Bad & Fliesen

luechau.de

Bad & Fliesen

Bad & Fliesen

Baden in Genuss

Planung

Neues Leben,

neues Bad

Seite 4

Fliesen

Baden in

Schönheit

Foto: wedi

Foto: Atlas Concorde

Seite 24

Praxis

Badboden

& Wände

Foto: Atlas Concorde

Seite 28

Foto: Warmup

W E D E L

ELMSHORN

HALSTENBEK

HH-VOLKSPARK

HH-WANDSBEK


Baden in Genuss

Inhalt

Jeder Tag ein kleiner urlaub

Erstaunlich, wieviel mehr an Lebensgenuss dieser Badumbau

Ihnen geschenkt hat! Durch clevere Planung wirkt das

Bad jetzt viel größer. Die neuen hellen Fliesen schaffen eine

sonnige Atmosphäre. Und die Wärme kommt nicht mehr

vom sperrigen Heizkörper, sondern direkt aus dem Boden.

Handtücher, Accessoires, Pflegemittel, Kosmetika sind jetzt

in einem platzsparenden Einbauschrank untergebracht. Und

das Highlight: eine bodengleiche Dusche mit eingebauten

Wellness-Effekten. Ergebnis: Aus der alten „Nasszelle“ ist

Ihr Lieblingsraum geworden, der Ihnen jeden Tag die reinsten

Wohlgefühle schenkt. Schade ist nur eines: Dass Sie

darauf nicht schon viel früher gekommen sind!

Foto: Atlas Concorde

Inhalt

Planung, Ideen, Stile 4

Produktübersicht 6

Duschen, Armaturen 8

Wannen, Becken, Armaturen 10

Whirlpools 11

Badmöbel 12

Wärmetechnik 13

Bad-Modernisierung 14

Badvergrößerung 16

Bad unterm Dach 18

Bad im Keller 20

Wellness 21

barrierefreies Bad 22

Fliesen 24

Fußboden 28

Innenausbau 30

Serviceseiten Eurobaustoff 32

Hersteller, Impressum 34

Foto: wedi

Foto: Atlas Concorde

Foto: Paulmann

Foto: Kerateam

Foto: Boizenburg

2 3


Baden in Genuss

Planung

Checkliste: guter Anfang!

Machen Sie sich klar, welche Bedürfnisse Sie

haben, und das dazu passende Bad entsteht

ganz von selbst. Ein paar Fragen dazu:

• Was stört Sie am alten Bad?

• Wer nutzt das Bad?

• Wer benötigt wann wieviel Zeit im Bad?

• Welche Wellnesswünsche haben Sie?

• Wieviel Stauraum brauchen Sie?

• Benötigen Sie Waschmaschine und Trockner

im Bad?

• Zusätzliche Funktionen?

• Kann / soll das Bad an andere Räume

angebunden werden?

• Was dürfen Umbau bzw. Modernisierung

maximal kosten?

Baden in Design

Auch das natürlich eine spannende Frage:

Welchen Look fürs neue Badezimmer

wählen? Die Freiheit ist unendlich, das

Angebot enorm. Ein paar Anregungen dazu?

Design und Extravaganz in Glas und Keramik

Foto: Atlas Concorde

Die neue Freiheit im Bad

Alte Bäder wurden an der Wand entlang geplant.

Diese Zeiten sind lange vorbei. Mit der modernen

Ständerbauweise kann man auch ausgefallene

Grundrisse realisieren. Armaturen, Wasserleitungen

und Elektrokabel werden geschickt in

die Konstruktion eingebaut und dorthin geführt,

wo man sie haben will. Spezielle Wannenträgerelemente

erlauben die Positionierung einer

voll verfliesten Badewanne mitten im Raum.

Foto: Leysser

Klassik: moderne Armaturen in edlem Holz

Foto: Ardex

Puristen lieben das Einfache, hier Keramik und Holz

Planung

Foto: wedi

Die Dusche, ein Erlebnis

Auch die gute alte „Duschkabine“ auf klobigem

Sockel ist Vergangenheit. Bodengleich und

voll verglast, bilden Duschen von heute

Blickpunkte und komfortable Wellness-Spots

im Bad – bequem zugänglich, geräumig wie

nie und natürlich mit raffinierten Duschoptionen

ausgestattet.

Foto: Naxos

Japans Badekultur, ein bisschen davon steckt in diesem Design

Neues Leben, neues Bad

Die Kinder sind aus dem Haus. Das alte, große Familienbad

mit den dunklen Fliesen und dem klobigen Doppel-Waschtisch

– irgendwie passt das nicht mehr in Ihr neues Leben. Sie

haben Pläne. Entspannter leben. Sport treiben. Das Leben

neu gestalten, um es bewusster zu genießen. Womit beginnen?

Mit einem neuen Bad? Mit mehr Raum für Wellness,

einer Liege zum Relaxen, vielleicht einem Hometrainer?

Warum eigentlich nicht? Schon das Planen eines neuen

Badezimmers macht Freude. Unser Tipp: Entdecken Sie die

zahllosen Ideen und Innovationen, die der Markt in den letzten

Jahren entwickelt hat, live bei Ihrem EUROBAUSTOFF-

Fachhändler. Sie werden staunen!

vorher

Foto: Leysser

Kleine Bäder groß rausbringen

Clevere Planung mit modernem Badzubehör

macht aus kleinen „Nasszellen“ mit vielen

Ecken und Kanten geräumige wirkende Wohlfühl-

Oasen. Das Geheimnis: runde, organische

Formen, die perfekt aufeinander und auf den

Raum abgestimmt sind. Das zweite Waschbecken

verschwindet, das WC wird abgetrennt und damit

dem Blickfeld entzogen.

Foto: Kerateam

Natürliche Formen in Holz und Keramik geben diesem Entwurf

seinen exklusiven Charakter

nachher

Foto: Leysser

Schlicht modern: Folgen Sie Ihrem eigenen Stil,

Altes und Neues geschmackvoll kombiniert

Foto: Atlas Concorde

4 5


Baden in Genuss

Duschen, Wannen, armaturen

Foto: Atlas Concorde Foto: wedi Foto: Scanbad Foto: Scanbad

Foto: wedi

Foto: Marazzi

Foto: Boizenburg

Foto: Marazzi

Foto: Aco

Duschen, Wannen, armaturen, Badmöbel

Glänzende auftritte:

Die Stars in Ihrem neuen Bad

Foto: Ardex Foto: Dusar Foto: Aco Foto: Kohler

Phantasievoll designte Duschen, freistehende Badewannen, blitzende Edelstahl-

Armaturen, Waschbecken in natürlichen Keramikfarben, Unterschränke und

Schränke aus edlen Hölzern: Das sind die Funktionsträger und Blickfänger,

die „Stars“ im Bad! Was sie von „normalen“ Möbeln unterscheidet, ist der

Mix aus raffinierter Technik und ausgefeilter Gestaltung, der in ihnen steckt.

Schließlich sollen sie funktionell und optisch gleichermaßen begeistern.

Entsprechend sorgsam sollten Sie diese Teile auswählen. Ein Besuch unserer

großen Bad- und Fliesen-Ausstellung gibt Ihnen einen ersten Überblick.

Die EUROBAUSTOFF-Fachhändler beraten Sie ausführlich, unverbindlich und

vor allem: herstellerneutral!

Duschen, Armaturen 8

Wannen, Becken, Armaturen 10

Whirlpools 11

Badmöbel 12

Wärmetechnik 13

Foto: Aco

Foto: wedi

6 7


Baden in Genuss

Duschen, armaturen

Foto: Boizenburg

Duschen, armaturen

angenehme

Schauer!

Schnelle Körperpflege, wenn die Zeit knapp ist. Oder ausgiebige heiße

oder heiß-kalte Schauer, ganz nach Lust und Laune. Alles spricht für

eine neue, größere, schönere Dusche. Und natürlich ihr geringer Wasser-

und Energieverbrauch. Gegenüber einem Vollbad kommt man beim täglichen

Duschen mit einem Fünftel der Wassermenge aus. Last but not least: Moderne

Duscharmaturen. Mit ihren verschiedenen Dusch- und Massageeinstellungen bringen

sie pure Wellness auch in kleinste Bäder.

Foto: Dusar

Foto: wedi

Foto: wedi

Foto: Dusar

Duschwannen neu in Form

Tschüss, langweilige Quadrat-Duschkabine!

Duschen von heute gibt es in Acryl

und Email, als Fünfeck- oder Runddusche,

mit Dreh-, Falt- und Pendeltüren, ganz

ohne Türen oder als sogenannte „Walk-

In-Dusche“ mit Schiebetür. Passend zu

jeder Raumsituation und zu jedem Einbauwunsch.

Die Wahl liegt ganz bei Ihnen,

und das neue Duschvergnügen muss gar

nicht mal besonders teuer sein.

Bodengleich – so duscht man heute

Eine bodengleiche Dusche ist bequemer, sicherer

und sieht außerdem viel eleganter aus.

Für die Duschentwässerung gibt es hochwertige

Systeme mit Designrosten aus elektropoliertem

Edelstahl, Glas oder Mineral, mit praktischem

Geruchsverschluss und eingebautem

Gefälle, damit das Wasser sauber abfließen

kann. Sogar kleine LEDs können eingebaut

werden, Licht von unten, tolle Idee.

Wannenduschen: zwei in einem

Zu schön, um nur Kompromiss zu sein: Mit

schicken Armaturen und einer hochwertigen

Auskleidung bleiben sogar Wannenduschen

jederzeit vorzeigbar. Vorteil: Auch in kleinsten

Bädern haben Sie den vollen Bade- und

Duschkomfort.

Foto: wedi

Foto: Aco

Foto: Geo

Foto: Dusar

Foto: Marazzi

Foto: wedi

Foto: Boizenburg

Schönheit in Glas

Glaskabinen mit extra schmalem Rahmendesign

wirken großzügig, hell und edel

und lassen auch das Badezimmer größer

erscheinen. Wobei Echtglas wertiger als

Kunstglas wirkt. Dessen Oberflächen sind

beschichtet, sodass Wasser mit Kalk- und

Seifenresten schnell abfließt.

Armaturen für Hochgefühle

Moderne Duscharmaturen sind echte technische

Meisterwerke. Sie können – als

Kopf- bzw. Tellerbrause – die Haut streicheln

wie ein sanfter Regen, aber auch massieren

und kräftigen, und das von allen Seiten!

Einstellbare Massagedüsen übernehmen das,

ohne Elektrik, mit reiner Wasserkraft. Noch

ein Plus: das Design. Dusch-, Glaspaneele

und Duschsäulen sind in vielen aufregenden

Farben, Formen und Formaten erhältlich.

Kleine Auswahl gefällig?

Fotos: Dusar

8 9


Baden in Genuss

Wannen, Becken, armaturen

Whirlpools

Wannen, Becken, armaturen

Eintauchen in Wohlgefühle

Ein Bad nach einer Jogging-Runde in frischer Luft: Was kann

entspannender sein? Oder abends zum Abschluss eines

anstrengenden Arbeitstages: Relaxen in der Badewanne,

die Haut umschmeichelt von warmem Wasser und duftenden,

pflegenden Badeölen? Luxus? Vielleicht, aber Luxus, den

man sich leisten kann. Zum Beispiel in Gestalt einer neuen,

größeren Badewanne. Groß genug, um sich genüsslich auszustrecken.

Breit genug vielleicht sogar für zwei?

Foto: Ardex

Verwöhn-Badewannen

Badewannen von heute sind echte Design-Werke, die Sie

individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Schulter- und

Innenhöhe der Wanne sollten übereinstimmen. Je kürzer die

Wanne, desto höher sollte sie sein. Die Materialvielfalt ist riesig.

Frei formbares Sanitäracryl und emailliertes Stahlblech sind

Standard. Extravaganter sind freistehende rustikale Holzbadewannen

oder massive Badwannen aus emailliertem Gusseisen

im Stil der Jahrhundertwende.

Foto: Marazzi

Foto: Kohler

Waschtische gut in Form

Innovative Hersteller bieten Duschwannen, Badewannen, Waschtische

und Urinale als komplette Design-Systemlösungen an,

sodass sich alles optisch perfekt ergänzt. Auch hier können

Sie unter vielen Materialien wählen, u.a. Acryl, Glas, Edelstahl

und Holz. Massive Lösungen interpretieren das schöne Thema

Wasser und Stein: Waschtische aus Sichtbeton, Natur- oder

Kunststein. Andere Option: Einbaubecken in Platten aus Holz,

Glas, Naturstein oder in gefliesten Platten.

Clevere Armaturen

Wasserhähne hieß es früher. Armaturen heißt es heute, und

hinter dem Begriff steckt oft ausgefeilte Technik, gekleidet in

Chrom, vergoldet oder in farbig beschichtetem Metall. Für Pflegekomfort

vom Feinsten. Beispiele: Armaturen mit Wärme- und

Durchflussbegrenzern für mehr Sicherheit und weniger Verlust

an Wasser und Energie. Oder höhenverstellbare Armaturen, die

z.B. das Haarewaschen überm Waschbecken erlauben. Kleine

Ideen mit großem Nutzeffekt.

Foto: Marazzi

Foto: Marazzi

Foto: Kerateam

Foto: wedi

Puristisch ... ... futuristisch Ideen im Griff

Whirlpools

Wellness jeden Tag

„Sanus per aquam“, kurz Spa – so lautet das aus dem Lateinischen stammende

Motto vieler Luxus- und Wellnesshotels: „Gesund durch Wasser“. Die

Basis ihres Erfolgs ist oft recht einfach und besteht in sprudelndem, strömenden

Wasser und beigemischten Effekten, wie zum Beispiel entspannender

Musik, Farben oder Düfte, hervorgerufen durch fein zerstäubte Aromaöle.

Sie erfrischen und entspannen wunderbar, wirken Stress und Schlafstörungen

entgegen, und man möchte das alles am liebsten jeden Tag genießen. Unser

Tipp: Mit einem Whirlpool im eigenen Bad machen Sie diesen Traum wahr.

Ein Bad, ein Spa

Ein Whirlpool bringt erfrischende Kühle an

heißen Tagen und wohlige, entspannende,

stets gleich bleibende Wärme im Winter.

Düsen sprudeln dabei Luft und Wasser in den

Pool, üben angenehmen Druck auf Körperpartien

und Muskelgruppen aus. Sehr zu empfehlen

ist eine eingebaute „Stromschnelle“ bzw.

ein kleiner Wasserfall an der Kopfseite. Er wirkt

entspannend auf Nacken und Schultern.

Vielfalt und Auswahl

Die Technik eines Whirlpools besteht aus

einem Heizelement, Pumpen und einem Filter.

Die Ausführung und Ausstattung der unterschiedlichen

Modelle variiert jedoch stark, und

die Zubehörlisten der Hersteller sind lang. Hier

hilft nur eine gründliche Beratung. Nehmen

Sie sich ein wenig Zeit dafür, es lohnt sich.

10 11


Baden in Genuss

Badmöbel, Wärmetechnik

Badmöbel

Wärmetechnik

Design-Highlights,

Technik macht

Foto: Scanbad

Stauraum-Wunder

Wohlgefühle

Foto: Ardex

Es sind nicht die größten Räume, die eine klassische Wohnung oder ein

durchschnittliches Einfamilienhaus für ein Bad vorgesehen hat. Wenn Sie

nicht – was auch eine Idee wäre – einen größeren Raum zum Bade- oder

Wellnessraum umfunktionieren wollen, bleibt eines: die Wahl cleverer

Badmöbel, um Platz für größere Wannen, Duschen, Sitz- oder Entspannungsliegen

zu schaffen. Auch das Design der Möbel trägt zum „Look &

Feel“ des Badezimmers bei. Wichtig: den echten Bedarf an Stauraum

ermitteln. Was müssen Sie unterbringen? Handtücher, Bademäntel, Kosmetika,

die Hausapotheke, eventuell eine kleine Musikanlage? Ordnung

ist wichtig, denn sie schafft Übersichtlichkeit, Komfort, Freiraum und

Wohlgefühl im Badezimmer.

Foto: Warmup

Künstlich erzeugte Wärme

ist in unseren Breiten lebensnotwendig.

Die Frage ist

nur: Wieviel Energie darf unsere

tägliche Wärme kosten?

Moderne Wärmetechnik liefert

die Antwort. Durch Energiesparfunktionen

und cleveres

Design, das zum

Beispiel die klobigen Heizkörper

von gestern durch

futuristische anmutende Objekte

mit Mehrfachfunktionen

ersetzt.

Foto: Ardex

Badheizkörper von heute ...

... sind flach, raumsparend, dienen als schnelle Handtuchtrockner

und sehen superschick aus. Moderne Badheizkörper

sind in Stahl, Keramik, Glas und Kunststein zu haben.

Foto: Warmup

Foto: Ardex

Foto: Scanbad

Foto: Häfele

Foto: Häfele

Wärme zu Ihren Füßen

Barfuß auf warmen Kacheln, das ist längst kein Luxus mehr.

Keramik-Klimaböden und spezielle Fußboden-Heizsysteme

verbinden Komfort und Ökologie mit Hygiene und Behaglichkeit

im Raum.

06.15 Uhr: Das Bad ist mollig warm

Früh aufstehen im Winter, das Bad noch nicht geheizt – kein schöner

Start in den Tag! Idee: Eine Zeitschaltuhr wärmt Ihr Badezimmer

minutengenau auf die Temperatur, die Sie gerne haben wollen.

Foto: Paulmann

Waschtisch mit Aufnahmevermögen

Kombinierte Waschtische mit praktischen

beleuchteten Spiegelaufsätzen

und Unterschränken, die auch die Armaturen

geschickt verkleiden: Klassiker

im Bad. Idee: vielfach geteilte Schubladen,

um die vielen kleinen Dinge der

täglichen Pflege platzsparend und griffbereit

unterzubringen.

Rollcontainer mit Sitzgelegenheit

Flexibler Stauraum und Sitzgelegenheit

mit ausziehbaren Fußstützen – solche

Rollcontainer sind praktische und platzsparende

Helfer, perfekt geeignet für

die Hand- und Fußpflege.

Tipp: elektrische Fußbodenheizung

Erstaunlich einfach, erstaunlich günstig in Anschaffung und

Betrieb: elektrische Fußbodenheizungen, die man sogar selbst

verlegen kann, unter Holz, Keramik, Naturstein, sogar Teppichen.

Basis sind spezielle Heizleitersysteme, Heizfolien oder

-matten. Die Systeme sind extrem robust, geprüft und sicher,

liefern schnelle, gesunde Strahlungswärme im ganzen Bad.

Stein- oder Keramikfliesen

Flexibler Kleber

Matten-Heizsystem

Isolierplatten

Flexibler Kleber

Betonuntergrund

Quelle: Warmup

12 13


Baden in Genuss

Modernisierung,

umbau, ausbau

Foto: Fermacell

Foto: wedi

Modernisierung, umbau, ausbau

Wir lieben unser neues Bad!

Wie stellen Sie sich Ihr neues Bad vor? Vielleicht hat

dieses kleine Magazin Sie schon auf erste Ideen

gebracht. Die Umsetzung hängt natürlich von der Raumsituation

ab. Ein kleines Bad größer und schöner

machen. Ein neues, großes Bad im Keller einbauen,

statt Partyraum, den sowieso keiner richtig nutzt. Oder

ein geräumiges Bad im Dachgeschoss, dessen Umbau Sie schon

so lange planen. Jeder Modernisierungswunsch ist anders, und

zu jedem bietet der Markt tolle, funktionierende Lösungen. Jetzt

kommt es darauf an, diejenige zu finden, die zu Ihrem Budget

passt. Dürfen wir Ihnen dabei ein wenig behilflich sein? Ein paar

erste Tipps auf den folgenden Seiten ...

Foto: Sanitop

Badvergrößerung

16

Foto: wedi

Bad im Dachgeschoss

18

Bad im Keller

20

Foto: wedi

Wellness-Bäder

21

Foto: Kerateam

Foto: Dietsche

Barrierefreie Bäder

22

14 15


Baden in Genuss

Bad vergrößern

Kleine Beiträge,

großer Raumgewinn

Handwaschbecken

Foto: Sanitop

Bad vergrößern

Eckhandwaschbecken

Foto: Sanitop

Mehr Bad, mehr Vergnügen

Foto: Sanitop

Ein größeres, schöneres Badezimmer für die Familie, das

hätten Sie gerne. Wenn möglich, auf gleichem Raum, denn

für einen großen Umbau fehlt der Platz. Warum nur davon

träumen? Eine Handvoll Ideen, moderne Produkte, clevere

Planung, und in kurzer Zeit steht das neue Bad. In ungeahnter

Größe. Alte Badewanne raus, dafür eine große Dusche

rein, das alleine bringt schon viel. Kompakte Waschbecken

und Armaturen machen die Lösung perfekt. Sogar für ein

zweites Waschbecken reicht der Platz – Schluss mit Stau

und Streit ums Bad am Morgen. Endlich!

Weniger bringt mehr

Konzentration auf Funktionalität. So gewinnen Sie Raum. Am

Beispiel dieses Umbauplans sehen Sie, wie es funktioniert. Die

Badewanne wird durch eine Dusche ersetzt. So entsteht Platz

für ein zusätzliches Waschbecken, damit zwei Personen gleichzeitig

das Bad nutzen können. An derselben Wand können auch

praktische Schränke und Ablagen integriert werden.

Ecken und Nischen nutzen

Kompakte Waschtische und spezielle

Handwaschbecken beanspruchen wenig

Raum und passen in fast jede Nische.

Dadurch gewinnen Sie Bewegungsfreiheit

im Bad – Voraussetzung für jede Wohlfühl-

Atmosphäre.

WC & Urinal

Auch ein platzsparendes Wand-WC integriert

sich perfekt in den neuen funktionellen

Aufbau. Wenn noch etwas Platz bleibt,

bietet sich der Einbau eines Urinals an.

Urinale sind praktisch, hygienisch und

helfen, Wasser zu sparen.

Waschtisch

Wand-WC

Foto: Sanitop

Foto: Sanitop

vorher

Foto: Sanitop

nachher

Foto: Sanitop

Foto: wedi Foto: Rigips Urinal

Foto: Kohler

16 17


Baden in Genuss

Bad im Dachgeschoss

Bad im Dachgeschoss

Mein Traumbad

unter Dach und Fach

Eine Wellness-Oase mit himmlischen Aussichten: Genau das bekommen Sie, wenn

Sie ein großzügiges Badezimmer in Ihren Plan vom Dachausbau einbeziehen. Vorteil:

Mit der modernen leichten Ständerbauweise können Sie nahezu jeden Grundriss

verwirklichen. Sogar runde Formen sind möglich, und mit einem originellen Podest

für die Badewanne schaffen Sie das nötige Gefälle für den Wasserablauf. Denken

Sie auch an transparente Innentüren, moderne Dachfenster und automatische

Jalousien! Stimmt das Zusammenspiel der Komponenten, entsteht ein Wohlfühlbad,

um das man Sie beneiden wird.

Foto: Scanbad

Foto: wedi

Foto: Fermacell

Foto: Rigips

Foto: Boizenburg

Statik und Wärmedämmung

Auf zwei Dinge sollten Sie achten: Die Dachdämmung sollte auf dem neuesten Stand

sein, um keine Energie zu verschwenden. Und die Statik muss geprüft sein. Denn gerade

bei Altbauten sind die Geschosse unterm Dach oft nicht so tragfest ausgeführt wie in den

Etagen darunter.

Trockenbausysteme: für das Bad Ihrer Träume

Dach und Feuchtigkeit? Keine Sorge: Dieses Thema hat man schon lange im Griff.

Die Lösung: speziell imprägnierte Feuchtraumplatten im Zusammenspiel mit professioneller

Spachtelarbeit. Ergebnis: perfekt abgedichtete Boden-, Wand- und Deckenflächen,

die schnell und sicher mit keramischen Belägen bekleidet werden können.

Harmonische Optik, einfache Handhabung

Das Konzept einer bodengleichen Badgestaltung geht gerade in kleinen Räumen am

besten auf, wenn man sich auf wenige Materialien reduziert oder ein homogenes

Zusammenspiel der Oberflächen schafft. Für die Duschentwässerung bieten sich

modernste Designroste aus elektropoliertem Edelstahl, Glas und Mineral an. Eine

fließende Raumgestaltung mit nahezu durchgängiger Bodenfläche ermöglicht die

befliesbare Ausführung, bei der das Material des umgebenden Bodenbelags zugleich

für die Rinnenabdeckung eingesetzt wird. Klassisch schön und besonders hochwertig

sind auch runde Duschrinnen aus elektropoliertem Edelstahl.

Schrägen clever nutzen

Kleine Bäder, feine Bäder! Oft sind zwar nur 40 % der Grundfläche eines Dachzimmers

nutzbar. Aber wenn man die Schrägen geschickt mit WC, Badewanne oder Schränken

ausstattet, lassen sich tolle Lösungen umsetzen.

Glas macht größer

Transparente Materialien, helle Farben und große Spiegel lassen besonders Dachräume

geräumiger wirken. Ideal: eine Dusche mit Glasverkleidung und extra schmaler

Rahmenausführung.

Foto: Aco

18 19


Baden in Genuss

Bad im Keller, Wellness-Bad

Foto: Kerateam

Wellness-Bad

Wellness für alle

Foto: Kohler

Foto: Ardex

Bad im Keller

Tschüss, Partykeller!

Hallo, Traumbad!

Foto: wedi

Um das Thema Wellness müssen wir

nicht viele Worte machen. Längst ist es

auch im privaten Bereich angekommen.

Kleine Wellnessurlaube nicht nur im

5-Sterne-Hotel, sondern am liebsten

jeden Tag: Das ist heute kein Traum

mehr, sondern eine Frage guter Planung

und der richtigen Technik.

Die Sinne berühren

Wasser, Wärme, Dampf, Licht, Aromen und entspannende Musik: Moderne Technik

setzt diese Elemente des Wohlbefindens ins richtige Verhältnis. Angefangen bei

einem Whirlpool mit Sprudel- und Massagedüsen und/oder einer Erlebnisdusche mit

Wellness-Ausstattung.

Farbe und Wasser im Spiel

Überlaufwannen bieten Sinnlichkeit pur. In ständigem Kreislauf fließt das Wasser von

allen Seiten sanft plätschernd in die Wanne. Optional: Die Lichtausstattung der Wanne.

Ihr Spiel in wechselnden Farben wirkt beruhigend auf Körper und Geist.

Digitales Duschvergnügen

Über ein digitales Bedienfeld können Sie Ihre moderne Erlebnis-Dusche

nach Lust und Laune einstellen. Von der belebenden Hydrotherapie am

Morgen bis zur beruhigenden Dusche vor dem Zubettgehen.

Foto: Sopro

Viele Kellerräume werden selten,

manche gar nicht benutzt. Schade.

Denn wo hier großzügig Platz

verschwendet wird, spart man

in den Wohnräumen darüber an

Bädern, Gästeräumen, Kinderzimmern.

Unsere Idee: Ein schönes,

großes Wellnessbad im Keller. Mit

moderner Fußbodenheizung, mit

Whirlpool, Erlebnisdusche und Ruhezone,

einer Fitness-Ecke mit

Hometrainer und Yogamatte. Kann

sein, dass schnell Ihr Kellerbad

zum Lieblingsraum wird.

Badespass in jedem Keller

Sie müssen nicht gleich den ganzen Keller opfern.

WC, Wanne, Einbauschränke lassen sich auch unter

Treppenabgängen installieren. Mit moderner Ständerbautechnik

können Sie Duschen, Wannen und Waschplätze

an jedem beliebigen Platz positionieren.

Eine Frage der Beleuchtung

Wenn Sie Tageslicht im Keller haben, etwa durch ein

großes Kellerfenster vor einem verbreiterten Lichtschacht,

desto besser. Ansonsten gilt: Die Beleuchtung

muss richtig geplant sein. Großzügig dimensioniert,

hell, aber blendfrei am Waschtisch, am besten per

Dimmer regulierbar.

Foto: Paulmann

LED-Lichter in den Fliesenfugen setzen Akzente und

sorgen für stimmungsvolles Licht im Bad

Entspannen in wohliger Wärme

Sitzgelegenheiten und Entspannungsliegen, am besten mit integrierten

Wärmeelementen – auch darauf sollten Sie achten. Denn Wellness hat

nicht alleine mit Wasser zu tun. Das gesamte Ambiente ist wichtig.

Foto: Leysser

Einbau-Lautsprecher und Farblichtwechsler

schmeicheln Auge und Ohr

Foto: Leysser

Kopfbrause mit sanfter Regendusche

Foto: Leysser

Foto: Leysser

Designduschen nicht nur an der Decke,

sondern auch an der Wand

20 21


Baden in Genuss

Barrierefreies Bad

Barrierefreies Bad

Selbstständig

bleiben, auch im Bad

Eine Frage, die uns alle umtreibt: Werden wir im Alter noch autonom

leben können, am besten in den eigenen vier Wänden? Die Technik ist

vorangeschritten und hält viele clevere Lösungen für komfortables und

sicheres Wohnen im Alter parat. Stichwort: „barrierefreies Wohnen.“

Kluge bauen vor und berücksichtigen die Belange späterer Lebensjahre

schon beim Kauf, Um- oder Ausbau eines Hauses oder einer Eigentumswohnung.

Andererseits: Vieles lässt sich auch nachträglich ein- und

umbauen. Ein paar Innovationen zum Thema Bad stellen wir Ihnen hier

vor. Über das ganze abgestimmte barrierefreie Wohnprogramm informiert

Sie gerne Ihr EUROBAUSTOFF-Fachhändler.

Selbstständig baden

Ein barrierefreies Bad ist Voraussetzung für

eigenständiges Wohnen. Wichtige Details sind

schnell installiert: höhere WCs, Haltegriffe, bewegliche

Spiegel, bequeme Dusch-Klappsitze

oder Waschtische, die sich um bis zu 25 cm in

der Höhe verstellen lassen. Die bessere Lösung:

abgestimmte Maßnahmen, die das ganze Bad

umfassen. Ein beispielhaftes barrierefreies Bad

mit bodengleicher, weit öffnender, geräumiger

Dusche sehen Sie hier.

Schiebetüren, schick und praktisch

Wer seine Wohnung oder sein Haus altersgerecht

ausbaut, sieht weite Türöffnungen zu allen

Räumen vor, auch zu Bad und Toilette. Ideal dazu

passen Schiebetüren, die sich leicht und raumsparend

öffnen lassen. Und dabei noch echt gut

aussehen.

Foto: Häfele

Sicherheit geht vor

Rutschfeste Unterlagen in Wanne und Dusche,

unter Bad-Teppichen, rutschfeste Beschichtungen

auf Bodenfliesen – die Industrie hat viele praktische

Beiträge zur Sicherheit im Bad entwickelt.

Bis hin zur wasserfesten Boden- oder Orientierungsleuchten

für sehbehinderte Menschen.

Foto: Dietsche

Foto: Leysser

Das geliebte Wannenbad – mit einem Türeinstieg auch im Alter möglich

Foto: Dusar

Foto: Dusar

Bodengleich, geräumig, mit praktischen Haltgriffen, Klappsitz

und verschiedenen Duschköpfen: die Dusche im barrierefreien

Wohnkonzept

Badmöbel – schön und praktisch

Ein paar Zentimeter mehr Variabilität im Bad

können für einen älteren Menschen bereits ein

gutes Stück mehr Lebensqualität bringen. Spezielle

Badmöbel tragen dazu bei: mit extraflachem

Design (das außerdem schick aussieht) und einer

Unterfahrmöglichkeit, die optimale Beinfreiheit

im Sitzen gewährt.

Ein flaches Waschbecken, ohne störende Unterkonstruktionen, ist problemlos unterfahrbar

Foto: Leysser

22 23


Baden in Genuss

Fliesen, Mosaike, Dekorationen

Fliesen, Mosaike, Dekorationen

Baden in Schönheit

Verspielt oder funktionsbetont,

natürlich oder designorientiert,

dekorativ oder puristisch, toskanisch

oder asiatisch, oder ein

kreativer Mix aus verschiedenen

Stilen – erst mit den richtigen

Boden- und Wandfliesen, mit

Mosaiken, Dekorationen und

Sockeln erhält Ihr Bad seinen

individuellen, unverwechselbaren

Ausdruck. Das Angebot

ist riesig und wahrhaft international.

Die Hersteller erleichtern

die Auswahl, indem sie Gestaltungsthemen

zu kompletten

Systemserien bzw. Kollektionen

zusammenstellen. Sie umfassen

meist die Bodenfliesen, die

Grundfliesen und vielfältige

dazu passende Dekorationsfliesen,

wie Bordüren oder

Sockelleisten.

Natürlich schön und funktionell: Keramik

Wer Wände und Böden in Nassbereichen schützen und gestalten will, kommt an

Fliesen kaum vorbei. Fliesen sind Keramikprodukte. Man unterscheidet Steingutfliesen,

Steinzeugfliesen und Feinsteigzeugfliesen. Alle drei Varianten erlauben optisch

anspruchsvolle, dabei äußerst robuste, langlebige Wand- und Bodengestaltungen.

Fliesen sind funktionell in allen Anwendungsbereichen, pflegeleicht und überzeugen

durch ökologische, natürlich-gesunde Materialqualitäten.

Noch Mosaik oder schon Fliese?

Was ist eigentlich eine Fliese? Die Definition lautet: „keramischer Wandund

Bodenbelag aus Feinsteinzeug, Steingut oder Steinzeug, der größer

ist als 10 x 10 cm.“ Fliesen, die kleiner sind, werden als Mosaike bezeichnet.

Fliesen und Mosaiksteinchen sind meist mit einer Glasur überzogen,

die ihnen Farbe, Abriebfestigkeit und Fleckenbeständigkeit verleiht.

Kleine Materialkunde

Steingutfliesen werden trocken gepresst. Sie nehmen Wasser auf, sind daher nicht

frostsicher und nur für den Innenbereich geeignet. Steingutfliesen sind grundsätzlich

glasiert und werden meist an der Wand verlegt, vornehmlich in Bädern und Küchen.

Glasierte Steinzeugfliesen sind härter, beanspruchbarer und nehmen deutlich weniger

Wasser auf. Deshalb sind sie frostbeständig und auch für eine Verlegung im Außenbereich

geeignet. Extrem niedrig Grundfliesen schließlich aus Feinsteinzeug ist (für Wandie und Boden Wasseraufnahme geeignet)

von Feinstein-

Lavestido

Porcelain stoneware basic tiles (suitable for walls and floors)

Art. 2326 · 45 x 90 cm Seite | Page 60

zeugfliesen. Mit modernster Glasurtechnik braun erreicht grau man Optiken anthrazit wie Naturstein, braun

grau Holz,

brown

grey

anthracite

brown

grey

Metall oder Leder, die vom Original nicht

zu unterscheiden sind.

52

MK1L

MK25 x

One & Only

MK65 x MK85 x

52

MK1L

Art. 1869 · 30 x 30 cm

creme-gold

cream gold

MK25 x

One & Only

Grundfliesen aus Feinsteinzeug (für Wand und Boden geeignet), Dekorfliesen aus Feinsteinzeug (nur für die Wand geeignet)

Porcelain stoneware basic tiles (suitable for walls and floors), porcelain stoneware décor tiles (suitable for walls only)

Art. 2390 · 45 x 90 cm

creme

grau-braun

mocca

creme

cream

grey-brown

mocha

cream

One & Only

1) MK6L 1) MK8L 1) MK12

Dekorfliesen aus Steingut (nur für die Wand geeignet)

Nonvitreous décor tiles (suitable for walls only)

Art. 1869 · 30 x 30 cm

creme-gold

cream gold

grau-braun-gold

grey brown gold

46

LV8L

LV8M

mocca-gold

mocha gold

S R9

Grundfliesen aus Feinsteinzeug (für Wand und Boden geeignet), Dekorfliesen aus Feinsteinzeug (nur für die Wand geeignet)

Porcelain stoneware basic tiles (suitable for walls and floors), porcelain stoneware décor tiles (suitable for walls only)

Art. 2390 · 45 x 90 cm

creme

grau-braun

mocca

creme

cream

grey-brown

mocha

cream

Lavestido

1) MK6L 1) MK8L 1) MK12

Dekorfliesen aus Steingut (nur für die Wand geeignet)

Nonvitreous décor tiles (suitable for walls only)

MK11

grau-braun-gold

grey brown gold

MK13 MK63

mocca

mocha

MK83

LV8L

LV8M SR9

Art. 1870 · 10 x 60 cm

creme

cream

creme

cream

Grundfliesen ausFeinsteinzeug (fürWandundBodengeeignet)

Porcelainstonewarebasictiles (suitableforwallsandfloors)

Art. 2326 · 45 x 90 cm Seite | Page60

braun

grau

anthrazit

brown

grey

anthracite

Grundfliesen aus Feinsteinzeug (für Wand und Boden geeignet), Dekorfliesen aus Feinsteinzeug (nur für die Wand geeignet)

Porcelainstonewarebasictiles (suitableforwallsandfloors), porcelainstonewaredécortiles (suitableforwallsonly)

mocca

creme

cream

Art. 2390 · 45 x 90 cm

creme

grau-braun

grey-brown

mocha

cream

MK1L

LV6L

LV6M

S R9

LV9L

LV9M

MK65 x MK85 x

LV8M S R9

Fotos: Villeroy & Boch

LV6L

LV6M SR9

1) MK6L 1) MK8L 1) MK12

Dekorfliesen aus Steingut (nur für die Wand geeignet)

Nonvitreousdécortiles (suitableforwallsonly)

Art. 1869 · 30 x 30 cm

creme-gold

cream gold

MK25 x

grau-braun-gold

grey brown gold

mocca-gold

mocha gold

L = anpoliert | rough-polished

M = matt | matt

MK65 x MK85 x

MK11

Art. 1870 · 10 x 60 cm

creme

cream

S R9

mocca-gold

mocha gold

grau-braun

grey-brown

L = anpoliert | rough-polished

M = matt | matt

Art. 2324 · 30 x 60 cm Seite | Page 60

anthrazit

anthracite

LV8L

MK13 MK63

mocca

mocha

MK83

creme

cream

Art. 2328 · 15 x 60 cm

braun grau

brown grey

grau-braun

grey-brown

LV8L

LV8M

S R9

MK11

MK13 MK63

mocca

mocha

MK83

LV6L

LV6M

LV9L

LV9M SR9

Art. 1870 · 10 x 60 cm

creme

cream

LV6L

LV6M

S R9

Art. 2324 · 30 x 60 cm Seite | Page60

braun

grau

anthrazit

brown

grey

anthracite

S R9

anthrazit

anthracite

LV9L

LV9M

S R9

LV8L

LV8M SR9

Art. 2328 · 15 x 60 cm

braun grau

brown grey

LV9L

LV9M

LV8L

LV8M

S R9

S R9

Art. 2327 · 7,5 x 60 cm

braun grau

brown grey

LV8L

LV8M

SR9

grau-braun

grey-brown

LV6L

LV6M

S R9

creme

cream

LV6L

LV6M SR9

anthrazit

anthracite

anthrazit

anthracite

LV6L

LV6M

SR9

LV9L

LV9M

S R9

LV9L

LV9M SR9

Art. 2327 · 7,5 x 60 cm

braun grau

brown grey

LV9L

LV9M

SR9

LV8L

LV8M

SR9

anthrazit

anthracite

LV6L

LV6M

SR9

LV9L

LV9M

SR9

Foto: Marazzi

46

52

Foto: Jasba

Foto: wedi

Foto: Boizenburg

Foto: Fermacell

Foto: Naxos

24 25


Baden in Genuss

Fliesen, Mosaike, Dekorationen

Foto: Revigres

Mut ins Bad

Ein Bad zum Ausdruck des individuellen

Lebensstils zu machen, erfordert ein wenig

Mut. Fliesen im edlen Marmor-Look, ganz

in Weiß, dazu ein blitzender dekorativer

Kronleuchter interpretieren das Thema

Luxus witzig und ironisch. Oder Sie setzen

die Akzente mit Ihren Lieblingsfarben

und unterstreichen Ihre Wahl durch ungewöhnliche

Fliesen-Formate. Es macht jede

Menge Spaß, ein solches Projekt anzugehen

und sorgsam wie ein Künstler die

Komponenten zusammenzustellen.

Foto: Marazzi

Lösungen mit Stil.

Für Bäder von Format

Ein großes Bad, das Sie mit Liebe und Aufwand

renovieren, soll Ihnen lange Freude

machen. Berücksichtigen Sie deshalb,

dass man sich an kräftigen Farben, Mustern

und gewagten Kontrasten im Laufe der

Jahre sattsieht. Die Lösung: abgestimmte,

farblich zurückhaltende Fliesenserien,

aufgelockert durch dezente Kontraste,

filigrane Strukturen und feine Dekore

(so nennt man die ornamentale oder

figürliche Verzierung der Fliesen). Große

Formate unterstreichen die Großzügigkeit

der Raumgestaltung.

Foto: Ardex

Foto: Atlas Concorde

Beauty zu Ihren Füßen

Natürlichkeit und Weite in 60 x 60 cm: Große

dekorierte Bodenfliesen in natürlichen

Farbtönen schenken dem Bad Lebendigkeit,

Wärme und Ausstrahlung.

Foto: Engers

Purismus pur

Wahrer Luxus bedeutet, Überflüssiges

bewußt weglassen, Konzentration aufs

Wesentliche. Angewandt auf Ihr Traumbad

heißt das: Sparsamer Umgang mit Dekorationen,

dafür große Formate, natürliche

Farben und Materialien – Bäder im puristischen

Stil bleiben zeitlos aktuell.

Foto: wedi

Mythos Wasser und Stein

Ein immer wieder spannender Dialog, den

Sie in einer geräumigen und verglasten

Dusche wirkungsvoll in Szene setzen

können. Mit großformatigen Boden- und

Wandfliesen in täuschend echt anmutender

Steinoptik.

Foto: Atlas Concorde

Haute Couture fürs Bad

Glänzende Oberflächenfinishs, Fliesen im

Mosaik-Look, raffiniert-dezente Dekore

und Dekorationen lassen Ihr Bad geheimnisvoll

erstrahlen und lebendig wirken,

sogar dann, wenn Sie eher dunkle

Farbtöne wählen. Diese luxuriösen

Bad- und Wandverkleidungen kommen

z.B. aus Italien.

Foto: Marazzi

Mosaike –

ein Hauch von Rom(antik)!

Er wirkt bis heute: Der Zauber antiker

Mosaiken in römischen Thermen, deren

Reste wir in Pompeji oder im alten Ostia

bei Rom bewundern. Etwas von dieser

Magie können Sie sich nach Hause holen.

Entweder als dekorative „Zitate“ auf

Böden und an Wänden oder in Form von

speziellen Mosaikmatten, die sich schnell,

großflächig und sogar auf abgerundeten

Oberflächen verlegen lassen.

26 27


Baden in Genuss

Praxis: Badboden

Vorbereiten,

abdichten, verlegen

● Sopro Grundierung ist besonders ge -

eignet zur Vorbehandlung von saugfähigen,

cal ciumsulfatgebun de nen Unter

gründen, Gipskarton, Ze ment estrichen

und -putzen. Sie dringt in den

kapillaren Porenraum ein, reduziert

die Saugfähigkeit und bindet Staub

und lockere Teilchen.

● Sopro Haftkraft verbessert ebenso wie

Sopro HaftPrimer S den Haftverbund

auf glatten, nicht saugenden Oberflächen,

alten Flie senbelägen und festhaftenden

Klebstoffres ten.

● Unebenheiten auf Bodenflä chen werden

mit selbstni vellierenden Spachtelmassen

ausgeglichen. Je nach erforderlicher

Schicht dicke wird Sopro Fließ-

Spachtel 15 plus, Sopro FließSpachtel

30 maxi oder auf calciumsulfatge bundenen

Un ter gründen Sopro Anhy drit-

Fließ Spachtel verwendet. Auf Holzuntergründen

ist Sopro FaserFließ-

Spachtel sowie bei statisch nur geringfügig

zu belastenden Untergründen

Sopro LeichtFließSpachtel geeignet.

● Als spezielle Untergrundvorbe hand -

lung für nachfolgende Spach telarbeiten

mit Sopro Fließ spachtelmassen

empfiehlt sich die Sopro Haft emulsion.

● Zum Glätten, Füllen, Ausgleichen und

Reparieren von Boden- und Wandflächen

aus Beton, Putz, Mauerwerk

und Estrichen empfehlen wir den

Sopro ReparaturSpachtel (1 – 10 mm)

bzw. den Sopro AusgleichsMörtel Trass

(2 – 30 mm).

Foto: Atlas Concorde

● Für das Ausfüllen und Ausbessern

von tiefen Unebenheiten, Löchern

und Rissen in Beton und Estrichen ist

die schnell erhärtende Spachtel masse

Sopro SchnellSpachtel geeignet.

Bereits nach ca. 1 Stunde ist die bearbeitete

Fläche belegereif.

● Unebenheiten auf Bodenflä chen werden

mit selbstni vellierenden Spachtelmassen

ausgeglichen. Je nach erforderlicher

Schicht dicke wird Sopro Fließ-

Spachtel 15 plus, Sopro FließSpachtel

Estriche

Moderne Estrich-Systeme bilden

die Grundlage zur Herstellung

schnell nutzbarer und verlegereifer

Zementestriche auf Dämmschichten,

Trennschichten und im

Verbund.

30 maxi oder auf calciumsulfatge bundenen

Un ter gründen Sopro Anhy drit-

Sopro Fließ Grundierung Spachtel verwendet. wird mit Quast Auf Holzuntergründen

vollsatt ist auf Sopro den saugenden

FaserFließoder

Lammfellrolle

Untergrund Spachtel sowie aufgetragen. bei statisch nur geringfügig

zu belastenden Untergründen

Sopro LeichtFließSpachtel geeignet.

Schüttungen

Eine Kombination aus Leichtschüttung

als Bindemittel und Leichtfüllstoff

eignet sich zum Ausgleichen

von Unebenheiten, zum Verfüllen

von Hohlräumen und Löchern

und zur Herstellung gebundener

Ausgleichsschichten.

● Als spezielle Untergrundvorbe hand -

lung für nachfolgende Spach telarbeiten

mit Sopro Fließ spachtelmassen

empfiehlt sich die Sopro Haft emulsion.

● Zum Glätten, Füllen, Ausgleichen und

Reparieren von Boden- und Wandflächen

aus Beton, Putz, Mauerwerk

und Estrichen empfehlen wir den

Sopro ReparaturSpachtel (1– 10 mm)

bzw. den Sopro AusgleichsMörtel Trass

Spachtelmassen

Unebene Bodenflächen werden mit

selbstnivellierenden Spachtelmassen

ausgeglichen. Faserarmierte

Spezial-Bodenspachtelmassen

werden eingesetzt , um problematische

Alt-Untergründe zu sanieren:

Holzdielen-, Spanplattenböden,

Trockenestriche oder Untergründe

mit alten Klebstoffresten.

(2– 30 mm).

Sopro Fließspachtelmassen werden

„frisch ● Für -in-frisch“ das Ausfüllen auf den und mit Sopro Ausbessern Haftemulsion

von tiefen vorbehandelten Unebenheiten, Un ter Löchern grund

ausgegossen. und Rissen in Beton und Estrichen ist

die schnell erhärtende Spachtel masse

Sopro SchnellSpachtel geeignet.

Bereits nach ca. 1 Stunde ist die bearbeitete

Fläche belegereif.

Grundierungen

Auch hier hat die Industrie zeitund

kostensparende Baustoffe

entwickelt. Multifunktionsgrundierungen

stellen Haftbrücken

für saugende und dichte Untergründe

her und eignen sich ideal

zur Aufnahme von Fliesenklebern,

Boden- und Wandspachtelmassen.

Wandflächen werden in dünnen Schichten

mit Sopro ReparaturSpachtel, in

dickeren Schichten mit Sopro Ausgleichs-

Mörtel Trass ausge bessert.

Untergrund aufgetragen.

Praxis: Badboden

Sopro Haftkraft oder Sopro HaftPrimer S

wird möglichst dünn mit der Lammfellrolle

auf den nicht saugenden Untergrund

aufgetragen.

Foto: Sopro

Fließspachtelmassen auf den vorbehandelten

Untergrund ausgießen

Sopro Fließspachtelmassen werden

„frisch-in-frisch“ auf den mit Sopro Haftemulsion

vorbehandelten Un ter grund

ausgegossen.

Foto: Sopro

Mit einer Glättkelle verteilen, bevor die Masse

selbstständig zu einer ebenen Fläche verläuft

Die Spachtelmasse wird mit einer Glättkelle

verteilt und verläuft selbstständig

zu einer ebenen, ansatz freien Fläche.

Foto: Sopro

Wandflächen werden in dünnen Schichten

Nicht mit saugende Sopro untergründe ReparaturSpachtel, benötigen eine in

dickeren spezielle Grundierung Schichten mit Sopro Ausgleichs-

Mörtel Trass ausge bessert.

Foto: Sopro

Der Fugenmörtel wird mit einem Gummiwischer

Beschädigte diagonal zum Fugenverlauf Treppenstufen, eingeschlämmt. tiefe Löcher

und Ausbrüche werden mit der schnell

erhärtenden Spachtelmasse Sopro

Schnell Spachtel repariert.

rolle

aufg

Die

kelle

zu e

Besc

und

erhä

Schn

Foto: Warmup

Ihr Traum vom Wellness-Bad wird vielleicht schneller und preisgünstiger wahr, als Sie denken.

Angefangen bei der professionellen „Arbeit am Boden“. Moderne Baustoffe machen´s möglich.

Sie sind ergiebig und daher preiswert, lassen sich schnell und sauber verarbeiten und kommen

mit minimalen Trocknungszeiten aus. Wichtiges Thema beim Badboden: Ebenheit, Rissfreiheit,

Dichtigkeit und Belastbarkeit.

Foto: Fermacell

Fliesenkleber

Wasserabweisende Fliesenkleber

stellen die innere Festigkeit des

Fliesenbodens her und verbinden

Untergrund und Belag fest miteinander.

Sie sind einfach zu verarbeiten

und binden schnell ab.

Foto: Sopro

Mit dem Schwammbrett und sauberem Wasser

wird der Fliesenbelag diagonal abgewaschen, ohne

die Fugen auszuwaschen. Anschließend wird der

Schleier mit einem trockenen, weichen Tuch abgewischt.

3

28 29


Baden in Genuss

Praxis: Wände

Schöner fliesen

Die saubere Verfliesung von Badwänden, -tischen und

-podesten sollten Sie den Profis überlassen. Es sei denn,

Sie sind handwerklich geschickt, haben Erfahrung oder

Profis als Freunde. Dank moderner Baustoffe und -systeme

gelingt Ihnen dann Ihr Projekt auch in Eigenarbeit. Um die

Wände abdichten

Wird nicht „Fliese auf Fliese“ gearbeitet, müssen Sie zuerst eine

Abdichtungsschicht unter dem Fliesenbelag anbringen. Keramische

Fliesen sind zwar weitestgehend wasserdicht, aber durch

Sanierungszeit auf ein Minimum zu beschränken, empfiehlt

es sich, Fliese auf Fliese zu kleben. Voraussetzung:

Danach wird der Fliesenkleber aufgespachtelt

sitzen, und anschließend sauber mit und 54 der Zahnkelle durchgekämmt. Nicht mehr

der Untergrund muss fest und stabil 4

als ca. 1,5 m

trocken sein. Unebenheiten, Löcher oder Risse müssen

2 vorbereiten.

Sie ausgleichen.

Wände verfliesen

die Verfugung kann Wasser in den Untergrund eindringen und

Schäden verursachen. So gehen Sie dabei vor:

1

Auf dem bereits grundierten

Un tergrund wird mit Wasserwaage,

Richtlatte und gegebe nenfalls Senk lot

die Einteilung der Fliesen vorgenommen.

7

Ein anderes praktisches Hilfsmittel

zur korrekten Ausrichtung sind Fliesenlegerecken

mit Gummischnur.

8

Wände verfliesen

Wände verfliesen

Wände verfliesen

1

Auf dem bereits grundierten

Un tergrund wird mit Wasserwaage,

Richtlatte und gegebe nenfalls Senk lot

die Einteilung der Fliesen vorgenommen.

21 Sauberes Auf dem Wasser bereits wird vorgegeben,

grundierten

das Un tergrund Trockenpulver wird mit zudosiert Wasserwaage, und

mit Richtlatte dem Rührquirl und gegebe zu einem nenfalls sämigen, Senk lot

knollenfreien die Einteilung Mörtel der angemischt.

Fliesen vorgenommen.

einer Reifezeit von 3 – 5 Minuten

Nach

wird nochmals durchgerührt.

Auf dem bereits grundierten

1 Un tergrund wird mit Wasserwaage,

Richtlatte Danach und wird gegebe der Fliesenkleber nenfalls Senk aufgespachtelt

der und Fliesen anschließend vorgenom-

mit

lot

die 4 Einteilung

men. der Zahnkelle durchgekämmt. Nicht mehr

als ca. 1,5 m 2 vorbereiten.

Die Danach Fliesen wird werden der Fliesenkleber an der benachbartegespachtelt

Fliese und angelegt, anschließend von dieser mit

auf-

unter der Zahnkelle Druck weggeschoben durchgekämmt. und Nicht justiert. mehr

Dadurch als ca. 1,5 wird m 2 vorbereiten.

das Hochquellen des Fliesenklebers

in der Fuge vermieden.

4

7

Danach wird der Fliesenkleber aufgespachtelt

und anschließend mit

der Zahnkelle

Ein anderes

durchgekämmt.

praktisches

Nicht

Hilfsmittel

mehr

als ca.

zur

1,5

korrekten

m 2 vorbereiten.

Ausrichtung sind Fliesenlegerecken

mit Gummischnur.

8

87 Vor Ein anderes endgültigen praktisches Aushärtung Hilfsmittel

des zur korrekten Fliesenklebers Ausrichtung werden sind Fliesenlegerecken

ausgekratzt, mit Gummischnur.

das spätere Ver-

die

Fugen

fugen einwandfrei zu ermöglichen.

8

7

Ein anderes praktisches Hilfsmittel

zur korrekten Ausrichtung sind Fliesenlegerecken

mit Gummischnur.

8

Foto: Ardex

Wände verfliesen

Wände verfliesen

Wandfliesen verfugen

5

Wandfliesen verfugen

● Zum Ausfugen von Wandfliesen können

Sopro Saphir ® 5, Sopro Saphir ® F,

Sopro Saphir ® 15 sowie die Sopro Meister

Fuge schmal 2 – 5 mm oder Sopro

Meister Fuge schmal + breit 3 – 12 mm

eingesetzt werden. All diese Fugenmassen

ergeben eine glatte Oberfläche

und sind in verschiedenen Far-

Auf dem bereits grundierten

Untergrund wird mit Wasserwaage,

Richtlatte und gegebeben

(siehe Seite 15) erhältlich.

nenfalls Senklot die Einteilung

der Fliesen und vorgenommen

Sopro Saphir ® 15.

● Von vornherein wasser- und schmutzabweisend

und zudem noch flexibel

sind Sopro Saphir ® 5, Sopro Saphir ® F

5

Die Die Fliesen werden werden an der benachbarten

Vor der Fliese endgültigen angelegt, Aushärtung

von dieser

an der

5

benachbarten 8PROFITIPP!

unter des Druck Fliesenklebers weggeschoben Fliese werden und justiert. angelegt,

von

die

Dadurch Fugen ausgekratzt, 10 um das spätere Verfugen

einwandfrei

Kantenlänge wird das Hochquellen

dieser Zahnungdes Fliesenklebers

der Fliese (mm) der Fuge vermieden. (mm) zu ermöglichen.

unter Druck

weggeschoben

bis 50 mm

6 und

4 x 4 x 4 mmjustiert.

Dadurch von 50 – 108 wird Tuch mm abgerieben. das 5 Hochquellen

x 5 x 5 mm

des von Fliesenklebers Mit 200 – Fugenkreuzen 300 mm können 8 x 8 in x 8 mm der Sie ganz

6 Fuge

leicht gleichmäßige Fu gen breiten

vermieden

erzielen. > 300 mm 10 x 10 x 10 mm

● Zum Ausfugen von Wandfliesen können

Sopro Saphir ® 5, Sopro Saphir ® F,

Sopro Saphir ® 15 sowie die Sopro Meister

Fuge schmal 2 – 5 mm oder Sopro

Wandfliesen Meister Fuge schmal + breit 3 – verfugen

12 mm

eingesetzt Wandfliesen werden. All diese Fugen-

verfugen

massen ergeben eine glatte Oberfläche

und sind in verschiedenen Farben

(siehe Seite 15) erhältlich.

● ● Von Zum vornherein Ausfugen wasser- von Wandfliesen und schmutzabweisennen

Sopro und Saphir zudem ® 5, Sopro noch Saphir flexibel ® F,

kön-

sind ● Sopro Zum Sopro Saphir Ausfugen Saphir ® 15 sowie ® von 5, Sopro Wandfliesen die Sopro Saphir Meistenen

Fuge Sopro Sopro schmal Saphir Saphir ® 215.

– ® 55, mm Sopro oder Saphir Sopro

® F,

kön-

® F

und

Sopro Saphir ® 15 sowie die Sopro Meister

Fuge die Fuge Zugabe schmal

● Durch Meister

schmal 2 von + breit

– 5 mm Sopro 3 –

oder Fugen- 12 mm

Sopro

Dispersion

eingesetzt

Meister Fuge können

werden.

schmal auch

All diese

+ breit die 3 wasser-

Fugenmassen

– 12 mm

und eingesetzt schmutzabweisenden

ergeben eine glatte

werden. All Eigenschaftemassen

der Sopro ergeben MeisterFugen eine glatte verbessert

Oberfläche

und sind in verschiedenen diese Fugen-

Farben

(siehe Seite 15) erhältlich. Oberfläche

und sind in verschiedenen Far-

werden.

● Von

ben

vornherein

(siehe Seite

wasser-

15) erhältlich.

und schmutzabweisend

und zudem noch flexibel

● sind Von Sopro vornherein Saphir wasser- ® 5, Sopro und Saphir schmutzabweisend

Sopro Saphir und ® zudem 15. noch flexibel

® F

und

sind Sopro Saphir ® 5, Sopro Saphir ® F

● Durch

und Sopro

die Zugabe

Saphir ® von

15.

Sopro Fugen-

Dispersion können auch die wasser-

● und Durch schmutzabweisenden die Zugabe von Sopro Eigenschaften

Dispersion der Sopro können MeisterFugen auch die verbessert wasser-

Fugenwerden.

und schmutzabweisenden Eigenschaften

der Sopro MeisterFugen verbessert

werden.

Das Sauberwaschen sowie das nachfolgende

Glätten entlang des

ren mit einem weichen, trockenen

Abschließend werden letzte Schlie-

8

Fu genverlaufs kann ebenfalls mit dem

Handschwamm durch geführt werden.

Mit Die Fugenkreuzen Fliesen werden können an der Sie benachbarten

gleichmäßige Fliese angelegt, Fu gen von breiten dieser

ganz

65 PROFITIPP!

leicht

erzielen. unter Druck weggeschoben und justiert.

Kantenlänge

Dadurch wird 10 das Hochquellen des Fliesenklebers

in der Fuge vermieden.

oder mit stark

der Fliese (mm)

profilierter Rückseite

bis 50 mm

Die Fliesen werden an der benachbarten

Fliese angelegt, von dieser Vor

Die Größe Mit Fugenkreuzen der Spachtelzahnung können Sie richtet ganz von 50 – 108 mm

5 sich 6 der

nach leicht der

endgültigen gleichmäßige Kantenlänge der Fu Aushärtung

gen Fliesen. breiten Zur

Auswahl des geeigneten Fliesen klebers von 200 – 300 mm

unter Druck weggeschoben und justiert.

PROFITIPP!

Vor der endgültigen Aushärtung

erzielen.

8 des beachten PROFITIPP!

Dadurch wird das Hochquellen des Fliesenklebers

in der Fuge vermieden.

matrix ab Seite 18 – 19.

oder mit stark

Fliesenklebers Sie bitte die Anwendungs-

werden die > 300 mm 10 x 10 x 10 mm

des Fliesenklebers werden die

Fugen Kantenlänge ausgekratzt, um das Zahnung spätere Verfugen

der Fliese einwandfrei (mm) zu ermöglichen.

(mm)

der Fliese (mm)

(mm)

Kantenlänge

Zahnung

Fugen ausgekratzt, um das profilierter Rückseite

bis 50 mm

4 x 4 x 4 mm spätere bis 50 mm Verfugen 4 x einwandfrei

4 x 4 mm

Die Fuge wird mit Sopro GlättMittel

Anschließend kann die frische Die Fuge Größe der Spachtelzahnung richtet

von 50 – 108 mm

4 oder mit 5 x 5 x spülmittelversetztem 5 mm zu Wasser

eingestrichen und mit einem Siliconger

unter leichtem Druck nachge Auswahl glättet des geeigneten Fliesen klebers

ermöglichen

von 50 – 108 mm 5 mit dem 5 x 5 glättmittelbenetzten x 5 mm

sich Fin-

nach der Kantenlänge der Fliesen. Zur

PROFITIPP!

von Ein 200 – anderes 300 mm glätter praktisches vor 8 x Einsetzen 8 x 8 Hilfsmittel

mm

7

der Hautbildung von Vor 200 – der 300 werden. mm endgültigen 8 x 8 x Aushärtung

8 mm

beachten Sie bitte die Anwendungsmatrix

ab Seite 18 – 19.

zur korrekten abgezogen. Ausrichtung sind Fliesenlegerecken

> 300 mm mit Gummischnur. 10 x 10 x 10 mm

der > 300 Fliese mm (mm)

(mm) 10 x 10 x 10 mm

8Kantenlänge

des Fliesenklebers Zahnung werden die

Fugen ausgekratzt, um das spätere Verfugen

bis profilierter 50 einwandfrei mm Rückseitezu ermöglichen.

4 x 4 x 4

oder mit stark

oder mit stark

profilierter Rückseite 12

mm

Praxis: Wände

Anschlussfugen elastisch schließen

Fugen in den Eckbereichen müssen

völlig frei von Klebstoff- und

Mörtelresten sein. Andernfalls sind sie

vor der elastischen Verfugung aus-

● Die Fugen im Kunst Sanitärbereich der werden Fuge(n)

mit

Sopro SanitärSilicon ge schlossen. Dieser

Dichtstoff ist pilzhemmend und in

Denkbar allen gän gigen Sanitärfarben einfach erhältlich.

die abschließende

● Bewegungsfugen bei Marmor- und

Verfugung

Natursteinbelägen werden

der

mit

Fliesenwand.

Sopro

Die

MarmorSilicon verschlossen.

● mit Putzrisse Wasser werden mit Sopro angerührte Dichtacryl Fugenmasse

wird mit einer Fugscheibe

geschlossen.

oder einem Gummiwischer diagonal

zum Fugenverlauf

1

eingeschlämmt.

Nach dem Ansteifen

zukratzen.

der Fugenmasse wird der Flie-

dem gesäuberten mit Schwammbrett

oder

Danach wird der Fliesenbelag mit

4senbelag

diagonal saubergewaschen, ohne die

Fugen auszuwaschen.

Handschwamm vorgewaschen.

Danach wird der Fliesenbelag mit

Danach wird der Fliesenbelag mit

4 PROFITIPP!

dem gesäuberten

Danach Schwammbrett

wird der Fliesenbelag mit Schwammbrett

diagonal 4 saubergewaschen, ohne die

Fugen auszuwaschen.

dem gesäuberten Schwammbrett

diagonal Siehe Seite saubergewaschen, 11.

ohne die

Fugen auszuwaschen. sauber gewaschen, ohne

die Fugen auszuwaschen. Nachfolgend

PROFITIPP! die Wand reinigen 3 und mit

PROFITIPP!

Siehe Seite 11.

eingespritzt.

Siehe einem Seite 11. trockenen Tuch abreiben.

Die Eck- und Anschlussbereiche

werden elastisch ausgespritzt, um

Dehnungen zu überbrücken.

● Alle Baumaterialien wie Steine, Zement,

Gips führen durch den Einfluss

von Temperatur, Luftfeuchtigkeit sowie

unterschied Die mit lichen Wasser angerührte Belastungen Fugenmasse ein wird mit einer Fugscheibe oder einem

1Eigen Gummiwischer leben. Dadurch diagonal dehnen zum sie Fugenverlauf sich eingeschlämmt.

aus oder ziehen sich zusammen, und

zwar je nach Material in unterschiedlicher

Weise.

● Spannungen zwischen einzelnen

Elementen sind die Folge, die zu

Rissbildungen in der gefliesten Ober-

● Zum Ausfugen von Wandfliesen können

Sopro Saphir ® 5, Sopro Saphir ® F,

Sopro Saphir ® 15 sowie die Sopro Meister

Fuge schmal 2 – 5 mm oder Sopro

Die mit Wasser angerührte Fugenmasse wird mit einer Fugscheibe oder einem

fläche führen können.

● Durch die Zugabe von Sopro Fugen-

Meister Fuge schmal + breit 3 – 12 mm

● 1Daher Gummiwischer werden bei der diagonal Fliesenver zum legung Fugenverlauf eingeschlämmt.

Dispersion können auch die wasser-

Die mit Wasser angerührte Fugenmasse wird mit einer Fugscheibe oder einem

eingesetzt werden. All diese Fugenmassen

ergeben eine glatte Oberstisch

ausgespritzt.

alle Eck- und Anschluss be reiche ela-

und schmutzabweisenden Eigenschaften

der Sopro MeisterFugen verbessert

1 Gummiwischer diagonal zum Fugenverlauf eingeschlämmt.

fläche und sind in verschiedenen Farben

(siehe Seite 15) erhältlich.

werden.

● Von vornherein wasser- und schmutzabweisend

und zudem noch flexibel

Die mit Wasser angerührte Fugenmasse wird mit einer Fugscheibe oder einem

Auf dem Anschlussfugen wird vorgegeben,

mit Fugen- dem das Rührquirl Trockenpulver zu einem sämigen, zudotaktschicht

auf den Un tergrund aufge-

1 sind bereits Sopro Saphir grundierten

® 5, Sopro Saphir ® Sauberes elastisch F Wasser wird vorgegeben, schließen Mit der Glättkelle Gummiwischer wird zuerst diagonal unter zum Fugenverlauf eingeschlämmt.

Wände 1 und verfliesen

Sopro Saphir ® 15. 2 das Trockenpulver zudosiert und 3 Un tergrund wird mit Wasserwaage,

kräftigem Druck eine dünne Kon-

Richtlatte und ● gegebe Durch die nenfalls Zugabe Senk von lot Sopro

die Einteilung der Dispersion Fliesen können vorgenommen.

und schmutzabweisenden Eigenschafsiert

Nach und einer mit Reifezeit dem von Rührquirl 3 – 5 Minuten zu

auch die knollenfreien wasser- Mörtel angemischt.

zogen.

ten der Sopro MeisterFugen verbessert wird nochmals durchgerührt.

Bei Bedarf wird nach kurzer Zeit

Nach dem Ansteifen der Fugenmasse

wird der Fliesenbelag mit

● Alle werden. Baumaterialien wie Steine, einem Zement,

Gips führen durch den Einfluss Sopro SanitärSilicon ge schlossen. Diesiges

Fugmaterial wird möglichst sauber Schwammbrett oder Handschwamm vor-

sämigen, ● Fugen im knollenfreien

Sanitärbereich werden mit 2 nochmals nachgefugt. Überschüs-

3

von Temperatur, Luftfeuchtigkeit Mörtel sowie angemischt. ser Dichtstoff Nach ist pilzhemmend einer und in diagonal zum Fugenverlauf von den Fliesen

abgezogen.

wird mit einer Fugscheibe oder einem

gewaschen.

unterschied lichen Belastungen ein allen Die gän mit gigen Wasser Sanitärfarben angerührte erhält-

3

Fugenmasse

Eigen leben. Dadurch dehnen

Reifezeit

sie sich

von 1lich. Gummiwischer

– 5 Minuten

diagonal

wird

zum Fugenverlauf eingeschlämmt.

aus oder ziehen sich zusammen, und

nochmals ● durchgerührt

Bewegungsfugen bei Marmor- und

zwar je nach Material in unterschiedlicher

Weise.

MarmorSilicon verschlossen.

Bei Bedarf wird nach kurzer Zeit

Nach dem Ansteifen der Fugen-

Natursteinbelägen werden mit Sopro

2

● Spannungen zwischen einzelnen

nochmals nachgefugt. Überschüssiges

3 masse wird der Fliesenbelag mit

● Putzrisse werden mit Sopro Dichtacryl

Bei Bedarf wird nach kurzer Zeit

Nach dem Ansteifen der Fugenmasse

wird der Fliesenbelag mit

Elementen sind die Folge, die zu

2

Fugmaterial wird möglichst sauber Schwammbrett

nochmals nachgefugt. Überschüssiges

Fugmaterial wird möglichst sauber Schwammbrett oder Handschwamm vor-

3

oder Handschwamm vorgewaschen.

geschlossen.

Rissbildungen in der gefliesten Oberfläche

führen wird vorgegeben,

können.

Mit der Glättkelle wird zuerst unter

sen abgezogen.

diagonal zum Fugenverlauf von den Flie-

Sauberes Wasser Mit der wird zuerst

2 das Trockenpulver zudosiert und 3 kräftigem Druck eine dünne Kontaktschicht

auf den Un tergrund

diagonal zum Fugenverlauf von den Fliesen

abgezogen.

gewaschen.

● Daher werden bei der Fliesenver unter legung

mit dem Rührquirl zu einem sämigen,

Druck

aufgezogen.

eine

alle Eck- und Anschluss be reiche elastisch

ausgespritzt. dünne

knollenfreien Mörtel angemischt.

Kontaktschicht auf den

Nach einer Reifezeit von 3 – 5 Minuten

Bei Bedarf wird nach kurzer Zeit

Nach dem Ansteifen der Fugenmasse

wird der Fliesenbelag mit 4

Danach wird der Fliesenbelag mit

wird nochmals durchgerührt.

Untergrund 2 aufgezogen

nochmals nachgefugt. Überschüssiges

Fugmaterial wird möglichst sauber Schwammbrett Fugen in den oder Eckbereichen Handschwamm müssen vor-

diagonal saubergewaschen, ohne die

3

Zur

dem

Vorbereitung

gesäuberten

wird

Schwammbrett

die Kartuschenspitze glatt abgeschnitten, die Kartuschendüse

aufgeschraubt und entsprechend der Fugenbreite schräg abgeschnitten.

diagonal zum Fugenverlauf von den Fliegewaschen.

1

2

völlig frei von Klebstoff- und Fugen auszuwaschen.

Auf dem bereits grundierten

Sauberes Wasser abgezogen. wird vorgegeben,

Mit der

Mörtelresten

Glättkelle wird

sein.

zuerst

Andernfalls

unter

1 Danach wird der Fliesenkleber aufgespachtelt

und anschließend mit 5 das Trockenpulver zudosiert und 3

Die Fliesen werden an der benachbarten

Fliese angelegt, von dieser 6 kräftigem

sind sie

4 Un tergrund wird mit Wasserwaage, 2 Mit Fugenkreuzen

vor

Druck

der elastischen

eine

können

dünne

Sie

Verfugung

Kontaktschicht

ganz

auszukratzen.

Richtlatte und gegebe nenfalls Senk lot mit dem Rührquirl zu einem sämigen,

leicht

auf

gleichmäßige

den Un tergrund

Fu gen breiten

aufgezogen.

der Zahnkelle durchgekämmt. Nicht mehr unter Druck weggeschoben und justiert.

die Einteilung der Fliesen vorgenommen.

Nach einer Reifezeit von 3 – 5 Minuten

knollenfreien Mörtel angemischt.

erzielen.

als ca. 1,5 m 2 vorbereiten.

Dadurch wird das Hochquellen des Fliesenklebers

in der Fuge vermieden.

wird nochmals durchgerührt.

Bei Bedarf wird nach kurzer Zeit

Nach dem Ansteifen der Fugenmasse

wird der Fliesenbelag mit 4Das dem Sauberwaschen gesäuberten sowie Schwammbrett das nach-

Abschließend werden letzte Schlie-

Danach wird der Fliesenbelag mit

PROFITIPP!

2 nochmals nachgefugt. Überschüssiges

Fugmaterial wird möglichst sauber Schwammbrett oder Handschwamm vor-

3

5diagonal folgende saubergewaschen, Glätten entlang ohne des 6

die Siehe

ren

Seite

mit

11.

einem weichen, trockenen

Mit Sauberes der Glättkelle diagonal Wasser wird zum Fugenverlauf zuerst vorgegeben, unter von Danach den Fliesen

Druck abgezogen. eine zudosiert dünne Kon-

und 3 kräftigem Druck eine dünne Kon-

PROFITIPP!

Handschwamm durch geführt werden.

Mit der wird gewaschen.

Glättkelle der wird Fliesenkleber

aufgespachtelt und an-

zuerst unter

Fu genverlaufs Fugen auszuwaschen. kann ebenfalls mit dem Tuch abgerieben.

32 kräftigem das Trockenpulver

taktschicht mit dem Rührquirl auf den Un zu tergrund einem sämigen, aufgezogen.

knollenfreien Mörtel angemischt.

taktschicht auf den Un tergrund aufgezogen.

Kantenlänge

Zahnung

schließend mit der Zahnkelle der Fliese (mm)

(mm)

Nach einer Reifezeit von 3 – 5 Minuten

10

wird nochmals durchgerührt.

Das Sauberwaschen sowie das nachfolgende

Glätten entlang des 6 ren mit einem weichen, trockenen

Abschließend werden letzte Schlie-

durchgekämmt. Nicht mehr als bis 50 mm

5

4 x 4 x 4 mm

PROFITIPP!

ca. 1,5 m 2 Sauberes Wasser wird vorgegeben,

Mit der Glättkelle wird zuerst unter

Fu genverlaufs Das Sauberwaschen sowie das nachfolgende

Glätten entlang des 6

Abschließend werden letzte Schlieren

mit einem weichen, trockenen

von 50 – 108

vorbereiten

5mm

5 kann x 5 x 5 mm ebenfalls mit dem Tuch abgerieben.

2 das Trockenpulver zudosiert und 3 kräftigem Druck eine dünne Kontaktschicht

Mit Fugenkreuzen auf den Un tergrund können Sie aufge-

ganz

8 x kann 8 x 8 mmebenfalls mit dem Tuch abgerieben.

Handschwamm durch geführt werden.

mit dem von 200 – 300 Fu Siehe mm genverlaufs Seite 11.

Die Rührquirl Fliesen werden zu einem an der sämigen, benachbarten

Fliese Mörtel angelegt, angemischt. von dieser zogen. 6 leicht gleichmäßige Fu gen breiten

knollenfreien 5 Handschwamm durch geführt werden.

> 300 mm 10 x 10 x 10 mm

Nach unter einer Druck Reifezeit weggeschoben von 3 – und 5 Minuten justiert. erzielen.

oder mit stark 10

wird Dadurch nochmals wird durchgerührt.

das Hochquellen des Fliesenklebers

in der Fuge vermieden.

Das Sauberwaschen sowie das nach-

10 Abschließend werden letzte Schlie-

profilierter Rückseite

folgende Glätten entlang des 6

Zur Vorbereitung wird die Kartuschenspitze glatt abgeschnitten, die Kartuschendüse

aufgeschraubt und entsprechend der Fu genverlaufs Fugenbreite kann schräg ebenfalls abgeschnitten. mit dem Tuch 3 abgerieben.

Die Größe der Spachtelzahnung

ren Sopro mit SanitärSilicon einem weichen,

richtet wird trockenen unter

2 Die Fuge wird mit Fotos: Sopro GlättMittel Sopro

Anschließend kann die frische Fuge

sich nach der Kantenlänge gleichmäßigem der Fliesen. Druck Zur glatt und 4

Handschwamm durch geführt werden.

oder mit spülmittelversetztem Wasser

eingestrichen und mit einem Siliconger

unter leichtem Druck nachge glättet

5 mit dem glättmittelbenetzten Fin-

Danach wird der Fliesenkleber aufgespachtelt

Ein anderes und praktisches anschließend Hilfsmittel

eingespritzt.

Auswahl Mit Fugenkreuzen des blasenfrei geeigneten mit können der Fliesen Handpistole Sie klebers ganz in die Fuge

4

7

beachten 6 leicht Sie gleichmäßige bitte die Fu Anwendungsmatrix

ab Seite 18 – 19.

abgezogen.

gen breiten

glätter vor Einsetzen der Hautbildung werden.

der Zahnkelle zur korrekten durchgekämmt. Ausrichtung Nicht sind mehr Fliesenlegerecken

ca. 1,5 m 2 vorbereiten. mit

erzielen.

als Gummischnur.

Die 8 Größe der Spachtelzahnung richtet

sich nach der Kantenlänge der Fliesen. Zur

Auswahl des geeigneten Fliesen klebers

beachten Vor Sie der bitte endgültigen die Anwendungsmatrix

des ab Seite Fliesenklebers 18 – 19. werden die

Aushärtung

8

Fugen ausgekratzt, um das spätere Verfugen

einwandfrei zu ermöglichen.

8

Vor der endgültigen Aushärtung

des Fliesenklebers werden die

Fugen ausgekratzt, um das spätere Verfugen

einwandfrei zu ermöglichen.

Fotos: Sopro

von 50 – 108 mm 5 x 5 x 5 mm

Die Größe der Spachtelzahnung richtet

von 200 – 300 mm 8 x 8 x 8 mm

sich nach der Kantenlänge der Fliesen. Zur

Auswahl > 300 mm des geeigneten 10 x Fliesen 10 x 10 mm klebers

beachten oder mit stark Sie bitte die Anwendungsmatrix

profilierter ab Seite Rückseite 18 – 19.

Die Größe der Spachtelzahnung richtet

sich nach der Kantenlänge der Fliesen. Zur

Auswahl des geeigneten Fliesen klebers

beachten Sie bitte die Anwendungsmatrix

ab Seite 18 – 19.

Sopro SanitärSilicon wird unter

gleichmäßigem Druck glatt und

blasenfrei mit der Handpistole in die Fuge

PROFITIPP!

Vor dem Ausspritzen sollte eine PE-Rundschnur

in die Fuge eingelegt werden,

um eine Dreiflankenhaftung des Fugendichtstoffes

zu vermeiden.

Bauseitige Bewegungsfugen des Untergrundes

dürfen nicht mit Fliesen überklebt

werden. Sie müssen im Fliesenbelag

übernommen und ebenfalls elastisch

verfugt werden.

Fertigelemente

12

Trägerelemente PROFITIPP! aus Hartschaum eignen sich optimal zur Vorbereitung und zum

Vor einfachen dem Ausspritzen sollte Ausgleich eine PE-Rundschnur

in die Fuge eingelegt werden,

von Untergründen vor der Verfliesung. Sie lassen sich

um eine Dreiflankenhaftung Zahnung des Fugendichtstoffes

problemlos zu vermeiden. zuschneiden und bearbeiten, sind für innen und außen geeignet, für

(mm)

4 x 4 x 4 mm

Bauseitige Bewegungsfugen 5 x 5 x 5 mm des Untergrundes

Boden, dürfen Wand nicht mit Fliesen und über-Deckeklebt werden. 8 x 8 Sie x 8 mmüssen im Fliesen-

auch für kritische Untergründe. Ihre vielen Formen

belag übernommen und ebenfalls elastisch

und

verfugt

Abmessungen

werden.

lassen erlauben individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Winkelelemente

für Ecken und zur Verkleidung von Rohren

ermöglichen passgenaues Arbeiten. Ergebnis:

belegereife Untergründe in kürzester Zeit.

Ecken und Fugen mit Dichtband abdichten. Flüssigbeschichtung

und Dichtband auf den grundierten Untergrund

auftragen und am Geweberand mit Pinsel oder

Spatel in die Dichtungsmasse einbetten. Bei Rohrdurchführungen

ebenfalls Flächendichtmittel auftragen

Dichtmanschetten über die Rohrverlängerungen ziehen

und die Geweberänder in die Abdichtungsschicht

einbetten

Dann die Fläche durch satten

Auftrag von Flächendichtmittel

abdichten

Nach ca. 2 Stunden zweite

Schicht auftragen, nach

ca. 3 - 5 Stunden können

Sie die Fliesen auf flexiblem

Dünnbettmörtel verlegen

Fotos: Sopro

Foto: Atlas Concorde

Foto: PCI

Foto: PCI

30 31


Baden in Genuss

Eurobaustoff

Eurobaustoff

Ihr Erfolg auf

unseren Fahnen

Am besten, Sie kommen mit Ihren Ideen zum EUROBAU-

STOFF-Fachhändler. Unser Logo steht für Kompetenz am

Bau und sagt Ihnen: Wir sind Partner der EUROBAUSTOFF,

der bedeutendsten Handels-Verbundgruppe der europäischen

Bauwirtschaft. 492 mittelständische EUROBAU-

STOFF-Fachhändler an mehr als 1.200 europäischen

Standorten erwirtschaften einen Außenumsatz von knapp

10 Mrd. €. Damit gehört EUROBAUSTOFF zu den 100 umsatzstärksten

Unternehmen in Deutschland.

Mit professionellen Empfehlungen

Wir beraten Sie ausführlich, führen Sie durch unsere riesige Ausstellung

und geben Ihnen erste wertvolle Tipps. Wir präsentieren

Ihnen neueste Techniken am Bau, Materialien und Beispiele.

Wenn Sie wollen, empfehlen wir Ihnen bewährte Architekten

und zuverlässige Handwerker aus allen Gewerken - direkt aus

Ihrem Umfeld. Diese erste wertvolle Orientierung ist für Sie völlig

kostenlos!

Ansehen, anfassen, verstehen

Unsere Ausstellung zeigt Ihnen, „was Sache ist“ - betreten erbeten,

anfassen erwünscht, Fragen willkommen! Schauen Sie

sich in Ruhe um, am besten zusammen mit Ihrem Architekten

oder Handwerker.

Qualität zum Bestpreis

Baustoff-Fachhandel bedeutet – Produktqualität ohne Kompromisse,

denn was in sein Sortiment kommt, hat die Bewährungsprobe

in Tausenden von Einsätzen bestanden. In der

Auswahl steckt unsere Kompetenz. Ihr Vorteil: Sie müssen

nicht lange suchen. Unsere Berater zeigen Ihnen, was für

Ihr Projekt das Richtige und das Preiswerteste ist. Denn

als europaweit größte Einkaufsgemeinschaft des Baustoffhandels

erzielen wir exzellente Konditionen, die wir natürlich

weiter geben – an Handwerker, Heimwerker und private Kunden!

In Systemen denken

Moderne Baustoffe sind vielfach keine isolierten Produkte für

begrenzte Anwendungen, sondern optimal mit anderen Produkten

abgestimmte Systeme und Lösungen. Nicht ganz einfach, hier

einen Überblick zu bekommen. Deshalb ist die Fachberatung

vor Ort so wichtig. Unsere Spezialisten beraten ausführlich und

zeigen Ihnen und Ihrem Handwerker anhand fertiger Beispiele,

was heute möglich ist.

Erfolg auf Lager

Starke Produkte, große Auswahl – schön und gut. Aber liefern

können, in der richtigen Menge, zur richtigen Zeit, an den richtigen

Ort – das ist eine ganz andere Sache. Ihr EUROBAUSTOFF-

Fachhändler steht, besser: fährt auch für zuverlässige Logistik.

Was wir nicht selbst auf Lager haben, besorgen wir in kürzester

Zeit aus einem der riesigen Zentralläger der Gruppe, die über

das ganze Land verteilt sind.

Kompetenz kommt an

Verlassen Sie sich auf unser Lieferversprechen. Wir wissen, wie

wichtig exakte Termine für gutes Bauen sind. Nichts soll unnötig

lange bei Ihnen lagern, im Weg rumstehen, Platz wegnehmen, der

Witterung ausgesetzt sein. Wir liefern wie abgemacht – zeitgenau

und punktgenau an Ihre Baustelle.

32 33


Baden in Genuss

Marken

Foto: Atlas Concorde

Foto: wedi

Marken

Zeichen für Qualität

Marken sind Leuchttürme in der großen

weiten Warenwelt, heißt es. Warum? Weil

Marken alleine durch ihren Namen und ihr

Logo signalisieren: marktführende Technik,

verlässliche Qualität, ständige Innovation.

Viele der Baustoffmarken, die wir führen,

werden Sie kennen. Andere eher nicht,

dafür kennt sie der Fachmann. An diesem

Journal haben Firmen und Marken mitgewirkt,

die wichtig, vielleicht entscheidend

für das Gelingen Ihres Projekts sein

können. Dafür möchten wir uns bei den

Herstellern recht herzlich bedanken.

Wenn Sie mehr über einzelne Produkte

erfahren möchten oder darüber, wie man

sie anwendet oder verarbeitet: Tiefergehende

Informationen finden Sie auf den

Webseiten der Hersteller. Und natürlich bei

Ihrem EUROBAUSTOFF-Fachhändler.

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich zu

beraten.

www.aco-tiefbau.de

www.ardex.de

www.atlasconcorde.it

www.boizenburg-fliesen.de

www.engerskeramik.de

www.dusar.de

www.fermacell.de

www.marazzi.it/de

www.fincibec.it

www.jasba.de

www.kerateam.de

www.leysser.de

www.paulmann.de

www.pci-augsburg.de

www.revigres.com

www.rigips.de

www.scanbad.de

www.sopro.com

www.warmupdeutschland.de

www.wedi.de

Impressum

(Stand September 2010)

Herausgeber:

EUROBAUSTOFF

Handelsgesellschaft mbH & Co. KG

Auf dem Hohenstein 2 + 7 • 61231 Bad Nauheim

Tel.: 06032 805-0 • Fax: 06032 805-265

www.eurobaustoff.de

Konzeption/Gestaltung:

die werbefreunde gmbh

Hans-Adam-Allee 1

D-18299 Laage

www.die-werbefreunde.de

Druck:

PVA, Industriestraße 15, 76829 Landau/Pfalz

Garantie- und Haftungsausschlussklausel:

Die in diesem Katalog gezeigten Anwendungsbeispiele

und Tipps sind Richtlinien, die auf üblichen

Handwerkstechniken beruhen. Alle Angaben, auch

produktbezogene Informationen, basieren auf Vorgaben

der Hersteller. Der Katalogverfasser und seine an

diesem Projekt beteiligten Subunternehmer schließen

jegliche Gewährleistung für die im Katalog gemachten

Angaben aus. Für die Verwendbarkeit von Produkten

zu bestimmten Zwecken sowie für das Entstehen von

Schäden oder das Auftreten von Mängeln durch die

hier gemachten Angaben und Tipps wird ebenfalls keine

Gewährleistung übernommen. Irrtümer, Druckfehler

und technische Änderungen – soweit sie dem Fortschritt

dienen – vorbehalten. Fotos und Abbildungen

sind nicht farbverbindlich. Für Druck- und Bildfehler

keine Haftung.

Erfüllungsort und Gerichtsstand: Friedberg/Hessen

34 35


Dann kann´s ja losgehen!

Wir sind Ihr starker Partner.

Foto: wedi

2004_09/10_0

W E D E L

Rissener Str. 142

☎ 0 41 03 / 80 09-0

Fax 1 60 88

ELMSHORN

Daimlerstr. 11

☎ 04121 / 7908-0

Fax 79 08 45

HALSTENBEK

Gärtnerstr. 88

☎ 04101 / 4761-0

Fax 47 61-14

HH-VOLKSPARK

Winsbergring 7

☎ 040 / 853909-0

Fax 853909-99

HH-WANDSBEK

Kattunbleiche 23

☎ 0 40 / 48 50 98-30

Fax 48 50 98-39

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine