VHS in Stadt und Land - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

die.bonn.de

VHS in Stadt und Land - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

Titel-Au en.qxd 24.06.2006 10:21 Seite 1

www.vhs-hameln-pyrmont.de

Achtung:

Neues VHS-Haus

und

neue Öffnungszeiten

VHS

in Stadt

und Land

Zweckverband

Volkshochschule

Hameln-Pyrmont

Programm

Herbst 2006

VHS-Haus, Sedanstraße 11, Hameln


Titel-Au en.qxd 24.06.2006 10:21 Seite 2

��������������������������

���������

��� ��������� ��� �� ���� ����

������� ��� ��� �������

���� ��������� ����� ��� ���� �� ��� ������ �� ������ �� ��� �� ��������

���� ��� ������ ��� ���� �������� ���� ��� ��� �����������

���� ����� ������������� ������ ��� ������� ��������� �� �������

����������� ��� ������������� ���������� ���������� ������ ��� ���� ��

��� ��������� ��� �������� ��� ��� ������� ������������ ������� ���

����� ��� ������� ��� ���� ���� �� ����� ��� ��� ����� �� ����� �������

��� ����� ������ ��������

���� ��������� ����� � ���� ������� ��� ������ �������


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 1

Inhaltsverzeichnis 1

Allgemeine Hinweise

Seite

Editorial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ansprechpartner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2

Bildungsurlaub im Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

Studienreisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Qualifikation für VHS-Kursleiter/-innen . . . . . . . . . . 7

Teilnahmebedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . U3

Politik - Gesellschaft - Umwelt

Thema Ehrenamt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

VHS-Kolleg - Universität in der Region . . . . . . . . . . 16

Kunstgeschichte - Geschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Politik - Wirtschaft - Recht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

Philosophie - Theologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

Astronomie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

Länder- und Heimatkunde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

Haus - Garten - Technik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

Pädagogik - Kommunikation

Pädagogische Fachkräfte - Qualifikation . . . . . . . . . . 33

vhs-Concept . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

Elternbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

Kommunikation / (Selbst-)Management . . . . . . . . . . . 39

Persönlichkeitsentwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

Studienfahrten - Kunst - Kultur - Gestalten - Tanz

Studienfahrten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48

Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53

Sprecherziehung - Theater . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57

Zeichnen - Malen- Druck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59

Plastisches Gestalten - Töpfern . . . . . . . . . . . . . . . . . 62

Werken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65

Textiles Gestalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66

Fotografie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68

Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79

Tanz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Kreativ extra . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Gesundheit

Entspannung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76

Bewegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89

Wasser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95

Kosmetik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96

Tierpflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97

Ernährung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97

Krankheiten und Heilmethoden . . . . . . . . . . . . . . . . . 105

Qualifikationen - Berufsbegleitende Lehrgänge:

GesundheitsberaterIn (VHS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104

Vorbereitung auf die

Heilpraktikerüberprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104

Sprachen

Seite

Chinesisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129

Dänisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129

Englisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111

Englisch kompakt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113

Englisch für Kids . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118

Englisch für den Beruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117

Französisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126

Italienisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123

Latein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129

Neugriechisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130

Norwegisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130

Persisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131

Polnisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132

Portugiesisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132

Russisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132

Schwedisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133

Serbokroatisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133

Spanisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119

Deutsch für Deutschsprachige . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134

Deutsch als Fremdsprache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135

Lesen und Schreiben für Erwachsene . . . . . . . . . . . . . 137

EDV/ Arbeit und Beruf

EDV - Einstieg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139

MS-Officepaket . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143

Tastschreiben am PC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145

Bildbearbeitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149

Programmierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150

PC-Handling / PC-Technik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151

CAD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153

EDV-Finanzbuchhaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154

Dies und Das . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154

Internet, eBay, Web-Design . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 155

EDV für Kids . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157

Tastschreiben für Kids . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 158

EDV für Seniorinnen und Senioren . . . . . . . . . . . . . . 160

Finanzbuchhalter/-in (VHS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 163

Europäisches Wirtschaftszertifikat (VHS) . . . . . . . . . 165

Bilanzbuchhalter/-in (IHK) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 165

Arbeit und Beruf (Technik)

Technik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 168

Technologisches Bildungszentrum (TBZ) . . . . . . . . . . 171

Schulabschlüsse

Hauptschulabschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173

Realschulabschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173

Fernstudium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174

Programmübersicht in den Orten

Aerzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx

Bad Münder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx

Bad Pyrmont . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx

Coppenbrügge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx

Emmerthal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx

Hameln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx

Hess. Oldendorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx

Salzhemmendorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 2

Ansprechpartner 2

Zweckverband

Volkshochschule

Hameln-Pyrmont

Verbandsausschuss

Vorsitzender

Erster Kreisrat

Jürgen Krumböhmer

Stellvertr. Vorsitzender

Oberbürgermeister

Klaus Arnecke

Stellvertr. Vorsitzender

Bürgermeister

Klaus-Henning Demuth

Stellvertr. Vorsitzender

Bürgermeister

Peter Bartels

VHS Haus

Sedanstraße 11

31785 Hameln

Tel. 05151/ 94820, Fax 948231

e - mail:

info@vhs-hameln-pyrmont.de

Internet: vhs-hameln-pyrmont.de

Sparkasse Weserbergland

BLZ: 254 501 10

Konto: 794 34

Rolf Becker

Verbandsdirektor

Tel. 05151/ 948221

becker@vhs-hameln-pyrmont.de

Michael Ziemann

Stellvertr. Verbandsdirektor

Pädagogischer Leiter,

Fachbereichsleiter

Arbeit und Beruf, EDV

Tel. 05151/ 948225

ziemann@vhs-hamelnpyrmont.de

Fred Gorkow

Fachbereichsleiter

Kommunikation, Pädagogik,

Psychologie, Heilmethoden

Tel. 05151/ 948224

gorkow@vhs-hamelnpyrmont.de

Marion Müller

Fachbereichsleiterin

Politik, Gesellschaft, Umwelt,

Kunst

Tel. 05151/ 948226

mueller@vhs-hamelnpyrmont.de

Gillian Döding

Fachbereichsleiterin

Gesundheitsbildung

Tel. 05151/ 948222

doeding@vhs-hamelnpyrmont.de

Sybille Reuter

Fachbereichsleiterin

Studienfahrten,

Literatur/Theater,

Deutsch als Fremdsprache,

Alphabetisierung

Tel. 05151/ 948228

reuter@vhs-hameln-pyrmont.de

Rosa Pipitone,

Fachbereichsleiterin

Fremdsprachen

Tel. 05151/ 948223

pipitone@vhs-hamelnpyrmont.de

Helmut Binnebößel

Fachbereichsleiter

Schulabschlüsse, Musik

und Tanz

Tel. 05151/ 948227

binneboessel@vhs-hamelnpyrmont.de

Sekretariat

Tel. 05151/ 9482-0

info@vhs-hameln-pyrmont.de

Ruth Campbell

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05151/ 948211

campbell@vhs-hamelnpyrmont.de

Marion Engel

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05151/ 948212

engel@vhs-hameln-pyrmont.de

Anne Hoberg

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05151/ 948213

hoberg@vhs-hameln-pyrmont.de

Hannelore Möller

Rechnungswesen

Tel. 05151/ 948215

moeller@vhs-hamelnpyrmont.de

Oliver Weiß

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05151/ 948216

weiss@vhs-hameln-pyrmont.de

Andrea Rathing

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05151/ 948217

rathing@vhs-hameln-pyrmont.de

Birgitt Herrmann

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05151/ 948218

herrmann@vhs-hamelnpyrmont.de

Irina Dubs

Buchhaltung

Tel. 05151/ 948233

dubs@vhs-hameln-pyrmont.de

Wolfgang Stiller

Hausmeister

Tel. 05151/ 948240

Geschäftszeiten:

montags - mittwochs

09.00 - 16.00 Uhr

donnerstags

13.00 - 18.00 Uhr

freitags

09.00 - 12.00 Uhr

Geschäftsstelle Bad Pyrmont

Schloßstr. 13,

31812 Bad Pyrmont

Tel. 05281/ 95011, Fax 17377

Sekretariat und örtliche

VHS-Leitung

Regina Hiller

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05281/ 95011

hiller@vhs-hameln-pyrmont.de


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 3

Ansprechpartner 3

Aus- und

Weiterbildungsstätten der VHS

Technologisches Bildungszentrum

(TBZ)

Ohsener Straße 108,

Reichardstr. 7, 31789 Hameln

Tel. 05151/ 1065630, Fax 1065640

Wolfgang Chmiel

Fachbereichsleiter

Fortbildungen, Umschulungen,

Erstausbildung

Tel. 05151/ 1065632

chmiel@vhs-hameln-pyrmont.de

Andrea Wiegmann

Sekretariat

Tel. 05151/ 1065633

wiegmann@vhs-hamelnpyrmont.de

Geneviève Heinz

Teilnehmerbetreuung

Tel. 05151/ 1065643

heinz@vhs-hameln-pyrmont.de

Karin Wengler

Teilnehmerbetreuung

Tel. 05151/ 1065644

wengler@vhs-hamelnpyrmont.de

Friedrich Hahne

Stellvertr. Leiter TBZ

Fortbildungsbereich

"Anlagensteuerungstechnik"

Tel. 05151/ 1065634

hahne@vhs-hameln-pyrmont.de

Markus Fritz

Umschulungsbereich

"Mechatronik"

Tel. 05151/ 1065646

fritz@vhs-hameln-pyrmont.de

Benjamin Anders

Umschulungsbereich

"Mechatronik"

Tel. 05151/ 782360

anders@vhs-hameln-pyrmont.de

Michael Bächle

Umschulungsbereich

"ITSystemelektronik"

Tel. 05151/ 1065638

baechle@vhs-hamelnpyrmont.de

Edgar Nickelsdorf

Fortbildungsbereich

"CNC-Technik"

Tel. 05151/ 782360

nickelsdorf@vhs-hamelnpyrmont.de

Trainingszentrum

Hameln-Pyrmont

Ohsener Straße 108,

31789 Hameln

Tel. 05151/1065636/37

Fax 05151/1065650

Ilka Meinecke

Projektleiterin

Tel. 05151/ 1065636

meinecke@vhs-hamelnpyrmont.de

Birgit Schweinebart

Teilnehmerbetreuung

Tel. 05151/ 1065637

schweinebart@vhs-hamelnpyrmont.de

Monika Glas (AKÜ)

Teilnehmerbetreuung

Tel. 05151/ 1065648

glas@vhs-hameln-pyrmont.de

Claudia Heinemann (AKÜ)

Teilnehmerbetreuung

Tel. 05151/ 1065649

heinemann@vhs-hamelnpyrmont.de

Wolfgang Stiller

Hausmeister

Tel. 05151/ 1065642

Bildungsmaßnahmen für

Zuwanderer

Ohsener Straße 108,

31789 Hameln

Tel. 05151/ 1065635,

Fax 1065640

Kuhbrückenstraße 2 - 4,

31785 Hameln

Tel. 05151/ 782680

Annabell Scharf

Projektleiterin

Tel. 05151/ 1065635

scharf@vhs-hameln-pyrmont.de

Irina Dubs

Sekretariat

Tel. 05151/ 1065645

dubs@vhs-hameln-pyrmont.de

Ehrenamtliche örtliche Leitungen

Martina Rochel

Aerzen

Tel. 05154/7090180

Ruth Campbell

Bad Münder

Tel. 05042/6521

Jörg Moser

Emmerthal

Tel. 05151/65662

Annette Gerten

Hessisch Oldendorf

Tel. 05152/690530

Elke Sommerfeld

Salzhemmendorf

Tel. 05153/453

Dagmar Schnelle,

Coppenbrügge

Tel. 05151/59881 05159/260

Pädagogischer Beirat

Heinz-Jürgen Bredemeyer

Flecken Aerzen (Vorsitzender)

Horst Dey

Stadt Bad Münder

Horstmar Kirchner

Stadt Bad Pyrmont

Peter Meyer

Flecken Coppenbrügge

Jörg Moser

Gemeinde Emmerthal

Dr. Gerhard Bulczak

Stadt Hameln

Dr. Volkmar Langer

Landkreis Hameln-Pyrmont

Carl Cordemann

Stadt Hess. Oldendorf

Waltraut Wustrow

Flecken Salzhemmendorf


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 4

Kalender 4

Herbstsemester 2006

August September Oktober

Mo 7 14 21 28 Mo 4 11 18 25 Mo 2 9 16 23 30

Di 1 8 15 22 29 Di 5 12 19 26 Di 3 10 17 24 31

Mi 2 9 16 23 30 Mi 6 13 20 27 Mi 4 11 18 25

Do 3 10 17 24 31 Do 7 14 21 28 Do 5 12 19 26

Fr 4 11 18 25 Fr 1 8 15 22 29 Fr 6 13 20 27

Sa 5 12 19 26 Sa 2 9 16 23 30 Sa 7 14 21 28

So 6 13 20 27 So 3 10 17 24 So 1 8 15 22 29

November Dezember Januar

Mo 6 13 20 27 Mo 4 11 18 25 Mo 1 8 15 22 29

Di 7 14 21 28 Di 5 12 19 26 Di 2 9 16 23 30

Mi 1 8 15 22 29 Mi 6 13 20 27 Mi 3 10 17 24 31

Do 2 9 16 23 30 Do 7 14 21 28 Do 4 11 18 25

Fr 3 10 17 24 Fr 1 8 15 22 29 Fr 5 12 19 26

Sa 4 11 18 25 Sa 2 9 16 23 30 Sa 6 13 20 27

So 5 12 19 26 So 3 10 17 24 31 So 7 14 21 28

Frühjahrssemester 2007

= Schulferien und Feiertage, in der Regel kein Unterricht

Am 02.102006 sowie vom 23.12.2006 bis 01.01.2007 ist das VHS-Haus

geschlossen.

Februar März April

Mo 5 12 19 26 Mo 5 12 19 26 Mo 2 9 16 23 30

Di 6 13 20 27 Di 6 13 20 27 Di 3 10 17 24

Mi 7 14 21 28 Mi 7 14 21 28 Mi 4 11 18 25

Do 1 8 15 22 Do 1 8 15 22 29 Do 5 12 19 26

Fr 2 9 16 23 Fr 2 9 16 23 30 Fr 6 13 20 27

Sa 3 10 17 24 Sa 3 10 17 24 31 Sa 7 14 21 28

So 4 11 18 25 So 4 11 18 25 So 1 8 15 22 29

Mai Juni Juli

Mo 7 14 21 28 Mo 4 11 18 25 Mo 2 9 16 23 30

Di 1 8 15 22 29 Di 5 12 19 26 Di 3 10 17 24 31

Mi 2 9 16 23 30 Mi 6 13 20 27 Mi 4 11 18 25

Do 3 10 17 24 31 Do 7 14 21 28 Do 5 12 19 26

Fr 4 11 18 25 Fr 1 8 15 22 29 Fr 6 13 20 27

Sa 5 12 19 26 Sa 2 9 16 23 30 Sa 7 14 21 28

So 6 13 20 27 So 3 10 17 24 So 1 8 15 22 29


FB1.qxd 27.06.2006 19:02 Seite 5

Bildungsurlaub auf einen Blick 5

KursNr. Titel Beginn Ort Angaben

Seite

Philosophie

108001BU Auf der Suche nach Sinn und Glück 18.6.2007 Sylt 19

Politik / Gesellschaft / Ökologie

200200BU Wesergeschichte(n) 21.5.2007 Hessisch Oldendorf 51

200275BU Die Oberpfalz -

Gesundheit

auf den Spuren des weißen Goldes 23.4.2007 Hameln 50

304003BU Einführung in die klassische Homöopathie 25.9.2006 Bad Pyrmont 104

304040BU

Sprachen

Psychosomatik 18.9.2006 Bad Pyrmont 104

409509BU Italienisch-Grundstufe 1 / A1 5.2.2007 Hameln 123

409518BU Italienisch-Grundstufe 4 / A1 11.9.2006 Bad Pyrmont 124

409522BU Italienisch (Sizilien) 10.10.2006 Sizilien 125

422501BU Spanisch - kompakt / Grundstufe 1 / A1 30.10.2006 Hameln 119

422516BU

EDV

Spanisch - kompakt / Grundstufe 2 / A1 25.9.2006 Hameln 120

503541BU Grundlagen der EDV - 16.4.2007 Hameln 140

503542BU MS-Office für Einsteiger 19.3.2007 Hameln 143

503543BU Einführung Access 12.3.2007 Hameln 147

503544BU Einführung Excel für Teilzeitkräfte 12.2.2007 Hameln 146

503549BU EDV-Finanzbuchhaltung

(Lexware-Buchhalter) 12.3.2007 Hameln 165

503590BU Grundlagen der EDV - 15.1.2007 Hameln 140

503591BU MS-Office für Einsteiger 20.11.2006 Hameln 143

503592BU Einführung Word für Teilzeitkräfte 6.11.2006 Hameln 144

503593BU Einführung Word für Teilzeitkräfte 5.2.2007 Hameln 144

503594BU Einführung Excel für Teilzeitkräfte 4.12.2006 Hameln 146

503595BU Powerpoint für Teilzeitkräfte 27.11.2006 Hameln 148

503598BU Visual Basic - Programmierung 30.10.2006 Hameln 150

503599BU EDV-Finanzbuchhaltung

(Lexware-Buchhalter) 30.10.2006 Hameln 165

Bildungsurlaub

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht zu unseren Bildungsurlaubsseminaren. Weitere Informationen zu den einzelnen

Angeboten finden Sie auf den bezeichneten Seiten.

Übrigens: alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Niedersachsen haben einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub

von jährlich 5 Arbeitstagen. Den gleichen Anspruch haben auch Auszubildende und Personen in arbeitnehmerähnlicher

Stellung sowie Beschäftigte in Werkstätten für Behinderte.

Den Antrag auf Anerkennung einer Bildungsveranstaltung als Bildungsurlaub nach dem niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz

stellt grundsätzlich der Veranstalter - aber auch Sie müssen jeweils einige Regeln und Termine beachten, wenn

Sie sich für ein Bildungsurlaubsangebot entschieden haben. Bei allen Fragen können Sie sich von uns beraten lassen.

Wichtig: die Bildungsurlaubsseminare sind natürlich offen für jedermann!

Ihre Ansprechpartner bei der VHS:

Michael Ziemann, Tel. 05151/9482-25

ziemann@vhs-hameln-pyrmont.de

Fred Gorkow, Tel. 05151/9482-24

gorkow@vhs-hameln-pyrmont.de


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 6

Studienreisen 6

Vorankündigung:

Studienreise nach Zypern

Trockenen Fußes über den Boden des Mittelmeers"

Teilnehmerkreis: Für am Thema interessierte - jedes Alter!

Das Mittelmeer war eine Wüste! Wie ist eigentlich ein Ozeanboden aufgebaut?

Die Kulturgeschichte von der Entdeckung des Kupfer bis in die Bronzezeit!

Was haben Vulkane mit den hydrothermalen Erzlagerstätten zu tun?

Wir erleben Zypern als Kreuzungspunkt der Kulturen!

Reiseverlauf:

1. Tag: Flug, Hotel in Limassol

2. Tag: Kolossi, Kurion, Paphos, Bath of Aphrodite

3. Tag: Troodos, Wanderung, Haji Pavlou Mine, Asbestos Mine

4. Tag: Monastery, Marine Minerals, Oker, Umbra

5. Tag: Nikosia, Larnaca Salzsee

6. Tag: Akaki Canyon, Mathiadi North, South

7. Tag: Baden Relaxen (Kolossi Winery in Limassol)

8. Tag: Rückflug

Leistungen:

Charterflug ab Hannover, Mittelklassehotel Ü/HP, Betreuung vor Ort, wissenschaftliche

Reiseleitung, Bustransport für alle Exkursionen und Eintrittsgebühren

auf Zypern, Reiserücktrittsversicherung.

Eine Verlängerungswoche (Badeurlaub) ist auf Anfrage möglich.

Vorbesprechung: Sa, 09.02.2007, ab 18.30 Uhr, VHS-Haus, Sedanstr.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unverbindlich an; nach der Vorbesprechung

erfolgt die verbindliche Anmeldung.

3200272HM

Dr. Erio Rahders

Freitag, 05.10.2007 bis

Freitag, 12.10.2007

Die besondere Reise:

Sprach- und Studienreise

nach Sizilien

Seit 2001 bietet die VHS Hameln-

Pyrmont erfolgreich Sprach- und

Studienreisen nach Sizilien an.

Kurs Nr. : 409522BU

Termin: 10. - 17. Oktober 2006

Inhalt siehe Seite 125

Auskünfte bei der

VHS Hameln-Pyrmont,

Frau Rosa Pipitone,

Tel. 05151-948223, E-Mail:

pipitone@vhs-hameln-pyrmont.de.


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 7

Qualifikation für VHS-Kursleiterinnen und VHS-Kursleiter 7

Qualifikationen für

Kursleiterinnen und Kursleiter

Qualifizierte

Teilnahmebescheinigung

entsprechend bundesweiter Standards

Nach der Teilnahme an mindestens

60 Unterrichtsstunden Fortbildung

zum Thema „Lehren lernen“ können

Kursleiterinnen und Kursleiter auf

Antrag eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung

erhalten. Diese enthält

den Hinweis, dass die Fortbildung

zur Tätigkeit als Kursleiterin

oder Kursleiter in der Erwachsenenbildung

befähigt. Die Bescheinigung

entspricht den bundesweiten Standards

für Grundqualifikationen für

Kursleiter/-innen an Volkshochschulen.

An diese Bescheinigung sind folgende

Bedingungen gebunden:

– Teilnahme an jeweils mindestens

einem Seminar zu den Themenfeldern

Kommunikation, Moderation,

Präsentation, Kursmanagement

und Lernen

– Teilnahme an der zweitägigen

Fortbildung „Kollegiale Beratung“

– Teilnahme an insgesamt mindestens

60 Unterrichtsstunden Fortbildung

innerhalb von zwei Jahren

– Teilnahme an der Fortbildung „Im

Dschungel der Institutionen...“

(Kursmanagement II)

– Schriftliche Darstellung eines

selbst gewählten Fallbeispiels aus

der Kurspraxis und seiner Lösung.

Ausnahmeregelungen bzw. Anerkennung

anders erworbener Qualifikationen

sind im Einzelfall möglich.

In der Regel werden die Veranstaltungen

eintägig in der Zeit von 10.00

bis 18.00 Uhr an einem Samstag

oder einem Sonntag durchgeführt.

Änderungen sind im jeweiligen Programm

ausdrücklich vermerkt.

Weitere Informationen -

Anmeldung

Bitte fordern Sie das ausführliche

Faltblatt „Lehren lernen“ mit Terminen

und Inhalten für die einzelnen

Module an. Fahrtkosten sowie Kosten

für die Unterkunft/Verpflegung

werden nicht erstattet.

Weitere Informationen erhalten Sie

bei Marion Müller (VHS),

Tel.: 0 51 51/94 82 26 oder

Lothar Hüneke (Landesverband),

Tel. 05 11-3 48 41 27.

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 8

Qualifikation für VHS-Kursleiterinnen und VHS-Kursleiter 8

Die Module

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 9

Qualifikation für VHS-Kursleiterinnen und VHS-Kursleiter 9

Herbstsemester 2006

Fortbildung für VHS-Kursleiterinnen und VHS-Kursleiter

in der vhs-region-weserbergland

Mit dem Ziel, ihren Kursleiterinnen und Kursleitern ein wohnortnahes Fortbildungsangebot zu präsentieren, veröffentlichen

die drei Volkshochschulen der Region Weserbergland - die Volkshochschule Hameln-Pyrmont, die Kreisvolkshochschule

Holzminden und die Volkshochschule Schaumburg - in ihren Programmen die in der VHS-Region

Weserbergland angebotenen Fortbildungskurse.

Die Veranstaltungen sind Bestandteil des Fortbildungsprogramms Niedersächsischer Volkshochschulen sowie anderer

Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Als Bestandteil des Qualifikationssystems "Lehren lernen" werden die einzelnen

Fortbildungsveranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens

e.V. durchgeführt . Zur Orientierung über das Fortbildungssystem "Lehren lernen" siehe Seite 8.

Veranstaltungsort

Rinteln

Hameln

Holzminden

Bad Pyrmont

Bad Pyrmont

Hameln

Bückeburg

Rinteln

Hameln

Hameln

Veranstalter

VHS Schaumburg

VHS Hameln-

Pyrmont

KVHS Holzminden

VHS Hameln-

Pyrmont

VHS Hameln-

Pyrmont

VHS Hameln-

Pyrmont

VHS Schaumburg

VHS Schaumburg

VHS Hameln-

Pyrmont

VHS Hameln-

Pyrmont

Kursthema

Themenfeld

Lehren lernen

Qualität sichern –

Qualität entwickeln

Kursmanagement IV

Evaluationsmethoden in der

Kurspraxis

Kursmanagement V

Grundlagen visualisierter

Moderation

Moderation I

Erwachsenenpädagogische

Qualifikation

Lehren lernen

Kollegiale Beratung für die

Kurspraxis

Einsatz der

Moderationsmethode

Moderation II

andere Fortbildungsthemen

Lehrwerkspräsentation im

Bereich Französisch

„Voyages“

- in Zusammenarbeit mit

dem Klett-Verlag

Fachvorbereitungslehrgang

Bildnerisches Gestalten

Datensicherheit für

Privatanwender

Selbstorganisiertes Lernen in

virtuellen Lernumgebungen

Kursdatum

30.09.2006

11.11.2006

25.11.2006

12.-16.02.2007

10./11.03.2007

17.11.2007

07.09.2006

Beginn 22.09.2006

23.09.2006

18.11.2006

Ihre Ansprechparter/innen in den Volkshochschulen

VHS Hameln-Pyrmont Marion Müller 05151/948 226

KVHS Holzminden Susanne Heimes 05531/707 403

VHS Schaumburg Günter Kania 05751/890 Info: 214 Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 10

Qualifikation für VHS-Kursleiterinnen und VHS-Kursleiter 10

Erwachsenenpädagogische

Qualifikation

Lehren lernen

In Zusammenarbeit mit der Agentur

für Erwachsenen- und Weiterbildung

"Lehren lernen kompakt" vermittelt

Elemente aus allen fünf Modulen

mit folgenden Schwerpunkten:

- Lebendige Kursgestaltung

- Gesprächsführung in Lerngruppen

- Medien

- Kursvorbereitung und Planung

- Kursankündigung

Mit der Anmeldebestätigung erhalten

Sie Hinweise zu Hotel-Übernachtungsmöglichkeiten

(muss selbst

organisiert werden). Ein "Pendeln"

zwischen Wohn- und Tagungsort hat

sich nach den bisherigen Erfahrungen

nicht bewährt, wir empfehlen

allen auswärtigen Teilnehmenden

dringend die Hotelübernachtung.

Mit der zusätzlichen Teilnahme an

den Pflichtmodulen "Kollegiale

Beratung" (16 UStd.) und "Institutionelle

Bedingungen" (8 UStd.)

kann eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung

des Landesverbandes

erworben werden. Diese entspricht

den bundesweiten Grundqualifikationen

für Kursleiter/-innen an

Volkshochschulen.

Weitere Informationen bei der VHS,

Tel. 05151 / 9482-26.

95/1BU Bildungsurlaub

Werner Tiede

Mo - Fr, 12. - 16.02.2007,

09.00 - 19.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 90,00 EUR (40 USTD.)

Anmeldeschluss: 12.01.2007

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Kollegiale Beratung

für die Kurspraxis

In Zusammenarbeit mit der Agentur

für Erwachsenen- und Weiterbildung

Viele Fragen zum Thema "Kurse leiten"

stellen sich erst in der Praxis.

Manchmal "stimmt etwas in der

Gruppe nicht", es gibt so genannte

"schwierige" Teilnehmer/-innen, die

Kommunikation verläuft nicht

immer störungsfrei, es gibt Kritik.

Das Verhalten der Leitung bleibt

nicht ausgespart. Wie gehe ich als

Kursleiterin und Kursleiter damit

um? Wie sehe ich mich selbst als

Unterrichtende/r, wie gehe ich mit

den Anforderungen, die ich mir selber

stelle und die andere an mich

stellen, um?

Auf all diese Fragen kann es keine

allgemeingültigen Antworten und

gebrauchsfertigen Lösungen geben.

Im Austausch von Erfahrungen und

deren gemeinsamer Reflexion ist

aber eine produktive und erleichternde

Auseinandersetzung möglich.

Dies ist das Ziel dieser Fortbildung,

zu der Kursleiter/-innen eingeladen

sind, die daran interessiert sind, sich

in ihrer Arbeit von Kollegen/-innen

beraten zu lassen und ihre eigenen

Erfahrungen auch anderen zur Verfügung

zu stellen.

95/2BP

Werner Tiede

Samstag, 10.03.2007 und

Sonntag, 11.03.2007

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Einsatz der

Moderationsmethode

Moderation II

In Zusammenarbeit mit der Agentur

für Erwachsenen- und Weiterbildung

Welche Möglichkeiten bieten Moderationsmethoden

(z.B. Metaplan) in

Lehr-/Lernsituationen? Wie lässt sich

ein sinnvoller Umgang mit der

Methode planen? Wo liegen die

Grenzen der visualisierten Moderation?

Diese Fortbildung richtet sich

an Kursleiter/-innen, die Kenntnisse

über die Grundlagen visualisierter

Moderation bereits erworben haben

(z.B. Moderation I).

95/3HM

Siegfried Willigmann

Samstag, 17.11.2007

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 101

Qualität sichern,

Qualität entwickeln

Kursmanagement IV

Einen Anfang finden: Die Art, wie

Kursleiter/-innen zum Kursbeginn

ein förderliches Gruppenklima entstehen

lassen und Unsicherheiten

sinnvoll handhaben, hat entscheidende

Auswirkungen auf den weiteren

Verlauf.

Die Kursleitung hat ebenfalls die

Aufgabe, einen angemessenen Auswertungs-

und Abschiedsprozess zu

fördern: Zum guten Ende kommen,

d. h. inhaltlich und emotional

Abschied nehmen.

Diese Fortbildung richtet sich an

Kursleiter/-innen, die ihre Handlungsmöglichkeiten

für die Gestaltung

von Kursbeginn und -ende

erweitern wollen. Ziel ist es, themenund

gruppenabhängige Möglichkeiten

zu reflektieren.

950006SHG

Siegfried Willigmann

Samstag, 30.09.2006,

08.00-16.00 Uhr

Rinteln, VHS, Klosterstr. 26

Evaluationsmethoden

in der Kurspraxis

Kursmanagement V

Die Evaluation der eigenen Kurse

dient der Qualitätssicherung und

Optimierung. Evaluation bedeutet,

sich geplant und systematisch Informationen

über das Kursgeschehen zu

beschaffen. Ziel ist die praxisnahe

Nutzung nicht als Kontrollinstrument,

sondern zur Erleichterung der

eigenen Arbeit.

Inhalte:

- Instrumente der Qualitätssicherung

und Evaluation

- Ziele, Nutzen, Methoden und

Adressaten

- Entwicklung eines Instruments, das

der eigenen Arbeit angemessen ist

- Handlungsschritte für die Selbstevaluation

- Checkliste zur Nachbereitung einzelner

Treffen und des ganzen Kurses

950007HM

Siegfried Willigmann

Samstag, 11.11.2006,

08.00-16.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 11

Qualifikation für VHS-Kursleiterinnen und VHS-Kursleiter 11

Grundlagen

visualisierter Moderation

Die visualisierte Moderation ist eine

Art schriftlicher Diskussion. Im

Lernprozess lässt sie sich z. B. einsetzen,

um Fragestellungen zu strukturieren

oder Lösungen zu finden. Das

Handwerkszeug der Metaplantechnik

kann helfen, die Kursarbeit zu

verbessern. Diese Fortbildung richtet

sich insbesondere an Kurleiterinnen

und Kursleiter, die keine oder wenig

Erfahrung mit visualisierter Moderation

haben. Ziel ist es, die Grundlagen

und Vorgehen zu verstehen, die

vier Moderationsphasen zu erarbeiten,

das benötigte Material kennen

zu lernen und die Rolle als Moderator/-in

zu reflektieren.

950008HOL

Siegfried Willigmann

Samstag, 25.11.2006,

10.00-18.00 Uhr

Holzminden, KVHS, Neue Str. 7

Lehrwerkpräsentation für

Kursleiter/-innen im Bereich

Französisch

"Voyages" eröffnet neue Horizonte!

In Zusammenarbeit mit dem Klett

Verlag

In dieser Veranstaltung lernen Sie

das neue Anfängerlehrwerk "Voyages

- Französisch für Erwachsene" näher

kennen. An zahlreichen Beispielen

werden Sie sehen, wie sich die Anforderungen

des gemeinsamen europäischen

Referenzrahmens an das Lehren,

Lernen und Beurteilen in der

Konzeption widerspiegeln und in

einem zeitgemäßen Französischunterricht

mit Erwachsenen umgesetzt

werden können.

950009HM

Dr. Susanne Schauf

Donnerstag, 07.09.2006,

14.30-17.00 Uhr

Bückeburg, Schloss Bückeburg

Fachvorbereitungslehrgang

Bildnerisches Gestalten

Das Studium in allen Studiengängen

des Fachbereiches setzt den Nachweis

einer besonderen künstlerischen

Befähigung voraus. Um diesen

Nachweis zu erbringen, müssen Prüfungen

abgelegt werden. Die Teilnehmer

können in diesem Lehrgang Fertigkeiten

und Kenntnisse erwerben,

die notwendig sind, um die gestellten

Anforderungen im Hinblick auf die

Aufnahmeprüfung in den Fächern:

Malerei, Freie Grafik, Grafik- und

Textildesign etc. zu erfüllen. Ein weiteres

Ziel des Kurses ist die Erstellung

einer Mappe - die zur Bewerbung

vorgelegt werden muss - mit

Arbeiten aus relevanten

Bereichen.Voraussetzung ist der

regelmäßige Besuch des Lehrgangs

und die selbständige Vertiefung individueller

Gestaltungsthemen. Die

Teilnehmer erhalten mit Erreichen

des Lehrgangszieles ein

Gutachten/Zertifikat.

Der Lehrgang beginnt am 22. September

und findet freitags von 15.00

bis 20.00 Uhr und samstags von

09.30 bis 13.00 Uhr statt.

Die Gebühr beträgt 250,00 EUR

(50,00 EUR monatlich).

Persönliche Beratung und Anmeldung

sind bis zum 12. September

erforderlich (Te. 05751 / 890211)

950010SHG

Udo Patschurek

ab Fr., 22.09.2006,

Rinteln, VHS, Klosterstr. 26

Selbstorganisiertes Lernen in

virtuellen Lernumgebungen

- eLearning in der Praxis

Voraussetzungen: EDV-Grundkenntnisse

Welche Möglichkeiten bietet das

Internet, sich selbst Wissen anzueignen?

Mithilfe von eLearning Methoden

werden in diesem Seminar unterschiedlichste

Themen erarbeitet und

diskutiert. Wir wollen Communities

nutzen, Wissen austauschen und das

Funktionieren von Wikipedia, Suchmaschinen,

Weblogs etc. untersuchen.

Das Seminar bietet eine ganz

praktische Einführung, die durch

eine theoretische Reflexion ergänzt

und vertieft werden soll.

951551HM Wochenendseminar

Michael Zander

Samstag, 18.11.2006,

09.00-16.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 311

Datensicherheit

für Privatanwender

und kleine und mittelständische

Unternehmen

Die Prüfungszentrale in Hannover

bietet ein neues Lehr- und Prüfungssystem

zu den vielschichtigen Themen

der Datensicherheit an.

Die Inhalte reichen vom Datenschutz,

wie er gesetzlich vorgegeben

wird, über Fragen der sicheren und

vertraulichen Datenübermittlung,

weiter über die Abwehr von Viren,

Würmern usw. einschließlich Maßnahmen

bei Befall bis zu den Verfahren

der Datensicherung.

Diese Veranstaltung dient zur Vorstellung

des neuen Konzeptes und

wendet sich sowohl an erfahrene als

auch an neue Leiter/-innen von PC-

Kursen, aber auch an am Thema

interessierte Nicht-EDV-Kursleitungen.

Thematische Schwerpunkte der Fortbildung

sollen sein:

- Idee und Konzept des Lehr- und

Prüfungssystems, erwartetes Teilnehmerprofil

- Vergleich mit und Abgrenzung zu

den Xpert-Kursen Win@Internet

- Vorstellung der Lernziele, des

Bewertungsrasters und des Unterrichtsmaterials

(Herdt-Verlag)

- Gewichtung der einzelnen Inhalte

- Vorschlag zur Aufteilung der Stunden

- Bearbeiten der Musterklausur und

Auswertung

- Spezielle technische Fragestellungen

(Praktikabilität und Sicherheit),

besondere Anforderungen an

Kursleitung, PC-Administration

und Prüfungsaufsicht

Daneben soll der Erfahrungsaustausch

der Teilnehmenden untereinander

gefördert werden, um so eigene

Erfahrungen weiterzugeben und

produktiv reflektieren zu können.

951552HM Wochenendseminar

Wolfgang J. Weber

Samstag, 23.09.2006,

09.00-16.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 203

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 12

Fachbereich 1: Politik - Gesellschaft - Umwelt

Thema Ehrenamt 13

VHS-Kolleg - Universität in der Region 16

Kunstgeschichte - Geschichte 20

Politik - Wirtschaft - Recht 24

Philosophie - Theologie 26

Astronomie 28

Länder- und Heimatkunde 28

Haus - Garten -Technik 30

Fachbereichsleitung:

Marion Müller

Tel. 05151/948226

mueller@vhs-hameln-pyrmont.de

Pädagogische Fachkräfte - Qualifikation 33

vhs-Concept 34

Elternbildung 36

Kommunikation / (Selbst-)Management 39

Persönlichkeitsentwicklung 44

Fachbereichsleitung:

Fred Gorkow

Tel. 05151/948224

gorkow@vhs-hameln-pyrmont.de


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 13

Thema Ehrenamt 13

Projekte - Initiativen -

Vereine

Freiwillig - na klar!

Die Freiwilligen-Agentur stellt sich

vor

Möchten Sie sich freiwillig engagieren

und etwas für sich selbst und

andere tun? Oder neue Erfahrungen

sammeln und neue Kontakte Knüpfen?

Seit 1997 besteht die Freiwilligen-Agentur

im Paritätischen Sozialzentrum

Hameln. Sie ist eine

Anlaufstelle für interessierte Freiwillige

und Organisationen. Die Freiwilligen-Agentur

bietet Beratung und

Begleitung für engagementbereite

Bürger sowie Beratung von Einrichtungen,

Vereinen und Initiativen, die

mit Freiwilligen zusammenarbeiten

möchten. In diesem Seminar-Angebot

will sich die Freiwilligen-Agentur

vorstellen und über die Möglichkeiten

informieren, die Freiwilligen im

Landkreis Hameln-Pyrmont geboten

werden. Im gemeinsamen Gespräch

soll weiterhin geklärt werden, welcher

Aufgabenbereich der richtige ist

und mit den eigenen Wünschen und

Zeitvorstellungen übereinstimmt.

102510HM

Guido Giebert

Freitag, 06.10.2006,

15.00-17.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 317

Thema Ehrenamt

Ein Projekt der Volkshochschule Hameln-Pyrmont

Beratung: Marion Müller, Telefon 05151 / 94 82 26

An der VHS Hameln-Pyrmont können sich an einem Ehrenamt Interessierte

oder bereits Aktive Unterstützung für ihr ganz persönlich ausgewähltes Ehrenamt

holen.

Viele aktive Freiwillige sagen, dass sie nicht nur anderen etwas

geben, sondern auch selbst etwas von ihrer freiwilligen Tätigkeit

haben: dazu kann der Kontakt mit Anderen gehören oder die

Erfahrung, dass ein freiwilliges Engagement dem Leben wieder

eine neue Bedeutung gibt.

* Sie möchten sich ehrenamtlich für eine Sache engagieren

und wissen nicht was und wo?

* Sie sind in den Vorstand eines Vereins gewählt worden

und suchen nach einem Kurs, der Ihnen nun erforderliche

Kenntnisse vermittelt?

* Sie stehen vor einem neuen Lebensabschnitt und fragen

sich, wie soll/kann es weiter gehen?

Ziel der Kurse des Projektes Ehrenamt ist es, Ihnen auf diese Fragen Antwortmöglichkeiten

zu geben - in dem Sie z.B. im Kurs VertreterInnen

ehrenamtlicher Aufgaben kennen lernen.

Dabei versteht sich die

VHS als neutrale Plattform für das Ehrenamt

und für alle am Ehrenamt Interessierten

Anders wohnen - anders leben!

für die Generation 50 plus

Wo traditionelle Wohnformen nicht mehr den Bedürfnissen der individuellen

Lebenssituation entsprechen, beginnt die Suche nach Alternativen. Der Verein

anders wohnen - anders leben in Hameln beschäftigt sich seit etwa 5 Jahren

mit der Idee des gemeinschaftlichen Wohnens und der Planung entsprechender

Wohnprojekte. Ein Haus im Hamelner Scharnhorstviertel mit 13 abgeschlossenen

barrierefreien Mietwohnungen, Gemeinschaftsräumen und Garten

wurde im September 2005 fertig gestellt und bezogen. Für die Planung

weiterer Häuser nach diesem Muster haben sich Projektgruppen gebildet. Ein

Mehrgenerationen-Projekt in Stadtrandlage und ein 2. Hamelner Stadthaus

sind in Planung. Gemeinschaftsverantwortung, lebendiger Austausch und

nachbarschaftliche Unterstützung sollen die Grundlage sein für Lebensqualität

und Selbstbestimmung. Wenn Sie Interesse an dieser Form des gemeinschaftlichen

Wohnens haben und mehr über unsere Idee wissen möchten, sind

Sie zu unserer Informationsveranstaltung herzlich willkommen. Der Verein

informiert über die Grundlagen gemeinschaftlichen Wohnens, erläutert am

Hamelner Beispiel die einzelnen Schritte zur Planung und Realisierung solcher

Projekte.

In Zusammenarbeit der dem Verein "anders wohnen - anders leben e.V.

Hameln".

102505HM

Gisela Wansleben, Heidemarie Peters

Dienstag, 10.10.2006,

16.00-17.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 14

Thema Ehrenamt 14

Die "Hamelner Tafel e.V."

stellt ihre Aufgaben vor

Nicht alle Menschen haben ihr täglich

Brot - und doch gibt es Lebensmittel

im Überfluss. Die Tafeln in

Deutschland bemühen sich hier um

einen Ausgleich. Ziel der Tafeln ist

es, qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel,

die im Wirtschaftsprozess

nicht mehr verwendet werden

können, an Menschen in Not zu verteilen.

Wer sich über Möglichkeiten

der ehrenamtlichen Arbeit der

"Hamelner Tafel" informieren möchte,

ist herzlich willkommen.

102511HM

Wolfgang Asche

Freitag, 08.12.2006,

15.00-17.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Nachbarschaftstreff -

Heinestraße

Kommen Sie zum Kennenlernfrühstück

in den Nachbarschaftstreff

Heinestraße. Wir sind für Sie und für

Dich da mit

- einem Mittagstisch für Kinder

- Schulaufgabenhilfe

- Kurse und Seminare für Mütter

und Kinder

- Gesprächskreisen

Der Nachbarschaftstreff ist offen für

Vorschläge - wir bieten unsere Räume

auch anderen Gruppen an!

102512HM

Gisela Timm

Mittwoch, 08.11.2006,

10.00-12.15 Uhr

Hameln, Nachbarschaftstreff

Heinestraße, Heinestr. 35

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Die Welt der Funkamateure

Info-Veranstaltung in Zusammenarbeit

mit "Deutscher Amateur-Radio-

Club e.V."

Der Nachmittag will einen Einblick

geben in die Möglichkeiten des

Amateurfunks, wie die Betriebsarten,

Datenfunk, Satelliten- und Weltraumfunk,

Sprechfunk, Morsen, etc.

Die Funktion verschiedener Geräte

wird im Kurs demonstriert.

115506HM

Hans-Georg Rabe,

Johannes Scharbatke

Freitag, 06.10.2006,

17.00-19.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 120

Ausbildungs-

Qualifizierung

Audio-Beiträge schneiden mit

cool edit

Schneiden wie die Profis. Erfolgreich

zum Radio Beitrag mit dem Schnittprogramm

Cool Edit. Vom Rohschnitt

über Lautstärkeanpassung

zum fertigen Endprodukt. Das Seminar

richtet sich insbesondere an

Menschen, die bisher nur wenig oder

gar keine Erfahrung mit dem Audioschnitt

haben. Grundkenntnisse mit

Computern sollten jedoch vorhanden

sein. Am konkreten Beispiel soll

an drei Tagen ein kleiner Radio Beitrag

entstehen.

102506HM Wochenendseminar

Patrick Bolduan

Freitag, 22.09.2006,

18.00-21.00 Uhr

Samstag, 23.09.2006,

10.00-16.00 Uhr

Sonntag, 24.09.2006,

10.00-13.00 Uhr

Hameln, Radio Aktiv,

Studios im Funkhaus, Deisterallee 3


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 15

Thema Ehrenamt 15

Moderationstraining -

Basisseminar I

Der Radiomoderator, ein Traum

zwischen Hits und Hintergründen,

Pointen und Politik. Moderatoren/innen

moderner Radioformate müssen

"Allrounder" sein - Journalist,

Showmaster/-in und sogar DJ. Im

Seminar trainieren die Teilnehmer

das Gespür für den richtigen Mix:

den Umgang mit Musik, Verpackung

und Interviewpartnern. Do's

and Dont's werden aufgezeigt. Wo

liegen die Unterschiede zwischen

einer Moderation im Lokalfunk und

den privaten bzw. öffentlich-rechtlichen

Stationen?

Programminhalte:

- "Show Prep": das A und O einer

jeden Moderation. Die Vorbereitung

auf die Sendung! Das bedeutet:

spritziges (Um-)Schreiben für's

Hören, Formulieren unter Zeitdruck

- Recherche

- Moderieren statt Vorlesen

- Sprechtraining

- Studioführung mit "Fahrschule"

am Mischpult - die richtige Fahrtechnik

macht's!

- Pannen-Training

102507HM Wochenendseminar

Sascha Sommer

Freitag, 22.09.2006,

18.00-21.00 Uhr

Samstag, 23.09.2006,

14.00-18.00 Uhr

Sonntag, 24.09.2006,

14.00-18.00 Uhr

Hameln, Radio Aktiv,

Studios im Funkhaus, Deisterallee 3

Einführung in die Radiotechnik

Einstieg für Bürgerfunker

radio aktiv ist ein zugangsoffenes

Radio. Das bedeutet, bei radio aktiv

können auch interessierte Laien ihre

eigene Sendung produzieren und

über den Äther bringen. Dafür stellt

radio aktiv offene Sendeplätze zur

Verfügung. Wer einen solchen Sendeplatz

nutzen möchte, der muss allerdings

zuvor einen entsprechenden

Kurs ableisten und ein Zertifikat

erwerben. Der Kurs umfasst eine

Einführung in die Sendetechnik eines

Selbtfahrerstudios, sowie eine Einführung

in Moderationstechniken

und Interviewführung.

102508HM Wochenendseminar

Christian Ott

Samstag, 07.10.2006,

10.00-17.00 Uhr

Hameln, Radio Aktiv,

Studios im Funkhaus, Deisterallee 3

... und was Hörer immer mal

sagen wollten

Sie hören radio aktiv und wollten

schon immer mal hinter die Kulissen

schauen?

Sie hören radio aktiv, aber das ein

oder andere gefällt ihnen nicht?

Sie hören radio aktiv, aber sie würden

gerne selbst einmal Radio

machen?

Das offene Hörer-Forum bietet

Möglichkeiten der Information und

Möglichkeiten zur Diskussion.

102509HM Wochenendseminar

Joachim Stracke

Samstag, 14.10.2006,

15.00-18.00 Uhr

Hameln, Radio Aktiv,

Studios im Funkhaus, Deisterallee 3

Orientierung - Auf der

Suche nach Sinn

Gesprächskreis für Senioren

Jeden Tag neu gestalten!

Viele Menschen sind im Alter sehr

einsam. Der Freundeskreis wird

immer kleiner, besonders wenn Sie

Ihren Partner verloren haben. Wir

wollen in der Gruppe gemeinsam

Ziele entwickeln, um den Alltag

positiver gestalten zu können, wie

z.B. gemeinsame Unternehmungen.

Das Programm für gemeinsame

Aktivitäten wird in der Gruppe entwickelt.

Eventuell fallen zusätzlich

Gebühren für die Besuche in Museen

oder anderer öffentlicher Gebäude

an.

In Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationenhaus

Hameln e.V.

102503HM

Annette Specht-Brehm

Mittwoch, 01.11.2006,

14-tägig, 15.00 - 17.15 Uhr, 6 x

Hameln, Naturheilpraxis

Specht-Brehm, Bürenstr. 1 A

Gebühr: 37,80 EUR (18 USTD.)

Weitere Themen zur Qualifizierung

für das Ehrenamt

bzw. für bereits ehrenamtlich

Aktive

- Familienhelferin,

siehe Seite 36

- Sterbende begleiten,

siehe Seite 46

- Psychologie und Beratung in

Ehrenamt und Beruf,

siehe Seite 42


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 16

VHS-Kolleg” - Universität in der Region 16

Geschichte

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

VHS-Kolleg

Dozenten niedersächsischer Universitäten

zu Gast an der VHS Hameln-Pyrmont

Veranstaltungen des "VHS-Kollegs" stehen allen Interessierten offen.

Kurse der wissenschaftlichen Weiterbildung - an der VHS Hameln-Pyrmont

als "VHS-Kolleg" bezeichnet - gehören seit 1998 zum Programmangebot. Sie

geben den Teilnehmenden Einblick in den aktuellen Forschungsstand eines

wissenschaftlichen Fachgebietes und bieten damit die Gelegenheit zu kritischer

Diskussion der Veranstaltungsthemen aus Geschichte, Philosophie,

Theologie und Kunstgeschichte.

Kooperationspartner für die Veranstaltungen des "VHS-Kollegs"

ist die "Zentrale Einrichtung für Erwachsenenbildung" an der Universität

Hannover.

Ägypten vor den Pyramiden: Das Entstehen einer Hochkultur

In Zusammenarbeit mit der Universität Hannover

In der ägyptischen Frühzeit bilden sich jene künstlerischen Formen und staatlichen

Strukturen heraus, die das Unverwechselbare und die Essenz der ägyptischen

Kultur ausmachen: ein straff zentralistisch organisiertes Staatswesen,

die Hieroglyphenschrift, die Religion mit ihrem starken Jenseitsbezug, die

Kunst mit ihren klaren Formen, vor allem aber die monumentale Architektur.

Der heutige Wissensstand erlaubt es auch, Einblicke zu nehmen in die frühen

Formen der Verwaltung, in die Vorgänge der Staatswerdung, die Ausdifferenzierung

von Herrschaftsstrukturen, letztendlich also in nichts geringeres, als in

die Entstehung des Pharaonentums. In den Rahmen dieser rapiden Entwicklung

gehört als zentraler Faktor das Auftreten der ersten hieroglyphischen

Inschriften, die in Form von Verwaltungstexten greifbar sind und die Entwicklungen

maßgeblich beeinflusst haben.

Zur Abrundung der Veranstaltung werden die Anfänge des Totenkultes, mit

den ersten tastenden Versuchen der Mumifizierung, der Bereich des täglichen

Lebens mit den handwerklich schon in dieser Zeit so perfekten Erzeugnissen

der Steinbearbeitung detailliert vorgestellt. (Karten, Dias, Pläne)

101501HM Wochenendseminar

Dr. Albrecht Endruweit

Freitag, 22.09.2006, 16.45-19.45 Uhr

Samstag, 23.09.2006, 09.30-18.30 Uhr

Sonntag, 24.09.2006, 10.00-14.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus, Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 42,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.09.2006

Olympia - seine Geschichte

und seine Archäologie

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Mit einem Blitzstrahl - so will es der

Mythos - habe Zeus den Griechen

jenen Ort gewiesen, an dem Olympia

erbaut werden solle. Hier spielten

sich ab 776 v. Chr. alle vier Jahre

gesamtgriechische sportliche Wettkämpfe

ab, die unter dem Schutz der

Götter standen und während deren

Abhaltung die untereinander vielfach

zerstrittenen Griechenstädte

"Olympischen Frieden" gehalten

haben. Den Mittelpunkt der Stadt

bildet das Stadion, um welches sich

ein Ensemble von Tempelbauten,

sog. Schatzhäusern, Versammlungsräumen,

Werkstätten und Wohnhäusern

zu einem einzigartigen architektonischen

Ensemble verdichtet

haben.

Den ersten Teil des Seminars bildet

eine detaillierte Darstellung der

geschichtlichen Grundlagen der

gemeinschaftsstiftenden, olympischen

Idee, die mit ihrem Wirken bis

in die Gegenwart ein Stück europäischer

Kulturgeschichte darstellt.

Anschließend wird an ausgewählten

Beispielen ein Überblick gegeben

über das archäologische Material.

Dabei werden die Schatzhäuser, der

Heratempel, v. a. der Zeustempel als

das Beispiel des klassischen griechischen

Kultbaus mit seinen weltberühmten

Giebelfiguren den Mittelpunkt

der Veranstaltung bilden. In

den 50er Jahren fand man sogar die

Werkstatt des Phidias, in dem das

Gold-Elfenbeinstandbild des Olympischen

Zeus geschaffen wurde!

(Karten, Dias, Pläne)

Den Abschluss der Veranstaltung

bildet ein Blick auf das z. T. im

"Bauhausstil" errichtete Olympische

Dorf von 1936 in seinem heutigen

Zustand (1997, 2004).

101502HM Wochenendseminar

Dr. Albrecht Endruweit

Freitag, 17.11.2006,

16.45-21.15 Uhr

Samstag, 18.11.2006,

09.30-18.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 310

Gebühr: 33,60 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 05.11.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 17

VHS-Kolleg” - Universität in der Region 17

Philosophie - Theologie

Religion und Moral in

philosophischer Reflexion

Sehnsucht nach dem Anderen

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Warum erklärt ein herausragender

Denker schon im 19. Jahrhundert die

Religion als das "Opium fürs Volk"?

Vor welchem Hintergrund formulierte

Nietzsche die provokante These:

"Gott ist tot!" Und Warum sprechen

sich moderne Philosophen heute für

eine erneute Beschäftigung mit der

religiösen Frage aus: Von Horkheimers

"Sehnsucht nach dem Anderen"

über Erich Fromm ("Ihr werdet sein

wie Gott") und den Dalai Lama

("Der Weg zum Glück") bis hin zu

Rüdiger Safranskis aktueller These

vom zunehmenden "Bedürfnis des

Menschen nach Religion" in einer

Zeit der Sinnkrise und Sinnsuche.

Diesen Fragen wollen wir uns

anhand ausgewählter Texte und

Interviews nähern, um die Bedeutung

religionsphilosophischer Aussagen

für unser eigenes Leben zu erörtern.

Das Seminar richtet sich

besonders an Teilnehmende, die bislang

noch keine oder erst wenig

Berührung mit der Philosophie hatten.

Ein spannender philosophischer

Filmbeitrag rundet unsere Einführung

ab. Keine Vorkenntnisse erforderlich!

Bitte 2,- EUR für Philosophische

Lektüre beim Kursleiter

entrichten.

108501HM Wochenendseminar

Prof. Dr. Peter Moritz

Samstag, 18.11.2006,

10.00-19.00 Uhr

Sonntag, 19.11.2006,

10.00-19.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 42,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 03.11.2006

Wege zum Glück - Fragen an die

Philosophie

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Kann die Philosophie Lebenshilfe

leisten? Beantwortet sie die Sinnfrage

und weist sie den Weg zum Glück?

Philosophiegeschichtlich finden sich

unterschiedliche Ansätze, Erklärungen

und Lösungen: Von Epikur

("Ursprung und Wurzel alles Guten

ist die Lust des Bauches") über den

Dalai Lama ("Der Weg zum Glück")

bis hin zu den modernen Ideen des

zeitgenössischen Denkers Wilhelm

Schmid.

Neben einer Erläuterung philosophischer

Grundbegriffe wollen wir uns

mit Hilfe von spannenden Texten

diesen tiefsinnigen Gedanken nähern

und ausführlich über wesentliche

Fragen des Lebens diskutieren: Was

erwarten wir? Gibt es überhaupt ein

substantielles Glück?

Das Seminar richtet sich besonders

an Teilnehmende, die bislang noch

keine oder erst wenig Berührung mit

der Philosophie hatten. Ein interessanter

Filmbeitrag mit einem

bekannten Philosophen rundet unsere

Einführung ab. Keine Vorkenntnisse

erforderlich! Bitte 2,- EUR für

Philosophische Lektüre beim Kursleiter

entrichten.

108502BP Wochenendseminar

Prof. Dr. Peter Moritz

Samstag, 04.11.2006,

14.00-19.45 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 14,70 EUR (7 USTD.)

Anmeldeschluss: 19.10.2006

Der tolle Mensch - Einführung in

die Philosophie Nietzsches

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Der Philosoph Friedrich Nietzsche

("Gott ist tot!") zählt zu den schillerndsten

Persönlichkeiten der Philosophiegeschichte:

ein Querdenker,

hochintelligent, seiner Zeit weit voraus

und doch höchst umstritten! In

der anschaulichen Form des Aphorismus

- bündige, scharfzüngige Textstücke

- erörtert Nietzsche die Frage,

wohin der Mensch strebt und wie

über sich selbst hinauswächst.

Im Seminar werden wir mit Hilfe

kurzer Nietzsche-Texte diesen

Gedanken nachspüren sowie die Biographie

des Denkers erörtern - auch

dessen Haltung zum weiblichen

Geschlecht.

Das Seminar richtet sich besonders

an Teilnehmende, die bislang noch

keine oder erst wenig Berührung mit

der Philosophie hatten. Ein spannender

Filmbeitrag rundet unsere Einführung

ab. Keine Vorkenntnisse

erforderlich! Bitte 2,-EUR für Philosophische

Lektüre beim Kursleiter

entrichten.

108503BP Wochenendseminar

Prof. Dr. Peter Moritz

Sonntag, 21.01.2007,

14.00-19.45 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 14,70 EUR (7 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.01.2007

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 18

VHS-Kolleg” - Universität in der Region 18

Das frühe Christentum - die

Entwicklung von einer "Sekte"

zur Universalkirche

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Wie konnte aus dem kleinen Kreis

enthusiastischer Anhänger um Jesus

und Paulus eine Großkirche und

schließlich die geistig und politisch

führende Kraft im Römischen Reich

und in Europa werden? - Voraussetzung

dafür war, dass die Christen

der ersten Jahrhunderte viele Anregungen

aus der "heidnischen"

Umwelt aufnahmen, an den philosophischen

Diskursen der Zeit aktiv

beteiligt waren und viele "fremde"

Elemente in ihren Glauben integrierten.

So wurde der einfache Glaube

zusätzlich zu einer einheitlichen und

umfassenden Lehre und Ordnung

geformt. In einer Umwelt, die von

irritierender Vielfalt geprägt war, bot

das Christentum eine Lehre und Praxis

an, die intellektuell auf hohem

Niveau reflektiert war, aber dennoch

auch einfach blieb und so für viele

Menschen eine Heimat bot. - In diesem

Kurs wollen wir einige wichtige

Schriften kennen lernen, die zur Herausbildung

des Christentums beitrugen

(u. a. Clemens, Celsus, Origenes,

Augustinus).

109503HM Wochenendseminar

Dr. Gustav-Adolf Schoener

Freitag, 06.10.2006,

15.00-21.00 Uhr

Samstag, 07.10.2006,

09.30-16.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 31,50 EUR (15 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.09.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Das Christentum im Mittelalter

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Als geistig und politisch dominierende

Kraft prägte das westliche (römische)

Christentum in Konkurrenz

und in gegenseitiger Befruchtung mit

Islam und Judentum die Geschichte

und die Geschicke Europas. Der Zeitraum

zwischen ca. 500 und

1500n.Chr. - zwischen Antike und

Neuzeit - war geprägt von der entstehenden

Stadtkultur, von der nach

Ständen geordneten Gesellschaft

und dem Bemühen um Einheit des

Christentums, die aber durch den

endgültigen Zerfall in Ost- und

Westkirche prinzipiell nicht mehr

gegeben war. Expansiv im äußeren

prägte das westliche Christentum

intern Literatur, Kunst und Wissenschaft.

Das Bemühen um "Einheit

im Geiste" führte in den Epochen

der Früh-, Hoch- und Spätscholastik

zur Herausbildung der Scholastik als

Synthese antiker Philosophie und

christlicher Glaubenslehre, aber auch

begleitet von mystischen und monastischen

Entwicklungen mit ihren

Tendenzen zur Individualisierung

und Steigerung der Frömmigkeit. -

In diesem Kurs wollen wir wiederum

einige wichtige Schriften kennen lernen,

die die "geistige Substanz" des

Mittelalters widerspiegeln.

109504HM Wochenendseminar

Dr. Gustav-Adolf Schoener

Freitag, 01.12.2006,

15.00-21.00 Uhr

Samstag, 02.12.2006,

09.30-16.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 31,50 EUR (15 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.11.2006

Literatur

Die altägyptische Literatur -

Zwischen Liebespoesie und

Kriegsbericht

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Das allgemeine Bild Ägyptens wird

im wesentlichen bestimmt durch

monumentale Architektur und durch

die Funde aus den Gräbern. Daneben

aber gibt es eine andere, weniger

prominente (weil weniger spektakuläre)

Quelle, die diesem Bild eine

wichtige Facette hinzufügt und Einblicke

verschafft, die das archäologische

Material allein nicht vermitteln

kann. Es handelt sich um die altägyptische

Literatur, die sich von privatesten

Aufzeichnungen bis hin zu

martialischen Schlachtschilderungen

Ramses II erstreckt. Als Eckpunkte

der in diesem Seminar in Zitaten aus

den Originaltexten angesprochenen

Literatur seien genannt:

- Die Biographie des Sinuhe, der als

Ägypter im Ausland eine grandiose

Karriere machte

- Lebens-Benimm-Lehren; dazu die

"Dienstanweisung für den Wesir"

- die so genannte Auseinandersetzungsliteratur,

in der - für Ägypten

seltsam genug - höchste Skepsis

gegenüber dem aufwendigen Grabkult

formuliert wird!

- Briefe allgemein-privaten Inhaltes,

die das alltägliche Leben greifbar

werden lassen

- Märchen, die man sich am Hof des

Cheops erzählte

- Schöpfungshymnen auf den

Allgott Aton

- Gerichtsakten, die detaillierte Einblicke

liefern in das Geschäft der

Grabräuberei.

201500BP Wochenendseminar

Dr. Albrecht Endruweit

Samstag, 16.12.2006,

09.00-16.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.12.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 19

VHS-Kolleg” - Universität in der Region 19

Kunstgeschichte

Yemen - 3000 Jahre Archäologie,

Kunst und Kultur der

altsüdarabischen Reiche

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Im Süden der arabischen Halbinsel

(im heutigen Yemen) blühten schon

im 2. Jahrtausend v. Chr. die Königreiche

von Saba und Hadramaut.

Bekanntestes Zeugnis für diese Zeit

ist die legendäre Begegnung der

Königin von Saba mit König Salomon,

wie sie in der Bibel sowie im

Koran festgehalten ist. Noch die

Römer sprachen sehr viel später aufgrund

der kaum glaubhaften Berichte,

die allgemein kursierten, von der

FELIX ARABIA - vom glücklichen

Arabien.

Den archäologischen Spuren dieser

Zeit wird im ersten Teil des Seminars

nachgegangen, wobei die Reste eines

der ersten wasserbautechnischen

Projekte der Menschheit - der monumentale

Staudamm von Marib, der

ja Voraussetzung war für den allgemeinen

Wohlstand - archäologisch

aber auch in seiner Funktionsweise

detailliert vorgestellt wird.

Der zweite Teil der Veranstaltung

widmet sich der wechselvollen mittelalterlichen

Geschichte, v. a. aber

einer Form von Architektur, die einigartig

auf der Welt ist: Nur im

Yemen, v. a. in Sanaa und in Shibam

gibt es die bis zu acht Stockwerke

hohen, mit reicher Ornamentik aus

Glas und Stuck versehenen Wohntürme

aus Lehmziegeln- und zwar in

bis heute geschlossen erhaltenen

Architekturensembles (!). Wie die

architektonische Organisation des

einzelnen Bauwerks, so lassen sich

auch die Stadtstrukturen bis hinein

in ihre Details von den spezifischen

Erfordernissen einer Lebensweise

herleiten, die - grob gesagt - durch

zwei Faktoren geprägt ist: den religiös/sozialen

Rahmenbedingungen des

Islam und den extremen Gegebenheiten

eines Wüstenklimas. (Dias,

Karten, Pläne)

203501HM Wochenendseminar

Dr. Albrecht Endruweit

Freitag, 19.01.2007,

16.45-21.15 Uhr

Samstag, 20.01.2007,

09.30-18.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 33,60 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 04.01.2007

Auf der Suche nach Sinn und Glück

Philosophieren am Meer

In Zusammenarbeit mit der Universität Hannover

Sonne, Strand, Meer und blauer Himmel - in solcher Umgebung schöpften

berühmte Philosophen der Weltgeschichte immer wieder neue Kraft, ihren

Reflexionen und Gedanken über Gott, Liebe, Leid und Glück nachzuspüren.

Von Epikur ("Ursprung und Wurzel alles Guten ist die Lust des Bauches")

über den Dalai Lama ("Der Weg zum Glück") und Erich Fromm ("Die Kunst

des Liebens") bis hin zu Horkheimers "Sehnsucht nach dem Anderen", aber

auch in Wilhelm Schmids moderner Philosophie zum "gelingenden Leben"

finden sich unterschiedliche Lösungen und Erklärungen.

Neben einer fundierten Einführung in die Philosophie und ihrer Grundbegriffe

werden wir uns mit Hilfe von kurzen Texten diesen Gedanken nähern und

ausführlich über Grundfragen des Lebens diskutieren. Spannende Film-Interviews

mit bekannten Philosophen runden unsere Einführung ab. Das Seminar

richtet sich besonders an Teilnehmende, die bislang noch keine oder erst

wenig Berührung mit der Philosophie hatten. Ein Reader mit einer Textsammlung

wird bereitgestellt (8,50 EUR beim Dozenten).

In der Kursgebühr von 344,- EUR sind pro Person vier Übernachtungen im

Doppelzimmer, Vollverpflegung, Kurtaxe sowie die Seminarkosten enthalten.

Bei einer Unterbringung im Einzelzimmer fällt ein Zuschlag von insgesamt

36,00 EUR an. Die Gäste wohnen in einfachen Zimmern, teilweise mit

Dusche/WC.

Keine Ermäßigung möglich!

108001BU Bildungsurlaub

Prof. Dr. Peter Moritz

Mo. 18.06.2007 ab 12.30 Uhr

bis Fr. 22.06.2007 bis 13.15 Uhr

Sylt; VHS Klappholttal;

Akademie am Meer

Gebühr: 344,00 EUR (40 USTD.)

Tizian - Der venezianische Malerfürst

In Zusammenarbeit mit der Universität Hannover

Tiziano Vecellio (um 1488/90 bis 1576) lebte und wirkte fast ein ganzes Jahrhundert.

Sein Schaffen bildet einen einmaligen Höhepunkt in der Malkultur

Venedigs und machte ihn zu einem der berühmtesten Künstler der Renaissance.

Tizian kannte die bedeutendsten Fürsten und Könige seiner Zeit, die er

auch porträtierte. Sein Einfluss auf Kunst und Politik war größer als der aller

anderen Künstler im 16. Jahrhundert. Eines der schönsten Gemälde des reifen

Tizian entstand im Jahr 1555: "Die Toilette der Venus". Es diente vielen späteren

Künstlern als Anregung und Vorbild.

203503HM Wochenendseminar

Maren Lindemann

Samstag, 23.09.2006, 10.00-17.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus, Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.09.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 20

Kunstgeschichte - Geschichte 20

Lucas Cranach d. A. (1472 - 1553)

In Zusammenarbeit mit der Universität Hannover

Generationsgleich mit den anderen großen deutschen Malern der Zeit, wie

Albrecht Dürer, Albrecht Altdorfer, Matthias Grünewald und Hans Holbein

d. j., gilt Lucas Cranach (Der Jungbrunnen, Berlin) als Begründer und Hauptmeister

der sächsischen Schule. Oft wird er - nicht zuletzt wegen der warmen,

leuchtenden Farben und der expressiven Linienführung in seinem Frühwerk -

auch als Vater der Donauschule bezeichnet, welche die Landschaft in bis

dahin nicht gekanntem Maße in die Bilderzählung mit einbezieht. Spätgotische

und manieristische Tendenzen verbinden sich in seinen gelängten Figuren.

Die Nacktheit der Körper wird mit Betonung des Erotischen präsentiert

(Nymphe am Brunnen). Von den Themen her war Cranach überaus vielseitig:

Er war ein hervorragender Porträtist (Herzog Heinrich der Fromme, Kassel;

Bildnisse Luthers), malte Altarwerke und Andachtsbilder entsprechend protestantischer

(Christus als Erlöser mit Martin Luther, Lucas Cranach und

Johannes dem Täufer, Weimar) und katholischer Lehre (Maria mit dem Kind

unter dem Apfelbaum), er malte mythologische (Herkules und Omphale) wie

biblische Szenen (Loth und seine Töchter) und amouröse Bilder. Gleichwohl

stand Cranach, seit 1504 Hofmaler des Kurfürsten Friedrich des Weisen von

Sachsen, zeitweise in dem Ruf, als einziger mit Albrecht Dürer rivalisieren zu

können. - Vor dem Hintergrund der Zeitgeschichte und in der vergleichenden

Anschauung mit den anderen großen deutschen Meistern des frühen 16. Jahrhunderts,

einschließlich seines Sohnes Lucas Cranachs d. j., wird das Werk

Lucas Cranachs d. A. in diesem Kurs erhellt.

203502HM Wochenendseminar

Dr. des. Cornelia Knust

Samstag, 18.11.2006, 10.30-17.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus, Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 03.11.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Kunstgeschichte

Meisterwerke der Renaissance

In einem Vortrag mit Lichtbildern

werden Arbeiten der Renaissancekünstler

u. a. von Masaccio, Leonardo

da Vinci, Michelangelo und Tizian

vorgestellt. Die innovative Wucht

der Renaissance wird deutlich im

Vergleich mit der bewegungslosen

Würde einer mittelalterlichen Altartafel

am Beispiel der berühmten

Maestà von Duccio und dem mutigen

Vortasten Giottos in der Arenenkapelle,

das schon von Vasari als

"erste Stufe der Wiedergeburt der

Kunst" bewertet wurde.

Für die Vorleistungen, mit denen die

plastische Kunst der Malerei vorausgeeilt

war, stehen Ghibertis Paradiestür

und Donatellos vielgesichtige

Schöpfungen. Der Augenlust darf

mit den Blüten der höfischen Malerei

gefrönt werden durch Einblicke in

die Dreikönigskapelle der Medici

und Stichproben aus dem Reichtum

Botticellis. Mit seinen Allegorien

und Mantegnas Auftragsarbeiten für

den Hof von Mantua betreten auch

die mythologischen Requisiten der

Antike die Bühne, ein weiterer Stolz

des humanistischen Bildungsideals.

Der geheimnisvolle Sonderweg Leonardos

wird an seinen Sfumato-Darstellungen

des Ewigweiblichen zu

erhellen versucht. Nach einem Ausflug

in die malerischen Anverwandlungen

der toskanischen Innovationen

in den nördlicheren Provinzen

Italiens zeigt ein Blick über die

Alpen, wie verschieden der künstlerische

Umbruch von Paris bis Nürnberg

verarbeitet wurde.

Breiten Raum nimmt das Erblühen

der plastischen Darstellung des Menschen

in Michelangelos Werk ein.

Seine von Paris bis Rom verstreuten

Skulpturen werden zusammen

geführt. Die Erneuerungsfähigkeit

der Renaissance aus der Farbe wird

bei Tizian gezeigt - Himmelfahrt

Mariens.

203505SH Wochenendseminar

Ursula und Adam Reifenberger,

Samstag, 13.01.2007, 15.00-17.15

Uhr

Salzhemmendorf, KGS Schule am

Kanstein, Lauensteiner Weg 24,

Forum

Gebühr: 6,00 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 30.12.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 21

Kunstgeschichte - Geschichte 21

Mosaikkunst der

griechisch-römischen Antike

Vortrag

Schon aus dem 4. vorchristlichen

Jahrhundert sind in Griechenland

Bildmosaiken bekannt, die durchaus

auf der Höhe der spätklassischen

Malerei waren, obgleich sie zunächst

noch mit Kieselsteinen verlegt wurden.

Ihre in den Zentren der alexandrinischen

Kultur immer weiter verfeinerte

Technik wurde samt ihren

Motiven von der Führungsschicht

der aufstrebenden römischen Weltmacht

aufgegriffen und verbreitet.

Die Darstellungen reichen von

mythologischen Inhalten über

Schlachten, Jagdszenen, Einblicke in

Theater, Arena und Zirkus bis zu

detailgetreuen Wiedergaben praktischer

Tätigkeiten, wie die Weinernte.

203504HM

Ursula und Adam Reifenberger,

Samstag, 16.12.2006,

15.00-17.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 6,00 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.12.2006

Baustile erkennen - vom Rokoko bis zur Moderne

Im eigenen Wohnort und auf Reisen werden wir mit beeindruckenden Bauwerken

konfrontiert, zu denen man sich oft einen besseren Zugang wünscht.

Kennen wir die Grundstrukturen der wichtigsten Baustile, ihr Formenvokabular,

die Konstruktions- und Schmuckelemente, bedeutet dies einen ersten

Schritt zur besseren Orientierung.

Fragen nach der Nutzung von Gebäuden, dem Lebensgefühl und den Zielen

der Menschen in den historischen Epochen tauchen auf. Solch verstehendes

Unterscheiden kann ein forschendes Aneignen und die Freude beim Anschauen

der gebauten Umwelt steigern. Wir studieren anhand von Diapositiven,

aber auch bei Gängen durch die Stadt. (Wird fortgesetzt.)

Keine Vorkenntnisse erforderlich!

203506HM Wochenendseminar

Dagmar Doko Waskönig

Samstag, 07.10.2006,

10.00-17.00 Uhr

Sonntag, 08.10.2006,

10.00-15.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 29,40 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 22.09.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 27.06.2006 19:59 Seite 22

Kunstgeschichte - Geschichte 22

Geschichte Aus Anlass des 60. Geburtstages

des Landes Niedersachsen

König Artus - historische Figur

und literarische Fiktion

"König Artus und die Ritter der

Tafelrunde" gehören wohl zu den

bekanntesten mittelalterlichen

Sagengestalten. Die spannenden

Abenteuer um Lancelot, Parzifal,

Gawain und die schöne Königin

Guinevra wurden bereits im 12.

Jahrhundert vielfach gelesen und

abgeschrieben. In der Moderne feierte

der Stoff um den britannischen

Mythos in vielfachen Hollywoodverfilmungen

seine Auferstehung. Der

Kurs soll diesen verschiedenen Ausprägungen

eines zentralen Themas

Rechnung tragen: Vom historischen

Kern der Sage in der Völkerwanderungszeit

geht es über die Chronisten

des frühen Mittelalters zu den großen

Artusepen des 12. und 13. Jahrhunderts.

Danach soll gezeigt werden,

wie die Geschichte(n) um einen

englischen Stammeskönig in der

Neuzeit (Verfilmungen, Romane und

Comics) bearbeitet worden ist, bis sie

zu der Abenteuererzählung wurde,

die heute aus Film und Fernsehen

bekannt ist. Anhand zahlreicher

Abbildungen und (übersetzter) Originaltexte

soll ein Bild von König

Artus gezeichnet werden, dass so

sicher nicht jedem geläufig ist. Zu

diesem Kurs kann ein Reader zum

Preis von 2,- EUR beim Dozenten

erworben werden.

101503HM Wochenendseminar

Sebastian Steinbach, Torsten Opitz

Samstag, 20.01.2007,

16.45-21.30 Uhr

Sonntag, 21.01.2007,

09.30-16.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 310

Gebühr: 29,40 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 05.01.2007

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Von Heinrichs Löwen zu Widukinds

Ross - Das niedersächsische Landeswappen

im Wandel der Zeit

Sie sind untrennbar mit der Vorstellung

von Adel und Mittelalter verbunden

- prächtig bemalte Schilde in

Turnier- und Kampfszenen. Der

Kurs wird den Ursprüngen der Heraldik

(Wappenkunde) in der Antike

nachspüren und ihre Entwicklung

von der Blütezeit im Mittelalter bis

zu den Länderwappen der Bundesrepublik

Deutschland nachzeichnen.

Aus Anlass der Feierlichkeiten zum

60. Geburtstag des Landes Niedersachsen,

soll dessen Landeswappen

besondere Aufmerksamkeit

geschenkt werden. Den Teilnehmern

werden dabei Grundkenntnisse in

der Wappenbeschreibung und -interpretation

vermittelt werden, die für

jeden Ahnen- und Heimatforscher

unerlässlich sind. Anhand zahlreicher

Abbildungen wird gezeigt werden,

wie Wappen im Mittelalter entstanden

sind, wie sie in der Kunst

dargestellt und in der Literatur

beschrieben wurden. Außerdem wird

ausführlich auf die Herkunft und

Bedeutung bestimmter Symbole der

Heraldik eingegangen werden.

101504HM Wochenendseminar

Sebastian Steinbach

Samstag, 18.11.2006,

10.00-13.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 318

Gebühr: 8,40 EUR (4 USTD.)

Schloss Hämelschenburg

Erleben und entdecken Sie die wechselvolle

Geschichte von Schloss

Hämelschenburg. Nach einer

Schlossführung besichtigen Sie die

Marienkirche Hämelschenburg, die

als erste protestantisch gebaute Kirche

der Welt gilt.

Anschließend wird die historische

Parkanlage des Schlosses "erwandert".

Im Preis enthalten ist ein Frühstück -

zu Beginn des Vormittags - in dem

neu renovierten Museumscafé. Eine

Besichtigung des Künstlerateliers in

der Alten Wassermühle ist im

Anschluss an das Seminar möglich.

101505EM Wochenendseminar

Hagen Wolf

Samstag, 14.10.2006,

09.00-13.15 Uhr

Emmerthal, Schloß Hämelschenburg

Gebühr: 24,50 EUR (5 USTD.)

Anmeldeschluss: 06.10.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 23

Kunstgeschichte - Geschichte 23

"Kennen Sie Hameln?"

Der Kurs "Kennen Sie Hameln?"

will alle an Geschichte, Gegenwart

und Zukunft Hamelns Interessierten

ansprechen und ist zugleich - als

theoretischer Teil - ein Element der

Ausbildung zur Gästeführerin bzw.

zum Gästeführer in Hameln.

Teil I des Lehrgangs, der jeweils im

Herbstsemester durchgeführt wird,

enthält die drei Module

Modul A - Stadtgeschichte

Modul B - Kirchen in Hameln

Modul C - Baustile, Stadtsanierung

An Teil I schließt Teil II - im jeweiligen

Herbstsemester - an, dazu

gehören die Module

Modul D - Tourismus in Hameln

Modul E - Hameln heute

Modul F - Methodik/Didaktik

einer Stadtführung

Die Anmeldung zu Teil II des Lehrgangs

setzt die Teilnahme an Teil I

voraus. Als den Lehrgang begleitendes

Unterrichtsmaterial - entsprechend

den sechs Modulen - können

sechs Handbücher erworben werden

(10,- EUR pro Modul).

Die Ausbildung zur Gästeführerin

bzw. zum Gästeführer in Hameln

schließt mit einer Prüfung ab. Voraussetzung

zur Prüfungszulassung

ist die Teilnahme an mindestens 80

% der Kursveranstaltungen. Die

Prüfung umfasst zwei Bereiche:

A) einen schriftlichen Prüfungsteil

sowie

B) einen Praxisteil, welcher im Rahmen

einer Stadtführung durchgeführt

wird. Die erfolgreiche Ausbildung

zur Gästeführerin bzw. zum

Gästeführer schließt mit der Zertifikatübergabe

ab.

Für Fragen sowie Informationen

über Voraussetzungen für den Einsatz

als Gästeführerin bzw. Gästeführer

stehen Ihnen

Doris Müller/HMT und

Marion Müller/VHS

zur Verfügung.

Kennen Sie Hameln?

Teil I - Modul A

Modul A - Stadtgeschichte

19.09.2006,

Dr. Gesa Snell,

Burkhard Sonnenburg

- Stadtgeschichte - Methoden der

Dokumentation und Präsentation

26.09.2006, Gabriele Lingen

- Stadtgeschichte Hameln I

10.10.2006, Gabriele Lingen

- Stadtgeschichte Hameln II

31.10.2006, Silke Schulte

- Hameln historisch: Handel und

Wandel

- Festungs- und Garnisonsgeschichte

07.11.2006, Bernhard Gelderblom

- Hameln in der NS-Zeit

14.11.2006, Jan Kruse

- Hameln und die Weserschifffahrt

21.11.2006, 11.00 - 12.30 Uhr, Treffpunkt

MT Touristinformation, Deisterallee

1, Gabriele Lingen

- Historische Altstadtführung

Keine Ermäßigung möglich!

101506HM

Dr. Gesa Snell,

Burghardt Sonnenburg,

Gabriele Lingen, Silke Schulte,

Bernhard Gelderblom, Jan Kruse

ab Di., 19.09.2006, 18.15-19.45 Uhr

(7 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 29,40 EUR (14 USTD.)

Lernmittelgebühr: 10,00 EUR

Kennen Sie Hameln?

Teil I - Modul B

Modul B - Kirchen in Hameln

28.11.2006, Treffpunkt Münster St.

Bonifatius, Haupteingang,

Petra Rabbe-Hartinger

- Das Münster St. Bonifatius I

05.12.2006, Treffpunkt Münster St.

Bonifatius, Haupteingang,

Petra Rabbe-Hartinger

- Das Münster St. Bonifatius II

12.12.2006, Treffpunkt Marktkirche,

Eingang, Elke Struck

- Die Marktkirche

19.12.2006, VHS, Wettorstr. 16,

Hameln, Philipp Meyer

- Kirchen, Moscheen und Synagogen

Keine Ermäßigung möglich!

101507HM

Petra Rabbe-Hartinger, Elke Struck,

Philipp Meyer

ab Di., 28.11.2006, 18.15-19.45 Uhr

(4 x)

Hameln, VHS-Haus, Sedanstr. 11,

Raum 108

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Lernmittelgebühr: 10,00 EUR

Kennen Sie Hameln?

Teil I - Modul C

Modul C - Baustile - Altstadtsanierung

09.01.2007, Michael Voss

- Die Altstadtsanierung

16.01.2007, Michael Voss

- Fachwerkentwicklung

23.01.2007, 10.00 - 11.30 Uhr Treffpunkt

MT Touristinformation, Deisterallee

1, Michael Voss

Fachwerkentwicklung - Stadtrundgang

30.01.2007, Dr. Gesa Snell,

Burghardt Sonnenburg

- Weserrenaissance

Keine Ermäßigung möglich!

101508HM

Michael Voss, Dr. Gesa Snell,

Burghardt Sonnenburg

ab Di., 09.01.2007,

18.15-19.45 Uhr (4 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Lernmittelgebühr: 10,00 EUR

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 24

Politik - Recht - Wirtschaft 24

Politik

Donnerstagsgespräch

Dieser Gesprächskreis wendet sich

an alle, die an aktuellen Fragestellungen

des politischen, sozialen,

wirtschaftlichen und kulturellen

Lebens in Hameln bzw. in der

Region Hameln-Pyrmont interessiert

sind.

Neben Informationen aus ihren Einrichtungen,

eventuell mit Besichtigung,

vermitteln die Referenten bzw.

Referentinnen ggf. Anregungen für

die eigene nachberufliche Lebensgestaltung.

Das genaue Semesterprogramm wird

zu Beginn der Gesprächsrunde verteilt.

102501HM Am Vormittag

Klaus Schubert

ab Do., 02.11.2006,

10.00-11.30 Uhr (6 x)

Hameln, Im Redenhof, Eingang:

Ecke Alte Marktstr./Großehofstr.

Gebühr: 25,20 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 26.10.2006

102502HM Am Nachmittag

Klaus Schubert

ab Do., 02.11.2006,

15.30-17.00 Uhr (6 x)

Hameln, Im Redenhof, Eingang:

Ecke Alte Marktstr./Großehofstr.

Gebühr: 25,20 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 26.10.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Politik zum "Anfassen"

Wie kommen Gesetze, z. B. die

Gesundheitsreform oder die Mehrwertsteuererhöhung

zustande? Wer

ergreift die Initiative, wie vollzieht

sich die Meinungsbildung innerhalb

der Bundesregierung, in den Fraktionen

und im Bundestag? Welche Rolle

spielen die zahlreichen Interessenverbände,

die so genannte Lobby, und

welche Einflussmöglichkeiten hat der

Bundesrat? Diese scheinbar

undurchsichtigen und schwerfälligen

Prozesse, die auf der "Berliner Politikbühne"

ablaufen, sollen im Seminar

mit Hilfe authentischer Materialien

und anhand praktischer

Beispiele und von Hintergrundinformationen

anschaulich erläutert und

diskutiert werden. Wenn Sie sich für

Politik interessieren und schon

immer mehr über Abläufe und

Zusammenhänge des Gesetzgebungsverfahrens

wissen sollten und

sich zudem hierüber gerne mit anderen

Teilnehmern austauschen möchten,

dann bietet dieser Kurs dafür

die Gelegenheit.

102504HM

Manfred Bergmann

ab Fr., 10.11.2006, 15.00-18.00 Uhr

(2 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 312

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.11.2006

Recht

Das Verbraucherinsolvenzverfahren

Seit dem 1. Januar 1999 gibt die

Insolvenzordnung überschuldeten

Menschen die Chance für einen wirtschaftlichen

Neubeginn. Seit dem ist

es möglich, in einem mehrstufigen

Verfahren, dem Verbraucherinsolvenzverfahren,

von seinen Schulden

befreit zu werden. Dieser Kurs gibt

einen Überblick über den Ablauf des

Verfahrens und den wichtigsten Fragen

für eine Restschuldbefreiung.

105501HM Wochenendseminar

Regina Garbe, Ulrich Bantelmann

Samstag, 02.12.2006,

15.30-17.45 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 310

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.11.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 25

Politik - Recht - Wirtschaft 25

Wirtschaft

Die "Kunst" der Altersvorsorge

(K)ein Buch mit sieben Siegeln

Jeder steht heute vor der Aufgabe,

sich mit seiner finanziellen Zukunft

im Rentenalter auseinander zu setzen.

Begriffe wie "Rürup-Rente",

"Riester-Rente", betriebliche und private

Altersversorgung müssen hinsichtlich

ihrer Möglichkeiten verstanden

und eingeordnet werden. In

dieser Veranstaltung lernen Sie die

Vor- und Nachteile aller Altersversorgungen

kennen. Auch werden alle

staatlichen und betrieblichen Fördermöglichkeiten

besprochen.

104501HM

Dörte Rümke

Mittwoch, 27.09.2006,

18.15-20.45 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 20.09.2006

1 x 1 der Geldanlage

Fragen Sie sich manchmal, wie Sie

Ihr Geld erfolgreicher und gleichzeitig

sicher anlegen Können? Es gibt

viele Möglichkeiten und unabhängiger

Rat ist teuer. In diesem Seminar

erlernen Sie alle wichtigen Grundlagen

für die erfolgreiche Geldanlage.

In sechs verständlichen Schritten

wird ein planvolles Vorgehen vorgestellt.

Kennzeichen, Chancen und

Risiken wichtiger Geldanlagen wie

Immobilien, Aktien oder auch Anleihen

werden erklärt. Auch die indirekten

Geldanlagen in Versicherungen

und Fonds werden kurz

vorgestellt. Sie lernen, Fehler zu vermeiden

und erarbeiten eine persönliche

Aktionsliste für Ihre erfolgreiche

Geldanlage. Der Dozent ist Diplom-

Betriebwirt, Buchautor und freier

Trainer.

Zusätzliche Unterlagen können in

der Veranstaltung für 6,-- EUR

erworben werden.

104502HM Wochenendseminar

Thomas Lauerer

Samstag, 03.02.2007,

10.00-17.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 318

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 19.12.2006

1 x 1 für Häuslebauer

... damit der Hausbau gelingt

Die eigenen vier Wände inmitten

von Licht, Luft, Sonne und viel

Grün erhöhen die Qualität des täglichen

Lebens. Damit dieser Traum

sich erfüllen kann, heißt es, sich zu

informieren und im Vorfeld viele

Fragen zu klären. Themen:

- DIN-Normen und -Vorschriften

- Planungskosten - Baukosten -

Einsparpotentiale

- Energieeinsparung - gesetzliche

Vorgaben / technische Möglichkeiten

- Wie und welche bauspezifischen

Fördermaßnahmen kann ich

erhalten?

- Bauverträge und ihre Tücken

- Bausicherung - Vermeiden von

Baumängeln

Bitte Schreibmaterial mitbringen.

104503HM Wochenendseminar

Andreas Fischer

Samstag, 07.10.2006,

10.00-13.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 318

Gebühr: 9,70 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 29.09.2006

Die richtige Baufinanzierung

Die richtige Finanzierung eines

Immobilienerwerbs ist in der heutigen

Zeit von erheblicher Bedeutung

für das zukünftige Familienglück.

Dieser Kurs wendet sich an alle, die

Wohneigentum erwerben möchten.

Es soll die notwendige Sicherheit bei

Gesprächen mit Kreditgebern vermittelt

werden.

Folgende Inhalte sind vorgesehen:

Gefahren der Baufinanzierung, Kreditnebenkosten,Finanzierungsquellen,

Effektivzins, Gebäudeabschreibung,

Eigenheim- und Kinderzulage,

Gesamtkostenschätzung, Finanzierungsplan,

verbilligte Baudarlehen.

Bitte Schreibmaterial und 5,-- EUR

für zusätzliche Materialkosten mitbringen.

104504HM

Dieter Kolbus

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 311

Gebühr: 16,80 EUR

Anmeldeschluss: 22.09.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 26

Philosophie - Theologie 26

Philosophie

Der Lange Abend

Patientenverfügung - Vorsorgevollmacht

- Betreuungsverfügung

Rechtzeitig mitbestimmen über unsere

letzte Lebensphase

Viele Menschen erreichen heute ein

hohes Alter. Und viele bewegt die

Frage: Was kann ich rechtzeitig dazu

tun, dass in meiner letzten Lebensphase

nichts gegen meinen Willen

geschieht?

Durch eine "Patientenverfügung"

können wir über die Anwendung

medizinischer Verfahren bei uns und

damit über unsere letzte Lebensphase

mitbestimmen. Auch durch eine

"Vorsorgevollmacht" und durch eine

"Betreuungsverfügung" können wir

rechtzeitig eine Willenserklärung

abgeben. Was können wir heute im

Blick auf unsere letzte Lebensphase

verbindlich schriftlich festlegen und

wie kann das geschehen?

Darüber wollen wir mit einem Mediziner,

einem Fachmann vom Vormundschaftsgericht

Hameln und

einem Theologen sprechen.

Die "Christliche Patientenverfügung"

der Evangelischen und Katholischen

Kirche wird für 0,50 EUR zur Verfügung

gestellt. Auf weitere Informationsschriften

wird im Kurs hingewiesen.

In der Kursgebühr sind die

Kosten für ein Getränk enthalten.

108504HM

Hans-Egbert Lange,

Dr. Willmut Wolf, Jürgen Habenicht

Donnerstag, 09.11.2006,

16.30-19.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum W1

Gebühr: 9,40 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.11.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Frauengesprächskreis am

Vormittag

Bettina von Arnim:

Romantik-Revolution - Utopie

Bettina von Arnim ist eine der faszinierendsten

Frauengestalten des 19.

Jahrhunderts. Sie nahm eine Schlüsselstellung

im damaligen Geistesleben

ein. Als Mutter von 7 Kindern

konnte sie sich nie mit der Rolle des

züchtigen Mädchens oder sanften

Frau abfinden, sondern lebte als

politische Schriftstellerin, Verlegerin

und Herausgeberin ein streitbares

und unkonventionelles Leben. Wir

wollen uns mit Leben und Werk dieser

ungewöhnlichen Frau auseinandersetzen.

108505HM Am Vormittag

Ute Kuprat

ab Di., 31.10.2006,

10.30-12.00 Uhr (6 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 318

Gebühr: 25,20 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.10.2006

Gesprächskreis im Café

Sind konservative Werte unmodern?

In den letzten Jahrzehnten wollten

die meisten Menschen gern als

modern und liberal gelten. Konservative

Meinungen und daraus resultierende

Erfahrungen wurden als

überholt abgetan. Inzwischen

gewinnt dieser Begriff wieder an

Bedeutung. - Vorgesehene Inhalte:

Was verstehen wir eigentlich unter

"konservativ"? Welche Werthaltungen

kennzeichnen diesen Begriff und

nach welchen haben wir unser Leben

ausgerichtet?

108506HM

Ute Kuprat

ab Mo., 02.10.2006,

16.30-18.00 Uhr (5 x)

Hameln, Kaffeestuben,

Wendenstraße 9

Gebühr: 21,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 25.09.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 27

Philosophie - Theologie 27

Gesprächskreis in der Bussard-

Klause

Meins oder Deins? Vom Umgang mit

dem Fremden

Handelt es sich bei der oft zu hörenden

Aufforderung zur Toleranz

gegenüber anders Denkenden und

anderen Kulturen vor allem darum,

deren Wertvorstellungen lediglich zu

dulden? Oder versteckt sich hinter

dem Toleranzbegriff die wesentliche

Frage nach dem Umgang mit den

eigenen Überzeugungen und Respekt

gegenüber den Wahrheiten der anderen?

Diese Fragen sollen Inhalt des

Gesprächs sein.

108507AE

Ute Kuprat

ab Mo., 06.11.2006,

16.30-18.00 Uhr (5 x)

Aerzen, Bussard-Klause,

Schierholzberg

Gebühr: 21,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 30.10.2006

Weitere Themen Ehrenamt

- Ehrenamtliche Familienhelferin,

siehe Seite 36

- Ausbildung ehrenamtliche

Hospizarbeit, siehe Seite 46

Theologie Der Prophet Amos - seine Botschaft

damals und heute

Dietrich Bonhoeffer - Sein

Leben, sein Werk und seine

Bedeutung heute

Dietrich Bonhoeffer ist in diesem

Jahr, in dem sein 100. Geburtstag

fällt, für viele hoch interessant: Als

Pastor in einer Berliner Arbeitergemeinde,

als bedeutender Theologe

und als Widerstandskämpfer vom

III. Reich. Dieses besondere Interesse

wollen wir in einem Tagesseminar

vertiefen durch Film-Ausschnitte,

Texte und Gespräche. Ein Einführungsfilm

und Ausschnitte aus dem

bekannten Film "Die letzte Stufe"

führen in sein Leben ein. Wir verfolgen

seinen Lebensweg von seinem

Berliner Elternhaus über seine Studienaufenthalte

in Rom und Spanien

und in den USA bis zu seiner Entscheidung

für den aktiven Widerstand

gegen Hitler. Wir wollen über

seine Texte u. a. Gedichte und seine

"Brautbriefe" miteinander sprechen.

Auch werden wir an Beispielen

sehen, wie Bonhoeffer in alten und

in neuen Schulbüchern dargestellt

wurde und wird und wie er heute auf

junge Menschen wirkt. Christina

Lange ist eine ausgewiesene Bonhoefferkennerin

und Religionslehrerin

an zwei Bremer Gymnasien.

Gesprächspausen und eine Mittagspause

(Essen in einem nahe gelegenen

Restaurant ist möglich) sind vorgesehen.

In der Kursgebühr sind die

Kosten für Getränke enthalten.

109501HM Wochenendseminar

Hans-Egbert Lange, Christina Lange

Samstag, 04.11.2006,

10.00-16.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 15,10 EUR (6 USTD.)

Anmeldeschluss: 19.10.2006

Amos, eigentlich Viehhüter und Feigenzüchter

im 8. Jahrhundert vor

Christus, ist ein kraftvoller Prophet

und eine bis heute aktuelle starke

Persönlichkeit. Sein großes Thema

ist zur Zeit von Reichtum und

Macht bei den herrschenden Schichten

"Gerechtigkeit und Frieden für

alle". Gegen Selbstsicherheit und

Schwelgerei der Mächtigen ist er im

Auftrag "Gottes Anwalt der Armen

und Entrechteten". Ein Zitat (3.16):

"Die Unschuldigen werden für Geld

und die Armen für ein Paar Schuhe

verkauft", belegt seine einfache,

kraftvolle Sprache die ihn zum

Staatsfeind werden ließen. Wir

besprechen aus dem Amos-Buch (9

Kapitel) ausgewählte Texte, suchen

nach Vergleichen im Neuen Testament

und bedenken seine großen

Perspektiven für Gerechtigkeit für

alle und für das zukünftige Heil.

Texte werden zur Verfügung gestellt.

109502HM

Hans-Egbert Lange

ab Fr., 17.11.2006,

16.15-17.45 Uhr (3 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 305

Gebühr: 12,60 EUR (6 USTD.)

Anmeldeschluss: 30.10.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 28

Astronomie - Länder- und Heimatkunde 28

Astronomie Länder- / Heimatkunde

Einführung in die praktische

Astronomie

Wie finde ich mich am Himmel

zurecht?

Ohne Vorkenntnisse - auf einfachster

Grundlage - werden Sie in die praktische

Astronomie eingeführt.

Inhalte:

- Der Gebrauch einer drehbaren

Sternkarte

- Ekliptik, Himmeläquator und

Drehpole

- Mondphasen, Konjunktion und

Opposition

- Koordinatensysteme des Sternenhimmels,

Rückläufigkeiten und

Oppositionsschleifen

- Die Keplerschen Gesetze

- Die Hilfsmittel der Amateurastronomen:

Feldstecher, Refraktor,

Reflektor Stativ und Kamera

Eine kostenlose Sternführung am

Kempenhof - nur bei schönem Wetter

- gibt es als Zugabe!

110501BP

Dr. Peter Stöver

ab Mi., 08.11.2006,

19.00-20.30 Uhr (4 x)

Bad Pyrmont, Westl.

Kavalierhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Erdgeschoß

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.11.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Archäologische Reise an das

Ende der Welt

Die periphere Lage am Nordrand

Europas täuscht: seit die Gletscher

der letzten Eiszeit das Land freigaben,

bereisten und besiedelten Menschen

- begünstigt durch den warmen

Golfstrom - Inseln, Fjorde und

Bergland bis hoch zu den Küsten des

Eismeeres. Eindrucksvolle Denkmäler

wie Gräberfelder mit Hügeln und

Bautasteinen, gut erhaltene Siedlungsreste

und Befestigungen, frühe

Kirchen, Großgrabhügel und Kultplätze

sind deutliche Zeugen dieser

Jahrtausende währenden menschlichen

Anwesenheit. Ganz besonders

faszinieren die vielen Felsbilderstätten

mit Tausenden von Darstellungen

von Tieren, Menschen und Zeichen.

110502HM Vortrag

Hery A. Lauer

Mittwoch, 08.11.2006,

19.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 8,00 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 31.10.2006

Weserland - Burgenland

Vortrag mit Exkursion

Bei Burgen denkt man in Deutschland

immer an den Rhein. Weniger

bekannt ist, dass auch an der Weser

und im Weserbergland zahlreiche

Burgen und Schlösser liegen, von

denen allenfalls die Schaumburg und

die Burg in Polle sich eines gewissen

Bekanntheitsgrades erfreuen. Der

Vortrag am Freitag gibt einen Überblick

über die hiesigen Burgen und

Schlösser und ihre Geschichte und

eine Einführung in die Entwicklung

des Burgenbaus. Die Exkursion am

Samstag mit eigenem PKW geht zur

Homburg (Waldspaziergang). Am

Freitag können bei Wunsch auch

Fahrgemeinschaften gebildet werden.

Eine Mittags- oder Kaffeepause ist

eingeplant.

111501HM Wochenendseminar

Elke Struck

Freitag, 10.11.2006,

17.00-18.30 Uhr

Samstag, 11.11.2006,

09.00-15.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 18,90 EUR (9 USTD.)

Iran und Irak - Zwei Staaten mit Jahrtausende alter Geschichte

Vortrag

Städte aus der Zeit der Perserkönige Kyros, Darius und Xerxes, Felsgräber

und Reliefs, die von den Tagen dieser Könige berichten, verlassene Städte

und Karawansereien am Wüstenrand, prachtvolle Moscheen und Mausoleen,

Paläste und Basare - das sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die der Iran

für den Besucher bereithält. Auf einer Reise durch das Land führt uns der

Referent von der Hauptstadt Teheran aus nach Süden über die ehemalige

Kaiserhauptstadt Isfahan mit ihren faszinierenden Moscheen nach Persepolis,

der legendären Hauptstadt der Perserkönige.

Im Nachbarland Irak geht es noch weiter zurück in die Geschichte. Denn

Mesopotamien, das Land zwischen Euphrat und Tigris, gilt als die Wiege der

menschlichen Zivilisation. Die Jahrtausende alten Reiche der Assyrer im

Norden mit Assur, Nimrud und Ninive, der Sumerer und Babylonier im

Süden mit Ur und Babylon haben zum Teil beachtliche Reste ihrer alten

Städte für den Besucher von heute zurückgelassen. Aber auch Moscheen aus

der Kalifenzeit in Bagdad und Mossul, die Imam-Schreine in Kerbela, der

heiligen Stadt der Schiiten, und das bunte Treiben in den Suks begegnen uns

auf unserer Rundreise durch das Land noch vor dem letzten Krieg.

110503HM

Horst Krage

Freitag, 08.12.2006,

18.00-20.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 6,00 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.11.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 29

Länder- und Heimatkunde 29

Neue Erkenntnisse zur

Geschichte Bisperodes

Urkunden von Heinrich dem II. und

Bischof Berward von Hildesheim

belegen die Existenz Bisperodes

bereits um 1022 nach Christus. Die

Referenten geben einen Überblick

über die Arbeit an der Ortschronik

Bisperode.

In Zusammenarbeit mit dem Heimatbund

Bisperode e.V.

111507CP

Uwe Schakeit, Fritz Rose

Freitag, 06.10.2006,

15.00-17.15 Uhr

Coppenbrügge; Bisperode

"Alte Schule", Voremberger Str.

Gebühr: 6,90 EUR (3 USTD.)

Der geologische Untergrund

Hamelns

Exkursion

Der geologische Untergrund

Hamelns wird aus verschiedenen

Schichten der Triaszeit aufgebaut.

Während am Basberg Muschelkalk

ansteht, wird der Klüt aus den

Gesteinen des Keuper gebildet. Die

Hamelner Altstadt selbst befindet

sich auf den fluviatilen Ablagerungen

der Niederterrasse, welche

wiederum den Muschelkalk überdecken.

Welche Kräfte waren es, die

hier den Damm des Keupers brachen,

so dass die Weser zu ihrem

heutigen Lauf kam. Vor einer langen

Zeit muss sie einmal ganz anders

geflossen sein und der Talung zwischen

Deister und Süntel in Richtung

Steinhuder Meer gefolgt sein.

Ziel dieser heimatgeologischen Karte

und des Besuches verschiedener Aufschlüsse

diese Fragen zu diskutieren

und Einblicke in den Untergrund

Hamelns zu bekommen und Kenntnis

über die verschiedenen, hier vorkommenden

Gesteine und Mineralien

zu erlangen.

111503HM Wochenendseminar

Christoph M. Brenneisen

Samstag, 09.12.2006,

13.00-16.45 Uhr

Hameln, Treffpunkt

BHW-Parkplatz, Lubahnstr. 2

Gebühr: 10,50 EUR (5 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.12.2006

Schaumburger Diamanten

Reihe: Geologie des niedersächsischen

Berglandes

Schaumburger Diamanten, hochklare,

sedimentäre Quarzdoppelender

und Zepterkristalle sind weltweit

bekannt und werden selbst auf entfernten

Mineralienmessen in Norwegen

und den USA gehandelt. Ziel

dieser Wochenendveranstaltung ist

es, die Entstehung und die Lagerstätten

dieses begehrten Minerals zu

untersuchen. Am Abend des Freitag

wird es zu diesem Thema einen Vortrag

geben und es werden verschiedene

"Schaumies" zu besichtigen sein.

Am Seminarort, Huthaus - oberhalb

der Schillathöhle - sind verschiedene

Mineralien ausgestellt. Auch in der

Schillathöhle befinden sich "Schaumburger

Diamanten". Weitere Info zur

Schillathöhle siehe Info-Text!

Am Sonntag werden wir dann in

Fahrgemeinschaften zu verschiedenen

Punkten im Bereich Hessisch

Oldendorf, Rinteln und dem Extertal

fahren um diese Rarität zu suchen.

Dabei werde wir auch das Spannungsfeld

Mineraliensuche und

Naturschutz diskutieren, denn viel

Flurschaden wurde bereits durch den

"Schaumburger Goldrausch" angerichtet.

Bei dieser Exkursion werden

einige Kilometer gewandert.

Zur Exkursion werden Fahrgemeinschaften

gebildet. Bitte festes Schuhwerk,

Hammer und Meißel, Lupe,

Zeitungspapier und Leinentüte sowie

Proviant mitbringen.

111502HO

Christoph M. Brenneisen

Donnerstag, 09.11.2006,

19.00-21.15 Uhr

Sonntag, 12.11.2006,

09.30-17.15 Uhr

Hess. Oldendorf;

Huthaus der Schillathöhle,

Riesenbergstr.

Gebühr: 29,90 EUR (13 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.11.2006

Qualifizierung von

Wanderführern

im Raum Salzhemmendorf-Coppenbrügge-Bisperode-Osterwald

Erstmals führt die "Arbeitsgemeinschaft

der Verkehrsvereine von Salzhemmendorf,

Coppenbrügge, Bisperode

und Osterwald" in

Zusammenarbeit mit der Volkshochschule

Hameln-Pyrmont eine Qualifizierung

von Wanderführern durch.

Kursinhalt:

Freitag:

- Einführung in die Geologie von

Deister, Süntel, Ith und Osterwald

Samstag:

- Sicherheit auf Wanderwegen im

Gebirge (Exkursion)

- Freies Reden vor der Gruppe

- Körpersprache als Mittel der

Kommunikation

Sonntag:

- Verhalten gegenüber der Wandergruppe

(Exkursion)

111506SH Wochenendseminar

Lutz Jaenicke, Kursleiterteam

Freitag, 03.11.2006,

18.00-21.00 Uhr

Samstag, 04.11.2006,

09.00-16.00 Uhr

Sonntag, 05.11.2006,

09.30-12.30 Uhr

Salzhemmendorf,

Dorfgemeinschaftshaus Osterwald,

Drei-Linden-Str. 2

Anmeldeschluss: 13.10.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 30

Länder- und Heimatkunde / Haus - Garten - Technik 30

Naturerleben im Wald

Waldkindergarten - Waldprojekte -

Waldtage

Im ersten Teil des Abends erläutern

wir an Hand der Konzeption unseres

Waldkindergartens, wie wir Lernerfahrung

durch Naturerleben im

Wald ermöglichen. Im zweiten Teil

des Abends stellen wir einzelne Projekte

aus der neunjährigen Erfahrung

des Waldkindergartens in Coppenbrügge

vor, die auch von

Regelkindergärten an Waldtagen

und -wochen durchgeführt werden

können. In der Pause ist Gelegenheit,

unsere Ausstellung zu diesem

Thema, einen umfangreichen

Buchertisch (zur Ansicht, kein Verkauf)

und Arbeitsproben der Kinder

zu sehen. Ein Vortrag mit vielen Beispielen

aus der Praxis. In

Zusammenarbeit mit dem "Waldkindergarten

Coppenbrügge e.V.".

111504HM Wochenendseminar

Anne Gerhardt

Dienstag, 10.10.2006,

18.00-20.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 310

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 03.10.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Wildtiere unserer Heimat

Der Kreis Hameln-Pyrmont beheimatet

viele verschiedene Wildtierarten.

Wir wollen einige von ihnen

kennen lernen. Ihre ökologische Stellung

und die ständige Veränderung

ihrer Lebensräume werden ebenso

behandelt wie der immer stärker

werdende Druck des Menschen auf

die frei lebende Tierwelt. Kleine und

große Naturfreunde sollten an wetterfeste

Kleidung denken. Pro Kind

kommen zur Kursgebühr 3,60 EUR

hinzu.

111505HO

Garnet Hahn-Klostermann

Freitag, 06.10.2006,

15.00-17.15 Uhr

Hess.-Oldendorf, Hof Klostermann,

Hintere Str. 5, Großenwieden

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Haus und Garten

Gartenplanung selbst gemacht

Ich möchte meinen Garten anlegen

oder umgestalten? Wie gehe ich das

an? Dieser Kurs hilft Ihnen Ihr

Grundstück sinnvoll zu gestalten, z.

B. Lage der Terrasse, Standortwahl

für Pflanzen. Zeichnen Sie sich Ihren

Gartenplan und schaffen Sie sich so

ein Konzept, nach dem Sie Ihre

Wünsche und Vorstellungen Schritt

für Schritt in die Realität umsetzen

können, je nach Zeit und Geldbeutel.

Bitte bringen Sie Lageplan,

Skizze/Fotos Ihres Gartens, Bleistift,

Lineal, Maßstab und Transparentpapier

mit.

115508HM Wochenendseminar

Una Seele

Samstag, 21.10.2006,

09.30-16.30 Uhr

Sonntag, 22.10.2006,

10.00-13.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 26,90 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 12.10.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 31

Haus - Garten - Technik 31

Energiekosten senken

mit Vermeidung von

Schimmelpilzbildung

Eine umfangreiche und detaillierte

energetische Untersuchung von

Gebäude bietet die "Energieberatung

vor Ort". Dieses vom Bund geförderte

Programm zeigt auf, dass viele

ältere Häuser Energiefresser sind.

Zwischen Keller und Dach verlieren

sie Wärme, weil sie nicht richtig

gedämmt sind. Zudem ist die Heizungsanlage

oft veraltet. Die Folge:

Eine zu hohe Heizkostenrechnung.

Auf Dauer ist sogar die Bausubstanz

gefährdet. Zudem stellt man sich auf

Grund der Sanierungsvorschriften

für Altbau immer wieder die Frage:

Perfekt gedämmt - ist das nicht ein

prima Klima für Schimmelpilze?

Dieser Abend soll Ihnen helfen, Antworten

auf die Fragen zu finden:

Zum Thema Energiesparmaßnahmen:

- Wo sind die energetischen

Schwachstellen meines Altbaus?

- Kann mein Altbau zu einem

Niedrigenergiehaus werden?

- Welche gesetzlichen Vorgaben,

Beratungsmöglichkeiten und

Fördermittel gibt es?

Zum Thema Schimmelpilz:

- Wie entsteht Schimmelpilz?

- Wie kann man dem Schimmelpilz

vorbeugen?

- Wie kann ich den Schimmelpilz

behandeln?

- Was muss am Nutzerverhalten

geändert werden?

Bitte 0,50 EUR für Infomaterial an

die Kursleiterin entrichten.

115502HM

Heike Koenig

Dienstag, 19.09.2006,

19.00-21.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 317

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 12.09.2006

Der Energiepass für Gebäude

Pflicht ab 2006

Durch die neue EU-Richtlinie wird

europaweit ein "Ausweis über die

Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden"

gefordert. Ab 2006 muss deshalb

auch in Deutschland bei jedem

Mieter- oder Eigentümerwechsel

einer Immobilie ein Energiepass vorgelegt

werden. Dieser Abend soll

Ihnen helfen, Antworten auf die

Fragen zu finden: Was ist ein Energiepass

und wie sieht dieser aus? Wie

werden die Daten für die Energieeffizienzklassen

ermittelt? Was muss der

Energiepass beinhalten? Welche Vorteile

habe ich davon? Wer kann ihn

ausstellen? Welche gesetzlichen Vorgaben

und Fördermöglichkeiten gibt

es?

Bitte 0,50 EUR für Infomaterial an

die Kursleiterin entrichten.

115503HM

Heike Koenig

Dienstag, 07.11.2006,

19.00-21.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 305

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 30.10.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 32

Haus - Garten - Technik 32

Die Welt der Funkamateure

Info-Veranstaltung in Zusammenarbeit

mit "Deutscher Amateur-Radio-

Club e.V." Der Nachmittag will einen

Einblick geben in die Möglichkeiten

des Amateurfunks, wie die Betriebsarten,

Datenfunk, Satelliten- und

Weltraumfunk, Sprechfunk, Morsen,

etc. Die Funktion verschiedener

Geräte wird im Kurs demonstriert.

115506HM

Hans-Georg Rabe,

Johannes Scharbatke

Freitag, 06.10.2006,

17.00-19.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 120

Amateurfunk für Einsteiger

Die Ortsgruppe Hameln H12 des

Deutschen Amateur Radioclubs e.V.

(DARC) bietet im Herbst 2006 einen

Kurs zum Thema lizenzierter Amateurfunk

an. Der Kurs richtet sich in

erster Linie an Jugendliche mit technischem

Interesse, steht aber auch

allen Interessierten offen.

Stichworte zum Unterrichtsinhalt:

- Die gesetzlichen Grundlagen

(Abgrenzung zum CB-Funk)

- Die heutigen Möglichkeiten im

Amateurfunk: Kurzwellenfunk mit

Sprache, Bild oder Schrift

- Amateurfernsehen, Satellitenfunk,

Paketradio, UKW-Funk, Relaisfunkstellen

(speziell in der näheren

Umgebung von Hameln), Echolink,

die sportlichen Betätigungen

im internationalen Wettbewerb

- Erste technische und betriebliche

Begriffsklärungen

- Schritt für Schritt durch die Fragen

zur ersten Genehmigungsprüfung

- Vorbereitung zur Prüfung

Eine Nachbetreuung durch Mitglieder

des DARC e.V. ist möglich. Ziel

des Kurses soll sein, über die technischen,

gesetzlichen und betrieblichen

Grundlagen, die erste Genehmigungsstufe

zum Teilnehmen mit eigenem

Rufzeichen am Amateurfunk zu

erwerben. Dieses kann in einer amtlichen

Prüfung durch die Regulierungsbehörde

bestehen - Absprache

im Kurs.

115507HM

Hans-Georg Rabe,

Johannes Scharbatke

ab Fr., 19.01.2007,

19.30-21.45 Uhr (6 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 120

Gebühr: 49,50 EUR (18 USTD.)

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Kostenlose Sonnenenergie -

Solarthermie und Fotovoltaik

Die Sonnenenergie ist die Quelle

allen Lebens. Geradezu verschwenderisch

schleudert sie Ihre Energie

ins All hinaus. Die Pflanzen auf

unserem Planeten haben sich diese

kostenlose Energiequelle zu nutze

gemacht. Aber auch der Mensch

kann mit technischen Hilfsmitteln

diese unerschöpfliche Energiequelle

anzapfen. Solarthermie bedeutet mit

Hilfe von "Wärmesammlern", so

genannten Solarkollektoren die Sonnenenergie

umzuwandeln. Bei der

Fotovoltaik wird die Sonnenstrahlung

in elektrische Energie, also

Strom umgewandet. Dieser Vortrag

macht Sie mit den Grundlagen beider

Systeme vertraut, erläutert die

Wirtschaftlichkeit und informiert Sie

über Fördermittel, die man bei dem

Einbau solcher Anlagen erhält.

115504BP

Ulrich Menter

Dienstag, 28.11.2006,

19.00-21.15 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.11.2006

Kleines Erntefest auf dem

Bio-Hof

An diesem Nachmittag können Sie

gemeinsam mit Ihren Kindern erfahren,

wie wertvoll gesunder Boden

und frische, unbelastete Nahrung für

uns alle ist. Wir ernten frisch aus

dem Bio-Garten und bereiten uns ein

köstliches "Erntedank-Buffet". Ein

Hofrundgang bietet Informatives für

Groß und Klein über ökologischen

Landbau. Die Gebühr bezieht sich

auf 1 Erw. und 1 Kind.

115505CP

Marita Vahlbruch

Freitag, 29.09.2006,

15.30-19.15 Uhr

Coppenbrügge,

Bioland-Hof Harderode,

Harderoder Str. 28

Gebühr: 17,00 EUR (5 USTD.)


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 33

Pädagogische Fachkräfte - Qualifikation 33

Kita macht Musik (VHS)

Elementares Singen und Musizieren

in Kindertageseinrichtungen

Berufsbegleitende Fortbildung für

Erzieherinnen und Erzieher

In Kooperation mit der Jugendmusikschule

Hameln, der Musikschule

Bad Pyrmont e.V. und vhsConcept.

Zentrales Anliegen dieses Lehrgangs

ist es, das musikalische Selbstbewusstsein

der Erzieher/-innen zu

stärken. Neben dem Zugang zum

eigenen musikalischen Potential

erhalten die Erzieher/innen praktische

Hilfestellung, wie sie Kindern

im Alltag elementare musikalische

Anregungen geben können und wie

sie ihnen eine Umgebung schaffen,

um sie auf möglichst vielen Sinneskanälen

für Musik zu sensibilisieren.

Gemeinsames Singen und Tanzen,

Bewegungsspiele, Klatsch- und Fingerspiele

sowie das Experimentieren

mit Klängen und Geräuschen sind

Anregungen, die Kinder benötigen,

um ein eigenes musikalisches Handlungsrepertoire

entwickeln zu können.

Zielgruppe:

Erzieherinnen und Erzieher, die aktiv

in einer Kindertageseinrichtung tätig

sind und Lust am Singen und Musizieren

haben.

Musikalische Vorkenntnisse sind

nicht nötig!

Inhalte:

- Stimme und Singen

- Musik und Bewegung

- Rhythmuserfahrung

- Instrumentalspiel

Dozentin: Angelika Kawalek

Start: 15. September 2006

Dauer: 120 Unterrichtsstunden

Unterrichtsort: Hameln

Gebühren: 450,00 EUR

(inkl. Lehrgangsmaterialien)

Abschluss/Zertifikat: Alle Teilnehmer/-innen

erhalten nach erfolgreichem

Abschluss ein Zertifikat der

Landesverbände der Volkshochschulen

und Musikschulen Niedersachsens.

Schnupperabend für Unentschiedene:

Freitag, 15.09.2006 von 18.00 bis

22.00 Uhr in Hameln, VHS-Haus,

Sedanstraße 11.

106501HM Lehrgang

Pädagogische Mitarbeiter/-in an

Grundschulen (VHS)

Modul III: Methodisch/didaktische

Grundlagen für den Vertretungsunterricht

Dieser Kurs wendet sich besonders

an Teilnehmer/-innen, die bereits das

Zertifikat "Schulische Betreuungskraft"

erworben haben. Die methodisch-didaktischen

Grundlagen, die

für die zeitweise Durchführung von

Vertretungsunterricht notwendig

sind, werden hier ebenso vermittelt

wie die pädagogisch sinnvolle Gestaltung

einer Unterrichtstunde. Dabei

soll die Problematik, die mit dem

Einsatz von Betreuungskräften im

Vertretungsunterricht verbunden ist,

nicht vernachlässigt werden. Eine

Fülle von Materialien und Informationen

zu ihrem lerntheoretisch sinnvollen

Einsatz schaffen Sicherheit im

schulischen Betreuungsalltag.

Die Absolventen/-innen dieses Kurses

erhalten das Zertifikat "Pädagogische

Mitarbeiter/-in an Grundschulen

(VHS)"

106503HM Lehrgang

Gabriele Brakemeier

Freitag, 10.11.2006,

15.30-18.45 Uhr

Freitag, 17.11.2006,

15.30-18.45 Uhr

Freitag, 24.11.2006,

15.30-18.45 Uhr

Samstag, 25.11.2006,

09.00-16.00 Uhr

Freitag, 01.12.2006,

15.30-18.45 Uhr

Hameln, Impuls gGmbH, Werkstr. 5

Gebühr: 100,00 EUR (24 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.11.2006

Fachkranft

Kleinstkindpädagogik (VHS)

Weiterqualifizierung für Pädagogische

Mitarbeiter/-innen aus dem Elementarbereich

In Zusammenarbeit mit vhsConcept

Gegenwärtig besteht noch keine

Rechtsverpflichtung zur Einrichtung

von Krippenplätzen. Gleichwohl

wird in der Öffentlichkeit immer

intensiver über die Notwendigkeit

von erheblich mehr Betreuungsplätzen

für den Altersbereich der bis zu

dreijährigen Kinder diskutiert.

Einige Einrichtung beginnen, entsprechende

Plätze, in unterschiedlicher

Form, vorzuhalten oder planen

die Einrichtung von

Krippenplätzen bzw. die Erweiterung

der Altersmischung in Gruppen

auf unter dreijährige Kinder.

Diese Weiterqualifizierung bereitet

umfassend auf eine sachgerechte

Betreuung und Förderung von Kindern

der entsprechenden Altersgruppe

vor.

Teilnahmevoraussetzung: abgeschlossene

Berufsausbildung im Berufsfeld

Kindergarten, z.B. als Erzieherin;

Kinderpflegerin bzw. ein vergleichbarer

Abschluss sowie Erfahrung im

Kindergartenbereich.

Dozenten: Esta Schlenther-Möller

und Jens-Christian Möller

Der Lehrgang beginnt am 02. Februar

2007 und endet im November

2007; er umfasst insgesamt 170

Unterrichtsstunden.

Die Weiterqualifizierung endet mit

einem Zertifikat "Fachkraft Kleinstkindpädagogik",

das nach der regelmäßigen

Teilnahme am Lehrgang

und den abgelegten Leistungsnachweisen

durch vhsConcept vergeben

wird.

Die Kosten betragen EUR 985,00

(incl. Prüfungsgebühr und Arbeitsmaterialien).

Informationstermin am 16. November

2006, 17 Uhr im VHS-Haus,

Sedanstr. 13, Hameln.

106505HM Lehrgang

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 34

vhsConcept 34

vhsConcept - Lehrgänge in der VHS-Region Hannover

vhsConcept ist ein Verbund von 60 Volkshochschulen in Niedersachsen, die nach festgelegten Qualitätsstandards

Lehrgänge zur Qualifizierung und Fortbildung in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Soziales anbieten. Bei

erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie einen qualifizierten Nachweis oder bei prüfungsbezogenen Lehrgängen ein Zertifikat

von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V. Die Durchführung der Programme

liegt in der Verantwortung der genannten Einrichtung. Hier erhalten Sie auch nähere Informationen.

Eine Übersicht und ausführliche Beschreibung der aufgeführten vhsConcept-Lehrgänge in der VHS-Region Hannover

finden Sie unter www.vhs-region-hannover.de

Fachwirt/in für Kindertageseinrichtungen

vhs Hannover Land, Friedrich Noack, 05032 981986/80

Ab 04.11.2006

Qualitätsentwicklung an Schulen (VHS)

In Kooperation mit VHS Hannover, Gisela Salje, 0511

16842076

und Bildungsverein Hannover, Udo Husmann,

0511 33879837 Ab 11.11.2006

Lösungsorientierte systemische Beratung

In Kooperation mit VHS Hannover, Gisela Salje,

0511 16842076

und Bildungsverein Hannover, Udo Husmann,

0511 33879837

Ab 22.09.2006 - Infotermin am 06.07.2006

NLP-Practitioner (180 U.-Std.)

VHS Hameln-Pyrmont, Fred Gorkow, 05151 948224

Ab 13.01.2007

und

Bildungsverein Hannover, Udo Husmann, 0511 33879837

Ab 25.01.2007

NLP- Master-Ausbildung

Bildungsverein Hannover, Udo Husmann, 0511 33879837

Ab 10.11.2006

Business-Coaching

Bildungsverein Hannover, Udo Husmann, 0511 33879837

Ab 01.09.2006

Qualifizierungsmaßnahme für Tagespflegepersonen

(160 U.-Std.)

Leine- VHS, Dirk Wenzel, 05101 915035

Ab 19.09.2006

Yogalehrer/in für Kinder und Jugendliche (208 U. -Std.)

VHS Hannover, Birgit Robel, 0511 16844703

Ab 07.10.2006 bis 12/2007 - Infotermin am 08.09.2006

und

VHS Hildesheim, Edda Klukkert, 05121 9361-82

Ab 10/2006 - Infotermin am 12.Juni 2006

und Infotermin am 11.06.2007

Psychomotorik für Erzieher/innen und Sozialpädagogen

VHS Hildesheim, Edda Klukkert, 05121 936182

Ab 4/2007

und

KVHS Peine, Astrid Hoffmann-Lange, 05171 401661,

Ab 3/2007

Suchtkrankenberater - Lehrgang (320 U.-Std.)

VHS Calenberger Land, Jutta Sprengel-Steinert 0511

40049810

Ab 14.10.2006 bis ca. 3/2008

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

Aufbaukurs Pädagogische Mitarbeiter/innen

an Grundschulen

VHS Hildesheim, Edda Klukkert, 05121 936182

Ab 27.09.2006 - Infotermin am 30.08.2006

Psychologie und Beratung in Ehrenamt und Beruf

(180 U.-Std.)

VHS Schaumburg, Liesel Sachteleben, 05721 787115

Ab 1/2007 - Infotermin am 12.10.2006

und

VHS Hameln-Pyrmont, Fred Gorkow, 05151 948224

Infotermin am 10.11.2006

Gesundheitsberater/-in (450 U.-Std.)

VHS Hameln-Pyrmont, Fred Gorkow, 05151 948224

Ab 20.09.2006

und

VHS Hannover, Birgit Robel, 0511 16844703

Ab 03.11.2006 bis 7/2008

Fachkraft Kleinstkindpädagogik (170 U.-Std)

VHS Hameln-Pyrmont, Fred Gorkow, 05151 948224

Ab 02.02. 2007 - Infotermin am 16.11.2206

und

VHS Hildesheim, Edda Klukkert, 05121 936182

Ab 10.06.2006

Mediation (VHS)

VHS Schaumburg, Liesel Sachtleben, 05721 787115

Ab 2/2007 - Infotermin am 28.09.2006

Kita macht Musik-Singen und Musizieren in

Kindertageseinrichtungen (120 U. -Std.)

VHS Hameln-Pyrmont, Fred Gorkow, 05151 948224

Ab 15.09.2006

und

VHS Langenhagen, Susanne Braun, 0511 73079708

Vom 16.09.2006 bis 17.03.2007

und

VHS Schaumburg, Liesel Sachtleben, 05721 787115

Ab 1/2007 - Infotermin am 10.10.2006

Musik in der Grundschule

VHS Hildesheim, Edda Klukkert, 05121 936182

Ab 2/2007 - Infotermin am 09.10.2006

Vorbereitung auf die Heilpraktiker-Überprüfung

(550 U. -Std.)

VHS Hameln-Pyrmont, Fred Gorkow, 05151 948224

Infotermin am 19.01.2007

Klassische Homöopathie (240 U. -Std.)

VHS Hameln-Pyrmont, Fred Gorkow, 05151 948224

Ab 11.11.2006 - Infotermin am 11.10.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 35

Pädagogische Fachkräfte- Qualifikation 35

Qualifizierung von

Tagesmüttern

Grundlehrgang

Der Ausbau der Tagespflege ist für

Eltern wichtig: sie wünschen sich

verlässliche, pädagogisch gebildete

Tagesmütter, flexible Betreuungszeiten,

kleine Gruppen und eine familiäre

Umgebung für ihre Kinder. Ein

Ausbau der Tagespflege ist ebenso

beschäftigungspolitisch relevant:

Arbeitssuchende aus erzieherischen

und pflegerischen Berufen und allen,

die für die Tagespflege ausgebildet

sind sowie die persönlichenVoraussetzungen

erfüllen, kann beim Ausbau

der Tagespflege eine neue Perspektive

geboten werden. Die Aufnahme

einer selbststädnigen Tätigkeit

als Tagesmutter kann gefördert

werden. Der Landkreis Hameln-Pyrmont

(Jugendamt) und die Volkshochschule

Hameln-Pyrmont haben

ein Konzept für eine Qualifizierungsmaßnahme

entwickelt. Die Teilnehmerinnen

erwerben für die Betreuung

und Förderung von Kindern

grundlegende pädagogische, psychologische

und soziale Kenntnisse. Sie

werden in besonderem Maße befähigt,

Fragen der pädagogischen

Abstimmung zwischen Eltern und

Tagesmutter verantwortlich vornehmen

und eine störungsfreie Zusammenarbeit

leisten zu können. Die

Qualifizierung ist neben allgemeinen

und persönlichen Voraussetzung verpflichtend

für die Aufnahme der

Tätigkeit als Tagespflegeperson.

Der Lehrgang in Kürze:

- 80 Unterrichtsstunden an

Vormittagen

- Kinderbetreuung möglich

- erfahrenes Dozentinnen-Team

Was wird unterrichtet?

- pädagogische und psychologische

Grundlagen

- rechtliche und finanzielle Grundlagen

- Aufgaben der Tagesmutter

- Förderung der Tagespflegekinder

- Rechte der Kinder

- Zusammenarbeit mit den Eltern

Info-Termin: 04.09.2006, 17.00 Uhr,

Kreishaus, Süntelstr. 9, Hameln

Weitere Informationen erhalten

Interessierte beim Tagespflegekinderdienst

des Jugendamtes Hameln-Pyrmont,

Frau Anette Wehrmann, Tel.

05151 9033421 oder der VHS

Hameln-Pyrmont, Herr Gorkow,

Tel. 05151 948224.

106508HM Lehrgang

Figurenspiel

Tausend und eine Spielgeschichte

...für Eltern, Erzieher/innen, Lehrkräfte

und alle, die sich mit der

Erziehung und Bildung von Kindern

beschäftigen.Figurenspiele fördern

die Fantasie, Kreativität und Sprache

sowie das selbstständige, eigenaktive

Spiel des Kindes. Figurenspiele

sind ideal zum Spracherwerb für

Kleinkinder und zur Sprachförderung

von ausländischen Kindern

geeignet.

Sie fördern Grundschüler in der

Wortschatzbildung und im freien

Sprechen vor der Gruppe.

Figurenspiel ist sowohl mit dem einzelnen

Kind, in kleineren Gruppe

(Kindergeburtstag) als auch in ganzen

Kindergartengruppen und im

Grundschulunterricht einsetzbar.

Für ihren Einsatz benötigt man nur

Fantasie und die Anleitung bei den

ersten Spielversuchen.

Der Dozent ist Mitbegründer der

"Hildesheimer Zuckerpuppen" und

des Erlebnis- und Präventionstheaters

"Tri-Tra-Trallala".

Bitte einen Imbiss für die Mittagspause

mitbringen.

106510HM Tagesseminar

Reinhard Fischer

Samstag, 23.09.2006,

10.00-16.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 311

Gebühr: 24,50 EUR (7 USTD.)

Anmeldeschluss: 12.09.2006

Schulvorbereitung im letzten

Jahr des Kindergartens

Für Kinder sollte das letzte Jahr das

Sprungbrett für eine erfolgreiche

Grundschulzeit sein. Aber wie kann

ich den Eintritt in die Schule fördern?

Ist mein Kind überhaupt

schulreif? Der Kurs gibt darauf Antwort.

106511HM

Reinhard Fischer

Donnerstag, 21.09.2006,

19.30-21.45 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 317

Gebühr: 8,80 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.09.2006

Kindliche Sexualität im

Kindergarten

Hilfen für den Umgang

In Kooperation mit der Anlauf- und

Beratungsstelle "No limits"

Auch wenn wir das 21. Jahrhundert

schreiben, ist in unserer Gesellschaft

das Sprechen und das Leben der

eigenen Sexualität immer noch ein

Tabubereich. Es wird davon ausgegangen,

dass eine gesonderte Aufklärung

zu dem Thema frühestens mit

dem Einsetzen der Pubertät beginnen

sollte. Aber auch Kinder, und

zwar in allen Lebensphasen, haben

das Bedürfnis nach Liebe, Zuwendung

und Zärtlichkeit. Um dieses

kindgerecht leben zu können benötigen

die Kinder Hilfe von den

Erwachsenen, die sie je nach den

Entwicklungsphasen und ihren individuellen

Bedürfnissen bei der Entfaltung

ihrer sexuellen Erlebnis- und

Ausdrucksfähigkeit unterstützen und

fördern.

Wie eine solche sexualfreundliche

Haltung und Erziehung in Kindergärten/Kindertagesstätten

aussehen

kann, soll an zwei Nachmittagen

theoretisch dargestellt werden und in

praktischen Übungen konkretisiert

und vertieft werden.

106513HM

Martina Grosse

Dienstag, 10.10.2006,

16.00-20.00 Uhr

Mittwoch, 11.10.2006,

16.00-20.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 120

Gebühr: 27,50 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 04.10.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 36

Pädagogische Fachkräfte - Qualifikation / Elternbildung 36

Familienhelfer/in

Hilfe für Kinder - Teil 2

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen

Kinderschutzbund Hameln

(DKSB) und dem Jugendamt des

Landkreises Hameln-Pyrmont.

Dieser Kurs richtet sich an Personen,

die bereits an Teil 1 der Ausbildung

teilgenommen haben. In Teil 2 werden

Problemfelder der heutigen

Kleinfamilie erarbeitet, wie Scheidungsfamilien

und Scheidungskinder.

Desweiteren stehen praktische

Übungen zum helfenden Gespräch

im Mittelpunkt. Zum Abschluss des

Kurses wird ein Zertifikat vergeben.

Keine Ermäßigung möglich!

106514HM Lehrgang A

Heidemarie Glaser

ab Mi., 20.09.2006,

18.15-21.15 Uhr (10 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 311

Gebühr: 80,00 EUR (40 USTD.)

Anmeldeschluss: 10.09.2006

106515HM Lehrgang B

Heidemarie Glaser

ab Do., 21.09.2006,

18.15-21.15 Uhr (10 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 311

Gebühr: 80,00 EUR (40 USTD.)

Anmeldeschluss: 11.09.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

Regeln, Grenzen, Konsequenzen

"Hilfe, ich komme mit meinem Kind

nicht mehr klar! Am Anfang war

noch alles leicht. Doch als mein

Kind lernte zu laufen, wurde es für

mich immer schwerer.

Unsicherheit und Stress abbauen, im

Gegenzug Kontinuität und Sicherheit

durch Erziehung erreichen, ist

das Ziel. Kursthemen sind u.a.

Regeln und Grenzen, Bedeutung von

Ritualen, Umgang mit Aggressionen,

angemessener Sprachumgang.

106516HM

Reinhard Fischer

Montag, 13.11.2006,

19.30-21.45 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 305

Gebühr: 8,80 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.11.2006

Naturerleben im Wald

Mut zur Beziehung -

Mut zur Erziehung

Eltern-"Führerschein"

Dieser Kurs will Mut zum Erziehen

machen, denn: erziehen ist nicht

schwieriger geworden als früher und

Kinder sind nicht "schwieriger" als

sie eben sind (oder: als wir einmal

waren). Darum liegt mein Schwerpunkt

nicht auf "Schwierigkeiten"

oder "Defiziten", die ich beim Kind

diagnostiziere, sondern ich betrachte

Beziehungen, die in der Partnerschaft

und der Familie bestehen.

Dadurch bleibt individueller Gestaltungsraum

für Familien- oder Beziehungsmodelle,

den viele Erziehungs-

Ratgeber nicht bieten (können).

Wichtige (Unter-)Themen sind:

Anerkennung und Beachtung als

"Treibstoff" für Beziehung, Rituale

der Bindung, Grenzen setzen - anerkennen

- erweitern, Regeln für das

Zusammenleben, die "schwierigen"

Phasen Trotz - Pubertät - Ablösung,

der Umgang mit Konflikten in

Beziehungen sowie Themen und Fragestellungen,

die Sie einbringen.

106518BP

Wolf-Lothar Berger

Freitag, 10.11.2006,

17.30-21.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 19,50 EUR (5 USTD.)

Anmeldeschluss: 31.10.2006

Waldkindergarten - Waldprojekte - Waldtage

Im ersten Teil des Abends erläutern wir an Hand der Konzeption unseres

Waldkindergartens, wie wir Lernerfahrung durch Naturerleben im Wald

ermöglichen. Im zweiten Teil des Abends stellen wir einzelne Projekte aus der

neunjährigen Erfahrung des Waldkindergartens in Coppenbrügge vor, die

auch von Regelkindergärten an Waldtagen und -wochen durchgeführt werden

können. In der Pause ist Gelegenheit, unsere Ausstellung zu diesem Thema,

einen umfangreichen Buchertisch (zur Ansicht, kein Verkauf) und

Arbeitsproben der Kinder zu sehen. Ein Vortrag mit vielen Beispielen aus der

Praxis. In Zusammenarbeit mit dem "Waldkindergarten Coppenbrügge e.V.".

111504HM Wochenendseminar

Anne Gerhardt

Dienstag, 10.10.2006, 18.00-20.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus, Sedanstr. 11, Raum 310

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.), Anmeldeschluss: 03.10.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 37

Elternbildung 37

Babysitter-Kurs

Für Jugendliche ab 13 Jahren

Eltern mit Kleinkindern haben oft

keine Möglichkeit, gemeinsam etwas

zu unternehmen, weil sie keinen

Babysitter für ihre Kinder finden.

Jugendliche, die Spaß am Umgang

mit Kindern haben, können ihr

Taschengeld aufbessern.

Damit dieser Job nicht mehr Stress

als nötig bringt, bietet der Babysitter-Kurs

Jugendlichen etwas über die

Entwicklung von Kleinkindern, Körperpflege

und Beschäftigungsmöglichkeiten

zu erfahren und in der

Praxis zu üben. Die Kursleiter werden

mit den Teilnehmern/-innen

auch Situationen besprechen, in

denen der Babysitter das Kind vor

Schaden bewahrt. Dafür ist ein ausführlicher

"Erste Hilfe"-Teil integriert.

Folgende Themen werden behandelt:

Entwicklung, Ernährung und Pflege

des Kindes, Kinder

beschäftigen/Spiele, Erste Hilfe am

Kind und Vorbeugung, Unfallverhütung,

Kinderkrankheiten, Versicherungsschutz,

Aufsichtspflicht, Verhältnis

zu den Eltern.

Nach Abschluss erhalten die Jugendlichen

den "Babysitter-Pass".

Bitte Schreibzeug mitbringen.

106519HM Wochenendseminar

Dorthe Bornemann, Horst Hillen

Samstag, 09.12.2006,

13.00-18.15 Uhr

Sonntag, 10.12.2006,

10.00-15.15 Uhr

Hameln, Krankenhaus Wilhelmstraße,

Eingang Herrmannstraße,

Vortragsraum

Gebühr: 24,00 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.12.2006

Erste Hilfe für mein Kind

Wie helfe ich Kindern bei Verletzungen,

Krankheiten, Unfällen?

Diese Sorge plagt immer wieder

Eltern, Erziehende, Tagesmütter,

Jugendleitungen und alle, die Kinder

betreuen oder beaufsichtigen.

Dieses Seminar wurde speziell für

die Besonderheiten bei Kleinkindern,

Schulkindern und Jugendlichen ausgearbeitet.

Es soll interessierten

Erwachsenen die möglichen Erste-

Hilfe-Maßnahmen bei Kindernotfällen

vermitteln und durch praktische

Übungen die Unsicherheiten im Fall

der Fälle abbauen. Zusätzlich gibt es

viele nützliche Tipps für den ganz

normalen Elternalltag.

Der Kurs beinhaltet folgende Themen:

Vorbeugen hilft Verhindern,

kleine Verletzungen selbst versorgen,

Fieber und Fieberkrampf, was tun

bei Insektenstichen, Verbrennungen,

Verbrühungen, Homöopathie in der

Hausapotheke, Allergien erkennen

und erste Maßnahmen, Erkennen

von lebensbedrohlichen Störungen,

praktische Übungen.

Zusätzliche Materialkosten ca. 1,50

EUR für Kopien.

106520HM Wochenendseminar

Horst Hillen, Dorthe Bornemann

Samstag, 18.11.2006,

14.00-19.00 Uhr

Sonntag, 19.11.2006,

10.00-15.00 Uhr

Hameln, Krankenhaus Wilhelmstraße,

Eingang Herrmannstraße,

Vortragsraum

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.11.2006

"Wir haben adoptiert"

Ein Kurs für Adoptiveltern

Nach der Adoption eines Kindes, die

mit großer Liebe und Freude verbunden

ist, ergeben sich für Adoptiveltern

eine Reihe von Fragen, die für

Sie, für Ihr Kind und für die gesamte

Familie von großer Bedeutung sind.

Diese und andere Fragen zur Adoption

wollen wir im Kurs in gemeinsamen

Gesprächen in der Gruppe

besprechen, unsere Erfahrungen

intensiv miteinander austauschen.

Sie werden auch neue Literatur zu

den einzelnen Themen, auch Kinderund

Jugendbuchliteratur kennenlernen.

Die Leiterin, Dipl. Sozialpädagogin

Gesine Schanz, ist selbst Adoptivmutter.

Adoptiveltern, die gerne gemeinsam

am Kurs teilnehmen möchten, wird

die Gebühr um 30,00 EUR ermäßigt.

Keine Ermäßigung möglich!

106521HM

Gesine Schanz

ab Mi., 20.09.2006,

20.00-22.00 Uhr (10 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 317

Gebühr: 99,50 EUR (27 USTD.)

1,2,3 - konfliktfrei

Schnell, effektiv - mit den Fertigkeiten

der Familienkonferenz und des

Gordon-Familientrainings für alle in

der Familie ein Zufriedenheits- und

Wohlfühlklima, Harmonie schaffen

und erhalten wollen. Wir arbeiten

mit Rollenspielen, Übungen aus dem

Kommunikationstraining und weiteren

kreativen Methoden.

Bitte mitbringen: Schreibzeug und

ein Familienfoto.

106522BP Wochenendseminar

Ursula Schröder-Meyer

Samstag, 27.01.2007,

09.00-17.00 Uhr

Sonntag, 28.01.2007, 09.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 49,50 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.01.2007

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 38

Elternbildung 38

Mini-Club

Pädagogisch begleitete Spielangebote

zum Thema "Kinder erleben ihre

Sinne"

Was sind "sinnvolle" Spiele? Spiele

die alle Sinne anregen! Es ist wichtig,

dass Kinder mit allen Sinnen spielen

und lernen. Kinder brauchen viele

Gelegenheiten zum Bewegen, Tasten,

Sehen, Hören, Riechen und Schmecken.

Sie müssen viele Erfahrungen

mit ihrem ganzen Körper machen.

Dies ist der beste Weg zu einer

gesunden Entwicklung.

In einer geselligen Atmosphäre wollen

wir "sinnvolle" Vormittage für

Groß und Klein erleben. Viel Spaß

dabei!

Zusätzliche Materialkosten ca. 6,00

EUR.

Keine Ermäßigung möglich!

106523HM

Kirsten Himler

ab Mi., 20.09.2006,

09.15-11.30 Uhr (10 x)

Hameln, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

Gebühr: 60,00 EUR (30 USTD.)

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

Unser Kind ist entwicklungsverzögert

oder behindert

Wenn festgestellt wird, dass ein Kind

aufgrund von Problemen vor, während

oder nach der Geburt Entwicklungsbeeinträchtigungen

oder eine

Behinderung hat, dann stellt das für

die ganze Familie einen Einschnitt in

der Lebensplanung dar.

Die sich daraus ergebenden Veränderungen

und Fragen stehen im Mittelpunkt

des Gesprächskreises, wie z.B.

- Verarbeitungsprobleme

- Trauerbewältigung

- Unsicherheiten im Umgang mit

Familie und Umgebung

- Zusammenarbeit mit Eltern und

Therapeuten

- Hilfestellung bei anfallenden

Problemen

Weitere Termine nach Absprache.

In Zusammenarbeit mit der Frühförderung

der "Lebenshilfe e.V.",

Hameln.

106526HM

Uta Heißmeyer

ab Do., 12.10.2006,

20.00-21.30 Uhr (5 x)

Hameln, Heilpädagogisches Zentrum,

Frühförderung, Hermannstr. 1

Gebühr: 20,00 EUR (10 USTD.)

Das Leben mit hochbegabten

Kindern

Hochbegabt - und nicht erkannt?

Hochbegabt - und nicht gefördert?

Wie erkenne ich ein hochbegabtes

Kind? Welche Persönlichkeitsmerkmale

und Verhaltensweisen sind

Anzeichen für eine besonders hohe

intellektuelle Begabung?

Christa Hartmann (Diplom-Psychologin

und Pädagogin) erläutert die

besonderen Anzeichen, die schon bei

ganz jungen Kindern darauf hinweisen,

dass sich eine Hochbegabung

entwickelt. Welche Bedeutung können

Tests bei der Diagnostik von

besonderen Begabungen haben und

welche Konsequenzen kann man aus

der Begabungsdiagnostik ziehen.

Beispiele aus der Familie, der Kindertagesstätte

und Schule sollen zeigen,

wie die Erwachsenen hoch

begabten Kindern auf ihrem Weg ins

Leben begleitend zu Seite stehen

können.

106525HM

Christa Hartmann

Montag, 30.10.2006,

19.30-21.45 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 311

Gebühr: 12,50 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.10.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 39

Kommunikation / (Selbst-)Management 39

Marketing für Einsteiger

Der Begriff "Marketing" ist in der

Gesellschaft zu einem wahren Modebegriff

geworden. Doch die wirklichen

Ausmaße sind vielen leider

unbekannt, denn eins wird schon

vorweg verraten: Marketing ist mehr

als Werbung!. Das Seminar soll vor

allem Selbständigen, Existenzgründern

und anderen an Marketing

Interessierten grundlegende Kenntnisse

anhand zahlreicher praktischer

Beispiele vermitteln.

Begriffe wie "Marketing-Mix" (=die

Säulen des Erfolgs), "Dienstleistungsmarketing"

oder "Kommunikationspolitik"

werden nach dem Seminar

kein Fremdwort mehr sein,

sondern den Teilnehmern ein nützliches

Handwerkszeug, um Marketing

sinnvoll und effizient einsetzen und

erleben zu können.

Zusätzliche Materialkosten 3,- EUR

für Unterlagen.

107501HM Wochenendseminar

Julia Bergmann

Samstag, 02.12.2006,

15.00-18.15 Uhr

Sonntag, 03.12.2006,

10.00-16.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 311

Gebühr: 23,50 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.11.2006

Rhetorik

Reden heißt üben, üben, üben

Dieses Einstiegsseminar richtet sich

an Anfänger/-innen in der Kunst der

Rhetorik, die aus beruflichen oder

persönlichen Gründen ihre rednerischen

Befähigungen erweitern und

verbessern wollen.

Die praktischen Übungen, auch mit

Videokamera, stehen im Vordergrund

und sollen in erster Linie

Hemmungen und Ängste abbauen.

Folgende Themen werden behandelt:

- Redetraining

- Planung und Ausarbeitung

einer Rede

- Körpersprache

- Zuhörerschaft

107504HM Tagesseminar

Petra Gargiso

Samstag, 07.10.2006,

10.00-17.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 311

Gebühr: 26,40 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 26.09.2006

Rhetorik -

den eigenen Redestil entwickeln

Für die Wirkung einer Rede ist zu 30

% der Text und zu 70 % die Verpackung

verantwortlich. Es geht beim

Reden nicht mal überwiegend um

Informationen, sondern um die

Gefühle, die die Informationen auslösen.

In diesem Rhetorik-Seminar geht es

deshalb nicht um die Vermittlung

von neuen Rhetorik-Techniken, sondern

um den Ausbau Ihrer individuellen

Stärken als Redner/-in. Sie

als Teilnehmer/-in werden außerdem

eingeladen, sich in einem geschützten

Rahmen Ihren inneren Widerständen,

Ängsten oder Blockaden zu

stellen, die Sie in diesem Zusammenhang

möglicherweise behindern.

Indem Sie sich auf derartige innere

Erfahrungs- und Reifungsprozesse

einlassen, können Sie tief in Ihnen

verborgene Schätze entdecken.

Sie lernen, Ihren eigenen Redestil

mit spielerischen Mitteln zu erarbeiten

und mit Ihren während des Seminars

gehobenen Schätzen zu "vergolden".

So wird es Ihnen nach dem

Seminar leichter fallen, den Zuhörern

Ihre Botschaften auf Ihre Art

und Weise zu vermitteln.

Methoden:

- Einzel-/Gruppenarbeit

- Präsentation

- Gruppenbesprechung

- Entspannungsübungen/Meditationen

- Schamanische Unterstützung beim

Erfahren innerer Veränderungen

(Überwinden von Sprechblockaden/Ängsten

u.Ä.)

107502BM Wochenendseminar

Dr. Maren Feistel

Freitag, 03.11.2006,

18.00-21.30 Uhr

Samstag, 04.11.2006,

09.00-17.00 Uhr

Sonntag, 05.11.2006,

09.00-14.00 Uhr

Bad Münder, Friederikenstift,

Am Deisterbahnhof 8

Gebühr: 46,80 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 25.10.2006

Schwierige Gespräche

erfolgreich führen

Das Seminar richtet sich an Menschen,

die schwierige Gespräche -

seien es Mitarbeitergespräche, Vertragsverhandlungen,Konfliktsitzungen

o.ä. - zu führen haben und im

Umgang damit sicherer werden wollen.

In Zentrum dieses Seminars stehen

nicht die Vermittlung neuer

"Gesprächsführungstechniken", sondern

Ihre Persönlichkeit und der

Ausbau Ihrer inneren Fähigkeiten.

Sie lernen:

- sich in schwierigen Gesprächen auf

sich selbst und Ihre eigenen Kräfte

zu besinnen.

- aus Ihrem Inneren die Kraft zu

schöpfen, dem Gespräch oder der

Auseinandersetzung die entscheidende

Wandlung zu geben,

- Kommunikation dort wieder entstehen

zu lassen, wo sie möglicherweise

verloren gegangen ist.

Sie werden in sich selbst neue Handlungswege

und eine innere Gelassenheit

finden, aus der heraus Sie souverän

und im Sinne der Sache agieren

können. So können Sie zukünftig

auch in schwierigen Gesprächen

bestehen.

107503HM Wochenendseminar

Dr. Maren Feistel

Freitag, 17.11.2006,

18.00-21.30 Uhr

Samstag, 18.11.2006,

09.00-17.00 Uhr

Sonntag, 19.11.2006,

09.00-14.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 311

Gebühr: 46,80 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.11.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 40

Kommunikation / (Selbst-)Management 40

Sich selber treu bleiben

Erfolgreiche Kommunikation

im Alltag

Sicher haben Sie schon nach Wegen

gesucht, wie Sie beschreiben können,

wer Sie sind und was Sie sich wünschen.

In dieser Übungsreihe geht es

um Ihre Kollegen, Kunden oder

Schüler und um den wichtigsten

Menschen in Ihrem Leben: um Sie

selbst. Wenn Sie lernen, Ihre Haltung

in Worte zu fassen, müssen Sie

es keinem recht machen. Sie überschreiten

die Grenzen Ihres Leistungsvermögens

nicht und werden so

mit Ihren Partnern erfolgreich sprechen.

Diese direkte und einfache

Kommunikationsform entlastet Sie

und führt zu Kontakt und Stressvermeidung

in alltäglichen Situationen.

Der Kurs enthält gedankliche und

spielerische Elemente.

Christoph Teschner ist Trainer für

Prozesskommunikation(R)

Ziele und Inhalte:

- eigene Interessen benennen

- ein Gefühl für Souveränität

- 10 Regeln für persönliche Integrität

benutzen

- die Wortwahl betrachten und

Stegreifreden halten

Zusätzliche Kosten entstehen in

Höhe von 3,00 EUR für Infomaterial.

107505BM Tagesseminar

Christoph Teschner

Samstag, 25.11.2006,

10.00-17.30 Uhr

Bad Münder,

Deister-Süntel-Rehaklinik,

Deisterallee 36, Raum 742

Gebühr: 28,00 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.11.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

Angewandte Körpersprache

Der Kurs basiert auf den neuesten

Erkenntnissen von den Zusammenhängen

menschlichen Denkens, Fühlens

und Sprechens. Die Teilnehmer

erwerben die Fähigkeit, anhand

grundsätzlicher praktisch verwendbarer

Prinzipien die Körpersprache

ihres Gegenübers zu erkennen und

einzuschätzen. Außerdem lernen sie,

durch ihr gelassenes körperbetontes

Auftreten den Kontakt zu den Zuhörern

zu verbessern, sich zu zeigen

und die eigene Haltung auch zu verkörpern.

Der Kurs enthält spielerische

und gedankliche Elemente.

Christoph Teschner ist Trainer für

Prozesskommunikation(R)

Elemente des Seminars:

- die 7 Regeln anwenden, durch die

Sie Souveränität ausstrahlen

- Worte und Körperhaltung in Übereinstimmung

bringen

- Stegreifreden, Erfahrungsaustausch

und Dialog

Zusätzliche Kosten entstehen in

Höhe von 3,00 EUR für Arbeitsmaterial.

107506HM Tagesseminar

Christoph Teschner

Samstag, 21.10.2006,

10.00-17.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 311

Gebühr: 28,00 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 10.10.2006

Small Talk

Gekonnt und unterhaltsam Kontakt

aufnehmen

Als "Small Talk" ist der Ausgangspunkt

für jede weiterführende Kommunikation,

sei es im Business, sei es

im privaten Bereich. Es ist die Fähigkeit,

auf fremde Menschen zuzugehen,

Kontakte zu knüpfen, eine

angenehme Gesprächsatmosphäre

herzustellen. Das Seminar ist für

Personen gedacht, die ihre berufliche

und private Kommunikationsfähigkeit

erweitern wollen.

Aus dem Inhalt: Regeln des Small

Talks, Blickkontakt, Empathie und

Sympathie, Körpersprache, aktives

Zuhören, geschlossene und offene

Fragen.

Zusätzliche Materialkosten ca. 3,00

EUR.

107507HM Wochenendseminar

Anastasios Odabassidis

Freitag, 03.11.2006,

18.30-21.30 Uhr

Samstag, 04.11.2006,

09.00-17.30 Uhr

Sonntag, 05.11.2006,

10.00-13.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 311

Gebühr: 34,00 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.10.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 41

Kommunikation / (Selbst-)Management 41

Die Stimme - Ausdruck unserer

Persönlichkeit

Sich durchsetzen, führen und verkaufen

gelingen viel besser, wenn

das, was man zu sagen hat nicht nur

klug ist, sondern sich auch noch gut

anhört. Durch die Stimme treten wir

mit anderen in Kontakt. Die Stimme

prägt das Bild, das wir anderen von

uns vermitteln. Die Stimme ist ein

entscheidendes Sympathie-Kriterium.

Haben Sie auch manchmal das

Gefühl, sich stimmlich nicht durchsetzen

zu können? Werden Sie beim

längeren bzw. lauteren Sprechen

schnell heiser? Dagegen können Sie

etwas tun.

In diesem Kurs lernen Sie verschiedene

Übungen und Techniken kennen,

um für kommende Stimmstrapazen

gewappnet zu sein. Sobald

unsere Stimmkraft zunimmt, wächst

unser persönlicher Ausdruck.

Lernen Sie:

- mit Resonanz zu sprechen

- Atemtechnik

- eine lebendige Stimme zu entfalten

- kraftvoll zu sprechen

- ausgezeichnete Artikulation

- im Eigenton zu sprechen

Methoden:

Mit Spaß die eigene Stimme entdecken

mit gezielten Übungen zu zweit

und in Kleingruppen sowie Fachunterricht

zur Funktion der Stimme.

107508BP Tagesseminar

Kathrin Heitbreder

Samstag, 14.10.2006,

10.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 37,50 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 05.10.2006

Rhetorik und Körpersprache

Krause Stirn und "Füße wippen" -

Ihr Körper spricht! Bringen Sie im

Workshop Ihre Körpersprache und

Stimme in Einklang mit Ihren Kommunikationszielen.

Eine optimale

Haltung, eine angenehme, durchsetzungsfähige

Stimme und die Ausstrahlung

von Offenheit und Präsenz

sind Attribute, die für Sie privat und

im Job immer wichtiger werden. Lernen

Sie Ihr Gegenüber verstehen, seine

Signale zu deuten und adäquat

darauf zu reagieren. Das Einmaleins

der Körpersprache hilft Ihnen in

jeder Situation den richtigen Ton zu

treffen.

107509BP Tagesseminar

Kathrin Heitbreder

Samstag, 02.12.2006,

10.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 37,50 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 23.11.2006

Gekonnt kontern:

Crashkurs Schlagfertigkeit

Sie kennen das: Irgend jemand sagt

etwas zu Ihnen und die passende

Antwort fällt Ihnen erst Stunden

später ein. Das muss nicht sein. In

diesem Training lernen Sie kreativ

und schnell die richtige Antwort zu

finden. Konterfähigkeit macht zum

großen Teil Ihren Erfolg - nicht nur

im Beruf - aus. Werden Sie spontaner,

witziger, selbstbewusster und

schlagfertiger, und gehen Sie mit

neuem Selbstwertgefühl aus diesem

Workshop!

107510BP Tagesseminar

Bodo Hammen

Samstag, 25.11.

2006, 10.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 34,00 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.11.2006

Konstruktives Streiten

Kommunikation ist ein unverzichtbarer

Bestandteil zwischenmenschlicher

Beziehungen, sei es im Privatleben

oder am Arbeitsplatz. Fehler

in der Kommunikation führen zu

Missverständnissen, die in einen

Streit oder Konflikt münden können.

Eskaliert dieser Konflikt, wird die

Kommunikation eingeschränkt, die

Beziehung verschlechtert sich oder

wird sogar beendet.

Dieser Kurs will den Teilnehmern

mittels praktischer Übungen Techniken

für eine erfolgreiche, konstruktive

Kommunikation vermitteln. Der

Fokus liegt dabei auf Werten und

Bedürfnissen und regt zu einem

Sprachgebrauch an, der frei von

negativen Wertungen ist. Die Teilnehmer

sollen erfahren, dass es möglich

ist, Ärger und Frustration in den

Aufbau von Partnerschaften und

Kooperationen umzuwandeln und

Lösungen zu finden, die auf gegenseitiger

Rücksichtnahme, Respekt

und Konsens basieren.

107511HM Tagesseminar

Regina Garbe

Samstag, 18.11.2006,

10.00-17.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 305

Gebühr: 27,60 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.11.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 42

Kommunikation / (Selbst-)Management 42

Konflikt - ich komme!

Konstruktive Konfliktbewältigung

Niemand mag sie, doch können wir

Konflikten im beruflichen Alltag

nicht aus dem Weg gehen. Selbst bei

angenehmem Betriebsklima und

guter Zusammenarbeit sind sie

unvermeidbar, denn unterschiedliche

Interessen und Wahrnehmungen gibt

es überall. Wenn wir versuchen Konflikte

zu ignorieren, besteht die

Gefahr, dass sie eskalieren. Dies

gehört zur Eigendynamik von Konflikten.

Der angemessene Umgang

mit Konflikten gehört daher zu den

Basiskompetenzen im Berufsleben

und es ist wichtig, die eigene Konfliktfähigkeit

weiterzuentwickeln.

Der Kurs richtet sich an alle, die

Hintergrundwissen über Konflikte

erwerben wollen und ihren Umgang

mit Konflikten weiter verbessern

wollen.

Themen dieses Seminars sind:

- Entstehung und Früherkennung

von Konflikten

- Konfliktarten - worum handelt es

sich eigentlich?

- Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens

- Konfliktstile

- Bearbeiten eigener Konfliktsituationen

- Konfliktminderndes Gesprächsverhalten

- Konfliktgespräch

- Methoden zur Konfliktbewältigung

107512BP Wochenendseminar

Sabine Bier

Freitag, 20.10.2006,

18.00-21.00 Uhr

Samstag, 21.10.2006,

10.00-17.00 Uhr

Sonntag, 22.10.2006,

10.00-13.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 60,00 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 10.10.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

Körpersprache

Unser Körper verrät uns

Die Körpersprache ist die elementarste

Sprache der Menschen, mehr

noch als das Wort. Wir können uns

noch so gewählt ausdrücken oder

lügen wie gedruckt: unser Körper

verrät uns. Die Körpersprache enthüllt

unseren Charakter und offenbart

unsere Bedürfnisse und Gefühle.

Obwohl wir in der täglichen Kommunikation

die körpersprachlichen

Signale, meist intuitiv, mitbewerten,

vertrauen wir am Ende den Worten

oft mehr als der Sprache des Körpers.

Die Körpersprache ist keine

Geheimsprache. Wir können lernen,

die Signale zu verstehen.

107513BP

Axel Bürger

Donnerstag, 05.10.2006,

19.30-21.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 7,80 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 26.09.2006

Psychologie und Beratung im

Ehrenamt und Beruf (VHS)

Eine berufsbegleitende Weiterqualifizierung

in Kooperation mit

vhsConcept

Dieser Lehrgang ist für Menschen

gedacht, die psychologische und

beraterische Kenntnisse kennenlernen

wollen, um diese in Ehrenamt

und Beruf anzuwenden. Menschen,

die in Ehrenämtern tätig sind (z.B.

Vereinsvorsitz, Gruppenleitung,

ehrenamtliche Betreuer/-innen, Pflegende

von Angehörigen), aber auch

Erzieher/-innen, Berufsbetreuer/innen,

Arbeitsanleiter/-innen aus

dem sozialen Bereich sowie Ergotherapeuten/-innen

können über einen

Zeitraum von einem Jahr ihr Verständnis

für seelische Zusammenhänge

sowie ihre Beratungs- und

Gesprächskompetenz verbessern.

Lehrgangsthemen: Rechtsfragen, Das

Hilfenetz, Kommunikation, Psychisches

System, Gesundheitstraining,

Motivation und Beratung, richtig

helfen, Therapieformen, Beratungspraxis.

Lehrgangsleitung: Wolf-Lothar Berger,

Diplom-Sozialpädagoge und

Sozialtherapeut (Sucht)

Informationsabend: Freitag,

10.11.2006, 16.00 Uhr, Kommandantenhaus

im Schloß Bad Pyrmont

Dauer: Der Lehrgang umfasst 180

Unterrichtsstunden an Wochenenden.

Unterrichtsort: Kommandantenhaus

im Schloß Bad Pyrmont

Abschluss und Zertifikat: Jede/r Teilnehmer/-in

erhält nach erfolgreicher

Teilnahme am Lehrgang ein Zertifikat

von vhsConcept/Landesverband

der Volkshochschulen Niedersachsens

e.V.

Gebühr: 795,00 Euro (inkl. 45,- Euro

Zertifikatsgebühr); Ratenzahlung ist

üblich.

Weitere Informationen bei

Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

(gorkow@vhs-hameln-pyrmont.de)

107517BP Lehrgang

Wolf-Lothar Berger

Freitag, 10.11.2006,

16.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 43

Kommunikation / (Selbst-)Management 43

Selbstwirksamkeit

Was uns "stark" macht und Belastungen

im Leben aushalten lässt

In der pädagogischen und psychologischen

Fachsprache taucht seit kurzem

wieder der Begriff der "Selbstwirksamkeit"

auf. Er beschreibt die

Fähigkeit eines Menschen, mit

Zuversicht in die Zukunft zu sehen,

seine Fähigkeiten (Kompetenzen)

angemessen einzuschätzen und Forderungen

von Überforderungen

unterscheiden zu können. Mit dieser

Fähigkeit können sich Menschen

leistungsfähig halten und vor dem

Zusammenbruch unter "Stress" zu

schützen. Das Wissen um die

"Selbstwirksamkeit" ist ein persönlicher

Schutz gegen "burn out"-Prozesse.

Und es geht schließlich auch darum,

wie wir diese Fähigkeit in uns

wecken und stärken sowie bei unseren

Kindern oder anderen, uns

anvertrauten Personen fördern können.

Bitte für eine Übung, die wir auf

dem Fußboden machen, eine Decke

mitbringen.

107518BP

Wolf-Lothar Berger

Freitag, 06.10.2006,

17.30-21.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 19,50 EUR (5 USTD.)

Anmeldeschluss: 26.09.2006

Ziele erreichen

Im Alltag begegnen wir Menschen,

die sehr tüchtig sind, jedoch wenig

Mitgefühl zeigen und vielleicht auch

in Vorurteilen denken. Andere

wiederum sind "kluge Köpfe",

jedoch sehr ungeschickt in praktischen

Dingen und unsensibel im

Umgang mit anderen. Wiederum

andere haben eine besondere Begabung

im Umgang mit anderen, sind

einfühlsam und gewinnend, jedoch

recht naiv im Denken und egozentrisch

im Handeln.

Erkennen Sie sich in einer dieser

Kurzbeschreibungen wieder? Sie

haben Gelegenheit, Ihren Persönlichkeitstyp

und Ihre verborgenen Fähigkeiten

zu erkennen. Doch was müssten

Sie dazulernen, um Ihre Ziele zu

erreichen? Die verschiedenen Persönlichkeitstypen

geben Kenntnis.

107519BM Tagesseminar

Renate Redeker-Izemrane

Samstag, 11.11.2006,

10.15-17.15 Uhr

Bad Münder, Friederikenstift,

Am Deisterbahnhof 8

Gebühr: 26,40 EUR (8 USTD.)

Wohl fühlen am Arbeitsplatz

Trotz inneren Stresses den Humor

behalten

Manchmal gibt es Phasen in unserem

Arbeitsleben, da würden wir lieber

zu Hause bleiben, als uns mit

einem negativen Gefühl in der

Magengrube zur Arbeitsstelle zu

"schleppen". Was macht mir so zu

schaffen? Warum geht es mir zeitweise

nicht gut, wenn ich arbeite?

An diesem Wochenende wollen wir

gemeinsam die blockierenden Ursachen

herausfinden und benennen.

Strategien entwickeln, wie wir uns

besser Abgrenzen und Schützen können.

Vielleicht gelingt es uns auch

mit etwas Spaß und Humor die eine

oder andere explosive Situation zu

entspannen? Mit Rollenspielen zu

den Themen Selbstorganisationen

und Gesprächsführung sowie Phantasiereisen

und Bewegungsübungen

wollen wir diese Prozesse unterstützen.

Bitte mitbringen: Decke, dicke

Socken und Schreibutensilien.

Zusätzliche Materialkosten 4,50

EUR.

107525HM Wochenendseminar

Gabi Ratsch-Neumann

Freitag, 03.11.2006,

18.00-21.15 Uhr

Samstag, 04.11.2006,

09.30-16.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 305

Gebühr: 31,50 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.10.2006

ich konnte weder

Pict0077 noch 0075

finden; daher dieses

aus dem Internet...?

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 44

Kommunikation / (Selbst-)Management - Persönlichkeitsentwicklung 44

NLP - nur hipp oder auch

sinnvoll ?

Sind Sie interessiert, wie das geht:

Ein besseres Verhältnis zu Kollegen,

Partnern und Kunden aufbauen, die

Aufmerksamkeit erhöhen, die Wahrnehmungsfähigkeit

für die Körpersprache

verbessern und Strategien

erfolgreicher Menschen kennen lernen

und anwenden? Informationen

zu NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren)

könnten Sie auf andere

Gedanken bringen.

107514BP

Axel Bürger

Donnerstag, 02.11.2006,

19.30-21.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 7,80 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.10.2006

Einführung in NLP

NLP-Kommunikation steht vor

allem für respektvolles und lösungsorientiertes

Kommunizieren. An diesem

Wochenende bekommen Sie

einen Einblick in die Kommunikations-Techniken,

die im Neuro Linguistischen

Programmieren genutzt

werden. Sie erhalten darüber hinaus

einen Überblick über die Themen,

die Sie in einer NLP-Practitioner-

Ausbildung erfahren und anwenden

werden. So wird Ihnen die Entscheidung

erleichtert, wofür eine Teilnahme

Ihnen nützlich ist. Dieses Seminar

ist bereits der erste Baustein der

DVNLP e.V.-zertifizierten Practitioner-Ausbildung,

kann jedoch auch

unabhängig gebucht werden.

Fordern Sie unsere Informationsbroschüre

an bei Fred Gorkow

(Tel. 05151 948224).

107515BP Wochenendseminar

Marion Lockert

Samstag, 13.01.2007,

10.00-17.00 Uhr

Sonntag, 14.01.2007,

10.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 98,00 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.12.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

NLP-Practitioner-Ausbildung

Berufsbegleitender Lehrgang

in Kooperation mit der

KVHS Holzminden

NLP (Neuro-linguistisches Programmieren)

hat sich in der Praxis überall

dort bewährt, wo Menschen miteinander

kommunizieren - sei es in

Pädagogik, therapeutischer oder

sozialer Arbeit, sei es im Management,

Personalführung, in der Wirtschaft

sowie im privaten Bereich. In

dieser Fortbildung erlernen Sie fundiertes

Handwerkszeug für effektive

und zielorientierte Kommunikation

und wesentliche Grundlagen dafür,

mit NLP Blockaden zu lösen, Blickwinkel

zu erweitern, Ziele zu stecken

und zu erreichen!

Doch Achtung! NLP wird Sie verändern!

Sie erweitern nicht nur Ihre

Handlungskompetenz, sondern werden

Ihr Verständnis für menschliche

Verhaltensmuster erhöhen und auch

sich selbst mit mehr Freundlichkeit

begegnen. So bietet NLP auch Möglichkeiten

des Selbstmanagements

und der Förderung Ihrer Potentiale.

Die Teilnahme an einem Einführungsseminar

vom 13. / 14. 01. 2007

ist Voraussetzung für die Lehrgangsteilnahme.

Leitung: Marion Voigt, NLP-Lehrtrainerin

& NLP-Lehrcoach,

DVNLP

Unterrichtsort: Kommandantenhaus

im Schloß Bad Pyrmont

Der Lehrgang umfasst 180 Unterrichtsstunden

(10 Wochenendseminare).

Kosten: 1.890,00 EUR plus 195,00

EUR für Materialien und Zertifikat.

Weitere Informationen bei Fred

Gorkow, Tel. 05151 948224,

(gorkow@vhs-hameln-pyrmont.de).

107516BP Lehrgang

Auf den Spuren des Glücks

Wie entsteht das Gefühl, glücklich

zu sein? Braucht es unbedingt günstige

äußere Bedingungen wie Familie,

Wohlstand und Erfolg, oder kann

es unabhängig in mir wachsen und

gedeihen? Ist es nicht so, dass wer

"Glück" ausstrahlt, leichter Kontakt

und Anerkennung erhält, dies wiederum

die eigene Motivation erhöht

und eine erfolgreiche und glücklichere

Lebensgestaltung vereinfacht?

Diesen und anderen Fragen gehen

wir im Seminar nach, sehen uns die

Lösungen an und fokussieren die

Wahrnehmung in eine neue Richtung

- auf den Spuren des Glücks.

107520BP Tagesseminar

Birgit Gröne

Sonntag, 22.10.2006, 10.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont, Praxis mobilé,

Brunnenstr. 21a

Gebühr: 27,50 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 12.10.2006

Das Kind in Dir

An diesem Wochenende haben Sie

die Möglichkeit Kontakt zu Ihrem

"Inneren Kind" aufzunehmen, es

kennen zu lernen mit seinen Wünschen

und Bedürfnissen, seinen

Fähigkeiten und seinen Ängsten. Wir

lernen, wieder Verantwortung zu

übernehmen für diesen verletzlichen

Teil in uns. Es werden mögliche

Zusammenhänge zwischen gegenwärtigen

persönlichen Schwierigkeiten

und alten Verhaltensmustern, die

unserer Entwicklung nicht mehr förderlich

sind, aufgezeigt. So können

Sie alte Verhaltensmuster entdecken

und erste Schritte der Veränderung

einleiten. Methoden wir Phantasiereisen,

Körperübungen, NLP werden

uns dabei unterstützen, Freundschaft

mit unserem "Inneren Kind" zu

schließen und ihm ein liebevoller

Erwachsener zu sein. Bitte mitbringen:

Decke, dicke Socken und bequeme

Kleidung.

107521BP Wochenendseminar

Christine Schimang

Freitag, 08.12.2006,

18.30-21.30 Uhr

Samstag, 09.12.2006,

10.00-18.00 Uhr

Sonntag, 10.12.2006,

10.00-13.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.11.2006


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 45

Persönlichkeitsentwicklung 45

Möchten Sie Ihre Lern- und

Denkfähigkeit gezielt

verbessern?

Haben Sie Lust sich auf etwas Neues

einzulassen? Dann kommen Sie doch

einfach in meinen Kurs, ich werde

Ihnen verschiedene Arbeitsmethoden

vorstellen, mit folgenden Schwerpunkten:

Wie schaffe ich es, mein Lernen

gezielt zu organisieren? Die Denkund

Arbeitsmethode, das so genannte

Mind Mapping (Ideenkarte) kennenlernen.

Wie verschaffe ich meinem

Gehirn eine ausreichende

Aktivierung? Wie kann ich meine

Denkblockaden erkennen und lösen?

Bitte Schreibzeug mitbringen.

107522HM Tagesseminar

Bettina Bode-Berg

Samstag, 18.11.2006,

10.00-13.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 317

Gebühr: 8,50 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.11.2006

Ganzheitliches

Gedächtnistraining

Hohe Lebensqualität durch geistige

Fitness

Ganzheitliches Gedächtnistraining

beteiligt Körper, Geist und Seele, alle

Sinne und beide Gehirnhälften.

Gemeinsam werden wir in fröhlicher,

entspannter Runde spielerisch unsere

Gehirnleistung verbessern.

Trainingsziele:

- Wahrnehmung, Konzentration,

Merkfähigkeit, Wortfindung,

Formulierung

- assoziatives Denken, logisches

Denken, Strukturieren, Urteilsfähigkeit

- Fantasie und Kreativität, Denkflexibilität

Bitte mitbringen: Schreibzeug und

Mineralwasser.

Zusätzliche Kosten entstehen für

Kopien.

107523SH

Amely Marheineke-Hey

ab Di., 19.09.2006,

16.00-17.30 Uhr (9 x)

Salzhemmendorf,

KGS Schule am Kanstein,

Lauensteiner Weg 24, Raum 030

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Die Reise zu sich selbst!

Die Biografie - meine Lebensgeschichte

Unter dem Motto: "Am Baum des

Lebens wachsen viele Augenblicke,

jeder einzelne davon ist kostbar",

möchte ich Sie einladen zu einer Reise

in Ihre Vergangenheit. Erfahren

Sie, was das Wesentlichste und Wichtigste

bei einer Niederschrift der

eigenen Biografie ist. Welche individuellen

Merkmale sollten in einem

Biografiebogen enthalten sein? Jeder

hat seine eigene kleine Geschichte zu

erzählen, es ist von großem Wert seine

Gewohnheiten und Erinnerungen

schriftlich festzuhalten.

Bitte Schreibzeug mitbringen.

107524HM

Bettina Bode-Berg

Freitag, 03.11.2006,

18.30-21.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 317

Gebühr: 6,50 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.10.2006

Meditation und Lehre des

Buddhismus

Mit schwierigen Gefühlszuständen

umgehen lernen

Die meisten Menschen kennen

schwierige Gefühlslagen wie z.B.

Ablehnung, Eifersucht, Neid oder

Einsamkeit und haben erfahren, dass

sie Unwohlsein und mehr oder minder

starkes Leiden bedeuten. Der

Buddhismus verfügt über Meditations-Methoden,

um die Natur dieser

störenden Gefühle und Gedanken

zu durchschauen und sie letztlich

zu überwinden. An ihre Stelle treten

dann Klarsicht, innere Ausgewogenheit

und Ruhe sowie heilsame Qualitäten

wie Freundlichkeit, Mitgefühl

und Mitfreude. Ein Anfang in diese

Richtung kann jetzt gemacht werden!

Die Kursleiterin ist Zen-Meisterin.

Bitte mitbringen: Decke und Kissen.

107528BM Wochenendseminar

Dagmar Doko Waskönig

Samstag, 18.11.2006,

10.00-17.00 Uhr

Sonntag, 19.11.2006,

10.00-15.30 Uhr

Bad Münder, Friederikenstift,

Am Deisterbahnhof 8

Gebühr: 39,80 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.11.2006

Meditation

Grundlagen des Buddhismus und

Einführung in die Atembetrachtung

Siddhattha Gotama hat vor über

2.500 Jahren gelebt, er wurde zum

"Buddha" - zum Erwachten,

Erleuchteten. Bis in die heutige Zeit

strahlt seine Lehre aus. Dieser Tag

gibt einen Einblick in grundlegende

Themen der Lehre - wie die "Vier

Edlen Wahrheiten" und der "Edle

Achtfache Pfad" - und in eine

Methode, die zur Meditation führt.

In der Regel ist der menschliche

Geist ständig mit etwas beschäftigt:

wir denken über etwas nach, planen

für die Zukunft oder sind mit der

Vergangenheit beschäftigt. Wenn wir

den Atem als Meditationsobjekt nutzen,

kann sich der Geist einmal von

der ständigen Denkarbeit ausruhen

und neue Kraft und Energie tanken.

Wir können uns regenerieren, entspannen

und zur Ruhe kommen. Es

kann sich uns ein Weg zu einer neuen

Bewusstseinsebene, die Neuland

und jedem Menschen zugänglich ist,

öffnen, wie es die Mystiker aller Zeiten

und aller Religionen beschrieben

und gelehrt haben.

Die Atembetrachtung führt uns wie

jede Meditationsmethode in zwei

Richtungen: zu Ruhe und Einsicht.

Hier können erste Erfahrungen

damit gemacht werden.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung,

Sitzunterlage (Decke, Sitzkissen) und

Schreibmaterial.

107526HM Tagesseminar

Andrea Eilers

Samstag, 07.10.2006,

10.00-18.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 301

Gebühr: 28,00 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 29.09.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB1.qxd 24.06.2006 11:43 Seite 46

Persönlichkeitsentwicklung 46

Bessere Lebensbewältigung

durch Meditation

Allgemein gilt der Satz: "Lebensbewältigung

erreicht man durch Handeln".

Die entscheidende Frage ist

also: Inwieweit kann Meditation das

Handeln verbessern? Die wissenschaftliche

Forschung gibt uns hier

eine Vielzahl von Antworten, u. a.

Meditation

- baut Stressfolgen ab, erhöht

dadurch die Vitalität und

stabilisiert die Gesundheit,

- verbessert die Gehirnfunktion,

steigert die Kreativität und

mobilisiert Begabungsreserven,

- verbessert unsere sozialen

Beziehungen

Wir werden zu unserer eigenen "Mitte",

einem Zustand innerer Gelassenheit,

geführt. Inmitten aller Dynamik

des Alltags bewahren wir so

Flexibilität und Humor im zwischenmenschlichen

Miteinander. Im Kurs

werden wir der Frage nachgehen:

"Welche Wirkung hat Meditation".

Die Teilnehmer werden eine einfach

auszuführende Methode der Meditation

erlernen, die aus dem klassischindischen

Yoga stammt. Es wird ausdrücklich

mit den Teilnehmern

geklärt, wie die erlernten Meditationsübungen

später in den Alltag

integriert werden können.

107527BP Tagesseminar

Dr. Helmut Brünger

Sonntag, 12.11.2006,

09.00-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 27,00 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 31.10.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

Sterbende begleiten

Ausbildung für den Einsatz in der

Hospiz-Arbeit

Der Hospiz-Verein Hameln e.V.

möchte sterbenden Menschen und

ihren Angehörigen zu hause Unterstützung

und Begleitung ergänzend

zu den ärztlichen und pflegerischen

Diensten anbieten. Wir verstehen

uns auch als Ansprechpartner für die

Begleitung in Krankenhaus und Pflegeheim,

wenn Sterbende und Angehörige

den Kontakt zu uns wünschen.

Sterbebegleitung ist für uns

eine Gemeinschaftsaufgabe. Deshalb

geschieht unser Dienst ehrenamtlich

und ist für alle, die ihn in Anspruch

nehmen, kostenlos.

Der angebotene Kurs ist Bestandteil

der Vorbereitung für eine Mitarbeit

in der ambulanten Hospizhilfe. Zu

den behandelnden Inhalten gehören

u.a. die Wünsche und Bedürfnisse

Sterbender und ihrer Angehörigen,

die Entwicklung einer hilfreichen

Gesprächshaltung, eigene Erfahrungen

mit Sterben, Tod und Trauer, die

Respektierung von Grenzen.

Weitere Informationen über Tel.

05158 98185 bei Frau Bartsch.

107529HM

Monika Bartsch

ab Di., 31.10.2006,

18.15-20.30 Uhr (11 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 101

Gebühr: 75,90 EUR (33 USTD.)

Pict0064 und 0071

sind nicht da...

Gesprächskreis für Trauernde

Trauernde Menschen scheinen in

unserem schnellen, leistungsorientierten

Leben wenig Platz und Verständnis

zu finden. Es fehlen geeignete

Räume und Rituale, wo

Trauernde zu ihrem Recht kommen.

Trauer ist keine Krankheit, kann

aber krank machen, wenn sie nicht

durchlebt und durchschritten werden

kann. Dabei kann es hilfreich sein,

dies nicht allein zu tun, sondern sich

mit anderen über Erinnerungen und

Erfahrungen auszutauschen. Dieser

Kurs ist ein Angebot dazu.

107530HM

Monika Cordes-Salm

ab Do., 21.09.2006,

19.00-21.00 Uhr (6 x)

Hameln, Hospiz-Verein Hameln e.V.,

Hafenstraße 22

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.09.2006

107531HM

Monika Cordes-Salm

ab Do., 11.01.2007,

19.00-21.00 Uhr (6 x)

Hameln, Hospiz-Verein Hameln e.V.,

Hafenstraße 22

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.12.2006


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 47

Fachbereich 2: Studienfahrten - Kultur - Gestalten - Tanz

Studienfahrten 48

Literatur 53

Sprecherziehung - Theater 57

Fachbereichsleitung:

Sybille Reuter

Tel. 05151/948228

reuter@vhs-hameln-pyrmont.de

Zeichnen - Malen - Druck 59

Plastisches Gestalten - Töpfern 62

Werken 65

Textiles Gestalten 66

Fotografie 68

Fachbereichsleitung:

Marion Müller

Tel. 05151/948226

mueller@vhs-hameln-pyrmont.de

Musik 69

Tanz 71

Kreativ extra 74

Fachbereichsleitung:

Helmut Binnebößel

Tel. 05151/948227

binneboessel@vhs-hameln-pyrmont.de


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 48

Studienfahrten 48

Studienfahrt nach Hamburg

Eine Stornierung nach der genannten Abmeldefrist ist nicht möglich.

Ausstellung Frida Kahlo

Die Werke der charismatischen Surrealistin

Frida Kahlo (1907 - 1954)

werden im Hamburger Bucerius-

Kunst-Forum gezeigt. Sie hat ihrer

Nachwelt ein ebenso faszinierendes

wie rätselhaftes Werk hinterlassen.

Künstler wie Picasso waren von ihrer

subtil verschlüsselten Symbolsprache

gefangen genommen. Nach dem großen

Erfolg der Verfilmung ihres

Lebens bietet die Ausstellung den

Betrachtern in Hamburg erstmals die

Möglichkeit einer Begegnung mit

ihrer Malerei. Im Zentrum steht die

größte private Sammlung ihres Werkes

aus Mexiko und weitere Leihgaben

aus amerikanischen und südamerikanischen

Sammlungen.

200251HM

Helga Pflugmacher

Freitag, 15.09.2006,

07.30-18.30 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 42,00 EUR

Abmeldefrist: 08.09.2006

Studienfahrt zur Sababurg

Die Teilnehmer machen einen Märchenrundgang

(Dornröschen) durch

den mittelalterlichen Burg-/Würzgarten

mit historischen Rosen-, Tulpen-,

Stauden- und Kräutersorten, eine

Turmbesteigung an der Palas-Ruine

und durchwandern den historischen

Tierpark. Im Anschluss an die

Besichtigung der Orgelrestaurierungs-Werkstatt

Krawinkel in Trendelburg

erfolgt eine Führung durch

die Wallfahrtskirche Gottsbüren mit

Vorführung der historischen Euler-

Orgel.

200252HM

Dr. Franz-Joachim Fischer

Dienstag, 26.09.2006,

08.30-17.30 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 36,00 EUR

Abmeldefrist: 11.09.2006

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228

Studienfahrt zum

Hannoverschen Straßenbahnmuseum

in Sehnde

Das HSM (Hannoversche Straßenbahn-Museum),

ein Verkehrsmuseum,

wurde auf dem Gelände eines

stillgelegten Kalibergwerkes errichtet.

Da Straßenbahnen die gleiche

Spur wie die Werksbahnen haben,

konnten die alten Anlagen genutzt

werden. Die Teilnehmer können mit

einem alten Straßenbahn-Oldtimer

fahren und haben dabei gleichzeitig

den weiteren Ausbau des Museums

vor Augen. Man kann sich im HSM

ein Bild über die Entwicklung der

Straßenbahnen seit 1900 verschaffen.

Es sind Fahrzeuge aus 80 Jahren

Straßenbahngeschichte zu sehen,

teils restauriert, teils lassen sie erkennen,

dass noch viel zu tun ist. Zweiter

Schwerpunkt ist die Besichtigung

der Schleuse in Hannover-Anderten.

In Zusammenarbeit mit der Paritätischen

Gesellschaft Behindertenhilfe

200253HM

N.N.

Donnerstag, 28.09.2006, 10.00-15.00

Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 26,00 EUR

Abmeldefrist: 14.09.2006

Hameln, wie es nicht im

Stadtführer steht!

Die Geschichte der Fischpfortenstraße

in Hameln, ihre Fachwerkhäuser

aus der Zeit der Gotik und Renaissance

und die Besichtigung ihrer

Kreuzgewölbekeller stehen im

Mittelpunkt der Betrachtung mit

Annemarie Rein-Piepho.

200255HM

Annemarie Rein-Piepho

Samstag, 30.09.2006,

14.00-16.15 Uhr

Hameln; Treffpunkt:

Fischpfortenstraße/Ecke Bäckerstraße

Gebühr: 7,00 EUR

Abmeldefrist: 22.09.2006

Gut Stau in Weibeck

Das Gut Stau in Weibeck, Jösken

von Mengersens ruhelose Seele, die

über 200 Jahre alte Brücke ohne

Wasser sowie die Geschichte der

Weserumleitung in Hess. Oldendorf

stehen im Mittelpunkt der Betrachtungen

mit Dagmar Thoms.

Falls eine Fahrgemeinschaft gewünscht

ist, bitte auf der

Anmeldekarte vermerken.

200256HO

Dagmar Thoms

Freitag, 06.10.2006,

14.00-17.00 Uhr

Hess.Oldendorf

Gebühr: 7,00 EUR

Abmeldefrist: 29.09.2006

Treffpunkt:

Hess. Oldendorf-Weibeck,

Rittergutstr., vor der Pizzeria

(ehemals Café)

Studienfahrt nach Paderborn

1077 Canossa - Erschütterung

der Welt

Nach der Karolinger-Ausstellung

von 1999 ist in Paderborn wieder

eine große historische Ausstellung zu

sehen. "Canossa 1077 - Erschütterung

der Welt. Geschichte, Kunst

und Kultur am Aufgang der Romanik."

Die mehr als 700 Exponate vermitteln

ein umfassendes Panorama

vom krisengeschüttelten so genannten

Zeitalter des Investiturstreits

(11./12. Jahrhundert). Man kann die

überragenden Fertigkeiten mittelalterlicher

Künstler zu Beginn der

Romanik verfolgen und erhält spannende

Einblicke in das Alltagsleben

dieser Zeit.

200254HM

Dagmar Thoms

Freitag, 29.09.2006, 09.00-17.00 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 32,00 EUR

Abmeldefrist: 18.09.2006


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 49

Studienfahrten 49

Studienfahrt nach Salzgitter

Eine Stornierung nach der genannten Abmeldefrist ist nicht möglich.

Im Rahmen einer kunsthistorischen

Führung durch die ehemalige Benediktiner-Abteikirche

und spätere

Schlosskirche (Werke Bischof Bernwards)

St. Abdon und Sennen wird

die historische Schweimb/John-Orgel

aus 1696/1707 konzertant vorgeführt.

Im ehemaligen Damenstift

und heutigem Kloster der niederländischen

Redemptoristen wird die

Arbeit der Patres im Exerzitien- und

Bildungshaus durch Pater van Passen

erklärt und nach Führung durch

die Stiftskirche eine kurze Andacht

mit Orgelmusik von Pater von Passen

und Dr. Fischer gehalten.

200257HM

Dr. Franz-Joachim Fischer

Donnerstag, 12.10.2006,

09.00-18.00 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 34,00 EUR

Abmeldefrist: 02.10.2006

Dreiburgenwanderung

Am Treffpunkt, der Schaumburg,

erfahren Sie einiges zur Geschichte

dieser Burg. Von dort aus geht es

dann durch den Wald nach Deckbergen.

Dort befindet sich die Osterburg,

eine mittelalterliche Wallanlage.

Weiter geht es zur Paschenburg,

von der man einen wunderbaren

Blick ins Wesertal hat. Unterwegs

erzählt Frau Lingen viel Wissenswertes

über Geologie, Wald, Geschichte

und Geschichtchen.

Bitte beachten: Festes Schuhwerk!

Zeit für ein selbst mitgebrachtes

Picknick wird eingeplant.

In Zusammenarbeit mit der Paritätischen

Gesellschaft Behindertenhilfe

200258HO

Gabriele Lingen

Freitag, 13.10.2006,

13.00-16.00 Uhr

Hess.Oldendorf

Gebühr: 8,00 EUR

Abmeldefrist: 05.10.2006

Treffpunkt:

Die Schaumburg, Hess.-Oldendorf

Studienfahrt nach Essen

Tibet - Klöster öffnen ihre Schatzkammern

In der Villa Hügel stehen Tibet und

seine unbekannten Klosterschätze

im Brennpunkt. Es werden hier eine

Vielzahl von bis zu 1500 Jahre alten

religiösen Kunstwerken aus den

Schatzkammern tibetischer Klöster,

die meist das 1. Mal in Europa

gezeigt werden, präsentiert. Rund

150 Exponate - von Skulpturen über

Gemälde bis hin zu Altargerät -

machen die stilistische Bandbreite

der Kunst im Tibet erfahrbar und

geben zugleich einen Einblick in die

buddhistische Kultur der Tibeter.

200259HM

Helga Pflugmacher

Samstag, 14.10.2006,

08.00-17.00 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 39,00 EUR

Abmeldefrist: 29.09.2006

Studienfahrt nach Holzminden

und Beverungen

Zuerst wird die Holzmindener Glashütte

(Glasspack GmbH & Co. KG)

besichtigt. Dort können die Produktionsabläufe

beim Rundgang nachvollzogen

werden. Das zweite Ziel

ist: Das Korbmacher-Museum in

Beverungen-Dalhausen. Dalhausen

war einst "das Korbmacher-Dorf".

Besucher können an Hand der Vielfalt

der Formen und der verwendeten

Materialien Kreativität und

Geschicklichkeit der Korbmacher

erleben.

In Zusammenarbeit mit der Paritätischen

Gesellschaft Behindertenhilfe

200260HM

Christa Kritidis

Dienstag, 31.10.2006,

09.00-16.00 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 25,00 EUR

Abmeldefrist: 17.10.2006

Vorbesprechung der Studienfahrten

nach Salzgitter und

Goslar

mit Dia-Vortrag

Eine schriftliche Anmeldung zur

Vorbesprechung der Studienfahrten

nach Salzgitter und Goslar (Kurs-

Nrn.: 200262HM und 200263HM)

ist unbedingt erforderlich, verpflichtet

aber nicht automatisch zur Teilnahme

an den Studienfahrten. Eine

verbindliche Anmeldung kann

danach erfolgen.

200261HM

Dr. Erio Rahders

Freitag, 22.09.2006,

18.00-19.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 311

Gebühr: 5,00 EUR (2 USTD.)

Abmeldefrist: 15.09.2006

Studienfahrt nach Goslar und

"Rammelsberg"

Die ehemalige Kaiserstadt Goslar

mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern

lädt uns zum Verweilen ein, mit

Stadtführung und Besichtigung der

Kaiserpfalz. Ein weiterer Höhepunkt

ist die Befahrung im historisch

bedeutenden "Rammelsberg"

(UNESCO Weltkulturerbe), mit den

Spuren eines tausendjährigen Bergbaus

am Harz-Nordrand. Geologische

Führung durch das Museum

und die Erzaufbereitung. Auf

Wunsch kann eine Wanderung mit

Möglichkeit zum Mineraliensammeln

angeschlossen werden.

200263HM

Dr. Erio Rahders

Samstag, 04.11.2006,

09.00-17.00 Uhr

Gebühr: 46,00 EUR

Abmeldefrist: 18.10.2006

Der genaue Treffpunkt wird bei der

Vorbesprechung bekanntgegeben.

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 50

Studienfahrten 50

Eine Stornierung nach der genannten Abmeldefrist ist nicht möglich.

Studienfahrt zum Stahlwerk

nach Salzgitter

Die Stahlerzeugung mit den imposanten

Hochöfen und Walzstraßen

gehört zu den interessantesten Industriestandorten

im südlichen Niedersachsen.

Wir besichtigen in der

Gruppe den Hüttenbetrieb der Salzgitter

AG; Glühende Eisenschmelze

fließt aus dem Hochofen, wird zu

Stahl veredelt, der dann zu Profilträgern

oder Blechen ausgewalzt wird.

Anschließend suchen wir im Salzgitter-Sattel

nach den geologischen

Spuren des regionalen Eisenerzabbaus.

Am Nachmittag folgt eine geologisch/frühhistorische

Führung

durch das Museum Schloß Salzgitter-Salder.

Falls eine Übernachtungsmöglichkeit

gewünscht ist, muss die

Anmeldung dazu nach der Vorbesprechung

erfolgen. Die Übernachtungskosten

sowie die Zufahrtskosten

sind von den Teilnehmern selbst

zu tragen.

200262HM

Dr. Erio Rahders

Samstag, 03.11.2006

9.00-17.00 Uhr

Gebühr: 69,00 EUR

Abmeldefrist: 18.10.2006

Der genaue Treffpunkt wird bei der

Vorbesprechung bekanntgegeben.

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228

Die Oberpfalz - auf den Spuren

des weißen Goldes

1. Seminartag:

Einführung in die Geologie von

Ostbayern

- Praktische Übungen zur Gesteinsund

Mineralbestimmung

- Diskussion zu den Ergebnissen

der Kontinentalen Tiefbohrung

KTB

2. Seminartag:

Wie sind unsere mineralischen Rohstoffe

für Keramik und Glas in der

Umwelt entstanden? Mineralneubildung

und Verwitterung im Granit

Geschichte der Kaolin-Gewinnung

und Verarbeitung in Deutschland

3. - 5. Seminartag:

Lehrpfad zur regionalen Geologie,

Besichtigung des KTB Bohrturms,

Führung durch das Industriemuseum

Theuern, Befahrungen einer

Kaolin-Grube, Betriebsbesichtigungen

in der Porzellanindustrie,

Befahrung einer Flussspatgrube

(Eintrittsgebühren für Besichtigungen

in den Museen sind nicht enthalten)

5. Seminartag:

Das Produkt: Vom Kaolin-Sand

zum Porzellan-Teller!

Ein kulturelles Abendprogramm

kann auf Wunsch zusätzlich organisiert

werden.

Vorbesprechung: Donnerstag,

02.11.2006, VHS-Haus, Sedanstraße

11, Raum 301, 18.00 - 19.30 Uhr.

Bei Interesse melden Sie sich bitte

unverbindlich an. Nach der Vorbesprechung

erfolgt die verbindliche

Anmeldung.

200275BU Bildungsurlaub

Dr. Erio Rahders

Montag - Samstag,

23. bis 28.04.2007

Studienfahrt nach Bonn

Guggenheim-Ausstellung

Eines der größten Ausstellungsereignisse

des Jahres ist die groß angelegte

Schau über die Sammlung und die

Architektur der weltweiten Guggenheim-Museen

in der Bonner Kunstund

Ausstellungshalle. Aus den

Sammlungen der 5 großen Museen

in New York, Venedig, Berlin, Bilbao

und Las Vegas, die heute zur

Guggenheim-Foundation gehören,

werden 250 Meisterwerke in Bonn

präsentiert. Das Spektrum reicht von

der klassischen Moderne mit Werken

von Kandinsky, Klee und Mondrian

bis zu den wichtigsten Vertretern der

amerikanischen Nachkriegskunst,

wie z. B. Andy Warhol.

Eingeschlossene Leistungen:

- Fahrt im modernen Reisebus

- 1x Übernachtung mit Frühstück

im Hilton-Hotel, Bonn

- 1x Führung und Eintritt durch die

Ausstellung "The Guggenheim,

Architektur für ein globales

Museum"

- 1x Führung durch die Ausstellung

"The Guggenheim, Die Sammlung".

- Besuch des Museuums Ludwig in

Köln

- umfangreiches Info-Material

Vorbesprechung: Dienstag,

26.09.2006, Wilhelm-Raabe-Realschule,

Raum 5, 17.00 Uhr.

Bei Interesse melden Sie sich bitte

unverbindlich an. Nach der Vorbesprechung

erfolgt die verbindliche

Anmeldung.

200264HM

Helga Pflugmacher

Samstag und Sonntag,

11. - 12.11.2006

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: ca. 190,00 EUR

Abmeldefrist: 27.09.2006


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 51

Studienfahrten 51

Eine Stornierung nach der genannten Abmeldefrist ist nicht möglich.

Studienfahrt nach

Braunschweig

Familienglück, Rembrandt und sein

Braunschweiger Meisterwerk

Das "Braunschweiger Familienbild",

eines der letzten Werke Rembrandts,

zeigt sein ganz persönliches Ideal

von Harmonie und Geborgenheit.

Die tiefe emotionale Verbindung

zwischen Eltern und Kindern sind

für Rembrandt Ausdruck des irdischen

Glücks. Diese Ausstellung

zeigt, wie Rembrandt aus der reichen

Tradition holländischer und flämischer

Familien- und Kinderdarstellungen

eine eigene Komposition mit

vielen Bedeutungsebenen entwickelt

hat und die dann wiederum andere

Künstler beeinflusst hat.

Ca. 30 Werke von Künstlern des 17.

Jahrhunderts, darunter Leihgaben

aus London, Paris, Kopenhagen,

Rotterdam u. a., zeigen das Weiterwirken

dieses Meisterwerkes.

200265HM

Helga Pflugmacher

Samstag, 25.11.2006,

09.00-18.00 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 35,00 EUR

Abmeldefrist: 10.11.2006

Studienfahrt nach Hamburg

Ausstellung Caspar David Friedrich

Die Erfindung der Romantik

Nach dem Erfolg der Ausstellung in

Essen, ist diese nun in der Hamburger

Kunsthalle zu sehen. Neben den

bisher gezeigten 80 Ölgemälden und

über 100 Zeichnungen und Aquarellen

sind noch Werke aus eigenem

Bestand zu betrachten.

200266HM

Helga Pflugmacher

Samstag, 20.01.2007,

08.00-18.00 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 39,00 EUR

Abmeldefrist: 08.01.2007

Hamburger Klassikadvent

Nach Ankunft und gemeinsamen

Mittagsbuffet besuchen die Teilnehmer

das Hamburger Völkerkundemuseum.

Am Abend steht ein Theaterbesuch

auf dem Programm (z. B.

am Thalia-Theater). Der Samstagmorgen

ist zur freien Verfügung.

Gegen Mittag erkunden Sie einige

Hamburger Elbvororte. Am späten

Nachmittag erhalten Sie eine Einführung

zur Oper "Madame Butterfly".

Sonntag hören Sie ebenfalls nach

einer Einführung Werke von Clara

Schumann, Gustav Mahler und

Robert Schumann, gespielt vom

Kammerensemble der Philharmoniker,

dem Orchester der Staatsoper.

Eine genaue Reisebeschreibung mit

allen Leistungen erhalten Sie von

KVHS Holzminden,

Tel. 0 55 32 / 707-343

200268HOL

Reiner Kollin

Freitag, 01.12. bis

Sonntag, 03.12.2006

Holzminden, KVHS, Neue Str. 7

Gebühr: 410,00 EUR

Abmeldefrist: 15.10.2006

Wesergeschichte(n)

Kultur und Geschichte im Weserraum

Die Geschichte des Weserraums um

Holzminden, Hameln und Schaumburg

wird entscheidend geprägt

durch die zum Teil beherrschenden

Baulichkeiten aus verschiedenen

Epochen. Das Seminar gibt einen

lebendigen, fachübergreifenden Einstieg

in die Geschichte und Baugeschichte

solcher Anlagen wie der

Schlösser Bevern, Fürstenberg, Pyrmont

und Bückeburg, der Schaumburg

und der Hämelschenburg

sowie der Klöster Fischbeck und

Möllenbeck. Auch einige Hofanlagen

wie Altersheim und Meinbrexen

werden vorgestellt. Als "authentische

Orte" haben diese Plätze über

Jahrhunderte hinweg bis zu ihrer

heutigen Nutzung an der historischen

und kulturellen Entwicklung

des Weserraums teilgehabt.

200200BU

Thomas Moritz

Mo - Fr, 21. - 25.05.2007,

08.00 - 16.00 Uhr

Hess.Oldendorf, Stift Fischbeck,

Stift 88

Gebühr: 314,00 EUR (40 USTD.)

Leistungen: Übernachtung, Frühstück

und Eintrittsgelder

Vorankündigung:

Studienfahrt nach Lausitz,

Schlesien und Riesengebirge

Auf den Spuren Gerhart Hauptmanns

Die Reise macht mit den unterschiedlichen

Landschaftsformen

Schlesiens vertraut: der Lausitz mit

Zittauer Gebirge und Flüssen wie

Oder und Neisse, dem Riesengebirge

und dem Sudetenland. Darüber hinaus

fängt sie viel Atmosphäre jener

Regionen ein, die Gerhart Hauptmann

inspirierten. Einzelne Stationen

bzw. Führungen erwarten Sie:

- in das völlig unversehrte Neisse-

Städtchen Görlitz

- ins historische Hirschberg

(Jelenia Góra)

- nach Krummhübel (Karpacz) am

Fuße der Schneekoppe

- ins Agnetendorf mit dem Haus

Wiesenstein, seit 1901 Wohnsitz

Gerhart Hauptmanns

- nach Breslau (Wroclaw)

- eine Rundfahrt durch die schöne

Gebirgslandschaft nach Waldenburg

mit Besuch der bedeutendsten

spätbarocken Klosteranlage

Schlesiens , Kloster Grüssau

- ein Besuch und Konzert im wieder

aufgebauten frühbarocken Schloss

Stonsdorf (Heimat des Kräuterlikörs)

- auf der Rückfahrt Halt in der

"Sorbenhauptstadt" Bautzen.

Leistung:

- Fahrten im modernen Reisebus

- 4 Übernachtungen/Frühstück

- 4 x Abendessen

- genannte Führungen und Eintritte

- durchgängige Reiseleitung in Polen

- 1 Konzert und 1 Orgelspiel

- Eintritt und Führung in der

"Aula Leopoldina", Breslau

- Info-Material

Vorbesprechung: Donnerstag,

25.01.2007, Wilhelm-Raabe-Realschule,

Raum 5, ab 17.00 Uhr.

Bei Interesse melden Sie sich bitte

unverbindlich an. Nach der Vorbesprechung

erfolgt die verbindliche

Anmeldung.

200270HM

Sybille Reuter

Mittwoch, 13.06. bis

Sonntag, 17.06.2007

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: ca. 720,00 EUR

Abmeldefrist: 29.01.2007

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 52

Studienfahrten 52

Vorankündigung:

Hansestädte im Baltikum

Eine Stornierung nach der genannten Abmeldefrist ist nicht möglich.

- von der Backsteingotik zum

Jugendstil

Bei dieser Studienreise werden die

wichtigsten baltischen Hansestädte

vorgestellt. Es werden dabei ausführliche

Betrachtungen zur Kolonisation,

zum Deutschen Orden, zum

Landleben gemacht. Kunstgeschichtlich

stehen das Mittelalter und die

Backsteingotik im Vordergrund aber

auch die Barockzeit, die besonders

dem Kirchenbau und das ländliche

Gutsleben prägte. Diese Studienreise

führt in verschiedene baltische Städte:

Vilnius, Memel, Thomas Manns,

Nidden, Riga, in die ältesten Städte

Lettlands, nach Cesis und Sigulda,

die Hansestadt Pärnu, Tallin. Aber

nicht nur die Städte sondern auch

die reizvollen Landschaften des Baltikums,

verschiedene Burgen, Klöster

und Güter werden in Augenschein

genommen.

Diese Studienreise führt per Flugzeug

nach Vilnius und von Tallin

zurück nach Hannover. Vor Ort

steht ein Reisebus zur Verfügung

sowie eine deutschsprachige Reiseleitung.

Im Preis sind alle Führungen

und Eintritte enthalten sowie o.g.

Leistungen. Der Preis bezieht sich

auf Doppelzimmer und Frühstück

und jeweils Abendessen.

Auskünfte zu weiteren Einzelheiten

erhalten Sie bei der VHS Hameln-

Pyrmont, Frau Sybille Reuter, Telefon

05151 948228.

Vorbesprechung: Dienstag,

12.06.2007, Wilhelm-Raabe-Realschule,

Raum 5, ab 17.00 Uhr.

Bei Interesse melden Sie sich bitte

unverbindlich an. Nach der Vorbesprechung

erfolgt die verbindliche

Anmeldung.

200271HM

Sybille Reuter

Samstag, 15.09. bis

Sonntag, 23.09.2007

Gebühr: ca. 1.870,00 EUR

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228

Vorankündigung:

Studienreise nach Zypern

Trockenen Fußes über den Boden des Mittelmeers"

Teilnehmerkreis: Für am Thema interessierte - jedes Alter!

Das Mittelmeer war eine Wüste! Wie ist eigentlich ein Ozeanboden aufgebaut?

Die Kulturgeschichte von der Entdeckung des Kupfer bis in die Bronzezeit!

Was haben Vulkane mit den hydrothermalen Erzlagerstätten zu tun?

Wir erleben Zypern als Kreuzungspunkt der Kulturen!

Reiseverlauf:

1. Tag: Flug, Hotel in Limassol

2. Tag: Kolossi, Kurion, Paphos, Bath of Aphrodite

3. Tag: Troodos, Wanderung, Haji Pavlou Mine, Asbestos Mine

4. Tag: Monastery, Marine Minerals, Oker, Umbra

5. Tag: Nikosia, Larnaca Salzsee

6. Tag: Akaki Canyon, Mathiadi North, South

7. Tag: Baden Relaxen (Kolossi Winery in Limassol)

8. Tag: Rückflug

Leistungen:

Charterflug ab Hannover, Mittelklassehotel Ü/HP, Betreuung vor Ort, wissenschaftliche

Reiseleitung, Bustransport für alle Exkursionen und Eintrittsgebühren

auf Zypern, Reiserücktrittsversicherung.

Eine Verlängerungswoche (Badeurlaub) ist auf Anfrage möglich.

Vorbesprechung: Sa, 09.02.2007, ab 18.30 Uhr, VHS-Haus, Sedanstr.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unverbindlich an; nach der Vorbesprechung

erfolgt die verbindliche Anmeldung.

200272HM

Dr. Erio Rahders

Freitag, 05.10.2007 bis

Freitag, 12.10.2007


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 53

Literatur 53

Frauen lesen

Immer wieder sind Biografien gut

geeignet, unsere Lese- und

Gesprächsabende besonders zu

bereichern. Daher werden wir uns in

diesem Semester mit Romy Schneider

beschäftigen.

Außerdem steht Lektüre aus Irland

auf dem Programm. Die ausgewählten

Bücher werden noch mitgeteilt.

Sie können sich auf neue Einblicke

und interessante Diskussionen freuen!

Weitere Termine: 10.10., 31.10.,

14.11., 28.11., 12.12.2006, 09.01. und

23.01.2007

201501BM

Hanne Finke

ab Di., 19.09.2006,

19.30-21.00 Uhr (8 x)

Bad Münder, Deutsches Rotes Kreuz,

Angerstr. 15, Raum 3

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Eine literarische Reise durch

Franken

“Franken ist wie ein Zauberschrank;

immer neue Schubfächer tun sich auf

und zeigen bunte glänzende Kleinodien,

und das hat kein Ende."

Karl Immermann

Bekannte Frankenreisende (Heinrich

v. Kleist, Friedrich Rückert, Kurt

Tucholsky, Robert Walser, Eugen

Skasa-Weiß u.v.a.) führen uns mit

Gedichten, Betrachtungen, Sagen

und Briefen durch Franken (Spessart,

Rhön, Würzburg, Rothenburg

o. d. Tauber, Dinkelsbühl, Nürnberg

u.a.).

201502HM

Susanne Meeske-Geffroy

Mittwoch, 20.09. und 27.09.2006,

20.00-21.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

201503BP

Susanne Meeske-Geffroy

Montag, 11.12. und 18.12.2006,

16.00-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Schreibwerkstatt

Frauen und Männer, die Geschichten

schreiben

Das Schreiben eigener Texte bietet

die Möglichkeit, Erlebtes in

Geschichten und Gedichten festzuhalten,

es bewusst zu machen.

Schreiben schult unsere Sinneswahrnehmung,

fördert unsere Selbstkenntnis

und kann als Grundlage

der eigenen Lebensgestaltung dienen.

"Ich schreibe, also bin ich." An den

entstandenen Texten kann individuell

weitergearbeitet, oder sie können

in der Gruppe vorgelesen und

einfühlsam besprochen werden. Vorkenntnisse

sind nicht erforderlich.

Bitte Papier und Schreibzeug mitbringen.

201504HM

Erika Suhr

Samstag, 23.09., 04.11., 18.11. und

16.12.2006, 14.00-17.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 318

Gebühr: 40,00 EUR (16 USTD.)

Börries von Münchhausen (1874-1945)

“Es blinkt ein Pflug im Thüringer Land,

den führt eine feste, fröhliche Hand

durch meine, meine Erde!

Und mein ist der Pflug und mein das Gespann,

die silbernen Birken, der kupferne Tann

und mein am Walde die Herde!"

Am ersten Nachmittag wird über Leben und Werk des großen Balladendichters

gesprochen, der mehrere Jahre den Göttinger Musenalmanach herausgab.

Am zweiten Nachmittag wird aus seinen Jugenderinnerungen gelesen und

eine Auswahl seiner Gedichte und Balladen rezitiert.

201506BP

Susanne Meeske-Geffroy

Montag, 25.09. und 09.10.2006,

16.00-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Schreiben lernen

Von der Kurzgeschichte zum Roman

Die Zeit ist reif für Ihre Geschichten.

Lernen Sie, wie man sie erzählt.

Als Kurzgeschichte, Roman, Krimi,

Satire, Lebenserinnerung,...

Wir üben in einer gleich gesinnten

Gruppe das edle Handwerk des

Schreibens. Es werden Wegweiser in

das Land der Fantasie gegeben.

Schreibspiele, eine "Geruchsbar",

Texte zu Kunstpostkarten und

Besprechungen des Erarbeiteten helfen

bei Schreibblockaden. Vorkenntnisse

sind nicht erforderlich. Als Voraussetzung

reichen die eigene

Kreativität, ein Stift und Papier.

Materialkosten (5,- EUR) bitte an

die Kursleiterin entrichten.

201505HM

Ursula Klein

ab Mo., 25.09.2006,

18.30-20.00 Uhr (10 x)

Hameln, Kurie Jerusalem,

Alte Marktstr. 20, 2. OG

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

201507HM

Susanne Meeske-Geffroy

Mittwoch, 15.11. und 22.11.2006,

20.00-21.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 54

Literatur 54

Franz Werfel (1890-1945)

"O Ewigkeit! - Und werd´ ich es

bewahren, daß einmal mein dies

Leben war!"

Am ersten Abend wird über Leben

und Werk Franz Werfels gesprochen,

einem der wichtigsten Lyriker des

Expressionismus.

Am zweiten Abend werden Auszüge

aus seinen bekannten Romanen

"Das Lied von Bernadette" und "Der

veruntreute Himmel" gelesen und

eine Auswahl seiner Gedichte rezitiert.

201508HM

Susanne Meeske-Geffroy

Mittwoch, 04.10. und 11.10.2006,

20.00-21.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

201509BP

Susanne Meeske-Geffroy

Montag, 13.11. und 20.11.2006,

16.00-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Und in dem Schneegebirge...

Schlesien wird das Thema der literarischen

Reise durch diesen Nachmittag

sein. Das Land hat über die Jahrhunderte

viele bedeutende Dichter

und Schriftsteller hervorgebracht,

aber auch weniger bekannte, die liebevoll

Land und Leute geschildert

haben.

Anhand von Textauszügen und

Gesprächen wollen wir das alte

Schlesien noch einmal lebendig werden

lassen.

201510HM

Brigitte Schulz

Freitag, 06.10.2006,

14.30-17.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228

Kannst du leben ohne den Trost

der Bäume?

Baumseminar

Haben Sie auch eine besondere

Beziehung zu Bäumen; den alten, ja,

uralten? Wie rührt es Sie an, wenn

Sie eine alte, knorrige Eiche erblicken?

Denken Sie an die vielen

Generationen vor Ihnen, die diesen

Baum erlebten? Was ist alles passiert

vor dem Hintergrund eines gekrümmten,

moosbewachsenen Baumriesen?

Wir wollen an diesem Nachmittag

der Mystik, Geschichte, Botanik von

Bäumen nachspüren.

In Literatur und Dichtung erfahren

wir von der "Seele" der Bäume und

lassen uns inspirieren, welchen reichen

Trost sie uns Menschen geben

können.

Zusätzliche Materialkosten: 5,- EUR

für Material und Kaffee oder Tee.

Bitte mitbringen: Literatur, CDs,

Lieblingsbaum (Karte, Foto, Abbildung)

etc.

201511HO

Dagmar Thoms

Samstag, 07.10.2006,

14.00-17.00 Uhr

Hess.Oldendorf, Stift Fischbeck,

Torhaus

Gebühr: 12,00 EUR (4 USTD.)

Der Nebel steigt, es fällt

das Laub

Herbsttrauer und Herbsttrost

in der Dichtung

Die Jahreszeiten, deren Wechsel das

Leben auf unserem Planeten so

abwechselungsreich und reizvoll

gestaltet, sind auch Jahreszeiten des

Herzens und der Seele. Davon zeugt

eine Fülle von Gedichten und meditativen

Texten in der deutschen

Dichtung.

Es lohnt sich, von Zeit zu Zeit aus

diesem reichen Born zu schöpfen

und die eigenen Gedanken und

Empfindungen darin zu spiegeln.

Dichtung kann nicht nur besinnliche

Stunden bescheren, sie kann

auch zu einem neuen Lebensbewusstsein

anregen und tröstliche

Impulse vermitteln.

Die literarische Matinee in Bad Pyrmont,

im Frühjahr wie im Herbst

nun schon ein vertrautes Angebot,

möchte unter dem Titel "Der Nebel

steigt, es fällt das Laub" - nach

einem bekannten Gedicht von Theodor

Storm - Herbstgedanken entfalten,

die die ewig junge Sinnfrage

zum Inhalt haben.

Detlev Block, Theologe und Buchautor

in Bad Pyrmont, liest ausgewählte

Texte verschiedener Schriftsteller

zum Thema und erläutert sie

durch verbindende Worte.

Die Lesung wird wie immer musikalisch

gerahmt.

201512BP

Detlev Block

Sonntag, 15.10.2006,

11.15-12.45 Uhr

Bad Pyrmont, Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 6,00 EUR (2 USTD.)


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 55

Literatur 55

Schreibwerkstatt

(kreatives Schreiben)

ein Schnuppernachmittag

Schon einmal eine Geschichte

geschrieben oder ein Gedicht? Mit

Worten spielen, die eigene Sprache

finden, der Fantasie freien Lauf lassen

und plötzlich entsteht ein Text.

Sie werden staunen, wie einfach das

ist, wenn entsprechende Anregungen

gegeben werden.

Sie benötigen keine Vorkenntnisse,

nur ein wenig Neugier und Abenteuerlust,

sich auf das Wunder der Worte

einzulassen. Schreiben kann Spaß

machen!

Bitte mitbringen: Papier und Stift

201513BP

Erika Suhr

Samstag, 28.10.2006,

14.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Marie von Ebner-Eschenbach

(1830-1916)

Nichts lernen wir so spät und verlernen

wir so früh, als zuzugeben, daß

wir unrecht haben."

Am ersten Nachmittag wird über

Leben und Werk der bedeutendsten

deutschsprachigen Erzählerin des

neunzehnten Jahrhunderts gesprochen.

Am zweiten Nachmittag werden

Aphorismen und Auszüge aus ihren

Erzählungen gelesen und einige

Gedichte rezitiert.

201514BP

Susanne Meeske-Geffroy

Montag, 30.10. und 06.11.2006,

16.00-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

201515HM

Susanne Meeske-Geffroy

Mittwoch, 29.11. und 06.12.2006,

20.00-21.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Astrid Lindgren (1907-2002)

Denn ohne Freiheit welkt die Blume

der Poesie, wo immer sie auch blühen

mag."

(Das entschwundene Land)

Am ersten Abend wird über Leben

und Werk der berühmten Kinderbuchautorin

gesprochen.

Am zweiten Abend werden Auszüge

aus einigen Büchern, aus Briefen

und aus ihrem Tagebuch gelesen.

201516HM

Susanne Meeske-Geffroy

Mittwoch, 01.11. und 08.11.2006,

20.00-21.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

201517BP

Susanne Meeske-Geffroy

Montag, 27.11. und 04.12.2006,

16.00-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Literatur am Sonntagvormittag im

Schloß:

Hans Christian Andersen

(1805-1875)

- nachträgliche Geburtstagsehrung

dieses dänischen Genies

Wer weiß schon, dass dieser Dichter

etwa 166 Geschichten, Märchen und

Sagen veröffentlicht hat. Seine großen

Star-Märchen, wie die Schneekönigin,

die kleine Seejungfrau, das

hässliche Entlein u.a. sind weltbekannt

geworden, aber die vielen Alltagsgeschichten

aus dem engen

Nebeneinander von Reich und Arm,

von Sehnsucht nach Liebe und strengen

Standesunterschieden geben ein

lebendiges, anschauliches Bild vom

Leben in diesem nachbarlichen

Königreich. Andersen poetisiert das

Leben, ohne ihm seine Realität zu

nehmen. Das Tragische, das Komische,

das Naive, die Ironie und der

Humor begegnet dem Hörer oder

Leser in jedem Text.

Eine vorherige schriftliche Anmeldung

ist unbedingt erforderlich.

201519BP

Gisela Buchholtz

Sonntag, 05.11.2006, 11.00-12.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 5,00 EUR (2 USTD.)

Anmeldeschluss: 30.10.2006

Bestsellerlisten und

Leseinteresse

Was verraten uns die wechselnden

Bestsellerlisten in der Presse über das

deutsche Leseinteresse?

Es gibt Autoren, die seit Jahren ihren

festen Platz unter den Empfehlungen

in allen renommierten Zeitschriften

behaupten. Doch gelegentlich taucht

ein neuer Titel auf und wird zum

großen Hit über Wochen, sogar

Monate. Die beiden Buchmessen in

Leipzig und Frankfurt sorgen ebenfalls

für Überraschungen, machen

aber auch deutlich, wie schnell ehemalige

Glanzlichter wieder aus den

Regalen verschwinden. Und wo bleiben

die hochgelobten Preisträger?

Erlangen sie überhaupt die Zuneigung

des normalen Lesers? Es ist

jedenfalls spannend zu verfolgen, wie

unterschiedlich die Buchlisten ausfallen.

Auch die Fernsehreihe mit Elke Heidenreichs

heiterer Ermahnung:

"Lesen, lesen, lesen" spielt dabei eine

gewisse Rolle.

In einer lockeren Gesprächsrunde

zwischen Vortrag und Stellungnahme

wird es auch um Geschenkempfehlungen

gehen.

201518HM

Gisela Buchholtz

Freitag, 03.11., 10.11., 17.11. und

24.11.2006, 15.00-16.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 18,40 EUR (8 USTD.)

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 56

Literatur 56

Wilhelm Busch (1832-1908)

“Mein Kind, es sind allhier die Dinge,

Gleichviel, ob große, ob geringe,

Im Wesentlichen so verpackt,

Daß man sie nicht wie Nüsse knackt."

Es wird über Leben und Werk des

niedersächsischen Maler-Dichters

gesprochen. Die Absicht seines Werkes

ist es, Böses zu entlarven, Scheinheiligkeit

anzuprangern und

Gefühlsduselei lächerlich zu machen.

Es werden Briefe gelesen und viele

seiner Gedichte rezitiert.

201520BM

Susanne Meeske-Geffroy

Samstag, 18.11.2006,

14.30-17.30 Uhr

Bad Münder, Deutsches Rotes Kreuz,

Angerstr. 15, Raum 1

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Heinrich Heine (1797-1856)

Heines Todestag jährt sich 2006 zum

150. Male. Aus diesem Anlass wollen

wir einen Nachmittag lang Einblick

in Leben und Werk des Lyrikers,

Erzählers, Journalisten und Dramatikers

nehmen. Heine war nicht nur

ein geistreicher Spötter, der mit Witz

und Ironie seine Mitmenschen

beschrieb, sondern auch als sozialkritischer

Beobachter, der mit seinen

Schriften aktiv in das Gegenwartsgeschehen

eingriff.

201522HM

Brigitte Schulz

Freitag, 01.12.2006,

14.30-17.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 27.11.2006

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228

Poeten tischen zur

Weihnachtszeit auf

“Sie hatten heute früher als sonst zu

Mittag gegessen und sich daher mit

Tee und Biskuits ausgiebig bedient.

Aber man war kaum damit fertig, als

große Kristallschüsseln mit einem

gelben körnigen Brei zum Imbiss herumgereicht

wurden. Es war Mandelcreme,

ein Gemisch aus Eiern, geriebenen

Mandeln und Rosenwasser,

das ganz wundervoll schmeckte."

Thomas Mann aus

"Die Buddenbrooks"

An diesem Abend werden Gedichte

rezitiert und Prosa gelesen u.a. von

Theodor Storm, Thomas Mann,

Eugen Skasa-Weiß, Margret Rettich

und Jo-Hanns Rösler. Es werden

kleine Kostproben gereicht.

Ein Kostenbeitrag für einen kleinen

Imbiss von 3,00 EUR ist an die

Kursleiterin zu entrichten.

201523HM

Susanne Meeske-Geffroy

Mittwoch, 13.12.2006,

18.30-21.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Literatur am Sonntagvormittag im

Schloß:

Lesung aus dem Roman "Die

vierzig Tage des Musa Dagh"

von Franz Werfel

Dieser Roman aus dem Jahre 1933

gewinnt zur Zeit durch die Auseinandersetzungen

zwischen Europa

und der Türkei wieder an aktuellem

Interesse. Nicht nur der türkische

Schriftsteller Orhan Pamuk versucht

vergeblich, seiner Regierung den

Spiegel vorzuhalten im Hinblick auf

die Armenier-Tragödie im Jahre

1915 - auch die EU fordert Entschuldigung

für das damalige Geschehen.

Das Ehepaar Mahler-Werfel entdeckte

auf einer Kunstreise zu

urchristlichen Stätten Reste von

armenischen Siedlungen in Anatolien

und ließen sich von Überbliebenen

erzählen. Auch in deutschen

Archiven gab es Beweise für die Vorgänge

und so entstand dieser große

Roman über die Dörfer unterhalb

des Mosesberges, zwischen den Resten

der Festung Antiochia. Diese

christlichen Dörfer waren den Türken

stets ein Dorn im Auge. Der

Roman berichtet nicht nur von der

Vernichtung, sondern auch von dem

Wunder, durch das etwa 4000 Menschen

gerettet werden konnten.

Eine vorherige Anmeldung ist

unbedingt erforderlich.

201521BP

Gisela Buchholtz

Sonntag, 19.11.2006, 11.15-12.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 5,00 EUR

Anmeldeschluss: 10.11.2006


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 57

Literatur / Sprecherziehung-Theater 57

Hans Fallada (1893-1947)

Hans Fallada war vieles in seinem

Leben: Drogensüchtiger, Gefängnisinsasse,

Pechvogel, Glückskind,

Welterkenner und Weltverkenner,

guter Vater und schwieriger Gatte.

Vor allem aber war er ein großer

Erzähler, dessen Romane bis heute

viel gelesen und oft verfilmt wurden.

Wir wollen uns an diesem Nachmittag

dem Leben und Werk Falladas

widmen.

201524HM

Brigitte Schulz

Freitag, 19.01.2007,

14.30-17.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Erich Kästner (1899-1974)

“Das Jahr wird alt und zieht den

Mantel an.

Der Bettler vis à vis hat keinen.

So ist das Leben. Es ist nicht viel

dran.

Frau´n können lachen, denn sie dürfen

weinen."

Am ersten Abend wird über Leben

und Werk des Dresdner Schriftstellers

gesprochen, der in vielen seiner

Gedichte ein vorurteilsloser und

unbequemer Kritiker der gesellschaftlichen

Zustände ist.

Am zweiten Abend werden Prosa

und Briefe gelesen und eine Auswahl

seiner Gedichte rezitiert.

201525BM

Susanne Meeske-Geffroy

Donnerstag, 11.01. und 18.01.2007,

20.00-21.30 Uhr

Bad Münder, Deutsches Rotes Kreuz,

Angerstr. 15, Raum 1

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Plattdütscher Klönabend

Dieser Kursus dient vor allem der

Pflege der plattdeutschen Sprache. In

gemütlicher Atmosphäre kann platt

gesprochen werden, plattdeutsche

Texte sollen gelesen werden. Teilnehmen

können alle Liebhaber der plattdeutschen

Sprache.

201527AE

Dieter Dammast

ab Mo., 04.09.2006,

19.30-21.00 Uhr (4 x)

Aerzen, Domänenburg, Burgstr. 6

201528SH

Anneliese Tietz

ab Do., 07.09.2006,

15.30-17.30 Uhr (7 x)

Salzhemmendorf, Hotel Ratskeller,

Hauptstr. 43

Wir treffen uns jeden ersten Donnerstag

im Monat.

Gebührenfrei!

Sprecherziehung

Prosatexte und Gedichte

Zu Beginn jedes Kurstermins werden

einige sprechtechnische Übungen

gemacht. Danach werden unterschiedlicheGestaltungsmöglichkeiten

von Gedichten und Prosatexten

erarbeitet.

202501BP

Susanne Meeske-Geffroy

ab Di., 19.09.2006,

16.00-17.30 Uhr (10 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Amateurtheater

Der Theaterkreis der Volkshochschule

hat es sich zum Ziel gesetzt,

Theaterabende vorzubereiten und

durchzuführen. Sprachschulungen

und szenarische Übungen werden

jeweils in den Theaterproben vorangestellt.

Es werden bereits einige Grundkenntnisse

von oder über Theaterspiel

vorausgesetzt.

Für neue Teilnehmer(innen) wird

eine Rücksprache mit der Kursleiterin

(z.B. am ersten Abend) empfohlen.

Bitte mitbringen: Fritz Reusch

"Der kleine Hey"

202502HM

Susanne Meeske-Geffroy

ab Fr., 22.09.2006,

19.30-21.45 Uhr (15 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Aula

Gebühr: 8,00 EUR (45 USTD.)

Einführung in die Sprechtechnik 1

Dieser Kursus ist für TeilnehmerInnen

gedacht, die die Möglichkeit der

(Sprech-) Stimme und Aussprache

kennen lernen wollen. Es wird

gezeigt, wie z.B. durch richtige

Atmung eine gute deutliche Aussprache

des Hochdeutschen erreicht und

damit der Sprachausdruck verbessert

werden kann. Es werden Atem-,

Stimmbildungs- und Sprech- und

Leseübungen vorgestellt.

Bitte mitbringen: Fritz Reusch

"Der kleine Hey"

202503HM

Susanne Meeske-Geffroy

ab Mi., 27.09.2006,

18.00-19.30 Uhr (7 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Raum 1, EG

Gebühr: 32,20 EUR (14 USTD.)

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 58

Sprecherziehung-Theater 58

Gedichte, Balladen,

Kurzgeschichten

In diesem Kursus werden Gedichte,

Balladen, heitere und besinnliche

Kurzgeschichten von der Kursleiterin

vorgestellt und rezitiert (u.a. von

Storm, Fontane, Rilke, Miegel, Heine,

Kästner, Roth). Die Teilnehmer/innen

haben die Möglichkeit,

Gedichte- und Prosatextvorschläge

zu machen.

202504BP

Susanne Meeske-Geffroy

ab Do., 28.09.2006,

16.00-17.30 Uhr (5 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 23,00 EUR (10 USTD.)

Atmen - Sprechen - Rezitieren

In diesem Tagesseminar wird

zunächst in die Grundlagen der

Sprechtechnik eingeführt. Aufbauend

auf Stimm- und Atemübungen,

soll zuerst das eigene Sprechverhalten

bewusst gemacht werden.

Anschließend werden Anregungen

und Hilfen (Übungen) zur Verbesserung

des privaten wie auch öffentlichen

Sprechens gegeben. Je nach

Interesse der TeilnehmerInnen können

abschließend Texte gelesen und

gestaltet (rezitiert) werden.

Das Seminar richtet sich sowohl an

TeilnehmerInnen, die ihre sprechtechnischen

Kenntnisse auffrischen

wollen als auch an Interessenten, die

sich ihre eigene Sprache bewusst

machen wollen.

202505HM Tagesseminar

Susanne Meeske-Geffroy

Samstag, 21.10.2006,

09.00-17.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 309

Gebühr: 20,00 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.10.2006

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228

Einführung in die Sprechtechnik 2

Prosatexte und Gedichte

Dieser Kurs ist als Ergänzung zum

Kurs 202503HM gedacht bzw. für

TeilnehmerInnen mit einigen sprechtechnischen

Vorkenntnissen. UnterschiedlicheGestaltungsmöglichkeiten

von Gedichten und Prosatexten

sollen erarbeitet werden.

Bitte mitbringen: Fritz Reusch

"Der kleine Hey"

202506HM

Susanne Meeske-Geffroy

ab Mi., 29.11.2006,

18.15-19.45 Uhr (5 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Raum 1, EG

Gebühr: 23,00 EUR (10 USTD.)

Theater

Theaterworkshop

am Wochenende

Theaterinteressierten wird die Gelegenheit

gegeben, anhand von praktischen

Übungen und Spielen, Einblick

in die schauspielerische Arbeit

zu bekommen.

Dies beinhaltet:

- Körper- und Stimmübungen

- Aufmerksamkeits- und Wahrnehmungsübungen

- Improvisation einzeln und in der

Gruppe

- Schauspielübungen und -spiele aus

dem Grundlagenbereich

- Arbeit am Text (kleine Szenen,

Gedichte o.ä.)

Mitzubringen ist in jedem Fall

bequeme Kleidung (z.B. Trainingssachen,

in denen man sich gut bewegen

kann und Turn- oder Gymnastikschuhe,

in denen man einen guten

Stand hat) und nach Möglichkeit

auch eine Decke, da auch Übungen

am Boden stattfinden.

203007BP

Katinka Springborn

Samstag, 20.01.2007,

10.00-16.00 Uhr

Sonntag, 21.01.2007,

11.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 70,00 EUR (16 USTD.)


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 59

Zeichnen - Malen - Druck 59

Zeichnen

Freihandzeichnen für Anfänger

und Fortgeschrittene

Perspektivisches Verstehen, kompositorisches

Vorstellungsvermögen,

Kenntnis verschiedener Zeichentechniken,

Wahrnehmen richtiger Proportionen

etc. sind wichtig für die

Ausbildung einer lockeren Zeichenhand.

Diese Fähigkeiten sollen mit

Hilfe verschiedener Themen und

Techniken im Kurs entwickelt werden.

Der Kurs soll dem Anfänger Grundlagen

und dem Fortgeschrittenen

Herausforderungen bieten.

Bitte mitbringen: Festes Zeichenpapier

DIN A3, Bleistifte B, 2B und

Spitzer und Radiergummi. Für das

Arbeiten mit Kohle, Rötelkreide und

Tusche werden 5 - 6 EUR an den

Kursleiter direkt entrichtet werden,

falls nicht selbst vorhanden..

205501HM Am Vormittag

Michael Jennrich

ab Mo., 30.10.2006,

09.30-11.45 Uhr (8 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 55,20 EUR (24 USTD.)

Intensiv-Zeichenkurs

Zeichnen für Anfänger

Sehen, wie die Dinge "wirklich"

sind...

Zeichnen ist eine Tätigkeit, die mir

hilft, die Welt fortwährend neu zu entdecken.

Dabei habe ich erfahren, dass

ich das, was ich nicht mitzeichne auch

nicht wahrnehme. Und wenn ich dann

einen alltäglichen Gegenstand zeichne,

geht mir auf, wie außergewöhnlich er

ist - ein wahres Wunder.

(Frederick Franck)

Zeichnen zu lernen, ist vor allem eine

Schulung des Auges: ein bewusstes

Sehen. Dazu kommt das Wissen um

bestimmte Techniken und das

Umsetzen und Üben der handwerklichen

Fähigkeiten.

In diesem Kurs können Sie verschiedene

Materialien ausprobieren, Sie

lernen unterschiedliche Techniken

und Hilfsmittel (zu Proportionen,

Perspektive, Licht/Schatten) kennen

und erleben verschiedene Methoden

und Möglichkeiten des Zeichnens.

Bitte mitbringen: Bleistifte (weich,

mittel, hart), DIN A3 Block

205502BP

Andrea Eilers

Samstag, 11.11.2006,

10.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.3

Gebühr: 18,40 EUR (8 USTD.)

Sie malen und zeichnen gerne, aber... Vielleicht brauchen Sie ein paar Übungen

und Tipps in der Grundlage aller Kreativtechniken: Im Zeichnen.

Bitte mitbringen: eigenes Zeichenmaterial, Bleistifte, Zeichenblock,

Skizzenblock, Kohle

205503CP Wochenendseminar

Bernadeta Klüter

Freitag, 03.11.2006,

16.30-19.30 Uhr

Samstag, 04.11.2006,

10.00-17.00 Uhr

Coppenbrügge,

Grundschule Bisperode,

Am Sportplatz 4, Werkraum

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

205504EM Wochenendseminar

Bernadeta Klüter

Freitag, 06.10.2006,

16.00-18.15 Uhr

Samstag, 07.10.2006,

10.00-17.00 Uhr

Emmerthal,

Atelier "Alte Wassermühle",

Schloßstr. 1, Hämelschenburg

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Zeichnerische Darstellung

Grundkurs im Café

Die Kursteilnehmer erarbeiten sich

anhand von praktischen Übungen

auf theoretischem und fachpraktischem

Gebiet, Kenntnisse und

Erfahrung im Zeichnen von Gegenständen.

Unter Berücksichtigung

von Licht und Schatten, des Materials,

der Perspektive und Ausdrucksformen

von Punkt, Linie und Fläche,

des räumlichen Aufbaus und Schraffurtechniken.

Bitte bringen Sie Zeichenblock DIN

A2, Skizzenbuch und Bleistifte

(HBB, HB, B1, B2 und B3) mit.

In der Gebühr enthalten sind Kaffee

satt und ein Stück Torte!

205505HO

Thomas Perl

ab Mi., 04.10.2006,

16.00-18.15 Uhr (6 x)

Hess.Oldendorf, Café Q,

Im Hofwinkel 4, Welsede

Gebühr: 70,70 EUR (18 USTD.)

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 60

Zeichnen - Malen - Druck 60

Malen

Grundlagen der Malerei

Gemeinsam wollen wir anhand verschiedener

Themen (Figur, Landschaft,

Stillleben, Abstrakt, etc.) die

Grundlagen der Malerei erarbeiten

und vertiefen.

Mit Hilfe der Farb- und Kompositionslehre,

der Materialkunde und

Kunstgeschichte lernen wir unsere

gestalterischen Fähigkeiten besser zu

nutzen.

Bitte mitbringen: Vorhandenes und

bevorzugtes Malmaterial

205506HM Am Vormittag

Michael Jennrich

ab Do., 02.11.2006,

09.30-11.45 Uhr (8 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 55,20 EUR (24 USTD.)

Malen mit Pastellkreide

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226

Aquarellmalerei

Malen mit Pastellkreide für Anfänger und Fortgeschrittene

Landschaft und Stillleben

Wir wollen den spielerischen Umgang mit Farbe und Kreide ausprobieren

und anhand von Übungen vertiefen. Des Weiteren werden Sie Grundlagen

der Bildgestaltung und des Bildaufbaus erlernen.

Bitte mitbringen: Holzhaltiger Malblock und schon vorhandene

Pastellkreide.

205507HM

Petra Horn

ab Do., 28.09.2006,

19.00-21.15 Uhr (8 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 55,20 EUR (24 USTD.)

"Von der Skizze zum Aquarell"

Kurs für Anfänger und

Fortgeschrittene

Wer schon Aquarell gemalt hat weiß,

wie schwer sich Fehler beheben lassen.

Deshalb ist es notwendig, vorher

eine oder mehrere Skizzen auszuarbeiten.

Dabei kann geändert,

verschoben werden. Ist die Skizze

stimmig, dient sie uns als "Fahrplan",

mit dem wir sicher zum Ziel

gelangen. So wird auch unser Pinselstrich

lockerer und selbstbewusster.

Bringen Sie Ihre Lieblingsfotos mit,

die Sie immer schon mal umsetzen

wollten!

Bitte mitbringen: Aquarellausrüstung,

Skizzenpapier, Bleistift, Kohle.

205509AE

Marianne Weiland

ab Mi., 01.11.2006,

19.00-21.15 Uhr (5 x)

Aerzen, Schule im Hummetal,

Tannenweg 10, Kunstraum

Gebühr: 34,50 EUR (15 USTD.)

205508BP

Petra Horn

ab Mi., 27.09.2006,

19.00-21.15 Uhr (8 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 55,20 EUR (24 USTD.)

Aquarellmalerei

für Anfänger und Fortgeschrittene

Sie erlernen im Kurs die Grundtechniken

des Aquarellmalens sowie

Materialkunde (Farben, Papier und

Pinsel). Anhand verschiedener Themen

- Stillleben, Landschaft oder

Abstrakt - können Sie für sich das

Aquarellmalen "entdecken".

Bitte mitbringen: Aquarellfarben,

Aquarellpinsel, Aquarellpapier

205510BP

Michael Jennrich

ab Di., 31.10.2006,

16.00-18.15 Uhr (8 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 55,20 EUR (24 USTD.)

Aquarellmalen - Landschaft

und Architektur

Ein Wochenendkurs für Anfänger

und Fortgeschrittene

Wir befassen uns mit den Grundtechniken

des Aquarellmalens. Es

wird geübt, Landschaften mit Bäumen,

Gewässer und Architektur in

Aquarellfarben darzustellen.

Des Weiteren soll vermittelt werden,

Proportionen abzuschätzen, auf

Luft- und Raumperspektive und

Lichteinfall zu achten.

Bitte mitbringen: Aquarellausstattung,

Mallappen, 2 Gläser

Bei Bedarf können Materialien bei

der Kursleiterin erworben werden.

205511BP

Christina Aulich

Freitag, 13.10.2006,

18.30-21.30 Uhr

Samstag, 14.10.2006,

14.00-19.00 Uhr

Sonntag, 15.10.2006,

10.00-14.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 34,50 EUR (15 USTD.)


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 61

Zeichnen - Malen - Druck 61

Aquarellmalerei

Nass-auf-Nass-Technik

Dieser Kurs ist für Teilnehmer

gedacht, die Interesse haben, mit

Aquarellfarbe einige Experimente zu

wagen. So werden wir gegenständliche

und abstrakte Übungen machen,

die unsere Phantasie entfalten sollen.

Grundlage für unsere Experimente

ist die so genannte Nass-auf-Nass-

Technik.

Tipp: Auch für Anfänger ist der

Kurs sehr gut geeignet.

205512EM Am Vormittag

Bernadeta Klüter

ab Mo., 06.11.2006,

10.00-12.15 Uhr (5 x)

Emmerthal,

Atelier "Alte Wassermühle",

Schloßstr. 1, Hämelschenburg

Gebühr: 34,50 EUR (15 USTD.)

Aquarellmalen lernen

Kurs für Eltern mit Kindern

ab 7 Jahre

An alle Eltern und deren Kinder, die

Freude am Malen haben. Es wird

viel Spaß machen - und die "sichtbaren

Erfolge" stellen sich bald ein.

Zum Abschluss des Kurses werden

wir mit den Aquarellen eine kleine

Ausstellung - für Eltern und Freunde

- vorbereiten!

Für das Material fallen Kosten in

Höhe von ca. 30,- EUR an, die an

die Kursleiterin zu entrichten sind.

205513SH

Hannelore Brandes

ab Do., 02.11.2006,

16.00-17.30 Uhr (6 x)

Salzhemmendorf,

Grundschule Oldendorf, Schulstr. 1

Gebühr: 32,60 EUR (12 USTD.)

Aquarell für Anfänger

Spaß am kreativen Malen

Dieses Seminar richtet sich an alle,

die gerne mit Aquarellfarben malen

lernen möchten. Es macht viel Spaß

- und die sichtbaren "Erfolge" stellen

sich bald ein.

Bitte mitbringen: Aquarell-Malkasten,

-Pinsel, -Block. (Die Materialien

können aber auch von der Kursleiterin

besorgt werden.)

Bitte 25,-- EUR für Material an die

Kursleiterin entrichten.

205514SH

Hannelore Brandes

ab Di., 31.10.2006,

18.15-19.45 Uhr (6 x)

Salzhemmendorf, KGS

Schule am Kanstein,

Lauensteiner Weg 24,

Raum 029

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Acrylmalerei

Acrylmalerei

Dieser Kurs ist für Teilnehmer

gedacht, die Lust und Interesse

haben, mit Acrylfarben auf dem

Format 50 x 60 zu arbeiten. Jedem

ist dabei selbst überlassen, ob gegenständlich

oder abstrakt gemalt wird.

Geübt werden sollen Acrylmaltechnik

und Bildkomposition.

Bitte mitbringen: Pinsel in verschiedenen

Stärken.

Papier und Farben werden gestellt.

Die Materialkosten betragen pro

Person 15,- EUR, die an die Kursleiterin

zu entrichten sind.

205515HM

Marianne Kruse

ab Mi., 01.11.2006,

19.00-21.45 Uhr (5 x)

Hameln, Schule Klein Berkel,

Schulstr. 5, Werkraum

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

205516HM

Marianne Kruse

ab Do., 02.11.2006,

19.00-21.45 Uhr (5 x)

Hameln, Schule Klein Berkel,

Schulstr. 5, Werkraum

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Acrylmalerei-Spachteltechnik

Kurs für Anfänger und

Fortgeschrittene

Es wird mit Acrylfarbe, Strukturpaste,

Sand und Spachtel und gearbeitet.

Acrylfarben werden von der Kursleiterin

gestellt. Hierfür sind je nach

Verbrauch Materialkosten an die

Kursleiterin zu entrichten,

ca. 25,- EUR.

Bitte mitbringen: Verschiedene Größen

Maler- und Künstlerspachtel,

Leinwände, Spachtelmasse, Vogelsand,

Küchenpapier und flache

Gefäße.

205521HM

Marianne Prigann

ab Mi., 01.11.2006,

19.00-21.45 Uhr (8 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Werkraum

Gebühr: 69,00 EUR (30 USTD.)

Zusätzliche Materialkosten ca.

25,- EUR pro Person an die

Kursleiterin.

Acrylmalerei - Spachteltechnik

Kurs für Anfänger und

Fortgeschrittene

Es wird mit Acrylfarbe, Strukturpaste,

Sand und Spachtel und gearbeitet.

Acrylfarben werden von der Kursleiterin

gestellt. Hierfür sind je nach

Verbrauch Materialkosten an die

Kursleiterin zu entrichten, ca. 12,-

EUR.

Bitte mitbringen: Verschiedene Größen

Maler- und Künstlerspachtel,

Leinwände, Spachtelmasse, Vogelsand,

Küchenpapier und flache

Gefäße.

205522HM Wochenendseminar

Marianne Prigann

Samstag, 23.09.2006,

11.00-15.00 Uhr

Sonntag, 24.09.2006,

11.00-15.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 317

Gebühr: 23,00 EUR (10 USTD.)

Bitte zusätzliche Materialkosten

ca. 12,- EUR pro Person an die

Kursleiterin entrichten.

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 62

Zeichnen - Malen - Druck / Plastisches Gestalten - Töpfern 62

Acryl und Mischtechnik

In diesem Malkurs arbeiten wir mit

Farbpigmenten und Bindemittel,

experimentieren mit Kohle, Pastellund

Ölkreide. Durch kreative Malübungen

wird die erste "Malhemmung"

überwunden. Sie erhalten

eine Einführung in verschiedene

Maltechniken und Bildaufbau. In

der Auseinandersetzung mit dem

eigenen kreativen Prozess werden Sie

individuell begleitet. Gruppenübungen

und Austausch in der Gruppe

regen die persönliche Weiterentwicklung

an.

Der Kurs ist für Anfänger gedacht.

Bitte mitbringen: verschiedene Borstenpinsel,

Graphitstift, Radiergummi,

Malkittel, Pappteller zum Anmischen,

Malgrund (dickes Papier,

mind. 50x60 cm oder Leinwände).

Farben werden gestellt (Materialkosten

hierfür 5,- EUR).

205517BP Wochenendseminar

Sonya Schlüter

Samstag, 11.11.2006,

14.00-18.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 11,50 EUR (5 USTD.)

205518SH Wochenendseminar

Sonya Schlüter

Samstag, 07.10.2006,

14.00-18.00 Uhr

Salzhemmendorf,

KGS Schule am Kanstein,

Lauensteiner Weg 24,

Gebühr: 11,50 EUR (5 USTD.)

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226

Ölmalerei Töpfern

Ölmalerei schnell gelernt

Dieser Kurs ist vor allem, aber nicht

nur für Anfänger geeignet. Die praktischen

Tipps und viele Grundtechniken

sollen zunächst mit Hilfe von

Vorlagen erprobt und umgesetzt werden.

Anschließend wollen wir versuchen,

Bilder nach eigenen Ideen zu

malen.

Bitte mitbringen: Ölmalblock

30 x 40, Spitzspachtel für Ölmalerei,

Ölfarbkästchen 8 - 12 Farben, Borstenpinsel

in verschiedenen Stärken,

2 kleine Gläser mit Deckel

Materialkosten: ca. 20,- EUR pro

Person

205519HM

Forooz Safavi

ab Di., 26.09.2006,

18.00-20.15 Uhr (10 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 317

Gebühr: 69,00 EUR (30 USTD.)

Malen mit der Bob Ross Technik

"Blumen"

Sie wollen in wenigen Stunden

Malen lernen und und halten sich

für untalentiert, würden es aber gerne

ausprobieren? Dann ist diese

Nass-auf-Nass-Technik das Richtige.

Am Ende des Unterrichtstages gehen

Sie bereits mit einem fertigen Gemälde

nach Hause.

Dieser Kurs ist geeignet für Teilnehmer

mit oder ohne Vorkenntnissen.

Der Unterricht der Bob Ross Malmethode

ist nur zertifizierten Mallehrern

gestattet.

Bitte mitbringen:

Küchenpapier/Küchentücher, kleinen

Plastikbehälter für Medium, Notizbuch.

Staffelei ist vorhanden.

Das benötigte Material wird zur Verfügung

gestellt (Farben, Pinsel, Leinwand,...).

Kosten ca. 35,- EUR sind

an die Kursleiterin zu entrichten.

205520HM

Forooz Safavi

Samstag, 07.10.2006,

10.00-17.00 Uhr

Sonntag, 08.10.2006,

11.00-15.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 317

Gebühr: 29,90 EUR (13 USTD.)

Töpfern mit Kids

Für Eltern mit Kindern ab 5 Jahren

Wir üben den für Kinder wichtigen

Umgang mit Ton und formen Tiere

und Gefäße mit Hilfe von Anregungen

oder nach der eigenen Phantasie.

Zusätzliche Materialkosten werden

anteilig verrechnet.

Begrenzte Teilnehmerzahl!

Die nachfolgenden Termine werden

am 1. Kurstag bekannt gegeben.

Die Gebühr gilt für 1 Erwachsenen

und 1 Kind.

206501BP

Renate Unger

ab Sa., 23.09.2006,

15.00-17.00 Uhr (5 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 3.1

Gebühr: 40,00 EUR (13 USTD.)

Töpfern

mit Eltern und Kindern ab 5 Jahren

In diesem Kurs üben wir mit Kindern

den Umgang mit Ton. Wir fertigen

nach Lust und Laune z. B. Tiere,

Wichtel oder andere Gestalten;

Schilder, Sterne, Schalen oder eine

Weihnachtskrippe. Der Fantasie sind

keine Grenzen gesetzt. Zum Schluss

können die Tonteile mit Engobe

(einer speziellen Tonfarbe) behalten

werden.

Bitte mitbringen: Klarsichtfolie.

Zusätzliche Materialkosten:

ca. 7,- EUR

Die Gebühr gilt für 1 Erwachsenen

und 1 Kind.

206502HO

Elke Schwerdtfeger

ab Fr., 03.11.2006,

16.00-18.15 Uhr (4 x)

Hess.Oldendorf, Werkhaus,

Lange Str. 90, Töpferwerkstatt

Gebühr: 32,60 EUR (12 USTD.)


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 63

Plastisches Gestalten - Töpfern 63

Töpfern mit Kids

Für Eltern mit Kindern ab 5 Jahren

Wir üben den für Kinder wichtigen

Umgang mit Ton und formen Tiere

und Gefäße mit Hilfe von Anregungen

oder nach der eigenen Phantasie.

Zusätzliche Materialkosten werden

anteilig verrechnet.

Die Gebühr gilt für 1 Erwachsenen

und 1 Kind.

206503SH

Gudrun Stüber-Kehr

Mittwoch, 01.11.2006,

15.30-17.45 Uhr

Mittwoch, 15.11.2006,

15.30-17.45 Uhr

Mittwoch, 29.11.2006,

15.30-17.45 Uhr

Mittwoch, 13.12.2006,

15.30-17.45 Uhr

Salzhemmendorf,

Grundschule Salzhemmendorf,

Felsenkellerweg 16, Werkraum

Gebühr: 32,60 EUR (12 USTD.)

Modellieren und Gestalten

mit Ton

für Anfänger und Fortgeschrittene

- Gefäße, Leuchter, Kränze

In diesem Kurs wollen wir eigene

Ideen zur Formgestaltung mit dem

Werkstoff Ton umsetzen. So werden

Spiegelrahmen, Gefäße, Leuchter,

Kränze u.v.a. mehr mit passender

Oberflächengestaltung entstehen.

Für diesen Kurs sind keine Vorkenntnisse

erforderlich - aber auch

Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

Bitte mitbringen: Schürze.

Materialkosten für Ton und Glasur:

ca. 10,- EUR bitte an die Kursleiterin

entrichten.

206504HM

Elke Richter

ab Mi., 04.10.2006,

18.00-20.00 Uhr (7 x)

Hameln, Paritätischer Hameln,

Hofgebäude, Kaiserstr. 80,

Töpferwerkstatt

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Keramik für Haus und Garten

Gefäße, Kugeln, Tiere

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Mit Hilfe verschiedener Töpfertechniken

(Aufbau mit Platten, Wulsttechnik

oder Arbeiten mit Hohlformen)

lassen wir Gartenkeramik

sowie dekorative Keramik für Tisch,

Wand oder Fensterbank mit passender

Oberflächengestaltung entstehen.

Anfänger werden systematisch an

alle Aufgaben herangeführt, um

dann nach Vorschlägen weiter zu

arbeiten oder eigene Ideen kreativ

umzusetzen.

Bitte mitbringen: Klarsichtfolie und

Küchenmesser.

Zusätzliche Materialkosten ca. 10,00

EUR für Ton und Glasuren bitte an

die Kursleiterin entrichten.

206505HO

Elke Schwerdtfeger

ab Do., 02.11.2006,

19.30-21.45 Uhr (5 x)

Hess.Oldendorf, Werkhaus,

Lange Str. 90, Töpferwerkstatt

Gebühr: 34,50 EUR (15 USTD.)

Gefäßkeramik

für Anfänger und Fortgeschrittene

Im Mittelpunkt des Kurses steht das

Drehen auf der Töpferscheibe. Es

sollen das Zentrieren des Tons auf

der Scheibe geübt und verschiedene

Gefäße gefertigt werden. Ziel ist es,

ein materialgerechtes Formgefühl zu

entwickeln. Das Schrühen, Glasieren

und Brennen der Gefäße schließen

sich an die Arbeit mit dem Ton an.

Bitte mitbringen: Schürze und

Handtuch

Materialkosten: ca. 15,- EUR, die an

die Kursleiterin zu entrichten sind.

206506HM

Meike Schliep

ab Mo., 18.09.2006,

18.30-20.30 Uhr (8 x)

Hameln, Paritätischer Hameln,

Hofgebäude, Kaiserstr. 80,

Töpferwerkstatt

Gebühr: 50,60 EUR (22 USTD.)

206507HM Am Vormittag

Meike Schliep

ab Di., 19.09.2006,

09.30-11.30 Uhr (8 x)

Hameln, Paritätischer Hameln,

Hofgebäude, Kaiserstr. 80,

Töpferwerkstatt

Gebühr: 50,60 EUR (22 USTD.)

Arbeiten mit Ton für Anfänger

- Aufbautechnik

Im Handaufbau wollen wir mit Hilfe

verschiedener Töpfertechniken Gefäße

oder figürliche Arbeiten herstellen.

Die passende Oberflächengestaltung

vervollkommnet unsere

Arbeiten. Zu diesem Kurs benötigen

Sie keine Vorkenntnisse, sondern

Freude am Experimentieren und an

den vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten.

Bitte mitbringen: Geschirrhandtuch

und Küchenmesser.

Materialkosten, ca. 15,- EUR, bitte

an die Kursleiterin entrichten.

206508HM

Erna Schlesener

ab Di., 26.09.2006,

19.00-21.00 Uhr (7 x)

Hameln, Paritätischer Hameln,

Hofgebäude, Kaiserstr. 80,

Töpferwerkstatt

Gebühr: 43,70 EUR (19 USTD.)

206509BP Wochenendseminar

Erna Schlesener

Freitag, 10.11.2006,

16.00-20.00 Uhr

Samstag, 11.11.2006,

10.00-18.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 3.1

Gebühr: 40,80 EUR (16 USTD.)

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 64

Plastisches Gestalten - Töpfern 64

Keramische Arbeiten

im Handaufbau

- für Anfänger und Fortgeschrittene

Figuren - Gefäße - Objekte

Entdecken Sie Ihre künstlerischen

Fähigkeiten und den Spaß beim

Arbeiten mit Ton!

Ton ist ein außergewöhnlich vielseitiges

Material, das sich im weichen,

plastischen Zustand formen lässt

und im trockenen Zustand diese

Form behält. Wir arbeiten im Handaufbau,

der keine technischen Hilfsmittel

erfordert. Anregungen bei der

Suche nach eigenen Gestaltungsmöglichkeiten

bieten Abbildungen

und Darstellungen aus anderen Kulturen.

Wir wollen Objekte und Gefäße herstellen,

deren Oberfläche bemalt,

strukturiert oder glasiert werden

kann.

Bitte mitbringen: Schürze, Lappen,

Frischhaltefolie. Zusätzliche Materialkosten

ca. 10,- EUR.

206510HM

Hedwig Moser

ab Di., 31.10.2006,

19.15-21.30 Uhr (6 x)

Hameln, Kurie Jerusalem,

Alte Marktstr. 20, 2. OG

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Arbeiten mit Ton

Figuren - Gefäße - Objekte

im Handaufbau

Haben Sie schon einmal die Freude

erlebt, ein eigenes Werk in den Händen

zu halten? Das Material Ton

eröffnet diese Möglichkeit in besonderem

Maße: um es zu formen, muss

kein Werkzeug beherrscht werden,

die Form kann ständig verändert

und ein misslungenes Stück wieder

zusammengestaucht und neu begonnen

werden.

Für Anfänger wird eine systematische

Einführung gegeben; Fortgeschrittene

arbeiten nach eigenen

Ideen oder nach Anregungen durch

den Kursleiter.

Zusätzliche Materialkosten ca.

10,- EUR.

206511EM

Jörg Moser

ab Do., 02.11.2006,

19.45-22.00 Uhr (6 x)

Emmerthal, Johann-Comenius-Schule,

Neue Str. 27, Werkraum

(Eingang Jahnstraße)

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226

Ein Portrait aus Ton

modellieren!

Den menschlichen Kopf darzustellen

ist eine spannende Herausforderung.

Dieser Workshop richtet sich an

Interessierte mit "Tonerfahrung".

Wir werden unser eigenes Modell

sein und mit Hilfe eines Gipsabdruckes

von unserem Gesicht die markanten

Punkte sowie Proportionen

auf den Ton übertragen. (Der Kopf

wird hohl aufgebaut und später

gebrannt.) Wenn Sie lieber eine

andere Person portraitieren möchten,

sollte diese am Freitagabend für

eine Stunde anwesend sein können.

Zudem brauchen Sie Fotos aus verschiedenen

Positionen. Natürlich

können Sie auch ganz ohne Modelle

und Vorlagen nach Phantasie arbeiten.

Bitte mitbringen: Arbeitsschürze,

Plastikfolie, Modellierwerkzeug(nur

falls vorhanden), Picknick.

Materialkosten: 7,50 EUR für 1

Hubel Ton, ca. 5,- EUR Gipsbinden,

ca. 6,- EUR für Brennkosten

206513BM Wochenendseminar

Sabine Spata

Freitag, 17.11.2006,

17.00-21.00 Uhr

Samstag, 18.11.2006,

11.00-18.00 Uhr

Sonntag, 19.11.2006,

11.00-18.00 Uhr

Bad Münder,

Wilhelm-Gefeller-Bildungszentrum,

Deisterallee 44

Gebühr: 55,20 EUR (24 USTD.)

Majolikamalerei

Am Samstag werden die Rohlinge

zum Bemalen hergestellt, wie z.B.

Türschilder, Kacheln oder Schalen.

Darüber hinaus können einfache

Gefäße im Handaufbau oder auf der

Drehscheibe angefertigt werden.

Am Sonntag werden die lederharten

Gefäße abgedreht.

Am Samstag, den 25.11.2006, werden

diese Gegenstände glasiert und

mit Majolikafarben bemalt.

Bitte mitbringen: Handtuch, Schürze

und verschiedene Haarpinsel.

Materialkosten 9,- EUR, die an die

Kursleiterin zu entrichten sind.

206512HM Wochenendseminar

Marianne Kruse

Samstag, 04.11.2006,

09.30-12.45 Uhr

Sonntag, 05.11.2006,

10.00-11.30 Uhr

Samstag, 25.11.2006,

09.30-12.45 Uhr

Hameln, Paritätischer Hameln,

Hofgebäude, Kaiserstr. 80,

Töpferwerkstatt

Gebühr: 23,00 EUR (10 USTD.)


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 65

Werken 65

Goldschmieden

Schmuckgestaltung

Haben Sie Lust auf ein feines Handwerk

und vor allem: schönen

Schmuck? Wir beginnen mit der

individuellen Gestaltung des Schmuckes

und arbeiten mit den klassischen

Goldschmiedewerkzeugen wie

Feile, Hammer, Säge, verschiedenen

Lötgeräten usw. Jede/r fertigt ganz

eigene Stücke. Materialien werden

von der Kursleiterin, sie ist Ziseleurin

und Dipl. Designerin, gestellt.

Die Materialkosten - abhängig von

der Menge und Art der verwendeten

Metalle - sind an die Kursleiterin zu

entrichten.

212501HM Wochenendseminar

Kathrin Herstelle

Freitag, 01.12.2006,

17.00-19.15 Uhr

Samstag, 02.12.2006,

10.00-16.00 Uhr

Sonntag, 03.12.2006,

10.00-15.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 317

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.11.2006

Grußkarten selbst gestalten

Herbstliche Motive

Die Herbstzeit regt bei der Kartengestaltung

zu vielfältigen Motiven

an: von Sonnenblumen bis zum

Kürbis.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich

Verwirklichen Sie bei der Kartengestaltung

- nach Anleitung der

Kursleiterin - Ihre eigenen Ideen!

Bitte mitbringen: altes Platzset aus

Hartkunststoff, 1 Klebestift, 1 spitze

scharfe Schere, 1 Cutter, 1 30cm-

Lineal, Bleistift und Radiergummi,

1 Pinzette.

Bitte entrichten Sie am ersten Kursabend

ca. 3,- EUR für Verbrauchsmaterialien

an die Kursleiterin.

212503CP

Elke Grzeszczak

Samstag, 07.10.2006,

14.00-17.45 Uhr

Coppenbrügge,

Grundschule Bisperode,

Am Sportplatz 4, Werkraum

Gebühr: 11,50 EUR (5 USTD.)

Werkstatt: Goldschmieden

Nach einer kurzen Einführung in

verschiedene Grundtechniken des

Goldschmiedens werden selbst entworfene

Schmuckstücke (Anhänger,

Brosche, Ring, Ohrschmuck) angefertigt.

Dabei wird mit Silber gearbeitet

und gelernt, es zu sägen, zu

feilen, zu löten, zu treiben und ggf.

auch geübt, Edelsteine zu fassen.

Zwar liegen zur Demonstration und

Inspiration Schmuckstücke bereit,

doch empfiehlt es sich, eigene Entwurfskizzen

mitzubringen.

Zusätzliche Kosten für Werkzeugnutzung,

Verbrauchsmaterial 6,-

EUR und für Silber je nach Verbrauch

ca. 20,00-30,00 EUR bitte an

den Kursleiter entrichten.

212502BP Wochenendseminar

Gerhard Holzapfel

Freitag, 12.01.2007,

18.00-21.00 Uhr

Samstag, 13.01.2007,

10.00-15.30 Uhr

Sonntag, 14.01.2007,

10.00-15.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 3.1

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.12.2006

Grußkarten selbst gestalten

Weihnachten und Advent

Die Adventszeit ist "die Zeit", um

zusammen mit Anderen, Neues auszuprobieren

- verwirklichen Sie bei

der Kartengestaltung - nach Anleitung

der Kursleiterin - Ihre eigenen

Ideen!

Bitte mitbringen: altes Platzset aus

Hartkunststoff, 1 Klebestift, 1 spitze

scharfe Schere, 1 Cutter, 1 30cm-

Lineal, Bleistift und Radiergummi, 1

Pinzette.

Bitte entrichten Sie am ersten Kursabend

ca. 6,- EUR für Verbrauchsmaterialien

an die Kursleiterin.

212504HM

Elke Grzeszczak

ab Fr., 03.11.2006,

15.00-17.15 Uhr (4 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 108

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Adventsfloristik

Um die Vorfreude auf die Weihnachtszeit

zu steigern, gestalten wir

florale Werkstücke aus Koniferen,

Zweigen, Ranken, Zapfen, Früchten

u.a..

Bitte mitbringen: Koniferen, Zweige

z.B. Hartriegel, Ranken, Hagebutten...

sowie Rosenschere, Seitenschneider,

Messer, Klebepistole.

Weitere Materialien werden gestellt

und anteilig berechnet.

212505BP

Beate Reese-Stegemann

Samstag, 18.11.2006,

14.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Sterne aus Gräsern

Kurs für Eltern und Kinder

ab 8 Jahren

Wir gestalten geometrische Raumkörper

aus Gräsern, aus denen sich

Sterne weiterentwickeln lassen.

Zu diesem Kurs sind alle herzlich

eingeladen, die Freude haben,

gemeinsam kreativ zu sein.

Bitte bringen Sie eine kleine Schere

und eine Tube Uhu mit.

212506BM

Helga Diekhoff

Samstag, 02.12.2006,

14.30-17.30 Uhr

Bad Münder, Friederikenstift,

Am Deisterbahnhof 8

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 66

Werken / Textiles Gestalten 66

Floristische

Adventsdekorationen

Tannenduft und Kerzenschein

Aus verschiedenem Grün werden

Adventskränze oder Tischdekorationen

im aktuellen Trend erstellt.

Bitte mitbringen: Blumendraht,

Drahtschere, verschiedenes Tannengrün

(Koniferen), Zapfen, Zimtstangen,

Schleifenband und Kaffeetasse.

Zusätzliche Materialkosten werden

anteilig verrechnet.

212507BP

Christa Huppertz

Freitag, 01.12.2006,

14.30-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Mit Mosaik gestalten!

Wer kennt sie nicht, die herrlichen

Fliesenmosaike von Gaudi? Eine

neue Tischplatte für den Gartentisch,

ein Wandbild, oder ein anderes

evtl. schon vorhandenes Objekt können

wir hier mit Mosaik gestalten.

Bitte am Freitag das Rohmaterial

(Spanplatte oder anderes, was

gefliest werden soll) mitbringen!

Bitte mitbringen: Spanplatte oder

anderes Rohmaterial zum Befliesen.

Materialkosten ca. 30,- EUR für 1m²

Fliesenmosaikstücke, Flexkleber,

Fugenbrei, Grundierung, Umrahmung

etc.

212508BP Wochenendseminar

Sabine Spata

Freitag, 24.11.2006,

15.30-18.30 Uhr

Samstag, 25.11.2006,

12.00-18.00 Uhr

Sonntag, 26.11.2006,

11.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 3.1

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226

Steinbildhauerei

Ein Wochenende für Anfänger und

Fortgeschrittene. Aus Thüster

Muschelkalkstein können die verschiedensten

Objekte entstehen. Von

der abstrakten Form, dem Tier bis

zur Vogeltränke ist alles möglich und

es macht viel Spaß, mit dem Klüpfel

und Steineisen diesen relativ weichen

Stein zu bearbeiten. Bei gutem Wetter

arbeiten wir im Freien, bei

schlechtem in einer Scheune.

Bitte mitbringen: Arbeitskleidung

und Picknick. Zusätzliche Materialkosten:

7,50 EUR pro Stein bei

durchschnittlicher Größe.

212509HO Wochenendseminar

Sabine Spata

Freitag, 06.10.2006,

15.30-18.30 Uhr

Samstag, 07.10.2006,

11.00-17.00 Uhr

Sonntag, 08.10.2006,

11.00-17.00 Uhr

Auetal, Hof Spata,

Echternweg 3, Antendorf

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Patchwork

Patchwork

Hochzeitsringe

Die Hochzeitsringe sind das beliebteste

Muster für einen Hochzeitsquilt.

Ende des 19. Jahrhunderts

tauchte dieses Muster erstmals in

Amerika auf. Wir bieten eine Kombination

aus Schablonen- und Streifentechnik

an. Das Nähen des Wedding

Rings erfordert etwas Geduld,

doch das Ergebnis ist wunderbar.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen

- Sie lernen die Grundtechniken

des Patchwork und können eine

Tischdecke oder ein Kissen in Log-

Cabin Technik arbeiten.

Bitte mitbringen: Matte, Cutter,

Lineal, Nähmaschine und Nähutensilien.

Telefonische Auskunft: 05152/954528

213501HM Am Vormittag

Dorothee Grosser, Christa Kritidis

ab Do., 05.10.2006,

08.45-12.30 Uhr (4 x)

Hameln, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Patchwork am Samstag

Vashan-Geflecht

Wie der Name schon vermuten lässt,

entsteht hier ein Quilttop mit der

Optik eines Flechtwerks. Aus verschiedenen

Blöcken und ausgesuchten

Farben entsteht ein kompliziertes

Muster für einen Quillow oder

Wandbehang.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen

- Sie lernen die Grundtechniken

des Patchwork und können eine

Tischdecke oder ein Kissen in Log-

Cabin Technik arbeiten.

Bitte mitbringen: Matte, Cutter,

Lineal, Nähmaschine und Nähutensilien.

Telefonische Auskunft: 05152/954528

Vorbesprechung: Dienstag,

10.10.2006, 15.30 - 16:15 Uhr,

Freizeitheim Holtensen

213503HM

Dorothee Grosser, Christa Kritidis

Samstag, 14.10.2006,

09.30-18.00 Uhr

Hameln, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

Gebühr: 25,30 EUR (11 USTD.)

Patchwork früher und heute

Handnähtechnik

Das traditionelle Patchwork wurde

früher ausschließlich mit der Hand

genäht. Wir möchten an diese alte

Tradition anknüpfen und eine

Hawaiianische Applikation arbeiten.

Bei einer Tasse Tee haben wir gleichzeitig

Zeit zum Gedankenaustausch

über Patchwork. Gerne können auch

andere Techniken erlernt werden:

Großmutters Blumengarten, Bow

Tie oder japanische Falttechnik. Dieser

Kurs richtet sich auch an Betreuungskräfte

an Schulen, die mit Kindern

im textilen Bereich arbeiten.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen.

Bitte mitbringen: Nähutensilien,

kleine Mengen Baumwollstoffe.

Telefonische Auskunft: 05152/954528

oder 05151/3149

213502HM Am Nachmittag

Christa Kritidis

Dienstag, 31.10.2006,

Dienstag, 07.11.2006,

Dienstag, 21.11.2006,

jeweils16.30-18.45 Uhr

Hameln, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

Gebühr: 20,70 EUR (9 USTD.)


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 67

Textiles Gestalten 67

Ein Patchwork-Wochenende

Sternenband oder Patchworkjacke

Neun verschiedene transparente

Sterne aus Spitzen oder Batist können

in diesem Kurs gearbeitet werden.

Die 20cm großen Blöcke werden

zu einem Sternenband

verarbeitet zur Fensterdekoration

oder Tischläufer.

Wegen der großen Nachfrage bieten

wir noch mal die Patchworkjacke an.

"I can´t believe it´s a sweatshirt."

Neueinsteiger sind herzlich willkommen

- Sie lernen die Grundtechniken

des Patchwork und können eine

Tischdecke oder ein Kissen in Log-

Cabin Technik arbeiten.

Bitte mitbringen: Matte, Cutter,

Lineal, Nähmaschine und Nähutensilien.

Telefonische Auskunft: 05151/3149

Vorbesprechung: Dienstag,

31.10.2006, 15.30 - 16.15 Uhr,

Freizeitheim Holtensen

213504HM

Dorothee Grosser, Christa Kritidis

Samstag, 11.11.2006,

09.30-18.00 Uhr

Sonntag, 12.11.2006,

09.30-15.00 Uhr

Hameln, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Patchwork Arbeitskreis

Die Kunst der Flickenverarbeitung

neu entdecken!

Eine neue Idee: Wir stellen Ihnen

AMC (Artist Mailing Card) vor.

- Weihnachtskarten in verschieden

Techniken und Karten für jeden

Anlass

- Buchhüllen für alle Größen - Resteverwertung

der kleinsten Streifen

- Sterne in japanischer Falttechnik

Gerne helfen wir Ihnen bei unvollendeten

Projekten weiter.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen

- Sie lernen die Grundtechniken

des Patchwork und können eine

Tischdecke oder ein Kissen in Log-

Cabin Technik arbeiten.

Bitte mitbringen: Matte, Cutter,

Lineal, Nähmaschine und Nähutensilien.

Telefonische Auskunft: 05152/954528

oder 05151/3149

213505HM

Dorothee Grosser, Christa Kritidis

Dienstag, 10.10., 14.11., 05.12.2006

und 09.01.2007,

16.30-19.30 Uhr

Hameln, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Patchwork in Bad Münder

Taschen - Taschen - Taschen

Die Taschenvielfalt ist riesig. Unter

der großen Auswahl suchen Sie sich

Ihr Lieblingsmodell aus. Ob mit der

Maschine oder mit der Hand genäht,

groß oder klein, rustikal oder edel,

alle Modelle sind vorhanden. Eine

Tasche für jeden Anlass und für Sie.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen

- Sie lernen die Grundtechniken

des Patchwork und können eine

Tischdecke oder ein Kissen in Log-

Cabin Technik arbeiten.

Bitte mitbringen: Matte, Cutter,

Lineal, Nähmaschine und Nähutensilien.

Telefonische Auskunft: 05152/954528

Vorbesprechung: Freitag, 17.11.2006,

17.00 - 17.45 Uhr, Friederikenstift

213506BM

Dorothee Grosser

Samstag, 25.11.2006,

09.30-18.00 Uhr

Bad Münder, Friederikenstift,

Am Deisterbahnhof 8

Gebühr: 23,00 EUR (10 USTD.)

Stricken

Mit Spaß Strümpfe stricken!

Mit Spaß Strümpfe stricken

Strümpfe stricken unter Anleitung,

bei Tee und Keksen, in gemütlicher

Atmosphäre.

Auch Anfänger haben hier ihr

Erfolgserlebnis: Handgestrickte

Strümpfe für das Kind - das ideale

Weihnachtsgeschenk!

Bitte mitbringen: 100 g Sockenwolle,

1 Nadelspiel laut Banderolle

213507AE

Dagmar Körfer

ab Do., 02.11.2006,

18.30-20.45 Uhr (5 x)

Aerzen, Schule im Hummetal,

Tannenweg 10

Gebühr: 34,50 EUR (15 USTD.)

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 68

Textiles Gestalten / Fotografie 68

Stricken für AnfängerInnen

Genau der richtige Kursus für alle,

die mit dem Stricken beginnen

möchten oder gelerntes wieder auffrischen

möchten. Hier geht es um...

- das Auf- und Abnehmen von

Maschen

- Rechts- / Linksstricken

- Strukturmuster stricken

- Nadelstärken

- und Zeit zum Gespräch bleibt

auch!

Wir beginnen zunächst gemeinsam

einen Schal zu stricken und erlernen

einige o.a. Techniken und Muster.

An den folgenden Abenden stricken

wir gemeinsam wahlweise Hüttenpuschen,

ganz leicht anzufertigen und

sehr effektvoll, Mützen, Pulswärmer

oder Fingerlinge. Vielleicht haben

Sie auch ein Wunschthema?

Infoabend: Dienstag, 19.09.2006,

19.30 - 20.15 Uhr, Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 2.3

213508BP

Jutta Grieß

ab Di., 26.09.2006,

19.00-21.15 Uhr (5 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 34,50 EUR (15 USTD.)

Wir stricken Socken in

bunten Farben!

Handgestrickte Socken sind auch in

der Weihnachtszeit ein schönes

Geschenk! Strickanfänger lernen im

Kurs in geselliger Runde bei Tee und

Keksen - unter Anleitung - Socken in

einfacher Ausführung zu stricken.

Bitte mitbringen: Strumpfwolle, 1

Nadelspiel (Nadelstärke siehe Wollbanderole)

213509CP

Dagmar Schnelle

ab Sa., 04.11.2006,

14.00-17.00 Uhr (3 x)

Coppenbrügge,

Grundschule Bisperode,

Am Sportplatz 4, Medienraum

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226

Nähen Fotografie

Selbst nähen -

ein Erfolgserlebnis

Dieses wird nicht nur von Fortgeschrittenen,

sondern auch von

Anfängern erreicht. Oft sind es die

kleinen Tricks und Kniffe, die später

das selbst Genähte eleganter und

professioneller aussehen lassen.

Ich möchte Sie einladen, mit Ihnen

in aufgeschlossener Runde Ihre

Kenntnisse zu erweitern.

Sind Sie Fortgeschrittene, dann

nähen Sie ein Kleidungsstück nach

Ihren Wünschen. Den Anfängern

verhelfe ich bei Ihrem ersten Stück

zum Erfolg.

Bitte mitbringen: Maßband, Schere,

Stoff, wenn vorhanden Schnittmuster,

Stecknadeln, Kopierpapier (Burda),

Garn, Nadeln, Bleistift.

214501HM

Helga Kubitz

ab Do., 05.10.2006,

17.30-20.30 Uhr (8 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 317

Gebühr: 73,60 EUR (32 USTD.)

Nähen wie ein Profi!

Mit wenigen Grundkenntnissen und

ein paar Tipps ist es leicht, ein Kleidungsstück

zu fertigen (z.B. Hose,

Rock, Bluse). Auch Änderungen (wie

z.B. Rock oder Hose kürzen, Reißverschluss

einnähen) können in diesem

Kurs unter fachlicher Anleitung

vorgenommen werden.

Bitte mitbringen: Nähnadel, Nähgarn,

Stecknadeln, Stoffkreide,

scharfe Schere, Maßband, Fingerhüte,

Lineal.

214502SH

Edith Gertz

ab Di., 26.09.2006,

19.30-21.45 Uhr (5 x)

Salzhemmendorf,

KGS Schule am Kanstein,

Lauensteiner Weg 24, Raum 030

Gebühr: 34,50 EUR (15 USTD.)

Fotografie 1

Ob analog oder digital, wer das kleine

1x1 der Fotografie nicht

beherrscht, kommt über den zufälligen

Schnappschuss nicht hinaus. In

diesem Kurs werden die Grundlagen

der Foto- und Kameratechnik vermittelt.

Weitere Themen sind Brennweite

/ Objektive und die richtige

Belichtung.

Bitte mitbringen: Analoge o.a. digitale

Sucher- oder Spiegelreflexkamera

- manuelle Blenden- und Zeiteinstellung

sollte möglich sein, Farboder

Schwarzweißnegativfilm mit

ISO 100 und 400 bzw. leere Speicherkarte.

Der Termin für die Nachbesprechung

der Fotos wird im Kurs

bekannt gegeben (Sonntag,

11.00 - 12.30 Uhr).

211501HM Wochenendseminar

Juliane Hähnel

Samstag, 23.09.2006 und

Sonntag, 24.09.2006,

13.30-17.30 Uhr

Hameln, Kurie Jerusalem,

Alte Marktstr. 20, 3. OG

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Fotografie 2

Aufbauend auf dem im Grundkurs

vermitteltem Wissen werden weitere

Kamerafunktionen erklärt. Bildgestaltung,

Motivwahl und Umsetzung

rücken in den Mittelpunkt. Der Kurs

richtet sich sowohl an Benutzer analoger

wie auch digitaler Kameras.

Bitte mitbringen: Analoge Spiegelreflexkamera

oder Digitalkamera,

Farbnegativfilm mit ISO 100 und

400 bzw. leere Speicherkarte.

Der Termin für die Nachbesprechung

der Fotos wird im Kurs

bekannt gegeben (Sonntag,

11.00 - 12.30 Uhr).

211502HM Wochenendseminar

Juliane Hähnel

Samstag, 14.10.2006 und

Sonntag, 15.10.2006,

13.30-17.30 Uhr

Hameln, Kurie Jerusalem,

Alte Marktstr. 20, 3. OG

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 69

Musik 69

Akkordeon I

Fortsetzungskurs, Spieler mit

Grundkenntnissen haben die Möglichkeit,

durch Gruppenmotivation

Spielkenntnisse aufzufrischen und zu

verfestigen.

Literatur: Volkstümliche Weisen

207501HM

Manfred Voit

ab Mi., 20.09.2006,

16.45-18.15 Uhr (10 x)

Hameln, Schule Klein Berkel

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Akkordeon II

TeilnehmerInnen mit guten Spielund

Notenkenntnissen erarbeiten

volkstümliche und klassische Weisen.

SpielerInnen, jung und alt, die Freude

an der Akkordeonmusik mitbringen

und "Erfolgserlebnisse" im

Orchester haben wollen, sind herzlich

willkommen.

207502HM

Manfred Voit

ab Mi., 20.09.2006,

18.15-19.45 Uhr (10 x)

Hameln, Schule Klein Berkel

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Hamelner Singkreis

- HaSi - der Chor für Junge

und Junggebliebene

Es werden Stücke aus verschiedenen

Bereichen erarbeitet, von geistlicher

bis weltlicher Chormusik. Auch Gospels

und Pop-Songs werden einen

Schwerpunkt bilden.

Für Neueinsteiger ohne Chorerfahrung

ist eine Stimmprüfung sinnvoll.

Außerdem sollten die Teilnehmer

über elementare Notenkenntnisse

verfügen.

Ganz besonders willkommen sind

Männerstimmen.

207503HM

Lutz Göhmann

ab Do., 21.09.2006,

20.00-21.45 Uhr (20 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Aula

Gebühr: 10,00 EUR (40 USTD.)

Gitarre für Anfänger

Mit einfachen Akkorden und Liedern

aus verschiedenen Musikrichtungen

können Sie ausprobieren, ob

Ihnen das Gitarre spielen Spaß und

Freude bereitet. Notenkenntnisse

sowie Vorkenntnisse im Gitarrenspiel

sind nicht erforderlich! Bei Neuanschaffung

einer Gitarre wird Rücksprache

mit der Kursleiterin am 1.

Abend empfohlen.

207504AE

Edeltraud Kriewald

ab Mi., 20.09.2006,

18.00-19.45 Uhr (9 x)

Aerzen, Domänenburg,

Burgstr. 6, Vortragsraum

Gebühr: 41,30 EUR (21 USTD.)

Gitarre für Fortgeschrittene

In diesem Kurs werden die bereits

erworbenen Fähigkeiten gefestigt

und mit neuen Liedern erweitert.

Hinzu kommen neue (Barré-)Akkorde

und Zupftechniken.

207505AE

Edeltraud Kriewald

ab Mi., 20.09.2006,

19.45-21.30 Uhr (9 x)

Aerzen, Domänenburg,

Burgstr. 6, Vortragsraum

Gebühr: 48,30 EUR (21 USTD.)

Gitarre 1

Dieser Kurs vermittelt eine Einführung

in das Spielen auf der Gitarre.

Grundlegende Anschlagtechniken

und "offene" Grundakkorde (keine

Barrés) sowie deren häufigsten Verbindungen

werden an einfachen Beispielstücken

geübt.

207506HM

Günther Meyer

ab Do., 21.09.2006,

18.15-19.45 Uhr (12 x)

Hameln, Galerie Unique,

Wendenstraße 17

Gebühr: 60,20 EUR (24 USTD.)

207507HM

Günther Meyer

ab Do., 21.09.2006,

20.00-21.30 Uhr (12 x)

Hameln, Galerie Unique,

Wendenstraße 17

Gebühr: 60,20 EUR (24 USTD.)

Gitarre 2/3 - Aufbaukurs

Vorausgesetzt wird die Teilnahme an

einem Gitarren-Grundkurs. Wer sich

Grundkenntnisse außerhalb der

Volkshochschule erworben hat, sollte

die "offenen" Akkorde sowie die

grundlegenden Schlagtechniken

beherrschen.

In diesem Kurs soll die für viele

Gitarristen als sehr schwierig empfundene

Barretechnik theoretisch

entwickelt und in praktischen Übungen

erlernt werden, um dann bei

bekannten und aktuellen Songs

angewandt zu werden.

Bitte Gitarre und Schreibmaterial

mitbringen. Die Materialkosten von

15,- EUR sind beim Kursleiter zu

entrichten. Sie sind nicht in der

Kursgebühr enthalten.

207509HM

Jörg Truschinski

ab Do., 21.09.2006,

18.30-20.00 Uhr (12 x)

Hameln, Schiller-Gymnasium,

Gröninger Str. 15,

Raum 63, Hochpaterre

Gebühr: 55,20 EUR (24 USTD.)

Gitarre ohne Noten

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Die Anfänger lernen in diesem Kurs

elementare Grundkenntnisse über

die Gitarre, Grundakkorde und die

Fähigkeit, ein einfaches Lied auf der

Gitarre zu begleiten.

Die Fortgeschrittenen werden sich

mit weiteren Akkorden und Liedern

befassen. Außerdem soll dieser Kurs

den Anstoß geben, sich auch selbständig

und sinnvoll mit der Instrumental-Gitarre

zu beschäftigen.

Am besten geeignet für den Kurs ist

eine Konzert- oder Westerngitarre.

Ist keine eigene Gitarre vorhanden,

kann man sich eine beim Kursleiter

ausleihen.

Bitte auch mitbringen: Plektron,

Papier, Kugelschreiber.

Wer sich mit dem Kursleiter in Verbindung

setzen möchte (z.B. Beratung

bei einem Gitarrenkauf) kann

das via Internet über das kostenlos

im Internet erhältliche Kommunikationsprogramm

ICQ-lite tun.

(ICQ-Nr. 269-198-359)

207510CP

Stefan Wünnemann

ab Do., 21.09.2006,

19.00-20.30 Uhr (12 x)

Coppenbrügge,

Spiegelbergschule, Schulstr. 1

Gebühr: 55,20 EUR (24 USTD.)

Info: Helmut Binnebößel, Tel. 05151 948227


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 70

Musik 70

"Es muss nicht immer Gitarre

sein!"

Liedbegleitung und Melodiespiel auf

Folkinstrumenten

Viele Menschen möchten sich und

andere gern beim Singen und Tanzen

auf einem Musikinstrument begleiten.

Es wird ihnen von unserer

monokulturell gestalteten Gesellschaft

dafür lediglich ein winziger

Ausschnitt der instrumentalen Art-

Vielfalt angeboten. Es gibt jedoch

zahlreiche Varianten, die der Individualität

jedes Menschen die angemessene

Ausdrucksform ermöglichen.

Statt der namentlich für

Erwachsene schwierig zu erlernenden

Gitarre stehen etliche verwandte

Instrumente bereit: Ukulelen, Banjos,

Mandolinen, Bouzoukis mit jeweils in

Klang und Spielweise sowie Größe

und Gewicht unterschiedlichen Qualitäten.

Auch Handharmonikas, Harfen,

Zithern, Drehleiern und Dudelsäcke

bieten die Möglichkeit, mit

einem adäquaten Lernaufwand als

Begleitinstrument eingesetzt zu werden.

Bitte mitbringen: Instrumente (auch

leicht defekte) soweit vorhanden.

Instrumente können aber auch vom

Kursleiter ausgeliehen werden!

207511CP Wochenendseminar

Jürgen Leo

Samstag, 04.11.2006,

10.00-16.00 Uhr

Sonntag, 05.11.2006,

10.00-12.00 Uhr

Coppenbrügge,

Grundschule Bisperode,

Am Sportplatz 4

Gebühr: 23,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 27.10.2006

Trommeln

Afrikanisches Trommeln ist Ausdruck von Lebensfreude und gehört zu den

ältesten Musikformen der Welt. Keine andere traditionelle Musik basiert auf

derart pulsierenden Rhythmen. Dabei bekommt man zugleich ein Gefühl von

Getragensein und erdverbundener Energie. Die Djembe ist eine westafrikanische

Trommel mit einer gewaltigen Klangbreite: tiefe Bässe und hohe Obertöne.

Rasante, feurige, erdige Rhythmen machen dieses Wochenende zu

einem tiefen Trommelerlebnis.

In diesem Seminar geht's vor allem um Freude am Spielen. Vorkenntnisse

sind nicht notwendig. Djembe-Trommeln können beim Kursleiter geliehen

werden.

207512HM Wochenendseminar

Aik Hüllhorst

Sonntag, 01.10.2006, 09.30-17.00 Uhr

Hameln, Freizeitheim Klein Berkel,

Hohe Linden 25

Gebühr: 22,50 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 22.09.2006

Info: Helmut Binnebößel, Tel. 05151 948227

Expedition Stimme

In ihrer Tätigkeit als Sängerin und

Gesangslehrerin an der Universität

Hildesheim befasst sich Julia Schönleiter

täglich damit, dass alles, was

wir tun, denken und fühlen, seinen

unmittelbaren Ausdruck in der Stimme

und vor allem im Singen hat. In

ihrem Workshop bietet sie Neugierigen

und Sangesfreudigen die Möglichkeit,

das Zusammenspiel von

Körper, Geist, Emotionen und Stimme

zu entdecken und in entspannten

und spielerischen Übungen, Anregungen

zum besseren Singen zu

erhalten. Dabei wird außerdem die

Selbstwahrnehmung geschult. Wer

möchte, kann ein Lied oder ein

Refrain auswendig lernen und "mitbringen".

Auf jeden Fall sollten Sie

für eine Isomatte oder Decke, für

bequeme Kleidung und Verpflegung

sorgen.

207516HM

Julia Schönleiter

Samstag, 11.11.2006,

09.30-17.00 Uhr

Hameln, Kurie Jerusalem,

Alte Marktstr. 20, 2. OG

Gebühr: 24,00 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 03.11.2006

207513HM Wochenendseminar

Aik Hüllhorst

Sonntag, 14.01.2007, 09.30-17.00 Uhr

Hameln, Freizeitheim Klein Berkel,

Hohe Linden 25

Gebühr: 22,50 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 05.01.2007

Hear your voice

Zwischen den Schwingungen der singenden

Stimme und dem Pochen des

vernehmenden Herzen liegt das

Geheimnis des Gesangs (Khalil

Gibran)

In jeder Stimme liegt ein Geheimnis

verborgen - das Geheimnis des

Berührens und Berührtwerdens, ein

Schlüssel, der helfen kann, Herzenstüren

sanft zu öffnen, um in Beziehung

zu sein.

Die Fähigkeit, aus dem Herzen heraus

zu sprechen, zu tönen und zu

singen, hilft, alte Mauern abzutragen

und die Illusion vom Getrenntsein

zu überwinden.

An diesem Tag wollen wir gemeinsam

die Magie unserer Stimme erforschen.

Wir werden tönen, Mantren

und Kraftlieder singen, die uns

unterstützen, das im Innen Erlebte

auf unsere ureigene Art außen hörbar

zu machen. Das stärkt die Kraft,

uns im Alltag klar, eindeutig und liebevoll

mitzuteilen und hilft, eventuelle

Ängste vor dem "Sich zeigen"

zu harmonisieren.

Wenn Sie das Geheimnis Ihrer Stimme

entdecken möchten und Spaß

daran haben, sich auszudrücken,

sind Sie herzlich eingeladen.

Am Samstag ist von 13.00 bis

15.00 Uhr Mittagspause.

Bitte mitbringen: Decke und bequeme

Kleidung

207514BP Wochenendseminar

Christine Schimang

Freitag, 06.10.2006,

18.30-21.30 Uhr

Samstag, 07.10.2006,

10.00-18.00 Uhr

Sonntag, 08.10.2006,

10.00-13.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.09.2006

207515HM Wochenendseminar

Christine Schimang

Freitag, 17.11.2006,

18.30-21.30 Uhr

Samstag, 18.11.2006,

10.00-18.00 Uhr

Sonntag, 19.11.2006,

10.00-13.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 003

Gebühr: 36,80 EUR

Anmeldeschluss: 09.11.2006


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 71

Musik - Tanz 71

Jazz - hören und verstehen

An Tonbeispielen sollen die folgenden

Aspekte des Jazz dargestellt und

erläutert werden. (Vorkenntnisse

nicht erforderlich).

- Die Ursprünge: Afrika, Europa,

Amerika

- Die Stile: Von Ragtime bis

Jazz-Rock

- Die Elemente: Spiritual, Gospel,

Blues, Rhythmus, Melodie u.a.

- Die Instrumente und Formationen

- Wichtige Musiker

- Jazz in Deutschland

Mittagspause: ca. 12.15 - 13.00 Uhr

207517HM Wochenendseminar

Jürgen Schoormann

Samstag, 04.11.2006,

10.00-15.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 120

Gebühr: 13,80 EUR (6 USTD.)

Anmeldeschluss: 27.10.2006

Bach, Mozart, Chopin ...?

In diesem Seminar wenden wir uns

gezielt Werken aus verschiedenen

Epochen zu,, um die jeweils typischen

Elemente der jeweiligen Zeit

zu erkennen und zuordnen zu können.

Warum klingt Bach so völlig

anders als Chopin? Mit welchen Kriterien

kann ich eine unbekannte

Musik sofort einer Epoche zuordnen?

Solche und ähnliche Fragen

sollen erörtert werden anhand von

Musikbeispielen. Theoretische Vorkenntnisse

sind für den Kurs nicht

erforderlich.

207518HM Wochenendseminar

Andreas Wabbel

Samstag, 18.11.2006,

11.00-18.00 Uhr

Sonntag, 19.11.2006,

10.00-13.30 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 120

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 10.11.2006

Didgeridoo

- Musik, Entspannung und Malerei -

Die heilende Wirkung des Didgeridoospiels beruht darauf, dass durch die

besondere Klangcharakteristik und die Zirkuläratmung der Zugang zu einer

gesteigerten Wahrnehmung und einem Zustand tiefer Entspannung erreicht

wird. DieTeilnehmer/-innen haben die Möglichkeit, ein Didgeridoo, Klangund

Schwirrhölzer zu bemalen und spielen zu lernen. Das Seminar ist sowohl

für Anfänger/innen als auch für Teilnehmer/-innen mit Vorkenntnissen und

eigenen Instrumenten vorgesehen. Die Materialkosten für ein Instrument

betragen je nach Ausführung ab 65,00 EUR und sind an den Kursleiter zu

entrichten.

Bitte bringen Sie eine Decke und einen Imbiss für den Tag mit.

207519HM Wochenendseminar

Ulrich Soppa

Samstag, 27.01.2007,

09.30-19.30 Uhr

Hameln, Kurie Jerusalem,

Alte Marktstr. 20, 2. OG

Gebühr: 34,90 EUR (13 USTD.)

Anmeldeschluss: 19.01.2007

Tanz

Arbeitskreis: Orientalischer Tanz

für Fortgeschrittene

Ausdruck, Improvisation und fantasievolle

Kostüme

Haben Sie bereits den orientalischen

Tanz für sich entdeckt?

Sie möchten die Ausdrucksfülle im

kreativen Tanz aufspüren und haben

bereits eine Choreographie zum Vorführen

einstudiert?

Allen Frauen mit Grundkenntnissen

im orientalischen Tanz bietet dieser

Kurs die Möglichkeit, beständig in

dessen Vielfalt einzutauchen. Einmal

wöchentlich werden Grundlagen

wiederholt und erweitert. Rhythmik,

Koordination sowie Körperwahrnehmung

werden sanft geschult und die

Freuden am Tanz in der Gemeinschaft

erlebt.

Weitere Informationen zum Kursinhalt

erteilt Sonja Kabuß unter

Tel. 05151 52468.

209501HM

Sonja Kabuß

ab Do., 31.08.2006,

20.30-22.00 Uhr (7 x)

Hameln, Tanzstudio Bellabina,

Fischbecker Str. 14, Spiegelsaal

Gebühr: 50,20 EUR (14 USTD.)

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

207520BP Wochenendseminar

Ulrich Soppa

Sonntag, 28.01.2007,

09.30-19.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 34,90 EUR (13 USTD.)

Anmeldeschluss: 19.01.2007

Orientalischer Tanz

zum Kennenlernen

Aus dem Alltag in 1001 Nacht!

Sie suchen Entspannung und möchten

sich gern bewegen?

Genießen sie die Freude am gemeinsamen

orientalischen Tanz.

Denn auch in unserem Kulturkreis

finden immer mehr Frauen Freude

an dieser wunderschönen Bewegungsform.

Sie bietet Frauen jeden

Alters die Möglichkeit, sich mit den

Aspekten einer faszinierenden Kultur

auseinanderzusetzen sowie ein

neues Körperbewusstsein zu entwickeln.

Dieser Einführungskurs eignet sich

für alle Frauen, die Bauchtanz kennen

lernen möchten sowie für

Anfängerinnen mit Vorkenntnissen.

Nähere Informationen zum Kursinhalt

erteilt Sonja Kabuß unter Tel.

05151 52468.

209502HM

Sonja Kabuß

ab Do., 02.11.2006,

20.30-22.00 Uhr (8 x)

Hameln, Tanzstudio Bellabina,

Fischbecker Str. 14, Spiegelsaal

Gebühr: 56,80 EUR (16 USTD.)

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

Info: Helmut Binnebößel, Tel. 05151 948227


FB2.qxd 27.06.2006 11:34 Seite 72

Tanz 72

Orientalischer Tanz: Mittelstufe

Anmutige Bewegung, Sinnlichkeit

und Lebensfreude

Dieser Kurs wendet sich an Frauen,

die ihre bisherigen Tanzerfahrungen

vertiefen und erweitern möchten. Es

werden Elemente aus den vorherigen

Kursen wiederholt sowie neue hinzugefügt.

Daraus entsteht eine schöne

Tanzchoreographie, die in der Gruppe

oder einzeln getanzt werden kann

und sich sogar zum Vorführen eignet.

209503HM

Sonja Kabuß

ab Do., 11.01.2007,

20.30-22.00 Uhr (6 x)

Hameln, Tanzstudio Bellabina,

Fischbecker Str. 14, Spiegelsaal

Gebühr: 43,60 EUR (12 USTD.)

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

Bauchtanz für Frauen ab 55

Wenn Sie den Bauchtanz lieber im

Kreise von Frauen erleben möchten,

die etwa in der gleichen Lebensphase

sind, ist dieser Kurs genau richtig für

Sie. Hier können Sie ganz entspannt

erste Erfahrungen im Bauchtanz

sammeln. Sie werden merken, dass

dieser Tanz nicht nur Spaß macht,

sondern auch ein wohltuendes Fitnessprogramm

mit Entspannung und

Stärkung von Muskelgruppen ist.

Hinweis: Bitte achten Sie auf den

Haupteingang "mit Pförtner".

209506BP

Ruth Vogel

Freitag, 22.09.2006,

15.45-17.15 Uhr

Freitag, 29.09.2006,

15.45-17.15 Uhr

Freitag, 06.10.2006,

15.45-17.15 Uhr

Bad Pyrmont, Berufsförderungswerk,

Winzenbergstr. 43, Spiegelsaal

Gebühr: 13,80 EUR (6 USTD.)

Abmeldefrist: 14.09.2006

Info: Helmut Binnebößel, Tel. 05151 948227

Orientalischer Tanz für

Fortgeschrittene

weiter geht es - für alle die nicht

genug bekommen können - mit

- neuen Schrittfolgen

- Figuren

- Tanzstilen

Vorkenntnisse aus dem Grundkurs

und der Mittelstufe sind Voraussetzung

für den weiteren Aufbau.

Bitte mitbringen: Hüfttuch und

Tanzschleier.

209505AE

Sabine Benneke

ab Do., 21.09.2006,

20.15-21.45 Uhr (12 x)

Aerzen, Gaststätte “Am Bahnhof”,

Alter Saal, Am Bahnhof

Gebühr: 77,70 EUR (24 USTD.)

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

Orientalischer Tanz / Bauchtanz

Ein Schnupperkurs für Anfängerinnen

mit und ohne Vorerfahrung. Der

orientalische Bauchtanz bietet einen

weiten Spielraum für eigenschöpferische,

individuelle Ausgestaltung tänzerischer

Bewegung. Brach liegende

Muskeln und Gefühle werden ganz

neu entdeckt mit den Grundfiguren

des urweiblichen Bauchtanzes. Wohltuende,

entspannende Übungen helfen,

ein gutes Körpergefühl zu entwickeln

und Verspannungen z.B. im

Schulter-Nacken-Bereich loszulassen.

Ein Wohlfühlnachmittag zum

Tanken neuer Lebenskraft mit viel

Spaß und Freude. Bei Interesse kann

nach Absprache ein regelmäßiger

Kurs stattfinden.

Bitte eine Decke, Kleidung zum

Bewegen mitbringen.

Hinweis: Bitte achten Sie auf den

Haupteingang "mit Pförtner".

209507BP

Ruth Vogel

Freitag, 22.09.2006, 17.30-19.15 Uhr

Freitag, 29.09.2006, 17.30-19.15 Uhr

Freitag, 06.10.2006, 17.30-19.15 Uhr

Bad Pyrmont, Berufsförderungswerk,

Winzenbergstr. 43, Spiegelsaal

Gebühr: 16,10 EUR (7 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.09.2006

209508HO

Ruth Vogel

Samstag, 30.09.2006,

15.00-18.00 Uhr

Hess.Oldendorf,

Grundschule am Rosenbusch,

Bergstr. 108, Mehrzweckhalle

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Abmeldefrist: 22.09.2006

Spaß und Lebensfreude durch

orientalischen Tanz

Anfängerkurs

Mit harmonischen Bewegungen lernen

Sie neuen Lebensrhythmus kennen.

Dieser ursprüngliche Tanz hilft

außerdem, eventuelle körperliche

Einschränkungen zu meistern und

alltagsbedingte Verspannungen, welche

durch zu wenig Bewegung entstehen,

zu lindern. Im Gegensatz zu

vielen anderen Tanzarten sind hier

Attribute wie Alter, Figur und Aussehen

nebensächlich, selbst ohne

einen Partner ist diese Form des

Tanzes möglich, weil wir für uns tanzen.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung,

Gymnastikschuhe, Hüfttuch.

209504AE

Sabine Benneke

ab Di., 19.09.2006,

20.15-21.45 Uhr (8 x)

Aerzen, Fitnesszentrum twinfit,

Königsförder Str. 19

Gebühr: 51,80 EUR (16 USTD.)

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

Orientalischer Bauchtanz

kompakt

Dieser Kurs ist für Anfängerinnen

und Fortgeschrittene gleichermaßen

geeignet. Wer neben Spaß und Freude

am Tanzen nachhaltig gründliche

Entspannung für verspannte Schultern

und eine Stärkung des Rückens

sucht, ist in diesem Kurs gut aufgehoben.

Ohne Druck und jeweils mit dem

eigenen Tempo lernen Sie Tanzkombinationen,

die auf verschiedene

Musikstücke frei übertragbar sind.

Die Schwerpunkte:

- Schimmievarianten

- Schleiertanz mit einem Schleier

und zwei Schleiern (Übungsschleier

sind vorhanden)

- Einführung in das Zimbelspiel

(Übungszimbeln sind vorhanden)

Bitte Decke und Getränke zum persönlichen

Verbrauch mitbringen.

Hinweis: Bitte achten Sie auf den

Haupteingang "mit Pförtner".

209509BP

Ruth Vogel

Samstag, 07.10.2006,

Samstag, 04.11.2006,

Samstag, 02.12.2006,

jeweils 14.30-17.30 Uhr

Bad Pyrmont, Berufsförderungswerk,

Winzenbergstr. 43, Spiegelsaal

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Abmeldefrist: 29.09.2006


FB2.qxd 27.06.2006 11:34 Seite 73

Tanz 73

Lasst uns tanzend Kreise ziehen

Wir sind eine aufgeschlossene Gruppe

von tanzfreudigen Frauen. Gern

würden wir diesen Kreis erweitern

und neu Hinzukommende herzlich

willkommen heißen. Tanzerfahrung

ist nicht Voraussetzung, wohl aber

Freude an rhythmischer Bewegung.

Wir tanzen u.a. Tänze aus dem

Seniorenprogramm (Kreistänze,

Blocktänze, Rounds) und leichte

Tänze aus der internationalen Folklore,

ruhig und temperamentvoll im

Wechsel. In diesem Kurs werden

leichte Entspannungs- und Aktivierungsbewegungen

aus dem Qui

Gong zur Stärkung der Lebenskräfte

mit einfließen.

209511HM

Sabine Wieghorst

ab Mi., 20.09.2006,

15.00-16.30 Uhr (10 x)

Hameln,

St. Elisabeth Kirchengemeinde,

Arndtweg 17, Saal

Gebühr: 62,50 EUR (20 USTD.)

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

Tanz für die ältere Generation

- die charmanteste Art, fit zu bleiben

Zu diesem Kurs sind Sie herzlich eingeladen,

denn Tanzen macht Freude

und fördert gleichzeitig die körperliche

und geistige Beweglichkeit.

Die Tänze haben ihren Ursprung in

Volkstänzen und vielfältigen Tanzformen

aus aller Welt. Es werden

keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Bitte bringen Sie bequeme Schuhe

mit.

209510BM

Helga Diekhoff

ab Di., 19.09.2006,

15.00-16.30 Uhr (10 x)

Bad Münder,

Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule,

Aula, Wallstraße

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Tänze aus aller Welt

Schnupperkurs

Überall auf der Welt wird getanzt.

An diesem Abend haben Sie die

Gelegenheit, vier einfache Tänze aus

unterschiedlichen Kulturkreisen kennen

zu lernen:

"Makedonka" aus Serbien,

"Ma Navu" aus Israel,

"Cotton-Eyed Joe" aus den USA

und einen Rheinländer aus

Norwegen.

Für fast jedes Lebensalter sind diese

Tänze geeignet. Einen Tanzpartner

brauchen Sie nicht mitzubringen.

Auch Tanzerfahrung ist nicht notwendig.

Sie werden erleben: Tanzen

macht Spaß!

Bitte mitbringen: Rutschfeste Schuhe

209512HM

Hiltrud Schulz

Donnerstag, 21.09.2006,

20.00-21.30 Uhr

Hameln, Schule Klein Berkel

Gebühr: 4,60 EUR (2 USTD.)

Abmeldefrist: 13.09.2006

209513HM

Hiltrud Schulz

ab Do., 05.10.2006,

20.00-21.30 Uhr (7 x)

Hameln, Schule Klein Berkel

Gebühr: 32,20 EUR (14 USTD.)

Historische Tänze: Vom

Country Dance zur Quadrille

Freude an tänzerischer Bewegung

verbindet sich im Gesellschaftstanz

früherer Jahrhunderte mit dem Sinn

für schöne Form. In Gasse, Kreis

und Viereck ergeben sich in stetem

Wechsel immer neue Konstellationen

und Begegnungen. Reizvoll ist auch

die Veränderung des Stils in Musik

und Bewegung vom 17. bis zum 19.

Jahrhundert.

Wir werden neue Tänze kennen lernen,

aber auch bereits Dagewesenes

wiederholen.

Bitte mitbringen: Gymnastikschuhe

mit dünnen, nicht zu glatten Sohlen.

209516HM Wochenendseminar

Edelgard Winterberg

Samstag, 07.10.2006,

15.00-19.30 Uhr

Hameln,

Albert-Einstein-Gymnasium, Aula

Gebühr: 13,80 EUR (6 USTD.)

Abmeldefrist: 29.09.2006

Riverdance-Ceilis

Ceilis sind irische Gruppentänze und

gelten als die Urform des irischen

Tanzes. Aus ihnen hat sich unter

anderem auch der Square Dance entwickelt.

Ceilis machen erfahrungsgemäß

sehr viel Spaß. Ausgehend von

einfachen Grundschritten gibt es verschiedene

Figuren, die in der Gruppe

zu viert oder sechst getanzt werden.

Dabei ist weniger die richtige Ausführung

des Schrittes wichtig, sondern

es geht darum, zur richtigen

Zeit am richtigen Ort zu sein, was

anfangs für viel Verwirrung, aber

auch für viel Spaß sorgt.

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer,

die den irischen Tanz mehr

unter Volkstanzaspekt kennen lernen

wollen. Auch ältere Teilnehmer sind

herzlich willkommen.

Bitte mitbringen: Bequeme Hose, T-

Shirt, bequeme Schuhe und ein

Getränk.

Geplant sind ca. 2 Std. Mittagspause,

die auch gemeinsam gestaltet werden

können.

Weitere Infos: Katja Heininger,

Tel. 05151 24723.

209515HM Wochenendseminar

Katja Heininger

Samstag, 14.10.2006,

10.00-18.00 Uhr

Hameln, Tanzstudio Bellabina,

Fischbecker Str. 14, Spiegelsaal

Gebühr: 28,70 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 05.10.2006

In der Gebühr ist ein Mietanteil enthalten.

209521BP Wochenendseminar

Katja Heininger

Sonntag, 15.10.2006,

10.00-18.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Grundschule Holzhausen,

Kampstr. 23, Aula

Gebühr: 28,70 EUR (9 USTD.)

Abmeldefrist: 06.10.2006

In der Gebühr ist ein Mietanteil enthalten.

Info: Helmut Binnebößel, Tel. 05151 948227


FB2.qxd 24.06.2006 15:23 Seite 74

Tanz - Kreativ Extra 74

Riverdance

Wer kennt sie nicht, die mitreißenden

irischen Tanzshows?

Immer wieder ist man fasziniert vom

rhythmischen Trommelfeuer der

Steppschuhe und den leichten anmutigen

Tänzen. Dieses Wochenende

steht ganz im Zeichen von Riverdance.

Mit viel Spaß und Freude wollen

wir einige einfache Schrittkombinationen

und einen kleinen Gruppentanz

erarbeiten.

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer,

die einen umfassenden Einblick

in den Irischen Tanz haben wollen

und etwas Riverdance-Luft schnuppern

wollen.

Bitte mitbringen: Bequeme Hose

und T-Shirt, Gymnastikschläppchen

(wenn vorhanden), feste Schuhe mit

glatter Sohle und ein Getränk. In

Hameln steht uns im Bellabina die

Cafeteria zur Verfügung, wo es

Getränke gegen einen kleinen Obolus

gibt.

Am Samstag gibt es ca. 2 Std.

Mittagspause, die auch gemeinsam

gestaltet werden können.

Weitere Infos: Katja Heininger,

Tel. 05151 24723.

209514HM Wochenendseminar

Katja Heininger

Freitag, 10.11.2006,

19.00-21.00 Uhr

Samstag, 11.11.2006,

10.00-18.00 Uhr

Sonntag, 12.11.2006,

10.00-12.00 Uhr

Hameln, Tanzstudio Bellabina,

Fischbecker Str. 14, Spiegelsaal

Gebühr: 43,20 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.11.2006

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

209520BP Wochenendseminar

Katja Heininger

Freitag, 22.09.2006,

19.00-21.00 Uhr

Samstag, 23.09.2006,

10.00-18.00 Uhr

Sonntag, 24.09.2006,

10.00-12.00 Uhr

Bad Pyrmont, Grundschule

Holzhausen, Kampstr. 23, Küche

Gebühr: 43,20 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.09.2006

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

Info: Helmut Binnebößel, Tel. 05151 948227

Dancing free and be - Die Kraft des Seins

Der Tanz ist eine der schönsten Möglichkeiten, in Bewegung zu sein, sich

selbst auszudrücken ohne ein einziges Wort. Er hat seine ureigenste Sprache.

Dieser Kurs ist eine Einladung an Sie, sich der Kraft Ihres Tanzes zu öffnen.

Die Kombination von Musik, Wahrnehmung und Bewegung kann Sie optimal

unterstützen, sich auf Ihre ganz persönliche Weise wahrzunehmen und

Ihr kreatives Potential zu wecken. Eingebettet in Phantasiereisen, Entspannungs-

und Atemübungen können Sie sich in Ihrem Tanz erfahren.

Neugierig geworden? Dann sind Sie herzlich eingeladen mit bequemer Kleidung

und Decke im Gepäck. Es wird getanzt in Gymnastikschuhen, dicken

Socken oder barfuß.

209517HM Wochenendseminar

Christine Schimang

Freitag, 13.10.2006,

18.30-21.30 Uhr

Samstag, 14.10.2006,

10.00-18.00 Uhr

Sonntag, 15.10.2006,

10.00-13.00 Uhr

Hameln, Freizeitheim Klein Berkel,

Hohe Linden 25

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 05.10.2006

Märchen und Tanz

“Fülle meine Seele von Grund auf

mit Licht und Musik.”

Uralte Weisheit leuchtet auf in vielen

Märchen. Unser Inneres weiß um

diese Wahrheit, im Tanz können wir

dieser Wahrheit Gestalt verleihen.

Die dunkle Jahreszeit lädt uns ein,

eine alte keltische Legende vom großen

Weber des Lichtes kennen zu lernen,

die unsere ganze Seele anrührt.

Im Hören tauchen in uns Erlebnisse

und Bilder auf, die wir tanzend

meditieren. Somit gewinnt das Ganze

äußerliche Gestalt und verinnerlicht

gleichzeitig alte Wahrheit in

unserer Seele.

Bitte mitbringen: Decke, Sitzkissen

(falls vorhanden), warme Socken,

leichte Schuhe.

209519HM Wochenendseminar

Sabine Wieghorst

Samstag, 11.11.2006,

14.00-18.00 Uhr

Hameln, Münster St. Bonifatii,

Münsterkirchhof 7, Kapitelsaal

Gebühr: 11,50 EUR (5 USTD.)

Anmeldeschluss: 03.11.2006

209518HM

Christine Schimang

ab Di., 31.10.2006,

20.15-21.45 Uhr (10 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Aula

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Kreativ Extra

Jonglieren

Dieser Kurs ist speziell für jene

gedacht, welche mit Schulsportunterricht

und Leistungssportfetischismus

wenig anfangen konnten, aber Lust

und Interesse haben, ein paar kreativ-sportlich-artistische

Schmankerl

wie das Jonglieren zu lernen. Keine/r

ist zu ungeschickt dazu. Jonglieren

bietet für alle etwas. Werfet - so werdet

ihr fangen. Mittagspause:

12:30 - 13:15 Uhr

210501SH Wochenendseminar

Jürgen Leo

Samstag, 23.09.2006, 10.00-16.00

Uhr

Sonntag, 24.09.2006, 10.00-12.00 Uhr

Salzhemmendorf,

KGS Schule am Kanstein,

Lauensteiner Weg 24,

Sporthalle/Gymnastikraum

Gebühr: 23,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 15.09.2006


FB3.qxd 24.06.2006 16:25 Seite 75

Fachbereich 3: Gesundheit

Entspannung 76

Bewegung 89

Wasser 95

Kosmetik 96

Tierpflege 97

Ernährung 97

Fachbereichsleitung:

Gillian Döding

Tel. 05151/948222

montags nachmittags, dienstags und donnerstags

doeding@vhs-hameln-pyrmont.de

Gesundheit - Berufsbegleitende Lehrgänge 104

GesundheitsberaterIn (VHS)

Vorbereitung zur Heilpraktikerprüfung

Krankheiten und Heilmethoden 105

Fachbereichsleitung:

Fred Gorkow

Tel. 05151/948224

gorkow@vhs-hameln-pyrmont.de


FB3.qxd 24.06.2006 16:25 Seite 76

Entspannung 76

Yoga

Lach-Yoga

Einführung in die Lach-Yoga-

Therapie - Hasya-Yoga

Lachen ist die beste Medizin - sagt

schon der Volksmund. Lachen wir

uns also gesund. Sie erfahren in Theorie

und Praxis ganz viel über das

Lachen. Die Lachtherapie erzielt

verblüffende Ergebnisse bei einer

ganzen Reihe von Erkrankungen wie

z.B. Depression, Stress, Schmerzen

allgemein und physischen sowie psychischen

Verspannungen. Es verbessert

die Atmung, regt das Immunsystem

und die Verdauung an. Sie

lernen "ohne Grund" zu lachen. Wir

nutzen dabei die Tatsache, dass unser

Gehirn vorgetäuschtes Lachen nicht

von echtem Lachen unterscheiden

kann. Dabei haben wir noch ganz

viel Spaß.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung

und warme Socken.

Keine Ermäßigung möglich!

301501HM Tagesseminar

Marie-Luise Germer

Samstag, 04.11.2006,

13.00-17.00 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 301

Gebühr: 25,00 EUR (5 USTD.)

Anmeldeschluss: 27.10.2006

Kundalini Yoga

Ein Weg zu Ausgeglichenheit

und Vitalität

Im Kundalini Yoga ist das wichtigste

die Erfahrung. Durch das eigene

Erleben erweitert sich unser

Bewusstsein. Körperübungen, gezielter

Einsatz des Atems und Meditationen

helfen dabei ein besseres Verständnis

für Körper, Geist und Seele

zu entwickeln. Innere Ruhe und Ausgeglichenheit

können sich einstellen.

Wir kommen mehr und mehr in

Kontakt mit unserem wahren Selbst.

Bitte mitbringen: Decke, bequeme

Kleidung, kleines Kissen und

Getränk.

301505BM

Karin Agba

ab Do., 21.09.2006,

19.30-21.00 Uhr (8 x)

Bad Münder, Deister-Weser-Klinik,

Lug ins Land 5, Gruppenraum 2

Gebühr: 41,60 EUR (16 USTD.)

Info: Gillian Döding, Tel. 05151 948222

Yoga

Yoga bedeutet Einheit. Gemeint ist

die Einheit mit sich selbst, ein

Zustand von innerer Harmonie. Nur

wenn wir mit uns selbst in Einklang

leben, können wir es auch mit unseren

Mitmenschen, mit unserer

Umwelt. Yoga ist ein Weg zu ich

selbst. Durch achtsam ausgeführte

Körperübungen in Verbindung mit

Atmung und Entspannung werden

wir uns unseres Körpers, unseres

Atems und unseres Geistes bewusster

und erfahren die Einheit von

Körper, Geist und Seele. Diese

Erfahrungen können wir dann jederzeit

in unseren Alltag integrieren,

haben somit Zugang zu unserer inneren

Quelle der Kraft, um zu mehr

Ausgeglichenheit und Gesundheit zu

gelangen.

Bitte mitbringen: Decke, Matte, kleines

Kissen, Socken und bequeme

Kleidung.

301502AE

Regina Meier

ab Do., 21.09.2006,

19.00-20.30 Uhr (10 x)

Aerzen, Grundschule Aerzen,

Königsförder Str. 24

Gebühr: 52,00 EUR (20 USTD.)

301503EM

Hatha-Yoga

Manuela Schwarz

ab Fr., 22.09.2006,

17.30-19.00 Uhr (10 x)

Emmerthal, Jugendheim

Kath. Pfarrgemeinde, Mühlenweg 20

Gebühr: 52,00 EUR (20 USTD.)

301504EM

Hatha-Yoga

Manuela Schwarz

ab Fr., 22.09.2006,

19.15-20.45 Uhr (10 x)

Emmerthal, Jugendheim

Kath. Pfarrgemeinde, Mühlenweg 20

Gebühr: 52,00 EUR (20 USTD.)

Yoga zum Kennen lernen

Yoga fördert die Lebendigkeit und

Gesundheit von Körper, Geist und

Seele. Jeder Mensch kann Yoga

üben, egal welchen Alters. Durch

präzise ausgeführte Yogahaltungen,

getragen von einem ruhigen fließendem

Atem, dehnen, kräftigen und

öffnen wir unseren Körper sanft.

Dies wirkt sich auch harmonisierend

auf alle unsere inneren Organe,

unser Hormon- und Nervensystem

aus. Die Yogahaltungen können individuell

den körperlichen Gegebenheiten

jedes einzelnen Menschen

angepasst werden. Yoga ist ein ganzheitlicher

Übungsweg für uns selbst,

der uns bei regelmäßiger Übung zu

einem immer tieferen Verständnis für

die feinen Zusammenhänge in unserem

Körper und Geist führt. So werden

wir auch innerlich entspannter

und klarer und können den Herausforderungen

des Lebens gelassener

begegnen. An diesem Nachmittag

lernen wir einige Yogahaltungen kennen,

die uns auch in unserem Alltag

helfen, unseren Körper bewusster

wahrzunehmen, körperliche und

auch geistige Verspannungen zu spüren

und sie sanft zu lösen. Abgerundet

wird der Nachmittag mit geleiteter

Tiefenentspannung.

Yoga-Neulinge sind willkommen und

Yoga-Erfahrene, die ihr Üben vertiefen

möchten.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung,

Decke, und wenn vorhanden eine

Yogamatte.

301506BP Tagesseminar

Birgit Besand

Samstag, 23.09.2006,

10.00-13.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 10,40 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 13.09.2006


FB3.qxd 24.06.2006 16:25 Seite 77

Entspannung 77

Yoga für den Rücken

Wir lernen unseren Rücken / unsere

Wirbelsäule durch spezielle Yogastellungen

(Asanas) bewusst wahrzunehmen

und anatomisch sinnvoll auszurichten.

Die an der Aus- bzw.

Aufrichtung unserer Wirbelsäule

beteiligten Muskeln werden sanft

gekräftigt und gedehnt. So erreichen

wir ein entspanntes Körpergefühl -

nicht durch häufige Pausen, sondern

durch aktive Körperhaltungen,

getragen von einem ruhigen, fließendem

Atem. Dadurch werden wir

auch innerlich ruhig und gelassen.

Abgerundet wird dieser Nachmittag

durch eine geleitete Tiefenentspannung.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung,

Decke und wenn vorhanden eine

Yogamatte.

301507BP Tagesseminar

Birgit Besand

Samstag, 04.11.2006,

10.00-13.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 10,40 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 27.10.2006

"Navasana" Yoga für Bauch und

Verdauung

Die meisten Menschen in der westlichen

Welt leben mit Blockaden im

Bauchraum, die das Wohlbefinden

und den Energiefluss beeinträchtigen.

In vielen Fällen manifestieren

sich diese Störungen irgendwann als

körperliche Beschwerden: Verdauungsprobleme,

Probleme mit den

Organen im Bauchraum, Schwierigkeiten

im unteren Rücken, Schmerzen

in den Hüftgelenken usw. In diesem

Kurs kümmern wir uns ganz

besonders um den Bauchraum

mittels spezieller Yoga-Übungen, die

hier entspannend, aktivierend und

kräftigend wirken. Visualisierungen,

Pranayama und Meditation unterstützen

diesen Prozess.

Bitte mitbringen: Isomatte, Kissen,

Decke, dicke Socken und bequeme

Kleidung, stilles Wasser oder Tee.

301508BP Tagesseminar

Ursula Schröder-Meyer

Sonntag, 08.10.2006,

09.00-13.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 15,00 EUR (5 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.10.2006

Shankprakshalana

Die innere Yoga-Reinigung

Nehmen Sie sich die Zeit, Ihr

Magen-Darm-System von innen zu

reinigen und erleben Sie die stark

harmonisierende, tiefgreifende Wirkung

dieses Prozesses. Durch das

Trinken von lauwarmem, leicht

gesalzenen Wassers (0,9%) und einfachen

Yogaübungen, wird der ganze

Körper von innen gereinigt. Im

Anschluss gibt es eine leichte Reis-

Linsen-Mahlzeit. Gute Beweglichkeit

ist nötig, um die leichten Yogaübungen

zur Stimulierung des Darms auszuführen.

Bei Dauermedikamenteneinnahme

bitte vorher den Arzt

fragen. Der Kurs ist auch für Teilnehmer,

die keine Yogapraxis haben,

geeignet.

Bitte mitbringen: Iso- oder Yogamatte,

Kissen, Decke, dicke Socken und

bequeme Kleidung.

301509BP Tagesseminar

Ursula Schröder-Meyer

Sonntag, 03.12.2006, 09.00-16.00 Uhr

Bad Pyrmont, Berufsförderungswerk,

Winzenbergstr. 43, Grüner Salon

Gebühr: 27,00 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 25.11.2006

Hatha-Yoga und

Stressbewältigung

In der Mitte bleiben

Wer wünscht sich das nicht - auch in

Stressmomenten ruhig und gelassen

zu bleiben?

Yoga als Weg der Mitte kann viel

dazu beitragen in hektischen

Momenten das innere Gleichgewicht

zu behalten oder wieder zu erlangen.

Sanfte Dehn-, Atem- und Entspannungsübungen

stärken den Organismus

und machen ihn widerstandsfähiger

gegen Stress. Konzentrationsund

Meditationsübungen fördern die

innere Ruhe und Gelassenheit.

Stressanalyse und praktische Gegenstrategien

verbinden sich zu einem

alltagsnahen Gesundheitskonzept.

Bitte mitbringen: Isomatte, Kissen,

Decke, dicke Socken und bequeme

Kleidung, stilles Wasser oder Tee.

301510BP Tagesseminar

Ursula Schröder-Meyer

Sonntag, 17.12.2006,

09.00-13.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 15,00 EUR (5 USTD.)

Anmeldeschluss: 11.12.2006

Yoga und Gewichtsreduktion

Unser Körper ist der Tempel unserer

Seele. Die Techniken des Yoga können

dabei helfen, uns von Stress,

Missbrauch von Suchtmitteln aller

Art und Übergewicht zu erholen.

Damit ergeben sich weitere Möglichkeiten,

die Regeneration und Genesung

zu fördern.

Wir werden spezielle Übungen auswählen,

mit denen die Gewichtsreduktion

unterstützt werden kann.

Alle Körpersysteme und Organfunktionen

werden aktiviert und das körperliche

und seelische Gleichgewicht

verbessert.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung,

dicke Socken, Yoga- oder Isomatte,

Decke und Kissen, stilles Wasser

oder Tee.

301511BP Tagesseminar

Ursula Schröder-Meyer

Samstag, 18.11.2006,

09.00-13.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 15,00 EUR (5 USTD.)

Anmeldeschluss: 11.11.2006

Info: Gillian Döding, Tel. 05151 948222


FB3.qxd 24.06.2006 16:25 Seite 78

Entspannung 78

"Komm wir spielen Yoga"

für Kinder zum Kennenlernen

(4-10 Jahre)

Im körperlichen Bereich unterstützt

Yoga bei Kindern ein gesundes

Wachstum, im seelischen Bereich

sorgt Yoga bei unruhigen oder

aggressiven Kindern für mehr Ausgeglichenheit

und vermag als kommunikatives

Spiel Ängstlichkeit und

Kontaktscheu abzubauen.

Die Übungen machen gelenkiger,

kräftiger, gesünder, entspannter und

glücklicher. Vermitteln Heiterkeit,

Ruhe, korrigieren Haltungsfehler,

kräftigen Rücken- und Beinmuskulatur,

stabilisieren das Nervensystem,

verbessern das Gleichgewicht, steigern

Willenskraft und Konzentration,

führen Spannungen ab, machen

den Geist ruhig und erfüllen den

Körper mit positiven Energien.

Die Entspannung schenkt unseren

Kindern Ruhe und Selbstbeherrschung.

Sie können mit schulischen

und anderen Belastungen besser fertig

werden, sind heiter und nicht

mehr so "zappelig".

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung,

Decke und warme Socken.

301512BP Am Nachmittag

Ursula Schröder-Meyer

Sonntag, 08.10.2006,

15.00-16.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 5,50 EUR (2 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.10.2006

301513BP Am Nachmittag

Ursula Schröder-Meyer

Samstag, 18.11.2006,

15.00-16.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 5,50 EUR (2 USTD.)

Anmeldeschluss: 11.11.2006

301514BP Am Nachmittag

Ursula Schröder-Meyer

Sonntag, 17.12.2006,

15.00-16.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 5,50 EUR (2 USTD.)

Anmeldeschluss: 10.12.2006

Info: Gillian Döding, Tel. 05151 948222

Yoga am Vormittag

Yoga - ein System aus Körper- und

Atemübungen

In seiner Vielfalt spricht Yoga alle

Altersgruppen an. Es ist ein ganzheitlicher

Übungsweg, der zu einem

tieferen Verständnis für die

Zusammenhänge von Körper, Seele

und Geist führt und die Gesundheit

fördert. Durch achtsam ausgeführte

Körperübungen/Asanas wird die

Beweglichkeit des gesamten Bewegungsapparates

verbessert, die

Durchblutung gefördert und der

natürliche Fluss des Atems angeregt.

Konzentrations- und Entspannungsübungen

schaffen die Verbindung

zwischen Körper, Seele und Geist.

Sie helfen Stress abzubauen, führen

zu mehr Ausgeglichenheit, innerer

und äußerer Ruhe sowie Vitalität.

Bitte mitbringen: Eine warme Decke,

bequeme Kleidung und ein kleines

Kissen.

301515HM

Edith Krinke

ab Di., 26.09.2006,

09.15-10.45 Uhr (10 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 301

Gebühr: 52,00 EUR (20 USTD.)

301516BM

Edith Krinke

ab Mi., 27.09.2006,

09.30-11.00 Uhr (10 x)

Bad Münder,

Physikalisches Therapie Center,

Osterstr. 39, Gymnastikraum

Gebühr: 52,00 EUR (20 USTD.)

Yoga für Jedermann

In diesem Kurs wollen wir uns den

Elementen des Yoga annähern, die

wir in unseren Lebensalltag integrieren

können. Dazu gehören die

Hatha-Yoga-Haltungen aber auch

der natürliche und geführte Atem

(Pranayama).

Alle diese Übungen lösen innere und

äußere Blockaden, sensibilisieren

unsere Wahrnehmung und schenken

uns eine ruhige konzentrative Aufnahmefähigkeit,

die uns in die Stille

der Meditation führt. Den Abschluss

der Stunde bildet eine Tiefenentspannung.

Bitte mitbringen: Gymnastikkleidung,

Socken, Decke oder Isomatte.

301517HO

Für Fortgeschrittene

Marietta Grieshammer

ab Mo., 18.09.2006,

20.00-21.30 Uhr (14 x)

Hess.Oldendorf,

Grundschule am Rosenbusch,

Bergstr. 108, Mehrzweckhalle

Gebühr: 72,80 EUR (28 USTD.)

301518HO

Für Anfänger/-innen

Marietta Grieshammer

ab Do., 21.09.2006,

16.30-18.00 Uhr (14 x)

Hess.Oldendorf,

Grundschule am Rosenbusch,

Bergstr. 108, Mehrzweckhalle

Gebühr: 72,80 EUR (28 USTD.)

Mit Yoga in den Tag

Mit den wohltuenden, die Gesundheit

fördernden Dehnhaltungen aus

dem Hatha-Yoga, dem natürlichen

und geführten Atem, Konzentrations-

und Stilleübungen wollen wir

unsere Körper- und Geisteskräfte

aktivieren, so dass wir dem Tag mit

Freude, Spannkraft und Gelassenheit

begegnen können.

Bitte mitbringen: Gymnastikkleidung,

Socken, Decke oder Isomatte.

301519HM Am Vormittag

Marietta Grieshammer

ab Mi., 20.09.2006,

10.00-11.30 Uhr (14 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 301

Gebühr: 72,80 EUR (28 USTD.)


FB3.qxd 24.06.2006 16:25 Seite 79

Entspannung 79

Yoga als ganzheitlicher Ansatz

zur Harmonisierung von Körper

und Geist

In diesem Kurs wollen wir uns den

Elementen des Yoga annähern, die

wir in unseren Lebensalltag integrieren

können. Dazu gehören die

Hatha-Yoga-Haltungen aber auch

der natürliche und geführte Atem

(Pranayama).

Alle diese Übungen lösen innere und

äußere Blockaden, sensibilisieren

unsere Wahrnehmung und schenken

uns eine ruhige konzentrative Aufnahmefähigkeit,

die uns in die Stille

der Meditation führt. Den Abschluss

der Stunde bildet eine Tiefenentspannung.

Bitte mitbringen: Gymnastikkleidung,

Socken, Decke oder Isomatte.

301520HM

Marietta Grieshammer

ab Mi., 20.09.2006,

18.30-20.00 Uhr (14 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 301

Gebühr: 72,80 EUR (28 USTD.)

Hatha-Yoga und Entspannung

Yoga hat eine lange Tradition in der indischen Philosophie, seine Ursprünge

liegen mehr als 3000 Jahre zurück. Das Wort "Yoga" hat viele Bedeutungen,

wird jedoch oft mit "Einheit von Körper, Geist und Seele" dargestellt. Die

Yoga-Philosophie umfasst neben den Körperhaltungen (Asanas) und Atemübungen

(Pranayama) auch Anweisungen zur Lebensführung, bezogen auf

soziale Zusammenhänge und persönliche Handlungsweisen. Wir beschäftigen

uns mit dem im Westen bekanntesten Yogastil, dem Hatha-Yoga (Sonne-

Mond-Prinzip).

Bestimmte Yogahaltungen simulieren für den Körper belastende Situationen.

Mit Hilfe bestimmter Merkmale können die Reaktionen des Körpers getestet

werden. Gleichzeitig bieten die Haltungen die Möglichkeit, die Regulationsfähigkeit

des Körpers zu trainieren. Sie dienen zur Verbesserung der Beweglichkeit,

der Kräftigung und Dehnung der Muskeln, Sehnen und Gelenke

und erhalten die Flexibilität der Wirbelsäule. Sie wirken ebenso auf die inneren

Organe und das Nervensystem. Mittels Yogaübungen werden Blockaden

im Körper sowie geistige und seelische Spannungen gelöst.

Bitte mitbringen: Wolldecke, ein kleines Kissen, Socken und bequeme Kleidung.

301521HM

Schnupperabend

Doris Seliger

Mittwoch, 27.09.2006,

19.00-20.30 Uhr

Hameln, Grundschule Afferde,

Breslauer Str. 34

Gebühr: 5,00 EUR (2 USTD.)

301522HM

Doris Seliger

ab Mi., 04.10.2006,

19.00-20.30 Uhr (9 x)

Hameln, Grundschule Afferde,

Breslauer Str. 34

Gebühr: 46,80 EUR (18 USTD.)

Die Bilder 100B0219 und 100B0220 habe ich nicht...

301523SH

Susanne Derichs

ab Mo., 30.10.2006,

18.20-19.20 Uhr (12 x)

Salzhemmendorf,

KGS Schule am Kanstein,

Lauensteiner Weg 24, Forum

Gebühr: 41,60 EUR (16 USTD.)

301524BP

Hatha-Yoga-Praktiken

Kerstin Bunzenthal

ab Mo., 18.09.2006,

20.00-21.30 Uhr (6 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 31,20 EUR (12 USTD.)

Info: Gillian Döding, Tel. 05151 948222


FB3.qxd 24.06.2006 16:25 Seite 80

Entspannung 80

Qigong Die 15 Ausdrucksformen

des Taiji-Qigong

Qigong Yangsheng

Qigong ist der moderne Sammelbegriff

für sehr alte Übungswege, die in

der chinesischen Kultur tief verwurzelt

sind. Die Übungen fördern in

unterschiedlicher Weise die uns zur

Verfügung stehende Lebenskraft

(Qi). Gesunderhaltung, Kräftigung

und Heilung waren über viele Jahrhunderte

hinweg die Motivation, diese

Übungswege nicht zu vergessen

und weiterzuentwickeln. Sie fanden

zunehmend ihren Weg in unseren

Kulturkreis und werden wegen ihrer

positiven Wirkung sowohl in der

Gesundheitsvorsorge als auch zur

Linderung vielfältiger chronischer

Beschwerden eingesetzt.

Relativ leicht zu erlernende, fließende

Bewegungen, verbunden mit

Übungen der Atmung, der Konzentration

und Imagination bewirken

eine tiefe, wohltuende Entspannung.

Qigong kann durch regelmäßiges,

achtsamen Üben (Gong) körperliche

sowie seelisch-geistige Funktionen

regulieren und wieder in Einklang

bringen. Die Bewegungen lassen sich

leicht den individuellen Bedingungen

anpassen und können so für alle

Altersstufen wohltuend sein. Unterrichtet

wird nach dem Lehrsystem

Qigong Yangsheng von Prof. Jiao

Guorui.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung,

warme Socken oder Gymnastikschuhe.

301530BP

Die 8 Brokatübungen

Dr. med. Waltraud Müller

ab Di., 19.09.2006,

18.30-20.00 Uhr (8 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 41,60 EUR (16 USTD.)

301531AE

Die 8 Brokatübungen

Dr. med. Waltraud Müller

ab Mi., 20.09.2006,

19.00-20.30 Uhr (8 x)

Aerzen, Grundschule Aerzen,

Königsförder Str. 24, Aula

Gebühr: 41,60 EUR (16 USTD.)

Info: Gillian Döding, Tel. 05151 948222

Gesundheitsfördernde Übungen der

Traditionellen Chinesischen Medizin

Qigong ist ein wertvolles Kulturgut

des chinesischen Volkes mit einer

langen Tradition. "Qi" kann mit

Lebenskraft übersetzt werden und

"Gong" meint beharrliches Üben. Im

Rahmen der Traditionellen Chinesischen

Medizin stellt Qigong deren

aktiven Teil dar, den Weg des Übens,

des eigenen Bemühens um Gesunderhaltung

und Heilung. Körperhaltung,

Bewegung, verschiedene

Methoden der Atemführung und

Vorstellungskraft gehören neben

Ruhe und Entspannung zum

Qigong.

Yin und Yang, dieses Begriffspaar

der chinesischen Philosophie, wird

im Qigong gut erfahrbar.

In den "15 Formen" werden Bilder

aus der Natur, dem Tierreich und

der Welt der Symbole zur Unterstützung

der Vorstellungskraft genutzt.

Bitte mitbringen: Leichte Schuhe

ohne Absatz oder Stoppersocken,

bequeme Kleidung.

Lehrwerk: "Die 15 Ausdrucksformen

des Taiji-Qigong", Jiao Guorui

(Med. Literarische Verlagsgesellschaft

mbH, ISBN 3-88136-171-5.

301532HM

Für Anfänger

Dieter Schmidt

ab Di., 19.09.2006,

18.30-20.00 Uhr (12 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 301

Gebühr: 76,00 EUR (24 USTD.)

301533HM

Für Fortgeschrittene

Im Lehrgedicht von

Prof. Kiao Guorui heißt es:

Qigong Yangsheng

Einfach ist seine Methode, und

leicht ist es zu praktizieren

Für den, der sich eingehend damit

beschäftigt,hält es eine unerschöfpliche

Faszination bereit.

Hier werden alle Formen der o.g.

Qigongform unterrichtet.

Dieter Schmidt

ab Di., 19.09.2006,

20.15-21.45 Uhr (12 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 301

Gebühr: 76,00 EUR (24 USTD.)

Die 8 Brokatübungen

Gesundheitsfördernde Übungen der

Traditionellen Chinesischen Medizin

Qigong - gesundheitsfördernde

Übungen der Traditionellen Chinesischen

Medizin aus dem Lehrsystem

Qigong Yangsheng von Prof. Jiao

Guorui. Qigong ist ein wertvolles

Kulturgut des chinesischen Volkes;

seine Geschichte lässt sich bis vor

Beginn unserer Zeitrechnung zurückverfolgen.

Die "8 Brokatübungen"

sind wohl die weltweit bekannteste

Qigong-Form. Der Name deutet an,

dass es sich um etwas sehr kostbares

handelt, dem Schönheit und Eleganz

innewohnen. In besonders deutlicher

Weise werden Ruhe und Bewegung,

Kraft und Geschmeidigkeit, die

Übungen des äußeren Körpers und

des inneren Qi miteinander verbunden.

Qigong baut auf den Naturgesetzmäßigkeiten

des menschlichen

Organismus und seiner geistigen

Fähigkeiten auf. Es kann sehr unterstützend

für die Harmonisierung von

Körper, Geist und Seele und zum

Aufbau der Lebensenergie wirken.

Bitte mitbringen: Leichte Schuhe

oder Stoppersocken und bequeme

Kleidung.

301534HM

Dieter Schmidt

ab Mo., 18.09.2006,

18.30-20.00 Uhr (12 x)

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 301

Gebühr: 76,00 EUR (24 USTD.)


FB3.qxd 24.06.2006 16:25 Seite 81

Entspannung 81

Tai-Chi-Chuan

Der Kurs ist für Anfänger und für

Fortgeschrittene mit geringen Kenntnissen

geeignet.

Tai-Chi ist eine alte chinesische

Bewegungskunst. Die Übungen sind

außerordentlich vielseitig und vereinen

sich mit den Aspekten der

Selbstverteidigung, der Meditation

und der Gesundheitsübung. Die

langsamen, fließenden Bewegungen

kräftigen den Organismus und aktivieren

den Energiefluss des Körpers.

In diesem Seminar wird Tai-Chi eingesetzt

zur Schulung des Körperbewusstseins,

als Atem- und Entspannungsübung

sowie als Meditation in

der Bewegung dazu werden leicht zu

erlernende Bewegungsabfolgen vermittelt.

Außerdem werden vorbereitende

Übungen aus dem Qigong eingesetzt

und es gibt kurze Sequenzen der stillen

Meditation.

Der Kurs ist für Anfänger und für

Fortgeschrittene mit mittleren

Kenntnissen geeignet.

Bitte mitbringen: bequeme Sportkleidung,

warme Socken oder Gymnastikschuhe.

301535SH

Gerhard Holzapfel

ab Mi., 20.09.2006,

18.30-20.00 Uhr (10 x)

Salzhemmendorf,

Grundschule Salzhemmendorf,

Felsenkellerweg 16, Musikraum

Gebühr: 52,00 EUR (20 USTD.)

Tai-Chi-Chuan

für Fortgeschrittene Teil 1

Tai-Chi-Chuan ist ein komplexes

Lehrsystem einer hoch entwickelten

Bewegungskunst aus China.

Ursprünglich entwickelt worden als

Selbstverteidigungstechnik, steht

heute eher der Gesundheitsaspekt

dieser Heilgymnastik im Vordergrund.

Tai-Chi-Übungen und die Gesundheit:

- Positiver Einfluss auf das Zentralnervensystem

- Verbesserung des Atmungssystems

- Einfluss auf das Kreislaufsystem

- Optimale Haltung der Wirbelsäule

Kursinhalt ist der erste Abschnitt der

Form "Die Erde". Als vorbereitende

Übungen werden Qigong-Techniken

aus dem Methodenzyklus von Prof.

Zhang Guangde - Gesundheitsschützendes

Qigong/Daoyin Baojian

Qigong - gezeigt.

Vorkenntnisse aus einem Taiji-

Qigong-Kurs unbedingt erforderlich.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

301536HO

Jörn Oeltjendiers

ab Mi., 20.09.2006,

18.00-19.00 Uhr (12 x)

Hess.Oldendorf, Grundschule am

Rosenbusch, Bergstr. 108, Mehrzweckhalle

Gebühr: 41,60 EUR (16 USTD.)

Geld zurück oder Bonuspunkte?

Für viele unserer Kurse im Gesundheitsbereich besteht die Möglichkeit

einer teilweise Gebührenerstattung durch die gesetzlichen Krankenkassen.

Grundlage dafür sind gesetzliche Vorschriften, die mit den Richtlinien für die

Arbeit der Volkshochschulen nur teilweise deckungsgleich sind. Daher kann

eine Kostenübernahme nicht garantiert werden.

Außerdem wird die Teilnahme an einigen Kursen im aktuellen Bonus-System

der gesetzlichen Krankenkassen berücksichtigt.

Das Verfahren ist sehr unterschiedlich. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer

Krankenkasse am Ort vor der Anmeldung!

Entsprechende Teilnahmebescheinigungen erhalten Sie bei uns auf Anfrage.

Tai-Chi-Chuan

für Fortgeschrittene Teil 2

Weiterführung der Form mit den

Abschnitten: "Der Himmel" und

"Der Mensch". Korrektur der gesamten

Form mit dem Schwerpunkt

auf Teilabschnitte. Aspekte der

Selbstverteidigung werden erörtert

und praktisch anhand von Partnerübungen

durchgeführt.

Weitere Inhalte sind u.a.: Pushing

hands (schiebende Hände) sowie die

Technik des bewussten Atems in der

Bewegung. Als vorbereitende Übungen

werden die Qigong-Techniken

von Prof. Zhang Guangde weiter

geübt. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen

haben weiter die Möglichkeit

in diesem Kurs zusätzliche Taiji-

Schwerttechnik und

Regenbogenfächerform zu erlernen.

Dieser Kurs ist nur für Teilnehmer,

die eine langjährige Übepraxis im

Taiji bzw. Qigong nachweisen können.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

301537HO

Jörn Oeltjendiers

ab Mi., 20.09.2006,

19.00-20.00 Uhr (12 x)

Hess.Oldendorf,

Grundschule am Rosenbusch,

Bergstr. 108, Mehrzweckhalle

Gebühr: 41,60 EUR (16 USTD.)

Info: Gillian Döding, Tel. 05151 948222


FB3.qxd 24.06.2006 16:25 Seite 82

Entspannung 82

Tai-Chi-Qigong

Gesundheit durch Bewegung

Für Anfänger

Das Tai-Chi-Qigong ist eine Kombination

aus einzelnen Qigong-Übungen

mit Bewegungselementen aus

dem Taijijuan.

Gezeigt werden vorbereitende Übungen,

einzelne Bewegungselemente

aus dem Qigong-Yangsheng Lehrsystem

von Prof. Jiao Guorui und

nachbereitende Übungen. Die Bewegungen

sind leicht zu erlernen und

verbessern schon nach kurzer

Übungspraxis die Körperwahrnehmung

und steigern allgemein das

Wohlbefinden.

Wissenschaftliche Untersuchungen

haben ergeben, dass sich diese Übungen

positiv auf die Gesundheit auswirken.

Qigong-Übungen wirken z.B. bei folgenden

Krankheitsbildern:

- Rückenschmerzen

- Verdauungsbeschwerden

- Chronische Bronchitis

- Nervosität und Schlaflosigkeit

Diese heilgymnastischen Übungen

haben eine alte Tradition in der

Geschichte der chinesischen Medizin

und sind geeignet für alle Altersgruppen.

Gesundheit hat einen

hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft,

Gesundheit zu erhalten sollte

für jedermann ein erstrebenswertes

Ziel sein.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

301538HO

Jörn Oeltjendiers

ab Mi., 20.09.2006,

20.00-21.00 Uhr (12 x)

Hess.Oldendorf,

Grundschule am Rosenbusch,

Bergstr. 108, Mehrzweckhalle

Gebühr: 41,60 EUR (16 USTD.)

Info: Gillian Döding, Tel. 05151 948222

Qigong für Kinder

Ganzheitliche Wahrnehmungsschulung

ab dem 10. Lebensjahr

Die Freizeitgestaltung unserer Kinder

wird heute primär bestimmt

durch erhöhten Fernsehkonsum,

Computerspiele und andere Medien

der modernen Unterhaltungselektronik.

Diese Form der Reizüberflutung

kann z.B. zu Problemen führen wie

mangelnde Konzentrationsfähigkeit,

keine Ausdauer beim Spielen und

Bewegungsmangel.

Sich wieder selbst spüren, Lust und

Freude an der Bewegung zu haben,

dies bietet die chinesische Heilgymnastik

Qigong. Die Kinder sollen

spielerisch Bewegungselemente erlernen

wie z.B. die Bewegung des Bären

oder des Tigers (Qigong-Lehrsystem:

Spiel der fünf Tiere). Parallel wird

die Körperwahrnehmung und das

Gleichgewicht in einem besonderen

Maße gefördert.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung

und Turnschuhe.

301539HO

Jörn Oeltjendiers

ab Mo., 25.09.2006,

17.00-18.00 Uhr (6 x)

Hess.Oldendorf,

Grundschule am Rosenbusch,

Bergstr. 108, Mehrzweckhalle

Gebühr: 20,80 EUR (8 USTD.)

Chinesische Entspannungstechniken

für Kinder

Schnupperkurs in der chinesischen

Heilgymnastik Qigong

Diese Form der Bewegungsschulung

stammt ursprünglich aus China und

stellt ein Behandlungskonzept der

Traditionellen Chinesischen Medizin

(TCM) dar. Qigong als Bewegungsschulung

wirkt sich besonders in folgenden

Bereichen positiv auf die

Entwicklung aus:

- Förderung der Konzentration

- bessere Denk- und Merkfähigkeit

- besseres Seh- und Hörvermögen

- bessere Koordination

- Verbesserung des Gleichgewichts

Qigong ist keine leistungsorientierte

Bewegungsschulung, sondern passt

sich individuell der entsprechenden

körperlichen Konstitution an. Dieser

Kurs ist offen für alle Altersgruppen

und soll einen kleinen Einblick in

eine spezielle chinesische Form der

Körperschulung geben. Ein fortlaufender

Kurs ist geplant und soll mit

den Kursteilnehmern besprochen

werden.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

301540HO

Jörn Oeltjendiers

Samstag, 23.09.2006,

10.00-11.00 Uhr

Hess.Oldendorf,

Grundschule am Rosenbusch,

Bergstr. 108, Mehrzweckhalle

Gebühr: 3,00 EUR (1 USTD.)


FB3.qxd 24.06.2006 16:25 Seite 83

Entspannung 83

Massage

Fußreflexzonenmassage

"Der Mensch spiegelt sich im Fuß!"

(H. Marquardt)

Die Reflexzonenmassage am Fuß ist

eine einfache Methode, sich und

anderen bei leichten Krankheiten

und Befindungsstörungen ohne

Medizin zu helfen. Sie erfahren die

Einführung durch eine Heilpraktikerin.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bitte mitbringen: Wollsocken, bequeme

Kleidung, Decke, Kissen, Handtuch,

Creme oder Öl und Buntstifte.

301550CP Wochenendseminar

Hiltrud Köhler

Samstag, 04.11.2006,

10.00-16.30 Uhr

Sonntag, 05.11.2006,

10.00-13.00 Uhr

Coppenbrügge,

Grundschule Bisperode,

Am Sportplatz 4, Medienraum

Gebühr: 31,20 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 27.10.2006

Indische Kopfmassage

Diese Massage hat ihren Ursprung

im Ayurveda und ist ein Erlebnis,

das den Menschen mit all seinen Sinnen

berührt, da sie eine beruhigende

Wirkung auf Nerven und Gehirn

hat. Sie verhilft zu mehr Energie und

Vitalität, wirkt Stress entgegen,

pflegt Haut und Haare und lockert

Verspannungen. Sie wird im sitzen

praktiziert und eignet sich sehr für

die gegenseitige Heimbehandlung in

der Familie.

Bitte mitbringen: Ein Hand- und ein

Badetuch und ein weit geschnittenes

T-Shirt, so dass die Schultern und

der obere Rücken mitbehandelt werden

können, bequeme Kleidung,

Wollsocken, Imbiss und ein Getränk.

Zusätzliche Materialkosten

ca. 3,- EUR.

Keine Ermäßigung möglich!

301553HM Wochenendseminar

Reinhild Cripps

Freitag, 17.11.2006,

17.00-20.15 Uhr

Samstag, 18.11.2006,

16.00-19.15 Uhr

Sonntag, 19.11.2006,

11.00-14.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 301

Gebühr: 31,20 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.11.2006

Massage für den Hausgebrauch

Eine Einweisung in die Techniken

der klassischen medizinischen Massage

als ein Beitrag zur Gesunderhaltung

von Körper und Seele.

Die klassische medizinische Massage

gehört seit menschengedenken zu

einer unserer erstaunlichen Fähigkeiten

zur Schmerzlinderung, um Verspannungen

zu lösen, um das körperliche

wie auch das seelische

Gleichgewicht wiederherzustellen

oder zu stabilisieren. Vorbeugend

angewandt gehört das Massieren zur

alltäglichen Körperhygiene, um Verspannungen,

Schmerzen und seelischem

Schiefstand von vornherein

den Nährboden zu entziehen.

Vermittelt werden - neben den notwendigen

theoretischen Kenntnissen

- Techniken als Partnerübungen im

Bereich des oberen Rückens, des

Nackens und der Arme. Im weiteren

wird auf jeden einzelnen Teilnehmer

durch die Kursleiterin individuell

eingegangen, was die Behandlung

betrifft, bzw. Problemzonen im

Kopf-, Nacken.- und Schultergürtelbereich.

Desweiteren wird eine natürliche, tiefe

Atmung eingeübt, die ebenfalls

der Gesundheit zu Gute kommen

wird. Am Ende des Kurses sollten

Sie befähigt sein vorbeugende Massagen

in Ihrem privaten Umfeld zu

geben.

Bitte mitbringen: Decke bzw. großes

Handtuch, Händehandtuch, Babypuder,

warme Socken und bequeme

Kleidung.

301551BP Wochenendseminar

Christine Laube

Freitag, 10.11.2006,

18.00-21.45 Uhr

Samstag, 11.11.2006,

10.00-17.15 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 36,40 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.11.2006

Info: Gillian Döding, Tel. 05151 948222


FB3.qxd 24.06.2006 16:25 Seite 84

Entspannung 84

Klangmassage mit tibetischen

Klangschalen

Einführungskurs

Mit sanften Tönen, Phantasiereisen,

Klangmeditation und Mandalas entspannen.

In diesem Seminar können Sie die

wohltuende Wirkung der Klänge

durch tibetische Klangschalen selbst

erleben. Die Klänge werden nicht

nur über das Gehör, sondern mit

dem ganzen Körper erlebt. Die

Schwingungen der Klangschalen

wirken sanft massierend, es entsteht

eine Tiefenentspannung. Selbstbewusstsein,

Schaffenskraft sowie Harmonisierung

von Körper, Geist und

Seele werden gefördert und die Last

des Alltags fällt von Ihnen ab. Wir

werden den Klang in diesem Kurs

erkunden, hören, fühlen... ja sogar

sehen können.

Die entspannende Wirkung der

Klangschalen wird durch Phantasiereisen,

Klangmeditation, in der auch

die Klänge chinesischer Gongs mit

einfließen sowie das Malen von

Mandalas in unsere Mitte gebracht

und unterstützt. Lassen Sie sich entführen

und tragen durch eine Traumreise

der Klänge.

Bitte mitbringen: Warme und bequeme

Kleidung, Wollsocken, Isomatte,

eine Decke, kleines Kissen und

Handtuch, weiche Buntstifte, Imbiss

und Getränk.

Zusätzliche Materialkosten von ca.

2,00 entstehen für Kopien.

301552HM Wochenendseminar

Reinhild Cripps

Samstag, 02.12.2006,

15.00-20.15 Uhr

Sonntag, 03.12.2006,

10.00-15.15 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 301

Gebühr: 31,20 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.11.2006

Info: Gillian Döding, Tel. 05151 948222

Entspannung - sich einlassen in

die "heilende Stille"

Mit sanften Dehnungen und Haltungen

aus dem Hatha-Yoga-System

gelangen wir allmählich zu einer vertieften

Körperwahrnehmung, zu

einem äußeren und inneren Loslassen.

In der Folge davon lösen sich

Verspannungen, die Durchblutung

und die Funktion der Körperorgane

werden angeregt, und wir gewinnen

eine zunehmende Beweglichkeit.

Der natürliche und geführte Atem

harmonisiert und vitalisiert nicht nur

Körper und Nerven, sondern führt

uns in unsere ruhende Mitte.

In der Tiefenentspannung können

wir uns dann ganz öffnen und einlassen

in die "heilende Stille", aus der

uns Gelassenheit, Kraft und Freude

zufließen.

Bitte mitbringen: Gymnastikkleidung,

Socken und Decke oder Isomatte.

301554HM

Marietta Grieshammer

ab Do., 21.09.2006,

19.00-20.30 Uhr (14 x)

Hameln, Basbergschule,

Adalbert-Stifter-Weg 5, Musikraum

Gebühr: 72,80 EUR (28 USTD.)

Geld zurück oder Bonuspunkte?

Wohlfühlwochenende

Entspannung für Körper, Geist und

Seele

An diesem Wochenende erlernen Sie

verschiedene Entspannungsübungen,

Bewegungsübungen nach Musik,

Wahrnehmungs- und Atemübungen.

Malen mit Farben hilft Gefühle auszudrücken

und bringt auch Ungeübten

Freude, Meditationsübungen klären

den Geist.

Mit diesem ganzheitlichen Programm

erlernen Sie Methoden, die

im Alltag gut anwendbar sind. Entspannungsübungen

bieten eine Basis

für gesundheitsförderliche Veränderungen

auf körperlicher und psychischer

Ebene. Sie führen zu Energie,

Wohlbefinden, Ausgeglichenheit und

zu mehr Gelassenheit in Stresssituationen.

Bitte mitbringen: Matte, Decke, kleines

Kissen bequeme, warme Kleidung.

301555HO Wochenendseminar

Heike Hüttig

Freitag, 17.11.2006,

18.00-21.00 Uhr

Samstag, 18.11.2006,

12.00-17.00 Uhr

Hess.Oldendorf, Werkhaus,

Lange Str. 90, Baxmannsaal

Gebühr: 28,60 EUR (11 USTD.)

Anmeldeschluss: 10.11.2006

301556CP

Heike Hüttig

Freitag, 24.11.2006,

18.00-21.00 Uhr

Samstag, 25.11.2006,

12.00-17.00 Uhr

Coppenbrügge,

Grundschule Bisperode,

Am Sportplatz 4, Medienraum

Gebühr: 28,60 EUR (11 USTD.)

Für viele unserer Kurse im Gesundheitsbereich besteht die Möglichkeit

einer teilweise Gebührenerstattung durch die gesetzlichen Krankenkassen.

Grundlage dafür sind gesetzliche Vorschriften, die mit den Richtlinien für die

Arbeit der Volkshochschulen nur teilweise deckungsgleich sind. Daher kann

eine Kostenübernahme nicht garantiert werden.

Außerdem wird die Teilnahme an einigen Kursen im aktuellen Bonus-System

der gesetzlichen Krankenkassen berücksichtigt.

Das Verfahren ist sehr unterschiedlich. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer

Krankenkasse am Ort vor der Anmeldung!

Entsprechende Teilnahmebescheinigungen erhalten Sie bei uns auf Anfrage.


FB3.qxd 24.06.2006 16:25 Seite 85

Entspannung 85

Progressive Muskelentspannung

nach Jacobson

Entspannen durch Anspannen

Progressive Muskelentspannung

zählt zu den "aktiven" Entspannungstechniken.

Durch gezieltes

Anspannen und abruptes Loslassen

werden alle Muskelgruppen nacheinander

entspannt. Das sich einstellende

Ruhegefühl bewirkt wiederum

eine fortschreitende (progressive)

Muskelentspannung, bis hin zu

einem Zustand der Tiefenentspannung.

Entspannungsübungen bieten

eine Basis für gesundheitsförderliche

Veränderungen auf körperlicher und

psychischer Ebene. Diese leicht zu

erlernende Methode ist im Alltag gut

anwendbar und führt zu energie,

Wohlbefinden und Ausgeglichenheit

- eine ideale Methode, um in belastenden

Situationen schnell und effektiv

ruhiger zu werden.

Bitte mitbringen: Matte, Decke, kleines

Kissen, warme und bequeme

Kleidung.

301557AE

Heike Hüttig

ab Mi., 04.10.2006,

19.00-20.30 Uhr (5 x)

Aerzen, Grundschule Aerzen,

Königsförder Str. 24, Vorschulraum

Gebühr: 26,00 EUR (10 USTD.)

Massage und Entspannung

Kurs für Partnerinnen und Partner

sowie andere sich nahe stehenden

Personen

Möchten Sie sich wohl fühlen, indem

Sie etwas für sich und Ihre Gesundheit

tun?

Sie werden erfahren, dass eine gute

Massage bei Schulter- und Nackenverspannungen,

Rücken- und Kopfschmerzen

wohltuend und schmerzlindernd

wirkt sowie Stress abbaut.

Die mit Ihrem Partner bzw. Ihrer

Partnerin im Kurs erlernten Massagetechniken,

Entspannungs- und

Bewegungsübungen nach Musik,

Phantasiereisen und Techniken der

Progressiven Muskelentspannung

können Sie in Ihren Alltag übernehmen

und zu Hause anwenden.

Bitte mitbringen: Decke, Kissen, Öl,

warme Socken

Die Gebühr versteht sich pro Teilnehmer/-in.

301558HM Wochenendseminar

Ingrid Redeker

Freitag, 19.01.2007,

18.00-21.45 Uhr

Samstag, 20.01.2007,

10.00-17.45 Uhr

Hameln, VHS-Haus,

Sedanstr. 11, Raum 301

Gebühr: 36,40 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 13.01.2007

Augenschule

Augenentspannung und Sehtraining

Sitzen Sie beruflich oder privat am Bildschirm? Haben Sie das Gefühl, "Ihre

Arme sind beim Lesen zu kurz"? Machen Ihnen z.B. trockene und überreizte

Augen zu schaffen? Fühlen sich Ihre Muskelpartien am Hals, Nacken und

Rücken verspannt an? Je häufiger Sie mit ja antworten, desto sinnvoller ist es

für Sie, diesen Kurs mitzumachen.

Die Augenschule für gesundes Sehen als Gesundheitsförderungsprogramm

ist für Normal- und Fehlsichtige gleichermaßen geeignet. Durch Augenentspannung,

spielerische Körper- und Augenübungen, Augenyoga und -akupressur,

Licht- und Farbbaden kann es zu einer spürbaren Erholung der

Augen und Stärkung der Sehkraft kommen. Das schafft Raum für ein neues

entspanntes Sehen.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken und eine Decke.

Zusätzliche Materialkosten entstehen für Kopien.

301570BP Am Nachmittag

Teil 1

Bernd Hollstein

Freitag, 29.09.2006,

15.00-18.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 10,40 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 19.09.2006

301571HM Am Nachmittag

Teil 1