Arbeitsmaterialien für Erzieherinnen und Erzieher - bei eDidact

edidact.de

Arbeitsmaterialien für Erzieherinnen und Erzieher - bei eDidact

www.edidact.de/Suche/index.htm?category=102562&q=D10409265 www.edidact.de/Suche/index.htm?category=102562&q=S

Arbeitsmaterialien für

Erzieherinnen und Erzieher

Kreative Ideen und Materialien für Krippe, Kindergarten, Kita und Hort

Thema: Mathematik & Naturwissenschaften, Ausgabe: 26

Titel: Experimente Teil 19: Pflanzen mit Vorlieben,

Sauerstoff-Fabrik, Bildverschiebung, Klebstoff aus der Küche u.v.m. (15 S.)

Produkthinweis

Dieser Beitrag ist Teil einer Print-Ausgabe aus dem Programm „Kindergarten“

des OLZOG Verlags. Den Verweis auf die Originalquelle finden Sie in der

Fußzeile des Beitrags.

VORSCHAU

Alle Beiträge dieser Ausgabe www.edidact.de/Suche/index.htm?category=102562&q=L10426

finden Sie hier.

Seit über 10 Jahren entwickelt der OLZOG Verlag zusammen mit erfahrenen

Pädagoginnen und Pädagogen kreative Ideen und Konzepte inkl. sofort

einsetzbarer Materialien und Vorlagen.

Die Print-Ausgaben der Ideensammlungen für den Kindergarten können Sie

auch bequem und regelmäßig per Post im Jahresabo beziehen.

Hörbeispiele

Für Beiträge aus dem Themenbereich „Sprachförderung“ bieten wir ab Ausgabe

11 die im Text mit � ausgewiesenen�Hörbeispiele kostenlos zum Download an.

http://www.edidact.de/Hilfe/Hoerbeispiele_Sprachfoerderung_/index.htm

Piktogramme

In den Beiträgen werden – je nach Fachbereich und Thema – unterschiedliche

Piktogramme verwendet.

Die Übersicht der verwendeten Piktogramme finden Sie hier.

Nutzungsbedingungen

Die Arbeitsmaterialien dürfen nur persönlich für Ihre eigenen Zwecke genutzt und

nicht an Dritte weitergegeben bzw. Dritten zugänglich gemacht werden. Sie sind

berechtigt, für Ihren eigenen Bedarf (in Gruppengröße) Fotokopien zu ziehen,

bzw. Ausdrucke zu erstellen. Jede gewerbliche Weitergabe oder Veröffentlichung

der Arbeitsmaterialien ist unzulässig.

Die vollständigen Nutzungsbedingungen finden Sie hier.

Haben Sie noch Fragen? Gerne hilft Ihnen unser Kundenservice weiter:

Kontaktformular � � Mail: service@olzog.de

� Post: OLZOG Verlag � c/o Rhenus Medien Logistik GmbH & Co. KG

Justus-von-Liebig-Str. 1 � 86899 Landsberg

� Tel.: +49 (0)8191/97 000 220 � � Fax: +49 (0)8191/97 000 198

www.olzog.de � www.edidact.de


Arbeitsmaterialien Kita

VORSCHAU

Inhaltsverzeichnis

3.1 Experimente 48

Unsere Erde: Die Erde und das Weltall erforschen 49

Pfl anzen mit Vorlieben

Lebendige Natur: Pflanzen und Tiere erforschen 51

Sauerstoff-Fabrik

Menschenskinder: Den eigenen Körper erforschen 53

Bild-Verschiebung

Naturkräfte und -phänomene: Physik in der KiTa 55

Glas mit Deckel

Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen

(c) OLZOG Verlag GmbH

Seite 1


Inhaltsverzeichnis

Arbeitsmaterialien Kita

Substanzen und Stoffe: Chemie in der KiTa 57

Klebstoff aus der Küche

Technik: Naturkräfte nutzen 59

Kraftverkleinerung

VORSCHAU

Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen

(c) OLZOG Verlag GmbH

Seite 2


3 Sehen, staunen, ausprobieren!

Pflanzen mit Vorlieben

Man braucht:

• Kressesamen

• pro Kind einen kleinen Blumentopf

• verschiedene Sorten Boden:

selbst gesammelt (Erde aus dem Garten,

Kies vom Weg, aus der Sandkiste, …)

und gekauft (Balkonblumen-Erde,

Azaleen- oder Rhododendron-Erde,

Kakteenerde, …)

• Zahnstocher

• Papier, Klebefilm und Stifte

• Gießkanne

Arbeitsmaterialien Kita

VORSCHAU

Experimente

Unsere Erde

Die Blumentöpfe werden mit den verschiedenen Boden- und Erdsorten gefüllt, bis auf einen Rand von

etwa zwei Zentimetern. Anschließend werden Kressesamen (pro Kind und Topf eine kleine Hand voll)

darauf ausgestreut und mit ganz wenig Erde (von der jeweils im Topf befindlichen Sorte) bedeckt.

Vorsichtig gießen.

Jedes Kind stellt dann für seinen Topf ein Schildchen her, damit es seinen Topf später wiedererkennen

kann: ein kleines Stück Papier nach Belieben bemalen, am Zahnstocher festkleben und das Ganze

dann in den Topf stecken.

Nun kommen die Töpfe an eine sonnige Stelle und man muss ein paar Tage abwarten. Bei Bedarf

zwischendurch gießen. (Nach Möglichkeit sollten die zarten Pflänzchen mit einer Sprühflasche besprüht

werden.)

Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen

(c) OLZOG Verlag GmbH

Seite 3


Beobachtung:

Die Kresse beginnt sehr bald zu keimen. Rasch wird aber sichtbar, dass die Pflänzchen in den verschiedenen

Töpfen sehr unterschiedlich gut gedeihen: Am besten wird ihnen wahrscheinlich die Blumenerde

„gefallen“, am schlechtesten die Erde, die für Azaleen gedacht ist, und die Kakteenerde.

Erklärung:

Experimente

Unsere Erde

Arbeitsmaterialien Kita

Pflanzen haben ihre Vorlieben! – So wie nicht alle Kinder das

Gleiche gern essen, so bevorzugen Pflanzen ganz unterschiedliche

Böden. Böden können sich in vielen Faktoren unterscheiden;

einer ist zum Beispiel die Größe und Schwere der Partikel, also

der Teilchen, aus denen der Boden besteht. Sandkörnchen (und

stärker noch Kiesbröckchen) sind für die kleinen Kressepflänzchen

natürlich Gewichte, an denen sie schwer zu heben haben.

VORSCHAU

Außerdem finden sich in Sand und Kies nicht besonders viele

Nährstoffe. (Umso erstaunlicher ist es, dass es Pflanzen gibt, die

sich gerade auf sandige Untergründe spezialisiert haben!) Azaleen,

Rhododendron und beispielsweise auch Hortensien lieben

es, wenn die Erde, in der sie stehen, recht sauer ist. Azaleenerde,

die man kauft, weist daher einen erheblich höheren Säuregrad

auf als normale Gartenerde – unsere Kresse mag das offensichtlich

ganz und gar nicht. Auch Kakteen lieben es ein bisschen

sauer und außerdem sandig – beides keine optimalen Bedingungen

für die Kresse.

Pflanzen erzählen uns etwas über den Boden, auf dem sie wachsen

Es gibt Pflanzen, die sich flexibel auf alle möglichen Bodentypen einstellen können. So kann man

den Löwenzahn beispielsweise an vielen verschiedenen Orten und auf unterschiedlichen Böden

wachsen sehen. Andere Pflanzen verhalten sich dagegen wie „heikle Esser“: Sie wachsen einfach

nicht, wenn sie nicht ganz bestimmte Bedingungen antreffen.

Diese Eigenschaft kann man sich zunutze machen:

Aus dem Vorhandensein einer bestimmten

Pflanzenart an einem Standort kann man auf spezifische

Bodentypen schließen. Man nennt diese

Pflanzen INDIKATORPFLANZEN oder ZEIGER-

PFLANZEN.

So zeigen uns Große Brennessel, Vogelmiere und

Scharfer Hahnenfuß, wo es viel Stickstoff im Boden

gibt; Hundskamille und Wilde Möhre wachsen

auf stick stoffarmen Böden. Kleiner Sauerampfer

und Hundskamille zeigen saure Böden

an, Acker-Stiefmütterchen und Luzerne alkalische

Böden. Wo Hahnenfuß und Kuhschelle gedeihen,

ist der Boden kalkhaltig.

3 Sehen, staunen, ausprobieren!

Große Brennnessel Acker-Stiefmütterchen

Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen

(c) OLZOG Verlag GmbH

Seite 4


3 Sehen, staunen, ausprobieren!

Sauerstoff-Fabrik

Man braucht:

• eine Schüssel

• Wasser

• ein Glas (farblos und ohne Muster)

• eine Wasserpflanze (z.B. Wasserpest:

gibt es im Aquarienbedarf und in vielen Seen)

Arbeitsmaterialien Kita

VORSCHAU

Die Schüssel wird mit Wasser gefüllt; die Wasserpflanze legt man hinein.

Das Glas wird ebenfalls in die Schüssel gelegt; es muss vollständig untertauchen und ganz mit Wasser

gefüllt sein. Unter Wasser wird das Glas nun umgedreht und über die Wasserpflanze gestülpt. Nun

muss die Schüssel an einen sonnigen Platz, am besten auf die Fensterbank oder nach draußen.

Im Laufe der nächsten Tage sollte im Glas etwas zu beobachten sein …

Experimente

Lebendige Natur

Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen

(c) OLZOG Verlag GmbH

Seite 5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine