STERNENKONZERT MUSIK WAR MEINE ERSTE LIEBE Mit Joe ...

planetarium.hamburg.de

STERNENKONZERT MUSIK WAR MEINE ERSTE LIEBE Mit Joe ...

STERNENKONZERT

MUSIK WAR MEINE ERSTE LIEBE

Mit Joe Curtis Williams und Timmi Timmermann & Friends.

An seiner Liebe zur Musik lässt er sein Publikum schrankenlos teilhaben: Joe Curtis

Williams, der als der "Caruso Südafrikas" gilt, kommt abermals zu einem seiner vom

Publikum begeistert gefeierten Konzerte ins Planetarium Hamburg. Aus seinem reichen

Repertoire singt er Klassiker und Evergreens wie "Danny Boy", "Alone at last", "I

fall in love" und andere. Joe's Markenzeichen sind seine hervorragende Stimme und

ein unverkennbares Gespür für Dramatik. Neben mehreren internationalen Tourneen und

diversen Opernauftritten tourte er bereits mehrmals mit der gefeierten Künstlerin

Miriam Makeba durch Europa und Asien. Und diesmal wird er begleitet von exzellenten

Musikern rund um den Drummer und Bandleader Timmi Timmermann. Nach der Konzertpause

erläutert Planetariums Direktor Thomas W. Kraupe die Sterne und Planeten am

Winterhimmel. Unser Tipp: Schnell Karten buchen!

Sonntag, 6. Januar 2008, 20 Uhr

Eintritt: 24,50 €, ermäßigt: 17,50 €

SONDERVORTRAG

VON STAUBTEUFELN UND WIRBELSTÜRMEN – EXTREMWETTER AUF ERDE, MARS UND ANDERSWO

Vortrag von Frank Böttcher, Leiter des Instituts für Wetter- und Klimakommunikation

und Veranstalter des ExtremWetterKongresses, Hamburg

Im März 2007 jagte ein Tornado durch Hamburg. Werden solche Ereignisse durch den

Klimawandel in Zukunft wahrscheinlicher? Was wissen wir über die Gewalten in unserer

Atmosphäre, und welche Stürme gibt es auf Mars, Jupiter und Saturn? Begleiten Sie

uns auf eine spannende und informative Reise zu extremen Wetterereignissen

und Wetterlagen, die faszinieren, aber auch gefährlich sind. Frank Böttcher, der

auch das WetterKontrollZentrum und das Internetportal Wetterspiegel.de betreibt,

erklärt Ihnen anschaulich wie Tornados, Staubteufel und Hurrikane entstehen, und

zeigt Ihnen faszinierende Bilder ähnlicher Phänomene auf unseren Nachbarplaneten im

Sonnensystem und in den Tiefen unserer Milchstraße.

Freitag, 11. Januar 2008, 19:30 Uhr

Eintritt:; 7,50 €, ermäßigt: 4,50 €

Planetarium Hamburg, Karten: 040 / 4288652-10, www.planetarium-hamburg.de

Pressekontakt: Anja Michalke, Tel.: 040/428 86 52-66, presse@planetarium-hamburg.de


STERNENKONZERT

STERNENPROMENADE

Ein klangvoller Abend mit funkelnden Sternen

Der Sternenhimmel - ein Geheimnis, das die Menschen immer wieder fasziniert und

angeregt hat, nach seiner Entschlüsselung zu suchen. Viele Künstler - Musiker,

Schriftsteller, Maler, Poeten - waren vom Sternenhimmel begeistert und berührt. Was

sehen wir am Himmel - was verbindet uns Menschen mit den Gestirnen? Der in Hamburg

lebende bulgarische Konzertpianist Alexander Raytchev und der Astronom Thomas Kraupe

laden Sie zu einer besonderen Spurensuche, einem unterhaltsam-musikalischen

Spaziergang in die Welt der Sterne ein. Hören Sie populäre Werke berühmter

Komponisten, u.a. von Mussorgski, Chopin und Debussy, live gespielt unter Hamburgs

schönsten Sternen - und erfahren Sie mehr über unsere Geschwister und Wegweiser in

der Nacht.

Sonntag, 20. Januar 2008, 20 Uhr

Eintritt: 13,50 €

STERNENKONZERT

STERNENKLANG AM NACHMITTAG

Musik und Sterne live

Mit Fumiko Shiraga/Alexander Raytchev (Konzertflügel) und Thomas W. Kraupe

(Sternenschau).

Lehnen Sie sich zurück in die Liegesessel des Planetariums. Erleben Sie eine

Virtuosin am Konzertflügel, genießen Sie den prächtigen Sternenhimmel der Jahreszeit

und erfahren Sie Interessantes über die Sterne der Nacht - purer Genuss für Auge und

Ohr.

Am 24. Januar spielt die japanische Pianistin Fumiko Shiraga Werke von Debussy,

Chopin, Schubert, Schumann und Beethoven. Zusammen mit dem Direktor des Planetariums

Thomas Kraupe bringtz die Pianistin Ihnen die Sterne auf besonders schöne Weise

näher.

Der Nachmittagstermin jeweils donnerstags um 15 Uhr ist sorgfältig gewählt: Es gibt

kaum eine bessere Möglichkeit, der Hektik des Alltags für eine entspannende Stunde

zu entkommen. Tanken Sie Ihre Kräfte auf in der Weite des Alls und der Tiefe der

Musik.

Donnerstag, 24. Januar 2008, 15 Uhr

Eintritt: 9,80 €

Planetarium Hamburg, Karten: 040 / 4288652-10, www.planetarium-hamburg.de

Pressekontakt: Anja Michalke, Tel.: 040/428 86 52-66, presse@planetarium-hamburg.de


STERNENTHEATER

DER KLEINE PRINZ

Ein Märchen für Erwachsene von Antoine de Saint-Exupéry

Rudolf H. Herget, der Erzähler der Nacht, spricht und spielt unter dem

Sternenhimmel. Zuschauen - zuhören - nachdenken - entspannen - versinken. Wohl jeder

Erwachsene kennt die Parabel vom kleinen Besucher aus der Welt der Poesie. Saint-

Exupéry hat mit diesem Märchen für Kinder und Erwachsene ein Gleichnis über Nähe,

Freundschaft und Liebe geschrieben, das in seinem bezaubernden Charme zeitlose

Gültigkeit besitzt. Saint-Exupéry begegnet uns in der Gestalt des Fliegers und in

der Gestalt des Kleinen Prinzen begegnet er seiner verloren geglaubten Kindheit. Ein

Stück Weltliteratur, dessen Fazit sich in dem Satz widerspiegelt: "Man sieht nur mit

dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

Theateraufführungsrechte: Verlag für Kindertheater, Hamburg.

Sonntag, 27. Januar 2008, 19:30 Uhr

Eintritt: 9,80 €

REGELMÄSSIGE PROGRAMME IM PLANETARIUM HAMBURG:

STERNENWISSEN: „In die Tiefen des Universums“ / „Faszination Weltall – Hubbles neuer

Kosmos“ / „Unendliche Weiten – vom Urknall zur Erde“ / „Sterne der Pharaonen –

Götter, Gräber und Gestirne am Nil“ / „Sind wir allein? Die Suche nach Leben im All“

STERNE FÜR KINDER: „Sonne, Mond und Sterne für Kinder“ / „Das Geheimnis der

Papierrakete“ / „Der kleine Tag – das Sternenmusical“ / „Kaluoka’hina – das

Zauberriff“ / „Meine Heimat – Unser Blauer Planet“ / POPSTARS: „Dark Side of the

Moon“ / „The Cosmic Wall – a Monument to Pink Floyd“ / „Deep Space Night 3.0“ /

„TRIP – Remix your experience“ / „Jean Michel Jarres AERO – Das Sourround-Erlebnis“

/ „le voyage abstrait“

Planetarium Hamburg, Karten: 040 / 4288652-10, www.planetarium-hamburg.de

Pressekontakt: Anja Michalke, Tel.: 040/428 86 52-66, presse@planetarium-hamburg.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine