DSW Geschäftsbericht 2009 - Lacp.com

lacp.com

DSW Geschäftsbericht 2009 - Lacp.com

KONZERNREPORTE

Dies spiegelt sich auch in den Fahrgastzahlen wider, die sich im Laufe der

Jahre verdoppelt haben.

| 15. Juni 2009 |

RBL kommt ins Rollen: DSW21 beginnt mit dem Probebetrieb des rund 20

Millionen Euro teuren »Rechnergesteuerten Betriebsleitsystems« (RBL).

Dieses satellitengestützte IT-System arbeitet auf Grundlage digitaler

Funktechnik. Es ermöglicht die genaue Ortung der Busse auf der Strecke

und schafft so u.a. eine dynamische Fahrgastinformation an den Haltestellen,

wie man sie aus dem Stadtbahnbetrieb kennt. Im Vorfeld wurden

90 elektrische Hinweistafeln an 35 wichtigen Nahverkehrsknotenpunkten

installiert. Dort erfahren Fahrgäste nun, in wieviel Minuten der Bus fährt.

Zunächst läuft der Probebetrieb auf drei Buslinien, ab Ende des Jahres

geht RBL in den Regelbetrieb über.

| 16. Juni 2009 |

Ein Lied für Dortmund: Im Rahmen der Herzvorkommen-Kampagne hat

DSW21 gemeinsam mit dem Radiosender 91.2 Hobby-Musiker dazu aufgerufen,

eine Hymne für Dortmund zu schreiben. Über 90 Songs wurden

eingereicht, 18 schafften es ins Finale, das im ausverkauften Jazzclub

»domicil« stattfindet. Das Spektrum der Lieder reicht von Hip-Hop über

Pop, Folk, Rock und Crossover bis hin zu mittelalterlichen Klängen. Die

Musiker müssen nicht nur die fünfköpfige Jury und das anwesende Publikum

überzeugen. Schon im Vorfeld gab es eine Abstimmung im Internet,

bei der gut 1 Million Stimmen abgegeben wurden. Letztendlich setzt sich

die Band »Jackpott« mit ihrem Song »Dortmund« gegen die anderen

Finalisten durch. Die Gewinner freuen sich über ein Promotion-Paket im

Wert von 33.333 Euro.

| 21. Juni 2009 |

Betriebshof Dorstfeld öffnet seine Tore: Mehr als 32.000 Besucher/-innen

nutzen die Gelegenheit, hinter die Kulissen eines der modernsten Bahn-

Depots Deutschlands zu blicken. Rund 120 Bahnen sind hier beheimatet,

etwa 650 Mitarbeiter/-innen von DSW21 gehen dort ihrer Arbeit nach.

Die Besucher haben die Möglichkeit, sich über die neueste Bahntechnik

zu informieren, den Arbeitsalltag eines Straßenbahnfahrers kennen zu

lernen und die unterschiedlichen Fahrzeugtypen aus allen Perspektiven

zu besichtigen. Und sie erleben hautnah die für sie sonst unsichtbaren

Dienstleistungen, die DSW21-Mitarbeiter/-innen tagtäglich in der Werkstatt,

der Lackiererei oder der Waschanlage erbringen. Ein buntes Rahmenprogramm

mit musikalischer Unterhaltung, Spiel und Spaß für Kinder

sowie Speisen und Getränke runden die Veranstaltung ab.

| Juli 2009 |

Erstes Haus am PHOENIX See: Die Firma Freundlieb ist erster Büroinvestor

am PHOENIX See. Das Bauunternehmen erwirbt ein rund 3.900 m 2 großes

Grundstück mit Blick auf den Hafen des künftigen Sees. Bevor jedoch mit

den Ausschachtarbeiten begonnen wird, haben die Archäologen Gelegenheit,

der Geschichte des Dortmunder Vorortes Hörde auf den Grund zu

gehen. Ab Januar 2010 beginnen dann die Hochbauarbeiten. Im ersten

Bauabschnitt entsteht ein viergeschossiges Verwaltungsgebäude, in das

bereits Ende 2010 rund 60 Freundlieb-Mitarbeiter ziehen werden. Freundlieb

investiert 3,5 Millionen Euro in den Neubau.

| 27. Juli 2009 |

DOGEWO21 engagiert sich europaweit: Als viertes deutsches und einziges

Wohnungsunternehmen aus NRW ist DOGEWO21 Mitglied von EURHONET

67

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine