Leseprobe - Pearson Studium

pearson.studium.de

Leseprobe - Pearson Studium

148

Kapitel 3 – Netzwerke und Internetworking

Abbildung 3.22 zeigt einen Teil eines Intranets, in dem ein Funk-LAN eingesetzt

wird. Mehrere mobile Funkgeräte kommunizieren mit dem restlichen Intranet über

eine Basisstation, die einen Zugriffspunkt für das verdrahtete LAN darstellt. Ein Funknetzwerk,

das die Welt über einen Zugriffspunkt mit einem konventionellen LAN

verbindet, wird auch als Infrastruktur-Netzwerk bezeichnet.

Eine alternative Konfiguration für Funknetzwerke wird auch als Ad-hoc-Netzwerk

bezeichnet. Ad-hoc-Netzwerke beinhalten keinen Zugriffspunkt und keine Basisstation.

Sie werden „dynamisch“ aufgebaut, wenn sich zwei oder mehr mobile Geräte

mit Funkschnittstellen in derselben Umgebung erkennen. Ein Ad-hoc-Netzwerk

könnte beispielsweise eingerichtet werden, wenn zwei oder mehr Laptop-Benutzer in

einem Zimmer eine Verbindung zu irgendeiner verfügbaren Station einrichten wollen.

Anschließend könnten sie Dateien gemeinsam nutzen, indem sie einen Datei-Server-Prozess

auf einer der Maschinen starten.

Die Stationen in IEEE 802.11-Netzwerken verwenden Funkfrequenzsignale (im 2,4

GHz-Band) oder Infrarotsignale als Übertragungsmedium. Die Funkversion des

Standards hat höchste kommerzielle Aufmerksamkeit erzielt, was wir noch beschreiben

werden. Sie verwendet verschiedene Techniken zur Frequenzauswahl und zum

Frequenzwechsel, um externe und wechselseitige Störungen zwischen unabhängigen

Funk-LANs zu vermeiden, die wir hier nicht genauer beschreiben wollen. Stattdessen

konzentrieren wir uns auf die CSMA/CD-Mechanismen, die eine Broadcast-Übertragung

ermöglichen, die für die Funkübertragung benötigt wird.

Wie Ethernet bietet auch das 802.11 MAC-Protokoll allen Stationen dieselbe

Chance, den Übertragungskanal zu nutzen, und jede Station kann direkt zu einer

beliebigen anderen übertragen. Ein MAC-Protokoll steuert die Verwendung des

Kanals durch die verschiedenen Stationen. Wie beim Ethernet führt auch die MAC-

Schicht die Funktionen sowohl auf der Verbindungsschicht als auch auf der Netzwerkschicht

aus, um Datenpakete auf die Hosts eines Netzwerks zu übertragen.

Abbildung 3.22

Funk-LAN-Konfiguration

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine