FC Carl Zeiss Jena SV Wacker Burghausen

fcc.supporters.org

FC Carl Zeiss Jena SV Wacker Burghausen

Das offi zielle Stadionmagazin des FC Carl Zeiss Jena

3. LIGA . SAISON 2011/12 AUSGABE 1 . PREIS 1,50 €

Die Neuzugänge

auf einen Blick

Vorwort von

Trainer Heiko Weber

Bittere Niederlage

im Thüringenderby

zum Saisonauftakt

2. Spieltag — 2. August 2011 — 18.30 Uhr

FC Carl Zeiss Jena

SV Wacker Burghausen

Unser Hauptsponsor: Unser Ausrüster:


Geduld aufbringen

Von Heiko Weber, Trainer des FC Carl Zeiss Jena

Liebe Fans, sehr geehrte Sponsoren und Förderer, liebe Gäste,

bevor wir heute das auch von uns lang herbeigesehnte erste

Heimspiel der neuen Saison in unserem schönen Ernst-Abbe-

Sportfeld angehen, ist es mir ein Bedürfnis, unserem Verein und

allen Beteiligten sehr herzlich dafür zu danken, dass die finanziellen

Klippen im Sommer so gut und erfolgreich umschifft werden

konnten. Trotz eines engen Budgets und der dringend erforderlichen

Einsparungen ist es dennoch gelungen, uns sinnvoll

zu verstärken. Natürlich ist mir bewusst, dass es immer auch

ein Spagat ist, auf der einen Seite zu sparen und auf der anderen

Seite eine Mannschaft zusammen zu stellen, die in dieser

ausgeglichenen 3. Liga bestehen kann.

Ich bin aber davon überzeugt, dass uns

dies gelungen ist – die Mischung aus

erfahrenen und jungen Spielern passt!

Ich werde alles versuchen, um mit den

Betreuern und der Mannschaft unseren

Beitrag dazu zu leisten, dass wieder

Ruhe in unseren Verein einkehrt und wir

nur noch Schlagzeilen mit dem machen,

was auf dem Rasen geschieht. Die vergangenen Wochen und

Monate stimmen mich auch bei meinem Wunsch hoffnungsfroh,

dass Umfeld und Fans die nötige Geduld aufbringen, um der

Mannschaft Zeit zu geben, sich als solche zu finden und zu entwickeln.

Dafür wollen mein Team und ich alles geben, fleißig und

konzentriert arbeiten, um schnellstmöglich mit unserem FC Carl

Zeiss dorthin zu kommen, wo wir uns alle gern sehen. Auf diesem

Wege wollen wir heute gegen einen ausgebufften Gegner,

gegen eine wirklich erfahrene Mannschaft mit guten Spielern in

ihren Reihen erfolgreich bestehen. Dies gelingt am besten mit

Ihrer und Eurer lautstarken Unterstützung von den Rängen!

Heiko Weber

VORWORT

INHALT

Vorwort ............................... 3

Heute im Stadion ................ 5

In Jena zu Gast .................... 6

Von Spiel zu Spiel ............... 9

Benefizspiel ....................... 11

Hinter den Kulissen ............13

Geburtstagskinder ........... 14

Neuzugänge .......................16

Unsere Mannschaft ...........18

Aufgebote ......................... 20

Zahlenspiele .................... 23

Spielplan ........................... 27

Daten und Fakten............... 28

Premium Partner .............. 30

Top Partner ........................31

Business Partner .............. 32

Club der 100 ...................... 33

Nachwuchs ....................... 35

Fanprojekt ......................... 36

Supporters Club ................ 37

Unterwegs ........................ 38

TITELFOTO

Jan Simak gehört zu den drei

Spielern, die zum FC Carl Zeiss

zurückkehrten. Foto: Poser

IMPRESSUM

Herausgeber & verantwortlich für den

Inhalt FC Carl Zeiss Jena Fußball Spielbetriebs

GmbH, Oberaue 3, 07745 Jena //

Geschäftsführer Roy Stapelfeld // Redaktion

und Anzeigen Jens Büchner, Peter

Palitzsch, Peter Poser, Matthias Stein,

Tina Looke, Lars Völlger, Fanprojekt Jena,

Andreas Trautmann, Supporters Club,

Ulrich Klemm // Satz & Druck Druckhaus

Gera // Layoutkonzept www.viertakt.de

// Anzeigenschluss 28. Juli 2011, 10.00

Uhr // Redaktionsschluss 28. Juli 2011,

10.00 Uhr // Auflage 1.500 Stück // Ein

Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur

nach vorheriger Genehmigung gestattet.

3


Das erste Heimspiel in der neuen Drittliga-

Saison hat lange auf sich warten lassen. Zehn

Tage nach dem Derby in Erfurt gibt die Mannschaft

von Trainer Heiko Weber nun auch im

Ernst-Abbe-Sportfeld ihre Visitenkarte ab.

Dabei ist die Ausgangslage eindeutig. Nachdem

es in der Landeshauptstadt trotz einer

über weite Strecken akzeptablen Vorstellung

eine 0:3-Niederlage und damit keine Punkte

gab, steht heute ein Sieg ganz oben auf der

Wunschliste, um den unansehnlichen letzten

Tabellenplatz schnellstens wieder zu verlassen.

Der von Rudi Bommer trainierte Gegner

dürfte jedoch mit viel Selbstvertrauen nach

Jena gereist sein, denn der SV Wacker Burghausen

hat am 1. Spieltag den Zweitliga-Absteiger

SC Rot-Weiß Oberhausen mit 3:2 in die Knie

gezwungen. Matchwinner für die Oberbayern

war Sebastian Glasner. Der Stürmer, der in der

vorigen Saison noch beim FC Erzgebirge Aue

unter Vertrag stand, erzielte gegen RWO gleich

zwei Treffer und sollte heute keine Sekunde

aus den Augen gelassen werden.

uli

HEUTE IM STADION

Schnell weg vom Tabellenende

Der FC Carl Zeiss peilt gegen den SV Wacker Burghausen einen Heimsieg an

Volltreffer -

Ihr Kontaktlinsenexperte in Göschwitz

ANSETZUNGEN DES 2.SPIELTAGES

Dienstag, 2. August, 18.30 Uhr

FC Carl Zeiss JenaSV Wacker Burghausen

SV Babelsberg 03 – FC Rot-Weiß Erfurt

Chemnitzer FC – SC Preußen Münster

Dienstag, 2. August, 19.00 Uhr

VfL Osnabrück – DSC Arminia Bielefeld

VfB Stuttgart II – SV Wehen Wiesbaden

SC Rot-Weiß Oberhausen – 1. FC Saarbrücken

VfR Aalen – SV Darmstadt 98

Mittwoch, 3. August, 19.00 Uhr

SV Werder Bremen II – SSV Jahn Regensburg

SpVgg Unterhaching – 1. FC Heidenheim

Kickers Offenbach – SV Sandhausen

Auch Einwechsler Sebastian Fries konnte die Jenaer

Derby-Niederlage nicht abwenden. Foto: Poser

Gutschein für

Probetragen*

* kostenlos und unverbindlich.

Jenalens Kontaktlinseninstitut Göschwitz � Kon�a���use��t�a�e � � ����� Jena � �el� ������������ � www��enalens��e

5


6

IN JENA ZU GAST

Bommer soll es richten

Der SV Wacker Burghausen will sich eine neuerliche Zitterpartie ersparen

Dass der SV Wacker Burghausen weiter drittklassig

Fußball spielt, haben die Oberbayern

dem Rückzug von Rot Weiss Ahlen zu verdanken.

Der Abstieg wurde erneut vermieden –

wie schon 2009, als der BSV Kickers Emden

die weiße (Finanz-)Flagge hissen musste.

Rein aus sportlicher Sicht wären die „wackeren

Burghauser“ in dieser Saison als Regionalligist

aktiv. Dies hätte besonders für Verteidiger

Darlington Omodiagbe eine schmerzhafte

Erfahrung dargestellt, denn der frühere Jenaer

Für kluge Rechner. Jetzt

noch schneller und günstiger.

Highspeed Internet 16, 32, 64 und 128 Mbit/s –

alle Geschwindigkeiten

zum gleichen

sensationellen Preis.2er Kombi

Für ein persönliches Vertrags-

oder Beratungsgespräch steht

Ihnen Ihr Medienberater gern

zur Verfügung: Silvio Weise,

Mobil 0174 3491558

Internet- und Telefon-

Flatrate nur

19, 99 €

mtl.

Oder besuchen Sie uns im Tele Columbus Shop

Oberlauengasse 3a, 07743 Jena, Mo–Fr 10 –18 Uhr

Bestellen Sie jetzt:

www.telecolumbus.de oder: 01805 585 510

14 Ct/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 42 Ct/Min.

1Voraussetzung für den Bezug ist die technische Verfügbarkeit. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt

12 Monate und verlängert sich jeweils um 12 Monate, wenn Sie nicht 6 Wochen vor Ende

der Vertragslaufzeit kündigen. Während der ersten 3 Monate beträgt das monatliche Entgelt

19,99 €, ab dem 4. Monat den jeweiligen Monatspreis/Bandbreite. Zzgl. einmaliger Einrichtungspreis

19,90 € und Versandkostenpauschale 9,90 €. 2Call-by-Call (fallweise Auswahl eines

Verbindungsnetzbetreibers) und Pre-Selection (dauerhafte Voreinstellung eines Verbindungsnetzbetreibers)

sind nicht möglich. Bitte beachten Sie für den Wechsel und die Mitnahme der

Rufnummern die Vertragslaufzeiten bei Ihrem derzeitigen Telefonanbieter. Nicht enthalten in

der Telefon-Flatrate sind Anrufe ins Ausland, zu Sonderrufnummern und in Mobilfunknetze.

Angebot gültig bis zum 30.9.2011. Angebot gilt nur für Neukunden. Stand: 7/11

1

für alle Geschwindigkeiten

in den ersten

3 Monaten

ist bereits zum sechsten Mal abgestiegen. Die

kaum lösbaren wirtschaftlichen Probleme von

Rot Weiss Ahlen sorgten jedoch für den Ligaverbleib

des SV Wacker am grünen Tisch.

Im neuen Spieljahr will man sich eine solche

Zitterpartie ersparen – und hat deshalb Trainer

Rudi Bommer zurückgeholt. Der 53-Jährige

stand bereits von 2000 und 2004 in Burghausen

in der Verantwortung und stieg damals mit

dem Verein sensationell in die 2. Bundesliga

auf. Diesmal geht es um den sicheren Klassenerhalt,

den der 417-malige Bundesligaspieler

als Nachfolger von Mario Basler bewerkstelligen

soll. „Super-Mario“ war unmittelbar nach

dem sportlichen Abstieg beurlaubt worden.

Ebenso wie der FC Carl Zeiss hat auch Burghausen

die Qualifikation für den DFB-Pokal

verpasst. Zu allem Überfluss musste man Top-

Torjäger Eric Agyemang (13 Treffer) im Sommer

abgeben. Der Ghanaer spielt nun für Arminia

Bielefeld. Als neuen Knipser holte man Sebastian

Glasner vom FC Erzgebirge Aue, der es im

ersten Punktspiel gegen Oberhausen gleich

zweimal klingeln ließ. Geballte Routine sicherte

sich Burghausen durch die Verpflichtung

von Youssef Mokhtari. Der 32-jährige marokkanische

Nationalspieler stand während seiner

erfolgreichen Karriere bereits bei einigen

namhaften Vereinen unter Vertrag, u.a. beim

1. FC Köln und beim MSV Duisburg. Unbekannt

ist der SV Wacker für Mokhtari freilich nicht.

Zwischen 2002 und 2004 trug er schon einmal

das Trikot des oberbayerischen Vereins.

jb


INFORMATIONEN ZUM SV WACKER BURGHAUSEN

Anschrift der Geschäftsstelle: Elisabethstraße

1, 84489 Burghausen

Internet: fussball.svwacker.de

Gründung: 13. November 1930

Vereinsfarben: Weiß-Schwarz

Erfolge: Zweitliga-Aufstieg 2002

Vereinsmitglieder: 6.000

Stadion: Wacker-Arena

Fassungsvermögen: 10.000 Zuschauer,

davon 3.350 Sitzplätze

Platzierungen der vergangenen Jahre:

2006/2007: 2. Bundesliga, Platz 17

2007/2008: Regionalliga Süd, Platz 7

2008/2009: 3. Liga, Platz 18

2009/2010: 3. Liga, Platz 17

2010/2011: 3. Liga, Platz 17

Zugänge: Josef Cinar (SV Eintracht Trier

05), Tobias Huber (eigener Nachwuchs),

IN JENA ZU GAST

Sebastian Glasner (FC Erzgebirge Aue),

Nicky Adler (VfL Osnabrück), Fatjon Celani

(eigener Nachwuchs), Mounir Chaftar (SG

Eintracht Frankfurt II), Heiko Schwarz

(eigener Nachwuchs), Matthias Heidrich

(VfL Osnabrück), Patryk Mrowca (eigener

Nachwuchs), Youssef Mokhtari (vereinlos),

Heiko Schwarz (FC Energie Cottbus II)

Abgänge: Diego León (unbekannt), Sören

Halfar (SV Sandhausen), Christian Cappek

(FC Erzgebirge Aue), Christian Knappmann

(Wuppertaler SV Borussia), Christian Holzer

(eigene II. Mannschaft), Patrick Wolf

(KSV Hessen Kassel), Eric Agyemang (DSC

Arminia Bielefeld), Peter Hackenberg (1. FC

Magdeburg), Thomas Kreß (SV Schalding-

Heining), Björn Hertl (TSV Buchbach), Harald

Bonimeier (eigene II. Mannschaft)

7


VON SPIEL ZU SPIEL

Ein ernüchterndes Derby

Der FC Carl Zeiss kehrt mit einer bitteren 0:3-Schlappe aus Erfurt zurück

Joan Oumari (r.), hier im Duell mit dem Jenaer Christoph

Siefkes, traf zum 1:0 für Erfurt. Foto: Poser

„Das war eine Schmach.“ Trainer Heiko Weber

brachte seine Emotionen nach dem verlorenen

Thüringenderby in Erfurt auf den Punkt.

Am Ende stand eine 0:3-Niederlage für den

FC Carl Zeiss zu Buche, obwohl die Jenaer

zumindest über weite Strecken der ersten

Halbzeit den besseren Eindruck hinterließen.

Die guten Möglichkeiten, u.a. durch Alexander

Voigt und Nils Miatke, brachten jedoch keine

zählbaren Erfolge. Die Hausherren waren hingegen

eiskalt im Ausnutzen ihrer Torchancen

und gingen durch ein Kopfballtor von Oumari

(30.) in Führung. Unmittelbar nach der Pause

sah Sebastian Hähnge wegen eines Trittes

in die Hacken von Reichwein die Rote Karte

und wurde daraufhin vom DFB wegen einer

Tätlichkeit in einem leichteren Fall für zwei

Punktspiele gesperrt. Obwohl Hähnge zuvor

den Arm seines Gegenspielers in das Gesicht

bekommen hatte, sanktionierte Schiedsrichter

FC RW Erfurt – FC Carl Zeiss Jena 3:0

Erfurt: Rickert – Ofosu-Ayeh, Rauw, Oumari,

Ströhl – Weidlich (71. Jovanovic), Pfingsten-

Reddig, Zedi, Caillas – Manno (62. Morabit),

Reichwein (79. Drexler)

Jena: Berbig – Zickert, Schulz, Maul, Landeka –

Schmidt (56. Fries), Voigt – Christoph Siefkes

(83. Ullmann), Miatke – Simak (56. Pichinot) –

Hähnge

Schiedsrichter: Gräfe (Berlin)

Zuschauer: 13.841

Tore: 1:0 Oumari (30.), 2:0 Pfingsten-Reddig

(50./Foulelfmeter), 3:0 Reichwein (71.)

Rote Karte: Hähnge (49./Jena)

Manuel Gräfe die Aktion des Jenaer Stürmers

auch noch mit einem Elfmeter, den Pfingsten-

Reddig (50.) zum 2:0 in die Maschen drückte.

Die danach folgende kurze Drangphase der

Gäste blieb wirkungslos, so dass der FC Rot-

Weiß das Geschehen in Überzahl immer besser

in den Griff bekam und durch das 3:0 von

Reichwein in der 71. Minute den Schlusspunkt

unter ein Thüringenderby setzte, das man aus

Jenaer Sicht schnellstens abhaken sollte.

9


www.zueblin.de

WIR SETZEN

MASSSTÄBE

10

Seit 110 Jahren realisiert Züblin erfolgreich anspruchsvolle Bauprojekte

im In- und Ausland und ist im deutschen Hoch- und Ingenieurbau

die Nummer eins. Wir bieten unseren Kunden ein umfassendes

Leistungsspektrum und entwickeln maßgeschneiderte

Lösungen für technisch und wirtschaftlich optimierte Bauvorhaben

jeder Artund Größe. Das Knowhow und die Innovationskraft unserer

rund 13.000 Mitarbeiter sind dabei die Basis unseres Erfolgs. Ob

im Ingenieur- oder Brückenbau, im komplexen Schlüsselfertigbau

oder im Bereich Public Private Partnership – Züblin setzt Maßstäbe.

In Thüringen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Sachsen stehen Ihnen

die Ansprechpartner der Direktion Mitte zur Verfügung.

Ed. Züblin AG

Direktion Mitte, Bereich Jena-Gera

Fischergasse 10, 07743 Jena

Tel. +49 3641 591-3, Fax +49 3641 591-400

mitte-jena@zueblin.de


Gut aus der Affäre gezogen

Der FC Bayern München setzt sich beim FC Carl Zeiss Jena mit 2:0 durch

Alle Achtung! Der FC Carl Zeiss Jena hat das

Benefizspiel gegen den FC Bayern München

lediglich mit 0:2 verloren, obwohl die Gäste

vor vollem Haus in Bestbesetzung antraten.

Bis zur 54. Minute hielt der gastgebende Drittligist

ein torloses Unentschieden. Dann war es

David Alaba, der den deutschen Rekordmeister

in Führung brachte. Der mit großem Beifall

begrüßte Ex-Jenaer Nils Petersen erhöhte

im Anschluss an einen Eckball auf 0:2. Mehr

ließ die aufmerksame Defensivabteilung der

Hausherren nicht zu. Nur nach vorn klemmte

beim FC Carl Zeiss etwas die Säge. „Da hätte

ich mir mehr Mut gewünscht“, befand Trainer

Mit vereinten Kräften sorgte die Jenaer Mannschaft

dafür, dass Bayern-Torjäger Mario Gomez im Ernst-

Abbe-Sportfeld ohne Treffer blieb. Foto: Poser

BENEFIZSPIEL

Heiko Weber. „Ich dachte, wir wären in dieser

Hinsicht vielleicht etwas unbekümmerter.“

Mindestens genau so wichtig wie der sportliche

Aspekt war der Zweck, dem die Veranstaltung

diente. Die Bayern waren nämlich zu

einem Benefizspiel angereist, das den Jenaern

einen sechsstelligen Betrag in die Kassen spülte.

„Wir sind gekommen, um dem Verein bei

der wirtschaftlichen Konsolidierung zu helfen.

Dafür haben wir gern unsere beste Mannschaft

geschickt“, sagte der Münchner Sportdirektor

Christian Nerlinger. Die 12.641 Zuschauer im

restlos ausverkauften Ernst-Abbe-Sportfeld

bekamen u.a. Manuel Neuer, Franck Ribery,

Arjen Robben, Bastian Schweinsteiger sowie

Nationalmannschafts-Kapitän Philipp Lahm zu

sehen. „Das war für alle Beteiligten ein tolles

Erlebnis. Wir sind dem FC Bayern München

sehr dankbar, dass er uns durch dieses Spiel

so großzügig unterstützt hat“, freute sich der

Jenaer Vereinspräsident Rainer Zipfel.

FC Carl Zeiss Jena – Bayern München 0:2

Jena: Berbig (58. P. Siefkes) – Doro (64. Ullmann),

Maul, Schulz, Landeka – Schmidt –

C. Siefkes, Ronneburg (46. Voigt), Miatke (72.

Fries) – Simak (82. Pichinot) – Hähnge (68. Grüneberg)

München: Neuer – Rafinha, van Buyten, Badstuber,

Lahm (68. Contento) – Robben (46.

Alaba), Gustavo (68. Tymoshchuk), Schweinsteiger

(68. Pranjic), Ribery (72. Olic) – Müller

(46. Kroos) – Gomez (46. Petersen)

Schiedsrichter: Gagelmann (Bremen)

Zuschauer: 12.641 (ausverkauft)

Tore: 0:1 Alaba (54.), 0:2 Petersen (70)

11


12

������ ��������� �������� ������

���� ������������ �� ������� ����

�� ����� ��� ������ �����

����������� ������ ����������������� ����� ����������

��� ���� ������ ����� �����

����� ���������

���� ���� � �������� ������������ ������� ���

���������� �� ��� ��� �������������

����������� ��������� ������������

������������ ������ ������������� ����

����� ����� � �����

��������

��� ���� ����� ������� �����

���� ����������

���� ���� ����� ������������� �� ��� ���

����������� ������� ������������

��������������� ������������ ������

������������� �������������� ����

��� �������������� ��� ��� �������������� ���

� �������� � � �������� �

��� ������ ��� ������

� ������� � � ������� �

��� ����� ��� ��� �� ������� ������ ���������� ��������� ��� ����������������� ���

������ �� ����������� ����� ���� �������������� �� ������������� ������ ���

��������������� ����� ��� ��� ��� ��� ����������� ��� �����

����������������� ��� ����� �� ���� �� ����������� ���� �� ���� ���������� ���� ������� ��� ������������ ��������������� ��� ������������� �� � �

����������� ��� ���� �������������� ���� ����� ��� ����� ��� ������������ ��������������� ��� ������������� �� � ������������ ��� ���� �������������

����������� ���� �

����� �����������

����� ������������

���� ������������

�����������������������

����������� ���� ��

����� ������

����� ������������

���� �������������

�����������������������

���������� ���� ����

����� ��������

����� �������������

���� ��������������

�����������������������

� ������� ��� ��� �������� ��� ���� ��� ��� �������� ��� ���� � ������������� �� �� ��� ���� � ������� ��� ��� �������� ��� ���� ��� ��� �������� ��� ��� �

������������� �� �� ���� ���� � ��������� ��� ��������������� ��������������� ����� �������������� ��������� ���� ��������������� ����� � �����

�� ����� ���������������������� �� ����� ��� ������ ������


Danke und viel Glück

HINTER DEN KULISSEN

In der Sommerpause haben 18 Spieler den FC Carl Zeiss verlassen

Nach dem Ende der Saison 2010/2011 haben

zahlreiche Spieler den FC Carl Zeiss verlassen.

Jens Truckenbrod und Marco Riemer spielen

künftig bei Drittliga-Neuling SC Preußen Münster.

Denis Osadchenko und Ronny Nikol wechselten

zu Regionalliga-Aufsteiger Berliner AK

07, Timo Nagy und Orlando schlossen sich

dem SV Wehen Wiesbaden an. Benjamin Fuß,

Davy Frick und Torsten Ziegner (auf dem Foto

mit Präsident Rainer Zipfel) gingen zum FSV

Zwickau in die Oberliga. Felicio Brown Forbes

trägt nunmehr das Trikot des SC Rot-Weiß

Oberhausen, während Aykut Öztürk beim SV

Sandhausen unterschrieb. Sören Eismann

sieht seine sportliche Zukunft beim Halleschen

FC. Bei welchen Vereinen Moses Sichone,

Eugen Bopp, Exaucé Mayombo und Tim

Wuttke in der Saison 2011/2012 spielen, ist bis

zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht endgültig

geklärt. Felix Holzner musste seine Fußballschuhe

nach mehreren schweren Verletzungen

leider vorzeitig an den Nagel hängen.

Umfangreiches Programm: Der FC Carl Zeiss

Jena hat im Rahmen der Saisonvorbereitung

zahlreiche Testspiele absolviert. Dabei gab

es folgende Resultate: SV 08 Rothenstein –

Jena 0:11, SV Blau-Weiß Neustadt/Orla – Jena

1:9, JenaSV Schott 3:1 (Blitzturnier), Jena

FC Erzgebirge Aue 2:1 (Blitzturnier), TSV Eintracht

Lützen – Jena 0:14, Union Berlin – Jena 4:0,

Teutonia Watzenborn-Steinberg – Jena 2:9, FSV

Havelberg – Jena 1:6 (Abbruch wegen Gewitter

nach 45 Minuten), FSV Schleiz – Jena 0:5, SV

belafarm Beetz-Sommerfeld – Jena 1:16, Jena

SpVgg Greuther Fürth II 1:2, Rot-Weiß Graitschen

Jena 1:19, FSV Zwickau – Jena 1:1.

13


14

GEBURTSTAGSKINDER

08.05. Matthias Schau

Sicherheitsbeauftragter des Vereins

11.05. Lars Eberlein

EAG – D-I-E Elektro AG / Lebenszeitmitglied

16.05. Michael Holz

Werbegemeinschaft Goethe Galerie

17.05. Wolfgang Weiß

Jenaer Bäder & Freizeit GmbH

18.05. Frank-Peter Müller

Lebenszeitmitglied

18.05. Claus Diga

BRU Security

20.05. Steffen Franz

Oberland Metallbau & Bauschlosserei

21.05. Philipp Grüneberg

Drittliga-Spieler des FC Carl Zeiss Jena

21.05. Martin Fürböck

Stadtwerke Jena-Pößneck

23.05. Rico Wolfram

Betting AG

25.05. Holger Bartsch

Holl GmbH & Co. KG Isolierungen

27.05. Peter Voß

Rechtsanwaltskanzlei Peter Voß

29.05. Michael Wurzler

Victoria Generalagentur M. Wurzler

29.05. Alfred Eyrich

adidas

29.05. Hans Ziehn

eh. Spieler / zehntältestes Vereinsmitglied

31.05. Udo Böttcher

Lebenszeitmitglied

03.06. Stefan Treitl

Präsidiumsmitglied

07.06. Frank Eisenreich

Lebenszeitmitglied

09.06. Tom Hilliger

stellv. Vorsitzender des Aufsichtsrates

09.06. Bodo Kaibel

Lebenszeitmitglied

10.06. Manfred Speckan

Lebenszeitmitglied

12.06. Gottfried Mempel

Lebenszeitmitglied / Förderer

14.06. Burkhard Pleßke

Schiedsrichterobmann

14.06. Marco Hanstein

VOM Zeitarbeit

14.06. Dr. Michael Zahn

Lebenszeitmitglied

15.06. Dr. Michael Mertin

Jenoptik AG

15.06. Bernd Janke

Jekom GmbH

16.06. Marco Lohmann

Physiotherapeut des FC Carl Zeiss Jena

16.06. Peter Kürzinger

Engineering Peter Kürzinger

17.06. Claas Lampe

Rechtsanwälte Lampe & Rödiger

20.06. Lutz Rösner

eh. AR-Mitglied / Leiter Sportgymnasium

24.06. Kevin Grob

Drittliga-Spieler des FC Carl Zeiss Jena

26.06. Dirk Saeltzer

Lebenszeitmitglied

26.06. Heiko Weber

Trainer des FC Carl Zeiss Jena

27.06. Andreas Trautmann

Pressesprecher des FC Carl Zeiss Jena

28.06. Dr. Steffen Gerhardt

Lebenszeitmitglied

28.06. Katrin Wamser

Geschäftsstelle des FC Carl Zeiss Jena

30.06. Ines Zitzmann

Medifit

03.07. Gerald-Thomas Endlich

Lebenszeitmitglied

04.07. Dr. Manfred Dreßler

eh. Co-Trainer des FC Carl Zeiss Jena

07.07. Sebastian Doro

Drittliga-Spieler des FC Carl Zeiss Jena

10.07. Yves Brinkmann

Drittliga-Spieler des FC Carl Zeiss Jena

11.07. Dieter Freihoff

Jembo Park

12.07. Günther Rödiger

Kontinent Spedition GmbH

13.07. Thomas Fischer

Etix.com Deutschland GmbH

13.07. Till Noack

eh. AR-Vorsitzender / Lebenszeitmitglied

14.07. Norbert Walter

ibnw GmbH

14.07. Georg Piontek

S&L Szymanski GmbH

16.07. Gerhard Schade

ASI GmbH

16.07. Sybille Straub

Timespin GmbH

17.07. Gabriele Mohndorf

Taxofit

19.07. Jürgen Bahrmann

EAG – D-I-E Elektro AG Jena

19.07. Dr. Hermann Kraft

Mitglied des Aufsichtsrates

20.07. Ralf Vorberg

Philips Consumer Electronics

22.07. Heinz Planer

eh. Schiri / fünftältestes Vereinsmitglied

23.07. Uwe Barth

Mitglied des Wahlausschusses

23.07. Norbert Beckert

Nachwuchstrainer

28.07. Steffen Hahnemann

Lebenszeitmitglied

29.07. Lothar Sturm

langjähriger Mitarbeiter im Nachwuchs

30.07. Stephan Hahn

Lebenszeitmitglied

30.07. Dr. Michael Winkler

Alt-Herren-Manschaft

30.07. Christa Jatho

Wahlausschusmitglied / Sigma Media


Coca-Cola, Coca-Cola Zero, Coke Zero, die dynamische Welle und die Kontur� asche sind eingetragene Schutzmarken der The Coca-Cola Company. Coca-Cola und Coca-Cola Zero sind koffeinhaltig.

ECHTER GESCHMACK

ZERO ZUCKER

SO, WIE ES

SEIN SOLL

cokezero.de

15


16

NEUZUGÄNGE

Gesunde Mischung

Die Mannschaft des FC Carl Zeiss hat sich in der Sommerpause grundlegend

verändert. Es kamen 18 neue Spieler hinzu. Darunter sind drei Rückkehrer.

Robert Zickert: In der Regionalliga-Mannschaft

des FC Energie Cottbus bestritt der

Innenverteidiger in der Vorsaison 29 Spiele.

Nils Miatke: Bisher stand der 21-Jährige, der

sich im Mittelfeld am wohlsten fühlt, in der

Lausitz bei Energie Cottbus unter Vertrag.

Ben Zolinski: Auf Leihbasis kam der in Berlin

geborene Abwehrspieler für eine Saison vom

F.C. Hansa Rostock an die Kernberge.

Philipp Grüneberg: Toreschießen ist die Lieblingsbeschäftigung

des 19-jährigen Stürmers,

der vom 1. FC Union Berlin geholt wurde.

Christoph Siefkes: Der Cousin von Torwart

Patrick Siefkes spielt in der Offensive und

wurde von Bayer Leverkusen ausgeliehen.

Jan Simak: Der ballgewandte tschechische

Spielmacher trug bereits in der Zweitliga-Saison

2007/2008 das Trikot des FC Carl Zeiss.

Marlon Krause: Aus dem Oberliga-Team des

FC St. Pauli stammt der 20-jährige Mittelfeldspieler,

der in Jena für ein Jahr unterschrieb.

Sebastian Doro: Bisherige Stationen des 19jährigen

Mittelfeldakteurs waren der FC Energie

Cottbus und die TSG 1899 Hoffenheim.


Dennis Lemke: Der Weg des 22 Jahre alten

Mittelfeldspieler führte von Hertha BSC über

Eintracht Braunschweig nach Thüringen.

Alexander Maul: Der 34 Jahre alte Verteidiger

kehrte vom SSV Jahn Regensburg zurück. Er

spielte bereits von 2002 bis 2008 in Jena.

Steven Braunsdorf: Seit 2008 gehört der in

Zerbst geborene Torwart dem FC Carl Zeiss an

und rückte jetzt in das Drittliga-Team auf.

Kevin Grob: Der Offensivspieler gehört nun

zur ersten Mannschaft. Sein Drittliga-Debüt

gab er am 14. Mai 2011 beim 2:3 in Stuttgart.

Sebastian Fries: Dem 18 Jahre alten Stürmer

gelang der Sprung in das Drittliga-Aufgebot.

Er kam 2008 aus Aschaffenburg nach Jena.

Yves Brinkmann: Der junge Offensivspieler

aus der eigenen Nachwuchsabteilung feierte

vor wenigen Tagen seinen 19. Geburtstag.

Kai-Fabian Schulz: Der Innenverteidiger kam

vom FSV Frankfurt und hat drei Länderspiele

für die deutsche U 20-Auswahl absolviert.

Stefan Ronneburg: Das Fußball-ABC erlernte

der Mittelfeldspieler beim FC Sachsen Leipzig,

ehe er zu Werder Bremen wechselte.

Tino Berbig: Der Torwart ging 2004 vom FC

Carl Zeiss zum VfL Osnabrück und ist nun in

seine Heimatstadt Jena zurückgekehrt.

Velimir Jovanovic: Der 23 Jahre alte serbische

Stürmer mit deutschem Pass wird bis Saisonende

vom FC Energie Cottbus ausgeliehen.

NEUZUGÄNGE

17


18

UNSERE MANNSCHAFT

MANNSCHAFTSFOTO DES FC CARL ZEISS JENA FÜR DIE SAISON 2011/2012

Hinten von links: Marco Lohmann (Physiotherapeut), Marlon Krause, Ralf Schmidt, Ben Zolinski, Jan Simak,

Alexander Voigt, Martin Ullmann, Nils Pichinot, Kevin Grob

Mitte von links: Heiko Weber (Trainer), Ralf Santelli (Co-Trainer), Robert Zickert, Yves Brinkmann, Kai-Fabian

Schulz, Sebastian Hähnge, Stefan Ronneburg, Alexander Maul, Uwe Dern (Mannschaftsleiter), Stefan Andreas

(Zeugwart)

Vorn von links: Sebastian Fries, Sebastian Doro, Nils Miatke, Christoph Siefkes, Alexander Moritz, Patrick

Siefkes, Steven Braunsdorf, Josip Landeka, René Eckardt, Dennis Lemke, Philipp Grüneberg

Es fehlt: Tino Berbig, Velimir Jovanovic Foto: Peter Poser

SPIELPLAN DES FC CARL ZEISS JENA FÜR DIE HINRUNDE DER SAISON 2011/2012

1. Spieltag / Samstag, 23. Juli, 14.00 Uhr

FC Rot-Weiß Erfurt – Jena 3:0

2. Spieltag / Dienstag, 2. August, 18.30 Uhr

JenaSV Wacker Burghausen

3. Spieltag / Freitag, 5. August, 18.30 Uhr

1. FC Saarbrücken – Jena

4. Spieltag / Samstag, 13. August, 14.00 Uhr

Jena – SC Preußen Münster

5. Spieltag / Dienstag, 16. August, 18.30 Uhr

1. FC Heidenheim – Jena

6. Spieltag / Samstag, 20. August, 14.00 Uhr

Jena – Kickers Offenbach

7. Spieltag / Samstag, 27. August, 14.00 Uhr

SpVgg Unterhaching – Jena

8. Spieltag / Sonntag, 11. September, 14.00 Uhr

Jena – Chemnitzer FC

9. Spieltag / Mittwoch, 14. September, 18.30 Uhr

SC Rot-Weiß Oberhausen – Jena

10. Spieltag / Samstag, 17. September, 14.00 Uhr

JenaSV Sandhausen

11. Spieltag / Dienstag, 27. September, 18.30 Uhr

JenaSV Babelsberg 03

12. Spieltag / 30. September bis 2. Oktober

Werder Bremen II – Jena

13. Spieltag /14. bis 16. Oktober

Jena – VfB Stuttgart II

14. Spieltag / 21. bis 23. Oktober

VfL Osnabrück – Jena

15. Spieltag / 28. bis 30. Oktober

Jena – VfR Aalen

16. Spieltag /4. bis 6. November

SV Darmstadt 98 – Jena

17. Spieltag / 18. bis 20. November

Jena – DSC Arminia Bielefeld

18. Spieltag /25. bis 27. November

SV Wehen Wiesbaden – Jena

19. Spieltag / 2. bis 4. Dezember

Jena – SSV Jahn Regensburg

20. Spieltag /9. bis 11. Dezember

SV Wacker BurghausenJena

21. Spieltag / 16. bis 18. Dezember

JenaFC Rot-Weiß Erfurt


MITTELFELD ABWEHR TOR

ANGRIFF

Nr. Name

Nationalität

Gewicht

in kg

UNSERE MANNSCHAFT

Größe

in cm

Geburtsdatum Vorheriger Verein

1 Patrick Siefkes D 75 180 12.01.1990 FC Carl Zeiss Jena

12 Alexander Moritz D 86 184 30.03.1982 RB Leipzig

25 Steven Braunsdorf D 80 192 24.01.1992 FC Carl Zeiss Jena

30 Tino Berbig D 79 192 07.10.1980 VfL Osnabrück

3 Alexander Voigt D 87 183 13.04.1978 FSV Frankfurt

4 Kai-Fabian Schulz D 87 190 12.03.1990 FSV Frankfurt

5 Robert Zickert D 85 184 23.03.1990 FC Energie Cottbus

7 Josip Landeka HR 67 177 28.04.1987 SV Wehen Wiesbaden

8 Ralf Schmidt D 71 181 09.10.1985 1. FC Nürnberg

13 Ben Zolinski D 78 180 03.05.1992 F.C. Hansa Rostock

18 Alexander Maul D 83 189 24.09.1976 SSV Jahn Regensburg

21 Sebastian Doro D 79 177 07.07.1992 TSG Hoffenheim

6 Marlon Krause D 79 180 01.09.1990 FC St. Pauli

9 René Eckardt D 72 179 22.02.1990 FC Carl Zeiss Jena

10 Christoph Siefkes D 69 177 20.02.1991 Bayer 04 Leverkusen

14 Dennis Lemke D 75 175 08.03.1989 Eintracht Braunschweig

19 Jan Simak CZ 81 182 13.10.1978 1. FSV Mainz 05

20 Stefan Ronneburg D 79 189 07.02.1989 SV Werder Bremen

22 Nils Miatke D 73 178 30.01.1990 FC Energie Cottbus

28 Kevin Grob D 74 180 24.06.1992 FC Carl Zeiss Jena

11 Sebastian Hähnge D 86 189 11.03.1978 F.C. Hansa Rostock

17 Philipp Grüneberg D 72 178 21.05.1992 1. FC Union Berlin

23 Martin Ullmann D 78 180 11.12.1986 FC Carl Zeiss Jena

24 Velimir Jovanovic SRB/D 78 179 25.08.1987 FC Energie Cottbus

26 Sebastian Fries D 73 176 24.01.1993 FC Carl Zeiss Jena

27 Yves Brinkmann D 76 187 10.07.1992 FC Carl Zeiss Jena

29 Nils Pichinot D 79 182 29.08.1989 FC St. Pauli

19


20

AUFGEBOTE

SV WACKER BURGHAUSEN

Wechsel

Tore

Karten

FC CARL ZEISS JENA

Wechsel

Tore

Karten

Trainer des SV Wacker Burghausen: Rudi Bommer (geboren am 19. August 1957 in Aschaffenburg)

> zuvor unter anderem Cheftrainer bei: VfR Mannheim, Viktoria Aschaffenburg, TSV 1860 München, 1. FC S

SV Wacker Burghausen

Die heutigen Aufgebote

werden präsentiert von:

1 René Vollath

28 M. Schönhuber

2 Mounir Chaftar

6 Alexander Eberlein

16 D. Omodiagbe

21 Maxi Thiel

5 Josef Cinar 22 Marco Holz

11 Sebastian Hähnge

17 Philipp Grüneberg

6 Marlon Krause

9 René Eckardt

10 Christoph Siefkes

18 61

3 Alexander Voigt

4 Kai-Fabian Schulz

5 Robert Zickert

30 Tobias Schröck

3 Ronald Schmidt

10 Youssef Mokhtari

14 Chr. Burkhard

1 Patrick Siefkes

12 Alexander Moritz

25 Steven Braunsdorf

30 Tino Berbig

23

24

26

14 Denni

19 Jan S


. FC Saarbrücken, MSV Duisburg

15 Markus Grübl

17 Heiko Schwarz

20 Christian Brucia

23 T. Leberfinger

23 Martin Ullmann

24 Velimir Jovanovic

26 Sebastian Fries

Dennis Lemke

Jan Simak

7 Josip Landeka

8 Ralf Schmidt

25 Tobias Huber

27 Harald Bonimeier

29 Patryk Mrowca

Trainer:

Heiko Weber

9 Nicky Adler

13 Joseph Olumide

26 Christoph Behr

29 Nils Pichinot

22 Nils Miatke

28 Kevin Grob

Co-Trainer und

Torwarttrainer:

Ralf Santelli

24 Matthias Heidrich 8 Sebastian Glasner

27 Yves Brinkmann

20 Stefan Ronneburg

13 Ben Zolinski

18 Alexander Maul

21 Sebastian Doro

AUFGEBOTE

Mannschaftsleiter:

Uwe Dern

S P I E L E R E I G N I S S E

Schiedsrichter

Assistenten

Zuschauer

besondere Vorkommnisse

FC Carl Zeiss Jena

21


22

ZAHLENSPIELE

Willkommen bei den

ReiCo Logistik Gruppe

Gewerbegebiet Nunsdorf

15806 Zossen OT Nunsdorf

Telefon: (03 37 31) 73 - 0

Telefax: (03 37 31) 80 - 234

E-Mail: info@reico-gruppe.de

www.reico-gruppe.de

dem Kinderclub des FC Carl Zeiss Jena

Für die Kleinen das Größte! Seit dem 17. Juli 2010 gibt es einen eigenen

Kinderclub beim FC Carl Zeiss Jena! Er hat den Namen FCCminis und als

Wappentier Carl, den Mini-Zeissig. In diesen Kinderclub können alle Kinder

von 4 bis 12 Jahren beitreten – Carl freut sich über jeden!

Jeden FCCmini erwartet viel Spiel, Spaß, eine besondere Betreuung, viele

Aktionen zu den Spielen des FCC – auch dank Unterstützung des Kooperationspartners,

der Techniker Krankenkasse TK, ein großes Willkommenspaket,

viele Vergünstigungen und vieles mehr.

Weitere Informationen und Anmeldeformulare gibt es in der Geschäftsstelle

des FC Carl Zeiss Jena, unter www.fc-carlzeiss-jena.de oder

telefonisch unter 03641/76 51 33.


TABELLE

Spiele

Gewonnen

Zusammen den Ball ins Rollen bringen

Druckhaus Gera GmbH

Jacob-A.-Morand-Straße 16 · 07552 Gera

Telefon: 03 65/7 37 52-0 · Telefax: 03 65/7 10 65 20

Remis

Verloren

Tore

E-Mail: info@druckhaus-gera.de · Internet: www.druckhaus-gera.de

ZAHLENSPIELE

Differenz

1. FC Rot-Weiß Erfurt 1 1 0 0 3:0 3 3

2. SV Sandhausen 1 1 0 0 2:0 2 3

3. SV Wacker Burghausen 1 1 0 0 3:2 1 3

4. 1. FC Heidenheim 1 1 0 0 2:1 1 3

4. SV Wehen Wiesbaden 1 1 0 0 2:1 1 3

4. VfB Stuttgart II 1 1 0 0 2:1 1 3

7. VfL Osnabrück 1 1 0 0 1:0 1 3

8. 1. FC Saarbrücken 1 0 1 0 1:1 0 1

8. Chemnitzer FC 1 0 1 0 1:1 0 1

8. SSV Jahn Regensburg 1 0 1 0 1:1 0 1

8. SC Preußen Münster 1 0 1 0 1:1 0 1

8. SpVgg Unterhaching 1 0 1 0 1:1 0 1

8. SV Babelsberg 03 1 0 1 0 1:1 0 1

14. Rot-Weiß Oberhausen 1 0 0 1 2:3 -1 0

15. Arminia Bielefeld 1 0 0 1 1:2 -1 0

15. Kickers Offenbach 1 0 0 1 1:2 -1 0

15. Werder Bremen II 1 0 0 1 1:2 -1 0

18. SV Darmstadt 98 1 0 0 1 0:1 -1 0

19. VfR Aalen 1 0 0 1 0:2 -2 0

20. FC Carl Zeiss Jena 1 0 0 1 0:3 -3 0

Punkte

Nach dem

Abpfiff

Geschäftsstelle Erfurt/Weimar

Friedrich-List-Straße 36 · 99096 Erfurt

Telefon: 03 61/5 98 32-0 · Telefax: 03 61/5 98 32 17

23


DIE SPORT-APP FÜR

THÜRINGEN

TOP-AKTUELL:

alle Sportergebnisse und

Tabellen aus Thüringen

30 Tage

kostenlos

testen

Ab sofort im App Store

24 15.000 Mannschaften - 1.500 Ligen - 35 Sportarten


SPIELERSTATISTIK

Spiele

Nettospielzeit

Tore

Einwechselungen

Auswechselungen

ZAHLENSPIELE

Gelbe

Karten

Gelb-

Rote

Karten

1. Tino Berbig 1 90 0 0 0 0 0 0

1. Robert Zickert 1 90 0 0 0 0 0 0

1. Kai-Fabian Schulz 1 90 0 0 0 0 0 0

1. Alexander Maul 1 90 0 0 0 0 0 0

1. Josip Landeka 1 90 0 0 0 1 0 0

1. Alexander Voigt 1 90 0 0 0 1 0 0

1. Nils Miatke 1 90 0 0 0 0 0 0

8. Christoph Siefkes 1 83 0 0 1 0 0 0

9. Jan Simak 1 56 0 0 1 0 0 0

9. Ralf Schmidt 1 56 0 0 1 1 0 0

11. Sebastian Hähnge 1 49 0 0 0 0 0 1

12. Sebastian Fries 1 34 0 1 0 0 0 0

12. Nils Pichinot 1 34 0 1 0 0 0 0

14. Martin Ullmann 1 7 0 1 0 0 0 0

Rote

Karten

25


26

SPIELPLAN

�����������

���� �������������

���������������������

Die Chemie stimmt

Herausragendes kann man nur gemeinsam

leisten. Dabei ist es gut zu wissen, dass

man auf verlässliche Partner zählen kann.

Seit mehr als zehn Jahren unterstützen

wir als Analytik Jena AG den FCC –

und freuen uns

auf eine erfolgreiche Saison.

www.analytik-jena.de

������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������


1. Spieltag // 22. bis 23. Juli 2011

1. FC Heidenheim – Kickers Offenbach 2:1

SV Sandhausen – VfR Aalen 2:0

Preußen Münster – SpVgg Unterhaching 1:1

1. FC Saarbrücken – Chemnitzer FC 1:1

Wacker Burghausen – RW Oberhausen 3:2

Rot-Weiß Erfurt – FC Carl Zeiss Jena 3:0

Jahn Regensburg – SV Babelsberg 03 1:1

Wehen Wiesbaden – Werder Bremen II 2:1

Arminia Bielefeld – VfB Stuttgart II 1:2

Darmstadt 98 – VfL Osnabrück 0:1

3. Spieltag // 5. bis 7. August 2011

1. FC Saarbrücken – FC Carl Zeiss Jena

SV Sandhausen – Darmstadt 98

Preußen Münster – RW Oberhausen

Wacker BurghausenSV Babelsberg 03

Jahn Regensburg – VfB Stuttgart II

Wehen Wiesbaden – VfL Osnabrück

Arminia Bielefeld – VfR Aalen

Kickers Offenbach – SpVgg Unterhaching

1. FC Heidenheim – Chemnitzer FC

Rot-Weiß Erfurt – Werder Bremen II

5. Spieltag // 16. bis 17. August 2011

Rot-Weiß Erfurt – VfL Osnabrück

SpVgg Unterhaching – Chemnitzer FC

1. FC Heidenheim – FC Carl Zeiss Jena

SV Sandhausen – Arminia Bielefeld

1. FC Saarbrücken – Werder Bremen II

Wacker Burghausen – VfB Stuttgart II

Wehen Wiesbaden – Darmstadt 98

Preußen Münster – SV Babelsberg 03

Jahn Regensburg – VfR Aalen

Kickers Offenbach – RW Oberhausen

7. Spieltag // 26. bis 27. August 2011

1. FC Saarbrücken – VfL Osnabrück

SV Sandhausen – Wehen Wiesbaden

Preußen Münster – VfB Stuttgart II

Wacker Burghausen – VfR Aalen

Rot-Weiß Erfurt – Darmstadt 98

Jahn Regensburg – Arminia Bielefeld

Chemnitzer FC – RW Oberhausen

SpVgg Unterhaching – FC Carl Zeiss Jena

Kickers Offenbach – SV Babelsberg 03

1. FC Heidenheim – Werder Bremen II

9. Spieltag // 13. bis 14. September 2011

Rot-Weiß Erfurt – Wehen Wiesbaden

SV Sandhausen – Jahn Regensburg

Preußen Münster – VfR Aalen

1. FC Saarbrücken – Darmstadt 98

Wacker Burghausen – Arminia Bielefeld

1. FC Heidenheim – VfL Osnabrück

RW Oberhausen – FC Carl Zeiss Jena

Chemnitzer FCSV Babelsberg 03

SpVgg Unterhaching – Werder Bremen II

Kickers Offenbach – VfB Stuttgart II

2. Spieltag // 2. bis 3. August 2011

SV Babelsberg 03 – Rot-Weiß Erfurt

FC Carl Zeiss JenaWacker Burghausen

Chemnitzer FC – Preußen Münster

VfL Osnabrück – Arminia Bielefeld

VfB Stuttgart II – Wehen Wiesbaden

RW Oberhausen – 1. FC Saarbrücken

VfR Aalen – Darmstadt 98

Werder Bremen II – Jahn Regensburg

SpVgg Unterhaching – 1. FC Heidenheim

Kickers Offenbach – SV Sandhausen

4. Spieltag // 13. August 2011

VfL Osnabrück – Jahn Regensburg

VfB Stuttgart II – Rot-Weiß Erfurt

Werder Bremen II – Wacker Burghausen

SV Babelsberg 03 – 1. FC Saarbrücken

FC Carl Zeiss Jena – Preußen Münster

RW Oberhausen – 1. FC Heidenheim

Chemnitzer FC – Kickers Offenbach

SpVgg Unterhaching – SV Sandhausen

Darmstadt 98 – Arminia Bielefeld

VfR Aalen – Wehen Wiesbaden

6. Spieltag // 19. bis 20. August 2011

VfB Stuttgart II – 1. FC Saarbrücken

VfL Osnabrück – Wacker Burghausen

SV Babelsberg 03 – 1. FC Heidenheim

FC Carl Zeiss Jena – Kickers Offenbach

RW Oberhausen – SpVgg Unterhaching

Chemnitzer FCSV Sandhausen

Arminia Bielefeld – Wehen Wiesbaden

Darmstadt 98 – Jahn Regensburg

VfR Aalen – Rot-Weiß Erfurt

Werder Bremen II – Preußen Münster

8. Spieltag // 9. bis 11. September 2011

Werder Bremen II – Kickers Offenbach

SV Babelsberg 03 – SpVgg Unterhaching

VfL Osnabrück – Preußen Münster

VfB Stuttgart II – 1. FC Heidenheim

RW Oberhausen – SV Sandhausen

Wehen Wiesbaden – Jahn Regensburg

Arminia Bielefeld – Rot-Weiß Erfurt

Darmstadt 98 – Wacker Burghausen

VfR Aalen – 1. FC Saarbrücken

FC Carl Zeiss Jena – Chemnitzer FC

10. Spieltag // 16. bis 18. September 2011

Wehen Wiesbaden – Wacker Burghausen

VfL Osnabrück – Kickers Offenbach

VfB Stuttgart II – SpVgg Unterhaching

Werder Bremen II – Chemnitzer FC

SV Babelsberg 03 – RW Oberhausen

FC Carl Zeiss JenaSV Sandhausen

Arminia Bielefeld – 1. FC Saarbrücken

Darmstadt 98 – Preußen Münster

VfR Aalen – 1. FC Heidenheim

Jahn Regensburg – Rot-Weiß Erfurt

SPIELPLAN

27


28

DATEN UND FAKTEN

TICKETS

Sitzplatz Haupttribüne

Tagesticket 25,50 Euro, Dauerkarte 336 Euro

Tagesticket erm. 21 Euro, Dauerkarte 272 Euro

Sitzplatz Gegengerade

Tagesticket 13 Euro, Dauerkarte 192 Euro

Tagesticket erm. 10 Euro, Dauerkarte 137 Euro

Stehplatz

Tagesticket 10 Euro, Dauerkarte 156 Euro

Tagesticket erm. 8 Euro, Dauerkarte 117 Euro

Familienjahrestickets

Das Angebot beinhaltet zwei Vollzahler-Jahreskarten

für die Eltern sowie zwei ermäßigte Jahreskarten

für Kinder bzw. Jugendliche bis einschließlich

16 Jahre zum halben Preis einer ermäßigten Jahreskarte.

Für die Eltern gilt auch die Ermäßigung

für Vereinsmitglieder. Weitere Kinderermäßigungen

können nicht gewährt werden.

Kinder bis einschließlich sechs Jahre erhalten

freien Eintritt, haben aber keinen Sitzplatzanspruch.

Ermäßigte Eintrittskarten sind nur gültig

für Vereinsmitglieder des FC Carl Zeiss Jena,

Schwerbeschädigte ab 50% sowie Kinder bzw.

Jugendliche bis 16 Jahre. Der Eintritt für Rollstuhlfahrer

beträgt 7 Euro. Die Begleitperson erhält

gegen den Nachweis „B“ freien Eintritt. Diese Regelung

gilt nur für den Vorverkauf im Ticketcenter.

Tageskarten für die II. Mannschaft kosten 5 bzw.

ermäßigt 3 Euro. Bei sicherheitsrelevanten Spielen,

die im Stadion ausgetragen werden, erhöhen

sich die Preise um je 3 Euro. Die Geschäftsstelle

und das Ticketcenter nehmen keine telefonischen

Bestellungen entgegen. Im Ticketcenter, das donnerstags

und freitags von 10 bis 19 Uhr sowie zu

den Heimspielen öffnet, wird unter der Telefonnummer

(03641) 765128 aber gern Auskunft erteilt.

Auf der Homepage www.fc-carlzeiss-jena.de

kann man Bestellformulare herunterladen oder

Onlinetickets bestellen.

Vorverkaufsstellen

Intersport Jena in der GoetheGalerie, Zeitungsgruppe

Thüringen, JenaKultur-Touristinformation,

Jembo Park, Reisebüro Schönfeld Kahla, Jobpoint

Alpha Saalfeld, Online-Ticketshop, Ticketcenter

des FC Carl Zeiss Jena im Ernst-Abbe-Sportfeld

Mit dem Nahverkehr in das Paradies

Auch in der Drittliga-Saison 2011/12 wird die

gute Zusammenarbeit zwischen dem FC Carl

Zeiss Jena und dem Jenaer Nahverkehr fortgeführt.

Das heißt, dass zu allen Heimspielen des

FC Carl Zeiss Jena in der 3. Liga die im Vorverkauf

erworbenen Eintrittskarten (einschließlich

Online-Tickets, VIP- und Dauerkarten) für

die Hin- und die Rückfahrt mit dem Jenaer Nahverkehr

als Fahrausweise Gültigkeit besitzen –

und dies ab zwei Stunden vor dem Anpfiff bis

zwei Stunden nach dem Spielende. Außerhalb

dieser Zeiten sind normale Fahrausweise zu

lösen. Diese sind u.a. an den Ticketautomaten

an den Haltestellen möglich.

Die Linienfahrzeiten für die Heimspieltage

des FC Carl Zeiss Jena sind unter www.jenah.

de im Internet nachzulesen bzw. am Infotelefon

des VMT unter (01805) 130031 (14 Cent/

Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk

maximal 42 Cent/Minute) zu erfragen.

Für die Haltestelle Sportforum sind die Straßenbahnlinien

1, 4 und 5 maßgeblich. Die Haltestelle

Felsenkeller, von der aus man das Stadion

in fünf Minuten zu Fuß erreicht, wird von

den Straßenbahnlinien 2 und 3 angefahren.

STADIONPLAN

H

E

GEGENGERADE

I K

G N

F O

D C B

TRIBÜNE

L M

A

GÄSTE


VEREINSINFORMATIONEN

Gründung

Gegründet am 13. Mai 1903

als Fußball-Klub „Carl Zeiß“

Jena. Im Januar 1966 wurde der

Verein als FC Carl Zeiss Jena

wiedergegründet.

Mitgliederzahl

3.631 Mitglieder

(Stand: 10. Mai 2011)

VEREINSGREMIEN

Präsidium

Rainer Zipfel,

Präsident

Jörg Rosenberger,

Vizepräsident

Dr. Gerald Glöckner,

Schatzmeister

Andreas Wiese

Stefan Treitl

Stadion

Ernst-Abbe-Sportfeld,

Fassungsvermögen:

12.990 Zuschauer

Erfolge

Europacup-Finalist 1981

Europacup-Halbfinalist 1962

DDR-Meister 1963, 68, 70,

DDR-Pokalsieger 60, 72, 74, 80

Aufsichtsrat

Dr. Reinhardt Töpel,

Vorsitzender

Tom Hilliger

Gerd Brunner

Dr. Hermann Kraft

Mike Ukena

DATEN UND FAKTEN

Namensänderungen

Zwischenzeitlich benannte

sich der Verein wie folgt:

1. SV Jena

SG Ernst-Abbe Jena

SG Stadion Jena

BSG Carl Zeiss Jena

BSG Mechanik Jena

BSG Motor Jena

SC Motor Jena

Ehrenrat

Heinz-Uwe Stelzer (Vorsitzender)

Dr. Horst Schlensog

Matthias Barz

Charalambos Dimopulos

Disziplinarkommission

Klaus Schwarz (Vorsitzender)

Wahlausschuss

Ulrike Baier (Vorsitzende)

Uwe Dern

Christa Jatho

Thomas Petzold

Uwe Barth

KONTAKT ÖFFNUNGSZEITEN INTERNET

Geschäftsstelle

FC Carl Zeiss Jena Fußball

Spielbetriebs GmbH &

FC Carl Zeiss Jena e.V.

Oberaue 3

07745 Jena

Telefon: (03641) 765100

Fax: (03641) 765110

info@fc-carlzeiss-jena.de

Postanschrift

Postfach 100 522

07705 Jena

Geschäftsstelle

Montag bis Donnerstag von

9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr,

Freitag von 9 bis 12 Uhr

Ticketcenter im Stadion

Donnerstags und freitags

von 10 bis 19 Uhr. Hinzu

kommen Sonderöffnungszeiten

an den Heimspieltagen.

Tel.: (03641) 765128,

Fax: (03641) 765110, E-Mail:

ticket@fc-carlzeiss-jena.de

Offizielle Homepage

Die Vereinsseite ist unter

www.fc-carlzeiss-jena.de

zu erreichen. Sie beinhaltet

alles Wissenswerte rund um

den Traditionsclub und hält

aktuelle Nachrichten parat.

Fußballschule

Unter der Adresse www.

ferienfussballspass.de ist

die Fußballschule des FC Carl

Zeiss im Internet vertreten.

29


30

PREMIUM PARTNER

Hauptsponsor

Im Paradies ist noch Platz!

Wenn auch Sie den FC Carl Zeiss Jena unterstützen

möchten, dann kontaktieren Sie uns.

Telefon: (03641) 765113 oder E-Mail:

marketing@ fc-carlzeiss-jena.de


Der FC Carl Zeiss Jena gehört zu den

traditionsreichsten Fußballvereinen in

Deutschland. Über 250.000 Zuschauer

pro Saison, 3.600 Vereinsmitglieder, 158

Fanclubs weltweit, eigene Kanäle/Gruppen

von YouTube bis Facebook und nicht zuletzt

eine Reichweite von über 196 Millionen

TV-Kontakten bzw. 42 Stunden Fernsehpräsenz

pro Saison belegen eindrucksvoll die

Attraktivität des Clubs aus dem Paradies.

Im Fußball zählt nur das Ergebnis. Im

Sponsoring auch. Profi tieren Sie deshalb

als Sponsor des FC Carl Zeiss Jena gleich

vielfach: Imagetransfer durch klassisches

Sponsoring, Trikot- und Bandenwerbung,

Kundengewinnung und -bindung durch

Hospitality bzw. Business-Lounge,

TOP PARTNER

Werden Sie Partner des FC Carl Zeiss Jena!

Gemeinsam finden wir das optimale Konzept

für Ihr Sponsoring – effizient, werbewirksam

und aufmerksamkeitsstark.

Unternehmens- oder Produktpräsentationen

im Stadion, Halbzeitevents, Spots auf

der Anzeigetafel, Anzeigen on- und

offl ine, Kontaktaufnahme und -pfl ege zu

Geschäftspartnern durch VIP-Betreuung,

Autogrammstunden oder spezielle Sponsorenveranstaltungen,

Mitarbeiter-Incentives,

Point-of-Sale-Promotions und vieles mehr.

Weiteres Material arbeiten wir Ihnen gern

zu. Nehmen Sie einfach Kontakt mit der

Marketingabteilung des FC Carl Zeiss Jena

auf – wir freuen uns auf Sie!

FC Carl Zeiss Jena Fußball Spielbetriebs

GmbH, Marketingabteilung

Oberaue 3, 07745 Jena

Telefon: (03641) 765113

marketing@fc-carlzeiss-jena.de

31


32

BUSINESS PARTNER

THÜRINGER AGENTUR FÜR

FACHKRÄFTEGEWINNUNG (ThAFF)


Mitglieder im Club der 100

CLUB DER 100 / FÖRDERER / PARTNER

AGETO Service GmbH

Antenne Thüringen

Apotheke am Steinborn

ASI GmbH

Autohaus Fischer GmbH

Auto-Scholz AVS GmbH

B & O Wohnungswirtschaft GmbH

Bäckerei Scherer, Zeulenroda

Baubetreunung und Projektentwicklung Volker Marx

Baustoffhandel Remde

Berggaststätte Fuchsturm, Jena

Betting AG

Büromarkt Böttcher AG

BHW Immobilien AG

Burkhardt Oil

Catering Service Jacob

Citykurier! Jena

ConSol J. - Jan Winter

Die Taverne

Dr. Steffen Gerhardt, Gera

Druckhaus Gera

Elektroinstallation Michael Jacob

Engineering Peter Kürzinger

etix.com Deutschland GmbH

Etzrodt GmbH & Co. Betriebs KG

Fair Hotel GmbH

F-Haus GmbH & Co.-Projekt KG

Fliesen Günther

Food GmbH

Freizeitbad GalaxSea

Gärtnerei Delaporte Großschwabhausen

Gemeinschaftspraxis Dr. Winkler

Globus SB Warenhaus Jena-Isserstedt

Härterei Reese

Hasit Trockenmörtel GmbH

HEMA Formenbau GmbH

HI Bauprojekt GmbH

Hammermühle Hotel & Gesundheitsresort

Holl Flachdachbau

Hundertmark Immobilien

I & M Mobau Bauer Bauzentrum

IBA GmbH Ingenieure Architekten

i.B.b. Berratung + Planung GmbH

ibnw GmbH

IOK Baubetreuung GmbH & Co. KG

Jekom GmbH

Jenakultur

Jenalens Kontaktlinsen Technologie GmbH

Jenoptik

JENTAX Steuerkanzlei

Joppnet

KBS Fußbodenbau Zöllnitz

Kontinent Umzugslogistik GmbH

LOTTO Thüringen

Malerfachbetrieb Vogt

Malermeister Günther

Merkur Bank

MGM GbR

Naturstein Jacobi Limited

NAWA Heilmittel GmbH

Oberland Metallbau & Bauschlosserei GmbH

Orthopädisches Zentrum am Nollendorfer Hof

Philips Consumer Lifestyle

Planungsbüro Bathke

Postbank Finanzberatung AG

R+V Generalvertretung E.Gaßmann + H. Knöfel GbR

Rautal Gebäudemanagement GmbH

Rechtsanwaltskanzlei Hilliger & Müller

Rechtsanwaltskanzlei Lampe & Rödiger

Reha Aktiv 2000 GmbH

Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH

RS Korrosionsschutz GmbH

Thüringer Heidequell Pößneck

S & L Szymanksi GmbH

Schlemmertreff Thüringen GmbH

Schroth Erdbau und Dienstleistung GmbH

Silicon Control GmbH

Sportwerk Internet Marketing GmbH

Stelzer & Kraft Ingenieure GmbH

T>O>Q Dienstleistungs GmbH

TA Triumph Adler

Tele Columbus Sachsen-Thüringen GmbH & Co. KG

Tele Pizza Jena

Thomas Kastl - Eventservice und Zeltverleih

timespin Digital Communication GmbH

TV Produktions- und Betriebsgesellschaft „Jena TV“

UWS Jena Steuerberatungsgesellschaft mbH

varys GmbH

Versatel Ost GmbH, Standort Jena

VOM Zeitarbeit

Wäscherei Böhm

WBB Aktiengesellschaft

WDVS-REKO-BAU GmbH

Werbegemeinschaft GoetheGalerie

Werbemittel Rüppner GmbH & Co. KG

Wohnungsgenossenschaft Carl Zeiss eG

Zahnarzt Dr. Rüdiger Mayer

Zigarrenkontor Weimar

Förderer des FC Carl Zeiss Jena

Demme-Waldhoff

Wuttke-Schmitt Raunsausstattung GbR

PHÖNIX Werkzeugbau

Rosenblatt Arbeitsbühnen-Vermietservice

Torsten Kutzer

Weitere Partner des FC Carl Zeiss Jena

Taxofi t

SELL-Reisen

33


Neuer Trainer, neue Spieler

NACHWUCHS

Lothar Kurbjuweit führt den FC Carl Zeiss II in die Oberliga-Saison 2011/2012

Nach dem knapp geschafften Klassenerhalt will der FC Carl

Zeiss II eine erfolgreiche Oberliga-Saison 2011/2012 spielen,

zumal es auf Grund der Neustrukturierung der Regionalliga

diesmal nur einen Absteiger in die Verbandsligen gibt.

„Das Hauptaugenmerk liegt weiterhin auf der Ausbildung von

Spielern und dem Heranführen an höhere Aufgaben“, sagte

der neue Trainer Lothar Kurbjuweit, der die Mannschaft von

Michael Junker übernahm. Wie so oft muss das Team neu

formiert werden. Osadchenko, Frick, Bosse, Luge, Mayombo

und Fuß verließen den Verein. Dafür rückten sechs A-Junioren

auf: Stephan Pabst, Patrick Fischer, Thoralf Gennermann,

Johannes Carl, Christian Kretzer und Michael Hort. Somit sind

Christoph Grabinski (Mittelfeld), Tobias Antoni (Tor), Philipp

Röppnack (Abwehr) und Robert Häring (Abwehr) nun sozusagen

die „Routiniers“ des Teams. Welchen Wert die Vorbereitungsspiele

besitzen, zeigt sich am Samstag ab 13.30 Uhr zum

Punktspielauftakt bei Aufsteiger VfB Fortuna Chemnitz.

pp

Freitag, 5. August, ab 19 Uhr: Schwarzlichtbowling

Sonntag, 7. August, ab 11.30 Uhr: Sonntagsbuffet

Freitag, 12. August, ab 19 Uhr: Discobowling

Sonntag, 14. August, ab 11.30 Uhr: Sonntagsbuffet

22. August bis 4. September: Italienische Wochen

Rudolstädter Straße 93, 07745 Jena-Göschwitz

www.jembo.de, info@jembo.de, Telefon: (0 36 41) 68 5-0

1. Spieltag

Samstag, 6. August, 13.30 Uhr

VfB Fortuna Chemnitz – Jena II

2. Spieltag

Sonntag, 14. August, 13.30 Uhr

Jena II – VfB Auerbach

3. Spieltag

Sonntag, 21. August, 13.30 Uhr

Chemnitzer FC II – Jena II

4. Spieltag

Sonntag, 28. August, 13.30 Uhr

Jena II – FSV Budissa Bautzen

5. Spieltag

Samstag, 10. Sept., 13.30 Uhr

FSV Zwickau – Jena II

6. Spieltag

Sonntag, 18. Sept., 13.30 Uhr

Jena II – FC Rot-Weiß Erfurt II

7. Spieltag

Sonntag, 25. Sept., 13.30 Uhr

FC Grün-Weiß Piesteritz – Jena II

8. Spieltag

Sonntag, 2. Oktober, 13.30 Uhr

Jena II – FC Erzgebirge Aue II

9. Spieltag

Sonntag, 16. Oktober, 13.30 Uhr

SC Borea Dresden – Jena II

10. Spieltag

Sonntag, 23. Oktober, 13.30 Uhr

Jena II – FSV Wacker 03 Gotha

11. Spieltag

Sonntag, 30. Oktober, 14 Uhr

FSV 63 Luckenwalde – Jena II

12. Spieltag

Sonntag, 6. November, 13.30 Uhr

Jena II – VfL Halle 96

13. Spieltag

Sonntag, 20. Novemb., 13.30 Uhr

1. FC Lok Leipzig – Jena II

14. Spieltag

Sonntag, 27. Nov., 13.30 Uhr

1. FC Gera 03 – Jena II

15. Spieltag

Sonntag, 4. Dezember, 13 Uhr

Jena II – SG Dynamo Dresden II

35


36

FANPROJEKT

Sportliche Kontaktpfl ege

Freundschaftsspiel zwischen Fangruppen aus Jena und München

Im Vorfeld des Benefizspiels zwischen dem FC

Carl Zeiss und dem FC Bayern fand zwischen

den Fans aus der Jenaer Südkurve und ihrem

befreundeten Münchener Pendant ein Freundschaftsspiel

statt. Die Partie endete 2:1 für die

Gäste. Das Ergebnis veranschaulicht die Gastfreundschaft

der Fan- und Ultraszene des Thüringer

Traditionsvereins. Zugleich stellte die

Begegnung unter Beweis, wie intensiv sich die

Freundschaft zwischen der Schickeria München

und der Horda Azzuro mittlerweile auf

andere Kreise der Fanszene ausgeweitet hat.

Raus aus dem Abseits –

zurück nach Thüringen!

Wir suchen für Unternehmen in Thüringen u.a.:

• Controller

• Softwareentwickler

• Bauingenieure – Tiefbau

• Elektriker / Elektroinstallateure

• CNC-Fräser

• Berufskraftfahrer

Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH

Unternehmer- und Fachkräfteservice Thüringen

Mainzerhofstraße 12 | 99084 Erfurt

T 0361 5603-520 | ufas@leg-thueringen.de

www.ufas-thueringen.de

Gefördert durch:

Flutlichtfestival: Zum vierten Mal veranstaltete

der Verein „Hintertorperspektive e.V.“ in der

spielfreien Zeit das Flutlichtfestival im Jenaer

Paradies. Neben Konzerten, sportlichen Wettkämpfen

und Aktivitäten für die gesamte Familie

gab es in der Zeit vom 17. bis 19. Juni auch

spannende Vorträge zu Themen wie Asylrecht,

Rechtsextremismus oder Homophobie im Fußball.

In diesem Jahr brach das Festival sämtliche

bisherigen Besucherrekorde. Leider, so

war die einhellige Meinung beim Veranstalter,

fanden erneut zu wenige Fans des FC Carl Zeiss

den Weg in das Jenaer Paradies. Übrigens: Für

2012 ist eine Neuauflage fest eingeplant.

Stammtisch: Das Fanprojekt bedankt sich bei

Trainer Heiko Weber, Co-Trainer Ralf Santelli

sowie bei Geschäftsführer Roy Stapelfeld vom

FC Carl Zeiss. Das Trio nahm am 19. Juli auf

dem Podium des ersten Fan-Stammtisches der

neuen Saison am Fanhaus Platz und stellte sich

den Fragen von etwa 50 Gästen. Der nächste

Stammtisch im August befasst sich in erster

Linie mit der Vorstellung der Neuzugänge. Ein

Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

ha/hp/fp

FANPROJEKT JENA E.V.

Kontakt

Oberaue 4, 07745 Jena // Tel.: (0 3641) 47 85 90 //

Fax: (0 3641) 76 51 23 // E-Mail: FPJena@aol.com

Internet

www.fanprojekt-jena.de

Ansprechpartner

Matthias Stein, Lutz Hofmann, Christian Helbich


Spieler der Saison

Die beliebte Umfrage findet bereits zum neunten Mal statt

Zum neunten Mal geht der SC auf die Suche

nach dem Spieler der Saison des FC Carl Zeiss.

Im Internet, unter Trainern und Verantwortlichen,

den SC-Mitgliedern und im Stadion werden

Stimmen gesammelt, um herauszufinden,

wer sich in der Saison 2010/2011 besonders in

die Herzen gespielt hat. Der Sieger wird am 13.

August zum Heimspiel gegen Münster geehrt.

Unterwegs: Abfahrt des SC-Busses nach Saarbrücken

ist am Freitag, den 5. August um 11.30

Uhr ab Osttor Ernst-Abbe-Sportfeld zum Preis

von 27 Euro für SC-Mitglieder sowie Mitfahrer

unter 18 Jahren. Alle anderen Fans zahlen 29

Euro. Anmelden kann man sich heute am SC-

Stand, per E-Mail unter busanmeldung@fccsupporters.de

oder täglich von 18 bis 20 Uhr

unter der Telefonnummer (0160) 3894828.

Trauer: Der SC trauert um sein Mitglied Anna

Lipfert aus Langenorla. Sie schied im Juni im

Alter von 19 Jahren viel zu früh aus dem Leben.

Der Vorstand des Supporters Club möchte im

Namen aller SC-Mitglieder den Angehörigen

sein tiefstes Mitgefühl aussprechen.

MITARBEIT IM SUPPORTERS CLUB

Die Mitgliedschaft im Supporters Club ist kostenlos.

Aufnahmebedingung ist die Mitgliedschaft im

FC Carl Zeiss Jena. Anmeldungen sind im Internet

unter www.fcc-supporters.de oder am Informationsstand

des Supporters Club vor jedem Heimspiel am

Fan-Haus möglich. Ausdrücklich erwünscht ist eine

aktive Mitarbeit in den verschiedenen Arbeitsgruppen

des Supporters Club wie z.B. Marketing und

Merchandising, Öffentlichkeitsarbeit, Abteilungsarbeit,

Supporters Busse, Nachwuchs oder Fanblock.

SUPPORTERS CLUB

Saisonrückblick: Der SC plant ein A5-Heft mit

einem Rückblick auf die Saison 2010/2011. Bilder,

Erlebnisberichte und Statistiken sollen in

der etwa 84-seitigen Broschüre veröffentlicht

werden. Verkaufsstart ist Ende September.

Stadionlauf: Am 5. Juni fand der zweite „Lauf

für dein Stadion“ statt, der von der HArakiri

organisiert wurde. Die 150 Läufer absolvierten

2719 Stadionrunden. Dies erbrachte einen

Erlös von 2105,95 Euro. Das Geld kommt der

Bürgerinitiative „Unser Stadion“ zugute.

sc

Ihr Experte für

Personaldienstleistungen

Wir suchen zur Festeinstellung

(AÜG) m/w:

Elektriker, Elektromeiser,

Heizungs- /Sanitärinstallateure,

Maler, KFZ-Lackierer,

Altenpfleger und Kaufleute für

die Versicherungsbranche

JENATEC Industriemontagen

GmbH unterstützt Firmen

mit gewerblichem, medizinischem

und kaufmännischem Fachpersonal

(03641) 4 74-0

Stauffenbergstr. 35a · 07747 Jena

37


38

UNTERWEGS

1. FC Saarbrücken

3. Spieltag // Freitag, 5. August 2011 // 18.30 Uhr // Ludwigsparkstadion

Stadion: Das ehrwürdige Ludwigsparkstadion

in Saarbrücken wurde 1952 eröffnet. Es verfügt

derzeit über 35.303 Zuschauerplätze.

Heimfans: Nachdem es in der vorigen Saison

zu Auseinandersetzungen zwischen Anhängern

beider Vereine kam, ist den Jenaer Fans

ein umsichtiges Verhalten nahezulegen. Vor

allem auf dem Hin- und Rückweg zur Spielstätte

sollte man Vorsicht walten lassen.

Anfahrt: Ab Jena über die A 4 bzw. A 5 Richtung

Frankfurt am Main. Nachdem der Frankfurter

Flughafen passiert wurde, wechselt man am

Darmstädter Kreuz auf die A 67 und später

am Viernheimer Dreieck auf die A 6. Ab dem

Autobahnkreuz Neunkirchen geht es auf der

A 8 weiter bis Dreieck Friedrichsthal und ab

hier auf der A 623 nach Saarbrücken-Zentrum.

Am Autobahnende (Abfahrt Saarbrücken-Ludwigsberg)

fährt man weiter geradeaus, bis auf

der linken Seite das Ludwigsparkstadion zu

sehen ist. Rund um das Stadion sind Parkplätze

relativ knapp. In der Umgebung stehen

ausgeschilderte Parkhäuser zur Verfügung.

Gästeblock: Gästefans stehen im Block C.

Zugfahrer: Wegen der späten Anstoßzeit gibt

es keine sinnvolle Rückreisemöglichkeit. Deshalb

wird von einer Zuganreise abgeraten.

ms


Ab 1. August

im Handel!

Auf Jena

anstoßen!

Der offi zielle

FCC-Fankrug

Jetzt gratis zu vielen Aktionskästen!

Nähere Infos unter www.koestritzer.de

39

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine