Aufrufe
vor 4 Jahren

Berufsbezogene Fremdsprache Italienisch im Bereich der ...

Berufsbezogene Fremdsprache Italienisch im Bereich der ...

Pädagogische Hochschule

Pädagogische Hochschule Kärnten, Viktor Frankl Hochschule Curriculum zum Lehrgang Zusätzliche Lehrbefähigung Berufsbezogene Fremdsprache Italienisch im Bereich der Berufsschulpädagogik 28. Juli 2013 3 Curriculum – Allgemeines Die Entwicklung des Lehrgangs erfolgte aufgrund der wirtschaftlichen Gegebenheit, dass sich immer mehr italienische Unternehmer/innen in Österreich (derzeit vor allem in Kärnten ansiedeln). Ebenso wurde zum Einen von den Tourismusschulen, zum Anderen von der Hotellerie der Wunsch an die Pädagogische Hochschule Kärnten, Viktor Frankl Hochschule herangetragen, besonders den Anforderungen des Tourismus, vor allem, dass Absolvent/inn/en der Berufsschulen/Tourismusschulen die italienische Sprache beherrschen, gerecht zu werden. 3.1 Umfang und Dauer des Lehrgangs Der Lehrgang „Berufsbezogene Fremdsprache Italienisch im Bereich der Berufsschulpädagogik“ ist als fünfsemestriges Studium konzipiert und umfasst 30 ECTS-Credits. 3.2 Selbststudienanteile Die unbetreuten Selbststudienanteile in den einzelnen Modulen überschreiten 50% des Gesamtworkloads. Die Überschreitungen begründen sich in einem erhöhten Erfordernis an Eigenleistungen wie umfassende Lektüre unterschiedlicher Fachliteratur, reflexive Dokumentationen, schriftliche Berichte und Teamarbeitsphasen. Des Weiteren ist die sorgfältige Abfassung von Dokumentationen und schriftlichen Arbeiten auf der Basis des wissenschaftlichen Arbeitens und den Richtlinien der aktuellen Bildungsforschung nötig, um die Anrechenbarkeit des Lehrgangs an anderen Hochschulen und universitären Einrichtungen zu gewährleisten. Den Studierenden steht u. a. auch eine elektronische Lernplattform für e-Learning-Aufträge und zur Kommunikation zur Verfügung. Zusätzlich ist hervorzuheben, dass die Studierenden den Lehrgang berufsbegleitend zu absolvieren haben. 3.3 Abschluss des Lehrgangs Mit der ordnungsgemäßen Absolvierung aller Module sowie der positiven Beurteilung der Abschlussarbeit (Praxisprojekt) wird der Lehrgang „Berufsbezogene Fremdsprache Italienisch im Bereich der Berufsschulpädagogik“ erfolgreich abgeschlossen. Die Absolvent/innen erhalten ein Zeugnis über den Lehrgang. Ansprechpartnerin an der Pädagogischen Hochschule Kärnten, Viktor Frankl Hochschule: Evelin Rieger, B.Ed. Institut für Berufspädagogik E-Mail: evelin.rieger@ph-kaernten.ac.at Telefon: 0463-508 508-309 4 Kompetenzenkatalog Die Absolventen und Absolventinnen des Lehrganges erwerben im Zuge der Ausbildung folgende Kompetenzen: Modul LG11 IB Basi per l’insegnamento della lingua italiana generale e professionale Niveau B1 Teil 1 Standards/Kompetenzen Die Studierenden … • erwerben jene Kenntnisse und Fertigkeiten in der italienischen Sprache, die zur Unterrichtserteilung im Unterrichtsgegenstand „Berufsbezogene Fremdsprache Italienisch“ befähigen • erwerben Kenntnissen über die Lebensbereiche jener Länder, in welchen die Zielsprache als Muttersprache gesprochen wird. • können grundsätzliche Regelungen der italienischen Grammatik sowie der Wort- und Satzlehre unterrichten und die Schüler/innen zur richtigen Handhabung von Nachschlagewerken anleiten 6

Pädagogische Hochschule Kärnten, Viktor Frankl Hochschule Curriculum zum Lehrgang Zusätzliche Lehrbefähigung Berufsbezogene Fremdsprache Italienisch im Bereich der Berufsschulpädagogik 28. Juli 2013 LG21IB Consolidamento e ampliamento delle conoscenze della lingua italiana professionale e generale (1) Niveau B1+ Teil 2 LG31IB Aggiornamento professionale e personale (2) Lezione innovativa (metodo d`insegnamento innovativo) Niveau B2 Teil 1 LG41IB Autonomia degli studenti ed assessment tools Niveau B2 Teil 2 LG51IB Valutazione e riflessione Niveau B2+ • können die Rahmen- und Landeslehrpläne kritisch evaluieren • lernen Zielformulierungen von Inhalten des Lehrplans kennen • lernen kulturelle Eigenheiten und sprachliche Unterschiede der einzelnen italienischen Regionen kennen. • werden in den GERS (6 Niveaustufen des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen) als Instrument zur Messung der persönlichen Sprachkompetenz eingeführt. • werden in die Portfolioarbeit nach EPOSTL (European Portfolio for Student Teachers of Languages) eingeführt • entwickeln ein Bewusstsein für Differenzierung und Individualisierung im Sprachunterricht Die Studierenden • vertiefen die Inhalte aus dem Modul 1 • verbessern ihre Sprachkompetenz • werden in Methoden und Strategien zur Vermittlung rezeptiver und produktiver Sprachkompetenzen eingeführt • erstellen Leitlinien für die Unterrichtspraxis • lernen Lernziele zu identifizieren und Unterrichtsinhalte festzulegen Die Studierenden • vertiefen die Inhalte aus dem Vormodul • erreichen das Niveau B1+ in den rezeptiven und produktiven Fertigkeiten • erweitern ihre Sprachkenntnisse im Hinblick auf Grammatik und Wortschatz • erweitern die Themenbereiche • nehmen maßgeblich Einfluss auf die Persönlichkeitsentfaltung der Schüler/innen • berücksichtigen zeitgemäße Lehr- und Lernformen • erwerben die Fähigkeit zur Planung, Gestaltung und Durchführung des Unterrichts in der Zielsprache Die Studierenden • vertiefen die Inhalte aus den Vormodulen • erwerben Kenntnisse für die Bewältigung von für die jeweiligen Schüler/innen zutreffenden Berufs- und Alltagssituationen in sprachlich und grammatikalisch richtiger Weise. • erwerben jenes fachliche, sprachliche und didaktische Wissen und Können, das zur Unterrichtserteilung im Unterrichtsgegenstand „Berufsbezogene Fremdsprache Italienisch“ an Berufsschulen befähigt. • erfahren, dass ihr Lehrverhalten und ihre Verständigungsbereitschaft in der Zielsprache eine Erweiterung der Handlungs- und Kommunikationsfähigkeit der Schüler/innen bewirkt • erwerben die Fähigkeit zur Planung, Gestaltung und Auswertung des Unterrichts im Unterrichtsgegenstand „Berufsbezogene Fremdsprache Italienisch“ Die Studierenden • vertiefen die Inhalte aus den Vormodulen • vertiefen und erweitern ihre Kenntnisse der berufsbezogenen Fachsprache • erwerben Praktiken zur Durchführung der Feststellung und Bewertung der Leistung der Schüler/innen mit Berücksichtigung der verwendeten Methodik und des individuellen Leistungszuwachses. 7

Starke Kinder - Pädagogische Hochschule Kärnten
Italienisch für die Hauptschule - Pädagogische Hochschule Kärnten
PHV LG Berufsbezogene Fremdsprache Englisch an Berufsschulen ...
PHV LG Berufsbezogene Fremdsprache Englisch an Berufsschulen ...
Zertifizierung von berufsbezogenen Kompetenzen in Fremdsprachen ...
Beratungslehrer/innen für Kinder - Pädagogische Hochschule Kärnten
Lehrgang Sprachheilpädagogik - Pädagogische Hochschule Kärnten
download des Curriculums - Pädagogische Hochschule Kärnten
Lehrgang Lehrer / Lehrerin für IKT - Pädagogische Hochschule ...
Curriculum - Pädagogische Hochschule Kärnten
Lehrgang für Administratorinnen und Administratoren
Kompetenzorientiertes Lernen in der Volksschule - Pädagogische ...
Erweiterung beruflicher Handlungskompetenzen / Beziehung
Elementarbildung und Sprachförderung im frühen Kindesalter
Slowenisch an der Sekundarstufe I - Pädagogische Hochschule ...
Mentoring - Pädagogische Hochschule Kärnten
Hochschullehrgang für Freizeitpädagogik - Pädagogische ...
ANHANG ZUM DIPLOM (Diploma supplement) Pädagogische ...
Hochschullehrgang mit Masterabschluss: - Pädagogische ...
Logopädagogik - Pädagogische Hochschule Kärnten
Schulpraktische Studien 1 - Pädagogische Hochschule Kärnten
Curriculum zum Bachelorstudium für Hauptschulen / Neue ...
Schulmanagement: Professionell führen – nachhaltig entwickeln
Studienplan Sonderschule - Pädagogische Hochschule Kärnten
Curriculum zum Bachelorstudium für Hauptschulen / Neue ...
Curriculum - Pädagogische Hochschule Kärnten
Qualifizierungslehrgang für fachbezogene Unterrichtsentwicklung
Schulpraktische Studien 1 - Pädagogische Hochschule Kärnten
authentische Erziehende. Grundlagen der Existenziellen Pädagogik