download - Kultur Steiermark

kulturservice.steiermark.at

download - Kultur Steiermark

Sieben Tage

Freitag, 10. 11., bis Donnerstag, 16. 11.

www.kleinezeitung.at

Schöne

Aussicht

Schloss Eggenberg in Graz ist

immer einen Ausflug wert.

Ein erlesener Rundgang durch

den „steirischen Escorial“.

Jeden Mittwoch

zum Herausnehmen!

Heute mit Bühnenbeilage!

Kultur & Freizeit Das steirische Termin-Journal

LMJ /J ARE


| Sieben Tage

Kulturland Steiermark

Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006


Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006 INSTYRIA |

www.instyria.at


| Sieben Tage

Kulturland Steiermark

Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006


Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006 INSTYRIA |

www.instyria.at


| Sieben Tage

Kulturland Steiermark

Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006

10. 11. Freitag

Theater

Richard III. Drama von William Shakespeare.

Schauspielhaus, Hofgasse 11, Graz. 19.30 Uhr.

Tel. (0316) 80 00

Spoonface Steinberg. Ein Stück von

Lee Hall. Ab 15 Jahren. TaO!, Ortweinplatz,

Graz. 19 Uhr. Tel. (0316) 84 60 94

Ein seltsames Paar. Komödie von Neil

Simon. TPA-Krone-Center, Münzgrabenstr. 36,

Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 67 87 51

VOM STRASSENRAND. Interdisziplinäre

Performance. Café Scherbe, Stockergasse 2,

Graz. 20 Uhr. Tel. 0699-1143 98 12

Steven. Ein schlafloses Solo für Lorenz Kabas.

Stollensystem Dom im Berg/Foyer Berg der

Erinnerungen, Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 76 36 20

Untertagblues. Ein Stationendrama von

Peter Handke, gespielt in einem Reisebus.

Abfahrt: Theater im Keller, Münzgrabenstraße

35, Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 84 61 90

Eine Tante kommt selten allein.

Komödie mit Musik der Familienmusik Cicek,

Premiere. Stadtsaal, Leoben. 19 Uhr (auch Sa

19 Uhr und So 15 Uhr). Tel. (03842) 40 62-302

Das lustige Bezirksgericht. Lustspiel

von Hans Gnant. Gasthof Hochlantsch, St.

Erhard, Breitenau. 20 Uhr. Tel. 0664-76 97 187

I hired a contract killer. Nach einem

Film von Aki Kaurismäki. Theaterzentrum

Neue Schmiede, Deutschlandsberg. 20 Uhr.

Tel. (03462) 69 34

Pension Schöller. Lustspiel von Wilhelm

Jacoby und Carl Lauffs. Pfarrsaal, Hitzendorf.

20 Uhr. Tel. (03137) 22 87

Halbe Wahrheiten. Verwechslungskomödie

von Alan Ayckbourn. Hartberghalle, Hartberg.

19.30 Uhr. www.tribuehne-hartberg.at

Kunst. Komödie um Männerfreundschaften

von Yasmina Reza. Kinosaal, Arnfels. 19.30 Uhr.

Tel. 0699-811 26 750

Literatur

BRECHT-HAPPENING. Zweiter Beitrag zum

„roten Monat“. THEATERmëRZ, Steinfeldg. 20,

Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 720 172

Gunter Falk. „Die dunkle Seite des Würfels“

und „Als die Synagogen brannten“. Besetzung:

Ishwara Erhard Koren (Sprecher), Dieter

Glawischnig (Leitung und Piano), NDR Bigband.

Einleitung: Günter Eichberger. Orpheum, Orpheumgasse

8, Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 71 34 73

Klassik/OperETTE

CHRISTINE WHITTLESEY. Liederabend mit

Werken von Alban Berg, Anton von Webern

und Gustav Mahler. Kunsthaus Muerz, Wiener

Straße 54, Mürzzuschlag. 19.30 Uhr.

Tel. (03852) 56 200

Der Zarewitsch. Operette von Franz Lehar.

Bad Waltersdorfer Operettentage. Kulturhaus,

Bad Waltersdorf. 19 Uhr. Tel. (03333) 31 50

Rock/Pop/DJ-Line

SUB ist 5. Das DIY-Lokal feiert seinen fünften

Geburtstag fünf Tage lang. Sub, Kaiser-Franz-

Josef-Kai 66, Graz. Ab 19 Uhr. Web: subversiv.at.tt

Badhoven. Aus dem Livemitschnitt dieses

Konzerts soll die erste Live-DVD der Grazer

Band produziert werden. Orpheum, Orpheumgasse

8, Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 71 34 73

SPEZIAL-TIPP

Kleine Studenten

KinderUni. „Von Augenzwinkern bis

Zehenknacken“ ist das Thema der

KinderUni im Wintersemester

2006/07. Heute erzählt Ludwig

Piskernik an der TU Graz alles zum

Thema Energie. Anmeldung und

Infos: www.kinderunigraz.at. N. Juvan

Rocking Out Censorship. Bands: Phi,

Rigid Spirit, Aural Climax. Explosiv, Schützg. 16,

Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 71 25 01-17

Saint Privat. Präsentation der neuen CD

„Superflu“. DJs: Kid Loco (Frankreich), Foxy

Twins und Waldeck. VJ Nipplefish. Postgarage,

Dreihackengasse 42, Graz. 22 Uhr.

Tel. (0316) 72 29 37

K @ P. Kanalattacke präsentiert: Liveauftritte

von Jhana Sambodhi, SO und Kabelton. DJs:

Zvonko, B.L.O., Karl Amok und TERRR. Visuals:

Lux. Postgarage (2. Floor), Graz. 21 Uhr.

Groove Convention. DJ Syrous Abtinei

feat. Sista Sadie (Vocals) und dr. pheel (Drums),

Resident-DJ Markus Himberger aka Maxwell.

Generalmusikdirektion, Grieskai 74 a, Graz.

22 Uhr. Tel. 0699-11 441 208

Hot Flavaz. „It’s a black thing“: Hip Hop,

R ’n’ B, Ragga und Dancehall mit den DJs Zaid

und Complete. NonStop Kino, Bahnhof, Graz.

22 Uhr. www.nonstop.at

Invitation. Live: LaLinea (A). On Decks:

Rudi Roschiz (Graz), GK (Graz), Kayoz (Graz).

Veilchen im Forum Stadtpark, Graz. 22 Uhr.

Tel. (0316) 82 77 34

Ken Stringfellow. Der Amerikaner war

Mitglied der Posies und Big Star und wirkte bei

zwei Alben von R.E.M. mit. Support: Morgan

Finlay. Sublime, Mariazellerstraße 146, Aflenz

Kurort. 21 Uhr. Tel. 0664-14 34 889

Rock ’n’ Roses. Trip Hop und Electronic mit

Winterphonic und Roia. Gewölbekeller, Judenburg.

20 Uhr. Tel. (03572) 83 141-250

Ludwig Hirsch und Band. Volkshaus,

Köflach. 20 Uhr. Tel. 0820 875 875 11

Jazz/Folk/Blues

Mojitos. Swing, Be Bop, Bossa Nova,

Cool Jazz in Combo-Besetzung. Pfarr- und

Kulturzentrum, Kalvarienbergstraße 155, Graz.

19.30 Uhr. Tel. (0316) 682 124

Just Five. Autumn Concerts. Fünf Stimmen

singen A-Cappella, bis dass die Harmonie

sich scheidet. Forum Stadtpark, Graz. 20 Uhr.

Tel. (0316) 82 77 34

Alto Summit. Ein dem Altsaxofon

gewidmeter Abend mit Herb Geller (USA),

Karolina Strassmayer (A/D), Peter Kölbl und

Hans Salomon. Rhythm Section: Claus Raible,

Ewald Oberleitner und Howard Curtis. Royal

Garden Jazz Club, Bürgergasse 4, Graz. 21 Uhr.

Tel. 0664-35 05 100

Roman Schwaller 4tet. Viele Eigenkompositionen

von Schwaller, Stabenow und Kent,

Stücke aus dem Great-American-Songbook und

Originals von namhaften Jazzmusikern. Marenzikeller,

Leibnitz. 20 Uhr. Tel. (03452) 82 957

Kleinkunst

Leo Lukas. „Bei guter Führung lebenslänglich“.

Theatercafé, Mandellstraße 11, Graz.

20 Uhr. Tel. (0316) 82 53 65

O. Lendl. „Verlierer sind sexy!“. Straßganger

Kulturzentrum, Kärntner Straße 402, Graz.

20 Uhr. Tel. (0316) 28 50 00

Die Waaserln. Gasthaus Felgitscher, Heiligenkreuz/Waasen.

20 Uhr. Tel. (03134) 22 21-0

Stuss-Brothers. „Kassa Blanka“. Pfarrsaal

Eibiswald. 19.30 Uhr. Tel. (03466) 42 105

IM INTERNET

Steiermark-Events:

www.kleinezeitung.at/events


Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006 INSTYRIA |

www.instyria.at

Rottenmanner Akkordeonfestival.

Konzert Workshop-Kinder-Ensemble mit Klaus

Paier, Akkordeon-Ensemble J. J. Fux Konservatorium,

Klaus Paier Tango Trio. Volkshaussaal,

Rottenmann. 19.30 Uhr. Tel. 0676-57 39 776

Harri Stojka. Gipsysoul – Garude

Apsa. Dachbodentheater, Voitsberg. 20 Uhr.

Tel. (03142) 22 170-212

Southern Accent. Country, Folk und

Bluegrass. Schloss Freiberg, Ludersdorf. 20 Uhr.

Tel. (03112) 260 14 44

Karlheinz Miklin Quartett

feat. Renato Chicco. Jazzkeller, Weberhaus,

Weiz. 20 Uhr. Tel. (03172) 23 19-620

Volksmusik

Steirischer Abend. Mitwirkende: Spielmusik

Potzmann, Hartberger Bläserquartett,

St. Jakober Dreigesang und andere. Durch den

Abend führt Franz Steiner. Sparkassen-Rittersaal,

Schloss Hartberg. 19.30 Uhr.

Tel. (03332) 66 505-0

Offenes Volkstanzen. Weingasthaus

Liebmann, St. Peter/Ottersbach. 20.30 Uhr.

Tel. 0676-390 61 83

Kinder/Familie

Die Entführung aus dem Serail.

Mozart-Oper von Kindern für Kinder (ab sechs

Jahren) mit dem Skating Amadeus Chor. Next

Liberty, Kaiser-Josef-Platz 10, Graz. 10.30 und

15.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

TIPP KinderUni. „Energie, die Grundlage

unseres Lebens – verstehen und begreifen“

von Ludwig Piskernik. Hörsaal 1, TU, Rechbauerstraße

12, Graz. 15 Uhr. Tel. (0316) 380-10 65

Kasperl und die Hexe vom Land.

Kasperltheater der Kinderfreunde Jakomini.

Spiegelsaal, Augartenheim, Friedrichgasse 24/I,

Graz. 15 Uhr. Tel. (0316) 82 20 75

JUGEND-LITERATURWERKSTATT. Offenes

Werkstatt-Treffen: Geschichtenschreiben mit

Martin Ohrt für 8- bis 13-Jährige. Literaturhaus,

Elisabethstr. 30, Graz. 16 Uhr. Tel. (0316) 318 906

Kaiser Tunix. Theater Asou bringt ein

lustiges Stück über Männer und Hausarbeit,

empfohlen ab vier Jahren. Frida & Fred, Friedrichg.

34, Graz. 16 Uhr. Tel. (0316) 87 27 700

Till Eulenspiegel. Familienmusical (ab

sechs Jahren) über den berühmten Schelm mit

Musik von Konstantin Wecker, Peter Blaikner

und Maurizio Nobili. Opernhaus, Graz. 17 Uhr.

Tel. (0316) 80 00

Trazomzomzom. „Mozart Clownesk“.

Musiktheater für Menschen von fünf bis zehn

Jahren. Festsaal im Zentrum, Judenburg. 15 Uhr.

Tel. (03572) 83 141-250

Vernissage

Ad Multos Annos. Ausstellung für Franz

Wieser und Sepp Pircher zum 60. Geburtstag

mit Teilnahme von Helga Pail. Eröffnung: Franz

Wieser. Galerie im Lend, Schmölzergasse 1,

Ecke Babenbergerstraße, Graz. 11 Uhr.

Tel. 0699-10 131 593

Bruno Hoffmann. Neue Arbeiten

des Franz-Graf-Schülers. Galerie Patrick

Ebensperger, Mehlplatz 1, Graz. 18 Uhr.

Tel. 0664-91 80 827

Tanja Röhm. Café Pro&St, Gartengasse 28,

Ecke Rechbauerstraße, Graz. 19.30 Uhr.

Tel. 0664-313 90 42

SUSA & friend in action. Susanne

Stöckl präsentiert neue Ölbilder, Sascha

Stöckl liest Lyrik, Michael „Meikl“ Kmölniger

spielt Gitarre. Jausenstation Hirschmann,

Conrad-von-Hötzendorf-Straße 55, Graz.

19.30 Uhr. Tel. 0676-91 97 576

Malkreis Don Bosco und Hobbykünstler

der Pfarre. Don-Bosco-Saal, Südbahnstr. 100,

Graz. 19 Uhr. Tel. (0316) 58 14 66-11

Wissen

Ungewollt schwanger. Beratung

mit Monika Vucsak. Frauengesundheitszentrum,

Joanneumring 3, Graz. 13 Uhr.

Tel. (0316) 83 79 98

SPEZIAL-TIPP

Grausige Geheimnisse

Ghost Walk. Kurpfuscher, Bader,

Mörder, Hexer, Folter, Tod und

Teufel: Bei den letzten heurigen

„Ghost Walks of Grätz“ am Freitag

und Samstag wird tief in die

unrühmliche Vergangenheit der

Landeshauptstadt eingetaucht. UTRI

Informationsplattform Epilepsie.

ÖGB-Haus, Karl-Morre-Straße 32, Graz-Eggenberg.

17.30 Uhr. Tel. 0664-16 17 815

Wera Goldman. Biografischer Workshop

unter der Leitung von Peter Teibenbacher.

Seminarraum 15.24, Bauteil E, Karl Franzens-

Universität, Graz. 16 Uhr. Tel. (0316) 380 9535

queerograd goes graz. Eine Plattform

zu Identitäten und Identitätskonstruktionen,

Geschlechter- und Gesellschaftsverhältnissen,

linken Perspektiven und radikale Globalismen.

medien.KUNSTLABOR, Kunsthaus, Graz. 19 Uhr.

Web: queerograd.antville.org

Friulanische Dolomiten und Karnische

Alpen. Vortrag von Ingrid Pilz. Hörsaal A,

Karl-Franzens-Universität, Graz. 19.30 Uhr.

Tel. (0316) 28 39 42

Reiseträume. Emil Wagner über Spiti

– Buddhas Bergwüste im Indischen Himalaya.

Neue Technik (Hörsaal B), Kopernikusgasse 24,

Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 82 56 880

Umgang mit ADHS-Kindern. Zuhause

und in der Schule. Vortragender: Phillip Streit.

Gesundheitszentrum, Bruck/Mur. 20 Uhr.

Tel. 0664-277 6778

DER STERN VON BETHLEHEM. Vortrag von

Astrophysiker Arnold Hanslmeier. Stift Rein.

19.30 Uhr. Tel. (03124) 51 621-53

BALL

GRAZER BRAUTKLEIDBALL. „Zurück

in die gemeinsame Zukunft“. Seifenfabrik,

Angergasse 41–43, Graz. 20.30 Uhr.

Tel. 0699-11 2343 31

Potpourri

Berg- und Abenteuerfilmfestival.

Grazer Congress, Dom im Berg und Schubertkino,

Graz. Tel. 0820 875 875 11

TIPP Ghost Walk. Die etwas andere

Graz-Führung mit gruseliger Unterhaltung und

dunklen Geschichten aus längst vergangenen

Tagen. Treffpunkt: Neutorgasse 5, Graz. 20 Uhr.

Tel. 0664-18 12 573

Kunsthandwerk im Hof. Kunsthandwerkliche

Geschenke und Weihnachtsschmuck.

Hof, Hans-Sachs-Gasse 6, Graz. 9 Uhr.

Tel. 0664-23 111 13

Kunstsalon. Messe für Kunst und Antiquitäten.

Aula der Alten Universität, Hofgasse 14,

Graz. 10–19 Uhr. Tel. 0664-100 52 21

Beschäftigungsmassnahme ARKF-

Rosental. Eröffnungsfest mit Theateraufführung

„10 Schritte aus der Dunkelheit“ und Essen der

Cooks of Grind. Jugend- und Freizeitanlage,

Hauptstraße 104, Rosental an der Kainach.

10.30 Uhr. Tel. (03142) 28 628

10. 11. Freitag


| Sieben Tage

Kulturland Steiermark

Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006

11. 11. Samstag

Theater

Spoonface Steinberg. Projekt:Leben.

Theater Mundwerk spielt ein Stück von

Lee Hall über eine Autistin und ihren arglosen

Umgang mit dem Thema Tod. Empfohlen

ab 15 Jahren. TaO! – Theaterpädagogisches

Zentrum, Ortweinplatz 1, Graz. 19 Uhr.

Tel. (0316) 84 60 94

Ein seltsames Paar. Komödie von Neil

Simon. TPA-Krone-Center, Münzgrabenstr. 36,

Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 67 87 51

VOM STRASSENRAND. Interdisziplinäre

Performance von Freigangproduktionen.

Café Scherbe, Stockergasse 2, Graz. 20 Uhr.

Tel. 0699-1143 98 12

DER BESUCHER von Eric-Emmanuel Schmitt.

Wiederaufnahme. Spiegelsaal, Neue Galerie,

Graz. 19.30 Uhr (auch So!). Tel. (0316) 830 255

Steven. Ein schlafloses Solo für Lorenz Kabas.

Stollensystem Dom im Berg/Foyer Berg der

Erinnerungen, Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 76 36 20

DER BRANDNER KASPER und das ewig’

Leben. Premiere. Kreischberghalle, St. Georgen

ob Murau. 19.30 Uhr. Tel. (03135) 46 104

Mandragola. Komödie von Niccolo Machiavelli.

30 Jahre Sandkorn, Premiere. Gemeindesaal,

Sinabelkirchen. 19.30 Uhr (auch So um

18 und Mi um 19.30 Uhr). Tel. 0676-734 55 22

I hired a contract killer. Nach einem

Film von Aki Kaurismäki. Theaterzentrum

Neue Schmiede, Deutschlandsberg. 20 Uhr.

Tel. (03462) 69 34

Die spanische Fliege. Schwank nach

Franz Arnold und Ernst Bach, gespielt von der

Laienspielgruppe „VinziAter“. Mehrzweckhalle,

Vasoldsberg. 19 Uhr. Tel. (03135) 46 104

Pension Schöller. Das Volkstheater

Hitzendorf spielt zum 25-Jahr-Jubliläum

ein Lustspiel von Wilhelm Jacoby und Carl

Lauffs aus dem Jahr 1890. Pfarrsaal, Hitzendorf.

20 Uhr. Tel. (03137) 22 87

MOZARTS VISION. Spielerisch nähert sich

Franzobel der Legende Mozart und lässt den

Irrwitz sprühen. Theo, Oberzeiring. 20 Uhr.

Tel. 0664-83 47 407

Kunst. Die Arnfelser Schlossspiele

präsentieren eine Komödie um Männerfreundschaften

von Yasmina Reza. Kinosaal, Arnfels.

19.30 Uhr. Tel. 0699-811 26 750

Der Jäger von Fall. Die Obersteirische

Volksbühne spielt zum 75. Jubiläum ein Volksstück

von Ludwig Ganghofer. Volkshaus,

St. Michael. 19.30 Uhr. Tel. (03843) 24 25

IM INTERNET

Steiermark-Events:

www.kleinezeitung.at/events

Kleinkunst

Leo Lukas. „Bei guter Führung lebenslänglich“.

Theatercafé, Mandellstraße 11, Graz.

20 Uhr. Tel. (0316) 82 53 65

O. Lendl. „Verlierer sind sexy!“. Der Mensch

gewordene Comicstrip auf der Flucht. Straßganger

Kulturzentrum, Kärntner Straße 402,

Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 28 50 00

Muckenstruntz & Bamschabl.

„Eine kleine Lachmusik“. Mozarts 250.

Geburtstag und das eigene 30-jährige

Bühnenjubiläum lassen die beiden Musikkomiker

zu einer Comedy-Show zusammenfließen.

Steinhalle, Lannach. 20 Uhr.

Tel. 0664-42 411 44

Die Waaserln. Kabarett um Ortsgeschehen

und Politik, Modeströmungen

und die liebe Technik. Gasthaus Ewald

Felgitscher, Heiligenkreuz am Waasen.

20 Uhr. Tel. (03134) 22 21-0

Gabriele Köhlmeier. „Faltenlos und

Knitterfrei”. Ein Soloprogramm über Sein und

Älterwerden einer Frau. Dachbodentheater,

Stainz. 20 Uhr. Tel. 0664-52 53 603

Literatur

BRECHT-HAPPENING. Zweiter Beitrag zum

„roten Monat“. THEATERmëRZ, Steinfeldg. 20,

Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 720 172

SPEZIAL-TIPP

Gedankenaustausch

Unterhaltungs-Show. In seiner Sat1-

Show „Der Gedankenleser“ gelang

es dem Münchner Magier und

Mentalisten Thorsten Havener, die

Zuseher zu verblüffen. Mit seiner

faszinierenden Show gastiert er

heute im Grazer Orpheum.

KK

Oper/OPERETTE

La Traviata. Oper von Giuseppe Verdi nach

dem Roman „Die Kameliendame“ von Dumas.

Oper, Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Der Zarewitsch. Operette von Franz Lehar.

Bad Waltersdorfer Operettentage. Kulturhaus,

Bad Waltersdorf. 19 Uhr. Tel. (03333) 31 50

Tanz

Friedenszelt. Tanzperformance um die

biblischen Frauen Sara und Hagar, choreografiert

von Wera Goldman und getanzt von Martina

Haager. Studiobühne, Oper Graz. 19.30 Uhr.

Tel. (0316) 80 00

Klassik

BEFIEHL DEM ENGEL, DASS ER KOMM.

Kantaten von Dietrich Buxtehude und Nikolaus

Bruhns, interpretiert vom Vokalensemble des

Diözesankonservatoriums Graz. Franziskanerkirche,

Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 38 49 10

junge steirische klassik. Triokonzert

mit den jungen Musikern Sergej Malov und

Anna Knopp (Violine) und Manuel Hofer (Viola).

Geigenbau-Atelier Rupert Hofer, Leonhardstraße

36, Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 37 39 11

Mozart-Abend. Schweizerorchester

Frohnleiten. Volkshaus, Frohnleiten. 19.30 Uhr.

Tel. 0699-120 175 25

Mozart-Requiem. Chor „mondo musicale“

und Orchester Camerata Mitropa, Leitung

Markus Zwitter. Stiftsbasilika, Rein. 20 Uhr.

Tel. 0699-12 181 247

Das klinget so herrlich. Arien- und

Duettabend. Kleiner Freskensaal, Musikschule,

Pöllau. 19.30 Uhr. Tel. (03335) 24 39

GRAZER KEPLERSPATZEN. Start in den

Fasching. Mehrzwecksaal, Hauptschule,

Laßnitzhöhe. 19 Uhr. Tel. (03133) 22 04

Rock/Pop

Bone Breakers Ball. Cremation, Darkfall,

Outrage, Azrael, Sepsis, Raw. Explosiv, Schützgasse

16, Graz. 18.30 Uhr. Tel. (0316) 71 25 01-17

Frame Saw. Alternative Rock/Metal aus

Leibnitz. Support: Arctic Light und Stimulus

X. Orpheum eXtra, Orpheumgasse 8, Graz.

19.30 Uhr. Tel. (0316) 71 34 73

The Staggers präsentieren ihr neues Album

„Teenage Trash Insanity“. p.p.c., Neubaugasse 6,

Graz. 20 Uhr. Tel. 0820 875 875 11

REVELATION FEAST III. Mit Pungent Stench,

Lords Of Decadence u. a. Laßnitzhaus Deutschlandsberg.

20 Uhr. www.revelationfeast.at.tf

Ludwig Hirsch und Band. Congress,

Leoben. 20 Uhr. Tel. 0820 875 875 11


www.kleinezeitung.at

Partner von Bühnen Graz 10.–16. November 2006

BÜHNEN GRAZ

WERBUNG

FOTO: RENNER

Narrensicher

Streich, lass nach! Heute, 8. November,

hat „Till Eulenspiegel“ mit Liedern von

Konstantin Wecker Premiere.


II BÜHNEN GRAZ

KLEINE ZEITUNG

TERMINE 10.–16. NOVEMBER 2006

FAMILENMUSICAL

Traum vom

Ungehorsam

Das Familienmusical in

der Grazer Oper zeigt

den Narren Till Eugelspiegel,

der sich entgegen aller

Konventionen den Traum

von der Liebe und des Ungehorsams

erfüllt. Verliebt

in Nele, die Tochter seines

größten Widersachers Polizeikommissar

Höllriegel,

bestreitet Till viele Abenteuer

und „Eulenspiegeleien“,

bei denen er den

Menschen der mittelalterlich

angelegten Königreiche

Zeckenburg und Wanzenreich

gemeinsam mit

Nele den Spiegel vor Augen

hält und sie mit burlesker

Komik zum Narren hält.

Doch auch der Hintergrund

der Figur wird beleuchtet:

So trifft Till seine

Mutter wieder, die er viele

Jahre nicht gesehen hat

und lernt auch seinen Vater

kennen. Und durch eine

geschickt eingefädelte List

erwirbt er sich zu guter

Letzt auch die Gunst des

Polizeikommissars.

Lachen steht in diesem

Stück als Zeichen für die

Überwindung aller Barrieren

und Schwierigkeiten.

NEXT LIBERTY

Lachen ist

die beste

Medizin

Lieber Maximilian, lieber Maurizio!

Euren beiden Namen nach

seid Ihr ein richtiges „Lausbubengespann“.

Was genau ist an der

Figur Till Eulenspiegel so sympathisch?

MAXIMILIAN ACHATZ: Till Eulenspiegel

ist ja eine historische

Figur. Dieser Till war zwar ein

Schalk, wie er im Buche steht,

doch wie die meisten Narren

steckt in ihm auch ein ernster,

ja, auch trauriger Kern, der die

Welt zu ergründen suchte. Till

selbst zeigte sich nach außen

hin meist von seiner lustigen

Seite, die den meisten Menschen

viele Unannehmlichkeiten

bereitete, weil sie in ihm einen

Spiegel fanden, der ihnen

zeigte, wie sie wirklich sind.

MAURIZIO NOBILI: Till ist einfach

ein Schelm. Er ist direkt,

ehrlich und nie um die Wahrheit

verlegen. Am sympathischsten

www.buehnen-graz.com/nextliberty/ Tel. (0316) 80 00.

Till Eulenspiegel – Das Familienmusical in der Grazer Oper

Musikalische Leitung: Maurizio Nobili. Musik: Konstantin

Wecker, Peter Blaikner, Maurizio Nobili. Text: Peter Blaikner. Inszenierung:

Maximilian Achatz. Bühne: Julian Mayer. Kostüme:

Isabel Toccafondi. Choreografie: Bettina Rebel. Chor: Singschul’

Johannes Mertl.

Uraufführung in der Grazer Oper: 8. November 2006,

17 Uhr (ab 6 Jahren).

Next Liberty in Kooperation mit der Grazer Oper.

Spritzig, spannend, humorig und bunt:

Das Regieteam von „Till Eulenspiegel“

über Lausbuben und Eulenspiegeleien.

an ihm finde

ich, dass

er nie gemein

im Sinne

des Wortes handelt,

sondern die

Menschen indirekt

auf ihre Schwächen

hinweist. Wer dann böse auf

ihn ist, ist im Grunde nur böse

auf sich selbst.

Wie habt Ihr bei Eurer gemeinsamen

Arbeit das Stück angelegt?

NOBILI: Das Stück spielt in einer

Art von modernisiertem Mittelalter,

das heißt, es sind durchaus

mittelalterliche Elemente in

Kostüm, Bühne und Musik zu

finden, es wird aber aufgepeppt

durch neuzeitliche Einflüsse,

wie z. B. auch die Figur des

Elektro-Ede mit seiner Glühbirnenbande

zeigt. Musikalisch

war es mir wichtig, das Maximum

an Qualität sowohl aus

den Solisten als auch aus dem

Chor der Singschul´ Graz heraus

zu holen. Ich denke, die Lieder

und die gesangliche Qualität

sprechen dabei für sich.

Lieber Herr Wecker! Was

macht für Sie einen Lausbuben

aus?

KONSTANTIN WECKER: Ein

Lausbub ist für mich einer, der in

der Lage ist, die Gesetze seiner

Kinderwelt auch mal zu brechen

und der sich was traut. Es

ist für mich immer ganz köstlich,

wenn

ich beobachte,

wie

Buben

miteinander

durch die Stadt stromern und

Spion spielen und Leute verfolgen;

es ist herrlich, wenn die

Kinder eigenständig und fantasievoll

sind.

Wie kam es zum Projekt „Till

Eulenspiegel“?

WECKER: Meine Kinder wollten

immer schon einen Till Eulenspiegel

auf der Bühne sehen. Als

dann Peter Blaikner mit dem

Vorschlag kam, war alles geritzt.

Ja, Till war eigentlich auch der

Wunsch meiner Kinder.

Herr Blaikner, Sie haben die

Idee gehabt und den Text geschrieben.

Welche Message wollen

Sie den Kindern mit auf den

WERBUNG / FOTOS: RENNER


KLEINE ZEITUNG

TERMINE 10.–16. NOVEMBER 2006

Weg geben, wenn sie die Streiche

des Till Eulenspiegel ansehen

und –hören?

PETER BLAIKNER: Die Kinder sollen

daraus lernen, dass sie mit

Spaß und Humor gut durchs Leben

kommen, auch wenn es mal

Schwierigkeiten gibt – dass sie

sich nichts gefallen lassen und

versuchen sollen, mit Tricks und

Tipps ihre Ideen zu verwirklichen.

Menschen geben oft nur

vor, sehr klug zu sein und sind es

in Wirklichkeit gar nicht. Dies

soll durch die Eulenspiegeleien

aufgedeckt werden - so kann

man zur Wahrheit finden.

Aufzeichnungen

einer Geiselnahme

Auf der Probebühne des Schauspielhauses ist das

Doku-Drama „Nordost“ von Torsten Buchsteiner

als österreichische Erstaufführung zu sehen.

Der Tod dreier Männer, der im

Zeichen der Unabhängigkeit

Tschetscheniens erfolgte,

hinterlässt drei Witwen: Zura,

eine tschetschenische Laborantin,

verliert ihren Bräutigam

und ihre Existenz im

zweiten Tschetschenienkrieg.

Sie beschließt, sich den

„Schwarzen Witwen“ als Terrorkämpferin

anzuschließen.

In der Musicalvorstellung

„Nordost“ nehmen sie 850

Menschen als Geiseln, darunter

Olga, die sich mit ihrer Familie

unter den Zuschauern

befindet. Deren Ehemann

Oleg wird das Attentat nicht

überleben.

Die Ärztin Tamara hat ihren

Mann ebenfalls infolge des

Frederike von Stechow als Olga, Sophie Hottinger als Zura und

Martina Stilp als die verwitwete Ärztin Tamara

BÜHNEN GRAZ III

Kriegs verloren. Sie wird zum

Einsatz gerufen als die Katastrophe

im Theater ihren

Lauf nimmt und stellt nun

fest, dass sich ihre Tochter im

Zuschauersaal befindet. Sie

unternimmt den Versuch ins

Theater zu gelangen.

Die Schauspielerinnen Sophie

Hottinger, Frederike von

Stechow und Martina Stilp

verkörpern die drei Frauen, deren

Lebensweg unterschiedlicher

nicht sein könnte und

die durch politische Umstände

zu Weggefährtinnen wurden.

Jenseits sensationeller Effekte

und ohne Schuldfragen aufzuwerfen

berichten sie von den

Tagen der Geiselnahme im

Oktober 2002.

HINTERGRUND

Rekapitulation

einer wahren

Geschichte

Das Attentat auf das

Moskauer Musical-

Theater vor genau vier Jahren

offenbarte, wie groß

auch im Westen die Ohnmacht

ist, die in Bezug auf

den Tschetschenienkonflikt

gemeinhin herrscht. Die

strenge Verurteilung der

terroristischen Tat steht

neben dem Gehör, das aufgebracht

wurde für die bis

dahin wenig beachtete Situation

der Tschetschenen

in ihrer Auseinandersetzung

mit Russland.

Der in Berlin lebende

Dramatiker Torsten Buchsteiner

rekapituliert in seinem

preisgekrönten Stück

„Nordost“ die Ereignisse

dieser Tage und zeichnet

dieselbe Begebenheit aus

drei unterschiedlichen Perspektiven

nach. So gelingt

es ihm nicht nur, die Undurchdringlichkeit

der politischen

Situation deutlich

zu machen, sondern auch

persönliche Geschichten

hinter der Unfassbarkeit

dieses Ereignisses zum Erscheinen

zu bringen.

SCHAUSPIELHAUS

www.buehnen-graz.com,

Tel. (0316) 80 00.

Nächste Premiere:

Nordost: 19. November,

20 Uhr, Probebühne.

Readers’ Bar:

Daniel Friedrich liest

Franz Grillparzer,

16. November, 20.30 Uhr,

Readers’ Bar, Ebene 3.

WERBUNG/FOTOS: MANNINGER


IV BÜHNEN GRAZ

KLEINE ZEITUNG

TERMINE 10.–16. NOVEMBER 2006

NEXT LIBERTY

Der Blick auf

„das Fremde“

Wenn sich die Kinder

und Jugendlichen

mit der Entführung aus

dem Serail auseinandersetzen,

befassen sie sich

nicht nur mit dem komödiantischen

Singspiel von

Wolfgang Amadeus Mozart.

Vielmehr tauchen sie

in die vom Komponisten

geschaffene Welt ein und

durchleben mit seinen Figuren

eine spannende Geschichte

rund um Liebe,

Gefangenschaft und fremde

Kulturen. Wenn Mozart

Janitscharen-Musik einsetzt,

dann klingt sie fast

exotisch. Und Bassa Selim

besitzt einen Harem. Darf

das sein? Beides war und

ist der westlichen Kultur

fremd und daher zunächst

unverständlich.

Die Auseinandersetzung

mit „dem Fremden“ soll

den Blick schärfen für unsere

eigenen Berührungsängste

mit Neuem und die

Toleranz demgegenüber

erhöhen, was wir (noch)

nicht kennen.

Die Entführung aus dem Alltag

Wegen des großen Erfolges im Vorjahr geht Mozarts „Die Entführung

aus dem Serail“ nun in die zweite Runde.

Rund 70 Kinder und Jugendliche

tanzen, spielen

und singen da auf der

Bühne, wenn sich der Vorhang

im Next Liberty für ein musikalisches

Großereignis der besonderen

Art hebt! Marguerite Dunitz-Scheer

hat W. A. Mozarts

„Die Entführung aus dem Serail“

kindgerecht als Opernerlebnis

der Spitzenklasse bearbeitet.

„Wahrnehmen, innehalten,

einatmen, ausatmen, fließen

lassen – die Konzentration auf

das, was Du rüberbringen

möchtest und mach’s einfach!“,

das ist die simple Formel, auf die

sich das komplexe System des

Projekts Entführung aus dem

Serail bringen lässt. Spaß haben,

sich zu trauen und anderen

Mut dazu zu machen steht im

Vordergrund, wenn die Kinder

in Mozarts Oper eintauchen.

In der fiktiven (Kinder-)Opernwelt

darf Osmin mürrisch und

Blondchen frech und eigensinnig

sein. Da darf Bassa Selim

über das Schicksal von vier Men-

schen entscheiden, die er in seiner

Gewalt hat. Da dürfen geheime

Fluchtpläne ausgeheckt

und durchgeführt werden. Indem

die Kinder sich zusammen

mit anderen in diese imaginären,

bunten und klingenden

Welten begeben und in der

Gruppe kollektive Fantasien

austauschen, lernen sie auch

sehr viel über sich selbst im sozialen

Kontext. Diese Erfahrung

aktiv und auf andere reagierend

zu machen, ist äußerst wertvoll.

Sie fördert das Selbstvertrauen

und erweitert die Selbst- und

Fremdwahrnehmung enorm.

Und die kleinen Theaterbesucher?

Wie erleben sie die Vorgänge

auf der Bühne? Ein Kind

nimmt die Atmosphäre der Darstellung

auf und lässt sich in seiner

Aufmerksamkeit ganz gefangen

nehmen. Das ist anstrengend,

macht Spaß – bisweilen

auch Angst – und gibt

dem Kind das Gefühl einer

selbst erbrachten Leistung.

Wenn Mozarts Figuren auftreten,

kann das Kind sich mit ihnen

identifizieren, sie ablehnen,

lieben oder sogar hassen. Alles,

was auf der Bühne erlebt wird,

ist Teil der kindlichen Erfahrung.

NEXT LIBERTY

www.buehnen-graz.com/nextliberty/Tel. (0316) 80 00.

Die Entführung aus dem Serail (nach W. A. Mozart)

Musikalische Einstudierung: Robert Fischer und Maurizio Nobili.

Inszenierung und Konzept: Marguerite Dunitz-Scheer. Chor: Skating

Amadeus Chor. Ausstattungsassistenz: Christina Weber.

Maske: Brigitte Weissenbacher. Musikalische Einstudierung,

Sänger und Chor: Orchester: Orchester des Musikgymnasiums

Graz, Leitung: Robert Fischer, Kammerorchester des Johann-Joseph-Fux-Konservatoriums

Graz, Leitung: Lucia Froihofer. Korrepetition:

Andrij Skorobogatko. Projektionen: Anna Scheer.

Termine: Ab 10. November 2006, 10.30 und 15.30 Uhr (ab 6 Jahren)

im Next Liberty.

Aaron Dunitz-Scheer,

Elisabeth

Heiszl, Laura

Jimenez (von

vorne nach

hinten)

WERBUNG/FOTOS: TOM LAMM


Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006 INSTYRIA |

www.instyria.at

PARTY/DJ-LinE

Nôze. Französischer Techno mit Versatzstücken

aus Funk, Jazz und Rock als wahnwitzige

Collage im Vierviertel-Takt. Weiters: Funke vs.

Man-E-Faces, Cheever, MaJule. Postgarage,

Dreihackengasse 42, Graz. 22 Uhr.

Tel. (0316) 72 29 37

Balkanica. Live: Manu Devla (BOH). An den

Turntables: BJ Nevenko und Crna Trava. Visuals:

Ortlos. Postgarage (2. Floor), 22 Uhr.

Champion Sound. Nice Price Drum ’n’

Bass mit DJ Patife (Sao Paulo) und DJ Suv (UK).

Guest Vocals: Cleveland Watkiss (London).

Local Support: Birdy, Syrous, Gerald Sidót.

Visuals: Decollage.tv. Dom im Berg, Graz.

21.30 Uhr. www.zeiger.com

SUB ist 5. Das DIY-Lokal feiert seinen fünften

Geburtstag fünf Tage lang. Sub, Kaiser-Franz-

Josef-Kai 66, Graz. Ab 19 Uhr. Tel. subversiv.at.tt

Lady Mourra. Veilchen im Forum

Stadtpark, Stadtpark 1, Graz. 22 Uhr.

Tel. (0316) 82 77 34

Mono & Nikitaman. Reggae und

Dancehall. KuKe, Peter-Tunner-Straße 19,

Leoben. 21 Uhr. Tel. 0664-82 18 108

www.kuke.at

Jazz/Folk/Blues

VASILIC NENAD BALKAN BAND. (SRB/BG/

ALB). Georg Gratzer (Saxes), Armend Xhaferi

(Gitarre), Nenad Vasilic (Bass), Dusan Novakov

(Drums). Stockwerk, Jakominiplatz 18, Graz.

20 Uhr. Tel. (0316) 83 39 48

Jazztett Forum Graz. Autumn Concerts.

Eine neue Fassung der Suite „Hepcat &

Katrina“, eine Hommage an Hank Mobley und

andere Kompositionen. Forum Stadtpark, Graz.

20 Uhr. Tel. (0316) 82 77 34

Hot Shot Bluesband. Die Profiband aus

dem Raum München bringt druckvollen Blues

im Electric Chicago-Stil. bluegarage, Frauental.

20 Uhr. Tel. 0664-30 72 695

TIPP Akkordeonfestival. Workshop-

Ensemble mit Wolfgang Dimetrik, Abschlusskonzert

mit Dobrek Bistro. Volkshaussaal,

Rottenmann. 20 Uhr. Tel. 0676-57 39 776

Just the two of us. Die Trompeterin und

Sängerin Michaela Rabitsch und der Gitarrist

Robert Pawlik präsentieren ihre neue CD mit

eigenen Kompositionen und Covers im Crossover-Bereich

von Jazz, Pop und Latin. Jörgis Bar,

Mitterdorf. 19 Uhr. Tel. (03858) 22 12-5

Unterhaltung

TIPP Thorsten Havener. Deutscher

Gedankenleser. Orpheum, Graz. 20 Uhr.

Tel. 0820 875 875 11

Volksmusik/CHORKONZErT

Benefizkonzert zugunsten der Aktion

„Von Mensch zu Mensch“. Am Programm

stehen „Tophits der Unterhaltungsmusik“ von

Robert Stolz bis zu den Beatles. Chor der Via

Ada, Singkreis Krieglach, János Mischuretz

(Tenor), Simon Schuller (Klavier), Leitung: Ernst

Wedam. Minoritensaal, Mariahilferplatz 3, Graz.

19.30 Uhr. Tel. (0316) 82 99 25

ORF-VOLKSMUSIKABEND. Unter dem

Motto „steirisch-kärntnerisch“ musizieren:

Florianer Tanzbodenmusi, Klarinettenquartett

Groß-St. Florian, Blechsaitn-Musi (Kärnten),

Stimmen aus Kärnten, Männersextett Gestern

& Heut, Geschwister Friedrich, Florian Puchleitner.

Moderator: Karl Lenz. Florianihalle,

Groß-St. Florian. 20 Uhr. Tel. (03464) 2204

Kinder/Familie

VON TROMMELN UND PFEIFEN. Im

Zeughaus gibt es auch Trommeln und Pfeifen,

doch wofür hat man sie verwendet? Nach

einem Rundgang durch das Zeughaus werden

eigene Musikinstrumente gebastelt und gleich

ausprobiert. Zeughaus, Herrengasse 16, Graz.

15 Uhr. Tel. (0316) 80 17 98 10

Schneeweisschen und Rosenrot.

Empfohlen ab drei Jahren. Orpheum, Orpheumgasse

8, Graz. 15 Uhr. Tel. (0316) 71 34 73

SPEZIAL-TIPP

Viel Harmonie

Akkordeonfestival. Von Donnerstag

bis Samstag steht Rottenmann

im Zeichen der Ziehharmonika,

heute findet im Volkshaus das

Abschlusskonzert mit dem Weltmusikensemble

Dobrek Bistro statt.

Infos unter www.kulturviech.at. KK

Die Entführung aus dem Serail.

Mozart-Oper von Kindern für Kinder (ab sechs

Jahren). Next Liberty, Kaiser-Josef-Platz 10,

Graz. 15.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Kaiser Tunix. Theater Asou, empfohlen

ab vier Jahren. Frida & Fred, Friedrichgasse 34,

Graz. 16 Uhr. Tel. (0316) 87 27 700

Räuber Hotzenplotz. Kindervorstellung

im Rahmen der Filmtage anlässlich 175 Jahre

Landesinstitut für Hörgeschädigtenbildung und

Förderzentrum für Hör- und Sprachbildung.

17 Uhr (um 19 Uhr wird auch der Film „Jenseits

der Stille“ gezeigt). Rosenberggürtel 12, Graz.

Tel. (0316) 32 30 15-10

Vernissage

Michaela Mayer-Michnay. „Mein

Fundus“. Die Kostümbildnerin zeigt Entwürfe

zwischen Glamour und Vergänglichkeit mit

Erinnerungseffekt. Musik: Ingrid Eder und Josef

Fürpass (Bandoneon). Café Kaiser Joseph,

Kaiser-Josef-Platz / Schlögelgasse 1, Graz.

18.30 Uhr. Tel. 0676-41 36 806

Führung/AUSFLUG

Ghost Walk. Die etwas andere Graz-

Führung mit gruseliger Unterhaltung und

dunklen Geschichten aus längst vergangenen

Tagen. Treffpunkt: Neutorgasse 5, Graz. 20 Uhr.

Tel. 0664-18 12 573

ALTSTADTRUNDGANG. Zweisprachiger

Streifzug durch das Weltkulturerbe Graz

inklusive einer Fahrt auf den Schloßberg. Graz

Tourismus Information, Herrengasse 16, Graz.

14.30 Uhr. Tel. (0316) 80 75-0

Kellerführung im 300 Jahre alten

Weinkeller von Schloss Seggau mit Weinverkostung.

Schloss Seggau, Seggauberg 1, Leibnitz.

15.30 Uhr. Tel. (03452) 824 35-0

Sonderfahrt mit dem „Roten Blitz“ zum

Faschingsbeginn nach Voitsberg. Für musikalische

Unterhaltung im Zug sorgen Aniada a

Noar. Abfahrt: Graz Köflacherbahnhof, 11.11 Uhr.

Tel. (0316) 59 87 314

Wissen

Qualität und Nachhaltigkeit in der

Integrationspolitik. Tagung. HS 15.01, Resowi-

Zentrum, Karl-Franzens-Universität, Graz.

9.30 Uhr. Tel. (0316) 872-2190

Die Welt des Buddhismus. Michael

Aldrian gibt eine Einführung in die 2500 Jahre

alte Religion. She Drup Ling, Griesgasse 2,

10 Uhr. Tel. 0699-12 151 291

Selbstliebe. Workshop mit Rosa Maria

Roth. Jugend- und Freizeitzentrum, Rosental an

der Kainach. 11 Uhr. Tel. 0699-12 65 8881

11. 11. Samstag


10 | Sieben Tage

Kulturland Steiermark

Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006

Fortsetzung Samstag

queerograd goes graz. Eine Plattform

zu Identitäten und Identitätskonstruktionen,

Geschlechter- und Gesellschaftsverhältnisse,

linken Perspektiven und radikale Globalismen.

medien.KUNSTLABOR, Kunsthaus, Graz. 18 Uhr.

Tel. (0316) 8017-9229

Hofnamen, Ortsnamen, Flurnamen.

Wo kommen sie her, was bedeuten sie?

Kurzseminar mit Walter Brunner. Seminarraum,

Schloss, Trautenfels. 9 Uhr. Tel. (03685) 222 33

WEIN

Junkerball. Eröffnung der Ballsaison mit

Antenne-Steiermark-Disco, Havanna-Bar,

Tanzeinlage mit Andy und Kelly Kainz. Kulturhalle,

Gröbming. 20 Uhr. Tel. (03685) 222 34

Da Bock unter’m Junkerhuat. Der

Musikverein Marktkapelle Wildon lädt zu Bockbieranstich

und Junkerpräsentation. Schloss,

Wildon. 19 Uhr. Tel. (03182) 34 14

RendeZvous unterm Junkerhut.

Gerberhaus, Fehring. 19 Uhr.

Tel. 0664-54 320 22

Liebocher Junkerpräsentation.

Musik: Vulkanlandmusikanten, Moderation:

Steiner Franz. Technisches Eisenbahnmuseum,

Bahnhofsgelände, Lieboch. 18 Uhr.

Tel. (03136) 61400

JUNKERPRÄSENTATION mit musikalischer

Umrahmung der Straßengler Tanzlmusi um

19 Uhr. Vulkanlandstadl, Pichla bei Tieschen.

Tel. (03475) 2274

Freizeit/Sport

Flamenco. Schnupperworkshop und

Übungsabend. Tanzschule Höllbacher,

Am Aarlandgrund 2, Top 1, Graz. 17.30 Uhr.

Tel. 0650-820 74 30

Potpourri

Berg- und Abenteuerfilmfestival.

Grazer Congress, Dom im Berg und Schubertkino,

Graz. Tel. 0820 875 875 11

Verliebt Verlobt Verheiratet 2006.

Dritte gesamtsteirische Hochzeits- &

Familienmesse mit über 60 Ausstellern.

Seifenfabrik, Angergasse 41–43, Graz.

9–18 Uhr. Tel. 0699-11 2343 31

Magic Dinner. Kulinarische und magische

Köstlichkeiten mit Tischzauberei und Unterhaltung

durch Comedy-Kellner. Casino, Graz.

19 Uhr. Tel. 0650-57 30 730

12. 11. Sonntag

Theater

Ostmark (Der dunkle Wald). Stück

von Andrzej Stasiuk um die „Angst vor dem

Osten“. Drei osteuropäische Schwarzarbeiter

mühen sich um eine bessere Existenz.

Probebühne, Schauspielhaus, Hofgasse 11, Graz.

20 Uhr. Tel. (0316) 80 00

VOM STRASSENRAND. Aus unterschiedlichsten

Perspektiven wird ein alltägliches

Thema bearbeitet. Interdisziplinäre Performance

von Freigangproduktionen. Café Scherbe,

Stockerg. 2, Graz. 20 Uhr. Tel. 0699-1143 98 12

Das lustige Bezirksgericht. Ein

Lustspiel von Hans Gnant. Barbarasaal, Gasthof

Hochlantsch, St. Erhard, Breitenau. 15 Uhr.

Tel. 0664-76 97 187

Pension Schöller. Das Volkstheater

Hitzendorf spielt zum 25-Jahr-Jubliläum ein

Lustspiel von Wilhelm Jacoby und Carl Lauffs

aus dem Jahr 1890. Pfarrsaal, Hitzendorf. 15 Uhr.

Tel. (03137) 22 87

Die spanische Fliege. Schwank nach

Franz Arnold und Ernst Bach, gespielt von der

Laienspielgruppe „VinziAter“. Mehrzweckhalle,

Vasoldsberg. 16 Uhr. Tel. (03135) 46 104

Der Jäger von Fall. Die Obersteirische

Volksbühne spielt zum 75. Jubiläum ein Volksstück

von Ludwig Ganghofer. Volkshaus,

St. Michael. 12.30 Uhr. Tel. (03843) 24 25

SPEZIAL-TIPP

Schnäppchen und Raritäten

Fotobörse. Digitale und analoge

Fotoapparate, Zubehör, aber auch

Sammlerstücke können Interessierte

heute bei der „Photographica“

im Hotel Paradies (Graz-Straßgang)

zwischen 9 und 14 Uhr kaufen,

verkaufen oder tauschen.

KK

Literatur

Lesefest Südosteuropa. Mit: Juri

Andruchowytsch, Sasa Stanisic, Simona

Popescu und Christo Zaprjanov. Großer

Minoritensaal, Mariahilferplatz 3, Graz. 15 Uhr.

Tel. (0316) 71 11 33

Operette

Der Zarewitsch. Operette von Franz Lehar.

Bad Waltersdorfer Operettentage. Kulturhaus,

Bad Waltersdorf. 19 Uhr. Tel. (03333) 31 50

Musical

Anything Goes. Ein Musical von Cole

Porter mit zahlreichen Hits, die zum Kern-

Repertoire zahlreicher Swing- und Jazz-Größen

gehören. Opernhaus, Kaiser-Josef-Platz 10,

Graz. 18 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Klassik

OPERNBRUNCH. Opernhaus, Kaiser-Josef-

Platz 10, Graz. 11 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Herbstkonzert des Chors der Basilika

Mariatrost mit Musik von Schubert und

Bruckner. Basilika, Mariatrost. 16.30 Uhr.

Tel. (0316) 30 43 81

Mozart-Requiem. Die Grazer Kapellknaben

bringen zum Mozartjahr 2006 das letzte seiner

Werke, das Requiem, zur Aufführung. Min

Joung Sim (Sopran), Margot Oitzinger (Alt),

Markus Sölkner (Tenor), Sebastian Rietz (Bass).

Pfarrkirche St. Andrä, Kernstockgasse 9, Graz.

19.30 Uhr. Tel. 0664-55 80 647

BEFIEHL DEM ENGEL, DASS ER KOMM.

Kantaten von Dietrich Buxtehude und Nikolaus

Bruhns, interpretiert vom Vokalensemble des

Diözesankonservatoriums Graz. Sopran:

Barbara Fink, Leitung: Helmut Traxler. Pfarrkirche,

Piber. 17 Uhr. Tel. (0316) 38 49 10

Rock/Pop/DJ-Line

SUB ist 5. Nachmittags-Matinée mit Lady

Lynch. Sub, Kaiser-Franz-Josef-Kai 66, Graz.

17 Uhr. http://subversiv.at.tt

Sonntags Abstrakt. Die grenzüberschreitende

Vokalistin Annette Giesriegl mit

ihrem Programm „Stimmintern“. Postgarage,

Dreihackengasse 42, Graz. 20.30 Uhr.

Tel. (0316) 72 29 37

IM INTERNET

Steiermark-Events:

www.kleinezeitung.at/events

Jazz/Folk/Blues

Bluesbrunch mit Ripoff Raskolnikoff und

Ismael Barrios. Café Centraal, Mariahilferstraße

10, Graz. 11 Uhr. Tel. 0664-30 89 716

Jazzbrunch mit Cathleen Dahl. Grandhotel

Wiesler, Grieskai 4-8, Graz. 11.30 Uhr.

Tel. (0316) 70 66-0


Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006 INSTYRIA | 11

www.instyria.at

A Bossa do Samba. Autumn-Concerts-

Abschlussmatinee. Brasilianischer Gitarrenstil

auf den Spuren von Baden Powell. Forum

Stadtpark, Graz. 14 Uhr. Tel. (0316) 82 77 34

Sir Oliver’s Blues Distillery.

Energiegeladener Electric Blues. Three

Monkeys, Elisabethstraße 31, Graz. 21 Uhr.

Tel. (0316) 31 98 10

Kinder/Familie

VON TROMMELN UND PFEIFEN. Im

Zeughaus gibt es auch Trommeln und Pfeifen,

doch wofür hat man sie verwendet? Nach

einem Rundgang durch das Zeughaus werden

eigene Musikinstrumente gebastelt und gleich

ausprobiert. Zeughaus, Herrengasse 16, Graz.

10 Uhr. Tel. (0316) 80 17 98 10

Kaiser Tunix. Theater Asou bringt ein

lustiges Stück über Männer und Hausarbeit,

empfohlen ab vier Jahren. Kindermuseum

Frida & Fred, Friedrichgasse 34, Graz. 16 Uhr.

Tel. (0316) 87 27 700

Freizeit/Sport

Lu Jong-Seminar. Kurt Rabitsch führt

in die Bewegungslehre der Mönche Tibets

ein. Vormittags für Anfänger, nachmittags für

Fortgeschrittene. Buddhistisches Zentrum

She Drup Ling, Griesgasse 2, Graz. 10 Uhr.

Anmeldung: Tel. 0699-12 151 291

Messe/AUSSTELLUNG

Kunstsalon. Messe für Kunst und Antiquitäten.

Aula der Alten Universität, Hofgasse 14,

Graz. 10–18 Uhr. Tel. 0664-100 52 21

TIPP Photographica Börse. Fotobegeisterte

können gebrauchte Fotogeräte

– ob analog oder digital – nach Lust und

Laune kaufen, verkaufen oder tauschen.

Hotel Paradies, Straßgangerstraße 380 b,

Graz. 9–14 Uhr. Tel. (0316) 82 99 00

Verliebt Verlobt Verheiratet 2006.

3. Gesamtsteirische Hochzeits- & Familienmesse.

Seifenfabrik, Angergasse 41–43, Graz.

9–18 Uhr. Tel. 0699-11 2343 31

Weihnachtsausstellung. Rahmenprogramm:

Leder prägen für Kinder mit Hilde

Amtmann und Glasmalerei auf Christbaumkugeln

mit Helga Kopetzky. Schloss, Kornberg.

10–18 Uhr. Tel. (03152) 41 68

FILM

FILMTAGE anlässlich 175 Jahre Landesinstitut

für Hörgeschädigtenbildung und Förderzentrum

für Hör- und Sprachbildung. „Himmel und

Huhn“, Kindervorstellung um 17 Uhr und „Stille

Liebe“ um 19 Uhr. Rosenberggürtel 12, Graz.

Tel. (0316) 32 30 15-10

13. 11. Montag

Theater

Liebesruh. Ein leises, berührendes Stück über

die Liebe, das Älterwerden und den Tod von

Jan Neumann. Probebühne, Schauspielhaus,

Hofgasse 11, Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 80 00

MONTAG. Die „improvisierte Show“ des

Theaters im Bahnhof. Orpheum (kleiner Saal),

Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 76 36 20

Schwestern. Projekt:Leben. Eine Geschichte

über Geschwisterliebe und schwere Verluste

von Theo Fransz, empfohlen ab 11 Jahren. TaO!

– Theaterpädagogisches Zentrum, Ortweinplatz

1, Graz. 19 Uhr. Tel. (0316) 84 60 94

Literatur

Immer weniger. Neues von der plattform:

Beckett Projekt mit Georg Petz, Sophie Reyer,

Bernadette Schiefer, Christina Schlemmer,

Clemens Setz, Andrea Stift, Thomas Talger.

Literaturhaus, Elisabethstraße 30, Graz. 20 Uhr.

Tel. 0676-67 101 66

Zdenka Becker liest aus ihrem Roman „Die

Töchter der Róza Bukovská“. Buchhandlung

Plautz, Gleisdorf. 19.30 Uhr. Tel. (03112) 24 85

Kinder- und Jugendbuchtage.

Eröffnungsfeier, gestaltet von SchülerInnen.

Vortragsaal im Bundesschulzentrum,

Dr.-Karl-Renner-Ring 40, Liezen. 18 Uhr.

Tel. (03612) 228 81-137

SPEZIAL-TIPP

Bilderpracht

Diavorträge. Die pensionierte Biophysik-Professorin

Ingrid Pilz

präsentiert ihre farbenprächtigen

Bildbände in Form einer ebensolchen

Diashow am Freitag in Graz,

heute in Leoben und am Mittwoch

in Hausmannstätten.

PILZ

KONZERT

KAMMERKONZERT. Klavierquartette von

Wolfgang Amadeus Mozart und Robert

Schumann, moderiert von Harald Haslmayr.

Grazer Klaviertrio mit Cosima Strauß (Viola).

Oper, Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

BERND REITER QUARTETT mit Roman

Schwaller am Tenorsaxofon. Stockwerk,

Jakominiplatz 18, Graz. 20 Uhr.

Tel. (0316) 83 39 48

POPVOX MEETS the ROUNDERGIRLS.

„Gospel Power“. Orpheum, Orpheumgasse 8,

Graz. 20 Uhr. Tel. 0820 875 875 11

KUNST

Camille Claudel II. Vernissage zum

Europaseminar mit einem Gastspiel der

Tübinger Schauspielerin Janne Wagler, die in

das Leben der geheimnisvollen Camille Claudel

eintauchen lässt. Pädagogische Akademie,

Georgigasse 85–89, Graz-Eggenberg. 17.30 Uhr.

Tel. (0316) 58 16 70

Hans Mulle. Vernissage. Der Schweizer

zeigt Aktfotografien. House of Okemah, Hauptplatz,

Leoben. 20 Uhr. Tel. (03842) 42 730

Kunstsalon. Messe für Kunst und Antiquitäten.

Aula der Alten Universität, Hofg. 14,

Graz. 10–19 Uhr. Tel. 0664-100 52 21

Wissen

Die Flora Mecklenburg-Vorpommerns.

Ein Streifzug mit Christian Berg. Botanik am

Landesmuseum Joanneum, Raubergasse 10,

Graz. 17.45 Uhr. Tel. (0316) 8017-9750

Ägypten. Pharaone, Wasserpfeifen,

Bakschisch und traumhafte Wüstenbilder

– Vortrag von Johannes Brudnjak. Heimatsaal,

Graz. 18 und 20 Uhr. Tel. (0316) 830 255

SEHNSUCHT NACH SINN. Über die Wiederkehr

der Religion in modernen Lebensstilen.

Eine Zeitanalyse-Reihe in Kooperation mit der

Akademie Graz. Kleiner Minoritensaal, Mariahilferplatz

3, Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 71 11 33

Info-Veranstaltung zum Lehrgang

Systemische Lebens- und Sozialberatung.

Praxis Friederike Fink, Brockmanngasse 11,

Graz. 19 Uhr. Tel. 0676-400 90 42

TIPP Unterwegs im Dreiländereck

Ungarn – Österreich – Slowenien. Stadtsaal,

Leoben. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 28 39 42

FILM

FILMTAGE anlässlich 175 Jahre Landesinstitut

für Hörgeschädigtenbildung. Kindervorstellungen

um 17 Uhr und „Königskinder“

um 19 Uhr. Rosenberggürtel 12, Graz.

Tel. (0316) 32 30 15-10


12 | Sieben Tage

Kulturland Steiermark

Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006

14. 11. Dienstag

Zahlreiche

Kinder- und

Jugendbuchverlage

aus dem

deutschsprachigen

Raum

beteiligen

sich an der

Bücherausstellung

Theater

Schwestern. Eine Geschichte über

Geschwisterliebe und schwere Verluste von

Theo Fransz, empfohlen ab 11 Jahren. TaO!

– Theaterpädagogisches Zentrum, Ortweinplatz

1, Graz. 19 Uhr. Tel. (0316) 84 60 94

Zwischenspiel. Komödie von Arthur

Schnitzler über den Versuch einer offenen

Beziehung. Schauspielhaus, Hofgasse 11,

Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

VOM STRASSENRAND. Aus unterschiedlichsten

Perspektiven wird ein alltägliches

Thema bearbeitet. Interdisziplinäre Performance

von Freigangproduktionen. Café

Scherbe, Stockergasse 2, Graz. 20 Uhr.

Tel. 0699-1143 98 12

Untertagblues. Ein Stationendrama von

Peter Handke, gespielt in einem Reisebus.

Abfahrt: Theater im Keller, Münzgrabenstr. 35,

Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 84 61 90

Kunst. Die Arnfelser Schlossspiele

präsentieren eine Komödie um Männerfreundschaften

von Yasmina Reza. Kinosaal, Arnfels.

19.30 Uhr. Tel. 0699-811 26 750

Kleinkunst

AHA. „Die Kinetik des Scherzes oder: Tranitas

tranitatum“. Kabarettabend mit Arthur Fandl,

Werner Haber, Alfred Haidacher, Hubert Paar.

Theatercafé, Mandellstraße 11, Graz. 20 Uhr.

Tel. (0316) 82 53 65

SPEZIAL-TIPP

Markus Hirtler. Die Ermi-Oma rückt

in „Ansichtssache“ bis in die Windeln gegen

unsere Altersversorgungsgesellschaft vor.

Kultursaal, Wagna. 20 Uhr. Tel. 0820 875 875 11

Literatur

TIPP Kinder- und Jugendbuchtage.

Bücherschau von 8–17 Uhr, Zauberschule

Salasim um 15 Uhr (Anmeldung erforderlich!).

Bundesschulzentrum, Dr.-Karl-Renner-Ring 40,

Liezen. Tel. (03612) 228 81-137

Klassik

Neues Futter für kleine Leseratten

„Magische Welten“ ist das Motto

der Kinder- und Jugendbuchtage,

die von 13. bis 17. November im

Bundesschulzentrum Liezen

Kaufmann-Trio. Andreas Kaufmann und

Thomas Kaufmann gestalten mit der Pianistin

Christine Stieger ein Programm mit Werken aus

Barock, Klassik und Romantik. Forum Kloster,

Gleisdorf. 19.30 Uhr. Tel. (03112) 26 01-444

Rock/Pop/BLUES

Monkeys Five. Die 3-M-Hausband spielt die

größten Hits der letzten 30 Jahre. Ihr Repertoire

umfasst dabei über 250 Songs. Three Monkeys,

Elisabethstraße 31, Graz. 21 Uhr.

Tel. (0316) 31 98 10

„SIR“ OLIVER MALLY BLUES DESTILLERY.

Mostfunknight. Blues pur und aufs Wesentliche

reduziert. Mostschenke Gangl, Krammersdorf

bei Passail. 21 Uhr. Tel. 0664-40 57 999

North Sea Gas. Ein Folktrio aus Edinburgh.

House of Okemah, Hauptplatz, Leoben. 20 Uhr.

Tel. (03842) 42 730

stattfinden. Neben einer großen

Bücherschau wird auch ein Nachmittagsprogramm

angeboten, heute

z. B. die „Zauberschule Salasim“. APA

Kinder/Familie

Kasperl in der Zauberschule. Hase

Weißohr und Wachmann Irimbert schleichen

sich in die Zauberschule. Orpheum, Graz.

15 und 16.30 Uhr. Tel. (0316) 71 34 73

Mozart. Ein musikalischer Spaß für Groß und

Klein, gespielt und gestaltet von den Schülerinnen

und Schülern der Ausbildungsklasse

für Zauberflöte der Musikschule. Evangelische

Kirche, Judenburg. 18 Uhr. Tel. (03572) 44 534

FILMTAGE anlässlich 175 Jahre Landesinstitut

für Hörgeschädigtenbildung. Kindervorstellung

„Schmetterling“ um 17 Uhr und Jugend-/

Erwachsenenvorstellung „Elina“ um 19 Uhr.

Rosenberggürtel 12, Graz. Tel. (0316) 32 30 15-10

Vernissage

apropos Mozart. Arbeiten von B. Haubenhofer,

S. Braun, M. Schoiswohl, N. Strohecker

und J. Trenkwalder. Galerie G, Oberweg bei

Judenburg. 19 Uhr. Tel. (03572) 83 820

Wissen

Mongolei. Kultureindrücke und Naturerlebnisse

aus zwei Reisen, präsentiert von

Karl Lueger. Heimatsaal, Graz. 18 und 20 Uhr.

Tel. (0316) 830 255

Die Frauenkonzentrationslager in der

Steiermark. Vortrag der Gedenkstättenpädagogin

Anita Farkas mit dem Historiker Heimo Halbrainer.

CLIO im Stadtsalon, Stadtmuseum, Sackstraße

18, Graz. 19 Uhr. Tel. 0676-64 85 414

Gender Walk. Analyse der Geschlechter-

(Un-)Gleichstellung in Bewegung. Café Palaver,

Griesgasse 8, Graz. 16 Uhr. Anmeldung erbeten:

Tel. (0316) 71 60 22-29

Sigmund Freud und die Psychoanalyse.

„Diese vielen dunklen Gefühlsmächte...“ Der

Züricher Psychiater Berthold Rothschild über

Freud und das Judentum. Urania, Burggasse 4/I,

Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 82 56 88-0

Jenseits des Horizonts. Best of Sepp

Wohlmuth. Wirtschaftskammer, Bruck an der

Mur. 19.30 Uhr. Tel. 0676-35 61 246

Geheimnis der Wüste. Nordamerikanische

Wüstenimpressionen zum Weiterträumen.

Eine digitale multimediale Live-Diashow

von M&K Motani. Stadtsaal, Leoben. 20 Uhr.

www.motani-photography.com

Nachhaltig wirtschaften und trotzdem

Gewinne schreiben. Vortrag des Schweizer

Wirtschaftsexperten Albin Kälin. FH Joanneum,

Kapfenberg. 17.30 Uhr. Tel. (03862) 33 600-8303

ERINNERUNGEN AN HEINRICH HARRER.

Alpin.Forum.Haus lädt zu Kurzvortrag und

Ausstellung. Im Edelweiß, Schlossplatz, Haus

im Ennstal. 20 Uhr. Tel. (03686) 24 65


Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006 INSTYRIA | 13

www.instyria.at

15. 11. Mittwoch

Theater

Medea. Trauerspiel von Franz Grillparzer.

Schauspielhaus, Hofgasse 11, Graz. 19.30 Uhr.

Tel. (0316) 80 00

Tzap-Tzarap. Im Stück der jungen Moldawierin

Nicoleta Esinencu zwacken zwei Twens

Strom vom Staat ab. Ebene 3, Schauspielhaus,

Hofgasse 11, Graz. 20.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Schwestern. Eine Geschichte über

Geschwisterliebe und schwere Verluste von

Theo Fransz, empfohlen ab 11 Jahren. TaO!

Ortweinplatz 1, Graz. 19 Uhr. Tel. (0316) 84 60 94

TIPP VOM STRASSENRAND. Interdisziplinäre

Performance von Freigangproduktionen.

Café Scherbe, Stockergasse 2, Graz.

20 Uhr. Tel. 0699-1143 98 12

end.spiel. Theater ASOU spielt Samuel

Beckett. Literaturhaus, Elisabethstraße 30,

Graz. 20 Uhr. Tel. 0699-18 432 837

Das Fleisch muss abhängen. Das

Klagenfurter Ensemble spielt nach Winklers

Autobiografie. Orpheum (kleiner Saal), Graz.

20 Uhr. Tel. (0316) 71 34 73

Untertagblues. Ein Stationendrama von

Peter Handke, gespielt in einem Reisebus.

Abfahrt: Theater im Keller, Münzgrabenstraße

35, Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 84 61 90

MUSICAL

Anything Goes. Ein Musical von Cole

Porter. Opernhaus, Kaiser-Josef-Platz 10, Graz.

19.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Kleinkunst

Amaretto-Flirt. Katharina Stemberger

und Martin Müller Reisinger mixen einen

süß-bitter perlenden Liebescocktail. Festsaal

im Zentrum, Judenburg. 19.30 Uhr.

Tel. (03572) 83 141-250

Literatur

Heinz Nussbaumer. Der Journalist präsentiert

sein Buch „Der Mönch in mir. Erfahrungen

eines Athos-Pilgers für unser Leben“. Buchhandlung

Regner, Bischofsplatz 1, Graz. 19 Uhr.

Tel. (0316) 82 60 17-13

Wein & Bau. Weinjournalist Henry Sams

stellt sein Buch über Österreichs innovativste

Weingüter vor, dazu gibt es eine Weinverkostung.

Buchhandlung Moser, Am Eisernen Tor 1,

Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 83 01 10

Herr GOETHE macht Theater – und

jedermann erwartet sich ein Fest! Rainer Hauer

skizziert ein illustres Bild von der Tätigkeit

Goethes als Theaterdirektor von Weimar.

Musiksalon Erfurt, Herrengasse 3/III, Graz.

19.30 Uhr. Tel. 0699-12 19 73 73

Klassik

In memoriam Leopold Christian Peyr.

Benefizkonzert am Leopoldstag mit seinem

Sohn Christian Peyr (Cello), Johann Trummer

(Orgel), Helfried Zmug (Trompete), Brigitte

Krenn (Sopran) und Karin Lischnig (Orgel).

Wallfahrtskirche Maria Straßengel, Graz. 19 Uhr.

Tel. (03124) 51 621

Rock/Pop/DJ-Line

Killa Kela. Liveshow mit einem der besten

Beatboxer weltweit. Mit dabei: The Spitkingdom

Soundsystem, Trip MC und DJ Sceletrik.

Postgarage, Dreihackengasse 42, Graz. 21 Uhr.

Tel. (0316) 72 29 37

Jam Night. Musik zum Selbermachen.

Veilchen im Forum Stadtpark, Graz. 22 Uhr.

Tel. (0316) 82 77 34

Jazz/Folk/Blues

Vibes Meeting. Am Vibraphon: Bosko

Petrovic (Hr), Wolfgang Lackerschmid (D),

Martin Breinschmid (Ö). Royal Garden Jazz Club,

Bürgergasse 4, Graz. 20 Uhr. Tel. 0664-350 5100

mg3. Martin-Gasselsberger-Trio. Marenzikeller,

Leibnitz. 20 Uhr. Tel. (03452) 82 957

FuLSOME mit Wolfgang Puschnig (Saxophon,

Flöte). Forum Kloster, Gleisdorf. 20 Uhr.

Tel. (03112) 26 01-444

SPEZIAL-TIPP

Straßen-Theater

Performance. Das Thema „Straße“

aus völlig verschiedenen Perspektiven,

von Streetwork bis Wirtschaft,

ist Gegenstand der Produktion

„Vom Straßenrand“, die noch bis

26. November im Scherbenkeller,

Graz, zu sehen ist.

KK

Kinder/Familie

Das grosse Klavierkonzert.

Concertino-Musikwerkstatt mit Marko Simsa.

Klavier-Hits für Kinder von Schumann,

Schostakowitsch, Mozart, Zawinul und

Mancini. Minoritensaal, Mariahilferplatz 3, Graz.

10 und 17 Uhr. Tel. (0316) 825 000

Der Steirerjockl. Ein Schloßberg-Musical,

gespielt vom Mariagrüner Kindertheater. Next

Liberty, Kaiser-Josef-Platz 10, Graz. 15.30 Uhr.

Tel. (0316) 80 00

Kinder- und Jugendbuchtage.

Bücherschau von 8–17 Uhr, Papierschöpfen um

15 Uhr (Anmeldung erforderlich!). Bundesschulzentrum,

Dr.-Karl-Renner-Ring 40, Liezen.

Tel. (03612) 228 81-137

Wissen

Mini Med Studium. Brustkrebs: Früherkennung

und neueste Behandlungsmethoden.

Vortrag von Richard Fotter und Hellmut Samonigg.

Medizinische Universität, Harrachgasse

21, Graz. 19 Uhr. Tel. 0810 08 10 60

Need for Speed. Junge KünstlerInnen und

ihr Erfolgsdruck. Almuth Spiegler in Diskussion

mit der Künstlerin Martina Steckholzer

und dem Kurator Reinhard Braun. Camera

Austria, Kunsthaus, Lendkai 1, Graz. 19 Uhr.

Tel. (0316) 80 17 92 00

Das Heilige Römische Reich von

800 bis 1806 und was von ihm blieb … Der

Wiener Historiker Herwig Wolfram spricht über

den Glanz des Reiches und seiner Insignien.

TU-Hörsaal VI, Rechbauerstraße 12/P, Graz.

19.30 Uhr. Tel. (0316) 82 56 88-0

Frieden zwischen Israel und Palästina ist

möglich. Referent: Uri Avnery (Gründer der

Bewegung „Gush Shalom“ und Träger des

alternativen Nobelpreises 2001). Stadtsalon,

Stadtmuseum, Sackstraße 18, Graz. 19.30 Uhr.

Tel. 0676-64 85 414

Unterwegs im Dreiländereck Ungarn

– Österreich – Slowenien. Diashow von Ingrid

Pilz. Hauptschule, Hausmannstätten. 19.30 Uhr.

Tel. (0316) 28 39 42

Potpourri

Die Prinzenrolle. „Modern modernd

moderierter“ Talk mit Prinz Christof Huemer

und Prinz Martin G. Wanko. Zu Gast ist diesmal

Königin Sigrid Maurer (ORF Steiermark). Forum

Stadtpark, Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 82 77 34

Kunst am Campus. An verschiedenen

Orten werden neun Arbeiten junger Künstler-

Innen gezeigt. ABC-Trakt, Vorklinik, Uni Graz.

19.30 Uhr. www.kunstamcampus.org


14 | Sieben Tage

Kulturland Steiermark

Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006

16. 11. Donnerstag

Oper/Theater

Carmen. Oper von Georges Bizet nach einer

Novelle von Prosper Mérimée. Oper Graz.

19.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Richard III. Drama von William Shakespeare.

Schauspielhaus, Hofgasse 11, Graz. 19.30 Uhr.

Tel. (0316) 80 00

Spoonface Steinberg von Lee Hall.

Ab 15 Jahren. TaO! , Ortweinplatz 1, Graz.

19 Uhr. Tel. (0316) 84 60 94

Pension Schöller. Lustspiel von Wilhelm

Jacoby und Carl Laufs. Komödianten in

St. Leonhard, Rechbauerstraße 63 a, Graz.

19.30 Uhr. Tel. 0664-56 96 825

Ein seltsames Paar. Die Erfolgskomödie

von Neil Simon. TPA-Krone-Center, Münzgrabenstr.

36, Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 67 87 51

end.spiel. Theater ASOU spielt Samuel

Beckett. Literaturhaus, Elisabethstraße 30,

Graz. 20 Uhr. Tel. 0699-18 432 837

Untertagblues. Stationendrama von Peter

Handke. Abfahrt: Theater im Keller, Münzgrabenstraße

35, Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 84 61 90

Fernwärme. Premiere: Produktion der Little

Drama Ladiez. Ein Abend über Veronica Ferres,

Filme über Terrorismus, und Depression. Forum

Stadtpark, Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 82 77 34

Theatersport. Impro-Show. Marenzikeller,

Leibnitz. 20 Uhr. Tel. (03452) 82 9570

Kunst. Komödie um Männerfreundschaften

von Yasmina Reza. Kinosaal, Arnfels. 19.30 Uhr.

Tel. 0699-811 26 750

Kleinkunst

Michael Schuller. „Ehrlich – ein T(r)ick“.

Lorenzhof, Niederschöcklstraße 35, Weinitzen

bei Graz. 19 Uhr. Tel. (03132) 20 33

JOESI PROKOPETZ. „Ansichten eines Klons“

Benefiz-Kabarett. Koralmhalle, Deutschlandsberg.

20 Uhr. Tel. 0820 875 875 11

Literatur

Marianne Leersch liest aus eigenen

Werken. Institut Culturel Franco-Autrichien,

Herreng. 3/II, Graz. 18.30 Uhr. Tel. (0316) 710 639

TIPP Stefan Slupetzky liest aus „Der Fall

des Lemming“. Scherbenkeller, Stockergasse 2,

Graz. 19.30 Uhr. Tel. (0316) 80 76-519

OULIPO & OPLEPO – Virtual Conductor II.

Zwei Werkstätten für potenzielle Literatur.

Großer Minoritensaal, Mariahilferplatz 3, Graz.

20 Uhr. Tel. (0316) 71 11 33

IM INTERNET

Steiermark-Events:

www.kleinezeitung.at/events

Reader’s Bar. Daniel Friedrich liest Franz

Grillparzer. Ebene 3, Schauspielhaus, Hofgasse

11, Graz. 20.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Klaus Steiner & Die Inspiration.

„Der Rosenkuss“. Benefiz zugunsten der Arbeit

von Günther Zgubic in Brasilien. Pfarrsaal am

Weizberg, Weiz. 19.30 Uhr. Tel. (03172) 23 63

Rock/Jazz/DJ-Line

Boris Bukowski & Band. Wintersport- und

Tourismustage. Hauptplatz, Graz. 19 Uhr.

Klimmstein. Horst Klimstein und Markus

Bieder präsentieren das Album „Wildwochen“.

Generalmusikdirektion, Grieskai 74 a, Graz.

20 Uhr. Tel. 0660-484 90 84

Famous Turntables. BTO Spider (FM4

High Spirits). Café-Bar Orange, Elisabethstraße

30, Graz. 22 Uhr. Tel. (0316) 32 74 29

Four Trombones & Manfred Josel Big

Three. Royal Garden Jazz Club, Bürgergasse 4,

Graz. 20 Uhr. Tel. 0664-35 05 100

TRIO@ORGAN. Café Stockwerk, Jakominiplatz

18/1, Graz. 21 Uhr. Tel. (0316) 82 14 33

makodeis. Jazzfabrik. Kulturkeller, Gleisdorf.

20 Uhr. Tel. (03112) 26 01-400

Charlie & Die Kaischlabuam. Blues,

Country, Rock ’n’ Roll. Schloss Freiberg, Ludersdorf,

Gleisdorf. 20 Uhr. Tel. (03112) 260 14 44

SPEZIAL-TIPP

Lesung mit Lemming

Krimi-Lesung. Was es mit einem

erhängten Pinguin im Schönbrunner

Tiergarten auf sich hat, erfährt man

hoffentlich heute im Scherbenkeller

in Graz, wo Stefan Slupetzkys aus

seinem Wien-Krimi „Das Schweigen

des Lemming“ liest.

KK

Kinder/Familie

Der Steirerjockl. Ein Schloßberg-Musical.

Next Liberty, Kaiser-Josef-Platz 10, Graz.

10.30 und 15.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Die Geschichte der schwarzen Monstera.

Erlebnis:Museum in der Ausstellung „Erzählungen“

für Kinder von 6–12 J. Treffpunkt: Foyer,

Kunsthaus, Graz. 15 Uhr. Tel. (0316) 80 17 92 00

Viel Lärm um Musik. Ein Stück mit viel

Musik, ab fünf Jahren. Kleiner Minoritensaal,

Mariahilferpl. 3, Graz. 16 Uhr. Tel. (0316) 71 11 33

APOTHEKENWERKSTATT für Kinder von

5–9 Jahren. Theriak-Labor, Südtirolerplatz 7,

Graz. 15 Uhr. Tel. 0699-10 10 41 99

Vernissage

Zur Natur des Menschen. Genremalerei

des 19. und frühen 20. Jahrhunderts.

Aus der Sammlung. Neue Galerie, Sackstr. 16,

Graz. 19 Uhr. Tel. (0316) 82 91 55

Axel Staudinger. „Architekturanatomien“,

inspiriert von einer Studienreise durch mehrere

istrianische und norditalienische Städte.

Seminar-Galerie Hasnerplatz, Graz. 19 Uhr.

Tel. 0676-387 19 20

exociti III: on identity. Amirali Ghasemi

(Iran), Deniz Gül (Türkei), Martin Krusche und

Jörg Vogeltanz (Österreich). Baodo im Nil, Dreihackeng.

42, Graz. 20 Uhr. Tel. (0316) 67 10 41

Wissen

Der Bischofhof. Ein Rundgang mit Heimo

Kaindl. Treffpunkt: Bischofhof (Portier), Bischofplatz

4, Graz. 16 Uhr. Tel. (0316) 713 994

muss arm sein? Irmtraud Fischer über

Gottesvorstellung und Ökonomie im Alten

Testament. Hörsaal 01.14, Uni-Hauptgebäude,

Graz. 19 Uhr. Tel. (0316) 380 3185

Joseph Freiherr von Hammer-Purgstalls

Übersetzungen und ihre Bedeutung. TU-

Hörsaal VI, Rechbauerstraße 12/P, Graz.

19.30 Uhr. Tel. (0316) 82 56 88-0

Bergabenteuer an der Seidenstrasse.

Kirgistan, Usbekistan und China. Vortrag von

Rainer Prüller. Heimatsaal, Graz. 18 und 20 Uhr.

Tel. (0316) 830 255

Jenseits des Horizonts. Best of Sepp

Wohlmuth. Grüner Saal im Zentrum, Judenburg.

19.30 Uhr. Tel. 0676-35 61 246

SERVICE

Senden Sie Ihre Termine an:

Termin-Redaktion

E-Mail: events@kleinezeitung.at

Fax: (0316) 875-44 04

Redaktionsschluss: Mittwoch, 17 Uhr


Kleine Zeitung

Termine 10.–16. November 2006 INSTYRIA | 15

www.instyria.at

Ausstellungen

IN GRAZ

CAMERA AUSTRIA. „knowing you, knowing

me“. Bis 26. November. Di bis So 10–18 Uhr, Do

10–20 Uhr. Im Kunsthaus. Tel. (0316) 81 55 50

ESC IM LABOR. „photo_graz 06“.

Bis 18. November. Mo bis Sa 14–19 Uhr.

Jakoministraße 16/II. Tel. (0316) 83 60 00

Haus der architektur. „Arbeiten“.

Bis 1. Dezember. Mo bis Fr 10–18 Uhr. Engelgasse

3–5. Tel. (0316) 32 35 00

LANDESMUSEUM JOANNEUM

Alte Galerie. Rembrandt – Radierungen.

Bis 7. Januar 2007. Di bis So 10–18 Uhr. Schloss

Eggenberg. Tel. (0316) 80 17-97 70

Kunsthaus. „Erzählungen –35/65+“.

Bis 14. Januar 2007. Di bis So 10–18 Uhr, Do

10–20 Uhr. Lendkai 1. Tel. (0316) 8017-9200

Künstlerhaus. „Leben und Licht“ – Ergebnisse

der zweiten steirischen Künstlerklausur.

Bis 26. Nov. Mo bis Sa 9–18 Uhr, So 9–12 Uhr.

Burgring 2. Tel. (0316) 82 73 91

Museumsgebäude Raubergasse.

Paläontologie: „Die Urwelt“. Mineralogie:

„Die Härte“. Bis 19. November. Di bis So

10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr. Raubergasse 10.

Tel. (0316) 8017-9730 bzw. -9716

Neue Galerie. Zur Natur des Menschen

– Genremalerei des 19. und frühen 20. Jh.

(bis 26. August 2007). Günter Brus (bis

31. Dez.), Johann Neumeister und Herbert

Türk (bis 10. Dez.). Di bis So 10–18 Uhr, Do

10–20 Uhr. Sackstr. 16. Tel. (0316) 82 91 55

DIE MEDIATHEK. Agnes Christine Katschner

– „Thoughts made visible“. Malerei, Montage,

Fotografie. Bis 24. Nov. Montag 8–15 Uhr,

Di 10–19 Uhr, Do 10–17 Uhr, Freitag 8–15 Uhr.

Vorbeckgasse 12. Tel. (0316) 872-4961

Kulturzentrum Minoriten. Günther

Pedrotti – „Skala liquid II oder die gebastelte

Zeitmaschine“. Bis 30. November. Stiegenaufgang

zum Minoritensaal, Mariahilferplatz 3.

Geöffnet bei Abendveranstaltungen u. n. V.

Tel. (0316) 71 11 33.

Museum der wahrnehmung.

Manfred Makra – „Partituren der Stille“.

Bis 8. Dezember. Mi bis Mo, 14–18.30 Uhr.

Friedrichgasse 41. Tel. (0316) 872 7600

STADTMUSEUM. „Young Blood“ – Positionen

junger Architektur aus Österreich. Bis 10. Dez.

Di bis So 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr. Sackstraße

18. Tel. (0316) 872 7600

HAUS DER WISSENSCHAFT. Grazer Nobelpreisträger:

Karl von Frisch und Otto Loewi.

Bis 31. Jänner. Mo bis Fr 10–16 Uhr. Elisabethstraße

27. Tel. (0316) 380-26 23

Andrä Foyer. Showkhiin Enkhtumen

– „Mythen auf Leder“ (Länderzirkel Mongolei).

Bis 4. Dezember. Di bis Sa 14–18 Uhr. Dreihackengasse

5. Tel. (0316) 71 19 18

GALERIE ARTETAGE. Bernhard Mager

– „Bilder hören“. Bis 22. Dezember. Mo bis Fr

8–17 Uhr. Bischofplatz 4. Tel. 0664-51 65 223

BAODO IM NIL. „Ebony & Ivory“ – Samson

Ogiamien und Stefanie Öttl. 8. November

bis 2. Dezember. Mo bis Fr 16–21 Uhr. Dreihackengasse

42. Tel. (0316) 67 10 41

GALERIE CARNERI. Gerda Frisee – neue

Bilder. Bis 21. November. Mo bis Fr 8–18 Uhr.

Carnerigasse 34. Tel. (0316) 69 70 52

GALERIE CENTRUM. „Special Place in the

City“. Bis 25. November. Do bis Fr 16–19 Uhr,

Sa 11–13 Uhr. Färberg. 7. Tel. (0316) 82 45 41

GALERIE PATRICK EBENSPERGER. Bruno

Hoffmann. 10. November bis 6. Jänner. Di bis Fr

12–18.30 Uhr, Sa 10–14 Uhr. Mehlplatz 1.

Tel. 0664-918 0827

Agentur Fredmansky! Graham Ibbeson.

Bis 30. Nov. Mo bis Fr 11–16 Uhr. Schönaugürtel

53. Tel. 0664-83 41 484

HARRY’S. Tanja Frewein – Mischtechniken.

Bis 4. Dezember. Mo bis Fr 12–14.30 und 17.30

bis 1 Uhr. Reitschulg. 20. Tel. 0676-612 95 37

INSIDE-EInRICHTUNGEN. Möbeldesign von

Hoffmann, Kiesler und Piva. Bis 30. November.

Mo bis Fr 9–12 und 14–18 Uhr, Sa 9–12 Uhr.

Leonhardstraße 46. Tel. (0316) 33 77 00

GALERIE Kratochwill. Querschnitt.

Bis 25. Nov. Di bis Fr 14–18 Uhr, Sa 10–12 Uhr.

Einspinnergasse 2. Tel. (0316) 82 37 54

kunstGarten. Alfred Resch – „Die Garteninsel

Franz Josefs“ und Jens J. Meyer – „En Face“.

Zwei Installationen. Vor dem KunstGarten,

Payer-Weyprecht-Str. 27. www.kunstgarten.at

kunst & handel und Galerie Remixx.

Elga Maly – Das grafische Werk. Bis 14. Nov.

Di bis Fr 11–18 Uhr, Sa 10–13 Uhr. Bürgergasse

5. Tel. (0316) 81 00 98

GALERIE IM LEND. „Ad Multos Annos“.

Bis 15. Dez. Di bis Fr 16–19 Uhr, Sa 10–13 Uhr.

Schmölzergasse 1. Tel. 0699-10 13 15 93

GALERIE ANDREAS LENDL. Harry Meyer.

Bis 18. Nov. Di bis Fr 9–18 Uhr und Sa 9–13 Uhr.

Joanneumring 13. Tel. (0316) 82 56 96

GALERIE EUGEN LENDL. „La Vida Es Una

Fiebre Perpetua“ – spanische Frauenkunst.

Bis 15. Dezember. Mo bis Fr 14–19 Uhr,

Sa 10–13 Uhr. Bürgergasse 4/I.

Tel. (0316) 82 55 14

Raiffeisen-Galerie. Gerald Brettschuh.

Bis 23. Nov. Mo bis Fr 8–12.30 Uhr und

13.30–16 Uhr. Tummelplatz. Tel. (0316) 80 36

Seminar-Galerie Hasnerplatz. Axel

Staudinger – „Architekturanatomien“. 16. Nov.

bis 17. Dezember. Nach tel. Vereinbarung.

Eichendorffstraße 6. Tel. 0676-387 19 20

GRAZER STADTWERKE. „Signal der Moderne“

– 75 Jahre Stadtwerke-Haus. Verlängert bis

22. Dez. Mo bis Fr 7.30–15 Uhr, Do 7.30–18 Uhr.

Andreas-Hofer-Platz 15. Tel. (0316) 887

galerie tazl. Robert Mapplethorpe –

und Martin Bruno Schmid . Bis 13. Jänner.

Di bis Fr 11–18 Uhr, Sa 9–13 Uhr, Neutorgasse

47. Tel. (0316) 82 00 46

OUT OF GRAZ

JUDENBURG. Barbara Penasso – „Meditative

Inspirationen“. Bis 1. Dezember. Mo bis Fr

8–14 Uhr. Stadtmuseum, Kaserngasse 27.

Tel. (03572) 850 53

KAPFENBERG. Herbert Lerchegger. Bis 5. Dez.

Mo bis Mi 9–11.30 und 14.30–18 Uhr, Do bis

19.30 Uhr, Fr 9–11.30 Uhr, Sa/So 14.30–18 Uhr.

KUlturZentrum. Tel. (03862) 26 333

KINDBERG. Wolfgang-Peter Zottler

– Mädchen. 10. (19.30 Uhr) bis 26. November.

Di bis Fr 17–19 Uhr. Galerie K, Kirchplatz 3.

Tel. 0664-230 68 50

KÖFLACH. „Das weststeirische Malerrevier“.

Bis 26. November. Di bis So 10–17 Uhr.

Kunsthaus Köflach. Tel. (03144) 25 19-780

LEibnitz. „St-Art“ – Junge Künstler im

Künstlerbund Graz. Bis 30. November. Mo

bis Fr 8–12 Uhr und 12.30–17 Uhr, Sa 8–12 Uhr.

Schloss Retzhof, Leitring. Tel. (03452) 82788

LEOBEN. Rudolf Pichler – Skulpturen.

Bis 14. November. Di bis Fr 14–18 Uhr.

Hauptplatz 7/II. Tel. (03842) 44 893

MÜRZZUSCHLAG. „Umgebungen“ (bis 19.

November) und „Architektur in Wörtern“ (bis

25. Februar 2007). Do bis Sa 10–18 Uhr. kunsthaus

muerz. Tel. (03852) 56 200

PISCHELSDORF. „Bindungen“.

Bis 18. November. Kulturstock K3,

Gewerbepark. Tel. 0650-34 63 278

BAD RADKERSBURG. „The Sun on the Wall“

und G.R.A.M. – „Wenn der Tito stirbt“. Bis

28. November. Di bis Sa 14–18.30 Uhr.

Pavelhaus, Laafeld. Tel. (03476) 38 62

STAINZ. „Spannungsfeld Jagd“. Di bis So

9–17 Uhr. Jagdmuseum im Schloss Stainz.

Tel. (03463) 27 72-0

VOITSBERG. Franz Eigner – „Tropfen auf

den heißen Stein“. Bis 15. Dezember. Mo bis Fr

7–12 Uhr und Mo/Di/Do 13–17 Uhr. Arik-

Brauer-Rathaus. Tel. (03142) 22 170

WEIZ. Gerstl & Kratner – Sperrzone“. Di bis Fr

9–12 und 13–15 Uhr, So 15–18 Uhr. Kunsthaus,

Rathausgasse 3. Tel. (03172) 23 19-620


Tickets sichern!

Foto: KK Foto:KK Foto: KK

PHANTOM DER OPER

18. Februar 2007, Stadthalle Graz

ANDRE RIEU

9. März 2007, Stadthalle Graz

HELMUT LOTTI

11. März 2007, Helmut-List-Halle Graz

WHITE GOSPEL

8. Dezember 2006, Orpheum Graz

Tickets

www.kleinezeitung.at/tickets

Tel. 0820 875 875 11

ABBA MANIA

8. Dezember 2006, Stadthalle Graz

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine