Geschäftsbericht 2012 - Naturstrom

naturstrom.de

Geschäftsbericht 2012 - Naturstrom

12

Sauberer Schulstrom in Schwerin

Gleich neun Photovoltaikanlagen auf einen Streich

nahm naturstrom zwischen Mai und Juni 2012 in

Schwerin in Betrieb. Die Anlagen wurden auf den Dächern

städtischer Schulen installiert, nachdem zuvor

alle Schulbauten aus dem Immobilienbestand

der Stadt auf ihre Eignung hin geprüft worden waren.

Über 1.500 kristalline Module der Freiburger

Firma Solar-Fabrik verbauten die Installateure. Zusammen

kommen die Sonnenkraftwerke auf eine

Nennleistung von 355 Kilowatt, die Leistung der einzelnen

Anlagen liegt zwischen 24 und 57 kW. Insgesamt

330.000 kWh sauberen Strom erzeugen sie voraussichtlich

pro Jahr, genug für über 100 sparsame

Haushalte. Damit vermeiden die Photovoltaikanlagen

pro Jahr bis zu 230 Tonnen CO2. Auch für die

Schüler sind die Photovoltaikanlagen von Vorteil: Sie

können auf einem Display den Ertrag „ihrer“ PV-Anlagen

verfolgen und haben für den Physikunterricht ein

anschauliches Beispiel.

Angestoßen wurde das Projekt von der Wismarer Projektgesellschaft

Westhafen, die naturstrom zur Finanzierung

und als Mitprojektierer ins Boot holte. Für

naturstrom eine gute Gelegenheit, erstmals unmittelbar

bei Bau und Betrieb von Neuanlagen in Mecklenburg-

Vorpommern tätig zu werden. An der für den Betrieb

der Anlagen gegründeten „Solargesellschaft Schwerin“

ist naturstrom nun mit 90 Prozent beteiligt.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine