Antimykotika – Drug updates Liposomales Amphotericin B

p.e.g.org

Antimykotika – Drug updates Liposomales Amphotericin B

Samstag 16. April 2005

AntimykotikaDrug updates

Liposomales Amphotericin B

Dr. med. Arne Simon

Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Zentrum für Kinderheilkunde

Adenauerallee 119, 53113 Bonn


Empirische Antimykotische Therapie (EAT)

Platelia: Gezielte präemptive Therapie?

Johan Maertens, ASH 2004; #2231 (Leuven, Belgien)

Prospektiv nicht kontrolliert:

136 neutropenische Hochrisiko-Patienten (AL oder MDS)

! Beginn der antimykotischen Therapie (LAmB 5mg/kg/d)

wenn Platelia Galactomannan-Antigen > 0,5 (tgl. Messung)

oder klinische, radiologische (incl. CT) oder

mikrobiologische (incl. BAL) Kriterien

! 41 Episoden mit Antibiotika-refraktäres Fieber, davon nur 9 mit LAmB behandelt (6,6%

vs. 30% nach Standardkriterien)

! ohne klinischen Verdacht Therapie begonnen bei 10 Pt. (7,3%)

! Überleben nach 12 Wochen: gesicherte IA 1/7 (14%)

wahrscheinliche IA 11/12 (92%)

Fazit: seltener LAmB, z.T. auch ohne klinische Zeichen.

Platelia Screening bei 6 Patienten erspart eine LAmB Behandlung (‚NNT‘)

Aber: desolates Überlebens-Ergebnis bei den gesicherten IA


Empirische Antimykotische Therapie (EAT)

PCR: präemptive Therapie bei allogener SCT?

Holger Hebart et al., ASH 2004; #192 (Tübingen)

! Prospektiv randomisierte Multicenterstudie bei 408 Patienten nach allogener SCT

Gruppe A: LAmB sobald Klinik und PCR 1 x (+) oder PCR 2 × (+)

Gruppe B: LAmB nach 120h (5d) Antibiotika-refraktärem Fieber

PCR-Untersuchung in der akuten Phase 2 x, später 1 x /Wo bis Tag 100

! Beginn einer antimykotischen Therapie (3mg/kg d 1-3, dann 1mg/kg/d)

A (PCR):

109/196 (56%) , davon 11 (5,6%) bewiesene IFI

B (empirisch): 76/207 (37% p


! PK , Gewebespiegel (Mundschleimhaut) und Toxizität von LAmB

nach einer extrem hohen Einzeldosis (15mg/kg, verabreicht in 2 h)

im Vergl. mit 1mg/kg/Tag (15 d)

! 12 (18*) erwachsene Pt. mit SCT

! 1* Pt. (15mg/kg) akutes

Nierenversagen an Tag 3

! Keine signifikanten Unterschiede

im mittleren S Krea

-Verlauf

! Anreicherung im Gewebe in beiden

Armen (Umverteilung?)


AmBi Load Studie

! Phase III, multizentrische, prospektiv-randomisierte, doppelblinde Studie

! Safety and Efficacy of an AmBisome® Loading Dose Regimen Versus a Standard

AmBisome® Regimen for the Initial Treatment of Invasive Aspergillosis and Other

Filamentous Fungal Infections in Immunocompromised Patients

! Randomization und doppelblinde Behandlung in den ersten 14 Tagen

10mg/kg/Tag vs. 3mg/kg/Tag

! Ab Tag 15: 3mg/kg/Tag (offen)

! Studie geschlossen, 334 auswertbare Patienten,

Ergebnisse werden im Herbst 2005 erwartet

Priv. Doz. Dr. med. Oliver A. Cornely

Klinikum der Universität - 50924 Köln

Tel 0221-478-6209


Inhalative Prophylaxe mit LAmB

nach Lungentransplantation

Monteforte et al. ICAAC 2004 #M-1042 (Barcelona)

! Inzidenz der IA in dieser Population 20-50% (v.a. im Bereich der Anastomose)

! AmBisome 50mg in 12 ml sterilem Wasser, davon 6ml (25mg) p. inh.

! Abgebrochen in nur 2,5% wg. Übelkeit,

Husten.

! Nur 1/40 pt. mit Tracheobronchitis

durch Aspergillus spp. (2,5%)

! Hohe Spiegel in der BAL noch an Tag 14

nach Inhalation.

Dr. Krause (Regensburg) 12,5mg AmBisome® per inhal. an drei konsekutiven Tagen,

dann 3 mal pro Woche zur Prophylaxe.