Sieg III - Kunstwanderungen

kunstwanderungen.de

Sieg III - Kunstwanderungen

BL 41

Sieg III

Wissen – Rosbach – Mauel – Schladern

Streckenwanderung

4 Stunden und 40 Minuten reine Wanderzeit

Schladern

Wissen

Zug

tägl. 8.11 und dann stündlich

tägl. 8.22 und dann stündlich

Wir gehen in Wissen aus dem Bahnhof hinaus und halten uns rechts.

4 Minuten später wandern wir in die Kirche von

Wissen.

Wissen wird erstmals im Jahre 914 genannt. Im 13. Jh. ist es im Besitz der Herren von

Aremberg, Burggrafen von Köln. Nach deren Aussterben 1281 geht die Herrschaft

Schönstein als kurkölnisches Lehen an die von Wildenburg. 1420 gehört es denen von

Hatzfeldt, den Erben der Wildenburger, bis 1803. 1815 kommt man an Preußen. 1969,

nach Eingemeindungen, erhält Wissen Stadtrecht. Die Stadt ist Industriestandpunkt

(Weißblechwalzwerk, Holz- und Konststoffverarbeitung), aber auch Luftkurort.

*

*** Zur Kreuzauffindung. Der Unterbau des Turmes ist romanisch.

Das Langhaus wurde 1804 erbaut, das Querhaus mit

der Kuppel und dem Chor im Jahre 1911 hinzugefügt.

Im Inneren wurde die Decke von Peter Hecker 1928 ausgemalt.

– Die barocke Ausstattung hat man 1804 zusammengetragen. –

Individueller Kreuzweg.

Das Chorhaus. Hochaltar der Zeit um 1763, mit Kruzifixus.

Das Querhaus. Am Chorbogen links: Figur des Josef; rechts.

Frontwandaltar mit der Figur der Muttergottes.


Das Langhaus. Links: Figur des Nikolaus; rechts: Figur der

Katharina. – Orgelprospekt, 18. Jh.

Wir gehen aus der Kirche hinaus, treppab, durch die Unterführung, kurz darauf

vor der Brücke links stets auf diesem Siegufer flussab durch die Siegaue.

15 Minuten später wandern wir links über die Gleise, biegen rechts ab und

queren die Sieg auf der großen Straßenbrücke.

12 Minuten später wandern wir unter der Brücke her und halten uns rechts.

2 Minuten später wandern wir auf der gekrümmten Querstraße links.

1 Minute später wandern wir auf der Querstraße in Pirzenthal links und

folgen dem „Siegtal“-Radweg bzw. „R11“. Später Friedhof mit Trinkwasser.

4 Minuten später wandern wir auf dem Querweg vor der Sieg links, in

Fürthen auf der Brücke übern Fluss, rechts auf „Raiffeisenstraße“ und an der

Asphaltgabelung hinter der Unterführung rechts durch die Siegaue.

30 Minuten später wandern wir zwischen zwei Brücken links treppauf, auf der

Brücke über die Sieg, dahinter in Au links und flussab nächst der Sieg.


10 Minuten später wandern wir auf der „Bahnhofstraße“ links, auf der Brücke

über die Sieg, Gasthof, sofort rechts und gehen nächst der Sieg.

6 Minuten später wandern wir auf der „Prachter Straße“ rechts.

10 Minuten später wandern wir in Imhausen auf dem „Ziegeleiweg“ rechts.

6 Minuten später wandern wir rechtsversetzt über die „Dahlhausener Straße“,

Gasthof, auf „Auf der Au“, Rastplatz, durch die Siegaue.

10 Minuten später wandern wir hinterm Sportplatz durchs Dickicht und auf

dem Querpfad rechts – später links bergauf nahe der Bachschneise.

8 Minuten später wandern wir auf gekrümmtem Höhenquerweg rechts und

bleiben rechtshaltend auf dem breiten Hangkantenweg.

5 Minuten später wandern wir auf der Durchfahrtsstraße rechts bergab.

9 Minuten später wandern wir rechts, vorbei am Friedhof mit Trinkwasser.

7 Minuten später wandern wir auf der Landstraße rechts, auf der Brücke über

die Sieg, auf der Querstraße links, rechts treppauf und linkshaltend.

4 Minuten später wandern wir in die evangelische Kirche von 221 Min.

Rosbach.

Die Geschichte des Ortes entspricht der der alten Kirche, die 1131 erstmals erwähnt

wird. Eine villa Rospe wird 1250 genannt. Im 15. Jh. hat der Ort ein Hofgericht.

*** Salvatorkirche. Der rechteckige Bruchsteinsaal von 1763,

unterm Walmdach, wurde an den viergeschossigen romanischen


Bruchsteinturm des Vorgängerbaus aus dem 12. Jh. angebaut,

Das Innere birgt eine Rokokoausstattung der Zeit um 1770. Die

Prinzipalstücke Altar-Kanzel-Orgel sind in bergischer Art aufgebaut,

also in einem Stück. – Der Kruzifixus entstammt dem

Wir gehen aus der Kirche hinaus, nach links, auf der Durchfahrtsstraße rechts

und kurz darauf auf die „Kirchstraße“.

4 Minuten später wandern wir in die Kirche 225 Min.

*** St. Josef. Das neugotische Gotteshaus ist der Bauzeit entsprechend

ausgestattet.

Das Chorhaus. Zierlicher Tabernakelaufbau auf Säulen, flankiert

von den Hochreliefs der Geburt Jesu (links) und dem Tod

Josefs. – Rechte Wand: Sakramentshäuschen.

Das Langhaus. Linke Wand: 1. Figur des Josef. 2. Figürchen

der vier Evangelisten. Im Raum: Taufstein. – Rechte Kapelle,

Frontwandaltar mit der Muttergottes.

Wir gehen aus der Kirche hinaus, nach rechts auf der Kirchstraße bergab und

auf der Durchfahrtsstraße links, Gasthof.

rechts und haben eine *** Ansicht von der alten Kirche in Rosbach. 229 Min.


10 Minuten später wandern wir rechts auf „Roseggerstraße“ in Lindenpütz

und viel später auf ihre Verlängerung, die „Wilhelm-Busch-Straße“.

6 Minuten später wandern wir links durch die Straßenunterführung. 255 Min.

2 Minuten später wandern wir auf der „Präsidentenbrücke“ links halten uns

fortan rechts und kommen vorbei an links erbautem Ensemble mit Gasthof in

Mauel.

*** Historische Bauten, bestehend aus einem Burghaus aus

Bruchstein errichtet, heute als Wohnhaus umgerüstet,


sowie einer Anzahl von Fachwerkbauten dahinter.

Rechtshaltend weitergehend wandern wir hinterm Ort über die Sieg.

8 Minuten später wandern wir auf der Querstraße links, an der Gabelung links

und nun nächst dem Fluss durch die

**** Siegaue.


8 Minuten später wandern wir links auf einem Brückchen über einen Siegzufluss,

gehen her unter links oben errichtetem Rastpilz und wenden uns an der

Kreuzung „Kleiberweg“ rechts.

4 Minuten später wandern wir in den Bahnhof von Schladern. 280 Min.

Wissen – Rosbach – Mauel – Schladern

Sieg III

BL 41

Ende

42

*

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine