Geschäftsbericht der Otto Brenner Stiftung - Otto Brenner Shop

otto.brenner.shop.de

Geschäftsbericht der Otto Brenner Stiftung - Otto Brenner Shop

Übergriffe, Kinderarbeit und keine Gewerkschaften

weit und breit, das sind oft die Bedingungen, zu

denen Menschen in der Textil- und Bekleidungsindustrie,

etwa in Mexiko, arbeiten müssen. Reicht

es – angesichts solcher Zustände, auf Freiwilligkeit

wie Verhaltenskodizes für transnationale

Unternehmen zu setzen? Oder müssen Kernarbeitsnormen

in der Welthandelsorganisation

(WTO) verankert werden. Welche Erfahrungen mit

Verhaltenskodizes gemacht wurden, diskutierten

die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrestagung

ebenso wie die Konsequenzen der Globalisierung

für die nationale und internationale

Gewerkschaftspolitik.

Das Motto der Jahrestagung 2004 hieß „Den

Sozialstaat neu denken“. Ausgangspunkt für die

Debatte war die Rede von Jürgen Peters, in der er

unter dem Titel „Solidarische Weiterentwicklung

des Sozialstaats“ drei zentrale Punkte für die

Richtung der angestrebten Weiterentwicklung

benannte: Erstens hätten die Gewerkschaften für

die Kranken- und Rentenversicherung den Vorschlag

einer solidarischen Bürgerversicherung

unterbreitet, wodurch die Versicherungspflicht

auf alle Erwerbstätigen ausgedehnt werde, höhere

Arbeitseinkommen stärker herangezogen würden

und auch andere Einkommensarten wie etwa

Einkommen aus Kapital und Vermögen in die

Finanzierung einbezogen würden. Zweitens solle

ein moderner Sozialstaat viel stärker als bisher

Frauen und Männer bei der Betreuung ihrer

Kinder unterstützen. Und drittens müsse vor

dem Hintergrund der Transnationalisierung

des Sozialstaates die Stärkung und Weiterentwicklung

des europäischen Sozialmodells auf

Platz eins der europapolitischen Agenda gesetzt

werden.

15 Jahre nach der deutschen Einheit wurde mit

dem Thema „Zukunft für Ostdeutschland“ eine

Bilanz der sozialen und ökonomischen Entwicklung

in Ostdeutschland gezogen. Das Fazit: Die

Arbeitslosenquote ist nach wie vor hoch, die

öffentlichen Haushalte sind unter Druck, die

Abhängigkeit von Transferzahlungen aus den

alten Bundesländern bleibt. Es gibt jedoch

auch Regionen mit guter Perspektive, günstiger

Infrastruktur und hoher Qualifikation der Belegschaften.

Wie es weitergehen muss mit dem

Einladung zur

Jahrestagung 2005

Einladung zur

Jahrestagung 2006

14

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine