2013/10 - Katholische Pfarrei Vilseck St. Ägidius

pfarrei.vilseck.de

2013/10 - Katholische Pfarrei Vilseck St. Ägidius

30.06. - 21.07.13/10

13. SONNTAG IM JAHRESKREIS

1 Kön 19,16b.19-21, Gal 5,1.13-18, Lk 9,51-62

L o s l a s s e n

www.fotolia.de

Die „Supermarket Lady“ des amerikanischen Künstlers Duane Hanson -

eine Frau mit übervollem Einkaufswagen - ist eins der beliebtesten Kunstwerke

des Aachener Ludwigforums und eine „Ikone des 20. Jahrhunderts“:

der Einkaufswagen als Symbol einer konsumorientierten Gesellschaft.

Jesus fordert eine radikale Umkehr. Mit der Hand an dem Einkaufswagen

ist keine Nachfolge möglich. „Wir müssen das Loslassen lernen. Es

ist die Lektion des Lebens.“ (Julie Schlosser)


Sonntag, 30.6.

WIR FEIERN UNSEREN GLAUBEN

13. SONNTAG IM JAHRESKREIS

08.30 Pfarrsaal: Lettner f. + Ehemann

Wild f. + Großeltern

Stich f. + Ehemann und Vater Reinhard

10.00 Sorghof: 50-jähriges Priesterjubiläum von

Pfarrer Kellner

Bauer Erna f. + Mutter

Sertl Anna f. + Ehem. Otto u. Mutter Maria Erras

Kraus Helmut u. Reinh. f. + Paten Richard Wagner

Hüttner E. f. + Ehem. u. Vater Joh. u. Angehörige

Herzlichen Glückwunsch,

lieber Mitbruder, Pfarrer i.R. Hermann Kellner

zum Goldenen Priesterjubiläum!

In diesem Jahr jährt es sich zum fünfzigsten Mal, dass du am 29. Juni 1963 durch Handauflegung

und Gebet durch den damaligen Regensburger Bischof Dr. Rudolf Graber im Hohen

Dom zu Regensburg zum Priester geweiht wurdest. Im Namen der ehren-, neben– und

hauptamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und aller Pfarrangehörigen gratuliere ich Dir

zu Deinem Goldenen Priesterjubiläum ganz herzlich. Ich wünsche Dir Gottes reichen Segen

und dass Du Dich bei uns weiterhin wohl fühlst.

Montag, 1.7. 08.00 Pfarrsaal: Messe vom Tag

Böde f. + Ehemann und Ferdinand

Ernst f. + Selma Vogl

Dienstag, 2.7.

MARIÄ HEIMSUCHUNG

08.00 Pfarrsaal: Frauenmesse

Schertl f. + Mutter Gerlinde Noßner

Fick f. + Ehemann und Vater

18.30 Sorghof: Wittmann J. f. + Max Reif

Mittwoch, 3.7. 18.30 Pfarrsaal: HL.THOMAS

Groß Ernest. f. + Schw. Lisa, Eltern u. Verwandte

Götz f. + Ehemann und Vater

Graßler f. + Ehemann und Vater Erhard

Donnerstag, 4.7.

Gebetstag um geistliche Berufe

17.00 Sorghof: Priester-Rosenkranz

18.00 Pfarrsaal: Priester-Rosenkranz

18.30 Pfarrsaal: Messe vom Tag

Cousinen f. + Anna Mock

Becker J. f. + Petra Rauschert u. Karl Heinz Honig


Freitag, 5.7.

Messe vom Tag

10.00 Altenheim: Helget f. + Ehemann und Vater

18.30 Sorghof: N.N. nach Meinung u. f. + Angehörige

18.30 Pfarrsaal: Treffen der Firmkinder

Samstag, 6.7. 17.00 Sorghof: Rosenkranz

18.00 Pfarrsaal: Immakulata-Rosenkranz

18.30 Pfarrsaal: Sonntagsvorabendmesse

Maulbeck Anna f. + Hannelore Andraschko

Spalt f. + Ehemann Raimund

Weiß Anneliese f. + Ehemann und Vater Josef

Fenk Maria f. + Ehemann

Sonntag, 7.7.

14. SONNTAG IM JAHRESKREIS

10.00 Kirchweihfest in Gressenwöhr

f. alle Lebenden und Verstorbenen der Ortschaft

10.00 Sorghof: Kraus Marga f. + Eltern u. Brüder

Platzer Marlen f. + Mutter Monika Lieske

Rudlof Vera f. + Ehemann u. Angeh.

Meier Hannelore f. + Eltern Emma u. Karl Kellner

Kederer W. f. + Patin Erna, Mutter u. Verwandte

Montag, 8.7. 08.00 Pfarrsaal: Messe vom Tag

Gebhardt O. f. + Schwester Erna u. Verwandte

Dienstag, 9.7.

Messe vom Tag

08.00 Pfarrsaal: Frauenmesse

Leonhard f. + Ehemann u. Vater und Eltern

Friedrich f. + Gerda Gründel

18.30 Sorghof: Expositur f. + Pfarrer Willi Legat

Mittwoch, 10.7. 18.30 Pfarrsaal: Messe vom Tag

Weiß f. + Tochter Judith

Rauscher Jonas f. + Opa Albert Rauscher

Donnerstag, 11.7. 18.30 Pfarrsaal: HL. BENEDIKT

Schrembs zu Ehren der Mutter Gottes

Bosser Anna f. + Schwager Fritz Bosser

Freitag, 12.7.

Jetzt

Jetzt ist Sommer!

Messe vom Tag

10.00 Altenheim: Stubenvoll f. + Schw.-Mutter u. Schwägerin

18.30 Sorghof: N.N. nach Meinung u. f. + Angehörige

18.30 Schlicht: Bußgottesdienst für die Firmkinder, deren

Eltern und Paten

Egal, ob man schwitzt oder friert:

Sommer ist, was in deinem Kopf passiert.

Wise Guys, Jetzt ist Sommer


Samstag, 13.7. 17.00 Sorghof: Fatima-Rosenkranz

17.45 Pfarrsaal: Fatima-Rosenkranz

18.30 Pfarrsaal: Sonntagsvorabendmesse

Braun B. f. + Ehem. Johann, Gunda und Martin

Weiß Josef f. + Vater Georg

Donhauser f. + Ehem. Franz, Schwester u. Angeh.

Maul f. + Ehemann und Vater Josef

Sonntag, 14.7.

15. SONNTAG IM JAHRESKREIS

10.00 Kirchweihfest in Adlholz

Hl. Messe für alle Lebenden u. Verstorbenen d. Ortes

10.00 Sorghof: Platzer Harry f. + Vater Josef

Kerl Betty f. + Joh. u. Therese Bauer

Sichelstiel Rosa f. + Ehemann

Federer/Kraus f. + Schw. Bernadette und

Schwager Georg Raß

Fenk f. + Ehemann und Vater Florian

Was muss ich tun, um das ewige Leben zu erlangen?

Liebe Gott, indem du die Menschen liebst, sagt uns Jesus mit dieser Geschichte.

Und den Menschen lieben, das beginnt mit dem Sehen, dem Ansehen seiner Not, mit

der Bereitschaft des Herzens, mitzuleiden und dann nach deinen Möglichkeiten die

Not zu lindern.

Montag, 15.7. 08.00 Pfarrsaal: Hl. Bonaventura

Meyer f. + Bruder Josef

Eberle Siegrid f. + Vater Walter Gillner


Dienstag, 16.7.

Messe vom Tag

08.00 Pfarrsaal: Frauenmesse

Hammer f. + Max, Josefa und Maria

Legio Mariens f. + Margareta Lindner

18.30 Sorghof: Sertl Anna f. + Vater Michael Erras

Mittwoch, 17.7. 18.30 Pfarrsaal: Messe vom Tag

Tkocz Anna f. + Theresia und Karl Streber

Eckert Ingrid f. + Eltern und Bruder

Geschw. Honig f. + Bruder Karl Heinz

Pröls f. + Eltern Gertrud und Georg

Donnerstag, 18.7.

Pfarrsaal: keine Messe

wegen Bischofsbesuch in Amberg, St. Martin

15.00 Andacht in der Bergkirche mit Pfarrer Demleitner, Wernberg-Köblitz

Freitag, 19.7.

Messe vom Tag

10.00 Altenheim: N.N. nach Meinung

10.30 Pfarrsaal: Entlassgottesdienst der 9. Klasse

18.30 Sorghof: Meier Maria f. + Sohn Andreas

18.30 Schlicht: Probe für die Firmkinder

Samstag, 20.7. 16.00 Pfarrsaal: Sonntagsvorabendmesse

Pfarrgottesdienst

anschl. Pfarrfest

17.00 Sorghof: Rosenkranz

Sonntag, 21.7.

16. SONNTAG IM JAHRESKREIS

08.30 Pfarrsaal: Meier Grete und Karl Heinz f. + Tante Kathi

Barth und Bruder Andreas

Winter f. + Sohn und Bruder Herbert (Jahrtag)

Schertl, Lilienstr. f. + Angehörige und zum Dank

Mock Josef f. + Eltern Anna und Johann

10.00 Sorghof: Lehner Helga f. + Eltern

Kraus Joh. u. Hildeg. f. + Großeltern

Hörl Angela f. + Mutter Marg. Kraus

Enkelkinder f. + Großeltern Kleindienst

Wiesnet, Ebersbach f. + Ehem. und Vater Georg

Gute Tat

Die Erstkommunionkinder haben auf gegenseitige Geschenke verzichtet und den eingesparten

Betrag von 550 Euro für Corina Kaiser gespendet, die an der seltenen Autoimmunkrankheit

Susac-Syndrom leidet. Auf Grund der Schwere der Krankheit ist Frau Kaiser

ständig auf teure Arznei– und Therapiemittel angewiesen.

Ich sage den Erstkommunionkindern ein herzliches Vergelt´s Gott für Ihre große Hilfsbereitschaft.


PFARRNACHRICHTEN

Spenden für die Pfarrkirche: 1x 25 €, 1x 40 €, 3x 50 €, 1x 100 €, 1x 300 €. Allen Spendern

ein herzliches Vergelt`s Gott. Ein ganz besonderer Dank geht an Getränke Hammer, die für

die Handwerker der Kirchenrenovierung 330 Liter Getränke gespendet haben. Danke auch

an den Eine-Welt-Laden, der den Erlös aus dem Verkauf von Maibowle und Zwiebelkuchen

bei der Familien-Maiandacht, 200 Euro, gespendet hat. Herzlich Vergelt`s Gott.

Einladung zum Senioren-Gottesdienst auf dem Mariahilfberg am Mittwoch, 3.7.13 um

15.00 Uhr. Abfahrtszeiten: 13.40 Uhr Sorghof, Schützenheim, 13.50 Uhr Axtheid-Berg, 14.00

Uhr Vilseck, Marktplatz. Heimfahrt um 17.30 Uhr. Die Fahrtkosten von 6,00 € werden im Bus

eingesammelt. Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Kindergartenladen feiert sein einjähriges Bestehen am Samstag, den 6.7.13 von 14.00

bis 18.00 Uhr mit Torten und Kaffee, Deftigem und Rotwein. Für die Kinder finden Wettspiele

statt. Einladung an alle Pfarrangehörige.

www. kindergartenladen-vilseck.de

Das Pfarrbüro Vilseck ist vom 2. bis 10.07.2013 geschlossen.

Einladung zum Pfarrfest

Unter dieser Überschrift laden wir

herzlich ein zum Pfarrfest am

Samstag, den 20. Juli.

Es beginnt mit dem Familiengottesdienst

im Pfarrsaal um 16.00

Uhr mit dem Motto:

„Sich selbst etwas Gutes tun“

Dann unternehmen wir im Pfarrgarten

eine kulinarische Reise

durch das Sommer-Sonnen-Land

unserer Träume.

Viele Pfarrgruppen beteiligen sich

an der Zubereitung der Speisen

und Getränke und werden alle Besucher

gerne verwöhnen.

Natürlich wird auch viel Kurzweil

für die Kinder angeboten.


Hinter verschlossenen Kirchentüren

Nachdem das Gerüst fertig gebaut war, traf sich am

5. Juni zum ersten Mal die „Große Runde“ - Restauratoren,

Kirchenmaler, Denkmalpfleger, Baureferat,

Architekt, Kirchenräte, Pfarrer. Und gleich ging´s die

solide, leicht schwankende Treppe hinauf unters

Gewölbe. Trotz fester Stufen und beidseitigem Geländer

bekam ich weiche Knie. Nach jedem weiteren

Tritt und Absatz ging mein Blick in schwindelerregende

Tiefen. Im Stillen dankte ich Gott, dass ich kein

Gerüstbauer, Kirchenmaler, Architekt oder Denkmalschützer

geworden bin.

Und dann standen wir 50 Zentimeter unter den Deckengemälden, die für mich im Scheinwerferlicht

recht passabel aussahen, von wegen stark verrußt, verdreckt usw. Na ja, die Meinung

eines Laien! Der

Blick nebendran

offenbarte dann

doch das Ausmaß

des Schadens.

Die kleinen

Rechtecke, die

vom Restaurator

frei gelegt wurden,

zeigen den

Unterschied.

Jetzt nach 19 Tagen ist viel geschehen. An verschiedenen

Materialien wurden kleinere und größere Musterproben angelegt,

z. B. am Gemälde des Nepomuk-Altares. - Ein kleiner

Engelskopf wurde freigelegt. In dieser Farbigkeit könnte das

Bild nach der Restaurierung aussehen. Zuvor muss allerdings

der immense Schaden am Firnis des Bildes beseitigt werden.


Nicht ganz so stark vom Ruß betroffen ist der Kajetansaltar.

Aber auch hier sieht man klar den Farbunterschied

zwischen dem dunkleren oberen und dem

helleren unteren Holzteil.

Am Kopf des hl. Laurentius könnte man annehmen, der Grauschleier im Gesicht käme von

seinem Martyrium, da er ja bäuchlings auf den Rost gelegt worden war; wenn wir´s denn -

leider - nicht besser wüssten!

Es ist tatsächlich alles aus Holz. Schaut man etwas näher hin, werden noch ganz andere

Schäden sichtbar, die mit dem Brand in der Kirche nichts zu tun haben, sondern im Laufe der

Jahre entstanden sind und von unten z.T. gar nicht zu sehen sind oder einfach nicht auffallen,

weil man an den Anblick hier wie dort gewöhnt ist: Löcher im Holz, wie von Nägeln geschlagen,

fehlende Ranken, Blumen, Putten, Zierleisten, unterschiedliche Farbanstriche in

den Rahmen u.a.m. Ob das alles bei der bevorstehenden Renovierung der Kirche verbessert

werden kann?


Eine sog. Musterachse wurde über dem Marienaltar

angelegt. Diese recht große Fläche ist vollständig

gereinigt. Die verrußten Flächen, Bögen und Kapitelle

(am linken Bildrand) stehen im krassen Gegensatz zu

den neuen Teilen (rechts). So wie diese sehr helle

Wandfläche wird unsere ganze Kirche nach der Restauration

aussehen.

alt

neu

Beim Anlegen der Musterachse wurde

im Gewölbe eine graue Rankenornamentik

aus der Barockzeit freigelegt;

hier im Bild (links) oben rechts zu

erkennen, unten vergrößert:


Sehr interessant war es - nach dem Aufstieg - wieder unter dem Gewölbe. Bei einer Sonderführung

für die Mitglieder der Kirchenverwaltung erklärte Herr Ernst mit Blick auf einige unterschiedlich

gesäuberte, freigelegte und überarbeitete Bilderpartien, was die Restauratoren im

einzelnen tun und mit welchen Methoden und Arbeitsmaterialien sie zu Werke gehen. Die

Fotos hier können nur eine kleine Ahnung von dem vermitteln, was wir zu sehen bekamen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine