28.04.2014 Aufrufe

Mandlbauer News 2013 - Mandlbauer Bau GmbH

Mandlbauer News 2013 - Mandlbauer Bau GmbH

Mandlbauer News 2013 - Mandlbauer Bau GmbH

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

NEWS

Zentrale Bad Gleichenberg

Filiale Graz Filiale Wiener Neudorf Filiale Oberwart

AUSGABE 15 / 2013


NEWS

Senator h.c.

Komm.-Rat Bmst. Ing.

Hans-Werner Frömmel

Zentrale Bad Gleichenberg

Filiale Graz Filiale Wiener Neudorf Filiale Oberwart

AUSGABE 15 / 2013

INHALT

02 .......Chefseite

04 .......VD Peter Kothgasser

05 .......VD Mag. Jörg Siegel

06 .......Besondere Mitarbeiter

09 .......Besondere Leistungen

10 .......Filiale Graz

11 .......Filiale Wiener Neudorf

12 .......Lehrlingsbetreuer

14 .......Betriebsrat

15 .......Sicherheitsfachkraft & Arzt

16 ....... Tiefbau & Rund um’s Haus –

Dir. Franz Trink

24 ....... Hochbau –

Ing. Gernot Makari

32 .......Eröffnung Spirodom Admont

33 .......Eröffnung Werzer Seebad

34 .......Werzer’s Saisoneröffnung

37 .......HWF-Seitenblicke

38 ....... Geburtstage

39 ....... Neueintritte, Babys, Hochzeiten

40 .......Dienstjubiläen, Pensionisten

41 .......Fit im Job

42 .......Sportnews

43 .......Sportsponsoring

44 .......Weihnachtsgedicht

IMPRESSUM

Herausgeber und Medieninhaber:

Mandlbauer Bau GmbH,

8344 Bad Gleichenberg , Albrechtstraße 14.

Für den Inhalt verantwortlich: Prok. Anita Kreidl.

Idee, Konzept und Text: Mandlbauer-TEAM.

Grafik und Layout: possmann graphik design.

Druck: Druckhaus Scharmer GmbH, 8330 Feldbach.

Offenlegung laut § 25 des Österreichischen Mediengesetzes:

Mandlbauer-News ist eine unabhängige

Zeitung für MitarbeiterInnen und Kunden des

Unternehmens Mandlbauer und dessen Tochter- und

Subfirmen. Gastkommentare müssen sich nicht mit

der Meinung der Redaktion decken.

Liebe Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter!

Es gibt Jahre, ...

... da wünscht man sich, sie würden nie zu Ende gehen.

Für 2013 trifft das leider nur teilweise zu. Gut, dass

es zu Ende geht, würde ich eher sagen, und

hoffen wir, dass 2014 besser wird.

Geschäftlich haben wir uns zwar achtbar geschlagen, doch

unübersehbar bleibt, dass die Konjunktur noch immer

nicht angesprungen und das Preisniveau so tief wie noch

nie ist. Die näheren Zukunftsaussichten bieten daher wenig Grund

zur Euphorie.

Eine Situation, die wieder in aller Deutlichkeit zeigt, wie wichtig

gezielte und konstruktive Arbeit auf Innungsebene ist.

Es hat dadurch wieder ein Konjunkturpaket der Regierung gegeben,

welches mit Dank angenommen worden ist.

Hauptaufgabe der neuen Regierung wird es sein, unserem Wunsch

nach Zweckbindung der Mittel aus der Wohnbauförderung nachzukommen,

um auch für die Zukunft leistbares Wohnen garantieren

zu können.

Das Positivste, aber auch schwierigste Unterfangen, ist aber die

Einführung des Überbrückungsgeldes für alle Bauarbeiter gewesen.

Damit einhergegangen ist auch die Entscheidung, dass alle Bauarbeiter

den Status „Schwerarbeiter“ erhalten haben.

Schwierig deshalb, weil ein Teil meiner Landesinnungsmeister die

Meinung vertreten hat, es sei nicht unsere Aufgabe, hier eine Lösung

herbeizuführen.

Meine persönliche Einstellung in nunmehr 52 Arbeits- und Unternehmerjahren

ist immer sozial geprägt gewesen, denn Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter sind und bleiben die Basis unseres Erfolges.

Aus dieser Überzeugung habe ich mich persönlich und letztlich

mit Erfolg für dieses Überbrückungsgeld eingesetzt. Dass damit

die Baubranche die Einzige ist, die mit so einem Modell das Pensionsantrittsalter

auf zumindest das 60. Lebensjahr anhebt, und dies

in Eigenfinanzierung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, darauf

können wir besonders stolz sein.

Allen die mich hier unterstützt haben und meinen Sozialpartnern,

der GBH unter Abg. zum NR Beppo Muchitsch, sei herzlich gedankt.

www.mandlbauer.at


Die Chef-Kolumne

H.-W. FRÖMMEL

Aufsichtsratsvorsitzender

Aus unternehmerischer Sicht ist für mich die Fertigstellung des neuerrichteten

Werzer’s Badehauses persönliches Highlight dieses Jahres.

Über sechs Jahre habe ich daran gearbeitet, dieses Jahrhundertjuwel,

das dem Verfall preisgegeben war, zu neuem Leben zu erwecken.

Mit meinem Ausbaukonzept und damit der wirtschaftlichen

Grundlage, mit einem gewissenhaften Facharchitekten Prof. Mag.

Manfred Schenk – die eigentliche Architektur hat Josef Fuchs ja

schon 1895 vorgegeben – und der hervorragenden Zusammenarbeit

mit dem Bundesdenkmalamt unter Hofrat DI Axel Hubmann

konnte dieses Projekt errichtet werden. Ebenso wichtig waren die

Zusammenarbeit mit der KTH und der Kärntenwerbung sowie die

erstklassige Leistung der ausführenden Firmen.

Mit großer Freude haben wir am 1. Mai 2013 durch die Taufpaten

Ingrid Flick, Otto Retzer und Ingeborg Frömmel das neue

Badehaus unserer Direktorin und ihrem Team übergeben.

Kein Grund zur Klage also? Stimmt leider nicht, die Krankheit

meiner Tochter Dagmar hat mich wie ein Keulenschlag getroffen.

Dank ausgezeichneter Ärzte und ihrer eigenen Willensstärke hat sie

sowohl den chirurgischen Eingriff als auch die nachfolgende Chemo

gut gemeistert. Sie blickt heute positiv in die Zukunft und ist

überzeugt, dass sie auch diese schwere Hürde meistern wird.

Einen kleinen Ausgleich und Anlass zur Freude für unsere Familie

haben uns dafür unsere Enkelkinder Nici und Sandra beschert:

Mit Bravour die Matura bestanden und nun geht’s in ihre weitere

Ausbildung.

Mit diesem positiven Abschluss wünsche ich ein fröhliches Weihnachtsfest,

viel Glück, Erfolg und Gesundheit für 2014. Vor allem

Gesundheit, deren Wert mir von diesem zu Ende gehenden Jahr 2013

mit so überwältigender Deutlichkeit vor Augen geführt worden ist.

Ihr

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 3


Vorstandsdirektor

Peter Kothgasser

Liebe Kolleginnen

und Kollegen, liebes

MANDLBAUER-Team!

Aufgrund von aktuellen und immer wiederkehrenden Anlässen möchte ich heuer ein – für

uns als Bauunternehmen – essentielles Thema aufgreifen und euch alle dahingehend um

äußerste Vorsicht und Bedacht ersuchen ...

Die Haftungsthematik in Hinblick auf das AUF-

TRAGGEBERINNEN-HAFTUNGSGESETZ, AR-

BEITSKRÄFTEÜBERLASSUNGSGESETZ und

die GENERLALUNGERNEHMERHAFTUNG im

Zusammenhang mit dem AUSLÄNDERBESCHÄF-

TIGUNGSGESETZ ist ein wesentlicher Brennpunkt

in der Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern,

-nehmern sowie unseren Subunternehmern.

Ich möchte euch einen kurzen Überblick verschaffen

und die Bedeutung für dieses Thema in den Vordergrund

rücken:

Das AuftraggeberInnen-Haftungsgesetz regelt unter

anderem die sogenannte HFU-Liste (Liste der

Haftungsfreistellenden Unternehmen). Ist eine Firma

nicht in dieser HFU-Liste geführt, erhält diese nur 75

% der freigegebenen Auftragssumme ausbezahlt. Die

restlichen 25 % werden an die Wiener Gebietskrankenkasse

abgeführt und wirken haftungsbefreiend für

den Auftraggeber, aber nur den Auftrag (Werklohn

und Material) betreffend !!!

Das Arbeitskräfteüberlassungsgesetz (AÜG) regelt

u.a. die Bürgschaftshaftung. Hierbei haftet der Beschäftiger

(Auftraggeber) als BÜRGE im Rahmen der

Beschäftigung für die gesamt zustehenden Entgeltansprüche

(inkl. DG- und DN-Beiträge zur Sozialversicherung

sowie für die Lohnzuschläge nach dem

BUAG) der überlassenen Arbeitskraft. Sofern der Beschäftiger

diesen Verpflichtungen nachweislich bereits

nachgekommen ist, haftet er nur als Ausfallsbürge (d.h.

nur dann, wenn erfolglos exekutiert wurde). Im Rahmen

einer GPLA (gemeinsame Prüfung der lohnabhängigen

Abgaben) des Arbeitskräfteüberlassers haften

wir auch als Ausfallsbürge! Bei Insolvenz des Arbeitskräfteüberlassers

entfällt die Bürgschaftshaftung für

die DN-Beiträge, wenn die überlassene Arbeitskraft

Anspruch auf Insolvenz-Entgelt nach dem Insolvenz-

Entgeltsicherungsgesetz (IESG) hat. Dies gilt jedoch

nicht für die DG-Beiträge!! Dies bedeutet auch, dass

Haftungsthematik –

hart und gar nicht herzlich ...

sich bei Arbeitskräfteüberlassung aus dem Ausland die

Haftung auf das Entgelt, den Dienstnehmeranteil, den

Dienstgeberanteil und die BUAG-Zuschläge erstreckt!

Um diese Haftung zu minimieren, ist es wichtig, neben

der Unbedenklichkeitsbescheinigung der GKK

auch einen schlüssigen Nachweis über die sozialversicherungsrechtliche

Anmeldung des zu überlassenden

Dienstnehmers zu verlangen bzw. vor Abrechnung

nochmals zu überprüfen, dass der Dienstnehmer während

des gesamten Beschäftigungszeitraumes auch tatsächlich

durchgehend zur Sozialversicherung aufrecht

gemeldet geblieben ist.

Hinweisen möchte ich auch, dass es sich beim § 14

AÜG um eine reine gesetzliche Haftung – ohne weitere

Prüfung allfälliger Verschuldenskomponenten – handelt

– und auch wichtig: eine AuftraggeberInnenhaftung

schließt eine Bürgschaftshaftung nicht aus!!

GU-Haftung (AuslBG – Ausländerbeschäftigungsgesetz):

Der Auftraggeber haftet für Verstöße seines

unmittelbaren Auftragnehmers, wenn er seiner Kontroll-

und Verständigungspflicht gemäß § 26 Abs. 6

AuslBG nicht nachgekommen ist. Das beauftragte Unternehmen

ist vor Beginn der Beschäftigung aufzufordern,

binnen einer Woche die nach diesem Bundesgesetz

erforderlichen Berechtigungen für die beschäftigten

Ausländer (iSv Drittstaatenangehörigen) nachzuweisen.

Kommt der Subunternehmer dieser Aufforderung nicht

fristgerecht – oder gar nicht – nach, hat der Auftraggeber

in beiden Fällen umgehend die Zentrale Koordinationsstelle

für die illegale Beschäftigung des Bundesministeriums

für Finanzen zu verständigen – um straffrei zu

bleiben. Ansonsten können Strafen von € 1.000 bis zu

€ 50.000, je nach Verstoß, verhängt werden!

Wichtig für Bauunternehmungen ist die lückenlose

Dokumentation auf den Baustellen! In Österreich gibt

es dafür zahlreiche Gesetze und Vorschriften, wie das

Eigen- und auch Fremdpersonal zu dokumentieren ist.

Hier ein kurzer Abriss:

a) Identitätsnachweis (Identität und Staatszugehörigkeit,

z.B. mittels Personalausweis, Daueraufenthaltskarten)

b) Sozialversicherungsnachweis (Überprüfung mittels

ISHAP System der SV-Nummer; Arbeiter von

Unternehmen mit Sitz in Österreich - müssen

eine GKK-Bestätigung vorlegen; Arbeiter von Unternehmen

mit Sitz im Ausland - benötigen eine

Bestätigung über die sogenannte „dienstliche Entsendung“).

Grundsätzlich müssen alle Arbeiter auf

unseren Bauvorhaben zur Sozialversicherung angemeldet

sein und dies auch mit gültigen Dokumenten

nachweisen.

c) Beschäftigungsnachweis (sogenannte „Arbeitserlaubnis“

in Österreich. Je nach Staatszugehörigkeit

gibt es hier verschiedenste Möglichkeiten des Nachweises.)

d) Aufenthaltsnachweis (bei keinem gültigen Aufenthaltsnachweis,

gibt es auch keinen gültigen Beschäftigungsnachweis.

Auch dieser Nachweis regelt sich

wieder nach Staatszugehörigkeit)

Das ist hier nur ein kurzer „Abriss“, der aber schon

andeutet, wie umfangreich und kompliziert sich die

Haftungsthematik darstellt. Gerade deswegen ist es

auch wesentlich, sich qualifiziert mit diesen Sachverhalten

zu beschäftigen, um nicht in die Situation eines

„schuldlosen“ Verstoßes zu kommen… Unwissenheit

schützt vor Strafe nicht … Wichtig ist, dass sämtliche

Fragen und Unklarheiten bereits im VORFELD abgeklärt

werden. Unsere Personalabteilung – mit Christian

Kelhar, Msc – ist hier bestens informiert und steht

mit Rat und Tat gerne zur Verfügung!

In diesem Sinne bedanke ich mich schon jetzt für Eure

Achtsamkeit und Mitarbeit!

Euer

Peter Kothgasser

4 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Mandlbauer AG

Vorstandsdirektor

Mag. Jörg Siegel

Mandlbauer Beteiligung

vor Baustart in Bad Elster/

Deutschland

Nach zielorientierten Verhandlungen

konnte mit der Mandlbauer

ABS GmbH, Herrn Arch. DI

Ernst Maurer, der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft

Sachsen mbH sowie

der Beteiligungsgesellschaft der Sparkasse

Vogtland mbH eine Errichtungsgesellschaft

für die Umsetzung eines Hotelprojektes

in Bad Elster in Deutschland

gegründet werden. Gemeinsam mit dem

Projektentwickler Dir. Bertram Mayer

konnte dieses 16,5 Millionen Euro große

Hotelprojekt zum Baustart geführt werden.

Nachdem die Sächsische Staatsbäder

GmbH an der Revitalisierung ihres bestehenden

Albertbades sowie am Neubau

des 14-Millionen-Euro-Solebades baut,

wird noch im Februar 2014 mit den

Bauarbeiten für ein 216-Betten-Hotel in

4 Sterne Qualität gestartet. Die Hotelanlage

wird mittels Bademantelgang mit

dem traditionellen Albertbad sowie mit

dem modernen Solebad und dem Parkdeck

verbunden sein. Die Fertigstellung

der Hotelanlage ist für April 2015 geplant

und es wird derzeit schon mit Hochdruck

an einer Marketingkonzeption der neuen

Hotelanlage gearbeitet.

Die Geschäftsführung der Betriebsgesellschaft

werden VD Mag. Jörg Siegel und

Mag. Gerald Halsegger innehaben.

Auch Staatssekretär Hansjörg König ist

über die Aktivitäten des österreichischen

Hotelinvestors und -entwicklers begeistert.

V.l.n.r.: Dir. Bertram Mayer, Senator h.c. KR BM Ing. Hans-Werner Frömmel, Staatssekretär Hansjörg König,

VD Mag. Jörg Siegel

VD Mag. Jörg Siegel und Silvia Schabl (Geschäftsführerin

Delikaterie)

Erster Mieter

ins Zentrumsprojekt

in Bad

Gleichenberg

eingezogen

Mit der Delikaterie, welche aus der Konditorei

„Grüner Salon“ und einer Greißlerei

besteht, zog am 28.11.2013 der

erste Mieter ins Zentrumsprojekt in Bad

Gleichenberg ein. Neben der Konditorei

und Greißlerei werden im neuen Zentrumsprojekt

das Gemeindeamt der neuen

Gemeinde Bad Gleichenberg, die Steuerberatungskanzlei

Rindler, die Rechtsanwaltskanzlei

Dax, der Projektentwickler

Bertram Mayer, eine Apotheke und noch

vieles mehr beheimatet sein. Bis zum Mai

2014 werden der neue Hauptplatz sowie

die restlichen Wohnungen und Geschäfte

fertig gestellt sein.

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS

5


Mandlbauer: Besondere Mitarbeiter

Besondere

Mitarbeiter

Gerhard Gether ... ein Mann,

der hält was er verspricht.

Gerhard Gether – unser Polier mit

„Durchsetzungskraft“ und Mann

für die „Mission Impossible“.

Gerhard ist bereits als ausgebildeter Polier

am 27.03.2006 zu uns gekommen und

hat sich mit kleineren und größeren Baustellen

in Graz und Umgebung die Abläufe

bei der Firma Mandlbauer einverleibt.

Bei der Errichtung des Bürogebäudes der

Rechtsanwaltskanzlei Dax in Güssing hat

er auch seine Fähigkeiten als GU-Polier

zeigen können und es war klar, dass dies

für Gerhard der richtige Weg ist.

Bei unseren GU-Baustellen im Raum

Wien unter der Leitung von Ing. Markus

Krobath und Ing. Marco Mandl kann

er als GU-Polier sein fundiertes Wissen

weitergeben, wobei aber auch das nötige

Fingerspitzengefühl und die dazugehörige

Härte, welche für den Umgang mit unseren

Professionisten benötigt wird, nicht

fehlt.

Auch seine Firmenloyalität stellt er immer

wieder durch seinen Einsatz unter Beweis,

wenn es darum geht, Bauvorhaben

termingerecht fertig zu stellen. Auch hat

er bei unseren Bauherrn den sogenannten

„Stein im Brett“, wo er mit seiner Geradlinigkeit

und seinem steirischen Dialekt

sehr beliebt ist, demzufolge müsste es

mehrere Gerhards geben.

Gerhard hält was er verspricht und ist

ein Mann mit „Handschlagqualität“, was

Bauherrn und auch wir sehr an ihm schätzen.

Auch als Mann fürs Spezielle wird er

oft zu Rate gezogen, wie etwa für den heiklen

Abbruch des Aquariums in der TU-

Wien.

Wenn etwas ordentlich und schnell gehen

soll ist sein Motto „Nur was man selbst

macht – wird richtig gemacht!“

Gerhard Gether ist verheiratet und Familienvater

von drei Kindern und hat,

man glaubt es kaum, auch noch Zeit für

sein größtes Hobby dem „Tennisspielen“,

welches er als notwendigen Ausgleich für

seinen harten Job braucht.

Wir freuen uns, so einen fähigen Mann an

Bord zu haben und auf eine weiterhin erfolgreiche

und gute Zusammenarbeit mit

unserem Gerhard.

Markus Krobath, unser

„Allrounder“ und Mister 200%

Markus Krobath ist am

09.04.2001 als Vorarbeiter

in unser Unternehmen eingetreten

und hat nebenbei noch die Polierschule

absolviert. Seine erste große

Baustelle als Vize-Polier war die „Tiefgarage

am Karmeliterplatz“. Da Markus anscheinend

gerne die Schulbank „drückt“

hat er noch am Abend die HTBLA Ortwein

besucht und ist dann von der Baustelle

als Techniker im Jahre 2005 ins

Grazer Büro gewechselt. Nach kurzer

„Anlernphase“ übernahm er als Bauleiter

einige GU-Baustellen, die er mit großer

Genauigkeit und Sorgfalt abgewickelte.

Zur Zeit ist er gerade fleißig am Kalkulieren

der Angebote und somit eine große

Unterstützung für die Kalkulationsabteilung.

Markus ist sehr bemüht und gewissenhaft

und möchte am liebstem alle an ihn gestellten

Aufgaben mit 200 % erledigen.

Als Ausgleich zu seiner Tätigkeit im Büro

geht Markus gerne mit seiner Frau Petra

und seinen beiden Kindern Maxi und

Hannah wandern, schwimmen, und er

schwingt sich auch aufs Radl um sich ein

bisserl abzustrampeln. Last but not least

spielt er auch gerne Volleyball.

Wir wünschen Dir, lieber Markus, für die

Zukunft alles Gute, viel Erfolg bei Deinen

zukünftigen Tätigkeiten und wir freuen uns

alle auf die weitere gute Zusammenarbeit

mit Dir.

6 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Mandlbauer: Besondere Mitarbeiter

Gerhard Schmerböck –

ruhig, kompetent & verlässlich

Gerhard ist als gelernter Gas-,

Wasser- und Heizungsinstallateur

1984 in unser Unternehmen

eingetreten. Damals haben wir begonnen

auch bei großen Wasserversorgungsanlagen

die Installationsarbeiten selbst durchzuführen.

Unter seinem damaligen Polier

und Freund Karl-Heinz Löwigt hat er bei

einigen größeren Wasserleitungsbaustellen

als Installateur mitgearbeitet. Von ihm

lernte er dann auch das Handwerk des

Vorarbeiters und Poliers sozusagen „von

der Pike auf“. Gerhard ist seit 1987 als

Polier für den Leitungsbau tätig. Aufgrund

seiner schnellen Auffassungsgabe,

seines scharfen Verstandes und seiner

Umgangsformen hat er zuerst unter der

Bauleitung von Fritz Rath und später von

Ing. Robert Fessler bis heute viele viele

Bauvorhaben zur vollsten Zufriedenheit

unseres Unternehmens ausgeführt. Hervorzuheben

sind die unter seiner „Regie“

entstandenen sicherlich mehr als 300 km

Wasserversorgungsanlagen im südlichen

Burgenland und der Steiermark sowie die

unzähligen für die damalige Steweag und

heutige Estag hergestellten Kabelbaustellen

in der gesamten Süd- und Oststeiermark.

In jüngeren Jahren war Gerhard aktiver

Fußballer in der Kampfmannschaft von

St. Anna/Aigen, wo er in vielen Spielen für

Furore sorgte. Nach seinem verletzungsbedingten

Rücktritt war er noch einige Jahre

als Trainer für den Fußballnachwuchs und

Funktionär seines Sportvereines tätig. Auch

heute ist er noch sportlich unterwegs und

joggt in seiner Freizeit regelmäßig, geht

Bergwandern und macht im Winter die

Schipisten Österreichs unsicher.

Wie man hört, hat er sich sogar einige

Jahre auf der Steirischen Harmonika versucht.

Gerhard ist verheiratet, Vater von

zwei erwachsenen Kindern und Opa einer

Enkeltochter.

Gerhard ist nicht nur ein gewissenhafter

und loyaler Mitarbeiter unseres Unternehmens

sondern aufgrund seiner ausstrahlenden

Ruhe, seiner Fachkompetenz

und Verlässlichkeit bei all seinen Kollegen

und auch bei den Bauherrn äußerst beliebt

und geschätzt und verbindet uns alle

ein freundschaftliches Verhältnis mit ihm.

Wir gratulieren Dir herzlich zu Deinem

außergewöhnlichen berufl ichen Werdegang

und freuen uns auf die Abwicklung vieler

neuer Baustellen mit Dir.

Seit mittlerweile 17 Jahren ist unser

Stephan Haas in 3. Generation bei

der Fa. Mandlbauer beschäftigt. Am

15.07.1996 begann er als Maurerlehrling

unter dem Polier Gerhard Grassmann

sowie unter der Bauleitung seines Vaters

Stephan Haas – unser „Sunny-Boy“

Johann Haas. Seine erste Baustelle war

die Zweigstelle Wirtschaftskammer Bad

Radkersburg. Nach Abschluss der Maurerlehre

im Jahr 1999 sowie nach dem

Bundesheer besuchte er die Bauhandwerkerschule

in Graz, die er mit „Auszeichnung“

absolvierte. Durch seinen

Fleiß und Ehrgeiz arbeitete er sich rasch

vom Maurer, Vorarbeiter bis zum Polier

hoch. Seine Funktion als Polier übt Stephan

mit vorausschauender Sorgfalt und

Verlässlichkeit aus. Für seine kompetente,

freundliche, und ruhige aber bestimmte

Art, ist er bei unseren Bauherren, Kunden

und ArbeitskollegInnen bekannt,

denn wirklich in Rage kann man ihn nur

schwer oder gar nicht bringen. Auch sein

trockener Humor spricht für sich.

Privat steht an erster Stelle seine Lebenspartnerin

Astrid und sein 3jähriger Sohn Nevio,

der sein ganzer Stolz ist und ihn auf Trab

hält. Seine große Leidenschaft gilt dem Formel

1 Rennen, daher ist ihm kein Weg zu

weit. So kann es sein, dass er an Wochenenden

in Ungarn, aber auch in Abu Dhabi

anzutreffen ist, und das Geschehen mit

Hunderten von Fotos, als professioneller

Amateurfotograf, dokumentiert. Im Sommer

grillt Stephan vor seinem Haus gerne

für seine Familie. Er ist ein Genießer guten

Essens, aber auch ein Weinkenner. Auf

Qualität legt er sehr viel wert. Dies spiegelt

sich auch in seiner Bekleidung, sowohl in

privater als auch in beruflicher Hinsicht.

Im Winter ist Stephan in seiner Freizeit oft

beim Snowboarden anzutreffen.

Lieber Stephan, „Danke“ für Deinen unermüdlichen

Arbeitseinsatz. Wir freuen uns,

einen so loyalen und fachkundigen Kollegen

in unseren Reihen zu haben. Wir wünschen

Dir weiterhin erfolgreiche Baustellen, und

„Bleib so wie Du bist“.

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 7


Mandlbauer: Besondere Mitarbeiter

Alexander Knopf –

vom Lehrling zum Bauleiter

Alex, so wie ihn alle nennen und

kennen, ist am 03.08.1998 als

Maurerlehrling aufgenommen

worden. Unter der Obhut von Polier und

Lehrmeister Herbert Luttenberger durfte

er sein Können gleich beim schwierigen

Umbaubauvorhaben Sporgasse unter Beweis

stellen. Schon damals war zu erkennen,

dass man mit Alex einen ehrgeizigen,

zielstrebigen und gewissenhaften Mitarbeiter

aufgenommen hat, der zu „Höherem“

berufen ist.

In all seinen Lehrlingsausbildungszeugnissen

findet man nur die Note „Sehr

Gut“ und mit dem Landesmeistertitel im

Lehrlingswettbewerb für die Maurer fand

seine Ausbildung im Juli 2001 einen krönenden

Abschluss.

An den Bundeswettbewerben konnte

er dann leider nicht teilnehmen – hier

machte ihm sein Hobby Fußball einen

Strich durch die Rechnung. Ein Beinbruch

nur wenige Tage vor den Wettbewerben

machte ein Antreten unmöglich

– ein Glück für die restlichen Bewerber,

denn, da waren wir uns seinerzeit sicher,

den Bundeswettbewerb hätte unser Alex

auch gewonnen.

Nach dem Bundesheer ging es sofort in

die Bauhandwerkerschule nach Graz, die

er mit ausgezeichnetem Erfolg 2006 abschloss.

Nachdem er bei der ARGE Körösistraße

zuerst als Techniker eingesetzt

wurde, konnte er sich schon beim nächsten

Großbauvorhaben, Arge Bad Waltersdorf,

als Bauleiterstellvertreter profilieren.

Sein praktisches Wissen, seine Hilfsbereitschaft,

seine Einstellung zum Perfektionismus

und seine Führungsqualitäten

machten ihn meist zur ersten Anlaufstelle.

Nach Bad Waltersdorf ging es für ihn in

die Großstadt nach Wien, wo er als örtlicher

Bauleiter auf mehreren Baustellen

weiter Erfahrung sammeln konnte.

Mit der perfekten Umsetzung und Abwicklung

des Umbaues der Therme Bad

Radkersburg als Bauleiter im vergangenen

Jahr hat er eine weitere Prüfung mit

Auszeichnung bestanden. Mittlerweile ist

er als Bauleiter unter dem Gruppenleiter

Ing. Manfred Archam eingesetzt und wickelt

in der gewohnten Professionalität

mehrere GU-Baustellen in Wien ab.

Trotz der großen Wegstrecken, die täglich

zurückzulegen sind, bleiben seine Hobbys

(Fußball, Schwammerlsuchen, Wandern),

das Arbeiten am eigenen Haus und seine

Freundin nicht auf der Strecke.

Lieber Alexander! Die Karriereleiter ist noch

nicht zu Ende! Die Fa. Mandlbauer kann

stolz darauf sein, einen Mitarbeiter wie

Dich in ihren Reihen zu haben! Wir wünschen

Dir für Deinen weiteren berufl ichen

und persönlichen Weg alles Gute!

Martin Prohaska – „Der Genießer“

Martin Prohaska ist am

07.01.2002 als Bauleiter zu

unserem Team der Filiale in

Oberwart dazu gestoßen. Mit seinen Mitarbeitern

ist er auf vielen Baustellen im

Raum Hartberg sowie im Burgenland im

Einsatz – und bekannt von „Nord“ bis

„Süd“. Begonnen als Büroleiter der Filiale,

betreut er mittlerweile als Gruppenleiter

die gesamte Gruppe Tiefbau Burgenland.

Neben seiner Tätigkeit in unserem Unternehmen

ist er auch als Allgemein

beeideter und gerichtlich zertifizierter

Sachverständiger für den Bereich Asphaltierungsarbeiten

zuständig.

Da er ein umfangreiches Baugebiet zu betreuen

hat, ist er oft im Auto unterwegs

und muss seine Aufgaben „ausführlich“

telefonisch delegieren. Um den Stressfaktor

möglichst gering zu halten greift er

gerne zur Zigarette, die selten ausgeht. Im

Büro genießt er dazu noch seinen Kaffee,

möglichst mit einem Schuss Milch und

in großen Mengen. Sein Privatleben verbringt

er gemeinsam mit seiner Frau Doris,

seiner Tochter Marlene sowie seinem

Sohn David. Wenn seine Frau ihrer Tätigkeit

als Landtagsabgeordnete nachgeht,

bekocht und umsorgt er seine Kinder

und auch seine Schwiegermutter. Martin

ist ein „Genießer“ und ist er in geselliger

Runde, auch einem guten „Tröpferl“ nicht

abgeneigt. Sein großes Steckenpferd ist

das Fischen. Als Obmann der Miedlingsdorfer

Fischereigemeinschaft verbringt er

viele Wochenenden am Fischteich und

frönt seiner Leidenschaft, egal ob er einen

Fisch fängt oder nicht.

Lieber Martin, wird danken Dir für Deinen

unermüdlichen Arbeitseinsatz. Bleib weiter

so motiviert und fröhlich und uns als Kollege

und Mitarbeiter noch lange erhalten.

8 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Mandlbauer: Besondere Leistungen

MITARBEITER

Besondere Leistungen

DI Matthias Ukleja hat die Bauträgerbefähigungsprüfung

abgelegt

Mario Hermann hat die Werkmeisterschule mit

sehr gutem Erfolg abgeschlossen

Markus Schwarz hat die HTL Ortwein mit ausgezeichnetem

Erfolg abgeschlossen. Seine Pläne für die

Neugestaltung des Dorfplatzes der Gemeinde Deutsch

Kaltenbrunn im Rahmen eines Unterrichtsprojektes

wurden als die „Bestgeeignetsten“ ausgewählt und werden

von der Gemeinde auch so umgesetzt.

NEWSFLASH

MATERIALSPENDE

Durch eine Materialspende konnten die

Kinder der 4. Klasse der Waldorfschule

in Graz-St. Peter ihr Schulprojekt – eine

gemauerte Sitzbank – umsetzen. Die

Arbeiten wurden größtenteils von den

Kindern selbst durchgeführt.

SOLID – Die Top 150 Bauunternehmen

Platz 30 für die Mandlbauer Gruppe

WIENER

STADTER-

NEUERUNGS-

PREIS – Lob

und Anerkennung

für die Erneuerung

des Objektes

Schönbrunnerstraße.

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 9


Mandlbauer: Filiale Graz

MANDLBAUER

Filiale Graz

Bürocenter

Graz

Unsere Mitarbeiter freuen sich, Sie

in unserer Filiale Graz für eine

kompetente Beratung und Abwicklung

Ihrer Bauvorhaben im Bereich

Hoch- und Tiefbau begrüßen zu dürfen.

Sitzend v.l.n.r.: Daniel Schweiger, Josef Liendl – Büroleitung, Markus Schwarz. Stehend v.l.n.r.: Ing. Michael Gildemeister,

Ing. Markus Krobath, Ing. Marco Mandl, Sabine Hirschbauer, Vedran Stojanovic

FILIALE GRAZ:

8042 Graz, St. Peter Gürtel 4, TEL +43 (0) 316 / 82 51 26, graz@mandlbauer.at

10 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Mandlbauer: Aus unseren Außenstellen

MANDLBAUER

Filiale Wiener Neudorf

Filiale

Wiener

Neudorf

Unsere Filiale in Wiener Neudorf

ist im August 2013 in den neuen

Standort Ricoweg 30c übersiedelt.

Unsere Mitarbeiter freuen sich, Sie zukünftig

am neuen Standort begrüßen zu

dürfen und Ihre Bauvorhaben im Bereich

Hoch- und Tiefbau abzuwickeln.

V.l.n.r. 1. Reihe: Ing. Manfred Archam, Marie-Luise Wanke, Cornelia Leitner, Ing. Marco Mandl, BM DDI Wolfgang Trink

– Büroleitung. 2. Reihe: Ing. Peter Skala, Franz Probst, Alexander Knopf, Dietmar Bundschuh, Wolfgang Pinter

3. Reihe: Willibald Fiedler, Gerhard Gether, DI (FH) Markus Rössler, Ing. Christian Albler

4. Reihe: Herbert Luttenberger, David Gamperl, Fritz Edelsbrunner, Uwe Genser, Vedran Stojanovic

FILIALE WIENER NEUDORF:

2351 Wiener Neudorf, Ricoweg 30c, TEL +43 (0) 2236 / 66 02 97, wr.neudorf@mandlbauer.at

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 11


Mandlbauer: Lehrlingsbetreuer

Setzt sich für die

Belange der Mandlbauer-

Lehrlinge ein:

Johann Haas

Die Möglichkeiten

sind unbegrenzt!

Ausbildung zu Top-Fachkräften: Maurerlehre –

Die Doppellehre – Lehre mit Matura – Bauakademie

Training Abfahrt Damen

und Herren in

Schladming im Rahmen

der FIS Alpine

Ski WM 2013 am

07.02.2013: Dominik

Gombocz, Jenny

Scherr, Johann Haas;

Lukas Sucher, Thomas

Stöckler, Marcel

Schöllauf, Florian

Frauwallner

Im heurigen Wirtschaftsjahr haben wir

in unserem Unternehmen drei zusätzliche

Maurer-Lehrlinge eingestellt.

Somit haben wir im Moment insgesamt

elf Lehrlinge in Ausbildung.

Unser Ziel ist es, in Zukunft unser Augenmerk

konzentrierter auf die Ausbildung

von Lehrlingen zu qualifizierten Fachkräften

zu legen, das heißt auch, wir werden

in Zukunft mehr Lehrlinge in unserem

Betrieb aufnehmen und ausbilden, damit

wir letztendlich auch unseren Bedarf

an Top-Fachkräften „von der Pike bis zur

Fachkraft“ abdecken können.

Aus diesem Grund haben wir heuer erstmals

„Informationsfolder“ an die Schulen

des Polytechnischen Lehrgangs in der näheren

Umgebung verschickt, um einen

kleinen Einblick in die Welt der MaurerIn,

und in weiterer Folge den Schülern

die von der Schule angebotene Berufspraktische

Woche (Schnupperwoche/-

tage) in unserem Betrieb zu ermöglichen.

Eine Vielfalt an Aufstiegsmöglichkeiten

steht unseren Lehrlingen zur Verfügung:

Eine Maurerlehre oder eine Doppellehre

(Maurer/in – Tiefbauer/in oder Maurer/

in – Schalungsbauer/in bzw. Maurer/in –

Pflasterer/Pflasterin), eine Lehre mit Matura,

eine Weiterbildung nach der Berufsschule

auf der Bauakademie, Ausbildung

als Facharbeiter zum Vorarbeiter, Polier,

Bautechniker, Bauleiter bis zum Baumeister.

Uns liegt viel daran, die Karriere unserer

jungen Lehrlinge zu forcieren.

Ihr

André Pinter

Simon Pfeifer

Ausgezeichneter Erfolg in der 2. Klasse ...

Herzliche Gratulation zum

„Ausgezeichneten Erfolg“:

1. Klasse Maurer: André Pinter

2. Klasse Pfl asterer: Florian Frauwallner,

Hansjörg Sammer, Marcel Schöllauf

2. Klasse Maurer: Marcel Hochleitner

3. Klasse Schalungsbau: Simon Pfeifer

3. Klasse Maurer: Dominik Gombocz

Lehrabschlussprüfung Schalungsbau:

Simon Pfeifer

Unsere Lehrlinge:

Andre Pinter 1. Lj Maurer

Marcel Zengerer 1. Lj Maurer

Michael Novak 1. Lj Maurer/Schalungsbau,

berufsbegleitende

Matura

Hannes Mauser 2. Lj Maurer

Thomas Stöckler 2. Lj Maurer

Lukas Sucher 2. Lj Maurer

Jenny Scherr 3. Lj Bürokauffrau

Florian Frauwallner 3. Lj Maurer/Pflasterer

Marcel Hochleitner 3. Lj Maurer

Hans-Jörg Sammer 3. Lj Maurer/Pflasterer

Marcel Schöllauf 3. Lj Maurer/Pflasterer

12 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Mandlbauer: Unsere Lehrlinge

LEHRLINGE

The next Generation

DEINE

AUFSTIEGS-

CHANCEN

Akad. Ausbildung

(Uni, FH)

Bau-

meister

Berufsreifeprüfung

Studienberechtigungsprüfung

Weiterbildung mit

Abschlussprüfung

Bautechniker

z.B. Bauleiter

Weiterbildung

Polier

3 Jahre Polierausbildung bzw.

Werkmeisterschule mit Abschlussprüfung

Vorarbeiter

Facharbeiter

Lehrabschlussprüfung

Mark kT

Twain ns

sagte: „Wer nicht weiß wohin er geht,

darf sich nicht wundern wenn er woanders ankommt!“

Also komm zum

Mandlbauer Team!

Kontaktiere unseren Lehrlingsbetreuer Johann HAAS

(Tel. 03159/2315-70), schnapp’ dir einen Praktikumsplatz,

zeig was du kannst und möglicherweise bist du

schon bald im Team der Mandlbauer Bau GmbH!

Sei dabei: Karriere mit optimaler Lehre

LEHRBERUF

MAURER/IN

INITIATIVEN

Die Imagekampagne „Bau Deine Zukunft“ wurde 2003

ins Leben gerufen (TV-Spot) sowie das Video zum

offiziellen Lehrlingssong „Bau Deine Zukunft“.

Ende Februar 2013 fand an der BAUAkademie

Steiermark ein landesweites Lehrlingscasting mit

über 100 Teilnehmern statt. Nähere Informationen

unter www.baudeinezukunft.at

LEHRBERUF

MAURER/IN Maurer/innen erschaffen

Mandlbauer Bau GmbH

Albrechtstraße 14

8344 Bad Gleichenberg

www.mandlbauer.at

Maurer/innen erschaffen

die Welt von morgen!

Den Lehrlingsfolder gibts auch unter www.mandlbauer.at

Unsere Maurer-Lehrlinge im 1. Lehrjahr: Michael Novak,

André Pinter, Marcel Zengerer.

www.mandlbauer.at

Berufsmesse BeSt – Lehre gefällt

Die Wirtschaftkammer Graz stellte auf dem Messegelände

Graz vom 17.–19.10.2013 42 unterschiedliche Lehrberufe

(Sparte Gewerbe & Handwerk) in Aktion vor. Ausgezeichnete

Lehrlinge von verschiedenen Branchen zeigten an ihrem

Stand die Fertigkeiten des Lehrberufes. Das Ziel war,

jungen Leuten die Entscheidung für den richtigen Lehrberuf

leichter zu machen. Aus unserem Unternehmen wurde

Herr Florian Frauwallner, als einer der „geschicktesten“

Pflasterer-Lehrlinge, aus der Berufsschule ausgewählt. Er demonstrierte unter

dem Motto „Pflasterer haben geschickte Hände“ das Verlegen von Pflastersteinen.

Intern gab es täglich eine Bewertung der Standbetreuung und so wurde Herr Frauwallner

für seinen persönlichen Einsatz von der Sparte Gewerbe und Handwerk

mit einem „iPad“ ausgezeichnet. Er hat drei Tage motiviert, freundlich und professionell

den Beruf des Pflasterers/der Pflasterin dargestellt und junge Menschen und

deren Eltern angeregt mitzumachen und sich zu informieren.

MANDLBAUERNEWS 13


Albert Remler

Betriebsratsvorsitzender

Werte Arbeitskolleginnen

und Arbeitskollegen!

Die Bausozialpartnerschaft hat

sich einmal mehr bewährt.

Durch Überzeugungsarbeit ist es

dem Bundesinnungsmeister Herrn Senator

h.c. KR Ing. Hans-Werner Frömmel

und dem Vorsitzenden der GBH Herrn

Abg. z. NR Josef (Beppo) Muchitsch

gelungen, die Wirtschaft und die Politik

zu überzeugen, dass mit dem Überbrückungsgeld

auch echte Hackler eine

Schwerarbeiterpension erhalten. So wurde

am 4. Juli 2013 im Nationalrat die BUAK

Novelle beschlossen:

Hier die wichtigsten Erneuerungen für

Bauarbeiter.

• BUAK Zeiten sind Schwerarbeitszeiten

• Überbrückungsgeld für lang gediente

Mitarbeiter

• 100% Abfertigung bei Todesfall (Abfertigung

alt)

Mit dem Überbrückungsgeld zeigt die

Bauwirtschaft sozialpolitische Verantwortung

von der alle Beteiligten profitieren.

Meilenstein in der Sozialpolitik

Langdienende Bauarbeiter, die nicht mehr

in der Lage sind ihre Arbeit auszuüben,

werden nicht arbeitslos oder in eine Invaliditätspension

gedrängt. Auch 2013 war ich

wieder in Wien bei den Lohnverhandlungen

im KV-Verhandlungsteam.

Liebe MitarbeiterInnen,

liebe KollegInnen!

Ein „Herzliches Dankeschön“ von meinem

Team und mir für die Teilnahme an der

Betriebsratswahl. Das Wahlergebnis erfüllt

das ganze Team mit Stolz, und wir sehen

es als Auftrag, auch die nächsten Jahre für

eure Anliegen da zu sein. Denn mit der

BUAK Novelle 2013 werden in der nächsten

Zeit sehr viele Fragen, besonders bei

den älteren KollegInnen, auftauchen, die

ich bestimmt beantworten und allen mit

Rat zur Seite stehen werde.

Geschätzte geschäftsführende Gesellschafter,

werte Geschäftsführer !

Das Jahr 2013 war ein sehr turbulentes,

wenn nicht sogar schwieriges Jahr, durch

personelle Veränderungen sowie Aufträge,

die fast nicht zu bewältigen waren. Darum

wäre es von Vorteil, wenn alle Abteilungen

näher zusammenrücken, die Kräfte bündeln,

sich gegenseitig unterstützen, sodass

wir in Zukunft die Aufgaben verstärkt gemeinsam

bewältigen können.

Ich möchte mich bei allen, insbesondere

bei der Belegschaft, bei meinen Betriebsrät-

Innen sowie bei der Geschäftsleitung für

die konstruktive Zusammenarbeit recht

herzlich bedanken.

Mein besonderer Dank gilt unserem Aufsichtsratsvorsitzenden,

Herrn Senator h.c.

KR Ing. Hans-Werner Frömmel, bei dem

ich immer ein „offenes Ohr“ finde.

Ein hervorragendes und hochqualifiziertes

Personal macht eine Firma aus!

Gestärkte Betriebsräte stehen für die Beleg-

schaft ein!

Vlnr.: Albert Remler, Walter Fink, Erwin Maier,

Erich Seidl, Werner Puntigam, Senator h.c. KR

Ing. H.-W. Frömmel, Markus Gordisch

14 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Sicherheit & Gesundheit

DI Walter Deutsch ist als

Sicherheitsfachkraft für die

Firma Mandlbauer tätig.

Vibrationen und Elektroschutz

Wie bereits im Vorjahr angekündigt, wurden in der Zwischenzeit Vibrationsmessungen

an 5 verschiedenen Baumaschinen (Dumper, Tandemwalze, Künettenwalze,

Stampfer und Rüttelplatte) durchgeführt. Diese sollen vorerst Orientierungswerte

liefern, aus denen anschließend geeignete Maßnahmen abgeleitet werden können. Für ihre

hilfreiche Unterstützung darf ich den Herren Martin Stern und Erwin Maier ein herzliches

Dankeschön aussprechen.

Ein weiteres aktuelles Thema ist die wöchentliche Augenscheinprüfung von Elektrogeräten auf

Baustellen. Diese ist in der Elektroschutzverordnung – ESV 2012 – vorgeschrieben. Damit

die Verantwortlichen (Poliere) auch rechtlich abgesichert sind, wurden Anweisungsunterlagen

ausgegeben und Schulungen durchgeführt. Um die Nachweislichkeit zu gewährleisten, sind

Notizen darüber ratsam, die jedoch keiner besonderen Form bedürfen und daher individuell

gestaltet werden können. Dass diese Maßnahme von den Betroffenen nicht unbedingt bejubelt

wird ist verständlich. Letztlich ist sie allerdings auch ein Beitrag für mehr Sicherheit auf

der Baustelle und somit auch ein allgemeines Anliegen.

Wie immer darf ich mich am Ende dieses Arbeitsjahres beim gesamten Mandlbauer-Team für

die gute Zusammenarbeit bedanken. Ich wünsche allen einen schönen Jahresausklang und für

das kommende Jahr Glück, Zufriedenheit, Erfolg

und vor allem Gesundheit!

Abschied von Dr. Peter Thomas!

Die Entscheidung ist nicht leicht, aber es bleibt mir aufgrund massiver

Mehrbelastung durch die hausärztliche Tätigkeit nichts anderes

übrig als die arbeitsmedizinische Tätigkeit aufzugeben. Zu Beginn

meiner „Betriebsarzt-Tätigkeit“ bei der Fa. Mandlbauer im Jahre

1997 waren noch 4 Hausärzte in Jennersdorf tätig. Da bisher noch

keine Spur einer Ausschreibung der freigewordenen 3. Stelle ersichtlich

ist und ob hinsichtlich der neuen Gesundheitsreform überhaupt

die Stelle bestehen bleibt oder es einen Kollegen aufs Land verschlägt, ist fraglich. Also, ab

1.1.2014 sind nur mehr 2 praktische Ärzte für eine ziemlich gleichbleibende Bevölkerungszahl.

Überschüttet mit sinnloser Bürokratie, Ausführen nutzloser berufsfremder Aufgaben, wie sie auch

viele andere leidtragende Unternehmen kennen, versucht man doch noch die eigentliche ärztliche

Tätigkeit aufrecht zu erhalten. Überlastung und Zeitmangel sind die Folge. Somit muss ich bedauerlicherweise

meine langjährige Tätigkeit bei einem so vorbildlichen Unternehmen, wie es die

Fa. Mandlbauer darstellt, mit Ende des Jahres 2013 beenden. Ich bedanke mich für die zuvorkommende

und nette Zusammenarbeit angefangen bei der Führung, der SFK DI Deutsch, der SVP,

beim Betriebsrat, den Mitarbeitern des Bauhofes, der Büros und vor allem bei den Polieren und

Mitarbeitern der jeweiligen Baustellen. Ihr Dr. Peter Thomas

Ich freue mich, Ihnen ab 01. Jänner 2014

als Ihr neuer Arbeitsmediziner zur Verfügung

zu stehen.

Seit 1998 bin ich hauptberuflich als Arbeitsmediziner

hauptsächlich in steirischen

Unternehmen tätig. Außerdem

betreibe ich als Wahlarzt eine Ordination

in Graz.

Die Schwerpunkte meiner arbeitsmedizinischen

Tätigkeit liegen neben den gesetzlich

vorgeschriebenen Aufgaben des

Arbeitsmediziners in der Beratung der

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am

Arbeitsplatz hinsichtlich Gesundheit und

Ergonomie.

Zu meinen Aktivitäten im Unternehmen

werden neben regelmäßigen Besuchen in

der Zentrale, den Niederlassungen und

auf den Baustellen auch die vorgeschriebene

Evaluierung der körperlichen und

psychischen Fehlbelastungen am Arbeitsplatz

sein. Besonders wichtig ist mir die

Förderung des Gesundheitsbewusstseins

und damit der Gesundheit aller Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter, denn egal

wie viel Geld man verdient – Gesundheit

kann man sich dafür nicht kaufen. Sie zu

erhalten soll daher oberstes Ziel eines jeden

sein.

Ich wünsche uns, dass wir gemeinsam diesem

Ziel näher kommen und freue mich

auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Herzliche Grüße, Ihr

Tipps

für Ihre

Gesundheit

Dr. Thomas Mische,

Betriebsarzt der

Firma Mandlbauer

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter der

Mandlbauer Bau GmbH!

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 15


Dir. Franz Trink

Aktuelle

Bauprojekte

TIEF

Bauvorhab

TIEFBAU Bad

TEAM

Gruppenleiter /

Bauleitung:

Gerhard Schöllauf

Bauleitung:

Manfred Kothgasser

Bauleitung:

Werner Haas

Bauleitung:

Heinz Hammer

Technikerin:

Elisabeth Zangl

Marktgemeinde

St. Margarethen an der Raab

Neugestaltung und Asphaltierung diverser

Gemeindestraßen, Plätze und zahlreicher

Privatzufahrten im gesamten Gemeindegebiet.

Gemeinde Wolfsgraben–

Liesingerstraße

Umbau der Liesingerstraße zu einer Wohnstraße

in zwei Teilabschnitten. Teil I umfasst

abfräsen der Straße, verlängern des

Gehsteiges, GRW errichten, Inseln für

Parknischen herstellen und aufbringen einer

neuen Asphalt-Deckschichte.

Bauzeit: September–Oktober 2013

Straßenmeisterei Feldbach

Div. Asphaltierungsarbeiten im Bundes- und

Landesstraßenbereich im Bezirk Feldbach.

Gemeinden

Asphaltierungs- und Sanierungsarbeiten

bei diversen Gemeinden im Raum Südoststeiermark

und Oststeiermark.

Polier: Christian Petz

Polier: Josef Fink

Marktgemeinde Sooß –

Betriebsstraße

Errichtung der Aufschließungsstraße. Die

Arbeiten umfassen Kanal, Wasser, Stromleitungen.

Bauzeit: August 2013

Marktgemeinde Sooß –

Hauptstraße

Neuherstellung eines Teilbereiches der

Hauptstraße, Gehsteig und Parkplatzunterteilungen

mit „Alt Wiener Pflastersteinen“,

Grüninseln mit Ahorn und Kastanienbäumen.

Somit wurde in diesem

bekannten Weinort die Harmonisierung

„Wein-Natursteine“ beibehalten.

Bauzeit: September–Oktober 2013

Niederösterreichische

Landesregierung Abt. 1,

Abt. 2, Abt. 4 und Abt. 5

Asphaltierungsarbeiten auf ca. 45 Landesund

Bundesstraßen von St. Pölten bis zur

slowakischen Grenze.

Bauzeit: Mai–November 2013

Polier: Erich Passath

Marktgemeinde Straden –

Neuerrichtung eines

Kunstrasenplatzes beim

Sportplatz in Wieden

Neuerrichtung eines Kunstrasensportplatzes

auf dem neuesten Stand der Technik

– der erste dieser Art in Österreich. Der

Sportplatz wurde größenmäßig so verändert,

dass auch internationale Spiele stattfinden

können.

Bauzeit: Mai–August 2013

Firma Niederer Bau,

Jennersdorf

Außenanlagenherstellung für die BV:

ARBÖ Prüfzentrum Königsdorf, WHA

St. Martin an der Raab.

Bauzeit: Mai–November 2013

Firma Winkler Bau,

Graz

Durchführung diverser Außenanlagenund

Asphaltierungsarbeiten im Raum

Graz.

Bauzeit: Mai–November 2013

16 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Auszug aus Mandlbauer’s Bautätigkeiten

BAU 2013

en und laufende Projekte

Gleichenberg

Firma Krenn & Pongratz

Asphaltierungsarbeiten bei diversen Billa

Filialen in Bad Waltersdorf, Graz Andritz,

Graz Petrifelderstraße, Niklasdorf, Feldbach

und Gössendorf.

Bauzeit: Juni–September 2013

Private

Hauszufahrten und Außenanlagengestaltungen

im Raum Südoststeiermark, wie

z.B. bei Familie Weinhofer Dobersdorf,

Familie Reith Albersdorf, Familie Unger

Eichkögl, Familie Pranger St. Anna a.A.

Firma Beyer & Co

Asphaltierung der Fernwärmekünetten in

den Bereichen Gratkorn und Bruck. Die

Arbeiten werden von November 2013 bis

zum Frühjahr 2014 durchgeführt.

Planierungs- und

Asphaltierungsarbeiten

wie z.B. bei den Firmen RUKU Feldbach,

Kreiner Straden, Kindermann Deutsch

Goritz, sowie für die Firmen Gebrüder

Haider und Beyer & Co.

110 kV-Leitung Ternitz

Fundamentierungsarbeiten für die Masten

der 110-KV Leitung.

Bauzeit: Juni-Oktober 2013

Petrifelderstraße,

Graz

Sanierung der vorhandenen Fahrbahnund

Gehsteigflächen und der Fahrbahnentwässerung

in einer Länge von 975 m 1 ,

aufgeteilt in drei Bauphasen.

Bauzeit: Juli–Anfang September 2013

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 17


TIEF

Bauvorha

LEITUNGSBAU

TEAM

Gruppenleiter /

Bauleitung:

Friedrich Rath

Bauleitung:

Helmut Urbanitsch

Bauleitung:

Ing. Robert Fessler

Techniker: Ing. Christoph

Hartinger

Techniker:

Philipp Jandl

Polier:

Thomas Scheucher

Polier:

Albert Remler

Polier:

Karl Wagner

Polier:

Gerhard Schmerböck

Polier:

Walter Adolf Hackl

Arge Gas Ost 2013 – 2015

Durchführung der Bau- und Gasrohrverlegearbeiten

in den Bezirken Südoststeiermark,

Fürstenfeld-Hartberg, Weiz und

Graz-Umgebung.

Bauzeit: März 2013–Feber 2015

ABA u. WVA Tschanigraben BA

01, BA 02

Die Arbeiten beinhalteten die Versorgung

mit Strom, Post, Wasser bzw. Abwasser

sowie die Errichtung der Zufahrtsstraßen.

Bauzeit: Frühjahr 2012–November 2015

ABA u. WVA Oberdrauburg

BA 02/03

Errichtung eines Abwasserkanals DN

150-DN 200 mit einer Länge von ca.

10,50 km, einer Oberflächenentwässerung

der Dimension DN 250–DN 900

mit einer Gesamtlänge von ca. 2,20 km

sowie von Wasserversorgungsleitungen in

den Dimensionen OD 32–OD 160 mit

einer Gesamtlänge von ca. 4,40 km.

Bauzeit: Oktober 2012–November 2013

Rahmenvertrag

zur Errichtung

von Fernwärmeleitungen

Errichtung von Fernwärmehauptleitungen

und Hausanschlüssen in den Baugebieten

Graz Süd, Köflach, Voitsberg und

Steiermark West.

Bauzeit: Frühjahr 2013–September 2013

JBV Thal Straßenbauarbeiten

2013-2015

Durchführung von Straßensanierungsarbeiten

bei Teilen der Thal-Ebenstraße,

Kötschbergstraße, Waldsdorfstraße sowie

der Winkelstraße.

Bauzeit: Frühjahr 2013–Dezember 2015

ABA St. Kanzian

BA 13

Herstellung von ca. 7,50 km Schmutzwasserkanal

mit mehreren Pumpwerken,

mit den dazugehörenden Stauraumkanälen

sowie die Wiederherstellung der Verkehrsflächen

und deren teilweisen Neubau.

Bauzeit: April 2013–Frühjahr 2014

18 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Auszug aus Mandlbauer’s Bautätigkeiten

BAU 2013

en und laufende Projekte

TL Neustift BA 43

Errichtung einer Wassertransportleitung

mittels PE-HD-Rohren PN 10 in den

Dimensionen 125-150 von Neustift bis

Gerersdorf Sulz.

Bauzeit: März 2013–November 2013

Naturwärme

Bad Gleichenberg

Generalunternehmerarbeiten für die Errichtung

der zweiten Ausbaustufe.

Bauzeit: September 2011–November

2013

WVA St. Stefan ob Stainz

Diese Arbeiten umfassen Adaptierung

und Sanierung des bestehenden Wasserleitungsnetzes

im Ortsteil Lehmsitz.

Bauzeit: Oktober 2012–November 2014

WVA Stainztal

BA 17, BL 01

Errichtung einer Wassertransportleitung

zwischen den Ortschaften Herbersdorf

und Neudorf.

Bauzeit: Oktober 2012–Juli 2013

110 kV-Leitung Werndorf –

Pirka

Errichtung einzelner Teilstücke der 110 kV-

Leitung zwischen Werndorf und Pirka.

Bauzeit: September 2013–Oktober 2013

WVA Stainztal BA 18, BL 01

Im Frühjahr 2014 wird die Wassertransportleitung

„Apfelstraße“ fertiggestellt

sein. Im Zuge dieser Arbeiten werden drei

Rohrleitungen zur Netzverdichtung der

bestehenden Versorgungsanlage in der

Gemeinde Rassach errichtet.

Bauzeit: November 2013–Mai 2014

WVA Maierdorf BA 05

Errichtung einer Wasserversorgungsanlage

in den Ortsteilen Kogeleck und Kiensdorf.

Zur Ausführung gelangen ca. 5,00

km Ortsnetzleitungen und die dazugehörenden

Hausanschlüsse.

Bauzeit: Oktober 2013–Dezember 2013

Div. Leitungsbau

Burgenland

Errichtung diverser Hausanschlüsse sowie

Netzerweiterungen im Gemeindegebiet

von Mariasdorf und Errichtung einer

Schmutzwasserstrangverlängerung sowie

der dazugehörigen Hausanschlüsse in der

Gemeinde Königsdorf.

Bauzeit: April 2013–Juli 2014

Ringschluss

Sebersdorf

Herstellung des Ringschlusses Sebersdorf

mit der dazugehörenden Spülbohrung.

Bauzeit: November 2013

ABA St. Aegidi BA 05 u.

BA 06 u. WVA BA 04 BA 05

Herstellung einer Abwasserbeseitigungsund

Wasserversorgungsanlage. Im Zuge

dieser Arbeiten werden auch einige Stränge

im Spülbohrverfahren hergestellt. Die

Arbeiten umfassen im Gesamten die Herstellung

von ca. 6.200,00 m Schmutzwasserkanal

und ca. 7.400,00 m Wasserversorgungsanlagen.

Bauzeit: Juni 2013–Juni 2014

ABA Ebenthal BA 07

Herstellung der Abwasserentsorgungsanlage

in den Ortsteilen, Kreuth, Eich

an der Straße sowie Kalmusbad. Die

Arbeiten umfassen die Herstellung der

Baumeisterarbeiten, Rohrlieferung- und

-verlegearbeiten für ca. 8,00 km Schmutzwasserkanalanlagen,

11 Pumpwerke, die

Straßeninstandsetzungsarbeiten und die

Straßenbauarbeiten für die Neuherstellung

der L 100 Ratzberger Straße in einer

Länge von ca. 1,00 km.

Bauzeit: August 2013–Dezember 2014

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 19


TIEF

Bauvorha

OBERWART

TEAM

Gruppenleiter /

Bauleitung:

Dipl.-HTL-Ing.

Martin Prohaska

Techniker:

Ing. Thomas Simon

Polier:

Erich Waldegger

Marktgemeinde Müllendorf –

Villaweg

Vollausbau der bestehenden Straße

samt Errichtung eines Mehrzweckstreifens.

Die Baulänge der Straße beträgt

300 m.

Bauzeit: Herbst 2013–Frühjahr 2014

Gemeinde Schandorf –

Aufbahrungshalle

Pflaster- und Asphaltierungsarbeiten im

Bereich der Aufbahrungshalle samt Herstellung

von 2 neuen Wasserentnahmestellen.

Bauzeit: Juli 2013

Gemeinde St. Michael –

Vorplatzgestaltung

Verweilplatz

Vollausbau des gesamten Vorplatzes des

Friedhofs. Herstellung von ca. 35 neuen

Parkplätzen und eines kleinen Verweilplatzes

mit Sitzmöglichkeiten.

Bauzeit: Juni-Juli 2013

Gemeinde Kukmirn – L108 OD

Kukmirn 1.Teil

Asphaltierungsarbeiten auf der L108 im

Ortgebiet von Kukmirn.

Bauzeit: September-Oktober 2013

Gemeinde Sigleß –

Schulgartenweg

Neuherstellung eines Straßenzuges

samt Asphaltierungs- und Pflasterungsarbeiten.

Bauzeit: September-Oktober 2013

Gemeinde Mariasdorf –

Verweilplatz

Herstellung eines Verweilplatzes vor dem

Gemeindeamt Mariasdorf. In diesem Zug

wurden auch 8 neue Parkplätze für die

Gemeinde errichtet.

Bauzeit: Mai-Juni 2013

20 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Auszug aus Mandlbauer’s Bautätigkeiten

BAU 2013

ben und laufende Projekte

Diverse Hauszufahrten

Pflasterungs- und Asphaltierungsarbeiten

bei diversen Einfamilienhäusern im Raum

Südburgenland.

Güterwege 2013

Erhaltung bzw. Revitalisierung der für den

ländlichen Raum wichtigen Infrastruktur.

Im ganzen Bundesland von Neuhaus am

Klausenbach bis nach Deutsch Jahndorf.

Pfarre Schandorf –

Kirchenvorplatz

Ausführung von Teilen des umfassenden

Dorferneuerungskonzeptes der Gemeinde

Schandorf. Verschönerung und Einbindung

des Kirchenvorplatzes ins „Dorfleben“.

Neuerrichtung des Vorplatzes samt

Infrastruktur.

Bauzeit: Juni-August 2013

Aufschließung Pfarrhofgründe II.

Teil, St. Lorenzen am Wechsel

Herstellung des Straßenunterbaues und der

dazugehörigen Oberflächenwasserkanäle sowie

das Versetzen von Oberflurhydranten.

Bauzeit: Mai-Juni 2013

Gemeinden,

Kommunaler Wegebau

Asphaltierungs-, Sanierungs- und Revitalisierungsarbeiten

bei diversen Gemeinden

im gesamten Burgenland.

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 21


DER PERFEKTE

PARTNER FÜR

RUND

UM’s HAUS

Wir haben die

Profi’s für Ihr

Bauvorhaben!

< Entwurf, Einreichung, Energieausweis

< Zu-, Um-, Aus- & Neubauten

< Weinkeller-Mauerungen vom Profi

< Planung, Gestaltung &

Herstellung Ihrer Außenanlage

< Steinmauerungen (alter & neuer Art)

< Pflasterungen (Beton od. Naturstein)

< Asphaltierungsarbeiten

< Herstellung von Swimming-Pools

< Diverse Regiearbeiten

Baumeisterqualität

zu fairen Preisen!

Tel. 03159 / 231317 . rundumshaus@mandlbauer.at . www.mandlbauer.at

TEAM

HÄUSL ER

Gruppenleiter /

Bauleitung:

Ludwig Lenz

Bauleitung:

DI (FH) Jochen Riedl

Polier:

Manfred Lenz

RUND

Bauvor

Firma Schönwetter Bau

Asphaltierungsarbeiten bei diversen Einfamilienhäusern

im Raum Süd- und Oststeiermark.

Bauzeit: März–November 2013

Firma Sterlinger & Co

BaugesmbH

Durchführung von Aspaltierungsarbeiten

und Pflasterungsarbeiten bei diversen Bauvorhaben

im Raum Graz.

Bauzeit: März–November 2013

Firma Majcen Baugesellschaft

m.b.H.

Asphaltierungs- und Pflasterungsarbeiten

bei diversen Bauvorhaben im Raum Graz

und Leoben.

Bauzeit: März–November 2013

Firma Saubermacher Dienstleistungs

AG, BV Ecoport, BV

Kanal Lannach, BV Oberlaaerstraße,

BV Puchstraße

Fundamentierungsarbeiten, Benebelungsanlage,

Asphaltierungen, Kanalsanierung.

Bauzeit: Mai–Dezember 2013

Fam. Pichler, Graz

Herstellung einer Außenanlage (Asphaltierung,

Swimmingpool, Entwässerung usw.).

Bauzeit: November 2012–November 2013

22 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Mandlbauer: Rund um’s Haus

UM’S HAUS 2013

haben und laufende Projekte

Fam. Hein, Graz

Zubau beim bestehenden Wohnhaus.

Bauzeit: März–Juni 2013

Fr. Helga Klösch, Paldau

Entwässerungs- und Pflasterungsarbeiten.

Bauzeit: März–August 2013

Fam. Kapfhammer, Graz

Herstellung eines Carports und Wintergartens.

Bauzeit: Mai–Oktober 2013

Fam. Schober, Trautmannsdorf

Um- und Zubauarbeiten beim bestehenden

Gebäude.

Bauzeit: Mai–Oktober 2013

Fam. Fürnschuß, Stallhofen

Gestaltung einer Außenanlage (Entwässerung,

Pflasterung, Asphaltierung).

Bauzeit: Mai–Oktober 2013

Fam. Prassl/Trummer

Vasoldsberg

Betonarbeiten für einen Swimmingpool.

Bauzeit: September–Oktober 2013

Fam. Stöckler/Suppan,

Weitersfeld

Errichtung einer Bodenplatte für ein Fertigteilhaus.

Bauzeit: Juli–Oktober 2013

Fam. Zacharias, Hainsdorf

Pflasterungs- und Asphaltierungsarbeiten.

Bauzeit: Juni–Juli 2013

Fam. Nagler, Weitendorf

Aushub und Herstellung einer Garage.

Bauzeit: Mai–Juni 2013

Hr. Friedrich Geißler, Weitendorf

Errichtung einer Bodenplatte für ein Fertigteilhaus.

Bauzeit: September 2013

Fr. Mag. Dr. Brigitte Krenn,

Fürstenfeld

Pflasterungsarbeiten.

Bauzeit: Juli–September 2013

Hr. Alois Schaller, Lannach

Asphaltierungsarbeiten.

Bauzeit: September–Oktober 2013

Fam. Hahn, Kalsdorf

Pflasterungs- und Asphaltierungsarbeiten.

Bauzeit: Oktober–November 2013

PPK Liegenschaftsverwaltungs

GmbH, BV Baiernstraße

Asphaltierungsarbeiten.

Bauzeit: September–November 2013

Hr. Stefan Weiß, St. Anna/A.

Asphaltierungs- und Pflasterungsarbeiten.

Bauzeit: August–September 2013

Fam. Straka, Hirtenfeld

Entwässerungs- und Pflasterungsarbeiten

im Bereich Carport.

Bauzeit: Oktober–Dezember 2013

Firma Ziesler Trockenbau, BV

Wrobel/Ciz Sinabelkirchen

Zubau beim bestehenden Einfamilienhaus.

Bauzeit: Oktober–Dezember 2013

Firma Majcen,

Sanierung Leoben 47–49

Umfassende Sanierung der Außenanlage.

Bauzeit: Oktober–Dezember 2013

Firma Majcen,

Judendorferstr. 60,62

Umfassende Sanierung der Außenanlage.

Bauzeit: November–Dezember 2013

Fam. Braunegger, Graz

Herstellung einer Lärmschutzwand.

Bauzeit: September–Oktober 2013

Fam. Hödl, Bierbaum a. A.

Pflasterungsarbeiten.

Bauzeit: Oktober 2013

HW Projektentwicklungs

GmbH, BV Stiftingtalstraße

Asphaltierungsarbeiten.

Bauzeit: August–September 2013

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 23


Geschäftsführer

Ing. Gernot Makari

Aktuelle

Bauprojekte

HOC

Bauvor

TEAM

Gruppenleiter /

Bauleitung:

Johann Haas

Bauleitung:

Christian

Baumgartner

Techniker /

Bauleitung: Ing.

Jürgen Weitzer

Techniker:

Ing. Erich Platl

Polier:

Stephan Haas

Polier:

Manfred Perner

KWB, St. Margarethen

WHA Hammer-Purgstallgasse, Feldbach

Durchführung von Baumeisterarbeiten für den Neubau eines

Seminar- und Veranstaltungsgebäudes sowie Herstellung von

Außenanlagen.

Bauzeit: Juli–Dezember 2013

Thermische Fassadensanierung.

Bauzeit: September 2012–September 2013

Bäckerei Ertl, Merkendorf

Durchführung der Baumeisterarbeiten für den Neubau einer Bäckerei, eines Cafes und eines Verkaufsbereiches.

Bauzeit: Oktober 2012–April 2013

24 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Auszug aus Mandlbauer’s Bautätigkeiten

HBAU 2013

aben und laufende Projekte

Kurhotel im Park, Bad Gleichenberg

Generalunternehmerarbeiten für die Revitalisierung

des bestehenden ehemaligen

Kurhotels, Errichtung eines angeschlossenen

Neubaus anstelle des einstigen Parkhotels,

einer Tiefgarage mit 120 Stellplätzen, Gastronomie-,

Handels- und Büroflächen sowie 41

Wohnungen mit Terrassen und Balkonen.

Bauzeit: April 2012–Dezember 2013

BRG/BG, Fürstenfeld

Baumeisterarbeiten für die Sanierung der Naturwissenschaftlichen

Unterrichtsräume beim Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium.

Bauzeit: Juli–September 2013

Spar, Gratkorn

Titz-List, Raabau

Durchführung von Umbauarbeiten für die Errichtung eines

Wohnparks mit 7 Wohnungen sowie Umbau eines Nebengebäudes

in eine offene Garage, Kellerersatzräume und Technikraum.

Bauzeit: Juni 2013–März 2014

ÖBB Tankstelle, Fehring

Baumeisterarbeiten für die Errichtung einer Tankanlage sowie

einer Zufahrtsstraße.

Bauzeit: Oktober–November 2013

EV Immo Casa,

Bad Gleichenberg

Baumeisterarbeiten für den Umbau des bestehenden Einfamilienhauses

zu einem Mehrfamilienhaus inkl. Zubau und Errichtung

eines neuen Dachausbaues in der Brunnenstraße 22.

Bauzeit: November 2013–Mai 2014

Durchführung von Baumeisterarbeiten für die Errichtung einer

Spar-Supermarktfiliale inkl. Blumengeschäft, Herstellung der

Außenanlage (110 Parkplätze) und eines Linksabbiegers.

Bauzeit: Juli 2013–März 2014

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 25


Mandlbauer: Bautätigkeiten 2012

HOCH

Bauvor

Grangasse – Wien

TEAM

Gruppenleiter /

Bauleitung:

Josef Liendl

Bauleitung:

Ing. Marco

Mandl

Bauleitung:

Ing. Michael

Gildemeister

Generalunternehmerarbeiten für die Sanierung bzw. Aufstockung

eines Wohnhauses mit 16 Mietwohnungen und 2

Geschäftslokalen, die am 19. September 2013 termingerecht

an den Eigentümer übergeben wurden.

Bauzeit: Juli 2012–September 2013

Quehenberger Logistics – Wien

Herstellung einer Laderampe aus Beton.

Bauzeit: Oktober 2013

Dr. Gapp, Eichermühle Takern

Sanierung eines

bestehenden Wohnund

Bürogebäudes,

Fassadensanierung des

Mühlgebäudes, Errichtung

einer Stützwand.

Bauzeit: Sommer

2012–Sommer 2013

FMZ Jennersdorf Bauabschnitt II

Teil-GU ohne HKLS und Elektro für den Neu- bzw. Zubau

zum bestehenden Fachmarktzentrum, Außenanlagen- und

Parkflächengestaltung.

Bauzeit: März–Mai 2013

26 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Auszug aus Mandlbauer’s Bautätigkeiten

BAU 2013

haben und laufende Projekte

Techniker:

Markus Schwarz

Techniker:

Daniel Schweiger

Polier:

Gerhard Gether

Polier: Gerhard

Grassmann

Baumergasse – Wien

Errichtung eines 4-geschossigen Neubaues mit 10 Wohnungen

und 1 Geschäftslokal inklusive Dachgeschossausbau und

Herstellung der Außenanlage.

Bauzeit: Juni 2013–Juni 2014

WHA Pfadenhauergasse – Wien

Baumeisterarbeiten für den Neubau eines 5-geschossigen

Wohngebäudes mit Lager-, Park- und Werkstattflächen.

Bauzeit: Oktober 2012–Mai 2014

Columbusgasse –

Wien

Baumeisterarbeiten für

die Sockelsanierung

eines 4-geschossigen

Wohngebäudes mit

10 Wohnungen inklusive

Dachgeschossausbau und

Herstellung der Außenanlage.

Bauzeit: April 2013

Dezember 2014

Salierigasse – Wien

Baumeisterarbeiten für die Sockelsanierung eines 3-geschossigen

Wohngebäudes mit 15 Wohnungen inklusive Dachgeschossausbau

und Herstellung der Außenanlage.

Bauzeit: Oktober 2012–Dezember 2013

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 27


HOCH

Bauvor

TEAM

Gruppenleiter /

Bauleitung: Ing.

Manfred Archam

Bauleitung:

Ing. Christian

Albler

Techniker /

Bauleitung:

Alexander Knopf

Techniker / Bauleitung:

DI (FH)

Markus Rössler

Humboldtgasse – Wien

Generalunternehmerleistungen für die Aufstockung sowie den

Umbau zweier Wohnhausanlagen mit insgesamt 29 Wohnungen

inkl. Nebenräumen und Technik.

Bauzeit: September 2013–September 2014

Gorskistraße – Wien

Baumeisterarbeiten für die Errichtung eines dreistöckigen

Bürogebäudes samt Werkshalle.

Bauzeit: Juni–Oktober 2013

Geblergasse/Steinergasse – Wien

Generalunternehmerleistungen für die Errichtung einer fünfstöckigen

Wohnhausanlage mit 13 Wohneinheiten.

Bauzeit: Februar–November 2013

Lambertgasse – Wien

Generalunternehmerleistungen

für die Errichtung eines

fünfstöckigen Wohnhauses mit

2 Dachgeschossen für insgesamt

10 Wohneinheiten.

Bauzeit: Juli 2013–Juli 2014

Puchsbaumgasse – Wien

Teil-Generalunternehmerleistungen

für den Umbau der

„ehemaligen Ankerbrotfabrik“

in ein neues Kulturzentrum.

Bauzeit: November 2013–November

2014

28 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Auszug aus Mandlbauer’s Bautätigkeiten

BAU 2013

haben und laufende Projekte

Techniker /

Bauleitung:

Franz Probst

Technikerin:

Ing. Yvonne

Krausler

Technikerin:

Cornelia Leitner

Polier: Dietmar

Bundschuh

Polier: Willibald

Fiedler

Polier: Herbert

Luttenberger

Polier:

Wolfgang Pinter

Neubau 9 – Stockerau

Weidmanngasse – Wien

Generalunternehmerleistungen

für die Errichtung eines

vierstöckigen Wohnhauses mit

2 Dachgeschossen für insgesamt

30 Wohneinheiten.

Bauzeit: Mai 2013–Juni 2014

Generalunternehmerleistungen für die Errichtung einer vierstöckigen

Wohnhausanlage für insgesamt 12 Wohneinheiten.

Bauzeit: August 2013–August 2014

Friedmanngasse – Wien

Schegargasse – Wien

Baumeisterarbeiten für die

Sanierung eines teilweise

bewohnten fünfstöckigen

Wohnhauses, Errichtung

von zwei neuen Dachgeschossen

und einer neuen

Liftanlage im Innenhof.

Bauzeit: Mai 2013

November 2014

Baumeisterarbeiten für die Sanierung eines teilweise bewohnten

vierstöckigen Wohnhauses mit Dachgeschoss.

Bauzeit: Februar 2013–Juni 2014

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 29


HOCH

Bauvor

TEAM

Gruppenleiter /

Bauleitung: BM

DDI Wolfgang

Trink

Techniker /

Bauleitung:

Vedran Stojanovic

Techniker /

Bauleitung:

Ing. Peter Skala

Veronikagasse – Wien

Generalunternehmerleistungen für den Zu- und Umbau einer

Wohnungsanlage mit 13 Wohnungen.

Bauzeit: Herbst 2012–Herbst 2013

Techniker:

Uwe Genser

Polier: Fritz

Edelsbrunner

Polier: David

Gamperl

Westbahnstraße – Wien

Baumeisterarbeiten für die Errichtung einer Sockelsanierung

und eines Neubaues.

Bauzeit: Herbst 2012–Frühjahr 2014

Abermanngasse – Wien

Generalunternehmerleistungen für den Zu- und Umbau einer

Wohnungsanlage mit 19 Wohnungen.

Bauzeit: Sommer 2012–Herbst 2013

Linzer Straße – Wien

Teil-Generalunternehmerleistungen für einen Dachgeschossausbau.

Bauzeit: Herbst 2012–Sommer 2013

Degengasse – Wien

Generalunternehmerleistungen für den Neubau einer Wohnungsanlage

mit 17 Wohnungen.

Bauzeit: Winter 2013–2014

30 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Auszug aus Mandlbauer’s Bautätigkeiten

BAU 2013

haben und laufende Projekte

TEAM

Gruppenleiter /

Bauleitung: Ing.

Mohsen Heydari-

Pour

Techniker /

Bauleitung:

Vedran Stojanovic

Techniker:

Uwe Genser

Polier:

Gerhard Gether

Polier: Zijad

Mujkanovic

Bäckerstraße – Wien

Johannagasse – Wien

Umfassende Modernisierung und Erweiterung um sechs DG-

Wohnungen eines bestehenden Wohnhauses.

Bauzeit: Juni 2012–Juli 2013

Postgasse – Wien

Generalunternehmerleistung für die Sanierung der 5 Balkone

im Innenhof der Wohnhausanlage.

Bauzeit: Oktober 2012–Jänner 2013

Weinrothergasse – Wien

Generalunternehmerleistung für die Thermische Sanierung

einer Wohnhausanlage mit 12 Wohnungen.

Bauzeit: August–Oktober 2013

Generalunternehmerleistung für den Um- und Dachgeschossausbau

eines denkmalgeschützten Bürgerhauses.

Bauzeit: November 2012–Juni 2013

Goethegasse – Wien

Generalunternehmerleistung für die Errichtung eines Badezimmers

in einer Dachgeschosswohnung.

Bauzeit: Oktober 2012–Jänner 2013

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 31


Eröffnung Hotel Spirodom Admont

Das ****Sterne Hotel „Spirodom

Admont“ - bestehend

aus 67 Zimmern, einem

Wellnessbereich mit Innenpool und

Saunen, modernem Fitnessraum, attraktivem

Panoramarestaurant sowie

mehreren Seminarräumen - befindet

sich seit 25. Oktober 2012 in der Pre-

Opening-Phase und wurde am 3. Mai

2013 offiziell feierlich eröffnet.

32 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Mandlbauer Hoteleröffnungen

ERÖFFNUNGEN

Admont + Werzer Seebad

Ein Wörthersee-Juwel gerettet, eine neue

Top-Location am Wörthersee geschaffen

Das historische Badehaus aus dem Jahr 1895 wurde

im Rahmen der Denkmalschutzrichtlinien neu aufgebaut

und am 1. Mai 2013 bei strahlendem Sonnenschein

feierlich eröffnet.

Als Taufpaten für dieses Pörtschacher Wahrzeichen

fungierten:

Ingrid Flick – für das „Werzer’s Badehaus“

Otto Retzer – für den „Werzer’s Beach Club“

Ingeborg Frömmel – für die „Werzer’s Wohlfühlwelt“

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 33


34 MANDLBAUERNEWS


Werzer’s Saisonopening 2013

Saisonopening2013

Zur bereits 9. Saisoneröffnung am Wörthersee haben die Gesellschaftsvertreter

Senator h.c. KR Ing. Hans-Werner Frömmel,

Konsul Dr. Gert Seeber und Hoteldirektorin Heidi

Schaller am 30. März 2013 ins Werzer’s Hotel Resort Pörtschach

geladen.

Hoteldirektorin Heidi Schaller und ihr Team meisterten den Ansturm

der Prominenz mit vollem Einsatz und viel Routine. Für rund 600

Gäste wurde das Galamenü perfekt serviert. Das den Gästen bereits

wohl bekannte kulinarische Verwöhnprogramm aus dem Hause

„Werzer’s“ wurde mit edlen Tröpferln vom Weingut Leo Hillinger aus

Jois und Weingut Leitgeb aus Trautmannsdorf sowie der Edelbrennerei

Pfau aus Klagenfurt abgerundet. Stars, wie Jonny Fink, Robert

Eberhardt, Marco Schelch, Evelyn Vysher, Jazz Gitti, Udo Wenders,

Waterloo, Roberto Maltese, Erich Rath, Sanne und Michael

Tala sorgten für eine tolle Stimmung.

Der „Goldene Werzer’s Award“ für besondere Verdienste um die

Tourismuswirtschaft der Wörtherseeregion wurde an Frau Uschi Glas

überreicht. Freundin und Kollegin Barbara Wussow hielt dazu eine

berührende Laudatio.

Besondere Showact’s erfolgten um Mitternacht: die Gleichenfeier des

Werzer’s Badehaus NEU, eine perfekt einstudierte Tanzeinlage von

Tanzstar Andy Kainz und Hoteldirektorin Heidi Schaller und natürlich

als krönender Abschluss – die Feuerwerksgala.

www.mandlbauer.at

Golden

WERZER’S

AWARD

2013

MANDLBAUERNEWS AU E NEWS 35


Mandlbauer Beteiligungen

BETEILIGUNGEN

Sparte Tourismus

Vitalhotel der Parktherme

Bad Radkersburg

Thermenstrasse 21

8490 Bad Radkersburg

Kontakt: Dir. Claudia Wendner

Tel: 03476 / 41 50 0

E-Mail: offi ce@vital-hotel.at

www.vital-hotel.at

Werzer’s Hotel Resort

Pörtschach

Werzerpromenade 8

9210 Pörtschach

Kontakt: Dir. Heidi Schaller

Tel: 04272 / 22 31

E-Mail: resort@werzers.at

www.werzers.at

Werzer’s Seehotel

Wallerwirt

Töschling 96

9210 Pörtschach

Kontakt: Dir. Heidi Schaller

Tel: 04272 / 23 16 - 0

E-Mail: wallerwirt@werzers.at

www.werzers.at

Werzer´s Hotel

Velden

Seecorso 64

9220 Velden am Wörthersee

Kontakt: Dir. Heidi Schaller

Tel: 04274 / 38280 - 0

E-Mail: velden@werzers.at

www.werzers.at

WRB Hotelbetriebe GmbH & Co KG.

Weng 17, 5453 Werfenweng

Kontakt: Marcus D. Klein, Tel: 06466 / 45 00

E-Mail: info@werfenweng.at, www.hotel-werfenweng.at

Hotel & Spa Bad Waltersdorf

Bad Waltersdorf 351

8271 Bad Waltersdorf

Kontakt: Dir. Günther Zimmel

Tel: 03333 / 31065

E-Mail: reservierung.badwaltersdorf@falkensteiner.com

www.falkensteiner.com/de/

hotel/bad-waltersdorf

Aldiana Salzkammergut & Grimming-Therme

Hauptstraße 58a, 8983 Bad Mitterndorf

Kontakt: Dir. Oliver Hasenrath, Tel: 03623 / 21000

E-Mail: info@aldiana-salzkammergut.at

www.aldiana-salzkammergut.at, www.grimming-therme.at

Hotel Grazerhof

Obere Brunnenstraße 5

8344 Bad Gleichenberg

Kontakt: Therapiezentrum

Bad Gleichenberg,

Tel: 03159 / 21431

E-Mail: grazerhof@lifemedicine.com

www.dastherapiezentrum.at

Loisium Wine & Spa Resort

Am Schlossberg 1a

8461 Ehrenhausen

Tel: 03453 / 28800

E-Mail: direktion-steiermark@

loisium.at

www.loisium-suedsteiermark.at

Spirodom Admont

Eichenweg 616

8911 Admont

Kontakt: Gabriele Schaar

Tel: 03613 / 36600

E-Mail: hotel@spirodom.at

www.spirodom.at

36

MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


HWF: Seitenblicke

HWFSeitenblicke

Jahresrückblick von HWF

Im Vitalhotel der Parktherme Bad Radkersburg

... bei der Dressenübergabe zur Promi

Volleyball Trophy

Bei der Ski-WM in Schladming ... mit Alberto Tomba ... mit Annemarie Moser-Pröll

... mit Biko

Botowamungo

(Boxer & Ringer,

Olympiateilnehmer

und Dancing

Star)

... mit Liz

Mitchell (Leadsängerin

der

Band Boney M.)

Beim Landesinnungsgolftag in Klöch

... mit Hupo Neuper

Bei der Schoellerbank Golftrophy ... mit

Dr. Peter Böck und Dr. Stefan Marenzi

Auf der Jagd... mit Charly Kahr und

Annemarie Moser-Pröll

In Kitzbühel ... mit Frau Inge, Benjamin Karl,

Bobby Ehrlich und Valentin Latschen

Beim Start der

2. Staffel der

Baumeister-TV-

Werbekampagne

... mit Kristina

Sprenger

www.mandlbauer.at

au

.at

MANDLBAUERNEWS 37


60

50Regina Regina Pfeifer

Hubert Lang – Mischmeister AMI

40

40

Andreas Neumann

Christian Albler

Alles Gute zum Geburtstag!

60 Jahre: LANG Hubert, LUTTENBERGER Herbert

55 Jahre: ERTL Albert, HOCHLEITNER-MANDLBAUER Claudia, KOTH-

GASSER Peter, SCHUSTER Manfred, STERN Josef

50 Jahre: FLOCK Franz, PFEIFER Regina, POSCH Robert, SATTLER Paul,

SCHMERBÖCK Gerhard

45 Jahre: BUNDSCHUH Dietmar, CEH Iztok, FASSOLD Johann, HABITH

Siegfried, JEZT Gerhard, MAIER Erwin, MARBLER Elisabeth, PETZ Christian,

RIEDL Walter, WEISS-GREIN Margarethe

40 Jahre: ALBLER Christian, DORRER Gerhard, HARTINGER Christoph,

KOUSZ Raimund, KRISTINER Andreas, MAIER Franz II, NEUMANN Andreas,

PUNTIGAM Werner, PUNTIGAM Peter, SAMPT Friedrich, SCHÖLLAUF Gerhard,

STOISER Wolfgang, WANKE Marie-Luise

35 Jahre: HUBER Markus, KEIMEL Wilhelm, KRATZER Bettina, MAJERON-

HÖDL Anneliese, MARITSCH Jürgen, TRINK Wolfgang

30 Jahre: HEIL David, KNOPF Alexander, KOLLER Markus, KOZLOWSKI

Marek Krzysztof, ROGAN Karl Philipp, TEUBL Michael, TUSCHER Patrick

25 Jahre: GEIGL Alfred, MAURER Florian

20 Jahre: HAAS Julia, KRAUTSACK Karsten, PERNER Andreas, PFEIFER

Simon

Allen Geburtstagskindern nochmals herzlichen Glückwunsch!

40

Christoph Hartinger

40

Gerhard Schöllauf

40

Marie-Luise Wanke

30

Markus Koller

30 Alexander Knopf

20

Julia Haas

38 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Mandlbauer: Personalia – Geburtstage

PERSONALIA

Baby’s . Hochzeit . Neueintritt ...

Herzlichen Glückwunsch ...

Baby’s

Hurra, ich bin da ... ... darf ich mich vorstellen?

Hochzeiten

Im heurigen Jahr gaben sich das Ja-Wort:

Mia – geb. am

05.07.2013, 2955g

schwer und 49 cm

groß, meine Eltern

sind Ing. Michael

Gildemeister und

Mag. Anika Harb

David

Gamperl &

Carina

Winkler, am

18. Mai 2013

Marlene – geb. am 17.7.2013 um 5:17, 3700g schwer und 52 cm

groß, meine Eltern sind Vedran Stojanovic-Meixner und Edith Meixner

Gerhard Dorrer & Astrid Scheer am 1. Juni 2013

Neu dabei

Herzlich willkommen im Team von Mandlbauer

DI Herbert Jezek

Bauleiter Hochbau

Wiener Neudorf

Cornelia Leitner

Technikerin Hochbau

Wiener Neudorf

DI (FH) Jochen Riedl

Bauleiter Tiefbau /

Rund ums Haus

Philipp Jandl

Techniker Tiefbau

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 39


Mandlbauer: Personalia – Dienstjubiläen, Pensionisten

PERSONALIA

Dienstjubiläen & Pensionisten

Dienstjubiläen

Herzlichen Dank kfü

für die erbrachten Leistungen

für die Firma Mandlbauer!

40 Dienstjahre:

VD Peter Kothgasser

35 Dienstjahre: Fritz Edelsbrunner

30 Dienstjahre: Adolf Walter

Hackl, Franz Paul, Helmut Urbanitsch

25 Dienstjahre: Eveline Weinrauch,

Albert Ertl, Alois Grandl, Gerhard

Grassmann, Hermann Gruber, Herbert

Luttenberger, Herbert Maier, Johann

Pfeiler, Wilhelm Poredos, Werner Puntigam,

Gerhard Schöllauf

25 Dienstjahre

30 Dienstjahre

35 Dienstjahre

40 Dienstjahre

Pensionisten:

Janec Bracic, Ägydius Hackl, Franz

Herke, Edward Köllner, Thomas Kühn,

Franz Lindner, Franz Neumeister, Johann

Schneider, Josef Weidinger, August Wolf

40 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Mandlbauer: Fit im Job

PERSONALIA

Fit & Gesund im Job

Fit im Job 2013

im Falkensteiner Spa & Golf Resort Bad Waltersdorf

Vielen Dank an die gesamte Geschäftsleitung, die unser

„Fit im Job Projekt“ erst ermöglicht. Das Feedback der

immer größer werdenden Teilnehmerschar – heuer waren

es 90 Teilnehmer – war grandios!

Neben der Vorsorgeuntersuchung von Dr. Mische (ab 2014 unser

neuer Arbeitsmediziner), welcher uns seit Beginn des Projektes als

Mediziner begleitet, standen folgende Schulungen am Programm:

• EDV Schulung für Poliere (Mobildat – Google Apps –IT) bzw.

• Kommunikationsseminar mit Gabriela Konrad, MSc (tiempo.de)

Besonders hervorheben muss man die Weiterbildungsbereitschaft

unserer Poliere, welche fast immer vollzählig bei den internen EDV

Schulungen anwesend sind.

Effektive Teilnehmer-Zahl: über 88 %

2013 nützten rund 60 % der effektiven Teilnehmer die Möglichkeit

einer Vorsorgeuntersuchung in angenehmer Atmosphäre in Verbindung

mit dem vielseitigen Wellnessangebot des ausgezeichneten

Falkensteiner Spa & Golf Resort Bad Waltersdorf.

Bauma München

Am 19. April 2013 besuchte eine Abordnung die Bauma, die

weltweit größte Fachmesse für die Baubranche, in München.

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 41


Mandlbauer: Sportnews

Fischen • Gokart

Stocksport

Sportliche Mitarbeiter ...

5. Mandlbauer-Fischen

Er hat es geschafft – Manfred Archam –

holt sich zum dritten Mal den Wanderpokal

ins Burgenland und somit geht er in

seinen Besitz über.

Den Mann bringt Nichts aus der Ruhe, er

hat Nerven aus Stahl und immer ein besonderes

Glück bei der Platzwahl. So hat

er auch in diesem Jahr einen Eckplatz gezogen

und eiskalt ausgenutzt. Trotz Protesten

auf Seiten seiner (burgenländischen)

Mitstreiter, zog er seinen Start – Ziel Sieg

„biertrocken“ durch und das Ganze mit einem

Respektabstand von 18200g auf den

Zweitplatzierten Thomas Zechner.

Das Bilderbuchwetter lockte wiederum

sehr viele Teilnehmer und Gäste zum traditionellen

Mandlbauer Sommerevent,

so war es auch nicht verwunderlich, dass

– wie im Vorjahr – der gesamte Vorstand

anwesend war.

Die Mischung zwischen Wettkampf, Spaß

und Spannung bei der Verlosung in Kombination

mit schönem Wetter und guter

Laune, ist ein Garant für eine tolle Veranstaltung.

Abschalten, relaxen und gemütliches

Beisammensein in privater Atmosphäre,

trotz Firmenhintergrund ist angesagt.

Und das ist auch in diesem Jahr wieder gelungen.

Ein herzliches Dankeschön an alle

Helfer und Sponsoren sowie unsere Fotografen

Linde & Kurt Bübl, die es sich trotz

Terminkollision nicht nehmen ließen, wie

in jedem Jahr, sehr viele und schöne Erinnerungsfotos

zu schießen.

Auf ein Wiedersehn am Samstag, den 12.

Juli 2014 beim 6. Mandlbauer Fischen –

Bis dahin Petri Heil!

Als kleiner Trost für die „Archam Verfolger“,

es wird einen neuen – noch schöneren

– Wanderpokal geben!

Ergebnis 2013:

1. Archam Manfred ................. 50.300g

2. Zechner Thomas .................. 32.100g

3. Schöllauf Michael ................ 31.100g

4. Probst Franz .......................... 29.740g

5. Prohaska Martin ................. 26.640g

6. Hebenstreit Bernhard ......... 25.020g

7. Edelsbrunner Christoph ...... 22.260g

8. Tackner Manfred ................. 20.340g

Charity Go-Kart Rennen

Das 6. Charity Go-Kart Rennen zugunsten des Projektes „Die

Schwalbe“ des Rotaract Club Graz-Neutor wurde auch im heurigen

Jahr unterstützt. Vier Teams, darunter erstmalig ein Mandlbauer-Damen-Team,

kämpften um den Sieg. Unser Damen-

Team erkämpfte den hervorragenden 11. Platz.

4. Seiwald Hobbystraßenturnier des ESV Edla

in St. Peter a. Ottersbach

Um den Tagessieg spielte unser Team in der Stocksporthalle des

ESV Edla mit insgesamt 29 Mannschaften aus der ganzen Steiermark

in den Bewerben „Zimmergewehrschießen und Stockschießen“.

42 MANDLBAUERNEWS

www.mandlbauer.at


Mandlbauer: Sportsponsoring

Fußball • Motocross

Erfolgreich im Sponsoring

TUS Mandlbauer Bad Gleichenberg

zum 80. Geburtstag Vize-Herbstmeister

der Oberliga Süd-Ost

Im Mai des heurigen Jahres feierte der TUS Mandlbauer Bad Gleichenberg mit dem

Radio Steiermark Frühschoppen seinen 80. Geburtstag. Präsident Senator h.c. KR

BM Ing. Hans-Werner Frömmel und Obmann VD Mag. Jörg Siegel freuten sich

über den großen Besuch.

Nach durchwachsenen Jahren kam mit Übernahme des Gleichenbergers Mag. Peter

Hochleitner als Trainer im Frühjahr die Trendwende. In der vorigen Saison konnte

der Abstieg verhindert werden und nun lacht der TUS Bad Gleichenberg vom

2. Tabellenplatz und erreicht damit seinen größten Erfolg in der Vereinsgeschichte.

Obmann VD Mag. Jörg Siegel freut sich, dass es gelungen ist aus guten Einzelspielern

eine hervorragende Einheit zu formieren und dass insbesondere ein äußerst attraktiver

Fußball in Bad Gleichenberg gespielt wird. Neben der fußballerischen Einheit

glänzt Bad Gleichenberg auch mit einem starken geschlossenen Funktionärsteam.

MARCO SCHÖGLER

Eine erfolgreiche Karriere ist leider zu Ende

Nach dem letztjährigen Titelgewinn der großen Klasse in Österreich

wollte Marco in dieser Saison die gesamte MX 3 WM bestreiten.

Leider wurde dieser Plan von seinem bereits mehrmals operierten

Knie durchkreuzt. In den letzten paar Jahren hatte der Bad Gleichenberger

immer häufiger Beschwerden mit seinem Knie. Doch zu

Beginn dieser Saison wurde es zunehmend schlechter. Der KTM-

Pilot konnte zwar beim ersten Rennen im holländischen Valkenswaard

noch WM-Punkte holen jedoch war das Knie danach sehr

stark überreizt. Kurz danach startete Marco auch beim Rennen in

Paldau mit dem bereits stark angeschlagenen Knie und musste nach

dem ersten Lauf aufgeben. „Mir wurde klar, dass ich mit meinen

Knieproblemen so nicht mehr weiter machen konnte. Nach mehreren

Untersuchungen und einer erneuten Operation im September

habe ich nun den Entschluss gefasst meine aktive Rennkarriere zu

Meine größten Erfolge:

2004 Juniorenstaatsmeister 125ccm

Vizestaatsmeister MX2

2005 Junioren-Weltmeisterschaft MX2 Platz 6

2009 Vizestaatsmeister MX Open

2011 Staatsmeister MX2

2012 Staatsmeister MX Open

beenden. Es ist zwar sehr schade, da es mit 26 Jahren doch etwas

früh zum Aufhören ist, aber an dem Punkt geht mir meine Gesundheit

einfach vor. Man muss aber auch bedenken, dass ich seit über

20 Jahren Motocross fahre und heuer bereits meine 18te Rennsaison

war. Es war eine schöne Zeit und ich glaube ich kann auch stolz

auf meine Leistungen sein. In Österreich habe ich im Motocross

jeden Titel gewonnen den es zu gewinnen gibt. Am schönsten war

natürlich der MX Open Staatsmeistertitel im vergangenen Jahr und

im Nachhinein ein schöner Abschluss meiner Karriere.

An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an alle Sponsoren, Betreuer

und Personen die mich in all den Jahren unterstützt haben.

Die Liste ist leider zu lang um mich bei jedem einzelnen zu bedanken

und daher gilt mein Dank wirklich allen die mir geholfen

haben und ungenannt bleiben.“

Erklärung:

MX2 (bis 125ccm 2-Takt und 250ccm 4-Takt), MX Open (bis 500 ccm 2- Takt und 650 ccm 4-Takt)

www.mandlbauer.at

MANDLBAUERNEWS 43


Jede Hoffnung ist ein Licht auf Zeit,

jedes Licht eine Hoffnung –

für die Ewigkeit.

Jetzt – die Kraft der Gegenwart

Advent, die „besinnlichste“ Zeit –

aber wonach besinnen wir uns?

Ist es die Vorfreude auf das Weihnachtsfest?

Aber das gibt es nur einmal im Jahr, am 24. Dezember!

Was geschieht mit der Bewusstseinsfreude während der

restlichen 364 Tage?

Durch unsere Gedanken, die wir einerseits immer wieder

an die Zukunft verschwenden oder andererseits mit der Vergangenheit

hadern, neigen wir leider dazu, die Gegenwart

– das JETZT – nicht bewusst wahrzunehmen, zu leben und

ebenso zu genießen.

Machen wir doch den MOMENT zu unserem Freund und

Verbündeten und nicht zu unserem Feind. Auch wenn der

gegenwärtige Moment manchmal unannehmbar scheint,

unangenehm oder schrecklich ist.

Das kann auf wunderbare Weise dein Leben verwandeln.

Auch wenn uns unser Leben immer wieder vor neue Prüfungen

stellt die man zu bewältigen hat, erfahren wir, dass

Niemandes Leben frei von Kummer und Schmerz ist. Doch

hat man durch das Gefühl seiner eigenen Kraft der Gegenwärtigkeit

einen direkten Zugang dazu.

In meinem Fall habe ich diese wichtige Prüfung angenommen

und mir bewusst gemacht, dass diese, meine Krise auch

eine Chance in sich birgt. Mit dieser höheren Bewusstseinsebene

beginnst du zu erwachen, dass dein Leben endlich

ist. Du wächst und erfährst die FREUDE DES SEINS.

Es erfüllt dich mit einem Grad an Zufriedenheit sowie die

Erkenntnis, Veränderungen herbeizuführen um einen neuen,

glücklichen Weg zu gehen.

Mein Credo zu unvorhersehbaren, schwierigen Lebenssituationen

lautet:

Gib dich dem hin, was JETZT ist, akzeptiere und nimm es

als einen Teil von dir an.

Gehe mit und nicht dagegen – sage ja zum Leben! Nur DU

selber kannst das tun, NIEMAND kann es für dich tun.

Denke positiv – dann wird alles gut.

Vergiss nicht auf deinen Humor und gehe liebevoll mit dir,

deiner „Störung“ und deiner Umwelt um.

So habe ich z.B. einigen meiner „Therapeuten“ Namen

gegeben und diese angehalten, mir ordentlich und scho

gscheit, aber fix – zu helfen:

Sei es „Willi“ (Chemo), der sich ziemlich ins Zeug legen

musste um die kleinen Monster zu besiegen oder „Emmili“

(Perücke), die es mir ermöglicht, mich nicht zu Hause

verstecken zu müssen. Obwohl es genauso heftige Auseinandersetzungen

mit den Beiden gab und gibt:

ER hat mir schon oft ziemlich zugesetzt, wenn er im Begriff

war den Waldbrand zu löschen.

SIE nervt mich heute noch ab und zu, dann kriegt sie’s halt ab

und landet mal in der Ecke. So ist’s nun auch wieder nicht ...

Angesichts dieser Tatsachen, geht es mir „anders“, aber ich

bin zufrieden. Ich bin dankbar in Frieden leben zu dürfen

und von dem vielen, unermesslichen Leid auf dieser Erde

– seien es Krieg, Armut oder Umweltkatastrophen uvm. –

verschont zu sein.

Ich habe eine liebevolle, fürsorgliche Familie die mich auffängt,

Freunde die mich verstehen und bei denen ich mich

auch mal fallen lassen darf.

Mein besonderer Dank gilt meinem Ärzteteam und den mir

nahestehenden Menschen, die mir die Daumen gehalten

und für mich gebetet haben – sowie Ihnen, liebe Leserinnen

und Leser, die sie sich JETZT die Zeit genommen haben,

meine Gedanken zu lesen.

Die KRAFT liegt im GEGENWÄRTIGEN

am KÜNFTIGEN die HOFFNUNG

und am VERGANGENEN die ERINNERUNG.

Fröhliche Weihnachten & aufrichtige Wünsche für Ihre

FREUDE AM SEIN !

Dagmar Koller

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!