Dipl. Tourismus-, Hotel- und Eventspezialist/in - KV Luzern

kvlu.ch

Dipl. Tourismus-, Hotel- und Eventspezialist/in - KV Luzern

Dipl. Tourismus-, Hotel- und Eventspezialist/in

Abschluss: Diplom KV Luzern Berufsakademie

Neu und nur in Luzern! Tourismus und Hotellerie faszinieren Sie?

Möchten Sie in diese Branchen einsteigen oder sich darin

weiterentwickeln? Unser neuer Lehrgang gibt Ihnen die Chance, sich

in zwei Semestern wichtige Kenntnisse und Kompetenzen

anzueignen. Und dank vielen Gastreferaten und Praxisbesuchen

lernen Sie interessante Tourismus- und Hotelprofis kennen.

August 2013 3


Inhalt

Kursziele 4

Zielgruppe 4

Voraussetzungen 5

Kursinhalt/Beschreibung Arbeitsgebiete 5

Dipl. Tourismus-, Hotel- und Eventspezialist/in

Abschluss: Diplom KV Luzern Berufsakademie

Unterrichtsformen 6

Dozierende 7

Pflichtlektüre 7

Kursorganisation 8

Informationsabend 8

Anmeldung/Auskunft 9

August 2013 3


Kursziele

– Sie erarbeiten sich gute Chancen, um in den Branchen Tourismus und Hotellerie

ein- oder aufzusteigen.

– Sie haben gute Grundkenntnisse im Tourismus und in der Hotellerie.

– Sie verstehen die Grundlagen des Tourismus- und Hotelmarketings und können

einfache Marketingaufgaben planen und umsetzen.

– Sie haben einen Überblick über die aktuellen Offline- und Online-

Marketingmassnahmen.

– Sie kennen die Bedeutung des Kundenbindungsmanagements auf den

Geschäftserfolg.

– Sie sind in der Lage, Medienanlässe und Events fachgerecht zu organisieren.

– Sie sind in der Lage, kleinere/mittlere Anlässe und Events zu planen,

durchzuführen und abzuschliessen.

– Sie verstehen die Grundsätze im Projektmanagement und können in

Projektteams wirkungsvoll mitarbeiten.

– Sie kennen die wichtigsten Grundsätze bezüglich Selbstmanagement und

Arbeitstechnik.

– Sie sind in der Lage, sich an geschäftlichen Anlässen sicher, stilvoll und

situationsgerecht zu bewegen.

– Sie können Beratungs- und Verkaufsgespräche situationsgerecht führen.

– Sie können einfache Präsentationen halten und sind sich Ihrer Wirkung bewusst.

– Sie wissen sich wirkungsvoll zu bewerben und kennen die Chancen und

Gefahren bei Vorstellungsgesprächen.

Zielgruppe

– Mitarbeiter/innen von Tourismusorganisationen

– Mitarbeiter/innen von Transportunternehmungen

– Mitarbeiter/innen von Leistungsanbietern in Destinationen

– Mitarbeiter/innen von Reiseveranstaltern und Tour Operators

– Mitarbeiter/innen von Kulturinstitutionen

– Event-Verantwortliche in Unternehmen und Agenturen

– Projektverantwortliche in Hotels und Kongresszentren

– Kommunikationsverantwortliche in Gemeinden mit Tourismusaufgaben

– Personen, die an Tourismusfragen interessiert sind und die theoretische und

praktische Grundlagen berufsbegleitend erarbeiten möchten. Dabei spielt es

keine Rolle, ob Sie Neu- oder Quereinsteiger sind.

Voraussetzungen

– Abgeschlossene Grundbildung in kaufmännischen oder technischen Berufen

– Praxis im kaufmännischen Bereich von Vorteil, aber nicht Bedingung

– Interesse am Tourismus und an der Hotellerie, Praxiserfahrung aber nicht

Bedingung

– Gute Deutschkenntnisse

– Kommunikatives und gastfreundliches Naturell

Kursinhalt/Beschreibung Arbeitsgebiete

Der Lehrgang ist in vier Arbeitsgebiete aufgeteilt und umfasst 148 Lektionen:

– Grundlagen und Praxisbesuche Tourismus und Hotellerie

Tourismus- und Hotelmarketing

– Eventorganisation und Projektmanagement

– Bewerbungs- und Präsentationstechnik / Beratungs- und Verkaufsgespräche

Der Unterricht ist hauptsächlich auf den Incoming-Tourismus (Tourismus im

eigenen Land) ausgerichtet, jedoch auch für Outgoing-Touristiker von Nutzen.

Inhalt

Arbeitsgebiet 1: Grundlagen und Praxisbesuche Tourismus und Hotellerie (28

Lektionen)

– Grundbegriffe, Leistungsträger, Organisationen

– Geschichte des Tourismus und der Hotellerie

– Wirtschaftliche Bedeutung

– Reisemotive, Reisetypen

– Chancen und Gefahren

– Destinations-Tourismus

– Shopping-Tourismus

– Kultur-Tourismus

4 August 2013 5


Arbeitsgebiet 2: Tourismus- und Hotelmarketing (48 Lektionen)

– Grundlagen des Dienstleistungsmarketings

– Marketingaufgaben im Gästebereich

Hotelmarketing (Beste Beispiele)

– Praxisbesuch touristische Messe

– Kundenbindung, Kundenverblüffung

– Kundendienst macht Freu(n)de

– Einladungsmanagement und Gästebetreuung

– Veranstaltungsknigge und Protokollfragen

– Medienarbeit

– Grundlagen Notfallmanagement

Arbeitsgebiet 3: Eventorganisation und Projektmanagement (40 Lektionen)

– Einordnung von Events im Marketingkonzept

– Touristische Events

– Organisation (Projekt-, Zeit- und Personalmanagement)

– Finanzen (Budgetierung und Kalkulation, Offertstellung, Kontrolle)

– Logistik (Location, Catering, Dekoration, Transport, Technik)

– Recht (Bewilligungen, Steuern, Vertragsrecht)

– Briefing und Debriefing

Arbeitsgebiet 4: Bewerbungs- und Präsentationstechnik / Beratungs- und

Verkaufsgespräche (32 Lektionen)

– Bewerbungsstrategie, Bewerbungsmappe, Vorstellungsgespräche

– Präsentationstechnik und Rhetorik

– Beratungs-, Verkaufs- und Argumentationstechnik

– Arbeitstechnik und Zeitmanagement

– Stressbewältigung und Umgang mit Reklamationen

Unterrichtsformen

– Referate, Gastreferate, Präsentationen

– Praxisbesuche

– Partner- und Gruppenarbeiten

– Rollenspiele

– Plenumsdiskussionen

– Präsentationen von Gruppen- und Einzelarbeiten

– Kurze Fallstudien (Praxisbeispiele)

Dozierende

Unsere Dozenten verfügen über langjährige Erfahrung im jeweiligen Fachbereich

und sind durch ihre Ausbildung und praktische Tätigkeit qualifiziert. Tourismusund

Hotelthemen werden durch erfahrene Praktiker vermittelt.

Pflichtlektüre

Während des ganzen Lehrganges ist die wöchentlich erscheinende Fachpublikation

htr hotelrevue unterhaltsame und lehrreiche Pflichtlektüre.

Kursorganisation

Dauer

37 Kursabende (148 Lektionen), 2 Semester berufsbegleitend

Beginn

Jeweils im Mai

Kurstage

In der Regel Mittwoch

Zeit

Jeweils 17.45–21.00 Uhr, bei Praxisbesuchen sind abweichende Abendzeiten

möglich.

Kursleistungen

– 148 Lektionen

– Praxisbesuche

– Gastreferate

– Fächerbezogene Kursunterlagen

Diplom-Apéro

6 August 2013 7


Teilnehmerzahl

Maximal 20 Personen

Die KV Luzern Berufsakademie ist Mitglied des

Kursort

KV Luzern Berufsakademie

Dreilindenstrasse 20

6006 Luzern

Die Praxisbesuche finden in der Regel in der Stadt Luzern statt.

Kosten

Gemäss www.kvlu.ch und aktuellem Karriere

Abschluss/Titel

Wer mindestens 80 % des Unterrichtes besucht hat und die dreistündige

schriftliche Prüfung besteht, wird mit dem Diplom der KV Luzern Berufsakademie

Dipl. Tourismus-, Hotel- und Eventspezialist/in“ ausgezeichnet.

Informationsabend

Zeitpunkt

Gemäss www.kvlu.ch und aktuellem Karriere

Ort

KV Luzern Berufsakademie

Dreilindenstrasse 20

6006 Luzern

Inhalt

– Kursinhalt, Aufbau und Kosten

– Termine

– Kursleistungen

– Prüfung

Anmeldung/Auskunft

Online unter www.kvlu.ch oder schriftlich mit der Anmeldekarte im aktuellen

Karriere.

Administrative Auskunft

KV Luzern Berufsakademie

Dreilindenstrasse 20

6006 Luzern

Telefon 041 417 16 23

berufsakademie@kvlu.ch

www.kvlu.ch

Fachliche Auskunft

Peter Rüegger, Lehrgangsleiter

Telefon 077 465 77 91

peter.rueegger@kvlu.ch

Änderungen vorbehalten

8 August 2013 9

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine