Seniorenzeitung 02/2013 - Stadt Lingen

lingen.de

Seniorenzeitung 02/2013 - Stadt Lingen

vORWORT

Liebe Leserinnen und Leser,

Gruß

3

die 2. Auflage der Lingener Seniorenvertretung liegt vor

ihnen und hat nun einen Namen: Drehscheibe.

Wegen des großen Erfolges der 1. Ausgabe wird die Auflage

von 1500 auf 2500 erhöht. Ebenfalls steigt die Seitenzahl

von 16 auf 20. So können wir noch mehr Informationen

und Anregungen geben

In dieser Ausgabe berichten wir vom 1. Lingener Seniorentag.

Wir sind erfreut über die große Zustimmung zu

diesem Experiment und bedanken uns herzlich bei allen,

die in irgendeiner Form zu diesem Erfolg beigetragen

haben.

Sie sehen Berichte von unseren Vereinen und können

sich am Veranstaltungsangebot orientieren. Dazu gibt es

Rätsel und Bewegungsvorschläge.

Als Vorsitzender möchte ich in meiner Rückschau noch

einige Themen erwähnen, die die Seniorenvertretung

im Jahre 2013 aktiv vorangebracht hat. Da ist zum einen

das Thema: Defibrillator. Zur zeit wird mit Unterstützung

der Stadt ein Kataster erstellt, um bei Bedarf sofort den

nächstmöglichen griffbereit zu finden.

Zum anderen die Computerkurse. Die Nachfrage zeigt,

dass weiterhin Bedarf besteht und so werden wir auch im

Jahre 2014 Kurse anbieten.

Unsere jährlich angebotene Reise führte in diesem Jahr

in den Raum Erfurt. Sie war schnell ausgebucht und alle

Reiseteilnehmer waren voll des Lobes über die gute

Durchführung. Ein Grund, weiterhin jährlich eine Reise

anzubieten.

Hinweisen möchte ich auf die Tagesfahrt nach Westerstede

am 19.05.2013 (siehe Seite 12).

Weihnachten steht vor der Tür. Das werden Sie auch in

dieser Auflage spüren. Eindrucksvolle eigene Erlebnisse

lassen vielleicht an die eigene Kindheit denken.

Zum Schluss möchte ich

im Namen der Seniorenvertretung

Ihnen ein

frohes und vor allem gesundes

und zufriedenes

Weihnachtsfest wünschen.

Bleiben Sie zuversichtlich

und lassen Sie sich von der Weihnachtstimmung einfangen.

Unsere guten Wünsche begleiten Sie auch im

neuen Jahr 2014.

Johannes Manemann

Johannes Manemann

1. Vorsitzender der

Seniorenvertretung Lingen (Ems)

steckbrief

Alter 71 Jahre, (Un)-Ruheständler,

Sparkassenkaufmann und gebürtiger

Lingener.

Ehrenamtlicher Geschäftsführer des

Altenwerk e. V.

Seit 2002 in der Seniorenvertretung,

zunächst als 2. Vor sitzender, seit 2010

als 1. Vorsitzender.

Weiter war J. Manemann ehrenamtlich

35 Jahre Rendant in der Kath. Kirchengemeinde

Maria Königin, Lingen.

Alle Mitglieder der Seniorenvereinigung

schließen sich den guten

Wünschen an und werden „den Stein

ins Rollen bringen“, damit die ältere

Bevölkerung der Stadt sich hier wohlfühlt

und unsere Stadt als lebens- und

liebenswert empfinden.

Frohe Weihnachten und einen

gesunden Start in das neue Jahr.

Walter Ahlrichs, Frans Coolen, Gustav

Dietrich, Heinz Feldmann, Erwin

Heinen, Ingrid Hermes, Gerhard Hoffschroer,

Ursula Lesemann, Johannes

Manemann, Ursula Ramelow, Martha

Schwegmann, Johannes Thelen

S e n i o r e n z e i t u n g 0 2 | 2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine