30.04.2014 Aufrufe

NW Sonderthemen 2014 - Neue Westfälische

NW Sonderthemen 2014 - Neue Westfälische

NW Sonderthemen 2014 - Neue Westfälische

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>NW</strong> <strong>Sonderthemen</strong> <strong>2014</strong><br />

Zielgerichtet und erfolgreich werben<br />

Erreichen Sie mit Ihrer Werbung<br />

599.000 Leser *<br />

der Zeitungsgruppe <strong>Neue</strong> <strong>Westfälische</strong><br />

in Ostwestfalen-Lippe!<br />

*ma 2013 Tageszeitung


<strong>NW</strong>-Magazine – Gut informiert und bestens beraten<br />

21 71801_ 0313<br />

AngebotimKreis<br />

Höxterangepa st<br />

¥ Die Katholische Hospitalvereinigung<br />

Weser-E ge, im<br />

Kreis Höxter mit vier Krankenhäusern<br />

vertreten, hat ihr<br />

Versorgungsangebot umstrukturiert.<br />

¦ Seite 16<br />

Gesundheitgeht<br />

durchdenMagen<br />

¥ Ein Chefkoch ve rät zehn<br />

Ernährungsti ps, die vor<br />

Schniefnase und Halskratzen<br />

bewahren – und im Ernstfa l<br />

schne l wieder auf die Beine<br />

helfenso len. ¦ Seite21<br />

We nFrauendie<br />

H areausfa len<br />

¥ GeheimratseckenundGlat-<br />

zensindinderRegelMä nersache.<br />

Doch auch viele<br />

Frauen haben Probleme damit,<br />

da s ihre Haarpracht<br />

schwindet. ¦ Seite 2<br />

WiemanBabyhaut<br />

richtigpflegt<br />

¥ KlaresWa seroderBadezu-<br />

satz? Olivenöl oder Pflegelotion?<br />

Wenn es um die Reinigung<br />

und Hautpflege der<br />

Kleinsten geht, scheiden sich<br />

dieGeister. ¦ Seite27<br />

DER NEUE<br />

ist da!<br />

Katalog<br />

Frühjahr/So mer 2013<br />

natürlich leben ..<br />

Online-Shop: w.m as-natur.de<br />

¦ Seite 3– 1<br />

05241/96 70<br />

www.m as-natur.de<br />

ÖKO-<br />

Mode -<br />

logische<br />

fair produziert<br />

Gütersloh:<br />

Werner-von-Siemens-Str. 2<br />

Mo-Fr 10-18 Uhr<br />

Mo-Fr 10-13 Uhr<br />

Bielefeld:<br />

Obernstraße 51<br />

Mo-Fr 10-18.30 Uhr<br />

Sa 10-16 Uhr<br />

14030101_ 00313<br />

27752701_ 0313<br />

DER NEUE<br />

ist da!<br />

Frühjahr/Sommer 2013<br />

natürlich leben .<br />

Online-Shop: www.m as-natur.de<br />

Aktue le<br />

05241/96770<br />

www.maas-natur.de<br />

Wirtschaftsprüfungsgese lschaft<br />

Steuerberatungsgese lschaft<br />

Beschwingt: Sie trägt ein<br />

hochgeschlitztes Kleid mit<br />

Animalprint, er einen elegantenAbendanzuginMitternachtsblau(S.Oliver).<br />

ÖKO-<br />

Mode -<br />

logische<br />

Gütersloh:<br />

Werner-von-Siemens-Str. 2<br />

Mo-Fr 10-18 Uhr<br />

Mo-Fr 10-13 Uhr<br />

Bielefeld:<br />

Obernstraße 51<br />

Mo-Fr 10-18.30 Uhr<br />

Sa 10-16 Uhr<br />

15231301_ 0313<br />

Elsa-Brändström-Str. 7<br />

3602 Bielefeld<br />

www.stueckmann.de<br />

1 486701_ 0313<br />

Wissen, wo was los ist in Ostwestfalen<br />

B<br />

13.6. bis 19.6. 2013<br />

TECKLENBURG 2013<br />

05482-220<br />

TIPP<br />

Soundpark: ERWIN<br />

verlost Festivaltickets<br />

BEILAGE<br />

Dieses Wochenende:<br />

Der 33. Hansetag<br />

MUSIK<br />

Seltener Gast: Bob<br />

Geldof in Osnabrück<br />

Wilde Momente<br />

Nr. 24<br />

Artisten, Tiere, Clowns und Co:<br />

Circus Carl Busch gastiert in Bielefeld<br />

Gewinnspiel: Drei Tage umsonst zu den Gerry Weber Open<br />

Räumungsverkauf wegen Standortwechsel!<br />

Walter-Werning-Straße 1 ·<br />

Factory Outlet<br />

freitags 10–18 Uhr und samstags 10–16 Uhr<br />

www.avantgarde-fashion.de<br />

Jeden Donnerstag<br />

in der <strong>NW</strong><br />

Das Magazin für Garten, Balkon und<br />

Wintergarten<br />

Viel Wissenswertes für die<br />

aktuelle Gartensaison<br />

und dazu jede Menge<br />

Anregungen.<br />

76% der Leser der <strong>Neue</strong>n<br />

<strong>Westfälische</strong>n sind Besitzer<br />

eins Gartens, Balkons mit<br />

9 x jährlich:<br />

26.3., 23.4., 21.5., 18.6., 23.7.,<br />

20.8., 24.9., 22.10., 19.11.<strong>2014</strong><br />

Pflanzen<br />

oder eines<br />

Wintergartens.**<br />

Das Magazin für Stil und Trends<br />

Tanzin<br />

denFrühling<br />

Die neue Leichtigkeit der Eleganz<br />

Katalog<br />

Mittwoch, 20. Februar 2013<br />

fair produziert<br />

4 x jährlich:<br />

19.2., 28.5., 3.9., 5.11.<strong>2014</strong><br />

Mit Styling-Tipps, Mode-<br />

Trends und vielen<br />

frischen Ideen für Frisur<br />

und Make-up.<br />

69% der weiblichen<br />

deutschen Bevölkerung<br />

sind interessiert an Mode,<br />

Bekleidung und Schuhen*.<br />

Das Veranstaltungs- und Freizeitmagazin<br />

der <strong>Neue</strong>n <strong>Westfälische</strong>n für Ostwestfalen<br />

und Lippe erreicht alle <strong>NW</strong>-Leser.<br />

Der Freizeit-Guide bietet Tipps,<br />

Termine und Informationen aus und<br />

für die Region – vom kleinen Event bis<br />

zur großen Veranstaltung. ERWIN-Leser<br />

zeichnen sich durch ein hohes Interesse<br />

an Freizeitaktivitäten aus. Sie sind<br />

mobil und flexibel.<br />

385.000 Leser werden mit ERWIN im<br />

Verbreitungsgebiet <strong>Neue</strong> <strong>Westfälische</strong><br />

und 504.000 Leser im Verbreitungsgebiet<br />

<strong>Neue</strong> <strong>Westfälische</strong> und Lippische Landes-<br />

Zeitung jeden Donnerstag erreicht**.<br />

Weitere Informationen zu ERWIN und der<br />

Zielgruppe als Download unter nw-news.de<br />

Quellen: *Themeninteresse, Sonderanalyse -<br />

Zeitungsmonitor 2010; **ma Tageszeitungen 2013<br />

Das Magazin für den schönsten Tag<br />

Immer passend informiert:<br />

Ob große oder kleine Feste,<br />

Hochzeit, Silberhochzeit<br />

oder Geburtstag u.v.m.<br />

21% der Leser der <strong>Neue</strong>n<br />

<strong>Westfälische</strong>n sind ledig<br />

und 62% verheiratet**.<br />

Das Magazin für Fortschritt und Vernunft<br />

Nachhaltige Informationen<br />

zum effizienten<br />

Umgang mit Energie und<br />

ressourcenschonenden<br />

Einsatz für das gesamte<br />

Haus.<br />

47% der Leser der<br />

<strong>Neue</strong>n <strong>Westfälische</strong>n<br />

besitzen ein eigenes<br />

Haus und 9% eine<br />

Eigentumswohnung.<br />

3 x jährlich:<br />

4 x jährlich:<br />

22.1., 5.3., 14.5., 29.10.<strong>2014</strong><br />

7.2., 6.6., 7.11.<strong>2014</strong><br />

Das Magazin für Vater, Mutter und Kind<br />

Mit praktischen und<br />

nützlichen Informationen:<br />

Der Ratgeber für Eltern<br />

mit großen und kleinen<br />

Kindern.<br />

Bei 29% der Leser der<br />

<strong>Neue</strong>n <strong>Westfälische</strong>n<br />

leben Kinder unter<br />

18 Jahren im<br />

Haushalt**.<br />

4 x jährlich:<br />

5.2., 7.5., 10.9., 12.11.<strong>2014</strong><br />

Das Magazin rund ums Haus<br />

Der Wegweiser für die<br />

Themen Bauen und<br />

Wohnen – mit Infos über<br />

die verschiedenen<br />

Handwerksbranchen und<br />

Fachbetriebe.<br />

50% der deutschen<br />

männlichen Bevölkerung<br />

sind an Bauen und<br />

Renovieren interessiert*.<br />

2 x jährlich:<br />

2.4., 17.9.<strong>2014</strong><br />

Die <strong>NW</strong>-Magazine: Ihre Vorteile<br />

Freitag, 15. Februar 2013<br />

Gut<br />

beraten<br />

handliches Tabloid format<br />

(halbes Zeitungsformat)<br />

mit Langzeitwerbewirkung<br />

Das Magazin für Freizeit und Urlaub<br />

Für die schönste Zeit im<br />

Jahr: Alles rund um die<br />

Freizeitgestaltung und<br />

Erholung.<br />

60% der Leser der <strong>Neue</strong>n<br />

<strong>Westfälische</strong>n haben<br />

innerhalb von 12<br />

Monaten eine größere<br />

Ferienreise unternommen,<br />

49% einen<br />

Kurzurlaub**.<br />

2 x jährlich:<br />

9.4., 17.6.<strong>2014</strong><br />

Das Magazin für werdende und junge Eltern<br />

2 x jährlich,<br />

28.3., 14.11.<strong>2014</strong><br />

Alles für das Kind - mit einer<br />

Vielzahl an Informationen<br />

und Servicethemen rund<br />

um Schwangerschaft und<br />

Geburt.<br />

Zusätzliche Profitierung<br />

durch das Online-Portal<br />

nw-baby.de: zum<br />

Beispiel mit den<br />

aktuellen Geburtsanzeigen.<br />

alle Magazine zusätzlich<br />

auf nw-news.de<br />

aufmerksamkeitsstark<br />

und großer Leserkreis<br />

durchgängig<br />

vierfarbig<br />

nw-news de<br />

Das Magazin für die besten Jahre<br />

2 x jährlich:<br />

12.2., 15.10.<strong>2014</strong><br />

Informatives und<br />

Interessantes für die<br />

Generation ab 50 Jahren<br />

zu den Themen Familie,<br />

Sport, Freizeitgestaltung<br />

und Lebensart.<br />

195.000 Leser der <strong>Neue</strong>n<br />

<strong>Westfälische</strong>n sind über<br />

50 Jahre alt**.<br />

Das Magazin für Gesetz und Finanzen<br />

Magazin für Gesetz und Finanzen<br />

Steuern<br />

Gesetzesänderungen<br />

Recht<br />

Wenn das Impre sum fehlt,<br />

drohen Abmahnungen<br />

DAS VERFLIXTE SIEBTE JAHR<br />

HLB Stückmann – zum siebten Mal in Folge als TOP-Steuerberater ausgezeichnet.<br />

2013<br />

Finanzen<br />

Junge Erwachsene<br />

in der Schuldenfa le<br />

3 x jährlich,<br />

28.2., 9.5., 26.9.<strong>2014</strong><br />

A member of HLB International. A world-wide network of independent a counting firms.<br />

Der Ratgeber rund um<br />

die Themen Recht und<br />

Steuern - fundiert,<br />

verständlich und hilfreich.<br />

Viele nützliche Tipps<br />

in puncto Gesetz und<br />

Finanzen.


Das Magazin für mehr Freude am Leben<br />

Aufmerksamkeitsstarke, redaktionell aufbereitete Gesundheitsthemen.<br />

Viele wissenswerte Informationen in den Rubriken<br />

Praxis aktuell, Ernährung, Sprechstunde, Wissen, Fitness, Kinder,<br />

Naturmedizin und Politik. Dazu jede Menge Tipps für ein<br />

gesundes Leben.<br />

nw-gesund.de<br />

Das Online-Portal ergänzt das Magazin: mit praktischen<br />

Suchfunktionen, hilfreichen Beratungs- und Serviceangeboten.<br />

Außerdem präsentieren sich Unternehmen aus der Gesundheitsbranche<br />

im Video-Porträt.<br />

Erscheinungstermine <strong>NW</strong>gesund: 17.1., 21.2., 21.3., 17.4., 16.5., 19.6., 18.7.,<br />

15.8., 19.9., 17.10., 21.11., 19.12.<strong>2014</strong><br />

<strong>NW</strong>-Verlagsbeilagen<br />

Einrichten & Wohnen<br />

2x jährlich werden den <strong>NW</strong>-Lesern in<br />

dieser umfangreichen Verlagsbeilage<br />

viele Ideen für ein schönes Zuhause<br />

und aktuelle Trends angeboten.<br />

Berufschancen<br />

Die große Themenvielfalt zur Aus-<br />

und Weiterbildung für Schulabgänger,<br />

Berufstätige und Arbeitssuchende<br />

bietet diese Verlagsbeilage.<br />

Rund ums Haus<br />

Informative und hilfreiche Leseinhalte:<br />

viele Einrichtungstrends, Tipps zum<br />

fachgerechten Bauen und Renovieren -<br />

mit einem monatlichen Schwerpunktthema.<br />

AusKlinikenund<br />

Praxen derRegion<br />

¥ Viele intere sante Neuigkeiten<br />

aus den Kliniken und<br />

Praxen der Region, unter anderemüberein<br />

Kooperationsprojekt<br />

am EvKB, lesen Sie<br />

auf ¦ Seite 9/10<br />

¥ Wer gut vorbereitet in die<br />

Ferien geht, ist klar im Vorteil.<br />

Das gilt auch für das richtige<br />

Essen und Trinken.<br />

Tipps von der Gese lschaft<br />

fürErnährung auf ¦ Seite 8<br />

¥ Sinnvo l und zweckmäßig?<br />

Worauf man bei einer privaten<br />

Zahnzusatzversicherung<br />

achten so lte. Leistungen und<br />

Tarife weiseneine großeBandbreite<br />

auf. ¦ Seite 5<br />

¥ Ho fnung für Männer, die<br />

an Hodenkrebs erkrankt sind:<br />

Sta t CT-Untersuchungen<br />

könnte jetzt ein Blu test Aufschlu<br />

süberden Behandlungserfolg<br />

bringen. ¦ Seite 14<br />

AufReisenclever<br />

essenundtrinken<br />

Ersparnisdurch<br />

Zusatzversicherung<br />

Forschungserfolg<br />

durchdreiFrauen<br />

GesundeAugenauchimAlter<br />

¦ Seite 6/7<br />

Freitag, 19. Juli 2013<br />

28851601_ 0313<br />

Bielefeld:<br />

Obernstraße 51<br />

Mo-Fr 10-18.30 h|Sa10-16h<br />

Gütersloh:<br />

Werner-von-Siemens-Str. 2<br />

Mo-Fr 10-18 h |Sa 10-13 h<br />

ÖKOLOGISCHE<br />

MODE -<br />

fair produziert<br />

20%<br />

RABATT<br />

auf a le bereits<br />

reduzierten<br />

Sommerartikel<br />

Nochmals<br />

www.maas-natur.de<br />

Gültig vom 19.07. - 02.08.2013<br />

Auch in diesem Jahr sind wieder die „Thunderbirds“ aus Belgien dabei und zeigen Akrobatik auf Pferden.<br />

<br />

Am 23., 24. und 25. August bietet Kilve rund um die Michaelskirche den historischen Bauernmarkt<br />

¥ Einmal im Jahr blickt ganz<br />

Rödinghausen auf das Gelände<br />

rund um die Westkilveraner<br />

Michaelskirche. Und auch bei<br />

der jüngsten Auflage des Kilver<br />

Marktes werden wieder Tausende<br />

Besucher erwartet, die an<br />

den drei Tagen die besondere<br />

Vielfalt an unterschiedlichen<br />

A traktionen, Genüssen und<br />

Programmpunkten genießen<br />

werden.<br />

Besonders die Vorführungen<br />

des traditione len Handwerks<br />

locken viele Besucher. Wer ka n<br />

sich zum Beispiel noch daran<br />

eri nern, wie Sensen gedengelt<br />

werden. Klaus Degelau, pa sionierter<br />

Sensenfachma n und<br />

Weltmeister im Dengeln, wird<br />

diese Künste auf dem Kilver<br />

Markt vorführen. Erstmalig<br />

kommen auch ein Schmied aus<br />

Steinhagen und eine Töpferin<br />

aus Rödinghausen.Viele Handwerker<br />

sind alte und i mer<br />

wieder gern gesehene Beka nte<br />

auf dem Markt wie die Klö p-<br />

lerin oder die Kilveraner Tischler<br />

Heinz und Lutz Schla tmeier.<br />

Scherenschleifer Krawert<br />

ko mt auch dieses Jahr wieder<br />

nachKilverundwerMe seroder<br />

Scheren zu schleifen hat, kann<br />

das direkt vor Ort erledigen lassen.<br />

Großen Anklang finden in<br />

jedem Jahr auch der Stand über<br />

Alpakas und Alpakawo le, der<br />

gleichzeitig mehrere Kinderaktivitäten<br />

anbietet un das Geschwisterp<br />

ar Hüsema n mit<br />

ihren Drehorgeln.<br />

Wie in den anderen Jahren<br />

findet auch diesmal der Bauernmarkt<br />

mit Äpfeln, Honig,<br />

WurstundBrotaufstrichenstatt.<br />

Mehrere Stände bieten deftige<br />

und süße Speisen an, feste Institutionen<br />

sind der Pickert- und<br />

Reibekuchenstand und der<br />

Stand des Landfrauenverbandes<br />

Rödinghausen mit Roter<br />

Grütze, Waffeln und Ka f e.<br />

Erstmalig ko mt ein Stand mit<br />

li pischer Bewirtung aus Kalletal.<br />

Mehrere Rödinghauser<br />

Vereine informieren über Flora<br />

und Fauna, so der Geflügelzuchtverein<br />

Schwe ningdorf,<br />

der Hegering Rödinghausen<br />

un der Imkerverein Bieren.<br />

Einer der Höhepunkte des<br />

Kilver Markte sind wie im vergangenen<br />

Jahr die „Thunderguys“.<br />

Die Truppe, die für Reitakrobatik<br />

und Trickriding bekannt<br />

ist, präsentiert die „Ungarische<br />

Post“, eine Freiheitsdre<br />

sur und „Stuntriding“. Mit<br />

sieben Pferden und acht Personen<br />

reisen sie an und zeigen<br />

ein Progra m, das den Atem<br />

stocken lä st. Stehend auf zwei<br />

Pferden im gestreckten Galopp<br />

oder Artistik mit dem perfekten<br />

Zusammenspiel zwischen<br />

Pferd und Mensch.<br />

Außerdem gibt es ein breit<br />

gefächertes Progra m mit<br />

Westernreiten, Voltigieren,<br />

Dressur, Kutschfahrten und<br />

Probereiten von lokalen Vereinen<br />

und Einzelpersonen.<br />

Am Samstag ist wieder das<br />

große Oldtimertreffen. Jeder,<br />

der einen fahrbaren Schatz besitzt,<br />

ka n von 15 bis 19 Uhr ohne<br />

Voranmeldung zu der Präsentationswiese<br />

an der Dorfstraße<br />

in Westkilver ko men.<br />

Als Wi lko mensgruß gibt es<br />

für Fahrer und Beifahrer eine<br />

kleine Bewirtung un die Möglichkeit,<br />

den „Oldtimer des Kilver<br />

Marktes 2013“ zu wählen.<br />

Klö peln. Oldtimer kö nen ohne Anmeldung ko men.<br />

<br />

Freitag, 23.08.:<br />

17. 0 Uhr: Eröffnung des<br />

Marktes durch Bürgermeister<br />

Ernst-Wilhelm Vortmeyer,<br />

danach Progra m für<br />

Kinder mit Sven Kampeter<br />

und Pu pe Paul.<br />

Samstag, 24.08.:<br />

14. 0 Uhr: Kinder- und<br />

Jugendtheatergru pe der<br />

Waldbühne Me le zeigt ihr<br />

Progra m. 15.00 bis 19. 0<br />

Uhr: O fenes Oldtimer-Treffen<br />

auf der Wiese an der Dorfstraße.<br />

15. 0 Uhr: Seniorennachmi<br />

tag im Autohaus<br />

Wi tkö ter. 15.15 Uhr: Mini-<br />

Dancer vom TuS Bruchmühlen<br />

zeigen ihr Kö nen. 16. 0<br />

Uhr: Ste ptanzgru pe „Wilde<br />

Rose“. 17. 0 Uhr: Volksweisen<br />

und flo te Melodien<br />

der Mundharmonika-Gruppe<br />

Rödinghausen. 18. 0 Uhr:<br />

Vorführung der Rettungshundesta<br />

fel Bielefeld.<br />

Sonntag, 25.08.:<br />

10.00 Uhr: Plattdeutscher<br />

Go tesdienst mit Pastor i. R.<br />

Heinrich Schlüter auf Fischers<br />

Hof (bei schlechtem<br />

Wetter in der Kirche). 1. 0<br />

bis 16.00 Uhr „Tag des Pferdes“<br />

mit Kutschfahrten, Probereiten,<br />

Voltigieren, Dressur<br />

und Westernreiten auf der<br />

Wiese an der Dorfstraße.<br />

14. 0 Uhr: Auftri t der Tanzgru<br />

pen des Heimatvereins<br />

Rödinghausen. 15.00 Uhr:<br />

Reitakrobatik der „Thunderguys“<br />

auf der Wiese an der<br />

Dorfstraße. 16. 0 Uhr: Zauberkünstlerin<br />

Zara Finje l mit<br />

einem Programm für Kinder<br />

und Familien. 17. 0 Uhr:<br />

LiederüberWe len,Windund<br />

M er des Shanty Chors<br />

Bruchmühlen. 18. 0 Uhr:<br />

Ziehung der Gewinner des<br />

Gewi nspiels.<br />

Wen nicht anders angegeben,<br />

finden die Veranstaltungen<br />

im Zelt auf dem Platz<br />

Elf Eichen statt. Der Eintri t<br />

zu a len Veranstaltungen ist<br />

kostenfrei.<br />

Der Bauernmarkt mit Obst und Gemüse der Region.<br />

34508201_000313<br />

WOBKER<br />

Bausto fe OHG<br />

Absetzcontainer<br />

für Haus und Garten<br />

zu Festpreisen<br />

49328 Me le (Buer) · Telefon (0 54 27) 3 25 oder 10 76<br />

34974301_ 0313<br />

Alte Dorfstraße 35, 3 289 Rödinghausen<br />

(0 57 46) 82 17 o. 92 08 76<br />

Jetzt wieder fruchtig<br />

süße Zwetschgen<br />

und knackig frische<br />

neue Äpfel<br />

Besuchen Sie uns<br />

auf dem Kilvermarkt!<br />

Ö fnungszeiten:<br />

Montags bis freitags<br />

9.30–12.30 Uhr und 15–18 Uhr,<br />

samstags: 9–12.30 Uhr<br />

35172301_ 0313<br />

SCHÖNER<br />

WOHNEN<br />

Am Autobahnzubringer – Großer Ort 18<br />

3 289 Rödinghausen (Bruchmühlen)<br />

Telefon (0 5 26) 4 81 – www.dix-gmbh.de<br />

LAMINAT<br />

PARKETT<br />

SCHÖNER<br />

WOHNEN<br />

Parke t<br />

Natürlich gewachsene<br />

Exklusivität<br />

z. B. Schi fsboden „Euro“<br />

Eiche country, lackiert<br />

ab 26,90<br />

TOP<br />

QUALITÄT<br />

35080101_ 0313<br />

Carports · Fachwerksanierungen<br />

In der Ort 20 · Rödinghausen<br />

Tel.05746/421<br />

34568201_ 0313<br />

LEIMBROCK<br />

GmbH & Co. KG<br />

3 289 Rödinghausen<br />

Telefon (0 52 26) 6 01<br />

www.Leimbrock-Bau.de<br />

Bauunternehmen • Erdbau<br />

34976401_ 0313<br />

GmbH & Co. KG<br />

Elektroinsta lationen a ler Art<br />

Telefon (0 5 26) 98 97 37<br />

Horstfelder Str. 20 Telefax (0 5 26) 98 97 36<br />

3 289 Rödinghausen E-Mail: Oberho mert@teleos-web.de<br />

Elektro<br />

34972601_ 0313<br />

Ihr Service für Hof und Garten<br />

• Gartenplanung • Pflasterarbeiten<br />

• Garte neuanlagen • Grabpflege<br />

• Gartenpflege • Zaunbau<br />

Peter Dreckschmidt<br />

3 289 Rödinghausen · 3 257 Bünde<br />

Telefon (0 5 26) 18 51 84<br />

w.der-gartenmacher.de<br />

Der<br />

Gartenmacher<br />

35269401_0 0313<br />

Bau- und Möbeltischlerei<br />

Fenster – Türen – I nenausbau<br />

Maßanfertigung nach Ihren Wünschen.<br />

Tel.: 0 5 26 / 21 0 · Fax: 53 63<br />

3 289 Rödinghausen · Schäferweg 48<br />

info@wobker.de · w.wobker.de<br />

Besta tungen<br />

Private Trauerha le Ahle, Osnabrücker Str. 248<br />

Im Trauerfall gut beraten.<br />

– Fachgeprüfter Bestatter –<br />

Erledigung sämtlicher Formalitäten.<br />

Tag und Nacht e reichbar: 0 5 26 / 21 0<br />

Rödinghausen – Holsen – Ahle<br />

35245 01_000313<br />

Möbel<br />

nach Maß<br />

Fenster & Türen<br />

R (0 52 26) 97 1 0<br />

Fachgeprüfter Besta ter<br />

und<br />

Besta termeister<br />

R (0 52 23) 6 94<br />

34505801_ 0313<br />

Planungsbüro<br />

Bäunker - Cawa la<br />

Bruchstraße 169<br />

3 289 Rödinghausen<br />

• Architektur<br />

• Tragwerksplanung<br />

• Bauphysik<br />

• Energieberatung<br />

fon 05 26 / 1848-24<br />

fax 05 26 / 1848-25<br />

w.bcplan.de<br />

info@bcplan.de<br />

34895201_ 0313<br />

Seit über 80 Jahren<br />

Ihr zuverlä siger Partner für:<br />

•Bre nwer technik<br />

•Wärmerückgewi nung<br />

•Sämtliche Heizsysteme<br />

•Wa seraufbereitung<br />

•Badsanierung<br />

•Klempnerarbeiten<br />

•Beleuchtungsanlagen<br />

•Notstromanlagen<br />

•Haus- ̸Industrieanlagen<br />

•Kundendienst für Öl und Gas<br />

König GmbH & Co. KG | Kilverstraße 132 | 3 289 Rödinghausen<br />

Tel.: 05 26 95020 | Fax: 05 26 1257 | w.koenig-sein-bei-koenig.de<br />

Elektro<br />

Elektro<br />

Sanitär<br />

Sanitär<br />

Heizung<br />

Heizung<br />

35092501_000313<br />

Vom 23. bis 25. August 2013<br />

Kilver-Markt<br />

N E U E W E S T F Ä L I S C H E , F R E I T A G , 2 3 . A U G U S T 2 0 1 3<br />

Kirmes<br />

Historischer Handwerkermarkt<br />

Bauernmarkt<br />

– ANZEIGE–<br />

Ihre<br />

Tageszeitung<br />

informiert weltweit<br />

und ganz lokal.<br />

We n Si eine Anzeige aufgeben<br />

wo len, unsere Geschäft ste len<br />

un die Anzeigen-A nahmeste len<br />

beraten Sie gern.<br />

Idealer Werbeträger<br />

ist die Lokalzeitung<br />

Samstag,24. August<br />

´ 16.50: Antreten der Schützen<br />

aufdem Kirchplatz<br />

´ 17. 0: Schützenme se<br />

´ 17.30: Antreten der Schützen<br />

am Ehrenmal; Gefa lenenehrung<br />

und Kranzniederlegung;<br />

Großer Zapfenstreich; Abholen<br />

und Aufsetzen des Jungschützenvogels,<br />

anschließend<br />

Tanzim Festzelt<br />

Sonntag,25. August<br />

´ 14. 0: Antreten der Schützen<br />

auf dem Festplatz; Einholen des<br />

Kaiserpaares; großer Festumzug<br />

durch Varensell<br />

´ 15.30: Auffahrt des Kaiserp<br />

ares,Fahnenschlag<br />

´ 17.30: Begi n des Vogelschießensder<br />

Jungschützen<br />

´ 20. 0: Festba l<br />

´ 24. 0: Ausklang<br />

Montag, 26.August<br />

´ 8.40: Antreten der Schützen<br />

aufdem Festplatz<br />

´ 9. 0: Festgo tesdienst in der<br />

Pfa rkirche<br />

´ 10. 0: Aufsetzen des Schützenvogels;<br />

anschließend gemeinsames<br />

Schützenfrühstück<br />

im Festzelt<br />

´ 1.30: Begi n desVogelschießens<br />

´ 12.30: Proklamation des Königs/Kaisers<br />

´ 13. 0: Feste sen mit Konzert<br />

im Festzelt<br />

´ 16. 30: Antreten der Schützenauf<br />

dem Festplatz<br />

´ 16.45: große Kinderbelustigung<br />

´18. 0: Au fahrtdes neuenRegentenp<br />

ares,Fahnenschlag<br />

´20.00: Festba l<br />

INFO<br />

DieFestfolge<br />

¥ Natürlich ist auch ein bi s-<br />

chen Wehmut dabei, we n die<br />

Regierungszeit des Kaiserp<br />

ars Ute I. und Ulrich I. Po l-<br />

meier sowie des Jungschützenkönigspaars<br />

Jan Holznienkemper<br />

und Cori na Rodenbeck<br />

am kommenden Wochenende<br />

endet. Doch die Vorfreude der<br />

St.-Benediktus-Schützenbrüderschaft<br />

Varense l auf drei<br />

tolle Feiertage überstrahlt<br />

docha les.<br />

„An Tagen wie diesem“ war<br />

das Mo to des Kaiserp ars, das<br />

an die Besonderheit der zahlreichen<br />

Verpflichtungen erinnerte,<br />

die dieses Amt mit sich bringt.<br />

„Dieses war jedoch nur möglich,<br />

mit der Unterstützung von vielenfleißigen<br />

Händen,die uns unterstützthaben“,<br />

teilt das Kaiserp<br />

ar mit.„Dieses gilt auch im besonderem,<br />

meinen Ko legi nen<br />

und Kollegen bei der Firma Baumaschinen<br />

Kuhn. Dank a len,<br />

die dazu beigetragen haben, dass<br />

es für uns eine unverge sliche<br />

Zeitwurde.“<br />

Höhepunkte des Vereinsleben<br />

sin die Pokalwe tbewerbe<br />

eines Schützenvereins. Über den<br />

Vereinspokal Jugend, der vor<br />

kurzemausgetragen wurde freuten<br />

sich Ya nik Straube (1.130<br />

Ringe) und Raphael Schwienh<br />

er(1.106). Junioren: SarahAndersen<br />

(984). Schützen Freihand:<br />

Arnold Peitz (1.091),<br />

Burkhard Rofa lski (1.070),<br />

Heinz De pe (1.016). Schützen<br />

Auflage:NicoRunte (1.180), Jürgen<br />

Helfthewes (1.174), Norbert<br />

Pülke(1.132).Alterskla se: Manfred<br />

Ketzer (1.170), Klaus Schubert<br />

(1.162), Peter Köckerling<br />

(1.152). Senioren A: Peter Richter<br />

(1.182), Gerd Runte (1.163),<br />

Gerd Strohm (1.157). Senioren<br />

C: Ferdi Stükerjürgen (1.1 7).<br />

Schießmeisterpokal: Raphael<br />

Schwienh er (270), Ya nik<br />

Straube (260), Benjamin Hillemeyer<br />

(239). FS Pokal: Rudolf<br />

Wa lenstein(396).<br />

Und schon über das Fest hinaus<br />

denken die Varense ler<br />

Schützen, we n sie zur ihrem<br />

Tag der O fenen am Sonntag der<br />

Bundestagswahl, 22. September,<br />

von 1 bis 18 Uhr einladen und<br />

dabei den Ti p abgeben, den Besuch<br />

des Schießstandes mit dem<br />

Gang zum Wah lokal in nahen<br />

Marienschulezu verbinden.<br />

Angeboten wird ein kombinierter<br />

Schießwe tbewerb sowie<br />

für die Besucherunter zwölf Jahren<br />

ein Schießen auf der Scatt-<br />

Anlager. Für das leibliche Wohl<br />

ist mit Imbi swagen, Getränkestand<br />

und Kuchenbüfe t mit<br />

Selbstgebackenem für jeden Geschmack<br />

gesorgt. Dazu eingeladen<br />

istdie ganze Bevölkerung.<br />

DieGewi nerdesPokalschießens: Ya nik Straube, RaphaelSchwienh er, Peter Richter, GerdundNico<br />

Runte,Manfred Ketzer, ArnoldPeitz,Rudolf Wa lensteinundFerdi Stükerjürgen (v.l.).<br />

FOTO: BIRGIT VREDENBURG<br />

„EswarunseineunvergesslicheZeit“<br />

Kaiserp ar Ute I. und Ulrich I. Po lmeier verabschiedet sich vom Schützenvolk<br />

Freuensichaufeinto lesFest: Die Throngese lschaft 2012/2013der St. Benediktus-Schützenbruderschaft Varense l mit (v.l.) UteI. und UlrichI. Po lmü ler(Kaiserp ar), Egon Böwinglohund<br />

AngelikaEhma n(Zeremonienmeisterpaar), Karola und JosefCordfu land, AxelundManuela Echtermeyer, Michael undTanja Edenfeld,Ursulaund Hans-Herma<br />

nFrenser,Maria undNorbert Jakobtoweihen, Barbara undJoha nes Austerma n,Jan Holznienkemper undCori naRodenbeck (Jungschützenkönigsp ar).<br />

34626801_ 0313<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

34474201_ 0313<br />

Wir wünschen a len Schützen<br />

viel Spaß beim Feiern!<br />

✾<br />

Schützenfest-Montag<br />

ab 20 Uhr geschlo sen.<br />

Dienstag ab 1 Uhr Schützenfest-Nachlese<br />

Rietberg-Varense l · Schulstr. 80 · Tel. 0 52 44/29 0<br />

w.gaststae te-he se.de<br />

34 58501_ 0313<br />

Zaun- und Torsysteme<br />

Stilzäune · Ziergitterzäune<br />

Gi terzäune · Gabionen<br />

Sichtschutzzäune · Toranlagen<br />

Wortstraße 34–36<br />

397 Rietberg-Varense l<br />

Tel. 0 52 44/93 01-70<br />

w.growi.de<br />

GmbH & Co. KG<br />

3 471301_ 0313<br />

3491 901_ 0313<br />

E-Mail: m.dreisewerd@t-online.de<br />

34474901_ 0313<br />

Bauunternehmung<br />

Meinolf Großekathöfer<br />

GmbH<br />

34542801_ 0313<br />

St.-Benediktus-Schützenbruderschaft Varense l<br />

24. bis 26. August Schützenfest in Varensell<br />

N E U E W E S T F Ä L I S C H E , F R E I T A G , 2 3 . A U G U S T 2 0 1 3<br />

–ANZEIGE –<br />

34619601_ 00313<br />

Autohaus Werner Pe ping<br />

Lange Str. 5 · 397 Rietberg<br />

Telefon 052 4 / 3 0 · Fax 052 4 / 58 2<br />

mail@pe ping.de · w.pe ping.de<br />

Wir haben nicht nur<br />

Opel- und Chevrolet-Mode le*,<br />

sondern auch ein<br />

für die<br />

St.-Benediktus-Schützenbruderschaft<br />

*schon mit 0, 0 e Anzahlung und 0% Zinsen<br />

35089201_ 0313<br />

Festwirt Alfred Buschmann wünscht a len<br />

Varense lern, Schützen und Gästen<br />

drei to le Fes tage!<br />

24./25./26. August – Große Disco<br />

Wo? Beim Schützenfest Varense l<br />

3 469401_ 0313<br />

Beraten - Planen - Bauen - Renovieren - Vermieten<br />

Ihr Bauträger<br />

Im Erlei 62 • 397 Rietberg Tel. 0 52 4 / 9 310-0 w.vorderbrue gen-bau.de<br />

Aktuelles<br />

aus Ihrer<br />

Tageszeitung!<br />

Damit Sie<br />

mitreden können.<br />

Erfolgreich werben<br />

mit <strong>NW</strong>-Kleinanzeigen!<br />

Das Programm auf demr<br />

Bühneam Tre penplatz:<br />

´Freitag, 23. August:<br />

17. 0 Erö fnung, 17.45 Tanzschule<br />

Kalkbre ner, 19. 0<br />

Rockmusikmit Beat Box.<br />

´Samstag, 24. August:<br />

14. 0 Kindertanzgruppe Sol<br />

y Luna, 14.30 Osning<br />

Dancers Brackwede, 15.00<br />

Mitmach-Go tesdienst,<br />

16. 0TanzgruppeInjoy Bielefeld,<br />

16.30 Dachsteinmusikanten,<br />

18.30 Brackweder<br />

Karnevalvereinmitden Kronjuwelen,<br />

19. 0 Hits mit den<br />

Rock-A-Teers.<br />

´So ntag, 25. August:<br />

10.30 Open-Air-Go tesdienst,<br />

1.45 Ferkelverlosung,<br />

12.45 Frühschoppen<br />

mit den Shanty-Ladies 2 0<br />

aus Ostrhauderfehn,<br />

13. 0-18.00 verkaufso fene<br />

Geschäfte, 15.00 Festumzug<br />

(ab Bezirksamt), 16.30 Talkrunde<br />

mit Arminia Bielefeld,<br />

17.30 P ew e Wildcats<br />

(Cheerleader), 18. 0 Highland<br />

DragonPipeband.<br />

¥ Brackwede. Es ist wieder soweit:<br />

An diesem Wochenende<br />

steigt in Brackwede die garantiert<br />

größte und unterhaltsamste<br />

„Schweinerei“ des Jahres.<br />

Von Freitag bis So ntag, 23.<br />

bis 25. August steht der Stadtbezirk<br />

ganz im Zeichen des 571.<br />

Schweinemarktes.<br />

Das älteste, traditionsreichste<br />

Volksfest der Region ist gleichzeitig<br />

auch die jüngste und jugendlich-frischste<br />

Sause im<br />

GroßraumBielefeld. Klingtparadox,<br />

ist es aber nicht. Denn beim<br />

Schweinemarkt ist seit dem vergangenen<br />

Jahr nichts oder kaum<br />

etwas mehr, wie es früher einmal<br />

war.<br />

Der einstige Kirmesrummel<br />

mit Bierzeltgaudi hat sich zu einem<br />

echten Familienfest von<br />

Brackwedernfür Brackweder gemausert.<br />

Eine Frischze lenkur,<br />

die dem Schweinemarkt richtig<br />

gutgetan hat.<br />

Auch der zweite Schweinemarkt<br />

neuer Zeitrechnung findet<br />

wieder im Herzen Brackwedes,rund<br />

um dieBartholomäuskirche,<br />

auf dem Treppenplatz,<br />

in der Tre penstraße, auf dem<br />

Markplatz, in der Scala und im<br />

und ums Heimathaus sta t.<br />

Auf Jung und Alt wartet ein<br />

buntes, humorvo les, unterhaltsames<br />

Progra m, wi es in dieser<br />

Vielfalt wohl kaum zu überbieten<br />

ist. Musik, Show und<br />

Tanz gehören ebenso dazu, wie<br />

interessante, spa nende Präsentationen<br />

vieler Brackweder Vereine,<br />

Au ste lungen und kulinarische<br />

Angebote. Rund um den<br />

Marktplatz laden die Schausteller<br />

zum Bummel über den Rummel<br />

ein. Auf dem Kirchplatz<br />

wird ein mi telalterlicher Markt<br />

aufgebaut. Fußballfreunde können<br />

sich auf eine Talkshow mit<br />

Prominenz des DSC Arminia<br />

freuen und natürlich darf auch<br />

die traditionelle Ferkelverlosungnicht<br />

fehlen. Schnä pchenjäger<br />

aufgepa st: Die Brackweder<br />

Kaufleute beteiligen sich mit<br />

einem verkaufso fenen So ntag<br />

amGelingen des Marktes.<br />

Garantiert wieder einer der<br />

Höhepunkte des Festgeschehens<br />

verspricht der „Zug durch<br />

die Gemeinde“ am So ntag ab<br />

15 Uhr zu werden. Der Umzug<br />

führt erstmalig auch über die<br />

Hauptstraße. Mitmachen ka n<br />

jeder, ob als geschlo sene, vielleicht<br />

ne t kostümierte Gru pe<br />

oder als Einzelmarschierer. Die<br />

Marschmusik liefert in diesem<br />

Jahr die Dudelsackkape le<br />

„Highland Dragon Pipeband“.<br />

(tok)<br />

FamilienfestfürJungundAlt<br />

Brackwede feiert am Wochenende den 571. Schweinemarkt<br />

INFO<br />

DasProgramm<br />

¥ Brackwede. Die Ursprünge<br />

des Brackweder Schweinemarktes<br />

finden sich im Mi telalter.<br />

Vorläufer des heutigen Stadtfestes<br />

war ein Viehmarkt, der vor<br />

mehr als 570 Jahren am 24. August,<br />

dem Bartholomäustag, in<br />

Brackwede veranstaltet wurde.<br />

So lag es auf der Hand, mit einem<br />

mi telalterlichen Markt an<br />

diese Ursprünge zu erinnern.<br />

Dieser wird auf dem Kirchplatz<br />

im Scha ten der Bartholomäuskirche<br />

aufgebaut. An a len drei<br />

Schweinemark tagen kö nen<br />

die Besucher dort eine Zeitreise<br />

unternehmen und erleben, mit<br />

welchem Geschick und Einfa lsreichtum<br />

der Mensch damals<br />

sein Tagwerk ve richtete und<br />

sich nach getaner Arbeit der<br />

Kurzweil hingab. Nicht nur die<br />

Marktstände mi telalterlicher<br />

Handwerker laden zum Erleben<br />

und Staunen ein. Auch Künstler<br />

gebenKostproben ihresgrandiosen<br />

Kö nens. Für Begeisterung<br />

sorgen sicher auch die Vorstellungen<br />

eines Flohzirkus’ und<br />

eineFeuershow. (tok)<br />

Jebunter,destoschöner: Der Festumzug der Brackweder zu ihrem Schweinemarkt so l wieder möglichst vielfältig werden. Dahersind a le– mit<br />

undohneKostüme (wie hierdie Osning Dancers, die Karnevalisten unddie Feuerwehr) zurTeilnahmeaufgerufen. FOTOS: (4) SUSA NE LAHR<br />

MitHelm: Die Darste lerdes mittelalterlichen<br />

Marktes tragen authentischeKostüme.<br />

Zeitreise zuden<br />

Wurzelndes<br />

Stadtfestes<br />

Spaß beim Faßbieranstich: Weinhändler Gerhard Klock eilt mit einem<br />

„Findling“ zu Hilfe, als Bezirksbürgermeisterin Regina Ko p-<br />

Herr undFestwirt TorstenGries anfangsProbleme haben.<br />

Sich tre fen, klönen und genießen: Der Schweinemarkt im Herzen<br />

Brackwedes ist dazu prädestiniert. Un das We ter am Wochenende<br />

verspricht mit 23 bis 24 Grad Celsius auch die richtigen Rahmenbedingungen.Laut<br />

We terbericht ist die Regenwahrscheinlichkeit gering.<br />

Losglück: Jeder Festzugteilnehmer ka n leckere Getränke, T-Shirts<br />

und mehr gewi nen. Hier präsentiert von Wilhelm Lange, Herma n<br />

Rieger, Regina Ko p-He r, Torsten Gries, Friedhelm Ha nig, Norbert<br />

Kö ting, Hans-GeorgHe lermann undKathrin Sorge(v.l.)<br />

35648301_0 0313<br />

ANGEBOTE, DIE MA NICHT ABLEHNEN KA N:<br />

DIE PARIS-SONDERMODE LE<br />

0,0 %<br />

FINANZIERUNG<br />

Z. B.<br />

RENAULT MÉGANE GRANDTOUR PARIS 1.6 16V 1 0<br />

• Klim anlage • CD-Radio • Lederlenkrad • Nebelscheinwerfer • Dachreling u. v.<br />

m.<br />

monatlich ab 111,– €<br />

inkl. Renault relax Paket¹<br />

• 4 Jahre Wartung<br />

• 4 Jahre Garantie<br />

Fahrzeugpreis 17.285,– € inkl. relax Paket im Wert von 1.150,– €. Bei Finanzierung:<br />

Nach Anzahlung von 4.483,12 €, Ne todarlehensbetrag 12.801, 8 €, 48 Monate<br />

Laufzeit (47 Raten à 1,– € und eine Schlu srate: 8.185,45 €), Gesamtlaufleistung<br />

40. 0 km, e f. Jahreszins 0,0 %, So lzin satz (gebunden) 0,0 %, Gesamtbetrag der<br />

Raten 13.402,45 €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 17. 85,57 €. Ein<br />

Finanzierungsangebot für Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI<br />

Banque S.A. Niederla sung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neu s.<br />

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie!<br />

Gesamtverbrauch (l/1 0 km): i nerorts 9,1; außerorts 5,5;<br />

kombiniert 6,8; CO2-Emi sionen kombiniert:159 g/km<br />

(Werte nach Me sverfahren VO [EG] 715/2 07).<br />

¹Enthalten sind ein Renault Plus Garantie PLUS Vertrag (Anschlu sgarantie nach der<br />

Neuwagengarantie inkl. Mobilitätsgarantie) sowie a le Kosten der vorgeschriebenen<br />

Wartungsarbeiten für dieVertragsdauer (48 Monatebzw.40. 0 km abErstzula sung<br />

gem. Vertragsbedingungen). A bildung zeigt Sonderau sta tung.<br />

35260501_ 0313<br />

Die Nummer Eins<br />

des deutschen<br />

Fingerf ods!<br />

35120801_000313<br />

den Garten machen wir!<br />

Genießen Sie die Zeit -<br />

Windelsbleicherstr. 139a 3647 Bielefeld<br />

Tel: 0521 - 57570-15 Fax: 0521 - 57570-29<br />

Ein Betrieb der Friedhofsgärtnerei Bielefeld GmbH & Co. KG<br />

Gartengestaltung - Gartenpflege - Planung - Teichbau - Zaunbau<br />

Gehölzschni t - Pflasterarbeiten - Beratung - Winterdienst<br />

info@galabau-bi.de www.galabau-bi.de<br />

35623501_ 0313<br />

6 SUNNYS FÜR 1,99 €<br />

17% GESPART!<br />

VOM 02.08. – 08.09.2013<br />

FERIENHIT<br />

3571 301_0 0313<br />

Brackweder Schweinemarkt<br />

23. bis 25. August 2013 mi ten in Brackwede<br />

mit verkaufso fenem Sonntag von 13 bis 18 Uhr<br />

N E U E W E S T F Ä L I S C H E , F R E I T A G , 2 3 . A U G U S T 2 0 1 3<br />

Brackweder<br />

Sparschwein<br />

– ANZEIGE –<br />

35107601_ 0313<br />

3 Tage „saustarke“ Raba taktion<br />

zum Schweinemarkt<br />

Bei einem Einkauf ab 50,- p . . 10 % Raba t<br />

ab 1 0,- p . . 20 % Raba t<br />

ab 200,- p . 30 % Raba t<br />

auf nicht reduzierte Ware<br />

sowie „schweinegünstige“ Schnä pchen<br />

auf unseren Aktion ständern.<br />

Eva Sybi le Over<br />

Tre penstr. 1<br />

3647 Bielefeld<br />

Tel.: (05 21) 41 77 49 30<br />

w.over-stairs.de<br />

Viele Menschen e reichen –<br />

mit einer Anzeige<br />

in Ihrer Tageszeitung!<br />

Komfortables Zukunft szenario: An der Rückwand dieses Kühlschranks ist eine Kamera montiert, die der Verbraucher von unterwegs via Smartphone oder Tablet steuern ka n.<br />

Der Kühlschrankinhalt findet sich da n per Bild auf dem Tablet wieder, wie es Siemens-Mitarbeiter Nils Ludwig demonstriert. FOTO: PATRICK MENZEL<br />

DerintelligenteKühlschrank<br />

Möbel- und Küchenherste ler präsentieren ihre neuesten Produkte<br />

VON ANDREA HÜ TENHÖLSCHER<br />

¥ Schick und modern, variabel<br />

und funktional, bequem und<br />

lounchig – die Ansprüche an<br />

Möbel steigen stetig und sind<br />

vielseitig. Anfang dieses Jahres<br />

traf sich die Möbelbranche auf<br />

der Kölner Me se „imm cologne“,<br />

um die neusten Wohnideen<br />

zu präsentieren.<br />

Die großen Übe raschungen<br />

blieben jedoch aus. „Die Möbelhersteller<br />

sind alle verhalten, keiner<br />

traut sich so richtig einen<br />

neuen Weg einzuschlagen, die<br />

Angst vor Umsatzeinbrüchen ist<br />

zu groß“, sagt I nenarchitekt<br />

Gerd Sporkma n. Wie schon in<br />

den vergangenen Jahren stehen<br />

Systemmöbel hoch im Kurs.<br />

Sta t als klobige Kisten den<br />

Raum zu dominieren, kommen<br />

die Wohnwände linear und universell<br />

daher. Das Unternehmen<br />

Interlübke setzt auf das Wandsystem<br />

„cube“, das in vier untereinander<br />

kombinierbaren Systemen<br />

verfügbar ist. „Cube play“<br />

beispielsweise setzt mit farbigen<br />

Fronten un der Kombination<br />

aus o fenen und geschlo senen<br />

Schränken Akzente.<br />

Individualität versprechen<br />

die Möbel der niederländischen<br />

Firma Karat. Der Mix aus Vitrinenelementen<br />

und geschlo senen<br />

Fächern lockert die geradlinig<br />

gestalteten Fronten auf. Aus<br />

Standardelementen kö nen<br />

Schränke je nach Bedarf zusammengeste<br />

lt werden. Dabei stehen<br />

unter anderem zwölf Lackfarben,<br />

Ma t- oder Hochglanz,<br />

von grau über gelb bis hin zu apfelgrün<br />

zur Auswahl.<br />

Laut I nenarchitekt Gerd<br />

Sporkma n aus<br />

Wadersloh<br />

im Kreis<br />

Warendorf,<br />

sind bei<br />

Kastenmöbeln<br />

Grau- und<br />

Blautöne bei<br />

den Lackfarben<br />

im Trend.<br />

Diese werden<br />

mit po pigen<br />

Farben akzentuiert.<br />

Beispielsweise<br />

zeigte die Piure GmbH<br />

Sideboards mit grünen Kanten<br />

an den Fronten. „Damit durchbricht<br />

Piure das Konventione<br />

le“, sagt Sporkmann.<br />

Face tenreich präsentieren<br />

sich die Möbel von „die collection“.<br />

Die Programmserie<br />

„Wa l“ besteht aus wandhängenden<br />

Sideboards, die in der Höhe<br />

und Breite variabel montierbar<br />

sind. Neben den Außenmaßen<br />

kann dadurch auch das Au sehen<br />

ständig verändert werden.<br />

Für a le, die gerne spontan feiern,<br />

ist die mobile Rundvitrine<br />

zu empfehlen. Sie ist nicht nur<br />

ein Hingucker, sondern Stehtisch<br />

und Bar in Einem.<br />

Auch Holz liegt immer noch<br />

im Trend. „Ma sivholz in Kombination<br />

mit Lack und verschiedenen<br />

Oberflächen sin das markante<br />

Merkmal“, sagt Sporkma<br />

n. Vor a lem gebürstete<br />

oder geschro pte Oberflächen<br />

seien beliebt.<br />

Bei den Polstermöbeln sticht<br />

die Bretz Wohnträume GmbH<br />

mit Extravaganz und Glamourfaktor<br />

aus der Ma se heraus. Ein<br />

echter Hingucker ist beispielsweise<br />

das Sofa „Confucius“. Gerade<br />

Polsterelemente sind in<br />

schrägen Winkeln zueinander<br />

angeordnet. Durch die Lücken<br />

und Spalten steht jedes Polsterelement<br />

für sich, erst durch ihr<br />

Zusammenspiel entsteht das<br />

Sofa. Dabe ist jedes Element individue<br />

l in Bezugsmaterial,<br />

Farbe und Muster gestaltbar.<br />

Die Sitzmöbelmanufaktur COR<br />

setzt auf das Programm „Mell<br />

Lounge“. Es steht auf einem<br />

schmalen Vierkantrohr. Leicht<br />

abgerundet sin die Rückenpolster,<br />

die Sitzflächen mit Daunen<br />

gefü lt. Ü pige Ki sen sollen<br />

den Kuschalfaktor erhöhen.<br />

Auf der Küchenschau „Living-<br />

Kitchen“ präsentierten vor allem<br />

die Geräteherste ler ihre innovativen<br />

Produkte. Dazu gehörten<br />

beispielsweise Induktions-Kochfelder,<br />

die automatisch<br />

die Topfgröße erkennen<br />

und manchmal sogar die Nutzung<br />

der gesamten Fläch ermöglichen.<br />

Zu den Höhepunkten<br />

zählt der Kühlschrank „Connectivity“<br />

von Siemens mit integrierter<br />

Kamera. Diese ka n<br />

über eine A per Tablet oder<br />

Smartphone gesteuert werden.<br />

Wer sich beim Einkaufen<br />

nicht mehr sicher ist, wirft von<br />

unterwegs einfach einen Blick<br />

auf seinen Kühlschrankinhalt.<br />

Zudem ka n der Nutzer einzelne<br />

Lebensmi tel im Kamerabild<br />

anti pen und die Frage stellen:<br />

„Was ka n ich damit kochen?“<br />

Die A p antwortet direkt<br />

mit pa senden Rezeptvorschlägen.<br />

Noch ist das ein Zukunftsszenario,<br />

aber bereits in zwei Jahren<br />

wi l Siemens entsprechend<br />

ausgesta tete Hausgeräte auf<br />

den Markt bringen.<br />

¥ Großzügig dimensionierte<br />

Wohnküchen werden immer beliebter.<br />

Im Neubau aber auch in<br />

älteren Häusern, wo ganze<br />

Wände herausgeri sen werden,<br />

um die neue O fenheit zu leben.<br />

Begeisterte Ho byköche wi sen<br />

die Vorzüge zu schätzen, we n<br />

sich Kochen mit Interaktion,<br />

Dialogen mit den Gästen und<br />

Entspa nung verbinden lässt.<br />

Das Hantieren mit Me ser und<br />

Töpfen ist für viele Menschen<br />

längst zum schönen Zeitvertreib<br />

geworden. Die neuen Wohnund<br />

Küchenideen pa sen sich<br />

dem Wunsch nach verbe serter<br />

Kommunikation und mehr Miteinander<br />

mit der Familie und<br />

den Freunden an. djd/pt<br />

¥ Die Beleuchtung im Schlafzimmer<br />

und Badezimmer sollte<br />

sich möglichst der Tageszeit anpa<br />

sen la sen. „De n Licht beeinflu<br />

st über Si nesze len im<br />

Auge den Hormonhaushalt und<br />

damit die i nere Uhr“, erklärt<br />

die Fördergemeinschaft Gutes<br />

Licht in Darmstadt. Nach dem<br />

Aufstehen so lt etwa im Badezimmer<br />

kühlweißes, he les Licht<br />

bre nen. Dies wecke die Lebensgeister.<br />

Am Abend sei da n<br />

warmweißes Licht be ser, da es<br />

für ein entspa nte Stimmung<br />

sorge.<br />

Diese Lichtstimmungen lassen<br />

sich am besten über Dimmer<br />

per Hand steuern, oder elektronische<br />

Steuerungen speichern<br />

und rufen Lichtkonzepte ab.<br />

Das Aufwachen im Schlafzimmer<br />

erleichtern zudem sogenannte<br />

Lichtwecker. Die Leuchten<br />

erhe len den Raum nach und<br />

nach. So wir der So nenaufgang<br />

simuliert. dpa<br />

¥ Bei Dekorations- und Heimwerker-Projekten<br />

sehen Wa serw<br />

age und Meterstab oftmals<br />

ganz schön alt aus. De n das genaue<br />

Übertragen senkrechter,<br />

waagerechter und diagonaler Linien<br />

wird dabei zum wahren Geduld<br />

spiel. Abhilfe können<br />

Me sgeräte mit Laser scha fen.<br />

Diese Geräte projizieren senkrechte<br />

und w agerechte Linien<br />

an die Wand, die dank der automatischen<br />

Selbstnive lierung<br />

vo lkommen gerade sind. Durch<br />

die zusätzliche Neigungsfunktion<br />

la sen sich Linien sogar diagonal<br />

zeichnen. Auf diese Weise<br />

la sen sich Regale, Tapeten oder<br />

Tre pengeländer problemlos an<br />

die Wand bringen. rzg<br />

IDEEN FÜR IHR ZUHAUSE<br />

Einrichten & Wohnen<br />

Praktisch: Im beweglichen Stehtisch<br />

ist die Bar integriert. FOTO: PR<br />

Lichtbeeinflusst<br />

Sinnesze len<br />

Wandgestaltung<br />

mitLaser-Hilfe<br />

Mehr Interaktion<br />

beimKochen<br />

Ganzschönschräg: Bei dem Sofa „Confucius“ von der Firma Bretz ka n jedes Polsterelement in einem<br />

anderen Stoff bezogen werden, muss aber nicht. FOTO: PR<br />

NEUE WESTFÄLISCHE, NR. 51, Freitag, 1. März 2013<br />

15 3 01_ 0313<br />

Unter den Ulmen 75<br />

30 Gütersloh<br />

Tel. 05241 95 0-0<br />

w.hunke-bu lma n.de<br />

INNENARCHITEKTUR<br />

INNENAUSBAU<br />

BÄDER<br />

KÜCHEN<br />

MÖBEL<br />

STOFFE<br />

A CE SOIRES<br />

KUNST<br />

Die aktuell en Messeneuheiten der Bielefelder Werkstä ten<br />

bis zum 2. März bei uns.<br />

SAHCO · WIENER WERKSTÄ TEN · GIORGE TI · BIELEFELDER WERKSTÄ TEN · LORO PIANA · PROMEMORIA Mo-Fr. 9-18.30 Uhr, Sa. 10-16 Uhr, So. Schautag 14-18 Uhr (keine Beratung, kein Verkauf)<br />

VON HENDRIK SCHMALHORST<br />

¥ Als Kristina Hüsemann<br />

pünktlich den Wohnbereich 2<br />

des Ma thäus Seniorenzentrums<br />

in Lü becke betritt, ist<br />

es 7 Uhr morgens. Hier werden<br />

Menschen betreut, die ihren<br />

A ltag nicht mehr selbstständig<br />

bewältigen können, weil sie<br />

an Demenz leiden. Wie ihre<br />

Ko legi nen ist Hüsema n vo l<br />

eingespa nt. Sie arbeitet konzentriert<br />

und sorgfältig, erfü lt<br />

ihreAufgaben mitgroßem Verantwortungsbewu<br />

stsein. Es<br />

gibt etwas, das die junge Frau<br />

von ihren Ko legi nen unterscheidet:<br />

Sie ka mit dem<br />

Down-Syndromzur Welt.<br />

Kristina Hüsema n trägt<br />

schon ihre Arbeitskleidung – ein<br />

he lblaues Polohemd zu einer<br />

weißen Hose, und ihr Namensschild,<br />

auf dem auch Präsenzkraft<br />

steht. Für die Bewohner<br />

und ihre Besucher ist sie so eindeutig<br />

als Mitarbeiterin in der<br />

Hauswirtschaftzu erke nen.Gemeinsam<br />

miteiner weiteren Präsenzkraft<br />

erledigt sie a le Aufgaben,<br />

die in der Küche, dem Aufenthalts-<br />

und E sbereich des<br />

Wohnbereichsanfa len.<br />

„Ich tue Becher, Ka nen und<br />

Gläser in die Spülmaschine.<br />

Da n schalte ich sie an“, erklärt<br />

Kristina Hüsema n. „Danach<br />

ste le ich a les in die Schränke.“<br />

Anschließend bringt sie Te ler<br />

und Besteck mit dem Aufzug in<br />

dieSpülküche undbereitet für einige<br />

Bewohner die Table ts fürs<br />

Mittage sen vor. „Manche bekommen<br />

ja pa siertes Essen“,<br />

sagt Hüsema n. „Ich lege da n<br />

das richtige Besteck auf das Table<br />

t und stelle die Trinkbecher<br />

dazu.“ Sie unterstützt so die Arbeit<br />

des Pflegepersonals. Hat sie<br />

ihre Arbeit in der Küch erledigt,<br />

fährt sie mit einem Servierwagen<br />

über die Flure und bringt<br />

den Bewohnern frische Getränke<br />

und frisches Obst auf die<br />

Zimmer, da sie vorher in der<br />

Küche kleingeschni tenhat.<br />

Manchma liest sie zur Mittagszeit<br />

das Tischgebet, bevor sie<br />

gemeinsam mit dem Pflegepersonal<br />

das Essen serviert. Doch<br />

damit ist es nicht getan. „Ich<br />

mu s Frau Meier mit dem E sen<br />

helfen. A leine ka n sie das ja<br />

nicht mehr“, erklärt Hüsema n.<br />

Sie führt ihr behutsam und einfühlen<br />

den Lö fel zum Mund<br />

odergibt ihr etwas zutrinken.<br />

Beschäftigt ist Hüsema n bei<br />

den Lü becker Werkstä ten, einer<br />

Einrichtung der Lebenshilfe<br />

Lü becke, die auch die Mensa<br />

des Schulzentrums Rahden betreiben.Hierarbeiten<br />

sechsMenschen<br />

mit Behinderungen, die<br />

ihre soziale Kompetenz, Leistungsfähigkeit<br />

und Zuverlä sigkeit<br />

wie Kristina Hüsema n Tag<br />

fürTag unter Bewei ste len.<br />

Mi tlerweile beschäftigen<br />

und betreuen die Lü becker<br />

Werkstätten 13 Menschen mit<br />

Behinderungen an verschiedenen<br />

ausgelagerten Arbeitsplätzen<br />

in der Hauswirtschaft, im<br />

Handwerk,in Industrieund Gastronomie.<br />

A le wurden intensiv<br />

auf diese Tätigkeit außerhalb<br />

des geschützten Bereichs der<br />

Werkstätten vorbereitet.<br />

In Zukunft möchte die Lebenshilfe<br />

mehr Menschen mit<br />

Behinderungen diese berufliche<br />

Perspektive bieten und erarbeitet<br />

deshalb ein Ausbildungsprogramm<br />

für die berufliche Qualifizierung<br />

als A ltagshelfer. Dieserzweijährige<br />

Lehrgang so l A l-<br />

tagshelfern ermöglichen, das<br />

Pflegepersonal bei den täglichen<br />

Arbeiten,zum Beispielin derKüche,<br />

zu entlasten und so die Versorgung<br />

und Betre ung der Bewohnerzu<br />

verbessern.<br />

Heike Diekmeyer, Leiterin<br />

des Ma thäus Seniorenzentrums<br />

in Lü becke, ist von dem<br />

Ansatz, Menschen mit Behinderungenihren<br />

individue lenMöglichkeiten<br />

entsprechend in der<br />

Altenhilfe zu beschäftigen, überzeugt.<br />

„Kristina Hüsema n fü lt<br />

ihreStelleperfekt aus“,sagt Diekmeyer.<br />

Etwa ein Jahr habe sie gebraucht,<br />

um in ihre Aufgabe hineinzuwachsen.<br />

„Heute ist sie<br />

vo l und ganz ins Team integriert.<br />

Nur an den Wochenenden<br />

muss sie nicht arbeiten, das<br />

wäre einfach zu viel“, erklärt<br />

Diekmeyer. Aktue l sind zwei<br />

Menschen mit Behinderungen<br />

im Ma thäus Seniorenzentrum<br />

als A ltagshelfer beschäftigt.<br />

„Ich ka n mir gut vorstellen, das<br />

auszuweiten, we n wir pa sende<br />

Intere senten finden, de n unsere<br />

Erfahrungen sind eindeutig<br />

positiv.“<br />

Zu ihrer Aufgabe und ihrem<br />

Arbeitsplatzfand KristinaHüsema<br />

n über ein Praktikum, das<br />

sieim Jahr 2007im Ma thäusSeniorenzentrum<br />

absolviert ha te.<br />

Sie selbst begründete im Anschlus<br />

schriftlich, warumsie unbedingtdort<br />

arbeiten möchte.<br />

Seitdem arbeitet sie vier Tage<br />

in der Woche im Wohnbereich<br />

2. „Do nerstags kommt sie zu<br />

uns in die Werkstä te am Osterbruch“,<br />

erklärt Sozialarbeiterin<br />

Manuela Zwahr, die Hüsema n<br />

seitens der Lebenshilfe Lü becke<br />

betreut. Hier einen Arbeitstag<br />

zu verbringen, ermöglich es<br />

den Beschäftigten der ausgelagerten<br />

Arbeitsplätze, an den<br />

Sportstunden oder individuellen<br />

Förderangeboten teilzunehmen<br />

und Kontakte zu pflegen,<br />

meintZwahr.<br />

Mit ihrer direkten un dennoch<br />

geduldigen und einfühlsamen<br />

Art ist Kristina Hüsema n<br />

bei Bewohnern und Ko leginnen<br />

gleichermaßen akzeptiert.<br />

Sie hat Glück, de n im Wohnbereich<br />

2 stimmt die Chemie.<br />

Selbstverständlich ist Hüsema<br />

n dabei, we n die Ko legen<br />

gemeinsam etwas unternehmen.<br />

Und damit kommt sie der<br />

Inklusion,also der gleichberechtigten<br />

und vo lständigen Teilhabe<br />

an der Gese lschaft, schon<br />

sehr nah.<br />

¥ DasIntere se, Musik aufLehramt<br />

zu studieren, hat nachgelassen.<br />

Im Trend liegen dagegen<br />

dieFächer Kompositionund Gesang.<br />

Das geht aus einer Studie<br />

des Deutschen Musikinformationszentrums<br />

hervor. So ist die<br />

Zahl der Lehramts-Studenten<br />

vom Wintersemester 2010/20 1<br />

zum Wintersemester 20 1/2012<br />

zwar leicht um rund 2 Prozent<br />

angestiegen – von 6.705 Studierenden<br />

auf 6.820. Doch im Vergleich<br />

zu vor zehn Jahren ist sie<br />

um 15 Prozent gesunken. Auch<br />

das Studium der Musikwissenschaft<br />

verliert an Popularität.<br />

Hier gibt es 17 Prozent weniger<br />

Studierende als vor zehn Jahren.<br />

Die Gesangs-Studenten-Zahl<br />

stieg seit dem Wintersemester<br />

2 01/2 02 um 4 Prozent – von<br />

1.078 auf 1. 5 Studierende. In<br />

Komposition um 28 Prozent –<br />

von241 auf 309. dpa<br />

¥ Die Ausbildungsordnung für<br />

Fertigungsmechaniker ändert<br />

sich zum 1. August. Das teilt die<br />

Bundesagentur für Arbeit mit.<br />

Azubis beschäftigen sich nun<br />

stärker als bisher verpflichtend<br />

mitder Qualitätssicherung.<br />

Zudem legen die Jugendlichen<br />

einen Teil der Abschlu s-<br />

prüfung nun bereits vor Ende<br />

des zweiten Ausbildungsjahres<br />

ab. Bisher gab es nur eine große<br />

Abschlu sprüfung am Ende der<br />

Lehre.Fertigungsmechaniker arbeiten<br />

etwa bei Autoherste lern,<br />

Maschinenbauern oder Medizintechnikherste<br />

lern. Sie bauen<br />

inFabriken Einzelteilezum fertigenProdukt<br />

zusammen.<br />

Wer sich für die dreijährige<br />

Ausbildung intere siert, so lte<br />

handwerklich geschickt und gut<br />

in Physik sein. Ein bestimmter<br />

Schulabschlussistnichterforderlich.VondenAusbildungsanfängern<br />

20 1 ha te mehr als jeder<br />

zweite(58 Prozent) einen mi tlerenBildungsabschlu<br />

s. EinDrittel<br />

( 3 Prozent) verfügte über<br />

den Hauptschulabschlu s. dpa<br />

Tischgebet: Vor dem gemeinsamen Mi tagessen im Aufenthaltsraum<br />

desWohnbereichs liestKristina Hüsema ndas Tischgebet laut vor.<br />

HilfeimA ltag: Dieunterstützenden Tätigkeiten inder Altenpflege sind vielfältig. Hauswirtschaftgehört dazu. FOTOS: HENDRIK SCHMALHORST<br />

Hilfeste lung: Einfühlsam und geschickt unterstützt Kristina Hüsema<br />

n(r.)die Bewohnerdes Wohnbereichsim A ltag.<br />

Komposition und<br />

GesangimTrend<br />

MehrSicherung<br />

vonQualität<br />

AlltagshelferinderAltenhilfe<br />

Lübbecker Werkstä ten betreuen 13 Menschen mit Behinderungen im Berufsleben<br />

¥ Auf der Suche nach dem passendenJob<br />

machenviele Jugendliche<br />

Praktika. In bestimmten<br />

Branchen werden diese nur gering<br />

oder gar nicht vergütet. Da<br />

ka n das Gefühl aufkommen:<br />

„Das bringt mir a les nichts“.<br />

Statt das Ganze als verlorene<br />

Zeit zu sehen, sollten sich junge<br />

Menschen lieber klarmachen,<br />

da sie neue Kontakte knüpfen<br />

und wichtige Informationen<br />

sammeln kö nen. dpa<br />

¥ Die „Ostfalia“-Hochschule<br />

bietet zum Wintersemester<br />

2013/<strong>2014</strong> einen neuen Master<br />

an. Vier Semester dauert der berufsbegleitende<br />

Studiengang<br />

„Entrepreneurship und I novation<br />

Management“. Studenten<br />

setzen sich darin mit dem<br />

Thema Unternehmensgründung<br />

auseinander und hören<br />

Vorlesungen wie Gründungsfinanzierung<br />

oder Entwicklung<br />

von Geschäftsid en. Absolventen<br />

so len etw als Manager bei<br />

Start-Ups arbeiten oder eine eigeneFirma<br />

gründen kö nen. Bewerber<br />

brauchen einen ersten<br />

Studienabschlu smit einer Note<br />

von 2,8 oder be ser sowie mindestens<br />

ein Jahr Berufserfahrung.<br />

Das Studium kostet rund<br />

9.2 0 Euro. Bewerbung schlu s<br />

istder 15. Juli. dpa<br />

»Menschenmit Behinderungen<br />

berufliche Perspektive bieten«<br />

Kontakte<br />

knüpfen<br />

Zeitgleichzum<br />

Berufstudieren<br />

26575301_ 00313<br />

29105301_ 0313<br />

MACH DEIN DING!<br />

INS TEAM!<br />

Werkzeugmechaniker/in<br />

Zerspanungsmechaniker/in<br />

Industriekau frau/-mann<br />

Euscher GmbH & Co. KG<br />

He rn Kaiser, Leiter Personalmanagement<br />

und -entwicklung<br />

Joha neswerkstraße 2, 36 1 Bielefeld<br />

0521- 8 09-0<br />

bewerbung@euscher.com<br />

Das erwartet dich bei Euscher<br />

Eine faszinierende Technologie. Ein i novativer Arbeitgeber. Ein<br />

super Team. Und Produkte, die für Autoherste ler, für Kosmetikfirmen<br />

und für die Elektronikindustrie intere sant sind: Wir<br />

ste len Präzisions-Tiefziehteile und Baugru pen in Großserien<br />

Deine Chance für den beruflichen Einstieg<br />

Ko m ins Team, ko m zu Euscher!<br />

Sende deine schriftlichen Bewerbungsunterlagen an:<br />

KOMM<br />

Präzisions-Tiefziehteile<br />

24674801_ 0313<br />

Die KATAG ist der größte Mode- und Serviceverbund für den Mode-<br />

Einzelhandel. Wir stehen für:<br />

• kompetente Mode und erfolgreiche Vertriebskonzepte<br />

• a traktive Berufsperspektiven in Mod entwicklung, Produktmanagement,<br />

Vertrieb, Marketing, Administration, Logistik, Verwaltung und IT<br />

Unser Ausbildungskonzept bietet eine Fü le von Pluspunkten:<br />

+ individue le Förderungskonzepte in und nach der Ausbildung<br />

+ individue le Ausbildungsbetreuung<br />

+ vielseitige Praxiserfahrungen und Ausbildungsprojekte<br />

+ die KATAG-Qualitätsgarantie mit innerbetrieblicher Kontro le<br />

der Ausbildungsqualität in allen Ausbildungsbereichen<br />

Wir finden gemeinsam das pa sgenaue Ausbildungsmode l für Sie! Werden Sie<br />

Teil unseres jungen, erfolgreichen Teams! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung für<br />

einen Ausbildung start am 1. August <strong>2014</strong>.<br />

KATAG Aktiengesellschaft<br />

FrauKerstinBegema n·StralsunderStr.5· 3605Bielefeld<br />

0521/292-291 · kbegema n@katag.net · w.katag.net<br />

AUSBILDUNG<br />

BEIM MARKTFÜHRER ZUM<br />

KAUFMANN IM GRO S- UND AU SENHANDEL (m/w)<br />

TEXTILBETRIEBSWIRT BTE (m/w) / LDT-Nagold<br />

BACHELOR OF ARTS (m/w) / Hanse-CAMPUS-Lemgo<br />

FÜR AUS- UND<br />

WEITERBILDUNG<br />

Berufschancen<br />

DER STELLENMARKT<br />

NEUE WESTFÄLISCHE, NR. 147, Freitag, 28. Juni, 2013<br />

VO NORBERT HERBST<br />

¥ Bielefeld. Die Zeit des Testens<br />

ist vorbei. Am Wochenende<br />

dröhnen die Motorenwiederunter<br />

hartenWe tkampfbedingungen.<br />

Hä te, würde,<br />

kö nte zählt dann nicht mehr.<br />

Ab sofort stehen wieder WM-<br />

Läufe auf dem Programm der<br />

Formel 1. Die Königskla se des<br />

automobilen Sportgeschehens<br />

ö fnet zum 63. Male seit 1950<br />

ihre Pforten. Im Albert-Park<br />

von Melbourne werden am<br />

So ntag die Startampeln erstmalsauf<br />

Grün geschaltet.<br />

Angesagt ist ein Showdown<br />

vom A lerfeinsten. Für Sebastian<br />

Ve tel geht’s um nicht mehr<br />

und weniger als das WM-Triple.<br />

Das scha ften vor dem ehrgeizigen<br />

24-jährigen Lauser aus Hesse<br />

nur Juan Manuel Fangio<br />

und Michael Schumacher. Doch<br />

stehen die Au sichten für den<br />

Red-Bu l-Piloten in die Kla se<br />

der Serien-Weltmeister aufzusteige<br />

nicht schlecht. Zumindest<br />

da n nicht, we n dem besten<br />

Fahrer der vergangenen zwei<br />

Jahre auch wieder das beste<br />

Auto zur Verfügung steht. Vieles<br />

deutet darauf hin.<br />

F-1-Impresario Bernie E clestone<br />

(81) ist davon jedenfa ls felsenfest<br />

überzeugt. „Red Bull<br />

steht für Spitzentechnologie,<br />

und Sebastian wird als Fahrer in<br />

dieser Saison noch stärker sein“,<br />

begründet der geschäftstüchtige<br />

Brite seinen WM-Tipp.<br />

Die Konkurrenz freilic hat<br />

nicht geschlafen, sondern auch<br />

kräftig aufgerüstet. Mercedes<br />

ebenso wie McLaren, un die<br />

Ferraris wollen Vettel das Siegen<br />

sowieso so schwer wie irgend<br />

möglich machen. Die Scuderia<br />

lechzt nach einem weiteren Titel.<br />

Die letzte Meisterschaft<br />

holte der Finne Kimi Räi könen<br />

2007 für die Italiener. Das ist verdammt<br />

lang her.<br />

Doch der schnelle Mann aus<br />

Europas hohem Norden ist nach<br />

seinem zweijährigen Ausflug in<br />

die Ra lyeszene in die Formel 1<br />

zurückgekehrt, a lerdings nicht<br />

zu Ferrari. Der „Iceman“ – wie<br />

er gena nt wird – so l’s 2012 für<br />

Lotus richten. Sein Kö nen am<br />

Volant wird nach wie vor hoch<br />

eingeschätzt. „Wenn das Material<br />

stimmt, ka n er ein ernsthafter<br />

Konkurrent sein“, urteilt Sebastian<br />

Vettel.<br />

Die Konkurrenz des Titelverteidigers<br />

ist in der neuen Saison<br />

nicht von schlechten Eltern.<br />

Nicht weniger als fünf Ex-Weltmeister<br />

mit dem siebenmaligen<br />

Rekord-Weltmeister Michael<br />

Schumacher an der Spitze wollen<br />

Ve tel das Siegen so schwer<br />

wie möglich machen. Das gab es<br />

zuvor noch nie in der Geschichte<br />

der Formel 1.<br />

Neben den beiden Vorgena<br />

nten zählen ebenso Fernando<br />

Alonso (Fe rari, Weltmeister<br />

2 05 und 2 06) Lewis<br />

Hamilton (2 08) und Jenson<br />

Button (beide McLaren, 2 09)<br />

dazu. Dazu befinden sich mit<br />

Ve tels Teamgefährten Mark<br />

We ber und Nico Rosberg (Mercedes)<br />

zwei Fahrer auf den Pisten,<br />

die beweisen wollen, da sie<br />

die Vokabel Herausforderer zu<br />

Recht auf sich vereinen.<br />

Den Fans der schne len Flitzer<br />

und ihrer tollkühnen Piloten<br />

ka n das nu recht sein. Konkurrenz<br />

belebt nicht nur in der Formel<br />

1 das Geschäft.<br />

Der Weg hin zum Triple wird<br />

für „BastiPhantasti“ lang und beschwerlich.<br />

Er führt vom australischen<br />

Melbourne bis ins brasilianische<br />

Sao Paulo. Insgesamt<br />

sind weltweit 20 Re nen zu absolvieren.<br />

Gefahren wird mit<br />

Ausnahme von Afrik auf a len<br />

Kontinenten. 6.097,08 Re nkilometer<br />

liegen dabei zwischen<br />

Start und Endziel. Die meisten<br />

Runden (78) werden dabei auf<br />

dem einzigartigen Stadtkurs von<br />

Monte Carlo zu fahren sein.<br />

Durchschni tlich sind dabei pro<br />

Re nen 304.854 Kilometer zurückzulegen.<br />

Die kürzeste Distanz<br />

weist das Re nen in Monaco<br />

(260,520 km) auf, die<br />

längste Renndistanz mü sen die<br />

Fahrer in Singapur absolvieren.<br />

Beim einzigen Nachtre nen der<br />

Saison sind 309,316 Kilometer<br />

zu bewältigen. Aber nicht nur<br />

dort werden Topleistungen von<br />

Mensch und Maschine verlangt.<br />

Obwohl das Reglement für<br />

die Saison abermals modifiziert<br />

wurde, gibt es diesmal kein entscheidenden<br />

Änderungen. Auch<br />

bei den TV-Übertragungen<br />

nicht. Die F 1 bleibt fest in der<br />

Hand von RTL.<br />

Blechlawine: Ab dem Wochenende ist der Formel-1-Zirkus wieder weltweit auf Tour. Der Startschu s zur 63. WM-Saison erfolgt im australischen Melbourne. Weltmeister Vettel – unser Bild zeigt ihn in Führung liegend – wi l das Triple scha fen. FOTO: DPA<br />

VettelhatdenHattrickimVisier<br />

Fünf Ex-Weltmeister wo len Titelverteidiger Dampf machen / Räikkönen kehrt als Geheimfavorit zurück<br />

12021601_ 0312<br />

Gütersloh Paderborn Lippstadt<br />

Gewerbegebiet Süd Dören Park Ro sfeld 89 – Spielwaren<br />

Hans-Böckler-Str. 5 Senefelder Str. 14 Ostenfeldmark 1 - Garten und Sport<br />

Hans-Böckler-Str. 3<br />

Member of<br />

Spielwaren & Gartenmöbel<br />

www.toysworld.de<br />

GO!<br />

Polizei-Verfolgung<br />

Autore nbahn<br />

mit 7,2 m-<br />

Strecke,<br />

Trafo, 2 Autos<br />

69, 9<br />

/<br />

44,99<br />

Trampolin-Set<br />

305 cm<br />

mit Sicherheitsnetz,<br />

3 Jahre Garantie<br />

199,–<br />

/<br />

159,99<br />

Perfect Loop<br />

Re nbahn mit<br />

4,2 m Strecke,<br />

3 L ops,<br />

inkl. 1 Auto<br />

39, 9<br />

/<br />

19,99<br />

Spiele die Formel 1<br />

auf deiner Konsole!<br />

F1 Formula 2011<br />

Re nspiel für Xbox 360, PS3<br />

59, 9<br />

/ 34,99<br />

für 3DS<br />

4, 9<br />

/ 34,99<br />

Laufrad<br />

Girl<br />

mit Bremse und Klingel<br />

39, 9<br />

/<br />

22,22<br />

Jetzt ist High-Speed angesagt! ! Dickie-RC-Pro-Sp ed-Mode le mit High-Sp ed-Motor.<br />

Riesenauswahl an Trampolinen und Zubehör!<br />

Premium-Trampolin<br />

Favoritset, 430 cm inkl.<br />

Sicherheitsnetz u. Leiter,<br />

5 Jahre Garantie<br />

718,–<br />

/<br />

599,99<br />

Große Auswahl an<br />

Ersatzumrandungen u. Zubehör für a le Trampoline!<br />

BASIC-PLUS<br />

we terfestes Aluminium mit bequemer<br />

Textilenebespa nung,<br />

in Silber oder Champagner,<br />

Stapelse sel 74, 9<br />

Kla pse sel 84,99<br />

Relaxliege 127, 9<br />

Kla ptisch<br />

140 x 90 cm 238, 9<br />

Strandkorb COMFORT XL<br />

Nord- oder Osts eform, we terfestes Geflecht<br />

in Naturoptik, neu 2012: in<br />

XL-Breite mit XL-Sitztiefe für<br />

2,5 Pers., Fac handelsausführung<br />

mit verstärktem<br />

Rahmen in verschiedenen<br />

De sins vo rätig.<br />

699,99<br />

STRANDKÖRBE schon ab 2 9, 9 vo rätig.<br />

VW Scirocco<br />

RTR, 3 Frequenzen, 1:10<br />

79, 9<br />

/<br />

49,99<br />

Nitro Power<br />

RTR, 3 Frequenzen, 1:12<br />

59, 9<br />

/<br />

39,99<br />

Desert King<br />

RTR, 2,4 GHZ, 1:12, Dig Prop.<br />

79,99<br />

/<br />

49,99<br />

NEUE WESTFÄLISCHE, FREITAG, 16. MÄRZ 2012, NR. 65<br />

Start in die Saison 2012<br />

´ BRACKWEDE ´´<br />

´ Grundschule Que le<br />

´ Brocker Schule<br />

´ Frölenbergschule<br />

´ SchuleAm Lönkert<br />

´ Vogelruthschule<br />

´ Grundschule Ummeln<br />

´ Südschule<br />

´ GriechsicheErgänzung schule<br />

´ SchuleAm Mö lerstift<br />

´ DORNBERG<br />

´ Leineweberschule<br />

´ We lensiekschule<br />

´ Grundschule Dornberg<br />

´ Grundschule<br />

Hoberge-Uerentrup<br />

´ Grundschule Babenhausen<br />

´ Grundschule<br />

Schrö tinghausen-De pendorf<br />

´ GADDERBAUM<br />

´ Martinschule<br />

´ Mamre-Patmos-Schule<br />

´ H EPEN<br />

´ Grundschule AmHomersen<br />

´ Tieplatzschule<br />

´ Grundschule H eperholz<br />

´ Grundschule Milse<br />

´ Grundschule Brake<br />

´ Grundschule Altenhagen<br />

´ We lbachschule<br />

´ Grundschule Oldentrup<br />

´ JÖ LENBECK<br />

´ Grundschule Vilsendorf<br />

´ Grundschule Th esen<br />

´ Grundschule Dr ekerheide<br />

´ Grundscule<br />

AmWaldschlö schen<br />

´ MI TE<br />

´ Fröbelschule<br />

´ Bückardtschule<br />

´ Diesterwegschule<br />

´ Josefschule<br />

´ Klosterschule<br />

´ He lingskampschule<br />

´ Stapenhorstschule<br />

´ Opticu schule<br />

´ Rußheideschule<br />

´ Volkeningschule<br />

´ SCHILDESCHE<br />

´ Sudbrackschule<br />

´ Hamfeldschule<br />

´ So nenhe lwegschule<br />

´ Bültma nshofschule<br />

´ Stift schule<br />

´ Rudolf-Steiner-Schule<br />

´ Plaßscule<br />

´Eichendor fschule<br />

´Laborschule<br />

´ SENNE<br />

´ Buschkampschule<br />

´ Albatros-Schule<br />

´ Bahnhofschule<br />

´ Grundschule Windflöte<br />

´ Georg-Mü ler-Schule<br />

´ Westkampschule<br />

´ SENNESTADT<br />

´ Hans-ChristianAndersen-Schule<br />

´ Brüder-Grimm-Schule<br />

´ Astrid-Lindgren-Schule<br />

´ STIEGHORST<br />

´ Grundschule U bedi sen<br />

´ Osningschule<br />

´ Grundschule Hi lego sen<br />

´ Stieghorstschule<br />

´ Georg-Mü ler-Schule<br />

NEUE WESTFÄLISCHE, VERLAGSBEILAGE NR. 216, DIENSTAG, 17. SEPTEMBER 2013<br />

STADTBIELEFELD<br />

Mehr als 2.770 Schulanfänger aus Bielefeld<br />

Erscheinungstermin<br />

7.3., 24.10.<strong>2014</strong><br />

Erscheinungstermin<br />

14.2., 13.6., 12.9.<strong>2014</strong><br />

Viele weitere lokale Themen <strong>2014</strong><br />

auf Anfrage<br />

Weitere Verlagsbeilagen <strong>2014</strong><br />

zu vielen aufmerksamkeitsstarken<br />

und aktuellen Themen<br />

<strong>NW</strong>-Magazine – stark in Gesundheitsthemen<br />

Kliniken in der Region<br />

Der nützliche Ratgeber<br />

mit hohem Imagefaktor:<br />

Kliniken aus der Region<br />

präsentieren ihre Fachgebiete<br />

und Kompetenzen.<br />

Jeden 3. Freitag im Monat<br />

Lokale Themen<br />

So werden die <strong>NW</strong>-Leser immer gut informiert<br />

über das lokale Geschehen vor Ort. Mit Berichten<br />

zu Ortsteilen, Stadtfesten und vielen weiteren<br />

Veranstaltungen. Sprechen Sie uns auf die<br />

aktuellen Themen und Termine an.<br />

hohe Beachtung der<br />

lokalen Themen<br />

ab 50 mm Anzeigenvolumen<br />

1, 2 und 3 Zusatzfarben möglich<br />

zielgruppenspezifisch<br />

und mit großer Reichweite<br />

hohes<br />

Leserinteresse<br />

<strong>NW</strong>-Sonderseiten und<br />

Verlagsbeilagen: Ihre Vorteile<br />

<strong>NW</strong>-Sonderseiten<br />

´ Die Fußbodentemperierung<br />

sorgt für eine angenehme und<br />

gleichmäßige Wärmeverteilung.<br />

Dank der Wärmeaufnahme<br />

über die Füße ste lt sich<br />

schne l ein behagliches Körpergefühlein.Weil<br />

eine Fußbodentemperierung<br />

im Vergleich zu<br />

Heizkörpern an der Wand die<br />

ganze Fläche des Fußbodens<br />

zur Wärmeabgabe nutzt, wird<br />

die Raumluft subjektiv um ein<br />

bis zwei Grad wärmer empfunden,<br />

al sie tatsächlich ist.<br />

´ „Wer die Heizung um diesen<br />

Wert absenkt, ka n einiges an<br />

Energie sparen“, betont MichaelMuerköstervon<br />

derInitiative<br />

Wärme+. Infos: www.waerme-plus.de.<br />

INFO<br />

Energiesparen<br />

¥ Fußbodenheizungen sind<br />

im Neubau immer mehr das<br />

Heizsystem der Wahl. Vor einem<br />

nachträglichen Einbau in<br />

bestehenden Gebäuden schreckendiemeisten<br />

Eigentümerjedoch<br />

zurück, da die Insta lation<br />

sehr schwierig und kostspielig<br />

ist. Eine gute Alternative<br />

sind nachrüstbare Systeme<br />

–sogena nte Fußbodentemperierungen.<br />

Diese ermöglichen inzwischen<br />

auch bei älteren Häusern<br />

den Einbau einer e fizienten<br />

Komfortheizung ohne aufwändige<br />

Sanierungen. „Gerade aufgrund<br />

ihrer geringen Aufbauhöhe<br />

und der einfachen Verlegung<br />

eignen sich die elektrischen<br />

Fußbodentemperierungen<br />

ideal für Bestandsgebäude“,<br />

betont Michael Muerköster von<br />

der Initiative Wärme+ in Berlin.<br />

Di extrem flachen Heizmatten<br />

mit einer Höhe von etwa<br />

drei Mi limetern kö nen ohne<br />

Probleme nachträglich eingebaut<br />

werden. Sie la sen sich auf<br />

fast jedem Untergrund wie<br />

Estrich, Spanpla tenkonstruktionen,<br />

Holzdielen oder auf<br />

schon bestehende Bodenbeläge<br />

wie Stein-, Keramik- oder<br />

Kunststo fbeläge verlegen. Die<br />

Fußbodentemperierung ka n<br />

manzudem mitvielen Bodenbelägen<br />

kombinieren: Fliesen, Naturstein,<br />

Parke t, Laminat oder<br />

sogar Te pich. Michael Muerköster<br />

weist a lerdings darauf<br />

hin,da s diejeweiligen Bodenbelägeausdrücklich<br />

für Fußbodenheizungen<br />

g eignet sein müssen.DieVerlegung<br />

derHeizmatten<br />

ist selbstverständlich auch<br />

raumweise möglich. So ka n<br />

dieFußbodentemperierung beispielsweise<br />

nur im Bade- oder<br />

Kinderzimmer für angenehme<br />

Wärme sorgen.<br />

Die Fußbodentemperierung<br />

eignet sich aber nicht nur für<br />

moderneGebäude als ideale Zusatzheizung.<br />

Auch in Altbauten<br />

bringt sie einige Vorteile mit<br />

sich: Die elektrischen Heizmatten<br />

sind relativ leicht, soda s die<br />

Holzbalkendecken keiner übermäßigen<br />

Belastung ausgesetzt<br />

sind.Zudem la sensich die Matten<br />

unsichtbar verlegen. Der Stil<br />

und das Ambiente des Altbaus<br />

werden daher nicht durch störende<br />

Heizkörper b einträchtigt.<br />

djd<br />

¥ Sietrugen dieHandschrift ihres<br />

Besitzers und bestimmten<br />

maßgeblich die Wirkung, die<br />

ein Raum auf seinen Betrachter<br />

ha te: Fußbodenbeläge aus<br />

Echtholz haben in Europa eine<br />

lange Tradition, bereits im 13.<br />

Jahrhundert lagen damals<br />

nochunbehandelte Bohlenbretterinden<br />

Wohnräumen nebeneinander.Heute<br />

bieten Parke t-<br />

böden eine breite Vielfalt an<br />

Farben, Holzarten, Verlegemustern<br />

und Oberflächenbehandlungen.<br />

Doch erst mit der<br />

richtigen Pflege wird das naturgesundeParke<br />

t zu einer langlebigenSchönheit.<br />

Parke texperten empfehlen,<br />

den Schmutz möglichst sofort<br />

von den Dielen zu kehren,<br />

de nwirdaufihm noch herumgelaufen,<br />

ka n er auf der Parke<br />

toberfläche unansehnliche<br />

Kratzer hinterla sen. Für diese<br />

Sofortreinigun genügt meist<br />

ein Besen oder ein nebelfeuchter<br />

Wischmo p. Zu viel Feuchtigkeit<br />

setzt dem Dielenboden<br />

zu, de n ist das Hol zu na s,<br />

qui lt es auf und kantet gerade<br />

im Bereich der „Stöße“ unschön<br />

auf. Wer bei der Pflege<br />

seines Echtholzbodens auf den<br />

Rat von Fachleuten vertrauen<br />

möchte, ka n sich an die sogena<br />

nten „Parke tprofis“ wenden.Unterdiesem<br />

neuenQualitätslogo<br />

haben sich Parke t-<br />

Fachbetriebe in ganz Deutschland<br />

zusammengeschlo sen,<br />

die über spezie le Ke ntni se<br />

im Parke tleger-Handwerk sowie<br />

über mindestens fünf Jahre<br />

Berufserfahrung verfügen. Zudem<br />

nehmen die Mitarbeiter<br />

dieser Betriebe kontinuierlich<br />

anFortbildungen teil.<br />

Kleinere Macken in der Parke<br />

toberfläche ka n der Profi<br />

schon mit ganz geringem Aufwand<br />

ausbe sern. Bei größeren<br />

Kratzern jedoch wird das Parke<br />

t meist abgeschli fen und<br />

vo lflächig neu versiegelt, wobei<br />

geölte Dielen oft auch nur<br />

partie l erneuert werden. Für<br />

die a ltägliche Säuberung des<br />

Holzbodens mit dem Wischmo<br />

p und einem nur leicht<br />

feuchten Reinigungstuch empfehlen<br />

Fachleute, dem Wischwa<br />

ser ein spezie les, auf die<br />

Veredelung der Dielen abgestimmtes<br />

Reinigungs-und Pflegemi<br />

telhinzuzugeben.<br />

Wer seine Oberflächenveredelung<br />

schon von Begi n an<br />

schonen möchte, der so lte zu<br />

pa senden Möbelgleitern aus<br />

Filz greifen, die nicht nur den<br />

Bodenbelagvor Gebrauch spuren<br />

bewahren, sondern auch<br />

die Ohrenschonen. Die Möbelgleiter<br />

mü sen jedoch rechtzeitig<br />

ausgetauscht werden, de n<br />

sind sie abgenutzt, schützen sie<br />

die Parke toberfläche nicht<br />

mehr.<br />

Wichtig ist es, sich als Nutzer<br />

eines Echtholzbodens an die<br />

Empfehlungen der Experten zu<br />

halten. Dazu gehört auch, da s<br />

für einen entsprechenden<br />

Raumluftzustand gesorgt ist.<br />

Holz als Naturprodukt entziehtder<br />

Raumluft übermäßige<br />

Feuchtigkeit un dehnt sich<br />

aus.Ist das Raumklima schließlichzu<br />

trocken,geben die Holzdielen<br />

die Feuchtigkeit wieder<br />

ab und ziehen sich zusammen,<br />

soda s es zur Bildung von Fugen<br />

im Parke t kommen ka n.<br />

Richtig sind 20 bis 2 Grad<br />

Celsius Luf temperatur sowie<br />

50 bis 60 Prozent Luftfeuchte.<br />

Wer auf a le diese Ti ps achtet,<br />

hat nicht nur fast ein Hausleben<br />

lang Freude am edlen Parke<br />

t, sondern verliert auch die<br />

Gewährleistung vom Parke tleger<br />

sowie vom Herste ler der<br />

Dielenund der Oberflächenveredelungnicht.<br />

djd<br />

BehaglichkeitimAltbau<br />

Fußbodentemperierungen la sen sich auch in älteren Häusern problemlos nachrüsten<br />

Wohlfühlen: Sogena nteFußbodentemperierungen ermöglicheninzwischenauchbeiälteren Häusern den Einbaueiner e fizientenKomfortheizungohne<br />

aufwändigeSanierungen. FOTO: DJD<br />

FürvieleJahre: Miteinem Fußboden ausEchtholz holt mansich WärmeundBehaglichkeit insHaus. A lerdingsbenötigt<br />

einParke tboden eine gewisseReinigung undPflege. FOTO: DJD<br />

VonSofortreinigungbisVeredelung<br />

Pflege von Parke t: Experten geben Ratschläge für den A ltag<br />

3715801_000313<br />

TAKTEC<br />

Ihr Malerfachbetrieb<br />

Individue le Raumgestaltungen<br />

Dekorative Stuckarbeiten<br />

Design-Fußböden und Parke t<br />

Restaurationsarbeiten/Verglasungen<br />

Fa sadengestaltungen<br />

Feuchtraumsanierung<br />

Schi melsanierung<br />

Brinkdöpke · Lilienthalstraße 17 · 3689 Bielefeld · Tel. 05205·20738<br />

29410601_000313<br />

Als DORMA Fachbetrieb beraten wir Sie gern –<br />

besuchen Sie unsere Au ste lung:<br />

Siechenmarschstraße 4<br />

a Große-Kurfürsten-Str. 79<br />

33615 Bielefeld<br />

Telefon (05 21) 9 65 46-0<br />

www.menke-glas.de<br />

Montag bis Freitag<br />

7.30–17 Uhr und<br />

nach telefonischer<br />

Vereinbarung<br />

35050401_ 00313<br />

Rund ums Haus<br />

N E U E W E S T F Ä L I S C H E , S A M S T A G , 1 7 . A U G U S T 2 0 1 3<br />

– ANZEIGE –<br />

35051601_ 0313<br />

41912701_ 0312<br />

Die Schrank-Idee<br />

Raumhoch, von Wand zu Wand, begehbar, über Eck und unter Dachschrägen.<br />

Lagerware<br />

inkl. Schranki nenleben, Aufmaß,<br />

Lieferung und Montage:<br />

z. B. bis 240 cm breit/<br />

bis 260 cm hoch,<br />

2 Schiebetüren 1700 r<br />

z. B. bis 360 cm breit/<br />

bis 260 cm hoch,<br />

3 Schiebetüren 2550 r<br />

z. B. bis 480 cm breit/<br />

bis 260 cm hoch,<br />

4 Schiebetüren 3400 r<br />

Schiebetüren-Oberflächen:<br />

Spiegel<br />

VSG mit ma ter Folie<br />

Lacobe l weiß<br />

Dekor Esche weiß<br />

Dekor Buche<br />

INNENEINRICHTUNGEN<br />

– Bernhard Bikowski –<br />

Bielefeld · Dingerdi ser Str. 17<br />

Telefon (05 21) 2 70 25 18<br />

www.starkestuecke.net<br />

Au ste lung: Montag bis Freitag 15.00 bis 18.30 Uhr<br />

Samstag 10.00 bis 14. 0 Uhr<br />

3243 201_000313<br />

<strong>Neue</strong> Zimmerdecke in nur 1 Tag!<br />

Besuchen Sie unsere Au ste lung<br />

Do. und Fr. von 14 bis 18 Uhr<br />

oder nach Vereinbarung<br />

Zimmerdecken • Beleuchtung • Zierleisten<br />

PLAMECO Fachbetrieb Klos<br />

Normannenstraße 36 · 3647 Bielefeld – oder rufen Sie an: 0172/8747067<br />

Ohne ausräumen und<br />

Beleuchtung nach Wunsch<br />

34061701_ 00313<br />

12 x jährlich,<br />

jeden 3. Samstag im Monat<br />

Gesundheit und Wellness interessieren 70% der<br />

weiblichen deutschen Bevölkerung*. 53% der Leser<br />

der <strong>Neue</strong>n <strong>Westfälische</strong>n treiben mehrfach wöchentlich<br />

oder monatlich Sport oder Fitness**.<br />

»Sin die Bayern jetzt sa t,<br />

nicht mehr zu motivieren?<br />

Von wegen. Sie sprechen<br />

schon wieder vo neuen Zielen.<br />

Gierig nach Erfolg –<br />

so sin die Bayern.«<br />

(Kicker-Sonderheft 2 01/2 02)<br />

E s ist ewig das gleiche Spiel<br />

seit 40 Jahren. Der FC Bayern<br />

München gegen den Rest<br />

der Liga. Die Konku renten haben<br />

zwei „Spiele des Jahres“ pro<br />

Saison, eines daheim gegen die<br />

Bayern, eines in München. Die<br />

Bayern selbst haben Jahr für Jahr<br />

so etwa 30 Bundesliga-Pflichtsiege<br />

auf der Agenda in den Stadien<br />

von Rostock bis Freiburg –<br />

und dahoam natürlich. Für die<br />

Saison 2013/<strong>2014</strong> scheint das besonders<br />

zu gelten (nur ist Rostock<br />

nicht mehr dabei und Hamburg<br />

der nördlichste Pflichtsieg-<br />

Ort). Sogar Unentschieden werden<br />

als Sensationen verkauft.<br />

Der FC Bayern also wieder einmal<br />

gegen den Rest der Liga.<br />

»Für mich ste lt sich nicht<br />

die Frage, wer Meister<br />

wird, sondern welcher<br />

Klub hinter den<br />

Bayern Zweiter wird.«<br />

(O tmar Hitzfeld, August 2 08)<br />

Die Bayern haben ihren Triple-Kader<br />

noch einmal aufpoliert,<br />

über Mario Götze und<br />

Thiago Alcantara strahlt Trainer<br />

Pep Guardiola. Geld spielt kaum<br />

mehr eine Ro le. Wie aus einer<br />

anderen Welt klingt das Zitat<br />

des damaligen Managers Uli<br />

Hoeneß, der 2006 erklärte:<br />

„Acht Mi lionen auszugeben,<br />

um etwas auszuprobieren, das<br />

kö nen wir uns nicht leisten.“<br />

Derzeit kö nen sie sich o fenbar<br />

a les leisten.<br />

»Bayern hat die<br />

vielleicht stärkste<br />

Ma nschaft, die jemals<br />

in der Bundesliga<br />

gespielt hat.«<br />

(Felix Magath, August 2010)<br />

Weil es aber jenes eine Spiel<br />

vor der anstehenden Saison gegeben<br />

hat, das die Bayern tatsächlich<br />

verloren haben (was ihnen<br />

in der Vorserie in 53 Partien nur<br />

dreimal untergekommen ist),<br />

die aktue len Bayern also tatsächlich<br />

schlagbar sind, schleicht<br />

sich ein wenig Zuversicht in die<br />

triste Au sicht auf einen weiteren<br />

Triumphmarsch des FCB.<br />

Borussia Dortmund scha fte –<br />

ohne Mario Götze gar – das Unmögliche,<br />

beim 4:2 im Supercup<br />

vor zwei Wochen. Das Ergebnis<br />

und vor a lem das Zustandekommen<br />

müssen ein Weckruf sein,<br />

nicht nur für die Dortmunder<br />

selbst, sondern auch an Bayer Leverkusen,den<br />

FC Schalke, Borussia<br />

Mönchengladbach und vielleicht<br />

sogar den Geheimti p VfL<br />

Wolfsburg.<br />

»Das ist schon der beste<br />

Kader, in dem ich je war.«<br />

(Bayern-Spieler Arjen<br />

Ro ben, Juli 2013)<br />

Für das letzte Zitat sin die<br />

Auswirkungen noch nicht überliefert<br />

– das wir erst im Mai <strong>2014</strong><br />

der Fa l sein. Für a le anderen<br />

Sprüche gilt: Sie stammen aus<br />

Zeiten, in denen die Bayern Titelverteidiger<br />

waren, so wie si es<br />

jetzt sind. Ihre herausgepickten<br />

Erfolge von 2001, 2008 und 2010<br />

konnten sie im darau folgenden<br />

Jahr jedoch nicht wiederholen.<br />

Also: Die Jagdsaison ist erö fnet<br />

– die Bayern so lten gewarnt<br />

sein. (uwe)<br />

DieJagdsaisonisteröffnet<br />

Dortmunds Marcel Schmelzer und Mats Hummels (r.)<br />

ste len den Münchner Arjen Ro ben. Die Bayern-Jäger<br />

blasen zum Angri f. Es könnte spannend werden.<br />

342901_ 0313<br />

Summer Sale bei Toys<br />

Summer Sale bei Toys<br />

Markenprodukte zu Tiefstpreisen!<br />

Video Games reduziert - wegen Verkleinerung der Fläche<br />

PC<br />

Games<br />

39, 9<br />

je2,50<br />

90 cm Ø,<br />

TÜV/GS!<br />

59, 9<br />

39,99<br />

140 cm Ø,<br />

mit Prinze sin<br />

149, 9<br />

79,99<br />

Markenqualität made in Germany<br />

Schaukelgeste l<br />

Basic 1<br />

19, 9<br />

79,99<br />

Turnrecks<br />

Top-Qualität durch<br />

dicke Rohre<br />

174, 9<br />

139,99<br />

Basic 3<br />

Schaukelgeste l<br />

129,99<br />

Wa se rutsche<br />

Do pel<br />

19, 9<br />

99,99<br />

Einzel<br />

69, 9<br />

59,99<br />

Li tles Tikes<br />

Premium-Spielhäuser<br />

3 9, 0 249,00<br />

Marian Plast<br />

Kinder-Sitztruhenbank,<br />

superstabil<br />

59, 9 15,00<br />

RC Piratenschi f<br />

mit Unterwa sermotor<br />

und 2,4 GHz Fernsteuerung<br />

schirm<br />

für 3 Personen, inkl. Pa del<br />

Schlauchb ot-Set 270<br />

89, 9<br />

59,99<br />

ZHG Spielhaus XL<br />

mit 1 0 Bä len,<br />

schne l zusammenkla pbar,<br />

extra groß<br />

29, 9<br />

19,99<br />

260 x 120 x 120 cm<br />

Strandmuschel<br />

„Helgoland“<br />

24, 9<br />

14,99<br />

A le Playmobil-Artikel 20% Raba t<br />

ausgeno men Sparpreise und reduzierte Preise!<br />

59, 9<br />

je9,99<br />

Spiele Spiele<br />

59, 9<br />

je9,99<br />

29, 9<br />

19,99<br />

in div. Farben<br />

vo rätig<br />

Ki pliege<br />

89, 9 69,99<br />

»Sunshine«<br />

stabile Ausführung<br />

in Chinaoptik,<br />

Gartenmöbel, Polster bis 40% reduziert!<br />

20% Rabatt<br />

20% Rabatt<br />

Kaufen Sie jetzt<br />

Kaufen Sie jetzt<br />

Marken-Qualität mit<br />

Marken-Qualität mit<br />

5 oder 10 Jahren Garantie !<br />

5 oder 10 Jahren Garantie !<br />

86, 944,44<br />

PSP/<br />

PS2<br />

Spiele<br />

9, 9 19, 9<br />

je4,99<br />

NEUE WESTFÄLISCHE, FREITAG, 9. AUGUST 2013, NR. 183<br />

Anpfiff<br />

Start in die neue Saison 2013/14<br />

Lebensqualität<br />

Bei diesen Sonderseiten<br />

dreht sich alles um die<br />

Pflege und Betreuung<br />

älterer Menschen - mit den<br />

Themen Mobilität im<br />

Alter, stationäre Pflege,<br />

Kurzzeitpflege oder Pflege<br />

zu Hause.<br />

2 x jährlich:<br />

8.4., 28.10.<strong>2014</strong><br />

Erscheinungstermin<br />

15.1., 16.4., 2.7., 1.10.<strong>2014</strong>


Crossmedial werben in Print und Online<br />

Crossmediale Werbung ist die optimale Vernetzung der Werbeträger. Der Werbedruck erhöht sich durch<br />

die zeitversetzte Kommunikation, die Reichweiten und Kontakthäufigkeit nehmen zu. Durch crossmediale<br />

Werbung können Synergieeffekte genutzt und Werbeziele effektiv erreicht werden. Das seriöse Image der<br />

Tageszeitung wird auf das Online-Portal der Tageszeitung übertragen. Nutzen Sie die lokale und regionale<br />

Marktstärke der <strong>Neue</strong>n <strong>Westfälische</strong>n in Print und Online und profitieren Sie bei Ihrem Werbeeinsatz.<br />

Reichweite Zeitungsgruppe <strong>Neue</strong> <strong>Westfälische</strong>:<br />

599.000 Leser<br />

ma 2013 Tageszeitungen<br />

Reichweite nw-news.de:<br />

640.000 Unique User<br />

ma 2013 Online 6<br />

Besuche 2,83 Mio.<br />

Seitenaufrufe 21,63 Mio.<br />

IVW 7/2013<br />

Mobile Endgeräte:<br />

1.521.642 Zugriffe<br />

1.579.631 Besucher<br />

IVW 7/2013<br />

Apple, the Apple Logo, iPhone and iPad are Trademarks of Apple Inc., registered in<br />

the U. S. and other countries. Appstore and AppleCare are Service marks of Apple Inc.<br />

Android is a trademark of Google Inc. Amazon and Kindle are trademarks of<br />

Amazon.com Inc. or its affiliates<br />

nw-news.de ist das erfolgreiche Nachrichtenportal in<br />

der Region und bietet Ihnen vielfältige Werbemöglichkeiten.<br />

Mehr Infos zu den Nutzerdaten, Werbeformen, Preisen und<br />

Buchungsmöglichkeiten finden Sie unter nw-news.de/mediadaten,<br />

oder rufen Sie uns an – wir beraten Sie gerne:<br />

Christian Berger, Telefon (0521) 555-608<br />

4/5 aller Online-Nutzer von nw-news.de<br />

sind Nicht-Abonnenten.<br />

Themenwelten auf nw-news.de<br />

Alle <strong>NW</strong>-Magazine, <strong>NW</strong>-Verlagsbeilagen und lokale<br />

Themen werden als blätterbare Versionen online<br />

unter den Themenwelten eingestellt. Damit wird<br />

eine Langzeitwirkung erreicht, da <strong>NW</strong>-Magazine,<br />

<strong>NW</strong>-Verlagsbeilagen und lokale Themen langfristig<br />

online verfügbar sind. Als Extra-Service für die<br />

Nutzer steht eine Stichwortsuche zur Verfügung.


Nähere Informationen gewünscht?<br />

Ihre Ansprechpartner<br />

Weitere lokale <strong>Sonderthemen</strong>,<br />

verbindliche Erscheinungs- und<br />

Anzeigenschlusstermine nennen<br />

Ihnen gerne unsere Medienberater.<br />

Oder Sie wenden sich direkt an<br />

Frau Petra Knetter:<br />

Telefon (0521) 555-616<br />

petra.knetter@nw.de<br />

<strong>Sonderthemen</strong>plan und weitere<br />

Mediadaten zu Print und Online zum<br />

Downloaden unter nw-news.de<br />

Das Verkaufsteam in Ihrer Nähe<br />

Verkaufsteam Bielefeld<br />

Telefon (05 21) 5 55-5 40<br />

anzeigen.bielefeld@nw.de<br />

Verkaufsteam Herford/Bünde<br />

Herford:<br />

Telefon (0 52 21) 5 91-30<br />

anzeigen.herford@nw.de<br />

Bünde:<br />

Telefon (0 52 23) 9 24-30<br />

anzeigen.buende@nw.de<br />

Verkaufsteam Bad Oeynhausen/<br />

Lübbecke<br />

Bad Oeynhausen:<br />

Telefon (0 57 31) 24 00-30<br />

anzeigen.oeynhausen@nw.de<br />

Lübbecke:<br />

Telefon (0 57 41) 40 00-30<br />

anzeigen.luebbecke@nw.de<br />

Verkaufsteam Gütersloh<br />

Telefon (0 52 41) 88-30<br />

anzeigen.guetersloh@nw.de<br />

Verkaufsteam Paderborn/<br />

Höxter/Warburg<br />

Paderborn:<br />

Telefon (0 52 51) 29 99-30<br />

anzeigen.paderborn@nw.de<br />

Höxter:<br />

Telefon (0 52 71) 68 03-31<br />

anzeigen.hoexter@nw.de<br />

Warburg:<br />

Telefon (0 56 41) 7 75-31<br />

anzeigen.warburg@nw.de<br />

Verkauf national/<br />

Key-Account-Verkauf<br />

Telefon (05 21) 5 55-6 05<br />

anzeigen.national@nw.de<br />

Verkaufsteam Online<br />

Mediaberatung Online<br />

Christian Berger<br />

Telefon (05 21) 5 55-6 08<br />

christian.berger@nw.de<br />

Lippische Landes-Zeitung<br />

Telefon (0 52 31) 9 11-1 55<br />

anzeigen@lz-online.de<br />

Haller Kreisblatt<br />

Telefon (0 52 01) 1 51 13<br />

anzeigen@haller-kreisblatt.de<br />

Mindener Tageblatt<br />

Telefon (05 71) 8 82-1 80<br />

anzeigen@mt-online.de


Themen und Termine <strong>2014</strong><br />

April<br />

März<br />

Februar<br />

Januar<br />

10.1. Sonderseiten Handball EM<br />

15.1. Sonderseiten Lebensqualität im Alter -<br />

vertrauensvolle Pflege und Betreuung<br />

17.1. Magazin <strong>NW</strong> gesund<br />

17.1. Sonderseiten boot <strong>2014</strong><br />

18.1. Sonderseiten Rund ums Haus<br />

22.1. Magazin <strong>NW</strong> Hochzeit<br />

24.1. Sonderseiten Nachlese Möbelmesse<br />

29.1. Sonderseiten Kreuzfahrten<br />

1.2. Sonderseiten Job-Spezial Zeitarbeit<br />

5.2. Magazin <strong>NW</strong> Familie<br />

7.2. Magazin <strong>NW</strong> Energie sparen<br />

12.2. Magazin <strong>NW</strong> vital<br />

14.2. Verlagsbeilage Berufschancen – der Stellenmarkt<br />

für Aus- und Weiterbildung<br />

15.2. Sonderseiten Rund ums Haus<br />

19.2. Magazin <strong>NW</strong> Mode<br />

21.2. Magazin <strong>NW</strong> gesund<br />

26.2. Magazin <strong>NW</strong> immo<br />

28.2. Magazin <strong>NW</strong> Recht & Steuern<br />

5.3. Magazin <strong>NW</strong> Hochzeit<br />

7.3. Verlagsbeilage Einrichten & Wohnen<br />

7.3. Sonderseiten Tag der gesunden Ernährung<br />

11.3. Sonderseiten Cebit<br />

14.3. Verlagsbeilage Formel 1 Saisonstart<br />

15.3. Sonderseiten Rund ums Haus<br />

15.3. Sonderseiten Tag der Rückengesundheit<br />

21.3. Magazin <strong>NW</strong> gesund<br />

26.3. Magazin <strong>NW</strong> Garten<br />

28.3. Magazin <strong>NW</strong> Baby<br />

28.3. Sonderseiten E-Bikes<br />

2.4. Magazin <strong>NW</strong> Handwerk<br />

2.4. Sonderseiten Tag der älteren Generation<br />

5.4. Sonderseiten Motorräder<br />

8.4. Magazin Kliniken in der Region<br />

9.4. Magazin <strong>NW</strong> Ferien<br />

16.4. Sonderseiten Lebensqualität im Alter –<br />

vertrauensvolle Pflege und Betreuung<br />

17.4. Magazin <strong>NW</strong> gesund<br />

18.4. Sonderseiten Rund ums Haus<br />

23.4. Magazin <strong>NW</strong> Garten<br />

23.4. Sonderseiten Tag des deutschen Bieres<br />

23.4. Sonderseiten Tag des Buches<br />

30.4. Magazin <strong>NW</strong> immo<br />

30.4. Sonderseiten Reitsport<br />

Oktober<br />

September<br />

August<br />

Juli<br />

Juni<br />

3.6. Sonderseiten Tag des Fahrrades<br />

6.6. Magazin <strong>NW</strong> Energie sparen<br />

11.6. Verlagsbeilage Fußball WM<br />

13.6. Verlagsbeilage Berufschancen – der Stellenmarkt<br />

für Aus- und Weiterbildung<br />

17.6. Magazin <strong>NW</strong> Ferien<br />

18.6. Magazin <strong>NW</strong> Garten<br />

18.6. Sonderseiten Tag des Schlafes<br />

19.6. Magazin <strong>NW</strong> gesund<br />

21.6. Sonderseiten Rund ums Haus<br />

24.6. Magazin <strong>NW</strong> immo<br />

2.7. Sonderseiten Lebensqualität im Alter -<br />

vertrauensvolle Pflege und Betreuung<br />

18.7. Magazin <strong>NW</strong> gesund<br />

19.7. Sonderseiten Rund ums Haus<br />

23.7. Magazin <strong>NW</strong> Garten<br />

15.8. Magazin <strong>NW</strong> gesund<br />

16.8. Sonderseiten Rund ums Haus<br />

20.8. Magazin <strong>NW</strong> Garten<br />

27.8. Magazin <strong>NW</strong> immo<br />

* Verlagsbeilage Fußball-Saisonauftakt<br />

* Verlagsbeilage Handball-Bundesliga<br />

3.9. Magazin <strong>NW</strong> Mode<br />

10.9. Magazin <strong>NW</strong> Familie<br />

12.9. Verlagsbeilage Berufschancen – der Stellenmarkt<br />

für Aus- und Weiterbildung<br />

17.9. Magazin <strong>NW</strong> Handwerk<br />

19.9. Magazin <strong>NW</strong> gesund<br />

20.9. Sonderseiten Rund ums Haus<br />

24.9. Magazin <strong>NW</strong> Garten<br />

25.9. Sonderseiten Tag der Zahngesundheit<br />

26.9. Magazin <strong>NW</strong> Recht & Steuern<br />

* Verlagsbeilage Schulstart-Beilagen<br />

1.10. Magazin <strong>NW</strong> immo<br />

1.10. Sonderseiten Lebensqualität im Alter –<br />

vertrauensvolle Pflege und Betreuung<br />

8.10. Magazin <strong>NW</strong> Trauer<br />

15.10. Magazin <strong>NW</strong> vital<br />

17.10. Magazin <strong>NW</strong> gesund<br />

18.10. Sonderseiten Rund ums Haus<br />

22.10. Magazin <strong>NW</strong> Garten<br />

24.10. Verlagsbeilage Einrichten & Wohnen<br />

28.10. Magazin Kliniken in der Region<br />

29.10. Magazin <strong>NW</strong> Hochzeit<br />

31.10. Verlagsbeilage Wirtschaft in OWL<br />

Mai<br />

7.5. Magazin <strong>NW</strong> Familie<br />

9.5. Magazin <strong>NW</strong> Recht & Steuern<br />

9.5. Sonderseiten Faszination Golfsport<br />

10.5. Sonderseiten Job Spezial Pflegeberufe<br />

14.5. Magazin <strong>NW</strong> Hochzeit<br />

16.5. Magazin <strong>NW</strong> gesund<br />

17.5. Sonderseiten Rund ums Haus<br />

21.5. Magazin <strong>NW</strong> Garten<br />

23.5. Verlagsbeilage Wirtschaft in OWL<br />

28.5. Magazin <strong>NW</strong> Mode<br />

31.5. Sonderseiten Tag des Hundes<br />

Dezember November<br />

5.11. Magazin <strong>NW</strong> Mode<br />

7.11. Magazin <strong>NW</strong> Energie sparen<br />

12.11. Magazin <strong>NW</strong> Familie<br />

14.11. Magazin <strong>NW</strong> Baby<br />

15.11. Sonderseiten Rund ums Haus<br />

19.11. Magazin <strong>NW</strong> Garten-Spezial - Advent<br />

21.11. Magazin <strong>NW</strong> gesund<br />

26.11. Magazin <strong>NW</strong> immo<br />

19.12. Magazin <strong>NW</strong> gesund<br />

20.12. Sonderseiten Rund ums Haus<br />

24.12. Sonderseiten Glückwünsche<br />

31.12. Verlagsbeilage Jahresrückblick<br />

Magazine im Tabloid-Format, Sonderseiten und Verlagsbeilagen im Rheinischen Format<br />

Änderungen der Themen und Termine vorbehalten.<br />

* Termine auf Anfrage


<strong>NW</strong>-Jahresplaner <strong>2014</strong><br />

Januar Februar März April Mai Juni<br />

1 mi Neujahr 1. 1 sa 1 sa 1 di 1 do Tag der Arbeit 1 so<br />

2 do 2 so 2 so 2 mi 2 fr 2 mo 23.<br />

3 fr 3 mo 6. 3 mo Rosenmontag 10. 3 do 3 sa 3 di<br />

4 sa 4 di 4 di Fastnacht 4 fr 4 so 4 mi<br />

5 so 5 mi 5 mi Aschermittwoch 5 sa 5 mo 19. 5 do<br />

6 mo Heilige drei Könige 2. 6 do 6 do 6 so 6 di 6 fr<br />

7 di 7 fr 7 fr 7 mo 15. 7 mi 7 sa<br />

8 mi 8 sa 8 sa 8 di 8 do 8 so Pfingstsonntag<br />

9 do 9 so 9 so 9 mi 9 fr 9 mo Pfingstmontag 24.<br />

10 fr 10 mo 7. 10 mo 11. 10 do 10 sa 10 di<br />

11 sa 11 di 11 di 11 fr 11 so Muttertag 11 mi<br />

12 so 12 mi 12 mi 12 sa 12 mo 20. 12 do<br />

13 mo 3. 13 do 13 do 13 so 13 di 13 fr<br />

14 di 14 fr Valentinstag 14 fr 14 mo 16. 14 mi 14 sa<br />

15 mi 15 sa 15 sa 15 di 15 do 15 so<br />

16 do 16 so 16 so 16 mi 16 fr 16 mo 25.<br />

17 fr 17 mo 8. 17 mo 12. 17 do Gründonnerstag 17 sa 17 di<br />

18 sa 18 di 18 di 18 fr Karfreitag 18 so 18 mi<br />

19 so 19 mi 19 mi 19 sa 19 mo 21. 19 do Fronleichnam<br />

20 mo 4. 20 do 20 do Frühlingsanfang 20 so Ostersonntag 20 di 20 fr<br />

21 di 21 fr 21 fr 21 mo Ostermontag 17. 21 mi 21 sa Sommeranfang<br />

22 mi 22 sa 22 sa 22 di 22 do 22 so<br />

23 do 23 so 23 so 23 mi 23 fr 23 mo 26.<br />

24 fr 24 mo 9. 24 mo 13. 24 do 24 sa 24 di<br />

25 sa 25 di 25 di 25 fr 25 so 25 mi<br />

26 so 26 mi 26 mi 26 sa 26 mo 22. 26 do<br />

27 mo 5. 27 do 27 do 27 so 27 di 27 fr<br />

28 di 28 fr 28 fr 28 mo 18. 28 mi 28 sa<br />

29 mi 29 sa 29 di 29 do Chr. Himmelfahrt 29 so<br />

30 do 30 so Sommerzeit 30 mi 30 fr 30 mo 27.<br />

31 fr 31 mo 14. 31 sa<br />

Ferientermine in NRW:<br />

Osterferien 14.4. bis 26.4., Pfingsten 10.6., Sommerferien 7.7. bis 19.8., Herbstferien 6.10. bis 18.10., Weihnachtsferien 22.12.<strong>2014</strong> bis 6.1.2015


Juli August September Oktober November Dezember<br />

1 di 1 fr 1 mo 36. 1 mi 1 sa Allerheiligen 1 mo 49.<br />

2 mi 2 sa 2 di 2 do 2 so 2 di<br />

3 do 3 so 3 mi 3 fr Tag d. Dt. Einheit 3 mo 45. 3 mi<br />

4 fr 4 mo 32. 4 do 4 sa 4 di 4 do<br />

5 sa 5 di 5 fr 5 so Erntedankfest 5 mi 5 fr<br />

6 so 6 mi 6 sa 6 mo 41. 6 do 6 sa Nikolaus<br />

7 mo 28. 7 do 7 so 7 di 7 fr 7 so 2. Advent<br />

8 di 8 fr 8 mo 37. 8 mi 8 sa 8 mo 50.<br />

9 mi 9 sa 9 di 9 do 9 so 9 di<br />

10 do 10 so 10 mi 10 fr 10 mo 46. 10 mi<br />

11 fr 11 mo 33. 11 do 11 sa 11 di Martinstag 11 do<br />

12 sa 12 di 12 fr 12 so 12 mi 12 fr<br />

13 so 13 mi 13 sa 13 mo 42. 13 do 13 sa<br />

14 mo 29. 14 do 14 so 14 di 14 fr 14 so 3. Advent<br />

15 di 15 fr 15 mo 38. 15 mi 15 sa 15 mo 51.<br />

16 mi 16 sa 16 di 16 do 16 so Volkstrauertag 16 di<br />

17 do 17 so 17 mi 17 fr 17 mo 47. 17 mi<br />

18 fr 18 mo 34. 18 do 18 sa 18 di 18 do<br />

19 sa 19 di 19 fr 19 so 19 mi 19 fr<br />

20 so 20 mi 20 sa 20 mo 43. 20 do 20 sa<br />

21 mo 30. 21 do 21 so 21 di 21 fr 21 so 4. Advent<br />

22 di 22 fr 22 mo 39. 22 mi 22 sa 22 mo Winteranfang 52.<br />

23 mi 23 sa 23 di Herbstanfang 23 do 23 so Totensonntag 23 di<br />

24 do 24 so 24 mi 24 fr 24 mo 48. 24 mi Heiligabend<br />

25 fr 25 mo 35. 25 do 25 sa 25 di 25 do 1. Weihnachtstag<br />

26 sa 26 di 26 fr 26 so Winterzeit 26 mi 26 fr 2. Weihnachtstag<br />

27 so 27 mi 27 sa 27 mo 44. 27 do 27 sa<br />

28 mo 31. 28 do 28 so 28 di 28 fr 28 so<br />

29 di 29 fr 29 mo 40. 29 mi 29 sa 29 mo 1.<br />

30 mi 30 sa 30 di 30 do 30 so 1. Advent 30 di<br />

31 do 31 so 31 fr Reformationstag 31 mi Silvester<br />

Gesetzliche Feiertage in NRW: Neujahr 1.1., Karfreitag 18.4., Ostermontag 21.4., Tag der Arbeit 1.5., Christi Himmelfahrt 29.5., Pfingsmontag 9.6.,<br />

Fronleichnam 19.6., Tag der Deutschen Einheit 3.10., Allerheiligen 1.11., 1. Weihnachtstag 25.12., 2. Weihnachtstag 26.12.<strong>2014</strong>

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!