Folder zu allen PFL-Lehrgängen - Pädagogische Hochschule Kärnten

ph.kaernten.ac.at

Folder zu allen PFL-Lehrgängen - Pädagogische Hochschule Kärnten

Professionalität * Freude * Lernen

Pädagogik und Fachdidaktik für LehrerInnen

Universitätslehrgänge 2012–2014


Die Alpen-Adria-Universität (AAU) Klagenfurt bietet mit KooperationspartnerInnen

• die PFL Lehrgänge für Deutsch, Englisch, Mathematik ab der Sekundarstufe 1

• den PFL Lehrgang Naturwissenschaften ab der Sekundarstufe 1

• den PFL Lehrgang Naturwissenschaften für die Grundschule

• die PFL Lehrgänge Grundschule mit den Schwerpunkten Deutsch–Lesen–

Schreiben und Mathematik an.

Die Lehrgänge richten sich an interessierte LehrerInnen der jeweiligen Fächer und

Schulstufen sowie an MitarbeiterInnen der Pädagogischen Hochschulen.

Ausgehend von der eigenen Praxis, setzen sie sich mit aktuellen Herausforderungen

wie Kompetenzorientierung im Unterricht, Bildungsstandards und teilzentrale

Reifeprüfung auseinander.

Die Lehrgänge zielen darauf ab, Lehrkräfte zu qualifizieren, KollegInnen bei der

fachdidaktischen und pädagogischen Weiterentwicklung eines kompetenzorientierten

Unterrichts zu begleiten und zu beraten.

Die Lehrgänge dauern vier Semester und umfassen:

• 3–4 Seminare (je 3–5 Tage) und Arbeitsgemeinschaften

• Praktika

• schriftliche Dokumentationen und eine Abschlussarbeit

Sie schließen mit einem Zeugnis der AAU Klagenfurt (40 ECTS) ab.

Dieser Abschluss wird als erster Abschnitt für den Masterlehrgang „Professionalität

im Lehrberuf“ (ProFiL) angerechnet.

Weitere Informationen finden Sie unter http://pfl.aau.at

Pädagogik und Fachdidaktik für LehrerInnen


Grundschule

Deutsch–Lesen–Schreiben

Mathematik

Aufbau und Inhalte

Es werden zwei Lehrgänge für die

Grundschule angeboten, wobei jeweils

ein Schwerpunkt im Bereich

Deutsch–Lesen–Schreiben bzw.

Mathematik vorgesehen ist.

Die Lehrgänge sind ein Beitrag zur

Professionalisierung im Lehrberuf,

indem sie Praxisforschung und Reflexionsprozesse

anregen.

Sie setzen an der Bereitschaft an,

neue Erfahrungen zu sammeln, zu

dokumentieren und mit KollegInnen

darüber zu kommunizieren.

Ausgehend von den persönlichen

Stärken der teilnehmenden Lehrpersonen

soll die Kompetenz zur

Initiierung, Gestaltung, Begleitung

und Evaluation von Lernprozessen

im Feld Grundschule weiterentwickelt

und vertieft werden.

Beide Lehrgänge verstehen sich

als Beitrag zur Umsetzung von Bildungsstandards,

die auf nachhaltigen

Kompetenzaufbau und individuelle

Förderung zielen.

Im Zentrum des Lehrgangs steht

die forschende Weiterentwicklung

eigener Unterrichtspraxis, die durch

Austausch mit KollegInnen sowie

durch Inputs der Lehrgangsleitung

unterstützt wird.

Kompetenzen zur Beratung von

KollegInnen bei der Unterrichtsentwicklung

sowie zu kollegialer

LehrerInnenfortbildung sollen aufgebaut

und geübt werden.

Lehrgangsteam

Wissenschaftliche Leitung: O. Univ.-Prof. Dr. Herbert Altrichter

Organisatorische Leitung:

Grundschule mit Schwerpunkt Deutsch–Lesen–Schreiben:

Dr. in Johanna Rendl

Grundschule mit Schwerpunkt Mathematik: Prof. Peter Bleiweis, MA


Deutsch

ab Sek I

Aufbau und Inhalte

Gesellschaftliche, bildungspolitische

und mediale Veränderungen

stellen den Deutschunterricht

vor neue Herausforderungen. Die

Standardisierung der Leistungsanforderungen

steht in Spannung

zur Vielfalt der Voraussetzungen

und Zugänge in heterogenen und

mehrsprachigen Klassen.

Im Lehrgang werden diese Entwicklungen

reflektiert und es wird

an einem adäquaten Umgang mit

standardisierten Leistungsüberprüfungen,

Bildungsstandards, Neuer

Reifeprüfung und Möglichkeiten

der Individualisierung gearbeitet.

Stichwort: Kompetenzorientierung.

Ziel des Lehrgangs ist die bewusste

Integration von fachdidaktischen

und pädagogischen

Fragen, die Reflexion von Unterrichtsinhalten,

Methoden, eigenen

Haltungen und Handlungen. Die

Kompetenzorientierung soll zu einer

Professionalisierung in Schule

und Fortbildung (Beratung und

Begleitung von FachkollegInnen

zur Entwicklung und Umsetzung

von kompetenzorientiertem Unterricht)

führen.

Die TeilnehmerInnen erwerben

Diagnosekompetenz, Methodenund

Planungskompetenz bzw.

entwickeln diese weiter.

Um den unterschiedlichen Anforderungen

der SEK-I und SEK-II optimal

gerecht zu werden, wird der

Lehrgang je nach Bedarf parallel

für diese beiden Gruppen geführt.

Lehrgangsteam

Wissenschaftliche Leitung: Mag. a Dr. in Gabriele Fenkart,

Mag. Dr. Jürgen Struger

Organisatorische Leitung: Mag. a Konstanze Edtstadler

Weitere Teammitglieder: Univ.-Prof. in Dr. in Margit Böck,

Univ.-Prof. Dr. Jörg Meier, Mag. a Gerhild Zaminer,

Mag. a Ulla Zedrosser-Gruber


Englisch

ab Sek I

Aufbau und Inhalte

Der Lehrgang besteht aus drei

fünftägigen Seminaren, bei denen

einerseits in Vorträgen und

Workshops an konkreten Inhalten

gearbeitet wird. Andererseits sind

die TeilnehmerInnen mit eigenen

Projekten (Unterrichtsprojekt, Studie)

befasst, die der Reflexion und

Weiterentwicklung des eigenen

professionellen Tuns dienen.

Bei den fünf zweitägigen Regionalgruppentreffen

wird diese Arbeit

in Kleingruppen unter Begleitung

eines der Teammitglieder fortgesetzt.

Ferner dienen diese Treffen

dem professionellen Austausch

sowie der Durchführung von Unterrichtshospitationen.

Die inhaltlichen Schwerpunkte

des Lehrgangs betreffen die kompetenzorientierten

Lehrpläne, die

Arbeit mit dem GERS, Bildungsstandards,

standardisierte Tests

und Reifeprüfung sowie eine kompetenzorientierte

Leistungsbeurteilung.

Darüber hinausgehend wird auch

auf pädagogische Rahmenbedingungen,

Fragen kulturellen und

mehrsprachigen Fremdsprachenlernens

sowie auf die Zusammenarbeit

mit anderen Fächern (z.B.:

CLIL, fächerübergreifende Projekte)

Bezug genommen.

Das Ziel des Lehrgangs ist die Professionalisierung

im Lehrberuf

und die Befähigung, selbst LehrerInnen

fortzubilden und bei der

Umsetzung von kompetenzorientiertem

Unterricht zu begleiten.

Lehrgangsteam

Wissenschaftliche Leitung: Univ.-Prof. Dr. Werner Delanoy,

Mag. a Dr. in Claudia Mewald

Organisatorische Leitung: Mag. a Gabriele Isak

Weitere Teammitglieder: Ao. Univ.-Prof. Dr. Günther Sigott (wissenschaftliche

Beratung), Mag. Gunther Abuja, Dr. in Helen Heaney,

Dr. in Christine Lechner, Dr. in Bruni Morak, Mag. a Eleonore Steigberger


Mathematik

ab Sek I

Aufbau und Inhalte

Der Lehrgang

• setzt sich mit Fragen und Konzepten mathematischer Bildung auseinander

• analysiert die Konzeption, die bildungstheoretischen Orientierungen,

die Anforderungen und die unterrichtlichen Konsequenzen von

Standards und Zentralmatura

• bearbeitet zentrale schulmathematische Themengebiete aus fachdidaktischer

Perspektive

• unterstützt bei der Entwicklung von kompetenzorientiertem Mathematikunterricht

und bei unterrichtlichen Innovationen

• bietet Unterstützung bei der Evaluation und Reflexion von Unterricht

• qualifiziert für die Beratung und Begleitung von FachkollegInnen bei

der Entwicklung und Umsetzung von kompetenzorientiertem Unterricht

Der Lehrgang ist in vier Module (je ein Modul pro Semester) gegliedert:

Modul 1: Konzepte mathematischer Bildung

Modul 2: Mathematische Grundkompetenzen

Modul 3: Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Unterricht

Modul 4: Kompetenzorientierter Mathematikunterricht

Wissenschaftliche Leitung

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Werner Peschek,

Ao. Univ.-Prof. in Mag. a Dr. in Edith Schneider


Naturwissenschaften

Grundschule

ab Sek I

Aufbau und Inhalte

Die Lehrgänge möchten der Freude

am Unterrichten neue Impulse

geben, Zugänge zu Erkenntnissen

fachdidaktischer Forschung vermitteln

und Verknüpfungen von

Theorie und Praxis anregen.

Sie sollen zu Reflexionsprozessen

über naturwissenschaftlichen Unterricht

anregen und vom Vorwissen

der SchülerInnen ausgehendes

Lernen fördern.

Die Lehrgänge gehen von persönlichen

Stärken der TeilnehmerInnen

aus und setzen an der Bereitschaft

an, neue Erfahrungen zu

sammeln, zu dokumentieren und

darüber zu kommunizieren.

Schwerpunkte sind die Erweiterung

des Methodenwissens sowie

die Auseinandersetzung mit

der Anbahnung und Bewertung

von Kompetenzen in allen naturwissenschaftlichen

Bereichen wie

auch der Aufbau von Kompetenzen

zur Beratung und Begleitung

von KollegInnen bei kompetenzorientierter

Unterrichtsentwicklung.

Die Lehrgänge für die Grund- und

Sekundarstufe werden getrennt

geführt, es wird aber vielfältige

Gelegenheiten geben, sich auszutauschen

und gemeinsam zu arbeiten.

Dadurch sollen Verständnisschwierigkeiten

abgebaut und Übergänge

an den Schnittstellen geebnet werden.

Lehrgangsteam

Wissenschaftliche Leitung: Ao. Univ.-Prof. Dr. Walter Hödl

Organisatorische Leitung: Mag. a Dr. in Angela Schuster, MAS

Weitere Teammitglieder:

Dipl.-Päd. Johann Eck, Artur Habicher, MA,

Univ.-Prof. in Dr. in Anja Lembens,

Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Leopold Mathelitsch


Anmeldung und Information:

Beginn: Wintersemester 2012/13

Anmeldung unter: http://pfl.aau.at

Anmeldung bis: 31. Mai 2012

Teilnahmegebühren: € 125,- pro Semester

Das BMUKK trägt den überwiegenden Teil der Lehrgangskosten.

Anträge auf Ersatz der Reisekosten können an den zuständigen Dienstgeber

gestellt werden.

Alle weiterführenden Informationen zu den einzelnen Lehrgängen finden Sie

unter: http://pfl.aau.at

Kontakt: Waltraud Rohrer

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung

Sterneckstraße 15

9010 Klagenfurt

Telefon: ++43 463 / 2700-6107

E-Mail: waltraud.rohrer@aau.at

KooperationspartnerInnen: