Leseprobe - Pearson Studium

pearson.studium.de

Leseprobe - Pearson Studium

3 Gewebe und frühe Embryologie

retikuläre Fasern

Melanozyt

fixer

Makrophage

Plasmazelle

Mastzelle

elastische

Fasern

freier

Makrophage

Kollagenfasern

Blutkörperchen

im Gefäß

Fibrozyt

Adipozyten

(Fettzellen)

freier

Makrophage

Mesenchymzelle

Grundsubstanz

Lymphozyt

(a)

Abbildung 3.12: Histologie der Zellen und Fasern von Bindegewebe im eigentlichen Sinne. (a) Schematische Darstellung der Zellen und Fasern in lockerem

kollagenem Bindegewebe, der häufigsten Art von Bindegewebe im eigentlichen Sinne. (b) Histologie von lockerem kollagenem Bindegewebe unter dem

Mesothel des Peritoneums (Lichtmikroskop, 502-fach).

(b)

Zelltypen

ORTSSTÄNDIGE ZELLEN

Fibroblasten

Fibrozyten

Ortsständige Makrophagen

Fettzellen

Mesenchymzellen

Melanozyten

FREIE ZELLEN

Freie Makrophagen

Mastzellen

Lymphozyten

Neutrophile und Eosinophile

Funktionen

Produzieren Bindegewebefasern

Erhalten Bindegewebefasern und Matrix

Phagozytieren Pathogene und beschädigte Zellen

Speichern Lipidvorräte

Bindegewebestammzellen, die sich in andere Zellen differenzieren können

Synthetisieren Melanin

Mobile/wandernde phagozytierende Zellen (entwickeln sich aus den Monozyten des Blutes)

Stimulieren lokale Entzündungsreize

Teil der Immunantwort

Kleine phagozytierende Blutzellen, die bei Infektionen und Verletzungen aktiv werden

Tabelle 3.1: Vergleich einiger Funktionen ortsständiger und freier Zellen.

aktivieren und große Mengen beweglicher Abwehrzellen

anlocken.

■ Adipozyten bezeichnet man auch als Fettzellen. Ein

typischer Adipozyt ist eine große fixe Zelle, die einen

einzigen riesigen Fetttropfen enthält. Der Kern und die

anderen Organellen sind ganz an eine Seite gedrückt,

sodass die Zelle im Querschnitt einem Siegelring ähnelt.

Die Anzahl der Fettzellen variiert zwischen Bindegewebetypen,

Körperregionen und einzelnen Individuen.

■ Melanozyten synthetisieren und speichern ein braunes

Pigment namens Melanin , das dem Gewebe eine dunkle

Farbe gibt. Melanozyten kommen häufig im Epithel der

Haut vor, wo sie den Farbton im Wesentlichen bestimmen.

Sie finden sich auch im darunterliegenden Bindegewebe,

der Dermis, obwohl ihre Verteilung aufgrund

regionaler, individueller und ethnischer Faktoren unterschiedlich

ist. Melanozyten kommen auch reichlich im

Bindegewebe des Auges vor.

FREIE BINDEGEWEBEZELLEN Freie Makrophagen, Mastzellen,

Lymphozyten, Plasmazellen, Neutrophile und Eosinophile

sind freie Zellen.

■ Freie Makrophagen sind relativ große phagozytotische

Zellen, die sich schnell durch das Bindegewebe des

Körpers bewegen. Wenn sie im Blut zirkulieren, nennt

man sie Monozyten. Praktisch stellen die ortsständigen

Makrophagen die vorderste Front der Abwehr dar, die

durch die Ankunft freier Makrophagen und anderer

spezialisierter Zellen verstärkt wird.

■ Mastzellen sind kleine bewegliche Bindegewebezellen,

die sich oft in der Nähe von Blutgefäßen finden. Das

Zytoplasma der Mastzellen ist mit Vesikeln gefüllt, die

Histamin und Heparin enthalten. Diese Substanzen,

die bei einer Verletzung oder einer Infektion freigesetzt

werden, stimulieren einen lokalen Entzündungsreiz.

72

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine