Schmerztherapie - Behandlung chronisch schmerzkranker Patienten ...

kv.thueringen.de

Schmerztherapie - Behandlung chronisch schmerzkranker Patienten ...

HAUPTABTEILUNG KASSENÄRZTLICHE VERSORGUNG

ABTEILUNG QUALITÄTSSICHERUNG

Beratungsleitfaden

SACHGEBIET

Schmerztherapie (Behandlung chronisch

schmerzkranker Patienten gemäß Vereinbarung)

RECHTSGRUNDLAGE

► Qualitätssicherungsvereinbarung zur schmerztherapeutischen

Versorgung chronisch schmerzkranker

Patienten gemäß § 135 Abs. 2 SGB V

► Einheitlicher Bewertungsmaßstab (EBM), Stand: 01.01.09,

Präambel zum Kapitel 30.7 Schmerztherapie

GRUNDSÄTZLICHE

EINSCHRÄNKUNGEN





Teilnahme nur für Schmerztherapeuten, die überwiegend

chronisch schmerzkranke Patienten behandeln

Nur mit Gebietsbezeichnung für klinisches Fach

Genehmigung für Haus- und Fachärzte

keine rückwirkende Genehmigung

GRUNDSÄTZLICHE

INFORMATIONEN


GOP 30700, 30702, 30708 des EBM; für anerkannte

schmerztherapeutische Fortbildungsstätte GOP 30704 des

EBM

► auf Antrag

► Fachliche Nachweise


● 12-monatige Tätigkeit in entsprechend qualifizierter

interdisziplinärer Fortbildungsstätte

● Absolvieren einer bestimmten Anzahl von speziellen

schmerztherapeutischen Untersuchungen und

Behandlungen unter Anleitung qualifizierter Ausbilder

● Vorhaltung bestimmter Behandlungsverfahren

● Teilnahme an mindestens acht Schmerzkonferenzen

● Genehmigung zur Ausführung der Psychosomatik

● Kolloquium vor der Schmerztherapie-Kommission

Organisatorische Voraussetzungen

● Absicherung der Kooperation mit anderen Ärzten

● Anfertigung von Dokumentationen

● Spezielle Sprechzeiten/Rufbereitschaft

● Besondere Praxisausstattung

PROJEKTE\B_LF\schmerztherapie

Stand: 17. Februar 2009


HAUPTABTEILUNG KASSENÄRZTLICHE VERSORGUNG

ABTEILUNG QUALITÄTSSICHERUNG

SACHGEBIET

WEITERE GRUNDSÄTZ-

LICHE INFORMATIONEN

BESONDERE

INFORMATIONEN

WEITERE

INFORMATIONEN

Schmerztherapie (Behandlung chronisch

schmerzkranker Patienten gemäß Vereinbarung)



Fortlaufender jährlicher Nachweis der Teilnahme an

Schmerzkonferenzen

Anerkennung als schmerztherapeutische Fortbildungsstätte

durch KV nur dann, wenn die Anforderungen nach Anlage I

der Qualitätssicherungsvereinbarung Schmerztherapie

nachgewiesen wurden

► Schmerztherapeut kann die normalen EBM-Leistungen

abrechnen, aber: nur bei Teilnahme an der Vereinbarung

können die GOP 30700, 30702 und 30708 vergütet werden

► Die Berechnung der GOP 30702 ist auf höchstens 300

Behandlungsfälle je Arzt pro Quartal begrenzt.

► Antragsprüfung durch ärztliche QS-Kommission

ANSPRECHPARTNER ► Abt. Qualitätssicherung: Birgit Kühne

Telefon: 03643 559-718

PROJEKTE\B_LF\schmerztherapie

Stand: 17. Februar 2009

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine