Fragestellung - Lehrstuhl für Renaturierungsökologie - Technische ...

roek.wzw.tum.de

Fragestellung - Lehrstuhl für Renaturierungsökologie - Technische ...

Technische Universität München

Wissenschaftszentrum Weihenstephan

Projekt-, Bachelor- und Masterthemen

Lehrstuhl für Renaturierungsökologie

Department Ökologie und Ökosystemmanagement

Wintersemester 2012/13


Technische Universität München

Populationsökologie gefährdeter Ackerwildpflanzen

Projekt-, Bachelor- und Masterthemen

Genaue Kenntnisse zu Populationsökologie sind für den effizienten

Schutz gefährdeter Ackerwildpflanzen eine wichtige Voraussetzung.

Gerade bei gefährdeten Arten ist der Kenntnisstand gering

Zielarten

• RL-Arten wie Neslia paniculata, Elatine alsinastrum, Limosella aquatica

Fragestellung

• Optimale Keimungs-, Etablierungs- und Reproduktionsbedingungen?

• Literaturvergleich

• Vorschläge für Artenschutzmanagement

Methodik, Zeitraum

• Analysen im Labor und Gewächshaus, Literaturarbeit

• Wintersemester 2012/13 n. Vb.

Betreuung: Harald Albrecht, Julia Prestele, Sara Altenfelder

Lehrstuhl Renaturierungsökologie


Technische Universität München

Evolutionsökologie invasiver Pflanzenarten

Projekt-, Bachelor- und Masterthemen

Fragestellung

• Invasive Arten kommen mit Bedingungen in Kontakt, unter

denen sie nicht evolviert sind; es kommt zu ‚neuartigen

Interaktionen‘

• Beschleunigen neuartige Interaktionen genetische Veränderung

invasiver Arten?

• Beeinflusst lokale Anpassung den Invasionserfolg?

Methodik, Zeitraum

• Literaturarbeit: Selbständige Recherche, Metaanalyse

• Alternativthemen: Gewächshausarbeit inkl. Datenauswertung

• Beginn für alle Themen ab sofort möglich

Betreuung: Tina Heger, LS Renaturierungsökologie


Technische Universität München

Graslandrenaturierung in alter und neuer Welt

Projekt-, Bachelor- und Masterthemen

Fragestellung

• Renaturierungsökologie und Ökologie ‚neuartiger Ökosysteme‘

• Biodiversität und Ökosystemfunktionen in degradierten

gegenüber gut erhaltenen Grasländern?

• Vereinbarkeit von hoher Biodiversität und Produktivität?

• Zusammensetzung von Saat- und Rhizommischungen?

Methodik, Zeitraum

• Weltweiter Vergleich von Renaturierungsmethoden und

Diskussion der Anwendbarkeit durch Literaturrecherche

• Freilandforschung in Kooperation mit Kollegen der UFRGS,

Porto Alegre, Brasilien: Rapid Ecosystem Assessment in

degradierten und gut erhaltenen Grasländern

Betreuung: Julia-Maria Hermann, LS Renaturierungsökologie


Technische Universität München

Invasive vs. bedrohte Tierarten

Projekt-, Bachelor- und Masterthemen

Fragestellung

• Invasions- und Naturschutzbiologie

• Langfristige Effekte invasiver Arten?

• Invasive Ökosystemingenieure?

• Hypothesen der Invasionsbiologie?

Methodik, Zeitraum

• Vergleichende Analyse vieler Arten mit Literaturrecherche

und Datensatzanalyse

• Bei Interesse auch Laborexperimente

Betreuung: Jonathan Jeschke, LS Renaturierungsökologie


Technische Universität München

Projekt Landschaftsplanung III, IV: Herausforderung ‚Guerilla-Renaturierung‘

Projekt-, Bachelor- und Masterthemen

Fragestellung

• Renaturierungen wird von Privatpersonen unterstützt

• Werden dabei unerwünschte Arten angesiedelt?

• ‚Ansalbung‘ oder ‚Florenverfälschung‘?

Methodik, Zeitraum

• Im WS vergleichende Analyse mit Literaturrecherche sowie

Exkursion

• Im SS Kartierung und Vegetationsaufnahmen im Gebiet

‚Vorflutgraben Nord‘ oder ‚Nötzinger Moos‘

Betreuung: Johannes Kollmann, LS Renaturierungsökologie


Technische Universität München

Einfluss von Translokationen auf Adaptionsmuster bei Pflanzen

Projekt-, Bachelor- und Masterthemen

Fragestellung

• Auswirkung von Renaturierungsmaßnahmen auf die

genetische Struktur seltener Pflanzenarten

• Adaption während biologischer Invasionen?

• Änderung der genetischen Diversität ?

Methodik, Zeitraum

• Kalkmagerrasen im Münchner Norden

• Gewächshausversuche

• Labor: Mikrosatelliten-Analysen oder NGS-Genotyping

• Fachwissen kann im Rahmen der Arbeit erworben werden

Betreuung: Harald Meimberg, LS Renaturierungsökologie


Technische Universität München

Crotalaria podocarpa – Eine potentiell nativ-invasive Art der Pränamib?

Projekt-, Bachelor- und Masterthemen

Veränderungen der Niederschläge haben im Bereich des Großen

Escarpments in Namibia zu einer Massenentwicklung der Fabacee

Crotalaria podocarpa geführt, über die bisher wenig bekannt ist.

Fragestellung

• Ausbreitungsbiologie von Crotalaria podocarpa?

• Auswirkung der Massenentwicklung auf wichtige Weidegräser?

Methodik, Zeitraum

• Farm Rooiklip, Namibia; Februar–Mai 2013

• Vegetationsaufnahmen, Freilandversuche zur Ausbreitungsbiologie

Weitere Projekte in Namibia

• Ephemere Flüsse in der Pränamib als Lebens- und Rückzugsraum

für Savannenvegetation

• Phytophagen auf Crotalaria podocarpa

Betreuung: Thomas Wagner, LS Renaturierungsökologie

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine