Bauen ist Verantwortung - Dreßler-Bau

dresslerbau

Bauen ist Verantwortung - Dreßler-Bau

Bauen ist Verantwortung

Kurzportrait

Dreßler


2

Bauen ist Verantwortung

Hans Dreßler Karl Dreßler

Peter Littauer Hubertus Dreßler, Tobias Mann

Wir nutzen und optimieren innovative Bauverfahren für Industrie-, Gewerbe-,

Verwaltungs- und Wohnungsbau, insbesondere bei schlüsselfertigen Bauvorhaben,

beschreiten mit Kreativität und unserem Fachwissen neue Wege.

Unseren Auftraggebern bieten wir ökonomische Lösungen selbst bei schwierigsten

bautechnischen und funktionalen Herausforderungen ohne dabei hohe Ansprüche

an Ästhetik und Bauqualität zu vernachlässigen.

Bauen ist Verantwortung

Verantwortung ist der Leitgedanke in unserer fast 100-jährigen Tradition, der

unser Verhältnis zu Kunden, Geschäftspartnern, Architekten, Ingenieurbüros,

Nachunternehmern und Lieferanten sowie zu unseren Mitarbeitern prägt.

Dreßler Bau ist ein im Jahre 1913 gegründetes Familienunternehmen, das seine

Kraft aus vier Generationen erfolgreicher Tätigkeit und Erfolg in einem immer

komplexeren Umfeld schöpft.


Für eine exakte Terminplanung und innovative Entwicklungen im Bereich des

vorgefertigten Bauens nutzen wir die Leistungen unseres Fertigteilwerkes in

Stockstadt/Main. Neben den klassischen Betonfertigteilen werden hier auch

spezielle Betonfassaden mit individuellem Design und veredelten Oberflächen

– sogenannte Architekturbetonfertigteile – für innen und außen gefertigt.

Bauen ist Verantwortung

Zu einem anspruchsvollen Kompetenz-Bereich hat sich das Geschäftsfeld „Bauen

im Bestand/Sanierungen“ entwickelt. Mit Respekt vor der Leistung ihrer Erbauer

arbeiten wir einfühlsam an der Rekonstruktion historischer Bauten und führen sie

einer neuen Nutzung zu. Auf das handwerkliche Geschick erfahrener Mitarbeiter

vertrauen wir dabei auch bei hoch speziellen und komplexen Aufgaben.

Unser Projektmanagement steht Bauherren und Architekten mit seiner Erfahrung

und Kompetenz zur Seite. Klare Verantwortlichkeiten und kurze Entscheidungswege

stellen die pünktliche, korrekte und gewissenhafte Erfüllung des Bauherrenauftrags

sicher.

Von unseren Standorten Aschaffenburg, Darmstadt, Dresden, Rastatt und Stockstadt

realisieren wir bundesweit anspruchsvolle Bauaufgaben.

Unser Selbstverständnis „Bauen ist Verantwortungist dabei Verpflichtung und

Leistungsversprechen. Mit einer Auswahl von Referenzobjekten wollen wir uns

auch Ihnen als Baupartner empfehlen.

3


4

Gewerbebau

Funktionalität mit Charakter

Das Architekturkonzept und die verwendeten Baustoffe sichern die

Funktionalität und prägen den Charakter eines gewerblichen Bauwerks,

reflektieren seinen Zweck und definieren den Imageanspruch eines

Unternehmens.

Fertigungshalle 6 und Verwaltungsgebäude des Solarmodul-Herstellers Solarwatt

in Dresden wurden schlüsselfertig in einer Bauzeit von elf Monaten erstellt.

Zum Leistungsumfang gehörten auch sämtliche Außenanlagen und Erschließungsmaßnahmen.

In der unteren Ebene der als Stahlstützenkonstruktion erstellten

Fertigungshalle befinden sich Technikräume und ein Parkdeck. Licht und Farbe

dominieren im angrenzenden Verwaltungstrakt.

Das Restaurant NIZZA an der historischen Wallanlage in Frankfurt/Main entstand

schlüsselfertig in knapp einem Jahr Bauzeit. Der transparente Baukörper mit

Restaurant und Veranstaltungsräumen ruht auf einem massiven Untergeschoss.

Beim Innenausbau dominieren Granit, Marmor und warme Holztöne. Das 12 m

auskragende Stahldach ist anspruchsvoller Blickfang. Kühldecken und beheizte

Fassade sorgen für angenehmes Raumklima.


Barrierefreie Räume für die Warenwirtschaft

Für den wirtschaftlichen Umschlag von Gütern und die Präsentation

von Waren werden barrierefreie Raumstrukturen mit großen Stützweiten

benötigt. Technische Herausforderungen sind hoch belastbare

Bodenkonstruktionen für Warentransport und Lagerregale.

Das Logistikzentrum Blanco in Bruchsal verfügt über eine Hallenfläche von

16.000 m2 und einen integrierten Bürotrakt mit 1.500 m2 . Optisch reizvoll ist

die aufwändige Alucobond-Fassade, die nachts durch eine künstlerisch gestaltete

Beleuchtung hervorgehoben wird. Schlüsselfertige Errichtung in elf Monaten

Bauzeit.

Logistikzentren und Verbrauchermärkte

Das Lager- und Logistikzentrum Office Depot, Großostheim, mit 31.000 m 2

Grundfläche, 1.000 m2 Geschossfläche für Büro und Sozialräume sowie das viergeschossige

Bürogebäude mit 2.700 m2 Fläche wurden schlüsselfertig in elf

Monaten erstellt. Für die Fertigteilkonstruktion im Rastermaß 8 x 32 m wurden

Spannbetonbinder gewählt. Die Bodenplatte aus Stahlfaserbeton hat in Teilbereichen

eine extreme Genauigkeit (TR34) für Hochregallager mit automatischem

Staplerbetrieb. Stahlbeton-Sandwichfassade und Stahlblechkassetten-Konstruktion

sind kombiniert.

5


6

Industrieanlagen- und Verwaltungsbau

Die neue Produktionshalle für Tissue-Papier der FRIPA KG, Miltenberg, hat die

Abmessungen 125 x 30 m und ist eine Mischkonstruktion aus Ortbeton und

Betonfertigteilen. Unser Fertigteilwerk in Stockstadt lieferte und montierte

Spannbetonbinder sowie Wandplatten für die Innen- und Außenwände, die teilweise

als Sandwichkonstruktionen ausgeführt wurden. Zur Sicherung des Geländes

wurde an drei Seiten eine bis zu 7,40 m hohe Wand aus Ortbeton errichtet. Der

gesamte Rohbau wurde in sechs Monaten erstellt.

Für die Neustrukturierung und die Erweiterung der Produktion der Kronospan

GmbH, Bischweier, wurden 120.000 m3 Erdmaterial bewegt, 13.000 m3 Beton

und 1.200 t Betonstahl verarbeitet. Parallel zur Werksanlage entstanden ein

zweigeschossiges Technikgebäude in Sichtmauerwerk sowie ein zweigeschossiges

Bürogebäude.

Wirtschaftliche Vorteile durch kurze Bauzeit

Die möglichst frühzeitige Nutzung engt den Zeitrahmen für die Errichtung

von Industrieanlagen und Gewerbebauten ein. Gesteckte Ziele sind

nur durch exakte Einhaltung der Netzpläne sowie hohe Personal- und

Maschinenkapazitäten realisierbar.


Individueller Lebensraum und

anspruchsvolle Architektur-Details

Architektur im verdichteten urbanen Raum hat eine hohe soziale

Verantwortung. Sie muss unterschiedlichste Forderungen erfüllen:

Offen für soziale Begegnungen – Rückzugsraum mit hoher Lebensqualität

– individuelle Mobilität – gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Der Mensch

ist der Maßstab.

Die Senioren-Residenz St. Katharina im Zentrum von Heppenheim umfasst auf drei

Etagen zwölf Wohnbereiche mit 124 Betten und 21 Wohnungen auf 7.400 m2 .

Auf allen Ebenen befinden sich große, einladende Wohnräume und medizinische

Pflegebäder. Im Erdgeschoss wurde ein Restaurant integriert, das eine freundliche

Atmosphäre für Bewohner, Angehörige und Gäste bietet. Attraktive Besonderheit

ist ein Dachgarten mit Gewächshaus.

Wohn- und Geschäftshäuser · Sozialimmobilien

Das schlüsselfertig erstellte Wohngebäude „La Linea“, Frankfurt/Main, bietet auf

acht überirdischen Geschossen insgesamt 7.600 m2 Wohnfläche in 103 Mietwohnungen.

Die vier Baukörper sind durch vier Aufzugsanlagen erschlossen.

In den Untergeschossen ist jeder Wohnung ein großzügiger Stellplatz zugeordnet.

Zur anspruchsvollen Ausstattung der Wohnungen gehören massives Eichenparkett,

Granitabdeckungen für die Waschtische sowie Video-Gegensprechanlagen. Für

die Fassade wurden verschiedenfarbige Klinkersteine gewählt, die im „wilden

Verband“ vermauert wurden.

7


8

Bauen im Bestand

Alt und Neu in Harmonie

Die grundlegende Sanierung alter Bausubstanz und architektonischharmonische

Ergänzungen stellen hohe Anforderungen. Enge Platzverhältnisse

und aufwändige Sicherungsmaßnahmen sind bautechnische

Herausforderungen.

Das Seniorenheim Parkhöhe GmbH, Lindenfels, wurde in drei Bauabschnitten

entkernt und neu ausgebaut. Auf sechs Etagen entstanden 167 Pflegebetten.

Alle Arbeiten wurden im laufenden Betrieb ausgeführt. Dabei mussten Haustechnik,

Schwesternrufanlage und Brandmelder störungsfrei funktionieren.

Es entstanden weiter ein Speisesaal, eine großzügige Terrasse sowie Aufenthaltsräume.

In ein Treppenhaus wurde ein Fahrstuhl integriert und ein Parkplatz mit

33 Stellplätzen geschaffen.

In fünf Bauabschnitten wurde das Bau-Ensemble „Zeilhöfe“, Frankfurt/Main,

grundlegend saniert und durch einen Neubau mit Tiefgarage ergänzt. Die

Bestandsgebäude wurden überwiegend entkernt und teilweise mit Abfangkonstruktionen

aus Stahl gesichert. Großzügige Treppenhäuser, neue Geschossdecken

und ein Aufzugschacht wurden eingebaut. Es entstanden Wohnungen mit neuem

Zuschnitt, ein Atelier und ein Ladengeschäft.


Traditionelle Baukunst fordert

handwerkliche Kompetenz

Achtung und Respekt vor kulturhistorischer Bauleistung sind feste

Bestandteile von Sanierungs- und Rekonstruktionskonzepten. Neben

den rein technischen Kompetenzen sind dabei auch „traditionelle

Handwerkskünste“ gefordert.

Das Palais Thurn und Taxis, Frankfurt/Main, aus dem 18. Jahrhundert wurde im

2. Weltkrieg stark beschädigt und 1951 bis auf die Torhäuser und Toranlagen

abgerissen. Unter Wiederverwendung der noch vorhandenen Teile der eingelagerten

historisch wertvollen Natursteinfassade entstand in Anlehnung an das Original

eine Rekonstruktion des Komplexes mit Kuppelsaal. Dreßler Bau realisierte das

komplexe Bauvorhaben als Generalunternehmer für Rohbau, Ausbau und Fassade.

Kulturhistorische Bauten

Das Neue Museum auf der Berliner Museumsinsel gilt heute als gelungenes

Beispiel für Rekonstruktion und Wiederaufbau. Mauerwerkssanierungen, Mauerwerksneubau

mit Altsteinen, Deckensanierung und die Sanierung des Stahldach-

Tragwerks waren Aufgabenbereiche für unsere Spezialisten-Teams. Für die

Rekonstruktion wurden Fertigteile aus Architekturbeton nach speziellen Rezepturen

und mit besonders veredelten Oberflächen gefertigt und eingebaut. Die gesamten

Arbeiten dauerten 3 1/2 Jahre.

9


10

Architekturbeton

Beim Projekt Eastsite One, Mannheim, wurden die Betonfertigteile aus Sandwichelementen

in der Fassadenfläche schräg angeordnet und jeweils um ein Element

in dem darüber liegenden Geschoss versetzt.

Der größte Teil der hochwertigen, fein gesäuerten, anthrazitfarbenen Fertigteile

besteht aus 1,65 m x 4,12 m x 0,38 m großen Sandwichelementen.

Der zweigeschossige Saturn-Markt, Fürth, mit einer Verkaufsfläche von 4.500 m2 und einer Tiefgarage mit 170 Stellplätzen in zwei Untergeschossen wurde teilweise

schlüsselfertig erstellt. Gestalterisch anspruchsvoll ist die Fertigteil-Fassade aus

190 Sandwichelementen als tragende Außenwände. Für die Vorsatzschale wurde

Architekturbeton in sieben harmonischen Farbtönen verwendet. Scharfkantige

Fugen unterteilen die Fläche in 520 Einzelfelder im Format 2,60 m x 1,20 m.

Architekturbeton als Blickfang

und Gestaltungselement

Die graue Anonymität von Beton ist Vergangenheit. So vielfältig und

ausdrucksstark wie sein Ausgangsprodukt „Naturstein“ ist auch

moderner Architekturbeton. Durch die Veredelung der Oberflächen

entstehen im Dreßler-Fertigteilwerk individuelle Bauelemente mit

gestalterischer Vielfalt.

Für die Mehrzweckhalle Brechen wurden die talseitigen Fertigteil-Sandwichfassaden

durch die Verwendung einer Gummimatrizenschalung mit rauer Struktur hergestellt.

Vorlage für den braun eingefärbten Architekturbeton war ein heimischer Naturstein.

Zur Ausführung der fünfgeschossigen Fassade für die Novartis Pharma AG in Basel

wurde eine tragende Stützen-Riegelkonstruktion – bestehend aus 310 Stützen

und 200 Riegeln – gewählt.

Das Erdgeschoss erhielt fünfseitige 6 m hohe Stützen, deren Flächen zum Teil

sandgestrahlt und geschliffen sind. Die darüberliegenden sandgestrahlten 6 m

langen Riegel nehmen die jeweils 3 m langen Stützen mit quer liegenden Riegeln

der restlichen Geschosse auf. Die für das Erscheinungsbild des Betons speziell

entwickelte Betonmischung erfolgte in enger Abstimmung zwischen den Objektdesignern

und unserem Betonlabor.


Konstruktionsbauteile mit höchster Präzision

Die industrielle Fertigung von tragenden Strukturen erschließt

Rationalisierungsreserven sowie konstruktive und statische Spielräume.

„Rock and Roll“ bei Dreßler

Fertigteile für Sport- und Freizeitanlagen

Seit Februar 2009 gibt es in unserem Fertigteilwerk eine neue Produktlinie

„Rock and Roll“.

Für unseren Partner X-Move GmbH mit Sitz in Berlin und Kleinheubach produzieren

wir exklusiv Fertigteilelemente für Skate- und Kletteranlagen. Die ersten hochwertigen

Anlagen wurden bereits nach England und Marokko ausgeliefert. Die Herausforderung

bei der Produktion der Fertigteile besteht vor allem in der geforderten

hohen Genauigkeit und Oberflächenqualität sowie in der Vielfalt der benötigten

Elemente.

Betonfertigteile · Fahrzeugwaagen

Als erweiterter Rohbau wurde für das Sägewerk der Pollmeier Massivholz GmbH

in Aschaffenburg eine Halle mit einer Grundfläche von 31.000 m2 erstellt. Der

Komplex ist bis zu 300 m lang und bis zu 140 m breit. Mehr als 1.200 Betonfertigteile

wurden dafür im Fertigteilwerk Stockstadt/Main gefertigt. Zum Bauvolumen

gehörten auch 30.000 m2 Stahlfaserbodenplatten und Stahlbetonstützen mit

angeformten Fundamenten mit Längen bis 22 m.

Präzisionsbeton in Verbindung

mit feinfühliger Wiegetechnik

Auf der Basis von Präzisions-Fertigteilen liefert und montiert Dreßler eichfähige

Waagen für Straßen- und Schienenfahrzeuge. Aufgrund ihrer flachen Bauweise

erfordern sie eine geringe örtliche Bauleistung und sind auch an schwierige

Bedingungen exakt anzupassen. Durch die Nutzung von Fertigteilfundamenten

ergeben sich besonders wirtschaftliche Lösungen.

11


Dreßler

Dreßler Bau GmbH

Müllerstraße 26

63741 Aschaffenburg

Telefon: 0 60 21/4 03-0

Telefax: 0 60 21/4 03-2 16

E-mail: ab-hv@dressler-bau.de

www.dressler-bau.de

Einige der dargestellten Objekte

wurden in Arge erstellt.

Niederlassungen:

Dreßler Bau GmbH

Adelungstraße 30

64283 Darmstadt

Telefon: 0 61 51/29 02-0

Telefax: 0 61 51/29 02-11

E-mail: da-nl@dressler-bau.de

Dreßler Bau GmbH

Bahnhofstraße 28/4

76437 Rastatt

Telefon: 0 72 22/7 63-0

Telefax: 0 72 22/7 63-49

E-mail: ra-nl@dressler-bau.de

Dreßler Bau GmbH

Chemnitzer Straße 50

01187 Dresden

Telefon: 03 51/4 17 45-0

Telefax: 03 51/4 17 45-66

E-mail: dd-nl@dressler-bau.de

Dreßler Bau GmbH · Fertigteilwerk

Industriestraße 30

63811 Stockstadt/Main

Telefon: 0 60 27/20 07-0

Telefax: 0 60 27/20 07-10

E-mail: ftw@dressler-bau.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine