Die kleine Auswahl: Neue Spielfilme

mannheim.de

Die kleine Auswahl: Neue Spielfilme

Die kleine Auswahl: Neue Spielfilme

1 2011


Hinweis:

Filme ohne FSK-Angaben sind für alle Altersgruppen freigegeben.

Auf der anderen Seite des Bettes. Regie: Pascale Pouzadoux. 1 DVD (90 Minuten).

FSK: ab 6 Jahren.

Ein Rollentausch muss her! Das ist der einzige Ausweg, den die gestresste Ehefrau und Mutter Ariane sieht, nachdem sie weder von ihrem Mann Hugo,

noch ihren Kindern genug Respekt für ihre Arbeit erfährt. Also übernimmt sie kurzerhand seinen Job als Leiter einer Firma. Er hingegen mutiert für ein

Jahr lang zum Hausmann und darf dabei auch ihre Schmuckkollektion verkaufen. Der Tausch wird ein voller Erfolg – zunächst...

Auftrag Rache. Regie: Martin Campbell. 1 DVD (112 Minuten).

FSK: ab 16 Jahren.

Thomas Craven ist ein altgedienter Cop in Boston. Als sein einziges Kind, die 24-jährige Emma, vor seinen Augen erschossen wird, geht die Polizei selbstverständlich

davon aus, dass Craven das eigentliche Ziel des Anschlags war. Doch Craven ist anderer Meinung und ermittelt auf eigene Faust. Dabei stößt

er auf eine politische Verschwörung von Rüstungsmanagern und Regierungsbeamten, der seine Tochter anscheinend auf der Spur war.

Avatar - Aufbruch nach Pandora. Regie: James Cameron. 1 DVD (155 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Die Handlung spielt im Jahr 2154. Die Erde ist durch endlosen Raubbau ökologisch am Ende. Auf dem sechs Millionen Lichtjahre entfernten Mond Pandora

hat man massive Vorkommen eines besonders wertvollen Rohstoffes entdeckt. Doch Pandora ist bewohnt. Ein groß angelegtes Projekt soll nun den Kontakt

zu den Na´vis intensivieren um schließlich eine Umsiedlung vorzubereiten. Zu diesem Zweck benutzt man gentechnisch hergestellte Avatare.

Der Babynator. Regie: Adam Shankman. 1 DVD (91 Minuten).

FSK: ab 6 Jahren.

Ex-Navy-Seal John Summit versagt bei der Mission, einen wichtigen Regierungswissenschaftler zu beschützen. Als dessen Familie in Lebensgefahr gerät,

sieht er seine Chance zur Wiedergutmachung Er erklärt sich bereit, die fünf Kinder unter seine Fittiche zu nehmen, nicht ahnend, dass im Haus der Kids

ein wichtiges Geheimnis verborgen ist.

The Big Lebowski. Regie: Joel Coen. 1 DVD (112 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Jeff Lebowski, der sich schlicht „The Dude“ nennt, ist der wohl trägste Mensch von Los Angeles. Doch mit dem easy living ist es schlagartig vorbei, als der

Dude mit einem gleichnamigen Millionär verwechselt wird. Erst pinkeln zwei Geldeintreiber auf seinen Lieblingsteppich, dann wird er von ihnen verprügelt,

um Schulden seiner angeblichen Frau Bunny bei ihm einzukassieren. Schließlich wird eben diese Bunny entführt und der echte Mr. Lebowski heuert seinen

Namensvetter als Lösegeldkurier an. Als der Dude die Geldübergabe vermasselt, geht der Ärger erst richtig los.

Das Bildnis des Dorian Gray. Regie: Oliver Parker. 1 DVD (108 Minuten).

FSK: ab 16 Jahren.

Der ebenso gut aussehende wie unerfahrene Dorian Gray steht gegen Ende des 19. Jahrhunderts in London dem Maler Basil Hallward Modell, der Dorians

beeindruckende Schönheit und Jugendlichkeit in einem Portrait dauerhaft festhalten will. Dorian findet schnell Gefallen an den hedonistischen Freuden

der gehobenen Großstadt-Gesellschaft und lernt, dass ihm sein Aussehen alle Türen öffnet. So verwundert es nicht, dass, kaum ist das Bild enthüllt, Dorian

einen gedankenlosen Wunsch äußert: Seine Seele würde er dafür geben, wenn nicht er, sondern das Gemälde altert.


Bis nichts mehr bleibt. Regie: Nikolaus Stein von Kamienski. 1 DVD (90 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Architekturstudent Frank jobbt als Taxifahrer und hat mit seiner Freundin Gine eine kleine Tochter. Die Versprechungen von Scientologen, sein Selbstbewusstsein

und seine Durchsetzungskraft zu verbessern, locken den jungen Mann an. Die anfangs skeptische Gine ist bald überzeugte Scientologin, sie

steigt schnell auf und setzt ihre ganze Kraft und ihr Geld ein. Als das auch Auswirkungen auf seine Tochter Sarah hat, wird es Frank zuviel. Er versucht,

Abstand zu bekommen, wird aber unter heftigen psychischen Druck gesetzt. Hilflos muss Frank mit ansehen, wie Gine sich immer stärker verstrickt und

Sarah von ihm entfremdet, bis er sie schließlich ganz zu verlieren droht.

Die Blume des Bösen. Regie: Claude Chabrol. 1 DVD (100 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Die Familie Charpin-Vasseur: Gut situiert, schöner Garten, schönes Haus. Sie eine ambitionierte Lokalpolitikerin, er ein im Ort angesehender Apotheker.

Aber was stimmt zwischen Ihnen nicht? Ist es der Parteifreund der Gattin, der stört? Oder das offenkundige Interesse des Ehemanns an anderen, möglichst

jüngerne Frauen? Francois, der Sohn kommt aus Amerika zurück. Die Begrüßung zwischen ihm und seiner Schwester fällt äußerst liebevoll, fast

leidenschaftlich aus. Aber warum ist er ins Ausland gegangen, warum kommt er jetzt wieder? Und: Wer schreibt anonyme Briefe, die die Familie Charpin-

Vasseur eines unaufgeklärten Verbrechens beschuldigen? Was geht wirklich vor in diesem Haus?

Cheri – Eine Komödie der Eitelkeiten. Regie: Stephen Frears. 1 DVD (89 Minuten).

FSK: ab 6 Jahren.

Kann eine unmögliche Liebe ihre Erfüllung finden? Die schöne Edelkurtisane Léa de Lonval kommt langsam in ein gewisses Alter und hat sich aus dem

Geschäft der käuflichen Liebe zurückgezogen. Im Paris der Jahrhundertwende lebt sie in unbeschreiblichem Luxus. Auf Wunsch ihrer ehemaligen Kollegin

und Rivalin Madame Peloux soll Léa deren hübschen, verwöhnten Sohn Chéri zum Mann machen und in die Geheimnisse der Liebe einweihen. Was als

Flirt beginnt, wird zu einer leidenschaftlichen Beziehung.

Cloverfield. Regie: Matt Reeves. 1 Blue-ray Disc (85 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Um zwölf Uhr nachts ist die Welt noch in Ordnung. Nur eine halbe Stunde später nähern sich Explosionen, und das Unheil zieht eine Schneise der Verwüstung

durch Manhattan. Um ein Uhr morgens liegt die Welt in Trümmern. Etwas ist dem Meer entstiegen – etwas Großes, etwas Gefährliches, hat der

Freiheitsstatue den Kopf abgerissen und sich auf die Menschheit gestürzt.

An Education. Regie: Lone Scherfig. 1 DVD (96 Minuten).

In diesem bezaubernden Filmdrama über das Erwachsenwerden im Großbritannien der 60er Jahre erlebt ein cleveres Schulmädchen seinen Reifeprozess an der Seite

eines wesentlich älteren Lebemannes, der sie mit seinem glamourösen Lebensstil verführt. Wird ihr Traum, in Oxford zu studieren, dieser Affäre zum Opfer fallen?

Die Eleganz der Madame Michel. Regie: Mona Achache. 1 DVD (95 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Im Mittelpunkt stehen Renée, 54, Concierge im Haus Rue de Grenelle 7, Autodidaktin, und Paloma, 12, hochintelligent und entschlossen, sich am 13.

Geburtstag umzubringen. Beide sind Außenseiterinnen, doch das ändert sich, als mit dem Japaner Ozu jemand einzieht, der ihren wahren Wert erkennt.


Die Entführung der U-Bahn Pelham 123. Regie: Tony Scott. 1 DVD (102 Minuten).

FSK: ab 16 Jahren.

Der Alltag von Walter Garber, Fahrdienstleiter bei der New Yorker U-Bahn, gerät plötzlich durch einen brutalen Raubüberfall aus den Fugen – die Entführung

einer U-Bahn. Ryder, der kaltblütige führende Kopf hinter dem Überfall und Anführer einer schwer bewaffneten Viererbande, droht damit, die

Passagiere zu töten, wenn das von ihm geforderte Lösegeld nicht innerhalb von einer Stunde gezahlt wird.

Der Ghostwriter. Regie: Roman Polanski. 1 DVD (123 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Ein halbes Jahr vor der Veröffentlichung der Memoiren des britischen Ex-Premierministers Adam Lang kommt sein Ghostwriter auf mysteriöse Weise ums

Leben. Sein Nachfolger recherchiert auf eigene Faust in der Vergangenheit des Politikers und macht eine brisante Entdeckung...

Grosse Haie – Kleine Fische. Eric Bergeron, Rob Letterman, Vicky Jenson. 1 DVD (86 Minuten).

Sein langweiliger Fisch-Alltag zwischen Korallenriff und Walwaschanlage hängt dem kleinen Oscar schon lang zu den Kiemen raus. Der dauerplappernde kleine

Meeresbewohner will endlich groß rauskommen. Und seine Chance ist schnell gekommen, als eines Tages vor seinen Augen ein Hai von einem herunterfallenden

Anker erschlagen wird. Als vermeintlicher Raubtier-Killer wird er im ganzen Riff berühmt. Doch bald sind ihm nicht nur Engelsfisch Angie und Fisch-Fatale Lola,

sondern auch böse Mafia-Haie auf den Flossen.

Haben Sie das von den Morgans gehört? Regie: Marc Lawrence. 1 DVD (99 Minuten).

FSK: ab 6 Jahren.

Zwei erfolgreiche New Yorker, Paul und Meryl, wissen nicht mehr, wie sie ihre zerrütteten Ehen noch retten sollen. Doch als sie die einzigen Zeugen eines

brutalen Mordes werden, bringt die Polizei sie im tiefsten Wyoming unter – gemeinsam. Dort müssen die beiden eingefleischten Großstädter mit dem

Wetter, den Bären, der frischen Luft und der unfreiwilligen gemeinsamen Zeit zurechtkommen, wenn sie überleben wollen.

Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft. Regie: Lasse Hallström.

Professor Parker ist auf dem Nachhauseweg, als ihm eines Tages auf dem Bahnsteig ein herrenloser Welpe zwischen die Beine springt. Er ahnt noch nicht,

dass dies der Beginn einer ganz besonderen Freundschaft ist. Während seine Frau den kleinen japanischen Akita-Hund sehr zögerlich aufnimmt, wird

Parkers Herz von Hachiko im Sturm erobert.

Inglourious Basterds. Regie: Quentin Tarantino. 1 DVD (148 Minuten).

FSK: ab 16 Jahren.

Im deutsch besetzten Frankreich muss Shosanna Dreyfus mit ansehen, wie ihre Familie durch den Nazi-Oberst Hans Landa brutal hingerichtet wird. Nur

knapp kann sie entkommen und flieht nach Paris, wo sie sich als Kinobesitzerin eine neue Identität und Existenz aufbaut. Zur gleichen Zeit formt Offizier Aldo

Raine eine Elitetruppe aus jüdisch-amerikanischen Soldaten, die gezielte Vergeltungsschläge gegen Nazis und Kollaborateure durchführen soll. Schicksale

verschmelzen im politischen Untergrund und Schutz von Shosannas Kino. Die junge Frau plant dabei ihren ganz persönlichen Rachefeldzug …


Julie & Julia. Regie: Nora Ephron. 1 DVD (118 Minuten).

Eine legendäre Köchin bietet einer frustrierten Sekretärin ein neues Lebensrezept. Julie & Julia erzählt zwei wahre Geschichten: die von Julia Child, Autorin

eines französischen Kochbuch-Klassikers, und die von Julie Powell, die beschließt, sämtliche 524 Rezepte des Buchs in 365 Tagen nachzukochen und darüber

einen Blog zu führen, um eine neue Generation in die Geheimnisse der französischen Kochkunst einzuweihen.

Kampf der Titanen. Regie: Louis Leterrier. 1 Blue-ray Disc (106 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Perseus ist als Gott geboren, aber als Mensch aufgewachsen. Ohnmächtig muss er erleben, wie seine Familie dem Rachegott Hades, dem Herrn der Unterwelt,

zum Opfer fällt. Weil er nun nichts mehr zu verlieren hat, erklärt Perseus sich zu dem tollkühnen Versuch bereit, Hades zu überwinden, bevor dieser

den Götterkönig Zeus entmachtet und die Erde ins Höllenchaos stürzt.

Knallhart. Regie: Detlev Buck. 1 DVD (95 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Michael zieht von Berlin-Zehlendorf in den Vorort Neukölln. Er wird mit Gewalt, Erpressung und dem Drogenmilieu konfrontiert. Ein unaufhaltsamer

Abstieg steht bevor.

Leaves of Grass. Regie: Tim Blake Nelson. 1 DVD (101 Minuten).

FSK: ab 16 Jahren.

Der Tod seines Bruders Brady führt den angesehenen Uni-Professor Bill Kincaid nach Jahren in seine verschlafene Heimatstadt in Oklahoma zurück. Dort

angekommen staunt er nicht schlecht: sein Marihuana anbauender Hillbilly-Bruder ist quicklebendig! Schnell stellt sich das Ganze als Plan heraus, um den

verschollenen Zwilling nach Hause zu locken: Bill soll für einen Tag Bradys Double spielen und ihm somit ein Alibi verschaffen, während Brady sich mit

dem lokalen Drogenbaron Tug Rothbaum trifft. Leider läuft das Ganze nicht ganz reibungslos ab.

Legendary – In jedem steckt ein Held. Regie: Mel Damski. 1 DVD (122 Minuten).

FSK: ab 6 Jahren.

Der sechzehnjährige Cal möchte ein Ringer im Hochschul-Team werden wie einst sein großer Bruder oder der nunmehr verstorbener Vater, doch weder

der Trainer noch die Mutter oder gar die mobbenden Mitschüler trauen dem schmächtigen Teenager solch eine Karriere zu. Cal aber entwickelt Ehrgeiz

und gewinnt Unterstützer. Wenn er jetzt noch den Bruder dazu bekäme, ihm die besten Tricks zu verraten, wäre alles geritzt. Doch der sträubt sich, macht

sich selbst für den Tod des Vaters verantwortlich und droht, auf die schiefe Bahn zu geraten.

Das Leuchten der Stille. Regie: Lasse Hallström. 1 DVD (103 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Nach seinem Militärdienst will der 23jährige John mit Savannah eine Familie gründen. Doch nach dem 11. September 2001 fühlt sich John seinem Land

verpflichtet und verlängert seinen Vertrag. Wenig später erhält er von Savannah einen Abschiedsbrief. Als er heimkehrt, ist sie verheiratet.


Hinweis:

Neben neuen Filmen sind in dieser Liste auch einige aufgeführt, die zusätzlich oder als Ersatz in den Bestand genommen wurden.

Lieber verliebt. Regie: Bart Freundlich. 1 DVD (91 Minuten).

FSK: ab 6 Jahren.

Ihr zukünftiger Ex-Ehemann hat eine Affäre mit der Nachbarin! Das lässt sich Sandy natürlich nicht bieten. Hals über Kopf schnappt sie sich die beiden

Kinder und zieht nach New York. Doch ein neues Leben zu beginnen ist leichter gesagt als getan. Wohin mit den Kids während sie wieder arbeiten geht?

Ein Babysitter muss her! Da trifft es sich gut, dass der smarte Kellner aus dem Coffee Shop nicht nur ein verständnisvoller Zuhörer ist, sondern auch gut

mit Kindern umgehen kann. Dumm nur, dass Aram gerade mal 25 ist. Das kann doch gar nicht funktionieren, oder doch?

Lili Marleen. Regie: Rainer W. Fassbinder. 1 DVD (116 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Zürich 1938: Die Liebe zwischen der deutschen Barsängerin Wilkie und Robert Mendelsson, dem Sohn einer reichen, jüdischen Familie, steht von Anfang

an unter einem schlechten Stern. Die Judenverfolgung in Deutschland nimmt immer größere Ausmaße an und es herrscht überall Kriegsstimmung. Doch

auch Roberts Vater ist gegen die Beziehung der beiden, er sorgt dafür, dass Wilkie nach Deutschland abgeschoben wird. Aber sie hat Glück. Ihr Lied „Lili

Marleen“ wird im Radio gesendet und hat riesigen Erfolg. Wilkie wird über Nacht zum Star. Während man sie zunehmend in die Propaganda-Aktionen

der Nazis einspannt, wird Robert von der Gestapo verhaftet. Mit geheimen Unterlagen über Vernichtungslager, die Wilkie aus Polen herausschmuggelt,

versucht sie nun, Roberts Leben zu retten.

Der Mann ohne Gedächtnis. Regie: Duccio Tessari. 1 DVD (88 Minuten).

FSK: ab 16 Jahren.

Edward leidet nach einem schweren Verkehrsunfall an einer anhaltenden Amnesie. In der Psychiatrie trifft er einen Mann, der behauptet, Edward von

früher zu kennen - und, dass Edward mit einer in Italien lebenden Amerikanerin verheiratet sei. Als kurz darauf der ‚alte Bekannte‘ von einem Killer mit

einem Kopfschuss hingerichtet wird, fliegt Edward nach Italien, um den Dingen auf den Grund zu gehen.

Maria Stuart. Regie: Gillies MacKinnon. 2 DVDs (202 Minuten).

FSK: ab 6 Jahren.

Maria Stuart hat nach ihrer Thronbesteigung harte Machtkämpfe zu bestehen. Die blutjunge, in Frankreich als Katholikin erzogene Königin sieht sich vielen

offenen und versteckten Gegnern gegenüber. Ihr illegitimer Halbbruder konspiriert mit ihrer mächtigsten Feindin, Königin Elisabeth I. von England,

die katholische Minderheit hofft auf eine starke Verbündete, der protestantische Adel versagt ihr die Gefolgschaft. Ihr Ehemann Lord Darnley entpuppt

sich als versoffener Taugenichts und ihr engster Vertrauter wird heimtückisch ermordet.

Die Marquise von O. Regie: Eric Rohmer. 1 DVD (98 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

1799: Eine schuldlos von einem russischen Grafen geschwängerte Marquise wird, nachdem ihr Zustand ruchbar geworden ist, von den Eltern des Hauses verwiesen.

Mein Leben ohne mich. Regie: Isabel Coixet. 1 DVD (102 Minuten).

FSK: ab 6 Jahren.

Als der Arzt Ann eröffnet, sie habe Gebärmutterkrebs und nur noch einige Monate zu leben, nimmt die Hausfrau, zweifache Mutter und Trailer-Bewohnerin

die Nachricht mit unnatürlicher Ruhe entgegen und teilt das tödliche Geheimnis mit nieman¬dem. Sie erstellt stattdessen eine Liste mit Wünschen,

die sie sich noch erfüllen will: Sie schreibt Geburtstagsbriefe für den 18. ihrer Kinder, besucht ihren Vater im Gefängnis, sucht nach einer Nachfolgerin für

ihren Mann und erfährt zum ersten Mal echte Liebe.


Mein bester Freund. Regie: Patrice Leconte. 1 DVD (91 Minuten).

Der egoistische und skrupellose Antiquitätenhändler François lebt nur für seine Arbeit, bis er mit seiner Kollegin Catherine eine Wette abschließt und ihr

in zehn Tagen einen besten Freund präsentieren soll. Doch in Paris lässt sich einfach niemanden finden, der sich von ihm als Freund bezeichnen lassen

Mit dir an meiner Seite. Regie: Julie Anne Robinson. 1 DVD (103 Minuten).

FSK: ab 6 Jahren.

Die 20-jährige Veronica Miller soll mit ihrem kleinen Bruder den Sommer in Wilmington, North Carolina, bei ihrem Vater verbringen. Dieser Sommer

verändert ihr Leben ...

Mitfahrgelegenheit – Der Weg ist das Ziel. Regie: Alexander Schulz. 1 DVD (89 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Student Frank vermisst seine Freundin Mercedes, die er gerade erst zwei Wochen kennt, und beschließt aus der Stimmung heraus, ihr nach Lyon hinterher zu

reisen, um sie dort mit seiner Gegenwart zu überraschen. Weil ihm für einen Flug das Geld fehlt, sucht er eine Mitfahrgelegenheit und trifft auf Thomas, der

zufällig sein Wohnmobil in Südfrankreich veräußern möchte. Unterwegs lernen sich die durchaus verschiedenen jungen Männer näher kennen, erleben das

eine oder andere Abenteuer und müssen beide improvisieren, als am Ende der Reise wenig kommt wie erwartet.

Männer, die auf Ziegen starren. Regie: Grant Heslov. 1 DVD (90 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Als Reporter Bob Wilton den Soldaten Lyn Cassady kennenlernt, stolpert er über die Story seines Lebens. Cassady behauptet, zu einer geheimen Militäreinheit

namens „New Earth Army“ zu gehören, deren Mitglieder Gedanken lesen, durch Wände laufen und sogar Ziegen durch Angucken töten können. Nun

ist der Gründer des Programms, Bill Django, verschwunden und Cassady ist auf einer Mission, ihn zu finden. Fasziniert von den Geschichten seines neuen

Freundes schließt Wilton sich an – und gerät in ein haarsträubendes Abenteuer.

Prince of Persia. Regie: Mike Newell. 1 DVD (111 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Im alten Persien setzt der despotische Herrscher alles daran, in den Besitz des Sands der Zeit zu kommen. Denn mit diesem großzügigen Geschenk der

Götter kann man die Zeit und damit die Geschicke der Menschheit kontrollieren. Nur einer ist in der Lage, die Pläne des Tyrannen zu durchkreuzen: der

abenteuerlustige Prinz Dastan.

Robin Hood. Regie: Ridley Scott. 1 DVD (149 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Während ihr Land von Jahrzehnten des Krieges geschwächt ist, unter der schwachen Regentschaft des neuen Königs leidet und von heimischen und ausländischen

Aufständen bedroht wird, folgen Robin Hood und seine Männer einem Ruf in ein noch viel größeres Abenteuer. Der unwahrscheinlichste aller

Helden und seine Mitstreiter setzen sich zum Ziel, ihr Land vor einem blutigen Bürgerkrieg zu bewahren und England einmal mehr zu Ruhm zu verhelfen.


Tipp:

Ihr Wunsch-Film ist gerade entliehen? Bestellen Sie ihn vor. Kostenlos.

Run for her Life. Regie: Baltasar Kormakur. 1 DVD (90 Minuten).

FSK: ab 16 Jahren.

Anwalt Paul Chaney und seine Frau Diane warten in New Mexico händeringend auf einen passenden Organspender für ihre kranke Tochter Chloe. Durch Zufall

erfahren sie von einem Dr. Novarro, der in der mexikanischen Grenzstadt Juarez illegal Transplantationen durchführt. Als sich Chloes Zustand dramatisch

verschlechtert, macht sich der verzweifelte Paul auf die Suche nach Novarro. Die Organe für die Transplantationen stammen nicht von Spendern, sondern

von unfreiwilligen Opfern. Wie weit wird Paul gehen, um das Leben seiner Tochter zu retten?

Salt. Regie: Phillip Noyce. 1 DVD (100 Minuten).

FSK: ab 16 Jahren.

Evelyn Salt, eine bewährte und loyale CIA-Agentin, muss fliehen, als ein russischer Überläufer ihre Vorgesetzten davon überzeugt, dass sie eine Doppelagentin

ist, die den amerikanischen Präsidenten töten soll. Bei der Hetzjagd auf sie setzt Salt all ihre Fähigkeiten als Geheimagentin ein, um nicht geschnappt zu werden.

Das Geheimnis, das sie dabei enthüllt, könnte den Lauf der Weltgeschichte ändern.

A Serious Man. Regie: Joel Coen, Ethan Coen. 1 DVD (101 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Eigentlich lebt Larry Gopnik ein beschauliches Leben in einer kleinen jüdischen Gemeinde im Mittleren Westen der USA. Er ist ein liebender Ehemann,

fürsorglicher Vater und erfolgreicher Professor. Aber irgendwie läuft plötzlich nichts mehr so wie gewohnt. Larrys Gattin verlangt plötzlich die Scheidung,

um mit ihrem selbstgefälligen neuen Liebhaber zusammenleben zu können. Sein Sohn schwänzt die Schule, die Tochter bestiehlt ihn, um sich eine Nasenkorrektur

finanzieren zu können. Sein psychisch labiler Bruder hockt ständig auf seiner Couch.

Shutter Island. Regie: Martin Scorsese. 1 DVD (133 Minuten).

FSK: ab 16 Jahren.

U.S.-Marshal Teddy Daniels landet 1954 mit seinem Partner Chuck Aule inmitten eines Unwetters auf dem entlegenen Shutter Island. Dort ist aus dem Ashecliffe

Hospital, einem Krankenhaus für geisteskranke Schwerverbrecher, eine Mörderin spurlos verschwunden. Schnell ist Teddy klar, dass er keine Unterstützung von

den Ärzten zu erwarten hat: Offenbar will man ihn auf falsche Fährten locken und als Schachfigur in einem diabolischen Spiel instrumentalisieren. Teddy setzt

dennoch alles daran, das Geheimnis der Insel zu entschlüsseln.

A Single Man. Regie: Tom Ford. 1 DVD (96 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

George, ein britischer Professor, bemüht sich, seinem Leben nach dem Tod seines langjährigen Partners Jim wieder eine Bedeutung zu geben. Gefangen in der

Vergangenheit, sieht er keine Zukunft mehr, doch die Ereignisse und Begegnungen eines einzigen Tages verhelfen ihm zu einer Entscheidung darüber, ob nach

Jim noch ein Sinn existiert. Trost findet George bei seiner besten Freundin Charley, einer Schönheit von 48 Jahren, die selbst mit Zukunftsfragen zu kämpfen hat.

So viele Jahre liebe ich dich. Regie: Philippe Claudel. 1 DVD (115 Minuten).

FSK: ab 6 Jahren.

Juliette verbrachte wegen Mordes 15 Jahre im Gefängnis. Ihre jüngere Schwester Lea führt mit Mann und zwei Töchtern ein glückliches Familienleben.

Nach Juliettes Entlassung versuchen die beiden Frauen wieder vorsichtige Annäherungen und einen Neuanfang. Dabei sind die Haftjahre nicht spurlos an

Juliette vorbei gegangen. Sie reagiert erst einmal misstrauisch auf Annäherungsversuche ihrer Umwelt, kapselt sich ab. Schließlich öffnet sie sich langsam

den Nichten, die sich für die fremde Tante interessieren.


Summertime Blues. Regie: Marie Reich. 1 DVD (111 Minuten).

FSK: ab 6 Jahren.

Das Chaos ist im Leben des 15-jährigen Alex ausgebrochen: Ganz nebenbei eröffnet ihm seine Mutter Diana, dass sie sich von Alex‘ Vater Steffen scheiden lassen

wird. Und es kommt noch dicker: Mandy, Steffens neue Freundin, ist schwanger – und Diana will mit ihrem neuen Lover Seth den Sommer in Südengland verbringen.

Schweren Herzens muss Alex mit seiner Mutter und Seth nach Kent reisen und verschanzt sich dort hinter einer Mauer aus Coolness und Sarkasmus.

Surrogates – Mein zweites Ich. Regie: Jonathan Mostow. 1 DVD (85 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

2054: Die Menschen kommunizieren nur noch über ihre „Surrogates“ – ferngesteuerte Roboterklone – miteinander, vollkommen isoliert und verlassen

von der Außenwelt. Ein scheinbar perfekter Zustand, wäre da nicht eine mysteriöse Mordserie, die diese makellose Welt ins Wanken bringt. Dem Mörder

auf der Spur, setzt FBI-Agent Tom Greer in der wirklichen Welt sein Leben aufs Spiel, um das Rätsel zu lösen und die Morde zu stoppen. Dabei muss er

auch gegen eine immer größer werdende Widerstandsbewegung ankämpfen. Wem kann er im Kampf Mensch gegen Technologie noch trauen?

Tristan & Isolde. Regie: Kevin Reynolds. 1 DVD (120 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Nach Ende der römischen Besatzung Britanniens macht sich Irlands König Donnchadh die Rivalitäten der englischen Stämme zunutze und herrscht

rücksichtslos über weite Teile der Insel. Den Widerstand von Stammesfürst Marke schlägt er brutal nieder, wobei dessen Adoptivsohn Tristan schwer verwundet

und für tot erklärt wird. Marke lässt den leblosen Körper auf ein Floß betten und ins offene Meer treiben. Als er strandet, findet ihn Donnchadhs

schöne Tochter Isolde und pflegt ihn gesund. Die beiden verlieben sich ineinander, doch Isolde verschweigt Tristan ihre wahre Identität. Wieder genesen

kehrt Tristan zu Marke zurück und verspricht, für ihn die Tochter Donnchadhs zu erkämpfen, die der irische König als Preis eines Turniers ausgesetzt hat.

Er ahnt nicht, dass er seine große Liebe zu Markes Braut macht

Up in the air. Regie: Jason Reitman. 1 DVD (105 Minuten).

Bingham liebt sein Leben im Luxus. Er fliegt geschäftlich um die ganze Welt und gönnt sich keine Ruhepause – bis er eines Tages auf die Mitreisende Alex

trifft und lernt, dass es im Leben nicht um das Reisen selbst geht, sondern um die Verbindungen, die man unterwegs knüpft

Valentinstag. Regie: Garry Marshall. 1 DVD. 120 Minuten.

Valentinstag in Los Angeles, Tag der Liebe. Auch die hier vorgestellten Paare und Liebessuchende, deren Wege sich auf wundersame Weise kreuzen, stecken in den

unterschiedlichsten Lebenssituationen und romantischen Verstrickungen. So begegnet z.B. die Offizierin Kate dem schwulen Holden, dessen Partner noch nicht

öffentlich zu der Beziehung stehen kann, während der Florist Reed im letzten Moment bemerkt, dass sein Herz für eine andere Frau schlägt.

Vergebung. Regie: Daniel Alfredson. 1 DVD (141 Minuten).

FSK: ab 16 Jahren.

Lisbeth Salander hat den Kampf gegen Alexander Zalatschenko, Drahtzieher mafiöser Machenschaften, knapp überlebt und steht unter Mordverdacht.

Blomkvist setzt alles daran, ihre Unschuld zu beweisen.


Vertraute Fremde. Regie: Sam Garbarski. 1 DVD (94 Minuten).

Comic-Zeichner Thomas steigt nach einer Geschäftsreise in den falschen Zug und landet in einem Dorf in den französischen Bergen – dem Ort seiner

Kindheit. Wie in einem Traum findet er sich plötzlich in seiner eigenen Vergangenheit als 14-jähriger Teenager wieder. Thomas erkennt seine eigentliche

Mission: Ihm bleiben nur wenige Tage, um herauszufinden, was damals wirklich geschah und seinen Vater davon abzubringen, das scheinbar harmonische

Familienglück zu zerstören.

Walhalla Rising. Regie: Nicolas Winding Refn. 1 DVD (89 Minuten).

FSK: ab 16 Jahren.

Das Jahr 1000: Der große Krieger „Einauge“ wird wie ein Sklave gehalten und zu brutalen Schaukämpfen gezwungen. Als ihm die Flucht gelingt, schließt er

sich kriegerischen Wikingern an und sticht mit ihnen in See. Nach einer Odyssee erreicht das Schiff endlich ein unbekanntes Land. Sie glauben, „Walhalla“,

den Ruheort der in einer Schlacht gefallenen Krieger, erreicht zu haben. In der neuen Welt müssen sich „Einauge“ und die Wikinger einem grausamen

Schicksal stellen.

Wenn Liebe so einfach wäre. Regie: Nancy Meyers. 1 DVD (115 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Auf der College-Abschlussfeier ihres gemeinsamen Sohnes trifft die erfolgreiche Unternehmerin Jane ihren Ex-Mann Jake wieder – und zehn Jahre nach

der Scheidung knistert es gewaltig zwischen den beiden. Eigentlich eine ganz einfache Angelegenheit, wären da nicht Jakes neue Ehefrau Agness und

Janes Verehrer Adam.

Willkommen bei den Sch‘tis. Regie: Dany Boon. 1 DVD (102 Minuten).

Der Postbeamte und Südfranzose Philippe Abrams wird unfreiwillig versetzt – zu den Sch’tis, wie die Nordlichter wegen ihres Dialekts genannt werden.

Schnell merkt Philippe, dass er den Sch´ti-Dialekt zwar nicht versteht, die Menschen aber unwahrscheinlich herzlich sind. Allen voran der Postbote Antoine,

der bald sein bester Freund wird. Dazu bereitet ihm seine Frau Julie an den freien Wochenenden im Süden den Himmel auf Erden, und er ist im

angeblich barbarischen Norden so glücklich wie noch nie.

Eine zauberhafte Nanny. Regie: Kirk Jones. 1 Blu-ray Disc (98 Minuten).

McPhee wird als letzte Hoffnung vom völlig verzweifelten Witwer Mr. Brown engagiert, um seine siebenköpfige Kinderschar endlich zu bändigen – und

die konnte bisher schon 17 Haushälterinnen erfolgreich vergraulen.

Zweiohrküken. Regie: Til Schweiger. 1 DVD (119 Minuten).

FSK: ab 12 Jahren.

Bei Ludo und Anna ist der Alltag eingekehrt. Als Ludo eine alte Flamme wiedertrifft, wird Anna eifersüchtig. Mit Recht. Die Gute ist offensichtlich noch

ziemlich interessiert.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine