Das Freiwillige Wissenschaftliche Jahr - Stadt der jungen Forscher

stadt.der.jungen.forscher.de

Das Freiwillige Wissenschaftliche Jahr - Stadt der jungen Forscher

Forschung erleben: Das

Freiwillige Wissenschaftliche Jahr


Das Freiwillige Wissenschaftliche Jahr (FWJ)

Pilotprojekt im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ).

• Medizinische Hochschule Hannover (MHH)

• Leibniz Universität Hannover

Unterstützt durch DFG-Exzellenzförderungen

• HBRS (Graduiertenschule)

• REBIRTH (Exzellenzcluster)

• QUEST (Exzellenzcluster)


Das Freiwillige Wissenschaftliche Jahr (FWJ)

• Zielgruppe: Abiturienten

• 6 bis 12 Monate Projektarbeit in der Forschung

• Einsatzgebiete:

– Biomedizin

– Chemie

– Physik

– Ingenieurswissenschaften


Ziele des FWJs

• Berufsorientierung nach dem Abitur erleichtern

• Neue Perspektiven eröffnen

Wissenschaftliche Theorie durch Praxis erlernen

• Berührungsängste verringern

Interesse an der Wissenschaft verstärken

Relativ hohe Abbruchquote in den MINT-

Studienfächern senken


Vorteile für den FWJler

• Eine fundierte Motivation für das Studium

• Studienplatzzusage bleibt bestehen

• Zeit wird als Wartesemester angerechnet

• Können ein Netzwerk aufbauen


Vorteile für die Hochschulen

• FWJler bereichern die Arbeitsgruppe durch ihre

Motivation

• Erhalten eine realistische Sichtweise auf die

Forschung

• Werden früh persönlich an die Institution gebunden

• Sind potentieller Nachwuchs


Bewerber 2011/12 und 2012/13

2011/12

~ 200 Bewerber auf 55 Projekte

2012/13 (Stand: 18. Juni 2012)

~ 100 Bewerber auf 32 Projekte mit 36 Plätzen


Pädagogische Begleitung

•Individuelle Betreuung

•25 Seminartage in fünf Blöcken

•Organisiert durch die Personalakademie der MHH

•Förderung für die pädagogische Begleitung kann beantragt

werden


Seminarziele

• Individuelle Persönlichkeitsentwicklung

• Persönliche und berufliche Lebensperspektiven erarbeiten

• Gesellschaftliche Zusammenhänge verstehen

• Soziale Kompetenzen stärken


Erfahrungen

• Feedback seitens der FWJler sowie der Betreuer sehr

positiv.

Ausblick

• Ziel ist es, das FWJ als weitere Säule der Freiwilligen

Dienste fest zu verankern.


Kontakt

Medizinische Hochschule Hannover

Beauftragte für die Freiwilligen Dienste

Nadine Dunker

E-Mail: Dunker.Nadine@mh-hannover.de

www.mh-hannover.de/fwj.html


Taschengeld, Sozialversicherung, Kosten

• gesetzlich geregelt im Gesetz zur Förderung von

Jugendfreiwilligendiensten vom 1. Juni 2008

• Taschengeld beträgt 400,- Euro plus Unfall- und

Sozialversicherung (Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil)

• Arbeitszeit: 38,5 Wochenstunden

• 26 Tage Urlaub

• Personalrechtliche und pädagogische Betreuung übernimmt

der Träger

• Die DFG hat das FWJ anerkannt

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine