Sonnenuntergang über dem Moseltal - Perl

perl.mosel.de

Sonnenuntergang über dem Moseltal - Perl

39. Jahrgang Donnerstag, den 22. März 2007

Nr. 12/2007

Sonnenuntergang über dem Moseltal

(21.12.2006)


Perl 2

Ausgabe 12/2007

50 Jahre Europäische Integration

Anlässlich des 50. Jahrestages der Unterzeichung der Gründungsverträge zur

Europäischen Integration am 25.03.1957 findet am 25. März 2007 eine grenzüberschreitende

Sternwanderung an der Mosel im Dreiländereck statt.

Es werden drei Wanderungen mit Startpunkten in Lothringen, Luxemburg und

dem Saarland angeboten, die alle in Perl enden. Bürgerinnen und Bürger, Vereine

sowie Parlamentarier und Amtsträger aus ganz SaarLorLux sind eingeladen, an

einer der Wanderungen (nicht nur im eigenen Land!) und der gemeinsamen Abschlussveranstaltung

in der Sporthalle Perl teilzunehmen.

Es handelt sich um eine Initiative des Europaministers des Saarlandes, Karl Rauber,

und der Europäischen Kommission in Zusammenarbeit mit Wandervereinen

aus dem SaarLorLux-Raum.

Die Teilnahme ist kostenlos. Es wird um eine unverbindliche Anmeldung unter Angabe

der ungefähren Personenzahl und der gewählten Wanderung bei einem

Wanderführer oder der Staatskanzlei des Saarlandes gebeten.

Kontakt:

Konrad Jackl, Tel. 0049(0)6867-5260, Saarwald-Verein

Patrick Stoffel, Tel. 0033(0)608-547326, Club Vosgien

Jeanny Thibo, Tel. 00352(0)691-340481, Footing Erny Schmitt a.s.b.l

Oder

Saarland Staatskanzlei

Abteilung Europa, Interregionale Zusammenarbeit

Am Ludwigsplatz 14

66117 Saarbrücken

Tel. 0049(0)681-5011115

Fax. 0049(0)681-5011117

europa-saarlorlux@staatskanzlei.saarland.de

www.europa.saarland.de


Ausgabe 12/2007

3

Perl


Perl 4

Ausgabe 12/2007

Wichtige Telefonnummern - Notdienste - Allgemeine Hinweise

Gemeindeverwaltung Perl 06867 / 66-0 06867 / 66-100

Anschrift: Rathaus Perl, Trierer Straße 28, 66706 Perl Sprechzeiten: montags bis freitags: 08.30 - 12.00 Uhr

Internet: www.perl-mosel.de; www.schengener-eck.de dienstags: 13.30 - 18.00 Uhr

E-Mail für Mosella-Beiträge: mosella@perl-mosel.de donnerstags: 13.30 - 15.30 Uhr

Annahmeschluss für Mosella – Beiträge:

Montag, 10.00 Uhr sowie Freitag, 10.00 Uhr, wenn in der Erscheinungswoche ein Feiertag ist.

Bürgermeister der Gemeinde Perl:

Anton Hoffmann, Rathaus Perl, Tel.: 06867 / 66-125; privat: Büschdorf, im Brühl 12, Tel.: 06868 / 1307. Termine zur persönlichen Vorsprache

bei Bürgermeister Hoffmann bitte mit dem Vorzimmer, Frau Fortner, abstimmen; Tel.: 06867 / 66-126.

Ortspolizeibehörde/Ordnungs-/Meldeamt mittwochs ganztägig geschlossen!

Die Büros der Gemeindeverwaltung sind freitags nachmittags nicht besetzt! Außerhalb dieser Zeiten kann nur in wirklich dringenden

Fällen durch mündliche oder telefonische Absprache mit dem jeweiligen Sachbearbeiter ein Termin vereinbart werden.

Wasserversorgung

Bei Versorgungsstörungen: während der allgemeinen Dienstzeiten der Gemeindeverwaltung Perl:

Gemeindewasserwerk Perl im Rathaus Perl, Zimmer 1.09, Tel.: 06867 / 66-129

Bereitschaftsdienst des Gemeindewasserwerkes Perl

Außerhalb der allgemeinen Dienstzeiten: Bereitschaftsdienst - Telefon-Nr.: 0170 / 2015700.

”Härtebereich des Trinkwassers”: 24°dH (deutsche Härtegrade), entspricht Härtebereich 4 für Waschmittel.

Forstrevier Perl

Der Revierförster ist zu folgenden Zeiten im Rathaus Perl, Zimmer 2.01, 2. OG, Tel.: 06867 / 66-154 zu erreichen:

dienstags von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr und donnerstags von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Forstrevier Merzig

In der Neuwild 13, 66693 Mettlach, Tel.: 0175 / 2200890 Herr Thielmann, 0175 / 2200892 Herr Dincher

Sprechstunden: montags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Weiten

Sprechstunden im Rathaus Perl

Amt für soziale Angelegenheiten des Landkreises Merzig-Wadern

Sprechzeiten betr. Sozialhilfe, Grundsicherung, Wohngeld und Asylbewerberleistungen:

Einmal pro Monat am dritten Mittwoch von 10.30 bis 12.00 Uhr, Zi. 2.09 (2. OG) im Rathaus Perl, Tel.: 06867 / 66-149

Kreisagentur für Arbeit und Soziales, Merzig

Beratungsgespräche nur nach Vereinbarung: (Tel.: 06861 / 7701-228). Alle 2 Wochen in den ungeraden Kalenderwochen, jeweils

dienstags, 8.3o bis 12.oo Uhr, Zimmer 2.08 (2. Obergeschoss) im Rathaus Perl, Tel.: 06867 / 66-148

Agentur für Arbeit, Merzig

Individuelle Einzelberatung; Terminvereinbarung notwendig unter Tel.: 06861/7709-44.

Sprechtag jeden ersten Donnerstag im Monat von 8.30 bis 12.00 Uhr in Zimmer 2.08 (2. OG) im Rathaus Perl, Tel.: 06867/66-148

Sozialwerk Saar-Mosel e.V. – Beratungsstelle für ältere Menschen

Ab April 2007 wird eine Neuregelung erfolgen. In der Zwischenzeit: Beratungsstelle der Caritas, Tel.: 06872/4900.

AOK-Sprechtage im Rathaus Perl

Jeweils dienstags von 10.00 - 12.00 Uhr, Zimmer 2.09 (2. Obergeschoss) im Rathaus Perl; Tel.: 06867 / 66-149

Barmer-Sprechtag im Rathaus Perl

Alle 2 Wochen in den ungeraden Kalenderwochen, jeweils dienstags in der Zeit von 14.30 – 15.30 Uhr, Zimmer 2.09 (2. Obergeschoß)

im Rathaus Perl, nach Terminvereinbarung bei Herrn O. Marquardt, Tel.: 018500 / 526050

Schulen

Grundschule Dreiländereck, Stammschule Perl, Tel.: 06867 / 560022, (Fax: 06867 / 560023)

Grundschule Dreiländereck, Dependance Besch, Tel.: 06867 / 560629 oder 758, (Fax: 06867 / 560628)

Konrad-Adenauer-Schule Perl, Tel.: 06867 / 9111-0, (Fax: 06867 / 9111-10)

Sonderschule Merchingen, Tel.: 06861 / 2668, (Fax: 06861 / 792656)

Anmeldung für das

5. Schuljahr:

15. - 22. März 2007

Schulanfang:

27. August 2007

Schengen-Lyzeum, Auf dem Sabel 2, 66706 Perl

Bürozeiten:

donnerstags und freitags, durchgehend von 9.00 - 16.00 Uhr

Tel.: 06867/9111-25 oder 9111-26; Fax: 06867/9111-27

E-mail: info@schngenlyzeum.eu Internet: www.schengen-lyzeum.eu


Ausgabe 12/2007

Bezirksschornsteinfeger

Hans-Peter Pickard, Bildstockstr. 139, 66589 Merchweiler, Tel.: 0178 / 9319773.

Behördenvermittlung Merzig

Unter der zentralen Rufnummer 06861 / 703-0 erreichen Sie folgende Behörden in Merzig:

Amtsgericht; Finanzamt; Gesundheitsamt; Landesamt für Kataster-, Vermessungs- und Kartenwesen, Außenstelle Merzig

Strom- und Erdgasversorgung

Energis Merzig: Störungsdienst Erdgas Tel.: 06861/799-3333 Störungsdienst Strom Tel.: 06861/799-0

Öffnungszeiten des TÜV-Saarland

Zweigstelle Orscholz, Voranmeldung möglich an den Prüftagen, Tel.: 06865 – 8026

• Mittwoch von 07.30 Uhr bis 11.30 Uhr und von 12.30 Uhr bis 15.30 Uhr (Annahmeschluss)

• Freitag von 07.30 Uhr bis 11.30 Uhr und von 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr (Annahmeschluss)

Anmeldungen bitte unter TÜV Losheim, Tel.: 06872 - 3017 oder 3018

Ärzte im Raum Perl-Nennig-Orscholz

Allgemeinärzte:

Thomas Dehnen, Orscholz, Am Gerstengarten 3, 06865/426

Dr. h. c. Peter Drisch, Weiten, Waitzenrücken 1, 06865/1568

Drs. Rinneberg, Orscholz, Saarlandplatz 8, 06865/711

Dr. med. Thomas Röder, Perl, Kirschenstr. 28, 06867/254

Roland Woll, Perl, Trierer Str. 16, 06867/302

Joachim Zahn, Nennig, Im Hof 8, 06866/229

Bereitschaftsdienst der Apotheken für den Raum Perl-Nennig-Orscholz

5

In der Woche vom 23.03.07 - 30.03.07: Römer-Apotheke, Nennig, Tel.: 06866/262

Der Apotheken-Bereitschaftsdienst erstreckt sich auf den Zeitraum von einer Woche und beginnt und endet jeweils freitags um 18.00 Uhr.

Der Notdienst an Wochenenden beginnt samstags um 12.00 Uhr und endet montags um 07.00 Uhr. An Feiertagen beginnt er am Abend

vor dem Feiertag um 18.00 Uhr und endet am Morgen nach diesem um 07.00 Uhr.

Rettungsdienste / Krankenhäuser

Rettungsleitstelle Saarland (aus dem dt. Festnetz: ohne Vorwahl): 19222; bei Handy mit Vorwahl (0681)

Krankenwagen-Rettungswache Perl 06867 / 863

Rettungswache Mettlach 06864 / 1633

Rettungswache Merzig 06861 / 7056295

Polizei

Notruf Polizei 110

Feuerwehr

Krankenhaus SHG Kliniken Merzig 06861 / 705-0

Kreiskrankenhaus Saarburg 06581 / 820

Polizeiposten Perl, 06867 / 93390,

Fax: 93392

Polizeiposten Mettlach, 06864 / 93333,

Fax: 93335

Polizeibezirksinspektion Merzig, 06861 / 7040

Notruf Feuerwehr 112 Gemeindewehrführer; Manfred Gelz, 06867/93344 u. 0171/3320728

Perl

Zahnärzte:

Thomas Huhnd, Quirinusstr. 1, Perl, 6867 / 93737, Priv.: 06866/1226

Gilbert Krupp, Bahnhofstr. 21, Perl, 06867 / 5512, Privat: 06867/5198

Drs. Nies u. Kaltenberg-Nies, Brunnenstr. 2, Orscholz, 06865/8024

Michaela Brück, Moselstr. 6, Orscholz, 06865/276

Tierärzte:

Dr. Felix Nebauer, Kirschenstr. 51, Perl, 06867/5834

Franz Stanik, Moselstr. 25, Orscholz, 06865/8177

Not-/Bereitschaftsdienst für den Raum Perl-Nennig-Orscholz

Notfalldienstzentrale Merzig: 06861 / 780808

Der allgemein ärztliche Notfalldienst beginnt in der Regel am Freitag um 19.00 Uhr und endet am Montag um 08.00 Uhr. Der jeweilige Arzt ist

samstags und sonntags in dringenden Fällen nach telefonischer Absprache um 11.00 Uhr bzw. um 18.00 Uhr in seiner Praxis aufzusuchen.

Der zahnärztliche Notfalldienst beginnt in der Regel am Freitag um 24.00 Uhr und endet am Sonntag um 24.00 Uhr.

Allgemeinärztlicher Notfalldienst: am 24./25.03.07: Dr. h.c. P. Drisch, Weiten, Tel.: 06865/1568

Zahnärztlicher Notfalldienst: am 24./25.03.07: Dr. H.R. Klein, Siersburg, Tel.: 06835/8144

Augenärztlicher Notfalldienst: am 24.03.07: Dr. R. Mely, Saarlouis, Tel.: 06831/1500

am 25.03.07: Dr. B. Schrader, Merzig, Tel.: 06861/6422

Kinderärztlicher Notfalldienst: am 24.03.07: Dr. U. Spaniol, Saarwellingen, Tel.: 06838/92592

am 25.03.07: H.-J. Connette, Saarlouis-Roden, Tel.: 06831/80677

HNO Notfalldienst: am 24./25.03.07: Dr. D. Breyer, Saarlouis, Tel.: 06831/42054

Tierärztlicher Notfalldienst: am 24./25.03.07: S. Sundmaker, Weiskirchen-Weierweiler, Tel.: 06874/7198


Perl 6

Ausgabe 12/2007

Feuerwehr-Löschbezirke mit Löschbezirksführer in der Gemeinde Perl

Besch: Rhein Christoph 06867 / 560991

Borg: Wehr Alwin 06867 /733

Büschdorf: Hoffmann Georg 06868 / 180718

Eft-Hellendorf: Leuk Klaus 06868 / 807

Nennig: Cramme Thomas 06866 / 150408

Oberl./Ke./Mü.: Nittler Willibrord 06865 / 777

THW-Perl/Obermosel

Ortsbeauftragter: Hans Schmitt, Talweg 12,66706 Perl-Besch, Tel.: 06867/5111; dienstlich: 06581/2781.

Zugführer: Michael Schmitt, Thornerstr. 8, 54439 Palzem-Kreuzweiler, Tel.: 06583/991166, dienstl.: 0171/7715292, Unterkunft: 06867/912950

Ortsvorsteher der Gemeinde Perl

Besch: Weber, Jutta, Ruhbrück 4 06867 - 1223

Borg: Biewer, Rudolf, Auf dem Waas 18 06867 - 791

Büschdorf: Ollinger, Joachim, Im Brühl 16 06868 - 297

Eft-Hellendorf: Fixemer, Karl-Josef, Zum Schneeberg 7 06868 - 806

Nennig: Fuchs, Karl, Wieser Str. 14, 06866 – 274 od. 1272

Oberleuken/Keßlingen/Münzingen: Gottdang, Ralf, Oberleuken, Forststr. 11 06865 - 180143

Oberperl (Stellv. Ortsvorsteher) Gelz, Günter, Haus-Biringer-Str. 13 06867 - 5492

Perl: Hein, Gerhard, Bergstraße 55 06867 - 423

Sehndorf: Petgen, Gerd, Marienstraße 22 06867 - 1404

Sinz: Weber, Hermann, Hauptstraße 2 06866 - 832

Tettingen-Butzdorf/Wochern: Becker, Alois, Lindenstraße 11 06866 – 556

Schiedspersonen der Gemeinde Perl

Oberperl Mohr Martin 06867 / 560800

Perl Lamberti Peter 06867/5478

Sehndorf Foetz Erwin 06867 /286

Sinz Willkomm Kurt 06866 / 1348

Tett.-Butzd. Palz Daniel 06866 / 150258

Wochern Schröder Harald 06866 / 150456

Bezirk 1 – Nennig:

Vertreter:

Karl Colling, Martinusstr. 12 b, 66706 Perl-Nennig, Tel.: 06866/1279 Schiedsmann des Bezirkes 2

Bezirk 2 – Besch:

Vertreter:

Emil Strupp, Zu den Mühlen 10, 66706 Perl-Besch, Tel.: 06867/5456

Johann Schmitt, Talweg 12, Besch, Tel.:06867/5111

Bezirk 3 – Oberperl, Perl, Sehndorf

Vertreter:

Irene Keren, Kirschenstr. 15, 66706 Perl, Tel.: 06867/93377 Schiedsmann des Bezirkes 4

Bezirk 4 – Sinz, Tettingen-Butzdorf, Wochern

Vertreter:

Manfred Stegmann, Zerwasstr. 16, Tettingen-Butzdorf, Tel.: 06866/479 Schiedsmann des Bezirkes 5

Bezirk 5 – Borg, Büschdorf, Eft-Hellendorf, Oberleuken, Keßl., Münz.

Vertreter:

Werner CLEMENS, Efter Str. 28, 66706 Perl-Eft-Hellendorf, Tel.: 06868/328 Schiedsmann des Bezirkes 4

Naturschutzbeauftragte der Gemeinde Perl

Besch, Nennig:

Hans Altenhofen, Bischof-Walo-Str. 19, 66706 Perl-Besch, Tel:06867/416

Oberl., Keßl., Münz., Sinz: Jakob Backes, Büschdorf, Am Schwarzbruch 10, 66706 Perl-Büschdorf, Tel.: 06868/596

Büschdorf, Eft-Hellendorf: Karl-Heinz Neisius, Am Schwarzbruch 2, 66706 Perl-Büschdorf, Tel.: 06868/420

Borg:

Barthel Krupp, Schlossgut Pillingerhof, 66706 Perl-Borg, Tel.:06867/216

Perl, Oberperl, Sehndorf, Tettingen-Butzdorf, Wochern

Konrad Jackl, Im Kemmer 27, 66706 Perl, Tel.: 06867/5260

Allgemeine Entsorgungshinweise

Abfallsäcke sind zum Preis von 3,70 Euro im Rathaus Perl, Zimmer E.01 erhältlich.

Altbatterien – Sammelstellen

in der Grundschule Dreiländereck Perl, in der Konrad-Adenauer-Schule Perl während der Schulöffnungszeiten sowie im Rathaus Perl

während der Öffnungszeiten. Fahrzeugbatterien müssen beim Ökomobil abgegeben werden.

Druckerpatronen und Tonerkartuschen

Sammelstelle in der Grundschule Dreiländereck Perl; Abgabe während der Schulöffnungszeiten.

Entsorgung von Haushaltskühlgeräten und Wärmepumpen

Die Geräte sind vom Entsorger selbst kostenlos bei der Deponie in Fitten abzugeben.

Öffnungszeiten: Mi.-Do.-Sa. 10.00 – 15.45 Uhr, Fr. 10.00 -17.45 Uhr, Tel.: 06869/1498.

Erdmassendeponie Besch

Für Erdmassen, die auf dem Gebiet der Gemeinde Perl anfallen, steht die Erdmassendeponie „Auf Honecker“ im Ortsteil Besch zur Verfügung.

Für die Anlieferung reiner Erdmassen wird eine Gebühr von 4,50 Euro/cbm erhoben. Termine für die Anlieferung von Erdmassen

sind mindestens einen Tag vor dem Anlieferungszeitpunkt mit dem Deponiewart Hermann Beverath, Birkenstr. 3, Tettingen-Butzdorf,

Tel.: 06866/247, oder mit der Gemeindeverwaltung Perl unter der Tel.Nr. 06867/66-142 bzw. 66-145 zu vereinbaren. Die Zufahrt zur Deponie

ist an der B 419 zwischen Perl und Besch gesondert ausgeschildert.

Grünschnitt

Private Grünschnittanlieferungen werden von der Firma Terratec, In der Flußhuf, Besch, Tel.:06867/93040, entgegengenommen.

Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr.


Ausgabe 12/2007

7

Bauschutt

Kleinmengen an Bauschutt bis 3 cbm aus privaten Haushalten können bei der Firma Terratec, In der Flußhuf, Besch, Tel.:06867/93040,

entsorgt werden. Die Preise richten sich nach der Beschaffenheit des Bauschuttes und können bei der Firma telefonisch erfragt werden.

Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr.

Hausmülldeponie Fitten: Tel.: 06869 / 1401 oder 1498

Kommunale Wertstoffberatung: Gemeinde Perl, Herr Schade, Tel.: 06867 / 66-145 o. Hotline EVS 0800/5000714 (frei).

PCB-haltige Kleinkondensatoren: Sammelbehälter im Rathaus (während der Öffnungszeiten)

Tierkörperbeseitigung: Tierkörperbeseitigungsgesellschaft, Trier-Rivenich, Tel.: 06508 / 914311.

Wertstoffcontainer für Altglas (farbgetrennt) und Altpapier befinden sich an folgenden Standplätzen:

Besch

Parkplatz Schule, Franziskusstraße und Parkplatz Friedhof, Metzer Straße

Borg

Parkplatz „Sieder“

Büschdorf

Trafostation, Steinbachstraße

Eft-Hellendorf

Am Bürgerhaus, Kirchenstraße

Keßlingen

Am Ende der Straße „Zum Jakobsbrunnen”

Nennig

Parkplatz Römerstraße und Maatesplatz Wieser Straße

Oberleuken

Neue Kläranlage

Perl

Parkplatz Vereinshaus, Quirinusstr. und gegenüber dem Hallenbad, Auf dem Sabel

Sinz

Stellplatz am neuen Friedhof

Tettingen-B.

Hinter dem Feuerwehrgerätehaus, Butzdorfer Str.

Wochern

Parkplatz neben dem Friedhof

Wertstoffsäcke des Dualen Systems

sind im Rathaus Perl, Zimmer E.01, im Lebensmittelgeschäft Becker, Oberleuken, und beim Verkehrsverein Nennig am Bahnhof kostenlos

erhältlich. Bei Fragen zum Dualen System wenden Sie sich bitte an die kommunale Wertstoffberatung im Rathaus, Zimmer 2.05, 2. Obergeschoss,

Tel.: 06867 / 66-145

Perl

IMPRESSUM - MOSELLA -

Amtl. Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Perl

Herausgeber: Gemeinde Perl

Verantwortlich für den Anzeigenteil: Michael Schäfer, Tel. 06825/2793

Verantwortlich für den Amtlichen Teil: der Bürgermeister der Gemeinde Perl

Druck und Verlag: St. Josefsverlag und Offsetdruckerei H. Schäfer & Co.,

Peterstr. 53, 66589 Merchweiler-Wemmetsweiler, Tel. 06825/2793,

Fax: 06825/48939.

Erscheinungsweise wöchentlich donnerstags. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeine Geschäftsbedingungen und die z.Zt. gültige

Anzeigenpreisliste. Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des Verlages z.B. infolge höherer Gewalt, Unruhen, Störungen des Arbeitsfriedens, bestehen keine Ansprüche

gegen den Verlag.

Amtliches

Sitzung des Ortsrates Nennig

Am Montag, dem 26. März 2007, findet um 19.30 Uhr im Bürgerhaus

Nennig die 10. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates

des Gemeindebezirkes Nennig in der 7. Wahlperiode statt.

Tagesordnung:

1. Maßnahmen zur Ortsverschönerung

2. Vorschlag zur Wahl des Schiedsmanns im Schiedsbezirk 1

Nennig

3. Verschiedenes

Nichtöffentliche Sitzung:

4. Grundstücksangelegenheiten

Nennig, den 19. März 2007

Der Ortsvorsteher

Fuchs

Bauleitplanung für einen Teilbereich

„In der Erdkaul“ im Ortsteil Perl

Der Gemeinderat der Gemeinde Perl hat in seiner Sitzung am 15.

März 2007 die Aufstellung eines Bebauungsplanes für den Teilbereich

„Auf der Erdkaul“ im Ortsteil Perl beschlossen.

Gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 des Baugesetzbuches (BauGB) wird der

Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplanes hiermit öffentlich

bekannt gemacht.

Der Planungsbereich umfasst die nicht bebauten Flächen zwischen

der Ortsverbindungsstraße Perl - Wochern, der Straße „Auf

dem Sabel“, der Feldwegverbindung „Kreckelberg“ sowie die an

die Schule, Sporthalle, Hallenbad und Seniorengalerie angrenzenden

Flächen.

Ziel der Aufstellung des Bebauungsplanes ist die Schaffung der

planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Ausweisung von

Bauflächen für eine zentrale Rettungswache, die Erweiterung der

Schulgebäude sowie die Errichtung von Sportanlagen.

Die Bürger sind gem. § 3 Abs. 1 BauGB frühzeitig über die allgemeinen

Ziele und Zwecke der Planung zu unterrichten. Hierauf

wird in gesonderter Bekanntmachung hingewiesen.

Perl, den 19. März 2007

Der Bürgermeister

Hoffmann

Abholung von Personalausweisen

und Reisepässen

Bundespersonalausweise, die bis zum 01.03.07 sowie Reisepässe,

die bis zum 15.02.07 beantragt wurden, sind eingetroffen

und können auf Zimmer E 01 abgeholt werden.

Die abgelaufenen Personalausweise und Reisepässe müssen

beim Empfang der neuen Ausweispapiere abgegeben werden.

Die Lieferzeit für Personalausweise liegt zur Zeit bei ca. 3-4 Wochen,

für Reisepässe bei ca. 5-6 Wochen.

Bitte beantragen Sie die Ausweispapiere rechtzeitig. Die Lieferzeiten

können sich evtl. auch verlängern.

Brennholzversteigerung Besch/Wochern

Am Samstag, dem 24.03.2007 findet um 13.00 Uhr im Waldstück

„Gebranntbüsch“ zwischen Perl und Wochern eine Brennholzversteigerung

statt.

Es kommen 14 Flächenlose mit insgesamt 270 Rm zur Versteigerung.

Die Lose werden meistbietend versteigert.

Die Mindestgebote betragen 15 ¤ je Rm.

Die Bezahlung erfolgt in bar.

Interessenten aus Tettingen-Butzdorf werden gebeten an dieser

Versteigerung teilzunehmen.


Perl 8

Ausgabe 12/2007

Treffpunkt: Wasserbehälter zwischen Wochern und Besch (gegenüber

Hof Wender)

Perl, den 15.03.2007

Der Bürgermeister

Hoffmann

Brennholzversteigerung Sinz

Am Samstag, dem 24.03.2007 findet um 15.00 Uhr im „Untersten

Büsch“ bei Sinz eine Brennholzversteigerung statt.

Es kommen nach vorläufiger Schätzung 12 Flächenlose mit etwa

150 Rm zur Versteigerung.

Die Lose werden meistbietend versteigert.

Die Mindestgebote betragen 15 ¤ je Rm.

Die Bezahlung erfolgt in bar.

Interessenten aus Tettingen-Butzdorf werden gebeten an dieser

Versteigerung teilzunehmen.

Treffpunkt: Sportplatz Sinz

Perl, den 15.03.2007

Der Bürgermeister

Hoffmann

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

im Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept

(ILEK) der Region Saar-Obermosel

befinden wir uns nun in der Phase der Projektentwicklung.

Unter anderem wurde auch eine Projektidee zur besseren Anbindung

des Jakobus-Pilgerweges, welcher durch unsere Gemeinde

führt, gestartet. Diese Idee soll nun zu einem Projektvorschlag

weiterentwickelt werden, welche dann am Ideenwettbewerb

eingereicht wird.

Am Montag, 26.03.2007 um 14.00 Uhr veranstaltet die Gemeinde

Perl hierzu im kleinen Sitzungssaal im Rathaus Perl ein Treffen

zur weiteren Ausformulierung der Projektidee. Dabei können

wir Ihre Hilfe gebrauchen.

Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit zur Ausgestaltung der genannten

Projektidee haben, so melden Sie sich bei der Gemeindeverwaltung

Perl.

Ansprechpartner hierzu ist Andreas Hauke, Tel. 06867-66105, E-

Mail a.hauke@perl-mosel.de

Saarland Picobello in Perl

Auch in diesem Jahr war die Frühjahrsputz-Aktion „Saarland-Picobello“

ein großer Erfolg. Dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken.

Wie schon in den Vorjahren war die Teilnehmerzahl in Perl

sehr erfreulich. Einige Gruppen nahmen dieses Jahr erstmals teil,

was zeigt, auf welch positive Resonanz die Aktion in der Bevölkerung

stößt.

Gemeinsam will man aktiv einen Beitrag zum Umweltbewusstsein

und zur Verschönerung des Landschaftsbildes leisten. Umweltsündern

soll so die „rote Karte“ gezeigt werden. In den diversen Ortsteilen

wurden insgesamt 5,5 Tonnen Abfall gesammelt! Das entspricht

ca. 30 m 3 Müll! Das sind erschreckende Zahlen, die verdeutlichen,

wieviel Müll das Bild unserer Gemeinde verschmutzt.

Unverständlich ist, dass viele Stoffe gesammelt wurden, deren Entsorgung

eigentlich kostenlos ist, wie z. B. Sperrmüll, Kühlschränke,

Plastik, Papier usw.

Oftmals sind es aber die vermeintlich kleinen Umweltsünden, wie z.

B. Zigarettenkippen, Kaugummis usw., bei denen so mancher

recht arglos Orte und Landschaft verschmutzt.

Mit Aktionen wie „Saarland Picobello“ kann man erreichen, dass

sich der eine oder andere Gedanken macht, wie er mit seinem Verhalten

einen Beitrag zu einer sauberen Umwelt leisten kann. Daher

gilt mein Dank allen Teilnehmern, die sich fleißig und engagiert an

der Aktion beteiligt haben.

Perl, den 16. März 2007

Toni Hoffmann

Bürgermeister

Getrennte Sperrmüllabfuhr:

Holz unbedingt separat bereitstellen

Seit Beginn dieses Jahres werden die Holzanteile im Sperrmüll von

den durch den Entsorgungsverband Saar beauftragten Unternehmen

getrennt mit einem gesonderten Fahrzeug abgefahren.

„Leider werden jedoch häufig die Holzanteile nicht separat bereit

gestellt, so dass für die Mitarbeiter der Entsorgungsfirmen eine

mühsame Auswahl vor Ort vorgenommen werden muss“, stellen

die Geschäftsführer des EVS, Karl Heinz Ecker und Dr. Heribert

Gisch, fest.

Dadurch kommt es nicht selten zu Verzögerungen bei der Abfuhr.

Ebenfalls wichtig: Auch weiterhin dürfen nur die Holzgegenstände

zum Sperrmüll gestellt werden, die bereits früher dazu gehörten,

beispielsweise Tische, Stühle und große Bilderrahmen. Paneele,

Parkett, Fußbodendielen, Kant- und andere Bauhölzer gehören

weiterhin nicht dazu. Einzige Ausnahme bei Baustellenabfällen

sind nach wie vor Fensterrahmen und Türen aus Holz, von denen

bis zu zwei Stück mitgenommen werden.

Durch die getrennte Einsammlung der Holzanteile im Sperrmüll

kann das Holz wesentlich effizienter als in den Müllverbrennungsanlagen

zur Energiegewinnung genutzt werden. Die so frei gewordenen

Verbrennungskapazitäten können wiederum auf dem freien

Markt angeboten werden, um mit den entsprechenden Einnahmen

die Gebühren stabil zu halten.

Schon bei den ersten Abfuhrterminen im neuen Jahr konnten

Sperrmüllbestandteile aus Holz in einer Größenordnung zwischen

55% und 60% getrennt erfasst und einer Verwertung zugeführt werden.

Die Liste der zum Sperrmüll zählenden Gegenstände, die „Abfallinformation

Nr. 2 des EVS“, ist bei den Kommunen und im Internet

unter www.entsorgungsverband.de („Infomaterial“) erhältlich.

Fragen zur neuen Regelung und den hiervon betroffenen Kommunen

beantwortet der EVS unter seiner kostenlosen Hotline

0800/5000-714.

Anrufer für Bombendrohungen

ermittelt

Am Abend des 01.01.2007 ging gegen 19:00

Uhr in der Seniorengalerie in 66706 Perl der

Anruf eines unbekannten Mannes ein, der relativ

kurzfristig die Detonation zweier Bomben im Gebäude ankündigte.

Unter Mithilfe zahlreicher - auch privater - Rettungs- und Hilfskräfte

wurden die 140 Bewohner der Seniorengalerie evakuiert und in einer

Sporthalle kurzfristig untergebracht.

Ein Schadensereignis ist damals glücklicherweise nicht eingetreten.

Als Täter und Anrufer konnten die Beamten der Merziger Polizeibezirksinspektion

jetzt einen 36-jährigen Schlosser aus dem Landkreis

Saarlouis ermitteln. Er war in seiner Vernehmung voll geständig.

Darüber hinaus konnte ihm eine bereits am 30. Juli 2006

gegen das Altenheim in 66706 Perl. OT Besch, ausgesprochene

Bombendrohung nachgewiesen werden. Damals waren dort 32

SeniorenInnen evakuiert worden.

Ebenfalls wurde er als der Anrufer identifiziert, der im Juli 2006

und zuletzt am 21.01.2007 bei der Polizei in Merzig zwei fiktive

Schadensereignisse in Perl mitgeteilt hatte.

Er hatte jeweils behauptet, Augenzeuge dafür gewesen zu sein,

dass Menschen in die Mosel gesprungen seien. Auch diese Anrufe

zogen umfangreiche Einsätze von Polizei und Rettungskräften

nach sich. Nach den Anrufen begab er sich jeweils vor Ort und beobachtete

die Rettungsmaßnahmen.

Neben einer empfindlichen Freiheitsstrafe wird der Anrufer auch

für die nicht unerheblichen Kosten den Rettungseinsätze in Regress

genommen.

Polizeibezirk Merzig-Wadern


Ausgabe 12/2007

Sitzung des Kreistages

Am Montag, dem 26. März 2007, 17.00 Uhr findet im großen Sitzungssaal

des Kreisverwaltungsgebäudes in Merzig, Bahnhofstraße

44, die 18. Sitzung des Kreistages des Landkreises Merzig-Wadern

in der Amtszeit 2004/2009 statt.

Tagesordnung:

Öffentliche Sitzung:

1. Beteiligungsbericht des Landkreises Merzig-Wadern 2006

2. Berufung eines stellvertretenden Mitgliedes in die Trägerversammlung

der Kreisagentur für Arbeit und Soziales

3. Berufung eines Mitgliedes in den Gesamtvorstand der Volkshochschule

im Landkreis Merzig-Wadern e. V.

4. Berufung eines Vertreters in die Schulregionkonferenz für die

Amtszeit 2006/2008

5. Berufung eines Mitgliedes in den Vorstand der Kulturstiftung für

den Landkreis Merzig-Wadern

6. Befristete Einstellung eines Sozialarbeiters / einer Sozialarbeiterin

beim Kreisjugendamt

7. Mitteilungen, Anfragen, Anregungen

Landkreis Merzig-Wadern

Die Landrätin

Daniela Schlegel-Friedrich

Stellenausschreibung

Beim Gesundheitsamt des Landkreises Merzig-Wadern ist zum

nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

in Vollzeit zu besetzen.

eines Gesundheitsaufsehers /

einer Gesundheitsaufseherin

Die Bewerber/innen müssen eine Ausbildung zum/-r Gesundheitsaufseher/-in

erfolgreich abgeschlossen haben.

Das Aufgabengebiet umfasst:

• Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten,

• Dokumentation und Bewertung von Untersuchungs- und Überwachungsergebnissen,

sowie die Mitwirkung bei epidemiologischen

Erhebungen und Auswertungen,

• Überwachung von Trinkwasserversorgungsanlagen, von Schutzzonen,

von Kleinanlagen und Trinkwassergewinnungsanlagen,

• Überwachung der Hygiene in Krankenanstalten, Altenheimen,

Pflegeheimen, sowie in übrigen Gemeinschaftseinrichtungen,

Sportstätten und Einrichtungen des Badewesens,

• Überwachung der Hygiene in Einrichtungen des Leichen-, Bestattungs-

und Friedhofswesens,

• Stellungnahmen und Beurteilungen zur Bauleitplanung.

Weiterhin werden EDV-Kenntnisse (Windows, Word, Excel) vorausgesetzt.

Eine Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich. Es muss die Bereitschaft

bestehen den eigenen PKW für Dienstfahrten einzusetzen.

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages

für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Der Landkreis Merzig-Wadern verfügt über einen Frauenförderplan.

Frauen werden bei gleicher Qualifikation in Bereichen, in denen

sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen

von Frauen sind daher besonders erwünscht.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse)

werden bis zum 07.04.2007 erbeten an den Landkreis Merzig-Wadern,

Bahnhofstr. 44, 66663 Merzig.

Landkreis Merzig-Wadern

Die Landrätin

Daniela Schlegel-Friedrich

9

Perl

Kompetenzagenturen im

Landkreis Merzig-Wadern stellen sich vor

Am Mittwoch, dem 07.03.07 hatte die Kompetenzagentur im Landkreis

Merzig-Wadern, ein Verbundvorhaben der Gemeinde Losheim

am See und des Sozialwerks Saar-Mosel e.V. zur Integration

Jugendlicher beim Übergang Schule-Ausbildung-Beruf, zu einer

ersten Informationsveranstaltung ins Landratsamt des Landkreises

Merzig-Wadern eingeladen. Nach der Begrüßung durch Frau

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich und kurzen Grußworten des

Bürgermeisters der Gemeinde Losheim am See, Lothar Christ, sowie

des Geschäftsführers des Sozialwerks Saar-Mosel e.V., Georg

Lötsch, wurde den zahlreichen Gästen durch Frau Nadine Budde

die Konzeption der Kompetenzagentur im Landkreis Merzig-Wadern

vorgestellt.

Die Kompetenzagentur im Landkreis Merzig-Wadern ist Teil des

bundesweit geförderten Programms des Bundesministeriums für

Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Europäischen Sozialfonds

der Europäischen Union. Weitere finanzielle Unterstützung

erhält das Programm auf lokaler Ebene vom Landkreis Merzig-Wadern

durch seine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft

mbH.

Zielgruppe der Kompetenzagentur sind schwerpunktmäßig Jugendliche

und junge Erwachsene, die vom bestehenden System

der Unterstützungsangebote für den Bereich Übergang Schule-

Ausbildung-Beruf nicht profitieren können bzw. von sich aus den

Zugang zu den bestehenden Hilfeleistungen nicht finden.

Die Kompetenzagentur übernimmt als fachlich anerkannter Dienstleister

im Rahmen eines offenen Angebots eine Beratungs-, Vermittlungs-

und Lotsenfunktion zur passgenauen beruflichen und

sozialen Integration Jugendlicher ab Klassenstufe 7 und junger Erwachsener.

Dabei erfüllt sie eine Brücken- und Mittlerfunktion zwischen

dem einzelnen Jugendlichen und den vorhandenen Hilfsangeboten.

Auf diese Weise soll eine stabile, kontinuierlich arbeitende

Koordinationsinstanz eingerichtet werden, die dem jeweiligen

Jugendlichen eine speziell auf ihn abgestimmte Einzelfallhilfe anbietet.

Die ländliche Struktur des Landkreises Merzig-Wadern in Verbindung

mit einer wenig ausgebauten Infrastruktur und einer damit

einhergehenden geringen Mobilität der betroffenen Jugendlichen

macht eine örtliche Aufteilung der Zuständigkeit zwischen den Verbundpartnern

notwenig. So umfasst der Zuständigkeitsbereich der

Gemeinde Losheim am See den Hochwaldraum mit den Kommunen

Losheim am See, Wadern und Weiskirchen. Das Sozialwerk

Saar-Mosel e.V. hat diese Aufgaben für die Kommunen Merzig,

Mettlach, Beckingen und Perl übernommen.

Der sozialen und beruflichen Integration von Mädchen und jungen

Frauen, aber auch von Jugendlichen mit Migrationshintergrund

kommt hier eine gesonderte Bedeutung zu. Das Verbundvorhaben

wurde daher in zwei Teilvorhaben unterteilt. Hierbei legt die Gemeinde

Losheim am See ihren zusätzlichen Schwerpunkt auf die

Lebensgestaltung junger Frauen und Mädchen. Entsprechend

wird sich das Sozialwerk Saar-Mosel e.V. schwerpunktmäßig mit

der Intergation von Jugendlichen mit Migrationshintergrund befassen.

Hier sei jedoch darauf hingewiesen, dass das Angebot der

Kompetenzagentur allen Jugendlichen im Landkreis Merzig-Wadern

offen steht.

Ansprechpartner der Kompetenzagentur in Merzig für die Kommunen

Beckingen, Merzig, Mettlach und Perl sind Heike Hopf, Tel.:

06861/939510 21, EMail: h.hopf@ssm-mzg.de, und

Ralf Michler, Tel.: 06861/939510 22, EMail: r.michler@ssm-mzg.de.

Das Büro der Kompetenzagentur finden Sie in Merzig in der Hochwaldstraße

38.

Zurück in den Job: Coaching-Workshop

für arbeitsuchende Frauen

Unter der Fragestellung Was kann ich? Was will ich? - Das mach'

ich! Findet in Losheim ein intensiver Coaching-Workshop für Frauen

auf Jobsuche statt.

Bereits zweimal wurde dieses Projekt zur Förderung der beruflichen

(Wieder-) Einstiegschancen von Frauen in Losheim unter

der Leitung von Diplom-Soziologin Andrea de Riz und Felden-


Perl 10

Ausgabe 12/2007

krais©-Lehrerin Andrea Hennen mit großem Erfolg durchgeführt.

Das Angebot ist genau auf die Bedürfnisse arbeitsuchender Frauen

abgestimmt. Mit kompetenter Unterstützung der Referentinnen

erarbeiten die Teilnehmerinnen in Gruppen-Workshops und im Einzel-Coaching

ihre individuelle Bewerbungsstrategie, die über eine

„Standard-Bewerbung“ weit hinausgeht. Sie lernen, ihre Stärken,

Talente und Kompetenzen einzuschätzen und diese auch erfolgreich

zu kommunizieren, etwa in einem Vorstellungsgespräch.

Abgerundet wird das Programm durch Gespräche mit Vertreterinnen

und Vertretern aus Losheimer Unternehmen, die aus Ihrer

Sicht erläutern, welche Anforderungen sie an Mitarbeiterinnen stellen

und, welche Modelle familienfreundlicher Arbeitsplätze in dem

jeweiligen Unternehmen evtl. bestehen.

Der Coaching-Workshop beginnt am 26. März, 10 – 18 Uhr und

umfasst weitere 3 Tages-Workshops, Einzel-Coaching (nach individueller

Absprache) sowie eine Abschlussveranstaltung mit Podiumsdiskussion

am 04. Juni. Dank der LOS-Förderung ist die Teilnahme

kostenlos!

Die Gemeinde Losheim am See unterstützt das Vorhaben, mit diesem

Projekt einen Beitrag zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

in Losheim zu leisten. So hat Bürgermeister Lothar Christ die

Schirmherrschaft übernommen und begrüßt das Projekt als gesellschaftlich

sinnvolle Maßnahme.

Mehr zu diesem Projekt finden Sie im Internet unter

http://www.deriz.de/projekte.htm

Info und Anmeldung unter Dipl.-Soz. Andrea de Riz // competencedesign,

Zum Kammerforst 50, 66679 Losheim am See, fon 06872 -

50 50 005, e-mail andrea@deriz.de

Das Mikroprojekt " Zurück in den Job: Was kann ich? Was will ich?

- Das mach' ich!" wird gefördert vom Ministerium für Familie, Senioren,

Frauen und Jugend aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Bei Fragen zu dem Förderprogramm LOS wenden Sie sich bitte an

Peter Wilhelm, Landratsamt Merzig-Wadern, Tel. 06861-80165.

Agentur für Arbeit

Therapeutische Berufe im Fokus

Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie sind Thema im

Saalouiser BIZ

Arbeiten am Menschen - interessante und verantwortungsvolle

Aufgabe in einer Vielzahl von Berufen. Am 22. März stellen Fachleute

im Rahmen der Seminarreihe „Donnerstag ist BIZ-Tag“ die

Bereiche Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie als Berufsfeld

vor.

Zugangsvoraussetzungen, Ausbildung, Arbeitsweise und charakteristische

Arbeitssituationen werden eine Rolle spielen. Zusätzlich

beantworten die Kenner der Materie selbstverständlich auch Fragen

zu anderen therapeutischen Berufen.

Die Veranstaltung im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Arbeitsagentur

beginnt um 15.30 Uhr.

Weitere Informationen, auch zu anderen Schwerpunkten der Seminarreihe

„Donnerstag ist BIZ-Tag“ gibt es im Berufsinformationszentrum

der Agentur für Arbeit Saarlouis, Am Kleinbahnhof 8, Tel.:

06831/448-248 oder per Mail: saarlouis.biz@arbeitsagentur.de

Das Saarlouiser Berufsinformationszentrum (BIZ) veranstaltet im 2.

Schulhalbjahr von Februar bis Mai immer donnerstags Seminare

für junge Leute zu Themen aus Schule, Studium und Beruf.

Mit der Agentur für Arbeit zum Bachelor-Abschluss

Im Wintersemester startet Studium an der Hochschule der

Bundesagentur

Der Bachelor of Arts löst in den nächsten Jahren das bislang übliche

Diplom als Abschluss an Fachhochschulen und Universitäten

ab. Die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (BA) geht hier

mit zwei Bachelor-Studiengängen bereits einen zukunftsträchtigen

Schritt.

Bachelor in den Bereichen „Arbeitsmarktmangagement“ oder

„Bschäftigungsorientierte Beratung und Fallmanagement“ - so werden

zukünftige Fach- und Führungskräfte der BA ausgebildet.

Das Vollzeit-Studium in Mannheim oder Schwerin beginnt im September,

dauert drei Jahre und endet mit dem neuen europaweit

anerkannten Hochschulabschluss.

Den Absolventinnen und Absolventen bietet sich im Anschluss die

gesamte Palette an Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten innerhalb

der Arbeitsagenturen im ganzen Bundesgebiet.

Bis zum 30. März nimmt die Agentur für Arbeit Saarlouis noch Bewerbungen

für einen Studienplatz entgegen.

Ausführliche Informationen gibt das Personalteam unter Tel.

06831/448-173 oder per Mail saarlouis.p-team@arbeitsagentur.de.

Die Hochschule ist im Internet zu finden unter www.fh-arbeit.de.

Ende des amtlichen Teils

Mitteilungen aus der Gemeinde

Wir gratulieren

Besch

Am 17.03.2007 vollendete Frau Maria Völzke,

Brühlweg 7, das 84. Lebensjahr.

Borg

Am 20.03.2007 vollendete Frau Paula Hoffmann,

Johannesstraße 3, das 84. Lebensjahr.

Nennig

Am 20.03.2007 vollendete Herr Hellmuth Hellig,

Theodor-Heuss-Straße 23, das 84. Lebensjahr.

Oberleuken/Keßlingen/Münzingen

Am 14.03.2007 vollendete Frau Rosa Repplinger,

Orscholzer Straße 25, das 81. Lebensjahr.

Perl

Am 14.03.2007 vollendete Frau Mathilde Schmalz,

Bahnhofstraße 5, das 80. Lebensjahr.

Am 16.03.2007 vollendete Frau Antonia Van Heyningen,

Auf dem Sabel 20, das 89. Lebensjahr.

Auf dem 19.03.2007 vollendete Frau Anna Wirth,

Auf dem Sabel 18, das 83. Lebensjahr.

Mitgliederversammlung des Fördervereins

der Grundschule Dreiländereck/Dependance

Besch e.V.

Am Mittwoch, dem 28. März 2007 findet um 20.00 Uhr in den Räumen

der Grundschule in Besch eine Mitgliederversammlung des

Fördervereins statt. Die Tagesordnung umfasst die folgenden

Punkte:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Bericht der 1. Vorsitzenden mit Rückblick auf das Jahr 2006

3. Bericht des Kassenwarts

4. Bericht der Kassenprüfer

5. Aussprache zu den Punkten 2 bis 4

6. Verschiedenes

Wir würden uns sehr freuen am Mittwoch, dem 28. März 2007 viele

Mitglieder bei unserer Versammlung begrüßen zu können.

Der Vorstand des Fördervereins

Grundschule Dreiländereck/Dependance Besch e.V.

NABU Ortsgruppe Dreiländereck

Verein für Natur- und Vogelschutz e.V.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2007

Zu unserer diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am

Freitag, dem 30.03.2007, um 19.00 Uhr im Nebenzimmer des Central-Hotels

in Perl, Bergstr. 1, laden wir alle Mitglieder recht herzlich

ein.


Ausgabe 12/2007

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und Feststellung der

Beschlussfähigkeit

2. Jahresrückblick und Tätigkeitsbericht 2006 - 1. Vorsitzender

(Protokoll 2006)

3. Bericht des Schatzmeisters

4. Wahl eines Versammlungsleiters

5. Entlastung des Vorstandes

6. Wahl der Kassenprüfer

7. Wahl der Delegierten zur Landesversammlung 2007

8. Verschiedenes und Aussprache mit den Mitgliedern

Weitere Anträge zur Tagesordnung können vor Beginn der

Versammlung gestellt werden.

Der Vorstand

Grundschule Dreiländereck, Perl

„Picobello“-Aktion

Am Freitag, dem 09.03.07 nahmen die Kinder der dritten und vierten

Klassen an der „Picobello“-Aktion teil. Wir erhielten Handschule,

Müllzangen und Mülltüten und verteilten uns auf der Bushaltestelle,

dem Schulhof und der Wiese am Hang. Alle sammelten sie

kräftig und es war erstaunlich, was so alles zum Vorschein kam:

Scherben, Dosen, Bonbonpapiere, Zigarettenstummel, Eimer, alte

Feuerlöscher usw. Eben viele Dinge, die nicht auf die Wiesen und

Straßen gehören.

Am Ende der Aktion hatten wir mehrere große Müllsäcke und einiges

an Schrott eingesammelt. Wir machten noch einige Fotos und

rund um die Schule war es nun „picobello“.

Anna Felten und Moritz Leg, 4a

Kinderclub Perl

Der Kinderclub machte natürlich auch beim Picobellotag 2007 wieder

mit. Mit Harken, Besen, Mülltüten und Zangen bewaffnet,

machten sich 6 Kinder und 2 Erwachsene auf, um den Spielplatz

auf der Siercker Acht zu säubern.

Alle Spielgeräte und Bänke wurden geschrubbt, sämtlicher Müll

aufgesammelt, Laub zusammengefegt und der Bürgersteig

gekehrt. Sogar vor dem Zaun machten die Kinder nicht halt. Als

Belohnung für die anstrengende Arbeit gabs dann noch eine Überraschung

für alle.

Vielen Dank den fleißigen Helfern:

Jessie, Mathias,Loick,Rudolf, Jakob und Cynthia

Gerlinde und Angelika

P.S. Herzlichen Dank sagen wir Barbara Erbach für die Spende

der vielen Window-Color Farben. Wir werden sie sofort benutzen.

Bedanken möchten wir uns auch bei unserem Ortsvorsteher Gerhard

Hein, der uns 50¤ für unsere Kasse gestiftet hat. Das Geld

wird für unsere Überraschung verwendet.

Op em Haff as eppes lass.

Die Theatervorstellung der Bescher Theatergruppe "Op em Haff as

eppes lass" wird auch in diesem Jahr gut besucht.

Die nächsten Vorstellungen am 24. und 31.3.2007 um 20:00 Uhr im

Pfarrheim in Besch sind fast ausverkauft. Einige wenige Karten

sind noch an den bekannten Vorverkaufststellen oder an der

Abendkasse zu erhalten.

Die Theatergruppe Besch

Musikfreunde Perl/Besch

Hallo Musikfreunde,

da die Probe letzte Woche leider durch kurzfristige Verhinderung

unseres Dirigenten ausfallen musste, findet die nächste Probe - abweichend

vom Probenplan - am kommenden Mittwoch, dem

21.03.07, um 19:30 Uhr statt. Am Samstag, dem 24.03.07 ist wie

gewohnt um 18:00 Uhr Probe des Hauptorchesters.

11

SG Perl/Besch

Ergebnisse vom Wochenende:

FC Marpingen - SG Perl/Besch I 1:6

Tore: Maik Sieren (2), Andreas Herbst,

Fabrice Di Forti, Heiko Niederweis, David Dutreux

TuS Haustadt I - SG Perl/Besch II 1:0

TuS Haustadt II - SG Perl/Besch III 2:8

Tore: Günter Reinhardt (3), Heiko Niederweis (2), Thomas Brittnacher

(2), Helmut Rock

Die nächsten Spiele:

Samstag, 24. März 2007

SG Perl/Besch I - FC Riegelsberg (16.30 Uhr in Perl)

Sonntag, 25. März 2007

SG Perl/Besch III - FV Fremersdorf Ii (13.15 Uhr in Besch)

SG Perl/Besch II - FV Fremersdorf I (15.00 Uhr in Besch)

Jugendabteilung SG Perl/Besch

Ergebnisse des vergangenen Spieltages:

F1 SG Perl/Besch - SG Schwemlingen 1:4

Tor: Engel R.

F2 SG Perl/Besch - SG Obermosel 0:2

SF Bietzen/Harl. - SG Perl/Besch 3:0

E1 SG Perl/Besch - SF Bietzen/Harl. 7:2

Tore: Lackas St. (2), Paulus P. (2),

Henkgen H., Altenhofen T., Engeldinger A.

E2 SG Perl/Besch - SV Mettlach 1:2

Tor: Knapp T.

D-Jgd SG Perl/Besch - SV Weiskirchen 7:0

Tore: Reiter R. (3), Eckert L (2), Zehren J. (2)

SG Perl/Besch - SG Tünsdorf 5:0

Tore: Lackas Y. (2), Heisel T., Reiter R.,

Eckert L.

B-Jgd SG Perl/Besch - SG Britten/Hausbach 6:0

Tore: Gronimus N. (2), Domas M.,

Kirchen K., Carl C. (2)

A-Jgd SSV Pachten - SG Perl/Besch 0:2

Tore: Friedrich T., Wallerich J.

Perl

Saarland-Meisterschaften

im Kunstradfahren in Perl

Am Sonntag, 1. April 2007, wird erstmalig in Perl in der Sporthalle

Auf dem Sabel eine Saarlandmeisterschaft im Kunstradfahren

ausgetragen.

Beginn - Einfahren der Sportler um 10.00 Uhr.

Eröffnung durch den Schirmherrn Bürgermeister Toni Hoffmann

um 10.30 Uhr.

Veranstalter ist der Saarländische Radfahrbund,

Ausrichter der Radsportverein „Taube Orscholz.“

Etwa 40 Jugendliche starten in den einzelnen Altersgruppen.

Sicher fragt sich mancher: Was ist eigentlich Kunstradfahren?

Haben Sie schon mal von Sattellenkerstand, Steuerrohrsteiger,

Dornstand oder Kehrrahmen-Beugestand gehört?

Diese eigenartigen Begriffe stammen alle aus der relativ unbekannten

Sportart Kunstradfahren und sind Bespiele für Übungen.

„Kunstradfahren“ ist genau der richtige Begriff für die

Sportart, da die Sportler gymnastische bis artistische Vorführungen

auf einem Spezialrad zeigen.

Diese Spezialfahrräder sind keine normalen Fahrräder, sie besitzen

keine Bremsen und keine Gangschaltung, sondern haben

lediglich eine „eins zu eins“- Kettenübersetzung, eine starre Nabe,

einen Speziallenker und einen Sattel.

Kunstradfahren wird im wesentlichen als Leistungssport betrieben

und erfordert daher ein hohes Maß an Konzentration und

Gleichgewichtssinn. Neben dem hohen Trainingsaufwand werden

die Aktivitäten stark begleitet durch Gleichgewichts- und

Kraftübungen.

Alle die diesen schönen Sport kennen lernen wollen , sind am

Sonntag 1. April 2007 nach Perl eingeladen. Der Eintritt ist frei!


Perl 12

Ausgabe 12/2007

Spiele der kommenden Woche:

Samstag, 24. März:

F1 SG Perl/Besch - FC Beckingen 14.15 Uhr in Besch

F2 Turnier in Haustadt:

SG Perl/Besch - SG Mitlosheim 13.55 Uhr

SG Limbach/Dorf - SG Perl/Besch 14.45 Uhr

E1 SG Perl/Besch - SG Britten/Hausb. 15.15 Uhr in Perl

E2 Freitag, 23. März

FC Reimsbach - SG Perl/Besch 17.30 Uhr

D11 SG Perl/Besch - FSV Sitzerath 15.15 Uhr in Besch

C-Jgd SG Perl/Besch - SV Weiskirchen 16.30 Uhr in Besch

A-Jgd VfB Dillingen - SG Perl/Besch 16.30 Uhr

Sonntag, 25. März:

B-Jgd SV Menningen - SG Perl/Besch 10.30 Uhr

Mittwoch, 28. März:

F1 FC Besseringen - SG Perl/Besch 18.30 Uhr

E1 SG Perl/Besch - SG Tünsdorf 17.30 Uhr in Perl

SG Obermosel

Spiel am Samstag, 17.03.2007

E-Jgd. SG Obermosel – 1. FC Reimsbach 0:4

Spiele am Sonntag, 18.03.2007

B-Jgd. SG Obermosel – FV Schwalbach 1:1

1. Ma. SG Nosw./Wadern 2 – SG Obermosel 0:3

Tore: Buch P., Krier B., Schuster P.

Spiel am Samstag, 24.03.2007

E-Jgd. SG Obermosel – 1. FC Reimsbach Anstoß: 15:15 Uhr

Spiele am Sonntag, 25.03.2007

B-Jgd. SSV Oppen – SG Obermosel Anstoß: 10:30 Uhr,

in Oppen

1. Ma. SG Obermosel – FC Besseringen Anstoß: 15:00 Uhr

2. Ma. SG Obermosel – FC Besseringen Anstoß: 13:15 Uhr

F-Jugend:

Ergebnisse vom Turnier in Bietzen:

SG Obermosel - SG Perl/Besch 2:0

SG Obermosel - SV Mettlach 1:1

Am nächsten Wochenende spielen wir auf dem Turnier in Reimsbach.

Wir treffen uns am Samstag, 24.03.07, um 13.15 Uhr auf dem

Sportplatz in Reimsbach.

DLRG Ortsgruppe Perl

Am 03., 04. und 18. März 2007 fanden in Perl und Wadern die Bezirksmeisterschaften

im Rettungsschwimmen 2007 statt. An dieser

Meisterschaft nahm die OG Perl mit 15 Schwimmerinnen und

Schwimmern teil. In einem zeitlich sehr langen, aber fairen und

spannendem Wettkampf trafen wir auf die Gegner aus Merzig, Weiskirchen,

Beckingen, Mettlach und Wadern.

Hier die Ergebnisse der Mannschaftsmeisterschaft am 4. März:

AK 12 w

belegte den 3. Platz mit 2234,13 Punkten.

Es schwammen: Selina Tinnes, Hannah Henkgen, Cynthia Bekkmann,

Linda Kremer, Lea Schmelz

AK 12 m

belegte den 1. Platz mit 2178,89 Punkten.

Es schwammen: Timo Pohl, Moritz Leg, Thomas Krupp, Lena

Braunshausen, Phillip Schmelz

AK 13/14 w

belegte den 1. Platz mit 3183,38 Punkten.

Es schwammen: Vivien Streit, Christin Fixemer, Anita Krupp, Lisa

Hurth, Lisa Fouquet (jedoch wegen Krankheit nur Zuschauerin)

Hier die Ergebnisse der Einzelmeisterschaft am 18. März:

AK 10 w

- Lea Schmelz 1. Platz

AK 10 m

- Moritz Leg 2. Platz

AK 12 w

- Lisa Hurth 2. Platz

- Vivien Streit 7. Platz

- Linda Kremer 8. Platz

- Lena Braunshausen 10. Platz

- Selina Tinnes 14. Platz

- Cynthia Beckmann 17. Platz

- Hannah Hengken 19. Platz

AK 12 m

- Philipp Schmelz 1. Platz

- Thomas Krupp 5. Platz

AK 13/14 w

- Anita Krupp 1. Platz

- Christin Fixemer 3. Platz

Offene Altersklasse m

- Thorsten Rock 1. Platz

Bedanken möchten wir uns bei den Kampfrichtern, den Trainern

und Betreuern der Mannschaften und Einzelschwimmer und allen,

die zum Gelingen der Wettkämpfe beigetragen haben.

Konzertkartenservice Verkehrsverein Nennig

PUR Open Air 2007

28.07.2007, Amphitheater Trier

VVK-Preis: 43,60 ¤

Dieter Thomas Kuhn & Band

24.08.2007, Amphitheater Trier

VVK-Preis: 26,00 ¤

Vorbestellungen unter Telefon-Nr. 06866-1439 oder

Email info@nennig.de

Öffnungszeiten:

Montag und Dienstag: 10.00 – 12.00 Uhr

Mittwoch bis Freitag: 14.00 – 16.00 Uhr

Naturpark Saar-Hunsrück

Der Verein Naturpark Saar-Hunsrück e. V. mit Sitz in Hermeskeil

sucht zur Verstärkung seines Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt

in Vollzeit eine engagierte

Fachkraft (Diplom-Geograf/in)

Die Aufgabengebiete umfassen im Wesentlichen die Fort-/Entwicklung,

Steuerung, Vermarktung und Evaluation von Projekten zur

nachhaltigen Entwicklung des Naturparks und Mitarbeit bei der

umweltpädagogischen Bildungsarbeit sowie Öffentlichkeitsarbeit

des Vereins. Daneben ist eine Übertragung der stellvertretenden

Geschäftsführung nicht ausgeschlossen.

Einstellungsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes

Hochschulstudium als Diplom-Geograf/in in den Studienrichtungen

„Angewandte Humangeografie“ oder „Angewandte physische

Geografie“ mit Schwerpunkt „Fremdenverkehrsgeografie“ und mit

nachgewiesenen Kenntnissen in Betriebswirtschaftslehre. Vertiefungs-

oder Zusatzqualifikationen im Regional- oder Projektmanagement

und -entwicklung oder diesbezügliche berufliche Praxis

sind erwünscht. Erfahrungen in der Umsetzung und Vermarktung

behördlicher u. privatwirtschaftlicher Projekte sowie in der umweltpädagogisch

orientierten Kinder-, Jugend- bzw. Erwachsenenbildung

sowie Öffentlichkeitsarbeit sind von Vorteil. Erwartet werden

verantwortungsbewusstes ergebnisorientiertes Arbeiten, Kommunikations-

u. Organisationsmanagementkompetenz, Teamfähigkeit

und Kreativität sowie Marketingfähigkeiten. Fundierte MS-Office-

Kenntnisse, Führerschein Kl. B/BE und Bereitschaft für eine flexible

Arbeitszeitgestaltung u. a. mit Wochenendeinsatz sind erforderlich.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt

in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)

nach der Entgeltgruppe 9.

Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen

(ohne Dokumentenmappe u. Sichthüllen) mit

Angabe des frühestmöglichen Eintrittsdatums bis zum 5. April

2007 an:

Naturpark Saar-Hunsrück e. V., Trierer Str. 51, 54411 Hermeskeil.


Ausgabe 12/2007

Jugendforum Mettlach

Wir feiern 20-jähriges Jubiläum

Aus diesem Grunde werden wir im Anschluss an unser diesjähriges

Jugendzeltlager eine Kurzfreizeitmaßnahme für jung gebliebene

Erwachsene durchführen.

Lagerfeuerromantik „pur“ mit „Live-Musik“

Essen und Trinken mit Übernachtung in Zelten (mit Holzfußböden)

Wann? Beginn am Sonntag, den 21. 07.2007, ab 15.00 Uhr

Ende am Sonntag, den 22.07.2007 spät nach dem Frühstück

Wo? Jugendzeltplatz Saarhölzbach

Preis „all inclusive“ pro Person: 35 ¤

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung bitte bis 30.05.2007 telefonisch oder schriftlich an

Günter Leinen

Ihr Jugendforum Mettlach

Mitteilungen

aus den Gemeindebezirken

Borg

Landfrauenverein

Siehe Eft-Hellendorf

Freiwillige Feuerwehr

- Löschbezirk Borg

www.feuerwehr-borg.de

Die nächste Feuerwehrübung des Löschbezirks Borg findet am

Sonntag, dem 25. März um 9.30 Uhr statt.

Ich bitte um pünktliche Teilnahme aller Wehrmänner.

Der Löschbezirksführer

Büschdorf

Landfrauenverein

Siehe Eft-Hellendorf

Freiwillige Feuerwehr

- Löschbezirk Büschdorf

Die nächste Feuerwehrübung des Löschbezirks Büschdorf findet

am Sonntag, dem 25. März um 9.00 Uhr statt.

Ich bitte um pünktliche Teilnahme aller Wehrmänner.

Der Löschbezirksführer

Kindergarten Tünsdorf

Kleider und Spielzeug BASAR

Verkauf von Kaffee und Kuchen

Wann: 24.03.2007 von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr

Wo: Mehrzweckhalle Tünsdorf

Hiermit laden wir alle von nah und fern zu unserem 1. Kleider- und

Spielzeugbasar recht herzlich ein.

Für das leibliche Wohl wird mit Kaffee und Kuchen bestens gesorgt

(auch zum Mitnehmen).

Zur Unterhaltung wird vom Kindergarten ein kleines Programm mit

Kinderschminken, offnes Singen (ca. 15.00 Uhr) und Kasperletheater.

(ca.15.30 Uhr) angeboten.

Der Erlös wird der Kita Tünsdorf gespendet.

Es sind noch Plätze frei (Standgebühr 10 ¤) und für die Kinder

besteht die Möglichkeit einen kostenlosen Flohmarkt mit Decke

13

anzubieten. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis 22.03.2007

unter folgender Tel.-Nr: 06868 / 180000 und 06868 / 180363.

Veranstalter: Elterninitiative Kita Tünsdorf

Musikverein 1920 Tünsdorf

www.MV-Tuensdorf.de

Probe

Die nächste Probe ist nicht am Donnerstag, sondern am Samstag,

dem 24.März 2007 um 17.30 Uhr im Pfarrheim in Tünsdorf.

Wer nicht teilnehmen kann, meldet sich bitte bei Stefan Weber

06868/1555 ab.

Jahreshauptversammlung 2007

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins 1920

Tünsdorf e.V. findet statt am Samstag, 24. März 2007, um 20.00

Uhr im Gasthaus Becker

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

2. Totenehrung

3. Ehrung verdienter Mitglieder

4. Geschäftsberichte: 1. Vorsitzender, Dirigent, Jugendvertreter,

Schatzmeister, Kassenprüfer

5. Aussprache zu TOP 4

6. Wahl eines Versammlungsleiters und Entlastung des Vorstandes

7. Neuwahlen des Vorstandes: 1. + 2. Vorsitzender, Schriftführer,

Schatzmeister, Beisitzer Aktive, Beisitzer Inaktive, Jugendvertreter

8. Wahl der Kassenprüfer

9. Anträge und Anregungen/Verschiedenes und Informationen

Anträge zur Tagesordnung sind dem 1. Vorsitzenden rechtzeitig,

d.h. bis acht Tage vor der Jahreshauptversammlung zu übergeben

bzw. zuzuleiten.

Der Vorstand

VfB Tünsdorf

Perl

Ergebnisse:

D-Jugend

SG Perl-Besch - SG Tünsdorf/Orscholz/Obermosel 5 : 0

E-Jugend

VfB Tünsdorf - SG FC Düppenweiler 1 : 2

Torschütze Julian Schamper

F-Jugend

VfB Tünsdorf - SG SV Rissenthal 1 : 1

Torschütze Alexander Hillrichs

G-Jugend

VfB Tünsdorf 1 - SV Saarhölzbach 1 3 : 0 und 1 : 2

Tore: David Spanier, Simon Braun 2x / David Spanier

VfB Tünsdorf 2 - SV Saarhölzbach 2 9:1 und 1 : 0

Tore: Robin Hilrichs 4x, Hennig Holbach 2x, Joshua Geiss 2x,

Philip Heiseler/ Hennig Holbach

1.M. VfB Tünsdorf - 1.M. SV Merchingen 4 : 2

TS: Norbert Loser, Malik Kahlal, Sven Steffes, Miro Köhler

2.M. VfB Tünsdorf - 2.M. SV Merchingen 2 : 0

TS: Markus Stein, Christian Steinbach

AH Tünsdorf - AH Weiler 4 : 1

TS: Jürgen Backes (2), Dieter Grünewald, Thomas Bidon

Spiele der kommenden Woche

Samstag, 24. März 2007

F-Jgd. VfB Tünsdorf – FC Brotdorf Anst.: 14.15 Uhr

E-Jgd. VfB Tünsdorf – SG Schwemlingen/Ballern

Anst.: 15.15 Uhr

D11-Jgd.SG Noswendel/W. 1 – SG Tünsdorf/Or. in Noswendel

Anst.: 15.15 Uhr

C11-Jgd.SG Orscholz/Tünsd. – SG Merchingen in Orscholz

Anst.: 16.30 Uhr

AH VfB Tünsdorf – AH Niederlosheim Anst.: 18.00 Uhr


Perl 14

Ausgabe 12/2007

Sonntag, 25. März 2007

B-Jgd. SG SSV Oppen – SG Orscholz/Tünsdorf

Anst.: 10.30 Uhr

2.M. SSV Oppen – VfB Tünsdorf Anst.: 13.15 Uhr

1.M. SSV Oppen – VfB Tünsdorf Anst.: 15.00 Uhr

Montag, 26. März 2007

Stützpunktspieltag

Jahrgang 1995 Stützp. Tünsdorf – Stützp. Braunshausen

Anst.: 17.00 Uhr

Jahrgang 1994 Stützp. Tünsdorf – Stützp. Braunshausen

Anst.: 18.15 Uhr

Mittwoch, 28. März 2007

E-Jgd. SG Perl/Besch 1 – VfB Tünsdorf

in Perl, Anst.: 17.30 Uhr

D7-Jgd. SG Tünsdorf/Orscholz – FSV Hilbringen

in Oberl., Anst.: 17.45 Uhr

Donnerstag, 29. März 2007

B-Jgd.

SG SF Hostenbach – SG Orscholz/Tünsdorf

Anst.: 18.30 Uhr

Eft-Hellendorf

Landfrauenverein

Der letzte Vortrag unseres diesjährigen Winterprogrammes findet

statt am 27.3. um 20.00 Uhr im Sonnenhof.Thema: Stress und seine

Krankheiten.

Hierzu sind alle Landfrauen herzlich eingeladen.

Vorankündigung: unsere diesjährige Tagesfahrt machen wir am

Donnerstag, den 3. Mai nach Hauenstein. Näheres hierzu wird

rechtzeitg bekanntgegeben.

Jugendgruppe Bourlach e.V.

Singstar-Abend für Kiddies

Hallo Kiddies!

Am Freitag, 30.03.2007, findet extra für euch ein Singstar-Abend

ab 18.30 Uhr in Eft in der Bud statt. Dort könnt ihr dann euer musikalisches

Talent beweisen und jede Menge Spaß haben.

Auf euer Kommen freut sich die Jugendgruppe Bourlach.

Vorankündigung

Am Samstag, 05.05.2007, findet in Eft in der alten Schule die Veranstaltung

„Trink-FEST“ statt, die von der Jugendgruppe Bourlach

organisiert wird.

Schon fest steht, dass dort die regionale siebenköpfige Band „Tante

Amanda“ spielen wird, deren Musikrichtung als deutscher alternativer

Rock bezeichnet werden kann.

Nähere Informationen zum „Trink-FEST“ werden in den nächsten

Ausgaben der Mosella erscheinen.

Also am besten jetzt schon mal den 05.05.2007 vormerken.

Fortsetzung folgt.

Nennig

Rothaus, dem Restaurant Zur Traube, der Familie Wolf und Alois

Kiefer. Allen Helfern undSpendern sei für ihren Einsatz um eine

saubere Umwelt recht herzlich gedankt.

Karl Fuchs

Ortsvorsteher

30. Saarländisches Obermoselweinfest

Der Festausschuss des 30. Saarländischen Obermoselweinfestes

lädt zu einer ersten Sitzung ein, zu der alle Winzer, Standbetreiber

sowie interessierten Bürger eingeladen sind. Die Sitzung findet am

23.03.2007 um 19.30 Uhr im Landgasthaus „Die Scheune“ in Nennig

statt. Gerade im Hinblick auf das bevorstehende Jubiläum sind

alle recht herzlich willkommen, die auch in diesem Jahr an einem

Highlight für unsere Region mitwirken möchten.

TC Schloss Berg Nennig

Arbeitseinsatz

Der nächste Arbeitseinsatz findet am Samstag, den 31. März 2007

auf der Tennisanlage statt.

Lauftreff

Am Mittwoch, dem 28. März 2007, treffen sich die Jugendlichen

und alle, die mitlaufen wollen, unten am Clubhaus zum Lauftraining.

Wirbelsäulengymnastik

Die Wirbelsäulengymnastik findet wie gewohnt donnerstags um

20.00 Uhr statt.

Termine

10. April : nächste Vorstandssitzung

14. April : Freundschaftsspiel der Jugend gegen TC Wincheringen

22. April : Reinigung des Clubhauses ( aktive Spielerinnen)

28. April : Kindertrainingstag auf dem Tennisplatz mit Simon

29. April : Offizielle Saisoneröffnung

Nähere Informationen zu den Terminen folgen in den nächsten

Ausgaben der „Mosella“.

Der Vorstand

Ostereiersuchen in Nennig

Der Förderverein Schloß Berg, Nennig informiert, dass das diesjährige

Ostereiersuchen an der Röllbachhütte nicht am Ostersonntag,

sondern erstmals am Ostermontag um 15:00 Uhr stattfindet.

Picobello-Tag in Nennig

Ca. 70 Personen darunter auch 40 Kinder und Jugendliche aus

Nennig trafen sich am Samstag, dem 10. März zum diesjährigen Picobello-Tag.

Der Frühjahrsputz wurde rund um Nennig durchgeführt.

So wurden entlang des Moselufers, in den Weinbergen, am

Stationenweg und entlang der Hauptverkehrsstraßen ca. 18 m 3

Müll aus der Landschaft entfernt. Dabei wurden auch Kühlschränke,

Eternitplatten und ähnlicher Sondermüll gefunden und fachgerecht

entsorgt.

Die Verpflegung für diesen Tag wurde ermöglicht durch Spenden

vom Modehaus Fischer, der Firma Kiefer-Fischer, dem Restaurant


Ausgabe 12/2007

Oberleuken

Keßlingen

15

Fahrt am 30.03.07 nach Püttlingen

Am Freitag, dem 30.03.07 fährt der Bus um 12.35 Uhr in Borg von

der Bushaltestelle an der Bundesstraße ab. Wir treffen uns um

12.25 Uhr in Oberleuken auf dem Dorplatz und fahren in Fahrgemeinschaften

nach Borg.

Der Vorstand

Oberperl

Perl

Kurzschließen der Hausklärgruben nach

Inbetriebnahme der Kläranlage Oberleuken -

Fristverlängerung zur Ausführung der Arbeiten

Mit Inbetriebnahme der Kläranlage Oberleuken besteht die Verpflichtung

für alle Anschlussnehmer, die Hauskläranlagen/Klärgruben

kurz zu schließen und die Abwässer unmittelbar in den Ortskanal

einzuleiten.Bei dem entsprechenden Hinweis auf die Verpflichtung

wurde hierzu eine Frist bis 31.03.2007 festgesetzt.

Da diese Frist nicht in jedem Fall eingehalten werden kann, wurde

seitens des Ortsvorstehers angeregt, diese Frist entsprechend zu

verlängern; hiermit wird einer Fristverlängerung zugestimmt.

Die Frist für das Kurzschließen der Hausklärgruben im Ortsteil

Oberleuken wird hiermit verlängert bis zum

31. Mai 2007

Ich weise darauf hin, dass bis zu diesem Stichtag das Entleeren

der Hausklärgruben noch zu Lasten der Gemeinde bzw. des

Abwasserbetriebes Perl erfolgt; das Umklemmen der Hausanschlüsse

ist der Gemeinde unmittelbar nach Fertigstellung anzuzeigen.

Perl, den 16. März 2007

Der Bürgermeister

Hoffmann

Münzingen

Freiwillige Feuerwehr

- Löschbezirk Oberleuken/Keßlingen/Münzingen

Die nächste Feuerwehrübung des Löschbezirkes Oberleuken/Keßlingen/Münzingen

findet am Sonntag, dem 25.03.07, um 10.00 Uhr

statt.

Ich bitte um pünktliche Teilnahme aller Feuerwehrleute.

Der Löschbezirksführer

Kindergottesdienst

Liebe Kinder! Diesen Sonntag, 25.03.07, feiern wir wieder miteinander

unseren nächsten Kindergottesdienst. Kommt bitte um 10

Uhr ins Pfarrheim. Wir freuen uns auf euch – der Vorbereitungskreis.

Kath. Frauengemeinschaft

Oberleuken/Keßlingen

Kreuzwegandacht

Am Freitag, dem 23. März 2007, gestalten wir eine Kreuzwegandacht

um 18:30 Uhr in der Pfarrkirche Oberleuken. Hierzu sind alle

recht herzlich eingeladen.

Es freut sich auf Ihr Kommen

Der Vorstand

Landfrauen

Am Dienstag, dem 27.03.07 findet im Gasthaus „Zum Sonnenhof“

in Hellendorf um 20 Uhr ein Vortrag zum Thema „Stress und seine

Krankheit“ mit der Referentin Frau Johann statt. Hierzu landen wir

alle Mitglieder recht herzlich ein.

Freiwillige Feuerwehr

- Löschbezirk Oberperl

Die nächste Feuerwehrübung des Löschbezirkes Oberperl findet

am Samstag, dem 24.03.07, um 19.00 Uhr statt.

Ich bitte um pünktliche Teilnahme aller Feuerwehrleute.

Der Löschbezirksführer

TC Perl

Mitgliederversammlung beim Tennisclub 1975 Perl

Es wurden gewählt:

Dr. Bernd Kartes, Sportkoordinator und stv. Vors.

Thilo Balzer, Leiter Finanzen und stv Vors.

Klaus Arweiler, Sportleiter Herrentennis

Karin Arweiler, Sportleiterin Kinder und Jugend

Daniel Feduck, Leiter Technik und Tennisanlagen

Sandra Mc Guire, Leiterin Kommunikatio und PR

Sabine Neisius, Organisationsleiterin

Hans Knapp gab dann noch die anstehenden Veranstaltungen für

die Saison 2007 bekannt, insbesonder wurde darauf hingewiesen,

dass ab Samstag dem 24. März an allen darauf folgenden Wochenenden

an der Tennisanlage gearbeitet werden muss, damit der

Trainingsbetrieb ab dem 22. April spätestens beginnen kann. Eröffnungsturnier

soll am 28. und 29. April stattfinden. Genauere Informationen

werden rechtzeitig veröffentlicht.

Vor Ende der Versammlung gab es ein besonderes Dankeschön

an Ulli Zewe, Christel Hanf, Patrick Herber und Dr. Thomas Röder

für Ihre langjährige Mitarbeit im Vorstand des TC Perl.

Landfrauenverein Perl - Oberperl - Sehndorf

Fahrt zum Jubiläum in Püttlingen

Die Abfahrt hat sich aus organisatorischen Gründen um eine

Stunde nach vorne verschoben – Der Bus fährt also bereits um

12.30 in der Ortsmitte Perl ab.

Der Vorstand

Saarwald-Verein

Am kommenden Sonntag, dem 25. März 2007, treffen wir uns um

09.00 Uhr am Parkplatz Rathaus Perl und fahren von dort aus zur

Römischen Villa Borg. Um 09.30 wandern wir von der Römischen

Villa Borg entlang des Gartenweges Nr. 2 und des Jakobusweges

über Sehndorf nach Perl. Wanderführer ist Konrad Jackl.

Schützenverein Dreiländereck Perl 1957 e.V.

Rundenwettkampfergebnisse in der Disziplin Luftpistole

Perl verlor in der Regional-Liga West mit 1431 zu 1437 Ringen

gegen Fraulautern.

Einzelergebnisse:

Heckmann, Wolfgang

Weier, Klaus

Perl

356 Ringe

369 Ringe


Perl 16

Ausgabe 12/2007

Rüba, Karsten

Gronimus, Andreas

W. Follmann

1.Vorsitzender

355 Ringe

351 Ringe

FC Perl 1922 e.V.

Abt. Alte Herren

Das Spiel gegen die AH Greimerath/Zerf gewanen wir mit 2:0.

Am Samstag, 24 März 2007 ist die AH Pappweiler bei uns zu Gast.

Anstoß: 18.15 Uhr Rasenplatz „Am Hammelsberg“ in Perl.

Wir treffen uns dort um 17.45 Uhr.

HC Perl

Ergebnisse

D-Jgd.(w) HSV Merzig/Hilbr. - HC Perl 13:15

D-Jgd.(m) HC Perl - SG Fraulautern/Nalbach 23:15

B-Jgd.(w) HSG Dudweiler - HC Perl 6:36

Herren I HC Perl - USC Saar 31:25

E-Jgd.(w) HSV Merzig/Hilbr. - HC Perl

Die 1. Hälfte verschliefen unsere Mädchen total (Stand 1:10).

In der 2. Halbzeit steigerten sie sich enorm und konnten durch eine

geschlossene Mannschaftsleistung die Partie ausgeglichen gestalten.

Phasenweise boten sie hier schon ganz tolle Handballkost.

Weiter so !!!!

Tore: Maria 3, Sophie 1, Katharina 1, Sophia 1, Franziska 1

Spiele in dieser Woche

Dienstag, 20.03.207

E-Jgd.(w) 16.30 Uhr HC Perl - JSG 1. FC/TBS Saarbr.

Donnerstag, 22.03.07

Herren 20.30 Uhr HC Schmelz- HC Perl

Samstag, 24.03.07

D-Jgd.(m) 11.30 Uhr HSV Merzig/Hibr. - HC Perl

E-Jgd.(m) 16.15 Uhr HC Überherrn - HC Perl

B-Jgd.(w) 16.00 Uhr HC Völklingen - HC Perl (Ludweiler)

Sonntag, 25.03.07

C-Jgd.(m) 15.45 Uhr HSG Friedrichsthal/Bildst.- HC Perl

Herren 14.40 Uhr HG Saarlouis III - HC Perl I (Steinrausch)

Spielverlegungen

D-Jgd.(w)

Das Spiel der D-Jgd.Mädchen gegen Saarbrücken wird verlegt,

der neue Termin wird so schnell wie möglich bekannt gegeben.

Nächstes Spiel der D-Jgd.(w) ist am 1.4.07 um 14.00 Uhr

in Riegelsberg.

D-Jgd.(m) HC Perl - Brotdorf II

neuer Termin: 20.04.07 18.00 Uhr

B-Jgd.(w) HC Perl - HC Dillingen/Diefflen

neuer Termin Fr. 30.03.07 18.00 Uhr

Osterferien

In den Osterferien ist für die Minis und die F-Jugend kein Training.

Am 19.April geht es mit neuem Elan um 17.30 Uhr weiter.

Kati, Petra, Erni, Nicole Georg

Alle Mannschaften die im Spielbetrieb sind, sprechen das Training

in den Ferien mit ihren Trainern ab.

Neue Gruppe

Ich möchte den Mädchen und Jungen (Jahrgang 98/99) aus der

Gruppe von Georg und Nicole die Möglichkeit geben noch mehr

mit dem Handball zu üben und zu lernen. Ab Donnerstag, dem

19.04.2007 ist das Training für diese Gruppe 16.30 Uhr bis 17.30

Uhr in der Sporthalle am Schwimmbad. Bis zu den Sommerferien

wird es bei diesem Termin bleiben, danach werden wir wahrscheinlich

auf Mittwoch wechseln.

Die "Großen" (Jahrgang 2001) aus der Mini-Gruppe wechseln

nach den Osterferien in die Gruppe von Georg und Nicole.

Alex Schulz

(bei Fragen bitte anrufen 06867/1357)

Namen gesucht

Es ist immer ein bisschen schwierig zu unterscheiden, wer ist Mini,

welche Gruppe ist die F-Jugend. Wie können wir diese Gruppen

nennen? Hier sind vor allem die Kinder gefragt. Denkt euch was

schönes aus und sagt den Namen euren Trainern. Der Name, der

euch allen am besten gefällt wird dann eurer Gruppenname.

Jugendgruppe Perl

Am Samstag, dem 24.03.2007 findet um 20 Uhr eine Generalversammlung

im Feuerwehrhaus Sehndorf statt.

Um pünktliches und vollzähliges Erscheinen wird gebeten.

Wer an diesem Termin verhindert ist, aus wichtigem Grund,

sollte sich bitte bei einem der Vorstandsmitglieder abmelden.

Der Vorstand

Hallo Dancing Kids!

Das nächste Treffen findet am Freitag, dem 23.03.2007 von 16.30

Uhr bis 18.00 Uhr statt.

In dieser Stunde wollen wir mit euch verschiedene Gemeinschaftsspiele

spielen.

Wir freuen uns auf euch Jana, Svenja und Roland

Kurzschließen der Hausklärgruben nach

Inbetriebnahme der Kläranlage Sinz - Fristverlängerung

zur Ausführung der Arbeiten

Mit Inbetriebnahme der Kläranlage Sinz besteht die Verpflichtung

für alle Anschlussnehmer, die Hauskläranlagen/Klärgruben kurz

zu schließen und die Abwässer unmittelbar in den Ortskanal einzuleiten.Bei

dem entsprechenden Hinweis auf die Verpflichtung wurde

hierzu eine Frist bis 31.03.2007 festgesetzt.

Da diese Frist nicht in jedem Fall eingehalten werden kann, wurde

seitens des Ortsvorstehers angeregt, diese Frist entsprechende zu

verlängern; hiermit wird einer Fristverlängerung zugestimmt.

Die Frist für das Kurzschließen der Hausklärgruben im Ortsteil

Sinz wird hiermit verlängert bis zum

31. Mai 2007

Ich weise darauf hin, dass bis zu diesem Stichtag das Entleeren

der Hausklärgruben noch zu Lasten der Gemeinde bzw. des

Abwasserbetriebes Perl erfolgt; das Umklemmen der Hausanschlüsse

ist der Gemeinde unmittelbar nach Fertigstellung anzuzeigen.

Perl, den 16. März 2007

Der Bürgermeister

Hoffmann

Sinz

Freiwillige Feuerwehr

- Löschbezirk Sinz

Die nächste Feuerwehrübung des Löschbezirkes Sinz findet am

Sonntag, dem 25.03.07, um 10.00 Uhr statt.

Ich bitte um pünktliche Teilnahme aller Feuerwehrleute.

Der Löschbezirksführer


Ausgabe 12/2007

Tettingen-Butzdorf

Wochern

Kreislandfrauen Merzig

Hohe Auszeichnung für Cäcilia Denzer

Am 27.2.2007 fanden sich die Tettinger Landfrauen unter dem Vorsitz

von Christel Knapp zu einem Backvortrag im Gemeindehaus in

Tettingen ein.

An diesem Abend war nicht nur der Tisch dekorativ gedeckt und

der Kaffee bereits zubereitet, um die Torten zu genießen, sondern

es stand noch ein besonderes Ereignis an.

Die Landesvorsitzende Hedwig Garbade und die Kreisvorsitzende

Josefa Kütten waren gekommen, um Frau Cäcilia Denzer mit der

silbernen Biene auszuzeichnen.

Die Landesvorsitzende ehrte Frau Denzer mit der höchsten Auszeichnung

für verdiente Landfrauen.

Hedwig Garbade hob in ihrer Laudatio auf Frau Denzer hervor,

dass die Biene als Verbandsabzeichen bereits auf eine traditionsreiche

Geschichte zurückblickt.

Das Symbol wurde vor mehr als 100 Jahren durch die Gründerin

der Landfrauenbewegung Elisabeth Böhm ins Leben gerufen.

Die Biene steht einerseits für die Leistung und den Fleiß der Landfrauen

und andererseits für staatsbürgerliche Verantwortung, Gemeinschaftssinn

und soziales Engagement.

Diese Eigenschaften treffen in besonderem Maße auf Cäcilia Denzer

zu. Während ihrer langjährigen Tätigkeit als Ortsvorsitzende hat

sie es immer wieder verstanden, die Frauen für den Verein zu gewinnen.

Darüber hinaus hat sie in der Gemeinde Perl einen Landfrauenchor

gegründet, den sie auch heute noch leitet.

Immer wieder wurde Sie angesprochen mit Ihrem Chor die Feste in

der Gemeinde zu bereichern.

Auch bei den großen Jubiläumsfeiern der Landfrauen hatte Frau

Denzer mit ihrem Chor herausragende Auftritte.

Über 10 Jahre hat Frau Denzer als Kreisvorsitzende gewirkt und

somit im Landesverband mitgearbeitet.

Für alle ihre Verdienste wurde Cäcilia Denzer diese Auszeichnung

zuteil.

Herzlichen Dank für soviel Engagement.

Landfrauenverein

Tettingen - Butzdorf - Wochern

Vortrag

Liebe Landfrauen,

am Dienstag, dem 27.03.07, findet unser letzter Vortrag für diesen

Winter statt. Es handelt sich hierbei um einen praktischen Termin

zum Thema „ Auf alle Fälle Obst - tolle Rezepte mit Früchten der

Saison“. Referentin ist Frau Remmel-Koh. Der Vortrag beginnt um

19.30 im Bürgerhaus in Tettingen.

Auch Gäste sind herzlich eingeladen.

Fahrt zum Jubiläum in Püttlingen

Die Abfahrt hat sich aus organisatorischen Gründen um eine Stunde

nach vorne verschoben - der Bus fährt also bereits um 12.30

Uhr in der Ortsmitte Perl ab.

Der Vorstand

17

Soziales

Perl

Ehrenamtbörse

des Landkreises Merzig-Wadern

Neuer Flyer der Ehrenamtbörse

Der neue Flyer der Ehrenamtbörse Merzig-Wadern liegt vor. Er bietet

Vereinen und Ehrenamtlern wichtige und interessante Informationen

rund um das Ehrenamt, beispielsweise Informationen über

die Zuständigkeitsbereiche der Ehrenamtbörse, aktuelle Gesuche

sowie Tipps zur Vereinsarbeit.

Außerdem finden Vereine dort das aktuelle Fortbildungsangebot,

das bereits in den letzten Jahren durch die finanzielle Unterstützung

der Sparkasse Merzig-Wadern für die TeilnehmerInnen der

Fortbildungen kostenlos angeboten werden kann.

Der Flyer ist auch über die Internetseiten des Landkreises

www.merzig-wadern.de zu beziehen.

Fortbildung „Erfolgreich kommunizieren im Verein“

Am Samstag, 28.04.07, findet in der „Scheune“ in Losheim eine

ganztägige Fortbildung zu obengenanntem Thema statt. Veranstalter

ist die Stiftung Demokratie in Zusammenarbeit mit der Ehrenamtbörse

des Landkreises Merzig-Wadern. Der Referent Thomas

Schommer, Journalist und PR-Berater, wird in diesem Seminar die

wichtigsten Grundlagen der Kommunikation vermitteln, die wie in

vielen Bereichen auch bei der Vereins- und Vorstandsarbeit und

bei der Öffentlichkeitsarbeit eine wichtige Rolle spielt. An praktischen

Beispielen und Übungen werden erfolgreiche Anwendungen

im Verein und im Ehrenamt aufgezeigt. Die Teilnahme ist für

die TeilnehmerInnen kostenlos. Die Kosten für den Referenten und

Verpflegung übernimmt die Stiftung Demokratie. Übernommen

werden müssen nur die Getränkekosten.

Information und Anmeldung zu dieser Fortbildung:

Ehrenamtbörse des Landkreises Merzig-Wadern

Bahnhofstr. 44, 66663 Merzig, Tel.: 06861 / 80 265

Fax: 06861 / 80 335; E-Mail:h.wilbois@merzig-wadern.de

Freiwilliges Soziales Jahr

Deutsches Rotes Kreuz sucht

200 geeignete Bewerber/innen

Saarbrücken, den 19.03.2007

Über den DRK-Landesverband Saarland sind von August bis Oktober

nahezu 200 Stellen im Freiwilligen Sozialen Jahr zu besetzen.

Das FSJ bietet jungen Menschen zwischen 16 und 26 Jahren

die Möglichkeit, Einblicke in soziale, pflegerische und kulturelle

Einrichtungen zu erhalten.

Einsatzstellen sind u.a. Krankenhäuser, Altenpflegeeinrichtungen,

Behinderteneinrichtungen und kulturelle Einrichtungen.

Darüber hinaus stehen eine große Anzahl von FSJ-Einsatzstellen

im Rettungsdienst zur Verfügung.

Besonders wichtig zu wissen: Die Teilnehmer/innen werden pädagogisch

begleitet, sind sozialversichert und erhalten ein angemessenes

Taschengeld und Jahresurlaub. Gleichzeitig wird das FSJ

für viele Studien- und Ausbildungsgänge im sozialen Bereich als

Vorpraktikum anerkannt. Anerkannte Wehrdienst-Verweigerer können

ein FSJ statt Zivildienst absolvieren.

Interessenten schicken ihre Bewerbung an den DRK-Landesverband

Saarland, Inge Heß-Werner, Wilhelm-Heinrich-Str. 9, 66117

Saarbrücken, Tel. 0681 – 5004-241, e-Mail:Hesswerneri@lv-saarland.drk.de

Caritasverband Merzig

Informations- und Bastelabend für Groß und Klein

Der Caritasverband Merzig lädt alle Interessierten zum Informations-

und Bastelabend ein. Die Veranstaltung findet am 27.3.2007

um 18 Uhr im Caritas-Beratungszentrum Merzig, Bahnhofstraße 47,

statt. Herr Wagner, Caritas-Migrationsdienst Dillingen, wird zum

Thema das Brauchtum vom Weltfrauentag über Ostern bis Pfingsten

ausführlich referieren. Im Anschluss daran basteln wir Oster-


Perl 18

Ausgabe 12/2007

hasen, Osterkörbchen, Fensterbilder und Blumenstecker. Die Teilnahme

an dieser Veranstaltung ist kostenfrei. Bastelmaterial wird

Ihnen zur Verfügung gestellt.

Informationsveranstaltung für Migranten/Innen

„Gesundheit rund ums Kind“

Der Caritasverband Merzig lädt alle Migranten/Innen zum Informationsabend

„Gesundheit rund ums Kind“ ein. Die Veranstaltung findet

am 28.03.2007 um 18 Uhr, Gerichtsstraße 12 a, 66687 Wadern

statt. Die Schulärztinnen Frau Ospelt und Frau Klauck werden bei

diesem Treffen über das Thema „Gesundheit unserer Kinder“ ausführlich

berichten.

Informationen und Anmeldungen bei: Caritasverband Merzig, Migrationsdienst,

Frau Wiegant, Bahnhofstr. 47, 66663 Merzig, Tel.:

06861/93975-15

„Neues aus der Gleichstellungsstelle“

Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern bietet

ab dem 28. März 2007 und weiterhin jeden letzten Mittwoch im

Monat in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr ein erweitertes Beratungsprogramm

an.

Die Erfahrungen aus den Beratungen der Gleichstellungsstelle haben

gezeigt, dass lösungsorientierte Gespräche unter Mitmenschen

mehr und mehr fehlen. In einer immer komplizierteren und

oft unüberschaubaren Alltagswelt wird der Beratungsbedarf immer

größer. Treten Probleme auf, beispielsweise in der Familie, in der

Partnerschaft oder am Arbeitsplatz, erscheinen Rat und Tat oft unvereinbar.

Oft fällt es schwer, Krisen als Veränderungsprozesse zu

sehen, die wir sowohl als Schwierigkeiten, aber vor allem auch als

Chancen erleben können.

Die Gleichstellungsstelle möchte insbesondere Frauen mit einem

neuen, breit angelegten Angebot Wege aus der Krise aufzeigen.

Die Besonderheit liegt darin, dass ergänzend zu dem bisherigen

Beratungsangebot erfahrene Fachkräfte aus juristischer und

psychologischer Sicht mit den Betroffenen ein ganzheitliches Konfliktmanagement

erarbeiten, das weiterhelfen soll.

Für ein Beratungsgespräch wird ein Unkostenbeitrag von 20,-- ¤

erhoben.

Wir bitten um eine vorherige Terminvereinbarung.

Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen zur Verfügung unter

Telefon 06861/80-320 oder 06861/80-321, bzw. über

E-Mail: b.schroeteler@merzig-wadern.de

oder e.geilenkirchen@merzig-wadern.de

Bistum Trier Fachstelle

für Kinder- und Jugendpastoral

Seit 01. März hat die Außenstelle der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral

Dillingen ihren Sitz in Orscholz genommen. Die

Außenstelle ist personell durch die Diplom Sozialpädagogin Isabel

Eckfelder besetzt. Entsprechend dem Aufgabenprofil der Fachstellen

des Bistums Trier unterstützt die Außenstelle die Jugendarbeit

in den Dekanaten Merzig und Losheim-Wadern in den Bereichen

Schulungsarbeit, Verbandsaufbau, Jugendpolitik und Glaubensförderung.

Darüber hinaus bietet die Fachstelle so genannte Grunddienste

an, die unter anderem die Organisation der Bolivienkleidersammlung,

die Mitarbeit bei Bistumsaufgaben wie der Bistumsjugendwallfahrt

und die Beratung von Gremien haupt- und ehrenamtlicher

Mitarbeiter in der Jugendarbeit beinhalten.

Kontaktadresse:

Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral

Außenstelle Mettlach-Orscholz, Cloefstraße 97

66693 Mettlach-Orscholz,

Tel. 06865-180670, Fax. 06865-185684

Email: außenstellejugend.orscholz@bistum-trier.de

Sprechzeiten:

Montag 14.00 bis 16.30 Uhr,

Dienstag 09.30 bis 13.00 Uhr,

Freitag 09.30 bis 12.30 Uhr sowie nach Vereinbarung!

Psychosoziale Beratungsstelle

Merzig, Bahnhofstr. 47, Tel.: 06861/6010

- Beratung bei Alkohol-, Medikamenten- und Drogenproblemen sowie

bei anderen seelischen Krisen.

Sprechstunden in Merzig

montags bis donnerstags von 09.00 - 17.00 Uhr, freitags von 09.00

- 12.30 Uhr

Gleichstellungsstelle

des Landkreises Merzig - Wadern

Unsere Sprechzeiten nach vorheriger tel. Vereinbarung:

Montag - Donnerstag von 08.00 - 14.00 Uhr,

Freitag von 08.00 - 13.00 Uhr

Von den Sprechzeiten abweichende Termine sind nach vorheriger

telefonischer Rücksprache möglich.

Anmeldungen für Kurse werden unter der Tel.: 06861/80321 entgegengenommen.

Pfarrämter

Katholische Pfarrämter

Perl, Besch und Nennig Tel.: 06867/560102

Evangelische Kirchengemeinde Mettlach, Tel.: 06864/533

Telefonseelsorge

Die katholische - evangelische Telefonseelsorge Saarbrücken bietet

ununterbrochen Beratung in allen Lebensbereichen an. Alle

Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht, Tel.: 0800/1110111

Erziehungs- und Ehe-, Familie- und

Lebensberatungsstelle des Bistums Trier

Merzig, Fischerstr. 20, Tel.: 06861/3549 oder 74847

Montag bis Donnerstag von 08.00 - 12.30 Uhr und von

13.30 - 17.00 Uhr,

Freitag von 08.00 - 12.30 Uhr und von 13.30 - 16.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Deutscher Diabetiker-Bund e. V.,

Kreisverband Merzig-Wadern

”Diabetiker-Treff” in Merzig

am 2. Donnerstag im Monat, Beginn: 20.00 Uhr

Nebenzimmer Restaurant ”Dionysos” (Stadthalle) in Merzig,

Zur Stadthalle 4

Auskunft: Volker Petzinger, Im Rothwinkel 25, Perl,

Tel.: 06867/5254

Psycho-Sozialer Freundeskreis Saar e. V.

Gemeinnütziger Verein für Suchtkrankenhilfe

jeden Freitag in Merzig, Am Gaswerk 7, Tel.: 06861/2587,

Thiele (Ev. Gemeindezentrum)

Information und Beratung ab 18.00 Uhr

Selbsthilfegruppe um 19.00 Uhr

Gesundheitsamt Merzig

HIV-/Aids-Beratung, Antikörpertest kostenlos und anonym im

≠Gesundheitsamt Merzig

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und donnerstags von 13.30 bis

15.00 Uhr.

Anmeldung: Tel.: 06861/703-320

Sozialwerk Saar-Mosel e.V.

Fachberatung für ältere Menschen in den Gemeinden Mettlach

und Perl

Die Beratungs- und Koordinierungsstelle gibt Senioren und ihren

Angehörigen Auskunft zu Fragen des persönlichen Hilfebedarfs.

Ziel ist es, älteren Menschen ein weitgehend selbständiges und


Ausgabe 12/2007

menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Die Beratungsstelle

zeigt die Hilfemöglichkeiten auf und unterstützt Sie bei der Umsetzung.

Themenbereiche:

- Ambulante und stationäre Versorgung

- Pflegeversicherung

- Kurzzeit-, Tages- und Nachtpflege

- Finanzierung von Leistungen

- Betreuung und Besuchsdienste

- Ehrenamtliches Engagement

- Hilfe bei Antragstellungen

- Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige

Die Beratung ist vertraulich, neutral und kostenlos.

Bei Bedarf finden auch Hausbesuche statt.

Kontakt:

Rathaus Perl: Montags 08.30-12.00 Uhr, Tel::06867/66149

Rathaus Mettlach: Dienstags, Donnerstags 08.00-12-00 Uhr

Freitags 07.30 – 12.00 Uhr, Tel.: 06864/8323

Ansprechpartnerin: Dipl.-Pädagogin Eva Joris

Ehrenamtbörse des

Landkreises Merzig-Wadern

Kontaktstelle für Vereine, Verbände, Initiativen,Selbsthilfegruppen

und Menschen, die sich für Andere und eine gute Sache engagieren

möchten.

Individuelle Beratung und Unterstützung finden Sie im Landratsamt

Merzig, Ansprechpartnerin ist Frau Heidi Wilbois,

Tel.: 06861/80265,

Bürozeiten: Montag bis Donnerstag von 08.30 bis 12.00 Uhr.

DONUM VITAE

Schwangerschaftskonfliktberatung

Neben Saarlouis besteht eine neue Beratungsstelle in Merzig,

Bahnhofstr. 25 – Villa Fuchs.

Terminvereinbarung unter Telefon 06861/912564.

Inhalt unserer Beratung ist neben der Schwangerenkonfliktberatung:

Sozialberatung, Paarberatung, Sexualberatung, betreute anonyme

Geburt und Beratung und Begleitung nach Schwangerschaftsabbruch.

Unsere Beratungsstelle ist staatlich anerkannt.

Kid-Kriseninterventionsdienst im

Kreis Merzig Wadern

Im Zuge der Umstrukturierung der saarländischen Psychiatrie, die

eine Weiterentwicklung und Verbesserung der Versorgung von

Menschen mit psychischen Problemen nach sich ziehen soll, hat

der psychologische Beirat des Landkreises Merzig-Wadern den

Verein „Kid Kriseninterventionsdienst“ ins Leben gerufen. Hierbei

wird eine qualifizierte Hilfe für Menschen in akuten Krisensituationen

angeboten. Um diese Hilfe in Anspruch nehmen zu können, rufen

Sie die 06861-80400 an

VdK-Kreisgeschäftsstelle Merzig-Wadern

Merzig, Friedrichstr. 7, Telefon 06861/2942

Die Geschäftsstelle ist täglich von 8.00 – 11.30 Uhr besetzt.

Sprechstunde: dienstags und donnerstags von 09.00 Uhr bis

11.30 Uhr und nach Vereinbarung.

Caritas- Sozialstation Merzig-Mettlach-Perl

Merzig, Poststr. 71 (Fußgängerzone), Telefon 06861/76076 Kranken-und

Altenpflege zu Hause; Hauskrankenpflegekurse.

Das Büro der Sozialstation ist wochentags von 8.00 – 14.00 Uhr

besetzt.

Caritas – Haus der Beratung

Merzig, Bahnhofstr. 47, Telefon: 06861/939750

- Psychosoziale Beratung bei Alkohol- Medikamenten und Drogenproblemen

und seelischen Krisen.

19

- Schuldnerberatung für überschuldete Familien und Einzelpersonen.

- Betreuungsverein zur Unterstützung und rechtlichen Vertretung

für alte verwirrte Menschen, psychisch Kranke und geistig Behinderte.

Zentrale Geschäftsstelle des

Caritas-Verbandes

Merzig, Torstr. 24, Telefon: 06861/6010

- Familien- und Jugendhilfe bei Problemen in Ehe und Familie

- Beratung für Schwangere in Konfliktsituationen

- Hilfe für Asylbewerber und Flüchtlinge

- Vermittlung von Mütter- und Mutter-Kind-Kuren.

- Tagesförderstätte für geistig behinderte, verhaltensaufällige oder

entwicklungsverzögerte Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband

Merzig, Losheimer Str. 18, , Telefon: 06861/93490

- Rettungsdienst

- Krankentransport

- Essen auf Rädern in Form von Tiefkühlkost

- Fahrdienst für Behinderte und Senioren

- Hausnotrufdienst, Tel.: 06861/934914

- Krankenfahrten sitzend und Mietwagenverkehr

Perl

Sprechtag des Versichertenältesten

der LVA Saarland

Auskunft und Beratung in Fragen der Rentenversicherung erhalten

Versicherte in den Sprechstunden des Versichertenältesten der

LVA für das Saarland: Herrn Robert Braun, von-Kölerstraße 25,

66693 Mettlach, jeweils montags und freitags ab 16.30 Uhr nach

telefonischer Vereinbarung (Telefon: 06864/1080).

In dieser Zeit können auch Rentenanträge gestellt werden.

WissensBörse für Jung und Alt, Merzig

Vermittlung von Kontakten zwischen Menschen, die gleiche Hobbis

und Interessen haben, gemeinsam etwas unternehmen wollen

oder ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zwanglos und unentgeltlich

im persönlichen Gespräch weitergeben möchten.

Wissensbörse im Seniorenbereich

Merzig, Friedrichstr.1, Tel.: 06861/78886 oder 78750

Öffnungszeiten: Mittwoch, Donnerstag 09.00 – 17.00 Uhr

Freitag 09.00 – 12.30 Uhr

Lebenshilfe Merzig e.V.

Merzig, Trierer Str. 57, Tel.: 06861/2907

Zentrum für Menschen mit Behinderung, Frühförderung, Arbeitsstelle

für Integrationspädagogik, Integrative Kindertagesstätte

„Schneckenhaus“, Ambulante Hilfen zum selbstbestimmten Wohnen

für Menschen mit Behinderung.

Bürozeiten: Montag bis Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr und

Montag bis Donnertag 13.30 - 15.30 Uhr.

Haus der Arbeiterwohlfahrt Merzig-Wadern

Geschäftsstelle und Beratungsdienste, Schankstr. 22, 66663 Merzig,

Tel.: 06861/93480, Fax: 06831/934811.

Beratungsdienste:

- Sozialpädagogische Familienhilfe

- Schwangeren- und Sexualberatung

- Prävention und Beratung / Suchtprävention

- Betreuungsverein

- Fachberatung für ältere und behinderte Menschen

Die Gesprächsinhalte werden vertraulich behandelt.

Bürozeiten:

Montag-Donnerstag: 08.00 – 15.30 Uhr,

Freitag: 08.00 – 13.00 Uhr sowie Beratungstermine nach Vereinbarung


Perl 20

Ausgabe 12/2007

Frauenhaus Saarlouis

Beratung und Schutzwohnung für misshandelte Frauen und ihre

Kinder Telefon: 06861/2200

SHG-Kliniken Merzig

für werdende Eltern Info-Abend der Kliniken für Frauenheilkunde,

Geburtshilfe und Kinderheilkunde an jedem 2. Dienstag im Monat,

19.00 Uhr, Trierer Str. 148, Gebäude B 1, Pädiatrie-Ambulanz.

Kirchliches

Gottesdienstordnung

vom 24.03. bis 01.04.2007

für die MOSELPFARREIEN

B E S C H St. Margarita

N E N N I G St. Martin

P E R L St. Gervasius und Protasius

S I N Z St. Dionysius

TETTINGEN-BUTZDORF/WOCHERN,

St. Remigius

Samstag, 24.03.2007

18.00 Uhr Sinz Vorabendmesse

19.00 Uhr Nennig Vorabendmesse

Sonntag, 25.03.2007

09.30 Uhr Besch Hochamt

10.30 Uhr Perl Hochamt

18.00 Uhr Tettingen Sonntagabendmesse

Montag, 26.03.2007

18.00 Uhr Wochern Hl. Messe

19.00 Uhr Besch Bußgottesdienst zu Ostern f. a. Pfarreien

Dienstag, 27.03.2007

16.30 Uhr Perl Evang. Gottesdienst in der Seniorengalerie

17.00 Uhr Tettingen Rosenkranz

Donnerstag, 29.03.2007

16.00-18.00 Uhr Perl Albenausgabe für alle Kommunionkinder in

der Kirche Perl

17.00 Uhr Tettingen Rosenkranz

Samstag, 31.03.2007

18.00 Uhr Sinz Vorabendmesse mit Palmweihe

19.00 Uhr Nennig Vorabendmesse mit Palmweihe

Sonntag, 01.04.2007 PALMSONNTAG

09.30 Uhr Besch Hochamt mit Palmweihe

10.30 Uhr Perl Hochamt mit Palmweihe

15.00 Uhr Sehndorf Andacht an der Kapelle Sehndorf, anschl.

Kreuzweg zur Marienkapelle mit feierl.

Schlusssegen für alle Pfarreien

19.00 Uhr Tettingen Sonntagabendmesse mit Palmweihe

Pfarrbüroöffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Freitag

von 10.00 bis 13.00 und von 14.00 bis 17.00 Uhr

So erreichen Sie unser Pfarramt und unser Pfarrbüro:

Pfarrbüro Perl, Biringerstr. 5

Tel. 06867/560102, FAX 06867/560103

e-mail: Pfarramt.perl@t-online.de

So erreichen Sie das Pfarrhaus Perl, Biringerstr. 5:

Pfarrer Janssen, Tel. 06867/560102, FAX 560103

In dringenden seelsorglichen Fällen:

Handy Pfr. Janssen: 0171-2041046

Pfarrhaus Perl: 06867/560102

Diakon Benno Wolpertinger: privat 06869/510157

Handy 0171/5414507

Das Pfarrbüro ist in der Woche vom 02. bis einschl. 07.04.2007

geschlossen!!!

Sonntagsgottesdienste:

Sinz Samstag 18.00 Uhr

Nennig Samstag 19.00 Uhr

Besch Sonntag 09.30 Uhr

Perl Sonntag 10.30 Uhr

Tettingen Sonntag 18.00 Uhr

Sprechstunden des Pfarrers: nach Vereinbarung

Wünschen Sie einen Hausbesuch des Pfarrers, bitte ich Sie, einen

Termin im Pfarrbüro zu vereinbaren.

Tel. 06867-560102, Fax 560103.

Bei Versehgängen:

Tel. Perl: 06867/560102, Handy: 0171-2041046

Schulunterricht des Pastors:

Besch Montag 09.45-11.15 Uhr

Perl Dienstag 11.30-12.15 Uhr

Mittwoch 11.30-12.15 Uhr

Öffnungszeiten der Pfarrbüchereien:

PERL: mittwochs von 16.00 bis 17.00 Uhr

BESCH: dienstags von 15.00 bis 16.00 Uhr

.

Messdienerpläne

Perl

So. 25.03.2007 Gruppe 6

Altmeyer Ann-Katrin, Geuß Michelle,

Henkgen Hanna, Nilles Julie

So. 01.04.2007

Palmsonntag Gruppe 1 Behres Sarah, Braunshausen Lena,

Eckert Jannica, Felten Anna, Mohr Katharina,

Thiel Martina

Do. 05.04.2007

Gründonnerst. Gruppe 2

Fr. 06.04.2007

Karfreitag Sondergruppe

Sa. 07.04.2007

Osternacht Sondergruppe

Mo. 09.04.2007

Ostermontag Gruppe 3

Arnold Michael, Burcheri Lorenzo,

Ginsbach Fabian, Kerpen Johannes,

Sonnen Andreas, Veit Maximilian,

Wender Niclas

Woll Julian, Wahlen Laura, Thelen Katrin,

Stoller Marco

Ginsbach Patricia, Ginsbach Fabian,

Kiefer Kevin, Burg Kevin, Geuß Michelle,

Woll Julian

Herber Frederic, Jacoby Johannes,

Meiers Michael, Merziger Adriana,

Remmel Jutta, Riss Charlotte, Thelen

Katrin

Sa. 14.04.2007 Gruppe 4 Ginsbach Patricia, Heisel Hanna,

Lamberti Rebecca, Linster Larissa,

Streit Vivien, Wahlen Laura

Sa. 21.04.2007

Hubertusmesse Gruppe 5

So. 22.04.2007

Erstkommunion Sondergr.

So. 25.03.2007 Gruppe 6

So. 01.04.2007

Palmsonntag Gruppe 1

Do. 05.04.2007

Gründonnerst. Gruppe 2

So. 08.04.2007

Ostersonntag Gruppe 3+5

Burg Kevin, Burg Timo, Heinz Fabian,

Kiefer Kevin, Stoller Marco, Woll Julian

Herber Frederic, Jacoby Johannes,

Remmel Jutta, Thelen Katrin

Besch

Rein Christian, Huijnen Robin, Knapp

Matthias, Lackas David

Zens Lena, Boesen Victoria, Brun

Sandrine, Schmelz Lea, Lauer Lisa

Braunshausen Helene, Knapp Valerie,

Johannes Jenni, Grenner Laura,

Schmitz Anne

Ritter Yvonne, Strupp Anne, Trierweiler

Corinna, Britzen Nadine Schmit

Anja, Diwo Carsten, Reiter Daniel,

Zens Niclas, Zens Peter


Ausgabe 12/2007

Mo. 09.04.2007

Ostermontag Gruppe 4

So. 15.04.2007

Erstkommunion Gr. 5+6

So. 22.04.2007 Gruppe 1

Jacoby Janine, Braunshausen Katharina,

Braun Fabian, Ginsbach Maximilian

Diwo Carsten, Reiter Daniel, Zens Niclas,

Zens Peter, Rein Christian, Huijnen

Robin, Knapp Matthias, Lackas

David

Zens Lena, Boesen Victoria, Brun

Sandrine, Schmelz Lea, Lauer Lisa

Nennig

Sa. 24.03.2007 Gelz Kevin, Lex Angela, Berens Kai u.

Jan

Sa. 31.03.2007

Schmitt Mandy u. Steven, Sausy Sabrina,

Sausy Michelle u. Mariella

Do. 05.04.2007

Gründonnerst.

So. 08.04.2007

Ostersonntag

Mo. 09.04.2007

Ostermontag

Schmitt Mandy u. Steven, Sausy Sabrina,

Sausy Michelle u. Mariella

Kiefer Benedikt, Bastendorf Jannick,

Gelz Kevin, Lex Angelo, Reinardt Anna

u. Denis, Thull Ines, Boles Sarah,

Schmitt Nina

Melchior Sabrina, Klasen Susanne,

Kiefer Anna u. Catherine

Sa. 14.04.2007 Gelz Kevin, Lex Angelo, Berens Kai u.

Jan

Mo. 16.04.2007

Dankamt der KOKIGelz Kevin, Lex Angelo, Berens Kai u. Jan

Sa. 21.04.2007

Sa. 24.03.2007 Gruppe 3

Sa. 31.03.2007 Gruppe 4

Do. 05.04.2007

Gründonnerst. Gruppe 1

Schmitt Mandy u. Steven, Sausy Sabrina,

Sausy Michelle u. Mariella

Sinz

Koster Nathalie, Offermann Kevin

Willkomm Vanessa, Willkomm Philipp,

Jäger Hanna, Jäger Vera

Lahr Alexander, Lahr Carmen, Lahr

Oliver

So. 08.04.2007

Ostersonntag Gruppe 2+3 Koster Anna, Koster Lara, Koster Lena,

Koster Nathalie, Offermann Kevin

Sa. 14.04.2007

Wortgottesdienst Gruppe 4 Willkomm Vanessa, Willkomm Philipp,

Jäger Hanna, Jäger Vera

So. 22.04.2007 Gruppe 1

So. 25.03.2007 Gruppe 2

Lahr Alexander, Lahr Carmen, Lahr

Oliver

Tettingen

Weber Joé, Weber Deborah, Denzer

Clara, Denzer Franca, Rinnenburger

Jacqueline

So. 01.04.2007

Palmsonntag Gruppe 1 Anton Philipp, Scherer Dominic,

Strupp Christian, Kohl Christina, Gukkeisen

Felix, Repplinger Daniel

Do. 05.04.2007

Gründonnerst. Gruppe 2

Weber Joé, Weber Deborah, Denzer

Clara, Denzer Franca, Rinnenburger

Jacqueline

Sa. 07.04.2007

Osternacht Gruppe 1+2 Anton Philipp, Scherer Dominic,

Strupp Christian, Kohl Christina, Gukkeisen

Felix, Repplinger Daniel, Weber

Joé, Weber Deborah, Denzer Clara,

Denzer Franca, Rinnenburger Jacqueline

Mo. 09.04.2007

Ostermontag Gruppe 1 Anton Philipp, Scherer Dominic,

Strupp Christian, Kohl Christina, Gukkeisen

Felix, Repplinger Daniel

21

So. 15.04.2007 Gruppe 2 Weber Joé, Weber Deborah, Denzer

Clara, Denzer Franca, Rinnenburger

Jacqueline

So. 22.04.2007 Gruppe 1 Anton Philipp, Scherer Dominic,

Strupp Christian, Kohl Christina, Gukkeisen

Felix, Repplinger Daniel

Annahmeschluss für den neuen Pfarrbrief:

Mittwoch, 11.04.2007

Kollektenzähldienst

Monat März Perl Nies – Hein

Besch

Valentini – Kleboth

Nennig Glieder K.-H. – Dutreux M.

Monat April Perl Kerpen – Keren

Besch

Felten – Braun

Nennig Zimmer G. – Weinandy H.

Lektorendienst Besch Monat März Fr. Gliedner

Monat April Fr. Pesy

Lektorendienst Tettingen- 25.03. Manuela Gries

Butzdorf/Wochern 01.04. Alex. Thommes

07.04. Marcel Greff

09.04. Manuela Gries

15.04. Alex. Thommes

22.04. Marcel Greff

Erstkommunion 2007

Bitte merken Sie sich folgenden Termin vor:

Ausgabe

der Kommunionalben für alle Kommunionkinder

Donnerstag, 29.03.2007 von 16.00 bis 18.00 Uhr

in der Sakristei unserer Pfarrkirche Perl

Perl

Erstkommunionfeiern

Sonntag, den 15. April 2007 um 10.00 Uhr in Besch

(für Besch und Nennig)

Dankgottesdienst:

Montag, den 16.04.2007 um 10.00 Uhr in Nennig.

Sonntag, den 22. April 2007 um 10.00 Uhr in Perl

(für Perl und Tettingen-Butzdorf/Wochern)

Dankgottesdienst:

Montag, den 23.04.2007 um 10.00 Uhr in Tettingen.

Für die Kommunionjubilare wird am Sonntag, dem 29.04.2007 um

09.30 Uhr in Besch ein Festhochamt gehalten.

Osterbasar des PGR Perl

Auch in diesem Jahr spreche ich hiermit wieder freiwillige Helfer

an, die mit dazu beitragen möchten, dass unser diesjähriger Osterbasar

ein voller Erfolg wird.

Er findet am 01.04.2007 (Palmsonntag) im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst

in der Pfarrkirche Perl statt.

Um Kuchenspenden bzw. Oster- und Frühjahrsbasteleien wird gebeten.

Zum Osterkranzbinden wollen wir uns am Mittwoch, dem

28.03.2007 ab 15.00 Uhr im Bürgerhaus Sehndorf treffen. Sollte

sich dieser Termin noch verschieben, wird er rechtzeitig in der Mosella

veröffentlicht. Noch Fragen dazu? Sie erreichen Steffi Stoll

unter der Tel.-Nr. 426.

Herzliche Einladung zum

Taizé-Gebet für Jugendliche und alle Interessierten

an Gründonnerstag im Anschluss an die Gründonnerstagsliturgie,

um 20 Uhr in der Pfarrkirche in Perl

In Gebeten und Liedern wollen wir der Nacht am Ölberg nachspüren.

Im Anschluss seid Ihr eingeladen, bei einem kleinen Imbiss

noch ein wenig zu verweilen. Musikalische Gestaltung durch den

Jugendchor.

Liebe Pfarrangehörige,

aus Kostengründen müssen wir den Betrag für die Pfarrbriefe, die

in den Kirchen ausgelegt werden, auf 0,35 ¤ erhöhen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.


Perl 22

Ausgabe 12/2007

EINLADUNG

zum gemeinsamen Bußgottesdienst vor Ostern

für unsere Pfarrgemeinden

Besch, St. Margaretha

Nennig, St. Martin

Perl, St. Gervasius u. Protasius

Sinz, St. Dionysius

Tettingen-Butzdorf-Wochern, St. Remigius

am Montag, den 26.03.2007,

um 19.00 Uhr in unserer Pfarrkirche Besch

Einladung

zum gemeinsamen Kreuzweg aller Pfarreien

Besch, St. Margaretha

Nennig, St. Martin

Perl, St. Gervasius u. Protasius

Sinz, St. Dionysius

Tettingen-Butzdorf/Wochern, St. Remigius

Palmsonntag, 01.04.2007

um 15.00 Uhr in Sehndorf

Wallfahrten nach Flüeli

Fußwallfahrt der Katholischen Landvolkbewegung von Einsiedeln

nach Flüeli (Schweiz) vom 15 bis 21. Juli 2007: „Zur Mitte finden“

Die Katholische Landvolkbewegung der Diözese Trier lädt Sie

auch 2007 wieder zu einer Fußwallfahrt ein: sich mit Gleichgesinnten

auf den Weg machen, den Alltag hinter sich lassen, in der Gemeinschaft

und im Gehen durch die herrliche Bergwelt zu sich

selbst finden, Kraft schöpfen und Erholung finden. Die Tagesstrekken

umfassen ca. 30 km, z. T. in gebirgigem Gelände. Feste Wanderschuhe

und Wanderstock, aber auch eine gute Kondition sind

dafür Voraussetzung. Geschlafen wird in Gemeinschaftsunterkünften

während der ersten drei Wandertage. Die restlichen Tage in

Flüeli werden wir im Hotel FlüeMatte untergebracht sein. Anmeldeschluss:

20. Mai 2007

Fordern Sie bitte das ausführliche Prospekt an bei der:

Katholische(n) Landvolkbewegung, Auf dem Stift 6,

54655 Kyllburg. (E-Mail: klb@bistum-trier.de;

Fax 06563/962299 27)

Herbstwallfahrt nach Flüeli vom 3. bis 9. September 2007:

„Den Weg zur eigenen Mitte finden“

In den Schweizer Bergen liegt Flüeli, der Geburts- und Wohnort von

„Bruder Klaus“, dem Nationalheiligen der Schweiz und Patron der

Katholischen Landvolkbewegung. Wir zeigen Ihnen die Wirkungsstätten

des Heiligen (mit geistlicher Begleitung) u. bieten Ausflüge

zu den Sehenswürdigkeiten. Anmeldeschluss: 9. Juli 2007

Bitte fordern Sie unsere Prospekte an:

Katholische Landvolkbewegung im Bistum Trier, Auf dem Stift 6,

546555 Kyllburg. Tel.: 0 65 63 / 96 22 99 26,

Fax: 0 65 63 / 96 22 99 27, E-Mail: klb@bistum-trier.de

Pilgerzentrale Schönstatt Am Marienberg 1, 56179 Vallendar

Tel (0261) 962 64-0 Fax (0261) 962 64-19,

www.schoenstatt-info.de

e-mail: kontakt@schoenstatt-info.de

dienstags – samstags: 10.30 Uhr Heilige Messe (Hauskapelle

Pilgerheim)

Sonntag, 01.04.2007, Palmsonntag:

10.30 Uhr Familiengottesdienst mit Palmprozession – Besondere

Einladung an die Kinder (Pilgerkirche)

18.00 Uhr Gottesdienst in der Fastenzeit, Predigtthema:

Die neue Chance in dem einen Leben (Pilgerkirche)

Beichtgelegenheiten:

dienstags-samstags (Hauskapelle Pilgerheim): 10.00 – 10.20 Uhr

samstags zusätzl. (Hauskapelle Pilgerheim): 15.30 – 16.30 Uhr

sonntags (Pilgerkirche):

10.00 – 10.20 Uhr

Montag, 26.03.2007:

19.00 Uhr: Fest der Verkündigung des Herrn: Rosenkranzgebet in

der Pilgerkirche

Samstag, 31.03.2007:

16.00 Uhr: „Gib deinem Baby die Chance, dich anzulächeln“ Vortragsreihe

2007 von Lichtzeichen e. V. (Pater-Kentenich-

Haus, Berg Schönstatt 7)

Referentin: Maria Grundberger, Hebamme

Moderation: Martina Sauer, Lichtzeichen e. V.

02. – 06.04.2007:

„Reicht Gottes Arm in mein Leben hinein?“ – Exerzitien für Frauen

mit Teilfasten und Schweigen

Mittwoch, 04.04.2007:

15.00 Uhr: Mit Maria den Kreuzweg gehen - Kreuzweggebet

05. – 09.04.2007:

„Meine Nacht wird hell“ – für alle, die miteinander Ostern feiern

möchten

Jugoslawien-Hilfsaktion

Ostern 2007

Aktionswoche 26.03. bis 31.03.2007

Alle Hilfsgüter können zu den Bürozeiten im Pfarrbüro in Perl abgegeben

werden. Wegen der begrenzten Lagermöglichkeiten bitten

wir darum, sich an diese vorgegebenen Zeiten zu halten.

In der oben angegebenen Woche werden auch die Hilfsgüter in

Rehlingen-Siersburg, Altforweiler und Berus nach persönlicher

Terminvereinbarung abgeholt.

Sie erreichen unser Pfarrbüro zu folgenden Zeiten:

Öffnungszeiten im Pfarrbüro Perl,

Tel. 06867-560102, Fax 06867-560103

Montag) 10.00 bis 13.00 Uhr

Mittwoch ) und

Freitag) 14.00 bis 17.00 Uhr

Pfarrhaus Perl, Pfarrer Uwe J. Janssen, Biringer Str. 5, 66706 Perl,

Tel. 06867/560102, FAX 560103.

Die Hilfsgüter werden wie gewohnt zu Pater Alois Litric nach

Zagreb gebracht.

!!!!!! WICHTIG !!!!!! WICHTIG !!!!!! WICHTIG !!!!!! WICHTIG !!!!!!

Für uns wäre es eine große Hilfe, wenn Sie die Hilfsgüter in Kisten

verpacken und mit einer kurzen Aufschrift über den Inhalt versehen

könnten.

Kinderheim

Armenküche

Zweckbestimmung:

2 Altenheime

hilfesuchende Flüchtlinge

Dringend benötigt werden:

Lebensmittel, Medikamente, Hygieneartikel

Die betroffenen Personen sind dringend auf diese Hilfsgüter angewiesen!!!

Pater Alois benötigt dringend Lebensmittel für seine Armenküche.

Er wird unseren Pfarreien auch in diesem Jahr wieder einen Besuch

abstatten.

Geldspenden zum Ankauf von Lebensmitteln und medizinischen

Hilfsmitteln sowie zur Finanzierung eines Kühltransportes der Fa.

Oetker können auf folgendes Konto überwiesen werden:

Pax-Bank Trier

Konto-Nr. 30 01 91 90 23, BLZ 370 601 93

oder

Bank 1 Saar Perl

Konto-Nr. 010 761 4010, BLZ 591 900 00

Anforderung einer Spendenbescheinigung

Eine Spendenbescheinigung sowohl für Geld- als auch für Sachspenden

kann nach den neuesten Vorschriften des Bistums nur

ausgestellt werden, wenn ein Beleg (bei Geldspenden eine Kopie

des Einzahlungsbeleges, bei Sachspenden ein Originalbeleg der

eingekauften Hilfsgüter) mitgeschickt wird.

Bitte richten Sie ihre Spendenanforderung an:

Kath. Pfarramt, Biringer Str. 5, 66706 Perl.


Ausgabe 12/2007

Gottesdienstordnung

der Pfarreien TÜNSDORF, BORG und

EFT-HELLENDORF

für die Woche vom 24.03.– 01.04.2007

Änderungen vorbehalten!

Samstag, 24.03.,

Nohn: 19.00 Uhr Vorabendmesse

Sonntag, 25.03., 5. Fastensonntag

Eft: 09.00 Uhr Hl. Messe

Tünsdorf:

10.15 Uhr Hochamt

18.30 Uhr Spätschicht der Kath. Jugend

Montag, 26.03. Verkündigung des Herrn

10.00 Uhr Krankenkommunion in Borg und Büschdorf

15.30 Uhr Krankenkommunion in Nohn

Tünsdorf: 18.30 Uhr Festmesse zur Mariä Verkündigung

Tünsdorf: 19.30 Uhr Elternabend für die Eltern der Kommunionkinder

im Pfarrheim

Dienstag, 27.03.,

10.00 Uhr Krankenkommunion in Eft und Hellendorf

15.30 Uhr Krankenkommunion in Tünsdorf

Eft und Büschdorf:18.00 Uhr Kreuzwegandachten

Nohn: 18.00 Uhr Kreuzwegandacht, anschl. Hl. Messe

Mittwoch, 28.03.,

10.00 Uhr Krankenkommunion in Bethingen

15.30 Uhr Krankenkommunion in Wehingen

Borg: 18.00 Uhr Kreuzwegandacht

Tünsdorf: 18.30 Uhr Hl. Messe mit Einsegnung eines Bibeltisches

f. d. Matt-Lamp-Kapelle

Donnerstag, 29.03.,

Hellendorf: 18.00 Uhr Kreuzwegandacht

Freitag, 30.03.,

Tünsdorf: 18.00 Uhr Kreuzwegandacht für die Kinder, besonders

für die Kommunionkinder anschl. Hl. Messe

Samstag, 31.03.,

Tünsdorf: 09.30 Uhr Basteln der Palmstäbe f.d. Kommunionkinder,

anschl. Üben f. Palmsonntag

Borg: 18.30 Uhr Palmprozession, anschl. Vorabendmesse

Sonntag, 01.04., Palmsonntag

Eft: 08.45 Uhr Hl. Messe mit Palmweihe

Tünsdorf: 10.15 Uhr Palmprozession, anschl. Hochamt

18.30 Uhr Spätschicht der Kath. Jugend

ÄNDERUNG der Krankenkommunion vor Ostern

Montag, 26. März, 10.00 Uhr Borg u. Büschdorf

und 15.30 Uhr Nohn

Dienstag, 27. März, 10.00 Uhr Eft u. Hellendorf

und 15.30 Uhr Tünsdorf

Mittwoch, 28. März,10.00 Uhr Bethingen

und 15.30 Uhr Wehingen

Kranke, die nicht regelmäßig die Hauskommunion empfangen, dies

aber vor dem Osterfest wünschen, mögen sich bitte im Pfarrbüro

melden!

Öffnungszeit des PFARRBÜROS:

Dienstag und Donnerstag: von 9.00 Uhr – 11.30 Uhr

Mittwochnachmittag: von 15.00 Uhr – 17.30 Uhr

Freitags: keine Sprechzeiten! (nur in dringenden Fällen – Pfarrbüro

ab 9.00 Uhr besetzt)

Tel.: 06868/294, Fax: 06868/1522

E-Mail: pfarramt_tuensdorf@saargate.de

Spielkreise für Kinder bis 3 Jahre in Tünsdorf

im Pfarrheim, Franz-Altmeyer-Str. 31

Dienstags von 9.30 Uhr – 11.30 Uhr (Viola Strunk,

Tel.: 06868/1664)

Mittwochs von 9.30 Uhr – 11.30 Uhr ( Anita Schuster

Tel.: 06868/180395)

Freitags von 9.30 Uhr – 11.30 Uhr (Anita Schuster)

23

GOTTESDIENSTORDNUNG

der Pfarreiengemeinschaft

St. Nikolaus, Orscholz –

St. Hubertus Weiten –

St. Gangolf, Oberleuken –

St. Stephanus Faha

vom 24.03. – 01.04.2007

Sa. 24.03. der 4. Fastenwoche

Kreuzweg nach St. Gangolf

13.00 Uhr Treffen für den Kreuzweggang nach Mettlach in

der Kirche in Orscholz

14.30 Uhr Abfahrt mit dem Bus am Schwesternhaus, für

alle, die nicht mit zu Fuß gehen können.

15.00 Uhr Beginn des Kreuzwegbetens an der Lutwinuskirche

in Mettlach anschl. Rückfahrt mit dem

Bus

Misereorkollekte

Orscholz 17.30 Vorabendmesse

Faha 19.00 Vorabendmesse

So 25.03.

5. Fastensonntag - Misereorsonntag

Misereorkollekte

Weiten 09.00 Frühmesse für die Pfarrgemeinde

Oberleuken 10.15 Familienmesse

Weiten 14.30 Tauffeier für Michelle Maryse Ternes

Orscholz 18.00 Vesper mit Betrachtungen zum Hungertuch

Mo. 26.03. Verkündigung des Herrn, Hochfest

Orscholz 09.00 Festhochamt

Di. 27.03. Dienstag der 5. Fastenwoche

Oberleuken 09.00 Hl. Messe

Mi. 28.03. Mittwoch der 5. Fastenwoche

Keßlingen keine Hl. Messe!

Klinik 19.00 Hl. Messe

Kloster

Immaculata 20.00 Gebetsabend

Do. 29.03. Donnerstag der 5. Fastenwoche

Weiten 18.00 Kreuzweg für die Kommunionkinder

18.30 Hl. Messe

anschl. eucharistische Anbetung

Fr. 30.03. Freitag der 5. Fastenwoche

Faha 11.15 Hl. Messe

Sa. 31.03.

Samstag der 5. Fastenwoche

Kollekte für pastorale u. soziale Dienste im Hl.

Land u. für die Grabeskirche in Jerusalem

Weiten 17.30 Vorabendmesse mit Segnung der

Palmzweige

Oberleuken 19.00 Vorabendmesse mit Segnung der

Palmzweige

So. 01.04.

Palmsonntag

Kollekte für pastorale u. soziale Dienste im Hl.

Land u. für die Grabeskirche in Jerusalem

Faha 09.00 Frühmesse für die Pfarrgemeinde

mit Segnung der Palmzweige

Orscholz 10.15 Hochamt für die Pfarrgemeinde mit

Segnung der Palmzweige und Palmprozession

Orscholz 18.00 Vesper mit Betrachtungen zum Hungertuch

Pastor Franz-Josef Leinen ist zu erreichen:

Telefon-Nr. 06865/246, FAX: 06865/185665,

E-Mail:

pfarramtorscholz@gmx.de

PfarramtWeiten@aol.com

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Orscholz

Montag 09.00 – 12.00 Uhr

Dienstag 09.00 – 12.00 Uhr

(Fr. Kremer)

14.00 – 17.00 Uhr

(Fr. Heinz)

Weiten

Perl


Perl 24

Ausgabe 12/2007

Orscholz

Weiten

Mittwoch 09.00 – 12.00 Uhr 09.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag 09.00 – 12.00 Uhr

Freitag geschlossen

Telefon 06865/246 06865/8218

Fax 06865/185665 06865/911946

E-Mail petra.heinz@bgv-trier.de g a b i . k r e m e r @ b g v -

trier.de

oder

oder

pfarramtorscholz@gmx.de PfarramtWeiten@aol.com

Öffnungszeiten KÖB

(katholische öffentliche Bücherei) Kaiserstraße 9

Sonntag nach dem Hochamt bis 12.00 Uhr

ansonsten von 10.30 - 11.30 Uhr

Dienstag 16.30 Uhr – 18.00 Uhr

Mittwoch 09.00 Uhr – 11.00 Uhr

Donnerstag 16.00 Uhr – 18.00 Uhr

Während der Öffnungszeiten ist die KÖB zu erreichen unter der

Telefonnummer: 0175/7583234

Wie in den vergangen Jahren findet auch in diesem Jahr demnächst

wieder eine

Ausstellung zur Erstkommunion

statt. Es werden in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung

Haffner/Scheid Andenken an die Erstkommunion wie zum Beispiel

Gebetbücher, Kreuze, Bücher, Anhänger etc. präsentiert.

Die Ausstellung wird vom 12. – 25. März in den Räumen der

Pfarrbücherei zu besuchen sein.

Während der Öffnungszeiten ist die KÖB zu erreichen unter der

Telefonnummer: 0175/7583234

Nächster Taufsonntag

Orscholz: Sonntag, 13.05.2007, 03.06.2007

Weiten: Sonntag, 25.03.2007

Oberleuken: Sonntag, 06.05.2007

Faha:

nach Absprache

Geistliche Begleitung in Krankheit,

Sterben und schweren Schicksalsschlägen

In leidvollen Erfahrungen suchen wir nach Halt, Trost und Sinn. Eine

qualifizierte, geistliche Begleitung bieten Ihnen unsere Schwestern

der Gekreuzigten und Auferstandenen Liebe aus unserem

Kloster an. Sie erreichen unsere Schwestern unter der Telefonnummer:

06865 – 330.

Mutter-Kind-Spielkreise:

Orscholz

Jeden Montag und Donnerstag von 09.30 – 11.30 Uhr im Pfarrheim

über dem Kindergarten. In beiden Gruppen gibt es zur Zeit noch

freie Plätze. Anmeldungen und weitere Informationen gibt Ihnen

gerne Frau Sandra Jacob, Tel. 06861/780110.

Oberleuken

Jeden Montag von 09.45 – 11.45 Uhr im Pfarrheim neben der Kirche.

Ihre Anmeldung nimmt Frau Anja Beining, Telefon

06865/1523 oder 0160/173075, gerne entgegen.

Ehe die Hochzeitsglocken läuten

„Natürlich heiraten wir in der Kirche“ – so die Absichtserklärung

vieler heiratswilliger Paare. „Denn Orgel und feierliches Versprechen

gehören nun mal dazu.“ Viele Vorbereitungen werden dafür

getroffen. Um sich hierbei eine Pause zu gönnen, sich mit anderen

Paaren auszutauschen und sich Anregungen zu holen, lädt das

Dekanat Merzig im Rahmen der Ehevorbereitung zum „Nachmittag

für Paare“ ein.

Was ist das Geheimnis, ein Leben lang zusammenbleiben? Warum

kirchlich heiraten? Die Theologin Martina Pistorius-Adams und der

Sozialpädagoge Bruno Heinz sprechen mit den Teilnehmern über

Erwartungen an Partnerschaft, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit

und nicht zuletzt auch über die Feier und die Bedeutung der

Kirchlichen Trauung. Ihre bisherigen Erfahrungen: Viele, die an

dem Nachmittag für Paare teilgenommen haben, sagen am Ende

der Veranstaltung: „Schade, dass die Zeit so schnell verflogen ist.“

Manche fügen hinzu: „Über solche Dinge haben wir noch nie nachgedacht

und miteinander gesprochen.“ Sie empfinden den Tag als

eine echte Bereicherung für sich, auch wenn manche zugeben,

dass sie am Anfang doch etwas skeptisch hergekommen sind.

Der nächste „Nachmittag für Paare“ ist am 31.03.07 und am

16.06.07 jeweils von 14.00 bis 19.00 Uhr. Weitere Info und Anmeldung

im Dekanatsbüro Merzig, Tel. 06861 – 7707480.

Evangelische Kirchengemeinden

Mettlach und Perl

Mittwoch, den 21. März,

15.00 Uhr: Frauenhilfe Mettlach

Donnerstag, den 22. März,

19.00 Uhr: Gottesdienst in der REHA-Klinik Orscholz

20.00 Uhr: Vokalensemble Mettlach

Freitag, den 23. März,

14.30 Uhr: Uhr: Frauen-Kontaktgruppe fährt ins Pflegeheim

Schwemlingen

Sonntag, den 25. März,

09.00 Uhr: Gottesdienst im Pflegeheim Schwemlingen

10.00 Uhr: Gottesdienst u. Kindergottesdienst in Mettlach

Dienstag, den 27. März,

16.00 u. 17.00 Uhr: Kirchlicher Unterricht in Mettlach

Donnerstag, den 29. März,

20.00 Uhr: Vokalensemble Mettlach

Freitag, den 30. März,

17.00 Uhr: Kirchlicher Unterricht in Perl

Sonntag, den 1. April,

09.00 Uhr: Gottesdienst u. Kindergottesdienst in Perl

10.30 Uhr: Gottesdienst in Orscholz

Unsere Pfarrer sind wie folgt erreichbar:

Pfr. U. Binnenbruck, Parkstr. 3, 66693 Mettlach, Tel.: 06864/93106

Pfr. G. Hampel, Brentanostr. 2, 66111 Saarbrücken,

Tel.: 0681/3907011

Kulturelles

Luna Theater spielt Hans im Glück

Bürgerhaus Nennig

Das Chapiteau und das Luna Theater gehören ganz gewiss zu den

bekanntesten Kindertheatern in Deutschland. Ihre Programme sind

sehr kindgerecht und zudem pädagogisch sehr wertvoll. Am Donnerstag,

19. April, gastieren ab 15.00 Uhr nun zwei Schauspielerinnen

aus diesen Theatern im Nenniger Bürgerhaus. Mit im Gepäck

haben sie das Stück Hans im Glück. Der Vorverkauf der Tickets

hat bereits begonnen. In Nennig: Fremdenverkehrsverein. Ticket-

Hotline: 06861/93670 oder www.villa-fuchs.de

Zwei Schauspielerinnen des L´una und Chapiteau Theaters präsentieren

eine herzerfrischende Inszenierung des beliebten Märchen-Klassikers

,,Hans im Glück“... Unter dem Motto ,,Lebenslust

statt Lebenslast“ wird von den unglaublichen Tauschgeschäften

des Lebenskünstlers Hans erzählt. In einem Feuerwerk fantastischer

Ideen, gespickt mit flotter Musik, frechen Tanzeinlagen und

spritzigen Dialogen geht es durch die Geschichte, bis Hans zum

guten Schluss von sich behaupten kann: ,,so glücklich wie ich ist

kein Mensch unter der Sonne“.

Politisches

SPD-Frauen-Treff Perl

Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Perl haben gewählt

und Anfang November diesen Jahres werden wir einen neuen Bürgermeister

haben! Der Gemeinderat bleibt in seiner zahlenmäßigen

Zusammensetzung natürlich unverändert - was kann sich also in

der Arbeit des Gemeinderates ändern? Kann sich die Politik der

Gemeinde Perl mit einem neuen Bürgermeister überhaupt ändern?

Darüber wollen wir reden!


Ausgabe 12/2007

Montag - 26.03.2007 - 20 Uhr - Central-Hotel Greiveldinger - Perl

Politisch interessierte Frauen jeden Alters sind wieder herzlich eingeladen

zum Mitreden und Dabeisein! Wir freuen uns auf viele gutgelaunte

,,Stammtisch-Schwestern“!

Doris Petzinger, Perl

CDU Kreisverband Merzig-Wadern

Bürgersprechstunde des Ministers für Bildung, Kultur und Wissenschaft

Jürgen Schreier MdL

Die nächste Bürgersprechstunde des Ministers für Bildung, Kultur

und Wissenschaft findet am Samstag, 24. März 2007, von 10.00

Uhr bis 12.00 Uhr statt. CDU Kreisgeschäftsstelle, Bahnhofstraße

49, 66663 Merzig, Tel. 06861/2151, Fax 06861/6929, Email: merzig-wadern@kreisverband.cdu-saar.de

Neben Fragen zu landespolitischen Themen versucht ihnen der Minister

und Landtagsabgeordnete auch bei kommunalpolitischen

Fragen und persönlichen Anliegen zu helfen.

Sonstiges

Faszination Jakobusweg:

Sternwanderung auf dem Jakobusweg

nach Merzkirchen zur Eröffnung

der Pilgerherberge am 31. März

Am Samstag, 31. März 2007, führt der Arbeitskreis Jakobusweg eine

Sternwanderung auf dem Jakobuspilgerweg von Trier nach Perl

durch.

Unter bewährter Führung werden zwei circa 90-minütige Wanderungen

angeboten:

• Michael Winter führt eine Gruppe von Norden her ab der Fischer

Pfarrkirche St. Jakobus Litdorf-Rehlingen über den Jakobusweg

nach Merzkirchen.

• Alfred Jager führt eine zweite Gruppe von Süden kommend über

den Jakobusweg nach Merzkirchen. Start hierbei ist bei der

Pfarrkirche in Kirf

Start beider Wanderungen ist bei den v.g. Pfarrkirchen jeweils um

14.00 Uhr.

Sicherlich wissen die beiden erfahrenen Pilgerführer wiederum

allerlei Interessantes zum Jakobusweg und zur Saargau-Landschaft

zu berichten.

Bei Ankunft in Merzkirchen besteht für interessierte Mitwanderer

die Möglichkeit, an der Eröffnung der ersten Herberge am Jakobuspilgerweg

zwischen Trier und Perl teilzunehmen. Denn an diesem

Tage eröffnet Mary Hemmerling die bisher einzige Pilgerherberge

am Jakobusweg (www.marys-destille.de). Gleichzeitig findet in der

Edelobstbrennerei von Mary Hemmerling das alljährliche Hoffest

statt mit Probe- und Verkostungsmöglichkeit geistiger Tropfen, edler

Brände und regionaler Produkte.

... viele gute Gründe also, um an der Sternwanderung teilzunehmen.

Interessierte Wanderer / Pilger / Gäste treffen sich (ohne Voranmeldung)

am Samstag, 31. März 2007, jeweils um 14.00 Uhr entweder

an der Fischer oder an der Kirfer Pfarrkirche.

25

Perl

In diesem Jahr wird erstmals auch ein Kinder-Flohmarkt mit ins

Programm aufgenommen. Ohne Standgebühren bekommen Kinder

eine Extra-Fläche, bei Regen einen Platz im Foyer der CEB zugewiesen.

Standplatzgebühr für Erwachsene beträgt 2,--/lfd. Meter. Aussteller

melden sich bitte bis Ende März bei Nina Ludwigs unter CEB-Akademie

für Gärten und Tourismus, Tel.: (06861) 9308-72 oder per

Fax unter (06861) 9308-23.

Der Gartenmarkt am 1. Mai ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie.

Hier wird neben dem Markttreiben ein attraktives Kultur- und

Kinderprogramm geboten, mit Kulinarischem, Musik und kostenlosen

Führungen durch den Garten der Begegnung, dem botanisch

interessanten Schau- und Lehrgarten an der Gartenakademie.

„Fotoausstellung Gärten ohne Grenzen“ an der Saarschleife

Um schon einmal einen Vorgeschmack auf die nahende Saison in

den „Gärten ohne Grenzen“ zu bekommen, findet vom Freitag,

23. März, bis zum Sonntag, 15. April, eine Ausstellung mit großformatigen

Fotoaufnahmen im Gesundheits-Zentrum Saarschleife in

Orscholz (Eingang Kurbad) statt. Winfried Götzinger hat das Projekt

vom ersten Spatenstich an mit seiner Kamera begleitet. Die

schönsten Impressionen können in den kommenden vier Wochen

in Orscholz kostenlos besichtigt werden. Machen Sie sich selbst

einen Eindruck von der Schönheit und Vielfalt der „Gärten ohne

Grenzen“. Weitere Informationen über die Gärten in Frankreich, Luxemburg

und der Saar unter CEB-Akademie für Gärten und Tourismus,

Tel.: (06861) 9308-0.

Compu-Kids - Ferienwochen PC

Für unsere kleinen Computerfans bieten die „Compu-Kids“-Ferienwochen

vom 02. bis 05. und 10. bis 13. April 2007 die Möglichkeit,

spielerisch und mit viel Spaß das Medium Computer zu entdecken.

Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene können mitmachen. Im

Anfänger-Kurs vom 02. bis 05. April jeweils vormittags von 9 bis 13

Uhr lernen die Kinder den Umgang mit der gängigen Software, erhalten

Tipps und Tricks rund um den PC, erfahren Interessantes

zum Computeraufbau und können mit PowerPoint experimentieren.

Wer bereits fit in diesen Bereichen ist, hat die Möglichkeit in einem

Fortgeschrittenen-Kurs vom 10. bis 13. April jeweils vormittags von

9 bis 13 Uhr seine Kenntnisse zu erweitern: Der Umgang mit Windows-Explorer

wird geübt und die Kenntnisse in Word werden vertieft,

z.B. Arbeiten mit längeren Texten, Gliederung, Nummerierung

und Tabellen. Kindgerecht wird mit Excel experimentiert und in die

Programmierung eingestiegen.

Und nicht zu vergessen, bei beiden Kursen gibt es Internet „en

masse“. Beide Kurse werden von Birgit Bach unterrichtet und

kosten je 92 ¤.

„Gripswerkstatt“ - spielend lernen!

Sich Wissen aneignen, ist eine oft nicht allzu leichte Aufgabe. Das

wissen die Erwachsenen aus ihrer Kinder- und Jugendzeit, das

durchleiden die Jüngeren auch manchmal heute. Lernen will deshalb

gelernt sein. Eltern können mit ihren Kindern gemeinsam verschiedene

Lerntechniken kennen lernen und ausprobieren. Die gemeinsame

Lernerfahrung ermöglicht den Eltern die aktive Unterstützung

ihrer Kinder bei der Anwendung von Lerntechniken. Das

Seminar für Eltern und Kinder am 4. April 2007 von 15 bis 18.30

Uhr endet mit einem „Gripsparcours“. Die Kosten betragen 42,- ¤.

Für den Rücktransport ab Merzkirchen sind die Teilnehmer der

Wanderung selbst verantwortlich.

Christliche Erwachsenenbildung

Wer macht mit? „Altes und Neues für Haus und Garten“

Der 2. Hilbringer Gartenmarkt im Garten der Begegnung rückt nahe.

Unter dem Motto „Altes und Neues für Haus und Garten“ wird

den Besuchern am 1. Mai 2007 ab 10 Uhr wieder einmal ein reichhaltiges

Repertoire geboten. Gesucht werden für die Veranstaltung

Aussteller zum Thema: Alte gesammelte Gegenstände und neue

und neuwertige Exemplare aus der Gartenpflege, Kunst- und Gartenkultur.

Auch Gartenmöbel und Floral-Dekoratives für Haus und

Garten können hier einen neuen Besitzer finden.

„Fachwirt/in Erziehungswesen“ erfolgreiche Teilnehmer geehrt

In Kooperation mit der Kolping Akademie München hat die CEB-

Akademie Hilbringen für ErzieherInnen und SozialarbeiterInnen

den berufsbegleitenden Weiterbildungslehrgang „Fachwirt/in Erziehungswesen“

angeboten. Das Hauptaugenmerk des Kurses lag

auf der Vermittlung von Grundlagen der Management- und Leitungsfunktion

sowie im Führen von Mitarbeitern. Weitere Schwerpunkt

bildeten die Themengebiete Rechnungswesen und praktische

Betriebswirtschaft sowie EDV.

Zwölf TeilnehmerInnen haben den 18-monatigen Lehrgang erfolgreich

beendet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden den

Absolventen nun in der CEB-Akademie ihre bundesweit anerkannten

Abschlusszertifikate überreicht.


Perl 26

Ausgabe 12/2007

Carmen Herrmann, Pädagogische Mitarbeiterin der CEB, beglükkwünschte

die Kursabsolventen zu ihrem Erfolg. „Sie haben sich

gutes, wertvolles Rüstzeug für die Übernahme von Leitungsverantwortung

im Sozialbereich angeeignet“, sagte Herrmann, die den

Kurs geleitet hatte, an die Teilnehmer gerichtet.

Auf Grund des großen Erfolges bietet die CEB-Akademie ab

Herbst 2007 eine weitere berufsbegleitende Fortbildung an, die

zur Übernahme von Leitungsverantwortung im Sozialbereich qualifiziert.

Französisch lernen in der Provence

Das Lernen einer Sprache ist das Eine - diese Sprache in ihrer Kultur

zu erleben das Andere. Mit ihren Intensiv-Sprachkursen verbindet

die Christliche Erwachsenenbildung (CEB) beide Elemente.

Unter der Leitung der Sprachtrainerin Michèle Fritzen erleben

Französisch-Liebhaber einen Bildungsurlaub im ehemaligen Kloster

„Notre Dame de Lumière“ in Goult/Provence.

Vom 03. bis 08. Juni lernen die Teilnehmer nicht nur die Sprache

kennen, sondern bekommen auch einen Einblick in die französische

Kultur und Lebensart. Während zahlreicher Ausflüge bietet

sich zusätzlich die Gelegenheit, Frankreich aktiv zu erleben und

die erworbenen Kenntnisse im Alltag anzuwenden. Für die Kurse

sind Vorkenntnisse der Sprache erforderlich.

Der Kurs ist gemäß den Richtlinien des Saarländischen Weiterbildungs-

und Freistellungsgesetzes (SWBG) als Bildungsurlaub anerkannt.

Die Kursgebühr beträgt 525,00 Euro und beinhaltet die

Kosten für den Sprachkurs, für die Unterbringung inklusive Halbpension

sowie für zwei Exkursionen. Der Sprachkurs wird von der

Muttersprachlerin Michèle Fritzen durchgeführt.

Malkurs in der Provence

Für Anfänger und Fortgeschrittene mit Freude an der Malerei bietet

die Christliche Erwachsenenbildung vom 3. bis 8. Juni einen Malkurs

mit Itzhak Shalhevet in der Provence an. Die Teilnehmer lernen,

mutig und mit viel Spaß, den „Kampf“ mit den Farben aufzunehmen

und großzügig mit Farbe, Fläche und Pinsel umzugehen.

Zahlreiche Besichtigungen und Ausflüge bieten die Gelegenheit eine

der interessantesten Regionen Frankreichs aktiv zu erleben und

Anregungen für Bilder zu sammeln. Erwähnt seien hier die Sandsteinfelsen

bei Rousillion oder die zahlreichen Lavendelfelder in

den Ebenen rund um Avignon und Aix-en-Provence.

Der Preis für diesen Kurs beträgt 525,- Euro und beinhaltet die Gebühren

für den Malkurs und die Unterbringung in einem Hotel mit

Halbpension. Die Anreise erfolgt individuell, Mitfahrgelegenheiten

können organisiert werden.

Der Westen Kanadas:

Dia-Vortrag am 27. März 2007 in der CEB-Akademie

Die Christliche Erwachsenenbildung lädt am 27. März, um 18.30

Uhr zu einem Informationsabend zu der vom 16.09. bis 28.09.2007

stattfindenden Reise in den Westen Kanadas ein. An diesem

Abend wird das Programm dieser Reise vorgestellt. Ein Film verschafft

einen Überblick über die Schönheiten der unberührten

Bergwälder, der Rockies, der schneebedeckten Bergriesen, der

Wälder und der weiten Prärien dieses Landes. Ebenso werden Kanadas

Städte mit ihrer kühnen, großartig angelegten Architektur

präsentiert. Hier sind Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander

verwoben. Der Eintritt zu diesem Informationsabend ist

frei.

Die Normandie: Gärten und Genüsse

Die CEB-Akademie bietet vom 17. bis 22. Juni eine Studienreise in

die Normandie an.

Die Reiseleitung dieser sechstägigen Studienreise haben Ulrike

Heffinger und Dominique Hoffmann. Die Kosten für Bus, Unterkunft

im Doppelzimmer mit Halbpension, Eintrittsgelder und Führungen

betragen 695,00 ¤.

Frühling in Prag

Die CEB-Akademie bietet vom 10. bis 14. Mai eine Reise in die

„Goldene Stadt“ an der Moldau an. Die Reiseleitung dieser fünftägigen

Studienreise hat Theresa Ball. Die Kosten für Bus, Unterkunft

im Doppelzimmer in einem Hotel in der Stadtmitte, Halbpension,

Eintrittsgelder und Führungen betragen 595,00 ¤.

Vietnam - Asiens Schönheit

Dia-Vortrag am 29. März 2007 in de CEB-Akademie

Die Christliche Erwachsenenbildung lädt am 29. März, um 18.30

Uhr zu einem Diavortrag zum Thema „Vietnam - Asiens Schönheit“

ein. Im Mittelpunkt des Vortrages stehen die drei großen Gebiet

Vietnams: der Norden mit dem fruchtbaren Delta des Roten Flusses

Tongking mit Hanoi, der Hauptstadt Vietnams; im Zentrum das

Bergland, ausgerichtet auf die Hafenstadt Da Nang sowie die Stadt

Hué; und im Süden das breite Mekong-Delta, dessen Mittelpunkt

die größte Stadt bildet, Ho Chi Minh City, das frühere Saigon. Vietnam,

das langsam aus den Wirren der Vergangenheit erwacht, belohnt

seine Besucher auf der Suche nach unverfälschten Eindrükken

mit einer Fülle natürlicher und kultureller Schätze. Mit offenen

Armen empfängt es die Reisenden, die während einer Studienreise

der CEB, vom 04. bis 15. November 2007, diese großartigen Landschaften,

die ehemaligen Kaiserstädte sowie deren Kultur kennen

lernen wollen. Die Reise wird von Traudl Brenner an diesem Abend

vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

Ausführliche Informationen sind bei der CEB-Akademie, Telefon

(06861) 9308-10 erhältlich.

Kath. Familienbildungsstätte

Kath. Erwachsenenbildung

„Haus der Familie“

Hochwaldstr. 13, 66663 Merzig, Telefon 06861-6032

E-Mail: Haus-der-Familie@t-online.de

K i n d e r :

Malen mit Acryl auf Leinwand - Ferienspaß für Teens von 10 bis 14

Jahren

Im Mittelpunkt dieses zweitägigen Workshops am 02. und

03.04.07 von 08.45 – 11.45 Uhr steht das Malen mit Acrylfarben.

Beginnend mit einer Auffrischung der theoretischen Grundlagen

wie z. B. Farbkreis, Primär-, Sekundär- und Komplementärfarben

werden wir uns nach einer gemeinsamen Themensuche (Tiere,

Unterwasserwelt, Dschungel, Märchen...) Schritt für Schritt über

erste Entwurfszeichnungen, Farbproben und Grundierungen dem

eigentlichen Malen auf der Leinwand zuwenden. Experimentierfreude

und Spaß am Malen sind Voraussetzung für die Teilnahme.

Osterdekorationen aus Stoff für Kids ab 6 Jahren

Auch ohne Näherfahrung könnt ihr unter fachkundiger Anleitung

hübsche Dekorationen für die österliche Zeit wie z. B. Blumenketten,

Eierwärmer, Tischsets u. a. aus bunten Stoffresten selbst nähen.

Angebot am 02.04.07 von 15.00 – 17.15 Uhr im „Haus der Familie“

Merzig

Outdoorküche für Kids von 7 bis 12 Jahren

In diesem Workshop am 03.04.07 von 14.00 – 18.00 Uhr lernen

wir verschiedene Garmethoden der Outdoorküche kennen. Gemeinsam

werden wir u. a. einen peruanischen Hirtenofen und einen

Erdofen bauen. Selbstverständlich gehört zu einer derartigen

Beschäftigung auch eine ordentliche Mahlzeit, die wir dann nach

den vorgestellten Methoden der Outdoorküche selbst zubereiten

und am Lagerfeuer gemeinsam einnehmen. Da die Veranstaltung

im Freien stattfindet, ist auf wetterfeste, beschmutzbare Kleidung

und entsprechendes Schuhwerk zu achten. Treffpunkt und Veranstaltungsort

werden noch bekanntgegeben! Veranstaltung in Kooperation

mit der Natur- und Wildnisschule Drei-Länder-Eck und

den Naturforschern e. V.

Süße Hauptspeisen für Kids von 8 bis 10 Jahren

Süß ist ungesund - stimmt das? Das muss nicht sein. Besser mal

eine süße Hauptspeise genießen - und dafür weniger naschen. Mal

ehrlich - den meisten Erwachsenen schmeckt das auch. Von „armen

Rittern“ und „Kirschmicheln“ lassen wir uns gerne verwöhnen

- oder sollen es lieber Topfenknödel mit Beerensoße sein? Da wird

das Naschen doch geradezu gesund - oder? Und eigenständig zubereitet

schmeckt es doppelt gut. Nebenbei lernen die Kinder die


Ausgabe 12/2007

wichtigsten Regeln im Umgang mit Lebensmitteln und vielleicht

lässt sich so manche Naschkatze von der gesünderen Alternative

überzeugen.

Ferienkurs am 04.04.07 von 09.00 – 12.00 Uhr mit Frau Monika

Barth, Dipl.oec. trop

Rund ums Osterfest für Kids ab 6 Jahren

Am 04.04.07 von 15.00 – 18.00 Uhr wollen wir uns auf das Osterfest

einstimmen. Mit Geschichten, Liedern, Meditation und kreativem

Tun rund ums Osterfest werden wir gemeinsam viel Spaß und

Freude erleben.

Pizzaüberraschung für Kids von 8 bis 10 Jahren

Bereits die Etrusker, die etwa von 700 bis 400 v. Christus in Norditalien

lebten, backten auf einem Stein, der in der Nähe des Feuers

lag, Teigfladen. Diese belegten sie mit verschiedenen Lebensmitteln.

Die Griechen, die zur gleichen Zeit in Süditalien lebten, entwickelten

den tellerförmigen Fladen schließlich weiter, indem sie

den Belag nicht erst nach dem Backen, sondern vorher auflegten.

Somit war die Urform der heutigen Pizza geboren. Einfallsreich wie

die Etrusker und Griechen werden wir uns an diesem Vormittag am

05.04.07 von 09.00 – 12.00 Uhr als Pizzabäcker betätigen und die

Fladen nach individuellem Geschmack belegen. Von der Teigherstellung

bis zur Fertigstellung, mit kombinierten Teigvariationen, als

Vollkorn-, Gemüse- oder als Salamipizza in unserer „Pizze-Bakkstube“

warten viele leckere Überraschungen auf euch.

Osterküken im Topf für Kinder von 5 bis 7 Jahren

Wollt ihr euch auch ein kleines, flauschiges Küken zu Ostern basteln,

dann schaut doch einfach in diesem Workshop am 05.04.07

von 09.30 – 11.45 Uhr vorbei. Auch als Geschenk für Familie oder

Freunde sind sie eine tolle Idee.

K E B - Seniorenakademie

Kaffee-Kuchen-Internet

Im Rahmen des Projektes der Landesmedienanstalt Saarland

(LMS): „Onlinerland“ bieten wir am Freitag den 23.03.07 von 09.00

– 12.00 Uhr eine erste Einführung in den Umgang mit dem Internet

an. Die Themenschwerpunkte sind: Wie funktioniert das Internet?

„Suchen und Finden“ von Informationen, E-Mail schreiben u.a. Es

stehen tragbare Computer zur Verfügung. Die dreistündige Veranstaltung

ist für Menschen der zweiten Lebenshälfte gedacht, die

keine Interneterfahrung machen konnten. Wir bitten um rechtzeitige

Anmeldung, da wir eine begrenzte Teilnehmerzahl haben. Die

Veranstaltung ist kostenfrei.

Italien – von den Alpen bis Sizilien

Dia-Vortrag mit Hans-Gerd Meiers am 23. März 2007 um 15.00 Uhr

im „Haus der Familie“ Merzig.

Aus der Mode gekommen? – Kleidung selber ändern

Wer kennt das nicht? Der schöne Bläser, das teure Lieblingskleid –

diese schicken Sachen würden wir gerne weiter anziehen, denn

sie sind noch gut erhalten, aber etwas aus der Mode gekommen.

In diesem Kurs mit 3 Terminen am 02.04., 16.04. und 23.04.07 von

14.00 – 17.00 Uhr können Kleidungsstücke geändert, aufgewertet,

mit geringem Aufwand modisch aktualisiert werden oder schöne

Dinge preisgünstig (wieder) hergestellt werden. Eine Vorbesprechung

hierzu findet am 26. März um 14.00 Uhr im „Haus der

Familie“ – Nähraum statt. Info- und Anmeldung: KEB-Seniorenakademie,

Hochwaldstraße 13, 66663 Merzig, Telefon 06861/6032.

Tischgespräche

Ein Angebot in unserer Seniorenakademie, das sich in den vergangenen

Semestern großer Beliebtheit erfreute, sind unsere Tischgespräche.

Wir laden als Gast eine Persönlichkeit aus Kirche, Gesellschaft

und Kultur ein, mit Senioren bei einem guten und gesunden

Mittagessen interessante Gespräche zu führen und Einblick in das

jeweils eigene Wirken zu geben. Für den kulinarischen Bereich

steht uns Frau Monika Barth, Ökotrophologin, zur Verfügung.

1 Termin am 26.03.07 um 12.00 Uhr.

27

Perl

Kochkurs für Menschen ab 50 - Älter werden und schlank bleiben

Wenn wir älter werden, ändert sich einiges. Der Bedarf an Energie

sinkt, der Nährstoffbedarf verändert sich jedoch nicht. Eine gesunde,

ausgewogene Ernährung wird wichtiger denn je. Aber muss

man dafür auf die liebgewonnenen Gewohnheiten verzichten? Gibt

es einen Weg, das eine mit dem anderen zu verbinden? Gesund älter

werden ist Thema dieses Kochkurses. Mit Hilfe einiger weniger

Tricks können wir unsere Mahlzeiten so verändern, dass der Energiegehalt

sinkt, der Vitamin- und Mineralstoffgehalt dagegen

ansteigt. Ganz nebenbei besteht dabei die Möglichkeit, sich auszutauschen

und bestehende ernährungsbedingte Probleme anzusprechen

– vielleicht findet sich ja eine naheliegende einfache

Lösung.

3 Termine freitags am 30.03., 27.04. und 15.06.07 um 15.00 Uhr

Info- und Anmeldung: KEB-Seniorenakademie im „Haus der Familie“

unter Telefon 0 68 61 – 60 32

Frühlingsspaziergang

Ein gemeinsamer Frühlingsspaziergang mit besinnlichen und

schönen Texten und Gedichten ist das Ziel unseres Angebotes.

Wir gehen keine großen Strecken und keine beschwerlichen Wege.

Wir laden Sie ein am Montag, dem 02. April um 14.00 Uhr, mit

uns den Frühling zu genießen. Treffpunkt ab „Haus der Familie“.

Anmeldung unter KEB-Seniorenakademie im „Haus der Familie“

Telefon 0 68 61 – 60 32.

Europäisches Zentrum für Meditation und

Begegnung Neumühle, Mettlach-Tünsdorf

Unsere Angebote für Sie im März:

Kommende Kurse und Seminare:

Mühlensonntag am 25. März:

Nach einer gemeinsamen Liturgie um 11.30 Uhr und einem leckeren

vegetarischen Bio-Menü zu Mittag, wird um 15 Uhr Sylvie Lang

einen Vortrag über Aura Soma und die Heilkraft von Farben sprechen.

„Zen Sesshin“ mit Horst Genri Picko; 22. bis 25. März

Dieser Schweigekurs für Anfänger und Fortgeschrittene führt in

die Geisteshaltung des Zen ein.

Es wird keine feste Kursgebühr erhoben; die Honorierung des Seminars

erfolgt auf Spendenbasis. Die Teilnehmer werden gebeten,

für die Organisation einen Beitrag von 50 ¤ zu zahlen.

„Heilen mit tibetischen Mantras“, Seminar mit Bran O. Hodapp vom

22. bis 25. März: Die Übungen aktivieren spürbar die Heilkraft von

jedem Teilnehmer. Insgesamt werden bis zu 108 verschiedene

Heilmantras gelernt und geübt.

„Sich selbst führen – Die klärende Kraft der Lebensfragen“, Seminar

mit Gion Chresta vom 23. bis 25. März: Entspannt, wach und

konzentriert auf dem Weg zu den inneren Quellen, um sie in eine

erfüllende und erfolgreiche Lebensgestaltung fließen zu lassen.

„Lebe aus deiner inneren Mitte“ – Seminar mit Barbara und Michael

Fromm vom 23. bis 25. März: innere Stabilität entwickeln, in

der eigenen Persönlichkeit die Fälschung entlarven und zum Original

zurück finden.

29. bis 31. März: EFT-Aufbauseminar mit Robert und Gabriele Rother:

praktischen Anwendung von EFT den Emotional Freedom

Techniques nach den Richtlinien von Gary Crai

Unsere regelmäßigen Angebote:

Eutonie-Abend mit Meditation unter der Leitung von Eleonore Massa

Dienstag, 27. März, 18.00 bis 19.30 Uhr

Für Anfänger und Fortgeschrittene, die regelmäßig weiterüben

möchten. Bitte um telefonische Anmeldung, da möglicherweise

diese Woche der Kurs ausfallen wird.

Meditationsabend mit Michael Kunze

Mittwoch, 21. März, 20-21.00 Uhr

In der Stille und im Schweigen finden wir zum Wesentlichsten und

Wichtigsten unseres Seins, zur Mitte unseres Herzens.

– Die Meditationsabende sind sowohl für Anfänger als auch Ungeübte

geeignet; jeder ist willkommen.

Achtung: Der Meditationsabend am 28. März wird ausfallen!


Perl 28

Ausgabe 12/2007


Ausgabe 12/2007

29

Perl


Perl 30

Ausgabe 12/2007

Wissenswertes, Interessantes, Mitteilungen...:

- Die Autoren des Buches „Laughing Body – Neue Beweglichkeit

durch Hingabe an die Schwerkraft“, Manadeva Hirsch und Deva

Rani, halten vom 30. März bis 1. April ein „Beweglichkeits-Seminar“

an der Neumühle.

- Vom 4. bis 9. April kommt Helge Burggrabe, international renommierter

Musiker und Komponist („Stella Maris“ in Chartes), zu unserem

Osterseminar mit Tanz, Musik und Stille zur Neumühle

Sehr gerne stehen wir Ihnen für nähere Informationen und Anmeldung

zur Verfügung:

Neumühle, Europäisches Zentrum für Meditation und Begegnung

66693 Mettlach-Tünsdorf,

Tel. 06868/9103-0; Fax. 06868/9103-91

Internet-Adresse: www.meditation-saar.de

eMail: kontakt@meditation-saar.de

Schützengilde "Cloef" Orscholz

Ergebnisse Luftgewehr-Rundenkämpfe

10.03.07 Bezirksliga West:

Brotdorf 1 - Orscholz 1 1467:1502

17.03.07 Bezirksliga West Entscheidungskampf:

Orscholz 1 - Schwarzenholz 1 1488:1483

Orscholz 1 gewinnt somit die Meisterschaft und steigt in die Regionalliga

West auf.

10.03.07 Kreisklasse:

Beckingen 1 - Orscholz 3 1003:1424

Orscholz 3 gewinnt somit die Meisterschaft und steigt in die Bezirksliga

West auf.

10.03.07 A-Klasse:

Orscholz 2 - Rissenthal 2 1260:1240

Orscholz 2 erreicht somit den 3. Platz in der A-Klasse.

Ergebnisse Luftpistolen-Rundenkämpfe

17.03.07 Bezirksliga West:

Wadgassen 1 - Orscholz 2 1056:1436

17.03.07 B-Klasse:

Orscholz 4 - Mettlach 2 1295:1009

Ergebnisse Sportpistole-Rundenkämpfe

18.03.07 Regionalliga West

Orscholz 1 - Merzig 1 2051:2167

Ergebnisse Bogen-Rundenkämpfe

17.03.07 Bezirksliga West

Orscholz 3 - Merzig 2 676:651

Deutscher Schützentag:

Am 28.04.2007 findet in Saarbrücken der „Deutsche Schützentag“

statt. Nach dem Festumzug findet auf dem Messegelände ein

Platzböllern statt, das von der SG aktiv mitgestaltet wird.

Für die Fahrt nach Saarbrücken wird ein Bus eingesetzt, in dem

noch Plätze frei sind. Interessierte Teilnehmer können sich bei Berthold

Disteldorf, Tel. 06865-93100, anmelden. Die Kosten der Fahrt

liegen bei ca. 12 ¤. Abfahrt ist am 28.4. gg. 12.00 Uhr ab Schützenhaus,

die Rückfahrt ist für 19.00 Uhr eingeplant. Anmeldeschluss

ist der 04.04.2007.

Naturpark-Veranstaltungen 2007

„Heimat entdecken - Freizeit genießen

- Gesundheit erhalten“

Das Veranstaltungsprogramm des Naturparks Saar-Hunsrück von

April bis Dezember 2007 ist erschienen und ab sofort in den Naturpark-Informationszentren

Hermeskeil und Weiskirchen, den Naturpark-Infostellen

und den Tourist-Informationen erhältlich.

Von botanischen Wanderungen zur Narzissen-, Orchideen- und

Bärwurzblüte, Streifzügen zu geologischen Besonderheiten unserer

Region, Workshops wie Kräutertees, Kräuterexoten & Süßkraut,

Delikatessen am Wegesrand, Anlage von Kräutergärten, Hügelbeeten,

interessante Ausstellungen bis hin zu Wanderungen auf dem

neuen Premium-Wanderweg „Saar-Hunsrück-Steig“ wird das ganze

Jahr über ein vielseitiges Erlebnisprogramm im gesamten Naturpark-Gebiet

geboten. Die beliebten Abenteuerstreifzüge für Kinder

mit Jim Knopf mit der Feldbahn auf dem Hofgut Serrig, als Goldgräber

im Erdreich oder lautlos durch die Nacht sind auch wieder

im Programm. Die Kinder-Kreativworkshops wurden um interessante

Themen wie z.B. „Auf leisen Sohlen“, „Falkenauge - Auf heißer

Spur durch den Wald“, „In den Seilen“, „Pflanzen- und Wiesenmärchen“

und „Natürliche Bonbons“ erweitert und finden jetzt

auch im Saartal im Walderlebniszentrum Trassem statt.

Aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren und

der bewährten Kooperation mit Vereinen, Verbänden, Forstämtern

und Institutionen konnte das Veranstaltungsprogramm des Naturparks

thematisch ausgeweitet und vergrößert werden. Es werden

auch dieses Jahr wieder die traditionellen Veranstaltungen wie z.B.

Kunsthandwerker- und Bauernmarkt in Weiskirchen, das Sommerfest

am Hunsrückhaus, Wanderungen auf der Spur von Elfen und

Gnomen im Zauberwald, Edelsteinseminare sowie die Pilzexkursionen

im gesamten Naturpark angeboten.

Das Programmangebot reicht von den beliebten Waldstreifzügen,

den geheimnisvollen Fledermaus--Abendexkursionen, Mineralien

und Kristallsuchen bis hin zu Jagderlebnisangeboten im Hochwald.

Die Veranstaltungen bieten Kindern, Familien und Erwachsenen eine

erlebnisorientierte Freizeitgestaltung zur aktiven Entdeckungsreise

im Naturpark, direkt vor der Haustür.

Jeweils zum Sommer und zum Herbst startet das Kinder-Ferienprogramm

des Naturparks: Abwechslungsreiche Naturerlebnis-

Nachmittage für junge Entdecker und Forscher im gesamten Naturpark

vom Saar- und Niedtal bis in den Hunsrück und das Birkenfelder

Land.

Darüber hinaus gibt es ganzjährig ein spezielles Angebot für

Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen, „Natur erleben mit allen

Sinnen“. Expeditionen ins Erdreich, Gewässeruntersuchungen

und Kräuter-Safaris können junge Naturforscher „auf Tour“ unternehmen.

Alle Angebote sind auch an Wunschterminen buchbar für Betriebsausflüge,

Vereinsfahrten, Schulklassen und Kindergruppen.

Das aktuelle Veranstaltungsprogramm und weitere Informationen

zu saisonalen Angeboten sind im Internet unter www.naturpark.org

abrufbar.

Das Veranstaltungsprogramm wird auch gerne zugesandt:

Naturpark Saar-Hunsrück, Trierer Str. 51, 54411 Hermeskeil, Tel.:

06503/9214-0.

Aktuelle Veranstaltungsvorschau

Naturpark Saar-Hunsrück

So, bis 29.04. Ausstellungs „Heizen mit Holz, mit Sonne wohnen

und Altbausanierung - Na, wie geht’s denn,

altes Haus“

Öffnungszeiten: Di - So: 10.00 - 17.00 Uhr

TP: NPSH Informationszentrum Weiskirchen, kostenlos, V: Verbraucherzentrale

des Saarlandes u. NPSH, Info: 06872/9211261

Sa, bis 07.04. Bettsäächertage entlang der Eichenlaubstraße

Info: 06872/921261, 06865/91150

Fr, 23.03.

Diavortrag „Naturschönheiten im Naturpark

Saar-Hunsrück“ (Anmeldung erforderlich)

18.30 - ca. 20.30 Uhr, TP: NPSH Informationszentrum Weiskirchen,

3 ¤/Erw., 1,50 ¤/Kind bzw. 5 ¤/Familie, Referent: Bernd Konrad,

V: NPSH, Info u. Anmeldung: 06872/921261

Fr, 23.03. Exkursion „Amphibien auf Hochzeitsreise“ (Anmeldung

erforderlich)

15.00 - ca. 17.30 Uhr, TP: Lehr- und Informationshütte Trassem,


Ausgabe 12/2007

3 ¤/Erw., 1,50 ¤/Kind (6 bis 12 J.), kostenlos für Kinder bis 6 J.,

Referent: Dietmar Schwarz, V: Landesforsten Rheinland-Pfalz,

Forstamt Saarburg in Koop. mit NPSH, Info u. Anmeldung:

06581/2681 o. 0175/1857840

Sa, 24.03.

Kreativtag „Töpfern für den Kräutergarten“ (Anmeldung

erforderlich)

10.00 - 16.00 Uhr, TP: Blaues Haus, Uschi Wagner, Hofstr. 4 in Leisel,

45 ¤/Person (inkl. Essen, zzgl. Materialkosten), Referentinnen:

Tina Zipf, Uschi Wagner, V: Kräutergärtnerei Salvialea, Keramik-

Werkstatt Uschi Wagner u. NPSH, Info u. Anmeldung:

06787/970654

Fr, 30.03.

Geologische Wanderung „Melaphyre rund um

Dörsdorf und Scheuern“

(Anmeldung erforderlich) (Ausrüstung: witterungsangepasste

Kleidung)

14.00 - ca. 17.00 Uhr, TP: Sportplatz Dörsdorf, 3 ¤/Erw. bzw.

1,50 ¤/Kind (inkl. geschürfte Steine), Referent: Nikolaus Kinn,

V: NPSH, Info u. Anmeldung: 06872/921261

Sa, 31.03.

Seminar „Steinmärchen - Märchensteine“

für Familien und Kinder ab 5 Jahren (Anmeldung

erforderlich)

15.00 - ca. 18.00 Uhr, TP: NPSH Infostelle Haus Saargau,

8 ¤/Erwachsene, 4 ¤/Kind bzw. 15 ¤/Familie, Referentin: Ute Keil,

V: NPSH, Info u. Anmeldung: 06872/921261

Sa, 31.03. Ostermarkt auf dem Wendelinushof

09.00 - 16.00 Uhr, TP: Wendelinushof St. Wendel, kostenlos,

V: Wendelinushof gGmbH, KuLanl in Koop. mit NPSH, Info:

06851/93987-0

Weitere Informationen in den Informationszentren des Naturparks

Saar-Hunsrück, Hermeskeil, Tel.: 06803/9214-0 und Weiskirchen,

Tel.: 06872/921261

31

Perl

Französisch - Keine Hexerei

Ausstellung in der Buchhandlung Rote Zora

„Französisch - keine Hexerei“ unter diesem Motto hat die Merziger

Buchhandlung Rote Zora eine Ausstellung mit empfehlenswerten

Büchern und CDs zum Französischlernen in Kindergarten und

Grundschule zusammen gestellt. Gerade durch die Nähe zu Frankreich

und Luxemburg spielt die französische Sprache für Kinder

eine besondere Rolle und gehört mittlerweile zum Alltag in vielen

Kindergärten und Grundschulen. Die Ausstellung wird ergänzt mit

englischen Titeln und kann noch bis zum 16. April in der Buchhandlung

Rote Zora besichtigt werden. Für Kindergärten und

Schulen wurde parallel dazu eine Wanderausstellung konzipiert.

Begleitend zur Ausstellung gibt es eine Informationsschrift mit den

empfohlenen Titeln.

Fremdsprachenkenntnisse sind heute wichtiger denn je. Kinder

lernen Sprachen viel leichter als Jugendliche oder Erwachsene. Je

früher sie damit beginnen, desto besser. Denn Kinder sind neugierig

und wissbegierig. Sie schämen sich nicht, Laute anderer Sprachen

nachzusprechen.

Allerdings heißt „Lernen“ nicht „Pauken“: Kinder lernen ganz von

alleine, wenn sie etwas interessiert. Spielen, singen, Geschichten

hören machen Spaß und können dem Kind ganz nebenbei eine

Sprache nahe bringen. Man braucht dazu nur das richtige Material:

Es muss spannend, altersgerecht und zum Sprachenlernen

konzipiert sein.

Weitere Informationen sowie ein Info mit empfehlenswerten Materialien

erhalten Sie bei der Buchhandlung Rote Zora, Poststraße 22,

66663 Merzig, Tel. 06572-75599, e-maili: info@rotezora.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine