CMT Travel Market Programm 2014 - Messe Stuttgart

messe.stuttgart.de

CMT Travel Market Programm 2014 - Messe Stuttgart

TRAVEL MARKET 2014

am Montag, 13. Januar 2014

Zum Informations- und Kontaktforum CMT Travel Market 2014 laden wir Sie recht herzlich ein!

Der CMT Travel Market bietet Mitarbeitern von Reisebü ros, Reiseveran staltern und Fremdenverkehrsämtern

die Möglichkeit, Informationen aus erster Hand ü ber die Reiseangebote des Jahres 2014 zu erhalten. Hochkarätige

Experten und kompetente Gesprächspartner aus den entsprech enden Zielgebieten werden Sie fü r

einige Stunden in faszinierende Länder und Regionen begleiten. Darü ber hinaus werden Sie ü ber aktuelle

Zahlen und Fakten der kommenden Saison informiert.

Anmeldung unter

www.cmt-messe.de/fachbesucherprogramm

Ulrich Kromer von Baerle

Sprecher der Geschäftsführung,

Geschäftsführer

Roland Bleinroth

Geschäftsführer

TM1

Mo.13.Jan 2014,

10:30 -12:00 Uhr,

Raum C 5.1

Nationale Tourismusorganisation Serbiens

Serbien – im Herzen der Donau

Lernen Sie das Partnerland der CMT 2014 unter dem Motto „Serbien – im Herzen der Donau“ kennen. Pulsierende

Metropolen, eine lebendige Kultur, aktives Naturerlebnis und spannende Zeugnisse einer abwechslungsreichen Geschichte

im Herzen des Balkans – Serbien wird Sie überraschen! Freuen Sie sich auf die ganze Vielfalt Serbiens begleitet von

kulinarischen „Soulfood Serbien“ - Spezialitäten.

Referent: Hendrik Wintjen, Vertreter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens in Deutschland

www.serbien.travel

TM2

Mo.13.Jan 2014,

10:30 -12:00 Uhr,

Raum C 5.3

Fünftes Stuttgarter Reiserechtsforum (Teil 1)

Aktuelle Rechts- und Versicherungsfragen im Inlandstourismus

• Informationen - Tipps - Strategien

• Achtung! Abmahnung! Aktuelle wettbewerbsrechtliche Probleme bei

Inlandstourismusstellen: Preisangaben, Klassifizierungsangaben

• Rechtsfragen innovativer Gästekartensysteme

• Rechtsfragen zu Projekten der Barrierefreiheit

• aktuelle Praxisfragen der Rechtsbeziehungen zu Leistungsträgern,

insbesondere im Zusammenhang mit elektronischen Reservierungssystemen

• aktuelles zu Geschäftsbedingungen von Inlandstourismusstellenl

Im Interesse der Teilnehmer bleiben die Änderungen aus Gründen der Aktualität und des Praxisbezuges vorbehalten

Referent: Rainer Noll, Stuttgart

www.rechtsanwalt-noll.de

TM3

Mo.13.Jan 2014,

10:30 -12:00 Uhr,

Raum C 6.2

fit Reisen

Gesundheitstourismus innovativ und modern

Stark steigende Nachfrage für Gesundheitstourismus, Ungarische Thermalzentren mit eigenen Ärzte-Teams, heilende Wirkung

des Thermalwassers, Kombination verschiedener Arrangements mit Thermalurlaub, Trend-Diäten, Fasten & Detox,

klassische Heilkuren, Ayurveda & Yoga, Ayurveda-Zentren mit ayurvedischen Ärzte-Teams, Ernährungsberatung, Lifestyle-

Coaching, ganzheitliche Heilmethoden, Kurzuschuss für Präventionsreisen oder Kuren im EU-Ausland

www.fitreisen.de

TM4

Mo.13.Jan 2014,

10:30 -13:30 Uhr,

Raum C7.3

MFG Innovationsagentur für IT und Medien

Social Media in der Tourismusbranche

Social Media bietet insbesondere Unternehmen aus dem Tourismussektor eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten, Informationen

zu steuern und Kunden auf der ganzen Welt auf touristischen Besonderheiten aufmerksam zu machen. Welche unterschiedlichen

Plattformen gibt es und wie kommuniziert man auf Ihnen richtig? Wie entwickelt man eine entsprechende

Social-Media-Strategie und wie bindet man Mitarbeiter ein? Was soll man posten und wie geht man mit Kritik und Anregungen

um?

Referent: Bernhard Jodeleit, Gründer und Geschäftsführer, Lots of Ways, Integrierte Kommunikationsstrategien,

Anmeldung unter: www.innovation.mfg.de/akademie/sm_cmt

TM5

Mo.13.Jan 2014,

11:45 -12:45 Uhr,

Raum C 5.2

Camping, Mietunterkunft und Reisebüro - neue Chancen

für Expedienten in einem wachsenden Markt

Die Zahl von Mietunterkünften auf Campinganlagen steigt stetig. Insbesondere Mobilheimurlaub für Familien

wird immer beliebter. Bislang haben Reisebüros und Campinganlagen in Deutschland diesem wachsenden

Markt kaum Beachtung geschenkt. In den Niederlanden ein erfolgreiches Modell – in Deutschland noch nicht!

Ist dieser Markt eine Chance für Expedienten?

Referent: Sonja Glasmeyer, Albatross Reisen GmbH und Sabine Würzburger, Tilman Touristic GmbH

www.albatross-reisen.de

TM6

Mo.13.Jan 2014,

12:00 -13:00 Uhr,

Raum C5.1

Associació Càmpings de Girona

Die Partnerregion der CMT 2014 “Costa Brava” präsentiert die Highlights

der atemberaubenden Region.

Ein Teil des Vortrags wird auf Englisch gehalten.

Referent: Anna Barcelo

www.campingsingirona.com

TM7

Mo.13.Jan 2014,

12:00 -13:30 Uhr,

Raum C 6.2

Tourist Board Dominikanische Republik

Reiseland Dominikanische Republik – alles, wovon Sie träumen

Die Dominikanische Republik verkörpert das Ideal vom karibischen Badeurlaub mit Traumstränden, Palmen, Cocktails und

karibischer Lebensfreude. Nur wenige wissen, dass die beliebte Ferieninsel vor allem ein tropisches Natur-Paradies ist. Mit

über 30 Nationalparks unterschiedlicher Vegetationszonen, dem höchsten Gebirge der Karibik, mehreren großen Naturschutzgebieten

an den Küsten und dem alljährlichen Schauspiel der Buckelwale in der Bucht von Samaná, ist das Land ein

außergewöhnlich attraktives Ziel für Naturerlebnis-Reisen. Und auch Golfer finden hier ihr Paradies: Die Dominikanische

Republik ist 2013 zum zweiten Mal mit dem Award der International Association of Golf Tour Operators als Golf Destination

des Jahres in der Karibik und Lateinamerika ausgezeichnet worden. Eine weitere Stärke des vielseitigen Reiselandes ist das

umfassende MICE-Angebot, welches für unterschiedliche Gruppen, Meetings, Incentives, Kongresse und Events die jeweils

passende Infrastruktur bereit hält.

Referent: Petra Cruz, Europa-Direktorin Tourist Board Dominikanische Republik

www.godominicanrepublic.com

TM8

Mo.13.Jan 2014,

12:30 -14:00 Uhr,

Raum C 5.3

Fünftes Stuttgarter Reiserechtsforum (Teil 2)

Aktuelle Rechts- und Versicherungsfragen für Reiseveranstalter und Reisebüros

• Informationen - Tipps - Strategien

• Aktuelle Entwicklung bei den Flugpassagierrechten

• Die neue EU-Pauschalreiserichtlinie

• „Dauerbrenner“: Geschäftsbedingungen der Reiseveranstalter und Reisevermittler

• Achtung! Abmahnung! Aktuelle Entwicklungen bezüglich Urheberrechte, Bildrechte und Markenrechte

• Rechtsfragen des Online-Marketings, insbesondere von Social Media Portalen

• aktuelle Urteile

Im Interesse der Teilnehmer bleiben die Änderungen aus Gründen der Aktualität und des Praxisbezuges vorbehalten

Referent: Rainer Noll, Stuttgart

www.rechtsanwalt-noll.de

TM9

Mo. 13.Jan. 2014,

13:30 – 15:00 Uhr

Raum C7.3

Vom Bloggen und Reisen - Weblog-Strategien für die Touristik

Weblogs haben sich als zentraler Baustein von Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen erwiesen.

Der erfahrene Blogger und Social-Web-Berater Oliver Gassner wirft gemeinsam mit den Teilnehmern des

Workshops einen Blick auf Weblogs in Tourismus und Touristik, stellt Erfolgsfaktoren für firmeneigene

Weblogs und Blogger-Relations vor, erklärt, wie Reiseblogger unter sich organisiert sind, zeigt, wie ein

ständiger Verbesserungsprozess für Blogaktivitäten aussehen kann und wie man Blogs in andere Social- Web-

Kanäle wie Facebook, XING, Twitter, Facebook und Google+ und in eine globale Kommunikationsstrategie

integrieren kann.

Referent: Oliver Gassner

http://blog.oliver-gassner.de


TM10

Mo. 13.Jan. 2014,

13:45 – 14:45 Uhr

Raum C6.2

Nachhaltig mobil an der Donau – mit Schiff, Bahn, Bus und Rad!

„Wie ist es um die nachhaltige Mobilität im Tourismus im Donauraum bestellt?“ Diese Frage wurde im

Rahmen der Zusammenarbeit zur Stärkung und Entwicklung des Donauraumes im EU-Projekt Transdanube

gestellt. Ziel ist es, das nachhaltige Reisen in den zehn Ländern entlang der Donau – mit Schiff, Bahn, Bus und

Rad – zu entwickeln und zu etablieren.

Das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm, als einer der 15 Partner im Projekt, stellt nachhaltige Reisemöglichkeiten und

Angebote für eine Reise entlang der Donau vor, z.B. zum Internationalen Donaufest 2014 in Ulm und Neu-Ulm,

aber auch zu anderen Zielen in den Donauländern. Darüber hinaus wird eine neu entwickelte interaktive Karte

zur Planung der Reise präsentiert..

Referentin: u.a. Petra Dippold, Petra Katzorke und Alla Scerbina, Donaubüro Ulm/Neu-Ulm

www.transdanube.eu | www.donaubuero.de | www.donaufest.de

TM11

Mo.13.Jan 2014,

14:00 -15:30 Uhr,

Raum C 5.3

Stuttgarter Reisesteuerforum

Aktuelle Besteuerungsfragen für Reiseveranstalter und Reisebüro- Informationen – Tipps – Strategien

„Wer nur nach Steuern steuert, steuert ins Verderben!“ (frei nach Prof. Dr. Heinrich Wilhelm Kruse) – Das

Stuttgarter Reisesteuerforum 2014 (SRStF) gibt einen verständlichen und lehrreichen Kurzüberblick betreffend

die aktuellen Fragestellungen in den Bereichen der Gewerbe- und Umsatzsteuer. Stichworte: Gewerbesteuerhinzurechnung

für den Hoteleinkauf und Margensteuer auch im B2B-Geschäft? Ihre Fragen sind willkommen –

diskutieren Sie mit! Und empfehlen Sie dieses Seminar gern auch Ihren steuerlichen Beratern.

Referent: Rechtsanwalt/Steuerberater Dr. Volker Jorczyk

www.tourismtaxlaw.com

TM12

Mo. 13.Jan. 2014,

14:30 – 16:00 Uhr

Raum C6.1

Reiseanalyse – Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR)

Die Urlaubs-Bewegung

Bewegt, aktiv, gesund, oder schön entspannt bis schläfrig – Wer hätte es im Urlaub gerne wie und ist das ein Trend?

Bewegung ist gesund. Gesundheit ist wichtig. Zu den wichtigen Dingen des Lebens kommen wir oft erst im Urlaub.

In dieser Veranstaltung geht es um Bewegung zu Wasser und an Land im Urlaub, wie die Kundenstruktur der Bewegten

und der weniger Bewegten ist, die Frage ob das insgesamt ein Trend ist, oder wo da ein Trend drin steckt, ob das mit

Gesundheit zu kombinieren ist, und ob das alles eine Frage des Lebensstils ist. Aktuelle Marktforschungsdaten aus der

jährlichen Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen sind die Basis der Analyse.

Referent: Prof. Dr. Lohmann

www.reiseanalyse.de

TM13

Mo. 13.Jan. 2014,

15:00 – 16:30 Uhr

Raum C6.2

DEHOGA Tourismus Baden-Württemberg GmbH

Hotel-Direktvertrieb im Fokus: mehr Flexibilität in der Preisgestaltung

bei Wegfall der Raten - und Kontingentparität?

Wenn die Preis- und Kontingentparitäts-Vorgaben der großen Buchungsportale entfallen, ergeben sich für jedes Hotel

mehr Möglichkeiten aber auch eine höhere Komplexität in der Preisgestaltung. Erfahren Sie, wie sie diese Möglichkeiten

optimal nutzen und welche Aspekte im Online-Vertrieb künftig noch wichtiger sind.

Referent: David Heidelberg, Vorstand TourOnline AG & Rahmenvertragspartner

www.dehoga-tourismus.de

TM14

Mi. 15.Jan 2014,

10:00 – 18:00 Uhr,

Raum C6.1

Rechts- und Steuerfragen der Ferienhausagentur

Mittwoch, 15. Januar 2014

Die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen der Tätigkeit von Ferienhausagenturen hat sich durch Änderungen

von Gesetz und Rechtsprechung gerade in jüngster Zeit erheblich verändert. Das Seminar bietet (auch langjährig tätigen

Agenturen!) hochaktuelle Informationen für die Praxis und bestandssichere Tipps und Handlungsempfehlungen.

Ergänzende Informationen zu den Themen, dem Ablauf und den Referenten stehen unter

www.eisenach-partner.de/seminar.pdf zum Download bereit.

Anmeldungen: mit Name des Teilnehmers, vollständiger Firmierung und Rechnungsadresse an

kanzlei@noll-huetten.de oder kanzlei@eisenach-partner.de | Teilnehmerpreis: € 357,- (inkl. MwSt.) pro Teilnehmer

Referent: Rechtsanwalt Rainer Noll, Stuttgart; Mitglied des Deutschen Reiseverbandes und dessen Rechtsausschuss und

Diplom-Kaufmann Andreas Eisenach, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater; Mitglied des Deutschen Reiseverbandes

TM15

Fr. 17.Jan 2014,

10:30 – 13:30 Uhr,

Raum C 7

All-inclusive an Land und auf See. Geht das auch nachhaltig?

Freitag, 17. Januar 2014

All-inclusive-Reisen boomen seit Jahren, gerade auch in Länder wie die Dominikanische Republik. Die Kreuzfahrtindustrie,

die das erfolgreiche All-inclusive-Modell von den Strandresorts übernommen hat, ist das gewinnträchtigste Segment der

Branche. Tourismus wird auch als Instrument der Armutsbekämpfung gesehen. Der Bedarf an Devisen und Arbeitsplätzen

in Entwicklungsländern ist hoch. Können hier All-inclusive-Angebote und entsprechende Hotelstandorte durch ihre breite

Zulieferkette und hohe Beschäftigungsintensität ein Ansatz sein? Und wie sieht es mit der Nachhaltigkeitsbilanz solcher

Angebote aus? Sind die Beteiligung der lokalen Bevölkerung, regionale Wertschöpfung und der Schutz von Umwelt mit

günstigem Massen- und Kreuzfahrttourismus vereinbar?

Die Fachveranstaltung diskutiert das Konzept All-inclusive in Küstenresorts und auf Kreuzfahrtschiffen unter dem Gesichtspunkt

eines nachhaltigen Tourismus mit Vertretern aus Tourismuswirtschaft, Ökologie und Entwicklungszusammenarbeit.

www.sez.de

TM16

Sa. 18.Jan 2014,

10:00 – 18:00 Uhr,

Raum C5.2/ C5.3

Tag der Reisemedizin

Samstag, 18. Januar 2014

Vierte reisemedizinische Fortbildung für Ärzte, Zahnärzte und Apotheker. Veranstaltet von der Columbus Akademie Reise und

Medizin GmbH Stuttgart. Wir bieten Ihnen als Gesundheits-& Reiseexperten die kostenlose Workshop-Teilnahme an und bitten

Sie darum, Ihren Kunden den Veranstaltungstag als zusätzliche Informations-Gewinnung auf der CMT 2014 zu empfehlen.

www.REISECOLUMBUS.com | Anmeldung bis 14.01.2014 an info@reisecolumbus.com

NEU: Sie sind Fachbesucher und wollen mit Ausstellern Ihren Besuch auf der CMT terminieren? Registireren

Sie sich bei unserer „Online-Terminvereinbarung“ unter www.cmt-messe.de/fachbesucherprogramm

Mo. 13. Jan. 2014,

ab 18:00 Uhr,

Atrium

CMT Night

Ab 18.00 Uhr sind Sie herzlich

zur CMT Night eingeladen!

Auf der Party im Atrium der Messe Stuttgart

können Sie zu sammen mit allen CMT-Ausstellern

und interessierten Gästen eine

rauschende Messenacht feiern. Super

Musik, interessante Leute, coole Drinks und

Fingerfood zeigen Ihnen in dieser Super-

Location, was auf Europas größter Reisemesse

wirklich läuft!

Weitere Informationen:

www.werwegwillmusshin.de

CMT

Night

TRAVEL MARKET 2014

am Montag, 13. Januar 2014

Fü r Reisebü ros

und interessierte Fachleute

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine