März 2012 - ORTSZEIT

ortszeit.online.de

März 2012 - ORTSZEIT

OSenioren

Gemeinsam leben

Kreis Unna | 16. Jahrgang | Nr. 3 | 2012

rtszeit

D A S M A G A Z I N F Ü R D I E G A N Z E FA M I L I E

Vor Ort

Prima Klima

Mit den Terminen der

CREATIVA (14-18.3.2012)

Sonderseiten Immobilien

WohnRaum

Raus aus dem

Dauerstress

www.fotolia.de/Arthur Braunstein

www.ortszeit-online.de +++ www.ortszeit-online.de +++ www.ortsze


Anzeigen

Neues Lichtkonzept für Außenbeleuchtung

Spar- und Bauverein setzt auf LED

Der Spar- und Bauverein setzt

neue Maßstäbe in der Beleuchtungstechnik.

Die Gebäudeeinheiten

Lange Fuhr und Schweriner

Straße erhalten ein neues

Lichtkonzept, basierend auf dem

Dialux-Berechnungsprogramm

mit energiesparenden und

leistungsstarken LED-Leuchten.

Rund 105.000 Euro investiert

die Genossenschaft in diese

nachhaltige und intelligente

Energienutzung.

LED-Leuchten an den Objekten Lange Fuhr und Schweriner Straße sind

ein schöner Anblick und machen zudem auch Hindernisse sichtbar.

Bei der Optimierung der Energieeffizienz

eines Gebäudes ist auch die

Beleuchtungstechnik der Außenanlage

ein entscheidender Faktor.

Der Spar- und Bauverein setzt aktuell

bei der Modernisierung der

Gebäudeeinheiten Lange Fuhr

und Schweriner Straße auf Licht

emittierende Dioden, kurz LEDs.

LED-Leuchten versprechen einen

geringen Stromverbrauch, Langlebigkeit,

lange Wartungszyklen

sowie eine hohe Verfügbarkeit der

Ersatzteile. Mit einem Investitionsvolumen

von 105.000 Euro ergänzt

der Spar- und Bauverein die Modernisierung

der beiden Areale mit

einer ausgewogenen, energiesparenden

und interessanten Beleuchtungsanlage.

Mit Hilfe der Dialux-

Lichtplanung, einem innovativen

Berechnungsprogramm, wurden

die optimalen Beleuchtungspunkte

der beiden Gebäude ermittelt.

Dialux ermöglicht das komfortable

Platzieren von genau der richtigen

Anzahl an Leuchten entlang von

Wegen, Park- und Entsorgungsplätzen,

wie auch von Keller- und

Tiefgaragenabgängen. Mit der

neuen LED-Beleuchtung werden

mögliche Stolperfallen und Hindernisse

sofort sichtbar, Dunkelzonen

werden minimiert und es wird eine

behagliche Wohlfühlatmosphäre

für die Bewohner geschaffen.

Eine besondere Herausforderung

für die Planer stellte dabei die Beleuchtung

der Stahlpergola in der

Schweriner Straße dar. Aber auch

diese Aufgabe wurde letztendlich

hervorragend gelöst und die Pergola

wurde in das Lichtkonzept der

Wohnquartiere als spezieller Blickfang

integriert.

Durch die Modernisierungsmaßnahmen

gewinnen die Bewohner

von Lange Fuhr und Schweriner

Straße nicht nur eine schöner gestaltete

Umgebung, die Wohlbefinden

und Lebensqualität steigert.

Die neuen Beleuchtungskonzepte

des Spar- und Bauvereins dienen

vor allem auch einer nachhaltigen

und intelligenten Energienutzung,

die sich in geringem Stromverbrauch

und damit in sinkenden Nebenkosten

niederschlägt. Und das

ist für alle ein Gewinn.

Die Modernisierungsmaßnahme

unter dem Aspekt „Mehr Wohnqualität“

in Unna-Königsborn ist

in mehreren Bauabschnitten geplant.

Ziel ist es, die massiven Gebäude

den modernen Standards

der Wärme- und Energietechnik

anzupassen und die Wohnqualität

der Bewohner durch umfangreiche

Maßnahmen zu verbessern.

Aus diesem Grund werden auch

aufwendig Fassaden, Dächer sowie

Kellerdecken gedämmt.

2 Ortszeit März 2012


Inhalt

Schon gehört ...?

Schmuck selbst gemacht 5

Titel

Wenn der Job krank macht 6

Das Geld liegt auf der Fensterbank,

Marie, 23. März,

Kulturschmiede Fröndenberg

Gesundheit

Messe GesundLeben 7

Senioren

Gemeinsam statt einsam 10

Vor Ort

Wohnen nach Wunsch 11

Vor Ort

Energiewende vor Ort 12

Kultur

Veranstaltungen 19

Auto & Mobil

Autohaus stellt sich vor 27

Haus & Garten

Achtung: Heizung checken! 28

Impressum

Ortszeit Kreis Unna

Herausgeber und Verlag: Horschler

Verlagsgesellschaft mbH, Unna

Anschrift von Verlag und Redaktion:

Friedrich-Ebert-Straße 19 • 59425 Unna

Tel.: 02303 25422-15 (Redaktion)

Tel.: 02303 25422-24 (Anzeigen)

Fax: 02303 25422-22

E-Mail: ortszeit@horschler.eu

Redaktion: Corinna Glück (v.i.S.d.P.)

Anzeigen: Guido Joester, Odila Kuno

und Melanie Walter

Fotos: www.fotolia.de

Es gilt die Anzeigenpreisliste

Nr. 13 vom 29.07.2010

Druck: pva, Landau

Erscheint monatlich.

Keine Gewähr für unaufgefordert eingesandte

Manuskripte oder Fotos. Der

Abdruck von Veranstaltungshinweisen ist

kostenlos. Abdruck und Vervielfältigung

redaktioneller Beiträge und Anzeigen bedürfen

der ausdrücklichen Zustimmung

des Verlages.

Titel

Macht der Job uns krank? Er kann

es ganz bestimmt, sagen Experten.

Seite 6

Stadtgespräch

Schmerzfrei älter werden – warum denn nur?

Alte sind heute biologisch im

Schnitt zehn Jahre jünger als die

Großeltern-Generation. Das will

uns jedenfalls die Wissenschaft vorgaukeln

und hat dafür gute Gründe:

Die gesündere Ernährung wirke

sich dabei beispielsweise ebenso

vorteilhaft aus wie die verbesserten

Umweltbedingungen.

Ob die Erklärung wirklich hilfreich

ist, erscheint mir zweifelhaft: Wenn

ich früher morgens mit Schmerzen

aufwachte, wusste ich wenigstens,

dass es am vergangenen Abend

lag. Passiert das Gleiche heute und

damit rund 30 Jahre später, grüble

ich umso differenzierter nach:

Liegt‘s nun an der Raumluft? Habe

ich mich nicht ausgewogen ernährt

und womöglich die vitaminreichen

Nahrungsergänzungsmittel vergessen?

Oder sind es doch nur die

üblichen Verschleißerscheinungen?

Und das ganze Nachdenken

führt dann irgendwann nur dazu,

dass der seelische Stress zu- und

das Selbstwertgefühl abnimmt.

Und genau da liegen wiederum

wesentliche Ursachen, die heute

gerne als tiefere Gründe für neue

(Zivilisations-) Krankheiten ins Feld

geführt werden. So sagt es jedenfalls

die Krankenkasse DAK in ihrem

jüngsten Gesundheitsreport.

www.fotolia.de/LasseKristensen

Vor Ort

Kräfte gemeinsam bündeln:Energiemesse

und Klimakonferenz

in der Kreisstadt Seite 12

www.fotolia.de/Foxy_A www.fotolia.de/tiero

Kultur

Kabarett, Kleinkunst, Konzerte,

Kino: Es ist wieder viel los in der

Region Seite 19

Da stellt sie neulich fest, dass der

Krankenstand im vergangenen Jahr

angestiegen ist und den höchsten

Stand seit 15 Jahren erreicht hat.

Sorge bereitet den Experten in diesem

Zusammenhang vor allem die

Zunahme der psychischen Erkrankungen

– und eben der wachsende

Anteil älterer Versicherter.

Die seien zwar seltener krank als

ihre jüngeren Mitmenschen – dafür

aber, wenn es sie erst einmal

erwischt, deutlich länger. Das wirft

Schatten auf die Zukunft: Denn mit

der demografischen Entwicklung

dürften sich künftig die Krankmeldungen

häufen. Aber auch da

gibt es ja – glücklicherweise – einschlägige

Tipps für Gegenstrategien,

wie uns Fachärzte für Geriatrie

weismachen: Sie empfehlen

regelmäßige Bewegung (wobei

Spaziergänge glücklicherweise

schon ausreichen), rege geistige

Aktivität (die Schwierigkeitsgrade

herkömmlicher Kreuzworträtsel

reichen freilich nicht aus) und soziales

Miteinander. Und der letzte

Punkt schlägt wieder eine Brücke

zur Psyche: Wer sich zuhause

verkriecht, wird eben nicht sonderlich

alt. Wer dagegen in der

Gemeinschaft sowohl Auseinandersetzung

als auch Anerkennung

sucht und findet, hat da schon

bessere Chancen. Schon deswegen,

weil er über die täglichen

Wehwehchen gar nicht mehr so

lange grübelt und im gegenseitigen

Austausch schnell feststellt,

dass er gar nicht so allein mit seinen

Abnutzungserscheinungen dasteht.

Na denn: Sofort zu Fuß in die

nächste Kneipe und da zusammen

mit anderen ebenso nassforsch wie

gründlich nachgedacht, an welchen

Fußangeln wohl der nächste

Bundespräsident strauchelt – und

morgen früh weiß ich wenigstens

wieder ganz genau, woher meine

Kopfschmerzen rühren, meint

Benjamin Schneeball.

Ortszeit März 2012 3


Stadtgespräch

Unna

Imbiss für

kleine Narren

Närrischer Imbiss für die Kleinsten

auf dem Rathausplatz: Die

Kinder des Kindergartens St. Katharina

ließen es sich schmecken.

Initiatoren waren der ehemalige

Organisator des kleinsten Karnevalszugs

Deutschlands, Helmut

Scherer und Valerio Panareo,

Inhaber des Restaurants Alimentari.

„Mit dieser Aktion wollen

wir die Kinderfreundlichkeit

unserer Stadt Unna unterstreichen“,

erzählt Panareo. Auf der

Speisekarte standen Nudeln mit

Tomatensoße sowie Wasser und

Apfelschorle. Das Gericht wurde

von Alimentari gesponsert, die

Getränke von der Firma Conrad

Krause. Als Köche betätigten

sich neben den Initiatoren Anja

Krause, Ingrid Kroll, Michael

Hoffmann und Prof. Dr. Christian

Jänig. Die Veranstaltung soll

nach diesem gelungenen Start

zu Karneval nun zweimal pro Jahr

stattfinden.

Der Imbiss unter freiem Himmel

machte Jung und Alt Spaß.

Frisches Klima für das Schul- und Vereinsbad der Kreisstadt Unna: Bis zu 300.000 Euro investieren

die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna GmbH (WBU) in die Schwimmsporthalle, um die defekte Heizungssteuerung

und die Lüftungsanlage komplett zu erneuern. Der Aufsichtsrat der WBU billigte die

unabweisbare und außerplanmäßige Maßnahme, die außerhalb aller anderen Sportinvestitionen über

einen zusätzlichen Kredit finanziert werden muss. Im vergangenen Jahr hatten die WBU das intensiv

genutzte Bad am Bergenkamp schon äußerlich aufgefrischt. Schränke und die Becken wurden gründlich

überholt, Eingang und Außenwände neu gestrichen.

Unna

Einmalig: Bunt

ist angesagt

In der kleinen Fashionoase „Einmalig“

an der Massenerstraße 12

verkaufen Inhaber Dennis Quast

und sein Team Herren- und Damenmode

auf ganz besondere

Art und Weise. Der Laden in der

Unnaer Fußgängerzone bietet

moderne Kleidung in verschiedenen

Preisklassen. Auch wer

sehr exklusiv shoppen gehen will,

wird hier bestimmt fündig. Genau

genommen findet hier jeder

das richtige Lieblingsstück: Das

dreiköpfige Team sorgt für eine

außergewöhnlich typgerechte

Beratung. QUAST…einmalig steht

für Individualität und aktuelle

Trends.

Modeexperte Dennis Quast betont:

„Unsere Ware kommt nicht

von der Stange. Wir achten immer

darauf, dass kein anderer Laden

in Unna die gleichen Modeartikel

anbietet.“ Als den Frühlingstrend

sieht er vor allem farbige Hosen:

„Sonst ist immer die Jeans Beinkleid

Nummer eins, aber dieses

Jahr werden wir in den warmen

Monaten eher viele Chinos und

andere Stoffhosen in fröhlichen

Farben wie korall und mint sehen.“

Neben dem Modeverständnis

schätzt die Kundschaft vor

allem, dass der Laden „klein und

speziell“ ist. Ein mediterraner

Hinterhof und der elegante Style

des Ladenlokals tragen neben

den freundlichen Mitarbeitern

dazu bei, dass Kunden sich hier

wohl fühlen.

Und da das Einmalig-Team jeden

Kunden hundertprozentig zufrieden

stellen möchte, geben sie mit

der Gewissheit, dass die Ortszeit

genau der richtige Lesestoff für

ihren Kundenkreis ist, immer

eine aktuelle Zeitschrift mit in die

Tüte.

Anzeige

4 Ortszeit März 2012


Stadtgespräch

Holzwickede

Erholung im

Café Lichtblick

Schon als die Freie evangelische

Gemeinde 2009 in die ehemaligen

Räume der PLUS-Filiale in

der Hauptstraße 27 einzog, hatte

man die Idee, im Rahmen der Gemeindearbeit

dort auch ein Café

zu betreiben. Nun ist es soweit:

Das Café im Eingangsbereich

des Gemeindezentrums hat ab

sofort jeden zweiten und vierten

Freitag im Monat von 16 bis 19

Uhr geöffnet. Heidi Roth vom

Leitungsteam des Cafés: „Unsere

Gäste sind uns wichtig, sie sollen

sich bei uns wohl fühlen. Jeder

ist herzlich willkommen! Mit dem

Café Lichtblick wollen wir einen

Ort in Holzwickede anbieten, an

dem Gäste bei einer heißen Tasse

Schokolade, fair gehandeltem

Kaffee oder Tee und einem leckeren

Stück Kuchen Abstand vom

Alltagsstress gewinnen.“

Ein besonderes Angebot für Eltern

mit Kindern bis etwa sieben

Jahre: das Spielzimmer mit Betreuung.

Und einmal im Monat

gibt es auch Kinderkino.

Da das Café nicht gewinnorientiert

arbeitet, werden Getränke

und Kuchen zu kleinen Preisen

verkauft. Gerne dürfen auch selbst

mitgebrachte Speisen verzehrt

werden. Zusätzlich zum regelmäßigen

Café-Betrieb sind musikalische

Angebote, Filmvorführungen

oder Seminare geplant. Ganz

konkret: Am Mittwoch, 21. März

findet um 19 Uhr in den Café-Räumen

unter der Überschrift „Was

kann ich tun, bevor nichts mehr

geht?“ ein Seminar zur Burnout-

Prävention statt. Referent ist der

Pastor und Autor Arne Völkel.

In der „Edelschmiede“ an der Unnaer Wasserstraße bietet Birte

Schumacher jetzt Goldschmiedekurse an.

Unna

Schmuck von

eigener Hand

Im Herbst vergangenen Jahres

erst eröffnet, bietet die „Edelschmiede“

von Birte Schumacher

an der Unnaer Wasserstraße

künftig Goldschmiedekurse

an. Sie geben Interessenten die

Chance, einen exklusiven Einblick

in den Beruf des Goldschmieds zu

gewinnen. „Jeder Kursteilnehmer

hat einen eigenen Arbeitsplatz

und professionelles Werkzeug zur

Verfügung und kann so erste Fertigkeiten

im Umgang mit edlen

Materialien erproben“, schildert

Birte Schumacher. Unter ihrer

Anleitung kann jeder Teilnehmer

ein eigenes Schmuckstück anfertigen.

Entsprechende Wünsche

werden vorab mit jedem Interessenten

besprochen. Dabei ist

es auch möglich, nicht mehr getragenes

Altgold oder Altsilber

zu neuem Leben zu erwecken.

Um die Teilnehmer wirkungsvoll

unterstützen zu können, ist die

Teilnehmerzahl je Kurs auf sechs

Personen begrenzt. Weitere Infos

finden sich auf der Internetseite

www.edelschmiede-schumacher.

de; Anmeldungen sind unter Tel.:

02303/9793248 möglich.

Unna

Fit für den

Beruf

Sie haben es geschafft: Die Erleichterung

stand den zehn frisch

gebackenen Bankkaufleuten

wahrlich ins Gesicht geschrieben.

Strahlend nahmen sie jetzt

die Glückwünsche von Sparkassenvorstand

Klaus Moßmeier

und Ausbildungsleiterin Sabine

Grundmann in Empfang. Nach

bestandener schriftlicher Prüfung

beendeten die zehn jungen

Leute ihre zweieinhalbjährige

Ausbildung bei der Sparkasse

Unna mit einer sehr erfolgreichen

mündlichen Prüfung. Über eine

Gesamtnote von „sehr gut“ freuen

sich in diesem Jahr gleich zwei

Auszubildende.

Im August beginnt die Ausbildung

für die nächste Generation

Azubis. Bei dem örtlichen Kreditinstitut

sind noch Ausbildungsplätze

zu vergeben. Bei Interesse

steht Ausbildungsleiterin Sabine

Grundmann telefonisch unter

(02303) 104-222 zur Beantwortung

aller Fragen zur Verfügung.

Neben Bankkaufleuten bildet die

Sparkasse übrigens auch Kaufleute

für Versicherungen und Finanzen

aus.

Über die bestandene Prüfung

freuen sich (alphabetisch):

Tobias Bartelheimer, Lisa Bauer,

Denise Bollweg, Jan Jürgensen,

Kathrin Krakovka, Jens Möllenbeck,

Nina Niggemann, Maren

Rudlof, Florian Schunck, Judith

Sterzenbach, sowie Sparkassenvorstand

Klaus Moßmeier (h. l.)

und Ausbildungsleiterin Sabine

Grundmann (h. re.).

Ortszeit März 2012 5


Titel

Raus aus der Stressfalle – Sport als Blitzableiter

Wenn der Job uns krank macht

www.fotolia.de/drubig-photo/arash sabbagh/Pawel Nowik/Kurhan

Macht der Job uns krank? „Er

kann es ganz bestimmt“, sagt

Andreas Kramer, Arbeitssoziologe

bei der IG Metall Unna.

„Den Menschen fehlen zunehmend

Möglichkeiten, Ruhepausen

einzulegen.“ Smartphones,

Tabletcomputer und

Co sorgen für ständige Erreichbarkeit

und damit für „eine

Spirale des Dauerstresses“.

Eine Folge: Die Deutschen

haben sich im vergangenen

Jahr so häufig krank gemeldet

wie schon seit 15 Jahren nicht

mehr. Laut aktuellen Zahlen

des DAK-Gesundheitsreports

ist der Krankenstand in 2011

von 3,4 Prozent im Vorjahr auf

3,6 Prozent gestiegen.

Auch beim heimischen Verein

HSV-Gesundheitssport weiß man

um diese Problematik. Er hat sein

Programm noch einmal ausgeweitet

und bietet in Unna, Holzwickede,

Fröndenberg, Schwerte,

Bönen und Kamen nun über 150

Kurse an. „Sport ist der ideale

Blitzableiter bei Stress“, betont

Susanne Werbinsky vom HSV.

„Körperlich fit werden, entspan-

nen, den Blutdruck senken, das

Immunsystem stärken, Körperfett

reduzieren – all das ist bei unseren

Gesundheitskursen möglich.“

Das Programm des HSV richtet

sich gezielt an ältere Menschen.

Denn sie leiden besonders unter

den erhöhten Stresssituationen

im beruflichen Alltag und werden

krank. Dabei ist es gerade ihr Ziel,

geistig und körperlich gesund bis

ins hohe Alter zu bleiben. Und, so

Susanne Werbinsky mit Blick auf

den demographischen Wandel:

Sport hilft bei Stress.

„Vor dem Hintergrund des drohenden

Fachkräftemangels sind

leistungsfähige ältere Arbeitnehmer

besonders wichtig für

unsere Wirtschaft und damit für

die gesamte Gesellschaft.“

Immer mehr ältere Mitarbeiter

Das weiß auch Herbert Rebscher,

Chef der DAK-Gesundheit. „Die

Belegschaften sind schon heute

durchschnittlich älter als vor

zehn Jahren. Ältere Mitarbeiter

sind seltener krank als Jüngere,

dafür aber deutlich länger“, sagt

er. Seine Prognose: Aufgrund der

sich wandelnden Demograpfie in

deutschen Unternehmen wird der

Krankenstand auch in den nächsten

Jahren beschleunigt steigen.

Laut Branchenanalyse flattern

die meisten Krankenscheine der

öffentlichen Verwaltung ins Haus

– im Bereich Bildung, Kultur und

Medien ist der Krankenstand am

niedrigsten.

Die Fachleute vom HSV raten vor

diesem Hintergrund Arbeitnehmern,

möglichst früh mit dem

Sport zu beginnen und auch

sonst auf eine gesunde Lebensführung

zu achten. „Bereits ab

Mitte 30 nimmt

die Muskelmasse

kontinuierlich

ab und

die Knochen

verlieren an

Festigkeit. Außerdem

sinkt der

E n e r g i eve r b r a u c h

von durchschnittlich 2.400 Kilokalorien

pro Tag bei einem 45-

jährigen Mann auf rund 1.900

Kilokalorien bei einem 65-jährigen“,

so Susanne Werbinsky.

„Wer also seine Essgewohnheiten

nicht rechtzeitig ändert, nimmt

später zwangsläufig zu.“

Rechtzeitig vorbeugen

Wer rechtzeitig etwas für seine

Gesundheit tut, hilft nicht nur

sich selbst, sondern auch der

Gemeinschaft. Denn: Nie waren

die Kosten, die durch Krankheit

verursacht werden, so hoch wie

heute. Im Jahr 2009 entstanden

laut statistischem Bundesamt in

Deutschland für die Prävention,

Behandlung, Rehabilitation und

Pflege von Erkrankungen und

Unfällen Kosten von rund 3.400

Euro pro Kopf.

6

Ortszeit März 2012


Titel

Fachvorträge:

Was kann ich für mich tun?

Vortragsraum 04 Obergeschoss

In der Stadthalle Unna

Messe „GesundLeben“

Wer sich rund um das Thema

Gesundheit informieren

möchte, sollte die Fachmesse

„GesundLeben“ in der Unnaer

Stadthalle am 3. und 4. März

besuchen. Die Öffnungszeiten:

an beiden Tagen von 11 bis 18

Uhr.

Auf einer Veranstaltungsfläche

von über 2.500 Quadratmetern

kommen über 80 regionale Aussteller

aus Handel, Handwerk

und Dienstleistung des Gesundheitswesens

zusammen. Neben

Expertengesprächen mit Ärzten,

Apothekern und Optikern bietet

die Messe einen umfangreichen

www.fotolia.de/Dash

Gesundheitscheck an. So haben

alle Besucher die Möglichkeit

zum Seh- und Hörtest, zu Zucker-,

Fett- und Blutmessungen – mit direkter

Auswertung versteht sich.

Außerdem sind Physiotherapeuten

und Sportmediziner vor Ort,

die Tipps und Tricks für ein besseres

Körperbewusstsein verraten.

Da zu einem gesunden Lebensstil

natürlich auch eine ausgewogene

Ernährung gehört, stehen Ernährungsberater

aus dem Kreis

Unna für alle Fragen rund um das

Thema „gesund Essen“ zur Verfügung.

Weitere Informationen zur

Messe unter www.unna-marketing.de.

Der Eintritt ist frei.

Samstag, 03.03.2012

12:00 Uhr

Kinder brauchen unseren Schutz

13:00 Uhr

Intensiv- / Multikulturelle Pflege

14:00 Uhr

Herz unter Druck. Wenn der Blutdruck

ständig steigt.

15:00 Uhr

Komplexe Fußchirurgie

16:00 Uhr

Feuchte Wände, nasse Wände,

Schimmel? Was ist zu tun?

17:00 Uhr

Das Physikalische Weltbild vergangener

Hochkulturen als

Schlüssel zum Heilen

Vortragsraum 11

Samstag, 03.03.2012

11:30 Uhr

Sport im Alter

12:30 Uhr

Zöliakie

13:30 Uhr

Migräne und Kopfschmerzen

14:30 Uhr

Demenzerkrankungen aus diagnostischer,

therapeutischer und

rechtlicher Sicht

15:30 Uhr

Herzinsuffizienz, wenn das Herz

schwächelt

16:30 Uhr

Parasiten und Borelien als

verborgene Ursachen vieler

Erkrankungen

Sonntag, 04.03.2012

12:00 Uhr

Optimale Sicherheit durch 3D Implantologie

13:00 Uhr

Moderne Behandlungsmöglichkeiten

und Operationen rund um

das Kniegelenk

14:00 Uhr

Wenn es zwickt, brennt und blutet.

Diagnostik und Therapie

bei proktologischen

Krankheiten.

15:00 Uhr

Alarm im Darm

16:00 Uhr

Gesundes Wohnen ohne

Elektrosmog und Erdstrahlung

Sonntag, 04.03.2012

11:30 Uhr

Ganzheitliche Haltungssteuerung

vom Kleinkind bis ins Rentenalter

12:30 Uhr

Krampfadern – ein kosmetisches

oder medizinisches Problem?

13:30 Uhr

Änderungen in der Pflegeversicherung

ab 2012

14:30 Uhr

All Dente Haus. Mein Kind mit gesunden,

geraden Zähnen.

15:30 Uhr

Herz aus dem Takt. Herzrhythmusstörungen.

16:30 Uhr

Schwerhörigkeit fragt nicht nach

dem Alter

Ortszeit März 2012 7


Titel

Damit Sie sich rundum wohl fühlen

Zehn goldene Regeln für den gesunden Genuss

Das Wortpaar Gesundheit

und Genuss hört man selten

gemeinsam und trotzdem

geht beides sehr wohl zusammen.

Zehn Regeln dafür hat

die Deutsche Gesellschaft

für Ernährung (DGE) zusammengestellt.

Nicht alle haben

etwas mit den Zutaten und der

Zusammenstellung zu tun; so

fordert Regel Nummer Neun:

Nehmen Sie sich Zeit und

genießen Sie. Das liest sich gut

und lässt vermuten, dass auch

die restlichen Regeln keine

hohen Hürden bilden.

Damit Sie überhaupt die Zusammensetzung

Ihrer Nahrungsmittel

(mit-)bestimmen können, ergänzt

die Ortszeit eine elfte Maxime: Kochen

Sie selbst – so oft es irgend

geht. Denn gerade in Fertigprodukten

können Salz, Zucker und Fette

versteckt sein. Außerdem macht

Kochen Spaß und fördert den Genuss!

Für das Selbst-Kochen spricht auch

Regel 1 der DGE: Vielseitig Essen.

Nutzen Sie die gesamte Bandbreite

der bei uns angebotenen Lebensmittel,

kombinieren Sie und stellen

Sie ausgewogene Mahlzeiten

zusammen. Dabei helfen auch die

nachfolgenden Tipps:

Regel 2 – Nehmen Sie viel Getreideprodukte

und Kartoffeln zu sich.

Nudeln, Reis und Co. bieten viele Vitamine,

Mineral- und Ballaststoffe,

aber kaum Fett. Eine nahezu ideale

Kombination für unseren Körper.

Regel 3 – Fünfmal am Tag sollten

sie sich eine Portion Obst oder Ge-

Selber kochen – da weiß man, was man isst!

müse gönnen, als kleinen Snack

zwischendurch oder zu den Hauptmahlzeiten.

Knackig (in wenig Wasser)

gegart oder roh – Gemüse bietet

wie Obst eine Vielzahl wichtiger

Inhaltsstoffe.

Reichlich trinken!

Das gleiche gilt auch für Milch

und Milchprodukte, aber auch

für Fleisch, Fisch, Eier und Wurstwaren.

Regel 4 empfiehlt diese

Lebensmittel ausgewogen zu sich

zu nehmen: Milch und Milchprodukte

täglich, Fleisch, Wurst, Fisch

und Eier je ein bis zweimal in der

Woche. Womit ein abwechslungsreicher

Speiseplan ja dann auch

sichergestellt ist.

Allerdings geht es für die meisten

von uns auch um Verzicht. Fett

(Regel 5), Salz und Zucker (Regel

6) kommen in zu großen Mengen

www.fotolia.de/Hannes Eichinger

in unserer Ernährung vor. Oft versteckt

und kaum merklich sind sie

in Fertigprodukten, Fast Food und

Getränken (Zucker) enthalten.

Reichliches Trinken kommt als

siebte Regel auf die Liste. Empfohlen

wird Wasser, vor allem aber

energiearme Getränke. Limos,

Cola und andere also besser weglassen.

Und für Bier und Wein gilt:

gelegentlich und in kleinen Mengen.

Damit lässt sich gut leben!

Auch der Frage, wie das essen

zubereitet wird widmet die DGE

eine eigene Regel. Bei niedrigen

Temperaturen und ggf.

in wenig Wasser

garen – so

bleiben Vitamine

und

Mineralstoffe

erhalten.

Wie schon

beschrieben fordert Regel 9:

Nehmen Sie sich Zeit, essen sie

nicht beim Fernsehen oder beim

Gehen, konzentrieren Sie sich auf

den Genuss! Erstaunlicher Nebeneffekt:

Sie sind schneller satt.

Regel 10: Eine halbe bis eine

Stunde Bewegung am Tag sollten

Ihr Wohlbefinden dann endgültig

auf Vordermann bringen.

www.fotolia.de/Andrey Kiselev

8

Ortszeit März 2012


Fachmesse GesundLeben am 3./4. März in der Stadthalle Unna

Anzeigen

Fitness – Gesundheit – Ernährung

Bereits zum zehnten Mal sind

Fitness, Gesundheit und Ernährung

Dreh- und Angelpunkt der

GesundLeben Messe in der Stadthalle

Unna, die am Samstag, 3.

März und Sonntag, 4. März 2012

unter der Schirmherrschaft der

Volksbank Unna öffnet.

„Die Volksbank Unna als Bank des

Mittelstandes in der Region hat

auch in diesem Jahr wieder gern die

Schirmherrschaft für diese Messe

übernommen, die eine breite Informationsplattform

für jedermann

darstellt. Außerdem wird die Leistungskraft

der heimischen mittelständischen

Wirtschaft in diesem

Bereich widergespiegelt“, verdeutlicht

Peter Zahmel, Direktor der

Volksbank Unna.

Die Vielfalt der Fachvorträge zu gesundheitlichen

Themen, die Qualität

der Aussteller und ein abwechslungsreiches

Rahmenprogramm

haben dazu beigetragen, die Messe

GesundLeben weit über die Grenzen

von Unna zu etablieren.

Neuheiten auf der Messe

Erstmalig sind in diesem Jahr Kinder-

und Jugendmediziner mit

Ständen und Fachvorträgen zu

Themen „Kinder brauchen unseren

Schutz“ und „Mein Kind mit gesunden,

geraden Zähnen“ auf der

Messe vertreten. Unter dem Motto

„Leben retten! Unnas erster Blaulichttag“

präsentieren sich Organisationen,

die bei Katastrophen wie

Überschwemmungen, Erdbeben

und Orkanen Leben retten. Auf

dem Vorplatz und in den Parkanlagen

der Stadthalle stellen sich die

Helfer für den Rettungseinsatz vor.

Zudem gibt es Informationen rund

um Ehrenamtstätigkeit und Jugendarbeit.

Neben diesen beiden

Neuheiten setzen die Veranstalter

aber auch auf die bewährten Themen

rund um Fitness, Gesundheit

und Ernährung: Von Tipps und

Tricks der Physiotherapeuten über

Ernährungsberatung bis hin zu medizinischer

und kosmetischer Beratung

sowie Kinderintensivpflege,

Logopädie, Ergotherapie, Hörgeräteakustik

und Augenoptik – auch

speziell für Kinder.

„Wir freuen uns sehr, dass führende

Firmen, Betriebe und Anbieter

in der Gesundheitswirtschaft nach

wie vor auf diesen wichtigen regionalen

Marktplatz der Branche setzen

und wir den Besuchern einen

umfassenden Überblick in diesem

bedeutenden Wirtschaftszweig

bieten können“, so Peter Zahmel

weiter.

Eintritt frei!

Zusammen mit dem Team der

Volksbank Unna, wünscht der Bankdirektor

allen Besucherinnen und

Besuchern der Messe viele neue Erkenntnisse

und der Veranstaltung

ein gutes Gelingen.

Eine vitaminreiche Überraschung

hält die Volksbank Unna für alle

Gäste an ihrem Stand bereit.

Die Fachmesse „GesundLeben“ in

der Stadthalle Unna ist am Samstag,

3. und Sonntag, 4. März täglich

von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der

Eintritt ist frei.

Ortszeit März 2012 9


Senioren

Nicht einsam, sondern gemeinsam

„LebensART“ in Werne bringt

Menschen zusammen

Anzeige

Warum in die Ferne schweifen – wenn die Erholung liegt so nah:

Kurzurlaub im Haus Volkermann.

Warum in die Ferne schweifen ... ?!

Begehrt: Kurzzeitpflege

im Haus Volkermann

Die Kurzzeitpflege im Haus

Volkermann ist ein begehrter

Ort unter den Senioren. Dies

bemerkt man schon beim

Betreten des Wohnbereiches. In

gemütlicher Runde sitzen zehn

Gäste bei einer leckeren Tasse

Kaffee am Tisch und unterhalten

sich angeregt mit der

Wohnbereichsleitung Jadwiga

Wasilewski. Sie ist das Herz der

Kurzzeitpflege.

Mit Ihrer offenen, freundlichen

und vor allem herzlichen Art sorgt

sie mit Ihrem Team dafür, dass sich

alle rundum wohlfühlen. Mit Geduld

und liebevoller Zuwendung

ist jeder Mitarbeiter bemüht, den

hohen Anspruch des Berufes zu

erfüllen. Durch die individuelle

und professionelle Pflege und

Betreuung leben die Gäste in den

Wochen des Aufenthaltes regelrecht

auf. Sie empfinden diese Zeit

als Urlaub – genau wie vom Haus

Volkermann beabsichtigt. „Ich

wäre so gerne noch geblieben.“

– diese und andere herzliche Aussagen

finden sich im Gästebuch

der Kurzzeitpflege wieder und

spiegeln die große Zufriedenheit

der Besucher.

Die Devise der Einrichtung „Dem

Leben des Menschen nicht ausschließlich

mehr Jahre hinzufügen,

sondern den gewonnenen Jahren

auch mehr Leben schenken“ wird

den Gästen und Angehörigen vor

Ort vorgelebt. Wenn auch Sie Interesse

an einem Kurzurlaub haben,

melden sie sich bei Frau Heinert,

Tel. 02307/9936-0 und machen Sie

sich ein eigenes Bild vor Ort.

Der Gemeinschaftsraum als Herzstück des Projektes

Menschen jeden Alters haben

ein selbstbestimmtes Leben

vor Augen. Bei Pflegebedarf

aufgrund eines Handicaps

oder des Alters will man diese

Eigenständigkeit nicht verlieren.

Durch ein zielgerichtetes

Konzept wird diese Möglichkeit

im Projekt LebensART

gegeben.

Der Verein „Werneraner integrieren

Behinderte, Kinder und Erwachsene“

(W.I.B.K.E) hat dieses

mit seinen Kooperationspartnern

umgesetzt. Das Angebot gilt nicht

nur für die Mieter, sondern auch

für die Mitbewohner im gesamten

Quartier. Bei Veränderungen

der Lebenssituation wird somit

allen ermöglicht, weiterhin in ihren

Wohnungen und somit in ihrem

sozialen Umfeld zu bleiben.

Der Grundgedanke des Projektes

ist es, Menschen, gleich welchen

Alters und Einschränkung,

ein selbstbestimmtes Leben und

Wohnen unter einem Dach zu

ermöglichen. Die Teilnehmer des

Wohnprojektes sollen sich untereinander

austauschen können

und von einander lernen. In dem

Mehrgenerationenhaus in der Innenstadt

von Werne bekommen

sie die unbezahlbare Gelegenheit

dazu, denn neben den 28 Wohnungen

gibt es einen 60 Quadratmeter

großen Gemeinschaftraum,

der das Herzstück des Ganzen bildet.

Gemeinsame Mahlzeiten

Hier ist es den Bewohnern des

Projektes und des umliegenden

Quartiers möglich, mittags mit

den ehrenamtlichen Mitarbeitern

gemeinsam zu kochen und das Essen

in Gesellschaft zu genießen,

gemütlich zu frühstücken oder am

Wochenende einen selbst organisierten

Brunch stattfinden zu lassen.

Eine Nachbarschaft im Quartier

lässt sich „wie früher“ pflegen.

Natürlich haben sie aber auch die

Chance sich zurückzuziehen: Die

Wohnungen, die zwischen 48

und 117 Quadratmeter groß sind,

sind perfekt auf ihre Mieter abgestimmt.

Alle sind barrierefrei

und mit großen Türen ausgestattet,

sodass auch Rollstuhlfahrer

genügend Platz vorfinden. Auch

die Dienstleistungen eines Pflegedienstes

können – müssen aber

nicht – in Anspruch genommen

werden.

10 Ortszeit März 2012


Vor Ort

23. Immobilienmesse am 3. und 4. März in der Sparkasse Unna

Auf der Suche nach den eigenen vier Wänden

Am ersten Märzwochenende

sind kauf- und (um-)bauwillige

Bürger zur 23. Immobilienmesse

in der Sparkasse Unna eingeladen.

Interessenten können

sich samstags von 10 bis 17 Uhr

und sonntags von 11 bis 17 Uhr

über Immobilien, deren Finanzierung,

neue Wohnformen und

umweltfreundliche Umbaumaßnahmen

informieren.

Dabei helfen eine Reihe von Maklern

und Bauträgern, Vertreter des

Stadtplanungsamtes, der Stadtwerke

Unna und natürlich die Fachleute

der Sparkasse. Ein Angebotsspektrum

von über 350 Einfamilien- und

Reihenhäusern, Doppelhaushälften,

Eigentumswohnungen und

Grundstücken in und um Unna

und Holzwickede wird potenziellen

Kunden präsentiert. Die Landesbausparkasse

(LBS) ist mit einem Truck

vertreten, in dem die Ausstellung

„Klima & zuhause“ Tipps zu umweltschonenden

Sanierungsmöglichkeiten

liefert.

Zu diesem Thema hält auch Bernd

Metzig, Leiter der Beratungs- und

Koordinierungsstelle für Gebäudeenergieberatung

bei der Kreishandwerkerschaft

Hellweg sowohl

am Samstag von 11 bis 13 Uhr als

auch am Sonntag von 14 bis 15.30

Uhr Vorträge: „Energetisch sanieren.

Wenn – dann aber richtig.“.

Finanzierungstipps und mehr

Weitere Vorträge hält Diplom-Ingenieur

Jochen Grimm vom gleichnamigen

Architekturbüro in Holzwickede

am Samstag von 15 bis 16.30

Uhr und am Sonntag von 11 bis 13

Uhr. Er informiert Besucher über

„seniorengerechtes Wohnen in den

eigenen vier Wänden – auch im Altbau“.

Ebenfalls interessant für ältere

Besucher: das Angebot der Koordinationsstelle

„Neue Wohnformen“.

Hier werden neue Modelle des Zusammenlebens

vorgestellt.

Baufinanzierungsexperten vom

Sparkassen-ImmobilienCenter bieten

während der Immobilienbörse

Kurzberatungen und Informationen

zu verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten

an. Die Spezialisten

ermitteln die Realisierbarkeit

der Wunschimmobilie und stehen

später natürlich auch für umfassendere

Gespräche zur Verfügung. Wer

bei so viel Information zwischendurch

eine Pause benötigt: In der

Sparkasse ist für Kinderbetreuung

und kleine Snacks gesorgt.

Ortszeit März 2012 11


Vor Ort

13. Energiemesse und 3. Klimakonferenz im Unnaer Rathaus

Prima Klima: Energiewende lokal gest

Bereits zum 13. Mal gibt es in

Unna eine Energiemesse: Zahlreiche

Aussteller aus der Region

stellen am 3. und 4. März im

Rathaus und auf dem Vorplatz

ihre vielfältigen Produkte und

Dienstleistungen in den Sektoren

Energiesparen, Photovoltaik

und Solartechnik, Erdwärmenutzung,

Wärmedämmung,

Ofenbau und Holznutzung

sowie Fördermöglichkeiten vor.

Am ersten Messetag veranstaltet

der Kreis Unna im Rahmen der Energiemesse

von 12 Uhr bis 16.30 Uhr

seine 3. Klimakonferenz im Ratssaal,

zu der interessierte Bürger von 13

bis 16.30 Uhr herzlich eingeladen

sind. Am zweiten Veranstaltungstag

wird der Interfraktionelle Arbeitskreis

Klimaschutz der Kreisstadt

Unna eine umfangreiche Präsentation

der bisherigen Ergebnisse aus

dem Strategiekonzept Klimawandel

für die Kreisstadt Unna vorstellen.

Dazu findet eine Podiumsdiskussion

mit Fachvertretern im Ratssaal

statt. Bei der Veranstaltung können

alle Fragen zum Konzept, zu den

Auswirkungen des Klimawandels

im Stadtgebiet, zu den Erfordernissen

des Klimaschutzes und der

Klimaanpassung sowie den bisherigen

und geplanten Maßnahmen

der Kreisstadt Unna erörtert

werden. Die Podiumsdiskussion

beginnt nach einem Fachvortrag

der Firma Biermann zu „Brennwert-

technik und Biogene Brennstoffe“

um 13.30 Uhr. Die Energiemesse ist

ein wichtiges Projekt im Rahmen

der lokalen Agenda 21 der Kreisstadt

Unna. Sie unterstützt den Umwelt-

und Klimaschutz in Unna und

leistet einen wertvollen Beitrag zur

Wirtschaftsförderung im Sinne des

Agenda-Slogans „Global denken

– lokal handeln!“ Die Öffnungszeiten

der Energiemesse: Samstag, 10

bis 16.30 Uhr, Sonntag, 11 bis 16.30

Uhr. Für Kinderbetreuung und das

leiblich Wohl wird gesorgt.

12

Ortszeit März 2012


alten

www.fotolia.de/SueColvil

3. Klimakonferenz Kreis Unna

„Mit der dritten Klimakonferenz

wollen wir eine Brücke zwischen

vorhandenen Lösungsansätzen

und privaten und gewerblichen

Innovationen schlagen“, unterstreicht

Landrat Michael Makiolla

und erklärt weiter: „Außerdem

möchten wir die Erfolge

der 2009 und 2010 veranstalteten

Klimakonferenzen sowie die

Anstrengungen der Akteure auf

kommunaler Ebene bündeln.“

Darüber hinaus geht es darum,

alle Partner – Unternehmen, Industrie,

Verbände, Verwaltungen

und Privatleute – mit ins Boot

zu nehmen. „Ein Ziel der regionalen

Klimakonferenz ist, den

Klimaschutz im gewerblichen

Bereich zu beleuchten, regenerative

Energien vorzustellen und

Gelegenheit zur Knüpfung neuer

Netzwerke zu geben“, so Dr.

Detlef Timpe, Umweltdezernent

Kreis Unna.

Die dritte Klimakonferenz beginnt

am Samstag, 3. März, um 13 Uhr

mit einem Grußwort von Landrat

Michael Makiolla mit Blick auf die

Klimaschutzinitiative des Kreises

Unna. Anschließend präsentiert

Werner Kolter, Bürgermeister

der Kreisstadt Unna, das Klimaschutzkonzept

der Kreisstadt.

Danach steht der Klimaschutz im

gewerblichen Bereich im Fokus

der Veranstaltung: Weil der Kreis

insbesondere die Zusammenarbeit

vieler Institutionen in Sachen

Klimaschutz fördert, sollen neben

dem Energiecheck für Industrieunternehmen

auch diverse Projekte

im Bereich der regenerativen Energien

vorgestellt werden. In einer

anschließenden Diskussionsrunde

können Ideen und Vorschläge

ausgetauscht werden.

Gerade in der Heizungs- und

Sanitärbranche ist Zuverlässigkeit

und Professionalität ein

Muss. Und genau diese Eigenschaften

sind es auch, die die

Mitarbeiter des Fachbetriebs

Bernd Bretländer vermitteln

wollen.

Seit dem Jahr 1973 ist das Unternehmen

für seine Kunden in Unna

und Umgebung da. Und das mittlerweile

rund um die Uhr, auch

am Wochenende, denn Flexibilität

wird hier groß geschrieben. Sogar

eine Notrufnummer ist eingerichtet,

damit erste Hilfe bei Leitungsschäden

garantiert werden kann.

Außerdem kümmert sich die fünfköpfige

Firma um die Planung,

Installation und Modernisierung

von Heizungen aller Art. Spezialisiert

sind sie auch auf Umweltund

Solartechnik: Der Kunde kann

hier zwischen Wärmepumpen und

Öl- beziehungsweise Gaswerttechniken

wählen, um langfristig

Geld zu sparen und gleichzeitig

die Umwelt zu schonen.

Ebenfalls zu dem Leistungsspektrum

des Teams um Bernd Bretländer

gehört die Sanitärinstallation,

die viele verschiedene Angebote

für ihre Kunden bereitstellt und

es so schafft wahre Traumbäder

zu realisieren.

Das Unternehmen, welches Bernd

Bretländer am 1. März 2011 von

seinem Vater übernommen hat,

legt viel Wert auf Freundlichkeit

und die individuellen Wünsche

seiner Kunden, sodass zu Beginn

eines Projektes zuerst eine Besichtigung

der Räumlichkeiten

sowie ein Beratungsgespräch

erfolgt. Durch die genaue Arbeitseinteilung

und das gute Zusammenspiel

der einzelnen Mitarbeiter

wird alles dafür getan,

den Kunden zufriedenzustellen.

In dem Familienbetrieb in zweiter

Generation gehört neben dem

Bruder und zwei weiteren kompetenten

Mitarbeitern auch Frau

Manuela, die für die Buchhaltung

zuständig ist, zum Team. Alle

Angestellten haben langjährige

Erfahrung, werden ständig weitergebildet

und stehen hundertprozentig

hinter der Firma. Das

ermöglicht beste Beratung sowie

aktuellste Technik.

Vor Ort

Heizung und Sanitär Bretländer – ein Jahr in der Hand des Sohnes

Ein eingespieltes Team

Firma Bretländer – immer für die Kunden im Einsatz.

Anzeige

Ortszeit März 2012 13


Vor Ort

Anzeige

Auf dem 13. Werner Baufrühling gibt es wieder jede Menge Tipps und Informationen rund ums Haus.

13. Werner Baufrühling im Kolpingsaal

Energiesparen ist das Thema Nummer Eins

Der Traum vom eigenen Haus

kann Wirklichkeit werden. Wie´s

geht, zeigt der Werner Baufrühling

am 17. und 18. März im

Kolpingsaal Werne an der Alten

Münsterstraße 12. Das wieder

sehr breite Themenspektrum

reicht von der Baufinanzierung

bis hin zum umweltbewussten

Bauen und Modernisieren.

Bereits zum 13. Mal laden die Initiatoren

zu der regionalen Fachmesse

ein, auf der heimische Firmen rund

ums Thema Bauen informieren. Geöffnet

ist Samstag, 17. März von 14

bis 18 Uhr und Sonntag, 18. März

von 11 bis 18 Uhr. Vor Ort sind auch

die Finanzexperten der Volksbank

Kamen-Werne eG, die in Sachen

Finanzierung und staatliche Fördermittel

beraten.

Lust aufs Planen

Der Werner Baufrühling findet

Jahr für Jahr mit Beginn der schönen

Jahreszeit statt. Schließlich

kommt mit längeren Tagen und

Sonnenschein auch die Lust, neue

Dinge anzupacken. Die Resonanz

ist stets groß. Die Themen auf der

aktuellen Messe: Immobilienerwerb,

umweltbewusstes Bauen

und Modernisieren, modernes

und gesundes Wohnen, Reduzierung

von Energiekosten, Baufinanzierungen

und Versicherungen

sowie Absicherungsmöglichkeiten

fürs Alter. Auch wer einfach nur die

eine oder andere Anregung für die

Verschönerung des eigenen Zuhauses

sucht, ist auf der Baumesse

richtig. Experten geben Tipps, wie

der individuelle Lebensstil auch

in Sachen Wohnen verwirklicht

werden kann. Experten informieren

über Neuheiten der Branche.

Gerade die innovativen Produkte

und Dienstleistungen, die auf der

Messe vorgestellt werden, sorgen

dafür, dass der Baufrühling längst

sein Stammpublikum gefunden

hat.

Einsatz moderner Technik

Ein Top-Thema wird angesichts

weiter steigender Energiekosten

aber das Energiesparen sein. Hier

ist der Informationsbedarf groß

– bei künftigen Bauherren ebenso

wie bei Eigenheimbesitzern. Was

der Einsatz moderner Technik, aber

auch die Veränderung des bisherigen

Heiz- und Lüftungsverhalten

bewirken können, erklären gleich

mehrere Experten. Kurzum: Der Besuch

des Werner Baufrühlings lohnt

sich auch 2012 wieder.

14 Ortszeit März 2012


Ausgabe März Juni 2012 2011

WohnRaum

Immobilien-Magazin

Immobilienangebote

von links: Rahel Früchtenicht, Michael Dunkhorst, Nadja Pforr

Schöner Wohnen in bester Lage

Unna Zentrum

Objektbeschreibung

Wohnfl äche: ca. 160,00 m 2

Grundstück: 418,00 m 2

Kaufpreis: 385.000,00 EUR

Provision: 3,570 %

In bester Innenstadtlage entsteht

hier der Neubau einer Energieeffizient-70-Doppelhaushälfte

mit individueller

Architektur. Wir bieten

Ihnen diese Doppelhaushälfte mit

einem familienfreundlichen Grundriss

zum attraktiven Festpreis. Das

Dachgeschoss bietet eine zusätzliche

Ausbaureserve. Ein Kaufgrundstück,

das Ihnen gefallen wird.

Schauen Sie selbt. Neugierig? Dann

rufen Sie einfach an.

Exposé 1043

- Baujahr: 2012

- Wohnfläche: ca. 160,00 m 2

- Anzahl Etagen: 3,0

- Anzahl Zimmer: 4,0

- Keller: nein

- Grundstück: 418,00 m 2

- Bauweise: Holzrahmenbau

- Fenster: Holz/Isoglas (3-fach)

- Dachform: Satteldach

- Extra: Neubau 2012

- Ausstattung: exclusiv

- Heizung: Wärmepumpe mit Lüftung und

Wärmerückgewinnung

Ihre Ansprechpartner

Michael Dunkhorst

Rahel Früchtenicht

Nadja Pforr

Kontakt:

Infoline: 0 23 03 / 104- 450

Fax: 0 23 03 / 104- 418

www.sparkasse-unna.de

immobilien@sparkasse-unna.de

ImmobilienCenter Unna

Bahnhofstraße 37

59423 Unna

Ortszeit März 2012 15


WohnRaum

Zwei Generationen unter einem Dach

in Unna-Mühlhausen

Objektbeschreibung

Wohnfläche: ca. 184,00 m 2

Grundstück: 993,00 m 2

Kaufpreis: 340.000,00 EUR

Provision: 3,570 %

Exposé 0923

Dieses sehr gepflegte 1-2 Familienwohnhaus

in Unna Mühlhausen

kann schon bald Ihr neues Zuhause

sein. Das Erdgeschoss bietet

eine Wohnfläche von ca. 102 m 2 ,

das Obergeschoss bietet ca. 82

m 2 . Hier haben auch zwei Generationen

Platz. Der liebevoll angelegte

Garten wird Ihnen gefallen.

Hier ist genug Platz für Kind und

Hund. Die drei Garagen, die Sauna

und der Kamin runden das Angebot

ab. Lassen Sie sich begeistern

und schauen Sie sich dieses besondere

Haus an.

- Baujahr: 1986

- Wohnfläche: ca. 184,00 m 2

- Anzahl Etagen: 3,0

- Anzahl Zimmer: 7,0

- Räume im UG: 4,0

- Keller: ja

- Grundstück: 993,00 m 2 ²

- Bauweise: massiv

- Fenster: Holz/Isoglas

- Dachform: Satteldach

- Extra: Drei Garagen, Sauna, Kamin,

- Ausstattung: Gut

- Heizung: Gas-Zentralheizung

Ihre Ansprechpartner

Michael Dunkhorst

Rahel Früchtenicht

Nadja Pforr

Kontakt:

Infoline: 0 23 03 / 104- 450

Fax: 0 23 03 / 104- 418

www.sparkasse-unna.de

immobilien@sparkasse-unna.de

ImmobilienCenter Unna

Bahnhofstraße 37

59423 Unna

Klein aber fein – gemütliches Fachwerkhaus

in Unna-Mühlhausen

Objektbeschreibung

Wohnfläche: ca. 73,00 m 2

Grundstück: 292,00 m 2

Kaufpreis: 99.900,00 EUR

Provision: 3,570 %

Exposé 1039

Eine Wohnung ist Ihnen zu langweilig,

ein Haus eigentlich viel zu groß?

Dann schauen Sie sich mit uns dieses

gemütliche Fachwerkhaus in Unna

Mühlhausen an. Sie werden begeistert

sein. Mit ca. 73 m 2 Wohnfläche

ist es doch ein echtes Raumwunder.

Über den Eingangsbereich mit Badezimmer

und Abstellraum finden

Sie die Küche und das einladende

Wohnzimmer. Das Schlafzimmer

und ein Arbeitszimmer im Obergeschoss

erreichen Sie über eine

Wendeltreppe vom Wohnzimmer

aus. Ein kleiner Garten

mit Gartenhaus,

eine Garage und

zwei PKW-Stellplätze

runden dieses tolle

Angebot ab. Zögern

Sie nicht und vereinbaren

Sie noch heute

Ihren Besichtigungstermin

mit uns!

- Baujahr: 1890

- Wohnfläche: ca. 73,00 m 2

- Anzahl Etagen: 2,0

- Anzahl Zimmer: 3,0

- Keller: nein

- Grundstück: 292,00 m 2 ²

- Bauweise: Fachwerk

- Fenster: verscheidene Fensterarten

- Dachform: Satteldach

- Extra: Klimaanlage, Garage, Gartenhaus

2 PKW-Stellplätze

- Ausstattung: gut erhalten/renoviert

- Heizung: Gas-Zentralheizung

Ihre Ansprechpartner

Michael Dunkhorst

Rahel Früchtenicht

Nadja Pforr

Kontakt:

Infoline: 0 23 03 / 104- 450

Fax: 0 23 03 / 104- 418

www.sparkasse-unna.de

immobilien@sparkasse-unna.de

ImmobilienCenter Unna

Bahnhofstraße 37

59423 Unna

16 Ortszeit März 2012


Ein Haus zum Wohlfühlen und Entspannen

in Unna

Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung

in Unna-Massen

Dieses gepflegte

Haus bietet genug

Platz für Sie und

Ihre Familie. In einer

ruhigen Wohnlage

mit Fernblick

über die Felder

können Sie den

Feierabend genießen.

Das offen gestaltete

Haus mit

Kamin lässt keine

Wünsche offen.

Im Obergeschoss

liegen drei Schlafräume

und das

Badezimmer. Der

Keller ist ausgebaut und kann als

Büro, Gästezimmer oder Partyraum

genutzt werden. Ein Duschbad ist

auch hier vorhanden. Vereinbaren

Sie noch heute Ihren Besichtigungstermin

mit uns und lassen Sie sich

vom Charme des Hauses überzeugen.

Für weitere Informationen stehen

wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Objektbeschreibung

Wohnfläche: ca. 134,00 m 2

Grundstück: 557,00 m 2

Kaufpreis: 273.000,00 EUR

Provision: 3,570 %

Exposé 1051

- Baujahr: 1980

- Wohnfläche: ca. 134,00 m 2

- Anzahl Etagen: 2,0

- Anzahl Zimmer: 4,5

- Keller: ja

- Grundstück: 557,00 m 2 ²

- Bauweise: massiv

- Fenster: Kunststoff/Isoglas

- Dachform: Satteldach

- Extra: Garage

- Ausstattung: exklusiv

- Heizung: Gas-Zentralheizung

Ihre Ansprechpartner

Michael Dunkhorst

Rahel Früchtenicht

Nadja Pforr

Kontakt:

Infoline: 0 23 03 / 104- 450

Fax: 0 23 03 / 104- 418

www.sparkasse-unna.de

immobilien@sparkasse-unna.de

ImmobilienCenter Unna

Bahnhofstraße 37

59423 Unna

Objektbeschreibung

Wohnfläche: ca. 165,00 m 2

Grundstück: 912,00 m 2

Kaufpreis: 218.000,00 EUR

Provision: 3,570 %

Exposé 1030

Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung

sucht

neuen Eigentümer. Rund

ca. 120,00 m 2 Wohnfläche

bietet Ihnen das Erd- und

Obergeschoss. Hier finden

Sie einen großen

Wohn- und Essbereich,

die neuwertige Küche,

einen Abstellraum und

ein Gäste WC mit Dusche.

Im Obergeschoss haben

Sie ein Schlafzimmer mit

Ausgang zum Balkon, 2

Kinderzimmer und das

Bad. Die ca. 45 m 2 große

Einliegerwohnung kann

als Elternteil oder auch

als Büro genutzt werden.

Der Garten ist liebevoll

angelegt und bietet Platz für Kind

und Hund. Ein Haus mit vielen Möglichkeiten.

Eine Doppelgarage gehört

mit zu diesem Angebot. Rufen

Sie uns an und vereinbaren Sie Ihren

Besichtigungstermin.

- Baujahr: 1973

- Wohnfläche: ca. 165,00 m 2

- Anzahl Etagen: 3,0

- Anzahl Zimmer: 5,0

- Keller/Untergeschoss: ja

- Grundstück: 912,00 m 2 ²

- Bauweise: massiv

- Fenster: versch. Fensterarten

- Dachform: Satteldach

- Extra: Doppelgarage, Einliegerwohnung

- Ausstattung: normal

- Heizung: Ölzentralheizung

Ihre Ansprechpartner

Michael Dunkhorst

Rahel Früchtenicht

Nadja Pforr

Kontakt:

Infoline: 0 23 03 / 104- 450

Fax: 0 23 03 / 104- 418

www.sparkasse-unna.de

immobilien@sparkasse-unna.de

ImmobilienCenter Unna

Bahnhofstraße 37

59423 Unna

Ortszeit März 2012 17


WohnRaum

Anspruchsvolles Einfamilienhaus

in Unna-Hemmerde

Objektbeschreibung

Wohnfläche: ca. 188,21 m 2

Grundstück: 713,00 m 2

Kaufpreis: 328.000,00 EUR

Provision: 3,570 %

Exposé 1026

Wohnen auf einer Ebene im Einfamilienhaus

in Unna-Lünern

Ein gepflegtes Einfamilienhaus in

Unna-Lünern stellen wir Ihnen hier

vor. Dieses Haus besticht durch seine

großzügige Aufteilung, die ruhige

Sackgassenlage sowie

durch den sehr gepflegten

Garten. Im Anschluss an

den Eingangsbereich mit

Windfang erreichen Sie

den Flur mit anschl. Wohn-

Esszimmer und die Küche.

Den privaten Bereich mit

den beiden Schlafräumen

und das Bad erreichen Sie

über einen weiteren Flur.

Das ausgebaute Untergeschoss

mit Kellerbar sowie

Sauna lässt keine Wünsche

offen. Hier bietet Ihnen

sogar eine separate

Einliegerwohnung zusätzlich

die Möglichkeit einer

Vermietung. Möchten

Sie mehr erfahren? Dann

zögern Sie nicht und vereinbaren

Sie Ihren Besichtigungstermin

mit uns!

In guter Anbindung an Unna und

Dortmund und doch in ländlicher

Lage befindet sich dieses gepflegte

Einfamilienhaus. Das Erdgeschoss

verfügt über eine großzügige Aufteilung

und bietet somit Wohnen

auf einer Ebene ideal an. Über den

Eingangsbereich mit Gäste WC

erreichen Sie das Esszimmer mit

anschließendem Wohn- und Kaminzimmer.

Außerdem haben Sie

zur Küche, dem Bad sowie dem

Schlafzimmer kurze Wege. Aus dem

Wohn- Esszimmer gelangen Sie über

die Terrasse zu dem schön angelegten

Garten. Im Obergeschoss finden

sie eine komplette Wohnung mit

zwei hellen Zimmern, einer Küche

und einem Bad. Das Untergeschoss

beherbergt ein großes Schwimmbad

mit Sauna sowie Dusche und

WC sowie eine Kellerbar und den

Heizungs- bzw. Waschkeller. Eine

Garage rundet dieses attraktive Angebot

ab. Rufen Sie uns an!

- Baujahr: 1980

- Wohnfläche: ca. 188,21 m 2

- Anzahl Etagen: 2,0

- Anzahl Zimmer: 4,0

- Keller: ja

- Grundstück: 713,00 m 2 ²

- Bauweise: massiv

- Fenster: versch. Fensterarten

- Dachform: Satteldach

- Extra: Garage, Schwimmbad, Sauna

- Ausstattung: gut erhalten

- Heizung: Ölzentralheizung

Ihre Ansprechpartner

Michael Dunkhorst

Rahel Früchtenicht

Nadja Pforr

Kontakt:

Infoline: 0 23 03 / 104- 450

Fax: 0 23 03 / 104- 418

www.sparkasse-unna.de

immobilien@sparkasse-unna.de

ImmobilienCenter Unna

Bahnhofstraße 37

59423 Unna

Objektbeschreibung

Wohnfläche: ca. 156,00 m 2

Grundstück: 701,00 m 2

Kaufpreis: 250.000,00 EUR

Provision: 3,570 %

Exposé 1059

- Baujahr: 1974

- Wohnfläche: ca. 156,00 m 2

- Anzahl Etagen: 2

- Anzahl Zimmer: 8,0

- Anzahl Keller: 3,0

- Grundstück: 701,00 ²m 2

- Bauweise: massiv

- Heizung: Ölzentralheizung

- Fenster: Kunststoff/Isoglas

- Dachform: Flachdach

- Ausstattung: gut erhalten

- Extra: Garage

Ihre Ansprechpartner

Michael Dunkhorst

Rahel Früchtenicht

Nadja Pforr

Kontakt:

Infoline: 0 23 03 / 104- 450

Fax: 0 23 03 / 104- 418

www.sparkasse-unna.de

immobilien@sparkasse-unna.de

ImmobilienCenter Unna

Bahnhofstraße 37

59423 Unna

18 Ortszeit März 2012


Veranstaltungskalender für die Region

1. März bis 31. März

Kultur

Termine auch unter www.ortszeit-online.de

Ausstellungen

BilderBühnen – Leinwandszenen

aus dem Kunstarchiv Beeskow

Kamen, Haus der Stadtgeschichte

bis 1. März (Do)

WeltSpielZeug –

Einfälle statt Abfälle

Bergkamen, Stadtmuseum

bis 4. März (So)

Malerische Fugen –

Annette und Hans Schulz

Bergkamen, Ökologiestation

bis 11. März (So)

Ausstellung Alfred-Delp-Schule

Bönen, „Alte Mühle“

bis 20. März (Di)

„Prolog“ und „Dialog“

Schwerte, Kunstverein

bis 25. März (So)

Rathausgalerie –

Malschüler von Petra Zapatero

Fröndenberg, Rathausgalerie

bis 11. April (Mi)

Kammerkonzert auf Haus Opherdicke:

Klavierabend mit Henri Sigfridsson

Der Kreis Unna setzt seine kammermusikalische

Reihe auf Haus

Opherdicke fort. Am Donnerstag,

15. März gastiert Henri Sigfridsson

um 20 Uhr auf dem kreiseigenen

Gut an der Dorfstraße 29

in Holzwickede. Auf dem Programm

stehen Werke von Claude

Debussy, Jean Sibelius und Franz

Liszt.

Henri Sigfridsson ist ein international

anerkannter Musiker. Er

spielte bereits auf zahlreichen

internationalen Bühnen, zum

Beispiel im Berliner Konzerthaus,

in der Tonhalle Zürich oder in den

Philharmonien von Budapest und Sankt Petersburg. Sigfridsson

gewann zahlreiche hochrangige Musikwettbewerbe. Der Höhepunkt

seiner Erfolge war der „Beethoven Competition Bonn 2005“,

als der Finne drei Preise gewann. Der Meisterschüler von Pavel Giliov

übernahm eine Professur für Klaviermusik an der Universität für

Musik und darstellende Kunst Graz. Er spielt regelmäßig auf den

wichtigsten Musikfestivals.

Donnerstag, 15. März, 20 Uhr, Schloss Opherdicke

Foto: Kreis Unna

Theater ohne Rahmen „ Eine

etwas sonderbare Dame“

Fröndenberg, Gesamtschule

19.30 Uhr

Everybody´s Darling

Unna, theater narrenschiff

19.30 Uhr

Menschen an der Leine

Kamen, Stadthalle

20 Uhr

Klub Montreux – mit Bischler

Werne, flözK

20 Uhr

Ina Müller & Band

Dortmund, Westfalenhalle 1

20 Uhr

Die Rückkehr der Shaolin

Dortmund, Westfalenhalle 3A

20 Uhr

Catch Time – Tanzkunst mit dem

Duo Extra Energy

Lünen, Hansesaal

20 Uhr

AußenWelten – InnenRaum

Holzwickede, Haus Opherdicke

bis 15. April (So)

Moderne Zeiten im Kinderzimmer

Bergkamen, Stadtmuseum

18. März (So) bis 28. Oktober (So)

Lüner Dialog

Lünen, Hansesaal

19 Uhr

Kraan – Diamonds-Tour

Unna, Kühlschiff

20 Uhr

Das große Welttheater – Expressionismus

und Neue Sachlichkeit

Selm, Schloß Cappenberg

bis 29. April (So)

„Gesichter der Großstadt“ – Alexandre

Akar – Malerei, Graphik,

Installation

Bergkamen, Galerie „sohle 1“

bis 10. Juni (So)

Fotografie vor Ort

Fröndenberg, Sparkasse

8. März (Do) bis 5. April (Do)

Kunst aus Aserbaidschan

Lünen, Stadtgalerie

11. März (So) bis 13. April (Fr)

Cuxhavener Land

Bergkamen, Ökologiestation

15. März (Do) bis 22. April (So)

Osterbrauchtum

Werne, Stadtmuseum

18. März (So) bis 22. April (So)

Kerstin Donkervoort: People

Bönen, Kulturzentrum Alte Mühle

25. März (So) bis 24. April (Di)

Wilhelm Wulff

Kamen, Haus der Stadtgeschichte

25. März (So) bis 20. Mai (So)

Donnerstag, 1. März

Motorräder 2012 – Internationale

Motorrad-Ausstellung

Dortmund, Westfalenhallen 3B – 7

9 bis 18 Uhr

Nostalgiemarkt

Bergkamen, Stadtmuseum

14 bis 16 Uhr

Vortrag: Morbus Crohn

Unna, Kapelle im EK Unna

19 Uhr

Kolja Kleeberg

Schwerte, Rohrmeisterei

19 Uhr

Rise Against

special guest: Architects & Touché

amoré

Dortmund, Westfalenhalle 1

19.30 Uhr

Musikclub live spezial:

Blassportgruppe Süd-West

Unna, Kühlschiff

20 Uhr

„Originalton“ mit ARTIG

Unna, Spatz und Wal

20 Uhr

Freitag, 2. März

Motorräder 2012 – Internationale

Motorrad-Ausstellung

Dortmund, Westfalenhallen 3B – 7

9 bis 19 Uhr

Mein Bauch gehört Dir! Literarisch-kabarettistische

Kalorienverbrennung

Selm, Café Kegelbahn

19 Uhr

Foto: Rabies

Vofi Party – FSG

Lünen, Lükaz, 20 Uhr

Mocca Meets Music – mit den

„Rabies“ – Irish Folk Rock

Kamen, Café Mocca

20 Uhr

Samstag, 3. März

Motorräder 2012 – Internationale

Motorrad-Ausstellung

Dortmund, Westfalenhallen 3B – 7

9 bis 18 Uhr

Jugend konzertiert

Kamen, Sparkasse

11 Uhr

Ortszeit März 2012

19


Kino-Tipp

20

Kultur

DAS GIBT ÄRGER

Zwei der weltbesten Top-

Geheimagenten sind beste

Freunde und lassen nichts und

niemanden zwischen sich kommen

– bis sie sich aus Versehen

in dieselbe Frau verlieben.

Nun gibt es richtig Ärger und

die beiden Spione bekämpfen

sich bis aufs Äußerste:

mit High-Tech Überwachung,

modernster Taktik und einem

Waffenarsenal, das ein Land in

Schutt und Asche legen könnte.

In der rasanten Action-Komödie

DAS GIBT ÄRGER überzeugen

Tom Hardy und Chris

Pine als attraktive Spione, die

um ihre Angebetete, gespielt

von Oscar-Preisträgerin Reese

Witherspoon, mit allen Mitteln

kämpfen. Durch Regisseur McG

(DREI ENGEL FÜR CHARLIE und

TERMINATOR: DIE ERLÖSUNG)

sind Humor und Action der Superklasse

vorprogrammiert.

TWENTIETH CENTURY FOX

Kinostart: 1. März

Termine Cinestar Dortmund

CineLady: „Türkisch für Anfänger“

Vorpremiere

14. März, 19.45 Uhr

„Die vierte Macht“

Vorpremiere am 7. März, 20.15 Uhr

Sneak Preview

Jeden Donnerstag, um 20 Uhr

und 23 Uhr

Berliner Philharmonie: Christian

Thielemann & Albrecht Mayer

Live-Übertragung

Sonntag, 4. März um 19.30 Uhr

Moskauer Bolshoi-Theater: Adolphe

Adams Ballett „Le Corsaire“

Live-Übertragung

Sonntag, 11. März um 16 Uhr

Anzeige

Messe Gesund Leben

Unna, Stadthalle

11 bis 18 Uhr

Energiemesse

Unna, Rathaus

10 bis 17 Uhr

3. Klimakonferenz Kreis Unna

Unna, Ratssaal im Rathaus

12 bis 16.30 Uhr

Immobilienbörse

Unna, Sparkasse

10 bis 17 Uhr

Kinderchortag

Fröndenberg, Gemeindehaus Stift

16 Uhr

Theater ohne Rahmen „ Eine

etwas sonderbare Dame“

Fröndenberg, Gesamtschule

19.30 Uhr

Blaskapelle Schwartländer: Melodien

aus Musicals und Pop

Werne, Bürgersaal Altes Rathaus

19.30 Uhr

Jördis Tielsch

Fröndenberg, Kulturschmiede

20 Uhr

54. Kleinkunstwochen - Paolo

Nani „Jekyll & Hyde“

Schwerte, Rohrmeisterei

20 Uhr

Deichkind – Befehl von ganz unten

Dortmund, Westfalenhalle 1

20 Uhr

Ü30-Party

Dortmund, Westfalenhallen 2, 2N, 2U

20 Uhr

RAF 3.0 – Live on Stage

Lünen, Lükaz

20 Uhr

JUST PiNK

Unna, Kühlschiff

20 Uhr

tanzBAR

Unna, neue schmiede

22 Uhr

Hard Rocks! Die härteste Nacht

deines Lebens!

Unna, Lindenbrauerei

23 Uhr

Sonntag, 4. März

Motorräder 2012 – Internationale

Motorrad-Ausstellung

Dortmund, Westfalenhallen 3B – 7

9 bis 18 Uhr

Messe Hund – Katze – Pferd

Kamen, Stadthalle

10 Uhr

Familienfrühstück

Kamen, Freizeitzentrum

10 bis 13 Uhr

Messe Gesund Leben

Unna, Stadthalle

11 bis 18 Uhr

Energiemesse

Unna, Rathaus

11 bis 17 Uhr

Immobilienbörse

Unna, Sparkasse

11 bis 17 Uhr

Frühlingsbasar 2012

Lünen, Hansesaal

11 bis 18 Uhr

Second-Hand Markt

Lünen, Lükaz

13 bis 17 Uhr

Everybody´s Darling

Unna, theater narrenschiff

18 Uhr

Montag, 5. März

Seniorennetzwerk –

Spielenachmittag

Unna, Stadtteilzentrum Unna-Süd

14.30 Uhr

„Willkommen im Leben“

Rituale und Religionen

Kamen, Stadtbücherei

16.30 Uhr

Dienstag, 6. März

Tanzcafé 50 plus

Schwerte, Rohrmeisterei

16 Uhr

Vortrag: Wünsch dir was – aber

richtig!

Unna, Konferenzraum im EK Unna

19 Uhr

Rezitationsabend mit Georg

Adler:

Bönen, Dorfschänke Lohmann

20 Uhr

Mittwoch, 7. März

Comedy-Meisterei – Mattu

Schwerte, Rohrmeisterei

20 Uhr

Iphigenie auf Tauris

Lünen, Heinz-Hilpert-Theater

20 Uhr

Grand Jam Clubbing

Bergkamen, Ökologiestation

20 Uhr

Donnerstag, 8. März

Iphigenie auf Tauris

Lünen, Heinz-Hilpert-Theater

10 Uhr & 12 Uhr

Signal Iduna Cup –

Internationales Reitturnier

Dortmund, Westfalenhalle 1

13 Uhr

Geselliger Nachmittag für Senioren

Bönen, AWO-Begegnungsstätte

15 Uhr

Internationales Frauenfest

Schwerte, Rohrmeisterei

18.30 Uhr

Die Harry Belafonte Story

Kamen, Konzertaula

20 Uhr

German Tenors

Kamen, Stadthalle

20 Uhr

Musikclub live: Voices in Town

Unna, Schalander

20 Uhr

“Originalton” mit Edy Edwards

Unna, Spatz und Wal

20 Uhr

Ortszeit März 2012


Kultur

Freitag, 9. März

Signal Iduna Cup –

Internationales Reitturnier

Dortmund, Westfalenhalle 1

8 Uhr

Iphigenie auf Tauris

Lünen, Heinz-Hilpert-Theater

11 Uhr

Café Lichtblick

Holzwickede, Hauptstraße 27

16 bis 19 Uhr

Stufenparty 7. und 8. Klassen

Lünen, Lükaz

18 bis 22 Uhr

Ehe(man)n kommt, geht die Frau

Fröndenberg, Café Melange

19 Uhr

„Deutsche, wollt ihr ewig leben?“

– Matthias Deutschmann

Bergkamen, studio theater

20 Uhr

Die drei Fragezeichen und die

schwarze Katze

Unna, Stadthalle

20 Uhr

Echoes of Swing

Werne, Altes Rathaus

20 Uhr

Ü50 Disco

Unna, Lindenbrauerei

20 Uhr

farfarello im Licht 2012… das

Spiel der Elemente geht weiter!

Bergkamen, Kirche St. Elisabeth

20 Uhr

Underworld – Gothic Party

Lünen, Lükaz

22.30 Uhr

Samstag, 10. März

Signal Iduna Cup –

Internationales Reitturnier

Dortmund, Westfalenhalle 1

8 Uhr

Foto: Dirk Handschuhmacher

Vorlesetreff für Kinder von 4 bis 7

Schwerte, Stadtbücherei

11 bis 11.45 Uhr

German Swordborthers Festival

Lünen, Lükaz

17 Uhr

Konzert: THE black PONY

Kamen, Freizeitzentrum Kamen

18 Uhr

Kathy Kelly

Bergkamen, Martin-Luther-Kirche

19 Uhr

Retrogaming – Die Zeite

Kamen, JugendKulturCafé

19 Uhr

B.B. & The Blues Shacks

Unna, Kühlschiff

20 Uhr

Flying Superkids

Lünen, Heinz-Hilpert-Theater

20 Uhr

DoppelHerz – Die Party für

Schwule, Lesben & Freunde

Unna, Lindenbrauerei

23 Uhr

Sonntag, 11. März

Signal Iduna Cup –

Internationales Reitturnier

Dortmund, Westfalenhalle 1

8 Uhr

Exkursion: Lippeaue in Lünen

Lünen, Konrad-Adenauer-Brücke

9 Uhr

29. Werner Winterwandertag

Werne, Jugendzentrum Rapunzel

10 Uhr

Freddy Frettchen – für Kinder ab 3

Selm, Bürgerhaus

11 Uhr

Kids-Markt

Unna, Stadthalle

11 bis 16 Uhr

www.fotolia,de/YuriArcus

Die Buchhandlung Hornung in Unna empfiehlt:

Michael Ondaatje: Katzentisch

Drei Kinder, zu Beginn der 50er Jahre, auf einer Seereise

von Ceylon nach England. Zu der buntgemischten Gesellschaft

an Bord des Schiffes gehören Außenseiter, die

wie sie am Katzentisch sitzen, und andere Reisegefährten,

nicht zuletzt die aus der noblen Senatorenklasse.

Sie alle sind geheimnisumwitterte Objekte der Sehnsucht

oder der Spekulation: der Baron, der so elegant

Mitreisende bestiehlt, der todkranke Millionär oder die

Artistentruppe mit Wahrsager, in den sich Emily ver-

liebt. Der neue Roman des Kanadiers Michael Oondatje,

der nicht zuletzt durch die Verfilmung von „Der englische Patient“

Weltruhm erlangt hat, wurde in allen großen Zeitungen, ob Süddeutsche

oder Frankfurter Rundschau, euphorisch besprochen – zurecht.

Und die FAZ fordert sogar endlich den Nobelpreis für Oondatje. Woraus

man schließen kann: Dieses Buch ist ein „Muss“ für jeden Leser mit

Interesse an großer Weltliteratur. Hanser Verlag. EUR 19,90

Zeruya Shalev: Für den Rest des Lebens

Buch-Tipp

Chemda Horovitz blickt auf ihre Kindheit im Kibbuz

zurück, auf ihre Ehe, ihre ungleich geliebten Kinder -

eine Bestandsaufnahme. Der bevorstehende Tod der

Mutter lässt aber auch ihre beiden längst erwachsenen

Kinder die eigene Existenz überdenken. Shalev,

die selbst Psychotherapeutin werden wollte, bildet

das Seelenleben, die inneren Konflikte ihrer Protagonisten

ab. Da ist Avner, der über alles geliebte

Sohn, der eine unbefriedigende Ehe aufrecht erhält

und nur zu seinem jüngsten Sohn eine liebevolle

Beziehung hat. Und es gibt Tochter Dinah, 46 Jahre alt, Mutter einer

pubertierenden Tochter. Sie will unbedingt ein Kind adoptieren - auch

wenn es ihre Ehe kostet. Ein kleiner Junge als ganz großes Bedürfnis:

Shalev erzählt in ihrem vierten Roman auch von einer Frau, die bereit

ist, für ein Kind alles aufs Spiel zu setzen. Sie schreibt nicht biografisch.

Dennoch gibt es Parallelen zu ihrem Leben. 2004 wurde sie bei einem

Terroranschlag in Jerusalem schwer verletzt. In ihrer unmittelbaren

Nähe explodierte ein Bus, neun Menschen wurden getötet, etliche

verwundet. Nach dem Anschlag adoptierte sie, obwohl selbst schon

Mutter, ein Kind. „Meine Sehnsucht nach einem Kind hat begonnen,

als ich verletzt auf dem Boden lag, Leichen um mich herum“, so Shalev.

„Diese frontale Begegnung mit dem Tod hat in mir das Bedürfnis geweckt,

diesem Ereignis scharf entgegenzusteuern. Ich wollte mich an

das Leben klammern. Ein Gleichgewicht wiederherstellen, mit

einer Tat voller Schönheit und Hingabe.“ Noch mal von vorne beginnen

— für den Rest des Lebens. Bloomsbury Verlag. EUR 22,90

Crash-Kurs: Tanzen lernen

Bönen, Goetheschule

12.30 Uhr

Bönener Sonntagsmusik

Bönen, Kulturzentrum Alte Mühle

17.30 Uhr

Montag, 12. März

Bönener Kinderkino: Rio

Bönen, Treffpunkt „Go in“

15.30 Uhr

Vortrag: Zwischen Spree und Oder

Bergkamen, Ökologiestation

19.30 Uhr

Dienstag, 13. März

Kindertheater – Rotkäppchen

Unna, Stadthalle

15 Uhr

Abenteuer von Findus & Pettersson

Holzwickede, Rausinger Halle

16 Uhr

Anzeige

Ortszeit März 2012

21


Kultur

Fritz Pleitgen kommt

Benefizkonzert zu

Gunsten der KinderKrebshilfe

LandGarten.kreativ 2012

Dortmund, Westfalenhalle 5

9 bis 18 Uhr

PerlenExpo 2012

Dortmund, Westfalenhalle 5

9 bis 18 Uhr

7. Sinfoniekonzert

Kamen, Konzertaula

19.30 Uhr

“Originalton” mit Hello Piedpiper

Unna, Spatz und Wal

20 Uhr

Klavierabend mit Henri Sigfridsson

Holzwickede, Haus Opherdicke

20 Uhr

Pasión de Buena Vista – Tour 2012

Selm, Bürgerhaus Selm

20 Uhr

Herbert Knebel – Der Letzte

macht dat Licht aus!

Lünen, Heinz-Hilpert-Theater

20 Uhr

Freitag, 16. März

Foto: Kreis Unna

Selbst der Präsident der Deutschen Krebshilfe Fritz Pleitgen

lässt sich dieses Benefizkonzert zu Gunsten der KinderKrebshilfe

mit der Big Band der Bundeswehr in Unna am 24. April

um 20 Uhr in der Stadthalle nicht entgehen.

Ehepaar Monika und Dieter Rebbert setzen noch einen drauf: Nicht

nur, dass sie es geschafft haben, die Big Band der Bundeswehr, zum

zweiten Mal, nach Unna in die Stadthalle zu holen, ja sie haben es

auch geschafft, durch die Unterstützung des Landrats Michael Makiolla

den Präsidenten der Deutschen Krebshilfe nach Unna zu holen.

Seit dem 28. März 2011 ist der Journalist und langjährige WDR-

Intendant Fritz Pleitgen der Präsident der Deutschen Krebshilfe. Er

wird die gemeinnützige Organisation in den nächsten fünf Jahren

repräsentieren.

Die Bekämpfung dieser Krankheit hat große Fortschritte gemacht.

Die Diagnose Krebs muss heute kein Todesfall mehr sein. Mehr

als die Hälfte der Krebs-Patienten wird dauerhaft wieder gesund.

Dazu hat nicht unwesentlich die Deutsche Krebshilfe beigetragen.

Dieses Wirken zu unterstützen, ist mir eine Ehre, so Fritz Pleitgen.

Der Dank geht diesbezüglich für sein Engagement, Herrn Fritz

Pleitgen nach Unna zu holen, ganz besonders an den Landrat des

Kreises Unna Herrn Michael Makiolla.

Doch urteilen Sie doch selber und genießen sie diese Veranstaltung

der Superlative, das Benefizkonzert mit Swing, Rock und Pop

präsentiert von der Big Band der Bundeswehr. Eine der beliebtesten

Showorchester Europas, wenn nicht sogar das „Beliebteste“.

Licht aus Spot an. Der Kartenvorverkauf läuft bereits.

Termin vormerken: Dienstag, 24. April, 20 Uhr Stadthalle Unna

„Zeit der Umstellung“ Wechseljahre

der Frau

Schwerte, Aesculap Forum

18.30 bis 20 Uhr

Vortrag: Cranio Sacrale Therapie

Unna, Konferenzraum im EK Unna

19 Uhr

Vortrag mit Dr. Janine Teuppenhayn:

Naturreise durch Brasilien

Bönen, Kulturzentrum Alte Mühle

20 Uhr

Herbert Knebel – Der Letzte

macht dat Licht aus!

Lünen, Heinz-Hilpert-Theater

20 Uhr

Mittwoch, 14. März

Creativa 2012

Europas größte Messe für kreatives

Gestalten

Dortmund,

Westfalenhallen 4 – 8

9 bis 18 Uhr

Three Wise Men – Traditioneller

Jazz

Holzwickede, Haus Opherdicke

20 Uhr

Donnerstag, 15. März

Creativa 2012 – Europas größte

Messe für kreatives Gestalten

Dortmund, Westfalenhallen 4 – 8

9 bis 18 Uhr

LandGarten.kreativ 2012

Dortmund, Westfalenhalle 5

9 bis 18 Uhr

PerlenExpo 2012

Dortmund, Westfalenhalle 5

9 bis 18 Uhr

Nostalgiemarkt

Bergkamen, Stadtmuseum

14 bis 16 Uhr

Vortrag: Schimmel in der Wohnung

Unna, Konferenzraum im EK Unna

19 Uhr

„Unna – ein Bilderspaziergang“

Unna, Café Zur Alten Post

19 Uhr

Musikclub live spezial: JJ Grey &

Mofro: Brighter Days Tour 2012

Unna, Kühlschiff

20 Uhr

Creativa 2012 – Europas größte

Messe für kreatives Gestalten

Dortmund, Westfalenhallen 4 – 8

9 bis 18 Uhr

LandGarten.kreativ 2012

Dortmund, Westfalenhalle 5

9 bis 18 Uhr

PerlenExpo 2012

Dortmund, Westfalenhalle 5

9 bis 18 Uhr

100 Jahre Jugendhilfe Werne

Werne, Kolpingsaal

15 Uhr

Kindertrödelmarkt

Unna, Rathaus

15 bis 18 Uhr

…Punk´n Core Show…Vol.4

Kamen, JugendKulturCafé

19 Uhr

Geschlechtsreif

Unna, theater narrenschiff

19.30 Uhr

Internationaler Frauentag 2012

Bönen, Marie-Curie-Gymnasium

20 Uhr

Madama Butterfly

Lünen, Heinz-Hilpert-Theater

20 Uhr

Blaulicht Party

Lünen, Lükaz

21 Uhr

We Love House

Unna, Lindenbrauerei

23 Uhr

22

Ortszeit März 2012


Samstag, 17. März

Creativa 2012 – Europas größte

Messe für kreatives Gestalten

Dortmund, Westfalenhallen 4 – 8

9 bis 18 Uhr

LandGarten.kreativ 2012

Dortmund, Westfalenhalle 5

9 bis 18 Uhr

PerlenExpo 2012

Dortmund, Westfalenhalle 5

9 bis 18 Uhr

12. Fröndenberger Zukunftsmesse

Fröndenberg, Gesamtschule

11 bis 18 Uhr

13. Werner Baufrühling

Werne, Kolpingsaal

11 bis 18 Uhr

Frühlingsmarkt

Unna, Haus Husemann

13 bis 17 Uhr

Kindertheater

„Die Oppodeldocks“

Unna, Stadthalle Unna

15.30 bis 17.30 Uhr

farfarello im Licht 2012… das

Spiel der Elemente geht weiter!

Schwerte, St. Viktor-Kirche

20 Uhr

Konzert & Irland Party –

St. PatricksNight

Werne, flözK

20 Uhr

Lügen haben junge Beine

Selm, Bürgerhaus Selm

20 Uhr

Irish Heartbeat-Festival

Lünen, Lükaz

20 Uhr

Ü30 Party Dance Night

Unna, Lindenbrauerei

23 Uhr

Sonntag, 18. März

Creativa 2012

Europas größte Messe für kreatives

Gestalten

Dortmund, Westfalenhallen 4 – 8

9 bis 18 Uhr

LandGarten.kreativ 2012

Dortmund, Westfalenhalle 5

9 bis 18 Uhr

PerlenExpo 2012

Dortmund, Westfalenhalle 5

9 bis 18 Uhr

12. Fröndenberger Zukunftsmesse

Fröndenberg, Gesamtschule

11 bis 18 Uhr

13. Werner Baufrühling

Werne, Kolpingsaal

11 bis 18 Uhr

Mein Sonntag in Bönen

Bönen, Seniorentagesstätte

15 Uhr

Kindertheater

„Die Oppodeldocks“

Unna, Stadthalle Unna

15.30 bis 17.30 Uhr

Geschlechtsreif

Unna, theater narrenschiff

18 Uhr

Vier linke Hände

Kamen, Konzertaula

20 Uhr

Frauentag

Werne, flözK

20 Uhr

Improtheater Schwammdrüber

feat. Das Match

Antenne Unna gegen Westfälische

Rundschau Unna

Unna, Kühlschiff

18.30 Uhr

Montag, 19. März

Seniorennetzwerk –

Spielenachmittag

Unna, Stadtteilzentrum Unna-Süd

14.30 Uhr

Kultur

Mitmachen und Gewinnen!

10 x 2 Eintrittskarten

Messe Creativa vom 14. bis 18. März

Einfach bis zum 7. März 2012 eine E-Mail mit Kontaktdaten

an ortszeit@horschler.eu senden, Stichwort: Creativa“. Unter

allen Einsendungen entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist

ausgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Kreative Workshops für Jung und Alt.

Kreativität. Vielfalt. Inspiration. Kurz… die CREATIVA findet

vom 14. bis 18. März in der Westfalenhalle in Dortmund statt.

Ob Anfänger oder Profi: Einmal im Jahr ist die CREATIVA für alle Kreativinteressierten

das wahrscheinlich größte und vielfältigste Gestaltungsatelier

in Europa.

Auf einer Gesamtfläche von über 30.000 Quadratmetern sind sämtliche

Kreativprodukte und –techniken unter einem gemeinsamen

Dach zu finden. Das Angebot erstreckt sich über Filzen, Handarbeiten,

Spinnen und Weben, Quilten, Holz- und Metallarbeiten, Seidenund

Glasmalen, Schmuck-Herstellen, Malen und Zeichnen bis hin zum

Töpfern. Neben der reinen Messe, in welcher rund 550 Aussteller ihre

Kreativprodukte präsentieren und erklären, werden den Besuchern

zahlreiche interaktive Sonderschauen und Kreativ-Workshops angeboten,

die zum selber Mitmachen und Gestalten einladen.

14. bis 18. März, Westfalenhalle Dortmund

Dienstag, 20. März

Praxis: Schönere Rosen durch

richtigen Schnitt

Bergkamen, Ökologiestation

19 bis 21 Uhr

Belafonte Story

Lünen, Heinz-Hilpert-Theater

20 Uhr

Dia-Vortrag mit Anja und Christian

Degenhardt: Nordseehnsucht

Bönen, Kulturzentrum Alte Mühle

20 Uhr

Bullemänner

Werne, Kolpingsaal

20 Uhr

Aktionstag gegen rechts

Unna, Kühlschiff

20 Uhr

Mittwoch, 21. März

Rudy Rotta & Band

Unna, Kühlschiff

20 Uhr

Donnerstag, 22. März

Foto: Westfalenhalle Dortmund

Geselliger Nachmittag für Senioren

Bönen, AWO-Begegnungsstätte

15 Uhr

Ich, ein Jud

Unna, Ev. Stadtkirche

19.30 Uhr

Errorhead Live feat. Markus Deml

Unna, Kühlschiff

20 Uhr

Ladies Night

Werne, Kolpingsaal

20 Uhr

Kino im flözK

Werne, flözK

20 Uhr

6. Konzertabend

Werne, Bürgersaal Altes Rathaus

20 Uhr

Ortszeit März 2012

23


Kultur

Traumland-Theater spielt

„Die Opodeldoks“

Nicht nur für die ganz Kleinen: Das Traumland-Theater spielt einen

Kinderbuchklassiker.

Hot Shot Blues Band

Werne, Fränzers Schänke

20 Uhr

Theatervormiete – Was Ihr wollt

Unna, Stadthalle

20 Uhr

Musikclub live: Stew

Unna, Schalander

20 Uhr

„Originalton“ mit Neil Grant (UK)

Unna, Spatz und Wal

20 Uhr

Éist – Folk

Holzwickede, Haus Opherdicke

20 Uhr

Oma Maria oder die erste Geige

Kamen, Stadtbücherei

20 Uhr

4. Konzert Trio Wiek

Lünen, Hansesaal

20 Uhr

Glenn Miller

Werne, Kolpingsaal

20 Uhr

JAHM! Live 2012: Support: Caplan

Unna, Kühlschiff

20 Uhr

Rock This Way

Unna, Lindenbrauerei

23 Uhr

Seit sechs Jahren spielt das

beliebte Traumland-Theater

einmal im Jahr in der Stadthalle

Unna ein liebevoll gestaltetes

Kindertheaterstück mit selbstgeschriebener

und –komponierter

Musik des Kinderliedermachers

Klaus Niemand.

Das Kindertheaterstück ist für alle

kleinen und großen Kinder ab vier

Jahre geeignet und handelt von

Natur, Freundschaft, Mut und Vertrauen.

Es ist frei inszeniert nach

dem Kinderbuchklassiker „Die

Opodeldoks“ von Paul Maar. Fröhlichkeit

und Spannung begleitet

die Zuschauer während des ganzen

Stückes.

Die Geschichte handelt weit, weit

weg, irgendwo zwischen Unna

und dem Nordpol, genau im Grasland.

Dort wohnen die Oppodeldocks,

eine kleine Familie die ihre

Hühner liebt und sich ausschließlich

von Eiern ernährt.

Sie leben ruhig und friedlich in

den Tag hinein, wenn nur der

kleine Deldock da nicht wäre.

Der fliegt eines Tages mit seiner

Freundin der Henne Helene über

die Berge ins ferne Waldland. Dort

trifft er auf eine Waldfamilie, die

von frechen Robotern terrorisiert

wird. Die Roboter zerstören den

schönen Wald, der aber für die

Waldfamilie lebenswichtig ist. Da

trifft es sich gut, dass Deldock und

Helene zur Hilfe eilen.

Ob sie den Waldleuten aber helfen

können oder selbst zum Opfer

werden, dieses und vieles mehr

werden Sie hautnah in dem Theaterstück

miterleben...

Samstag/Sonntag, 17./18. März,

15.30 Uhr, Stadthalle Unna

Freitag, 23. März

BauMesse NRW 2012

Messe rund ums Bauen &

Wohnen, Kaufen & Finanzieren,

Modernisieren & Einrichten, Renovieren

& Energie sparen

Dortmund, Westfalenhallen 4 + 5

10 bis 18 Uhr

Büchereicafé

Werne, Stadtbücherei Werne

16 Uhr

Kinder-Uni – Was kostest was?

Warum sind manche Dinge so

billig und andere so teuer?

Für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Fröndenberg, Gesamtschule

17 Uhr

Geschlechtsreif

Unna, theater narrenschiff

19.30 Uhr

Das Geld liegt auf der Fensterbank,

Marie „MitternachtSpaghetti“

Fröndenberg, Kulturschmiede

20 Uhr

Samstag, 24. März

Leichtathletikwettkampf

Bergkamen, Römerbergstadion

10 bis 16 Uhr

BauMesse NRW 2012

Messe rund ums Bauen &

Wohnen, Kaufen & Finanzieren,

Modernisieren & Einrichten, Renovieren

& Energie sparen

Dortmund, Westfalenhallen 4 + 5

10 bis 18 Uhr

JeKi-Konzert

Bönen, Marie-Curie-Gymnasium

16 Uhr

Öffentlicher Spielenachmittag

Kamen, Bodelschwingh-Haus

15 bis 20 Uhr

Sportgala 2012

Selm, Bürgerhaus

18.30 Uhr

Chor Clamott - Zeitreise

Schwerte, Rohrmeisterei

19 Uhr

Very British – A Proms Night

Chor- und Orchesterkonzert

Unna, Stadthalle

20 Uhr

Loud Culture

Lünen, Lükaz

22 Uhr

We are the night

Unna, Schalander

22 Uhr

VoFi-Fete

Unna, Lindenbrauerei

23 Uhr

24

Ortszeit März 2012


Kultur

Sonntag, 25. März

BauMesse NRW 2012

Messe rund ums Bauen &

Wohnen, Kaufen & Finanzieren,

Modernisieren & Einrichten, Renovieren

& Energie sparen

Dortmund, Westfalenhallen 4 + 5

10 bis 18 Uhr

Liebherr Team-WM 2012

Tischtennis-Weltmeisterschaft

Dortmund, Westfalenhalle 1

10 Uhr

Ostermarkt in Oberaden

Bergkamen, Stadtmuseum

11 bis 18 Uhr

Frühlingstanztee: Bohème Orchester

Lünen, Hansesaal

16 Uhr

Don Kosaken

Werne, Kolpingsaal

17 Uhr

Chor Clamott – Zeitreise

Schwerte, Rohrmeisterei

17 Uhr

TV-Kinderstar Tom Lehel

Lünen, Hansesaal

17 Uhr

Weibsbilder

Schwerte, Rohrmeisterei

18.15 Uhr

Geschichtswerkstatt

Bönen, Kulturzentrum Alte Mühle

19 Uhr

Vortrag: Kräuter im eigenen Garten

Bergkamen, Ökologiestation

19 bis 21 Uhr

Mittwoch, 28. März

Liebherr Team-WM 2012

Tischtennis-Weltmeisterschaft

Dortmund, Westfalenhalle 1

10 Uhr

Praxis: Schröpfkopfmassage

Bergkamen, Ökologiestation

19 bis 21 Uhr

UmsonstKino

Kamen, JugendKulturCafé

19.30 Uhr

Salonorchester lädt mit Bühnenshow zu Kaffee, Kuchen und Tanz.

Charmante Kaffeehausatmosphäre beim Tanztee

Die Herren im schwarzen Anzug, die Damen in langen Abendkleidern,

der Champagner fließt, in der Luft hängt der Duft feiner Orient-Zigaretten.

Und es spielt die Musik – schmeichelnd, verführerisch, beschwingt

und pointenreich. Der Sänger, reichlich Pomade im Haar,

ganz in weiß und geziert mit einem penibel gestutzten Schnäuzer,

wiegt sich mit gefühlvoller Stimme in die Herzen, vor allem des weiblichen

Geschlechts... Das waren noch Zeiten als Salonorchester in

gepflegtem Ambiente aufspielten, in noblen Hotels und schmucken

Cafehäusern. Der Hansesaal Lünen lässt diese nostalgischen Zeiten

für Sie wieder aufleben und lädt Sie mit einem Jubiläumskonzert zu

einem musikalischen Ausflug der Sonderklasse ein.

Sonntag, 25. März, 16 Uhr (Einlass: 15 Uhr), Hansesaal Lünen

Stiftskonzert mit Mara Mednik

und Benedict Klöckner

Fröndenberg, Stiftsgebäude

18 Uhr

Geschlechtsreif

Unna, theater narrenschiff

18 Uhr

Lükaz Jam

Lünen, Lükaz

18 bis 21 Uhr

Montag, 26. März

Cassie Taylor & The Soul Cavalry

feat. Jack Moore

Unna, Kühlschiff

20 Uhr

Musikclub live: Crossroads

Unna, Schalander

20 Uhr

“Originalton” mit Robert Fenning

Unna, Spatz und Wal

20 hr

Freitag, 30. März

Liebherr Team-WM 2012

Tischtennis-Weltmeisterschaft

Dortmund, Westfalenhalle 1

10 Uhr

Samstag, 31. März

Liebherr Team-WM 2012

Tischtennis-Weltmeisterschaft

Dortmund, Westfalenhalle 1

10 Uhr

4. Kamener Motorradtag

Kamen, Innenstadt

10 bis 18 Uhr

Konzert Bohème Orchester

Schwerte, Rohrmeisterei

19 Uhr

Liebherr Team-WM 2012

Tischtennis-Weltmeisterschaft

Dortmund, Westfalenhalle 1

10 Uhr

Turmgespräch

Bönen, Kulturzentrum Alte Mühle

17 Uhr

Dienstag, 27. März

Liebherr Team-WM 2012

Tischtennis-Weltmeisterschaft

Dortmund, Westfalenhalle 1

10 Uhr

Treffen der plattdeutschen Runde

Bönen, Gaststätte Böinghoff

10 Uhr

Donnerstag, 29. März

Liebherr Team-WM 2012

Tischtennis-Weltmeisterschaft

Dortmund, Westfalenhalle 1

10 Uhr

Vortrag: Island 2

Bergkamen, Ökologiestation

19 Uhr

Musikschulkonzert

Lünen, Hansesaal

19 Uhr

54. Kleinkunstwochen

Sonderkonzert: Meret Becker &

The Tiny Teeth „BerliNoise“

Schwerte, Rohrmeisterei

20 Uhr

Geschlechtsreif

Unna, theater narrenschiff

19.30 Uhr

5. Meisterkonzert

Unna, Stadthalle

19.30 Uhr

Pam Tschentscher Trio

Bönen, Dorfschänke Lohmann

20 Uhr

54. Kleinkunstwochen: Meret Becker

& The Tiny Teeth „BerliNoise“

Schwerte, Rohrmeisterei

20 Uhr

Lachen Live – Mehr!

Lünen, Hansesaal

20 Uhr

Geschlechtsreif

Unna, theater narrenschiff

19.30 Uhr

Epitaph – Still Standing Song

Unna, Kühlschiff

20 Uhr

Thirty dancin´

Unna, Lindenbrauerei

23 Uhr

Ortszeit März 2012

25


Anzeigen

Ortszeit fragt:

Warum kaufen Sie bei Edeka Harhoff?

„Es gibt hier fast alles und

der Markt sieht immer schön

und sauber aus.“

Luisa Lichtenthäler, 16

„Die Mitarbeiter sind freundlich

und es ist gut sortiert,

dass ich schnell alles finden

kann.“

Kirsten

Huck, 38

„Die große

Auswahl

und

die einzelnen

Produkte überzeugen

mich.“

Markus Erfmann, 41

„Wir finden die vielen Angebote

und die Frische des

Gemüses sehr gut. Hier sind

immer alle freundlich und offen

und wir bekommen immer

das, was wir brauchen.“

Ehepaar Renate

und Wilhelm

Wille, 61

und 63

„Vor allem

Obst und

G e m ü s e

kaufe ich hier oft, weil es einfach

immer sehr frisch ist.“

Ursula Padberg, 45

„Besonders die Wurstwaren

mag ich. Außerdem ist das Personal

an der Theke immer so

freundlich und ich finde mich

hier gut

zurecht.“

Uwe Kuhn,

63

„Gut und günstig – mehr

braucht man nicht!“

Katharina Pawelske, 37

„Ich kaufe sehr gerne bei Ede-

ka

Harhoff

ein, weil die

Produkte so

gut sind.“

Hermann

Richert, 77

Thorsten Harhoff

26 Ortszeit März 2012


Auto & Mobil

Portrait Autohaus Schulze-Elberg

Anzeige

Familiärer Umgang und erstklassige Arbeit

Immer für die Kunden da: das Team vom Autohaus Schulze-Elberg.

Ein Auto zu kaufen oder es

reparieren zu lassen ist eine

große Vertrauenssache. Diese

steht bei der Autohaus Schulze-

Elberg Service GmbH besonders

im Vordergrund.

Das unterstreicht auch das Motto

des Geschäftsführers Werner

Großlohmann und seines siebenköpfigen

Teams. „Bei uns ist

der Kunde noch König“ – dieses

Sprichwort wird bereits seit vielen

Jahren erfolgreich umgesetzt.

Das erfahrene und qualifizierte

Personal ist aufgrund langjähriger

Erfahrung gut eingespielt,

weshalb der Kunde das Gefühl

vermittelt bekommt, dass hier alles

aus einer Hand geschieht. Der

familiäre Umgang untereinander

spiegelt sich auch bei der Kundschaft

wieder.

Das vielfältige Angebotsspektrum

bietet Wartungs- und Reparaturarbeiten,

Achsvermessungen, Klima-

und Reifenservice – je nach

Wunsch auch mit Einlagerung.

Seit dem vergangenen Jahr gibt

es den Service nicht nur für Volvo-,

sondern auch für Ford-Fahrzeuge.

Dreimal in der Woche ist

auch zu unterschiedlichen Zeiten

die Hauptuntersuchung möglich.

Ebenfalls bietet das Unternehmen

in Unna und Umgebung einen

kostenlosen Hol- und Bringservice

des zu reparierenden Fahrzeugs.

Für einen kleine Unkostenbeitrag

kann man ein Ersatzauto

erhalten.

Auch bei einem Unfallschaden

oder einer Glasreperatur lässt die

Autohaus Schulze-Elberg Service

GmbH den Kunden nicht alleine.

Gerne rechnen sie auch direkt

mit der Versicherung für den Fahrer

ab. Keine Massenabfertigung,

sondern Dienstleistung pur, damit

der Kunde und das Auto glücklich

werden - das bringt das Unternehmen

auf den Punkt.

Ortszeit März 2012 27


Haus & Garten

Nach den Kohlenmonoxid-Unfällen

Heizungen regelmä

Regelmäßige Heizungswartung

spart Brennstoff und bares Geld,

vor allem aber verhindert sie Unfälle

wie jenen in Dortmund, wo

zwei Brüder (18 und 19 Jahre) auf

Grund des tückischen Atemgifts

starben und drei weitere Geschwister

sowie die Eltern stark

verletzt wurden.

„Kohlenmonoxid-Vergif tungen

und Unfälle mit Heizungen sind in

der Regel auf Defekte und fehlende

Wartung zurückzuführen“, weiß

Uwe Eimertenbrink, Energieberater

der Unnaer Stadtwerke. So auch bei

der Dortmunder Großfamilie; dort

war vermutlich über Tage hinweg

das Atemgift aus einer kaputten

Heizung ausgetreten.

Ein anderer Grund für einen solchen

Unfall können Verstopfungen im

Kamin sein. In Wiesbaden versperrte

Mitte November ein kleiner Vogel

den Kaminausgang eines Mehrfamilienhauses,

woraufhin über zwanzig

Menschen verletzt wurden und drei

zu Tode kamen. Gerade Gasetagenheizungen,

wie in diesem Fall, sind

gefährdet, aber auch Öl- und Pelletheizungen

können Kohlenmonoxid

freisetzen. Außerdem empfehlen

Experten Dekor-Ethanolkamine

nicht in geschlossen Räumen zu

benutzen, denn auch hier ist der

Austritt des tödlichen Gifts nicht

unwahrscheinlich.

Kohlenmonoxid ist sowohl farbund

geschmacks- als auch geruchlos.

Wie also kann man sich vor diesen

scheinbar willkürlichen Unfällen

schützen? Wenn man an Gleichgewichtsstörungen

und starken

Kopfschmerzen das Austreten des

heimtückischen Stoffes bemerkt,

ist es manchmal schon zu spät,

denn bereits nach drei Minuten

Einatmen können irreversible Hirnschäden

entstehen. Doch es gibt

Wege sich zu schützen: Es werden

dringend Warnmelder empfohlen,

aber das Beste, was man tun kann,

um Unfällen vorzubeugen ist eine

regelmäßige Kontrolle: „Lassen Sie

Ihre Anlagen jährlich vom Fachunternehmen

warten“, rät Uwe Eimertenbrink.

Denn obwohl das Gesetz

die Wartung in dreijährigen Intervallen

vorschreibt ist es sehr wichtig,

spätestens alle zwölf Monate

die eigenen Rohre untersuchen zu

lassen. Die Spezialisten des Unnaer

Gas-Rohrnetzes stellten nämlich

fest: „Fast jede sechste Störung, die

das Spezialunternehmen aufspürte,

war nicht an unseren Stadtwerkeleitungen,

sondern in den privaten

Anlagen“, erklärt Frank Weiland,

Leiter des Energieservice der Stadtwerke

Unna. Hinter dem Hauptabsperrhahn

am Hausanschluss sind

die Besitzer selbst für den Zustand

der Leitungen und Anlagen zuständig,

nicht ihre Stadtwerke.

28 Ortszeit März 2012


Haus & Garten

ßig warten lassen

Anzeige

www.fotolia.de/sandraBrunsch

Experten raten: Heizungen regelmätßg vom Fachmann warten lassen.

Ortszeit März 2012 29


Branchenführer & Wochenmarkt

30

Ortszeit März 2012


Ortszeit März 2012

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine