicherzustellen, müssen die

Aufwickelspulen abgewickelt werden, die Drucke entnommen und bei zirkulierender Luft mit

empfohlener Temperatur und Luftfeuchtigkeit ausgelegt werden. Wenn die Drucke aufgerollt

bleiben, kann richtiges Trocknen und Ausgasen nicht gewährleistet werden. Das gleiche gilt

für gestapelte Papiere oder Leinwände. Wir empfehlen die Drucke solange nicht zu stapeln

bis sie vollständig getrocknet sind. Ein säurefreies Mitläuferpapier sollte immer zwischen die

gestapelten Drucke gelegt werden, um Schaden am Bild zu vermeiden.

10. Wasserbeständigkeit

Canson Museum Canvas Water Resistant Matte und Canson Artist Canvas Water Resistant

Matte sind beide wasserfest. Canson Artist Canvas Professional Gloss ist dagegen nicht

wasserfest.

Wasserfeste Leinwände vereinfachen den Umgang mit Drucken sobald diese ausgegast sind.

Drucke sollten nicht mit Fingern oder Fremdkörpern berührt oder verwischt werden.

Zusätzlich ermöglichen wasserfeste Leinwände den Einsatz von wasserbasierten Lacken.

(siehe Laminierung und Lackierung)

Die angefügten Fotos demonstrieren die Wasserfestigkeit der Produkte. Ein üblicher Test für

diese Eigenschaft ist ein volles Glas kaltes Wasser über das trockene, ausgegaste Bild

auszuleeren. Wenn der Test richtig durchgeführt wird, sieht man, dass die Tinte weder

verläuft, noch ausbleicht.

Wasserbeständigkeitstest

FOTO 1 FOTO 2

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

Foto 1 stellt einen Druck auf Artist Canvas Water Resistant Matte dar. Der Druck wurde auf

einem Epson 9800 mit 1.440 dpi unter der Verwendung der Matte Black-Einstellung

durchgeführt. Nach einem 48-stündigen Ausgasen wurde 30 Sekunden lang Wasser über den

Druck gegossen.

www.cansoninfinity.com

6


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

Foto 2 zeigt das Canvas direkt nach der Wasseraufnahme. Keinerlei Verwischen oder

Ausbluten der Farbe ist zu erkennen.

Foto 3 zeigt das Canvas eine Minute nach der Wasseraufnahme.

Foto 4 stellt das Canvas nach 5 Minuten dar. Die Tinte auf dem Canvas beginnt bereits

langsam wieder zu trocknen.

FOTO 3 FOTO 4

11. Handhabung von Inkjet-Drucken

Inkjet-Drucke sollten mit besonderer Vorsicht behandelt werden:

1) Baumwoll- oder Einweghandschuhe werden empfohlen beim Umgang mit Drucken, um

Fingerabdrücke, Fingerfette und Fremdmaterial vom Druck fernzuhalten.

2) Die Oberfläche von Inkjetdrucken ist vor dem Lackieren anfällig. Das Berühren oder

Abwischen von Inkjetdrucken mit trockenen oder feuchten Fingern oder Fremdobjekten

sollte in jedem Fall vermieden werden.

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

Viele pigmentierte Tintensets, vor allem Matte Black (MK) Tinten haben einen außerordentlich

hohen Anteil von mikropartikulärer Grundpigmentierung. Diese Pigmente stellen eine hohe

Lebensdauer und eine dauerhafte Resistenz gegen Ausbleichen sicher.

Die Herausforderung ist die Pigmentverschließung in quellbaren, tiefenaufnahmefähigen

Polymeren in der Keramikbeschichtung der Leinwände. Die Gesso-Lage direkt unter der

Tintenempfangsschicht der Leinwand ist relativ wasserabweisend, was dazu führt, dass die

gesamte Tinte von einer dünnen aufnahmefähigen Schicht absorbiert wird. Die helleren

Farben dringen tiefer in die Schicht ein und die MK-Tinte liegt direkt unter der

tintenaufnahmefähigen Schicht, häufig auf der Oberfläche selbst.

www.cansoninfinity.com

7


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

Wenn der Druck getrocknet und ausgegast ist, ist die Tinte vollständig ummantelt,

eingeschlossen und bereit zum Versiegeln. Der Umgang mit einem vollständig getrockneten,

ausgegasten und unversiegelten Druck auf Canson Artist Canvas Water Resistant Matte oder

Museum Canvas Water resistant Matte ist sehr unkompliziert.

Wenn man an einem unversiegelten Druck reibt oder schabt, entfernt man damit die

Mikrobeschichtung, die die Tinte umschließt. Diese Schicht ist sowohl wasserfest, als auch

abriebempfindlich. Canson rät von jeglicher Art des Abreibens eines Drucks ab.

12. Lackierung von Drucken

Alle Inkjetdrucke auf Leinwand sollten mit einer qualitativ hochwertigen Beschichtung

versiegelt werden, um den Druck vor äußeren Einflüssen zu schützen. Das Beschichten von

Inkjetdrucken nennt man auch Laminierung oder Deckschicht. Es existieren zwei Arten von

Beschichtungen bei Inkjetdrucken: auf Basis von Lösungsmitteln und wasserbasierend.

Lösungsmittelbasierende Beschichtungen sind fast universell kompatibel mit allen

Inkjetmedien. Geruchsarme oder mineralische Acrylbeschichtungen minimieren den

beißenden Geruch einiger lösungsmittelbasierenden Beschichtungen, benötigen aber

trotzdem eine Auslüftung. (Hinweis: Wasserbasierende Lacke enthalten auch geringe Mengen

an Lösungsmittel und sollten nur in gut belüfteten Räumen aufgetragen werden).

Lösungsmittelbasierende Beschichtungen haben exzellente Einebnungseigenschaften und

sind nicht so anfällig für Blasenbildung wie Wasserlacke, wenn sie von Hand aufgetragen

werden. Lösungsmittelbasierende Beschichtungen können auf wasserfesten und auf nicht

wasserfesten Inkjetmedien aufgetragen werden.

Vor dem Auftragen jeglicher Lacke sollte ein Test auf dem Canvas durchgeführt werden.

Wasserbasierende Lacke werden oftmals bei wasserfesten Leinwänden auf Grund des

geringen Geruchs- und Dunstlevels sowie der einfachen Entsorgung bevorzugt. .

Wasserlacke neigen zu Blasenbildung, Schäumen und die Einebnungseigenschaften bei

Handauftrag sind weniger zufriedenstellend als bei lösungsmittelbasierenden Lacken. Das

kann zu fleckigen Stellen auf der Leinwand führen. Ein Test im Vorfeld wird auch hier

empfohlen. Einige Wasserlacke haben pH-Werte und zusätzliche Komponenten, die nicht

kompatibel mit wasserfesten Leinwänden sind und die Tintenempfangsschicht oder die

Gessoschicht darunter zerstören können.

Satinierte und matte Wasserlacke nutzen Mattierungsmittel, um ihr ursprüngliches Glanzlevel

zu senken. Einige Lacke müssen nach langer Ruhezeit umgerührt werden, um eine optimale

Verteilung der Mattierungsmittel sicherzustellen. Wenn sie nicht durchgemischt werden, kann

der Druck unterschiedliche Glanzlevel im Bild enthalten. Lufteinschlüsse sollten beim

Auftragen vermieden werden, um Blasenbildung vorzubeugen.

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

Methoden zum Auftragen der Beschichtung variieren stark. Beschichtungen können per

Beschichtungsgerät, Sprühpistole, Spraydose, Pinsel oder Rolle aufgetragen werden.

Anhang A zeigt ein Dokument von Booksmart Studio, das eine Methode des Auftragens von

Clearstar Waterbased Type C Lack auf Canson Artist Water Resistant Matte Canvas zeigt.

13. Verwendung von Künstlermaterialien auf Inkjet-Canvas

www.cansoninfinity.com

8


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

Texturgels (Impasto) werden häufig aufgetragen, um beschichteten Inkjetdrucken den

Anschein von Gemälden zu verleihen. Ausgedünnte Acrylfarben werden üblicherweise in

derselben Art genutzt. In jedem Fall sollte ein Test vor der Anwendung durchgeführt werden.

Canson Canvas Water resistant Matte eignet sich hervorragend für diese Anwendungen. Auf

Grund seines hohen Flächengewichts ermöglicht es den Auftrag unterschiedlicher Materialien

ohne sich zu verformen.

C. Technische Spezifikationen – Canson Infinity Canvas

Museum Canvas Water Resistant Matte 440 g/m²

Ein sehr schweres Canvas (477 g/m²/23.5 mil) aus 100% Baumwolle, das an die alten Leinwände

erinnert, die schon von bekannten Malern für Ölportraits und Naturdarstellungen

genutzt wurden.

Die gelegentliche Unvollständigkeit des Gessos und das grobe Gewebe erzeugen eine

Textur, die den Anschein von handgemachtem Leinen hat. Diese Eigenschaft ist besonders

vorteilhaft bei Kunstreproduktionen und verhindert, dass es nach maschinell erstellten Werken

aussieht.

Das Gewicht und die Stärke dieser Leinen ist ideal für das Auftragen von Texturgels und

anderer Medien, die, wenn korrekt aufgetragen, so aussehen, also wären sie von Hand mit

Öl- oder Acrylfarbe erstellt worden.

Dieses Canvas ist für Pigmenttinten konzipiert, kann aber auch mit Dye-Tinten verwendet

werden.

Es ist wasserfest und hat ein natürliches weißes Erscheinungsbild.

Es kann mit lösungsmittelbasierenden Beschichtungen oder Wasserlacken versiegelt werden,

muss aber zuvor auf Kompatibilität getestet werden. Vor dem Beschichten sollten Sie

sicherstellen, dass das Bild vollständig ausgegast ist.

Die Drucke müssen vorsichtig verarbeitet werden, um Fingerabdrücke und Abreiben der

Beschichtung zu vermeiden.

Dieses Produkt sollte innerhalb der angegebenen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsspanne

genutzt und gelagert werden.

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

Eigenschaften:

Beschichtung:

Polymer, nicht-toxisch

Oberfläche:

Weiß, matt, wasserfest

Gewebe:

84 x 27, 100% Baumwolle

Stärke:

0235” (23.5 mil)

Flächengewicht: 440 g/m 2 (14.5oz/yd 2 )

Glanz (60 o ): 2.2

Einstufung:

Gesundheit: 0

Reaktivität: 0

Entflammbarkeit:

1 nicht spontan entflammbar

Umfeld:

www.cansoninfinity.com

9


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

Temperatur:

10 o bis 29 o Celsius

Relative Luftfeuchtigkeit: 30% to 65%

Tintentrocknungszeit variiert je nach Tintenmenge, Luftfeuchtigkeit und Temperatur.

Canson Artist Canvas Water Resistant Matte 390 g/m²

Ein fein gewobenes, natürlich weißes Leinen mit einer relativ weichen Oberfläche.

Dieses Produkt eignet sich optimal für Fotografien.

Dieses Canvas (391 g/m²/19.0 mil) ermöglicht eine hervorragende Schwarztondichte und eine

außergewöhnliche Bildschärfe. Es ist sehr flexibel und lässt sich dadurch einfach Aufspannen.

Es ist wasserfest und natürlich weiß.

Dieses Canvas ist für Pigmenttinte konzipiert, kann aber auch mit Dye-Tinten verwendet

werden.

Es kann mit lösungsmittel- oder wasserbasierenden Lacken versiegelt werden, muss aber

zuvor auf Kompatibilität getestet werden. Vor dem Beschichten sollte das Bild vollständig

ausgegast sein.

Die Drucke müssen vorsichtig behandelt werden, um Fingerabdrücke und das Abreiben der

Beschichtung zu vermeiden.

Dieses Produkt sollte innerhalb der angegebenen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsspanne

genutzt und gelagert werden.

Eigenschaften:

Beschichtung:

Polymer, nicht-toxisch

Oberfläche:

Weiß, matt, wasserfest

Gewebe:

98 x 32 Baumwoll/Polyester

Stärke:

0190” (19.0 mil)

Flächengewicht: 391 g/m 2 (11.6 oz/yd 2 )

Glanz (60 o ): 2.3

Einstufung:

Gesundheit: 0

Reaktivität: 0

Entflammbarkeit:

1 nicht spontan emtflammbar

Umfeld:

Temperatur:

10 o bis 29 o Celsius

Relative Luftfeuchtigkeit: 30% bis 65%

Tintentrocknungszeit variiert je nach Tintenmenge, Luftfeuchtigkeit und Temperatur.

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

Canson Artist Canvas Professional Gloss 390 g/m²

Ein fein gewobenes, natürlich weißes Leinen mit einer relativ weichen Oberfläche.

Dieses Produkt eignet sich ideal für Drucke, die glänzend werden sollen oder als Drucktest

vor der Lackierung von Drucken.

Dieses Canvas (376 g/m²/18.5 mil) ermöglicht besonders leuchtende Farben.

www.cansoninfinity.com

10


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

Für Dye- und Pigmenttinten konzipiert. Es ist sehr flexibel und lässt sich dadurch einfach

Aufspannen.

Artist Canvas Professional Gloss ist nicht wasserfest und muss mit lösungsmittelbasierenden

oder Acryllacken versiegelt werden. Ein Kompatibilitätstest vor der Anwendung wird

empfohlen. Vor dem Beschichten sollte das Bild vollständig ausgegast sein.

Die Drucke müssen vorsichtig behandelt werden, um Fingerabdrücke und das Abreiben der

Beschichtung zu vermeiden.

Dieses Produkt sollte innerhalb der angegebenen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsspanne

genutzt und gelagert werden.

Eigenschaften:

Beschichtung:

Polymer, nicht-toxisch

Oberfläche:

weiß, glänzend

Gewebe:

98 x 32 Baumwolle/Polyester

Stärke:

0185” (18.5 mil)

Flächengewicht: 376 g/m 2 (11.4 oz/yd 2 )

Glanz (60 o ): 6.3

Einstufung:

Gesundheit: 0

Reaktivität: 0

Entflammbarkeit:

1 nicht spontan entflammbar

Umfeld:

Temperatur:

10 o bis 29 o Celsius

Relative Luftfeuchtigkeit: 30% bis 65%

Tintentrocknungszeit variiert je nach Tintenmenge, Luftfeuchtigkeit und Temperatur.

Aufbewahrung (für alle 3 Leinwände)

Lagerung bei kühlen, trockenen Bedingungen um 20° C, bei 20% - 60% Luftfeuchtigkeit und

in den original Plastikverpackungen. Lassen Sie die Rollen niemals für längere Zeit flach auf

der Seite liegen. Lagern Sie die Rollen stehend oder hängend in der Original Box.

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

www.cansoninfinity.com

11


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

Auftragen von Clearstar type C-Lack auf

wasserfestem Canvas

Erhältlich in matt, semi-gloss, Satin 30º & Gloss

Von Eric Kunsman, Booksmart Studio – www.booksmartstudio.com

Warum beschichtet man eine Leinwand?

Um Leinwände vor Umwelteinflüssen zu schützen kann man eine bedruckte Leinwand

beschichten. Auch wenn der Hersteller angibt, dass dieser Prozess nicht notwendig ist, kann

eine Leinwand versiegelt werden. Canvas ist ein poröses Material, das leicht Schmutz

aufnimmt. Lacke können diesem Effekt vorbeugen.

Wie trage ich einen wasserbasierenden Lack auf Canvas auf?

Es gibt viele Methoden eine Leinwand nach dem Druck zu beschichten. Lacke sind immer

nach vollständigem Ausgasen des Bildes aufzutragen. Für das Ausgasen benötigt ein Druck

24-48 Stunden, danach kann die Leinwand beschichtet werden.

Möglichkeiten der Beschichtung

Vorbehandlung

Einige Künstler behandeln das Leinen mit einer Vorbeschichtung aus Aerosollösung wie zum

Beispiel Clearstar Type AFA oder A2000 vor und tragen später weitere Beschichtungen mit

Pinsel oder Rolle auf. Dies ist hilfreich, wenn während dem Beschichten viel Druck

aufgewendet wird.

• Rollen & Pinsel

Mit weichen Rollen kann wasserbasierender Lack sehr gleichmäßig auf Canvas aufgebracht

werden. Einige Künstler bevorzugen auch das Auftragen mit dem Pinsel, da dies eine leichte

Textur auf dem Bild erzeugt.

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

• Anwendung von Spray

Der Gebrauch von Sprühgeräten oder Sprühdosen ist eine weitere Möglichkeit Canvas zu

beschichten. Allerdings sollte Clearstar Type C Lack vor der Verwendung mit einer

Sprühpistole mit niedrigem Druck verdünnt werden. Viele lösungsmittelbasierenden Lacke

sind in verdünnten Varianten zur Sprühanwendung im Gegensatz zur Anwendung mit Pinsel

oder Rolle erhältlich. Auch bei Sprühpistolen mit hohem Druck sollte der Lack verdünnt

werden, um ein ebenmäßiges Ergebnis zu erzielen.

www.cansoninfinity.com

12


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

Die folgenden Bilder zeigen, wie man mit einer weichen Rolle Clearstar Type C Lack auf eine

wasserfeste Leinwand aufbringt. Dieser Prozess kann ohne weitere Hilfsmittel durchgeführt

werden.

Material:

Clearstar Type C Lack Gloss

Weiche Schaumstoffrolle mit Wanne

Gießen Sie den flüssigen Clearstar Type C Lack in die Wanne, sodass die Rolle sich

vollsaugen kann. Entfernen Sie die überschüssige Flüssigkeit durch Abrollen auf der

genoppten Oberfläche. Ziehen Sie die Rolle vorsichtig über die Leinwand um die Fläche zu

beschichten. Beginnen Sie auf einer Seite und rollen Sie zur gegenüberliegenden Seite des

Drucks. Wenn die Beschichtung zu trocknen beginnt, wird sie dicker und die Rolle sollte nicht

mehr darüber rollen bevor die Schicht vollständig trocken ist. Andererseits können Sie so

auch eine Textur in die Beschichtung bringen, abhängig von der Viskosität des Lacks.

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

Tragen Sie so viele Schichten auf bis der Druck das gewünschte Aussehen hat. Tragen Sie

nie mehr als 4 Schichten auf, da die Oberfläche beim Aufspannen auf Keilrahmen brechen

könnte.

In diesem Test wurde Canson Artist Canvas Water Resistant Matte und die Beschichtung

ClearStar Type C verwendet. Der Druck stammt aus einem Epson 7880 mit Matte Black Tinte

und ist 18 Stunden ausgegast bevor er beschichtet wurde.

www.cansoninfinity.com

13


Canson Infinity

Canvas

Anwendungshinweise

Der gleiche Test ist auch mit Canon Lucia Tinten und HP Vivera Tinten durchgeführt worden.

Canson empfiehlt immer die Kompatibilität zwischen den Materialien zu testen.

Artist Canvas Water Resistant Matte ohne Beschichtung

Artist Canvas Water Resistant Matte mit Gloss Beschichtung

Canson ® 2010

Alle Rechte vorbehalten

Die Verwendung dieses

Dokuments (ganz oder in

Ausschnitten) ist ohne

schriftliche Genehmigung

von Canson verboten.

www.cansoninfinity.com

14