Staatskalender - Landesverwaltung Liechtenstein

llv.li

Staatskalender - Landesverwaltung Liechtenstein

REGIERUNG

DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN

Staatskalender

März 2013


| 01

Staatsoberhaupt

Landtag

Regierung

Verwaltung

Kommissionen und Beiräte

Beschwerdekommissionen

Stiftungen

Anstalten

Privatunternehmen mit Landesbeteiligung

Gerichte des öffentlichen Rechts

Zivil- und Strafgerichte

Staatsanwaltschaft

Abkürzungsverzeichnis


INHALT

2 |

Staatsoberhaupt

Landesfürst 7

Stellvertreter des Landesfürsten 7

Landtag

Die Landtagsabgeordneten 8

Mitglieder des Landtages 9

Fraktionen im Landtag 10

Ständige Kommissionen des Landtages 11

Büro des Landtages 12

Parlamentsdienst 12

Finanzkontrolle 12

Datenschutzstelle 12

Regierung

Mitglieder der Regierung 14

Regierungsrat-Stellvertreter 15

Regierungssekretär 16

Ressortsekretäre 17

Mitarbeiter der Regierung und der Ressorts 17

Stabsstellen der Regierung 19

Verwaltung

Diplomatische Vertretungen im Ausland (DV) 22

Amtsstellen 25

Dienststellen 32

Kommissionen und Beiräte

Akkreditierungsrat 34

Dreigliedrige Kommission zur Beobachtung des Arbeitsmarktes 35

Kommission für Architekten und andere qualifizierte Berufe

im Bereich des Bauwesens 36

Beratende Kommission gemäss Art. 85 Asylgesetz 37

Berufsbildungsbeirat 38

Berufsmaturakommission 39

Kommission für die Ausrichtung von Bewirtschaftungs beiträgen

zur Erhaltung der Magerwiesen 40

Kommission für Chancengleichheit 41

Denkmalschutzkommission 42

Einigungsamt 43

Energiekommission 44

Kommission für Energiemarktaufsicht 45


Kommission für Entwicklungspolitik 46

Fischereibeirat 47

Prüfungskommission für die Prüfung der fachlichen Eignung zur

Führung eines Güter- und Personenkraft-Verkehrsunternehmens 48

Prüfungskommission für die Gastwirteprüfung 49

Prüfungskommission der Gefahrgutbeauftragten 50

Fachbeirat für Geldspiele 51

Gestaltungskommission 52

Gewaltschutzkommission 53

Kommission für die Gleichstellung von Frau und Mann 54

Hauptwahl- oder Hauptabstimmungskommissionen 55

Integrationsausschuss für Rechtsanwälte 57

Kommission für Integrationsfragen 58

Jagdbeirat 59

Jagdprüfungskommission 60

Kinder- und Jugendbeirat 61

Kosten- und Qualitätskommission 62

Landesalpenkommission 63

Landesführungsstab 64

Landesgesundheitskommission 65

Landesrüfekommission 66

Kommission zur Förderung von Investitionen in der Landwirtschaft 67

Kommission zur Prüfung von provisorisch angestellten Lehrern 68

Lawinendienst 69

Leistungskommission 70

Maturakommission 72

Prüfungskommission für die Fachprüfung

der Maurer- und Holzbaumeister 73

Medienkommission 74

Milchmarktkommission 75

Kommission für Natur- und Landschaftsschutz 76

Prüfungskommission für Patentanwälte 77

Personalkommission 78

Prüfungskommission für Rechtsanwälte 79

Rheinkommission 80

Schätzungskommission 81

Aussergerichtliche Schlichtungsstelle im

Finanzdienstleistungsbereich 82

Schulrat 83

Schulzahnpflegekommission 84

Sportkommission 85

Statistikkommission 86

Vollzugskommission zum Strafvollzug 87

Prüfungskommission für Treuhänder 88

Umweltschutzkommission 89

Kommission für Unfallverhütung im Strassenverkehr 90

| 03


INHALT

Kommission «Obligatorische Unfallversicherung

im Fürstentum Liechtenstein» (OUFL) 91

Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer 92

Beschwerdekommissionen

Beschwerdekommission für Verwaltungsangelegenheiten 93

Datenschutzkommission 94

Finanzmarktaufsicht (FMA) – Beschwerdekommission 95

Landesgrundverkehrskommission 96

Landessteuerkommission 97

Regelungskommission 98

Stipendienkommission 99

Stiftungen

Erwachsenenbildung Liechtenstein – Stiftungsrat 101

Universität Liechtenstein – Universitätsrat 102

Kulturstiftung Liechtenstein – Stiftungsrat 103

Kunstmuseum Liechtenstein – Stiftungsrat 104

Kunstschule Liechtenstein – Stiftungsrat 105

Liechtensteinische Alters- und Krankenhilfe (LAK) – Stiftungsrat 106

Liechtensteinische Landesbibliothek – Stiftungsrat 107

Liechtensteinisches Landesmuseum – Stiftungsrat 108

Liechtensteinisches Landesspital – Stiftungsrat 109

Liechtensteinische Musikschule – Stiftungsrat 110

Liechtensteinische Musikschule – Unterrichtskommission 111

Pensionsversicherung für das Staatspersonal – Stiftungsrat 112

Anstalten

AHV-IV-FAK – Verwaltungsrat 113

Agentur für Internationale

Bildungsangelegenheiten – Verwaltungsrat 114

Finanzmarktaufsicht (FMA) – Aufsichtsrat 115

Liechtensteinische Gasversorgung – Verwaltungsrat 116

Liechtensteinische Kraftwerke – Verwaltungsrat 117

Liechtenstein Marketing – Verwaltungsrat 118

Liechtensteinischer Rundfunk – Verwaltungsrat 119

Liechtensteinischer Rundfunk – Publikumsrat 120

Verkehrsbetrieb LIECHTENSTEINmobil – Verwaltungsrat 121

Privatunternehmen mit Landesbeteiligung

Liechtensteinische Landesbank AG – Verwaltungsrat 123

Liechtensteinische Post AG – Verwaltungsrat 124


Telecom Liechtenstein AG – Verwaltungsrat 125

| 05

Gerichte des öffentlichen Rechts

Staatsgerichtshof (StGH) 127

Verwaltungsgerichtshof (VGH) 128

Zivil- und Strafgerichte

Landgericht (LG) 129

Kriminalgericht 130

Schöffengericht 131

Jugendgericht 132

Obergericht (OG) 133

Oberster Gerichtshof (OGH) 135

Richterauswahlgremium 137

Staatsanwaltschaft

Staatsanwaltschaft (STA) 139

Abkürzungsverzeichnis


Staatsoberhaupt

Landesfürst

| 07

S.D. Fürst Hans-Adam II.

von und zu Liechtenstein

Regierender Fürst seit 13. November 1989

Schloss Vaduz

Fürst-Franz-Josef-Strasse 150

9490 Vaduz

Telefon + 423 238 12 00

Stellvertreter des Landesfürsten

S.D. Erbprinz Alois

von und zu Liechtenstein

Stellvertreter des Landesfürsten seit 15. August 2004

Schloss Vaduz

Fürst-Franz-Josef-Strasse 150

9490 Vaduz

Telefon + 423 238 12 00

Mit Fürstlicher Verordnung vom 15. August 2004 betreffend die Einrichtung einer

Stellvertretung, LGBl. 2004 Nr. 171, betraute S.D. Fürst Hans-Adam II. im Sinne von Art.

13bis der Verfassung seinen zukünftigen Nachfolger, S.D. Erbprinz Alois, zur Vorbereitung

für die Thronfolge als seinen Stellvertreter mit der Ausübung aller dem Landesfürsten

zustehenden Hoheitsrechte. Der Stellvertreter hat dem Landesfürsten über wichtige

Landesangelegenheiten Bericht zu erstatten.


Landtag

08 | Rechtsgrundlage Art. 46 der Verfassung, LGBl. 1921 Nr. 15 (LR 101);

Art. 36 bis 63 des Gesetzes betreffend die Ausübung

der politischen Volksrechte in Landesangelegenheiten,

LGBl. 1973 Nr. 50 (LR 161)

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 8. Februar 2009

Sitz des Landtags

Landtagsgebäude, Peter-Kaiser-Platz 3, 9490 Vaduz

Internet-Portal des Landtags

www.landtag.li

Die Landtagsabgeordneten


Mitglieder des Landtages

| 9|

Landtagspräsident

Landtagsvizepräsidentin

Landtagsabgeordnete

Stellvertretende

Landtagsabgeordnete

Brunhart Arthur, Balzers (VU)

Wohlwend Renate, Schellenberg (FBP)

Amann-Marxer Marlies, Eschen (VU)

Batliner Christian, Triesen (FBP)

Batliner Manfred, Eschen (FBP)

Beck Doris, Ruggell (VU)

Beck Jürgen, Vaduz (VU)

Biedermann Gisela, Vaduz (VU)

Büchel Gerold, Ruggell (FBP)

Büchel Peter, Schellenberg (VU)

Frick Albert, Schaan (FBP)

Frick Pepo, Schaan (FL)

Frommelt Doris, Schaan (FBP)

Gopp Rainer, Ruggell (FBP)

Hilti Diana, Planken (VU)

Hilti Peter, Schaan (VU)

Kaiser Johannes, Schellenberg (FBP)

Kindle Elmar, Triesen (FBP)

Kranz Günther, Eschen (VU)

Kranz Werner, Nendeln (VU)

Lampert Peter, Vaduz (FBP)

Lampert Wendelin, Triesenberg (FBP)

Negele Gebhard, Triesen (VU)

Quaderer Harry, Schaan (PU)

Vogt Thomas, Triesen (VU)

Büchel Helmuth, Balzers (FBP)

Kindle-Kühnis Marion, Triesen (VU)

Konzett-Bargetze Helen, Triesen (FL)

Lampert Hubert, Mauren (FBP)

Oehri Dominik, Gamprin (VU)

Schädler Leander, Triesenberg (VU)

Wenaweser Stefan, Schaan (FBP)


LANDTAG

10 |

Fraktionen im Landtag

Fraktion der Vaterländischen Union (VU)

Fraktionssprecher

Abgeordnete

Hilti Peter, Schaan

Amann-Marxer Marlies, Eschen

Beck Doris, Ruggell

Beck Jürgen, Vaduz

Biedermann Gisela, Vaduz

Brunhart Arthur, Balzers

Büchel Peter, Schellenberg

Hilti Diana, Planken

Kranz Günther, Eschen

Kranz Werner, Nendeln

Negele Gebhard, Triesen

Vogt Thomas, Triesen

Stellvertretende

Abgeordnete

Kindle-Kühnis Marion, Triesen

Oehri Dominik, Gamprin

Schädler Leander, Triesenberg

Fraktion der Fortschrittlichen Bürgerpartei (FBP)

Fraktionssprecher

Abgeordnete

Kaiser Johannes, Schellenberg

Batliner Christian, Triesen

Batliner Manfred, Eschen

Büchel Gerold, Ruggell

Frick Albert, Schaan

Frommelt Doris, Schaan

Gopp Rainer, Ruggell

Kindle Elmar, Triesen

Lampert Peter, Vaduz

Lampert Wendelin, Triesenberg

Wohlwend Renate, Schellenberg

Stellvertretende

Abgeordnete

Büchel Helmuth, Balzers

Lampert Hubert, Mauren

Wenaweser Stefan, Schaan


Ständige Kommissionen des Landtages

| 11|

Aussenpolitische Kommission (APK)

Vorsitz

Mitglieder

Brunhart Arthur, Balzers

Amann-Marxer Marlies, Eschen

Frick Albert, Schaan

Hilti Peter, Schaan

Wohlwend Renate, Schellenberg

Finanzkommission (FKO)

Vorsitz

Mitglieder

Hilti Diana, Planken

Kindle Elmar, Triesen

Kranz Werner, Nendeln

Lampert Wendelin, Triesenberg

Vogt Thomas, Triesen

Geschäftsprüfungskommission (GPK)

Vorsitz

Mitglieder

Batliner Manfred, Eschen

Büchel Gerold, Ruggell

Büchel Peter, Schellenberg

Frick Pepo, Schaan

Negele Gebhard, Triesen


LANDTAG

12 |

Büro des Landtages

Landtagspräsident

Landtagsvizepräsidentin

Fraktionssprecher

Schriftführer

Brunhart Arthur, Balzers

Wohlwend Renate, Schellenberg

Hilti Peter, Schaan

Kaiser Johannes, Schellenberg

Büchel Gerold, Ruggell

Vogt Thomas, Triesen

Parlamentsdienst

Landtagssekretär

Hilti Josef

Stellvertreter des

Landtagssekretärs

Pfeiffer Philipp

Adresse Peter-Kaiser-Platz 3

9490 Vaduz

Telefonnummer zentral + 423 236 65 70

Internet-Portal des Landtags

www.landtag.li

Finanzkontrolle

Leiterin

Lang Cornelia

Adresse Dr. Grass-Strasse 10

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 61 18

Datenschutzstelle

Leiter

Mittelberger Philipp, Dr.

Adresse Kirchstrasse 8

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 60 90


| 13|


Regierung

14 | Rechtsgrundlage Art. 78 bis 94 der Verfassung (LR 101)

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Ernennung 25. März 2009

Sitz der Regierung

Internetportal der Regierung

Regierungsgebäude, Peter-Kaiser-Platz 1, 9490 Vaduz

www.regierung.li

Mitglieder der Regierung

Tschütscher Klaus, Dr., Regierungschef

Ressorts

Persönlicher

Mitarbeiter

Sekretariat

Präsidium

Familie und Chancengleichheit

Finanzen

Beck Peter

Mündle Hanni

Altenöder Nadine

Trummer Gerlinde

Telefon + 423 236 60 07

+ 423 236 60 18

+ 423 236 60 12

Meyer Martin, Dr.,

Regierungschef-Stellvertreter

Ressorts

Persönlicher

Mitarbeiter

Sekretariat

Wirtschaft

Verkehr

Bau

Kaufmann Markus

Schreiber Conny

Gall Petra

Telefon + 423 236 60 98

+ 423 236 60 19


Müssner Renate, Dr., Regierungsrätin

Ressorts

Sekretariat

Soziales

Gesundheit

Umwelt, Raum, Land- und

Waldwirtschaft

Beck Doreen

| 15

Telefon + 423 236 64 41

Quaderer Hugo, Regierungsrat

Ressorts

Inneres

Bildung

Sport

Sekretariat

Wanger-Bösch Verena

Hasler Sabine

Telefon + 423 236 64 42

+ 423 236 60 11

Frick Aurelia, Dr., Regierungsrätin

Ressorts

Sekretariat

Äusseres

Kultur

Justiz

Eberle Nicole

Telefon + 423 236 60 08

Regierungsrat-Stellvertreter

Büchel Hubert (Regierungschef Dr. Klaus Tschütscher)

Pedrazzini Mauro, Dr. (Regierungschef-Stellvertreter Dr. Martin Meyer)

Klein Andrea (Regierungsrätin Dr. Renate Müssner)

Moser Roland (Regierungsrat Hugo Quaderer)

Schürmann Patrick, Dr. (Regierungsrätin Dr. Aurelia Frick)


REGIERUNG

16 |

Regierungssekretär

Schädler Horst, lic. iur. HSG

Sekretär der Kollegialregierung

Sekretariat

Kohli Sandra

Seger Martina

Telefon + 423 236 60 32

Zugeordnete Stabsstellen/Bereiche:

Regierungskanzlei (RK)

Stabsstellenleiter

Schädler Horst

Telefon + 423 236 60 32

Schalteröffungszeiten

Beratungs- und Beschwerdestelle

Leiter

Montag - Freitag

08.30 – 12.00 und 14.00 – 16.30 Uhr

Sele Peter

Telefon + 423 236 60 36

Information und Kommunikation der Regierung (IKR)

Leiter

Schädler Horst (ad interim)

Telefon + 423 236 63 06

Protokoll der Regierung (PRFL)

Leiter

Hoop Wilfried

Telefon + 423 236 67 31

Adresse

Regierungsgebäude

Peter-Kaiser-Platz 1

9490 Vaduz

Fachstelle E-Government (FEG)

Leiter

Sven Lässer

Telefon + 423 236 66 57

Adresse Kirchstrasse 9

9490 Vaduz


Ressortsekretäre

| 17

Ressortsekretärin des

Regierungschefs

Ressortsekretär des

Regierungschef-Stellvertreters

Ressortsekretärin von

Regierungsrätin

Dr. Renate Müssner

Ressortsekretär von

Regierungsrat

Hugo Quaderer

Ressortsekretär von

Regierungsrätin

Dr. Aurelia Frick

Hadermann Tatjana

D'Elia Sandro

Preite-Niedhart Jeannine

Biedermann Simon

Nipp Edgar

Mitarbeiter der Regierung und der Ressorts

Ressort Präsidium

Ressort Äusseres

Ressort Inneres

Beck Peter

Fuchs Andreas

Hadermann Tatjana

Ruppen Sandra

Wille Karin

Gerner Claudia


REGIERUNG

18 |

Ressort Bildung

Ressort Familie und

Chancengleichheit

Ressort Kultur

Ressort Sport

Ressort Finanzen

Ressort Gesundheit

Ressort Soziales

Ressort Umwelt, Raum,

Land- und Waldwirtschaft

Ressort Wirtschaft

Ressort Verkehr

Ressort Justiz

Ressort Bau

Biedermann Simon

Wildhaber Patricia, Dr.

Clavadetscher Daniela

Appel-Huston Kerstin

Pingitzer Johann

Beck Peter

Rüdisser Stefan

Gassner Gerlinde

Marxer-Broder Cornelia

Hartmann Marion, Dr.

Gassner Gerlinde

Fischli Christine

Preite-Niedhart Jeannine

Looser Remo

D'Elia Sandro

Constans-Lampert Anne-Sophie

Lueger Ina

Hoop Norman

Ritter Ivana, Leiterin der Mitarbeitenden des

Ressorts Justiz

Helbock Heino

Lugger Simone, Dr.

Matt Dominik

Oberdorfer Harald

Purgstaller Erik, Dr.

Wachter Hubert

Kaufmann Andrea, Sekretariat

Hoop Norman


Stabsstellen der Regierung

| 19

Rechtsdienst der Regierung (RDR)

Stabsstellenleiterin

Frick-Tabarelli Marion, Dr.

Adresse Peter-Kaiser-Platz 2

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 60 31

Stabsstelle für Chancengleichheit (SCG)

Stabsstellenleiterin

Adresse Städtle 38

9490 Vaduz

Hadermann Tatjana (ad interim)

Telefon + 423 236 60 60

Schalteröffnungszeiten

Stabsstelle EWR (SEWR)

Stabsstellenleiterin

Adresse

Montag – Donnerstag

08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Entner-Koch Andrea, Dr.

Europark

Austrasse 79

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 60 37

Stabsstelle Financial Intelligence Unit (FIU)

Stabsstellenleiter

Adresse

Thelesklaf Daniel

Haus Risch

Äulestrasse 51

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 61 25


REGIERUNG

20 |

Stabsstelle Finanzen (SF)

Stabsstellenleiter

Lorenz Thomas

Adresse Kirchstrasse 8

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 61 12

Stabsstelle für Internationale Finanzplatzagenden (SIFA)

Stabsstellenleiterin

Gey Katja, Dr.

Adresse Städtle 17

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 76 70

Stabsstelle für Kulturfragen (SKF)

Stabsstellenleiter

Büchel Thomas

Adresse St. Florinsgasse 3

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 60 80

Stabsstelle für Landesplanung (SLP)

Stabsstellenleiter

Ospelt-Haas Hubert

Adresse Städtle 38

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 64 72

Stabsstelle öffentliches Auftragswesen (SAW)

Stabsstellenleiter

Lampert Wendelin

Adresse Städtle 38

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 62 70

Opferhilfestelle

Stabsstellenleiterin

Adresse

Banzer Barbara

Postgebäude

Landstrasse 190

9495 Triesen

Telefon + 423 236 76 96


| 21


Verwaltung

22 | Diplomatische Vertretungen im Ausland (DV)

Liechtensteinische Botschaft in Berlin

Leitung

Adresse Mohrenstrasse 42

D-10117 Berlin

Telefon + 49 3052 000 630

S.D. Prinz Stefan von und zu Liechtenstein,

a.o. und bev. Botschafter

Liechtensteinische Botschaft in Bern

Leitung

Büchel Hubert, Dr.,

a.o. und bev. Botschafter

Adresse Willadingweg 65

CH-3000 Bern 15

Telefon + 41 31 357 64 11

Liechtensteinische Botschaft in Brüssel

Ständige Vertretung des Fürstentums Liechtenstein bei der EU in Brüssel

Leitung

Adresse

Jäger Kurt,

a.o. und bev. Botschafter

1, Place du Congrès

B-1000 Bruxelles

Telefon + 32 2 229 39 00

Liechtensteinische Botschaft beim Heiligen Stuhl

Leitung

Adresse Gebhardstorkel 8

9494 Schaan

Telefon + 423 239 97 97

S.D. Prinz Nikolaus von und zu Liechtenstein,

a.o. und bev. Botschafter (nicht residierend)


Liechtensteinische Botschaft in Washington

Leitung

Adresse

Fritsche Claudia,

a.o. und bev. Botschafterin

2900 K Street, NW

Suite 602B

Washington, DC 20007

Telefon + 1 202 331 05 90

| 23

Liechtensteinische Botschaft in Österreich

Ständige Vertretung des Fürstentums Liechtenstein bei der OSZE

und den Vereinten Nationen in Wien, Liechtensteinische Botschaft in der

Tschechischen Republik mit Sitz in Wien

Leitung

Adresse Löwelstrasse 8/7

A-1010 Wien

Telefon + 43 1 535 92 11

I.D. Maria-Pia Kothbauer, Prinzessin von Liechtenstein,

a.o. und bev. Botschafterin

Ständige Vertretung des Fürstentums Liechtenstein in Genf

Leitung

Adresse

Frick Norbert,

a.o. und bev. Botschafter

35–37, Avenue Giuseppe-Motta

Postfach 158

CH-1211 Genf 20

Telefon + 41 22 734 29 00


VERWALTUNG

24 |

Ständige Vertretung des Fürstentums Liechtenstein bei den

Vereinten Nationen in New York

Leitung

Adresse

Christian Wenaweser

a.o. und bev. Botschafter

633 Third Avenue, 27th Floor

New York, N.Y. 10017

Telefon + 1 212 599 02 20

Ständige Vertretung des Fürstentums Liechtenstein beim

Europarat in Strassburg

Leitung

Adresse

Ospelt Daniel, Dr.,

a.o. und bev. Botschafter

14, rue Daniel Hirtz

F-67000 Strasbourg

Telefon + 33 388 37 11 77


Amtsstellen

| 25

Zentrale Telefonnummer

der Landesverwaltung + 423 236 61 11

Internet-Portal der Liechtensteinischen Landesverwaltung www.llv.li

Das Internet-Portal enthält ausführliche Informationen zu den Aufgabenbereichen und

Dienstleistungen der Stabsstellen, Ämter und Dienststellen der Landesverwaltung. Sie

erreichen die jeweilige Amtsstelle direkt über www.{Amtskurzzeichen}.llv.li.

Ausländer- und Passamt (APA)

Amtsleiter

Walch Hans Peter

Adresse Städtle 38

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 61 41

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr,

Montag und Mittwoch durchgehend geöffnet

Mittwochs bis 18.00 Uhr

Amt für Auswärtige Angelegenheiten (AAA)

Amtsleiter

Frick Martin, Dr.

Adresse Heiligkreuz 14

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 60 58

Amt für Berufsbildung und Berufsberatung (ABB)

Amtsleiter

Kranz Werner

Adresse Postplatz 2

9494 Schaan

Telefon + 423 236 72 10

Öffnungszeiten

Berufsinformationszentrum

Montag – Freitag 13.30 – 17.00 Uhr

Mittwochs bis 19.00 Uhr


VERWALTUNG

26 |

Amt für Bevölkerungsschutz (ABS)

Amtsleiter

Banzer Emanuel

Adresse Zollstrasse 45

Postfach 684

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 69 16

Amt für Gesundheit (AG)

Amtsleiter

Gstöhl Peter

Adresse Äulestrasse 51

Postfach 684

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 73 34

Grundbuch- und Öffentlichkeitsregisteramt (GBOERA)

Amtsleiter

Hammermann Bernd, Dr.

Adresse Äulestrasse 70

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 62 00

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr

Mittwochs bis 18.00 Uhr (Abteilung Grundbuch)

Hochbauamt (HBA)

Amtsleiter

Büchel Peter

Adresse Städtle 38

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 60 72

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.30 – 11.30 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr


Amt für Informatik

Amtsleiter

Eberle Günter (ad interim)

Adresse Kirchstrasse 9

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 66 35

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.00 – 11.30 Uhr und 13.30 – 17.00 Uhr

| 27

Amt für Kommunikation (AK)

Amtsleiter Bühler Kurt J.

Adresse Gerberweg 5

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 64 88

Landesarchiv (LA)

Amtsleiter

Vogt Paul

Adresse Peter-Kaiser-Platz 2

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 63 40

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr

Landeskasse (LK)

Amtsleiter

Kieber Thomas

Adresse Kirchstrasse 8

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 64 28

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

09.00 – 11.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr


VERWALTUNG

28 |

Landespolizei (LP)

Amtsleiter

Hasler Adrian

Adresse Gewerbeweg 4

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 71 11

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

07.30 – 19.00 Uhr

An Wochenenden und Feiertagen bei dringenden

Notfällen

Landwirtschaftsamt (LWA)

Amtsleiter

Ospelt Julius

Adresse Dr. Grass-Strasse 12

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 66 03

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.30 – 11.30 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr

Amt für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen (ALKVW)

Amtsleiter

Malin Peter, Dr.

Adresse Postplatz 2

9494 Schaan

Telefon + 423 236 73 11

Motorfahrzeugkontrolle (MFK)

Amtsleiter

Frick Fidel

Adresse Gewerbeweg 4

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 75 08

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.30 – 12.00 Uhr und 13.30 – 16.30 Uhr

Mittwochs bis 18.00 Uhr


Amt für Personal und Organisation (APO)

Amtsleiter

Kind Thomas (ad interim)

Adresse Kirchstrasse 9

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 66 43

| 29

Schulamt (SA)

Amtsleiter

Adresse

Kind Arnold

Europark

Austrasse 79

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 67 70

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.30 – 11.30 Uhr und 13.30 – 16.30 Uhr

Amt für Soziale Dienste (ASD)

Amtsleiter

Schaffer Heinz (ad interim)

Adresse Postplatz 4

9494 Schaan

Telefon + 423 236 72 72

Schalteröffnungszeiten

Montag – Donnerstag

08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr

Freitag bis 16.30 Uhr


VERWALTUNG

30 |

Amt für Statistik (AS)

Amtsleiter

Oehry Wilfried, Dr.

Adresse Äulestrasse 51

9490 Vaduz

Telefon +423 236 68 76

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.30 – 11.30 Uhr und 13.30 – 16.30 Uhr

Steuerverwaltung (STV)

Amtsleiter

Büchel Bernhard

Adresse Heiligkreuz 8

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 68 17

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.00 – 11.30 Uhr und 13.30 – 16.00 Uhr

Tiefbauamt (TBA)

Amtsleiter

Verling Markus

Adresse Städtle 38

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 60 72

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.30 – 11.30 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr

Amt für Umweltschutz (AUS)

Amtsleiter

Kindle Helmut, Dr.

Adresse Dr. Grass-Strasse 12

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 61 91


Amt für Volkswirtschaft (AVW)

Amtsleiter

Hausmann Christian

Adresse Poststrasse 1

9494 Schaan

Telefon + 423 236 68 71

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.30 – 11.30 Uhr und 13.30 – 16.30 Uhr

Mittwochs bis 18.00 Uhr (Arbeitslosenversicherung und

Arbeitsmarktservice)

| 31

Amt für Wald, Natur und Landschaft (AWNL)

Amtsleiter

Näscher Felix, Dr.

Adresse Dr. Grass-Strasse 12

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 64 00

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag:

08.30 – 11.30 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr

Amt für Wohnungswesen (AWW)

Amtsleiter

Marxer Harald

Adresse Städtle 38

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 69 11

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.30 – 11.30 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr

Zivilstandsamt (ZSA)

Amtsleiter

Meier Hansjörg

Adresse St. Florinsgasse 3

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 69 26

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.30 – 11.30 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr

Mittwochs bis 18.00 Uhr


VERWALTUNG

32 |

Dienststellen

Bauadministration (BA)

Dienststellenleiter

Wohlwend Fritz

Adresse Städtle 38

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 60 73

Dienststelle für Sport (DS)

Dienststellenleiter

Näscher Stefano

Adresse Im Rietacker 4

9494 Schaan

Telefon + 423 236 63 30

Schalteröffnungszeiten

Montag – Freitag

08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.00 Uhr


| 33


Kommissionen und Beiräte

34 |

Akkreditierungsrat

Der Akkreditierungsrat berät insbesondere die Liechtensteinische Akkreditierungsstelle,

welche bei der Technischen Prüf-, Mess- und Normenstelle beim Amt für Volkswirtschaft

eingerichtet ist, überprüft vorgenommene Begutachtungen und erarbeitet Entscheidungsanträge

zuhanden der Akkreditierungsstelle.

Der Akkreditierungsrat besteht aus drei bis sechs Mitgliedern.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 18 des Gesetzes über die Akkreditierung und

Notifizierung, LGBl. 1996 Nr. 82 (LR 941.22)

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 26. Oktober 2010

Vorsitz

Mitglieder

– Hälg Bruno, Schaan

– Beck Josef, Planken (LIHK)

– Facklam Thomas, Dr. Ing., Berlin (DAkkS Deutsche

Akkreditierungsstelle GmBH)

– Friers Günter P., Dipl. Ing., Wien (Österreichische

Akkreditierungsstelle)

– Nigg Jürgen, Vaduz (WKL 1 )

1

Ein Abkürzungsverzeichnis befindet sich auf der letzten Seite.


Dreigliedrige Kommission zur Beobachtung des

Arbeitsmarktes

| 35

Die dreigliedrige Kommission beobachtet den Arbeitsmarkt. Stellt sie Missbräuche auf

dem Arbeitsmarkt fest, so sucht sie eine direkte Verständigung mit den betroffenen Arbeitgebern.

Gelingt dies innert zwei Monaten nicht, so beantragt sie der Regierung den

Erlass eines Normalarbeitsvertrages, der für die betroffenen Branchen oder Berufe Mindestlöhne

vorsieht. Sie hat das Recht auf Auskunft und Einsichtnahme in alle Dokumente,

die für die Durchführung der Untersuchung notwendig sind. Im Streitfall entscheidet das

Amt für Volkswirtschaft.

Die Kommission setzt sich aus einer gleichen Zahl von Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern

sowie Vertretern des Staates zusammen. Bezüglich der Wahl ihrer Vertreter

steht den Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden ein Vorschlagsrecht zu.

Rechtsgrundlage § 1173a Art. 111b ABGB, LGBl. 2007 Nr. 104 (LR 210.0)

Wahlbehörde

Regierung

Wahl 24. April 2007

Ersatzwahl 12. April 2011

Vorsitz

Mitglieder

– Hausmann Christian, lic. oec. HSG, Leiter des Amtes für

Volkswirtschaft (Vertreter des Staates)

– Haas Brigitte, lic. iur., Vaduz (LIHK) (Vertreterin AG)

– Langenbahn Sigi, Triesen (LANV) (Vertreter AN)

– Ritter Michael, Dr., Vaduz (Vertreter des Staates)

– Schädler Christine, Triesen (LANV) (Vertreter AN)

– Tschütscher Hans-Peter, Schaan (WKL) (Vertreter AG)


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

36 |

Kommission für Architekten und andere qualifizierte

Berufe im Bereich des Bauwesens

Der Kommission für Architekten und andere qualifizierte Berufe im Bereich des Bauwesens

obliegt die Erteilung oder der Entzug von Bewilligungen zur selbständigen

Ausübung des Berufes, die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen, die Führung

eines Berufsverzeichnisses und die Ahndung von Übertretungen im Bereich der

Architekten oder eines anderen qualifizierten Berufs im Bereich des Bauwesens.

Die Kommission besteht aus fünf Mitgliedern und drei Ersatzmitgliedern. Ihr gehören

unter anderem ein Vertreter des Hoch- oder Tiefbauamtes oder des Amtes für Volkswirtschaft

als Vorsitzender sowie zwei auf Vorschlag der Liechtensteinischen Ingenieur- und

Architektenvereinigung gewählte Mitglieder an.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 25 des Gesetzes über die Architekten und andere

qualifizierte Berufe im Bereich des Bauwesens, LGBl.

2008 Nr. 188

(LR 933.1)

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 3. März 2009

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Oehri Karl-Heinz, Dipl. Ing. FH, Amt für

Volkswirtschaft

– Beck Patrick, Dipl. Arch. FH, Triesenberg

– Noser Thomas, Dipl. Ing. HTL, Vaduz (LIA)

– Risch Jeanette, Dipl. Arch. FH, Schaan (LIA)

– Verling Helmut, Dipl. Ing. FH in Raumplanung, Vaduz

– Beck Markus, Dipl. Ing. ETH, Balzers (LIA)

– Bühler-Mündle Bettina, Eschen

– Matt Patrick, Dipl. Arch. ETH, Mauren


Beratende Kommission gemäss Art. 85 Asylgesetz

| 37

Die Kommission berät die Regierung in allen Fragen in Zusammenhang mit der Aufnahme

von Asylsuchenden und Schutzbedürftigen.

Sie besteht aus sieben bis elf Mitgliedern, welche sich aus Vertretern der Regierung, der

Gemeinden, des Ausländer- und Passamtes, des Amtes für Auswärtige Angelegenheiten,

der Wirtschaft und der Hilfswerke zusammensetzen. Die Regierung bestimmt den

Vorsitzenden.

Rechtsgrundlage Art. 85 des Asylgesetzes, LGBl. 2012 Nr. 29

(LR 152.31)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 6. Juli 2010

Vorsitz

Mitglieder

– Batliner Martin, Dr., Eschen (FHL)

– Boricic Christina, Feldkirch (LANV)

– Haas Brigitte, lic. iur., Vaduz (LIHK)

– Kieber Marina, Mauren (FHL)

– Kranz Günther, Gemeindevorsteher Eschen

– Lendi Thomas, Schaan (FHL)

– Potolidis-Beck Panagiotis, lic.rer.soc., Vaduz

– Schädler Isabell, Schaan (WKL)

– Sele Hubert, Gemeindevorsteher Triesenberg

– Walch Hans Peter, Mag. oec., Leiter des Ausländerund

Passamtes


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

38 |

Berufsbildungsbeirat

Der Berufsbildungsbeirat berät die Regierung in Fragen der Berufsbildung.

Er setzt sich aus Vertretern der Organisationen der Arbeitswelt, einem Vertreter der schulisch

organisierten beruflichen Grundbildung sowie je einem Vertreter des Schulamtes

und des Amtes für Berufsbildung und Berufsberatung zusammen. Der Berufsbildungsbeirat

besteht aus höchstens sieben Mitgliedern.

Rechtsgrundlage Art. 65 des Berufsbildungsgesetzes, LGBl. 2008 Nr. 103

(LR 412.0)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 3. Februar 2009

Ersatzbestellung 6. Oktober 2009

Vorsitz

– Kranz Werner, Dipl. Ing. FH, Leiter des Amtes für

Berufsbildung und Berufsberatung

Mitglieder

Mitglied mit

beratender Stimme

– Haas Brigitte, lic. iur., Vaduz (LIHK)

– Hardegger Anita, Vaduz (LBV)

– Heeb Benedikt, Oberriet (BZB)

– Noser Walter, Schulamt

– Nutt Rolf, Ruggell (LANV)

– Schurte Ivan, Eschen (WKL)

– Ambühl Peter, Dipl. Psych. FH, Schaan


39 | Berufsmaturakommission

| 39

Die Berufsmaturakommission leitet und beaufsichtigt das Verfahren zur Erlangung der

Berufsmaturität.

Die Kommission wird für die Dauer von vier Jahren bestellt und besteht aus je einer Vertretung

des Schulamtes, des Amtes für Berufsbildung und Berufsberatung, der Universität

Liechtenstein, der Schulleitung und einem weiteren Mitglied. Der Vorsitz wird von der

Regierung bestimmt.

Rechtsgrundlage Art. 52f des Schulgesetzes, LGBl. 1972 Nr. 7 (LR 411.0)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 21. August 2012

Vorsitz

Vizevorsitz

Mitglieder

– Kind Arnold, Leiter des Schulamtes

– Kranz Werner, Leiter des Amtes für Berufsbildung und

Berufsberatung

– Banzer Roman, Universität Liechtenstein

– Gantner-Vogt Nicole, Dr., Planken

– Haas Brigitte, lic. iur., Vaduz

Mitglied mit

beratender Stimme

– Miescher Daniel, Dr., Schulleiter der

Berufsmittelschule


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

40 |

Kommission für die Ausrichtung von Bewirtschaftungsbeiträgen

zur Erhaltung der Magerwiesen

Die Kommission für die Ausrichtung von Bewirtschaftungsbeiträgen zur Erhaltung von

Magerwiesen berät die Regierung und das Amt für Wald, Natur und Landschaft. Sie

begutachtet Grundflächen, die ins Magerwieseninventar aufgenommen werden sollen,

schlägt Abänderungen des Magerwieseninventars vor, bestimmt die Höhe des

Artenbonus, überwacht die Einhaltung der Bestimmungen der Verordnung und nimmt

Stellung zu Eingriffen in Magerstandorte, die über die bisherige extensive Nutzung

hinausgehen.

Sie besteht aus vier Mitgliedern und zwei Ersatzmitgliedern. Der Kommission gehören

zwei Vertreter der Landwirtschaft und zwei Vertreter der Naturschutzorganisationen

an. Der Vorsitz und die Geschäftsführung obliegen einem Vertreter des Amtes für Wald,

Natur und Landschaft.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 11 der Verordnung über die Ausrichtung von

Bewirtschaft-ungsbeiträgen zur Erhaltung der

Magerwiesen, LGBl. 1996 Nr. 187 (LR 451.015)

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 7. April 2009

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Schädler Josef, Amt für Wald, Natur und Landschaft

– Büchel Josef, Balzers (VBO)

– Kaufmann Wilfried, Balzers (BZG)

– Rheinberger Peter, Dr. med., Vaduz (LGU)

– Schurti Leopold, Triesen (VBO)

– Bettin Oliver, Gamprin-Bendern (LGU)

– Malin Gebhard, Mauren (VBO)


Kommission für Chancengleichheit

| 41

Die Kommission für Chancengleichheit ist zuständig für die ämterübergreifende

Koordination von Fragen der Chancengleichheit. Diesbezüglich beobachtet sie die

Entwicklung, berät die Regierung, erarbeitet Empfehlungen und Anträge zuhanden der

Regierung und überwacht die getroffenen Massnahmen. Sie kann ferner zu Fragen der

Chancen gleichheit mit gesellschaftlicher Relevanz Stellung nehmen.

Rechtsgrundlage Bericht und Antrag der Regierung Nr. 122/2004

Wahlbehörde

Regierung

Wahl 1. März 2005

Vorsitz

Mitglieder

– Schädler Horst lic. iur., Regierungssekretär

– Frick Martin, Dr. iur. LL.M., Leiter des Amtes für

Auswärtige Angelegenheiten

– Hasler Adrian, lic. oec., Polizeichef

– Hausmann Christian, lic. oec HSG, Leiter des Amtes für

Volkswirtschaft

– Haderman Tatjana, Leiterin der Stabsstelle für

Chancengleichheit (ad interim)

– Schaffer Heinz, Leiter des Amtes für Soziale Dienste

(ad interim)

– Walch Hans Peter, Mag. oec., Leiter des Ausländerund

Passamtes

– Kind Arnold, Leiter des Schulamtes


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

42 |

Denkmalschutzkommission

Die Denkmalschutzkommission berät die Regierung in allen Fragen des Denkmalschutzes.

Sie besteht aus einem Regierungsmitglied als Vorsitzenden und aus weiteren vier bis

sechs Mitgliedern, die von der Regierung nach Anhören des Historischen Vereins für

die Dauer von vier Jahren gewählt werden.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 25 des Denkmalschutzgesetzes,

LGBl. 1977 Nr. 39 (LR 445.0)

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 13. November 2012

Vorsitz

Mitglieder

– Frick-Muggli Aurelia, Dr., Regierungsrätin

– Biedermann Klaus, lic. phil., Vaduz (Historischer Verein)

– Boss Walter, Vaduz

– Brunhart Frank, Dipl. Arch. ETH, Balzers (LIA)

– Clavadetscher Urs, Felsberg (Historischer Verein)

– Foser Marcel, Schellenberg

– Streckel Dagmar, Schaan (Historischer Verein)


Einigungsamt

| 43

Das Einigungsamt vermittelt bei Kollektivstreitigkeiten aus dem Arbeitsvertrag zwischen

Arbeitnehmern und Arbeitgebern.

Auf Vorschlag der Interessenverbände der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer werden von

der Regierung je zwei Mitglieder und je zwei Ersatzmitglieder bestellt. Die Regierung

ernennt von sich aus ein fünftes Mitglied für den Vorsitz.

Rechtsgrundlage Art. 103 des Arbeiterschutzgesetzes, LGBl. 1946 Nr. 4

(LR 821.41)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2013

Wahl 16. November 2010

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Schädler Horst, lic. iur., Regierungssekretär

– Haas Brigitte, lic. iur., Vaduz (LIHK)

– Kaiser Robert, Mauren (LANV)

– Langenbahn Sigi, Planken (LANV)

– Matt Arnold, Mauren (WKL)

– Biedermann Jakob, Balzers (LIHK)

– Jehle Michael, lic. iur., Landrichter

– Nigg Jürgen, Vaduz (WKL)

– Schurte Edelgard, Triesen (LANV)

– Sohler Petra, Mauren (LANV)


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

44 |

Energiekommission

Die Energiekommission berät die Regierung in allen energiepolitischen Belangen. Sie

beobachtet das energiepolitische Umfeld sowie die technologische Entwicklung im

Energiebereich und überwacht laufend die Massnahmen gemäss Energieeffizienzgesetz

im Hinblick auf ihre Zielerreichung. Sie ist ausserdem zuständig für die Zusicherung

und die Ausrichtung von Förderbeiträgen für Demonstrationsobjekte und andere

Anlagen sowie die Zusicherung der Abnahme und Vergütung von Elektrizität für solche

Objekte und Anlagen. Die Energiekommission kann Informations- und Sensibilisierungskampagnen,

insbesondere hinsichtlich energieeffizienter Beleuchtungsmittel und

Haushaltsgeräte durchführen.

Die Energiekommission besteht aus dem Inhaber des Ressorts Wirtschaft als Vorsitzenden

und vier weiteren Mitgliedern, die über besonderes energiepolitisches Fachwissen verfügen.

Rechtsgrundlage Art. 20 des Energieeffizienzgesetzes, LGBl. 2008 Nr. 116

(LR 730.2)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 28. August 2012

Vorsitz

Mitglieder

– Meyer Martin, Dr., Regierungschef-Stellvertreter

– Elkuch Philipp, MBA, Zürich

– Meier-Eberle Anja, Schaan

– Nigg Adolf, Balzers

– Ospelt Christoph, Dipl. natw. ETH, SMBT MIT, Vaduz


Kommission für Energiemarktaufsicht

| 45

Die Kommission für Energiemarktaufsicht ist eine von der Regierung errichtete Regulierungsbehörde.

Sie kann alle Massnahmen treffen, die zur Marktaufsicht nach Massgabe

des Staatsvertragsrechts, insbesondere des EWR-Rechts, erforderlich sind. Zudem berät

sie die Regierung in grundsätzlichen oder sonst bedeutsamen Fragen der Elektrizitäts-,

Erdgas- und Energiepolitik.

Die Kommission besteht aus fünf stimmberechtigten Mitgliedern, welche von der Regierung

auf vier Jahre bestellt werden. Der Vorsitzende und sein Stellvertreter werden

von der Regierung ernannt.

Rechtsgrundlage Art. 25 des Energiemarktgesetzes, LGBl. 2002 Nr. 144

(LR 730.3); und Art. 21 des Gasmarktgesetzes,

LGBl. 2003 Nr. 218 (LR 733.2)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 2. November 2010

Vorsitz

Stellvertreter des

Vorsitzenden

Mitglieder

– Wenaweser Stefan, Dr., Schaan

– Willi Arthur, Dipl. Ing. ETH, Balzers

– Böhi Werner, Dipl. Ing. ETH, Chur

– Frick Gebhard, lic. oec. publ., Schaan

– Heeb Adolf, Vaduz


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

46 |

Kommission für Entwicklungspolitik

Die Kommission für Entwicklungspolitik berät die Regierung in strategischen Fragen der

Internationalen Humanitären Zusammenarbeit und Entwicklung und steht unter dem

Vorsitz der Inhaberin des Ressorts Äusseres.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 12 des Gesetzes über die Internationale Humanitäre

Zusammenarbeit und Entwicklung (IHZEG), LGBl. 2007

Nr. 149 (LR 974.0)

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 2. Juni 2009

Vorsitz

Mitglieder

– Frick Aurelia, Dr., Regierungsrätin

– Batliner Rudolf, Eschen als Vertreter des

Liechtensteinischen Entwicklungsdienstes

– Bommes Michael, Prof. Dr., Osnabrück

– Frick Hansjörg, Schaan

– Frick Martin, Dr. iur. LL.M. / Hoch Andrea, lic. phil., als

Vertreter des Amtes für Auswärtige Angelegenheiten

– ein Vertreter des Ausländer und Passamtes

– Hailbronner Kay, Prof. Dr. Dr. h.c., Konstanz

– Lorenz Thomas, Vertreter der Stabsstelle Finanzen

– Näscher Felix, Dr., als Vertreter des Amtes für Wald,

Natur und Landschaft

– Niggli Peter, Berb

– Ulrich Ralf E., Prof. Dr., Bielefeld


Fischereibeirat

| 47

Der Fischereibeirat berät die Regierung in grundsätzlichen Fragen der Fischerei und

führt die Fischereiprüfungen durch.

Er besteht aus je zwei Vertretern aus Fischerei- und Naturschutzkreisen. Der Vorsitz

obliegt dem Leiter des Amtes für Umweltschutz.

Rechtsgrundlage Art. 26 des Fischereigesetzes, LGBl. 1990 Nr. 44

(LR 923.0) und Art. 4 der Verordnung über die

Fischereiprüfung und Fischereikarten, LGBl. 1992 Nr. 32

(LR 923.016)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 9. November 2010

Ersatzwahl 3. Mai 2011

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Kindle Helmut, Dr., Leiter des Amtes für Umweltschutz

– Biedermann Günther, Ruggell (Fischereiverein

Liechtenstein)

– Kühnis Rainer, Vaduz (LGU)

– Risch Markus, Ruggell (Fischereiverein Liechtenstein)

– Willi Georg, Mauren (BZG)

– Steuble Roger, Triesenberg (Fischereiverein

Liechtenstein)

– Vogt Marcus, Triesenberg (Fischereiverein

Liechtenstein)


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

48 |

Prüfungskommission für die Prüfung der fachlichen

Eignung zur Führung eines Güter- und Personenkraft-

Verkehrsunternehmens

Die Kommission führt die Prüfung der fachlichen Eignung zur Führung eines Güter- und

Personenkraftverkehrsunternehmens durch.

Die Prüfungskommission besteht aus fünf Mitgliedern und wird von der Regierung

für die Dauer von vier Jahren bestellt. Sie setzt sich aus je einem Vertreter der Motorfahrzeugkontrolle,

der Landespolizei und der Wirtschaftskammer Liechtenstein sowie

zwei Vertretern des Amtes für Volkswirtschaft zusammen. Ein Vertreter des Amtes für

Volkswirtschaft führt den Vorsitz.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 5 der Verordnung vom 12. Dezember 2006 betreffend

die Abänderung der Verordnung über die Prüfung

der fachlichen Eignung zur Führung eines Güter- und

Personenkraft verkehrsunternehmens, LGBl. 2006 Nr. 261

(LR 741.631.3)

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 17. November 2009

Ersatzwahl 20. Dezember 2011

Vorsitz

Mitglieder

– Daniel Keller, Amt für Volkswirtschaft

– Beck Jürgen, Vaduz (Wirtschaftskammer Liechtenstein

– Transportgewerbe)

– Büchel Alexander, Landespolizei

– Frick Fidel, Leiter der Motorfahrzeugkontrolle

– Hauser Wilfried, Mag. iur., Amt für Volkswirtschaft


Prüfungskommission für die Gastwirteprüfung

| 49

Die Prüfungskommission ist verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung der

Prüfungen sowie die Bewertung der Prüfungsleistungen.

Sie besteht aus fünf Mitgliedern und zwei Ersatzmitgliedern, welche von der Regierung

für die Dauer von vier Jahren bestellt werden. Ihr haben ein Vertreter des Amtes für

Volkswirtschaft, ein Vertreter des Amtes für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen,

zwei Personen aus dem Bereich Gastgewerbe sowie ein Rechtsexperte anzugehören.

Den Vorsitz führt der Vertreter des Amtes für Volkswirtschaft.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 6 der Verordnung über die fachliche Eignung im

Gastgewerbe, LGBl. 2006 Nr. 254 (LR 935.101.5)

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 7. Dezember 2010

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Oehri Karl-Heinz, Dipl. Ing. FH, Amt für Volkswirtschaft

– Foser Markus, Balzers

– Gödl Rudolf, Vaduz

– Konrad Karlheinz, Mag. iur., Schaan

– Meier Susanne, Mag., Amt für Lebensmittelkontrolle

und Veterinärwesen

– Berger Rolf, Vaduz

– Büchel Peter, Balzers


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

50 |

Prüfungskommission der Gefahrgutbeauftragten

Die Prüfungskommission der Gefahrgutbeauftragten bereitet die Durchführung der

Prüfungen vor und bewertet die Prüfungsleistungen. Ihr gehört je ein Vertreter des

Amtes für Handel und Transport, des Amtes für Umweltschutz und der Landespolizei an.

Sie setzt sich aus drei bis vier Mitgliedern zusammen, welche von der Regierung für

die Dauer von vier Jahren bestellt werden. Den Vorsitz führt der Vertreter des Amtes für

Volkswirtschaft.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 6 der Verordnung über die fachliche Eignung des

Gefahrgutbeauftragten, LGBl 2011 Nr. 149 (LR 741.622)

Regierung

Mandatsperiode 2011 bis 2015

Wahl 3. Mai 2011

Vorsitz

Mitglieder

– Hauser Wilfried, Amt für Volkswirtschaft

– Büchel Alexander, Landespolizei

– Frick Manfred, Amt für Umweltschutz

– Renner Willi, Landespolizei


Fachbeirat für Geldspiele

| 51

Der Fachbeirat steht der Regierung, dem Amt für Volkswirtschaft und der

Finanzmarktaufsicht (FMA) bei allen fachlichen und strategischen Fragen des

Geldspielwesens zur Seite. Er unterstützt sie bei der Druchführung des Geldspielgesetzes

und kann ihnen Empfehlungen unterbreiten.

Er setzt sich aus drei bis fünf Mitgliedern zusammen, welche von der Regierung für die

Dauer von vier Jahren bestellt werden.

Rechtsgrundlage Art. 80 des Geldspielgesetzes (GSG) vom 30. Juni 2010,

LGBl 2010 Nr. 235 (LR 935.51)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2011 bis 2015

Wahl 5. Juli 2011

Vorsitz

Mitglieder

– Dr. George Häberling, Rechtsanwalt, Zug

– Dr. med. Andreas Canziani, FMH Psychiatrie und

Psychotherapie, Zürich

– Manuel Richard, Stv. Geschäftsführer Comlot, Bern

– Martin Sychold, Schweizerisches Institut für

Rechtsvergleichung, Lausanne


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

52 |

Gestaltungskommission

Die Gestaltungskommission berät die Baubehörden in siedlungsplanerischen Fragen und

beurteilt insbesondere Überbauungspläne, Gestaltungspläne, Richtpläne sowie von der

Regelbauweise abweichende Projekte.

Sie setzt sich aus fünf bis sieben Fachleuten zusammen. Ihr gehört der Leiter der Stabsstelle

für Landesplanung als Vorsitzender von Amtes wegen an.

Rechtsgrundlage Art. 93 des Baugesetzes, LGBl. 2009 Nr. 44 (LR 701.0)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2014

Wahl 6. März 2012

Vorsitz

Mitglieder

– Ospelt-Haas Hubert, Dipl. Arch. ETH/SIA, Raumplaner

NDS-ETH, Leiter der Stabsstelle für Landesplanung

– Binotto Werner, Dipl. Arch. HBK/BSA, St.Gallen

– Hohenfellner Hans, Dipl. Ing. Arch., Feldkirch

– Ospelt Denise, Dipl. Arch. ETH, Vaduz (LIA)

– Schreiber Hanspeter, Dipl. Arch., Mauren (LIA)

– zwei Vertreter der jeweiligen Gemeindebaubehörde


Gewaltschutzkommission

| 53

Die Gewaltschutzkommssion (GSK) wurde im Sommer 2003 von der Regierung des

Fürstentums Liechtenstein eingerichtet und dem Ressort Inneres unterstellt. In der GSK

sind Vertreter des Amtes für Soziale Dienste, des Schulamtes, der Staatsanwaltschaft,

der Landespolizei, des Amtes für Auswärtige Angelegenheiten sowie des Vereins

Liechtensteiner Jugendorganisationen VLJ vertreten.

Aufgabe der GSK ist es, die Regierung in Gewaltfragen zu beraten sowie Massnahmen

zur Verhinderung und Bekämpfung von Gewaltphänomenen vorzuschlagen.

Wahlbehörde

Regierung

Wahl 24. Juni 2003

Ersatzwahl 23. Mai 2006 / 13. Juli 2010 / 07. Februar 2012

Vorsitz

Mitglieder

– Hoch Jules, Leiter der Kriminalpolizei

– Büchel Michael, Feldkirch

(Vereinigung Liecht. Jugendorganisationen)

– Frommelt Ludwig, Amt für Soziale Dienste

– Haun Frank, Dr., Staatsanwaltschaft

– Manz Beat, lic. phil., Schulamt

– Müssner Helmut, Schulamt

– Potolidis-Beck Panagiotis, Amt für Auswärtige

Angelegenheiten


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

54 |

Kommission für die Gleichstellung von Frau und Mann

Die Kommission ist ständiges Beratungsorgan der Regierung im Hinblick auf die Gleichstellung

von Frau und Mann.

Die Kommission besteht aus einer Vorsitzenden und aus weiteren vier bis sechs Personen.

Die Leiterin der Stabsstelle für Chancengleichheit ist beratendes Mitglied.

Rechtsgrundlage Art. 18 des Gleichstellungsgesetzes, LGBl. 1999 Nr. 96

(LR 105.1)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 08. Juni 2010

Ersatzwahl 10. April 2012

Vorsitz

Mitglieder

Mitglied mit

beratender Stimme

– Goop Helen, Eschen

– Büchel-Foser Emerita, Ruggell

– Büchel-Meier Gabi, Mauren

– Frick Günther, Balzers

– Hasler Norbert, Gamprin

– Jenny Karin, Nendeln

– Oehri-Wanger Patricia, Schellenberg

– Haderman Tatjana, Leiterin der Stabsstelle für

Chancengleichheit (ad interim)


Hauptwahl- oder Hauptabstimmungskommissionen

| 55

Die Hauptwahl- oder Hauptabstimmungskommission jeder Landschaft überprüft in

Landesangelegenheiten die Wahl- und Abstimmungsergebnisse aus den Gemeinden.

Eine Kommission besteht aus höchstens elf Mitgliedern und sechs Ersatzmitgliedern.

Die Regierung bestimmt den Vorsitz.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 23 des Gesetzes betreffend die Ausübung der politischen

Volksrechte in Landesangelegenheiten, LGBl. 1973

Nr. 50 (LR 161)

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 10. März 2009

Ersatzwahl 31. Mai 2011

Hauptwahl- oder Hauptabstimmungskommission Oberland

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Beck Heinz, Vaduz

– Falk Michael, Schaan

– Fasel Anja, Vaduz

– Gassner Moritz, Vaduz

– Gassner Stefan, Triesenberg

– Gerster Peter, Vaduz

– Nägele Martin, Triesen

– Noser Walter, Vaduz

– Tellenbach Elisabeth, Balzers

– Vogt Christian, Balzers

– Wachter Franz, Vaduz

– Agnolazza Evi, Balzers

– Beck Christoph, Triesenberg

– Gstöhl Marcel, Triesen

– Langenbahn Katja, Vaduz

– Schaedler Werner, Planken

– Zechner Klaudia, Schaan


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

56 |

Hauptwahl- oder Hauptabstimmungskommission Unterland

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Elkuch Roland, Schellenberg

– Biedermann Jörg, Gamprin-Bendern

– Gantenbein Monika, Mauren

– Hasler Gerhard, Gamprin

– Hoop Stefan, Ruggell

– Ladner Esther, Schellenberg

– Lampert Walter, Schellenberg

– Marxer Franz, Mauren

– Marxer Herbert, Eschen

– Matt Andrea, Mauren

– Ritter Regula, Mauren

– Biedermann Manfred, Mauren

– Biedermann Ursula, Ruggell

– Büchel Peter, Ruggell

– Estermann Daniel, Mauren

– Willburger Edith, Mauren


Integrationsausschuss für Rechtsanwälte

| 57

Der Integrationsausschuss für Rechtsanwälte ist für die Angelegenheiten im

Zusammenhang mit der Eingliederung niedergelassener europäischer Rechtsanwälte nach

effektiver und regelmässiger Tätigkeit im Inland zuständig. Der Integrationsausschuss

legt den Ablauf des Verfahrens fest und entscheidet über die Erbringung von Nachweisen.

Die Regierung bestellt für die Dauer von vier Jahren einen Integrationsausschuss für

Rechtsanwälte. Er besteht aus fünf Mitgliedern und ebenso vielen Ersatzmitgliedern.

Ihm haben je ein Mitglied des Staatsgerichtshofes, des Obersten Gerichtshofes, des

Obergerichtes und des Verwaltungsgerichtshofes sowie ein von der Rechtsanwaltskammer

namhaft gemachter Rechtsanwalt anzugehören. Die Regierung bestimmt den Vorsitz.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 54m des Gesetzes über die Rechtsanwälte,

LGBl. 1993 Nr. 41, in der geltenden Fassung

(LR 173.510)

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 19. Januar 2010

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Wanger Philipp, lic. iur., Vaduz (RAK)

– Beck Marzell, lic. iur., Vaduz (STGH)

– Hagen Lothar, Dr., Vaduz, (OG)

– Hotz Reinhold, Prof. Dr., Wald ZH (OGH)

– Seeger Marion, lic. iur., Vaduz (VGH)

– Delle-Karth Gert, Dr., Innsbruck (OGH)

– Fehr Rudolf, lic. iur. et oec., Vaduz (OG)

– Frick Marie-Theres, Dr., Schaan (RAK)

– Lampert Siegbert, lic. iur. HSG, Triesenberg (StGH)

– Tschikof Daniel, lic. iur., Balzers (VGH)


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

58 |

Kommission für Integrationsfragen

Die Kommission für Integrationsfragen befasst sich mit Fragen in Zusammenhang mit

dem Aufenthalt von Ausländern in Liechtenstein.

Die Regierung bestellt für die Dauer von vier Jahren eine Kommission für

Integrationsfragen. Sie besteht aus der zuständigen Fachperson für Integrationsfragen

des Ausländer- und Passamtes als Leiter der Kommission, einem Vertreter der Stabsstelle

für Chancengleichheit und aus acht weiteren Mitgliedern, worauf zu achten ist, dass die

Hälfte der Kommissionsmitglieder Ausländer sind.

Die Kommission ist administrativ dem Ausländer- und Passamt zugeordnet.

Rechtsgrundlage Art. 46 des Gesetzes über die Ausländer, LGBl. 2008

Nr. 311 (LR 152.20) und Art. 18 der Verordnung über die

Integration von Ausländern (LR 152.205)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 30. Juni 2009

Vorsitz

Mitglieder


– Meier René, Fachbeauftragter für Integrationsfragen,

Ausländer- und Passamt

– Alilovic Blagica, Buchs

– Brunhart Arthur, Gemeindevorsteher Balzers

– Cvejić Andreas, Balzers (Dachverband der Ausländervereinigungen)

– Eriş Ruhiye, Vaduz (Dachverband der Ausländervereinigungen)

– Haas Brigitte, lic. iur., Vaduz (LIHK)

– Kubik-Risch Bernadette, Leiterin der Stabsstelle für

Chancengleichheit

– Preite Vittorio, Triesen (Dachverband der Ausländervereinigungen)

– Stock-Gstöhl Elisabeth, Schellenberg (Dachverband der

Elternvereinigungen)

– Triantafillidis Dimitrios, Vaduz (Dachverband der

Ausländervereinigungen)


Jagdbeirat

| 59

Der Jagdbeirat ist zu allen grundsätzlichen Fragen der Jagd zu hören, insbesondere

auch bei der Planung und Ausarbeitung von Projekten, die den Schutz der wildlebenden

Säugetiere und Vögel beeinträchtigen können.

Die Regierung bestellt einen Jagdbeirat, der aus zwei Vertretern der liechtensteinischen

Jagdpächter, einem Vertreter der Landwirte, einem Vertreter der Waldeigentümer, dem

Landestierarzt und einem Vertreter des Amtes für Wald, Natur und Landschaft besteht.

Die Regierung bestimmt den Vorsitz. Für jedes Mitglied ist gleichzeitig ein Ersatzmitglied

zu bestellen.

Rechtsgrundlage Art. 52 des Jagdgesetzes, LGBl. 1962 Nr. 4,

in der geltenden Fassung (LR 922.0)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 21. April 2009

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Näscher Felix, Dr., Leiter des Amtes für Wald, Natur und

Landschaft

– Bargetze Thomas, Triesen (Vertreter der Jagdpächter)

– Bühler Normann, Triesenberg (Vertreter der Landwirte)

– Malin Peter, Dr. med. vet., Schaan (Landestierarzt)

– Ospelt Alex, Vaduz (Vertreter der Jagdpächter)

– Sele Hubert, Gemeindevorsteher Triesenberg

(Vertreter der Waldeigentümer)

– Frommelt Martin, Triesenberg (Vertreter der

Jagdpächter)

– Hilti Alexander, Schaan (Vertreter der Landwirte)

– Nägele Thomas, Nendeln (Vertreter der Jagdpächter)

– Nigsch Norman, Dipl. Ing., Amt für Wald, Natur und

Landschaft

– Risch Albert, Triesen, (Stellvertreter des

Landestierarztes)

– Wohlwend Norman, Gemeindevorsteher Schellenberg

(Vertreter der Waldeigentümer)


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

60 |

Jagdprüfungskommission

Die Jagdprüfungskommission nimmt die Jagdeignungsprüfung sowie die Jagdaufseherprüfung

ab. Die administrativen Aufgaben, welche mit der Durchführung der Prüfungen

zusammenhängen, werden vom Amt für Wald, Natur und Landschaft erledigt.

Die Jagdprüfungskommission besteht aus fünf Mitgliedern und wird für die Dauer von

vier Jahren bestellt. Ein Vertreter des Amtes für Wald, Natur und Landschaft gehört der

Kommission von Amtes wegen an.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 2 der Verordnung über die Jagdeignungsprüfung

und Jagdaufseherprüfung, LGBl. 1997 Nr. 205

(LR 922.012)

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 16. Oktober 2012

Vorsitz

Mitglieder

– Ospelt Alex, Vaduz

– Beck Bertram, Triesenberg

– Kersting Wolfgang, Amt für Wald, Natur und

Landschaft

– Lenherr Thomas, Triesen

– Nigsch Norman, Dipl. Ing., Amt für Wald, Natur und

Landschaft


Kinder- und Jugendbeirat

| 61

Der Kinder- und Jugendbeirat berät die Regierung in allen Grundsatzfragen der

Jugendpflege, des Jugendschutzes und der Jugendhilfe. Zudem obliegen ihm diverse

Geschäfte zur selbständigen Erledigung.

Der Kinder- und Jugendbeirat besteht aus zehn Mitgliedern und wird für die Dauer

von zwei Jahren von der Plenarversammlung gewählt. Eines der Mit glie der ist zum

Stellvertreter des Vorsitzenden zu benennen.

Rechtsgrundlage Art. 91 des Jugendgesetzes, LGBl. 2009 Nr. 29

(LR 852.0)

Wahlbehörde

Plenarversammlung

Mandatsperiode 2012 bis 2013

Wahl 10. November 2011

Vorsitz

Stellvertretende

des Vorsitzenden

Mitglieder

– Frick Peter, Elternverein Mauren/Schaanwald

– Walter Andrea, Pfadfinder und Pfadfinderinnen

Liechtenstein

– Bless Tanja, Unterländer Wintersportverein

– Foser Ilona, JUKO Balzers

– Gross Gina, Help-Samariterjugend

– Neyer Alexandra, Verein Liecht. Jugendorganisationen

– Wachter Sabrina, aha


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

62 |

Kosten- und Qualitätskommission

Die Kommission berät die Regierung bei den Entscheiden über die Festlegung und die

Überprüfung der Kostenziele. Zudem unterbreitet sie der Regierung Empfehlungen zur

Beurteilung der Ergebnisse und Massnahmen der zwischen den Leistungserbringern und

dem Kassenverband vereinbarten Massnahmen zur Qualitätssicherung.

Die Kommission setzt sich aus je einem Vertreter des Amtes für Gesundheit, des

Liechtensteinischen Dachverbandes von Berufen der Gesundheitspflege, der

Liechtensteinischen Ärztekammer, des Kassenverbandes und der Liechtensteinischen

Patientenorganisation sowie mindestens einem unabhängigen Experten des

Gesundheitswesens zusammen.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 19b Abs. 4 des Krankenversicherungsgesetzes

(KVG), LGBl. 1971 Nr. 50 (LR 832.10), i.V. m. Art.

77a der Verordnung betreffend die Abänderung der

Verordnung zum Gesetz über die Krankenversicherung,

LGBl. 2000 Nr. 74 (LR 832.101)

Regierung

Mandatsperiode 19. Januar 2010 bis 18. Januar 2014

Wahl 19. Januar 2010

Ersatzwahl 18. Mai 2010 / 22. März 2011 / 6. März 2012

Vorsitz

Mitglieder

– Marxer Hansjörg, Dr., Schaan (Liechtensteinischer

Dachverband von Berufen der Gesundheitspflege)

– Dönni Heinz, Luzern (Liechtensteinischer

Krankenkassenverband)

– Mebold André, Dr., Grabs (unabhänginger Experte)

– Risch Martin, Dr., Vaduz (Liechtensteinische

Ärztekammer)

– Tiefenthaler Herlinde, Mauren (Liechtensteinische

Patientenorganisation LIPO)

– Tomaselli Stefan, Vaduz (Amt für Gesundheit)


Landesalpenkommission

| 63

Der Landesalpenkommission obliegt der Vollzug der Verordnung zur Förderung der Infrastrukturen

von Alpen, vorbehaltlich der Auszahlung von bewilligten Förderleistungen.

Die Kommission besteht aus dem Leiter des Landwirtschaftsamtes als Vorsitzenden,

einem Vertreter der Bäuerlichen Organisationen und drei Vertretern der Alpwirtschaft.

Ein Vertreter der Amtes für Wald, Natur und Landschaft, Abteilung Berggebietssanierung

/ Naturgefahren nimmt mit beratender Stimme an Sitzungen und Begehungen teil.

Die Amtsdauer beträgt vier Jahre.

Rechtsgrundlage Art. 68 des Landwirtschaftsgesetzes, LGBl. 2009 Nr. 42

(LR 910.0) und Art. 20 der Verordnung über

die Förderung der Infrastrukturen von Alpen,

LGBl. 2009 Nr. 198 (LR 910.011)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 1. Dezember 2009

Ersatzwahl 27. April 2010

Vorsitz

Mitglieder

Mitglied mit

beratender Stimme

Ospelt Julius, Dipl.Ing. ETH,

Leiter des Landeswirtschaftsamtes

– Bühler Normann, Triesenberg

– Bürzle Martin jun., Balzers

– Marxer Anton, Gamprin (VBO)

– Negele Gebhard, Triesen

– Beck Olav, Amt für Wald, Natur und Landschaft


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

64 |

Landesführungsstab

Dem Landesführungsstab obliegt bei besonderen und ausserordentlichen Lagen die

strategische und vorbehaltlich von Art. 11 des Bevölkerungsschutzgesetzes die operative

Führung des Bevölkerungsschutzes.

Er steht unter dem Vorsitz des nach der Geschäftsverteilung für den Bevölkerungsschutz

zuständigen Regierungsmitgliedes und setzt sich aus sechs stimmberechtigten

Mitgliedern zusammen: Je ein Vertreter der Landespolizei, des Amtes für Bevölkerungsschutz,

des Tiefbauamtes, des Amtes für Gesundheit und der Gemeinden sowie ebenso

vielen Ersatzmitgliedern zusammen. Die Regierung bestimmt den Stellvertreter des

Vorsitzenden. Weiters gehören dem Landesführungsstab ein Vertreter des Presse- und

Informationsamtes und bei Eintritt einer besonderen oder ausserordentlichen Lage ein

Vertreter der betroffenen Gemeinde mit beratender Stimme an. Der Landesführungsstab

kann weitere Fachpersonen beiziehen und wird von der Regierung für eine Dauer von

vier Jahren bestellt.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 9 des Gesetzes über den Schutz der Bevölkerung,

LGBl. 2007 Nr. 139 (LR 521)

Regierung

Mandatsperiode 2011 bis 2015

Wahl / Ersatzwahl 21. Juni 2011 / 10. April 2012

Vorsitz

Stellvertreter

des Vorsitzenden

Mitglieder

Ersatzmitglieder

Mitglieder mit

beratender Stimme

– Quaderer Hugo, Regierungsrat

– Hasler Adrian, lic. oec. HSG, Polizeichef

(Stabschef operationell)

– Banzer Emanuel, Leiter des Amtes für Bevölkerungsschutz

– Büchel Mario, Chef Sicherheits- und Verkehrspolizei

– Erne Sabine, Dr., Amtsärztin

– Kaiser Freddy, Gemeindevorsteher Mauren

– Verling Markus, Dipl. Ing. ETH, Leiter des Tiefbauamtes

– Bargetze Rony, Tiefbauamt

– Beck Rainer, Gemeindevorsteher Planken

– Hoop Alois, Stv. Leiter des Amtes für Bevölkerungsschutz

– Jamnicki Abegg Marina, Dr. med, Amt für Gesundheit

– Langenbahn Uwe, lic. iur., Polizeichef-Stv.

– Rutz Peter, Information und Kommunikation der

Regierung

– Enz Tina, Pressesprecherin der Landespolizei

(Stellvertreterin Peter Rutz)

– ein Vertreter der betroffenen Gemeinde


Landesgesundheitskommission

| 65

Die Landesgesundheitskommission besteht aus mindestens sieben Mitgliedern, wobei

jeweils mindestens ein Vertreter des Liechtensteinischen Dachverbandes von Berufen der

Gesundheitspflege, der Liechtensteinischen Ärztekammer, des Krankenkassenverbandes,

der psychosozialen Berufe sowie der Liechtensteiner Patientenorganisation Einsitz nehmen.

Die Landesgesundheitskommission berät die Regierung in allen Belangen des Gesundheitswesens

und arbeitet Stellungnahmen zu einschlägigen Gesetzes- und Verordnungsentwürfen

aus. Im weiteren beobachtet sie die nationalen und internationalen Entwicklungen

im Gesundheitswesen, bewerkstelligt den Informationsaustausch zwischen den

verschiedenen Leistungserbringern, Gesundheitsorganisationen und der Regierung und

erarbeitet Vorschläge für gesundheitspolitische Massnahmen.

Rechtsgrundlage Art. 52 des Gesundheitsgesetzes, LGBl. 2008 Nr. 30

(LR 811.01)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl / Ersatzwahl 27. März 2012 / 21. August 2012

Vorsitz

Mitglieder

– Frommelt Ingrid, Dr., Vaduz

(Verband Liechtensteinischer Familienhilfen)

– Becker Christof, lic. phil., Vaduz

(Liechtensteinischer Dachverband von Berufen der

Gesundheitspflege, psychosozialer Bereich)

– Kranz-Candrian Ruth, Dr., Triesen

(Liechtensteinische Ärztekammer)

– Lins Michael, Schaan

(Liechtensteinischer Dachverband von Berufen der

Gesundheitspflege)

– Marxer Donat P., Dr., Schaan

(Liechtensteinischer Krankenkassenverband)

– Riegger Thomas, Schaan

(Liechtensteinische Alters- und Krankenhilfe)

– Risch Lorenz, Dr., Schaan

(Liechtensteinisches Landesspital)

– Schädler Martin, Dr., Schaan

(Liechtensteinischer Dachverband von Berufen der

Gesundheitspflege)

– Tiefenthaler Herlinde, Mauren

(Liechtensteinische Patientenorganisation, Protokoll)


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

66 |

Landesrüfekommission

Die Landesrüfekommission berät die Regierung in Fragen von Rüfeverbauungen.

Sie besteht aus einem Regierungsmitglied, dem Landestechniker (Leiter des Tiefbauamtes),

dem Leiter des Amtes für Wald, Natur und Landschaft und vier weiteren von der

Regierung ernannten Mitgliedern.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

§1 des Gesetzes betreffend die Rüfeschutzbauten,

LGBl. 1871 Nr. 4 (LR 726.2)

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 14. August 2012

Vorsitz

Mitglieder

– Quaderer Hugo, Regierungsrat

– Banzer Emanuel, Leiter der Amtes für

Bevölkerungsschutz

– Marxer Gerd, Schaanwald

– Näscher Felix, Dr., Leiter des Amtes für Wald,

Natur und Landschaft

– Ritter René, Nendeln

– Schädler Albert, Triesenberg

– Wachter Florin, Vaduz


Kommission zur Förderung von Investitionen in der

Landwirtschaft

| 67

Die Kommission zur Förderung von Investitionen in der Landwirtschaft überprüft

Gesuche im Zusammenhang mit staatlichen Förderungen der Infrastrukturen von anerkannten

Landschaftsbetrieben. Entscheidungen über Gesuche auf Ausrichtung von

Förderleistungen mit förderungsberechtigten Kosten unter CHF 550'000 obliegen der

Kommission, bei höherliegenden föderungsberechtigten Kosten wird eine Vorprüfung

zur Beschlussfassung durch die Regierung vorgenommen.

Sie besteht aus je einem Vertreter des Landwirtschaftsamtes als Vorsitzenden und je

einem Vertreter des Hochbauamtes und der Vereinigung Bäuerlicher Organisationen

sowie vier weiteren Mitgliedern.

Die Amtsdauer beträgt vier Jahre.

Rechtsgrundlage Art. 68 des Landwirtschaftsgesetzes LGBl. 2009 Nr. 42

(LR 910.0) und Art. 36 der Verordnung

über die Förderung der Infrastrukturen von

Landwirtschaftsbetrieben

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 1. Dezember 2009

Vorsitz

Mitglieder

– Ospelt Julius, Dipl. Ing. ETH,

Leiter des Landwitschftsamtes

– Amann Manfred, Hochbauamt

– Fischli Fritz, Balzers

– Kaiser Ambros, Mauren

– Kind Norman, Bendern (VBO)

– Oehri Hanspeter, Schaan

– Schurti Leopold, Triesen


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

68 |

Kommission zur Prüfung von provisorisch angestellten

Lehrern

Die Prüfungskommission ist für die Durchführung und Bewertung der schriftlichen und

mündlichen Prüfungen über die Schulgesetzgebung und die Landeskunde verantwortlich.

Die Prüfungskommission wird von der Regierung für die Dauer von vier Jahren bestellt.

Sie besteht aus drei Mitgliedern und zwei Ersatzmitgliedern. Die Regierung bestimmt

den Vorsitzenden und dessen Stellvertreter.

Rechtsgrundlage Art. 15 der Lehrerdienstverordnung, LGBl. 2004 Nr. 92

(LR 411.311)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2011 bis 2015

Wahl 15. März 2011

Vorsitz

Stellvertreterin

Mitglied

Ersatzmitglieder

– Hasler Norbert, lic. phil., Schaan

– Frick Marie-Theres, Dr., Schaan

– Bürzle Norbert, Balzers

– Dinkelmann Jürg, Dr., Ruggell

– Geiger Peter, Dr., Schaan


Lawinendienst

| 69

Der Lawinendienst ist für die Prävention und die Intervention bei Lawinenereignissen in

Liechtenstein verantwortlich und wird von der Regierung für die Dauer von vier Jahren

bestellt.

Der Lawinendienst besteht aus acht Mitgliedern. Die Kerngruppe zur Erledigung der

Tagesgeschäfte setzt sich aus dem Vorsitzenden, dem Stellvertreter des Vorsitzenden

sowie den jeweiligen Vertretern der Bergrettung und des Beobachtungsdienstes zusammen.

Rechtsgrundlage Art. 28 des Bevölkerungsschutzgesetzes, LGBl. 2007

Nr. 139 (LR 521)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2011 bis 2015

Wahl 6. Dezember 2011

Vorsitz

Stellvertreter

Mitglieder

– Frommelt Christoph, Schaan

– Wohlwend Stephan, Amt für Wald, Natur und

Landschaft

– Beck Olav, Amt für Wald, Natur und Landschaft

– Eberle Thomas, Triesenberg (Beobachtungsdienst)

– Gantner Heinrich, Planken (Bergrettung)

– Hoop Alois, Amt für Bevölkerungsschutz

– Reichl Peter, Landespolizei (Leiter Alpinkader)

– Rutz Peter, Information und Kommunikation der

Regierung

– Wille Silvio, Balzers


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

70 |

Leistungskommission

Die Leistungskommission beurteilt die Zweckmässigkeit und die Wirtschaftlichkeit von

Leistungen im Gesundheitsbereich. Sie gibt zuhanden der Regierung Empfehlungen

ab, welche Leistungen in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung übernommen

werden sollen.

Sie besteht aus Vertretern der Behörden, Ärzte und des Krankenkassenverbandes. Die

Leitung untersteht dem Amt für Gesundheit. Der Amtsarzt nimmt mit beratender Stimme

Einsitz. Wenn nichtärztliche medizinische Leistungen zu beurteilen sind, nehmen von

der Regierung gewählte Vertreter der entsprechenden Berufsgruppe mit Stimmrecht

Einsitz in die Kommission.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 46 der Verordnung zum Gesetz über die

Krankenversicherung, LGBl. 2006 Nr. 224 (LR 832.101)

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 6. Oktober 2009

Ersatzwahl 7. Dezember 2010 / 30. April 2012/ 25. September 2012

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

Mitglied mit

beratender Stimme

– Mödlagl Eva Maria, Dr., Amt für Gesundheit

– Bigler Belinda, Buchs

(Liechtensteinischer Krankenkassenverband, LKV)

– Hasler Fabienne, Schaan (LKV)

– Puopolo Giuseppe, Balzers (LKV)

– Risch Martin, Dr. med., Schaan

(Liechtensteinische Ärztekammer)

– Singer Gernot, Dr. med., Mauren

(Liechtensteinische Ärztekammer)

– Wolfinger Rainer, Dr. med., Vaduz

(Liechtensteinische Ärztekammer)

– Beck Reinhard, Vaduz (LKV)

– Frick Karin, Balzers (LKV)

– Hutter Sandra, Balzers (LKV)

– Mangeng Wolfgang, Dr. med., Vaduz

(Liechtensteinische Ärztekammer)

– Ospelt Marco, Dr. med., Triesen

(Liechtensteinische Ärztekammer)

– Senti Susanna, Dr. med., Eschen

(Liechtensteinische Ärztekammer)

– Vollmer Helga, Schaan (LKV)

– Erne Sabine, Dr., Amtsärztin, Amt für Gesundheit

Vertreter weiterer

Berufsgruppen

– Büchel Pascal, Dr. med. Dr. med. dent., Ruggell

(Gesellschaft Liechtensteinischer Zahnärzte)


Vertreter weiterer

Berufsgruppen

Ersatzvertreter

weiterer Berufsgruppen

– Eberle Gerhard, Dipl. pharm., Schaan

(Apothekerverein)

– Gahr Sabine, Dipl. oec. troph., Schaanwald

(Ernährungsberaterin)

– Jehle Odette, Dr. med., Schaan (Liechtensteinisches

Rotes Kreuz)

– Kiesler Agnes, Schaan (Verband der Ergotherapeuten)

– Kranz Walter, Dipl.-Psych., Triesen

(Berufsverein Psychologen/Psychologinnen)

– Kratochwil Isabelle, Vaduz

(Berufsverband der Logopäden/-innen)

– Lins Michael, Schaan (Physiotherapeuten-Verband)

– Mikus Christopher, Dr., Schaan

(Verband Liechtensteinischer Chiropraktoren)

– Ospelt Irène, Vaduz

(Verband Liechtensteinischer Familienhilfen)

– Riedener-Büchel Barbara, Balzers (Hebammen)

– Risch Lorenz, Dr., Vaduz

(Verein Labormedizinischer Diagnostiker)

– Spitaler Maximilian, Triesen (Verband diplomierter Masseure)

– Zech-Hoop Karin, lic. oec., Vaduz

(Liechtensteinisches Landesspital)

– Cavelti Meier Judith (Hebammen)

– Dettmann-Fark Eike, Dr., Vaduz (Apothekerverein)

– Eberle-Frommelt Bettina, lic. phil., Balzers

(Berufsverein Psychologen/Psychologinnen)

– Graber Bettina, Schaan (Ernährungsberaterin)

– Gschwenter Marion, Ruggell (Verband diplomierter

Masseure)

– Kaltenbrunner Elisabeth, Triesen

(Verband Liechtensteinischer Familienhilfen)

– Kindle Markus, Dr., Ruggell (Verband Liechtensteinischer

Chiropraktoren)

– Rabast Ute, Vaduz (Physiotherapeuten-Verband)

– Schädler Martin, Dr. med. dent., Schaan

(Gesellschaft Liechtensteinischer Zahnärzte)

– Waibel Annette, Eschen

(Verband der Ergotherapeuten)

– Walser-Hartmann Andrea, Vaduz

(Verband der Logopäden/-innen)

– Wille Sabine, Vaduz (Liechtensteinisches Landesspital)

– Zerlauth Manfred, Dr., Schaan

(Verein Labormedizinischer Diagnostiker)

| 71


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

72 |

Maturakommission

Die Maturakommission ist für die Durchführung der Maturaprüfungen zuständig.

Die Kommission besteht aus sieben Mitgliedern und wird für die Dauer von vier Jahren

bestellt. Der Vorsitz und dessen Stellvertretung wird durch die Regierung bestimmt.

Der Leiter des Schulamtes oder ein von ihm bestimmter Vertreter des Schulamtes und

der Rektor des Liechtensteinischen Gymnasiums sind von Amtes wegen Mitglieder der

Kommission.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 51 der Verordnung über die Maturaprüfungen am

Liechtensteinischen Gymnasium, LGBl. 2001 Nr. 139

(LR 411.451)

Regierung

Mandatsperiode 2013 bis 2017

Wahl 19. Februar 2013

Vorsitz

Stellvertreter

der Vorsitzenden

Mitglieder

– Biedermann Gisela, Dr., Vaduz

– Willi Andrea, Dr., Vaduz

– Eberle Urban, Betr. oec. FH, eMBA HSG, Triesen

– Kaiser Markus, Gamprin

– Kind Arnold, Leiter des Schulamtes

– Mattle Christoph, Altstätten

– Noser Hansrudi, Dr., Vaduz

Beratendes Mitglied

– Nägele Eugen, Rektor des Liechtensteinischen Gymnasiums


Prüfungskommission für die Fachprüfung

der Maurer- und Holzbaumeister

| 73

Die Prüfungskommission erarbeitet das Prüfungsreglement, entscheidet über entschuldbare

Gründe bei Abbruch der Fachprüfung oder Nichterscheinen, nimmt die

Fach prüfungen ab und bewertet die abgelegten Prüfungen.

Sie wird von der Regierung auf Vorschlag der Wirtschaftskammer Liechtenstein für die

Dauer von vier Jahren bestellt und setzt sich aus sieben erfahrenen Fachexperten zusammen.

Der Vertreter des Amtes für Volkswirtschaft hat den Vorsitz in der Kommission.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 5 der Verordnung über die Fachprüfung der Maurerund

Holzbaumeister, LGBl. 2000 Nr. 194 (LR 412.211)

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 27. April 2010

Vorsitz

Mitglieder

– Oehri Karl-Heinz, Amt für Volkswirtschaft

– Bühler Hanswalter, Triesenberg

– Frick Philipp, Schaan

– Frommelt Christoph, Ing. HTL, Schaan

– Hasler Peter, Bendern

– Negele Hans-Peter, Triesenberg

– Wille Silvio, Dipl. Ing. ETH, Balzers


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

74 |

Medienkommission

Der Medienkommission obliegen vor allem die Erstattung von Empfehlungen zuhanden

der Regierung und die Abgabe von Stellungnahmen zu medienspezifischen Fragen

über Auftrag der Regierung sowie die Entscheidung über die Gewährung von Medienförderungsbeiträgen.

Sie besteht aus einem Präsidenten, einem Vizepräsidenten, drei weiteren Mitgliedern

sowie zwei Ersatzmitgliedern, die vom Landtag für vier Jahre bestellt werden.

Rechtsgrundlage Art. 83ff des Mediengesetzes, LGBl. 2005 Nr. 250

(LR 449.1)

Wahlbehörde

Landtag

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 16. März 2010

Präsident

Vizepräsident

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Müssner Helmuth, Nendeln

– Quaderer Tino, Dr., Eschen

– Batliner Joachim, Triesen

– Kindle Peter, Triesen

– Ritter Marcel, Mauren

– Beck Heinz, Vaduz

– Oehri-Kindle Vera, Eschen


Milchmarktkommission

| 75

Die Milchmarktkommission berät die Regierung und das Landwirtschaftsamt bei der

Umsetzung der Verordnung über die Förderung der Milchwirtschaft und in allen Fragen

zur Ausgestaltung der Entwicklung und des Ausbaus der Milchwirtschaft. Sie erarbeitet

Empfehlungen im Hinblick auf die Verteilung der Gesamt förderungs summe auf die einzelnen

Förderbereiche, entscheidet über Förderleistungen und zeigt Handlungsbedarf

in Bezug auf zusätzliche Stützungsmassnahmen auf.

Sie besteht aus je einem Vertreter des Landwirtschaftsamtes, der Vereinigung Bäuerlicher

Organisationen, des Liechtensteiner Milchverbandes sowie mindestens zwei weiteren

Mitgliedern.

Der Vorsitz und die Geschäftsführung obliegen dem Vertreter des Land wirt schaftsamtes.

Die Amtsdauer beträgt vier Jahre.

Rechtsgrundlage Art. 68 des Landwirtschaftsgesetzes, LGBl. 2009 Nr. 42

(LR 910.1) und Art. 24 – 26 der Verordnung über die

Förderung der Milchwirtschaft, LGBl. 2009 Nr. 200

(LR 910.013)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 20. Oktober 2009

Vorsitz

Mitglieder

– Ospelt Julius, Dipl.Ing. ETH,

Leiter des Landwirtschaftsamtes

– Büchel Klaus, Mauren

– Büchel Willi, Ruggell (Liechtensteiner Milchverband)

– Gerner Otto, Eschen

– Schurti Leopold, Triesen

(Vereinigung Bäuerlicher Organisationen)


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

76 |

Kommission für Natur- und Landschaftsschutz

Die Kommission für Natur- und Landschaftsschutz berät die Regierung und die Gemeinden

in allen Fragen des Natur- und Landschaftsschutzes.

Sie besteht aus dem verantwortlichen Ressortinhaber der Regierung als Vorsitzenden,

zwei Vertretern der Gemeinden, drei Vertretern privater Naturschutzorganisationen,

einem Vertreter der Landwirtschaft und einem Vertreter der Liechtensteinischen

Ingenieur- und Architektenvereinigung.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 32 des Gesetzes zum Schutz von Natur und

Landschaft, LGBl. 1996 Nr. 117 (LR 451.0)

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 23. Oktober 2012

Vorsitz

Mitglieder

– Müssner Renate, Dr., Regierungsrätin

– Beck Markus, Balzers (LIA)

– Bühler Normann, Triesenberg (VBO)

– Gstöhl Monika, Balzers (BZG)

– Kaiser Freddy, Gemeindevorsteher Mauren

– Matt Andrea, Schaan (LGU)

– Ospelt Ewald, Bürgermeister, Vaduz

– Schurti Pio, Triesen (LAV)


Prüfungskommission für Patentanwälte

| 77

Die Prüfungskommission führt die Prüfung für Patentanwälte durch.

Sie besteht aus drei Mitgliedern und drei Ersatzmitgliedern. Der Kommission gehören

ein Landrichter als Vorsitzender, ein Rechtsanwalt und ein Patentanwalt an.

Rechtsgrundlage Art. 6 des Gesetzes über die Patentanwälte, LGBl. 1993

Nr. 43 (LR 173.530)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2011 bis 2015

Wahl 19. April 2011

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Santner Dieter, Dr., Landrichter

– Harmann Bernd-Günther, Dr., Vaduz

(Patentanwaltsverband)

– Hoop Gerold, Dr., Vaduz (RAK)

– Bogensberger Burkhard, Dr., Vaduz

(Patentanwaltsverband)

– Heitzmann Gudrun, Dr., Vaduz (RAK)

– Ungerank Wilhelm, Dr., Landrichter


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

78 |

Personalkommission

Die Personalkommission ist Schlichtungsstelle für Streitigkeiten im Zusammenhang mit

der Besoldung von Angestellten gemäss dem Besoldungsgesetz. Sie überprüft auf Gesuch

nach einem internen Anhörungsverfahren die Entscheidungsgrundlagen und unterbreitet

der Regierung eine Empfehlung.

Sie setzt sich paritätisch aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern beiderlei

Geschlechts zusammen.

Rechtsgrundlage Art. 22 der Besoldungsverortnung (BesV), LGBl. 2004

Nr. 198 (LR 174.120)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 22. Juni 2010

Mitglieder

– Binder Gabi, Datenschutzstelle

(Vertreterin der Arbeitnehmer)

– Fuchs Andreas, Mag.iur, Mitarbeiter der Regierung

(Vertreter des Arbeitgebers)

– Klaus Thomas, Landespolizei

(Vertreter der Arbeitnehmer)

– Schädler Horst, lic.iur., Regierungssekretär

(Vertreter des Arbeitgebers)


Prüfungskommission für Rechtsanwälte

| 79

Die Prüfungskommission führt die Prüfung für Rechtsanwälte durch.

Sie besteht aus fünf Mitgliedern und ebenso vielen Ersatzmitgliedern. Ihr haben je ein

Mitglied des Staatsgerichtshofes, des Obersten Gerichtshofes, des Obergerichtes und

des Verwaltungsgerichtshofes sowie ein von der Rechtsanwaltskammer benannter Rechtsanwalt

anzugehören. Die Regierung bestimmt den Vorsitzenden.

Rechtsgrundlage Art. 5 des Gesetzes über die Rechtsanwälte, LGBl. 1993

Nr. 41 (LR 173.510)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2011 bis 2015

Wahl 18. Oktober 2011

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Hoch Hilmar, Dr., Triesen (StGH)

– Batliner Andreas, lic. iur et lic. oec., Schellenberg

(VGH)

– Heeb Pius, lic. iur. et rer. pol., Schaan (RAK)

– Karbichler Walter, Dr., Innsbruck (OGH)

– Oehri Uwe, lic. iur., Mauren (OG)

– Beck Marzell, lic. iur., Vaduz (StGH)

– Brandstätter Ingrid, Dr., Innsbruck (OGH)

– Fehr Rudolf, lic. iur. et lic. oec., Nendeln (OG)

– Roth Patrick, Dr., Triesen (RAK)

– Tschikof Daniel, lic. iur., Balzers (VGH)


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

80 |

Rheinkommission

Die Rheinkommission berät die Regierung in allen mit dem Rheingesetz zusammenhängenden

Fragen und hat insbesondere die Aufgabe, den Zustand der Hochwasserschutzbauten

zu kontrollieren und allfällige bauliche Massnahmen vorzuschlagen.

Sie setzt sich aus einem Vertreter der Regierung als Vorsitzenden sowie je einem Vertreter

der sieben Rheingemeinden zusammen.

Rechtsgrundlage Art. 5 des Rheingesetzes, LGBl. 1990 Nr. 77 (LR 721.21)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 14. August 2012

Vorsitz

Mitglieder

– Banzer Emanuel, Leiter des Amtes für

Bevölkerungsschutz

– Berger Kurt, Gamprin

– Büchel Andreas, Vaduz

– Büchel Martin, Eschen

– Frommelt Dominik, Balzers

– Frommelt Peter, Schaan

– Schädler Markus, Triesen

– Schöb Manuel, Ruggell


Schätzungskommission

| 81

Die Schätzungskommission ist für die Vornahme der amtlichen Schätzungen zuständig.

Sie besteht aus einem von der Regierung gewählten Mitglied, welches den Vorsitz führt,

sowie zwei von der jeweiligen Gemeinde bestimmten Mitgliedern. Für jedes Mitglied

wird ein Ersatzmitglied gewählt.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 24 - 27 der Verordnung über die amtlichen

Grundstückschätzungen, LGBl. 1974 Nr. 45 (LR 214.131)

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2013

Wahl 1. Juni 2010

Vorsitz

Stellvertreter

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Konrad Peter, Arch. HTL, Schaan

– Hassler Raimund, Arch. HTL, Eschen

– zwei von der betreffenden Gemeinde bestimmte

Mitglieder

– zwei von der betreffenden Gemeinde bestimmte

Ersatzmitglieder


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

82 |

Aussergerichtliche Schlichtungsstelle im

Finanzdienstleistungsbereich

Die Aussergerichtliche Schlichtungsstelle im Finanzdienstleistungsbereich widmet

sich der Beilegung von Streitfällen zwischen Zahlungsdienstleistern und

Zahlungsdienstnutzern. Im Streitfall vermittelt sie zwischen den Parteien auf geeignete

Weise, um eine Einigung herbeizuführen. Die Aussergerichtliche Schlichtungsstelle

im Finanzdienstleistungsbereich dient auch als Anlaufstelle für Beschwerden von

Organisationen, die sich landesweit und statutenmässig dem Konsumentenschutz oder

anderen Zahlungsdiensten betreffenden Themen widmen.

Die Schlichtungsstelle besteht aus einer Schlichtungsperson. Sie untersteht keinerlei

Weisungen, ist frei von Interessenbedingungen und übt ihre Aufgabe unabhängig, unparteiisch,

transparent und effizient aus. Die Schlichtungsperson wird von der Regierung

bestellt und hat über die erforderliche berufliche Qualifikation zu verfügen.

Rechtsgrundlage Art. 91 des Zahlungsdienstgesetzes (ZDG), LGBl. 2009

Nr. 271 (LR 950.1), und Verordnung über die aussergerichtliche

Schlichtungsstelle im Finanzdienstleistungsbereich

(FSV), LGBl. 2009 Nr. 279 (LR 952.012)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 01. November 2009 bis 31. Dezember 2013

Wahl 27. Oktober 2009

Schlichtungsperson

– Wolff Peter, Dr., Vaduz


Schulrat

| 83

Der Schulrat berät und entscheidet in Fragen betreffend den Schulbetrieb.

Er setzt sich aus dem Leiter des Schulamtes als Vorsitzenden und vier Mitgliedern zusammen.

Zwei weitere Mitglieder werden als Ersatzmitglieder bestellt.

Rechtsgrundlage Art. 107 des Schulgesetzes, LGBl. 1972 Nr. 7 (LR 411.0)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 9. Februar 2010

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Kind Arnold, Leiter des Schulamtes

– Frick Adolf, Balzers

– Frick-Hoop Monika, Eschen

– Gerner Tina, Schaan

– Sele Heike, Triesenberg

– Frick Nora, Balzers

– Müller Sandra, Schellenberg


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

84 |

Schulzahnpflegekommission

Die Schulzahnpflegekommission ist für die Mitwirkung und Durchführung der Schulzahn

pflege zuständig.

Sie wird von der Regierung für die Dauer von vier Jahren bestellt und besteht aus fünf

Mitgliedern. Ein Vertreter der Landesgesundheitskommission, des Zahnärztevereins und

des Amtes für Gesundheit gehören der Kommission von Amts wegen an. Ein Mitglied

wird aus der Lehrerschaft bestellt.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 6 Abs. 1 des Gesetzes über die Schulzahnpflege,

LGBl. 1981 Nr. 17 (LR 419.20) und Art. 67 des

Gesundheitsgesetzes LGBl. 2008 Nr. 30 (LR 811.01)

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 10. November 2009

Vorsitz

Mitglieder

– Büchel Stefan, Dr.med.dent., Balzers (GLZ)

– Fischer Sabine, Amt für Gesundheit

– Kieber Esther, Schellenberg (LKGV)

– Marxer Hansjörg, Dr.med.dent., Schaan

(Landesgesundheitskommission)

– Matt Wendula, Mag., Amt für Gesundheit


Sportkommission

| 85

Die Sportkommission berät die Regierung in Fragen des Sports. Vor allem unterbreitet

sie Vorschläge über die Koordination, Planung und Ausrichtung des Sports und ist zuständig

für die Durchführung von «Jugend und Sport».

Die Sportkommission besteht aus sieben Mitgliedern, die von der Regierung für vier Jahre

bestellt werden. Der Präsident wird von der Regierung ernannt. Die Dachorganisation der

liechtensteinischen Sportverbände hat Anspruch auf drei Sitze. Der Leiter der Dienststelle

für Sport und der Schulinspektor nehmen beratend an den Sitzungen teil.

Rechtsgrundlage Art. 13 des Sportgesetzes, LGBl. 2000 Nr. 52 (LR 415.01)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2008 bis 2012

Wahl 6. Mai 2008

Ersatzwahl 29. November 2011

Präsident

Mitglieder

Mitglieder mit

beratender Stimme

– Näff Peter, Schaan

– Beck-Blum Birgit, Triesenberg (LOSV)

– Kranz Leo, Nendeln (LOSV)

– Kühnis Jürgen, Dr., Triesen

– Marxer Zeno, Nendeln

– Miller Barbara, Vaduz

– Saiz Rubén, Schaan (LOSV)

– Näscher Stefano, Leiter der Dienststelle für Sport

– Wachter Beat, Inspektor für Schulsport


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

86 |

Statistikkommission

Die Statistikkommisson berät die Regierung und das Amt für Statistik in wichtigen

Fragen der amtlichen Statistik. Sie hat inbesondere das Mehrjahresprogramm sowie

Änderungen des Statistikgesetzes und der zu erlassenden Verordnungen zu begutachten

und Vorschläge zur Weiterentwicklung der amtlichen Statistik zu erarbeiten.

Die Statistikkommission besteht aus sechs bis acht Mitgliedern und wird für vier Jahre

bestellt. Ihr gehören Vertreter der Gemeinden und der Verbände sowie Fachpersonen

an. Der Leiter des Amtes für Statistik führt den Vorsitz.

Rechtsgrundlage Art. 10 des Statistikgesetzes vom 17. September 2008,

LGBl. 2008 Nr. 271 (LR 431.0)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl

Vorsitz

Mitglieder

28. Juni 2010 / 22. Januar 2013 (Zusätzliches Mitglied)

– Oehry Wilfried, Dr., Leiter des Amtes für Statistik

– Beck Josef, Planken (LIHK)

– Brunhart Andreas, Dr., Balzers

– Büchel Klaus, Mauren (VBO)

– Eggenberger Esther, Balzers (LBV)

– Kaiser Robert, Gamprin (LANV)

– Nigg Jürgen, Vaduz (WKL)

– Wohlwend Norman, Gemeindevorsteher Schellenberg

Mitglied mit

beratender Stimme

– Brunhart Christian, Amt für Statistik


Vollzugskommission zum Strafvollzug

| 87

Die Vollzugskommission überzeugt sich von der genauen Beobachtung der Vorschriften

zum Strafvollzug, insbesondere über die Behandlung von Strafgefangenen.

Die Vollzugskommission besteht aus fünf Mitgliedern und wird von der Regierung bestellt.

Für jedes Jahr ihrer Tätigkeit wählen die Mitglieder den Vorsitzenden und dessen

Stellvertreter aus ihrer Mitte.

Rechtsgrundlage Art. 17 des Gesetzes vom 20. September 2007,

LGBl. 2007 Nr. 295 (LR 340)

Wahlbehörde

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2015

Wahl 20. Dezember 2011

Vorsitz

– Monauni Franziska, Mag. iur., Schaan

(Rechtsanwaltskammer)

Stellvertreter

Mitglieder

– Kieber Isolde, Mauren

– Mislik Gerhard, Dr., Feldkirch

– Pilgram Edmund, dipl. Sozialarbeiter, Völs

– Singer Gernot, Dr. med., Mauren (Ärztekammer)


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

88 |

Prüfungskommission für Treuhänder

Die Prüfungskommission für Treuhänder führt die Prüfung für Treuhänder durch.

Sie besteht aus einem Landrichter, einem Treuhänder, einem Wirtschaftsprüfer, einem

Steuerexperten, einem Vermögensverwalter, fünf Ersatzmitgliedern und wird für vier

Jahre bestellt. Die Regierung bestimmt den Vorsitzenden.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 6 des Gesetzes über die Treuhänder,

LGBl. 1993 Nr. 42 (LR 173.520)

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 26. Juni 2012

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Marxer Rainer, Ruggell (WPV)

– Batliner-Oehry Ursula, lic. iur., Schaan

(Steuerverwaltung)

– Kranz Urs Markus, Vaduz (VBBS)

– Lampert Hubert, Mauren (Treuhändervereinigung)

– Lanser Konrad, Landrichter

– Büchel Bernhard, Vaduz)

– Frick Roger, Triesen (Treuhändervereinigung)

– Jehle-Ospelt Claudia, Vaduz (VBBS)

– Klossak Lars, Mauren

– Santner Dieter, Dr., Landrichter


Umweltschutzkommission

| 89

Die Umweltschutzkommission berät die Regierung in allen Belangen des Umweltschutzes,

insbesondere bei der Ausarbeitung der Verordnungen zum Umweltschutzgesetz sowie

der Erstattung von Empfehlungen betreffend die Berücksichtigung besonderer

Verhältnisse nach Art. 32 des Umweltschutzgesetzes.

Der Umweltschutzkommission gehören je ein Vertreter der Gemeinden, der Wirtschaft,

der Umweltschutzorganisationen, der Liechtensteinischen Ärztekammer und das zuständige

Regierungsmitglied, das den Vorsitz führt, an.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 63 des Umweltschutzgesetzes,

LGBl. 2008 Nr. 199 (LR 814.01)

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 4. September 2012

Vorsitz

Mitglieder

– Müssner Renate, Dr., Regierungsrätin

– Beck Josef, Vaduz (LIHK)

– Büchel Ernst, Gemeindevorsteher Ruggell

– Hohenegger-Nägele Claudia, Dr.,

(Liechtensteinische Ärztekammer)

– Matt Andrea, Schaan (LGU)


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

90 |

Kommission für Unfallverhütung im Strassenverkehr

Die Kommission für Unfallverhütung im Strassenverkehr berät die Regierung in allen

Fragen der Verhütung von Verkehrsunfällen und der Verkehrserziehung.

Sie setzt sich aus sieben Mitgliedern zusammen. Der Präsident und die Mitglieder werden

von der Regierung auf eine Dauer von vier Jahren gewählt.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 7 des Gesetzes über einen Beitrag für die

Unfallverhütung im Strassenverkehr, LGBl. 1977 Nr. 3

(LR 741.81)

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 1. Dezember 2009

Präsident

Mitglieder

– Büchel Mario, Landespolizei

– Beck Daniel, Triesenberg

– Oehri Hans, Ruggell (Versicherungsfachleute)

– Schlegel Rudolf, Triesen (AMTC)

– Sele Ida, Vaduz (VCL)

– Verling Markus, Dipl. Ing., Leiter des Tiefbaubamtes

– Wolf Ewald, Vaduz (LRV)


Kommission «Obligatorische Unfallversicherung

im Fürstentum Liechtenstein» (OUFL)

| 91

Die Kommission berät die Regierung bei Fragen der Durchführung der obligatorischen

Unfallversicherung.

Sie besteht aus an der Durchführung der Unfallversicherung interessierten Wirtschaftsverbänden

sowie aus Vertretern von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen. Die

Kommissison wird vom Amt für Gesundheit geleitet.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 80 Abs. 5 des Gesetzes betreffend die Abänderung

des Gesetzes über die obligatorische Unfallversicherung,

LGBl. 2006 Nr. 89 (LR 832.20) i. V. m. LGBl. 2006

Nr. 224 (LR 172.014.6)

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2013

Wahl 6. Juli 2010

Ersatzwahl 13. September 2011 / 24. Januar 2012

Vorsitz

– Tomaselli Stefan, Amt für Gesundheit

Mitglieder – Büchel Hansjörg, Vaduz (LBV) 1

– Haas Brigitte, lic. iur., Vaduz (LIHK)

– Haas Martina, Triesen (LANV)

– Hilti Alexander, Schaan (VBO)

– Lins Sonja, Vaduz (LTV) 1

– Nigg Jürgen, Vaduz (WKL)

1

Ein Abkürzungsverzeichnis befindet sich auf der letzten Seite.


KOMMISSIONEN UND BEIRÄTE

92 |

Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer

Die Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer führt die Revisorenprüfung durch.

Sie wird von der Regierung für vier Jahre bestellt und besteht aus einem Landrichter,

zwei Wirtschaftsprüfern und drei Ersatzmitgliedern. Die Regierung bestimmt den

Vorsitzenden.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 6 des Gesetzes über die Wirtschaftsprüfer und

Revisionsgesellschaften, LGBl. 1993 Nr. 44 (LR 173.540)

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 26. Mai 2009

Ersatzwahl 14. September 2010

Vorsitz

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Bühler Martin, Vaduz (WPV)

– Mittner Norbert, Igis (WPV)

– Nigg Martin, lic. iur.

– Catrina Arno, Haldenstein (WPV)

– Frick Roger, Triesen (WPV)

– Jehle Michael, lic. iur.


Beschwerdekommissionen

Beschwerdekommission für Verwaltungsangelegenheiten

| 93

Die Beschwerdekommission für Verwaltungsangelegenheiten ist zuständig für Beschwer

den gegen Verfügungen und Entscheidungen im Bereich Bauwesen, Strassenver

kehr, elektronische Kommunikation und elektronische Signaturen, Wohnungswesen,

Hochschulwesen, öffentliches Auftragswesen, Grundbuch, Öffentlichkeitsregister und

Stiftungsaufsicht, Strafvollzug, Landwirtschaft, Umweltschutz und Eisenbahnwesen.

Sie setzt sich aus fünf Mitgliedern und zwei Ersatzmitgliedern zusammen.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 1 und 2 des Beschwerdekommissionsgesetzes,

LGBl. 2000 Nr. 248 (LR 172.022)

Landtag

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 24. Juni 2009

Ersatzwahl 15. Dezember 2010

Präsident

Vizepräsident

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Ritter Christian, lic. iur., Triesenberg

– Seger Daniel F., Triesen

– Feger Rolf, lic. iur., Vaduz

– Näff Christian, Triesen

– Marxer Eric, Vaduz

– Frommelt Gilbert, Schaan

– Pina Maqueda Agatha, Gamprin


BESCHWERDEKOMMISSIONEN

94 |

Datenschutzkommission

Die Datenschutzkommission entscheidet über Empfehlungen, die ihr vom Datenschutzbeauftragten

vorgelegt werden, und über Beschwerden gegen Verfügungen von Behörden

in Datenschutzfragen.

Sie besteht aus drei Mitgliedern und zwei Ersatzmitgliedern. Die Wahlbehörde bestimmt

den Vorsitzenden und seinen Stellvertreter.

Rechtsgrundlage Art. 33 des Datenschutzgesetzes, LGBl. 2002 Nr. 55

(LR 235.1)

Wahlbehörde

Landtag

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 26. Mai 2010

Vorsitz

Stellvertreter

der Vorsitzenden

Mitglied

Ersatzmitglieder

– Amann Mirjam, lic. iur., Vaduz

– Marxer Peter, Gamprin

– Brunhart Patrick A., lic. iur., Schaan

– Banzer Roland, Schaan

– Schädler Jürgen, Nendeln


Finanzmarktaufsicht (FMA) – Beschwerdekommission

| 95

Die Beschwerdekommission der Finanzmarktaufsicht behandelt angefochtene Entscheidun

gen und Verfügungen der Finanzmarktaufsicht (FMA).

Sie besteht aus drei Mitgliedern und zwei Ersatzmitgliedern, die vom Landtag für eine

Dauer von fünf Jahren gewählt werden. Der Landtag bestimmt den Präsidenten und den

Vizepräsidenten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 34 des Gesetzes über die Finanzmarktaufsicht,

LGBl. 2004 Nr. 175 (LR 952.3)

Landtag

Mandatsperioden 2010 bis 2014 / 2013 bis 2017

Wahlen 16. Dezember 2009 / 19. Dezember 2012

Präsident – Ungerank Wilhelm, Dr., Landrichter (2013 bis 2017)

Vizepräsident – Jehle Ralf, Schaan (2013 bis 2017)

Mitglied – Kind Herbert, Ruggell (2010 bis 2014)

Ersatzmitglieder – Noser Johanna, Eschen (2010 bis 2014)

– Stocker-Wildhaber Michaela, Balzers (2010 bis 2014)


BESCHWERDEKOMMISSIONEN

96 |

Landesgrundverkehrskommission

Die Landesgrundverkehrskommission entscheidet über Beschwerden gegen Entscheidungen

der Gemeindegrundverkehrskommissionen.

Sie besteht aus dem Präsidenten, vier weiteren Mitgliedern und zwei Ersatzmitgliedern.

Für den Präsidenten wird vom Landtag ein Stellvertreter gewählt.

Rechtsgrundlage Art. 12 des Grundverkehrsgesetzes, LGBl. 1993 Nr. 49

(LR 214.11)

Wahlbehörde

Landtag

Mandatsperiode 2008 bis 2012

Wahl 28. Mai 2008

Ersatzwahl 16. Dezember 2009

Präsident

Stellvertreter

des Präsidenten

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Sprenger Arno, lic. iur., Balzers

– Ritter Christian, lic. iur., Triesenberg

– Hasler-Oehri Rita, Ruggell

– Oehri Meinrad, Ruggell

– Ritter Alfons, Ruggell

– Walch Luzia, Planken

– Büchel Hansjörg, Schellenberg

– Kieber Ewald, Schellenberg


Landessteuerkommission

| 97

Die Landessteuerkommission ist Beschwerdeinstanz in Steuersachen und entscheidet

über Beschwerden gegen Entscheidungen und Verfügungen der Steuerverwaltung und

der Gemeindesteuerkassen.

Sie besteht aus fünf Mitgliedern und drei Ersatzmitgliedern und wird für die Dauer von

vier Jahren gewählt. Der Landtag bestimmt den Präsidenten und den Vizepräsidenten.

Rechtsgrundlage Art. 5 des Steuergesetzes, LGBl. 1961 Nr. 7 (LR 640.0)

Wahlbehörde

Landtag

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 26. April 2012

Präsident

Vizepräsident

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Ritter Christian, lic. iur, Triesenberg

– Thöny Daniel, lic. iur., Vaduz

– Gassner Arno, Triesenberg

– Hilti-Oehri Birgit, Ruggell

– Wille Daniel, Balzers

– Büchel Josef, Ruggell

– Frommelt Anton, Triesenberg

– Hermann Josef, Schaan


BESCHWERDEKOMMISSIONEN

98 |

Regelungskommission

Der Regelungskommission obliegt die Durchführung von Regelungsverfahren sowie

die Entscheidung und Wahrnehmung der ihr übertragenen Angelegenheiten der

Bürgergenossenschaften.

Sie besteht aus einem Landrichter als Präsidenten und vier weiteren Mitgliedern, die

zusammen mit zwei Ersatzmitgliedern vom Landtag für vier Jahre gewählt werden. Für

den Präsidenten ist vom Landtag ein Landrichter als Stellvertreter zu wählen.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 16 Abs. 1 des Gesetzes über die Bürgergenossenschaften,

LGBl. 1996 Nr. 77 (LR 141.1)

Landtag

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 22. März 2012

Präsident

Vizepräsident

Mitglieder

Ersatzmitglieder

– Lanser Konrad, Mag. iur., Landrichter

– Ungerank Wilhelm, Dr. iur., Landrichter

– Büchel Arthur, Balzers

– Kaufmann-Sele Ingrid, Schaan

– Kieber Raimund, Mauren

– Schächle Anton, Eschen

– Thöny Philip, Vaduz

– Vogt Albert, Balzers


Stipendienkommission

| 99

Die Stipendienkommission entscheidet insbesondere über die Beschwerden gegen

Verfügungen der Stipendienstelle. Zudem obliegt ihr die Abgabe von Stellungnahmen

zuhanden der Regierung gemäss Stipendiengesetz.

Sie wird von der Regierung auf vier Jahre bestellt und besteht aus je einer Vertretung

des Schulamtes und des Amtes für Soziale Dienste, einer Vertretung des Amtes für

Berufsbildung und Berufsberatung sowie zwei weiteren Mitgliedern; mindestens ein

Mitglied der Stipendienkommission muss rechtskundig sein. Der Vorsitz wird von der

Regierung bestimmt.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 33 des Gesetzes über die staatlichen Ausbildungsbeihilfen,

LGBl. 2004 Nr. 262 (LR 416.0)

Regierung

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Wahl 30. Juni 2009

Vorsitz

Mitglieder

– Vogt Sybille, Dr., Triesen

– Kaufmann Georg, Amtsleiter-Stellvertreter des Amtes

für Berufsbildung und Berufsberatung

– Risch Hugo, Amtsleiter-Stellvertreter des Amtes für

Soziale Dienste

– Wille Madeleine, Balzers

– Arnold Kind, Leiter des Schulamtes


100 |

BESCHWERDEKOMMISSIONEN


Stiftungen

Erwachsenenbildung Liechtenstein – Stiftungsrat

| 101

Der Stiftungsrat ist zuständig für die Oberleitung der Stiftung, setzt die von der Regierung

beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die Organisation fest und

wählt die Mitglieder der Geschäftsleitung.

Im Weiteren erlässt der Stiftungsrat Reglemente über die Förderung und Finanzierung

der Veranstalter von Angeboten der Erwachsenenbildung, fasst Beschlüsse über die

Ausrichtung von Förderungsbeiträgen und erstellt den jährlichen Voranschlag, die

Jahresrechnung und den Jahresbericht zuhanden der Regierung.

Er besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer von

vier Jahren gewählt werden. Im Verwaltungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen Bildungswesen, Finanz- und Rechnungswesen und Recht vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 7ff. des Gesetzes über die Stiftung «Erwachsenenbildung

Liechtenstein», LGBl. 2009 Nr. 361 (LR 413.1)

Regierung

Mandatsperiode 2011 bis 2015

Wahl 24. Mai 2011

Präsidentin

Vizepräsident

Mitglieder

Geschäftsführerin

– Wille Madeleine, Balzers

– Eberle Josef, Triesenberg

– Frommelt Willi, Schaan

– Jehle Lorenz, lic. phil., Schaan

– Schädler Isabell, Schaan (WKL)

– Tschikof Daniel, lic. iur., Triesen

– Haas-Beck Renate, Vaduz

.


STIFTUNGEN

102 |

Universität Liechtenstein – Universitätsrat

Der Universitätsrat ist das oberste Organ der Universität Liechtenstein und zuständig für die

Oberleitung der Universität; er setzt die von der Regierung beschlossene Eignerstrategie

um, erlässt die Statuten, legt die Organisation fest, wählt die Mitglieder des Rektorats,

bestellt die Leiter von Instituten und der Graduate School sowie die Professoren (auf

Vorschlag des Berufungsbeirats). Zudem obliegt ihm die Beschlussfassung über den

Finanz- und Entwicklungsplan, den Stellenplan, den Voranschlag, die Jahresrechnung

sowie den Rechenschaftsbericht.

Er besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer

von vier Jahren gewählt werden. Im Universitätsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen Bildungswesen, Wissenschaft, den inhaltlichen Schwerpunktbereichen

der Universität und Finanz- und Rechnungswesen vertreten.

Der Rektor und ein Vertreter des Schulamtes nehmen mit beratender Stimme an der

Sitzung teil.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 10 des Gesetzes über die Universität Liechtenstein

(LUG), LGBl. 2005 Nr. 3 (LR 414.2)

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2014

Wahl 16. November 2010 / 19. Juni 2012

Vorsitz

Mitglieder

Mitglieder mit

beratender Stimme

– Rheinberger Volker, Dr., Vaduz

– Broggi Mario F., Dr., Triesen

– Frick-Tabarelli Marion, Dr., Schaan

– Real Adolf E., Vaduz

– Risch Klaus, Schaan

– Ritter Jon, Vaduz

– Konrad Helmut, Schulamt

– Näscher Klaus, Rektor der Universität Liechtenstein

Rektor

– Näscher Klaus, Eschen


Kulturstiftung Liechtenstein – Stiftungsrat

| 103

Der Zweck der Kulturstiftung Liechtenstein ist die Förderung der kulturellen Tätigkeit in

Liechtenstein, insbesondere durch die Erfüllung der ihr nach dem Kulturgesetz übertragenen

Aufgaben, der Durchführung kultureller Projekte und Veranstaltungen, der Sammlung

und Zugänglichmachung kultureller Werke, dem Betrieb kultureller Einrichtungen und

der Kooperation mit Dritten.

Der Stiftungsrat ist zuständig für die Oberleitung der Kulturstiftung. Er setzt die von der

Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die Organisation

fest und wählt die Mitglieder der Geschäftsleitung. Zudem legt der Stiftungsrat die

Strategie sowie die Schwerpunkte der Förderung der kulturellen Tätigkeit von

Privaten in Liechtenstein fest, erlässt die notwendigen Reglemente und verwaltet das

Stiftungsvermögen sowie die Einkünfte der Kulturstiftung Liechtenstein.

Zu den weiteren Aufgaben zählen die Finanzplanung und Finanzkontrolle und die

Erstellung des Jahresbudgets, des Jahresberichtes und der Jahresrechnung zuhanden

der Regierung.

Er besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer

von vier Jahren gewählt werden. Im Stiftungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen Kultur und Kunst, Finanz- und Rechnungswesen und Recht vertreten.

Grundlage

Wahlbehörde

Art. 7 des Gesetzes über die Kulturstiftung Liechtenstein.

LGBl. 2009 Nr. 376 (LR 447.0)

Regierung

Wahl 24. Januar 2012

Ersatzwahl 30. April 2012

Präsident – Huppmann Winfried, Prof. Dr., Eschen (2012 bis 2016)

Vizepräsidentin – Kolb-Wieczorek Cornelia, Vaduz (2010 bis 2013)

Mitglieder – Eberle Cornelia, Ruggell (2010 bis 2013)

– Gassner Ilse, Triesenberg (2010 bis 2013)

– Hofer Josef, Triesen (2012 bis 2016)

– Lingg Hansjörg, Schaan (2010 bis 2013)

– Sprenger Stefan, Schaan (2012 bis 2016)

Geschäftsleiterin

– Stöckler Elisabeth, Bregenz


STIFTUNGEN

104 |

Kunstmuseum Liechtenstein – Stiftungsrat

Der Stiftungsrat ist zuständig für die Oberleitung und die Bestimmung der grundlegenden

Ausrichtung des Kunstmuseums. Er setzt die von der Regierung beschlossene

Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die Organisation fest, wählt die Mitglieder

der Direktion und legt die Sammlungspolitik fest. Im Weiteren fasst der Stiftungsrat die

Beschlüsse über den jährlichen Voranschlag, die Jahresrechnung und den Jahresbericht

zuhanden der Regierung.

Er besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer

von vier Jahren gewählt werden. Im Stiftungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen Unternehmensführung, Kunst und Kultur und Finanz- und

Rechnungswesen vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 6 des Gesetzes über die Stiftung «Kunstmuseum

Liechtenstein» (LKMG), LGBl. 2009 Nr. 364 (LR 432.3)

Regierung

Wahl 9. Dezember 2008

Ersatzwahl 20. November 2012

Präsident – Matt Johannes, Ruggell (1.1.2011 bis 31.12.2014)

Mitglieder – Ackermann Iwan, lic. oec. HSG, Vaduz (2013 bis 2016)

– Ebersberg Christoph, Dr., Ruggell (2013 bis 2016)

– Glinski-Kaufmann Christine, Dr., Triesen

(1.1.2011 bis 31.12.2014)

– Hilty Norbert, Dr., Schaan (1.1.2011 bis 31.12.2014)

– Monauni Franziska, Vaduz (1.1.2013 bis 31.12.2016)

– Ritter Marcel, Vaduz (1.1.2011 bis 31.12.2014)

Direktor

– Malsch Friedemann, Dr., Schaan


Kunstschule Liechtenstein – Stiftungsrat

| 105

Der Stiftungsrat ist zuständig für die Oberleitung der Kunstschule. Er setzt die von der

Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die Organisation

fest und wählt die Mitglieder der Direktion. Im Weiteren fasst der Stiftungsrat die

Beschlüsse über den jährlichen Voranschlag, die Jahresrechnung und den Jahresbericht

zuhanden der Regierung.

Er besteht aus drei bis fünf Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsperiode von

vier Jahren gewählt werden. Im Stiftungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen aus

den Bereichen Wirtschaft, Bildende Kunst, Pädagogik und Finanz- und Rechnungswesen

vertreten.

An der Sitzung des Stiftungsrates nehmen die Direktion sowie eine Vertretung des

Schulamtes mit beratender Stimme teil.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 6 des Gesetzes über die Errichtung der Stiftung

Kunstschule Liechtenstein (LKSG), LGBl. 2009 Nr. 365

(LR 442.1)

Regierung

Wahl 15. März 2010

Ersatzwahl 04. Dezember 2012

Vorsitz – Eberle Cornelia, Ruggell (1.1.2011 bis 31.12.2014)

Mitglieder

Mitglieder mit

beratender Stimme

– Eberle Gabriela, Gamprin

(01.01.2013 bis 31.12.2016)

– Frick Jürgen, Balzers

(1.1.2011 bis 31.12.2014)

– Geiger Märten, lic.iur., Vaduz

(1.1.2011 bis 31.12.2014)

– Risch-Feger Roswitha, Vaduz

(15.03.2010 bis 14.03.2014)

– Dinkelmann Jürg, Dr., Schulamt

– Stobbe Peter, Dr., Direktor Kunstschule Liechtenstein

Direktor

– Stobbe Peter, Dr., Vaduz


STIFTUNGEN

106 |

Liechtensteinische Alters- und Krankenhilfe (LAK) –

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat ist zuständig für die Oberleitung der Stiftung. Er setzt die von der

Regierung beschlossene Beteiligungsstrategie um, erlässt Statuten, setzt die

Organisation fest, hat die Finanzplanung und Finanzkontrolle inne, wählt die Mitglieder

der Geschäftsleitung, erstellt das Jahresbudget und den Geschäftsbericht. Im Weiteren

kommen ihm noch andere durch das Gesetz über die Liechtensteinische Alters- und

Krankenhilfe definierten Aufgaben zu.

Der Stiftungsrat besteht aus einem Präsidenten und vier bis sechs weiteren Mitgliedern,

welche von der Regierung für eine Mandatsperiode von vier Jahren gewählt werden. Im

Stifungsrat sind Fachkompetenzen aus den Bereichen Medizin, Pflege und Betreuung,

Finanz- und Rechnungswesen sowie Recht vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 9 des Gesetzes über die Liechtensteinische Altersund

Krankenhilfe (LAK), LGBl 2010 Nr. 243 (LR 813.2)

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 4. September 2012

Präsident

Vizepräsident

Mitglieder

– Büchel Horst, Triesenberg

– Hoop Norman, Gamprin

– Hug Hans Peter, Oberuzwil

– Madl-Sprenger Maria, Triesen

– Risch Marc, Dr., Vaduz


Liechtensteinische Landesbibliothek – Stiftungsrat

| 107

Der Stiftungsrat ist zuständig für die Oberleitung der Landesbibliothek. Er setzt die

von der Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die

Organisation fest und wählt die Mitglieder der Bibliotheksleitung. Weiters erstellt der

Stiftungsrat das Jahresbudget, den Jahresbericht sowie die Jahresrechnung.

Er besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer

von vier Jahren gewählt werden. Im Stiftungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 8 des Gesetzes über die Liechtensteinische

Landesbibliothek (LLBiG), LGBl 2009 Nr. 368 (LR 432.2)

Regierung

Mandatsperiode 2011 bis 2015

Wahl 8. November 2011

Präsident

Mitglieder

– Quaderer Tino, Dr., Eschen

– Lingg Hansjörg, li. iur., Schaan

– Marock Rainer, Vaduz

– Nigg Jürgen, Vaduz

– Wohlwend Maria, Nendeln

Mitglied mit

beratender Stimme

– Vogt Barbara, Landesbibliothekarin


STIFTUNGEN

108 |

Liechtensteinisches Landesmuseum – Stiftungsrat

Der Stiftungsrat ist zuständig für die Oberleitung des Landesmuseums. Er setzt die von der

Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die Organisation

fest und wählt die Mitglieder der Direktion. Darüber hinaus erstellt der Stiftungsrat das

Jahresbudget, den Jahresbericht sowie die Jahresrechnung.

Er besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer

von vier Jahren gewählt werden. Im Stiftungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Geschichte und Museologie und

Vermittlung vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 7 des Gesetzes über das Liechtensteinische

Landesmuseum (LLMG), LGBl 2009 Nr. 369 (LR 432.4)

Regierung

Mandatsperioden 2010 bis 2014 und 2012 bis 2016

Wahlen 20. April 2010

Präsidentin – Lingg-Beck Irene, Planken (2010 bis 2014)

Mitglieder – Bechter Eva-Maria, Triesen (2010 bis 2014)

– Broggi Mario F., Dr., Triesen (2010 bis 2014)

– Goop Michael, Vaduz (2010 bis 2014)

– Schachenhofer Ines, Bendern (2010 bis 2014)

– Sochin Martina, Dr. des., Mauren (2012 bis 2016)

Direktor

– Vollkommer Rainer, Prof. Dr. Triesenbereg


Liechtensteinisches Landesspital – Stiftungsrat

| 109

Dem Stiftungsrat steht die Oberleitung des Landesspitals zu. Er setzt die von der

Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die Organisation

fest und wählt die Mitglieder der Spitalleitung. Darüber hinaus erstellt er das jährliche

Betriebs- und Investitionsbudget und ist für die Finanzplanung und Finanzkontrolle

zuständig.

Im Weiteren erlässt der Stiftungsrat ein Reglement zur Regelung der Zulassung von

Belegärzten, über die Aufgaben der Ärzteschaft und über den Notfalldienst sowie

Richtlinien über die Anstellung und Tätigkeit von Assistenzärzten, sofern eine Anstellung

für den Betrieb des Landesspitals erforderlich ist.

Er besteht aus drei bis fünf Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer

von vier Jahren gewählt werden. Im Stiftungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen Unternehmensführung, Medizin, Finanz- und Rechnungswesen und

Recht vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 8 des Gesetzes über das Liechtensteinische

Landesspital, LGBl. 2009 Nr. 370 (LR 813.1)

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2015

Wahl 20. Dezember 2011

Präsident

– Ritter Michael, Dr., Eschen

Vizepräsident – Hasler Thomas, Gamprin (2012 bis 2013)

Mitglieder – Risch Lorenz, Dr., Vaduz (2012 bis 2013)

– Risch Michaela, Mag., Vaduz

– Wohlwend Karl-Anton, Zürich

Mitglied mit

beratender Stimme

– Derungs Daniel, Spitaldirektor


STIFTUNGEN

110 |

Liechtensteinische Musikschule – Stiftungsrat

Der Stiftungsrat ist zuständig für die Oberleitung der Musikschule. Er setzt die von der

Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die Organisation

fest und wählt die Mitglieder der Direktion. Darüber hinaus erstellt der Stiftungsrat

den Voranschlag, die Jahresrechnung sowie den Jahresbericht und ist zuständig für die

Finanzplanung und die Finanzkontrolle.

Nebst dem Erlass des Lehrplans, des Strukturplans, der Schulordnung und des

Dienstreglements entscheidet der Stiftungsrat über die Aufnahme von Schülern, sofern

eine Ablehnung durch die Direktion erfolgt sowie über einen Ausschluss aus der Schule.

Der Stiftungsrat besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern, die von der Regierung für eine

Mandatsdauer von vier Jahren gewählt werden. Im Stiftungsrat sind, soweit möglich,

Finanzkompetenzen aus den Bereichen Bildungswesen, Finanz- und Rechnungswesen

und Personalwesen vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 8 des Gesetzes über die Liechtensteinische

Musikschule (LMSG), LGBl. 2009 Nr. 371 (LR 432.5)

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 10. Juli 2012

Präsidentin

Mitglieder

– Eberle Christa, Triesenberg

– Büchel Philipp, Ruggell (LMV)

– Dünser Philipp, Schaan

– Kindle Barbara, Triesen

– Wille Alois, Balzers

Mitglieder mit

beratender Stimme

– Beck Klaus, Direktor

– Dinkelmann Jürg, Dr., Schulamt


Liechtensteinische Musikschule –

Unterrichtskommission

| 111

Die Unterrichtskommission der Liechtensteinischen Musikschule beaufsichtigt den

Unterricht in den einzelnen Fachbereichen und berät den Stiftungsrat, den Direktor

und die Lehrer. Sie erstattet dem Stiftungsrat jährlich einen schriftlichen Bericht über

ihre Tätigkeit.

Die Unterrichtskommission besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern sowie deren

Präsidenten. Sie wird vom Stiftungsrat der Liechtensteinischen Musikschule (LMS) für

die Amtsdauer von vier Jahren bestellt.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 12 des Gesetzes über die Liechtensteinische

Musikschule (LMSG), LGBl. 2009 Nr. 371 (LR 432.5)

Stiftungsrat der LMS

Mandatsperiode 2008 bis 2012

Wahl 16. September 2008

Präsident

Mitglieder

– Löchle Reinhart, Erding (Fachbereich Zupfinstrumente

und Akkordeon)

– Dünser Stefan, Götzis (Fachbereich

Blechblasinstrumente)

– Engler Simon, Niederuzwil (Fachbereich Klavier)

– Lutz Wolfram G., Tettnang (Fachbereich Streicher)

– Ortner-Dehmke Veronika, Bregenz (Fachbereich

Blockflöte und Holzbläser)

– Steffen Meister Isabella, Langendorf SO (Fachbereich

musikalische Früherziehung)

– von Aufschnaiter Sophia, Bregenz (Fachbereich

Gesang)


STIFTUNGEN

112 |

Pensionsversicherung für das Staatspersonal –

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat der Pensionsversicherung für das Staatspersonal sorgt dafür, dass das

Vermögen der Pensionsversicherung dem Zweck der Stiftung entsprechend verwaltet

und verwendet wird. Weitere Aufgaben des Stiftungsrates sind die strategische Führung

der Pensionsversicherung, Genehmigung der Jahresrechnung und des Jahresberichts,

Erlass von Reglementen und Vorsorgeplänen etc.

Der Stiftungsrat besteht aus je vier Vertretern der Dienstgeber und der Versicherten.

Die Amtsdauer beträgt vier Jahre. Die Regierung bestellt drei Vertreter der Dienstgeber

und bestimmt den Präsidenten. Ein Dienstgebervertreter steht alternierend einem

der drei Betriebe mit der grössten Versichertenzahl zu. Die Versicherten bestimmen

die vier Dienstnehmervertreter und den Vizepräsidenten. Die Wahl für zwei Vertreter

ist in den Personalverbänden der Staatsangestellten, die Wahl für einen Vertreter in

den Personalverbänden der Lehrer und die Wahl für ebenfalls einen Vertreter in den

Personlaverbänden aller angeschlossenen Betriebe durchzuführen.

Im Stiftungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen aus den Bereichen Sozialversicherung,

Finanz- und Rechnungswesen und Vermögensanlage vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörden

Art. 10 des Pensionsversicherungsgesetzes (PVG),

LGBl. 1989 Nr. 7 (LR 174.40)

Regierung / Versicherte / angeschlossene Betriebe

Wahl 17. November 2009, 15. Februar 2011,

25. November 2011, 25. Mai 2012, 26. Juni 2012,

13. Februar 2013

Ersatzwahl 1. Oktober 2010, 21. Dezember 2010, 15. Februar 2011

Präsidentin

– Hassler-Gerner Ingrid,

(Vertreterin der Dienstgeber / 2010 bis 2013)

Vizepräsident – Hasler Thomas, (Vertreter der Dienstnehmer – PVL / 2013

bis 2016)

Mitglieder – Barmettler Urs, Dr., Allea AG, (Vertreter der Dienstgeber –

angeschlossene Betriebe / 2013 bis 2016)

– Hasler-Maier Harry, (Vertreter der Dienstnehmer –

AHV/IV/FAK / 2012 bis 2015)

– Hasler Johannes (Vertreter der Dienstnehmer / 2013 bis

2014)

– Schädler Horst, lic. iur., Regierungssekretär

(Vertreter der Dienstgeber / 2011 bis 2014)

– Schmidle Stefan (Vertreter der Dienstnehmer –

Lehrervereine / 2010 bis 2013)

– Senti Richard (Vertreter der Dienstgeber / 2012 bis

2015)

Geschäftsleiter

– Moser Alois


Anstalten

AHV-IV-FAK – Verwaltungsrat

| 113

Der Verwaltungsrat ist zuständig für die Oberleitung der Anstalt, setzt die von der

Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die Organisation

fest und wählt die Mitglieder der Direktion. Zudem obliegen ihm die Finanzplanung und

die Finanzkontrolle, die Anlage des Vermögens, die Genehmigung des Jahresberichtes

und der Jahresrechnung sowie die Behandlung von Aufsichtsbeschwerden.

Er besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer von

vier Jahren gewählt werden. Im Verwaltungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen Unternehmensführung, Finanz- und Rechnungswesen und Vermögensverwaltung

vertreten.

Die Regierung kann zu den Sitzungen des Verwaltungsrates einen Vertreter mit beratender

Stimme entsenden.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 5ff. des Gesetzes über die Alters- und Hinterlassenenversicherung,

LGBl. 2009 Nr. 358 (LR 831.10)

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 22. Mai 2012

Präsident

Mitglieder

Vertreterin der Regierung

mit beratender Stimme

– Wolff Peter, Dr., Schaan

– Hemmerle Werner, Vaduz

– Kaiser Robert, Gamprin

– Lampert Rudolf, Mauren

– Lampert-Steiger Melanie, Schaan

– Laternser Dorothee, Dr., Triesen

– Marxer Cornelia, Nendeln

– Müssner Renate, Dr., Regierungsrätin

1

Ein Abkürzungsverzeichnis befindet sich auf der letzten Seite.


ANSTALTEN

114 |

Agentur für Internationale Bildungsangelegenheiten

– Verwaltungsrat

Dem Verwaltungsrat steht die oberste Leitung der Agentur zu. Er setzt die von der

Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die Organisation

fest, wählt die Mitglieder der Geschäftsleitung und bestellt den Beirat. Darüber hinaus

ist der Verwaltungsrat zuständig für die Finanzplanung und Finanzkontrolle, die

Erstellung des jährlichen Voranschlags und die Antragstellung über die Gewährung öffentlicher

Mittel sowie die Erstellung des Geschäftsberichtes zuhanden der Regierung.

Er besteht aus drei bis fünf Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer von

vier Jahren gewählt werden. Im Verwaltungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen Bildungswesen, Finanz- und Rechnungswesen und Recht vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 7 des Gesetzes vom 26. April 2007 über die

Agentur für Internationale Bildungsangelegenheiten

(AIBAG), LGBl. 2009 Nr. 375 (LR 414.51)

Regierung

Mandatsperiode 2011 bis 2015

Wahl 5. Juli 2011

Vorsitz

Mitglieder

– Marxer Norbert, Dr., Schaanwald

– Felah-Walser Carmen, Schaan

– Hälg Bruno, Schaan

– Konrad Helmut, Schaan

– Zwiefelhofer Susanne, Dr., Vaduz

Geschäftsführer

– Sohler Stefan, Dipl.Ing., Mauren


Finanzmarktaufsicht (FMA) – Aufsichtsrat

| 115

Der Aufsichtsrat ist zuständig für die Oberleitung der Finanzmarktaufsicht, setzt die

von der Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die

Organisation fest, wählt die Mitglieder der Geschäftsleitung und berät die Regierung

in Bezug auf finanzmarktstrategische Themen. Zudem obliegt ihm die Finanzplanung

und die Finanzkontrolle, die Erstellung des Jahresbudgets, des Jahresberichtes und der

Jahresrechnung sowie der Erlass von Richtlinien und Empfehlungen im Sinne von Art.

25 des Finanzmarktaufsichtsgesetzes.

Er besteht aus drei bis fünf Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer

von fünf Jahren gewählt werden. Im Aufsichtsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen Bankwirtschaft (einschliesslich Vermögensverwaltung),

Versicherungswirtschaft (einschliesslich Vorsorgebereich), Treuhandwesen (Recht- oder

Wirtschaftsprüfung) und dem Wertpapierhandel (einschliesslich Investmentunternehmen)

vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 7 des Gesetzes über die Finanzmarktaufsicht,

LGBl. 2009 Nr. 362 (LR 952.3)

Regierung

Mandatsperiode 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2014

Wahl 17. Dezember 2009

Vorsitzender

Stellvertreter

Mitglieder

– Roth-Cuony Urs Philipp, Dr. iur., Zug

– Müller Roland, Prof. Dr. iur., Staad

– Furrer Ivo, Dr., Winterthur

– Lampert Bernhard, Schaan

– Ritter Michael, Dr., Eschen

Vorsitzender

der Geschäftsleitung

– Gassner Mario, Triesenberg


ANSTALTEN

116 |

Liechtensteinische Gasversorgung – Verwaltungsrat

Dem Verwaltungsrat steht die Oberleitung der Gasversorgung zu. Er setzt die von der

Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die Organisation

fest und wählt die Mitglieder der Geschäftsleitung. Darüber hinaus beschliesst

er den jährlichen Betriebsvoranschlag, schliesst Verträge über den Gasbezug mit

Gaslieferanten ab, erstellt den Jahresbericht und die Jahresrechnung und genehmigt

das Gasversorgungskonzept samt Beschlussfassung über dessen Ausführung sowie die

damit zusammenhängenden Investitionen.

Er besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer

von vier Jahren gewählt werden. Im Verwaltungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Technik und Recht vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 8 des Gesetzes über die Liechtensteinische

Gasversorgung, LGBl. 2009 Nr. 366 (LR 733.1)

Regierung

Mandatsperiode 2010 bis 2013

Wahl 20. November 2009

Präsident

– Kranz Patrick, Vaduz

Vizepräsident

Mitglieder

Mitglied mit

beratender Stimme

–Elkuch Roland, Schellenberg

– Gassner Stefan, Triesenberg

– Matt Günther, Schaan

– Pino Agathe, Gamprin

– Schurte Patrick, Triesen

– Wolfinger Stefan, Balzers

– Sartor Dietmar, Geschäftsführer


Liechtensteinische Kraftwerke – Verwaltungsrat

| 117

Dem Verwaltungsrat obliegt die Oberleitung der Liechtensteinischen Kraftwerke. Er setzt

die von der Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die

Organisation fest und wählt die Mitglieder der Geschäftsleitung. Zudem erstellt er das

Jahresbudget, den Jahresbericht und die Jahresrechnung und ist verantwortlich für die

Finanzplanung und die Finanzkontrolle.

Er besteht aus drei bis fünf Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer von

vier Jahren gewählt werden. Im Verwaltungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen a) Unternehmensführung, Finanz- und Rechnungswesen, b) Elektronik,

Kommunikationswesen, Energiewirtschaft, c) Recht und d) Bau vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 9 des Gesetzes über die Liechtensteinischen

Kraftwerke (LKWG), LGBl. 2009 Nr. 355

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Wahl 19. Juni 2012

Präsident

Mitglieder

– Oehri Patrik, Planken

– Bargetze Uwe, Triesen

– Foser Beat, Balzers

– Hoop Wilfried, Dr., Eschen

– Widmer Andreas, Udligenswil


ANSTALTEN

118 |

Liechtenstein Marketing – Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat ist zuständig für die Oberleitung von Liechtenstein Marketing. Er setzt die

von der Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die Statuten, legt die Organisation

fest und wählt die Mitglieder der Geschäftsleitung. Zudem reicht der Stiftungsrat Vorschläge

bezüglich der Orts- und Landesplanung ein (soweit diese den Wirtschaftsstandort oder den

Tourismus betreffen), und erstellt das Jahresbudget, den Jahresbericht sowie die Jahresrechnung.

Er besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer von

vier Jahren gewählt werden. Im Verwaltungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen Unternehmensführung, Marketing und Kommunikation, Tourismus /

Gastronomie / Hotellerie und Finanz- und Rechnungswesen vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Mandatsperiode

Art. 13. Abs. 2 Bst. a des Standortförderungsgesetzes, LGBl.

2011 Nr. 544

(LR 935.20)

Regierung

Wahl 18. Dezember 2012

2013 bis 2016 (gem. Art. 25 des Standortförderungsgesetzes)

Vorsitzender

Mitglieder

– Schredt Christoph, Schaan

– Bühler Corina, Balzers

– Hasler Michael, Mauren

– Ospelt Alexander, Dr., Schaan

– Real Hubertus, Vaduz

– Risch Klaus, Schaan

– Schreiber Engelbert jun., Vaduz


Liechtensteinischer Rundfunk – Verwaltungsrat

| 119

Dem Verwaltungsrat obliegt die oberste Leitung des Liechtensteinischen Rundfunks und

somit der Erlass der Statuten, die Festlegung der Organisation, wie Wahl der Mitglieder

der Geschäftsleitung, die Verabschiedung des jährlichen Betriebsvoranschlages, des

Jahresberichtes und der Jahresrechnung sowie die Finanzplanung und die Finanzkontrolle.

Zudem setzt er die von der Regierung beschlossene Eignerstrategie um, fasst Beschlüsse

über den Umfang von und Beschränkungen für Werbesendungen, erstattet Vorschläge

über die Festsetzung und Höhe einer Rundfunkgebühr zuhanden der Regierung.

Er besteht aus fünf Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer von vier

Jahren gewählt werden. Im Verwaltungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen aus

den Bereichen Medienwesen, Recht und Finanz- und Rechnungswesen vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 21 des Gesetzes über den «Liechtensteinischen

Rundfunk» (LRFG), LGBl. 2009 Nr. 372 (LR 784.41)

Regierung

Wahlen 21. November 2007

23. Februar 2010

29. November 2011

10. April 2012

Präsident

Vizepräsident

Mitglieder

Mitglied mit

beratender Stimme

– Laternser Clemens, Betr. oec. FH, Vaduz

(2011 bis 2013)

– vakant

– Biedermann Michael, Mauren

(2011 bis 2015)

– Haas Theo, Domat-Ems (2010 bis 2014)

– Niederer Erich, Dr., Grub (2010 bis 2014)

– Risch Martin, Reichenburg (2012 bis 2015)

– Alois Ospelt, Vaduz, Intendant


ANSTALTEN

120 |

Liechtensteinischer Rundfunk – Publikumsrat

Der Publikumsrat erstattet unter anderem Empfehlungen betreffend die Programmge -

staltung, die Einhebung und Höhe einer Rundfunkgebühr, die Erfüllung des gesetzlichen

Auftrages, die Jahressendeschemen und die Qualitätssicherungssysteme. Der

Publikumsrat ist befugt, die Mitglieder der Geschäftsleitung und die leitenden Angestellten

des Liechtensteinischen Rundfunks über alle von ihnen zu besorgenden Aufgaben zu befragen

sowie alle einschlägigen Auskünfte zu verlangen.

Die Mitglieder werden durch Auslosung ermittelt. Jeder Rundfunkteilnehmer mit Wohnsitz

im Inland, der das 16. Lebensjahr vollendet hat, ist berechtigt, daran teilzunehmen.

Die Regierung ernennt 15 Mitglieder und fünf Ersatzmitglieder. Die Auslosung, die

Teilnahmebedingungen, die Aufgaben und die Ernennung des Publikumsrates werden

von der Regierung in den amtlichen Publikationsorganen bekannt gemacht.

Rechtsgrundlage

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Ernennung 20. Dezember 2011

Art. 29 des Gesetzes über den «Liechtensteinischen

Rundfunk» (LRFG), LGBl. 2003 Nr. 229 (LR 784.41)

Mitglieder

– Buchholz Dieter, Mauren

– Deicha Cyril, Vaduz

– Graf von Wurmbrand-Stuppach Oliver, Balzers

– Haldner Manfred, Mauren

– Meier Dithmar, Triesenberg


Verkehrsbetrieb LIECHTENSTEINmobil – Verwaltungsrat

| 121

Der Verwaltungsrat ist zuständig für die Oberleitung des Verkehrsbetriebs Liechtenstein

Mobil. Er setzt die von der Regierung beschlossene Eignerstrategie um, erlässt die

Statuten, legt die Organisation fest und wählt die Mitglieder der Geschäftsleitung.

Er besteht aus drei bis fünf Mitgliedern, die von der Regierung für eine Mandatsdauer von

vier Jahren gewählt werden. Im Verwaltungsrat sind, soweit möglich, Fachkompetenzen

aus den Bereichen öffentlicher Verkehr, Finanz- und Rechnungswesen und Recht vertreten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 10 des Gesetzes über den «Verkehrsbetrieb

LIECHTENSTEINmobil» (VLMG), LGBl. 2011 Nr. 345 (LR

744.12)

Regierung

Mandatsperiode 2012 bis 2016

Ernennung 6. März 2012

Präsdident

Mitglieder

– Häring Gerhard, Triesen

– Ender Marco, lic.iur., Ruggell

– Noser Johanna, Eschen

– Ospelt Karlheinz, lic.oec., Vaduz

– Weidmann Ulrich, Prof. Dr., Zürich


122 |

ANSTALTEN


Privatunternehmen mit Landesbeteiligung

Liechtensteinische Landesbank AG – Verwaltungsrat

| 123

Der Verwaltungsrat der Landesbank setzt sich aus fünf bis sieben Mitgliedern zusammen,

die von der Generalversammlung für die Dauer von drei Jahren gewählt werden. Die

Generalversammlung bestimmt den Präsidenten.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 12 des Gesetzes über die Liechtensteinische

Landesbank (LLBG), LGBl. 1992 Nr. 109

Generalversammlung

Mandatsperioden 2009 bis 2012

Wahlen 6. Mai 2011 / 4. Mai 2012

Präsident – Gassner Hans-Werner, Dr., Balzers (2012 bis 2015)

Vizepräsident – Foser Markus, lic. oec. publ., Vaduz (2012 bis 2015)

Mitglieder – Büchel Markus, Ruggell (2009 bis 2012)

– Ehrat Felix, Dr., Zumikon (2011 bis 2014)

– Hassler-Gerner Ingrid, Eschen (2011 bis 2014)

– Oehri Roland, Ruggell (2012 bis 2015)

– Schnyder Konrad, Rapperswil-Jona (2011 bis 2014)

Geschäftsleitung

– Matt Roland, Schellenberg (Vorsitzender)

– Mäder Kurt, Dr., Rapperswil-Jona

– Müller Urs, Gamprin-Bendern

– Reich Christoph M., Triesenberg


PRIVATUNTERNEHMEN MIT LANDESBETEILIGUNG

124 |

Liechtensteinische Post AG – Verwaltungsrat

Dem Verwaltungsrat obliegt die Oberleitung der Post, die Festlegung der Organisation

und die Wahl der Geschäftsleitung. Im Weiteren ist er für die Finanzplanung und

Finanzkontrolle sowie für die Erstellung des Jahresbudgets, des Jahresberichts und der

Jahresrechnung zuständig.

Er setzt sich aus drei bis fünf Mitgliedern zusammen und wird von der Generalversammlung

bestellt. Die GV bestimmt den Präsidenten. Die Mandatsperiode beträgt vier Jahre.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 11 und Art. 21 des Postorganisationsgesetzes,

LGBl. 2009 Nr. 374 (LR 781.0)

Generalversammlung

Mandatsperioden 2011 bis 2015

Wahlen 20. April 2011

Präsident

Vizepräsident

Mitglieder

– Güntensperger Bruno, Dr., Schaan

– Real Adolf E., Dipl. Ing. ETH, MBA, Vaduz

– Christen Beat, Ing. HTL, Unterenfelden

– Marxer Gerald, Dipl. Ing. ETH, Mauren

– Zenhäusern Markus, Dr., Oberwil bei Zug

Geschäftsleitung

– Rüdisser Herbert, Betr. oec. HWV, Schaan

(Vorsitzender)

– Schwendimann Stefan, lic. oec. HSG, Gamprin,

(Stv. Vorsitzender)

– Aggeler Michael, Mels

– Elkuch Bernhard, Mauren


Telecom Liechtenstein AG – Verwaltungsrat

| 125

Der Verwaltungsrat erlässt die für den Geschäftsbetrieb erforderliche Geschäftsordnung

und die weiteren Reglemente.

Er setzt sich aus fünf Mitgliedern zusammen und wird von der Generalversammlung

gewählt.

Wahlbehörde

Generalversammlung

Mandatsperioden 2009 bis 2013 / 2011 bis 2015

Präsident

Vizepräsident

Mitglieder

– Wolf Christian, Dipl.Ing.ETH, lic.oec.HSG, MSC, Vaduz

4.12 2009 bis 3.12.2013

– Meier Gerald, Mauren

April 2009 bis April 2013

– Amann Jens, Ing. MBA, Triesen

April 2011 bis April 2015

– Meyer Rudolf, Bern

April 2009 bis April 2013

– Schierscher Peter, Dr., Schaan

April 2011 bis April 2015

Geschäftsleiter

– Boller Frank, BSBA, Ennetbaden


126 |

PRIVATUNTERNEHMEN MIT LANDESBETEILIGUNG


Gerichte des öffentlichen Rechts

Staatsgerichtshof (StGH)

| 127

Der Staatsgerichtshof ist zuständig insbesondere für den Schutz der verfassungsmässig

gewährleisteten Rechte. Er entscheidet bei Kompetenzkonflikten zwischen Gerichten und

Verwaltungsbehörden, bei Wahlbeschwerden sowie bei Ministeranklagen. Ferner kann

er die Verfassungsmässigkeit von Gesetzen und Staatsverträgen sowie die Verfassungs-,

Gesetz- und Staatsvertragsmässigkeit von Verordnungen prüfen.

Der Staatsgerichtshof besteht aus fünf Richtern und fünf Ersatzrichtern, die vom Landtag

gewählt und vom Landesfürsten ernannt werden. Der Präsident des Staatsgerichts hofes

und die Mehrheit der Richter müssen das liechtensteinische Landesbürgerrecht besitzen.

Die Amtsdauer beträgt fünf Jahre. Die Amtsdauer ist so gestaltet, dass jedes Jahr ein

anderer Richter beziehungsweise Ersatzrichter ausscheidet.

Rechtsgrundlage Art. 105 der Verfassung (LR 101)

Art. 1 und 3 des Gesetzes über den Staatsgerichtshof,

LGBl. 2004 Nr. 32 (LR 173.10)

Präsident – Beck Marzell, lic. iur., Vaduz

1.1.2011 bis 31.12.2015

Stellvertreter des Präsidenten

– Hoch Hilmar, Dr. LL.M., Triesen

1.1.2012 bis 31.12.2016

Richter – Bussjäger Peter, Univ.-Doz. Dr., Bludenz

1.1.2013 bis 31.12.2017

Ersatzrichter

– Ehrenzeller Bernhard, Prof. Dr., St. Gallen

1.1.2012 bis 31.12.2013

– Lampert Siegbert, lic. iur. HSG LL.M., Triesenberg

1.1 2010 bis 31.12.2014

– Vallender Klaus, Prof. Dr., Trogen/AR

1.1.2009 bis 31.12.2013

– Grabenwarter Christoph, Prof. DDr., Graz

1.1.2013 bis 31.12.2017

– Schierscher Peter, Dr., Schaan

1.1.2010 bis 31.12.2014

– Schindler Benjamin, Prof. Dr., St. Gallen

1.1.2012 bis 31.12.2013

– Wanger Ralph, Dr. LL.M., Schaan

1.1.2012 bis 31.12.2016

– Wille Markus, lic. iur, Balzers

1.1.2011 bis 31.12.2015

Adresse Städtle 36, Postfach 729

9490 Vaduz

Telefon + 423 239 10 10


128 | Verwaltungsgerichtshof (VGH)

Der Verwaltungsgerichtshof behandelt sämtliche Beschwerden gegen Entscheidungen

oder Verfügungen der Regierung und der anstelle der Kollegialregierung eingesetzten

besonderen Kommissionen (Art. 78 Abs. 3 LV).

Der Verwaltungsgerichtshof besteht aus fünf Richtern und fünf Ersatzrichtern, die

vom Landesfürsten ernannt werden (Art. 96 LV). Die Amtsdauer der Richter und der

Ersatzrichter des Verwaltungsgerichtshofes beträgt fünf Jahre. Die Amtsdauer ist so zu

gestalten, dass jedes Jahr ein anderer Richter beziehungsweise Ersatzrichter ausscheidet.

Die fünf Richter wählen aus ihrer Reihe jährlich einen Vorsitzenden und einen stellvertretenden

Vorsitzenden. Eine Wiederwahl ist zulässig.

Rechtsgrundlage Art. 102 der Verfassung (LR 101)

Vorsitzender

Stellvertretende Vorsitzende

Richter

Ersatzrichter

– Batliner Andreas, lic. iur. et oec., Schellenberg

13.10.2010 bis 12.10.2015

– Seeger Marion, lic. iur., Vaduz

13.10.2007 bis 12.10.2012

– Röser Bernhard, Dr., Bregenz

13.10.2008 bis 12.10.2013

– Rufener Adrian, lic. iur. HSG, Wittenbach / SG

13.10.2009 bis 12.10.2014

– Tschikof Daniel, lic. iur. LL.M., Balzers

13.10.2011 bis 12.10.2016

– Büchel Christoph, lic. iur., HSG LL.M., Vaduz

13.10.2010 bis 12.10.2015

– Dizdarevic-Hasic Azra, lic. iur. et lic. oec., Schaan

13.10.2011 bis 12.10.2016

– Heeb Pius, lic. iur. et rer. pol., Schaan

13.10.2008 bis 12.10.2013

– Näscher Raphael, Mag. iur. LL.M., Eschen

13.10.2011 bis 12.10.2014

– Stoffel-Büchel Marie-Luise, Ruggell

13.10.2007 bis 12.10.2012

Adresse Peter-Kaiser-Platz 1

Postfach 804

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 61 11


Zivil- und Strafgerichte

Landgericht (LG)

| 129

Rechtsgrundlagen

Wahlbehörde

Ernennung

Landgerichtspräsident

Stellvertreter

des Landgerichtspräsidenten

Landrichter

Art. 97ff. der Verfassung (LR 101); Art. 4ff. des Gerichtsorganisationsgesetzes,

LGBl. 2007 Nr. 348 (LR 173.30),

Art. 13ff. des Richterdienstgesetzes, LGBl. 2007 Nr.

347 (LR 173.02) sowie Art. 4 des Rechtspflegegesetzes,

LGBl. 1998 Nr. 77 (LR 173.32)

Landtag

Ernennung durch den Stellvertreter des Landesfürsten

– Meier Paul, Dr.

– Ungerank Wilhelm, Dr.

– Baur Dietmar, Dr.

– Büchel Willi, lic. iur.

– Jehle Michael, lic. iur

– Lanser Konrad, Mag. iur.

– Meier Paul, Dr.

– Nagel Jürgen, lic. iur

– Netzer Nicole, lic. iur

– Nigg Martin, lic. iur

– Ranzoni Carlo, lic. iur

– Santner Dieter, Dr.

– Schmid Thomas, Dr.

– Schöpf Hermann, Dr.

– Rosenberger Stefan, Mag. iur.

– Ungerank Wilhelm, Dr.

Rechtspfleger

(Anstellung durch Regierung)

Landgerichtskanzlei und

zentrale Dienste

– Ospelt Fabian

– Real-Langenbahn Isabelle

– Schaedler Rudolf

Adresse Spaniagasse 1

9490 Vaduz

Telefon + 423 236 61 11

– Nigg Albert, Verwaltungsleiter

Internet-Portal der Gerichte

Schalteröffnungszeiten

der Landgerichtskanzlei

www.gerichte.li

Montag – Freitag

9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr

Mittwochs bis 18.00 Uhr


ZIVIL- UND STRAFGERICHTE

130 |

Kriminalgericht

Rechtsgrundlage

Art. 97ff. der Verfassung (LR 101); Art. 7 des Gerichtsorganisationsgesetzes,

LGBl. 2007 Nr. 348, (LR 173.30)

Amtsdauer 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2014

Wahl durch den Landtag 18. November 2009

Ernennung durch den

Stellvertreter des

Landesfürsten 22. Dezember 2009

Vorsitz

Stellvertreter des

Vorsitzenden

Beisitzer

– Baur Dietmar, Dr., Landrichter

– Nachbaur Sonja, Mag. iur., Feldkirch

– Schmid Thomas, Dr., Landrichter

Je einer der folgenden Landrichter:

– Büchel Willi, lic. iur., Landrichter

– Jehle Michael, lic. iur., Landrichter

– Lanser Konrad, Mag. iur., Landrichter

– Meier Paul, Dr., Landrichter

– Nagel Jürgen, lic. iur., Landrichter

– Netzer Nicole, lic. iur., Landrichterin

– Nigg Martin, lic. iur., Landrichter

– Ranzoni Carlo, lic. iur., Landrichter

– Rosenberger Stefan, Mag. iur., Landrichter

– Santner Dieter, Dr., Landrichter

– Schmid Thomas, Dr., Landrichter

– Schöpf Hermann, Dr., Landrichter

– Ungerank Wilhelm, Dr., Landrichter

KriminalrichterInnen

Stellvertretende

Kriminalrichter

– Brunhart-Eichele Petra, Schaan

– Hassler Georg, Schellenberg

– Wellenzohn-Erne Daniela, Triesen

– Bereiter-Amann Monica, Eschen

– Gassner Erwin, Mauren

– Marxer-Schurti Marlies, Nendeln

– Nigg Saskia, Balzers

– Schenk-Beck Christine, Vaduz

– Thöny Maria, Balzers


Schöffengericht

| 131

Rechtsgrundlage

Art. 97ff. der Verfassung (LR 101); Art. 8 des Gerichtsorganisationsgesetzes,

LGBl. 2007 Nr. 348 (LR 173.30)

Amtsdauer 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2014

Wahl durch den Landtag 18. November 2009

Ernennung durch den

Stellvertreter des

Landesfürsten 22. Dezember 2009

Vorsitz

Stellvertreter

des Vorsitzenden

Schöffen

Stellvertreter

– Schmid Thomas, Dr., Landrichter

– Netzer Nicole, lic. iur., Landrichterin

– Hasler-Oehri Rita, Ruggell

– Thöny Maria, Balzers

– Brunhart-Eichele Petra, Schaan

– Wellenzohn-Erne Daniela, Triesen


ZIVIL- UND STRAFGERICHTE

132 |

Jugendgericht

Rechtsgrundlage

Art. 97ff. der Verfassung (LR 101); Art. 9 des Gerichtsorganisationsgesetzes,

LGBl. 2007 Nr. 348 (LR 173.30)

Amtsdauer 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2014

Wahl durch den Landtag 18. November 2009

Ernennung durch den

Stellvertreter des

Landesfürsten 22. Dezember 2009

Vorsitz

Stellvertreter

des Vorsitzenden

Richterinnen

Stellvertreter

– Schmid Thomas, Dr., Landrichter

– Netzer Nicole, lic. iur., Landrichterin

– Marxer Martina, Schellenberg

– Oehry-Walther Ursula, Planken

– Senti Anita, Schellenberg

– Türkyilmaz Ibrahim, Triesen


Obergericht (OG)

| 133

Rechtsgrundlage

Präsident

Erster Stellvertreter

des Präsidenten

Zweiter Stellvertreter

des Präsidenten

Art. 97ff. der Verfassung (LR 101); Art. 19ff. des Gerichtsorganisationsgesetzes,

LGBl. 2007 Nr. 348 (LR 173.30) sowie

Art. 13ff. des Richterdienstgesetzes, LGBl. 2007 Nr. 347

(LR 173.02)

– Fehr Rudolf, lic. iur. et oec., Nendeln

– Hagen Lothar, Dr., Lustenau

– Oehri Uwe, lic.iur., Mauren

Amtsdauer 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2014

Wahl durch den Landtag 18. November 2009

Ernennung durch den

Stellvertreter des

Landesfürsten 22. Dezember 2009

1. Senat

Vorsitzender

Stellvertreter

des Vorsitzenden

Richter

Stellvertreter

– Hagen Lothar, Dr., Lustenau

– Bildstein Heinz, Dr., Bregenz

– Künz Kuno, Dr., Tosters

– Maier-Vogt Edith, Balzers

– Sele Hansrudi, Vaduz

– Schädler Werner, Triesenberg

– Altmann-Lins Martina, lic. iur., Schaan

– Bruhin-Rüfenacht Eva, lic. iur., Zollikon

– Büchel Karin, Ruggell

– Eberle Kurt, Balzers


ZIVIL- UND STRAFGERICHTE

134 |

2. Senat

Vorsitzender

Stellvertreter

des Vorsitzenden

Richter

Stellvertreter

3. Senat

Vorsitzender

Stellvertreter

des Vorsitzenden

Richter

Stellvertreter

– Fehr Rudolf, lic. iur. et oec., Nendeln

– Dür Alfons, Dr., Buchs

– Augustin Vinzent, Dr., Chur

– Forster Monika, Triesen

– Moser Antje, Vaduz

– Risch Marc, Dr., Triesen

– Boog Andrea, lic. iur., Zug

– Oehri Theo, Schaanwald

– Ott René B., lic. iur., Vaduz

– Tinner-Wolf Angelika, Vaduz

– Oehri Uwe, lic. iur., Mauren

– Mislik Gerhard, Dr., Feldkirch

– Biedermann Karl, Schellenberg

– Hilti-Baumgartner Marion, Mag. iur., Vaduz

– Matt Andrea, Mauren

– Santner Dieter, Dr., Landrichter

– Heimgartner Stefan, Dr., Zürich

– Kaufmann Sigrid, Mauren

– Rederer Susanne, Triesen

– Türkyilmaz Ibrahim, Triesen


Oberster Gerichtshof (OGH)

| 135

Rechtsgrundlage

Art. 97ff. der Verfassung (LR 101); Art. 22ff. des Gerichtsorganisationsgesetzes,

LGBl. 2007 Nr. 348, (LR 173.30) sowie

Art. 13ff. des Richterdienstgesetzes, LGBl. 2007 Nr. 347

(LR 173.02)

Amtsdauer 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2014

Wahl durch den Landtag 18. November 2009

Ernennung durch den

Stellvertreter des

Landesfürsten 22. Dezember 2009

Präsident

Stellvertreter

des Präsidenten

1. Senat

– Delle Karth Gert, Dr., Innsbruck

– Krabichler Walter, Dr., Innsbruck

Vorsitzender

Stellvertreter

des Vorsitzenden

Richter

Stellvertreter

– Delle Karth Gert , Dr., Innsbruck

– Krabichler Walter, Dr., Innsbruck

– Frick Marie-Theres, Dr., Schaan

– Hasler Thomas, Dr., Vaduz

– Hotz Reinhold, Prof. Dr., Wald

– Ritter Thomas, lic. iur. M.B.L.-HSG, Mauren

– Schumacher Hubertus, Prof. Dr., Innsbruck

– Becker Stefan, Dr. LL.M (ULB), Vaduz

– Brandstätter Ingrid, Dr., Innsbruck

– Sele Rolf, lic. iur., Triesen

– Telser Marcel, lic. iur., Triesen

– Zimmermann Wigbert, Dr., Innsbruck


ZIVIL- UND STRAFGERICHTE

136 |

2. Senat

Vorsitzender

Stellvertreter

des Vorsitzenden

Richter

Stellvertreter

– Krabichler Walter, Dr., Innsbruck

– Delle Karth Gert, Dr., Innsbruck

– Frick Marie-Theres, Dr., Schaan

– Hasler Thomas, Dr., Vaduz

– Hotz Reinhold, Prof. Dr., Wald

– Ritter Thomas, lic. iur. M.B.L.-HSG, Mauren

– Schumacher Hubertus, Prof. Dr., Innsbruck

– Becker Stefan, Dr. LL.M (ULB), Vaduz

– Brandstätter Ingrid, Dr., Innsbruck

– Sele Rolf, lic. iur., Triesen

– Telser Marcel, lic. iur., Triesen


Richterauswahlgremium

| 137

Das Gremium hat die Aufgabe, im Sinn der Landesverfassung und gemäss den Bestimmungen

des Richterbestellungsgesetzes im Hinblick auf die Bestellung der Richter

die Beurteilung und Auswahl der hierfür in Betracht kommenden Kandidaten zu treffen

und dem Landtag in Vorschlag zu bringen.

Das Gremium setzt sich aus dem Landesfürsten, je einem Abgeordneten von jeder

im Landtag vertretenen Wählergruppe, dem für die Justizverwaltung zuständigen

Regierungsmitglied und einer den Landtagsvertretern entsprechenden Anzahl weiterer

Mitglieder, welche vom Landesfürsten berufen werden, zusammen. Die Mitglieder

werden für die Mandatsdauer des Landtages nach jeder Landtagswahl in das Gremium

berufen.

Rechtsgrundlage

Wahlbehörde

Art. 3 des Gesetzes über die Bestellung der Richter

(Richterbestellungsgesetz, RBG), LGBl. 2004 Nr. 30

(LR 173.01)

Landesfürst, Landtag

Mandatsperiode 2009 bis 2013

Vorsitz

Mitglieder

– S.D. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein

– Biedermann Gisela, Dr. med.,

Landtagsabgeordnete (VU)

– Donhauser Matthias, Dr., Vaduz

– Frick Aurelia, Dr., Regierungsrätin

– Frick Pepo, Dr. med., Landtagsabgeordneter (FL)

– Gasser Johannes, Dr., Vaduz

– Kaiser Johannes, Landtagsabgeordneter (FBP)

– Markel Ernst, Prof. Dr., Wien


138 |

ZIVIL- UND STRAFGERICHTE


Staatsanwaltschaft

Staatsanwaltschaft (STA)

| 139

Leitender Staatsanwalt

– Wallner Robert, Dr.

Staatsanwälte

Adresse Heiligkreuz 49

Postfach 684

9490 Vaduz

Telefonnummer zentral + 423 236 67 95

Bürozeiten

– Brucker Christine, Dr.

– Eberle Anton, lic. iur.

– Fitz Reinhard, Dr.

– Haun Frank, Dr.

– Kaiser Brigitte, lic. iur.

– Prechtl-Marte Angelika, Mag. iur.

Montag – Freitag

08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 16.30 Uhr


Abkürzungsverzeichnis

140 | AVFL Apothekerverband des Fürstentums Liechtenstein

BZG

FHL

FLSB

GLLV

GLZ

LANV

LAVR

LBA

LBV

LGU

LGV

LIA

LIHK

LKGV

LKV

LKW

LMV

LOSV

LTV

OG

OGH

OUFL

PVL

RAK

StGH

TGA

VBBS

VGH

VBO

VLF

VCL

WKL

WPV

Botanisch-Zoologische Gesellschaft Liechtenstein-Sargans-

Werdenberg

Flüchtlingshilfe Liechtenstein

Fürstlich Liechtensteinischer Sängerbund

Gewerkschaftlicher Lehrerinnen- und Lehrerverband

Gesellschaft Liechtensteinischer Zahnärzte

Liechtensteiner Arbeitnehmerverband

Liechtensteinische Akademische Verbindung Rheinmark

Liechtenstein Bus Anstalt

Liechtensteinischer Bankenverband

Liechtensteinische Gesellschaft für Umweltschutz

Liechtensteinische Gasversorgung

Liechtensteinische Ingenieur- und Architektenvereinigung

Liechtensteinische Industrie- und Handelskammer

Liechtensteinischer Kindergärtnerinnenverein

Liechtensteinischer Krankenkassenverband

Liechtensteinische Kraftwerke

Liechtensteinischer Musikverband

Liechtensteiner Olympischer Sportverband

Liechtensteinische Treuhändervereinigung

Obergericht

Oberster Gerichtshof

Kommission «Obligatorische Unfallversicherung im

Fürstentum Liechtenstein»

Personalverband öffentlicher Verwaltungen Liechtensteins

Liechtensteinische Rechtsanwaltskammer

Staatsgerichtshof

Trägerschaft für Akkreditierung German Association für

Accreditation GmbH

Vereinigung der Buchhalter, Büchersachverständigen

und Steuerberater in Liechtenstein

Verwaltungsgerichtshof

Verein bäuerlicher Organisationen

Verband Liechtensteiner Familienhilfe

Verkehrs-Club Liechtenstein

Wirtschaftskammer Liechtenstein

Liechtensteinische Wirtschaftsprüfervereinigung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine