Jahresprogramm - Bund Naturschutz Nürnberg

nuernberg.stadt.bund.naturschutz.de

Jahresprogramm - Bund Naturschutz Nürnberg

Veranstaltungen

2014

1. Halbjahr

BUND Naturschutz

Nürnberg


Der BUND Naturschutz (BN) Nürnberg

setzt sich ein für eine gesunde

Umwelt:

Für mehr Grün in der Stadt, frische Luft und für einen schonenden

Umgang mit Wasser, Boden und Energie. Wir wollen

eine nachhaltige Umweltpolitik, die auch kommenden

Generationen eine lebenswerte Stadt erhält.

Mit über 6000 Mitgliedern und Ortsgruppen in fast allen

Stadtteilen sind wir die größte und aktivste Natur- und Umweltschutzorganisation in Nürnberg.

Wir sind Teil des Bundes Naturschutz In Bayern e.V. Wir finanzieren uns hauptsächlich

über Mitgliedsbeiträge und Spenden und verwenden diese ausschließlich für gemeinnützige

Zwecke.

Der Bund Naturschutz in Bayern schützt auch Ihre Lebensgrundlagen. Finanziell und politisch

unabhängig dank Ihrer Mitgliedschaft. Sie gehören noch nicht dazu? Dann laden wir Sie

herzlich ein!

Die Veranstaltungen sind soweit nicht anders erwähnt kostenlos. Für Spenden sind wir

natürlich dankbar. Weitere aktuelle Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage www.

nuernberg-stadt.bund-naturschutz.de.

BUND Naturschutz

Kreisgruppe Nürnberg

Endterstraße 14

90459 Nürnberg

Tel. 0911 / 45 76 06

Fax 0911 / 44 79 26

www.nuernberg-stadt.bund-naturschutz.de

info@bund-naturschutz-nbg.de

Spendenkonto:

Sparkasse Nürnberg

BIC: SSKNDE77

IBAN: DE75 7605 0101 0001 0085 51

Konto-Nr. 1008551

Bankleitzahl: 760 501 01

Hinweis! Sie erhalten alle Termine

und aktuelle Infos auch über

unseren Newsletter „Der Wochensegler“.

Bei Interesse bitte einfach

kurze E-Mail an

info@bund-naturschutz-nbg.de !

Titelbild: Gelbwürfeliger Dickkopffalter

(Carterocephalus palaemon), Nürnberg-

Königshof, Foto: W. Dötsch

Auflage: 8.000

Warum brauchen wir Sie?

Nur als starker und finanziell unabhängiger Verband

gewinnen wir in Politik und Gesellschaft an Bedeutung

und Wahrnehmung. Je mehr Mitglieder wir haben, desto

wirkungsvoller können wir für Ihre Naturschutzinteressen

eintreten. Die wachsende Finanzkraft hilft uns, unsere

gesteckten Ziele zu erreichen.

Mehr Informationen unter www.bund-naturschutz.de

Senden Sie uns das ausgefüllte Formular an:

BUND Naturschutz Nürnberg – Endterstraße 14 – 90459 Nürnberg


Januar

Ausstellung mit Bildern von Margreet Duijneveld

Der Arbeitskreis „Bäume in der Stadt“ der Kreisgruppe präsentiert eine große Auswahl der

Bilder von Margreet Duijneveld in einer Ausstellung im Foyer des Heilig-Geist-Hauses (Hans-

Sachs-Platz 2) im Januar 2014.

Ausstellung „ Bäume – Ansichten einer Bildermacherin“

Zeitraum: Freitag, 10. bis Freitag, 31. Januar 2014

Öffnungszeiten: 8:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt frei

Vernissage am Donnerstag, den 9. Januar 2014, 19:00 Uhr.

Zur Vernissage sind alle Mitglieder des BN herzlich eingeladen.

Podiumsdiskussion

Am 14.1.2014 um 19 Uhr findet in den Ausstellungsräumen eine Podiumsdiskussion statt.

Thema. „Zukunft der Straßenbäume in Nürnberg“. Auch hierzu ergeht eine herzliche Einladung.

Sonntag, 26. Januar 2014

Eiszapfenwanderung durch die Massendorfer Schlucht

und das Müller-Loch

Der Weg führt uns aus dem mittelalterlichen

Ort Spalt durch Burgsandsteinschluchten,

die bei Frost mit Eiszapfen

überzogen sein können.

Treffpunkt: Hauptbahnhof Mittelhalle,

um 9:20 Uhr

Ganztagswanderung mit Mittagseinkehr

Referent: Rainer Edelmann, BN-Vorstand

Mittwoch, 29. Januar 2014, 19:30 Uhr

Vortrag: Heimische Libellen, fliegende Edelsteine

Ort: Naturkundehaus im Tiergarten, Vortragssaal

Referent: Herbert Schirmer, Erlangen

Herbert Schirmer, Erlangen

In Nahaufnahmen wollen wir unsere

Libellen bewundern, wie wir sie in

der Natur kaum sehen können. Wir

wollen uns faszinieren lassen von ihren

filigranen Flügeln und ihren prächtigen

oft metallisch schillernden Farben. Wir

beobachten ihre Verwandlung von der

unscheinbaren Larve zur adulten Libelle

und ihr Liebesspiel bis zur Eiablage.

Alle in Deutschland vorkommenden Arten sind gesetzlich unter Schutz gestellt, 17 der etwa

ca. 80 Arten stehen als „vom Aussterben bedrohte Arten“ unter besonderem Schutz. Auch

einige dieser Arten werden gezeigt.

Februar

Montag, 3. Februar 2014, 19:00 Uhr

Nichts sticht besser

Wespen und Hornissen – Plagegeister

oder Nützlinge

Ort: Vereinsgaststätte „TSV Falkenheim“, Germersheimer Str. 86

Referent: Wolfgang Dötsch, Diplom-Biologe

Veranstalter: BUND Naturschutz Nürnberg & Zeidlerverein Kloster Pillenreuth


Mittwoch, 12. Februar 2014, 19:30 Uhr

Klimawandel bedroht die Völker der Arktis

Ort: Naturkundehaus im Tiergarten, Vortragssaal

Referent: Dietmar Hasse (Koordinator für Arktis, Klima u. Wälder), Nürnberg, Gesellschaft

für bedrohte Völker

Dietmar Hasse ist Koordinator für die Arktis und boreale Wälder bei der Gfbv.

Vor 25 Jahren war er das erste Mal in Nordschweden und verliebte sich in dieses Land. Er lernte

die Ureinwohner und ihre Bedrohung durch den Klimawandel kennen.

Seitdem ist die Informationsarbeit über den Klimawandel und seine Folgen sein dringendstes

Anliegen. Dietmar Hasse ist Ehrenmitglied in der Gfbv und wird in seinem Vortrag über die

Auswirkungen auf die Ureinwohner der Arktis eingehen.

Samstag, 15. Februar 2014, 14:00 Uhr

Exkursion durch den Hummelsteiner Park

Oft blühen einige Sträucher, wie die Zaubernuss, die Parrotie, die Duftheckenkirsche

und der Winterschneeball schon im Februar. Falls es hierfür

noch zu kalt sein sollte, schauen wir mehr nach Eichhörnchen und Vögeln.

Treffpunkt: am Haupteingang Ecke Normannenstr./Langobardenstr.

Referent: Rainer Edelmann, BN-Vorstand

Sonntag, 16. Februar 2014

Eiszapfenwanderung

durch die Bitterbachschlucht und die Räthschluchten bei

Nuschelberg

Fast schon direkt in Lauf durchwandern wir die Bitterbachschlucht im Burgsandstein. Zwischen

Nuschelberg und Neunhof hoffen wir auf weitere Eisformationen in den Räthschluchten.

Weiter geht es an der Barockkirche Beerbach vorbei zur Gräfenberg-Bahn.

Treffpunkt: Bahnhof Mittelhalle, um 8:50 Uhr

Ganztagswanderung mit Mittagseinkehr

Referent: Rainer Edelmann, BN-Vorstand

Mittwoch, 19. Februar 2014, 19:30 Uhr

Landschaften und Flora der Insel Samos

Ort: Naturkundehaus im Tiergarten, Vortragssaal

Referent: Peter Achnitz, Nürnberg

Samos gilt neben Kreta als die blumenreichste griechische Insel. Das ist zum einen auf die

besondere Lage unmittelbar vor der türkischen Küste zurückzuführen, zum anderen aber auch

auf die großen Höhenunterschiede vom Meeresniveau bis zum 1434 m hohen Kerkismassiv.

Wir haben auf zahlreichen Wanderungen die vielfältigen Landschaften und den Reichtum

der Flora erkundet.

Freitag, 28. Februar 2014, 14:00 Uhr oder alternativ

Freitag, 7. März 2014, 14:00 Uhr

Aufbau Krötenzaun bei Greuth

Treffpunkt: Übergang Neuseser Str. /

Ringelnatzstraße zwischen Katzwang und

Kornburg (Kreuzung am Boxerclub)

Leitung: Andreas Lessmann

Anmeldung und Info: 0911 / 45 76 06,

w.doetsch@bund-naturschutz-nbg.de

Hinweis! Sie erhalten alle Termine und aktuelle Infos auch über unseren Newsletter

„Der Wochensegler“. Bei Interesse bitte einfach kurze E-Mail an

info@bund-naturschutz-nbg.de !


März

Samstag, 1. März 2014, 10:00 Uhr oder alternativ

Samstag, 8. März 2014, 10:00 Uhr

Aufbau Krötenzaun Dutzendteich / Langwasserbach

Treffpunkt: Einmündung Otto-Ernst-Schweizer-Str. / Einmündung Große Straße

Leitung: Ludwig Wiedenhofer

Anmeldung und Info: 0911 / 45 76 06, w.doetsch@bund-naturschutz-nbg.de

Mittwoch, 12. März 2014, 19.30 Uhr

Vortrag: Unter Geiern

in Nord-Aragon, Spanien

Nach einem kalten Frühjahr hatten wir im Juni die Hauptblühzeit

erwischt. Zwischen den spektakulären Felsformationen

am Südrand der Pyrenäen mit Geier-Brutplätzen

stießen wir immer wieder auf (für uns) neue Arten, vor

allem von Pflanzen und Schmetterlingen.

Ort: Naturkundehaus im Tiergarten, Vortragssaal

Referenten: Rainer Edelmann, BN-Vorstand und Ingrid

Treutter

Samstag, 15. März 2014, 9:00 – 18:00 Uhr

Ausstellung: Kompost statt Torf- Rettet die Moore!

Ort: vor der Lorenzkirche, Nürnberg

Ansprechpartner: Eckhard Schulz

Veranstalter: BUND Naturschutz Nürnberg Land, Ortsgruppe Feucht


Schöpfungsgebete zum Erhalt des Bannwaldes

gegen die Nordanbindung

Termine: jeweils Samstag, 25.1., 29.3.,

31.05., 27.09., 29.11.2014

Uhrzeit: jeweils 15:00 Uhr

Ort: Buchenbühl, Predigtstein am Kothbrunngraben,

an der alten Eiche ca. 200 Meter westlich des

Sportplatzes ASV Buchenbühl

Veranstalter: Nürnberger evangelisches Forum

für den Frieden (NEFF)

Aktionsbündnis „Nein zur Flughafennordanbindung!“

Sonntag, 23. März 2014

Märzenbecherwanderung

In den recht ursprünglichen Laubwäldern bei Markt Bibart

geht es durch gleich zwei Märzenbecherwälder.

Treffpunkt: Hauptbahnhof Mittelhalle, um 8:50 Uhr

Ganztagswanderung mit Mittagseinkehr

Referent: Rainer Edelmann, BN-Vorstand

Samstag, 29. März 2014, 15.00 Uhr

Exkursion durch den Hummelsteiner Park

mit seinen zahlreichen Frühblühern

Treffpunkt: Haupteingang Ecke Langobardenstr./ Normannenstr.

Referent: Rainer Edelmann, BN-Vorstand

April

Samstag, 5. April 2014, 10:00 Uhr

Kontrolle der Fledermaus-Nistkästen

im Reichelsdorfer Friedhof

Treffpunkt: Parkplatz an der Aussegnungshalle

Referent: Kurt Wendl; Diplom-Biologe; BN-Ortsgruppe Südost

Samstag, 5. April 2014, 14.00 bis 15.00 Uhr

Saisoneröffnung im Hofgärtchen

Wir eröffnen die Pflanzsaison mit der feierlichen Enthüllung unserer neuen Eingangstafel.

Es gibt ein kleines Büfett und der Chor der Grundschule Insel Schütt singt unter anderem

den Umwelt-Rap.

Ort: Eingang Heugäßchen, gegenüber Nr. 13

Leitung: Ingrid Treutter


Sonntag, 6. April 2014

„Erste Frühlingsblumen im Wald“

Spaziergang von Buchenbühl nach Neunhof durch den Sebalder

Reichswald

Treffpunkt: Haltestelle Nordostbahnhof (Bus 21) um 10:20 Uhr (Abfahrt um 10:32 Uhr).

Veranstalter: BUND Naturschutz Nürnberg

Referent: Natalia Metrina, Wanderführerin

Sprache: mehrsprachig deutsch / russisch

Sonntag, 6. April 2014

Exkursion: Küchenschellen in der

Fränkischen Alb

An den Dolomitkuppen bei Neuhaus gibt es auf

südexponierten Stellen immer wieder Küchenschellen

und andere Frühblüher zu bewundern.

Treffpunkt: Hauptbahnhof Mittelhalle, um 8:30 Uhr

Ganztagswanderung mit Mittagseinkehr

Referent: Rainer Edelmann, BN-Vorstand

Samstag 12. April 2014 ab 10:00 Uhr

„Kehrd Wärd!“

Reinigungsaktion in den BN-Biotopen am Grünzug Eibach

Treffpunkt: BN-Infotafel am Eibacher Bahnhof / Ende Werkvolkstraße

Nähere Informationen: Peter Strobl, Tel. 0911 / 64 58 46

Die Kultkneipe in der Südstadt

mit schönem Biergarten

GulaschkanonenverleihGartengeräteverleih

Harsdörfferstr. 8

90478 Nürnberg

Pächter. G. Vizethum

Tel. 0911-46 60 78

Öffnungszeiten 17 bis 24 Uhr,

im Sommer bis 23 Uhr


Sonntag, 13. April 2014, 17:30 Uhr

Vogelstimmenwanderung rund um den Schmausenbuck

Treffpunkt: Eingang Tiergarten

Referent: Joachim Schreiner, Diplom-Biologe, BN-Ortsgruppe Langwasser

Dauer: ca. 3 Stunden

Mittwoch, 23. April 2014, 19:00 Uhr

Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe

Ort: Gaststätte Gutmann am Dutzendteich

Vortrag: Die Rückkehr der Wildkatze

Referent: Dipl.-Biol. Jürgen Thein, BN-Wildkatzenexperte, Haßfurt

Vor gut 100 Jahren wurde sie in Bayern ausgerottet: die Europäische Wildkatze. Seit 30

Jahren setzt sich der BUND Naturschutz für die Rückkehr der Wildkatze ein. Jetzt mehren

sich wieder die Nachweise der heimlichen Bewohnerin bayerischer Wälder. Ein Vortrag über

eines der seltensten Säugetiere Bayerns und einer Leitart für naturnahe Waldlebensräume.

Samstag, 26. April 2014, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Pflanzenbörse der BN Ortsgruppe Zabo/Gleißhammer

Ort: Johann-Adam-Reitenspieß-Platz

Der Bund Naturschutz, Ortsgruppe Zabo/Gleißhammer möchte allen Pflanzenliebhabern

ein Forum bieten, an dem man Pflanzen tauschen, erhalten oder verschenken kann. Sie

finden dort: Stauden, Kübelpflanzen, Kräuter, Blumen, Gemüsepflanzen, Sträucher, Samen

und Blumenzwiebeln.

ÖPNV-Anbindung: Bus 43 Zabo Mitte

Ansprechpartnerin: Bettina Uteschil, Vorsitzende der BN-Ortsgruppe Zabo/Gleißhammer

Kosten: Pflanzen werden gegen eine Spende abgegeben

Samstag, 26. April, 15:00 Uhr

Führung: Baumpatenschaften in der Humboldtstraße

Wie auch mitten in der Stadt kleine Nischen

mit einheimischen Arten eingerichtet werden

können, zeigt sich an den Baumpatenschaften in

der Humboldtstraße. Man kann dort eher magere

Trockenlebensräume und eher Waldbiotope mit

den entsprechenden Arten schaffen.

Treffpunkt: Kopernikusplatz vor der

Pizzeria „Mario“

Referent: Rainer Edelmann, BN-Vorstand


Sonntag, 27. April 2014

Radtour von Feucht nach Nürnberg

Wir zeigen das relativ ursprüngliche Tal des Gauchsbachs mit Altwasserbildung und Erlenwald.

Am Hennertsmühlgraben bei Moosbach finden wir Riesenschachtelhalm, Sumpfbaldrian…

Weitere Auwälder zeigt die Führung bei Netzstall. Kurz vor Laufamholz schauen wir uns ein

kleines Moor an.

Treffpunkt: Hauptbahnhof Mittelhalle, um 9:05 Uhr

Ganztags-Radtour mit Mittagseinkehr

Referent: Rainer Edelmann, BN-Vorstand

Mai

Sonntag, 4. Mai 2014 um 11:00 Uhr

Die Natur am Dutzendteich

Referentin: Olga Grineva

Treffpunkt: am Dutzendteich, neben

dem Restaurant Gutmann

Природа Дутцендтайха

Чтобы попасть в зеленый уголок,

населенный интересными животными,

не нужно ехать далеко. Наслаждаться

природой можно и в черте города. Мы приглашаем вас на увлекательную прогулку в

район самого большого тиховодья Нюрнберга – прудов Дутцендтайх.

Встреча в воскресенье, 28 апреля в 11 часов возле ресторана Gutmann (рядом с

остановкой 6-ого трамвая Dutzendteich). Экскурсия проводится бесплатно.

Um an eine grüne Ecke zu gelangen, von interessanten Tieren bewohnt, braucht man nicht

weit weg zu fahren. Man kann die Natur auch innerhalb der Stadt genießen. Wir laden Sie

zu einem spannenden Spaziergang in die Gegend von Nürnbergs größtem Stillgewässer

ein – dem Dutzendteich.

Sonntag, 11. Mai 2014, 9:00 Uhr

Führung: Vögel im Volkspark Dutzendteich

Treffpunkt: Eingang Campingplatz, Nähe Große Straße

Referent: Joachim Schreiner, Diplom-Biologe, BN-Ortsgruppe

Langwasser

Dauer: ca. 2 Stunden

Zeitraum: Montag, 12. Mai – Sonntag 18. Mai 2014

„Ein paar Kröten für die Kröten!“

Haus- und Straßensammlung des BUND Naturschutz

Samstag, den 17. Mai 2014, 14:00 Uhr

BUND Naturschutz-Bienen Spaziergang

Auf einem kurzen Waldspaziergang wird die Bedeutung der Imkerei erläutert. Anschließend

kann man den Lehrbienenstand am Klösterle besuchen.

Treffpunkt: Bushaltestelle „Königshof“, Einmündung Wiener Str. / Marthweg

Referent: Walter Lukas, Iris Torres-Berger

Veranstalter: BUND Naturschutz Nürnberg & Zeidlerverein Kloster Pillenreuth

Hinweis! Sie erhalten alle Termine und aktuelle Infos auch über unseren Newsletter

„Der Wochensegler“. Bei Interesse bitte einfach kurze E-Mail an

info@bund-naturschutz-nbg.de !


Samstag, den 17. Mai 2014 von 7:00 – 14:00 Uhr

Mobilitätsflohmarkt

Ort: Teilfläche BRK-Flohmarkt in der Sulzbacher Straße 42

(Parkdeck)

Bereits seit vielen Jahren findet im Rahmen des Projekts

Nürnberg - intelligent mobil“ der „Mobilitätsflohmarkt“

statt. Das Bayerische Rote Kreuz stellt hierfür eine abgetrennte

Fläche seines Geländes unentgeltlich zur Verfügung.

Am Flohmarkt darf alles, was ohne Motor rollt und kullert, ge- und verkauft werden.

Von Privat für Privat. Von Bobbycar über Kinderwagen bis hin zum Rennrad und Opas altem

Drahtesel sind auch rollendes Kinderspielzeug wie die Tigerente und Co. erlaubt.

Standgebühr und Anmeldung sind nicht erforderlich.

Einfach: Hingehen, aufstellen, verkaufen, fertig!

Weitere Informationen unter www.intelligent-mobil.nuernberg.de

Sonntag, 18. Mai 2014, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sanddünen-Picknick

Pflege und Picknick auf der

eiszeitlichen Düne im

Erlenstegener Forst

Erst die Arbeit - dann das Vergnügen! Nach

dem Entfernen unerwünschter Pflanzen aus

dem Sandlebensraum kommt die Geselligkeit

bestimmt nicht zu kurz.

Treffpunkt: auf der Sanddüne (Koordinaten

49.488117,11.136553 - Ortsunkundige bei 0911 35 55 05 melden)

ÖPNV-Anbindung: Linie 46 Martha-Maria-Krankenhaus oder Line 22 Nordostpark,

dann ca. 1 km zu Fuß

Leitung: Heinz Schaarschmidt, Ortsgruppensprecher

Mitzubringen: Arbeitshandschuhe, Gartenschere o.Ä., Sonnenschutz, Picknick

Veranstalter: BN-Ortsgruppe Nord-Ost-Stadt

Naturerlebnistouren mit dem (solaren) Velotaxi

• entlang der Pegnitz zum Sandstrand Wöhrder See und

der Satzinger Mühle oder

• übers Westbad zum Fuchsloch und zur Insel Mainau oder

• innerhalb des Altstadtmauerrings auf den Spuren des Fischbachs,

• durch das ehemalige Landesausstellungs- und Reichsparteitagsgelände am

Dutzendteich oder

• über viele Pegnitz-Brücken in den Stadtpark zum Neptunbrunnen.

Wann ?

Wo ?

---> Täglich ab Ostern bis Oktober ab 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr bzw.

Dunkelwerden

---> Treffpunkt ist die Touristinfo am Handwerkerhof bzw. Brautkehre

am Hauptmarkt oder individuell nach Vereinbarung

Dauer ? ---> ca. 60 - 75 Minuten, bei individueller Abholung mit 1,50 €/

Kilometer und Person Anfahrtspauschale

Unkostenbeitrag ? ---> Spendenrichtpreis für BN-Projekte bei 2 Personen 25,- €

Kontakt/ Referent ? ---> Wolfgang Janeck, Mobil 0173 4651 590

Veranstalter? ---> BfD-Agenda21 Intelligent Mobil


In Ihrer

Nähe

Ihr fränkischer

Bio-Fachmarkt

Immer wissen,

welche Angebote

aktuell sind!

In Ihrer Nähe bieten wir Ihnen eine große

Auswahl guter Bio-Lebensmittel:

gesund, lecker, im Einklang mit der

Natur hergestellt und am liebsten aus

regionaler Herkunft.

Denn Nähe schafft Sicherheit und Transparenz

– für unsere Kunden und unsere Partner.

Scan mich und erhalte

den kostenlosen

ebl-Angebots-Newsletter

bequem per E-Mail.

www.ebl-naturkost.de

sprogramm_2013.indd 1 15.02.13


Sonntag, 18. Mai 2014,10:00 Uhr

Naturkundliche Führung durch den Volkspark Marienberg

Treffpunkt: Haltestelle „Marienbuck“ der Buslinie 46, Kilianstraße

Referentin: Frau Dr. Katarina Kondraskov

Sprache: russisch

Freitag, 23. Mai 2013, 17:00 Uhr

Unken-Exkursion zum Worzeldorfer

Berg

Treffpunkt: Wanderparkplatz am Fuß des Worzeldorfer

Berges, Schwanstetter Str. ca. 100 m nördlich

von Worzeldorf, Schild Schenk-Natursteine

Leitung: Josef Büchl

Führungen des Bündnisses für Biodiversität,

Samstag 24. Mai

Samstag, 24. Mai 2014, 12:00 Uhr

Führung: Biodiversität im

BN-Biotop

Tümpel, Heideflächen und Hecken – das

BN-Biotop im Volkspark Marienberg bietet

aufgrund seiner Vielfältigkeit seltenen Pflanzen

und Tieren hervorragend Lebensraum.

Nur hier kommt im nördlichen Stadtgebiet

noch die seltene Knoblauchkröte vor.

Ort: BN-Biotop am Westende des Volksparks

Marienberg

Treffpunkt: Südufer des großen Weihers

Leitung: Oliver Schneider, 2. Vorsitzender

Samstag, 24. Mai 2014, 14:30 - ca. 16:00 Uhr

Führung: „Mit Biene Maja unterwegs im Farbenrausch

der Blumenwiese!“

Lerne die Vielfalt der Wiesenblumen kennen und erfahre interessante Dinge über

die Lebensweise der Bienen und Hummeln. Zum Schluss lassen wir uns leckere

Blütenhonigbrote schmecken!

Für Familien und Kinder; Kinder unter 6 Jahren bitte nur in Begleitung Erwachsener

Treffpunkt: Südufer des großen Weihers

Teilnehmerbeitrag: 4,- € pro Person

Leitung: Cornelia Rotter (Umweltpädagogin, Dipl.-Soz.päd.)

Samstag, 24. Mai 2014, 12:00 Uhr

Busfahrt:

Parkstein – Windischeschenbach – Waldsassen –

Illschwang

Die Fahrt geht den Spuren von Geologie, Geschichte, Wirtschaft, Kultur und Religion nach.

Leitung: Frau Wörlein, Herr Kett, Herr Dr. Heimbucher, BN-Vorsitzender

Veranstalter: BUND Naturschutz Nürnberg, Karl-Bröger-Gesellschaft

Nähere Informationen: 0911 / 45 76 06, info@bund-naturschutz-nbg.de


Sonntag, 25. Mai 2014, 14:00 Uhr

Fahrradführung: Moorenbrunn – vom Aufmarschgelände

zur Naturoase

Bund Naturschutz und Friedensmuseum bieten in lockerer Folge Fahrrad-Führungen zu

„Konversionsflächen“ an. Das sind ehemalige Militärflächen, die der friedlichen Nutzung

zugeführt wurden. Dieses Jahr bieten wir eine Fahrradführung in Nürnbergs Süden.

Einen gewaltigen Flächenhunger hatte das NS-Regime und militärische Nutzungen im Süden

Nürnbergs. Die „Julius-Streicher Siedlung“, der Militärflughafen und die Muna sind heute schon

fast in Vergessenheit geraten. Viele seltene Tier- und Pflanzenarten haben heute das Terrain

erobert. Gelbbauchunken und Sand-Grasnelken freuen sich über Tümpel und Brachflächen.

Treffpunkt: Endbahnhof „Langwasser Süd“ der U1, Südaufgang

Referenten: Birgitta Meier (Friedensmuseum) und Wolfgang Dötsch (Diplom-Biologe)

Veranstalter: BUND Naturschutz Nürnberg & Friedensmuseum Nürnberg

Samstag, den 31. Mai 2014, 14:00 Uhr

„Lebensraum Streuobstwiese“

Naturkundliche Führung über die BN-Obstwiese in Eibach

im Rahmen der AGENDA 21

Ort: BN-Streuobstwiese am Königshofer Weg

Treffpunkt: Bushaltestelle „Königshofer Weg“ stadteinwärts, in der Eibacher Hauptstraße

Referent: Wolfgang Dötsch, Diplom-Biologe

Veranstalter: AGENDA 21 Projekt „Grünzug Eibach“, Bund Naturschutz Ortsgruppe Eibach/

Röthenbach

Samstag, 31. Mai 2014, 14:00 Uhr

Interkultureller & naturkundlicher Spaziergang im

Hummelsteiner Park – Die heilende Kraft der

Bäume und Sträucher

Treffpunkt: Ecke Normannenstr./Langobardenstr.

Referentin: Kazumi Nakayama, BN Vorstand

Heilkräutergarten Hallertor

Regelmäßige Vorstellung und

Pflege

Treffpunkt: jeden Freitag,

16:00 – 18:00 Uhr

Zu den Terminen stehen interessierten

Besuchern kompetente Ansprechpartner zur

Verfügung.

Allgemeine Öffnungszeiten:

1. April bis zum 31. Oktober in der Zeit von

08.00 bis 20.00 Uhr

Neben dem regulären Termin bieten wir auch separate Führungen für Interessierte an.


Samstag, 31. Mai 2014,14:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

Artenvielfalt am Fluss

Naturkundlicher Spaziergang

durch das Landschaftsschutzgebiet

Pegnitztal Ost

Gleich einem grünen Band zieht sich das Pegnitztal

von Osten bis in die Innenstadt. Am Fluss

sind Biber, Eisvogel und Prachtlibellen zuhause.

Auf den Wiesenflächen wachsen viele Pflanzenarten

für die durch eine extensive Pflege, wie

z.B. Schafbeweidung, gute Bedingungen geschaffen werden. Bei einem Rundgang wollen

wir das Schutzgebiet näher kennenlernen und dabei auch darüber sprechen, wie sowohl

Naturschutz als auch Freizeitnutzung hier miteinander vereinbar sind.

Treffpunkt: Straßenbahnendhaltestelle Erlenstegen der Straßenbahnlinie 8, Erlenstegenstraße

Referent: Roland Straub, Naturschutzwächter Nürnberg

Juni

Sonntag, 1. Juni 2014

Führung von Retzbach nach Karlstadt

Die Muschelkalkgebiete um Karlstadt am Main sind bekannt für ihren Reichtum an Orchideen

und vielen seltenen, wärmeliebenden Pflanzen und Tieren.

Treffpunkt: Hauptbahnhof Mittelhalle, um 7:50 Uhr

Ganztagswanderung mit Rucksackverpflegung

Referent: Rainer Edelmann, BN-Vorstand

Freitag, 6. Juni 2014, 15:00 Uhr

Umweltforschung live:

Kartierung der Sand-Biotope bei

Kornburg

Leitung: Viola Gburek, Diplom-Biologin

Treffpunkt: Bushaltestelle „Kornburg Schleife“ der Linie

51, Biotopfläche ist am westlichen Ende der Straße „An

der Autobahn“ (BN-Infotafel)

Orte: BN-Biotope am Südende der Venezianer Str. und

in Verlängerung der Keilstraße

Mittwoch, 18. Juni 2014, ab 16:00 Uhr

Biotopmahd unterhalb Valznerweiher

mit Sensenmähkurs

Treffpunkt: BN-Biotop am Forstweg ca. 100 m westlich

des Valznerweihers

Referent: Ludwig Wiedenhofer

Leitung: Bettina Uteschil, BN-Ortsgruppe Zabo/Gleißhammer

Veranstalter: BN-Ortsgruppe Zabo

Hinweis! Sie erhalten alle Termine und aktuelle Infos auch über unseren Newsletter

„Der Wochensegler“. Bei Interesse bitte einfach kurze E-Mail an

info@bund-naturschutz-nbg.de !


Jeden Samstagabend inszenieren wir uns richtig

toll, machen wir Theater um unser Essen: „Cucina

dell’Arte“ trifft „Commedia dell’Arte!“ Verschenken

Sie Theater – unsere Gutscheine sind sehr beliebt!

Noventa GmbH · www.culinartheater.de

www.tiergartenrestaurant-nuernberg-waldschaenke.de

Samstag, 21. Juni 2014, 10:00 Uhr

Sensenmähkurs auf der Streuobstwiese in

Reutles

Treffpunkt: für Ortsunkundige „Boxdorf Nord“ Bushaltestelle der Linien

28, 29, 30,

für Ortskundige im Biotop

Referent: Ludwig Wiedenhofer, Arbeitskreis Naturschutz

Veranstalter: BN-Ortsgruppe Knoblauchsland

Samstag, 21. Juni 2014, 14:00 – 17:00 Uhr

Seminar: Pelzige Brummer

Heimische Hummeln schützen, fördern und

züchten

Referenten: Dominik Kischka und Alexander Grimm

Ort: Buchenschlag 127, Nürnberg Gartenstadt

Anmeldung erforderlich: Dominik Kischka, Tel. 0911 - 480 22 99, hummel.dominik@gmx.de


Sonntag, 22. Juni 2014, 10:00 Uhr

Führung durch den BN-Heilkräutergarten am Hallertor

Seit 2011 pflegt der BUND Naturschutz den Heilkräutergarten am Hallertor. Hier kann der

Besucher zahlreiche häufige und seltene Heilpflanzen auf kleiner Fläche entdecken. Frau Dr.

Kondraskov stellt die wichtigsten Pflanzen mit ihren Merkmalen und ihrer Verwendung in

russischer Sprache vor.

Treffpunkt: Straßenbahnhaltestell „Halltertor“ der Linien 4 und 6

Referentin: Frau Dr. Katarina Kondraskov

Sprache: russisch

Samstag, 28. Juni 2014

Busfahrt: Amberg – Theuern – Maxhütte

Die Fahrt geht den Spuren von Geologie, Geschichte, Wirtschaft, Kultur und Religion nach.

Leitung: Frau Wörlein, Herr Kett, Herr Dr. Heimbucher, BN-Vorsitzender

Veranstalter: BUND Naturschutz Nürnberg, Karl-Bröger-Gesellschaft

Nähere Informationen: 0911 / 45 76 06, info@bund-naturschutz-nbg.de

Samstag, 28. Juni 2014, 14:00 Uhr

Heilkräutergartenfest

Der Heilkräutergarten am Hallertor ist ein Ort interkultureller Begegnung. Zu unserem

Fest möchten wir alle, die sich für Kräuter und Natur interessieren, herzlich

einladen. Es gibt Kräutergerichte und Kräutertees zu probieren, Führungen, Informationsaustausch

sowie ein Kinderprogramm mit Suchspielen und Überraschungen.

Treffpunkt: Heilkräutergarten am Hallertor (Bus- und Straßenbahnhaltestelle „Hallertor“)

Veranstalter: BUND Naturschutz Nürnberg, in Kooperation mit Mai e.V. (Migrantinnen

aktiv für das interkulturelle Zusammenleben in Bayern) und Ahmadiyya Muslim Jamaat

Ansprechpartnerinnen: Kazumi Nakayama, BN-Vorstand; Tiisetso Matete-Lieb, 2. Vorsitzende

Mai e.V. (tpsa.lieb@web.de); Lubna Afzal, Ahmadiyya Muslim Jamaat (lubna.afzal@gmail.

com)

Juli

Samstag, 5. Juli 2014, 13:00 – ca. 16:00 Uhr

Wendelstein: Unbekannte wilde Wasserwelt

Unter der fachkundigen Leitung des Diplom-Biologen Wolfgang Dötsch geht es zum Erforschen

der Wasserwelt an ein nahegelegenes Gewässer. Mit Keschern, Lupen

und Wannen ausgestattet, werden die eigenartigsten Tiere aus dem Wasser geholt

und bestimmt. Natürlich gibt es viele Informationen über die gefundenen Wasserlebewesen.

Ein spannender Nachmittag!

Wo: Treffpunkt wird noch bekannt gegeben

Kosten: BN-Mitglieder kostenlos, Nichtmitglieder 5,- €

Veranstalter: BUND Naturschutz, Ortsgruppe Wendelstein

Samstag, 19. Juli bis Sonntag, 20. Juli 2014

Reichswaldfest am

Schmausenbuck

mit Infoständen und Hummelausstellung des

BUND Naturschutz Nürnberg

Veranstalter: BUND Naturschutz in Bayern e.V.

Sonntag, 20. Juli 2014, 15:00 Uhr

Führung „Erlkönigs Töchter“ –

Geschichte und Mythologie der Reichswaldbäume

Referent: Wolfgang Dötsch, Diplom-Biologe, BUND Naturschutz Nürnberg

Treffpunkt: Aussichtsturm Schmausenbuck


Bitte abtrennen, ausfüllen und im Kuvert verschicken. HELFEN SIE HELFEN!

Ja,

ich will Mitglied werden

im Bund Naturschutz.


Bund Naturschutz in Bayern e.V.

Zentrale Mitgliederverwaltung

Dr.-Johann-Maier-Straße 4

93049 Regensburg

Je mehr Menschen Mitglied im BN sind, desto

wirkungsvoller können wir uns für Natur und

Umwelt einsetzen. Gemeinsam stellen wir

uns schützend vor die Kleinode und Schätze

unserer Tier- und Pflanzenwelt, vor bedrohte

Lebensräume und Landschaften – bayernweit

und direkt bei Ihnen vor Ort. Wir finanzieren

unseren Einsatz nur mit Hilfe von Mitgliedern

und Förderern.

Auch Sie können helfen:

Werden Sie Mitglied!


Ja, ich will mich für den

Natur- und Umweltschutz einsetzen...

...und erkläre hiermit meinen Beitritt zum Bund Naturschutz in Bayern e.V.

Vorname Name

Bei Familienmitgliedschaft bitte ausfüllen: Geworben? Ja, von:

(mit Jugendlichen bis einschl. 21 Jahren)

Straße, Haus-Nr.

Name des Ehepartners Geburtsdatum

Name Vorname

PLZ/Wohnort

Name des 1. Kindes Geburtsdatum

Straße, Haus-Nr.

Telefon E-Mail

Name des 2. Kindes Geburtsdatum

PLZ/Wohnort

Beruf oder Schule, Verein, Firma Geburtsdatum

Name des 3. Kindes Geburtsdatum

E-Mail

Datum Unterschrift

(bei Minderjährigen die Erziehungsberechtigten)

Jahresbeitrag

Einzelmitgliedschaft ab € 48,00

Familien ab € 60,00

(mit Jugendlichen bis einschl. 21 Jahren)

Personen mit geringem

Einkommen ab € 22,00

(Selbsteinschätzung, auf Antrag)

Senioren-(Ehe-)Paare mit geringem

Einkommen ab € 30,00

(Selbsteinschätzung, auf Antrag)

Name des 4. Kindes

Hiermit ermächtige/n ich/wir Sie widerruflich, die zu entrichtenden

Jugendliche, Studenten, Schüler, Beitragszahlungen bei Fälligkeit zu Lasten meines/unseres Girokontos

Lehrlinge, Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst

und Vergleichbare

mittels Lastschriftverfahrens einzuziehen.

(ermäßigt) ab € 22,00

Schulen, Vereine, Firmen ab € 70,00

Konto-Nr.

Ich unterstütze den BN freiwillig

zusätzlich mit einem Betrag von jährlich Kreditinstitut

15,- 30,- 50,- ,- Euro

Datum

Geburtsdatum

BLZ

Unterschrift

Mitgliedsnummer

Ich möchte eine Werbeprämie. Infos unter

www.bund-naturschutz.de/praemien und

bei jeder BN-Kreisgruppe.

Ich möchte keine Prämie, verwenden Sie

den Betrag für den Naturschutz.

Bitte in Blockschrift ausfüllen! Die Mitgliedschaft können Sie jederzeit zum Ende des Beitragsjahres kündigen.

Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich für Vereinszwecke elektronisch

erfasst und – gegebenenfalls durch Beauftragte des Bundes Naturschutz

e.V. – auch zu vereinsbezogenen Informations- und Werbezwecken

verarbeitet und genutzt. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.


Kindergruppen Februar in Nürnberg

Mittwoch, 13. Februar 2013, 19:30 Uhr

Kindergruppe Wanderungen Langwasser auf Rhodos und Zypern Altersgruppe: 6 – 11 Jahre

Name: Ort: Naturkundehaus „Die Schlauen im Tiergarten, Füchse“ Vortragssaal

Treffen: Referent: jeden Werner 4. Mittwoch Gerstmeier, im Monat, Heilsbronn 9 Treffen im Jahr

Ort: je nach Thema: Ausgang der U-Bahn-Haltestelle Langwasser Süd

oder Gemeinschaftshaus Donnerstag, 14. Langwasser Februar 2013, (Glogauerstr. 19.30 Uhr50)

Kontakt: Vortrag: Richard Nahrungsmittelspekulation Stry (0911) 81 32 15

-

Zocken mit der Not unserer Welt

Kindergruppe Referent: Prof . Dr. Hubert Ziegelstein

Weiger

Altersgruppe: 8-13 Jahre

Name: + Podiumsdiskussion „Spechte“ außerdem mit

Treffen: • Markus einmal Henn monatlich (Weed) freitags von 15:00-17:00 Uhr

Ort: im • Karin Norden Deraed vom Marienbergpark

(Brot für die Welt)

Kontakt: • Jutta Barbara Sundermann Philipp (0911) (ATTAC) 43 12 22 10

+ Ausstellung der BioFach-Neuheiten

Kindergruppe

Ort: Historischer Rathaussaal

Ziegelstein

Nürnberg


Altersgruppe: 7–11 Jahre

Eintritt: frei

Name: „Flinke Eichhörnchen“

Treffen: einmal monatlich donnerstags von 15:00-17:00 Uhr

Ort: Februar

Marienberg: direkt im Feuchtbiotop am Labyrinth

Kontakt: Cornelia Rotter (0911) 36 37 06

Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Kindergruppe

Kostenlose Filmvorführung

Marienberg

Altersgruppe: 5–7 Jahre

Name:

„DIE

„Flinke

4. REVOLUTION

Igel“

- Freie Energie für alle“

Treffen:

Ort: Kulturladen

einmal monatlich

Zeltnerschloss,

freitags von

Gleißhammerstraße

14:30-16:30 Uhr

6, 90480 Nürnberg

Ort:

Es

Ende

wird

der

ein

Braillestraße

Film gezeigt,

am

der

Marienbergpark

ein kraftvolles Plädoyer für den sofortigen Umstieg auf erneuerbare

Kontakt: Cornelia

Energien

Rotter

ist.

(0911)

Er entwickelt

36 37 06

kein Schreckensszenario, sondern zeigt engagierte

Persönlichkeiten aus aller Welt, die den Beweis antreten, dass der vollständige Wechsel von

Erdöl, Gas, Kohle und Atomkraft zu Wind-, Wasser- und Solarkraft gelingen kann - gegen die

Kindergruppe Widerstände mächtiger Zabo Konzerne. Der Film zeigt, welche

Altersgruppe:

Chancen die

5-7

Energierevolution

oder 8-12 Jahre

für

Treffen:

eine nachhaltige

monatlich freitags

ökonomische

15:00

Entwicklung

– 17:00 Uhr

und soziale und ökonomische Gerechtigkeit bietet.

Ort:

Ansprechpartnerin/

Zabo, Spielplatz am

Moderation:

Valznerweiher

Bettina Uteschil, Tel.: 0911/557622

Kontakt:

Veranstalter:

Cornelia

BN

Rotter

Ortsgruppe

(0911) 36

Zabo/Gleißhammer

37 06

Kindergruppe Samstag, 23. Marienberg

Februar 2013, 15:00 Uhr

Altersgruppe: 8-13 Jahre

Name: „Wer„Marienbergforscher“

brütet denn da?“

Treffen: Kontrolle einmal monatlich der Nistkästen freitags von 14:30-16:30 im Eibacher Uhr Forst

Ort: Treffpunkt: Ende der Braillestraße Infotafel des am Aktionsbündnisses Marienbergparkwestlich der Schleuse Eibach, Wiener Str.

Kontakt: Referent: Heide Kurt Werner Wendl, (0911) Diplom-Biologe, 36 41 81 oder BN-Ortsgruppe Südost

BN Kreisgruppe Nürnberg Geschäftsstelle (0911) 45 76 06

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:30 Uhr

Jugendgruppe

Das Grüne Dach Europas

16 - 26 Jahre

Der Naturfotograf Berndt Fischer stellt das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas

vor, das sich vom Fichtelgebirge bis zum Böhmerwald erstreckt.

Treffen: einmal wöchentlich, sonntags um 16:00

Ort: JBN Turm, Spittlertormauer 5

Ort: Naturkundehaus im Tiergarten, Vortragssaal

Falls Interesse besteht bitten wir um Kontaktaufnahme per E-Mail

Referent: Berndt Fischer, Naturfotograf Poxdorf

Kontakt: Email: jbn-nuernberg@gmx.de

März

Freitag, 1. März 2013, 14:00 Uhr

Aufbau Krötenzaun Dutzendteich / Langwasserbach

Treffpunkt: Einmündung Otto-Ernst-Schweizer-Str. / Einmündung Große Straße

Leitung: Ludwig Wiedenhofer

Anmeldung und Info: 0911 / 45 76 06, w.doetsch@bund-naturschutz-nbg.de

Samstag, 2. März 2013, 10:00 Uhr


Eiche am Bierweg

in Nürnberg Ziegelstein

Jetzt

Baumpate

werden!

Nürnbergs Bäume

brauchen Paten.

Eine Aktion von

Mehr Infos unter:

www.sparkasse-nuernberg.de/mehr-baeume

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine