Verlege-Hinweise

parkett.store24.de

Verlege-Hinweise

VERLEGEANLEITUNG

BEACHTEN SIE VOR DER VERLEGUNG

• Wir empfehlen die Verlegung durch eine einschlägig geschulte Fachperson vornehmen zu lassen. Nur diese

kann die Verlegereife und im Besonderen die bauphysikalischen Umgebungsbedingungen und das Bauumfeld

ausreichend einschätzen. Sie kennt die Regeln des Fachs und die Normen, die für die erfolgreiche Verlegung

einzuhalten sind.

• lobo floors vinyl click sheets sollen vor der Verlegung so lange in den Räumen, in denen sie in der Folge verlegt

werden (bei mind. 18°C), gelagert werden, bis ein vollständiger Temperaturausgleich (Akklimatisation)

stattgefunden hat. Dazu können wenige Stunden aber auch bis zu 2 Tage erforderlich sein. Die Lagerung sollte in

ungeöffnetem Zustand der Pakete und so erfolgen, dass die Pakete vollflächig bei waagerechter Ausrichtung der

verpackten lobo floors vinyl click sheets auf dem Boden auflegen.

• lobo floors vinyl click sheets sind vor der Verlegung unter ausreichenden Lichtverhältnissen auf mögliche

Fehler hin zu kontrollieren. Folgeschäden, die sich aus einer Verlegung von lobo floors vinyl click sheets mit

erkennbaren Fehlern ergeben, sind nicht ersatzfähig. Leichte Farb- und Strukturunterschiede erhöhen den

natürlichen Eindruck und sind charakteristisch.

• Die Verlegung ist mit geringem Kraftaufwand durchzuführen. Bei unsachgemäßer Verlegung können Schäden

an den Verbindungsprofilen entstehen.

• lobo floors vinyl click sheets sollten nur in Räumen verlegt werden, die im Bereich der Fußbodenoberfläche

dauerhaft 15-24° C und 30-60% rLF aufweisen um Kondensfeuchte unterhalb der verlegten lobo floors vinyl click

sheets zu vermeiden. Sehr kurzzeitige Über- bzw. Unterschreitungen dieser Klimawerte sind unbedenklich.

• Bei Räumen in welchen mit starker Sonneneinstrahlung und mit evtl. Temperaturschwankungen zu rechnen ist

(Wintergarten, Schaufenster, große Fensterflächen, usw.), ist eine vollflächige Verklebung vorgeschrieben.

Ebenso auf „arbeitenden“Untergründen (Holz, Spanplatte usw.), in Feuchträumen (Bad, WC, Wirtschaftsräume

usw.) und in Nassräumen (Sportstätten-Gemeinschaftsduschen usw.).

DER UNTERBODEN

• Der Untergrund muss gemäß der DIN 18365 auf Verlegereife hin geprüft und entsprechend ausgeführt sein.

Dies beinhaltet u.A. dass dieser sauber, rissfrei, stabil, eben und trocken sein muss. Kleine, vorstehende

Unebenheiten wie z. B. Farbtropfen, Putzreste usw. müssen entfernt werden. Die Untergrundunebenheit

entsprechend der DIN 18202 Tabelle 3 Zeile 4 darf nicht überschritten werden. Als Faustregel gilt: bei einer

Messlänge von 1 m darf die Bodenunebenheit nicht mehr als 3 mm betragen. Ebenheitstoleranzen bei

Zwischenwerten der Messlängen sind dem in der Norm enthaltenen Diagramm zu entnehmen. Textilbodenbeläge,

wie Teppiche, Nadelfilze usw., müssen entfernt werden. Bei Verwendung von zu weichen Unterlagsmatten können

beim Begehen Beschädigungen der lobo floors vinyl click sheets auftreten, die nicht auf einen Fehler der sheets

zurückzuführen sind. Um durch intensiv auf den lobo floors vinyl click sheets bewegte Gegenstände (Bürostühle

usw.) Beschädigungen oder Oberflächenmattierungen zu vermeiden, sollten Schutzmatten z.B. aus farblosem

Polycarbonat verwendet werden.

• Für die „schwimmende“Verlegung wird die VinylCSAcoustic – Unterlagsmatte nachdrücklich empfohlen, da

diese wesentliche Vorteile bietet:

• Trittschallreduzierung; Gehschallverbesserung; Erhöhung des Gehkomforts

• Vermeidet das „wandern“der „schwimmenden“Verlegefläche und erhöht die Festigkeit der Click

Verbindung (z.B. bei „stop and go" Bewegungen)

• Nachdrücklich empfohlen wird die VinylCSAcoustic – Unterlagsmatte weiters bei Verlegung auf:

• ebenen, glatten Steinbelägen (Granit, Marmor usw.)

• Holzwerkstoffen (Holz, Spanplatten, OSB-Platten usw.)

• Laminat / Parkettböden

• glatten Estrichen aller Art (Trockenestrich, Zementestrich usw.)

• verwinkelten Räumen

damit auf glatten Untergründen kein Verrutschen der lobo floors vinyl click sheets auftritt, das „arbeiten“des

Untergrunds (Holzwerkstoffe) sie nicht beeinflusst und Spannungsdifferenzen bei verwinkelten Räumen entgegen

gewirkt wird.

• lobo floors vinyl click sheets sind feuchtigkeitsunempfindlich, jedoch sollten aus baubiologischen Gründen (z.B.

sonstige Schimmelbildung und evtl. Geruchsentwicklung) die zulässige Estrichfeuchten nach CM-Methode bei

Zementestrich: < 2,0 % CM (mit Fußbodenheizung


VERLEGEANLEITUNG

• Vor der Verlegung ist der Raum quer zur Verlegerichtung auszumessen. Es ist anhand des Ergebnisses und

der Breite der lobo floors vinyl click sheets zu errrechnen, wie viele Reihen zu verlegen sind. Ist die letzte Reihe

nicht mindestens 5 cm breit, so ist bereits die erste Reihe in der Breite so zu schneiden, dass erste und letzte

Reihe annähernd gleich breit werden.

• Entsprechend den bauseitigen Bedingungen (Raumschnitt, Flächengröße usw.) können Dehnungsfugen

erforderlich sein. Bauseitige Dehnungsfugen (z. B. aneinanderstoßender Estrich verschiedener Räume im

Türbereich) müssen bei der Verlegung der lobo floors vinyl click sheets immer übernommen werden. Die

Notwendigkeit und Lage der Dehnungsfugen ist mit einschlägig geschultem Fachpersonal abzusprechen,

insbesondere können Dehnungsfugen an Raumverengungen notwendig sein. Etwaige Dehnungsfugen können mit

geeigneten Schienen abgedeckt werden.

VERLEGUNG

Erste Reihe:

• (1) Das erste sheet in die – aus der gewünschten Verlegerichtung gesehen - linke Raumecke mit der Federseite

zur Wand legen. Arbeiten Sie von links nach rechts. Setzen Sie längs- und stirnseitig Abstandshalter zur Wand von

ca. 5 bis 10 mm um die Dehnfuge zu sichern.

• (2) In exakter Verlängerung (längsfluchtend) zur ersten werden die weiteren sheets eingehebelt bis zum letzten

sheet der ersten Reihe.

• (3) Das letzte sheet muss in der Regel abgeschnitten werden. Lassen Sie einen Abstand zur Wand von ca. 5

bis 10 mm, ein Abstandshalter ist hier nicht erforderlich.

• (4) Um abzuschneiden ritzen Sie mit einem Cutter (Teppichmesser) die Nutzschichtseite an

• (5) Knicken Sie das sheet über eine Kante nach unten und trennen es mit dem Cutter.

Weitere Reihen:

• (6) Die zweite Reihe beginnen Sie mit dem Reststück der ersten Reihe wenn aufgrund der Länge dieses

Reststücks ein ausreichender Stirnkantenversatz der sheets gewährleistet ist. Dieser sollte ca. 30 cm oder mehr

betragen. Ist dieser Stirnkantenversatz nicht gewährleistet, so schneiden Sie ein neues sheet entsprechend zu.

Legen Sie stirnseitig Abstandshalter an die Wand. Zum Einhebeln in die Längsverbindung neigen Sie das sheet,

führen die Längsfeder in die Längsnut ein und senken bei dichter Längsfuge das sheet ab. Mit leichtem Druck

schließt die Fuge.

• (7) Das nächste sheet hebeln Sie stirnseitig so ein, dass der Abstand der Längsverbindungen so gering wie

möglich ist.

• (8) Heben Sie das liegende sheet etwas an und schieben Sie es zunächst an der Stirnverbindung parallel in die

Längsverbindung, dann hebeln Sie die restliche Längsverbindung ein. Auf diese Art setzen Sie die Verlegung bis

zur letzten Reihe fort.

• (9) Ggf. kann durch vorsichtiges horizontales Klopfen auf die Verbindung der Fugenschluss verbessert werden.

• (10) Bei Heizungsrohren oder ähnlichem: Bohren Sie ein Loch mit einem Durchmesser ca. 1 cm größer als der

Rohrdurchmesser. Schneiden Sie vom Loch ausgehend ein Stück zur Kante hin aus. Verlegen Sie das sheet.

Setzen Sie das Stück mit einem Teppichklebeband wieder ein. Decken Sie die Fugen mit einer Rohrmanschette

ab.

• (11) Zur Kürzung von Türverkleidungen: Legen Sie ein loses sheet mit der Deckfläche nach unten gegen die

Verkleidung und sägen Sie diese ab.

Der Boden ist nach der Verlegung sofort begehbar. Entfernen Sie die Abstandshalter. Befestigen Sie Sockelleisten

mit Nägeln oder Schrauben an der Wand, nie am Fußboden.

(0) (1) (2)

(3)

(4) (5)

(6) (7)

Seite 2 von 3 VL_085_Verlegeanleitung_Vinyl_Click_de Version 01/12

Autor: H. Kiefel

Beschreibung: Verlegeanleitung Vinyl Click

tilo GmbH I A-4923 Lohnsburg I Magetsham 19 I Tel. +43-7754-400-0 I Fax +43-7754-400-140 I office@tilo.com I www.tilo. com


VERLEGEANLEITUNG

(8) (9) (10) (11)

VERLEGUNG AUF FUSSBODENHEIZUNG

vinyl click sheets können auch auf Untergründen mit Niedertemperatur-Fußbodenheizung verlegt

werden. Dafür gibt es spezielle, den Heizestrich betreffende Verlegerichtlinien die entsprechend einzuhalten sind.

Diese können bei Bedarf beim Hersteller angefordert werden.

lobo floors

REINIGUNG & PFLEGE

Reinigung und Pflege sind getrennt zu betrachten. Während die Reinigung der Schmutzentfernung dient,

verbessert die Pflege die Oberfläche. Aufgrund der Oberflächeneigenschaften sind lobo floors vinyl click sheets

pflegefrei, ohne Pflege bleibt die Funktionsfähigkeit zwar erhalten aber Abnutzungserscheinungen sind dann

unvermeidlich. Die Reinigung ist jedoch nach wie vor vorzunehmen. Entsprechend den einschlägigen Normen hat

im Fall der Verlegung durch eine Fachperson der verlegte Boden besenrein an den Endkunden übergeben zu

werden (Bauschlußreinigung), weiters ist dem Endkunden die Pflegeanleitung auszuhändigen.

Sollten zusätzliche Pflegemittel, die die Oberfläche verändern, aufgebracht werden, sollten nur für Vinylböden

ausgewiesene Mittel verwendet werden, wie z.B. lobo floors Vinyl-Freshen Up aus dem Hause tilo. Beachten Sie,

dass zur Entfernung von verschlissenen und verschmutzten Pflegeschichten auch geeignete Reinigungsmittel

(Grundreiniger) verwendet werden. Die üblichen milden Reinigungsmittel für die Unterhaltsreinigung sind dafür

nicht geeignet, weil sie die Pflegeschichten nicht wirksam entfernen können.

1. Vorbeugende Maßnahmen

Durch die Verwendung von Fußmatten bzw. effektiven Sauberlaufzonen wird der Belag vor Schmutzeintrag und

Abrieb durch Sand, Split und sonstige Partikel mit scheuernder Wirkung über das Schuhwerk geschützt. Mit der

Einpflege von lobo floors Vinyl-Freshen Up erhalten Sie eine zusätzliche Versiegelung und Auffrischung des

Bodens, auch unvermeidliche Glanzgradunterschiede können angeglichen werden.

2. Bauschlussreinigung

Nach Abschluss der Verlegung reinigen Sie den Bodenbelag mit Wasser unter Zusatz eines handelsüblichen phneutralen

Reinigers. Bewährt haben sich Reinigungsmittel ohne Pflegezusatz wie z.B. lobo floors Vinyl-Cleaner,

weil deren Tenside besonders mild sind. Verwenden Sie bitte niemals aggressive Reinigungsmittel und/oder

Lösemittelreiniger (z.B. Badreiniger).

3. Unterhaltsreinigung

Zur Beseitigung von lose aufliegendem Schmutz eignet sich ein trockener Besen oder ein Staubsauger.

Anhaftende Verschmutzungen entfernen Sie bitte mit Wasser unter Zusatz von lobo floors Vinyl-Cleaner. Dabei

wird üblicherweise feucht gewischt (nicht nass), und nach kurzer Einwirkzeit vollflächig nachgewischt. Partielle

hartnäckige Verschmutzungen sollten partiell vorbehandelt werden.

4. Allgemeine Hinweise

• Aufstandsflächen von Mobiliar sollten mit geeigneten großen Druckverteilungsunterlagen geschützt werden.

• Chemikalien aller Art, wie Lösemittel, Medikamente und Desinfektionsmittel, Haarfärbemittel, Teer, Fette, Öle,

Kugelschreiber oder Filzstifttinte, eingefärbte Gummimaterialien (z. B. Schmutzfangmatten oder Gummikappen an

Geräten, Stuhl- oder Tischbeinen etc.) können zu bleibender Verfärbung führen. Kontaktstellen sind daher

gegebenenfalls zu schützen.

• Glimmende Zigarettenreste verursachen Beschädigungen der Belagsoberfläche, direkte Sonneneinstrahlung

wie auch bei intensivem künstlichem Licht kann zu Ausbleichung führen.

• Die Empfehlungen des Herstellers der verwendeten Reinigungsmittel sind in jedem Falle einzuhalten. Es sind

nur milde Reinigungsmittel, wie unter obigen Punkt „Bauschlussreinigung“erwähnt, zugelassen.

• Sollten noch Unklarheiten bestehen, empfehlen wir den Fachhändler zu Rate zu ziehen.

Mit dieser Anleitung wollen wir Sie aufgrund unserer Versuche und Erfahrungen nach bestem Wissen beraten. Eine Haftung für die Informationen können wir aber nicht übernehmen da

Erfahrung und Geschick des Anwenders sowie die bauseitigen Umstände nicht in unserem Einflussbereich liegen. Nehmen Sie bei größeren Bauvorhaben vor Beginn der Arbeiten unseren

technischen Beratungsdienst in Anspruch. Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.

Seite 3 von 3 VL_085_Verlegeanleitung_Vinyl_Click_de Version 01/12

Autor: H. Kiefel

Beschreibung: Verlegeanleitung Vinyl Click

tilo GmbH I A-4923 Lohnsburg I Magetsham 19 I Tel. +43-7754-400-0 I Fax +43-7754-400-140 I office@tilo.com I www.tilo. com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine