PDF herunterladen - Pinnwand Magazin

pinnwand.magazin.de

PDF herunterladen - Pinnwand Magazin

Schließzeit in den Pinneberger Bädern

Die Sprunganlage muss saniert werden

Von Montag, den 10. Oktober

bis Freitag, den 21. Oktober ist

das Bad geschlossen. An den

Wochenenden vor und nach der

Schließung (08./09. und 22./23.

Oktober) hat das Bad zu den regulären

Zeiten geöffnet. Neben

einigen kleineren Ausbesserungen

und Reparaturen, steht

Bäder-Mitarbeiter Jan Sarraß zeigt:

Hier muss saniert werden

die Sanierung der Sprunganlage

im Vordergrund. Die Arbeiten

IMPRESSUM

Herausgeber: Stadtwerke Pinneberg GmbH

Am Hafen 67 · 25421 Pinneberg

Tel.: 04101/2030 · Fax.:04101/203-333

Email: post@stadtwerke-pinneberg.de

Web: www.stadtwerke-pinneberg.de

Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt:

Henning Fuchs

Email: post@stadtwerke-pinneberg.de

Redaktion: Sascha Rahn · Tel.: 04101/207643

Email: redaktion@pinnwand-magazin.de

Gestaltung: Oliver Barth

Tel.: 04101/207643

Email: kontakt@barthgrafik.de

Fotonachweis:

Rahn (3), Zoonar (2)

waren ursprünglich bereits für

die Schließzeit 2010 vorgesehen,

doch mit Beginn der Sanierungsmaßnahmen

stellte sich

heraus, dass die nötigen Reparaturen

umfangreicher als geplant

sind. Diese ließen sich in

der letztjährigen Schließzeit leider

nicht mehr abarbeiten. Seitdem

sind Teile der Sprunganlage

gesperrt. Damit die Sprungeinrichtung

wieder voll einsatzfähig

wird und auch die Einschränkungen

bei der Abnahme von

Schwimmabzeichen und beim

Schulsport dann der Vergangenheit

angehören werden, muss

unter anderem mit Schweißgerät,

Winkelschneider und

Stemmeisen gearbeitet werden.

Dies wird zu erheblicher Lärmund

Staubentwicklung führen,

im Anschluss ist eine Grundreinigung

nötig. Aus diesen Gründen

ist ein eingeschränkter Badebetrieb

in den anderen Bereichen

des Bades leider nicht möglich.

Der Zeitpunkt der Sanierung

wurde bewusst in die Ferien

gelegt, damit der Schul- und

Vereinssport möglichst wenig

aus dem Rhythmus kommt. Am

Ende werden aber alle Wasserfreunde

mit einer grundsanierten

Sprunganlage belohnt,

die selbstverständlich den neuesten

Vorschriften entspricht.

Nach der Schließzeit wird das

große Becken auch wieder über

eine Treppe nutzbar sein, denn

an der Stirnseite zum Außenbereich

wird erneut eine Zugangstreppe

eingebaut. Diese Treppe

passt sich den unterschiedlichen

Wassertiefen an und kann daher

an allen Tagen und unabhängig

von der Stellung der Hubböden

genutzt werden.

24

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine