rolladen strecker rolladen strecker rolladen strecker ... - KA-News

service.ka.news.de

rolladen strecker rolladen strecker rolladen strecker ... - KA-News

Oststadtbürger

Ausgabe Nr. 03, Juni 2010, Jg. 61

www.bv-oststadt.de

Aus den Parteien

Aus dem Sportleben

Aus dem Bürgerverein

Foto: Donecker


Der Oststadtbürger

Bürgerheft des

Bürgervereins der Oststadt e.V.

Ausgabe Nr. 3, Juni 2010, Jg. 61

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Bürgerverein 1

Ehrentafel, Neue Mitglieder,

Gedächtsnistafel 6

Oststadtrundschau 8

Aus anderen Vereinen 9

Aus dem Parteileben 10

Aus den Pfarrgemeinden 12

Aus dem Sportleben 17

Aus den Schulen 22

Beitrittserklärung 24

Herausgeber

Bürgerverein der Oststadt e.V.

Reginald Gebhard, Ehrenvorsitzender

Dr. Jürgen Kowalczyk, . Vorsitzender

Bachstraße 49

Fon 072 59 330

Bankverbindung:

Sparkasse Karlsruhe

BLZ 660 50 0 , Kto.-Nr. 08 040 593

Verteilte Auflage: 2. 85 Exemplare

Redaktion: Arno Zürcher (verantwortlich)

Lohfeldstraße 4, 76 3 Karlsruhe

Beiträge an: w.fritz@web.de

Namentlich gekennzeichnete Artikel stellen nicht

in jedem Fall die Meinung der Redaktion dar.

Anzeigenservice:

Michael Rainer (verantwortlich)

Fon 072 97830 8, Fax 072 97830 40,

anzeigen@stober.de

Die Mediadaten sind unter

www.buergerhefte.de abrufbar.

Zur Zeit ist die Anzeigenpreisliste Nr. 2 gültig.

Erscheinungsweise:

6 x jährlich in den Monaten:

Februar, April, Juni, Juli, Oktober und Dezember

Redaktionsschluss:

24. Juni 20 0 für Heft 4/20 0

Aus dem Bürgerverein

Titelbild

Der Gottesauer Platz zeigt sich nach dem Umbau

offener und freundlicher.

Oststadt-Zahlen

(Stand 0 /2009)

Fläche: 5, 9 km²

Wohnberechtigte Bevölkerung: 20.259

Mit Hauptwohnsitz: 7.546

Einwohner je km²: 3.383

Ausländeranteil: 23,9 %

Personen unter 18 Jahren: , %

Personen über 65 Jahre: 5, %

Arbeitslose: 570

Wohnungen: 9.354

Kraftfahrzeuge: .42

Oststadt-Termine

Sonntag, 06. Juni 2010, 11 – 20 Uhr

Gottesauer Platz: Bürgerfest Oststadt zur

Spargelzeit (Einladung siehe Heft 2/20 0).

Samstag, 12. Juni 2010, 12 – 21 Uhr

Frühlingsausflug des Bürgervereins nach Besigheim

am Neckar (Einladung siehe Heft

2/20 0; Kartenvorverkauf bei Frau Rosl Ahl,

Wolfartsweierer Str. 4, 69 8 88).

Freitag, 25. Juni, 14 bis 19 Uhr

Schulhof der Schillerschule: Sommerfest der

Schillerschule.

Freitag, 02. Juli, 14 bis 18 Uhr

Zähringerstraße 34: Sommerfest des Sozialen

Dienstes Mitte-Süd.


2

Wochenmarkt

Sprechstunde

des Bürgervereins

Aus dem Bürgerverein

Sonntag, 04. Juli, ab 10 Uhr

Rund um die Lutherkirche: Gemeindefest der

Lutherkirche.

Sonntag, 11. Juli, ab 10 Uhr

Gemeindezentrum in der Georg-Friedrich-

Straße 9: Gemeindefest von St. Bernhard.

Montag, Mittwoch, Freitag 7:30 bis 2:30 Uhr

auf dem Gottesauer Platz.

Der Bürgerverein der Oststadt ist gerne Ansprechpartner

für Hinweise, Anregungen und

Probleme unseres Stadtteils. Bitte wenden Sie

sich an unseren Vorsitzenden (siehe Impressum).

Außerdem findet unsere Bürgersprechstunde

im Stadtteilbüro des Bürgervereins in der Gottesauer

Straße 3 jeweils von 7:00 bis 8:30

Uhr an folgenden Terminen, immer montags,

statt:

5. Juli, 2. August,

6. September, 4. Oktober,

8. November und 6. Dezember 2010

In eigener Sache

Bitte beachten Sie unseren

Redaktionsschluss: Do, 24.06.2010

Alle Vereine und Institutionen dürfen wir

herzlich einladen, uns Manuskripte – am besten

per mail (w.fritz@web.de) – zukommen zu

lassen! Gleiches gilt auch für Termine, die wir

gerne in unserer Terminübersicht veröffentlichen.

Bitte senden Sie uns Bilder und Texte

jeweils getrennt als Bild (jpg) und Textdateien

(doc oder txt) zu.

Redaktionsschlusstermine

Oststadtbürger für 2010

Ausgabe Redaktionsschluss Auslieferung

Heft 5/ 0 Do 02.09. 0 Mo 04. 0. 0

Heft 6/ 0 Do 27. 0. 0 Mo 29. . 0

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es gab in letzter Zeit Gerüchte über eine

mögliche Schließung des Polizeireviers an der

Durlacher Allee. Gegenüber den Badischen

Neuesten Nachrichten wurde vom Polizeipräsidium

bestätigt, dass es Überlegungen für

eine Umstrukturierung gebe.

Der Bürgerverein hat daraufhin die Polizeipräsidentin

von Karlsruhe, Frau Hildegard

Gerecke, angeschrieben und hierauf auch

eine Antwort erhalten.

Ich lade Sie ein, sich selbst ein Bild zu machen.

Nachfolgend ist der Briefwechsel abgedruckt.

Der Bürgerverein steht den Überlegungen zu

einer Umstrukturierung weiterhin sehr skeptisch

gegenüber. Freilich: Die Bürger werden

kaum in der Lage sein, die behaupteten Vorzüge

zu widerlegen, alleine schon deshalb,

weil sie nicht über die notwendigen Informationen

verfügen. Wir sehen hier das Land

Baden-Württemberg in der Bringschuld, eine

offene und transparente Diskussion zu ermöglichen,

die aber auch nicht nur eine bloße

Alibifunktion haben darf.


„Das Eisparadies“

Eis Cassata

Lust

auf Eis!

Georg-Friedrich-Straße 30, Fon/Fax 0721 606588

Täglich von 11.00 bis 22.30 Uhr

Genießen Sie bei uns eine

große Auswahl an Eissorten und Eisspezialitäten.

Hausgemachtes Tiramisu

Neue Eissorten 2010

Für Ihre Party, Feste, Firmen und Geburtstage

sind wir auch für Sie da.

(Eisbestellung, Eistorte, Eisbombe).

Diabetikereis und Eisgutscheine sind bei uns

auch erhältlich.

IHR EIS CASSATA TEAM

Restaurant

„Georg Friedrich“

Deutsche & Kroatische Spezialitäten

Gut bürgerliche Küche

Täglich wechselnder Mittagstisch

Große Auswahl an Speisen

Gesellschaft bis 40 Personen

Nebenzimmer für 40 Personen

Terrassen für 50 Personen

Tagesgerichte für 5,- �

inkl. Tagessuppe (mittags)

Die Eissaison hat

begonnen!

Öffnungszeiten:

Täglich geöffnet von

11.00 - 14.30 Uhr und

17.00 - 1.00 Uhr,

Sa ab 17.00 Uhr

Gerwigstraße 2, 76131 Karlsruhe, Tel. & Fax 0721 694326

Auf Ihren Besuch freut sich Familie Kvesic

2

3

4

1

5

12

HU

6

11

10

7

2

1

9

8

12

AU

6

11

10

7

9

8

HU und AU fällig?

Dann am besten gleich zu DEKRA - Ihr zuverlässiger Partner für

Sicherheit und Mobilität. Ohne Voranmeldung.

Mo - Fr: 8.00-12.00 Uhr & 13.00-17.00 Uhr

DEKRA Automobil GmbH

Kfz Prüfstelle Karlsruhe - Oststadt

Wolfartsweierer Str. 11

76137 Karlsruhe

Tel. 0721/6635782

Reparaturen & Verkauf

von TV, LCD und Plasma

alle Geräte

best of electronics!

über 11.000 x in Europa

Seniorenfreundlicher

Service

SAUTER & GUT

Mathystr. 13 • 76133 Karlsruhe • Tel. 0721 376037

3


4

Aus dem Bürgerverein

Denn der Rückzug der Polizei aus der Fläche

ist sehr wohl in seinen Auswirkungen heftig

umstritten, wie alleine schon ein Blick auf die

Landeshauptstadt Stuttgart und die einschlägigen,

kritischen Presseveröffentlichungen

zeigt.

Kow.

Der Vorsitzende des Bürgervereins der Oststadt

verfasste am 7.03.20 0 ein Schreiben

an die Polizeipräsidentin des Polizeipräsidiums

Karlsruhe, Frau Gerecke, mit folgendem

Wortlaut:

Sehr geehrte Frau Gerecke,

durch den oben genannten Pressebericht

wurde für den Bürgerverein bestätigt, was

gerüchteweise aus der Bürgerschaft schon

zu vernehmen war: Es gibt konkrete Überlegungen

zur Auflösung des Polizeireviers Oststadt.

Der Bürgerverein würde eine Auflösung außerordentlich

bedauern. So bestand bislang

ein gutes Verhältnis der Leitung des Polizeireviers

zu allen Institutionen der Oststadt. Diese

Vernetzung manifestierte sich unter anderem

in der regelmäßigen Teilnahme des Polizeireviers

an den Sitzungen des Oststadt-Forums,

eines vom Land Baden-Württemberg ausgezeichneten

ehrenamtlichen Netzwerkes.

Wir haben die Befürchtung, dass die gute

Einbindung der Polizei in den Stadtteil durch

eine Auflösung des Reviers geschwächt wird.

Auch das subjektive Sicherheitsgefühl der

Bürger dürfte durch eine solche Entscheidung

erheblich beeinträchtigt werden, wie erste

Reaktionen zeigen. Es ist zumindest ein fragwürdiges

Signal, wenn auf der einen Seite der

Gemeinderat die Einführung eines Kommunalen

Ordnungsdienstes beschließt, dessen

Ab dem 1.06.2010 können Sie

dieses Bürgerheft und zehn weitere

wieder im Internet unter

www.ka-news.de/buergerhefte

als PDF abrufen.

Leistungsfähigkeit erst noch hergestellt werden

muss, auf der anderen Seite sich das Land

immer weiter aus der Fläche zurückzieht.

Natürlich gehen wir davon aus, dass eine Senkung

des Sicherheitsstandards im Osten der

Stadt nicht angestrebt und gewollt wird, wie

auch Herr Lay in dem Bericht bestätigt. Es

wird für die Bevölkerung allerdings auch keine

Möglichkeit geben zu überprüfen, ob die

Sicherheitsstandards nach einer Auflösung

des Polizeireviers dieselben sind wie davor.

Wenn mehr Streifen losgeschickt werden

können, so steht dem eben auch der Nachteil

gegenüber, dass ein größeres Gebiet bedient

werden muss und die Anfahrtszeiten sich verlängern.

Und die Beamten kennen ihr Gebiet

auch nicht mehr so gut.

Eine schleichende Senkung der Sicherheitsstandards

muss also durchaus befürchtet werden.

Wenn es das Ziel sei, noch leistungsfähigere

Reviere zu bekommen, wie Herr Lay ausführt,

so wäre für die Bevölkerung interessant zu

wissen, welche Kriterien denn zur Definition

dieser Leistungsfähigkeit herangezogen werden.

In dem Pressebericht ist davon die Rede, dass

nach Vorliegen des Berichtes einer Projektgruppe

auch weitere Gespräche u.a. mit der

Stadt Karlsruhe und dem Innenministerium

geführt werden müssten. Der Bürgerverein

Oststadt e.V. wünscht, in die Gespräche mit

der Stadt Karlsruhe eingebunden zu werden.

Wir würden es sehr begrüßen, wenn die weitere

Entwicklung von einer offenen Diskussion

begleitet würde und auch für die Bürger

der Oststadt jederzeit transparent wäre.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jürgen Kowalczyk, 1. Vorsitzender

Mit Schreiben vom 2.04.20 0 erhielt der Bürgerverein

folgendes Antwortschreiben:

Sehr geehrter Herr Dr. Kowalczyk,

vielen Dank für Ihr Schreiben, in dem Sie Ihre

Sorge um die Sicherheit der Bürgerinnen und

Bürger in der Oststadt zum Ausdruck bringen.


NICHT

NUR!

rolladen strecker

rolladen strecker

rolladen

rolladen

strecker

strecker

Aus dem Bürgerverein

Beim Polizeipräsidium Karlsruhe ist

derzeit eine Arbeitsgruppe eingesetzt,

die den Auftrag hat zu untersuchen,

wie die Organisationsstruktur

der Polizei im Osten der

Kernstadt verbessert werden kann. blattmann inhaber: thomas arnold

Ergebnisse dieser Arbeitsgruppe

Ihr Fachgeschäft seit über 65 Jahren

liegen noch nicht vor. Es ist nicht

damit zu rechnen, dass es im Laufe

des Jahres 2010 zu Veränderungen

der Polizeistruktur im Osten der

Fußbodenbeläge • Tapeten • Farben • Teppichböden

• Maßteppiche • PVC-Beläge • Linoleum • Kork

• Fertigparkett und Laminat • Gardinen- und

Sonnenschutz • Verkauf, Liefer- und Verlegedienst

• Näh- und Dekorationsservice

Stadt kommen wird.

Auf keinen Fall wird bei einer

Nebeniusstraße 10 . Telefon 0721 30867 . Fax 0721 387832

eventuellen Neustrukturierung der Polizei in gung der kleineren Polizeireviere Karlsru-

Karlsruhe der Sicherheitsstandard im Osten he-Mühlburg und Karlsruhe-Weststadt zum

der Stadt gesenkt. Es geht bei der Struktur- großen Polizeirevier Karlsruhe-West haben

untersuchung auch nicht darum, in nennens- gezeigt, dass ein großes Polizeirevier, gerade

wertem Umfang Personal einzusparen oder in Bezug auf die Präsenz in den Nachtstun-

aus der Fläche abzuziehen. Vielmehr sollen den, deutlich leistungsstärker ist als zwei

die vorhandenen Kräfte gebündelt und ziel- kleinere Reviere.

orientierter eingesetzt werden.

Die Gewährleistung der Sicherheit der Bür-

Eine Bündelung der Kräfte bietet insbesongerinnen und Bürger ist unsere zentrale Aufdere

in den Nachtstunden und an den Wogabe, die wir sehr ernst nehmen. Etwaige

chenenden Vorteile, weil mehr Streifen als Änderungen der Organisationsstruktur des

in einem kleineren Revier zur Verfügung ste- Polizeipräsidiums Karlsruhe werden keineshen.falls

zu einer Verschlechterung des Sicher-

Übrigens werden im Osten der Stadt auch heitsniveaus im Osten der Kernstadt führen.

derzeit nicht nur die Beamtinnen und Beamten

des Polizeireviers Karlsruhe-Oststadt ein-

Hildegard Gerecke

gesetzt, sondern auch unsere zentralen Ein- Rosl Ahl 90 Jahre jung

heiten wie z.B. die Polizeihundeführerstaffel Im Juni wird Frau Rosl Ahl 90 Jahre alt, dabei

sowie immer wieder auch Beamte anderer ist sie unglaublich jung geblieben. Auf dem

Reviere wie insbesondere des Polizeireviers Bild bei der diesjährigen Fastnachtsveranstal-

Karlsruhe-Marktplatz.

tung des Bürgervereins sieht man sie zusam-

Es freut mich, wenn Sie über ein gutes Vermen mit dem Bürgervereinsvorsitzenden Dr.

hältnis der Beamten des Polizeireviers Karls- Jürgen Kowalczyk und dem früheren Vorsitruhe-Oststadt

zu allen Institutionen der Ostzenden Gerhard Jödecke, voller Lebensfreustadt

berichten. Dieses gute Verhältnis wird de und Aktivität. Die Oststadtbürger kennen

unsererseits auch weiter gepflegt werden. unsere stellvertretende Kassenleiterin, die

Unsere Erfahrungen aus der Zusammenle- wie schon in all den letzten Jahren in der Vor-

sondern auch

· alle Rolläden · alle Fenster

· alle Jalousien · Elektroantriebe

· alle Markisen · Sicherheitstechnik

· Lamellenvorhänge · Steuerungstechnik

· Rolltore · Reparaturen

1A Referenzen

über

45 Jahre

76133 Karlsruhe

Leopoldstraße 31

Tel. 0721/ 23179

Fax 0721/21377

info@rolladen-strecker.de

5


6

Ehrentafel · Neue Mitglieder · Gedächtnisstafel

weihnachtszeit immer noch

von einem Geschäft zum

anderen läuft und Tombola-Spenden

hereinholt,

die den Bürgerverein bei

anderen Veranstaltungen

der Stadt oder von anderen

Bürgervereinen vertritt, die

zusammen mit Herrn Gerhard Jödecke die

Ausflüge des Bürgervereins vorbereitet, organisiert

und managt.

Im Herbst 999 wurde sie für ihr ausgeprägtes

ehrenamtliches Engagement mit der Ehrennadel

des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Der Vorstand des Bürgervereins wünscht der

Jubilarin Gesundheit und Schaffenskraft und

weiterhin viel Freude am Leben!

Alexander Schwarzer verstorben

Unser Mitglied Hafendirektor Alexander

Schwarzer ist kurz vor Erreichen seines 55.

Lebensjahrs unerwartet gestorben.

Viele in der Oststadt, in der

Waldstadt und in ganz Karlsruhe

kannten den Altstadtrat als

einen liebenswerten Menschen.

Sein Gespür für den Umgang mit

Menschen, seine Umsicht und

seine hohe berufliche Professionalität

zeichneten ihn aus.

Der Bürgervereinsvorstand wird ihm ein ehrendes

Andenken bewahren.

WF

Ehrentafel

Wir gratulieren recht herzlich

zum 90. Geburtstag

23. Juni Rosl Ahl

29. Juni Elfriede Pölckow

zum 85. Geburtstag

7. Juli Anneliese Lang

9. Juli Eleonore Scheitler

zum 80. Geburtstag

22. Juli Franziska Hartmann

24. Juli Egon Butz

4. August Ferdinand Kosowski

zum 75. Geburtstag

5. Juli Peter Küchlin

29. Juli Horst Friebe

zum 70. Geburtstag

7. Juni Irma Gißler

5. Juli Edith Pfefferle

zum 60. Geburtstag

22. Juni Bernhard Gehweiler

zum 55. Geburtstag

8. August Iris Becker

Unsere Glückwünsche gelten auch allen nicht

genannten Vereinsmitgliedern, die keinen runden

Geburtstag feiern, sowie denjenigen, die

das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Neue Mitglieder

Der Bürgerverein braucht Mitglieder, denn

nur sie bieten die Basis für die Arbeit in unserer

Oststadt. Wir freuen uns deshalb ganz

besonders,

Frau Ingrid Butz

als neues Mitglied im Bürgerverein Oststadt

begrüßen zu dürfen. Seien Sie uns herzlich

willkommen!

Gedächtnistafel

Wir trauern um unser Mitglied

Herrn Alexander Schwarzer

verstorben am 28.03.20 0

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.


AUSSTELLUNG

DURLACH

Kompetente Beratung, eigene eigene

Produktion und beste Qualität.

Glaserei Sand & Co. GmbH

Blotterstraße 11

76227 Karlsruhe-Durlach

Telefon (0721) 41 4 69

Fenster · Haustüren · Glasbau · Fenster- und Glasreparaturen · Denkmalpfl ege

������������������������������������������

UMZÜGE

����

Zieh aus - zieh ein - mit Hock allein

���������������������������

���������������

����������

���������������� �������������������

��������������������

���������������

������������ �� ��� ��� ��� ��������������������������

Krankengymnastikpraxis

Klohe &

Scheuermann

Manuelle Therapie, PNF,

Fango, Osteopathie, Massagen,

Craniosacrale, Lymphdrainage,

Schlingentisch, Hausbesuche, etc.

Essenweinstraße 45

76131Karlsruhe

Tel: 0721 9613949

www.klohe-scheuermann.de

www.reister-design.de

Umzüge: Luft · See · Land

Verpackungen · Lagerungen

Import & Export

����

���

�����

LIEDE GMBH

HAUSVERWALTUNG

Weinweg 18

76131 Karlsruhe

Telefon: 0721 9520-70

Telefax: 0721 9520-720

Mobil: 0151 252 552 66

info@Hausverwaltung-Liede.de

www.Hausverwaltung-Liede.de

Junkersstraße 4

D-76139 Karlsruhe

Fon 0721 96110 0

Fax 0721 96110 22

eMail: umzug@heinrich-hock.com

Internet: www.heinrich-hock.com

7


8

Oststadtrundschau

Eine alte Verbindung:

Wolfartsweier und Gottesaue

Dass Wolfartsweier 20 sein 750-jähriges Bestehen

feiern kann, hat es allein dem Kloster

Gottesaue zu verdanken. Wolfartsweier und

das Kloster Gottesaue waren lange Zeit miteinander

verbunden. Durch eine Papsturkunde

vom 2. Dezember 26 , welche Mönche des

Klosters Gottesaue hatten anfertigen lassen,

ist festgehalten, dass Wolfartsweier seinerzeit

zur Grundherrschaft des Klosters Gottesaue

gehörte.

Die Papsturkunde wird heute im Generallandesarchiv

aufbewahrt. Prof. Hansmartin

Schwarzmaeier hat die Episode mit den Gottesauer

Mönchen in Rom in der vom Verein für

die Geschichte von Wolfartsweier herausgegebenen

Chronik im fünften Band anschaulich

beschrieben. Die Mönche hatten mit dem vorgefertigten

Text die beschwerliche Reise zum

Papst angetreten. Vor Ort hatten sie schon alle

Mühlen der vatikanischen Bürokratie durchlaufen.

Es fehlte nur noch die Unterschrift von

Papst Alexander II., bevor

dieser überraschend starb.

Die Mönche mussten die

bürokratischen Prozeduren

unter dem neuen

Papst Urban IV. nochmals

durchlaufen und konnten

erst am 2. Dezember

26 den Rückweg – unter

anderem über den

verschneiten Gotthard

– antreten. Mehr Historisches

findet sich unter

www.wolfartsweier-ge-

Vor 75 Jahren wurde das

Freibad Wolfartsweier

eingeweiht, das bis heute

zahlreiche Besucher

auch aus der Oststadt

anlockt. Das Werbemotiv

stammt von 1937.

Oststadtrundschau

schichte.de.

Für den Oststädter bot

Wolfartsweier seit 935

einen wichtigen Anziehungspunkt:

Vor 75 Jah-

ren wurde das „Schwimm-, Luft- und Sonnenbad

Wolfartsweier“ eingeweiht, das bis heute

als Freibad fortbesteht. Aus Sicht der Oststadt

dürfte das Freibad Wolfartsweier bis heute das

am nächsten erreichbare Freibad sein, zumal

die Straßenbahnlinie 2 seit 2005 direkt nach

Wolfartsweier fährt. Für den Oststädter bedeutete

die Erreichbarkeit der Badegelegenheit

schon in den dreißiger Jahren eine sommerliche

Attraktion und Freizeitvergnügen.

Das wegen drohender Schließung durch die

städtischen Bäderbetriebe seit 2002 von einem

Förderverein geführte Freibad lockt jeweils

vom . Mai bis 30. September mit täglichen

Öffnungszeiten von 7 bis 20 Uhr. Aufgrund

der kostenlosen Parkplätze direkt vor dem Bad

ist es nach wie vor ein Geheimtipp – vor allem

für Frühschwimmer. Eltern mit Kindern schätzen

die Übersichtlichkeit des kleinen Freibads

(weitere Informationen unter www.freibadwolfartsweier.de).

Ein dritter Wolfartsweierer Aspekt sollte nicht

unerwähnt bleiben. Aus der Entstehungszeit

des Klosters Gottesaue stammen zwei

behauene Steine, welche beim Wiederaufbau

des Schlosses Gottesaue in den 990er

Jahren ausgegraben wurden. Die Architektin

des Schlosses, Barbara Jakubeit, stellte diese

Steine der 987 gebauten katholischen Kirche

St. Margaretha in Wolfartsweier zur Verfügung.

Die Steine stehen in der Seitenkapelle

der Kirche und dokumentieren die historische

Verbundenheit Wolfartsweiers mit Gottesaue.

Auch der quadratische Kirchenbau St.

Margarethas mit einem Kreuzgang erinnert

in architektonischer Hinsicht an Gottesaue als

Klosteranlage.

Für den Oststadtbürger gibt es in Wolfartsweier

also viel zu entdecken. Über die am

Möchten Sie eine Anzeige schalten?

Dann rufen Sie uns an unter:

0721 97830 18 oder mailen Sie uns unter

buergerhefte@stober.de.

Wir beraten Sie gerne.


Gottesauer Platz beginnende Wolfartsweierer

Straße gelangt man in wenigen Minuten von

der Oststadt in den gleichnamigen Stadtteil.

Die Brücke über den Güterbahnhof, welche

man hierbei überquert, heiß bekanntermaßen

– wie könnte es anders sein – Wolfartsweierer

Brücke. In Wolfartsweier, einem Stadtteil

mit nach wie vor ursprünglichem dörflichem

Charme am Waldrand, wird der aufmerksame

Oststadtbürger noch viele andere Verbindungen

zu Gottesaue entdecken.

Dr. Frank Wittemann

Das Sommerfest des

Sozialen Dienstes Mitte-Süd

Seit vielen Jahren feiert der Soziale

Dienst Mitte-Süd in der ersten

Juliwoche sein traditionelles Sommerfest;

so auch in diesem Jahr. Frau Rühle

als Leiterin und ihre Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter laden dazu alle Bürgerinnen und

Bürger, Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten

sozialen Einrichtungen und

alle, die mit dem Sozialen Dienst zusammenarbeiten,

herzlich ein. Der Direktor der Sozial-

und Jugendbehörde, Herr Seekircher, wird das

Fest eröffnen. Gefeiert wird in dem verkehrsberuhigten

Bereich vor der Dienststelle in der

Zähringerstraße 34.

Die Gäste erwartet wie jedes Jahr ein buntes

und unterhaltsames Rahmenprogramm. Die

gute und intensive Zusammenarbeit mit den

Schulen im Stadtteil trägt hier im Besonderen

ihre Früchte. In diesem Jahr werden unter dem

Motto „Kultur in der Schule“ zwei Gruppen

ihr Können präsentieren. Aus der Hans-Thoma-Schule

zeigen Kinder der Trommel- und

Rhythmik AG unter der Leitung von Michael

Korb, was sie alles gelernt haben. Außerdem

freuen wir uns auf die Bauchtanz-Gruppe

Aus anderen Vereinen

der Schillerschule, die sich den Namen „ 00 -

Show“ gegeben hat.

Ein Quiz, bei dem die Gäste ihre Ratequalitäten

unter Beweis stellen können sowie Spielmöglichkeiten

für Kinder ergänzen das Unterhaltungsangebot.

Den fußballinteressierten Gästen werden wir

an diesem Tag des Viertelfinales der Fußball-

WM in Südafrika eine Möglichkeit anbieten,

das Spiel anschauen zu können.

Kaffee und ein reichhaltiges Kuchenangebot

sollen zum leiblichen Wohl beitragen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen

den Gästen zur Information und Gesprächen

über die Beratungs- und Unterstützungsangebote

durch den Sozialen Dienst zur Verfügung.

Wir freuen uns, Sie am Freitag, 02. Juli 2010,

von 14:00 bis 18:00 Uhr als unsere Gäste beim

Sozialen Dienst Mitte-Süd, in der Zähringerstraße

34, begrüßen zu dürfen.

Anette Hammer

„Ausgeschlachtet e.V.“

Vereinsgründung auf dem ehemaligen

Gelände des Alten Schlachthofes

Nicht nur die deutlich sichtbar voranschreitende

Bautätigkeit von Tollhaus und Substage

verändern das Gelände des Alten Schlachthofs,

auch die weniger augenscheinlichen

Entwicklungen hinter den alten Sandsteinmauern

werden in Zukunft der Nutzung des

Geländes ein anderes Profil geben.

9


0

Im Februar haben sich die Mieter des Geländes

im Verein „Ausgeschlachtet e.V.“ zusammengeschlossen,

um aktiv an der Entwicklung

des Geländes des Alten Schlachthofs

hin zu einem kreativen Zentrum in Karlsruhe

mitzuwirken. Zielsetzung des Vereins ist es

Kunst, Kultur und Kommunikation auf dem

Alten Schlachthof voranzubringen, den Dialog

zwischen den Mitgliedern zu fördern

und gemeinsame Positionen nach außen zu

kommunizieren. Für 20 0 sind bereits ein Tag

der offenen Tür am 9. Mai, eine Kulturnacht

im September sowie die Erstellung eines gemeinsamen

Internetauftritts geplant.

Der Verein hat einen Vorstand aus fünf gleichberechtigten

Vorständen gewählt, welche die

jeweiligen Gruppen auf dem Gelände repräsentieren:

• Gerald Rouvinez-Heymel, Geschäftsführer

von Substage, Interessenvertreter für die

Kulturveranstalter auf dem Gelände,

FDP

Ortsverband Ost

Aus dem Parteileben

Nachruf auf unser verstorbenes

Mitglied Alexander Schwarzer

Am 28. März verstarb unser langjähriges Mitglied

Alexander Schwarzer. 977 trat er der

FDP in Karlsruhe bei. Als kluger und streitbarer

Liberaler vertrat er seine Meinung

kraftvoll in vielen Ämtern, seine Stimme war

zu hören und wurde gehört im Kreisvorstand,

auf Bundes- und Landesparteitagen. Im Mittelpunkt

seines Engagements aber stand seine

Heimatstadt Karlsruhe, der seine politische

Liebe gehörte und für die er sich 989- 994

im Gemeinderat und später bis zu seinem Tod

als Hafendirektor einsetzte.

Er ist mit all seinen Kräften für seine Überzeugung

eingetreten. Nun hat er uns viel zu früh

verlassen. Alexander Schwarzer war immer

• Frank Sasse, Schmied und Metallgestalter,

Interessenvertreter für das produzierende

Gewerbe,

• Ruth Rahäuser, vom Eine-Welt-Theater,

Interessenvertreterin für das Menschenrechtszentrum,

• Lucile Schwörer-Merz, Künstlerin und Lehrbeauftragte

der Pädagogischen Hochschule,

Abteilung Kunst, Interessenvertreterin

für Künstler und Bildungseinrichtungen im

Bereich Kunst und

• Antje Bessau, Bildhauerin, Interessenvertreterin

für Künstler und Kunsthandwerker.

Gründungsmitglieder sind: das Tollhaus, das

Substage, das Menschenrechtszentrum, die

Bürogemeinschaft zwoelf, der Jazzclub, das

Filmboard, das Bildhaueratelier sowie das

Porzellanatelier, die Klavierbauwerkstatt, der

Kunstgenerator, die Eisenschmiede, die Alte

Hackerei und die Café-Rösterei.

Antje Bessau

eine tragende Säule unseres Ortsverbandes.

Er stand uns immer mit Rat und Tat zur Seite

und setzte sich immer für die Interessen der

Bürgerinnen und Bürger in unserem Stadtteil

ein. Dabei gehörte er zu jenen, die nie ein

Blatt vor den Mund nahmen. Liberale Werte

und die „Badische Sache“ lagen ihm immer

am Herzen.

Wir trauern um einen hoch geschätzten

Freund und Wegbegleiter, um einen Liberalen

mit Herz und Verstand. Wir werden ihn

nicht vergessen.

Der Ortsverband trifft sich jeden 4. Donnerstag

im Monat in den „Hagsfelder Stuben“

der VTH in der Schäferstraße 26. Interessierte

sind jederzeit herzlich eingeladen. Für Fragen

wenden Sie sich an den . Vorsitzenden Christoph

Schneider unter Telefon 96866 3 oder

seinen Stellvertreter Bernd G. Weber unter

687250.

Ch. Schneider


SPD

Ortsverein Oststadt

SPD

Liebe Oststädterinnen und Oststädter,

im Stadtteil hat den SPD-Ortsverein in den

vergangenen Wochen die Debatte um die Zukunft

des Polizeireviers Oststadt beschäftigt.

Wir nehmen Überlegungen einer Fusion des

Reviers und somit eines Abbaus in der Oststadt

sehr besorgt wahr. Aus unserer Sicht

ist der langfristige Erhalt des Polizeireviers in

der Oststadt dringend notwendig, um ein hohes

Maß an Sicherheit für die Bevölkerung zu

gewährleisten. Weitere Sparmaßnahmen in

diesem Bereich durch die schwarz-gelbe Landesregierung

sind nicht mehr verantwortbar.

Ein kurzer Rückblick: Am 4. April hatte der

SPD-Ortsverein eine gut besuchte Veranstaltung

zur Zukunft des Sozialstaates durchgeführt.

Johannes Jung, SPD-Kreisvorsitzender

in Karlsruhe, und André Presse vom KIT lieferten

sich dabei eine spannende über zweistündige

Diskussion unter reger Teilnahme des

Publikums um Grundsatzfragen zur Ausrichtung

des Transfer- und Steuersystems – auf

höchstem Niveau. Die BNN haben ausführlich

über die Veranstaltung berichtet.

Der weitere Ausblick unserer Aktivitäten:

• Auf dem „Bürgerfest zur Spargelzeit“ in

der Oststadt am Sonntag, den 06. Juni

macht der SPD-Ortsverein einen eigenen

Stand zum Zwecke einer Stadtteilumfrage,

in der wir Ihre Meinung zu den Wohn-, Lebens-

und Arbeitsbedingungen in unserem

Stadtteil erhalten möchten.

• Am Samstag, 7. Juli findet ein gemeinsamer

politischer Frühschoppen des

SPD-Ortsvereins und der Altentagesstätte

Oststadt mit unserer ehemaligen Regierungspräsidentin

Gerlinde Hämmerle

statt.

Aus dem Parteileben

• Am Mittwoch, 09. Juni und am 4. Juli 20 0

finden unsere monatlichen Mitgliederversammlungen

ab 9:30 Uhr im Restaurant

Pizzahaus statt, die Sie gerne besuchen

können.

Wenn Sie Anliegen haben zur Oststadt oder

darüber hinaus: Melden Sie sich einfach bei

uns! Schreiben Sie eine email an marvi@nemak.de.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen.

Mit besten Grüßen

Parsa Marvi

Vorsitzender SPD-Ortsverein Oststadt


2

Piratenpartei

Aus dem Parteileben · Aus den Pfarrgemeinden

Piratenpartei-Stammtisch lädt ein

Der Oststadt-Stammtisch der Piratenpartei lädt

alle interessierten Bürger herzlich zu seinem

Treffen am 6. Juni ab 20 Uhr im Restaurant

Pizzahaus ein.

Die Piratenpartei ist eine junge, demokratische

Partei, deren Ziel die Verteidigung der

bürgerlichen Grundrechte und Freiheiten ist.

Wir Piraten nehmen uns besonders der Themen

Bürgerrechte im Informationszeitalter,

Transparenz in der Verwaltung und Auswirkungen

des Internetzeitalters an. Wir wollen

die Möglichkeiten stärken, welche die direkte

Kommunikation für unsere Demokratie und

Gesellschaft eröffnet. Gleichzeitig möchten

wir negative Auswirkungen verhindern, die

durch überzogenes Datensammeln auf Freiheit

und Privatsphäre entstehen.

Auch zu den Themen Arbeits- und Sozialrecht,

Bildung, Umweltschutz, Wirtschaft, Verkehr

und anderen nehmen wir Stellung. Unsere Positionen

dazu entstehen aus der Überzeugung,

dass sie im Einklang mit den Grundrechten

sein müssen. Dabei muss die informationelle

Selbstbestimmung mehr als bislang berücksichtigt

werden.

Wir möchten mit Ihnen diskutieren und erfahren,

welchen Stellenwert diese Themen bei

Ihnen haben. Ebenso möchten wir Ihnen darlegen,

warum wir sie für entscheidend für die

Zukunft unseres Gemeinwesens im 2 . Jahrhundert

halten.

Unsere Treffen finden in einer lockeren Atmosphäre

statt, bei der jeder zu Wort kommen

darf. Wir würden uns über Ihren Besuch und

Ihre Teilnahme an den Gesprächen freuen.

Auch Uwe Lancier, unser Kandidat zur Landtagswahl

20 im Wahlkreis Karlsruhe II, wird

anwesend sein.

Unter www.crew-kaost.piratenpartei-bw.de/

finden Sie weitere Termine unserer Stamm-

tische, zu denen Sie ebenfalls herzlich eingeladen

sind.

Daniel Roschka

Katholische Kirche

St. Bernhard

Glaubenskurs für Erwachsene

Es traf sie mitten ins Herz“ (Apg 2,37)

Im Juni startet in der Seelsorgeeinheit St.

Bernhard/St. Martin ein Glaubenskurs für Erwachsene.

Er führt auf einen Weg, der Ihr Leben

vertiefen und verändern will, Sie mitten

ins Herz treffen kann. Er will die Erfahrung

ermöglichen, dass Gott lebendig ist und mit

Ihnen persönlich zu tun haben will.

Der Kurs umfasst acht Abende (ab 9. Juni, jeweils

mittwochs um 20 Uhr), die aufeinander

aufbauen. Jeder Abend besteht aus einem

thematischen Impuls und einem vertiefenden

Gespräch in kleinen Gruppen. Infos und Anmeldung

bei Silvia Dufner, Gemeindereferentin

(Tel. 96406 5 oder dufner@unsereseelsorgeeinheit.de).

Herzliche Einladung

zu unseren Pfarrfesten

Am Sonntag, den 27. Juni findet in der Gemeinde

St. Martin unser jährliches Pfarrfest

statt. Beginnend mit der Spielstraße für Kinder

um 0:00 Uhr, dann gefeiert mit einem

Kinder-Abenteuerland-Gottesdienst, bei

gutem Wetter im Freien vor und neben der

Kirche. Anschließend sind Sie eingeladen, es

sich bei Verpflegung und Unterhaltung gut

gehen zu lassen.

Die Gemeinde St. Bernhard feiert ihr Pfarrfest

am Sonntag, den . Juli. Es beginnt mit dem

Gottesdienst um 0:00 Uhr im Außenbereich

des Gemeindezentrums in der Georg-Friedrich-Straße

9. Auch hier wird im Anschluss

fröhlich gefeiert von Mittagessen bis Kaffee

und Kuchen.


WIR SIND DIE NUMMER FÜR IHRE IMMOBILIE.

Nutzen Sie die hervorragenden Vermarktungsmöglichkeiten der ImmoCenter GmbH,

Tochtergesellschaft der Sparkasse Karlsruhe und der LBS.

»Über 300 erfolgreiche Verkäufe im Raum Karlsruhe pro Jahr.«

Wir präsentieren Ihre Immobilie

- in über 60 Filialen der

Sparkasse Karlsruhe

- über die Vertriebskräfte aller

Sparkassen-Filialen und der LBS Baden-

Württemberg

- unseren zahlreichen vorgemerkten Kunden

- im Internet in den größten Immobiliendatenbanken,

sowie auf den Seiten von

sparkasse.de, lbs.de und selbstverständlich

auf unserer eigenen Homepage

www.immocenter-ka.de.

- mit auffällig gestalteten Anzeigenofferten

in den maßgeblichen Tageszeitungen und

Anzeigenblättern

Wir bieten Ihnen

- eine marktgerechte Wertermittlung

- die Erstellung hochwertiger

Verkaufsunterlagen

- Objektbesichtigungen mit

Interessenten

- Prüfung und Sicherstellung der

Finanzierung des Käufers

- Gestaltung des Kaufvertrages

- umfassender Service bis zum

Notartermin und Geldeingang

Beate Mummert gepr. Immobilienfachwirtin

... Ihre Immobilienmaklerin vor Ort

ImmoCenter GmbH · ��������������� · 76133 Karlsruhe

Tel������ 07 21�1 20 �82�-�0 ����������������ax ��07 21�1 20 �82�-�22

�������������������������������������www.immocenter-ka�������.de

3


4

Aus den Pfarrgemeinden

Vortragsabend für Eltern

Für alle Eltern, denen Konflikte, Geschrei

und Wutausbrüche im eigenen Wohnzimmer

nicht fremd sind, bieten wir am Donnerstag,

den 0.06. um 9:30 Uhr im Gemeindezentrum

St. Bernhard (Georg-Friedrich-Straße

9) einen ebenso informativen wie interaktiven

Vortragsabend zum Thema „Gewaltfreie

Kommunikation in der Familie“ an. Als

Referentin haben wir Fr. Harsch-Schmutzer,

Gestalttherapeutin, Mediatorin und Trainerin

für gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg

eingeladen.

Mitmach-Musik-Festival

für Kinder mit Liedermacher Thomas Klein.

Am Samstag, den 2.06. steigt ab 5:00 Uhr

im Gemeindezentrum St. Bernhard das Mitmach-Musik-Festival

für Kinder mit dem bekannten

Liedermacher Thomas Klein, der es

wunderbar versteht, Kinder zu begeistern

und sie mitzunehmen in seine Musikwelt.

Herzliche Einladung an alle Familien, dabei

zu sein und „mitzumachen“.

Claus Herting, Pastoralassistent

Evangelische Kirche

Lutherkirche

Einladung zum Gemeindefest

Am Sonntag, 04. Juli feiert die Evangelische

Luthergemeinde ihr Gemeindefest rund um

die Lutherkirche.

Das Fest beginnt mit einem Open-Air-Gottesdienst

auf dem Kirchhof um 0 Uhr. Musikgruppen

der Gemeinde treten auf, dazu gibt

es eine spektakuläre „Turngala“ von Kindergartenkindern

zusammen mit Senior(inn)en

und einen Bücherflohmarkt. Die Gäste werden

mit kulinarischen Köstlichkeiten und Informationen

aus der Gemeinde bestens versorgt.

Höhepunkt ist das Kindermusical „Nach uns

die Sintflut“, das um 6 Uhr in der Lutherkirche

aufgeführt wird. Herzliche Einladung an

alle!

Kinderbibeltage in den Sommerferien

Für Kinder zwischen 6- 2 Jahren veranstaltet

die Luthergemeinde in diesem Jahr zum ersten

Mal Kinderbibeltage in der ersten Schulferienwoche

vom 4.- 8. August.

Die einzelnen Tage beginnen um 4 Uhr, von

Freitag auf Samstag ist eine Übernachtung

geplant. Anmelden kann man sich ab jetzt im

Pfarramt der Lutherkirche (Tel. 698 345).

Gospelkirchentag und

Tag des Offenen Denkmals

Vom 0. - 2. September ist Gospelkirchentag

– auch in der Lutherkirche! Am Freitag, 0.

September, ist von 2 -24 Uhr eine Gospelnacht

mit verschiedenen Chören geplant, am Samstag

treten zwischen 3- 8 Uhr professionelle

Gospelchöre auf. Den Gottesdienst am Sonntag,

2. September wird der Gospelchor Karl

Heinz Kimmig mitgestalten. An diesem Tag

ist auch Tag des Offenen Denkmals mit einem

Orgelkonzert um 2 Uhr, einer Kirchenführung

um 4:30 Uhr, Turmbesteigungen und

einem Tagesabschluss mit hebräischen Lieder

um 6:30 Uhr.

Ulrike Krumm, Pfarrerin

Lutherana

Kantorei und Chorschule der Lutherkirche

Karlsruher Erstaufführung der

Johannespassion von G. A. Homilius

Erneut begeisterte die Lutherkantorei unter

Leitung von Kirchenmusikdirektorin Dorothea

Lehmann-Horsch mit der Karlsruher Erstaufführung

der Johannespassion von G. H. Homilius

am 2 . März 20 0 in der Lutherkirche das

Publikum.


Das erst vor wenigen Jahren wieder entdeckte

Werk aus dem 8. Jahrhundert ist heute nahezu

unbekannt, obwohl der Komponist Homilius

zu seinen Lebzeiten ( 7 4- 785) bekannter

war als J. S. Bach.

Das Oratorium zeichnet sich durch seine

Schlichtheit aus. Die Melodie soll den Hörer

anrühren. Alles andere muss sich unterordnen.

Genau dies hat der Zuhörer in diesem Konzert

in der gut besuchten Lutherkirche erleben

dürfen.

Insbesondere während der klar gesungenen

Arien der amerikanischen Sopranistin Sally

Stevens hat sich eine Atmosphäre der Ruhe

ausgebreitet, doch auch der Bariton Philip Niederberger

überzeugte. Die Altistin Nina Amon

beeindruckte mit einer warmen Stimme und

der Evangelist Daniel Schreiber (Tenor) meisterte

seine anspruchsvolle Partie souverän.

Unter der Leitung von Dorothea Lehmann-

Horsch wurde das Oratorium getragen von

einer ausgezeichneten Lutherkantorei, die zusätzlich

durch ihre Chorsolisten repräsentiert

Aus den Pfarrgemeinden

wurde. Insbesondere Christian Koch als Pilatus

begeisterte das Publikum. Begleitet wurden

die Sängerinnen und Sänger vom Kammerorchester

Capriccio Fridericiana unter der Leitung

von Hubert Heitz.

Katharina Albrecht

Die nächsten Termine

der Lutherana Karlsruhe:

Sonntag, 4. Juli, 16 Uhr, Kinderoper „Nach uns

die Sintflut“ von Johannes M. Michel im Rahmen

der „Klingenden Kirche“ und der Landesausstellung

(www.musikkultur-bw.de).

Kinderkantorei „Lutherspatzen“, Cappella

Lutherana, Instrumentalsolisten.

Leitung: Dorothea Lehmann-Horsch.

Sonntag, 18. Juli, 10 Uhr, Kantatengottesdienst,

W. F. Bach: „Wohl dem, der den Herren

fürchtet“.

Lutherkantorei, Cappella Lutherana.

Sonntag, 17. Oktober, 19 Uhr, Chor- und Orchesterkonzert,

John Rutter: Requiem.

LBS-Beratungsstelle

Bezirksleiter Vincenzo Scarafile

Finanzberater Heinz-Jürgen Pohl

Kaiserstr. 158

76133 Karlsruhe

Tel. 0721 9132616

Karlsruhe@LBS-BW.de

5


6

Knabensopran der Chorschule Lutherana, Lutherkantorei,

Jugendchor „Sing 4 U“, Collegium

a Rhythmicum.

Leitung: KMD Dorothea Lehmann-Horsch.

Sie haben ein Kind, das gerne singt? Sie singen

selbst gerne oder spielen ein Instrument?

In der Lutherana Karlsruhe gibt es vielfältige

Angebote, wie Sie Ihre musikalischen Talente

verwirklichen können! Weitere Informationen

finden Sie über unsere homepage:

www.luthergemeinde.info/Kirchenmusik

Lutherana Karlsruhe

Kantorei und Chorschule an der Lutherkirche

KMD Dorothea Lehmann-Horsch

Durlacher Allee 23, 76131 Karlsruhe

Tel: 0721 617854, Fax: 0721 9614844

E-Mail: kantoratlutherkirche@arcor.de

www.luthergemeinde.info

Öffentliche

Gemeindebücherei

in der Lutherkirche

Aus den Pfarrgemeinden

Krimi und Wein

Am Mittwoch, den 28. April 20 0 begrüßte

Pfarrerin Ulrike Krumm die Durlacher Autorin

Claudia Mummert, sowie zahlreiche Zuhörerinnen

und Zuhörer im Luthersaal. „Mörderische

Kurzgeschichten gemixt mit schwarzem

Humor“ standen auf dem Programm.

Zugunsten des „Projektes Paradies“, der Öffnung

des Gemeindesaals zum Pfarrgarten

hin, hatte Claudia Mummert auf ihr Honorar

verzichtet. Zwischen ihren Lesungen stellte

Joachim Eisele als „Sommelier“ leichte Sommerweine

vor. Dazu spielte sein Kollege aus

dem Ältestenkreis, Eberhard Geier, Melodien

bekannter Kriminalfilme auf dem Flügel.

Zu Beginn probierten die Gäste einen Champagner

der Marke „Pinot Blanc de noir –Brut“.

Bild links: Autorin Frau Mummert

beim Signieren der Bücher

Bild rechts: Sommelier Herr Joachim Eisele

Anschließend berichtete Frau Mummert wie

ihre schriftstellerische Laufbahn begann. Vor

etwa 2 Jahren hat sie mit dem Schreiben von

Kurzgeschichten angefangen. Durch den Erfolg

ihrer Kurzgeschichten im „Schwarzen

Boulevard“ gestärkt, begann sie Romane zu

schreiben. Gestern war die Premiere ihres

Zweiten Romans „Der Irrglaube“ und im letzten

Jahr erschien ihr . Roman „ Der Blutfänger“.

Beide Romane werden im Karlsruher

Braun-Verlag gedruckt.

Die erste Kurzgeschichte handelte vom alkoholkranken

Heiner und dem strittigen Erbe

der beliebten Familie Ludwig. Danach leitete

Herr Eisele zur Probe des Weingartener

Auxerrois über. Im Anschluss präsentierte

Claudia Mummert die makabere Geschichte

vom „30. Hochzeitstag“ eines kinderlosen

Ehepaares. Vor der Kurzgeschichte „Doppelt

hält besser“, die im Rabenschwarzen Boulevard

2009 veröffentlicht wurde, stellte Herr

Eisele den Weißburgunder „Villa Heynburg“

vor. Den Schluss bildete ein Heger Oktav vom

Kaiserstuhl. Anschließend konnten sich die

Zuhörer von der Autorin ihre Bücher signieren

lassen.

Das stilvolle Ambiente des Luthersaals trug

dazu bei, dass alle den Abend rundum genießen

konnten.

Zum Abschluss bedankten sich Frau Krumm

und Frau Jung bei Claudia Mummert, Herrn

Joachim Eisele und Herrn Eberhard Geier. Sie

wünschten allen einen guten Heimweg.

Elvira Jung


IN SCHWUNG

Weiter mit SCHWUNG

IN SCHWUNG geht in die 2. Runde – und zwar

ab Juni 20 0. Wir bieten Bewegung, Information

und Beratung über Ernährung und

Alltagsfragen im Alter. Das Ganze steht unter

dem Motto „Gesünder älter werden.“

In dieser Ausgabe haben wir Ihnen einen Flyer

mit unserem Programm für die Oststadt

beigelegt.

Ein paar Worte dazu:

Wir freuen uns, wieder ein reichhaltiges Programm

präsentieren zu können. Es ist in Zusammenarbeit

mit vielen Institutionen und

Organisationen der Oststadt entstanden. Wir

möchten alle Bürger/innen ab 50 damit ansprechen.

Tun Sie mehr für Ihre Gesundheit, bewegen

Sie sich, haben Sie Spaß mit Anderen, informieren

Sie sich über Alltagsfragen, die auch

Sie betreffen.

Was bieten wir an?

Die Angebote sind wieder so, dass alle mitmachen

können, z. B. Nordic-Walken, Kraft

und Balance zur Sturzvorbeugung, sanftes

Muskelaufbautraining, Gymnastik, Tai Chi/Qi

Gong, PC-Kurs usw. Diese Angebote finden

Sie alle wieder in Ihrer Nähe.

Praxis

Weinweg 16 (Ostring, nähe Renault Lang)

76131 Karlsruhe

Telefon 0721 611892 | Telefax 0721 612448

www.zahnarzt-pacner.de | praxis@zahnarzt-pacner.de

Aus dem Sportleben

Ihre freundliche

Apotheke

in der Oststadt

carmen rehbock

tullastraße 74

76131 Karlsruhe

telefon 0721 615635

telefax 0721 621940

freecall 0800 88552276

www.tullaapotheke.de

info@tullaapotheke.de

Implantologie | Bleaching

zertifizierte Praxis und Labor

proffesionelle Zahnreinigung

Ab sofort auch Behandlung in

Vollnarkose oder Dämmerschlaf

Sprechzeiten

Mo. – Fr. 8 –13 Uhr|15 –19 Uhr

Business-Service Do. – 22 Uhr

Termine nach Vereinbarung

7


8

Aus dem Sportleben

Zu IN SCHWUNG gehört auch Information

und Beratung. Wir laden Sie ein zum Beispiel

zu „Vitalität und Lebensfreude – Wie wir altern

und was uns jung hält“ oder „Hilfsangebote

für Senioren und Senorinnen“.

Allgemein zu den Bewegungsangeboten

von IN SCHWUNG:

Kommen Sie und machen Sie mit. Anmeldung

oder Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. Last

not least sind unsere sportlichen Übungsleiter

alle sehr gut qualifiziert, um diese Programme

und Übungen mit Ihnen durchzuführen. Sie

brauchen keinerlei sportliche Voraussetzungen

zu haben, unsere Übungsleiter/innen

gehen auf Ihre unterschiedlichen Fähigkeiten

und Kenntnisse gerne ein. Auch wer noch nie

Sport gemacht, kann viel davon profitieren,

Bewegung ins eigene Leben zu bringen.

IN SCHWUNG wurde vom Sportkreis Karlsruhe

initiiert, ständige Partner sind die Stadt

Karlsruhe, die Liga der Freien Wohlfahrtspflege,

das Geriatrische Zentrum Karlsruhe und

die AOK Mittlerer Oberrhein.

Christa Caspari

Vorstand Sportkreis Karlsruhe

und Projektleiterin von IN SCHWUNG

Wer sich näher informieren möchte kann das

gerne tun beim Sportkreis Karlsruhe: Tel. 072

3504085 oder per e-mail: in-schwung@sportkreis-karlsruhe.de

oder unter www.karlsruhe.

de/inschwung

DJK Ost

Sportliche Erfolge

bei der DJK Karlsruhe-Ost e.V.

Tischtennis

Die 2. Herrenmannschaft – die in einer Spielgemeinschaft

mit dem Polizeisportverein

spielt – ist von der Kreisklasse A in die Kreisliga

aufgestiegen. Das letzte Spiel am 26.03.20 0

wurde mit 9:0 Punkten gewonnen.

An den Kreisrangspielen Tischtennis haben

6 Schüler teilgenommen. Katrin Berger und

Alexander Matthias kamen weiter in die Regionalrangliste.

Alexander Matthias erreichte

dann noch die Verbandsrangliste (= höchste

Rangliste in Baden).

Das Training findet in der Tullaschule, untere

Halle statt:

Mo/Mi/Fr ab 7:30 Uhr Schüler/Jugend

Mo/Mi/Fr ab 9:30 Uhr Herren

Ansprechpartner:

Konrad Puchinger, Tel. 072 593979

Floorball

Am 0 .0 .20 0 wurde bei der DJK Karlsruhe-

Ost die neue Abteilung Floorball gegründet.

Nach dem Start mit 4 Spielern beträgt die

Mitgliederzahl inzwischen 2 mit steigender

Tendenz.

Am Sonntag, 28. März 20 0, hat die DJK Ost

(als einziger Verein mit zwei Mannschaften)

als DJK Giants-Karlsruhe-Ost an dem Turnier

„Schriese Open“ in Schriesheim teilgenommen.

Gemeldet waren 4 Mannschaften, wovon

eine nicht angetreten ist. Die Vorrunde wur-


de in zwei Gruppen ausgetragen

(Jeder gegen Jeden).

Die Mannschaften des DJK Ost belegten

nach spannendem Spiel und

Penalty schießen die Plätze 5 und

2.

Wer hat Lust mitzumachen? Dann

kommen Sie doch einfach zum

„Schnuppern“ vorbei. Man braucht

dazu nur gewöhnliche Sportausrüstung. Stöcke

können zum „Schnuppern“ ausgeliehen

werden.

Training:

jeden Montag von 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr in

der Europahalle

Ansprechpartner:

Matthias Brenzinger, Tel. 0 70 32335 4

Gudrun Fritz

ESG Frankonia

Die Kegelabteilung

der ESG Frankonia Karlsruhe sucht

Sportkegler und Sportkeglerinnen

Die Kegelabteilung der ESG Frankonia bietet

mit ihren zwei Damenmannschaften und drei

Herrenmannschaften ambitionierten Spielern

und Spielerinnen eine optimale Plattform.

In unserer Abteilung stehen nicht nur das

Kegeln auf dem Programm, sondern auch

gemütliches Beisammensein nach den Mannschaftsspielen

und nach dem Training, das

Montags und Mittwochs von 6 – 20 Uhr

stattfindet.

Unter dem Jahr treffen wir uns auch zu anderen

geselligen Aktivitäten wie z.B. Wandertag.

Grillfest u.a.

Sollten wir Euer Interesse geweckt haben, so

besucht uns doch auf unserer Anlage in der

Durlacher Allee 2.

Aus dem Sportleben

AKD * Ambulanter Krankenpflegedienst

GmbH

Unser qualifiziertes und engagiertes Pflegeteam bietet

Ihnen vorbildliche Betreuung in Ihrem gewohnten

Umfeld, um so oftmals einen Umzug ins Pflegeheim zu

vermeiden. Wir helfen Ihnen bei der:

Grundpflege:

• der Körperpflege

• beim Aufstehen und Zubettgehen

• beim Ankleiden

Medizinische Behandlungspflege:

• Medikamentengabe und -kontrolle

• Verbandswechsel

• Anziehen von Kompressionsstrümpfen

• Injektionen, Katheterpflege etc.

Haushaltshilfe und Familienpflege:

• Fortführung des Haushalts

• Kinderbetreuung von 0 bis 12 Jahren

• Hausaufgabenbetreuung

Pflegeberatung und -schulung bei Ihnen zuhause

Ihr Ansprechpartner in der Oststadt ist

Schwester Gaby Kempf-Bruttel

Mit uns planen Sie den Weg, der Ihnen rundum

Sicherheit und eine kontinuierliche Pflege gewährleistet.

Hirschstraße 73

76137 Karlsruhe

Tel. 0721-981660

Fax 0721-9816666

akdpflegedienst@web.de . www.akd-karlsruhe.de

9


20

Aus dem Sportleben

Robert Ulrich

Geschäftsstelle

Durlacher Allee 2, 76 37 Karlsruhe

Tel.: 072 697040, Fax: 072 7820868

esgfrankonia@web.de,

www.esgfrankonia.de

Öffnungszeiten: Die 6 – 8 Uhr

Karlsruher SV

Etappenstopp des DFB-Mobils beim KSV

Großer Spass für den Nachwuchs, ein lehrreicher

Vortrag für die Vereinsführung: Am

Mittwoch, 09. Juni 2010 (Beginn 7:30 Uhr)

besucht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den

Karlsruher Sportverein Rintheim-Waldstadt

e.V. (KSV). Möglich wurde der Termin durch

das Projekt „DFB-Mobil“. Seit Ende Mai 2009

sind 30 Fahrzeuge, gesteuert von 300 DFB-

Mitarbeitern, in ganz Deutschland auf großer

Tour.

Zur weiteren Qualifizierung

der Basis wird

das Mobil des Deutschen

Fußball-Bundes,

der mit 6,7 Millionen

Mitgliedern und fast

26.000 Vereinen im

Frühjahr 2009 neue

Rekorde vermeldet

hatte, in den kommenden

drei Jahren

insgesamt 0.000

Vereine besuchen.

400.000 Menschen

werden so erreicht.

Mit seinen Fahrzeugen – bis unters Dach vollgepackten

Kleintransportern – fährt der DFB

bundesweit bis an die Eingangstür der Vereinsheime

und somit direkt an die Basis. Ziel

ist es, den Nachwuchstrainern, die überwiegend

nicht lizenziert sind, direkt und unkom-

Karlsruher-SV Rintheim-Waldstadt e.V.

09. Juni 2010 17:30 Uhr

pliziert praktische Tipps zu geben. Alle Vereinsmitarbeiter

werden zudem über aktuelle

Themen – Qualifizierung, Frauen-WM 20 ,

Mädchenfußball, Integration – informiert.

„Mit dem DFB Mobil bieten wir den Amateurklubs

einen außergewöhnlichen Service.

Wir erwarten uns eine nachhaltige Wirkung

für die Basis“, sagt Hermann Korfmacher, .

DFB-Vizepräsident, der den Amateurfußball

im DFB-Präsidium vertritt.

Elvira Jung

TSV Rintheim

Tennis – Nutzen Sie

unsere Schnupperangebote!

Ende April war es wieder soweit, die Tennisplätze

des TSV Rintheim werden freigegeben

und die Freiluftsaison ist eröffnet.

Tennis-Schnupperkurse

für Kinder und Jugendliche

Den Einstieg für Kinder und Jugendliche in

den weißen Sport ermöglicht ein spezielles

Programm, das ein „Reinschnuppern“ ins Tennis

ohne größere Kosten und Verpflichtungen

bietet.

Anmeldungen und Nachfragen bitte direkt

an Daniel Lemcke, 0 76 600 4365, tennis@

ldka.de.

Tennis-Schnupperjahr für Erwachsene

Bei den Erwachsenen erfreut sich das Allgemeine

Herren- und Damentraining besonderer

Beliebtheit, das jeweils Montag 9:00

– 20:30 Uhr stattfindet und Freizeitspielern

die Möglichkeit bietet, von kompetenten

Übungsleitern nützliche Tipps und Tricks zu

lernen und mit Gleichgesinnten Doppel oder

Einzel zu spielen. Zudem wird vor allem neuen

Mitgliedern ein Treffpunkt geboten, beim ge-


Achtung, Blutdruckmessgerät-Kontrolle!

Für Ihre Sicherheit: messtechnische Kontrolle

mit Prüfsiegel – auch für Arztgeräte.

Experten empfehlen: Spätestens alle zwei

Jahre sollten Blutdruckmessgeräte unbedingt

überprüft und – falls nötig – neu justiert werden.

Lassen Sie jetzt Ihr Blutdruckmessgerät

kontrollieren: bei uns in der Apotheke durch

einen Experten der Firma aponorm ® by

microlife.

Der große Messtag

am 29.06.2010

Unser Preis

8,50 Euro

ost Apotheke

Ihre Apotheke für Ihre

bessere Gesundheit

Alle Geräte, alle Hersteller!

oA

Inh. Julia Legner-Siegwart · Essenweinstr. 7 · 76131 Karlsruhe

Tel 0721 693737 · Fax 0721 696711 · Email ost.apo.karlsruhe@web.de

����������

Willkommen im

Salon

Optik Süß

Tullastr. 8 76131 Karlsruhe Tel: 0721-615914 Fax: 0721-621797

Georg Friedrich

Frisuren und Schnitte für Damen und Herren

für alle Gelegenheiten

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr

Samstag 8.00 bis 14.00 Uhr

Nach Vereinbarung sind wir auch außerhalb

dieser Zeiten gerne für Sie da.

Georg-Friedrich-Straße 25 • 76131 Karlsruhe

Telefon 07 21 / 60 67 31 • Handy 01 73 / 670 51 31

DER SOMMER KANN KOMMEN

Sonnenschutz für Ihr Haar…

Exklusiv bei uns

… mit der COLOR CARE-Serie

CARE Serie von Paul Mitchell:

Die optimale Pflege für f r den Sommer - mit UV-Schutz

UV Schutz -

EIN ERLEBNIS FÜR SIE UND IHR HAAR

Veilchenstraße 27 76131 Karlsruhe Tel: 0721 – 615582

Öffnungszeiten: Di + Mi von 9 - 18 Uhr, Do + Fr von 9 - 19 Uhr, Sa von 9 - 13 Uhr

oder nach Vereinbarung (kostenlose Parkmöglichkeiten vor der Tür)

2


22

Aus dem Sportleben · Aus den Schulen

mütlichen Getränk nach der sportlichen Betätigung

Kontakte zu knüpfen und Termine für

weitere Spiele auszumachen.

Für weitere Informationen, Rückfragen sowie

den Modalitäten des Schnupperjahres steht Ihnen

der Abteilungsvorstand Wolfram Schwarzwälder,

wolfram-s@web.de, 072 6 377 gerne

und hilfreich zur Verfügung.

Ausblick 2010 – Das Sportfest

wirft seine Schatten voraus!

Das diesjährige Sportfest des TSV Rintheim

wird Samstag, den 24. und Sonntag, den 25.

Juli 2010 stattfinden und wieder bewährte

Programmpunkte und neue, interessante Aktionen

bieten.

Informationen zum Programm und weiteren

Details finden Sie auf unserer Homepage und

an der Infowand des TSV Rintheim im Foyer

der Rintheimer Stuben.

Stefan Schwarzwälder

SSC Karlsruhe

Bastian Vollmer – Sportler des Jahres

Ein Schwimmer ist Karlsruhes Sportler des

Jahres. Zeitungsleser und Fachjury wählten

das Schwimmtalent des SSC wegen seiner

Leistungen im Jahr 2009, die ihn bis ins Nationalteam

führten, zum Sportler des Jahres in

Ehrung des Sportlers des Jahres Bastian Vollmer durch den

1. SSC-Vorsitzenden Gert Rudolph. Foto: ivo-press

Karlsruhe. Beim Sportlerball in der Karlsruher

Stadthalle wurde dem Humboldt-Gymnasiasten

vom Sportbürgermeister Martin Lenz die

Goldene Pyramide als Auszeichnung für diesen

Titel übergeben.

Mit Open-Air-Live-Konzert

im Rahmen von – fit & fetzig –

Offene Türen beim SSC

In diesem Jahr veranstaltet der SSC wieder

seine publikumswirksame Veranstaltung

fit&fetzig, und zwar am Sonntag, den 4. Juli

20 0. In diesem Jahr lautet das Motto „Sportkulturen

der Welt“. Der Tag beginnt am Vormittag

mit einem Open Air Live Konzert und

einem zünftigen Brunch. Im Anschluss beginnen

die sportlichen Show-Präsentationen unserer

SSC-Gruppen begleitet mit kulinarischen

Köstlichkeiten und weiteren Attraktionen.

Nähere Einzelheiten wie auch über „Aktuelles“

und alle Sport-Angebote – neben Beratung

und Anmeldung – erfahren Sie wie

immer auf der SSC-Geschäftstelle unter Tel.

072 96722-0 oder auf den SSC-Internetseiten

unter www.ssc-karlsruhe.de.

M. Chaussette

Schillerschule

Grund- und Hauptschule

Augenreise mit Paul Klee – erfolgreiches

Kunstprojekt der Schillerschule im Karl-

Siebert-Haus

0 Wochen lang

besuchten Schülerinnen

und Schüler

der Schillerschule das

Seniorenzentrum im

Karl-Siebert-Haus. Im

Rahmen einer Vernissage

wurde das


Ergebnis des

Schulsozialprojektes

nun

der Öffentlichkeitpräsentiert.

Nach

einem musikalischen

Auftakt konnten

die Bilder

von Angehörigen und Gästen

betrachtet und bewundert werden.

So manch einer staunte nicht schlecht,

was die großen und kleinen Künstler zusammen

gemalt hatten.

Erste-Hilfe-Kurs für 4. Klässler

Die Krankenschwester Frau Kruse (www.campus-wissen.de)

war zu Besuch in der Klasse

4a. Außer der stabilen Seitenlage lernten die

Schüler, sich korrekte Verbände anzulegen.

Zudem sind sie nun fit, auch einen richtigen

Notruf abzusetzen.

Als Hausaufgabe wiederholten sie noch wichtige

Piktogramme des Alltagslebens, um über

den sachgerechten Umgang mit gefährlichen

Stoffen Bescheid zu wissen.

Intensive Proben beim Theaterworkshop

Auch dieses Jahr haben wir die Kinder der

Theater AG wieder zum Theaterworkshop

eingeladen. Dieser fand am 23. und 24. April

20 0 in den Räumen unserer Schule statt.

In unserem Stück „Max das einsame Gespenst“

geht es um einen Geist, der das alleine

sein gründlich satt hat. Wie gut, dass er

Freunde findet, die ihm helfen.

Aus den Schulen

Hoerner-Immobilien

Ihr kompetentes Maklerbüro in Karlsruhe, Neureut

und Umgebung

Spezialisiert auf Verkauf von Wohnimmobilien

Natürlich machen wir auch Vermietungen mit

Solvenzcheck des Mietinteressenten

Terminvereinbarungen wann SIe Zeit haben

Infos unter

0721 - 966 32 58

anfrage@hoerner-immobilien.de

Herzlich willkommen zu unserem

Hähnchenfest vom 2. bis 7. Juni 2010

in Karlsruhe Rüppurr

Der Theaterworkshop war ein voller Erfolg,

denn an den beiden Tagen hatten die Kinder

und wir Gelegenheit, unser Stück intensiv zu

proben und in die Rollen zu schlüpfen. Auch

konnten wir ausgiebig an Text und Aussprache

feilen.

Viel Spaß machte es die Kulissen und Kostüme

zu bearbeiten und in der schönen Atmosphäre

in unserer Theatergruppe zu Spielen,

zu Singen und zu Tanzen.

Eine so tolle Aktion wird es sicher bald wieder

geben.

Sommerfest der Schillerschule Karlsruhe

Am 25. Juni 20 0 findet von 4:00 – 9:00 Uhr

auf dem Gelände der Schillerschule das diesjährige

Sommerfest statt. Neben sportlichen

und künstlerischen Angeboten wird sich auch

die Theater-AG mit ihrem aktuellen Stück

präsentieren. Für das leibliche Wohl ist bestens

gesorgt.

Frau Feuerstein,

Frau Fischer und Frau Schwarz

Zum Besuch des zweitgrößten Hähnchenfestes von Karlsruhe lädt der Karlsruher Zuchtverein e.V. für Geflügel

und Kaninchen recht herzlich ein.

6 Tage im Festzelt mit Musik und Unterhaltung auf dem Festplatz beim Freibad Rüppurr.

Es lädt Sie herzlich ein: Der Karlsruher Zuchtverein e.V. für Geflügel und Kaninchen.

23


24

Bürgerverein der Oststadt 896 e.V. Karlsruhe

Schatzmeister: Frank Steinke, Klosterweg ,

76 3 Karlsruhe, Fon 072 96446 0

Sparkasse Karlsruhe (BLZ 660 50 0 ) Konto: 08 040 593

BEITRITTSERKLÄRUNG

für die Mitgliedschaft im Bürgerverein der Oststadt e.V.

Jahresbeitrag ab 2007: Einzelmitgliedschaft � 6,--/Ehepaarmitgliedschaft � 10,--

Name, Vorname

Geboren am Beruf

Name, Vorname (Ehepartner)

Geboren am Beruf

Runden Geburtstag veröffentlichen ja nein

Straße

PLZ/Wohnort

Beitrittserklärung

Telefon E-Mail

Eintritt zum Unterschrift/en

Einzugsermächtigung

Hiermit ermächtige(n) ich/wir den Bürgerverein der Oststadt e.V., von meinem/unseren

Konto den von mir/uns zu zahlenden jährlichen Jahresbeitrag für mich/meine

Familie auf das Konto 08 040 593 bei der Sparkasse Karlsruhe abzurufen.

Euro Jahresbeitrag (� 6,-- Mindestmitgliedsbeitrag)

Bank BLZ

Kontoinhaber Kto.-Nr.

Karlsruhe, den Unterschrift

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine