XRobot XR510 - Bedienungsanleitung DEUTSCH - myRobotcenter

myrobotcenter.at

XRobot XR510 - Bedienungsanleitung DEUTSCH - myRobotcenter

STAUBSAUGERROBOTER

STAUBSAUGERROBOTER

Modell Nr. XRobot XR510B

Mit Fernbedienung Modell und Nr. automatischer XRobot XR510B

Ladestation

Mit Fernbedienung und automatischer Ladestation

Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung

Vielen Dank für den Kauf dieses Produktes.

Bitte lesen Sie Bedienungsanleitung vor der Benutzung sorgfältig durch!


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Einsatzbereich

Funktionsübersicht

Bestandteile des Staubsaugers

Einführung

Übersicht über den Aufbau

Einsetzen des Akkus

Bedeutung der Tasten und Schalter

Laden der Haupteinheit

Fernbedienung

Schrankeneinheit

Basisstation

Wartung des Staubsaugers

Staubbehälter

Filter

Hauptbürste und Bodenbürste

Stützrad

Fehlersuche

Technische Daten

Sicherheitshinweise

01

02

02

02

03

03

04

06

07

08

10

11

12

12

13

14

14

15

16

17

- 01 -


Einsatzbereich:

Das vorrangig in Privathaushalten, in Hotelzimmern und in Kleinbüros einsetzbare Gerät eignet sich

hervorragend zur Reinigung von Kurzhaarteppichen, Holzböden, Keramikfliesen und ähnlichen Böden.

Funktionsübersicht:

Der akkubetriebene und programmgesteuerte Staubsauger XR510 besticht mit folgenden Funktionen:

Automatischer Betrieb, kein Staubbeutel erforderlich, Wischmopp, programmierbare Reinigungszyklen,

drahtlose Fernbedienung, einstellbare Geschwindigkeit, intelligente Raumerkennung, verschiedene

Automatikbetriebsmodi sowie automatischer Ladevorgang.

Bestandteile des Staubsaugers:

1. Haupteinheit 1x

2. Fernbedienung 1x

3. Basisstation 1x

4. Adapter 1x

5. Schrankeneinheit 1x

6. Bedienungsanleitung 1x

7. Halterung 1x

8. Wischmopp 2x

(davon einer an der Halterung befestigt)

9. Staubbürste 1x

10. Seitenbürste 2x

11. Filter 1x

12. Akku 1x

Fernbedienung

Haupteinheit

Basisstation

Adapter Schrankeneinheit Bedienungsanleitung Halterung mit Wischmopp

Wischmopp Staubbürste Seitenbürsten Filter Akku

-02- - 02 -


Einführung

Übersicht über den Aufbau

SPOT(Spot-Reinigung)

AUTO(Automatikreinigung)

CHARGE(Laden)

Handgriff

Obere Gehäuseabdeckung

Signalempfänger

Betriebsanzeige

Ladeelektrode

Sensorfenster

Bodenbürste

Linkes Rad

Staubbehälter

Bodensensor

Hauptbürste

Akkuabdeckung

Stützrad

Netzschalter

Seitenbürste

Bodensensor

Rechtes Rad

Gleichstrombuchse

- 03 -


Einsetzen des Akkus:

1. Die Schraube mit einem Schraubendreher lösen und die Abdeckplatte abnehmen (siehe Abb. 1).

2 Beim Einlegen des Akkus die beiden Klemmen zusammenstecken (siehe Abb. 2).

3. Den Staubsauger in den Lademodus schalten, solange er nicht im Betrieb ist, um die

Akkuleistung zu optimieren.

4. Unbedingt den vom Hersteller empfohlenen Originalakku verwenden, um Beschädigungen oder

Unfälle zu vermeiden.

Abb. 1

Abb. 2

1. Wird das Gerät nicht mehr verwendet, den Akku herausnehmen!

2. Vor dem Herausnehmen des Akkus aus dem Gerät den Netzstecker ziehen!

3. Den Akku keinen Temperaturen über 45 °C aussetzen und nicht mit Wasser in Berührung bringen!

4. Keine äußere Spannung an den Akku anlegen und den Akku nicht fallen lassen!

5. Den Akku ordnungsgemäß entsorgen. Nicht in den Hausmüll und nicht in ein Feuer werfen,

da andernfalls eine Explosion ausgelöst werden kann.

6. Läuft der Akku aus, die Flüssigkeit keinesfalls mit der Haut oder mit Kleidungsstücken in Verbindung bringen,

sondern mit einem trockenen Lappen aufwischen und ordnungsgemäß entsorgen. Nicht in den Hausmüll werfen!

7. Auf keinen Fall Akkus anderer Hersteller für das Gerät verwenden!

8. Um eine lange Lebensdauer des Akkus zu gewährleisten, den Akku 12 Stunden nach der ersten Inbetriebnahme des

Staubsaugerroboters oder nach einer längeren Betriebspause laden. Andernfalls reduziert sich die Einsatzdauer

erheblich und erreicht nicht annähernd die normale Betriebszeit.

- 04 -


Batteriewechsel in der Schrankeneinheit:

1. Die Abdeckung wie in Abb. 1 abnehmen.

2. Die Batterien (nicht enthalten) in richtiger

Polarität (+/-) einsetzen (s. Abb. 2/3).

3. Bei längerer Betriebspause die

Batterien herausnehmen.

Abb. 1 Abb. 2 Abb. 3

Batteriewechsel in der Fernbedienung:

1. Die Batterieabdeckung abnehmen und die

Batterien austauschen (siehe Abb. 1).

2. Auf die richtige Ausrichtung der Pole achten,

um Beschädigungen durch fehlerhafte Polarität

Abb. 1

auszuschließen (siehe Abb. 2).

3. Bei längerer Betriebspause die Batterien herausnehmen.

Abb. 2.

1. Die Batterien keinen Temperaturen über 45 °C aussetzen

und nicht mit Wasser in Berührung bringen.

2. Die Batterien keinen Krafteinwirkungen aussetzen und nicht fallen lassen.

3. Die Batterien ordnungsgemäß entsorgen und nicht in den Hausmüll werfen!

Die Batterien keinem Feuer aussetzen, da sonst Explosionsgefahr besteht!

- 05 -


Bedeutung der Tasten und Schalter:

Netzschalter:

Schaltet den Staubsauger ein und versetzt ihn in den Standby-Modus. Die Netzanzeige leuchtet auf.

Hinweise:

Bei Betrieb des Staubsaugers leuchtet die Netzanzeige.

Beim Laden blinkt die Netzanzeige.

Nach Abschluss des Ladevorgangs blinkt die Netzanzeige nicht mehr.

AUTO (Automatikreinigung):

Zum Einschalten des Automatikreinigungsmodus die AUTO-Taste drücken. Bei niedrigem Ladezustand

des Akkus fährt das Gerät automatisch zur Basisstation.

Um den Reinigungsmodus zu beenden, eine beliebige Taste auf dem Gerätebedienfeld drücken.

Hinweis:

Tritt während der Reinigung ein niedriger Ladezustand auf, sendet der Staubsauger nacheinander

10 Signaltöne aus und fährt anschließend automatisch zur Basisstation zum Laden.

Dabei leuchtet die Anzeige auf der CHARGE-Taste.

SPOT (Spot-Reinigung):

Nach Drücken der SPOT-Taste beschränkt sich der Staubsauger automatisch auf einen 1 m 2

großen Bereich und reinigt ihn spiralförmig 2 bis 3 Minuten lang.

Hinweis:

Tritt während der Reinigung ein niedriger Ladezustand auf, sendet der Staubsauger nacheinander

10 Signaltöne aus und fährt anschließend automatisch zur Basisstation zum Laden.

Dabei leuchtet die Anzeige auf der CHARGE-Taste.

CHARGE (Laden):

Nach Drücken der CHARGE-Taste fährt das Gerät automatisch zur Basisstation. Um den Ladevorgang

zu beenden, eine beliebige Taste auf dem Gerätebedienfeld drücken.

ANMERKUNG: Standardmäßig ist der schnelle Betriebsmodus für den Staubsauger eingeschaltet.

Mit der Fernbedienung lassen sich der schnelle oder der langsame Betriebsmodus wählen.

- 06 -


Laden der Haupteinheit:

Hochspannung!

Stromschlaggefahr! Vor dem

Berühren Hände trocknen!

Manueller Ladevorgang:

1. Die Haupteinheit lässt sich mit dem Adapter

oder direkt in der Basisstation laden.

2. Zum Laden mit dem Adapter den Staubsauger

einschalten und das Adapterkabel an die Gleichstrombuchse

der Haupteinheit anschließen (siehe Abb. 1).

Abb. 1

3. Vor dem Laden den Staubsauger einschalten

und den Adapter an die Basisstation anschließen.

Sicherstellen, dass der Staubsauger so

an der Basisstation anliegt, dass die

Automatik-Ladeelektrode mit der Elektrode

der Basisstation in Kontakt kommt

(siehe Abb. 2).

Abb. 2

Hochspannung!

Stromschlaggefahr! Vor dem Berühren

Hände trocknen!

4. Nach dem Drücken der CHARGE-Taste auf der

Fernbedienung oder auf dem Gerätebedienfeld

fährt der Staubsauger zur Basisstation und lädt den Akku

innerhalb des vorgesehenen Ladebereichs auf (siehe Abb. 3).

5. Während das Gerät zur Basisstation fährt, können Sie die

CHARGE-Taste auf dem Gerätebedienfeld sowie die STOPoder

die CHARGE-Taste auf der Fernbedienung drücken,

um den Vorgang unverzüglich abzubrechen.

Abb. 3

6. Während des Ladevorgangs blinkt die Anzeige. Blinkt die Anzeige nicht mehr,

ist der Akku vollständig aufgeladen.

Automatischer Ladevorgang:

Tritt während der Reinigung ein niedriger Ladezustand auf, sendet der Staubsauger nach der

Reinigung 10 Signaltöne aus und fährt anschließend automatisch zur Basisstation zum Laden.

Dabei leuchtet die Anzeige auf der CHARGE-Taste.

Hinweis: Nach dem Reinigen weist der Akku eine etwas höhere Temperatur auf und die Ladezeit nimmt zu.

- 07 -


Fernbedienung:

Bedienfeld der Fernbedienung:

Wochentage

Sendesignal

Aktuelle Zeit

Voreinstellung der Anzeigeoptionen

zum Ladezustand

Einstellen der aktuellen Zeit

Voreingestellte Zeit

Reinigung voreinstellen

Laden

Geschwindigkeit

Stop

Automatikreinigung

Netzschalter

Bestätigen

Spot-Reinigung

Richtungstasten

Hinweise:

Um die Funktion der Fernbedienung sicherzustellen, ist vor der Benutzung

eine Codeprüfung vorzunehmen.

Codeprüfung: Vergewissern Sie sich, dass die Fernbedienung und der Staubsauger

geladen sind und führen Sie anschließend folgende Schritte aus:

A: Den Staubsauger ausschalten.

B: Die OK-Taste auf der Fernbedienung drücken und halten.

C: Das Gerät einschalten.

D: Nachdem der Staubsauger 2 oder 3 Signaltöne ausgesendet hat, lassen Sie

die OK-Taste los. Die Codeprüfung wurde erfolgreich abgeschlossen.

★ Anmerkung: Wurden bei der Codeprüfung keine 2 oder 3 Signaltöne ausgesendet, einfach die oben beschriebenen

Schritte wiederholen.

- 08 -

-08-


Funktionsübersicht der Fernbedienung:

• Wahl der Geschwindigkeit: Mit der SPEED-Taste auf der Fernbedienung können Sie

eine schnelle oder eine langsame Geschwindigkeit wählen.

schnell

langsam

• TIME (Einstellen der aktuellen Zeit)

Zuerst die TIME-Taste drücken, dann die

-Tasten. Auf dem Display der Fernbedienung

leuchtet eine Fläche auf zum Umschalten zwischen Stunden, Minuten und Wochentagen (s. Abb. 1).

Mit den

-Tasten die jeweiligen Parameter auswählen und

die Stunden, die Minuten und den Wochentag einstellen.

★Hinweis: Beim Einstellen die

-Taste drücken, um die Funktion

zu verlassen bzw. die TIME-Taste drücken, um die Einstellung zu

Abb. 1

speichern.

• SET (voreingestellte Reinigung):

A: Zeit voreinstellen

Zuerst die SET-Taste drücken und dann die

-Tasten. Auf dem Display der Fernbedienung

leuchtet eine Fläche auf zum Umschalten zwischen Stunden, Minuten und Wochentagen (s. Abb. 2).

Mit den

-Tasten die jeweiligen Parameter auswählen für den

Zeitpunkt, an dem sich das Gerät einschalten soll.

B: Wochentag voreinstellen:

Erscheint bei der Voreinstellung diese Display-Anzeige

Abb. 2

, die OK-Taste drücken.

Bei dieser Anzeige ist ein Wochentag mit einem Balken unterlegt. Der mit einem Balken unterlegte Wochentag

entspricht der aktuellen Voreinstellung.

Mit der ALL-Taste zwischen der Einstellung „alle Wochentage“

oder „keine Wochentage“

wechseln.

★ Hinweis: Beim Einstellen die Taste drücken, Taste um drücken, die Funktion um die zu Funktion verlassen zu verlassen bzw. die SET-Taste bzw. die SET-Taste

drücken, um die aktuelle Einstellung zu speichern.

• Funktion FULL GO

1. Nach Drücken der SET-Taste zeigt das Display ein blinkendes Feld an. Nach Drücken der STOP-Taste

erscheint die Anzeige

, bei der das erste „F“ blinkt. Durch erneutes Drücken der SET-Taste hört das

Blinken auf. Die Funktion FULL GO ist nun eingeschaltet und das Gerät beginnt, vollautomatisch zu reinigen,

soweit es geladen ist.

2. Zum Ausschalten der Funktion FULL GO die SET-Taste drücken. Die Anzeige erscheint

auf dem Display, bei der das erste „F“ blinkt. Dann die STOP-Taste und erneut die SET-Taste drücken.

Die Funktion FULL GO ist nun ausgeschaltet.

★Hinweis: Bei eingeschalteter FULL GO-Funktion lässt sich keine Voreinstellung vornehmen.

- 09 -


Schrankeneinheit:

Signalübertragung

Netzschalter

Codeprüftaste

Netzanzeige

Hinweis: Vor der Benutzung der Schrankeneinheit den Code prüfen, um sicherzustellen, dass das Gerät funktioniert.

Ablauf der Codeprüfung:

A: Staubsauger ausschalten und Schrankeneinheit einschalten (die Netzanzeige leuchtet).

B: Die Codeprüftaste an der Schrankeneinheit drücken und halten.

(Hinweis: Die Codeprüftaste liegt in einer Vertiefung. Sie benötigen zum Halten der Taste ein Hilfsmittel.)

C: Den Staubsauger einschalten.

D: Nachdem der Staubsauger 2 oder 3 Signaltöne ausgesendet hat, die Codeprüftaste

loslassen. Die Codeprüfung ist nun erfolgreich abgeschlossen.

★ Anmerkung: Wurden bei der Codeprüfung keine 2 oder 3 Signaltöne ausgesendet, einfach die oben beschriebenen Schritte

wiederholen.

Hinweis: Stellen Sie die Schrankeneinheit gegen eine Wand, damit sie nicht vom Staubsauger von der Seite oder von hinten

verschoben wird. Andernfalls würde sich der festgelegte Reinigungsbereich ändern.

- 10 -


Basisstation

LED-Anzeige

Fenster für die

Infrarotsignal-Übertragung

Ladeelektrode

Gleichstrombuchse

Codeprüftaste

(Rückseite)

Hinweis: Vor der Verwendung der Basisstation muss eine Codeprüfung erfolgen; andernfalls ist der

Selbstladevorgang nicht erfolgreich.

Ablauf der Codeprüfung:

A: Den Staubsauger ausschalten.

B: Die Codeprüftaste der Basisstation drücken und halten (Hinweis: Die Codeprüftaste liegt

in einer Vertiefung. Sie benötigen zum Halten der Taste ein Hilfsmittel.)

C: Den Staubsauger einschalten.

D: Nachdem der Staubsauger 2 oder 3 Signaltöne ausgesendet hat, die OK-Taste

loslassen. Die Codeprüfung ist nun erfolgreich abgeschlossen.

★ Anmerkung: Wurden bei der Codeprüfung keine 2 oder 3 Signaltöne ausgesendet, einfach die

oben beschriebenen Schritte wiederholen.

Hinweis: Stellen Sie die Schrankeneinheit gegen eine Wand, damit sie nicht vom Staubsauger

von der Seite oder von hinten verschoben wird. Andernfalls benötigt der Staubsauger mehr Zeit,

um die Basisstation zu finden.

Automatischer Ladevorgang:

1. Die Basisstation auf einer festen, ebenen Oberfläche gegen eine Wand stellen

(siehe Abb. 1).

2. Bis zu 3 m vor der Basisstation und bis zu 0,5 m auf der rechten

und linken Seite dürfen sich keine Hindernisse oder Vertiefungen

befinden (siehe Abb. 1).

3. Der Roboter kann die Basisstation nicht zum Laden anfahren,

wenn das Fenster für die Infrarotsignal-Übertragung verdeckt ist.

4. Verbinden Sie die Ausgangsklemme des Adapters mit der

Gleichstrombuchse der Basisstation (siehe Abb. 2).

5. Status der LED-Anzeige:

A: Während des Ladevorgangs an der Basisstation

blinkt die LED-Anzeige im Sekundenabstand.

B: Im Standby-Status wechselt die LED-Anzeige von hell

nach dunkel.

Schalten Sie die LED-Anzeige durch Drücken der ALL-Taste

auf der Fernbedienung aus.

Abb. 1

Abb. 2

- 11 -


Wartung des Staubsaugers:

Herausnehmen und Einsetzen des Staubbehälters:

A. Den Geräteboden mit der Hand festhalten und anschließend die Taste auf dem

Staubbehälter drücken (siehe Abb. 1).

Abb. 1

B. Den Staubbehälter nach hinten herausziehen (siehe Abb. 2).

Abb. 2

Hinweis: Zum Einsetzen den Staubbehälter wieder hineindrücken.

Reinigen des Staubbehälters

1. Die beiden seitlichen Schiebetasten des Staubbehälters nach vorn schieben, die Abdeckplatte öffnen

und den Staub ausschütten (wie in Abb. 1 dargestellt).

2. Mit der Reinigungsbürste säubern (wie in Abb. 2 dargestellt).

Abb. 1 Abb. 2

- 12 -


Ersetzen und Reinigen des Filters:

A. Die Abdeckplatte durch Drücken der beiden seitlichen Drucktasten oben auf dem Auffangbehälter

öffnen. Ist die an der Abdeckplatte befestigte Gummileiste verschlissen, muss sie ersetzt werden

(siehe Abb. 1).

herausnehmen

Abb. 1

B. Durch Drücken der Drucktaste auf dem Auffangbehälter springt die Saugeinheit automatisch auf

(siehe Abb. 2).

Hinweis: Beim Reinigen die Saugeinheit niemals direkt mit Wasser in Verbindung bringen.

C. Den Absaugventilator hochziehen, den Filter herausnehmen und anschließend den Staubbehälter

reinigen (siehe Abb. 3).

Abb. 2 Abb. 3

D. Den Filter mit kalter Luft aus einem Fön oder mit einer Bürste reinigen (siehe Abb. 4 und Abb. 5).

Abb. 4 Abb. 5

E. Den Filter wieder in der Ausgangsposition einsetzen.

- 13 -


Herausnehmen und Einsetzen der Hauptbürste und der Bodenbürste:

1. Den Verschlussriegel nach vorn drücken und die

Abdeckung mit dem rechten Daumen anheben.

Dann mit der linken Hand die Hauptbürstenstange

hochheben (siehe Abb. 1 und 2).

2. Die Hauptbürste und die Bodenbürste herausnehmen

(siehe Abb. 3).

Abb. 1 Abb. 2

3. Beim Einsetzen die Hauptbürste und die Bodenbürste

wieder in die Lager einsetzen und anschließend

die Abdeckung schließen.

Abb. 3

Herausnehmen und Einsetzen der Seitenbürste:

1. Die Schraube in der Hauptwelle der Seitenbürste lockern

und anschließend die Bürste herausnehmen.

2. Die Seitenbürste gegen die Hauptwelle drücken und

anschließend die Schraube festziehen (siehe Abbildung).

Reinigen der Hauptbürste und der Bodenbürste:

1. Die Bürsten regelmäßig von Haaren oder größeren Staubpartikeln

befreien, um eine gleichbleibende Reinigungsleistung zu gewährleisten.

Den Staub im Bereich der Luftansaugöffnung entfernen.

Papierschnitzel und kleine Staubteilchen direkt von der Bürste

entfernen. Die Bürste vorsichtig drehen und dabei Haare, Garn

und andere Reste, die sich um die Borsten gewickelt haben,

mit einer Schere oder mit der Hand entfernen.

2. Beim Reinigen der Haupt- und der Bodenbürste wie im Abschnitt

„Herausnehmen und Einsetzen“ vorgehen.

Herausnehmen, Einsetzen und Reinigen des Stützrads:

1. Das Stützrad mit einer Bürste reinigen (siehe folgende Abbildung).

- 14 -


Folgende Fehlerhinweise können im Betrieb auftreten:

Fehlercode

E001

E002

E003

E004

E005

Fehlerursache

Bodensensoren

Mittlere Bürste

Kein Strom

Linkes und rechtes Rad

Staubbehälter ohne Kontakt

Problemlösung

Die Sensoren vorn am Geräteboden säubern.

Die Bürste von Abfällen wie Haaren und Fäden,

Die sich mit den Borsten verwickelt haben, befreien.

Mit dem Adapter aufladen und nach

abgeschlossenem Ladevorgang erneut einschalten.

Das linke und das rechte Rad überprüfen und

eventuelle Verunreinigungen entfernen.

Den Auffangbehälter überprüfen und nach dem

Reinigen wieder einsetzen.

Lässt sich der Fehler trotz oben genannter Problemlösungsschritte nicht beheben,

setzen Sie sich bitte mit den Servicemitarbeitern, den Wartungsmitarbeitern

oder dem technischen Kundendienst des Unternehmens in Verbindung.

Bauen Sie das Gerät keinesfalls selbst auseinander, um Reparaturen vorzunehmen.

- 15 -


Technische Daten:

Gerätedaten:

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

Nennspannung

Batterie

Betriebszeit

Nennleistung

Betriebstemperaturbereich

Betriebsfeuchtigkeitsbereich

Drahtlose Fernbedienung

Abmessungen

Gewicht

Batterieleistung

Kapazität des Auffangbehälters

DC 14,4 V

Ni-MH-Batterie (die Ladezeit beträgt etwa 3-4 Std.)

≥ 60 Min.

24 W

-10℃~45℃

≤ 90% RH

ISM-Frequenzband 2,4 GHz

320×92 mm

3,1 kg

2200 mAh

350 mL

Technische Daten der Fernbedienung:

1

2

3

4

5

6

7

8

Nennspannung

Batterie

Reichweite Fernbedienung

Betriebstemperaturbereich

Betriebsfeuchtigkeitsbereich

Drahtlose Fernbedienung

Abmessungen

Gewicht

DC 3 V

2 AAA Alkalibatterien

≥ 7 m (keine Hindernisse)

-10℃~45℃

≤ 90% RH

ISM-Frequenzband 2,4 GHz

108×28 mm (einschließlich Tasten) (LXT)

0,08 kg

Technische Daten der Basisstation:

1

2

3

4

5

Abmessungen

Gewicht

Nennspannung

Betriebstemperaturbereich

Betriebsfeuchtigkeitsbereich

L×B×H: 218×138×125 mm

0,23 kg

DC 24 V

-10℃~45℃

≤ 90 % RH

Technische Daten der Schrankeneinheit:

1

2

3

4

5

6

7

Nennspannung

Funkfrequenz

Reichweite Steuerung

Sendeleistung

Betriebstemperaturbereich

Betriebsfeuchtigkeitsbereich

Abmessungen

DC 3 V

ISM-Frequenzband 2,4 GHZ

≤ 3,5 m

1 mW (0 dB)

-10℃~45℃

≤ 90 % RH

∮86×125 mm

- 16 -


Sicherheitshinweise:

Warnhinweise!

Ausschließlich von einem Fachunternehmen

beauftragte Wartungstechniker dürfen das

Gerät auseinanderbauen, warten oder

umbauen. Andernfalls besteht die Gefahr

eines Feuerausbruchs, eines Stromschlags oder

einer Verletzung.

Das Netzkabel oder die Elektronik nicht

mit feuchten Händen berühren. Andernfalls

besteht die Gefahr eines Stromschlags.

Sicherstellen, dass sich kein Kleidungsstück

oder Körperteil (Kopf, Finger) mit der Bürste

oder den Rädern des Roboters verwickeln.

Andernfalls besteht die Gefahr einer Verletzung.

Ausschließlich das zum Gerät gehörende

Ladegerät verwenden. Andernfalls

besteht die Gefahr einer Beschädigung,

eines Stromschlags oder eines durch

Hochspannung verursachten Feuerausbruchs.

Das Netzkabel nicht stark biegen und nicht

mit einem Gewicht belasten. Andernfalls

besteht die Gefahr einer Kabelbeschädigung,

eines Stromschlag oder eines Feuerausbruchs.

Keine Objekte wie Zigaretten, Feuerzeuge,

Streichhölzer oder andere Wärme

verursachenden Gegenstände wie

Benzinreiniger in die Nähe des Geräts bringen.

Vorsicht!

Beim Transport oder beim Abstellen des

Roboters über einen längeren Zeitraum

das Gerät ausschalten, weil andernfalls

der Akku Schaden erleiden könnte.

Sicherstellen, dass der Ladegerätestecker

und die Buchse sicher verbunden

sind. Andernfalls können Ladeprobleme

oder ein Feuerausbruch auftreten.

Das Netzkabel und das Ladegerätkabel

sorgfältig anschließen, um die Gefahr eines

Stromschlags, eines Kurzschlusses, eines

Feuerausbruchs oder Rauchbildung zu vermeiden.

Bei längerer Nichtinbetriebnahme des

Geräts den Akku herausnehmen, vollständig

entladen und anschließend an einem kühlen

und trocknen Ort aufbewahren.

Um eine lange Lebensdauer des Roboterakkus

zu gewährleisten, sicherstellen, dass

der Akku mindestens 16 Stunden vor der

ersten Inbetriebnahme des Geräts oder

vor der Inbetriebnahme nach einer längeren

Betriebspause aufgeladen wird.

Vor dem Betrieb alle leicht zu beschädigenden

Gegenstände (wie Lampen, Stoffe,

Glasflaschen) zur Seite stellen. Andernfalls

könnten die Gegenstände beschädigt

werden oder der Betrieb des Roboters

wird beeinträchtigt.

Den Roboter in Anwesenheit von Kindern

mit Vorsicht einsetzen, damit sich die Kinder

nicht erschrecken oder verletzen.

Den Roboter nicht Wasser oder anderen

Flüssigkeiten aussetzen, um eine

Beschädigung des Geräts zu vermeiden.

Den Roboter nicht im Freien einsetzen,

um Beschädigungen zu vermeiden.

Setzen oder stellen Sie sich nicht auf den

Roboter. Andernfalls könnte der Roboter

beschädigt werden oder Verletzungen auftreten.

Den Roboter nicht auf kleinen Tischen oder

Stühlen oder anderen kleinen Gegenständen

abstellen, um den Roboter nicht zu beschädigen.

Den Roboter nicht im Rahmen eines kommerziellen

Reinigungsdienstes einsetzen,

da er sonst durch einen zu häufigen Einsatz

beschädigt werden könnte.

Auf dem Boden dürfen sich keinen Kabel, Drähte oder andere Objekte mit einer Länge von

über 150 mm befinden, da diese sich sonst mit den Bürsten des Staubsaugers verwickeln könnten.

- 17 -


Die CE-Kennzeichnung bestätigt die Übereinstimmung des Geräts mit folgenden EU-Verordnungen:

2006/95/EC Niederspannungsrichtlinie

2004/108/EC EMV-Verordnung

Eine vollständige Ausführung der Übereinstimmungerklärung können Sie beim Hersteller anfordern:

Das Produkt stimmt mit den Bestimmungen der RoHS-Richtlinie (2002/95/CE) überein.

Das Produkt stimmt mit den Bestimmungen der Ökodesign-Richtlinie (2002/125/CE) überein.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine